Cholezystitis Symptome von Autor

Die spezifischen Symptome einer akuten Cholezystitis sind: 1) Grekov-Ortner-Symptom - Schlagschmerz in der Gallenblase mit leichtem Klopfen der Handfläche entlang des rechten Rippenbogens; 2) Murphys Symptom ist eine Zunahme der Schmerzen, die auftreten, wenn die Gallenblase während eines tiefen Atems des Patienten abtastet. Der Arzt legt den Daumen der linken Hand unterhalb des Klauenbogens an die Stelle der Gallenblase und die anderen Finger entlang der Kante des Klauenbogens. Wenn der tiefe Atem des Patienten vor Erreichen der Körpergröße aufgrund akuter Schmerzen im rechten Hypochondrium unter dem Daumen unterbrochen wird, ist das Murphy-Symptom positiv. 3) Courvoisier-Symptom - eine Zunahme der Gallenblase wird durch Abtasten des länglichen Teils seines Bodens festgestellt, der ziemlich deutlich unter dem Rand der Leber hervorsteht; 4) Pekarskys Symptom - Schmerzen mit Druck auf den Xiphoid-Prozess. Es wird bei chronischer Cholezystitis, deren Verschlimmerung beobachtet und ist mit einer Reizung des Solarplexus während der Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Gallenblase verbunden; 5) Das Symptom von Myussi-Georgievsky (Frenicussimpimp) ist Schmerzhaftigkeit beim Abtasten in der supraklavikulären Region an der Stelle zwischen den Beinen des M. mastoideus sternocleidomastoideus rechts; 6) Boas - Symptom - Empfindlichkeit gegenüber Palpation der paravertebralen Zone in Höhe der Brustwirbel IX - XI und 3 cm rechts von der Wirbelsäule. Das Vorhandensein von Schmerzen an dieser Stelle mit Cholezystitis ist mit Zonen der Hyperästhesie Zakharyin-Ged verbunden. Unkomplizierte Cholezystitis. Katarrale (einfache) Cholezystitis kann kalkulierbar oder steinlos sein, primär oder als eine Verschärfung des chronischen Rezidivs. Klinisch verläuft es in den meisten Fällen ruhig. Der Schmerz ist normalerweise langweilig und tritt allmählich im Oberbauch auf. verstärkend, lokalisiert im rechten Hypochondrium. Beim Abtasten werden Schmerzen im Bereich der Gallenblase festgestellt, und es gibt auch positive Symptome von Grekov-Ortner und Murphy. Peritoneale Symptome fehlen, die Anzahl der Leukozyten liegt im Bereich von 8,0–10,0 G 109 / l, die Temperatur beträgt 37,6 ° C, selten bis 38 ° C, Schüttelfrost gibt es nicht. Schmerzattacken dauern mehrere Tage an, verschwinden aber nach konservativer Behandlung. Akute destruktive Cholezystitis kann kalkulierend oder steinlos sein, primär oder eine Verschlechterung des chronischen Rezidivs sein. Die Zerstörung kann schleimig, schleimig-geschwürig oder gangränös sein. Bei phlegmonöser Cholezystitis anhaltender, starker Schmerz. Zunge trocken, wiederholtes Erbrechen. Es kann zu einer leichten Gelbfärbung der Sklera, des weichen Gaumens, kommen, die durch Infiltration des hepatoduodenalen Bandes und entzündliche Ödeme der Gallengangsschleimhaut verursacht wird.

Bei der Untersuchung eines Patienten mit Cholezystitis ist der Zustand der Lippen und der Zunge von entscheidender Bedeutung. Viele der untersuchten (76,4%) Lippen waren trocken und oft (28,5%) rissig. Die Zunge ist bei Patienten häufiger feucht (68,3%) und mit weißer oder bräunlicher Blüte bedeckt. trockene Zunge wird in 16% der Fälle festgestellt. Die Bauchmuskulatur bei Patienten mit akuter Cholezystitis ist häufiger die richtige Form (81,4%), an der der Akt der Atmung beteiligt ist. Bei 21,5% der Patienten war der Bauch mäßig geschwollen, mehr in der oberen Hälfte, was auf eine begrenzte Schwellung des Querkolons aufgrund seiner Parese zurückzuführen ist; Dieses Symptom ist charakteristisch für die destruktive Form der Krankheit. Bei der Perkussion wurde mit dem Hammer oder Finger der Bauchdecke im rechten Hypochondrium bei den untersuchten Patienten der Schmerz (Razdolsky-Symptom) bei unkomplizierter Cholezystitis in 40,6% der Fälle und bei destruktiven - 53,3% (P 0,05) festgestellt. Bei einigen Patienten (2,8%) und in den meisten Fällen in destruktiver Form wurde ein dumpfer Schlagton in den seitlichen Teilen des Abdomens (Kvervens Symptom) beobachtet, der auf das Vorhandensein von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle hinweist. Bei vielen Patienten (83,5%) war der Bauch beim Abtasten weich und hatte einen normalen Tonus der Bauchmuskeln. Eine moderate Muskelspannung in der vorderen Bauchdecke des rechten Hypochondriums wurde bei 15,4% der Patienten festgestellt und war in Einzelfällen ausgeprägt. Bei Vorliegen eines ausgeprägten Entzündungsprozesses in der Gallenblase und deren Übergang zu benachbarten Organen wurde in der gesamten rechten Bauchhälfte bei einer einfachen (2,4%) und destruktiven (10,8%) Form der Erkrankung eine Muskelspannung beobachtet. Die Anspannung der Muskeln der vorderen Bauchdecke in der Zeit vor der Antibiotikatherapie wurde zur Feststellung der Diagnose einer akuten Cholezystitis und zur Behebung des Problems einer rechtzeitigen Behandlung herangezogen. In fast jeder Situation wurde zusammen mit dieser Krankheit eine scharfe Muskelspannung im rechten Hypochondrium und von Zeit zu Zeit zusätzlich zu Kontrakturen festgestellt (O.S. Bokastova, 1922; P. G. Chasovnikov, 1929; DL Vaza, 1931, G. K. Aliyev, 1937 und andere.). Oft war der Bauch wie ein Brett, nahm nicht an der Atmung teil, was an die Perforationsklinik eines Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwürs erinnerte. G. G. Karavanov und F. A. Spector (1956) beschrieben einen akuten Asymmetrieindex des Nabels bei akuter Cholezystitis, basierend auf einer Kontraktion der Muskeln der rechten Bauchhälfte, wodurch der Nabel etwas höher und rechts liegt. Bei den von uns untersuchten Patienten wurde das Symptom einer Nabelasymmetrie nicht erkannt. Gegenwärtig tritt im Zusammenhang mit der Veränderung des Krankheitsbildes der akuten Cholezystitis das Spannungssymptom der Bauchwandmuskulatur viel seltener auf und tritt neben destruktiven Veränderungen der Gallenwege nicht so stark auf. Wir finden die folgende Beobachtung in dieser Hinsicht interessant. Patient T. 50 Jahre alt, wurde 49 Stunden nach Ausbruch der Krankheit mit Beschwerden über paroxysmale Bauchschmerzen in die Klinik eingeliefert, trat erstmals auf, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Schüttelfrost, Unwohlsein, Appetitverlust, Temperaturanstieg auf 37,2 ° C. Der Zustand des Patienten bei der Aufnahme ist zufriedenstellend, der Puls ist 80 Schläge / min, zufriedenstellende Füllung und Spannung. Sheol 130/85 mm Hg. Art. Die Zunge ist nass, sauber. Der Bauch hat eine runde Form, wirkt beim Atmen mit, ist sanft beim Abtasten und im rechten Hypochondrium- und Oberbauchbereich leicht schmerzhaft. Positive Symptome von Murphy, Ortner, Hustenschock werden festgestellt. Es fehlen Symptome einer peritonealen Reizung und einer schützenden Spannung der Muskeln der vorderen Bauchdecke. Die Leber ist nicht vergrößert. Die Gallenblase ist unübersichtlich. Bluttest: Erythrozyten 4050000, Hämoglobin 12 g%, Leukozyten 8200, gestapelt 2%, segmentierter Kern 78%, Lymphozyten 15%, Monozyten 5%. ESR 16 mm / Stunde. In den Urinspuren von Eiweiß, Gallenfarbstoffen, ist die Reaktion schwach positiv, eine große Anzahl von Plattenepithel. Urindiastase 8 Einheiten. Blutbilirubin 2,94 mg%, Prothrombin 92%, Fibrinogen 0,31 g;%. Basierend auf klinischen Daten, Anamnese- und Laborstudien wurde eine Diagnose gestellt: Calculöse Cholezystitis, Choledochus-Stein (?). Dem Patienten wurde eine konservative Behandlung mit aktiver Beobachtung verschrieben. Aufgrund der Ineffektivität der Behandlung und der fortschreitenden Verschlechterung des Zustands wurde sie operiert. Postoperative Diagnose: akute phlegmonöse Cholezystitis, Gallenblasenempyem, Klappencholedochusstein, lokale Peritonitis. Die Diagnose ist histologisch begründet. Der postoperative Verlauf verläuft reibungslos. In gutem Zustand entladen. Die Kenntnis des atypischen Verlaufs einer akuten Cholezystitis (Abwesenheit oder leichte Muskelverspannung der Bauchdecke) ist für die rechtzeitige Diagnose und chirurgische Versorgung von großer Bedeutung. Von großer Bedeutung für die Diagnose einer akuten Cholezystitis ist die Definition einer Reihe von Schmerzsymptomen (Tabelle 1). Bei vielen Patienten mit abdominaler Palpation werden Schmerzen im rechten Hypochondrium und an der Stelle der Gallenblase ohne signifikante Unterschiede zwischen den Krankheitsformen festgestellt. Unsere Indikatoren entsprechen denen in der Literatur. N. A. Glitsky (1969) bemerkte beispielsweise in 94,3% der Fälle Schmerzen bei der akuten Cholezystitis im rechten Hypochondrium, B. R. Khusainov (1974) - in 100% der Fälle I. S. Bely et al. (1979) - In 79,7%. Daher ist dieser Indikator im gegenwärtigen Stadium für die Diagnose einer akuten Cholezystitis von großer Bedeutung. Tabelle 1. Bewertung der Signifikanz verschiedener Anzeichen bei der Diagnose einer akuten Cholezystitis Ein signifikantes Gewicht, unter anderem bei der Diagnose einer akuten Cholezystitis, ist das Symptom von Ortner-Grekov. Bestehend aus dem Auftreten von Schmerzen beim Klopfen auf die Kante der Handfläche entlang des rechten Rippenbogens. Es tritt fast gleich häufig bei unkomplizierter und destruktiver Cholezystitis auf (R0.05). Literarische Informationen über die Häufigkeit dieses Symptoms bei Patienten mit akuter Cholezystitis sind widersprüchlich. So beobachtete N. A. Glitsky (1969) es in 55,6% der Fälle, G. S. Mamedkhanov (1971) - in 78,1%, 3. Sh. Nakhlis (1974) - in 90,2% V. Shaposhnikov (1974) - in 83,1% der Fälle. Beziehen Sie sich bei der Diagnose einer akuten Cholezystitis auf das Symptom eines Hustenimpulses - das Auftreten oder die Verstärkung von Schmerzen im rechten Hypochondrium beim Husten. Bei den Krankheitsformen überwog das Symptom statistisch hinreichend mit destruktiver Cholezystitis (P 0,05). Abgesehen von diesen Symptomen bei akuter Cholezystitis treten andere auf, die jedoch viel seltener auftreten. Lassen Sie uns kurz auf den diagnostischen Wert einiger von ihnen eingehen.

