Wie funktioniert die Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane von Kindern: Wie bereitet man sich auf die Studie vor und was zeigt sie?

Die Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle ist eine völlig sichere diagnostische Methode bei Verdacht auf Auffälligkeiten im Magen-Darm-Trakt eines Kindes. Die wichtigsten untersuchten Organe sind die Leber, der Magen, die Bauchspeicheldrüse, die Milz, die Gallenblase und der Darm. Um die Diagnose zu klären, untersucht der Arzt häufig die Bauchhöhle in Kombination mit den Organen des Urogenitalsystems. Die Eltern sollten das Kind auf die Studie vorbereiten, indem sie eine strenge Diät einhalten und die Nahrungsaufnahme vorübergehend einschränken.

Welche Organe werden im Bauchultraschall untersucht?

Die Ultraschalluntersuchung des Abdomens ist eine diagnostische Methode, die den Gesundheitszustand der wichtigsten Organe des Verdauungstrakts und des Harnsystems anzeigt. Aufgrund ihrer Größe reflektieren diese Organe Schallwellen gut. Eine solche Eigenschaft ermöglicht es dem Arzt, den Zustand der untersuchten Organe genau zu beurteilen.

Unterleibsultraschall umfasst die Diagnose von:

  • Von der Leber. Sie wird in erster Linie untersucht, um ein Kind mit Hepatose, Zysten oder Tumoren auszuschließen.
  • Milz. Der Arzt bestimmt seine Struktur, Lage und Größe, um den Entzündungsprozess oder die Neubildung zu beseitigen.
  • Bauchspeicheldrüse. Die Diagnose wird durchgeführt, um den Status seiner Anteile zu bestimmen.
  • Speiseröhre und Magen. Der Spezialist beurteilt ihre Leistung anhand äußerer Anzeichen und des Vorhandenseins / Fehlens von Tumoren.
  • Gallenblase. Der Arzt bestimmt den Zustand seiner Wände und bestätigt oder schließt das Vorhandensein von Polypen oder Steinen aus.
  • Därme. Diagnose ist nur der Doppelpunkt.
  • Niere und Blase. Ultraschallspezialist beurteilt ihre Position und Größe, um den Entzündungsprozess zu beseitigen.
Der behandelnde Arzt plant eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, um den Zustand der untersuchten Organe genau beurteilen zu können

Indikationen für die Forschung bei Kindern

Ultraschall als Methode zur Untersuchung der Bauchhöhle gilt als die informativste und sicherste Methode, um auch Babys zu erreichen. Die wichtigsten Symptome, die Ultraschalldiagnose der Speiseröhre zeigen:

  • erhöhte Blähung;
  • reichliches und regelmäßiges Aufstoßen nach dem Füttern;
  • Bauchschmerzen nach dem Essen;
  • Hypersalivation - übermäßige Speichelsekretion;
  • häufige Schmerzen unter der rechten Rippe.

Diese Symptome können Manifestationen schwerwiegender Krankheiten wie Hepatitis, Magenentzündung, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Zyste oder ein Neoplasma in den Bauchorganen sein. Jede dieser Diagnosen kann nur nach einer umfassenden Untersuchung gestellt werden, die Screening- und Labortests umfasst.

Gegenanzeigen zum Eingriff

Die Eltern sollten den Ultraschallspezialisten darüber informieren, dass das Kind Medikamente einnehmen soll, wenn sich das Baby in einer medizinischen Behandlung befindet. Akute Infektionskrankheiten sind eine direkte Kontraindikation für Ultraschall. Auch sollten Eltern mit der Diagnose warten, wenn das Baby einen Ausschlag auf dem Bauch hat. Das Kindesalter ist keine Kontraindikation, da diese Untersuchungsmethode auch für Neugeborene absolut sicher ist.

Algorithmus zur Vorbereitung auf die Ultraschalluntersuchung des Abdomens

Fürsorgliche Mütter lesen vor der Diagnose häufig die relevanten Artikel und schauen sich das Video an, um zu erfahren, wie sie sich richtig auf einen Magen-Darm-Ultraschall vorbereiten können. Um ein genaues Ergebnis zu erhalten, sollten Eltern den folgenden Vorbereitungsalgorithmus beachten:

  • Babys können einige Stunden (2-3) vor Beginn der Studie nicht essen und eine Stunde vor dem Ultraschall die Flüssigkeitsaufnahme begrenzen.
  • Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren können spätestens 4 Stunden vor der Diagnose mit Wasser gefüttert werden.
  • Die letzte Mahlzeit von Kindern ab 3 Jahren sollte 6-8 Stunden vor dem Screening durchgeführt werden.

Für gestillte Neugeborene ist lediglich eine Einschränkung der Kurznahrung erforderlich. Alle anderen vorbereitenden Aktivitäten werden von der Mutter durchgeführt, sie ist es, die sich vollständig auf das Screening vorbereitet. Ihre Hauptaufgabe ist es, ihre Ernährung zu überarbeiten und eine strenge Diät einzuhalten. Eine stillende Mutter sollte aufhören, Nahrungsmittel zu essen, die beim Säugling Blähungen hervorrufen können.

Ein paar Tage vor dem geplanten Screening wird dem Kind empfohlen, sich leicht zu ernähren.

Die Vorbereitung eines Kindes, das älter als 1 Jahr ist, erfordert den Ausschluss solcher Produkte einige Tage vor einer Ultraschalluntersuchung des Abdomens:

  • frisches Gemüse und Obst;
  • Hülsenfrüchte;
  • Schokolade;
  • Kohl;
  • Schwarzbrot;
  • Milch und Milchprodukte.

Einige Tage vor dem Screening erhalten Kinder in der Regel Chelatoren und Karminativa wie Espumizan und Polysorb, insbesondere wenn das Baby zu einer erhöhten Gasbildung neigt. Der Empfang der restlichen Medikamente sollte ausgesetzt werden oder ein Arzt sollte bezüglich der möglichen Auswirkung des Wirkstoffs auf das Ultraschallergebnis konsultiert werden.

Die Untersuchung anderer innerer Organe erfordert ebenfalls eine besondere Ausbildung. Bevor Sie beispielsweise eine Ultraschalluntersuchung der Nieren oder der Blase eines Kindes durchführen, sollten Sie 30-40 Minuten vor dem Screening die maximal mögliche Flüssigkeitsmenge verabreichen.

Vor Beginn der Ultraschalluntersuchung von Nieren und Blase sollte ein Kind die maximal mögliche Menge an sauberem, nicht kohlensäurehaltigem Wasser trinken (weitere Einzelheiten finden Sie im Artikel zur Ultraschalluntersuchung von Nieren und Blase bei Kindern).

Wie ist die Diagnose bei Kindern?

Zuallererst sollte das Baby richtig auf die Studie eingestellt sein - erfinden Sie zum Beispiel eine interessante Geschichte mit seiner Teilnahme an der Titelrolle. Wenn sich das Kind während des Eingriffs so ruhig wie möglich verhält, erfolgt die Untersuchung so bald wie möglich. Brustkind muss seine Lieblingsrasseln mitnehmen. Ein älteres Kind kann sich einen Lieblingsgenuss holen.

Zweitens sollten sich die Eltern im Voraus um die Kleidung kümmern. Mutter sollte das Baby so anziehen, dass es während des Screenings leicht seinen Bauch lösen kann. Die beste Option - Hemd und Jacke mit Knöpfen oder einem Schloss.

Eltern müssen eine Windel mitbringen, die mit einer Couch bezogen ist. Während des Studiums liegt das Baby auf dem Rücken. Je nachdem, welche Organe untersucht werden müssen, fordert der Ultraschallspezialist den Patienten auf, die Position zu ändern - auf die Seite oder auf den Bauch legen. Die Diagnose erfolgt mit einem speziellen Sensor, den der Arzt im Bereich der Bauchhöhlenorgane am Bauch entlang fährt.

Interpretation der Ergebnisse: Normen und Pathologien

Das Studienprotokoll enthält in der Regel eine Beschreibung der Hauptparameter der Bauchorgane - Größe, Position und Struktur. Diese diagnostische Methode bestimmt das Vorhandensein von freier Flüssigkeit sowie den Zustand der retroperitonealen Lymphknoten. Änderungen dieser Indikatoren deuten auf die Entwicklung der folgenden pathologischen Prozesse hin:

http://vseprorebenka.ru/zdorove/diagnostika/uzi-bryushnoj-polosti-rebenku.html

Vorbereitung des Kindes für die Sonographie

Die Ultraschalluntersuchung des Kindes erfolgt von Geburt an, hat einen hohen Informationsgehalt, Sensibilität und Schmerzlosigkeit. Die Genauigkeit der Ergebnisse hängt davon ab, wie richtig das Kind für bestimmte Arten von Ultraschall trainiert wurde.

