Wie man zu Hause den Bauch wäscht

Der Magen wird mit einer Lebensmittelvergiftung und einer Überdosis Alkohol gewaschen. Das Verfahren kann das Leben eines Erwachsenen oder Jugendlichen retten, der Tabletten verschluckt hat. Medizinisches Waschen erfolgt bei Gallendyskinesie und akuter Gastritis mit hohem Säuregehalt. Die Art und Weise, wie der Magen gereinigt wird, hängt von der Ursache und dem Alter des Patienten sowie von der Erfahrung der Person ab, die den Prozess leiten wird.

Lösungsvarianten

Ein Patient mit Lebensmittel- oder Alkoholvergiftung sitzt auf einem harten Stuhl. Patienten, die nicht in der Lage sind, das Gleichgewicht zu halten, werden auf das Bett gelegt und auf der linken oder rechten Seite umgedreht. Wenn sich eine auf dem Rücken liegende Person zu übergeben beginnt, fallen Schleim und Speisereste in die Luftröhre. Sie blockieren die Atemwege und verursachen Erstickung, die tödlich sein kann.

Der Körper des Patienten ist mit einem Film oder einer Folie bedeckt, damit das Erbrochene nicht auf Haut und Kleidung gelangt. In einem elektrischen Wasserkocher oder auf dem Herd 5 Liter destilliertes Wasser erhitzen. Es wird empfohlen, gekochte Flüssigkeit zu verwenden, die auf Raumtemperatur abgekühlt ist. Im Notfall ist gewöhnliches gefiltertes Wasser praktisch.

Die Flüssigkeit zur Herstellung der Lösung wird auf eine Temperatur von 35 bis 37 Grad erhitzt und mit einer absorbierenden Komponente oder einer Substanz versetzt, die Toxine neutralisiert.

Kaliumpermanganat
Kaliumpermanganat desinfiziert den Magen und tötet Bakterien ab. Das Werkzeug wird zur Vergiftung mit giftigen Pilzen und minderwertigen Produkten eingesetzt. Bei 5 Liter warmem Wasser werden 3-5 Kristalle benötigt. Sie können eine hellrosa Lösung trinken. Konzentrierte Mittel verbrennen die Schleimhaut der Speiseröhre und des Magens und verschlechtern das Wohlbefinden des Patienten. Wasser wird bis zur vollständigen Auflösung des trockenen Pulvers gerührt und dann durch Gaze oder Filterpapier filtriert. Reste von Kristallen, die zusammen mit der Flüssigkeit im Magen eingeschlossen sind, kleben an der Schleimhaut. Substanz verursacht Verbrennungen und Erosion, kann Blutungen verursachen.

Sorptionsmittel
Menschen mit Alkoholvergiftung geben eine Lösung aus Aktivkohle. Schließen Sie 5 Liter erhitztes Wasser und 10 zerkleinerte Tabletten an. Teilen, große Portionen einnehmen. Aktivkohle entzieht Giftstoffe, hilft bei akuter Vergiftung und Überdosierung von Medikamenten. Absorptionslösung hergestellt aus Polysorb und Enterosgel. 2–3 Löffel eines Produkts pro 5 Liter warme Flüssigkeit.

Salzlösung wird zur Alkoholvergiftung, Vergiftung von Tabletten und Pilzen verwendet.

Neutralisierungsoption
Wenn Säure in den Magen gelangt ist, beispielsweise verdünnter Essig, erhält der Patient eine Sodalösung. Es neutralisiert die Substanz und schützt die Schleimhaut vor Verbrennungen. Das Werkzeug ist kontraindiziert, wenn der Patient Essigessenz getrunken hat. In solchen Fällen wird sofort ein Krankenwagen gerufen und nichts unternommen, bis die Spezialisten eintreffen.

Die Zusammensetzung der Lösung enthält 3-4 Esslöffel Backpulver und 5 Liter Wasser. Flüssigkeit zum Waschen des Magens gründlich gerührt und dann filtriert. Die Sodapartikel reizen die Schleimhaut der Verdauungsorgane.