Das Symptom von Zakharin - das Auftreten von Schmerzen beim Drücken oder Klopfen auf den Projektionsbereich der Gallenblase - war bei den untersuchten Patienten bei destruktiver Cholezystitis statistisch korrekt ausgeprägt. Murphys Symptom ist wie folgt definiert: Die linke Hand sollte entlang des rechten Rippenbogens des Patienten gelegt werden, so dass sich vier Finger auf dem Rippenbogen befinden, und der große Finger befindet sich unter der Gallenblase und drückt ihn mäßig in die Tiefe der Bauchdecke. Dem Patienten wird nun angeboten, tief durchzuatmen - das Auftreten von starken Schmerzen in der Gallenblase wird ihn zwingen, den Atem zu unterbrechen. Der Mechanismus dieses Symptoms besteht darin, dass die Leber, die sich beim Einatmen zusammen mit der entzündeten Gallenblase nach unten verschoben hat, sich der vorderen Bauchdecke nähert und in den Daumen des Forschers läuft, was ebenfalls akute Schmerzen verursacht. In unseren Beobachtungen wurde das Symptom bei beiden Formen der Krankheit gleich häufig beobachtet. Symptom Obraztsova im Auftreten eines scharfen Schmerzes mit der Einführung der Hand in der Region des rechten Hypochondriums während der Inhalation des Patienten enthalten. Das Symptom von Shchetkin-Blumberg kann bei begrenzter oder diffuser Entzündung des parietalen Peritoneums, häufiger bei destruktiver Cholezystitis, beobachtet werden. Es ist jedoch zu beachten, dass der Verlauf einer akuten destruktiven Cholezystitis in der Regel ohne Anzeichen einer peritonealen Reizung verläuft. Ein Beispiel für das Fehlen des Shchetkin-Blumberg-Symptoms bei destruktiver Cholezystitis mit Peritonitis ist die folgende Beobachtung. Patient B., 35 Jahre alt, wurde 46 Stunden nach Ausbruch der Krankheit in die Klinik eingeliefert. Er klagte über das plötzliche Auftreten von starken Schmerzen im rechten Hypochondrium, strahlte auf das rechte Schulterblatt aus und erbrach sich wiederholt.

Bei der Eingabe der Temperatur von 36,9 ° C schlägt der Puls 90 Schläge / Minute, rhythmisch; Hölle 120/75 mm Hg. Art. Lippen rissig, Zunge trocken, mit braun-dunkler Patina ausgekleidet. Bauch richtige Form, ist in den Akt der Atmung beteiligt. Wenn percussion dullness im Unterbauch und Seite (Kvervena Symptom) beobachtet. Beim Abtasten des Bauches kommt es durch eine begrenzte Muskelspannung im rechten Hypochondrium zu Schmerzen dort und an der Stelle der Gallenblase. Die Symptome von Ortner, Hustenschock und Schmerzen in der Lumbalvenenlücke rechts sind positiv. Es gibt keine Anzeichen einer peritonealen Reizung. Bluttest: 9900 Leukozyten, Eosinophile 1% stab 20%, 69% segmentiert, Lymphozyten 7%, 3% Monozyten, ESR 8 mm / Stunde. Im Urin werden Proteinspuren, Leukozyten (12–15 pro Sichtfeld), eine große Anzahl von Oxalaten und Urindiastasen festgestellt. Verdacht einer destruktiven Cholezystitis das Vorhandensein von diffuser Peritonitis (ohne Berücksichtigung der Tatsache, dass Shchetkina-Blumberg Symptom nicht erkannt wird). Eine dringende Operation wurde durchgeführt. Wenn die Prüfung ergab viele Bauch seröse Exsudat mit Galle, Gallenblasenwand phlegmonöse System, in dem Lumen seiner concretions geklärt. Produzierte Cholezystektomie, Drainage der Bauchhöhle. In der postoperativen Zeit wurde eine Infiltration der postoperativen Wunde festgestellt. Endgültig - Genesung. Frenikus-Phänomen (St George-Musso Symptom) - das Auftreten von Schmerzen im rechten oberen Quadranten, in dem parasternal Intercostalräume oder anstelle einen Finger auf dem Schlüsselbein zwischen den Vorderbeinen des rechten Sternoklavikulargelenk-Nippel Muskel drückt uns in beiden Formen der Krankheit ebenso oft gesehen. Aber es kann nicht pathognomonischen Indikator für eine Entzündung in der Gallenblase in Betracht gezogen werden, weil es nicht ungewöhnlich, dass positive und andere akute Erkrankungen der Bauch- und Brusthöhle ist. Bei der Untersuchung von Patienten mit akuter Cholezystitis stellten wir Folgendes fest. Beim Drücken der rechten hinteren im Lendenbereich-Sehne stechenden Schmerz zu essen, die an dem Ort der Palpation oder Verbesserung bestehende Schmerzen im rechten oberen Quadranten lokalisiert ist. Dieses Symptom, das rechts als Symptom des Lenden-Sehnen-Raums bezeichnet wird, wurde in die klinische Praxis eingeführt. Das Auftreten von Schmerzen in diesem Bereich scheint mit einer Beteiligung am Entzündungsprozess verbunden zu sein, wobei das Peritoneum der hinteren parietalen Gallenblase nicht mitgerechnet wird. Darüber hinaus ist eine viscero-neuro-reflexe Bestrahlung wahrscheinlich. Von den 171 bemerkt, wir mit akuter Cholezystitis Symptom Patienten mit anderen Indikatoren in 161. Zusammen positiv waren, kann es bei der Diagnose von akuter Cholezystitis verwendet werden. Patient B. 70 Jahre alt, wurde nach 20 Stunden ab dem Zeitpunkt der schweren ständigen Schmerzen in der rechten Hälfte des Bauches beschweren sich die Krankheit in die Klinik eingeliefert, wiederholte Galle Erbrechen. Aus der Geschichte ergab sich das Vorhandensein ähnlicher Angriffe in der Vergangenheit. Bei der Eingabe der Körpertemperatur von 37,6 "C ist der Zustand mittelschwer. Puls 72 Schläge / min, zufriedenstellende Füllung und Spannung, rhythmisch. Sheol 130/80 mm Hg. Art. Die Lippen sind trocken, die Zunge ist feucht und mit weißer Blüte bedeckt. Der Bauch ist mäßig geschwollen, die Palpation ist weich, der Ton der Bauchmuskeln ist normal. Der Schmerz wird im rechten Iliakalbereich und an der Spitze der Gallenblase festgestellt. Symptome von Husten Schock, Zaharina, Lenden-Sehne Raum auf der rechten Seite, das Phänomen der rechten frenikus positiv. Bluttest: 6850 Leukozyten, Eosinophile 0% stab 13%, 76% segmentiert, 7% Lymphozyten, Monozyten, 4%, 3 ESR mm / Stunde. Urinanalyse ohne Rosinen. Urindiastase 32 Einheiten. Klinische Diagnose: akute Cholezystitis. Am Ende der konservativen Behandlung erholte sich der Patient. Der Entzündungsprozess in akuten Cholezystitis häufig beteiligt und die Leber, auf dieser Grundlage, wenn der Patient ohne weiteres möglich, die Prüfung Erhöhung zu finden und Schmerzen es, vor allem in der Gallenblase, die in den Leberzellen, intrahepatischen Gallenwege oder Stagnation Galle Okklusion obschezhelchnogo durch entzündliche Erscheinungen sein kann oder Lebergang, und die Bildung von intrahepatischen oder okolubuzyrnyh Abszesse. Es soll beachtet werden, dass die Leber in beiden Formen der Krankheit auf den pathologischen Fokus reagiert, aber mit einer gewissen Dominanz bei einer destruktiven Cholezystitis. Eine Zunahme der Gallenblase ist bei jedem vierten Patienten mit akuter Cholezystitis festzustellen, statistisch gesehen häufiger mit destruktiver Form. Beim Abtasten ist die Blase in den meisten Fällen als elastischer, weniger dichter, länglicher und stark schmerzender Tumor definiert, insbesondere wenn er gedrückt oder verschoben wird. Die Gallenblase kann unmittelbar unter dem Rand der Leber, Tumor oder in Form cucumber kolbasoobraznoy dien rechten Abdomen zusätzlich zu einem halbkugeligen Körper spürbar. Häufig werden auch dann Schmerzen im Blasenbereich festgestellt, wenn die Zunahme nicht bestimmbar ist. Bei der Ausbreitung des Entzündungsprozesses über die Gallenblase und die Bildung von Infiltration ascertain Bewegung der Blase scheint fast nicht wahrscheinlich, und in solchen Fällen ein Tumor tastbar ähnelt eine Neubildung mit einer engen und unebenen Oberfläche. Die Anwesenheit eines Infiltrats in den rechten oberen Quadranten ist mit einer Dominanz selten gesehen, aber zu einem zerstörerischen Cholezystitis. Alle genannten oben über die Transformation des klinischen Bildes der akuten Cholecystitis und kleine informative Diagnoseeigenschaften wie Muskelspannung vorderen Bauchwand, Obraztsova Murphy, Shchetkina-Blumberg, frenikus-Phänomen und andere. Der gravierendste Indikatoren der akuten Cholecystitis, gemäß unserer Sicht in der rechten oberen Quadranten Schmerzen sind ein Symptom Ortner-Grekov, Husten Schock Symptom und Lendenbereich der Sehne auf der rechten Seite. Diagnose von akuten entzündlichen Erkrankungen der Bauchorgane. A.K. Arseny. 1982. Weitere Artikel zu diesem Thema:

Cholezystitis ist eine entzündliche Erkrankung der Gallenblase, die überwiegend im Alter zwischen 45 und 60 Jahren auftritt. Frauen leiden dreimal häufiger als Männer. Grundsätzlich ist diese Erkrankung mit Cholelithiasis assoziiert, das heißt als Komplikation. Konkremente schädigen nicht nur mechanisch die Blasenschleimhaut, sondern verletzen auch deren Durchlässigkeit und verändern den kolloidalen Zustand der Galle. Die Wand des Körpers schwillt an, infiltriert Zellen des Immunsystems und Mikroorganismen.