Ohne spezielles Training führen Sie Ultraschall durch:

  • Schilddrüse;
  • Thymusdrüse;
  • Gelenke und Weichteile;
  • Milchdrüsen;
  • Hodensack;
  • Neurosonographie (Ultraschall des Gehirns durch eine Quelle);
  • Echokardiographie (Echo-KG, Ultraschall des Herzens);
  • Neugeborenen-Screening-Modus.

Mit einer vollen Blase:

  • Ultraschall der Nieren und Harnwege;
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle und des kleinen Beckens.

Um die Blase optimal zu füllen, muss das Kind 1,5 bis 2 Stunden vor dem Test urinieren und ihm dann viel Wasser geben. Vor dem Test sollte es nicht auf die Toilette gehen. Das Trinken eines Kindes kann folgendes bieten: Wasser, Tee, Kompott. Sie können keine kohlensäurehaltigen und süßen Getränke, Milch. Die Flüssigkeitsmenge ist ungefähr wie folgt:

  • bis 3 Jahre - 1 Tasse;
  • Kinder im Vorschulalter - 1,5 Tassen;
  • Kinder 7-11 Jahre - 2 Tassen;
  • Jugendliche - 2,5-3 Gläser.

Wenn das Kind sehr groß ist oder das Wetter am Tag des Ultraschalls sehr heiß ist (von 30-35 ° C und höher), sollte die Flüssigkeitsmenge um 100-300 ml (je nach Alter) erhöht werden.

Ein spezielles Training (auf nüchternen Magen) ist erforderlich bei der Durchführung von:

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle.

Nehmen Sie eine saubere Windel mit in den Diagnoseraum, um sie auf die Couch in der Arztpraxis zu legen, sowie feuchte Tücher. Ein Neugeborenes oder Kleinkind - eine austauschbare Windel, Schnuller, Rassel. Bei der Untersuchung der Nieren - eine Flasche Wasser.

Einige Fakten zum Thema Ultraschall

Ultraschall ist ein schmerzloser Eingriff, der in keinem Alter von der Haut einer Person empfunden wird. Bei dieser Untersuchung werden nur die Berührung des Sensors mit dem Körper und die Kühle des auf die Haut aufgetragenen Gels empfunden.

Ultraschall schadet nicht der Gesundheit. Forschung zu betreiben ist absolut harmlos. Der Arzt arbeitet ohne Schutzvorrichtungen, anders als zum Beispiel von Radiologen. Ein Ultraschallarzt kann nur Handschuhe tragen. Im Gegensatz zu Röntgenuntersuchungen sind auch die Anzahl der Ultraschalluntersuchungen und ihre Vielzahl nicht begrenzt. Falls erforderlich, kann der Ultraschall so oft durchgeführt werden, wie der Arzt es benötigt.

Ultraschall wird von Geburt an durchgeführt. Es gibt keine Altersgrenze. Das Ultraschall-Screening von Neugeborenen (eine vollständige Untersuchung aller Kinder auf verborgene Krankheiten) sowie Frühgeborenen ohne Einschränkung des Gewichts und der Größe des Kindes wird durchgeführt.

Ultraschall kann mit anderen Studien kombiniert werden. Ultraschall wirkt sich nicht auf den Körper des Kindes aus und verzerrt nicht die Ergebnisse anderer Studien, beispielsweise bei einer Blutuntersuchung oder einer Impfung im Rahmen des nationalen Impfplans.

Der Ultraschallvorgang dauert etwas. Der Eingriff selbst dauert nicht lange - einige Minuten (von 5 bis 15). Die maximale Zeit kann 30-40 Minuten erreichen.

Vorbereitung eines Kindes auf einen Bauchultraschall

Ultraschall der Bauchorgane ist der beliebteste Ultraschall. Alle inneren Organe im Peritoneum gehören zu den Bauchorganen: Leber, Milz, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Magen, Darm. Für eine genauere Diagnose ist es ratsam, eine Diät 2-3 Tage vor der Erkundung zu halten, wobei Nahrungsmittel, die die Gasbildung im Darm erhöhen (Hülsenfrüchte, rohes Gemüse, ballaststoffreich, Vollmilch, Schwarzbrot, kohlensäurehaltige Getränke, fetthaltiges Fleisch, Sauerkraut, Kuchen), aus der Diät ausgeschlossen werden Kuchen).

Die Vorbereitung auf die Ultraschalluntersuchung des Abdomens bei Neugeborenen, Säuglingen und älteren Kindern weist einige Unterschiede auf.

Essen an ein Kind am Vorabend des Tages ist besser öfter, aber in kleinen Portionen (optimalerweise 5-6 Mal).

Wenn der Körper zwei bis drei Tage vor der Ultraschalluntersuchung zu vermehrter Gasbildung neigt, wird empfohlen, Enterosorbenzien und Enzympräparate wie Aktivkohle, Lactofiltrum, Festal, Mezim Forte, Espumizan einzunehmen.

Eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens wird mit leerem Magen durchgeführt. Daher sollten Sie 8 bis 12 Stunden vor dem Eingriff auf das Essen verzichten. Wenn der Ultraschall für die zweite Tageshälfte vorgesehen ist, sollte die letzte Mahlzeit nicht früher als sechs Stunden vor dem Ultraschall liegen.

Putzen Sie Ihre Zähne nicht am Tag einer Ultraschalluntersuchung des Abdomens.

Wenn es für ein Neugeborenes oder Kleinkind schwierig ist, das Fasten zu ertragen, können Sie es gegen 3-4 Uhr morgens mit der Flasche füttern und morgens einen Ultraschall machen lassen. Morgens zwischen 9 und 10 Uhr verspürt es kein akutes Hungergefühl und die erforderlichen Zeitparameter wird respektiert.

Wenn ein Kind zum Zeitpunkt des Ultraschalls eine medikamentöse Therapie erhält, muss der Diagnostiker informiert werden.

Ultraschall des Neugeborenen (Vorbereitung für das Ultraschall-Screening in 1–1,5 Monaten)

Die Ultraschalluntersuchung des Neugeborenen im Screening-Modus erfolgt in der Regel ohne spezielles Training nach der Fütterung (gut genährte Babys verhalten sich ruhig oder schlafen). Nur bei Verdacht auf bestimmte Krankheiten ist ein spezielles Präparat für Ultraschall.

Kleiden Sie das Kind am Tag des Ultraschalls so bequem wie möglich, damit die Kleidung schnell aufgeknöpft oder leicht entfernt werden kann. Dies beugt Unterkühlung vor und schafft Sicherheit für das Kind.

Nehmen Sie einen Schnuller oder ein Rassel mit, um das Kind im Diagnoseraum abzulenken.

Das Ultraschall-Screening wird bei Kindern ab einem Monat (oder aus medizinischen Gründen früher) durchgeführt und umfasst:

    Neurosonographie (Echoenzephalographie) - Ultraschall des Gehirns von Neugeborenen und Säuglingen durch eine große Quelle im Schädel. Wenn ein Kind nicht gut schläft und häufig Aufstoßen isst, ist es notwendig, nicht nur den Magen, sondern auch den Kopf zu untersuchen, da sich neurologische Probleme bei kleinen Kindern in Form von Essverweigerung und häufigem Aufstoßen manifestieren können.

Ultraschall der Hüftgelenke. Erwägen Sie rechtzeitig die Diagnose einer Hüftdysplasie (Prädislokation, Subluxation und Dislokation der Hüfte) in der vierten oder sechsten Lebenswoche, dh 1-1,5 Monate. Wenn es nicht möglich war, diese Studie innerhalb der angegebenen Zeit durchzuführen, ist es höchst wünschenswert, dies bis zu 3 Lebensmonaten zu tun, da die Behandlung, die während dieser Zeiträume begonnen wurde, so effektiv wie möglich ist. Eine spätere Diagnose wird als verspätet angesehen.

  • Ultraschall der Bauchorgane, Nieren und des kleinen Beckens zur Strukturbestimmung der inneren Organe. Die Größe der Niere hängt vom Alter, Gewicht und der Größe der Person ab. Daher müssen Sie die Größe und das Gewicht des Kindes kennen.
  • http://www.kukuzya.ru/page/podgotovka-rebenka-k-uzi

    So bereiten Sie ein Kind auf eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle vor: Grundlegende Empfehlungen

    Die Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle kann bei Kindern von Geburt an durchgeführt werden. Und jedes Kind, wenn es einen Monat alt wird, wird zu einer solchen Untersuchung geschickt, um den Zustand der inneren Organe genau zu kennen.