Patienten, die mit Produkten oder Substanzen vergiftet wurden, die Alkali enthalten, bereiten eine Zitronensäurelösung vor. Kombinieren Sie 3 Liter gekochtes Wasser mit einem Teelöffel Pulver. Menschen mit Gastritis wird geraten, zweimal weniger einzunehmen, um eine Verschlimmerung der Krankheit nicht zu provozieren. Säure neutralisiert Alkali und schützt den Magen vor Verbrennungen. Ähnliche Eigenschaften und hat frisch gepressten Zitronensaft. Für 5 Liter warme Flüssigkeit werden 3-4 Esslöffel des Zusatzes benötigt.

Einfache Möglichkeit
Eine Person mit Lebensmittelvergiftung wird gewöhnliches gekochtes Wasser angeboten. Es wird auf 35-37 Grad erhitzt. Warme Flüssigkeit stoppt die Darmmotilität und verhindert die Ausbreitung von Giftstoffen im ganzen Körper.

Anregung zum Erbrechen

Im Krankenhaus zum Waschen des Magens mit einer Gummisonde. Ein Ende des Gummischlauchs wird in das Verdauungsorgan eingeführt, ein Trichter für die Flüssigkeit wird in das zweite eingeführt. Zu Hause wird der Eingriff mit einem herkömmlichen Löffel oder Fingern durchgeführt.

Ein auf einem Stuhl sitzender Patient erhält 500 ml einer beliebigen Lösung. Erwachsenen wird empfohlen, die Portionsgröße auf 800 ml oder 1 l zu erhöhen. Der Patient trinkt das vorgeschlagene Mittel für 2-3 Ansätze und macht zwischen ihnen eine Pause von 30 Sekunden, um Luft zu holen. Je mehr Lösung in den Magen passt, desto leichter ist es, Erbrechen auszulösen.

Eine Patientin, die auf einem Bett oder Sofa liegt, muss in kleinen Schlucken Flüssigkeit trinken, damit sie nicht in die Luftröhre gelangt. Wachstuch bedeckt nicht nur den Patienten, sondern auch die Möbel, um nicht mit Erbrochenem zu beflecken.

Vor dem Eingriff wird neben die Person, die die Magenspülung durchführt, ein Becken oder ein breiter Eimer gestellt. Der Patient sollte an einem Ort sitzen und nicht vom Stuhl zur Toilette und zurück rennen. Hände und ein Löffel zur Stimulierung des Erbrechens werden mit Seifenwasser oder Kaliumpermanganat desinfiziert. Es kann mit einem Antiseptikum abgewischt werden, um den Magen vor Infektionen und Bakterien zu schützen.

Wenn eine Person die erste Portion der Lösung trinkt, legt sie eine Handfläche auf den Solarplexus. Finger der zweiten Hand oder eines Löffels drücken auf die Wurzel der Zunge und öffnen seinen Mund weit. Ein harter Gegenstand reizt die Nervenenden und verursacht Übelkeit. Entfernen Sie nicht die Finger, bis Erbrechen auftritt.

Die auf dem Solarplexus befindliche Handfläche muss leicht auf den Magen gedrückt werden, damit die Lösung vollständig entfernt wird. Beenden Sie die Stimulation, wenn die Flüssigkeit aufgebraucht ist und ein saurer Geschmack im Mund auftritt. Dem Patienten wird empfohlen, sich nach vorne zu lehnen, damit der Eingriff einfacher durchgeführt werden kann.

Eine Person ruht 2-3 Minuten und trinkt dann eine neue Portion der Lösung. Spülen, bis die Flüssigkeit klar und klar ist. Während sich im Wasser Lebensmittelstücke, Pillen oder andere Verunreinigungen befinden, können Sie nicht aufhören.

Zusätzliche Reinigung

Patienten mit Lebensmittel- und Alkoholvergiftungen und Personen, die nach dem Waschen zu viele Tabletten eingenommen haben, bekommen einen Einlauf. Verwenden Sie Salz oder Sodalösung, geeignetes Kaliumpermanganat. Sie benötigen eine Gummibirne und Vaseline, die durch eine fette Babycreme ersetzt werden können.

Der Patient wird auf die linke Seite gelegt und aufgefordert, die Knie zum Kinn zu ziehen. In einer Birne warmes Wasser sammeln. Plastikspitze und Anus mit Vaseline bestrichen. Einlauf wird in den Mastdarm injiziert. Die Birne wird leicht zusammengedrückt und füllt den Darm mit einer Lösung. Wenn die Flüssigkeit ausgeht, nehmen Sie die Spitze heraus. Eine Person muss sich 10 bis 20 Minuten hinlegen, damit warmes Wasser Giftstoffe aufnimmt. Dann bekommt er eine Kapazität oder Hilfe, um zur Toilette zu gelangen.

