Kind zerreißt Galle - Ursachen, Symptome und Behandlung

Erbrechen ist eine der Schutzfunktionen des Körpers, die es Ihnen ermöglicht, Fremdkörper und Schadstoffe im Magen loszuwerden. Das Symptom wird von Übelkeit, Krämpfen und Ösophagusvergrößerung begleitet. Das gefährlichste Symptom ist jedoch das Vorhandensein von Galle in den Erbrochenen, was auf schwerwiegende Verletzungen des Körpers hinweist. Und wenn diese Symptome bei einem Kind auftreten, muss sofort reagiert werden. Wenden Sie sich zuerst an einen Arzt, um das Problem zu diagnostizieren und dann eine Behandlung zu verschreiben.

Gründe

Die Gründe für das Auftreten von Erbrechen mit Galle bei Kindern jeden Alters sind vielfältig. Um die genaue Ursache zu bestimmen, ist es nicht nur notwendig, einen Arzt aufzusuchen, sondern auch Blutuntersuchungen, Urin, Kot und Erbrechen sowie Gastroduodenoskopie, Ultraschall der Nieren und der Bauchhöhle durchzuführen. Gemäß einigen Merkmalen können jedoch bestimmte Schlussfolgerungen gezogen werden, bevor ein Fachmann hinzugezogen wird.

Wiederholtes Erbrechen der Galle

In der Liste der Gründe, die zu intensivem oder längerem Erbrechen mit Galle führen, finden sich verschiedene Erkrankungen - von Gastritis bis zu Darminfektionen. Eines der häufigsten Probleme ist jedoch das sogenannte zyklische Erbrechen. Die Störung hat keine offensichtlichen Gründe und manifestiert sich häufig in jedem Alter - auch bei Kindern.

Einer der vermuteten Faktoren, die das Auftreten des Syndroms beeinflussen, ist eine Unterbrechung des Kontakts zwischen Magen und Gehirn. Es tritt auch als Folge der Auswirkungen von Stress und psycho-emotionalen Störungen, physischer Müdigkeit und früheren Virus- oder Infektionskrankheiten auf das Kind auf. Zu den Gründen gehören hohe Lufttemperaturen, übermäßiges Essen, Schlafstörungen und sogar Reisekrankheiten bei einer Attraktion oder beim Transport.

Mit der Temperatur

Temperaturänderungen beim Erbrechen mit Galle weisen auf eine akute Infektionskrankheit, Vergiftung oder Entzündung hin. Die Liste solcher Probleme kann Pankreatitis, Blinddarmentzündung und Bauchfellentzündung sein. Der Arzt sollte eine genaue Diagnose stellen, und der Zustand erfordert eine Bestätigung und sofortige Behandlung.

Manchmal kommen zu den Symptomen Kopfschmerzen und Verspannungen der Hinterhauptmuskulatur in Form von Fieber und Erbrechen der Galle hinzu. Dies ist ein Beweis für das Vorhandensein einer Meningitis beim Kind. In diesem Fall wird empfohlen, nicht den Arzt zu rufen, sondern einen Krankenwagen.

Keine Temperatur

Bei fehlender Temperatur, die nicht immer mit Erbrechen einhergeht, können Rückschlüsse auf die Abwesenheit von Vergiftungen, Vergiftungen und Schädigungen des Körpers durch Virusinfektionen gezogen werden. All diese Probleme rufen in den meisten Fällen eine Temperaturänderung hervor und zeigen den Beginn der Antikörperproduktion. Wenn jedoch die Immunität des Kindes geschwächt ist, kann es nach Erbrechen zu hohem Fieber kommen, auch wenn es eine Darminfektion hat.

Durch das Entfernen von Infektionskrankheiten aus der Liste möglicher Probleme wird die Liste zwar etwas kleiner, es ist jedoch immer noch nicht möglich, die Ursache zu lokalisieren, ohne andere Symptome zu analysieren. Das Erbrechen der Galle ohne Fieber kann zu Lebererkrankungen, Helminthiasis und Gastritis führen. Das Vorhandensein von Durchfall und Bauchschmerzen hilft manchmal, die Art des Problems zu klären.

Erbrechen von Galle und Durchfall

In Fällen, in denen das Erbrechen der Galle mit einer Beeinträchtigung des Stuhls einhergeht, können die Ursachen des Problems folgende sein:

  1. Gastritis, zusätzlich zu den Hauptsymptomen, allgemeine Schwäche und Bauchschmerzen gekennzeichnet;
  2. Pankreatitis, bei der im Stuhl unverdaute Speisereste zu sehen sind;
  3. Dysbakteriose infolge der Einnahme von Antibiotika.

Durchfall und Fieber lassen auf eine Darminfektion oder eine schwere Vergiftung schließen (z. B. nach dem Verzehr großer Mengen fetthaltiger Lebensmittel). In jedem dieser Fälle ist Durchfall ein weiteres Signal des Körpers eines Kindes, das auf verschiedene Weise versucht, Toxine und schädliche Substanzen nach außen zu bringen. Durchfall wird eine Folge der beschleunigten Bewegung der Nahrung durch den Darm.

Kind zerreißt Galle und Bauchschmerzen

Wenn bei Erbrochenem Gallenschmerzen auftreten, können Bauchschmerzen ein Zeichen für Gallenblasenprobleme sein. Die Funktion dieses Organs kann beeinträchtigt werden, wenn es entzündet ist oder wenn die Kanäle verkleinert sind. Das Ergebnis ist ein Ausfluss von Galle in den Magen, der zuerst Übelkeit und dann Erbrechen verursacht. Die Wiederholung der Attacken führt zur Freisetzung neuer Gallenteile und zu einer weiteren Verschlechterung des Zustands des Patienten.

Das Erbrechen der Galle mit Bauchschmerzen ist ein Symptom für andere Krankheiten:

  • virale Hepatitis, bei der Schmerzen in der rechten Hypochondrienregion auftreten;
  • Gastritis, auch von Durchfall begleitet;
  • Darmblockade (ein für Neugeborene charakteristisches Problem).

Vorschulkinder mit ungesunder Ernährung haben häufig die gleichen Symptome. Bis zum siebten Lebensjahr, wenn das Kind die Bildung des Verdauungssystems abgeschlossen hat, sollte daher eine Reihe von Produkten von seiner Ernährung ausgeschlossen werden, darunter geräucherte Wurst, Konserven, einige Gewürze und scharfe Gewürze. Wenn das Erbrechen nur von Bauchschmerzen begleitet wird, die Temperatur jedoch normal bleibt, kann die Ursache eine Entzündung des Anhangs sein.

Linderung des Zustands des Kindes

Die ersten Anzeichen eines Problems erfordern eine sofortige Reaktion der Eltern. Zunächst müssen sie nicht in Panik geraten, das Kind beruhigen und einen Arzt oder Krankenwagen rufen. Zweitens, treffen Sie vor der Ankunft des medizinischen Personals bestimmte Maßnahmen, um die Gesundheit des Kindes zu verbessern:

  1. Lassen Sie den Patienten 2-3 Gläser warmes (gereinigtes oder gekochtes) Wasser trinken.
  2. Reduzieren Sie die Vergiftung des Körpers mit Aktivkohle (1 Tab. pro 10 kg Gewicht) oder Smekta (Beutel auf ein Glas Wasser);
  3. Legen Sie das Kind auf die Seite und legen Sie den Kopf über den Rest des Körpers.

In Fällen, in denen der Patient nicht nur über das Erbrechen mit Galle, sondern auch über die Temperatur besorgt ist, ist es wünschenswert, das Fieber zu beseitigen. Dazu können Sie dem Kind Paracetamol oder Ibuprofen geben.

Was nicht zu tun

Vor der Ankunft des Arztes wird den Eltern nicht empfohlen, solche Maßnahmen durchzuführen:

  • den Patienten unbeaufsichtigt lassen;
  • Veranlassen Sie eine Magenspülung mit Kaliumpermanganat.
  • das Kind zu füttern und etwas anderes als warmes Wasser zu trinken.

Nicht an Kinder mit Symptomen wie Erbrechen der Galle oder anderen Medikamenten verabreichen. Antipyretika, die nur bei hohen Temperaturen eingesetzt werden sollten, sind unerwünscht. Es ist völlig kontraindiziert, die Symptome zu ignorieren und zu versuchen, das Problem alleine zu bewältigen.