    Uzi für Kinder unter einem Jahr

    Ultraschall - absolut sichere Forschungsmethode

    Junge Eltern sind häufig mit der Notwendigkeit konfrontiert, Ultraschalluntersuchungen der Bauchorgane durchzuführen, insbesondere bis zu einem Jahr. Zu den Hauptindikationen des Verfahrens gehören:

    • Routine-Screening auf angeborene Anomalien. Meistens wird es bereits nach Absprache in einer Kinderklinik durchgeführt, aber einige Kinder, deren Geburt schwierig war, können es auch in der Entbindungsklinik aufbewahren
    • Häufiges Aufstoßen, wenn keine Probleme mit dem Gehirn vorliegen.
    • Geringe Gewichtszunahme durch ein Kind. Es gibt bestimmte Normen, in die ein Kind passen muss, um an Gewicht zu gewinnen. Erlaube manchmal Abweichungen. Manche Kinder haben eine Besonderheit, sie können beispielsweise einen Monat um 3 Zentimeter wachsen und gleichzeitig 200 Gramm zulegen, und umgekehrt ein Kilogramm zulegen, wachsen aber überhaupt nicht
    • Pylorospasmus-Verdacht
    • Häufiger loser Stuhl, der nicht von Fieber und schädlichen Bakterien im Darm begleitet wird.

    In diesen Fällen können sie Kindern unter einem Jahr Ultraschall verschreiben.

    Ultraschalltermin für Kinder ab einem Jahr

    Kinder, die älter als ein Jahr sind, führen in der Regel keinen geplanten Ultraschall durch und verschreiben ihn nur dann, wenn einige Probleme auftreten, darunter:

    1. Bauchschmerzen, und es gibt keine besonderen Schmerzstellen
    2. Vorhandensein von Bitterkeit im Mund
    3. Saures oder bitteres Aufstoßen, was an der Veränderung des Gesichtsausdrucks des Kindes sowie am Geruch zu erkennen ist
    4. Geruch aus dem Mund, der unabhängig davon auftritt, ob es morgens oder abends ist. Dieser Geruch ist den ganzen Tag vorhanden.
    5. Erhöhte Blähungen, wobei das Kind vor dem "Furz" über Schmerzen klagt
    6. Bauchtrauma
    7. Bei der Diagnose besteht die Hauptgefahr in einer vergrößerten Milz

    Bei Kindern, die älter als ein Jahr sind, werden Ultraschalluntersuchungen durchgeführt, um bestehende Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt sowie anderen Organen der Bauchhöhle zu überwachen.

    Was zeigt Bauch Ultraschall

    Ultraschall bringt keine Beschwerden

    Uzi - dies ist eine der sichersten Studien, bei denen das Kind keiner Studie zugänglich ist und daher keine schmerzhaften Empfindungen empfindet. Während der Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle werden bei einem Kind folgende Organe untersucht:

    • Leber Diese Studie zeigt eine mögliche Zunahme des Organs, das Vorhandensein von Zysten, Neubildungen (gutartig oder bösartig), den Zustand der Gefäße sowie der Gallenwege. Es zeigt auch den allgemeinen Zustand des Körpers, den Zustand seiner Wände sowie die Richtigkeit des Ortes
    • Milz. Während des Ultraschalls wird es möglich, die Größe dieses Organs zu messen und seine Zunahme festzustellen. Die Milz wird vergrößert, wenn ein entzündlicher Prozess im Körper aufgrund einer Infektion auftritt, die ihn durchdringt.
    • Gallenblase. Es ist sehr wichtig, eine gründliche Untersuchung der Gallenblase durchzuführen, da bei einer Ultraschalluntersuchung sehr schwere Krankheiten wie Cholezystitis, Steine ​​usw. festgestellt werden können.
    • Bauchspeicheldrüse. Kinder finden oft eine bestimmte Form der Pankreatitis, die sofort behandelt werden muss. Da es leicht zu einer chronischen Krankheit wird

    Beim Ultraschall der Bauchhöhle untersucht der Arzt sorgfältig alle Organe und zeichnet die Ergebnisse auf. Infolgedessen gibt der Patient eine Schlussfolgerung ab (Eltern des Kindes), die auf der Grundlage von Altersnormen und -standards erstellt wird.

    Wie bereite ich ein Kind auf eine Ultraschalluntersuchung vor?

    Damit die Studie so genau wie möglich ist, müssen Sie sich darauf vorbereiten. Bei Kindern ist alles viel komplizierter, da das Kind nicht immer versteht, warum es unmöglich ist, beispielsweise Süßigkeiten zu essen. Eines der Hauptmerkmale bei der Vorbereitung auf eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle ist die Einhaltung einer speziellen Diät. In etwa drei Tagen sollten die folgenden Lebensmittel aus der Ernährung gestrichen werden:

    1. Milch, auch wenn das Kind Haferbrei isst. In diesem Fall müssen Sie einige Tage auf dem Wasser kochen, da Milch in einigen Fällen eine erhöhte Gasbildung verursachen kann.
    2. Hülsenfrüchte Sehr oft erhalten Kinder Bohnen und Erbsen, da dies die Lebensmittel sind, die sie lieben. Es ist jedoch am besten, sie für ein paar Tage auszuschließen.
    3. Süß, nämlich Brötchen, da sie Hefe und Zucker enthalten, die die Bildung von Gasen verursachen
    4. Kohl
    5. Rohes Gemüse, da es lange verdaut wird
    6. Frische Früchte, die einen direkten Einfluss auf den Darm haben.

    Wenn ein Kind häufig Verstopfung oder im Gegenteil Durchfall hat, ist es am besten, einige Enzympräparate für ein paar Tage zu servieren, zum Beispiel Festal.

    Während der Vorbereitung des Kindes auf eine Ultraschalluntersuchung darf die Bauchhöhle in der Nahrung belassen werden:

    • Brei, nicht in Milch gekocht und aus Gerste, Buchweizen oder Haferflocken hergestellt
    • Hühnchen und Rind, da sie die geringste Wirkung auf Darm und Magen haben
    • Fisch, nämlich mager und entweder im Wasserbad gekocht oder einfach gekocht
    • Ei, nicht mehr als eins pro Tag
    • Fettarmer Käse, der in großen Verbrauchermärkten gekauft werden kann

    Ultraschall kann viele Fragen beantworten

    In diesem Fall ist es am besten, das Kind nicht drei Mal am Tag, sondern fünf Mal zu füttern, um die Arbeit des Magens zu erleichtern. Am Abend vor dem Ultraschall wird nicht empfohlen, das Kind ein herzhaftes Abendessen zu füttern. Am besten kochen Sie eine Art Kartoffelpüree, die schnell verdaut wird. Bei kleinen Kindern ist es unwahrscheinlich, dass sie die oben genannten Empfehlungen einhalten, und daher sollten sie einfach morgens nicht gefüttert werden (wenn möglich), oder sie sollten Lebensmittel in die Klinik bringen.

    Bei Säuglingen ist es besser, die letzte Fütterung vor dem Ultraschall zu überspringen, damit das Zeitintervall 3-4 Stunden beträgt. Geben Sie dem Baby vor der Untersuchung eine Stunde lang kein Wasser, da die Bauchspeicheldrüse bereits beim Trinken von Wasser beginnt, Enzyme zu produzieren. Es ist auch für Babys besser, Espumizan, Bobotik oder ein anderes Arzneimittel zu geben, um angesammelte Gase in wenigen Tagen zu entfernen.

    Kindern zwischen einem und drei Jahren wird nicht empfohlen, 4 Stunden vor der Studie zu essen. Deshalb melden sich viele Eltern kurz vor dem Abendessen im Ultraschall an, um das Kind mit dem Frühstück zu füttern. Kinder, die älter als 3 Jahre sind, sollten 6 Stunden vor dem Eingriff nichts essen. Die ideale Option wäre ein Ultraschall auf nüchternen Magen.

    Die Genauigkeit der Ergebnisse hängt davon ab, wie gut das Kind auf die Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle vorbereitet ist. Einige Eltern vernachlässigen die Anforderungen und erzielen nur aus einem Grund schlechte Ergebnisse, nämlich, dass sie das Baby vor dem Ultraschall fütterten.

    Wie ist der Ultraschall?