1-2 Eingriffe reichen aus, um Reste von Alkohol oder minderwertigen Produkten aus dem Darm auszuspülen.

Erholung nach dem Waschen

Der Patient wird nach dem Reinigungsvorgang auf das Bett gelegt. Eine Wärmflasche wird auf die Füße und den Bauch aufgetragen. Es lindert Krämpfe, beseitigt unangenehme Symptome, beugt Körperzittern und Schüttelfrost vor. Das Heizkissen kann durch eine Plastik- oder Glasflasche ersetzt werden. Der Behälter ist mit heißem Wasser gefüllt und mit einem Wollschal oder einem Handtuch umwickelt. Empfohlene warme Kompresse. Eine zu heiße Wärmflasche verschlechtert nur die Gesundheit des Patienten.

Eine Person von 30-40 Minuten liegt auf der linken oder rechten Seite, bis Übelkeit vergeht. Wenn während dieser Zeit keine Erbrechen aufgetreten sind, wird dem Patienten ein Sorbens verabreicht:

  • Enterosgel;
  • Aktivkohle;
  • Polysorb

Vorbereitungen reinigen den Magen und Darm von den restlichen Giftstoffen, helfen der Schleimhaut, sich zu erholen.

Aktivkohle wird für Überdosierungsmedikamente empfohlen. Eine Person, die eine tödliche Dosis von Schlaftabletten oder Antidepressiva eingenommen hat, wird schnell mit Magen und Darm gewaschen. Dann müssen sie 100 ml Wasser trinken, in dem ein Teelöffel Aktivkohle gelöst ist. Es ist wünschenswert, die Tabletten so zu zerkleinern, dass sie unmittelbar nach dem Eintritt in die Verdauungsorgane zu wirken beginnen.

Nach 20-30 Minuten erhält der Patient eine Tasse starken Kaffee oder schwarzen Tee. Ungesüßtes Getränk regt das Nervensystem an und verhindert, dass eine Person vor der Ankunft von Ärzten schläft.

Bei Alkoholvergiftung empfohlene Milch mit Aktivkohle. Es wird nach dem Waschen des Magens getrunken, um im Blut eingeschlossene Toxine zu neutralisieren. Auch süßer Tee oder Kaffee, der einer Zitronenscheibe beigegeben wird, hilft.

Bei Patienten mit Intoxikation des Körpers steigt die Temperatur, Schüttelfrost beginnt. Bei Fieber und Hitze wird Ruhe und Bettruhe empfohlen. Eine Person muss viel trinken, um den Wasserhaushalt wiederherzustellen. Wenn die Temperatur nicht innerhalb von 3-4 Stunden nach dem Waschen sinkt oder steigt, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Die Rehabilitation zu Hause dauert 4-7 Tage. Der Patient wird Schleim Brei, Kissel und Diätsuppen vorbereitet. Nützliche Milchgetränke wie Joghurt oder Kefir. Produkte stellen die Mikroflora wieder her. Nach dem Waschen schleimig gereizt, so dass Sie keine scharfen Gewürze, gebraten und fettig essen können. Marinaden, geräuchert und Cracker sind kontraindiziert.

Dem Patienten werden Medikamente verschrieben, die die Darmflora wiederherstellen. Hilak Forte und Linex werden es tun. Medikamente am zweiten oder dritten Tag nach dem Waschen eingenommen.

Gegenanzeigen und Irrtümer

Personen ohne medizinische Ausbildung sollten keine Sonde verwenden. Nur Profis wissen, wie man einen Gummischlauch richtig einführt, um die Magenwände nicht zu beschädigen und die Luftröhre nicht zu verletzen.

Das Waschen wird nicht durchgeführt, wenn die Person bewusstlos ist oder nicht auf Worte und Anfragen reagiert. Mechanische Reinigung des Magens ist verboten, wenn:

  1. Der Patient trank Benzin, Kerosin oder Terpentin. Brennbare Substanzen verbrennen durch die Schleimhaut hindurch, so dass Sie nicht auf ärztliche Versorgung verzichten können.
  2. Eine Person hat hohen Blutdruck, akutes Herzversagen oder ein Magengeschwür.
  3. Im Erbrochenen oder im Kot gibt es braune Klumpen. Sie weisen auf Magen- oder Darmblutungen hin.
  4. Der Patient hat Epilepsie oder eine Neigung zu Anfällen, es gibt Wunden, Risse oder Geschwüre an den Schleimhäuten von Mund oder Rachen.