Prinzipien der Therapie

Aufgrund der Tatsache, dass es viele Ursachen für Erbrechen mit Galle gibt, kann sich die Behandlung je nach Situation erheblich unterscheiden. Nach der Untersuchung durch den Arzt erhält das Kind die entsprechenden Medikamente und eine entsprechende Diät. Erlaubt die Verwendung und Mittel der traditionellen Medizin, die nicht in der Lage sind, das Problem zu beheben, aber leicht den Zustand des Patienten zu lindern.

Medikamente

In der Liste der Medikamente, die zur Behebung des Problems verwendet werden, gibt es solche Medikamente:

  1. Sorptionsmittel, mit deren Hilfe Giftstoffe und Schadstoffe aus dem Körper entfernt werden können;
  2. krampflösende Mittel wie No-Shpa und Drotaverin, die Krämpfe der glatten Muskulatur lindern;
  3. Antibiotika gegen Darminfektionen wie Cefixim und Azithromycin;
  4. Medikamente, die den Wasserhaushalt des Kindes wiederherstellen - zum Beispiel Regidron.
  5. Antiemetika wie Motilium und Cerukala.

Die Liste der Arzneimittel kann in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Untersuchung des Kindes ergänzt werden. Ohne einen Arzt kann keiner von ihnen nicht angewendet werden. Wenn Sie dem Patienten zum Beispiel krampflösende Mittel gegen Darmverschluss verabreichen, können Sie ihm Komplikationen bereiten. Und Antiemetika bei Vergiftungen können keine Giftstoffe aus dem Körper entfernen.

Rezepte der traditionellen Medizin

In der Liste der Volksheilmittel, die zur Behandlung von Erbrechen mit Galle verwendet werden können, gibt es solche Rezepte:

  • Rübensaft aus gekochten bis zur Hälfte gekochten, geriebenen und gepressten Rüben (1 Teelöffel 3-mal täglich);
  • Ein Aufguss von Pfefferminze, die zerkleinert wird, gießt kochendes Wasser und besteht mindestens 2 Stunden (Einnahme von Geld - 1 Esslöffel. Dreimal täglich);
  • Abkochung von Dillsamen, von denen ein Teelöffel mit einem Glas Wasser ausgeschüttet und zum Kochen gebracht wird (1 Esslöffel 3-mal täglich einnehmen);
  • frischer Karotten- oder Kartoffelsaft.

Es wird empfohlen, nach Rücksprache mit dem Arzt Volksrezepte zu verwenden. Einige von ihnen haben bestimmte Nebenwirkungen und können allergische Reaktionen hervorrufen. Und für einzelne Inhaltsstoffe können Patienten eine individuelle Unverträglichkeit haben.

Diät

Für ein gestilltes Baby ist keine Diät erforderlich, wenn es sich mit Galle erbricht. Es enthält auch genügend Bestandteile der Muttermilch. Ältere Kinder sollten gefüttert werden und gebratene, fettige, würzige und salzige Lebensmittel, Süßigkeiten und Backwaren von der Nahrung nehmen. Die Liste der zulässigen Produkte umfasst Gemüsebrühen, Bratäpfel, Obstkompotte und eine große Menge Flüssigkeit.

Nach dem Auftreten von Erbrechen mit Galle können keine kohlensäurehaltigen Getränke mehr getrunken werden. Stattdessen empfahlen sie Kräutertee (vor allem Minztee). Nachdem es dem Patienten besser geht, sollten Sie nach und nach zum normalen Menü zurückkehren und frisches Obst und Gemüse, mageres Fleisch, Hüttenkäse, Milch und Kefir hinzufügen.

Die Prognose der Behandlung und Prävention

Durch rechtzeitige Reaktion auf das Problem kann es nicht nur beseitigt, sondern auch das künftige Auftreten verhindert werden. Um möglichst wenig auf Erbrechen zu stoßen, bei dem sich Galle nachweisen lässt, ist es wünschenswert, das Kind ausreichend zu ernähren und die Einhaltung des Trinkschemas zu überwachen.

Mütter, die gestillt werden, sollten auf ihre Ernährung reagieren. Es lohnt sich auch, regelmäßig einen Kinderarzt zu konsultieren, um Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen.

Eine der beliebtesten Methoden, um Erbrechen und Durchfall zu stoppen, ist Smekta. Es ist erlaubt, Kinder vor der Ankunft des Arztes zu geben.

http://izjoga.info/toshnota-i-rvota/zhelchyu-u-rebenka.html

Erbrechen der Galle bei einem Kind

Das Auftreten von Übelkeit und Erbrechen signalisieren Verletzungen des Körpers des Kindes, sind aber in der Regel schützende Reaktionen, die dazu beitragen, Schadstoffe oder Bakterien loszuwerden. Meist wird bei Erbrechen teilverdaute Nahrung freigesetzt, die das Kind kurz vor Auftreten des Symptoms aß. Es kann auch verschiedene Verunreinigungen wie Galle enthalten. Warum ist es möglich, Galle im Erbrechen zu bekommen und wie Sie Ihrem Baby beim Erbrechen helfen können?

Wie sieht es aus?

Die Sekretion von Galle mit Erbrochenem verleiht ihnen eine gelbliche oder grünliche Farbe. Der Mageninhalt wird aufgrund einer starken Kontraktion der Muskeln des Zwerchfells, des Magens selbst und der Bauchdecke durch den Mund nach außen ausgestoßen.

Vor dem Auftreten von Erbrechen fühlt sich das Kind normalerweise übel, wird blass und kann Schüttelfrost entwickeln. Je mehr Erbrechen ein Kind hat, desto schwächer wird es und desto höher ist das Risiko einer Dehydration.

Mögliche Ursachen

In den meisten Fällen ist das Erbrechen der Galle ein Symptom für eine Lebensmittelvergiftung oder eine andere Erkrankung des Verdauungstrakts, die zu mehreren Erbrechenanfällen führt. Oft sind andere Symptome einer Magen-Darm-Läsion - wie Erbrechen - Durchfall, starke Bauchschmerzen, Schüttelfrost, Fieber.

Die Ursachen des Erbrechens, bei denen Verunreinigungen der Galle festgestellt werden, werden genannt:

  • Darminfektion.
  • Erkrankungen der Gallenblase.
  • Pilorospasmus.
  • Akute Blinddarmentzündung.
  • Gallenkolik.
  • Darmverschluss.
  • Lebensmittelvergiftung.
  • Angeborene Verengung des oberen Verdauungstraktes.
  • Nierenkolik.
  • Thrombose von Gefäßen im Darm.
  • Hirnschaden.

Zu den ungefährlichen Faktoren, die die Injektion von Galle in den Magen des Kindes und dessen Ausscheidung durch Erbrechen verursachen, zählen psychische Überlastung, aktive Spiele und die Verwendung von sehr fetthaltigen und scharfen Nahrungsmitteln. In solchen Fällen tritt das Erbrechen häufig ein- oder zweimal auf, und der Allgemeinzustand des Kindes wird fast nicht gestört.

Soll ich einen Arzt rufen?

Da das Auftreten von Erbrechen mit Verunreinigungen der Galle ein Anzeichen für schwerwiegende Erkrankungen sein kann, wird empfohlen, in allen Fällen, in denen dieses Symptom bei Kindern auftritt, einen Arzt aufzusuchen.

In folgenden Situationen ist es besonders dringend, einen Arzt aufzusuchen:

  • Das Kind klagt über starke Bauchschmerzen.
  • Das Baby hat hohes Fieber.
  • Erbrechen bei einem Kind wiederholte sich und schloss sich ihrem Durchfall an.
  • Das Kind hat das verdorbene Essen gegessen oder Medikamente eingenommen, bevor Erbrechen auftrat.
  • Sie haben Anzeichen einer Dehydration bei einem Kind festgestellt.

Erste Hilfe

  1. Zuallererst sollten sich die Eltern beruhigen und das Kind beruhigen, da Erbrechen immer alarmierend ist. Es ist notwendig, den Arzt anzurufen und auf ihn zu warten, ohne sich für eine Minute vom Baby zu entfernen.
  2. Stellen Sie sicher, dass das Baby nicht auf dem Rücken liegt, damit der Inhalt des Verdauungstrakts nicht in die Atmungsorgane des Kindes gelangt. Die optimale Position nach dem Erbrechen ist vertikal. Wenn das Kind lügt, drehen Sie den Kopf zur Seite.
  3. Es ist wichtig, sofort mit dem Trinken des Babys zu beginnen, um die Entwicklung einer Dehydration zu verhindern. Lösungen von Glukose und Salzen, die aus pharmazeutischen Pulverpräparaten hergestellt werden, gelten als die beste Trinkoption. Sie können ähnliche Lösungen auch zu Hause mit Zucker, Soda und Salz zubereiten. Solche Lösungen werden alle fünf bis zehn Minuten in kleinen Portionen (in einem Teelöffel) verabreicht.
  4. Vor der Untersuchung des Kindes dürfen dem Arzt keine Arzneimittel, insbesondere Antibiotika und Antiemetika, verabreicht werden.