Pathogenese

Da der Ausgangspunkt als Verletzung des Abflusses eines Geheimnisses angesehen wird, ist es notwendig, dessen Ursache herauszufinden. Hier sind verschiedene Stenosen Zystikus, Gallengang oder terminalen Teil einer größeren duodenalen Papille, Schleim Plugging, Steine, Parasiten und m. P. intravesikale Hypertension reduziert die Barrierefunktion des Epithels Schale Gallenblase, ETO fördert das Eindringen in sie von Mikroorganismen, die eine Entzündung verursachen. Solche Bakterien schließen Klebsiella, E. coli, Pseudomonaden ein. Ältere Patienten können durch Gewebeischämie, allergische Reaktionen und Gallenstau verursacht werden. Eine solche Variante der Krankheit nennt man kalkfreie Cholezystitis.

Gallensteine

Klinische Anzeichen

Die Patienten beschreiben den Ausbruch der Krankheit als akut und plötzlich. Ihre Qual beginnt einen scharfen, Schneiden, starke Schmerzen, die überwiegend in der rechten Seite lokalisiert ist, um den oberen Teil des Magens mit einem Schuss in der Schulter, Hals, Unterkiefer. Der Schmerz kann zunehmen, wenn der Patient Luft einatmet. Mit der Krankheit klagen Patienten oft über Schmerzen im Herzen, auf der linken Körperseite und am linken Arm. Ein solches Merkmal kann mit Angina pectoris oder Myokardinfarkt gelockt werden, und es bezeichnet ein Symptom oder Botkin cholecysto kardialen Syndrom. Der Schmerzprovokateur ist ein kürzlich gegessenes, fetthaltiges, frittiertes, scharfes Essen. Darüber hinaus gibt es Beschwerden über Menschen Gefühl von Schwere in den Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, die nicht Linderung, Bitterkeit und Trockenheit im Mund mit einem Rülpser und einem bitteren Geschmack bringen. Der Appetit nimmt stark ab, der Patient empfindet eine ausgeprägte Schwäche. Die Körpertemperatur steigt und schwankt in Bereichen von 37-39 Grad. Von der Seite des Stuhls aus können Sie Gasretention, Völlegefühl und Verstopfung beobachten. Dies ist jedoch hauptsächlich auf Peritonitis zurückzuführen. Das Aussehen des Patienten kann sich ändern. Zu Beginn des Entwicklungsprozesses wird das Gesicht rot, später blass, schwitzt, insbesondere bei destruktiver Cholezystitis. Und wenn ein Choledochus oder eine Papilla duodeni major blockiert ist, werden Haut und Lederhaut gelb, der Kot wird weiß, der Urin wird dunkel. Von den Muskeln der vorderen Bauchdecke aus gesehen, besonders im rechten Hypochondrium, angespannt. Percussion des Abdomens ist hörbare Tympanitis über seine Oberfläche. Mögliche Komplikationen der Krankheit:

  • Perforation der Gallenblase;
  • Gallenblasen-Empyem;
  • Akute Wassersucht der Gallenblase;
  • Obstruktiver Ikterus;
  • Choledocholithiasis;
  • Leberabszeß;
  • Perivaskuläre Infiltration, Abszess;
  • Akute Hepatitis;
  • Pylephlebitis;
  • Gallensepsis;
  • Bauchfellentzündung;
  • Biliäre Pankreatitis;
  • Hepato-Nierenversagen;
  • Gallen nori (Gallen-Gallen, Bilearno-Darm);
  • Akute Gallensteinverstopfung.

Pathognomonische Symptome

Es gibt viele Symptome, die Ärzten helfen, diese Krankheit zu diagnostizieren und nicht mit anderen zu verwechseln:

Copyright-Symptomtabelle

Cholezystitis bei jungen Patienten

Bei Kindern unterscheiden sich die Ursachen für den Ausbruch einer Entzündung der Gallenblase geringfügig von den Risikofaktoren bei Erwachsenen. Als erstes sind chronische Krankheiten, Parasiten und Mikroben zu nennen. Sekundäre, sondern auch wichtig sind, Störungen der Nahrungs Essens (Fett, gebraten, kohlenhydratreiche Lebensmittel, unzureichende Ernährung von Obst und Gemüse, den Mangel an Fütterung-Modus). Krankheiten als Krankheitsursachen bei Kindern:

  • chronische Mandelentzündung;
  • chronische Sinusitis;
  • Gastritis;
  • Ruhr;
  • Entzündung des Zwölffingerdarms;
  • Scharlach;
  • Karies;
  • Hepatitis

Ein ehrenwerter Platz unter den für die Krankheit verantwortlichen Keimen ist Proteus, E. coli, Coca. Ärzte können ein Kind, insbesondere ein kleines, viel schwerer diagnostizieren als einen Erwachsenen. Jedoch zusätzlich zu den Symptomen, über die Kinder melden können (Übelkeit, Erbrechen, bitterer Geschmack im Mund, Appetitlosigkeit, Schmerzen im Bauch oder auf der rechten Seite), gibt es noch andere charakteristische Merkmale. Zum Beispiel Schmerzsyndrom paroxysmal und dauert bis zu mehreren Stunden. Die Leber reagiert schnell auf Entzündungen, sie vergrößert sich. Wenn sie und ihre Gallenblase fühlen, entsteht Schmerz. Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute (Gelbsucht) ist möglich. Reduzierte Funktionsfähigkeit der Leber. Die Vorderwand der Bauchhöhle wird während der Inspektion belastet. Die subfebrile Temperatur macht Kinder träge, inaktiv und nervös. Die Indikatoren für das Gesamtblutbild sind Leukozytose und beschleunigte POE (Erythrozytensedimentationsrate). 10-15% der Kinder später cholecystitis latent, ohne irgendwelche Anzeichen von bestimmten Krankheiten zu geben, zusätzlich zu der allgemeinen Intoxikation des Organismus des Kindes und die Temperatur 37 bis 38 ° C ein paar Jahre entwickelt, beginnt er klassisch manifestieren.

Hinweis des Arztes: Es ist wichtig, die Pathologie nicht zu verpassen und die Gesundheit des Kindes mit Hilfe von Zwölffingerdarm- und Cholezystographie eingehend zu untersuchen.

Bei der Zwölffingerdarmsekretion kommt es zu einer erhöhten Menge an Schleim, Leukozyten und Epithel. Katarrhalische Cholezystitis bei kleinen Patienten. Es scheint nicht so beängstigend, aber sie neigen dazu, in einen chronischen Prozess zu geraten.

Symptome bei verschiedenen Arten von Cholezystitis

Steinlos

Bei ca. 20% der Bevölkerung entwickelt sich der Entzündungsprozess ohne die Anwesenheit von Steinen. Dies kann oft bei Kindern, älteren Männern gefunden werden. Der Unterschied in der Pathologie von Kalk Cholezystitis im Mechanismus der Pathogenese der Krankheit und das Fehlen von Steinen in der Gallenblase. Seit einigen Jahren ahnen die Patienten nicht einmal, dass eine Entzündung vorliegt. Und das Gefühl der Schwere im Projektionsbereich von Leber und Gallenblase nach der Einnahme von fetthaltigerem Frittierfutter bedeutet keine Reise zum Arzt. Daher wird die geplante Krankenhauseinweisung bei anderen Krankheiten meistens durch Zufall während der Ultraschalluntersuchung anderer Organe diagnostiziert.

Kalkhaltig

Der Grund ist, wie wir herausfanden, die Steine, die während der Stagnation der Galle und der Zunahme der Salze darin auftreten.

Katarrhalisch

Es ist die günstigste Form der Krankheit. Es ist durch das Vorhandensein einer großen, vergrößerten Blase gekennzeichnet, deren Wand hyperämisch und verdickt ist.

Phlegmonous

Die Gallenblase ist mit Fibrinfilmen bedeckt, die an Größe zunehmen. Der Körperinhalt ist eitriges Exsudat. Die Schleimhaut ist entzündet, geschwollen, gerötet.

Gangrenous

Die Ursachen dieser Krankheit, glauben Wissenschaftler, Stenose, Thrombose, Embolie der zystischen Arterie und ihrer Äste. Es kommt zu einer unzureichenden Menge Blut an der Wand des Organs, dh es kommt zu einer Ischämie der Wandschichten und anschließend zu einer Nekrose. In diesem Fall perforiert die Membran der Blase sehr leicht und der gesamte Inhalt wird in die Bauchhöhle gegossen, was zu einer diffusen Gallenperitonitis führt. Die Symptome dieser Komplikation sind positive Anzeichen für eine Reizung der vorderen Bauchdecke, akute nichtstillende Bauchschmerzen und der Designbereich des Hepatobiliärsystems, Fieber, wiederholtes Erbrechen, schwerer Kraftverlust. Änderungen der Laborparameter für Cholezystitis:

  • Erhöhung der Anzahl der Leberproben (AsAt, AlAt, alkalische Phosphatase, Gesamtbilirubin);
  • Leukozytose, ein Überschuss an Neutrophilen;
  • das Vorhandensein von C-reaktivem Protein;
  • große Mengen an Urobilin im Urin;
  • acholische (weiße) Fäkalien - Mangel an Stercobilin.

Cholezystitis ist eine Krankheit, die zu einer Vielzahl von Komplikationen und deutlichen Beschwerden im Magen-Darm-Trakt führen kann. Mit der rechtzeitigen Behandlung durch einen Spezialisten und unter Berücksichtigung der ersten Anzeichen einer Pathologie können Sie eine langfristige Remission erreichen und die Pathologie möglicherweise vollständig heilen.

Allergiker, fürsorgliche Mutter, nur ein freundlicher und lächelnder Mann.
Artikel bewerten: (0 Bewertungen, Mittelwert: 0 von 5)

Eisenberg mit. - Bestrahlung von Schmerzen in der Gallenblase beim Klopfen im Winkel des rechten Schulterblatts. Beobachtet bei Erkrankungen der Gallenblase.

Symptom Bereznegovsky - Ohlecker.

Bereznegovsky - Elekera mit. - Anzeichen einer akuten Cholezystitis: Schmerzbestrahlung im rechten Unterarm.

Synonym: Cholecysto-Koronarsyndrom.

Botkin mit. - Kardialgie bei Cholezystitis. Manifestiert Stechen, krampfartige Schmerzen im Bereich des Herzens, linkes Schulterblatt und linke Schulter, die von der oberen Bauchhälfte ausstrahlen. Geht häufig einer Gallenkolik voraus oder begleitet sie. Das EKG kann sich ändern.

Volsky mit. - ein Zeichen von Cholezystitis: Schmerzen mit einem leichten Aufprall auf den Rand der Handfläche in einer schrägen Richtung von unten nach oben entlang des rechten Hypochondriums.

Zakharyin mit. - Anzeichen einer Cholezystitis: Druckschmerz oder Schlagen in der Gallenblase.

Symptom Karavaeva - Spector.

Karavaeva - Spector mit. - ein Zeichen von Cholezystitis: Nabelasymmetrie - seine Verlagerung ist leicht nach oben und rechts aufgrund einer Kontraktion der Muskeln der rechten Bauchhälfte.

Symptom Karavanova, ein Synonym: ein Symptom eines Hustenschocks.