Waschen zu Hause ist in der Schwangerschaft kontraindiziert. Muskelkontraktionen können zu Fehlgeburten führen.

Die mechanische Reinigung des Magens wird nur in Notfallsituationen durchgeführt. Erwachsene waschen den Magen durch die Speiseröhre, Kinder unter 2–3 Jahren werden in den Mastdarm gespritzt. Es ist darauf zu achten, dass so viel Wasser aus einem Menschen austritt, wie er getrunken hat, da sich sonst der Gesundheitszustand des Patienten nur verschlechtert. Wenn das Waschen nicht dazu beiträgt, den Körper von Giften oder Giftstoffen zu reinigen, wird der Patient im Krankenhaus hospitalisiert.

http://howtogetrid.ru/kak-promyt-zheludok-v-domashnix-usloviyax/

Vergiftung - was es ist, Ursachen, Symptome, Erste Hilfe und Behandlung

Im Leben muss man auf alles gefasst sein. In Bezug auf die Gesundheit werden Informationen über Hilfe in einer Notsituation nicht überflüssig sein. Wenn die Gesundheit und das Leben ernsthaft bedroht sind, sollten Sie nicht hoffen, dass das Gesundheitspersonal da ist oder der Krankenwagen sofort eintrifft. Jeder nahe stehende Mensch kann absichtlich oder versehentlich eine chemische Lösung trinken oder nicht seine eigenen Tabletten. Wir müssen sofort handeln.

Wie kann man bei einer Vergiftung einer Person bei der Magenspülung helfen? Verzweifle nicht! Sie müssen nur ruhig bleiben und sich an ein paar einfache Verhaltensregeln erinnern.

Was beginnt Erste Hilfe bei Vergiftungen

Die Idee der Möglichkeit einer Vergiftung sollte in Bezug auf jede Person entstehen, die sich in einem komatösen Zustand befindet, mit dem Auftreten unvernünftiger Krämpfe, wenn sein Geist verwirrt ist.

Versuchen Sie zunächst herauszufinden, was getrunken oder gegessen wird, wenn die Person bei Bewusstsein ist und angemessen auf die Situation reagiert. Wenn es einen Assistenten gibt - lassen Sie ihn dringend das Ambulanzteam anrufen (in jedem Fall muss die Person auf die Intensivstation gebracht werden).

Diese ersten Schritte sollten durchgeführt werden als:

  • Die Art der Chemikalie, die die Person vergiftet hat, bestimmt die weitere Behandlungstaktik.
  • Spezialisierte Hilfe ist erforderlich, und die Möglichkeit, das Opfer ins Krankenhaus zu bringen, ist nicht immer gegeben.
  • Manchmal kann es sein, dass Sie beim Versuch, unabhängig zu handeln, viel Zeit verlieren und nicht das Leben eines Menschen retten.

In solchen Situationen wird jeder von einer begründeten Befürchtung getrieben, dass es für ein Opfer möglich ist, Schaden zuzufügen, um es noch schlimmer zu machen. Es bleibt jedoch oft keine Zeit für Überlegungen, sodass Sie maximale Anstrengungen unternehmen müssen, um Hilfe zu erhalten.

Varianten des Bauchwaschens zu Hause

Wie macht man eine Magenspülung zu Hause? Zunächst müssen Sie sich an alle möglichen medizinischen Lektionen erinnern, die jemals im Leben stattgefunden haben: Kurse zur gegenseitigen Unterstützung in der Schule, Fachunterricht an einer Schule oder an einem Institut. Auch ein bisschen Information kann helfen. Um den Magen des Hauses zu reinigen, gibt es zwei Hauptmethoden:

  • schlauchlose Methode;
  • Magenspülung mit einer Sonde.

Jeder dieser Vorteile kann zu Hause umgesetzt werden. Dazu reicht es aus, eine kleine Menge Flüssigkeit (Wasser bei Raumtemperatur, Natriumchloridlösung oder eine andere spezielle Waschflüssigkeit) und einen Magenschlauch (dieser Gummischlauch kann nur in einem speziellen Erste-Hilfe-Kasten einer Ambulanzbrigade aufbewahrt werden, manchmal aber auch durch Zufall oder durch Zufall Assistenten). Es ist wünschenswert, dass das Verfahren mit mindestens zwei Personen durchgeführt wurde, damit die Hilfe schneller und besser geleistet werden kann.