    Ultraschall erfordert eine angemessene Vorbereitung

    Sogar große Kinder weinen manchmal vor dem Ultraschall, weil sie nicht wissen, was sie tun werden. Tatsächlich ist das Verfahren absolut schmerzfrei. Das einzige, was ein Baby möglicherweise nicht mag, ist ein kaltes Gel, das den Körper und den Sensor schmiert. Es gibt verschiedene Empfehlungen, nach denen der Prozess selbst viel besser sein wird:

    1. Es ist notwendig, eine Windel aus dem Haus zu nehmen, um das Kind zu platzieren. Natürlich wird die Klinik es ausstellen, aber nur Einwegartikel, die sehr dünn sind. Und nicht immer im Büro ultraschallwarm
    2. Sie müssen das Kind anziehen, damit Sie die Jacke und das Hemd zur Untersuchung des Bauches leicht aufknöpfen können, da sich hier der Sensor befindet. Daher ist es nicht erforderlich, Rollkragenpullover, enge Pullover usw. zu tragen. Es ist besser, ein Hemd mit Knöpfen oder einen Sportpullover mit Reißverschluss zu tragen.
    3. Wenn das Baby klein ist, bringen Sie unbedingt Spielzeug und die beliebtesten mit, um es abzulenken.
    4. Während eines Ultraschalls muss das Kind nicht weinen. Und um ihn ablenken zu müssen. Das gleiche passiert manchmal mit älteren Kindern.
    5. Sprechen Sie mit dem Kind im Voraus über den Eingriff (wenn es älter als drei Jahre ist), da es während des Ultraschalls notwendig sein wird, sich auf die Seite, den Rücken usw. zu drehen. Und damit das Kind nicht weint, müssen Sie es warnen.
    6. Nehmen Sie Wasser, Kekse, Pralinen und einen Apfel (etwas, das das Kind liebt) mit. Manchmal werden Produkte benötigt, um die Kontraktilität der Gallenwege zu untersuchen. Und in jedem Fall sind Kekse und Schokolade nach dem Ultraschall nützlich, wenn Sie das Baby beruhigen müssen

    Die Ultraschalluntersuchung selbst erfolgt ziemlich schnell, in etwa 10 oder 15 Minuten. Alles hängt von der Komplexität des Falls und der Professionalität des Arztes ab. Zunächst schmiert er den Sensor und den Körper mit Helium ein und fährt sich dann über den ganzen Magen. Viele Kinder weinen nur, weil sie Angst haben. Und deshalb sind alle Kinder ausschließlich mit ihren Eltern in der Arztpraxis.

    Sicherheitsforschung

    Seit etwa 20 Jahren wird Ultraschall in der Pädiatrie in großem Umfang eingesetzt. Trotzdem gibt es Gegner dieser Methode, die glauben, dass Schlussfolgerungen auf der Basis von Analysen gezogen werden können. Während des Ultraschalls sind das Bild und der Zustand der Organe deutlich sichtbar, und gleichzeitig kann auf die Symmetrie des Ortes anderer Organe und auf Probleme mit ihnen geachtet werden. Anders als bei Röntgenaufnahmen, der Computertomographie, ist das Kind keiner Strahlung ausgesetzt, was sehr wichtig ist.

    Einige glauben, dass während des Ultraschalls die gleiche Strahlung auftritt, als ob sich eine Person eine Minute in der Strahlungszone aufhalten würde. Es sollte sofort bemerkt werden, dass Ultraschallwellen keine Beziehung zur Strahlung haben, da sie einen radikal anderen Ursprung haben. Es ist nicht schwierig, ein Kind auf eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens vorzubereiten. Die Hauptsache ist, alle Empfehlungen zu befolgen und, wenn es einen süßen Zahn hat, alle süßen Dinge im Haus für ein paar Tage zu verstecken. So wird es für ihn und seine Eltern einfacher.

    Welches Training ist für die Bauchultraschalluntersuchung erforderlich? Wird das Video erzählen:

    http://pishhevarenie.com/diagnostika/kak-podgotovit-rebenka-k-uzi-bryushnoj-polosti-osnovnye-rekomendatsii/

    Wie bereitet man ein Kind auf eine Bauchultraschalluntersuchung vor und wie macht man das?

    Guten Tag, liebe Eltern. In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie man bei Kindern eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens durchführt. Sie wissen, wie Sie Ihr Baby auf diesen Eingriff vorbereiten und welche Indikationen auf die Notwendigkeit eines Ultraschalls hinweisen.

    Indikationen für

    Bei Kindern unter einem Jahr wird die Notwendigkeit einer Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle durch folgende Faktoren bestimmt:

    • das Neugeborene, um angeborene Anomalien auszuschließen, insbesondere diejenigen, die eine schwierige Geburt hatten;
    • mit häufigem Aufstoßen;
    • Mangel an Gewicht;
    • Pylorospasmus zu widerlegen oder zu bestätigen;
    • in Gegenwart von Durchfall;
    • in Abwesenheit von erhöhter Temperatur.

    Ältere Babys mit Indikationen für Ultraschall sind:

    • Gefühl der Bitterkeit im Mund;
    • schlechter Geruch aus dem Mund, der den ganzen Tag vorhanden ist;
    • Schmerzen in der Bauchhöhle ohne klare Lokalisation;
    • Aufstoßen, besonders sauer oder bitter;
    • übermäßige Gasbildung;
    • Erkennung vergrößerter Organe in der Bauchhöhle während der Palpation;
    • Trauma zum Unterleib.

    Vorbereitungsphase

    • Milchprodukte, Milchprodukte;
    • frisches Gemüse und Obst;
    • Backen;
    • Schwarzbrot;
    • fetthaltiges Fleisch und Fisch;
    • Hülsenfrüchte;
    • Soda.

    Vorgehensweise

    Ultraschall ist eine schmerzlose diagnostische Methode.

    1. Der Junge legt sich vorgelagert auf die Couch.
    2. Das Kind hebt seine Jacke an, legt seinen Bauch frei und senkt seine Hose ein wenig, um seine Fliege zu lösen, falls es eine gibt.
    3. Der Arzt bringt ein spezielles Gel auf den Sensor auf und beginnt, in den verschiedenen Abteilungen des Kindes über den Bauch zu fahren.
    4. Während der Untersuchung kann es erforderlich sein, dass die Erdnuss den Bauch aufbläst, um die inneren Organe besser untersuchen zu können.
    5. Oft wird diese Studie mit einer Untersuchung der Nieren durchgeführt. Dann wird es notwendig sein, sich auf den Bauch und die Seite zu drehen.
    6. Nach Abschluss des Eingriffs gibt der Arzt dem Baby eine Serviette oder wischt das Gel selbst ab.

    Norma

    • das Vorhandensein der Größe der Organe entsprechend dem Alter des Kindes;
    • Mangel an Gallensteinen;
    • die richtige Form der Organe;
    • Wandstärke;
    • gute Form;
    • Mangel an Wachstum von Geweben, Tumoren und Zysten;
    • normale Schiffsgröße.

    Was werden die Ergebnisse

    In der Untersuchung der Leber können folgende Erkrankungen festgestellt werden:

    • Zysten;
    • Abszesse;
    • Neubildungen;
    • parasitäre Invasionen.

    In der Untersuchung der Milz wird diagnostiziert:

    • Organhypertrophie;
    • Lücke;
    • innere Blutungen.

    In der Studie der Gallenblase können identifiziert werden:

    Eine Pankreasuntersuchung kann auf das Vorliegen einer Pankreatitis hinweisen.

    Mit einer allgemeinen Untersuchung der Bauchhöhle kann festgestellt werden:

    • Blutstase in der Leber;
    • Zunahme der retroperitonealen Lymphknoten;
    • Verengung der Gallenwege;
    • eine Vergrößerung der Milz;
    • Pathologie in den Durchblutungsprozessen der Bauchaorta.

    Tipps

    Der Eingriff selbst ist schmerzfrei und dauert nicht länger als 15 Minuten. Wenn Sie jedoch zum ersten Mal in den Ultraschallraum gehen, hat das Baby möglicherweise Angst. Die Aufgabe der Eltern ist es, alles zu tun, um den Kleinen zu beruhigen, damit die Forschung selbst für ihn so ruhig wie möglich verläuft.

    http://zdorovyemalisha.ru/diagnostika/uzi-bryushnoj-polosti-rebenku.html

    Wie bereite ich ein Kind auf einen Bauchultraschall vor?

    Eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens eines Kindes wird durchgeführt, um das Vorhandensein von angeborenen Entwicklungsstörungen oder erworbenen Erkrankungen der inneren Organe festzustellen.

    Dank dieser Forschung ist es möglich, Pathologien in den frühen Stadien der Entwicklung zu identifizieren und eine rechtzeitige Behandlung durchzuführen.

    Der Eingriff ist völlig schmerzfrei und dauert nur 15-20 Minuten. Sie schadet auch einem neugeborenen Kind nicht. Die einzige Voraussetzung für eine erfolgreiche Ultraschalluntersuchung des Abdomens bei einem Kind ist die strikte Einhaltung der Vorbereitungsregeln.