Tipps

Wenn das Kind ein Kleinkind ist, können Sie die Muttermilch oder -mischung weiter füttern, und der Köder zum Zeitpunkt des Erbrechens wird abgebrochen.

Es ist nicht erforderlich, ältere Kinder in der Zeit nach dem Erbrechen mit Galle zu füttern (bis zu 5-6 Stunden), obwohl bei den meisten Babys der Appetit nach einem solchen Symptom verringert ist. Sobald sich das Kind erholt und nach Nahrung fragt, geben Sie ihm leicht gemahlene Nahrung wie Reisbrei oder Gemüsepüree. Lesen Sie mehr im Artikel über Ernährung mit Erbrechen.

http://www.o-krohe.ru/bolezni-rebenka/rvota/zhelch/

Erbrechen der Galle bei einem Kind

Erbrechen - ein Reflexprozess, der die Funktion hat, den Körper zu schützen. Vor dem Erbrechen nimmt der Speichelfluss zu, es können Krämpfe und Schmerzen im Unterleib auftreten, es beginnt sich schlecht zu fühlen, die Person fühlt sich unwohl. Die Speiseröhre öffnet sich und der Ausgang zum Darm ist blockiert. Der Mageninhalt durch Mund und Nase wird außen angezeigt, der Körper wird gereinigt.

Für die Regulierung dieses Prozesses ist im Körper die Gag-Zentrale zuständig. Es befindet sich in der Medulla oblongata. Es gibt Fälle von Entlassung mit Eiter oder Blut. Diese Funktion der Körperreinigung verbessert den Zustand des Patienten und entfernt schädliche Substanzen.

Erbrechen ist keine Krankheit, es ist ein Zeichen einer Krankheit. Oft mit viralen Infektionen des Magen-Darm-Trakts verbunden. Eine falsche Ernährung kann einen Schutzreflex auslösen. Die Gefahr des Erbrechens kann unabhängig von der Ursache zu einer Dehydrierung mit gesundheitlichen Folgen führen, insbesondere bei kleinen Kindern.

Ursachen von Kindererbrechen

Dank der Schutzreflexfunktion werden gefährliche Substanzen entfernt und das Verdauungssystem des Babys gereinigt. Der Faktor des Erbrechens bei Säuglingen ist durch die Bildung des Verdauungssystems gerechtfertigt. Ältere Babys können durch eine Reihe von Krankheiten verursacht werden.

Das Erbrechen mit Galle bei einem kleinen Kind ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen:

  1. Infektiöse Infektionen, virale Entzündungen des Magens und des Darms.
  2. Verstoß gegen die Regeln der Babynahrung. Essen abgestandenes Essen, inkompatible Lebensmittel, zu süß, würzig, fett, Essen.
  3. Psychischer Stress durch Nervenprobleme.
  4. Erkrankungen der inneren Organe: Nieren, Leber, entzündete Gallenblase usw.

Erbrechen bei Babys ist ein ernstes Signal für gesundheitliche Probleme. Das Erbrechen der Galle weist auf eine Reihe von Krankheiten hin, die mit dem Verdauungstrakt (Verdauungstrakt) verbunden sind, wie Gastritis oder Cholezystitis. Hohes Fieber, systematische Erbrechen, Übelkeit sind gute Gründe, um so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen und Komplikationen vorzubeugen.

Erste-Hilfe-Kind

Das Grundprinzip der Normalisierung des Verdauungstrakts besteht darin, die Ernährung so anzupassen, dass sich der Magen erholt. Wenn die Eltern die Ursachen von Magenproblemen kennen, müssen sie angesprochen werden. Bei einmaligem Erbrechen sind Diätnahrung und erhöhte Flüssigkeitsaufnahme erforderlich.

Tipps zur Unterstützung Ihres Kindes:

  1. Beruhige das Kind, wasche das Gesicht mit kaltem Wasser, gib eine kleine Menge Flüssigkeit, um den Mund auszuspülen.
  2. Sorgen Sie für eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme (1-1,5 l) von kalten Getränken. In kleinen Mengen und oft. Geeignete Getränke sind Mineralwasser in Flaschen, gesüßtes Wasser (20 g Zucker pro Liter), Kindertee und Rehydratisierungslösung.
  3. Stellen Sie eine optimale Diät her. Lassen Sie in den ersten Stunden nichts essen. Fügen Sie später ungesüßte Kekse, Reis, Kartoffeln, Nudeln, reife Bananen und Fleischbrühe (ohne Fett) hinzu. Beseitigen Sie Milch, fetthaltige Lebensmittel, gemischte Säfte.
  4. Das Kind nicht zum Essen zwingen. Bieten Sie Essen oft und in kleinen Portionen an.
  5. Überwachen Sie den allgemeinen Zustand des Babys und die Körpertemperatur.
  6. Beobachten Sie die Tagesordnung des Kindes, um den mentalen Zustand wiederherzustellen. Eine psychische Störung kann über Probleme mit dem Nervensystem sprechen. Stress kann Angina verursachen und Würgereflexe hervorrufen.
  7. Wenn sich der Zustand verschlechtert, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Wann muss ich sofort einen Arzt aufsuchen?

Erbrechen kann die Gesundheit des Babys stark schädigen. Kompetent verschriebene Behandlungen und Empfehlungen des Arztes tragen dazu bei, das Wohlbefinden der Krume zu verbessern, das Übelkeitsgefühl zu lindern und die Ursache für Brechreiz zu beseitigen.

Obligatorische Hilfe des Arztes, evtl. Krankenhausaufenthalt bei Erbrechen:

  • Es gibt blutige, gelbe Entladungen.
  • Im Zusammenhang mit einer Kopfverletzung, mögliche Gehirnerschütterung.
  • Das Kind hat Bauchschmerzen, Krämpfe in Abständen und der Magen ist hart, wund, schmerzhaft.
  • Kind apathisch, schläfrig, wenn seine Augen überschwemmt sind.
  • Verwirft Flüssigkeit und stoppt das Wasserlassen.
  • Oft erkrankt, es kommt zu einem plötzlichen Erbrechen.
  • Unwohlsein wird von Kopfschmerzen mit Fieber begleitet.
  • Beobachteter Durchfall (möglicherweise grün).
  • Die Diät hilft nicht, das Baby erbricht weiter, das Essen wird angezeigt.
  • Begleitet von Temperaturen über 38C.
  • Gefährliches Symptom - Austrocknung (trockener Mund, reduzierter Speichelfluss, schneller Puls, Atemnot, Orientierungslosigkeit, Blickverlust, keine Tränen beim Weinen, Kind gereizt, ruhig, wenn Babys einen leicht geschwollenen großen Frühling haben, tagsüber länger als 4 Stunden schlafen, während das Baby ohne Temperatur sein kann).

Wie behandelt man Erbrechen der Galle bei Kindern?

Erbrechen - ein schützender Reflex des Körpers, hängt nicht davon ab, wie alt eine Person ist. Übelkeit, auch für einen Erwachsenen, ist unangenehm. Die erste und wichtigste Regel der Behandlung sind alle Rezepte, Medikamente nur mit Erlaubnis des Arztes, keine Selbstmedikation. Die Therapie ist abhängig von der Grunderkrankung.

Wenn der Grund eine Lebensmittelvergiftung ist, wird eine Magenspülung durchgeführt. Zu Hause wird mit warmem abgekochtem Wasser gearbeitet. Nach dem Waschen muss ein Antiemetikum verabreicht werden.

Wenn Erbrechen mit einer Kopfverletzung verbunden ist, legen Sie das Kind waagerecht, folgen Sie der Bettruhe, für eine genaue Diagnose ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich.

Es gibt gängige Methoden, um Übelkeit und Erbrechen bei Kindern zu lindern. Verwendet werden Heilpflanzen mit choleretischer, krampflösender und antimikrobieller Wirkung.

  • Kräutertees werden aus Pfefferminzblättern, Immortelle und Kamillenblüten hergestellt. Brühe otpaivat Baby 4-5 mal am Tag, 30-50 ml vor den Mahlzeiten. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage.
  • Es wird empfohlen, leicht gesüßte Getränke mit Zitrone, Cranberry zuzubereiten.
  • Ingwertee hilft bei Übelkeit.
  • Dillwasser hilft bei Übelkeit und reduziert das Gas im Magen.
  • Dämpfen Sie die Baldrianwurzel mit kochendem Wasser und machen Sie 10-12 Minuten lang ein langsames Feuer. 2 mal täglich mit einer Lösung von 1 kleinen Löffel wässern.