Reinigungsmethode für riemenlose Rohre

Die Tubeless-Methode wird bei leichten Vergiftungen angewendet und die Person ist bei Bewusstsein. Am häufigsten wird es bei Erwachsenen und älteren Kindern angewendet. Diese Methode eignet sich auch zur Selbsthilfe.

Wie erfolgt eine solche Magenspülung bei Vergiftungen zu Hause schrittweise:

  • das Opfer trinkt sofort 500 bis 700 ml Flüssigkeit oder mehr;
  • dann wird die Zungenwurzel mit einem Spatel oder einem gewöhnlichen Löffel gereizt, um einen Würgereflex auszulösen;
  • Bei Bedarf werden solche Aktionen wiederholt.

Diese Unterstützung wird insbesondere Personen angeboten, die Chemikalien zusammen mit Lebensmitteln eingenommen haben. Diese Methode wird für Bewusstseinsopfer bei Vergiftungen empfohlen, mit Ausnahme von:

  • akute Benzinvergiftung;
  • Kerosin;
  • Terpentin;
  • starke Säuren;
  • Alkalien;
  • viele Oxidationsmittel.

Solche Substanzen können beim Rücktransport das Verdauungs- und Atmungssystem schädigen!

Nach Durchführung dieses Verfahrens ist es ratsam, den Magen zusätzlich auch durch eine Sonde zu waschen, da die giftige Substanz manchmal in den Schleimhautfalten der Verdauungsorgane verbleibt und diese schädigen kann.

Magenspülung mit Sonde

Dieses Verfahren erfordert besondere Fähigkeiten und zusätzliche Ausrüstung. Im Extremfall können Sie das gedruckte Handbuch oder die Fachhilfe verwenden (indem Sie den Arzt eines Freundes oder einen Krankenwagen anrufen). Das Waschen des Magens durch eine Sonde zu Hause ist relativ sicher, aber gleichzeitig ein verantwortungsvoller Vorgang. Wenn es falsch durchgeführt wird, sind Komplikationen möglich:

  • Ruptur des Magens, der Speiseröhre;
  • Erbrochenes gelangt in die Atemwege und führt zum Ersticken.

Das Verfahren erfordert einen speziellen Magenschlauch - einen dicken Gummischlauch mit einem Durchmesser von 1 cm (dünn kann einen Durchmesser von 4 oder 5 mm haben) und einer Länge von 70 cm. Das Ende der Sonde ist abgerundet und hat zwei Löcher.

Wenn Sie vermuten, dass eine Vergiftung vorliegt, gehen Sie wie folgt vor.

  1. Es ist besser, die Wäsche zu waschen, wenn sich die verletzte Person in sitzender Position befindet. Für diese Person auf einem Stuhl sitzen, den Körper so weit wie möglich mit Wachstuch bedeckt.
  2. Sein Kopf ist geneigt, Sie müssen das Opfer bitten, sich zu entspannen und seine Zunge nicht zu bewegen.
  3. Eine Sonde wird schrittweise durch den Mund eingeführt (von der Zahnkante bis zum Brustbein, dh bis zu seinem Xiphoid-Prozess).
  4. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Schlauch nicht die Luftröhre berührt (Atemgeräusche sind zu hören, Husten tritt auf, Lippen und Gesichtshaut färben sich blau).
  5. Die Sonde wird eingeführt, bis der Mageninhalt vom oberen Rand des Trichters erscheint und zur Untersuchung entnommen werden muss.
  6. Spritzen Sie die Flüssigkeit nach und nach ein. Wie man den Magen mit einer Vergiftung wäscht? Verwenden Sie für Erwachsene normales Wasser mit Raumtemperatur, jedoch nicht über 18 ° C. Für jüngere Kinder ist es besser, Kochsalzlösung zu verwenden.
  7. Für eine Wäsche genügen 500-700 ml Wasser (dies ist die Norm für Erwachsene).
  8. Der Magen wird wie ein Siphon gewaschen: Wenn Wasser eingegossen wird, befindet sich der Trichter unter dem Niveau des Magens, dann wird er angehoben.
  9. Nach dem Gießen wird der Trichter abgesenkt, die Wäsche abgelassen und der Magen wieder mit Wasser gefüllt. So sollte vor dem Auftreten von sauberem Wasser getan werden. Bei diesem Verfahren können insgesamt fünf Liter oder mehr benötigt werden.