Karavanova mit. - bei akuter Cholezystitis mit den Fingern der rechten Hand den Bereich der Gallenblase sanft und allmählich nach unten drücken (vom äußeren Rand des rechten Rektusmuskels nach außen). Der entstehende Schmerz lässt allmählich nach (die Finger nehmen nicht ab), wonach der Patient zum Husten aufgefordert wird. Im Moment des Hustens treten im rechten subkostalen Bereich starke Schmerzen auf, die den Patienten zwingen, den Körper reflexartig von der Untersuchungshand wegzuziehen.

Lidsky mit. - Anzeichen einer chronischen Cholezystitis: Bei leichter Palpation im rechten Hypochondrium wird der verminderte Widerstand der Bauchdecke im Vergleich zum linken Hypochondrium bestimmt.

Das Phänomen des Xiphoid-Prozesses.

Lyakhovitsky mit. - Ein mögliches Anzeichen für Cholezystitis und Cholelithiasis: Schmerzen, die auftreten, wenn die rechte Hälfte des Xiphoidfortsatzes wenig unter Druck steht und wenn er nach oben bewegt wird.

Vorbildlich mit. - ein Zeichen von Cholezystitis: Schmerzen mit tiefem Abtasten während der Inspiration.

Skvyra mit. - ein Zeichen von Cholezystitis: das Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium während des Schlagens mit dem Handrand rechts von der Wirbelsäule in Höhe der Wirbel Th IX-XI.

Fedorov mit. - Ein Zeichen der Verstopfung der Lebergänge: Gelbsucht mit natürlich gefärbtem Kot.

Gallenblase Aschoff.

Aschoff-Gallenblase - kongestive Gallenblase, manifestiert durch Gallenkolik, Übelkeit, Erbrechen. Beobachten Sie, ob der Abfluss von Galle behindert ist.

Boas mit. - Zeichen einer Cholezystitis: Hyperästhesie in der Lendengegend. Schmerzen, die auftreten, wenn Sie mit einem Finger rechts von den VIII - X - Wirbeln auf den Rücken drücken.

Cadena mit. - zur Differentialdiagnose von Darminvasion und Blinddarmentzündung verwendet: Häufiger Drang und flüssiger Kot bei Erwachsenen sind charakteristisch für die Darminvasion.

Courvoisier mit. - ein mögliches Anzeichen für eine Blockade des Gallengangs: eine stark vergrößerte Gallenblase bei Patienten mit obstruktivem Ikterus.

Chauffard mit. - beobachtet bei Erkrankungen der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse: Schmerzen im Bereich der Chaffard. Sie wird durch Teilen der Winkelhalbierenden der oberen rechten Ecke der Bauchdecke bestimmt, die durch zwei senkrecht zueinander verlaufende Linien gebildet wird, die durch den Nabel gezogen werden (von denen eine die Mittellinie des Körpers ist).

Yonasha mit. - Anzeichen von Cholezystitis und Cholelithiasis: Schmerzen bei Druck im Hinterhauptbereich an der Stelle des Einführens des Trapezmuskels, an der der N. occipitalis verläuft.

Kera s. - Zeichen einer Cholezystitis: Schmerzen beim Einatmen beim Abtasten des rechten Hypochondriums. (Keras Punkt: Ein Punkt, der sich am Schnittpunkt des äußeren Rands des rechten Rektus abdominis und des Rippenbogens befindet. Er entspricht der Projektion der Gallenblase. Er ist schmerzhaft für seine Krankheiten.)

Symptom Miltze r - Lyeonn.

Milzer - Löwe mit. - beobachtet bei Hepatocholezitis: Schmerzen im rechten subkostalen Bereich nach Einnahme von fettreichen Lebensmitteln.

Murphy s. - Anzeichen einer Gallenblasenerkrankung: Wenn Sie den Daumen gleichmäßig auf den Bereich der Gallenblase drücken, schlagen Sie dem Patienten vor, tief durchzuatmen. Gleichzeitig „fängt“ er den Atem an und es gibt erhebliche Schmerzen in diesem Bereich.

Symptom Geno de Mussy.

Myussi mit. - Anzeichen einer Gallenblasenschädigung (häufig - akute Cholezystitis): Empfindlichkeit gegenüber Palpation zwischen den Beinen des M. sternocleidomastoideus.

Ortner mit. - ein Zeichen von Lebererkrankungen und Gallengängen: Das Klopfen mit der Handflächenkante entlang des rechten Rippenbogens verursacht Schmerzen.

Riedel mit. - Anzeichen einer Zunahme der Gallenblase bei Patienten mit Gallensteinerkrankungen: Bei einer leichten Zunahme der Gallenblase ist der Leberlappen oberhalb der Blase fühlbar; es kann mit einer Gallenblase verwechselt werden.

Risman mit. - Anzeichen einer Cholezystitis: Der Patient wird gebeten, die Luft anzuhalten, während er das rechte Hypochondrium am Rand der Handfläche einatmet und anklopft. Bei einer entzündeten Gallenblase leidet der Patient unter akuten Schmerzen.

Westphal Symptom - Bernhard.

Spasmus sphincteris oddi.

Westphal - Bernhard s. - Röntgennachweis einer möglichen Cholelithiasis: der spastische Zustand des Oddi-Schließmuskels.

http://doctor01.ru/holecistit-simptomy-po-avtoru/

Magenbeschwerden

Symptome der Gallenblase - eine Reihe von Anzeichen, die auf die Entwicklung von Erkrankungen der Gallenblase hinweisen.

Der Inhalt

allgemeine Informationen

Die Gallenblase ist ein Organ, in dem sich Galle ansammelt, die von der Leber produziert wird und in den Dünndarm gelangt. Normalerweise hat es eine weiche Textur und ist nicht durch die Bauchdecke tastbar. Das Organ wird mit einem signifikanten Anstieg aufgrund von Zahnsteinansammlung, eiternder Entzündung, Wassersucht, Tumorläsion oder Wandatonie palpierbar.

In einigen Fällen wird eine Zunahme der Blase nicht festgestellt, aber es gibt Schmerzen an der Stelle ihrer Projektion (im rechten Hypochondrium) und Widerstand der Bauchdecke. In dieser Situation überprüft der Arzt die Symptome der Gallenblase, dh tastet in besonderer Weise den Bauch des Patienten ab.

Gründe

Der Hauptgrund für die Feststellung positiver zystischer Symptome ist die Cholezystitis - eine Entzündung der Gallenblase, die infolge einer Störung des Gallenstroms und der Reproduktion pathogener Mikroorganismen im Lumen des Organs auftritt.

Am häufigsten entwickelt sich eine Entzündung vor dem Hintergrund einer Gallensteinerkrankung. Es kann auch von Gallendyskinesien und Neoplasien begleitet sein.

Symptome

Es gibt mehr als zehn Symptome, die auf eine Gallensteinerkrankung hinweisen. Alle von ihnen sind mit einer Reizung des Nervus phrenicus verbunden, der das Organ oder das Peritoneum in seiner Nähe innerviert. Positive Anzeichen werden berücksichtigt, wenn die Person während der Manipulationen des Arztes Schmerzen hat. Die wichtigsten Symptome der Gallenblase sind wie folgt.

Kerr. Der Mann liegt auf dem Rücken. Der Arzt bittet ihn, tief durchzuatmen und drückt seinen Finger auf die Projektionsfläche der Gallenblase.

Obraztsova-Murphy. Der Patient sitzt. Der Arzt steht hinter ihm, drückt auf den Vorsprung des Gallenreservoirs und bittet, den "Bauch" einzuatmen.

Vasilenko. Der Patient atmet aus und der Arzt schlägt leicht mit den Fingerspitzen über den Bereich des rechten Rippenbogens.

Ortner-Grekov (charakteristisch für chronische Cholezystitis). Der Arzt schlägt mehrmals auf die Handfläche an der Projektionsstelle der Gallenblase, wodurch sich der Patient wund fühlt. Dann wiederholt der Arzt seine Handlungen auf der linken Seite, aber der Schmerz ist nicht zu spüren.

Myussi-Georgievsky. Der Arzt drückt von beiden Seiten gleichzeitig die Fingerspitzen auf die Lücken zwischen den Beinen der Knotenmuskulatur über die medialen Enden der Schlüsselbeine. Die Patientin fühlt nur rechts Schmerzen, sie strahlt nach unten.

Boas. Der Arzt drückt auf die zwölfte Rippe rechts.

Hubergritsa-Pekarsky. Der Arzt tastet den unteren Teil des Xiphoidfortsatzes des Brustbeins ab (die Knochen, an denen die Rippen befestigt sind).

Andere Zeichen - Lepen, Volsky, Beckmann, Yonash, Kharitonov, Shchetkin-Blumberg und so weiter.

Zystische Symptome bei Kindern haben einige Besonderheiten: Je jünger das Kind, desto weniger ausgeprägt. Bis zu 3-5 Jahren können sie überhaupt nicht bestimmt werden.

Diagnose

Neben der Erfassung der Anamnese und der Ermittlung der aufgeführten Symptome umfasst die Diagnose von Erkrankungen der Gallenblase:

  • klinische und biochemische Blutuntersuchungen;
  • Ultraschall des Abdomens;
  • Cholezystocholangiographie (Röntgen des Gallenwegs und des Reservoirs).

Behandlung

Wenn positive zystische Symptome bei Cholezystitis festgestellt werden, wird eine Behandlung mit Antibiotika, Antispasmodika, Choleretika und einer speziellen Diät durchgeführt. Ziel der Therapie ist es, den Entzündungsprozess zu lindern und den Gallenfluss zu verbessern.

Gelegentlich wird die Intubation des Zwölffingerdarms angewendet - die Einführung von Medikamenten, die die Gallenblase in den Zwölffingerdarm stimulieren. Mit der Unwirksamkeit der Therapie wird eine Operation durchgeführt, um die Blase zu entfernen.

Beim Erkennen von Steinen in der Gallenblase werden Lithotripsie und / oder spezielle Präparate, die Kalkablagerungen auflösen, verschrieben.

Vorhersage

Gallenblasensymptome im Zusammenhang mit Cholezystitis haben eine positive Prognose. Ohne adäquate Behandlung kann es zu Blasenrupturen und Peritonitis kommen.

Prävention

Vorbeugung von Erkrankungen der Gallenblase:

  • ausgewogene Ernährung;
  • körperliche Aktivität;
  • Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen.
http://liqmed.ru/disease/puzyrnye-simptomy/

Gallenblasensymptome bei Cholezystitis

Cholezystitis ist eine entzündliche Erkrankung, bei der die Gallenblasenwand betroffen ist und die biochemischen und physikalischen Eigenschaften der Galle sich ändern.

Chirurgen (mit einer akuten Form der Cholezystitis) und Therapeuten (mit chronischer Cholezystitis) sind häufig mit dieser Krankheit konfrontiert. In den letzten Jahrzehnten hat die medizinische Statistik einen stetigen Aufwärtstrend bei der Inzidenz dieser Krankheit festgestellt.