    Hiervon hängt die Richtigkeit der Ergebnisse ab. Gleichzeitig weist die Vorbereitung auf die Ultraschalluntersuchung des Abdomens bei Neugeborenen, Säuglingen, Babys und älteren Kindern einige Unterschiede auf.

    Indikationen und Ergebnisse der Bauchultraschall bei Kindern

    In den meisten Fällen ist eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens bei Kindern geplant. Oft schreibt der Arzt die Durchführung dieser Art von Untersuchungen jedoch auf der Grundlage der Ergebnisse einer externen Untersuchung des Neugeborenen vor. Ein Kinderarzt oder Gastroenterologe kann Kindern Ultraschall verschreiben.

    Die Hauptindikationen für die Ultraschalldiagnostik sind:

    • Routineuntersuchung von Säuglingen (durchgeführt im Alter von 1 bis 2 Monaten, um genetische Erkrankungen und angeborene Anomalien auszuschließen);
    • das Vorhandensein von Schmerzen beim Abtasten des Peritoneums (auch ohne andere pathologische Anzeichen);
    • Schmerzen im Bauch und im unteren Rücken, Schneiden, Ziehen oder Gürtelrose;
    • das Vorhandensein von erhöhtem Gas oder Blähungen im Unterleib (insbesondere einige Zeit nach dem Essen);
    • Das Kind klagt über ein Gefühl von Schwere im Magen und Bitterkeit im Mund.
    • das Vorhandensein eines Gelbstichs der Haut und des Weiß der Augen;
    • anhaltende abnorme Stühle;
    • Abtasten der Bauchhöhle zeigte Dichtungen;
    • das Neugeborene verliert oder nimmt schnell an Gewicht zu;
    • zahlreiche Hautausschläge unbekannter Ätiologie.

    Viele interessieren sich für das, was im Ultraschall der Bauchorgane bei Kindern enthalten ist. Dies ist nicht verwunderlich, da die Richtigkeit des Verfahrens und die Genauigkeit der Ergebnisse vom Bewusstsein der Eltern abhängen. Ein abdominaler Ultraschall umfasst Untersuchungen von Leber, Milz, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse. Die Ultraschalluntersuchung der Nieren kann zusammen mit den Nebennieren und der Blase separat durchgeführt oder in die Gesamtanalyse einbezogen werden. Normale Parameter und Ergebnisse, die die Umfrage zeigten, müssen unbedingt im Protokoll angegeben werden.

    Zusätzlich zu angeborenen Krankheiten hilft eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, das Vorhandensein der folgenden Pathologien festzustellen:

    • infektiöse Mononukleose;
    • Blutpathologie und Vorhandensein von inneren Blutungen;
    • Leberabszess, das Vorhandensein von Parasiten im Lebergewebe;
    • Entwicklung von Zysten und Tumoren verschiedener Art;
    • reaktive Pankreatitis;
    • Gallendyskinesie und das Vorhandensein von Steinen in den Gallenwegen;
    • Urolithiasis;
    • Pyelonephritis;
    • abnorme Entwicklung von Nierengefäßen angeborener Natur.

    Vorbereitung für den Eingriff

    Wurde einem Baby oder einem älteren Kind ein Bauchultraschall verschrieben, müssen Sie sich sorgfältig auf die Studie vorbereiten. Obligatorisch 3 Tage vor dem Eingriff müssen Sie eine bestimmte Diät einhalten. In erster Linie sollten Nahrungsmittel aus der Kinderdiät entfernt werden, die eine erhöhte Gasbildung verursachen. Dazu gehören:

    • Milchprodukte;
    • Schokolade und andere Süßigkeiten;
    • frisches Obst und Obstkonserven;
    • Bohnenprodukte;
    • Roggenbrot;
    • kohlensäurehaltige Getränke;
    • süßes Gebäck.

    Wenn der Körper des Kindes zu Blähungen neigt, wird empfohlen, ihm bestimmte enzymatische Präparate innerhalb von 3 Tagen zu verabreichen. Wenn dem Neugeborenen Medikamente jeglicher Art verschrieben wurden, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Arzt informieren.

    Wenn Sie einen Säugling direkt am Tag des Eingriffs auf eine Bauchultraschalluntersuchung vorbereiten, sollten Sie ihm kein zerdrücktes Obst und Gemüse geben, da solche Produkte zu lange verdaut werden und die Ergebnisse beeinträchtigen können. Am besten füttern Sie Ihr Baby mit Muttermilch oder Milchnahrung. Eine andere Möglichkeit ist, mit kochendem Wasser zu füttern, ohne Zucker hinzuzufügen.

    Die Einhaltung dieser Diät ist notwendig, damit während des Eingriffs der Verdauungsprozess im Magen vollständig beendet ist. Andernfalls haben die inneren Organe keine Zeit, in ihren Normalzustand zurückzukehren, wodurch die Untersuchungsergebnisse erheblich verfälscht werden können. Die Frage, wie man ein Kind auf Ultraschall vorbereitet, ist sehr wichtig, da die Qualität der Studie davon abhängt.

    Wenn die Studie schlechte Ergebnisse zeigte, haben die Eltern möglicherweise die Regeln für die Vorbereitung auf das Verfahren missachtet. In diesem Fall kann der Ultraschall wiederholt werden.

    Wie ist die Umfrage?

    Ultraschall ist ein absolut schmerzfreies Verfahren. Das einzige, was sowohl Neugeborenen als auch älteren Kindern Beschwerden bereiten kann, ist ein kaltes Gel, das auf den Sensor und direkt auf den Körper des Patienten aufgetragen wird. Um den Prozess erfolgreicher zu gestalten, wird empfohlen, die folgenden Richtlinien zu befolgen:

    1. Es ist notwendig, eine kleine Windel mitzubringen, die unter dem Kind ausgebreitet werden kann, da es im Büro kühl sein kann. Die Klinik hat eine Wegwerfwindel ausgegeben, die zu dünn ist.
    2. Es ist erforderlich, dass das Kind solche Kleidung trägt, die den freien Zugang zum Bauchraum nicht behindert. Daher wird das Tragen von Overalls und engen Pullovern nicht empfohlen. Bevorzugen Sie Shirts mit Knöpfen oder einen Sportpullover mit Reißverschluss.
    3. Wenn das Kind sehr jung ist, wird empfohlen, Spielzeug aus dem Haus zu nehmen, mit dem Sie es unterhalten können. Dies hilft dem Baby, während der Untersuchung nicht zu weinen. Manchmal gilt dies auch für Kinder im höheren Erwachsenenalter.
    4. Wenn das Kind älter als 3 Jahre ist, sollten Sie im Voraus mit ihm sprechen und das Prinzip des Verfahrens erläutern, da Sie sich während der Untersuchung möglicherweise auf die Seite drehen oder sich auf den Rücken legen müssen. Um Angst und Tränen zu vermeiden, müssen Sie ihn vorher warnen.
    5. Es wird empfohlen, einige Lieblingskinderleckerbissen (Obst, Süßigkeiten) mitzubringen. Manchmal kann dies im Forschungsprozess erforderlich sein, um die Kontraktilität der Gallenwege zu untersuchen. Darüber hinaus helfen Süßigkeiten, das Kind nach Abschluss des Verfahrens zu beruhigen.

    Der eigentliche Untersuchungsprozess dauert nicht länger als 15 Minuten - alles hängt von der Professionalität des Arztes und der Komplexität des Einzelfalls ab. Zunächst trägt der Arzt das Gel auf den Sensor und den Körper auf und fährt dann mit dem Gerät über den Bauch. Die meisten Kinder weinen nur, weil sie Angst haben, deshalb ist das Kind immer mit den Eltern im Büro.

    Was der Bauchultraschall zeigt, hängt maßgeblich von der richtigen Präparation ab. Die Nichteinhaltung der festgelegten Regeln kann zur Identifizierung von Problemen führen, die das Kind tatsächlich nicht hat. Daher sollten wir dieses Problem ernsthaft angehen.

    http://uzi.one/tazovaja-polost/kak-podgotovit-rebenka-k-uzi-brjushnoj-polosti.html

    Vorbereitung für Bauch Ultraschall bei Kindern: Regeln und Empfehlungen zur Ernährung

    Für eine qualitativ hochwertige Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle eines Kindes ist die Vorbereitung auf die Studie von größter Bedeutung. Seine Beachtung ermöglicht es Ihnen, übermäßige Gasbildung im Darm loszuwerden und die interessierenden Organe klar zu untersuchen.

    Informationen zur Vorbereitung auf den Ultraschall sollten den Ärzten, die zur Studie geschickt werden, sowie den Registrierstellen in Diagnosezentren mitgeteilt werden.