Achtung! Wenn Sie den genauen Grund nicht kennen, ist es verboten, Volksmethoden anzuwenden.

Nach der Untersuchung und Prüfung stellt der Arzt die Diagnose fest. Darauf aufbauend werden folgende Wirkstoffgruppen verschrieben:

  1. Antiemetika. Mittel können Kindern zugewiesen werden: Bromoprid, Zeercal.
  2. Antispasmodika werden bei Magenschmerzen eingesetzt. No-Shpu und Drotaverin-Forte sind für Kinder ausgestellt.
  3. Sorbentien reinigen den Körper von toxischen Verbindungen. Verwenden Sie Aktivkohle, Smektu, Enterosgel, Polysorb, Laktofiltrum.
  4. Breitbandantibiotika werden für Darminfektionen verschrieben: Azithromycin, Nifuroxazid, Cefix.
  5. Rehydratisierungsmedikamente zur Vorbeugung von Dehydratisierung: Glucosolan, Normohydron, Regidron.

Jedes Jahr erscheinen neue Medikamente. Der Gebrauch von Medikamenten ist nur im Bereich der Feststellung der genauen Diagnose durch einen kompetenten Arzt gestattet.

Gegenanzeigen für Medikamente

Gegenanzeigen für Medikamente, die Bauchschmerzen beseitigen, entzündliche Prozesse lindern:

  • Gegenanzeigen für jedes Medikament ist eine individuelle Unverträglichkeit der Komponenten.
  • Antispasmodika sollten nicht durch Hypotonie eingenommen werden. Ein Teil der Droge entspannt die Muskeln des Magens, die Wände der Blutgefäße.
  • Choleretika nicht mit Gallensteinen (Cholelithiasis), Magengeschwüren nehmen.

Zusätzlich zu Kontraindikationen haben Medikamente Nebenwirkungen:

  • Apathie und Schläfrigkeit.
  • Übelkeit.
  • Bauchkrämpfe.
  • Hautrötung, Juckreiz.
  • Kopfschmerzen.

Nebenwirkungen von Medikamenten sind selten, die Reaktion des Körpers auf die Zusammensetzung des Individuums. Abhängig vom Alter des Patienten verschriebene Medikamente.

Babygesundheit in Ihren Händen. Befolgen Sie sorgfältig alle Empfehlungen des Arztes.

http://gastrotract.ru/simptom/toshnit/rvota-zhelchyu-u-rebyonka.html

Warum ein Kind Galle zerreißt, Erste Hilfe

Erbrechen in der Kindheit ist häufig. Es ist mit der Unreife des Verdauungs- und Immunsystems verbunden. Das Erbrechen der Galle bei einem Kind geschieht sowohl auf nüchternen Magen als auch nach dem Essen. Der Prozess der Magenentleerung ist eine Abwehrreaktion des Körpers, eine Reaktion auf einen inneren oder äußeren Reizstoff.

Für Bluthochdruckpatienten wird eine Quote zugeteilt, auf die seit dem 1. März jeder Bluthochdruckpatient Anspruch hat. Lesen Sie mehr >>>

Normale Galle im Magen sollte nicht sein. Ihr Casting kann einzeln oder dauerhaft sein. Die Beobachtung eines erbrochenen Kindes hat einen wertvollen diagnostischen Wert und hilft bei der Auswahl der Untersuchungsmethoden für junge Patienten. Galle im Magen ist ein unbedingter Grund, zum Arzt zu gehen.

Anzeichen, die Galle im Magen vermuten lassen

Dem Erbrechen geht immer Übelkeit voraus. Kleine Abgüsse von Galle werden von systematischem Aufstoßen begleitet. Bei Säuglingen wirkt sich dieser Zustand auf die allgemeine körperliche Entwicklung aus - Verklemmung, geringe Gewichtszunahme, unruhiger Schlaf.

Erbrechen wird durch scharfe Schnitte im Zwerchfell ausgelöst, und für Kinder ist es ein schmerzhafter Prozess. Das Unbehagen wird durch ein Gefühl von Bitterkeit im Mund, Sodbrennen und Schwere im Beckenbereich verschlimmert. Kinder haben ständig Durstgefühle, allgemeine Schwäche und Müdigkeit. Stark reduzierte körperliche Aktivität. Das Kind hat regelmäßig die Galle satt.

Charakterisierung und Farbe des Erbrochenen:

  • grünes Erbrechen - enthält eine große Menge Galle, tritt während einer Mahlzeit oder nach einer Mahlzeit auf;
  • wenn das Kind gelbe Flüssigkeit erbricht - es ist eine Mischung aus Galle und Magensaft, geschieht dies auf nüchternen Magen;
  • Erbrechen dunkelgrün mit braunen Streifen - das Vorhandensein von Galle auf dem Hintergrund von schwachen Magenblutungen.

Der Zustand kann verschlimmert werden - Erbrechen mit Fieber, Schüttelfrost, die Haut wird blass, wird kalt und klebrig, Durchfall tritt auf. Dies deutet auf einen infektiösen oder akuten Entzündungsprozess im Körper des Kindes hin. Kommt es zu keinem Temperaturanstieg, treten im Körper Funktionsstörungen des Verdauungssystems auf.

Warum haben Babys Galle im Erbrechen?

Die Gründe für den Zustand eines solchen Kindes sind unterschiedlicher Natur. Einige sind gesundheitlich unbedenklich und leicht anzupassen, andere sprechen von schweren Krankheiten:

  • Akute Darminfektionen - Salmonellose, Ruhr, Escherichiose. Krankheiten gehen mit einem Anstieg der Leber und ihrer toxischen Wirkung einher, beeinträchtigen die Produktion von Galle und schleudern sie in den Magen.
  • Die Virushepatitis A ist eine Infektion der Leber mit einer erhöhten Freisetzung von Bilirubin in Blut, Haut und Schleimhäuten.
  • Funktionsstörungen (Obstruktion) der Gallenblase und der Ausscheidungswege - Dyskinesie.
  • Akute entzündliche Erkrankungen des Verdauungssystems - Cholezystitis, Pankreatitis.
  • Sphinkterinsuffizienz - angeboren oder erworben (Krankheiten, Operationen).
  • Lebensmittel-, Drogen- und Chemikalienvergiftung.
  • Falsche Ernährung, schlechte Qualität oder unausgeglichenes Essen.
  • Neurogene Faktoren - Unterernährung und Mikrozirkulation des Gehirns, Nervenüberlastung, psychische Störungen.

Bei Säuglingen kann die Ursache für das Erbrechen der Galle das Versagen der Pankreasenzymproduktion sein. Prädisponierende Faktoren sind aktive körperliche Spiele, emotionale Überlastung, fetthaltige Lebensmittel. In seltenen Fällen, wenn ein Kind Galle erbricht, ist dies ein Zeichen einer Blinddarmentzündung.

Geschichten unserer Leser

Ich reinige den Körper jedes Jahr regelmäßig von Parasiten. Ich fing an, es zu tun, als ich 30 wurde, weil meine Gesundheit aus der Hölle war. Die Ärzte zuckten nur die Achseln. Ich musste auf meine eigene Gesundheit aufpassen. Ich habe verschiedene Methoden ausprobiert, aber eine hilft mir besonders gut.
Mehr >>>

Erste Hilfe bei Erbrechen mit Galle

Wenn das Erbrechen der grünen Farbe vor dem Hintergrund von hohen Temperaturen, Durchfall und dem schlechten Allgemeinzustand des Kindes auftrat, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Was ist vor der Ankunft des medizinischen Personals zu tun? Sorgen Sie für körperlichen Frieden des Kindes. Er sollte mit erhobener Brust im Bett liegen.

Kinder horizontal zu legen ist unmöglich. Dies provoziert ein wiederholtes Eindringen von Galle in den Magen und infolgedessen ein wiederholtes Erbrechen.

Um Austrocknung zu vermeiden, trinken Sie immer etwas Flüssigkeit. Wenn das Kind sich weigert, Wasser zu trinken, können Sie einen schwachen warmen Tee, Kompott und Saft mit Wasser verdünnen. Das beste Mittel zur Vorbeugung von Dehydration - Salzlösungen, die aus speziellen Pulvern (Rehydron) hergestellt werden.