Ursachen der Cholezystitis

Eine Entzündung der Gallenblase kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Die wichtigsten sind:

  • die Bildung von Steinen, die die Schleimhaut dauerhaft schädigen und den normalen Gallenfluss beeinträchtigen können;
  • Diät (Missbrauch von fetthaltigen, kalorienreichen und frittierten Lebensmitteln, starken Getränken, zufälligen Lebensmitteln);
  • psycho-emotionale Überforderung;
  • belastete Vererbung;
  • abnorme (oft angeborene) Form der Gallenblase (unterschiedliche Taillen, Biegungen, Trennwände, die für Gallenflussstörungen prädisponiert sind);
  • hormonelle Ungleichgewichte und hormonelle Wirkstoffe (einschließlich hormoneller Kontrazeptiva, Medikamente, die während der IVF angewendet werden);
  • Allergie (zum Beispiel Lebensmittel);
  • Immunerkrankungen;
  • Medikamente (Tsiklosporin, Clofibrat, Octreotid tragen zur Steinbildung bei);
  • drastischer Gewichtsverlust;
  • Infektionserreger (Bakterien, Parasiten, Viren), die durch Herde ruhender chronischer Infektionen, die bereits im Körper vorhanden sind, in die Gallenblase eindringen können.

Infektionsfaktoren gelangen über die Lymphe (lymphogener Weg), das Blut (hämatogener Weg) und den Zwölffingerdarm (aufsteigender Weg) in die Gallenblase und in die Gänge.

Die in der Gallenblase auftretende Entzündung beeinträchtigt möglicherweise nicht die Funktionen dieses Organs, kann jedoch sowohl die Konzentration als auch die motorischen Funktionen beeinträchtigen (bis zu einer vollständig nicht funktionierenden oder „getrennten“ Blase).

Klassifikation der Cholezystitis

Der Verlauf der Cholezystitis ist unterteilt in:

Sowohl akute als auch chronische Cholezystitis können sein:

  • kalkhaltig (d. h. im Zusammenhang mit der Bildung von Steinen in einer Blase erreicht ihr Anteil 80%);
  • steinlos (bis zu 20%).

Bei jungen Patienten tritt in der Regel eine Cholezystitis ohne Steine ​​auf, aber seit dem Alter von 30 Jahren nimmt die Häufigkeit der Überprüfung einer kalzulösen Cholezystitis rapide zu.

Während der chronischen Cholezystitis wechseln sich die Exazerbationsstadien mit den Remissionsstadien ab (Abklingen der klinischen und labortechnischen Manifestationen der Aktivität).

Symptome einer Cholezystitis

Bei einem kleinen Teil der Patienten kann die Cholezystitis asymptomatisch sein (chronische Variante), es fehlen ihnen eindeutige Beschwerden, so dass die Diagnose während der Untersuchung häufig nach dem Zufallsprinzip überprüft wird.

In den meisten Fällen weist die Krankheit jedoch lebhafte klinische Manifestationen auf. Oft manifestieren sie sich nach einer Art Ernährungsfehler (Festmahl, Frittieren, Alkohol), psychischer Überanstrengung, Ruckeln oder übermäßiger körperlicher Anstrengung.

Alle Anzeichen einer Cholezystitis können zu folgenden Syndromen zusammengefasst werden:

  • Schmerz (stumpfer oder scharfer Schmerz, lokalisiert, normalerweise im rechten Hypochondrium, aber manchmal tritt er im Oberbauchbereich und im linken Hypochondrium auf, kann zur rechten Schulter, zum Hals unter dem Schulterblatt geben);
  • dyspeptisch (Völlegefühl, bitterer Geschmack im Mund, Übelkeit mit Erbrechen, verschiedene Stuhlstörungen, Schweregefühl im rechten Oberbauch, Fettunverträglichkeit);
  • Intoxikation (Schwäche, Fieber, Appetitlosigkeit, Muskelschmerzen usw.);
  • vegetatives Störungssyndrom (Kopfschmerzen, Schwitzen, prämenstruelle Anspannung usw.).

Patienten können weit entfernt von allen aufgelisteten Symptomen auftreten. Ihre Schwere variiert von kaum wahrnehmbar (mit einem trägen chronischen Verlauf) bis fast unerträglich (zum Beispiel bei Gallenkoliken - ein plötzlicher Anfall von starken Schmerzen).

Komplikationen bei Cholezystitis

Das Vorliegen einer Cholezystitis ist immer mit der möglichen Entwicklung von Komplikationen behaftet. Einige von ihnen sind sehr gefährlich und erfordern einen dringenden chirurgischen Eingriff. Infolge einer Cholezystitis kann es bei Patienten zu Folgendem kommen:

  • Empyem der Gallenblase (eitrige Entzündung);
  • Nekrose der Gallenblasenwand (Nekrose) durch Entzündung und Druck mit Steinen (Stein);
  • Perforation der Wand (die Bildung von Löchern in der Wand) infolge von Nekrose, infolge ihres Inhalts in der Bauchhöhle des Patienten und führt zu einer Entzündung des Peritoneums (Peritonitis);
  • die Bildung einer Fistel zwischen der Blase und dem Darm, der Blase und dem Nierenbecken, der Blase und dem Magen (das Ergebnis nekrotischer Veränderungen der Gallenblasenwand;
  • "Behinderte" (gebrochene) Gallenblase;
  • Pericholezystitis (Übergang der Entzündung zu nahe gelegenen Geweben und Organen);
  • Cholangitis (die Ausbreitung von Entzündungen in den intra- und extrahepatischen Gallenwegen verschiedener Größe);
  • Verstopfung der Gallenwege;
  • "Porzellan" -Gallenblase (das Ergebnis der Ablagerung von Calciumsalzen in der Blasenwand);
  • sekundäre biliäre Zirrhose (Folge einer verlängerten kalzulösen Cholezystitis);
  • Gallenblasenkrebs.

Diagnose von Cholezystitis

Nach dem Abhören der oben beschriebenen Beschwerden des Patienten muss jeder Arzt ihn untersuchen und dabei auf die Hautfarbe, die Sklera und das Zungenfrenulum achten (diese können sich als Gelbsucht herausstellen). Bei der Untersuchung des Abdomens wird eine mögliche Cholezystitis durch Schmerzen im rechten Hypochondrium und an speziellen Gallenblasenpunkten sowie durch lokale Muskelverspannungen in dieser Zone angezeigt. Bei solchen Patienten treten häufig Schmerzen auf, wenn vorsichtig entlang des rechten Rippenbogens und entlang der rechten Hypochondrienregion geklopft wird.

Für eine genaue Diagnose wird der Patient dann normalerweise zur Untersuchung geschickt. Die folgenden diagnostischen Methoden helfen bei der Identifizierung von Cholezystitis:

  • Hämogramm (bei Krankheitsaktivität werden Entzündungszeichen festgestellt: Leukozytose, Thrombozytose, beschleunigte ESR);
  • biochemische Blutuntersuchungen (Cholestasemarker wie die Verschlimmerung von alkalischer Phosphatase, Bilirubin, Gamma-Glutamyltranspeptidase können während der Verschlimmerung nachgewiesen werden und entzündliche Proteine ​​der akuten Phase wie CRP, Haptoglobin usw. nehmen zu);
  • Urinanalyse (nach einem Befall können sich darin Gallenfarbstoffe befinden);
  • Ultraschalluntersuchung (die Studie bewertet die Größe der Gallenblase, das Vorhandensein von Deformitäten, Steinen, Tumoren, die Gleichmäßigkeit der Galle, den Zustand ihrer Wände und Gewebe, bei akuter Cholezystitis werden die Wände geschichtet, ihre "doppelte Kontur" erscheint und bei chronischer Verdickung, manchmal zur Klärung der Funktion Störungen dieser Studie ergänzen die Aufschlüsselung mit choleretischem Frühstück);
  • MRT / CT (Diagnosefähigkeiten von Untersuchungen ohne Kontrastmittel ähneln denen der Sonographie; die MRT-Cholangiographie ist informativer und analysiert den Zustand und die Durchgängigkeit der Gänge, wobei einige der Komplikationen der Cholezystitis ausgeschlossen sind);
  • endoskopische Ultraschalluntersuchung (die Methode kombiniert Fibrogastroduodenoskopie und Ultraschalluntersuchung, da der diagnostische Sensor am Endoskop angebracht ist und den Zustand der Gallenwege besser sichtbar macht);
  • Zwölffingerdarmintubation (die Ergebnisse der Methode deuten indirekt auf eine Cholezystitis hin, wenn die gesammelte Galle im zystischen Bereich schuppentrüb ist und Parasiten vorhanden sind);
  • Galle aussäen (erkennt Krankheitserreger, klärt deren Erscheinungsbild und Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen antibakteriellen Wirkstoffen);
  • allgemeine Röntgenuntersuchung des Abdomens (eine einfache Untersuchung kann die Perforation der entzündeten Gallenblase, ihre Verkalkung und das Erkennen einiger Steine ​​bestätigen);
  • Die Cholezystographie ist eine Röntgenkontrastmethode, bei der der Kontrast direkt in die Vene oder durch den Mund eingeleitet wird (sie erkennt Steine, die Blase wird „abgeschaltet“, Funktionsstörungen, aber nach der weit verbreiteten Einführung der Sonographie in die Routine ist dies äußerst selten).
  • retrograde Cholangiopankreatographie (ermöglicht es Ihnen, eine Komplikation festzustellen - Blockierung des Duktalsystems und sogar einige Steine ​​zu entfernen);
  • Cholescintigraphie mit Technetium (Radioisotop-Technik soll akute Cholezystitis nachweisen und die "behinderte" Blase ausschließen);
  • Hepatocholecystography (Radioisotop-Diagnoseverfahren zur Abklärung der Art der Funktionsstörungen);
  • Stuhlmikroskopie zum Nachweis von Eiern oder Fragmenten von Würmern, Lamblia-Zysten;
  • immunologische (ELISA) und molekulargenetische Analysen (PCR) zum Nachweis von Parasiten.

Cholezystitis Behandlung

Die medizinische Taktik wird von der Form der Cholezystitis, ihrem Stadium und ihrer Schwere bestimmt. Akute Formen der Krankheit werden ausschließlich im Krankenhaus behandelt. In chronischen Fällen können Patienten mit milden und unkomplizierten Formen auf einen Krankenhausaufenthalt ohne ein intensives Schmerzsyndrom verzichten.

Therapeutische Maßnahmen können konservativ und radikal (chirurgisch) sein.

Konservative Behandlung

Es wird hauptsächlich bei chronischen Erkrankungen eingesetzt. Mögliche nicht-invasive Methoden sind:

  • Diät;
  • medikamentöse Therapie;
  • extrakorporale Lithotripsie (Stoßwelle).