Dann sollte das Opfer sofort ins Krankenhaus gebracht werden, unabhängig davon, wie es ihm geht. Vergessen Sie dabei nicht das Glas mit dem Mageninhalt, das Sie gesammelt haben, um seine Zusammensetzung im Labor zu untersuchen - dies rettet einem Menschen oft das Leben.

Notfall-Magenspülung im Falle einer Vergiftung wird normalerweise von Gesundheitspersonal durchgeführt, aber wenn es um das Leben eines geliebten Menschen geht, ist es nicht erforderlich, zu wählen. Das Verfahren selbst ist einfach - das Problem besteht nur darin, sich für die Durchführung zu entscheiden.

http://otravleniy.info/pomoshh-pri-otravleniyax/promyvanie-zheludka-v-domashnikh-usloviyakh.html

Wie man zu Hause Mensch und Tier schnell den Magen spült

Die Magenspülung ist ein medizinisches Verfahren zur Entfernung des Mageninhalts bei Vergiftungen und Abnormalitäten des Organs. Während der Manipulation wird durch einen speziellen Schlauch (Sonde), der vom Patienten verschluckt wird, mehrmals sauberes warmes Wasser oder Lösung in den Magen eingeführt und daraus entnommen.

Moderne Handbücher, die beschreiben, wie der Magen mit einer Sonde gespült wird, empfehlen, diese Methode nicht ohne angemessene medizinische und hygienische Vorbereitung anzuwenden.

Um den Gesundheitszustand des Opfers nicht zu verschlechtern, ist es zu Hause erforderlich, das Waschen auf „glasartige Weise“ durchzuführen.

Indikationen zum Waschen

Rechtzeitiges Waschen des Magens kann das Leben eines Menschen retten. Die Hauptsache ist, die Prozedur bei den ersten Anzeichen einer Vergiftung durchzuführen. Waschen hilft, Krankheitserreger und Giftstoffe aus dem Magen zu entfernen und verhindert, dass sie in die Blutbahn gelangen.

Die wichtigsten Angaben zum Waschen:

  • Vergiftung mit Lebensmitteln, Alkohol, Chemikalien, giftigen Substanzen;
  • Krankheiten, bei denen der Schleim intensiv ausgeschieden wird, was die Verdauung von Nahrungsmitteln erschwert: Magenatonie, Pylorusstenose;
  • Diagnose: Wie von einem Arzt verordnet, wird bei Verdacht auf Magenkrebs gewaschen, um den Erreger bei Lebensmittelvergiftungen zu ermitteln usw.

Das diagnostische und therapeutische Waschen wird nur im Krankenhaus unter Verwendung einer Sonde durchgeführt. Es sei daran erinnert, dass es zu Hause unmöglich ist, den Magen vollständig zu spülen. Diese Methode ist effektiv für die Erste Hilfe, aber danach sollte das Opfer von einem Arzt beobachtet werden.

Wie man den Magen wäscht

Zu Hause wird der Eingriff ohne Sonde durchgeführt. Ein erwachsener Patient muss 4 oder mehr Gläser Wasser auf einmal trinken und mechanisch Erbrechen auslösen. Kinder erhalten je nach Alter Flüssigkeit in der Menge einer Mahlzeit.

Wie man zu Hause den Bauch wäscht:

  1. Zuerst müssen Sie die Flüssigkeit für das Waschen vorbereiten und auf eine angenehme Raumtemperatur erwärmen.
  2. Nachdem die Person die Lösung getrunken hat, müssen Sie sie auf einen Stuhl setzen, den Körper und den Kopf nach vorne neigen, um das Eingießen des Erbrochenen in einen zuvor vorbereiteten Behälter zu erleichtern.
  3. Der Würgereflex kann aufgrund der Dehnung der Magenwände der getrunkenen Flüssigkeit unabhängig auftreten. Geschieht dies nicht, müssen Sie mit zwei Fingern auf die Zungenwurzel drücken oder einen in Mull gewickelten Löffelgriff verwenden.
  4. Es ist notwendig, den Magen zu waschen, bis sich Essensreste im Abwasser befinden.