Wenn es keine pharmazeutischen Präparate gibt, kann die Salzlösung unabhängig hergestellt werden. Das von der WHO empfohlene Rezept: In 1 Liter Wasser 1 EL auflösen. l Salz, 2 EL. l Zucker, 1 TL. Backpulver. Geben Sie das Getränk für eine schnellstmögliche Aufnahme in warmer Form (37 ° C). Um das Kind nicht krank zu machen, muss man oft und in kleinen Schlucken trinken.

Schließen Sie bis zur ärztlichen Untersuchung des Kindes jegliche Nahrungsaufnahme aus. Stillende Säuglinge sind erlaubt.

Einmaliges Erbrechen der Galle bei einem Kind ohne Fieber tritt am häufigsten vor dem Hintergrund einer Essstörung auf. In diesem Fall kann Erbrechen eine grüne Flüssigkeit sein. Um den Zustand zu lindern und das Verdauungssystem zu entlasten, 4-5 Stunden lang nicht essen, viel trinken.

Gelbes Erbrechen bei einem Kind geht mit Symptomen wie Sodbrennen, Übelkeit und bitterem Geschmack im Mund einher. In diesem Fall geben Sie Antazida. Sie regulieren die Magensäure, hüllen die Wände ein und lindern Schleimhautreizungen.

Antazida sind in Form von Sirup erhältlich und werden von Kindern gut vertragen:

Kinder im schulpflichtigen Alter können Rennie-Resorptionspillen anbieten. Aber sie können Schläfrigkeit, Schwäche und Aufstoßen verursachen.

Wenn ein Kind Erbrechen in Begleitung von Durchfall hat, werden solche Medikamente gezeigt - Phthalazol, Smecta, Enterosgel, Imodium. Eine solche Behandlung wird für den Fall verschrieben, dass eine große Menge Galle in den Darm gelangt und der Kot grün wird.

Bei Bauchschmerzen infolge von Spasmus der Gallenwege, abrupten Bewegungen des Zwerchfells, Zusammenziehen der Magenwände erhält das Kind Schmerzmittel - No-Barb, Nurofen.

In schweren Fällen (bei akuten Darminfektionen) zielt die Hauptbehandlung darauf ab, die Ursache zu beseitigen - einen Komplex aus antibakterieller und symptomatischer Therapie im Krankenhaus.

Galle im Magen ist kein Grund zur Selbstbehandlung. Dieser Zustand ist, insbesondere wenn er systematisch ist, mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet - einer Verletzung der Magensäure und in der Folge einer Gastritis, einer chronischen Entzündung der Magen-Darm-Schleimhäute. Um ihre Entwicklung zu verhindern, sollte die Behandlung des Gallenrückflusses im Magen einen pädiatrischen Gastroenterologen bestellen.

http://otravlenye.ru/det-otravlenie/deti/pochemu-rebenok-rvet-zhelchyu-pervaya-pomoshh.html

Was sollen Eltern tun, wenn das Kind häufig Galle erbricht?

Übelkeit in Kombination mit Erbrechen ist ein alarmierendes Signal, das vor gesundheitlichen Problemen warnt. Und wenn das Kind Galle erbricht, sind die Eltern immer besorgt, weil der Zustand mit Bauchschmerzen, einem bitteren Geschmack im Mund und Fieber verbunden ist. Magenmassen sind gelb, grün oder gelbgrün. Sie können nicht ignoriert werden. Dem Kind sollte jede mögliche Unterstützung zuteil werden, und dann sollte ein Arzt konsultiert werden.

Warum spuckt Baby Galle

Vor dem Ergreifen von Maßnahmen sollten die Eltern genau wissen, womit sie es zu tun haben. Gelbes Erbrechen hat mehrere gute Gründe.

  1. Erkrankungen der Gallenblase. Bei Cholezystitis, Dyskinesie der Gallenwege und Gallensteinerkrankungen funktioniert das Organ schlecht. Wenn die Galle in den Magen gelangt, wird das Kind zuerst krank und erbricht sich dann.
  2. Darminfektionen. Erbrechen wirkt in diesem Fall als eine Art Schutz des Körpers vor bakteriellen Schäden. Wiederholte Magenentleerung führt zum Wiedereintritt der Galle und der Zyklus geht weiter.
  3. Virushepatitis. Die Läsion der Leber und des Gallengangs führt zu Erbrechen unter Freisetzung von Galle. Das Baby hat einen gebrochenen Stuhl und Bauchschmerzen. Beschuldigen Sie Viren.

Wenn das Kind morgens erbrochen wurde, deutet dies auf übermäßiges Essen von fettigen, würzigen oder frittierten Speisen hin, die während des Abendessens gegessen wurden. In der Pubertät können sich gelbe Magenmassen vor dem Hintergrund einer schweren Vergiftung abheben. Bei Neugeborenen ist Galleninsuffizienz ein Symptom für Darmverschluss oder Pylorospasmus.

Unter diesen Gründen betrachtet der Kinderarzt Komarovsky Gallenblasenkrankheiten und die frühe Übertragung eines Kindes auf einen gemeinsamen Familientisch als die häufigste. Das Enzymsystem bei Kindern bis zu 7 Jahren ist noch schwach entwickelt, daher ist eine Ernährung für Erwachsene für sie nicht geeignet. Galle Erbrechen kann auch ein Vorbote von Blinddarmentzündung sein.

Neurogene Faktoren können einen Brechreflex bei der Freisetzung von Galle bei Kindern hervorrufen. Dies sind eine abnormale Durchblutung des Gehirns, akute emotionale Störungen und psychosomatische Erkrankungen. Magenmassen mit seltsamen Verunreinigungen können durch Nierenerkrankungen und sexuelle Störungen unterschieden werden. Im Kindesalter tritt der beschriebene Fall bei Erkrankungen des Rachens, des Rachens und der Zungenwurzel auf.

Wie man den Zustand des Kindes lindert

Was sollten Eltern tun, wenn es bei einem Kind zu solchen Beschwerden kommt, wie zum Beispiel zum Erbrechen der Galle? Erstens, gerate nicht in Panik und beruhige das verängstigte Kind. Befolgen Sie die Schritte gemäß dem folgenden Schema:

  1. Verursacht den Würgereflex, Baby vorgewässert 2 - 3 Tassen kochendes Wasser.
  2. Reduzieren Sie die Vergiftung mit Smecta oder Aktivkohle. Die Smekta-Lösung wird in einer Menge von 1 Beutel pro 1 Tasse Wasser hergestellt. Aus Kohletabletten kann eine Suspension hergestellt werden, die sich am Verhältnis von 1 Lasche orientiert. x 10 kg Gewicht des Kindes.
  3. Legen Sie den Patienten so ins Bett, dass der Kopf höher und vorzugsweise auf der Seite liegt.
  4. Wenn das Kind nicht nur über Erbrechen, sondern auch über die Temperatur besorgt ist, muss das Fieber beseitigt werden. Lassen Sie den Patienten Ibufen oder Paracetamol einnehmen.

Aber eine kleine Liste von Aktivitäten, die Experten den Eltern dringend empfehlen.

  • Den Arzt verlassen, um den Patienten unbeaufsichtigt zu lassen.
  • Magenspülung mit Kaliumpermanganat-Lösung anordnen.
  • Der Versuch, bei einem bewusstlosen Baby die Wäsche zu waschen.
  • Füttern oder tränken Sie ein Kind, das kürzlich mit Galle herausgerissen wurde, großzügig.

Prinzipien der Pathologietherapie

Wenn das Erbrechen der Galle einmalig war, kann nichts unternommen werden - der Zustand stabilisiert sich von selbst. Wenn die Anfälle jedoch häufiger auftreten, ist es notwendig, den Arzt aufzusuchen und die empfohlenen Untersuchungen mit dem Kind zu bestehen. Entsprechend ihrer Antworten diagnostiziert ein Spezialist eine Funktionsstörung des Verdauungsorgans. Zur Behandlung werden dem Kind geeignete choleretische Medikamente verschrieben:

Für Kinder werden Kräutertees empfohlen, deren Bestandteile choleretische Eigenschaften haben. Immortelle, Minze oder Dolch sollten in einer Menge von 1 Teelöffel eingenommen werden. Gießen Sie 200 ml kochendes Wasser und ziehen Sie es für 15 Minuten zu. Bedeutet Wasser das Kind 4 p. pro Tag vor den Mahlzeiten. Einzeldosis - ½ Tasse. Der Kurs dauert 10 Tage.

Wie können Sie dem Kind sonst noch helfen? Ernährungswissenschaftler raten, dem Patienten kühle Limetten- und Preiselbeersäfte zu geben. Bei häufigem Gallenerbrechen ist Tee mit Ingwer und Zimt von Vorteil. Produkte mit Koffein während der Therapie können das Baby nicht füttern. Es ist auch notwendig, auf Tomaten und Zitrusfrüchte zu verzichten - sie reizen die Magenschleimhaut.