Gesunde Ernährung

Die Ernährung von Patienten in der akuten Phase des Prozesses muss unbedingt schonend und fraktioniert sein. In besonders schweren Fällen greifen sie manchmal sogar auf ein paar „hungrige“ Tage zurück, an denen nur Flüssigkeiten zugelassen sind (schwacher warmer Tee, Hagebuttenbrühe, verdünnte Beeren oder Fruchtsäfte usw.). Darüber hinaus werden alle Produkte mit einem Wasserbad gekocht oder gekocht und anschließend abgewischt. Das Abschrecken und Backen vor dem Erlass ist verboten. Versorgungs entfernt alle fettigen Lebensmittel und Lebensmittel (Milch, Schweinefleisch, Gans, Lamm, Ente, roter Fisch, Speck, Gebäck Cremes, etc.), Geräuchert, Konserven, scharfe Gewürze, Süßigkeiten, Kakao und koffeinhaltige Getränke, Schokolade, Eigelb Backen. Willkommen sind Schleimsuppen, Haferflocken, Gemüse-, Fisch-, Fleisch- oder Getreidesouffles, Pudding, Knödel, Dampfkoteletts, Kissels, Mousses, Eiweißomeletts. Cremig (als Quelle für Schleimhautschutzmittel - Vitamin A) und pflanzliche Öle (Soja, Mais, Gemüse, Baumwolle, Oliven usw.) sind zulässig. Alle Getränke und Mahlzeiten sollten dem Patienten warm serviert werden, da Erkältung die Ursache für einen schmerzhaften Schmerzanfall sein kann.

Nach dem Einsetzen der lang erwarteten Remission ist das Backen und Schmoren erlaubt, die Produkte werden nicht mehr abgewischt und frische Beeren, Grüns, Gemüse und Obst werden in die Ernährung aufgenommen. Um die Zusammensetzung der Galle zu verbessern und ihre Fähigkeit zur Steinbildung zu verringern, wird Ballaststoffe gezeigt. Es ist reich an Getreide (Buchweizen, Hafer, Gerste usw.), Seetang, Kleie, Gemüse, Algen und Früchten.

Medikamentöse Behandlung von Cholezystitis

Während der Exazerbation einer Cholezystitis werden Patienten empfohlen:

  • Antibiotika in die Galle Eindringen in ausreichenden Konzentrationen Infektionen zu zerstören (Doxycyclin, Ciprofloxacin, Erythromycin, Oxacillin, Rifampicin, Zinnat, Lincomycin et al.);
  • antibakterielle Mittel (Biseptol, Nevigramon, Furazolidon, Nitroxolin usw.);
  • Antiparasitika (je nach Art des Parasiten verschrieben - Macmorrho, Metronidazol, Tiberal, Nemozol, Biltricid, Vermoxum usw.);
  • Entgiftungsmittel (Ringerlösungen, Glucose, Reamberin usw.;
  • nicht narkotische Analgetika (Baralgin, Spazgan, Trigan D usw.);
  • krampflösend (Papaverin, Halidor, Mebeverin, No-Spa, Buscopan usw.).
  • perirenale novocainische Blockade (mit unerträglichen Schmerzen, wenn sie nicht durch andere Arzneimittel beseitigt werden);
  • Mittel zur Stabilisierung des autonomen Nervensystems (Elenium, Mutterkraut, Eglonil, Melipramin, Benzogeksony usw.);
  • Antiemetika (Domperidon, Metoclopramid usw.);
  • Immunmodulatoren (Imunofan, Polyoxidonium, Natriumnucleinat, Licopid, Timoptin usw.).

Nach Linderung der Entzündung bei kalkhaltiger Cholezystitis versuchen einige Patienten, die Steine ​​mit Hilfe von Medikamenten aufzulösen. Ärzte verschreiben ihnen dazu Ursodeoxychol- oder Chenodeoxycholsäure (Ursofalk, Henofalk, Urdox, Ursosan usw.). Es ist besser, diese Medikamente nicht alleine einzunehmen, da sie nur bei 20% der Patienten wirksam sein können. Es gibt eindeutige Anhaltspunkte für deren Empfang, die nur von einem qualifizierten Fachmann ermittelt werden können. Für jeden Patienten wird die optimale Medikamentendosis individuell eingestellt. Sie sollten ausreichend lang (ungefähr ein Jahr) und regelmäßig eingenommen werden. Die Behandlung erfolgt unter ärztlicher und labortechnischer Kontrolle (in regelmäßigen Abständen ist es erforderlich, die biochemischen Parameter des Blutes zu bestimmen, einen Ultraschall durchzuführen). Die Selbstbehandlung ist mit der Entwicklung einer Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse), einer Blockade der Gallenwege, starken Schmerzen und schwerem Durchfall behaftet.

In der Remissionsphase der Cholezystitis ohne Steine ​​können die Patienten eine Behandlung mit Choleretika beginnen. Hierzu ist es jedoch ratsam, Informationen über die Art der Funktionsstörungen zu haben. Das Arsenal der modernen Cholagoge ist äußerst reich. Die Patienten werden empfohlen hofitol, Odeston, oksafenamid, Tykweol, holenzim, Nicodin, gepatofalk, Distel-, tansy, dymyanki, Berberitze, besssmertnik, galstena, holagogum, Magnesiumsalze, Xylit und andere. In Gegenwart von bestätigt Steine ​​in jedem Fragment des Gallensystems (Gallenwege oder Gallenblase) choleretisch gefährlich.

Extrakorporale Lithotripsie (Schockwelle)

Steine ​​werden durch Stoßwellen zerstört, die durch spezielle Installationen erzeugt werden. Die Technik ist nur bei cholesterinhaltiger Zusammensetzung der Steine ​​und erhaltener Kontraktilität der Blase möglich. Oft wird es mit einer medikamentösen litholytischen Therapie (Zubereitungen aus Xeno- und Ursodesoxycholsäure) kombiniert, die zur Beseitigung von Steinfragmenten erforderlich ist, die infolge einer extrakorporalen Lithotripsie gebildet werden. In der Russischen Föderation wird diese Technik ziemlich selten angewendet.

Chirurgische Behandlung von Cholezystitis

Mit der Unwirksamkeit dieser konservativen Methoden, nicht funktionierende Blase, schwere akute Erkrankung, ständige Exazerbationen, häufige Gallenkoliken, das Auftreten von Komplikationen, kann die Behandlung nur operativ sein. Chirurgen entfernen die von Entzündungen betroffene Gallenblase (Cholezystektomie). Je nach Zugang und Methode der Cholezystektomie ist:

  • traditionell mit einem Abschnitt der Bauchdecke und weitem offenem Zugang (bevorzugt für komplizierten Verlauf, aber traumatischer, nachdem sich die Patienten länger erholt haben, postoperativere Probleme als bei den folgenden beiden Typen);
  • Laparoskopische (als vorteilhafte Ausführungsform der Zugriff auf die Blase mit mehreren Einstichen durch sie zur Verfügung gestellt und in die gewünschte Werkzeug Camcorder eingeführt, es ist leichter zu tragen, besser rehabilitiert Patienten, bevor sie aus der Klinik entlassen);

Minikolezystektomie (sie unterscheidet sich durch einen Mini-Zugang, dessen Länge nicht mehr als 5 Zentimeter beträgt, ist eine Zwischenmethode, da es Elemente der "offenen" Technik gibt).

http://bezboleznej.ru/holecistit

Cholezystitis bei Erwachsenen: Symptome, Behandlung und Ernährung

Das Thema des Artikels ist eine schreckliche Krankheit der Cholezystitis. Wir erfahren, aus welchem ​​Grund sich die Krankheit entwickelt.

Betrachten Sie die Symptome einer Cholezystitis. Welche Methoden werden verwendet, um die Krankheit zu erkennen. Methoden der Drogen- und Volksbehandlung.

Welche Heilkräuter behandeln Cholezystitis? Ist es möglich, einen Cholezystitis-Anfall selbst zu beseitigen?

Was ist Cholezystitis?

Bei einer Cholezystitis kommt es zu einer Entzündung der Gallenblase in Kombination mit einer Fehlfunktion des motorisch-tonischen Gallensystems.

Niemand ist immun gegen Manifestation, aber die Vertreter des schwächeren Geschlechts sind anfälliger für sein Auftreten.

Die Entwicklung der Krankheit beginnt mit einer Stagnation der Galle - dies führt zu einer Verletzung ihres Ausflusses und dem Eindringen einer Infektion in die Gallenblase.

Nach einer Infektion des Organs breitet sich die Entzündung im ganzen Körper aus und es treten charakteristische Symptome auf.

Oft entwickelt sich die Krankheit mit teilweiser oder vollständiger Verstopfung der Abflusskanäle mit Steinen (Steinen).

Komplikationen der Krankheit Cholezystitis

Wenn man das Problem ignoriert, ist die Verweigerung der medizinischen Versorgung bei Cholezystitis mit kritischen Konsequenzen verbunden.

Bei einer langwierigen Erkrankung kann sich die Entzündung auf angrenzende Gebiete ausbreiten (Krankheiten wie Pankreatitis, Pleuritis, Cholangitis können auftreten).

Späte Diagnose, fehlende Therapie bei phlegmonöser Cholezystitis ist mit einem Empyem (Eiteransammlung) behaftet.

Das laufende Stadium des Zerfalls von Geweben kann zum Beginn der Entwicklung eines Abszesses werden.

Eine Verletzung der Steinintegrität der Gallenblasenwände führt zum Eindringen von Flüssigkeit in die Bauchhöhle, Peritonitis.

Das Ignorieren der Manifestationen von Exazerbation ist mit einem Übergang in einen chronischen Zustand behaftet.

Wenn Sie keine dringenden Maßnahmen ergreifen, ist die Komplikation tödlich.

Cholezystitis: Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

Experten untersuchen zunächst die Charakteristik von Verdachtssymptomen einer Cholezystitis. Die Behandlung bei Erwachsenen wird erst nach einer vollständigen Diagnose auf der Grundlage des klinischen Bildes verordnet.

Die charakteristischen Merkmale eines Angriffs sollten von jedem untersucht werden.

Dies ist ein plötzliches und intensives Kribbeln im rechten Hypochondrium, Erbrechen mit Galle, Fieber, Blähungen, unkontrolliertem Aufstoßen, bitterem Geschmack, weißen Flecken auf der Zunge und Tachykardie.

Manchmal wird der Befall durch Gelbfärbung der Haut und der Sklera sowie durch Verdunkelung des Urins erschwert.

Ein Mangel an Galle wirkt sich auch auf den Verdauungsprozess aus: Er tritt nicht vollständig auf, sodass der Stuhl leichter wird.

Die Symptome einer Cholezystitis bei Erwachsenen hängen von der Art des Entzündungsprozesses und auch vom Vorhandensein von Steinen ab.

Wenn ohne Knochen Cholezystitis ist die wichtigsten Manifestationen beseitigt, aber der Anfall bleibt lange (gekennzeichnet durch zunehmende Schmerzen nach dem Essen, Aufstoßen und einem typischen bitteren Geschmack).

Die chronische Form ist im Gegensatz zur akuten häufiger und durch einen welligen Fluss gekennzeichnet.

Die Hauptmanifestation sind schmerzhafte rechtsseitige Attacken, die im Bereich des Hypochondriums lokalisiert sind und höher aufgeben (im Nacken, Schulterblatt).