    Das Wesen des Verfahrens und Indikationen für

    Mit Ultraschall werden entzündliche Erkrankungen, angeborene Anomalien, Tumore und Zysten erkannt. Wenn die Vorbereitung des Kindes für eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens korrekt durchgeführt wurde, kann der Arzt die Leberlappen, die Gallenblase, die Blutgefäße, die Bauchspeicheldrüse und die Milz sorgfältig untersuchen und messen.

    Die Studie basiert auf der Fähigkeit menschlicher Gewebe und Organe, Ultraschall zu reflektieren und in ein Bild umzuwandeln. Es ist erwiesen, dass Ultraschall eine absolut sichere Diagnosemethode ist, die auch bei schwangeren Frauen und Neugeborenen angewendet wird.

    Indikationen für das Studium:

    • Bauchschmerzen, häufiges Aufstoßen, Aufstoßen;
    • Übelkeit, Erbrechen;
    • einige akute Infektionskrankheiten (vermutete Hepatitis, Yersiniose usw.);
    • Gelbfärbung der Haut, erhöhte Bilirubinwerte, Leberenzyme im Blut;
    • verlängerter Ikterus bei Neugeborenen oder Säuglingen;
    • Verdacht auf akute Leukämie, Tumoren der Bauchspeicheldrüse, Leber;
    • das Vorhandensein multipler Hämangiome (mehr als 3) am Körper eines Kindes;
    • Diabetes, Stoffwechselerkrankungen;
    • Verdacht auf Cholelithiasis, abnorme Entwicklung der inneren Organe.

    Die Studie wird indikationsgemäß auf nüchternen Magen durchgeführt. Wichtig ist auch die Vorbereitung des Kindes auf die Ultraschalluntersuchung des Abdomens, die sowohl bei Säuglingen als auch bei Kindern im Vorschul- und Schulalter durchgeführt wird.

    Der Eingriff wird in Rückenlage durchgeführt, manchmal wird ein kleiner Patient auf die linke oder rechte Seite gedreht, um die Gallenblase bzw. die Milz besser sichtbar zu machen. Der Sensor, der mit einem speziellen Gel geschmiert ist, wird auf den Bauch des Babys gelegt. Danach beginnt der Arzt, in verschiedenen Ebenen zu scannen.

    Regeln für die Vorbereitung eines Kindes auf eine Bauchultraschalluntersuchung und Empfehlungen zur Ernährung

    In den meisten Fällen wird die Studie vormittags durchgeführt, nachmittags wird der Eingriff für Säuglinge und Kinder jeden Alters aus dringenden Gründen auch ohne Vorbereitung durchgeführt.

    Was beinhaltet die Vorbereitung auf die Bauchultraschalluntersuchung bei Kindern?

    • nach einer Diät vor der Untersuchung;
    • wenn nötig Medikamente einnehmen;
    • Einhaltung der Grundregel - auf nüchternen Magen.

    Diät

    Für Kinder, die drei Tage vor der Untersuchung auf dem gemeinsamen Tisch essen, sollten die folgenden Lebensmittel von der Ernährung ausgeschlossen werden:

    • Erbsen, Bohnen, Spargel;
    • frisches Gebäck, Backwaren, Schokolade;
    • frisches Gemüse, etwas Obst (Trauben, Äpfel);
    • Fast Food, kohlensäurehaltige Getränke, Cracker, Pommes;
    • fettes Fleisch, Halbfabrikate.

    Wenn das Baby gestillt wird, sollte die Mutter einige Tage vor der Diagnose Nahrungsmittel aus ihrer Ernährung entfernen, die die Gasbildung im Darm erhöhen. Bei der Ernährung von Babys mit Säuglingsanfangsnahrung müssen Sie nichts ändern.

    Nützliches Video

    Mit den Merkmalen des Kinderultraschalls finden Sie in diesem Video.

    Kindern im Vorschulalter und im schulpflichtigen Alter wird empfohlen, Brei auf dem Wasser, fettarme Gemüsesuppen, Quark, gebackenes oder gekochtes Hähnchen, Fisch zu geben.

    Drogentraining

    In einigen Fällen werden dem Patienten, wie vom Arzt verordnet, am Tag vor der Untersuchung Karminativa oder Sorbentien (Espumizan, Bobotik, Smekta) verschrieben. Eine solche Vorbereitung für Ultraschall der Bauchhöhle bei Kindern erfolgt mit Blähungen, Blähungen.

    Regel - auf nüchternen Magen

    Die Hauptsache bei der Vorbereitung auf eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle für Kinder auf nüchternen Magen. Wenn die Studie für den Morgen geplant ist, sollte die letzte Mahlzeit nicht später als 20 Uhr sein. Wenn der Eingriff am Nachmittag geplant ist, sollte er zwischen den Mahlzeiten und der Untersuchung mindestens 6-7 Stunden dauern.

    Die Ausnahme bilden Notfallsituationen und Kleinkinder. Für Kleinkinder (bis zu 3-4 Jahre alt) ist es akzeptabel, 5-6 Stunden nicht zu essen, Säuglinge gelten als leerer Magen, wenn sie das letzte Mal 3-3,5 Stunden gegessen haben.

    Babys und Neugeborenen wird aus Bequemlichkeitsgründen empfohlen, vor der nächsten Fütterung eine Untersuchung durchzuführen.

    http://uzi.guru/zhivot/brsh/reben/uzi-bryushnoj-polosti-rebenka-podgotovka-k-issledovaniyiy.html

    Ultraschall der Bauchorgane des Kindes

    Ultraschalluntersuchungsmethode ist sehr informativ. Eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane eines Kindes umfasst die Untersuchung von Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase. Alle diese Organe sind in den Verdauungsprozess involviert, so dass es notwendig ist, mögliche Probleme im Zusammenhang mit der Verdauung so früh wie möglich zu erkennen und dem Kind zu helfen, diese so schnell wie möglich zu bewältigen.

    Ultraschallwellen, die von den Organen reflektiert werden, ermöglichen genaue Informationen über die Größe und Dichte der Organe, die Struktur und die Wandstärke. Die Ultraschalldiagnostik wird seit über 20 Jahren in der Kinderarztpraxis eingesetzt und ist auch für Babys eine sichere Untersuchung.

    Indikationen für Bauchultraschall.

    Ein Kinderarzt oder Gastroenterologe überweist eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane des Kindes. In den 1 bis 1,5 Monaten führen die Mitarbeiter einen Ultraschallscan durch, um etwaige Pathologien zu identifizieren oder um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist.

    Wenn Ihr Kind Schmerzen oder Beschwerden im Epigastrium, im Oberbauch, ein Gefühl der Schwere im rechten, linken Hypochondrium hat.

    Es handelt sich um Herpesschmerzen im Unterleib, ein Gefühl der Bitterkeit im Mund, gelbe Sklera der Augen. Bei solchen Beschwerden ist eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane erforderlich.

    Vorbereitung eines Kindes auf einen Ultraschall der Bauchorgane.

    Die Vorbereitung eines abdominalen Ultraschalls erfordert die notwendige Vorbereitung, um die Gasbildung zu verringern, die das Bild der Untersuchung verfälschen kann.

    Dazu entfernen Sie: Bohnen, Schwarzbrot, Milch, Äpfel, Soda, Süßigkeiten (Kuchen, Gebäck). Sie können auch Enzyme (Festal, Mezim-forte, Mikrozim, Kreon) 2-3 Tage vor dem Ultraschall einnehmen. Die Untersuchung wird 8-10 Stunden nach dem Verzehr auf leeren Magen durchgeführt.

    Für Säuglinge ist alles viel einfacher, der Eingriff erfolgt unmittelbar vor der nächsten Fütterung. Die Muttermilch zieht in 3 Stunden ein, die Mischung in 3,5 Stunden, das Fruchtpüree und das Gemüse werden viel länger verdaut, daher wird es nicht empfohlen, sie zu geben.

    Während der Magen den Verdauungsprozess nicht abgeschlossen ist, sind die Organe in einem veränderten Zustand, zum Beispiel wird die Bauchspeicheldrüse erhöht aufgrund der Blase auf den Zufluss von Blut und Galle im kontrahierten Zustand befindet, die den Arzt verhindert, dass sie zu bewerten und die Größe korrekt zu bestimmen.

    Wie wird es durchgeführt?

    Das Kind muss so angezogen sein, dass sich der Oberbauch leicht öffnen lässt. Während der Untersuchung liegt das Baby auf der Couch und der Arzt trägt ein spezielles Gel auf den Sensor auf und fährt es langsam über den Magen.

    Nach der Untersuchung lässt sich das Gel leicht entfernen und hinterlässt keine Spuren. Während der Untersuchung des Kindes wird der Arzt Sie bitten, sich auf die Seite zu drehen oder den Atem anzuhalten. All dies ist notwendig, um ein klareres Bild auf dem Monitorbildschirm zu erhalten.