Das tägliche Essen sollte portioniert werden, dh das Kind sollte nach und nach oft essen. Sie können nicht vor dem Schlafengehen zu Abend essen, schwarzen Tee, Limonade, Kaffee trinken - auch. Aus der Ernährung ist es wichtig, die Gewürze zu beseitigen. Schlafen Sie vorzugsweise auf der Seite.

  1. Wenn ein Teenager durch alkoholische Getränke vergiftet wird, werden ihm zusätzlich zum Waschen des Magens Sorbentien (Medikamente entfernen giftige Substanzen), ausreichend Schlaf und eine kurzfristige Hungerdiät empfohlen.
  2. Geben Sie dem gespuckten Kind keine fetten Brühen. Das erste Gericht sollte diätetisch sein. Sie können es von einem jungen Huhn kochen.
  3. Um dem Austrocknen vorzubeugen, gießen Sie Ihrem Baby Brühen mit wilden Rosenbeeren, Minzblättern und getrockneten Kamillenblüten. Mineralwasser ohne Kohlensäure.

Versuchen Sie nicht, das Kind selbst zu behandeln, ohne den Arzt zu konsultieren. Wenn sich das Baby erbricht und es keine Temperatur gibt, ist dieser Zustand immer noch gefährlich. Bei wiederholten Episoden kommt es zu Dehydration und Bewusstlosigkeit. In diesem Fall ist es unmöglich, zu Hause zu bleiben - das Kind muss ins Krankenhaus eingeliefert werden.

http://lecheniedetok.ru/gastroenterolog/rebenka-rvet-zhelchyu-chto-delat.html

Was ist mit Erbrechen der Galle bei Kindern unterschiedlichen Alters zu tun?

Erbrechen ist ein Symptom vieler Krankheiten. Manchmal enthält die rülpste Masse eine Beimischung von Galle. Wenn dies bei Kindern auftritt, müssen sie untersucht werden. Die medizinische Einrichtung führt eine umfassende Diagnose durch, um herauszufinden, warum das Kind Galle erbricht. Vor der Ankunft des Arztes sollten die Eltern ihm Erste Hilfe leisten - es ist wichtig zu wissen, was in dieser Situation nicht zu tun ist.

Warum haben Kinder Erbrechen, das mit Galle vermischt ist?

Dies kann bei einem Kind jeden Alters passieren. Gelbe, grüne oder gelbgrüne Entladungen und ein bitterer Geschmack im Mund deuten auf die Beimischung von Galle im Erbrochenen hin. Es ist unmöglich, zu Hause die genaue Ursache seines Auftretens festzustellen - dies erfolgt unter Verwendung von Labor- und Hardware-Diagnosemethoden.

Das Erbrechen mit Galle ist eine Manifestation solcher Krankheiten:

  • Pathologien des Gallensystems;
  • Darminfektion;
  • Vergiftung;
  • virale Hepatitis;
  • übermäßiges Essen;
  • Pylorospasmus;
  • Darmverschluss;
  • Blinddarmentzündung;
  • neurologische Erkrankungen (schlechte Durchblutung des Gehirns, akute emotionale Belastung, psychosomatische Störungen);
  • Entzündungen der Gewebe des Rachens, der Zungenwurzel und des Rachens.

Der Hauptgrund für das Einbringen von Sekreten in den Magen ist die Cholezystitis sowie die anomale Struktur der Gallenblase, die Dyskinesie. Jede Krankheit hat Merkmale der Behandlung, ihre Methoden werden nach dem Alter des Kindes ausgewählt.

Erbrechen mit Galle bei Säuglingen

Diese Kategorie umfasst Kinder, die nicht älter als 1 Jahr sind. Sie haben einen Erbrechenanfall, der eine unsachgemäße Befestigung an der Brust hervorrufen kann. Wenn ein Baby gleichzeitig Milch saugt und Luft schluckt, kann es sich nach einer Mahlzeit schnell übergeben. Wiederholte Anfälle gehen oft mit der Freisetzung von Galle zusammen mit der Magenmasse einher.

Die Ursache des Erbrechens bei Säuglingen, die künstlich gefüttert werden:

  • konstantes Überessen (Anteil über dem Normalwert);
  • vorzeitige Einführung von Ködern.

Übelkeit kann auch aufgrund von Pathologien auftreten.

Ein Arzt wird sofort kontaktiert, wenn das Baby einen harten Bauch hat, Blut austritt, Erbrechen „auf den Springbrunnen trifft“, die Temperatur gestiegen ist und kein Stuhlgang vorliegt.

Dies ist ein Zeichen für Krankheiten, die mit chirurgischen Methoden behandelt werden.

Ursachen für Erbrechen mit einer Beimischung von Galle bei einem Kind pro Jahr und Jugendlichen

Das Enzymsystem bei Kindern entwickelt sich bis zum Alter von 7 Jahren weiter. Es wird daher empfohlen, die Nahrung schrittweise in die Ernährung des gemeinsamen Familientisches aufzunehmen, um keine Verletzung des Magen-Darm-Trakts zu provozieren. Die Hauptursachen für Erbrechen bei Kleinkindern: fettige Lebensmittel, Vergiftungen oder erworbene Pathologie.

Der Grund für die Zuteilung von Galle mit Erbrochenem bei Jugendlichen:

  • Nebenwirkungen von Arzneimitteln (Tetracyclin-Antibiotika);
  • Krankheiten;
  • übermäßiger Verzehr von Fast Food;
  • Lebensmittel-, Drogen-, Alkoholvergiftung;
  • chemische Vergiftung.

Der Elternteil muss den Zustand des Kindes beobachten und die notwendigen medizinischen Maßnahmen durchführen. Wenn es keine Tendenz gibt, das Wohlbefinden für 6 bis 12 Stunden zu verbessern, rufen sie einen Krankenwagen und lassen sich im Krankenhaus therapieren.

Welche Möglichkeiten, um den Zustand des Kindes zu erleichtern

Es gibt einfache Methoden, die zuerst durchgeführt werden müssen. Zunächst wird das Kind bei Raumtemperatur gewaschen und mit Wasser versorgt, damit es im Mund gespült wird. Dabei müssen Manipulationen das Baby beruhigen. Dann wird es auf die Seite gelegt, so dass die Brust über dem Becken liegt. Dann messen sie die Temperatur und fragen nach ihrem allgemeinen Gesundheitszustand, klären, was sonst noch schmerzt und versuchen, eine mögliche Ursache für Erbrechen zu finden.

Wenn das Baby weiterhin krank ist, können Sie ihm bis zu 750 ml gekochtes kaltes Wasser zu trinken geben. Eine große Menge Flüssigkeit löst ein wiederholtes Erbrechen aus. Zusammen mit der freigesetzten Masse wird der Magen gereinigt, was den Allgemeinzustand erleichtert.

Ob beim Erbrechen von Galle bei einem Kind der Arzt gerufen werden soll

Je kleiner das Alter des Kindes ist, desto größer ist die Gefahr für sein Leben. Darüber hinaus kann eine Behandlung eines Kindes ohne ärztlichen Rat die Situation verschlimmern. Es ist daher unbedingt erforderlich, einen Krankenwagen zu rufen und das Baby dem Kinderarzt zu zeigen, um die wahre Ursache für das Erbrechen mit Galle zu ermitteln. Je schneller er untersucht wird, desto eher werden sie mit der Behandlung beginnen, nachdem sie die richtigen Therapiemethoden gewählt haben.

Sie können den Anruf eines Arztes unter solchen Umständen nicht verzögern:

  • Kind unter 5 Jahren;
  • klagt über akute Bauchschmerzen;
  • erhöhte Gesamtkörpertemperatur;
  • Erbrechen viele Male wiederholt;
  • Durchfall trat auf.

Dringend können Sie nicht zum Arzt gehen, nur in dem Fall, wenn das Baby einmal erbrochen hat, es keine damit verbundenen Symptome der Krankheit gibt und der Anfall nicht wieder aufgetreten ist. Aber in naher Zukunft müssen Sie einen Gastroenterologen für eine ungeplante Untersuchung kontaktieren. Dies wird dazu beitragen, die Entwicklung von Erkrankungen des Gallensystems, der Verdauungsorgane und des Magen-Darm-Trakts zu verhindern.