Koliken nehmen während der Bewegung zu.

Eine Verschärfung wird durch eine Verletzung der Ernährung, kürzlich erlebte Stresssituationen, körperliche Überlastung verursacht.

Schmerzen treten häufig zusammen mit Unwohlsein, übermäßigem Schwitzen, Schlafstörungen, Neurosen, Durchfall, Blähungen und Erbrechen auf.

Begleitet von Schmerzen auf der rechten Körperseite, Würgen, Fieber, bitterem Geschmack, Hepatomegalie (eine Zunahme der Lebergröße).

Die Symptome einer chronischen Cholezystitis sind mild.

Neben dem charakteristischen bitteren Geschmack im Mund, der von einem Übelkeitszustand begleitet wird, werden eine Abdominaldehnung, eine flache Atmung, Schüttelfrost und Tachykardie beobachtet.

Spezifische Symptome der akuten Periode

Die folgenden spezifischen Manifestationen sprechen über die Verschlimmerung der Cholezystitis.

Scharfer Schmerz entsteht rechts vom Hypochondrium beim Klopfen auf den Rippenbogen. Verstärktes Rez-Gefühl beim Einatmen beim Abtasten der Blase.

Es gibt eine Ausdehnung der Gallenblase in der länglichen Zone ihres unteren Teils, die sich unter dem Rand der Leber befindet.

Es ist gekennzeichnet durch Kribbeln im Bereich der Brustwirbel (9-11) und 3 cm rechts von der Wirbelsäule.

Es gibt eine Schmerzwelle mit einem leichten Druck über das Schlüsselbein rechts.

Starke Schmerzen beim Druck auf den Xiphoidfortsatz des Brustbeins.

Ist es möglich, einen Cholezystitis-Anfall selbst zu lindern?

Während eines Angriffs sollten Sie keine Schmerzmittel einnehmen, die Problemzone erhitzen, Infusionen, Abkochungen und Präparate mit Gallenwirkung verwenden.

Alles, was getan werden kann, ist, eine bequeme Position einzunehmen (um für Ruhe zu sorgen) und Flüssigkeit in kleinen Portionen zu verwenden.

Unabhängig von der Attacke von Cholezystitis zu entfernen, wird nicht empfohlen. Dies kann schwerwiegende Folgen haben.

Die richtige Entscheidung wäre daher ein sofortiger Arztbesuch und eine persönliche Beratung.

Eine rechtzeitige medizinische Therapie hilft, den akuten Entzündungsprozess innerhalb von drei Tagen vollständig zu heilen - innerhalb eines Monats.

Sehen Sie sich ein Video zur Behandlung der steinlosen Cholezystitis an:

  1. Welche Personengruppe ist anfälliger für Cholezystitis?
  2. Was ist Dyskinesie?
  3. in welchem ​​Zustand der Gallenblase ist es unmöglich, Allohol zu verwenden;
  4. Welche Mineralwässer werden zur Behandlung von Cholezystitis verwendet?
  5. Diät mit Cholezystitis;

Cholezystitis: Ursachen der Pathologie

Die Hauptvoraussetzungen sind die Stagnation der Galle und der infektiöse Prozess.

Pathogene Mikroflora ist in der Lage, in chronischer Form den Blutfluss, Lymphe aus anderen Infektionsherden, zu durchdringen.

Oft ist das Fortschreiten der Krankheit auf das Vorhandensein der folgenden Zustände des Körpers zurückzuführen.

Gallensteinkrankheit. Stagnation der Galle führt zum Auftreten von Steinen (Blockieren des Lumens der Ausgangskanäle, Schädigung der Schleimhaut, Entwicklung von Entzündungen, Verwachsungen und Geschwüren).

Störung der Gallenwege. Begleitet von einer Störung der Beweglichkeit der Gallenblase und des Gallensystems (das Gallensystem umfasst die Gallenwege und die Gallenblase).

Aufgrund des Versagens des Körpers hat man keine Zeit, die Bildung von Zahnstein, die Entwicklung von Entzündungen zu entleeren.

Angeborene Anomalien. Krümmung, Narbenbildung, Organverformung, Verdopplung oder Verengung der Kanäle.

Zusätzlich wird die Manifestation von Symptomen einer Cholezystitis durch das Vorhandensein der folgenden Pathologien provoziert:

  • Diabetes mellitus;
  • Pankreatitis;
  • Gastritis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre, Magenkrebs;
  • erhöhter Druck im Zwölffingerdarm;
  • Verringerung der Magensekretion;
  • Trauma an den Bauch, Bauch;
  • Blinddarmentzündung;
  • Schwangerschaft;
  • chronische Verstopfung;
  • helminthische Invasionen;
  • Infektionen;
  • Darminfektionen (Ruhr, Coli-Infektion, Salmonellose, Cholera);
  • Fettleibigkeit;

Sowie inaktive Lebensweise, häufige Diäten, altersbedingte Veränderungen und Abhängigkeit von Alkohol, Rauchen, Betäubungsmitteln.

Oft wird die Pathologie vor dem Hintergrund von Stresssituationen, depressiven Störungen, Unterkühlung, starken Körpererschütterungen (beim Fahrradfahren, Laufen) verschärft.

Aus dem Video erfahren Sie mehr über die Übungen für Cholezystitis (Kontraindikationen - Gallensteine):

Krankheitsklassifikation

In der gastroenterologischen Praxis teilen sich mehrere Klassifikationen der Erkrankung.

Jedes von ihnen ist anders, was dem Arzt die Möglichkeit gibt, die Pathologie richtig zu diagnostizieren und die Therapie zu bestimmen.

Je nach Schweregrad, Art der entzündlichen, destruktiven Veränderungen kann die Manifestation einer Cholezystitis akut oder chronisch sein.

Für die akute Periode sind die Hauptsymptome charakteristisch - Entzündung, Schmerz.

Die Laufform zeichnet sich durch eine langsame, dumpfe Manifestation aus, und schmerzhafte Attacken haben ein schmerzhaftes Format, das nicht immer auftritt.

Schweregrad

Leichte Bühne. Gekennzeichnet durch ein schwaches Schmerzsyndrom von etwa einer Viertelstunde Dauer. Der Schmerz wird von selbst gelindert. Verdauungsstörungen sind selten.

Es erscheint nicht öfter als zweimal im Jahr. Das Funktionieren anderer Körper wird nicht gestört.

Mäßiger Schweregrad. Begleitet von anhaltenden Schmerzen. Dyspeptische Störungen ("fauler" Magen) sind ausgeprägt.

Die Pathologie tritt dreimal im Jahr häufiger auf. Es liegt eine Verletzung der Leberfunktion vor.

Schwer Für dieses Stadium der Cholezystitis ist durch langfristige Schmerzen und Verdauungsprobleme gekennzeichnet, die häufiger 1 Mal pro Monat auftreten.

Die Einnahme von Medikamenten verbessert das Wohlbefinden nicht.

Die Funktion anderer Organe des Magen-Darm-Trakts ist beeinträchtigt, oft zeigte sich das Vorhandensein von Hepatitis, Pankreatitis.

Kalkhaltig. Steine ​​werden im Körper nachgewiesen (diagnostiziert bei 90% der Patienten).

Es kann als ein intensives Auftreten von Koliken charakterisiert werden, so dass es für eine lange Zeit überhaupt nicht auftritt.

Nicht kalkhaltig. Es wird in 10% der Fälle diagnostiziert (gekennzeichnet durch Steinfreiheit, stabile Genesung und ein Minimum an Rückfällen).

Akute Form

Katarrhalisch Begleitet von rechtsseitigem Kribbeln im Bereich des Hypochondriums, das in die Schulter, die Lendengegend oder das Schulterblatt übergeht.

Es besteht der Wunsch nach Erbrechen, hoher Temperatur bis 37,5 ° C, Tachykardie, Blutdruckanstieg, Vorhandensein von Spuren von Weiß in der Sprache.

Phlegmonous. Es zeichnet sich durch eine besonders akute Erscheinungsform aus.

Der Schmerz äußert sich in elementaren Belastungen, einer Veränderung der Körperhaltung (auch Husten, Atmen kann provozieren).

Ergänzt durch Übelkeit, Erbrechen, unregelmäßige Temperaturen bis 39 ° C, Unwohlsein, Schüttelfrost, Tachykardie.

Gangrenous. Tatsächlich ist dies die dritte Entwicklungsstufe nach einer Exazerbation.

Alle Prozesse der Organschädigung nehmen zu, die Schutzeigenschaften des Organismus werden stark geschwächt.

Verschlimmerung

Die Krankheit zeichnet sich durch ein wellenförmiges Format aus - Zeiträume der Remission werden durch Attacken ersetzt.

Exazerbation ohne das Vorhandensein von Steinen konditionierten Missbrauch fettig, gebraten, geräuchert, gesalzen, gewürzt Fleisch, Halbzeug, übermäßiges Essen, Konsum von alkoholischen Getränken, häufiger Stresssituationen, Allergien (insbesondere Lebensmittel), sowie das Fehlen von tierischem Fett.

Das Wiederauftreten der kalkhaltigen Form wird durch eine Veränderung der Körperhaltung und intensive körperliche Anstrengung ausgelöst.

Häufig leiden Patienten mit abnormaler Entwicklung des Gallensystems oder Fettleibigkeit an akuten Erkrankungen.

Rückfälle treten häufiger bei schwangeren Frauen auf.

Bei häufiger Unterkühlung besteht auch die Gefahr, dass bei Erkältungen eine Pathologie auftritt.

Diagnose von Cholezystitis

Die Hauptschwierigkeit bei der Identifizierung der Pathologie ist die Diagnose von Format und Typ. Die erste Phase - Inspektion durch einen Gastroenterologen.

Der Arzt erstellt eine vorläufige Diagnose im Lichte der Beschwerden des Patienten, der körperlichen Untersuchung und des klinischen Gesamtbildes.

Zur Bestimmung von Form, Typ und Schweregrad der Pathologie sind Laboruntersuchungen erforderlich:

  • Blutentnahme für allgemeine Zwecke (biochemische Analyse);
  • Gallensammlung zur Aussaat (Erreger nachgewiesen);

Zusätzlich wird der Patient zu folgenden Studien geschickt.

Ultraschall. Diagnosemethode, mit der die Form, die Parameter der Blase, die Wandstärke und das Vorhandensein von Steinen identifiziert werden können.

Fractional duodenale Untersuchung. Die Methode untersucht den Farbton und die Konsistenz der Galle.

Cholezystocholangiographie. Die Arbeit des Organs wird beurteilt, motorische Störungen des Gallensystems, das Vorhandensein von Steinen oder Missbildungen werden festgestellt.

Im Zweifelsfall greifen sie zusätzlich auf die Fibrogastroduodenoskopie, die diagnostische Laparoskopie und die multispirale Computertomographie zurück.