    Ultraschall der Leber bei Kindern.

    Die Leber ist eines der wichtigsten Organe im Körper eines Kindes. Die Funktion der Leber besteht darin, fast alle toxischen Substanzen zu neutralisieren und zu entfernen, um den Energiehaushalt zu kontrollieren (die Leber treibt etwa 350 Mal am Tag Blut).

    Was kann bei einem Kind durch Leberultraschall festgestellt werden? Die Struktur ist homogen oder heterogen, es wird auf den Durchmesser großer Gefäße, die Größe, vorhandene Veränderungen (Getreide, Zysten, Fettdystrophie) geachtet. Diese Methode ist in erster Linie sicher, schmerzlos und informativ.

    Leberpathologie bei Kindern.

    Ursachen von Lebererkrankungen bei Kindern.

    • Entzündungsprozesse, Vergiftung, Hepatitis A, B, C.
    • Stoffwechselstörungen, Mangelernährung.
    • Gutartige Vergrößerung der Leberzellen (Vitamin A-Überschuss), Sepsis.
    • Angeborene Fibrose, Multikistose, Gallenzirrhose.
    • Leukämie, maligne Tumoren, Metastasen.
    • Verletzung des Abflusses von Blut und Galle, Verstopfung der Gallenwege, Stenose oder Venenthrombose, Morbus Wilson, Leberzirrhose.

    Die Größe der Leber bei Kindern durch Ultraschall:

    Rechter Lappen –1 Jahr –60 mm, jedes weitere Jahr + 6 cm, 15 Jahre –100 mm, 18 Jahre –120 mm.

    Linker Anteil –1 Jahr –33–40 mm, jedes weitere Jahr + 2 mm, 15 Jahre –50 mm.

    Normalerweise sollte das Leberparenchym homogen sein.

    Eine Zunahme der Leber (Hepatomegalie) bei Neugeborenen und Kindern bis zu 7 Jahren ist bei der altersbedingten Hepatomegalie zu beobachten, bei der der untere Rand 1 bis 2 Zentimeter vom Randrand absteht. Wenn bei älteren Kindern eine Hepatomegalie diagnostiziert wird, handelt es sich um eine Pathologie.

    Heterogene Struktur der Leber

    Diffuse Veränderungen im Leberparenchym geben ein Bild der heterogenen Struktur. Normale Leber hat eine homogene Struktur, es gibt keine Versiegelungen und Gewebeverformungen. Und diffuse Veränderungen im Lebergewebe treten auf, wenn die Struktur des Organs gestört ist, seine Funktion beibehält oder mit schwerem Leberversagen mit häufigen Blutungen und zunehmender Vergiftung einhergeht.

    Die Ursachen sind verschiedene Krankheiten (Hepatitis, Lipomatose), die durch eine Veränderung der Struktur des gesamten Gewebes gekennzeichnet sind, und es gibt immer noch eine Krankheit der sogenannten allgemeinen Natur, die mit Stoffwechselstörungen verbunden ist.

    Getreideleber.

    Die im Leberultraschall bei Kindern festgestellte Körnigkeit kann auch auf eine Pathologie hinweisen.

    Die feinkörnige Struktur der Leber wird bei einem gesunden Kind bestimmt.

    Grob entwickelt sich während der pathologischen Prozessen ist eine Proliferation von Binde- (Hepatitis, toxische Schädigung, Diabetes.) - Gewebestrukturen, sowie Run-off ist am Interzellularraum bei einer solchen Pathologie Körnigkeit erhöht. Mit der Beseitigung von kausalen Faktoren kann die Struktur wiederhergestellt werden.

    Der Zustand der Schiffe.

    Wenn eine wichtige Rolle bei Kindern Ultraschall der Leber der Zustand der großen Gefäße ist, nämlich geschätzte Gate Wien sein Durchmesser normalerweise von 8 reicht - 12 mm, wenn sie mehr als 14 Millimeter ist, ist es der Beginn der portalen Hypertension zeigt. Es tritt bei Infektions- und Viruserkrankungen auf. Das Gefäßnetz der Gallenwege wird ebenfalls sichtbar gemacht.

    Fettdystrophie (Hepatose).

    Fett wird in den Leberläppchen abgelagert, es gibt mehrere Stadien der Fettverbrennung.

    Das Anfangsstadium - die Größe der Leber ist leicht vergrößert, der Rand ist leicht gerundet, im Lebergewebe treten Korninseln auf.

    Im zweiten Stadium wird die Leber vergrößert, es treten diffuse Veränderungen im Gewebe des Organs, Verdichtungen des Gewebes und kleine fokale Veränderungen auf.

    In der dritten Stufe wird die Struktur der Leber signifikant verdichtet (Echogenität wird erhöht), die Gefäße sind schlecht sichtbar.

    Das vierte Stadium der Zirrhose ist eine Größenänderung, ungleichmäßige Konturen, abgerundete Kanten, schlechte Elastizität und eine Vergrößerung des Durchmessers der Venen.

    Leberzyste bei einem Kind.

    Detektion einer Zyste mit Ultraschall der Bauchorgane eines Kindes, ein recht verbreitetes Phänomen, insbesondere bei Neugeborenen. Bei älteren Kindern ist das recht selten.

    An sich ist eine Leberzyste bei einem Kind ein gutartiges Wachstum, das den Anschein einer mit Flüssigkeit gefüllten Höhle hat und deren Durchmesser 230 Millimeter erreichen kann. Im Inneren befindet sich eine farblose Flüssigkeit, aber es kommt nicht selten vor, dass sie einen braunen oder gelblich-grünen Farbton aufweist.

    Die Zyste entwickelt sich während der intrauterinen Bildung des Fetus, daher ist es bei Neugeborenen üblich, und in der Regel lösen sie sich im ersten Lebensjahr oder sogar vor der Geburt des Kindes auf.

    Meistens haben sie eine abgerundete Form und befinden sich im unteren Teil der Leber, im rechten Lappen oder auf der Oberfläche des Organs. Leberzyste bei einem Kind ist asymptomatisch, obwohl es beim Auftreten einer Peritonitis zu Rupturen kommen kann. Zysten sind angeboren und erworben. Erwarb ein eher seltenes Auftreten ihrer Ursachen -

    • Verletzungen der Leber und anderer Organe
    • Chirurgische Eingriffe
    • Leberabszeß

    Die Leberzyste bei Kindern wird nach Herkunft in parasitäre und nicht parasitäre Zysten unterteilt. Parasitäre Erkrankungen treten aufgrund des Eindringens von Bandwürmern in das Organ des Neugeborenen und der Verbreitung von Parasiten in dem resultierenden Tumor auf. Nicht-parasitär treten bei Neugeborenen meist im Mutterleib auf. Durch die Anzahl der einzelnen und mehrfachen (polyzystischen). Zysten werden auch in einzelne (mit klarer Flüssigkeit gefüllte) Zysten unterteilt, die bei 5% der Neugeborenen vorkommen, einmalig oder mehrgliedrig. Multilokulare sind bösartig und treten vor allem bei Kindern unter 5 Jahren häufiger bei Jungen auf.

    Ursachen von Zysten.
    • Durchblutungsstörungen.
    • Sauerstoffmangel im Gehirn.
    • Infektionen (Herpes, Adenovirus, Röteln, Hepatitis).
    • Verletzung des Kindes im Mutterleib.
    • Akzeptanz von hormonellen und kontraindizierten Medikamenten.
    • Infektion des Körpers mit Parasiten.

    Ein Neugeborenes mit einer Zyste in der Leber kann haben:

    • Gewichtsverlust
    • Übelkeit, Erbrechen.
    • Völlegefühl.
    • Schlechter Appetit.
    • Bauchasymmetrie

    Zysten bis zu 3 Zentimeter, die bei Kindern durch Ultraschall der Leber festgestellt werden, werden nicht operiert, solche Tumoren werden in der Regel mit Medikamenten sowie mit speziellen Diäten behandelt. Die polyzystische Leber muss ständig von einem Kinderarzt überwacht werden. Wenn eine Zyste eine beeindruckende Größe erreicht, wird sie chirurgisch entfernt, und in einem schweren Stadium der Polyzystose benötigt ein Neugeborenes möglicherweise eine Lebertransplantation.

    Ultraschall des Gallenblasenbabys.