Erste Hilfe für das Kind mit Erbrechen mit Galle

Es ist notwendig, sofort die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um den Zustand des Kindes zu lindern und einen Arzt aufzusuchen. Dann wird das Baby mit körperlicher Ruhe versorgt. Kranke Kinder bekommen nichts zu essen, bevor der Arzt eintrifft. Eine Ausnahme gilt nur für Babys bis zu einem Jahr - sie dürfen Muttermilch trinken.

Welche Medikamente dürfen geben:

  • Rehydron und andere Salzlösungen, die Austrocknung verhindern;
  • Phosphalugel, Taltsid, Maalox, andere Antazida zur Regulierung des Säuregehalts im Magen;
  • Ftalazol, Smecta, Enterofuril, ähnliche Enterosorbentien;
  • Nurofen oder No-shpa zur Anästhesie;
  • Antipyretika (je nach Alter), wenn die Temperatur + 38 ° C überschreitet

Im Krankenhaus kann das Kind mit anderen Medikamenten behandelt werden. In der Regel wird eine symptomatische und antibakterielle Therapie verordnet.

Wenn Medikamente gegeben werden:

  • Antazida werden mit gelbem Erbrechen eingenommen, das von Sodbrennen, bitterem Geschmack und Übelkeit begleitet wird.
  • Chelatoren werden benötigt, um den Darm von Giftstoffen zu reinigen und Durchfall zu stoppen, wenn die Farbe der Fäkalien grün oder grün geworden ist.
  • krampflösende Hilfe bei Bauchschmerzen aufgrund von Krämpfen.

Andere Arzneimittel werden dem Kind nur auf ärztliche Verschreibung verabreicht. Darüber hinaus sollte es in kleinen Portionen (1-3 Teelöffel) mit ungesüßtem Tee und gekochtem Wasser getrunken werden. Es ist nach 6-7 Stunden nach dem Angriff erlaubt.

Was kann ein Kind nicht mit Erbrechen mit Galle tun

Es ist verboten, Analgetika und Antibiotika zu verabreichen, ohne die wahre Ursache für Übelkeit herauszufinden. Während der Fahrt sollte das Kind von Erwachsenen beaufsichtigt werden. Dies gilt vor allem für Kinder unter drei Monaten, um bei wiederholtem Erbrechen die Zeit zu haben, das Baby auf die Seite zu legen und zu verhindern, dass Nahrungsmittelmassen in die Atemwege gelangen.

Was Sie nicht tun sollten:

  • Halten Sie das Kind in einer waagerechten Position.
  • Versuchen Sie, den Magen zu spülen, wenn der Patient bewusstlos ist.
  • Geben Sie Antiemetika, Lösung von Kaliumpermanganat;
  • reichlich füttern;
  • den Anruf des Arztes aufschieben.

Eine häufige Ursache für Erbrechen ist eine Darminfektion. Wenn Sie eine Magenspülung durchführen und Einläufe reinigen, breiten sich die Bakterien im gesamten Verdauungstrakt aus. Für jede Pathologie gibt es bestimmte Behandlungsmethoden, die nur Ärzte für Kinder wählen.

Fazit

Das Erbrechen der Galle bei einem Kind ist mit schwerwiegenden Ursachen verbunden. Die Bauchorgane müssen unbedingt mit Ultraschall untersucht werden. Eine solche Diagnostik ist für Kinder jeden Alters absolut unbedenklich und hilft, die mögliche Entwicklung von Krankheiten im Frühstadium zu erkennen.

http://prozhelch.ru/simptomy/rebenka-rvet-zhelchyu.html

Erbrechen der Galle bei einem Kind mit und ohne Fieber

Hallo, liebe Eltern. Heute betrachten wir den Zustand des Erbrechens der Galle bei einem Kind. Sie erfahren, welche Symptome mit diesem Phänomen einhergehen können. Finden Sie die möglichen Faktoren heraus, die das Auftreten von Erbrechen beeinflussen. Sprechen wir darüber, wie wir dem Baby helfen können und welche Behandlung bei solchem ​​Erbrechen möglich ist.

Warum?

Viele Ursachen können das Auftreten von Erbrechen bei einem Kind beeinflussen, insbesondere die Galle. Es sollte bedacht werden, dass dieser Prozess an sich keine Krankheit ist. Dies ist ein Symptom, das auf das Vorhandensein einer Krankheit im Körper des Kindes hinweist.

Es gibt Gruppen von Faktoren, die das Auftreten eines ähnlichen Zustands beeinflussen.

  1. Zentral, die das Gehirn betreffen:
  • Epilepsie;
  • Meningitis;
  • erhöhter Hirndruck.
  1. Giftig:
  • das Ergebnis einer Vergiftung;
  • ansteckende Krankheit;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper.
  1. Erkrankungen des Verdauungstraktes:
  • Gastritis;
  • Cholezystitis;
  • JPD;
  • ein Geschwür;
  • Pankreatitis;
  • Bauchfellentzündung;
  • Darmverschluss;
  • Blinddarmentzündung.

Zusätzliche Symptome

Abhängig davon, welche Krankheit den Würgeaufwand hervorruft, können Art und Art der Erbrochenen unterschiedlich sein.

  1. Bei Vorliegen einer mit dem Gehirn verbundenen Erkrankung sieht Erbrechen spärlich aus, ist nicht von der Nahrungsaufnahme abhängig und wird fast immer von Kopfschmerzen begleitet. Es ist auch zu bedenken, dass in diesem Fall Erbrechen plötzlich ohne Übelkeit auftritt und keine Linderung bringt.
  2. Mit Erkrankungen des Verdauungstraktes. Erscheint meist nach dem Essen, bringt Erleichterung, begleitet von Bauchschmerzen. Tritt eine chronische Gastritis auf, kann es morgens zu Erbrechen kommen.
  3. Verschlimmerung von Magengeschwüren - starkes Erbrechen, stinkender Geruch.
  4. Entzündung der Gallenblase, Dyskinesie. Schmerzen treten im rechten Hypochondrium auf, können unter das Schulterblatt und die Schulter geben.
  5. Pankreatitis - gekennzeichnet durch wiederholtes Erbrechen, das keine Linderung bringt. Schindeln vorhanden.
  6. Erkrankungen der Gallenwege, das Vorhandensein von Zwölffingerdarmgeschwüren wird von anhaltendem Erbrechen begleitet. Farbe grün oder gelb erbrechen, kann einen weißen Schaum haben.

Charakteristische Symptome wie Fieber, Durchfall oder wiederholtes Erbrechen sind zu berücksichtigen. Diese Anzeichen können den Bereich möglicher Pathologien einschränken.

  1. Wenn dieser Zustand viele Male wiederholt wird, kann dies sowohl auf das Vorliegen einer Darminfektion als auch auf eine Gastritis hinweisen. Meist handelt es sich jedoch um ein zyklisches Erbrechen, das sich hauptsächlich durch körperliche Erschöpfung, übertragenen Stress oder eine Infektionskrankheit entwickelt.
  2. Wenn Erbrechen mit Fieber höchstwahrscheinlich ein Hinweis auf eine Infektion im Körper, einen Entzündungsprozess oder eine Darmvergiftung ist. Hier können sowohl Blinddarmentzündung, Pankreatitis als auch Bauchfellentzündung auftreten. Wenn Sie diese Symptome haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen oder einen Krankenwagen rufen. Bei Erbrechen und Fieber mit starken Kopfschmerzen kann es zu einer Meningitis kommen.
  3. Wenn das Erbrechen ohne Fieber ist, kann höchstwahrscheinlich eine Vergiftung oder eine Virusinfektion ausgeschlossen werden. Es sollte jedoch auch die Wahrscheinlichkeit einer geschwächten Immunität in Betracht gezogen werden, bei der die Temperatur nicht ansteigt, selbst wenn eine Darminfektion vorliegt. In den meisten Fällen wird dieser Zustand bei Helminthiasis, Lebererkrankungen und Gastritis beobachtet.
  4. Wenn zusätzlich zum eigentlichen Erbrechen der Galle Durchfall vorliegt, kann es auch mehrere Möglichkeiten geben, die diesen Zustand hervorrufen:
  • Gastritis, begleitet von Bauchschmerzen und allgemeiner Schwäche;
  • Dysbakteriose, entwickelt sich häufig, wenn vorher Antibiotika eingenommen werden;
  • Pankreatitis, bei dieser Erkrankung sind in den Kotmassen Reste von unverdauter Nahrung sichtbar.

Wenn Erbrechen und Durchfall auch mit hohem Fieber einhergehen, kommt es beispielsweise durch den Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln zu einer Darminfektion oder schweren Vergiftung. Durchfall und Erbrechen tragen zur Beseitigung von Giftstoffen bei. Die Eltern sollten verstehen, dass es in einer solchen Situation äußerst wichtig ist, das Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder herzustellen, um die Entwicklung einer Dehydration zu verhindern.