Medikamentöse Therapie bei Cholezystitis

Die Behandlung von Cholezystitis sollte umfassend sein. Zusätzlich zur Einnahme von Medikamenten verschreiben Ärzte die Verwendung von Schläuchen und Diäten. Bei Bedarf ist eine Operation möglich.

Nur ein Arzt kann Medikamente, ihr Regime, ihre Häufigkeit und Dosierung abholen, nachdem er eine genaue Diagnose unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes und der individuellen Merkmale des Patienten gestellt hat.

Patienten mit einer akuten Form benötigen die Verwendung von Schmerzmitteln, Antispasmodika. Wenn der Entzündungsprozess durch eine Infektion erschwert wird, fügen Sie Antibiotika hinzu.

Bei der Remission wird die Verwendung von Zusammensetzungen empfohlen, die die Gallenbildung anregen sowie den Gallenfluss anregen.

Durch die Ernennung solcher Medikamente praktiziert.

Entzündungshemmend: Diclofenac, Meperidin.

Antispasmodika: Baralgin, Papaverin, Ditsetel, Duspatalin, No-Spa, Odeston.

Choleretikum - bei Remission der Entzündung: Choleretika (zur Stimulierung der Gallenbildung): Allohol, Hepaben, Deholin, Silimar.

Cholekinetik (zur Stimulierung der Ausscheidung von Galle): Platifillin, Sorbit, Xylit, Olimethin.

Antibiotika: Fluorchinolone (Levofloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin, Ciprofloxacin).

Makrolide (Azithromycin, Clarithromycin, Midekamitsin, Erythromycin).

Halbsynthetische Tetracycline: Metacyclin, Doxycyclin).

Wenn die pathogene Mikroflora nicht auf antibakterielle Wirkstoffe anspricht, ist zusätzlich die Verwendung von Nitrofuran-Wirkstoffen - Furazolidon, Furadonin - in die Verschreibung aufzunehmen.

Wenn die Gallenblase versagt, wird die Verwendung von Motilium, Cerukala und Motilak empfohlen.

Sondierung und Anwendung der Tuba bei Cholezystitis

Schläuche werden verwendet, um die Gallenblase vor Stagnation zu bewahren.

Diese Manipulation trägt zur Entfernung der Galle sowie zur Stimulierung der Funktion der Gallenblase bei (durchgeführt als Sonde und ohne Röhre).

Die Anzahl der Eingriffe wird vom Arzt festgelegt. Die durchschnittliche Kursdauer beträgt drei Monate.

Applikationssondenrohr. Es besteht in der Einführung durch den Mund der Zwölffingerdarmsonde. Auf diese Weise wird die Galle ebenso ausgeschieden wie die Clearance des Ausscheidungstraktes

Verwendung von Tubeless (Blind) Tubage oder Duodenal Sounding.

Morgens wird der Patient auf nüchternen Magen mit 2 Tassen eines Wirkstoffs mit choleretischer Wirkung (Kräuteraufguss, warmes Mineralwasser, Arzneimittel) behandelt.

Dann wird der Patient auf die rechte Seite gelegt und die Knie gebeugt. In den Hypochondrienbereich rechts eine Wärmflasche stellen. In dieser Position liegt der Patient anderthalb Stunden.

Nach der festgelegten Zeit beginnt die Galle hervorzustechen.

Cholezystitis: Operationstechniken

Wenn die Diagnose kompliziert ist oder durch Cholelithiasis verursacht wird, ist eine Operation möglich.

Die Operation wird auch mit dem Ziel durchgeführt, überschüssigen Eiter oder pathologische Veränderungen in der Galle und ihren Gängen zu beseitigen.

Die Entfernung der Gallenblase wird nur bei vernachlässigter Erkrankung, geringer Wirksamkeit der konservativen Behandlung sowie kalkhaltiger Cholezystitis durchgeführt.

In der modernen Chirurgie wird entweder eine offene oder eine laparoskopische Cholezystektomie durchgeführt.

Letztere zeichnet sich durch eine wirkungsarme Methode aus, deren Anwendung dazu beiträgt, das Risiko postoperativer Komplikationen zu verringern und die Rehabilitationsdauer zu verkürzen.

Bei Vorhandensein von Steinen wird das nicht-chirurgische Zerkleinern von Steinen mit extrakorporaler Stoßwellenlithotripsie durchgeführt.

Offene Eingriffe werden bei Patienten mit komplizierten Formen, obstruktivem Ikterus sowie Adipositas durchgeführt.

Wie Cholezystitis Volksmethoden zu behandeln

Die Verwendung von Arzneimitteln aus natürlichen Inhaltsstoffen trägt zur Linderung und Normalisierung des Wohlbefindens bei.

Solche Zusammensetzungen - Kräutertees, Abkochungen - sind wirksam, sicher.

Um jedoch unangenehme Folgen zu vermeiden, ist es ratsam, vor der Anwendung dieses oder jenes Mittels Ihren Arzt zu konsultieren.

Die folgenden Rezepte helfen, Cholezystitis loszuwerden.

Kombinieren Sie frisch gepressten Karottensaft mit Aloesaft, Rüben, Radieschen und Wodka (je 0,5 l). Fügen Sie 500 g Honig hinzu.

Tara mit der Komposition für vierzehn Tage an einem dunklen und kühlen Ort beiseite stellen. Essen Sie dreimal täglich 20 ml der Zusammensetzung vor den Mahlzeiten.

Getrocknete, gehackte Kochbananen mit Dillsamen, Schafgarbe, Minze, Kamille, Oregano, Jäger, Baldrian mischen (alle Bestandteile gleichermaßen).

30 g der Mischung geben 300 ml kochendes Wasser. Filtern Sie nach zwei Stunden das Mittel. Verwenden Sie 30 ml des Arzneimittels dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Butter mit geschälten Kürbiskernen, Honig und Sonnenblumenöl im gleichen Verhältnis (je 100 g) vermengen.

Die Masse in einen separaten Behälter geben und zum Kochen bringen. Anschließend die Masse bei schwacher Hitze 5 Minuten kochen lassen.

Bewahren Sie das Produkt im Kühlschrank auf. Verbrauchen Sie 20 g der Zusammensetzung pro Tag.

Die Verwendung von Heilkräutern

Um das positive Ergebnis der medikamentösen Behandlung zu stärken, die Immunität zu verbessern, den Allgemeinzustand zu verbessern, das Wohlbefinden zu verbessern, raten die Ärzte, Infusionen, Abkochungen von Heilpflanzen zu verwenden.

Ein großer Vorteil wird Zusammensetzungen bringen, die auf der Kräutercholeretik basieren: Pfefferminze, Stigma von Mais, Immortelle, Schwarzer Rettichsaft, Rainfarn, Schafgarbe oder Löwenzahn.

Es ist auch nützlich, Mittel aus der Pflanze-cholekinetic zu nehmen: Ringelblume, Lavendel, Kornblume, Weißdorn, Löwenzahn, Chicorée.

Kräuter sind zubereitete Aufgüsse oder Abkochungen, sie werden für drei bis vier Monate angewendet.

Cholezystitis: Ernährung, Ernährung und Prävention

Die Wahl der richtigen Diät für Cholezystitis reduziert die Reizung der Gallenblase. Sechs-fraktionierte fraktionierte Mahlzeiten werden in kleinen Portionen angeboten.

Bei einer verschlimmerten Cholezystitis muss die Ernährung folgende Anforderungen erfüllen.

Die ersten beiden Tage des Hungers - erlaubt die Verwendung von schwach ungesüßtem Tee, Reisbrühe (Flüssigkeit wird in kleinen Portionen eingenommen).

Am dritten Tag ist das Einbringen von Gemüsesuppen, flüssigen Nichtmilchbrei, Gelee aus nicht sauren Beeren in die Ration gestattet (vorausgesetzt, der Schmerz lässt nach).

Am fünften Tag können Sie die Ernährung mit gekochtem Fleisch, magerem Fisch und Milchprodukten bereichern.

Am siebten Tag ist es erlaubt, Lebensmittel mit Gemüse oder Butter zu füllen.

Das Menü ist mit süßen Früchten, Kartoffeln, geschmortem Blumenkohl, Bratäpfeln und gekochten Eiern angereichert.

Patienten dürfen nicht essen: fetthaltige, gebratene, würzige, geräucherte, salzige Lebensmittel, Fertiggerichte, Fast Food, Soda, Likör, Muffins, Nüsse, Kakao, Schokolade, rohes Gemüse, Obst, Gurken.

Wie man keine Cholezystitis bekommt

Krankheit ist leichter zu verhindern als zu heilen. Daher sollte auf vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Manifestationen von Cholezystitis geachtet werden.

Achten Sie auf Lebensmittel - essen Sie frische, gesunde Lebensmittel, vermeiden Sie zu fettige, würzige, geräucherte und salzige Lebensmittel.

Essen Sie mindestens fünfmal am Tag in kleinen Portionen zu einer festgelegten Zeit (eine so einfache Technik ermöglicht es, dass alle Organe des Magen-Darm-Trakts richtig funktionieren und verhindert daher die Möglichkeit eines Versagens).

Mindestens eine halbe Stunde täglich körperliche Anstrengung (Übung, bestehend aus 7-10 Übungen).

Behalten Sie das Körpergewicht im Auge (diese zusätzlichen Pfunde sind nutzlos).

Die Verwendung von aggressiven Diäten und übermäßige körperliche Anstrengung wird die bestehende Krankheit provozieren oder zu ihrer primären Manifestation führen.

Es ist besser, allmählich Gewicht zu verlieren und wöchentlich 500-700 Gramm zu verlieren.

Die Krankheit ist schwerwiegend, und wenn Sie sie nicht erkennen und nicht rechtzeitig mit der Behandlung von Cholezystitis beginnen, kann dies die Situation verschlimmern, was zu Komplikationen, chronischen Formen und Behinderungen führt.

Fazit

Aus dem Artikel lernten Sie die Symptome und die Behandlung von Cholezystitis bei Erwachsenen.

Wir haben folgende Punkte im Detail untersucht:

  1. Was ist Cholezystitis und warum tritt sie auf?
  2. welche Krankheiten und Zustände des Körpers eine Krankheit des Verdauungssystems hervorrufen;
  3. Welche medizinischen Methoden und Methoden zur Bestimmung der Cholezystitis gibt es?
  4. Welche Medikamente und Volksheilmittel behandeln die Krankheit?
  5. Was sind die Komplikationen einer Cholezystitis?

P.S. Es gibt keine unheilbaren Krankheiten, es gibt unheilbare Menschen - diejenigen, die Lebewesen hassen, undankbar, geistig niedergeschlagen, haben ihr Leben erschöpft.

Was halten Sie von dieser Aussage tibetischer Mönche?

Gibt es einen kausalen Zusammenhang zwischen den Gedanken eines Menschen und seiner Krankheit?

Kann eine Beleidigung das Auftreten von Sand in der Gallenblase provozieren, der sich dann in einen Kopfsteinpflaster verwandelt?

http://tinatinatina.ru/zdorovie/xolecistit-simptomy-i-lechenie.html

Publikationen Von Pankreatitis