    Die Gallenblase ist ein Reservoir für die Ansammlung von Galle. Es hat die Form eines „Tropfens“ oder einer „Birne“ und ist mit olivfarbener Galle gefüllt. Im unteren Teil der Leber befindet sich eine Gallenblase. Galle ist an der Verdauung beteiligt, nämlich an der Verdauung von Fetten, regt die Darmfunktion an, dient der sogenannten "Hygiene" des Darms, sowohl zur Unterdrückung von Fäulnisprozessen als auch zur Bekämpfung von Protozoen und Würmern. Daher verletzt jede Funktionsstörung dieses Organs die Verdauungsprozesse. Wie Sie wissen, ist Ultraschall die effektivste und sicherste Untersuchungsmethode. Es ist notwendig, eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase des Kindes durchzuführen, wenn:

    • Schmerzen im rechten Hypochondrium.
    • Verdacht auf Gallenblasenentzündung (Cholezystitis).
    • Verletzungen der Bauchhöhle.
    • Das Vorhandensein von Bitterkeit im Mund.
    • Ständige Übelkeit oder Übelkeit mit Erbrechen, insbesondere Galle.

    Vorbereitung ist die gleiche wie für ein Bauch-Ultraschall Kind, ausgenommen Lebensmittel, die Blähungen (Schwarzbrot, Erbsen, Bohnen, Kohl, Soda, Kuchen), scharf, salzig, geräucherte Lebensmittel verursachen. Für die beste Sicht auf das Display an der Maschine können Enzyme (Festal, Mezim Forte, Kreon) und verdauungs (Espumizan, Dill Wasser) nehmen.

    Die Prozedur wird auf nüchternen Magen durchgeführt, Abendessen am Vorabend bis spätestens 19:00 Uhr, das leicht sein sollte; Morgens vor der Umfrage kann man kein Wasser trinken. Für Babys ist es besser, vor der nächsten Fütterung eine Untersuchung durchzuführen. Und für ältere Kinder können Sie Essen mitnehmen. Bei Verdacht auf Steine ​​oder akuten Schmerz wird in diesem Fall kein spezielles Training durchgeführt.

    Ein Diagnostiker, der eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase eines Kindes durchführt, bewertet die Form, Wandstärke, Größe und das Volumen der Gallenblase. Die Größe der Gallenblase bei Kindern hängt von ihrem Alter ab:

    Von 2-5 Jahren, Länge 30-50 mm, Breite 13-24 mm;

    6-8 Jahre, Länge 45-75, Breite 10-20;

    9-11 Jahre alt, Länge 35-64, Breite 11-30;

    12-16 Jahre alt, Länge 40-80, Breite 12-27;

    Wenn die Gallenblase eine tropfenförmige Form hat, die Wände nicht vergrößert sind, keine Gallenstauung vorliegt, keine Knicke, kein Sand und insbesondere keine Steine ​​vorliegen, ist dies eine Variante der Norm.

    • Diagnose Bei solchen Abnormalitäten in der Blase können Entladungen eingestellt werden: Es liegt ein Gallenstau vor, das heißt, die Motilität (Arbeit) der Gallenblase ist gestört und der Blasentonus und die Gallenwege sind reduziert, der Gallengang ist gebogen und die Blasenwände sind verdickt.
    • Die Diagnose einer Gallensteinerkrankung (Cholelithiasis) wird gestellt, wenn Steine ​​in der Höhle und in den Gallenwegen vorhanden sind, wenn sich die Position des Körpers des Organs ändert. sie bewegen sich merklich in der Gallenblase und geben einen akustischen Schatten ab, in diesem Fall werden die Grenzen des Organs ungleichmäßig, eine Verdickung der Wände wird diagnostiziert.
    • Diagnose Polypen, sie befinden sich an den Wänden des Körpers und haben eine abgerundete Form; Sie geben keinen akustischen Schatten und werden durch Zufall aufgedeckt, da sie sich in keiner Weise manifestieren.

    Ultraschall der Milz bei Kindern.

    Die Milz ist ein Teil des Kreislaufsystems. Die Hauptfunktion der Milz besteht darin, in den Körper eingedrungene Mikroorganismen zu bekämpfen, die das allgemeine Wohlbefinden des Kindes beeinträchtigen. Dient als Ort der Ansammlung unerwünschter Blutzellen, speichert Blutbestandteile, beteiligt sich an der Vereinigung von Proteinen.

    Wie bereitet man ein Kind im Ultraschall der Milz vor?

    Vorbereitung, wie mit Ultraschall der Bauchorgane des Kindes, wird die Untersuchung auf leeren Magen (nach ca. 7-8 Stunden Pause) durchgeführt, bevor Ultraschall für 3 Stunden Sie kein Wasser trinken können, nehmen Sie keine Produkte, die die Gasbildung für 3 Tage erhöhen.

    Der Ultraschall der Milz selbst ist für Kinder schmerzfrei, die Zeit liegt innerhalb von 5 Minuten. Die Untersuchung wird auf dem Rücken liegend durchgeführt, der Arzt führt den Sensor in das linke Hypochondrium und legt ihn dann auf die Seite. Nach der Untersuchung gibt der Diagnostiker eine Schlussfolgerung heraus, mit der es notwendig ist, den Kinderarzt für die weitere Behandlung oder weitere Diagnose zu kontaktieren und den Grund für seine Zunahme zu identifizieren.

    Normen der Milz bei Kindern durch Ultraschall.

    Alter Länge (mm) Breite (mm)

    Neugeborene 38 40

    10-15 Jahre 102 51

    Weicht der Ultraschall der Milz bei Kindern von der Norm ab, so deutet dies auf deren Zunahme hin.

    Die Milz ist ein wichtiges Organ und eine Quelle für Lymphozyten-Immunzellen. Die Immunität des Menschen hängt von der Milz ab. Häufiger wird ein Anstieg der Milz durch Infektionen (Hepatitis, infektiöse Mononukleose, Typhus), Onkologie und eine mit Bluterkrankungen in der Leber verbundene Erkrankung verursacht. Es kann auch bei Anämie und Rachitis sowie bei Neugeborenen mit angeborener Cytomegalievirus-Infektion erhöht sein.

    Ultraschall der Bauchspeicheldrüse bei Kindern.

    Diese Prüfung muss bestanden werden, wenn das Kind Beschwerden hat über:

    • Schmerzen und Beschwerden auf der linken Seite, die auf die linke Schulter und den Rücken ausstrahlen;
    • Behinderter Stuhl, unverdauliche Nahrung im Stuhl des Kindes;
    • Drastischer Gewichtsverlust;
    • Intensiver Durst;
    • Verdacht auf akute oder chronische Pankreatitis;
    • Schweregefühl, Blähungen nach dem Essen;
    • Veränderung der Blut- und Urinanalyse;

    Die Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse bei Kindern wird in Bauchlage durchgeführt. Auf den Magen trägt der Arzt ein spezielles Gel auf, mit dem der Sensor besser gleiten kann. Da die Bauchspeicheldrüse tief ist, wird das Kind gebeten, tief durchzuatmen und den Atem anzuhalten, um sie besser sehen zu können. dennoch kann bei Bedarf eine Inspektion auf der rechten Seite durchgeführt werden oder sie können gebeten werden, aufzustehen. Die Dauer des Eingriffs selbst beträgt 5-10 Minuten. Es wird auch auf die Konturen der Orgel hingewiesen, die in der Regel klar und eben sind.

    Die Größe der Bauchspeicheldrüse durch Ultraschall bei einem Kind.

    Alter Kopf Körper Schwanz

    Bis zu 1 Monat 11 7 11

    1 Monat bis 1 Jahr. 16 9 13

    1-5 Jahre alt 18 11 19

    6-10 Jahre alt 17 11 19

    11-18 Jahre alt 21 12 21

    Wenn die Echogenität des Ultraschalls erhöht ist, deutet dies auf eine chronische Pankreatitis oder einen Tumor sowie auf eine Degeneration des Fettgewebes hin.

    Wenn eine verringerte Echogenität vorliegt, deutet dies auf eine akute Form der Pankreatitis hin.

    Wenn der Ultraschall der Bauchspeicheldrüse bei Kindern diffuse Veränderungen zeigte, deutet dies darauf hin, dass die Veränderungen im gesamten Körper und nicht in einem separaten Teil des Körpers stattfanden, was dem Arzt als zusätzliches Signal für die weitere Untersuchung des Kindes dient. Dies kann aufgrund von Durchblutungsstörungen des Organs, Lebererkrankungen, Gallenblase, Gallengängen auftreten.

    Wenn die Gewebedichte zunimmt, die Echogenität zunimmt, die Drüse jedoch normal groß bleibt oder leicht abnimmt, liegt höchstwahrscheinlich eine Entzündung der Drüse oder eine Stoffwechselstörung vor (wenn normales Gewebe durch Bindegewebe ersetzt wird).

    http://vseprodetok.ru/zdorove-rebenka/uzi-organov-bryushnoj-polosti-rebenka/

    Publikationen Von Pankreatitis