  1. Wenn der Zustand von Bauchschmerzen begleitet wird, sind Probleme mit der Gallenblase nicht ausgeschlossen, nämlich ein entzündlicher Prozess oder Schwierigkeiten mit der Durchgängigkeit der Gänge. Mit der Freisetzung von Galle in den Magen tritt zunächst ein Übelkeitszustand auf, dann folgt Erbrechen, es treten wieder Anfälle auf, eine neue Galle wird freigesetzt und der Gesundheitszustand des Patienten verschlechtert sich. Zusätzlich zu Problemen mit der Gallenblase kann es auch das Vorhandensein von anzeigen:
  • virale Hepatitis;
  • Eine Darmblockade tritt insbesondere bei Neugeborenen auf;
  • Gastritis.

Diese Symptome können auch bei Kindern im Vorschulalter beobachtet werden, wenn keine normale Ernährung vorliegt. Aus diesem Grund wird Kindern unter sieben Jahren nicht empfohlen, Lebensmittel wie Konserven, geräucherte Würste, Gewürze oder scharfe Speisen zu sich zu nehmen.

Wenn Sie dringend einen Arzt rufen müssen

Es gibt eine Reihe von Bedingungen, unter denen der Anruf eines Arztes von entscheidender Bedeutung ist. Eltern sollten auf folgende Warnzeichen achten:

  • Beschwerden über sehr starke Bauchschmerzen;
  • hoher Temperaturanstieg;
  • wiederholtes Erbrechen, dem die Verwendung von verdorbenem Essen oder die Einnahme von Medikamenten vorausging;
  • Tracking Erbrechen Durchfall;
  • das Auftreten von Anzeichen von Dehydration (trockene Zunge, Haut, Schleimhaut, Weinen ohne Tränen, kein Urin für mehr als sechs Stunden);
  • beim Erbrechen fanden sich Blutverunreinigungen.

Erste Hilfe

  1. Zunächst müssen Sie darüber nachdenken, wie wichtig es ist, dass Sie vollkommen beruhigt sind. Sie müssen darauf achten, dass sich das Baby auch beruhigt, da die Anfälle von Erbrechen ihm erhebliche Angst bereiten.
  2. Rufen Sie einen Arzt. Während Sie auf ihn warten, lassen Sie das Kind keinen Moment allein.
  3. Es ist wichtig, dass das Kleinkind nicht auf dem Rücken liegt, da sonst das Risiko besteht, dass Erbrochenes in die Atemwege gelangt. Es wird empfohlen, den Körper in senkrechter Position zu halten oder so, dass das Baby auf der Seite liegt oder zumindest der Kopf zur Seite gedreht wurde.
  4. Bei Erbrechen ist es wichtig, etwas zu trinken, um Austrocknung zu vermeiden. In dieser Situation empfehlen sich Lösungen von Salzen und Glucose, die mit pharmazeutischen Präparaten in Pulverform zu Hause hergestellt werden können. Dieses Werkzeug kann auch zu Hause aus Salz, Zucker und Soda hergestellt werden. Es ist wichtig, dass das Getränk in kleinen Portionen, aber oft gegeben wurde.
  5. Bevor die Untersuchung von einem Spezialisten durchgeführt wird, ist es nicht hinnehmbar, dem Kind Medikamente, einschließlich Antiemetika, zu verabreichen.

Behandlungsmethoden

Je nachdem, was diagnostiziert wird, unterscheidet sich die Art der Therapie. Die folgenden Gruppen von Medikamenten werden am häufigsten verwendet.

  1. Prokinetik. Solche Medikamente werden verschrieben, um die Arbeit des Verdauungssystems zu koordinieren. Dies kann Motilak, Zerakal, Motilium sein.
  2. Vorbereitungen zur Blockierung von Rezeptoren. Zum Beispiel Dramin, But-Spasmus.
  3. Krampflösend. Medikamente, die die Kontraktion und den Tonus der glatten Muskeln des Verdauungstrakts verringern können, beispielsweise Drotaverin, Spasmol oder No-Spa.
  4. Beruhigungsmittel bedeutet, den Staat zu beruhigen, zum Beispiel Persen.
  5. Sorptionsmittel, um die Ausscheidung giftiger Substanzen aus dem Körper zu beschleunigen.
  6. Bei Vorhandensein einer Darminfektion - Antibiotika.
  7. Regidron kann zur Wiederherstellung des Wasserhaushalts verwendet werden.
  8. Antiemetika, zum Beispiel Motilium.

Chirurgie kann angewendet werden. Nur in Situationen, in denen eine konservative Therapie machtlos ist, insbesondere bei Gallensteinerkrankungen, bei verstopften Gängen mit abnormaler Entwicklung der Gallenwege, Peritonitis oder Blinddarmentzündung.

Merkmale der Ernährung

Wahrscheinlich weiß jeder Elternteil, dass es nach einem solchen Versagen im Körper notwendig ist, eine bestimmte Diät einzuhalten.

  1. Nach einem solchen Erbrechen brauchen Sie nur zu füttern, wenn er in kleinen Portionen fragt.
  2. Es ist verboten:
  • kaltes Essen;
  • Soda;
  • salzig;
  • fetthaltige Lebensmittel;
  • geraucht;
  • frittierte Lebensmittel;
  • Erhaltung;
  • Essen, für das Kind unangenehm.
  1. Die Diät sollte beinhalten:
  • Reis Abkochung;
  • getrocknetes Obstkompott;
  • gekochtes Gemüse;
  • Roggenbrot;
  • mageres Fleisch;
  • magerer Fisch

Volksheilmittel

Es ist auch möglich, den Zustand des Kindes mit traditioneller Medizin zu lindern.

  1. Rübensaft Kochen Sie die Rüben bis sie zur Hälfte gekocht sind, reiben Sie sie ein und drücken Sie den Saft heraus. Das Kind bekommt dreimal täglich einen Teelöffel.
  2. Infusion von Pfefferminze. Die Pflanze wird zerkleinert, heißes Wasser, kochendes Wasser gegossen, zwei Stunden ziehen lassen. Dreimal täglich auf einen Esslöffel auftragen.
  3. Abkochung von Dillsamen. Nehmen Sie einen Teelöffel Samen, gießen Sie Wasser (eine Tasse) und bringen Sie es zum Kochen. Nach dem Abkühlen dreimal täglich einen Esslöffel geben.
  4. Frisch gepresster Kartoffel- oder Karottensaft.

Sicherheitsvorkehrungen

  1. Damit die Eltern ein mögliches Erbrechen bei einem Kind verhindern können, muss der richtigen Ernährung des Kleinkindes besondere Bedeutung beigemessen werden.
  2. Sie können das Baby nicht zwangsernähren.
  3. Die Mahlzeiten sollten nur hochwertige und frische Produkte enthalten.
  4. Bei chronischen Erkrankungen des Verdauungssystems, insbesondere bei Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege, ist eine regelmäßige Einnahme von Medikamenten erforderlich.
  5. Es wird nicht empfohlen, nach dem Essen des Kindes abrupt aufzustehen oder sofort zu Bett zu gehen. Sie müssen mindestens eine halbe Stunde aufrecht sitzen.
  6. Es ist wichtig, dass die letzte Mahlzeit mindestens drei Stunden vor dem Zubettgehen stattfindet.
  7. Das Kind und das Neugeborene müssen nach dem Füttern etwa 20 Minuten lang aufrecht gehalten werden.
  8. Es ist wichtig, auf ein günstiges Klima in der Familie zu achten, die Auswirkungen von Stress zu minimieren und das Kind nicht zu überfordern.
  9. Sie müssen über Erholungsmaßnahmen, Verhärtungsmaßnahmen, Gymnastik und regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft nachdenken.
  10. Es ist wichtig, die Prävention von Infektions- und Viruserkrankungen zu beobachten, insbesondere durch rechtzeitige Impfung.

Jetzt wissen Sie, warum es zum Erbrechen der Galle kommen kann und was für eine Behandlung es sein kann. Wie Sie sehen können, oft aufgrund schwerwiegender gesundheitlicher Probleme. Daher können Sie jederzeit versuchen, etwas selbst zu tun. Es ist besser, sofort einen Spezialisten aufzusuchen und keine wertvolle Zeit zu verlieren.

http://zdorovyemalisha.ru/zdorovye/rvota-zhelchyu-u-rebenka.html

Publikationen Von Pankreatitis