Was kann den Magen waschen:

  • Sodalösung 2%. Dieses Mittel ist bei der Vergiftung mit Methylalkohol wirksam, aber wenn eine Person mit Säure vergiftet ist, kann keine Sodalösung eingenommen werden: Es reagiert damit und beschädigt die Magenwände schwer.
  • Eine schwach rosafarbene Lösung von Kaliumpermanganat wird zur Vergiftung durch Giftstoffe und Lebensmittel verwendet (vor allem das Produkt abtropfen lassen: ungelöste Mangankristalle verursachen chemische Verbrennungen der Schleimhäute).

Wenn eine Person mit Salzen von Blei, Quecksilber und Schwermetallen vergiftet ist (am häufigsten in der Produktion), verbessert ein Teil der Milch den Zustand und verlangsamt die Absorption des Giftes.

Bevor Sie zu Hause den Magen mit Milch waschen, müssen Sie klären, welche Substanz die Person vergiftet hat. Tatsache ist, dass viele giftige Substanzen, die eine Person zu Hause vergiftet hat (Dichlorethan, Benzin, organische Lösungsmittel usw.), eine fettlösliche Basis haben bzw. Milch ihre Absorption nur beschleunigt.

Wann kann man nicht waschen?

Das Waschen kann nicht in allen Fällen durchgeführt werden. Kinder unter einem Jahr dieses Verfahrens ist kontraindiziert: Reizung der Zungenwurzel und Würgereflex bei ihnen können zu einem unfreiwilligen Atemstillstand führen.

Darüber hinaus sollten schwangere Frauen im dritten Trimester nicht zu Hause gewaschen werden, um keine Fehlgeburten zu provozieren.

Gegenanzeigen zum Waschen:

  1. Bewusstlosigkeit In diesem Fall muss der Patient vor dem Spülen intubiert werden, um die Atemwege zu schonen.
  2. Krämpfe;
  3. Herzrhythmusstörung, äußere Anzeichen eines Herzinfarkts;
  4. Starke Blutungen aus Kehlkopf, Speiseröhre oder Magen;
  5. Stenose des Kehlkopfes oder der Speiseröhre.

Bei Vergiftungen mit Stoffen wie Kerosin und Benzin sollte der Magen zu Hause nicht gespült werden. Alle ätzenden Säuren, Laugen und toxischen Verbindungen hinterlassen schwere Verbrennungen in der Mundhöhle, im Kehlkopf, in der Speiseröhre und im Magen. Wenn Erbrechen ausgelöst wird, laufen sie erneut durch die verletzten Organe und verstärken die Verbrennung.

Was ist nach dem Waschen zu tun (Sorbentien)

Pathologischer Prozess und Auswaschen von Flüssigkeit aus dem Körper schwächt die Person erheblich. Nach dem Eingriff braucht er völlige Ruhe. Um wiederholten Brechreiz vorzubeugen, müssen Sie sich 30-50 Minuten auf die Seite legen. Eine warme Kompresse im Bereich der vorderen Bauchdecke lindert Krämpfe und hilft, einen Temperaturanstieg und eine allgemeine Verschlechterung des Zustands zu vermeiden.

Um toxische Substanzen vollständig zu entfernen und zu verhindern, dass sie in die Blutbahn gelangen, sowie die Schleimhäute der Verdauungsorgane wiederherzustellen, ist die Einnahme eines Sorbens erforderlich.

Sorptionsmittelliste:

  • Aktivkohle;
  • Polysorb;
  • Enterosgel;
  • Carbolong;
  • Smecta;
  • Polyphepane

Diese Medikamente sollten nicht miteinander gemischt werden, es wird ihre Wirksamkeit verschlechtern. Sorptionsmittel werden erst nach dem ersten Waschen eingenommen: Im inhaltsreichen Magen nimmt ihre Wirkung dramatisch ab.

Wie man den Magen im Krankenhaus wäscht

Die klassische Sonden-Magenspülung wird nur im Krankenhaus durchgeführt. Die Sonde ist ein Kunststoff- oder Gummischlauch mit einer Spitze.

Um Verletzungen des Rachens oder der Speiseröhre durch die Sonde zu vermeiden und zu verhindern, dass der Schlauch in die Luftröhre gelangt, wird der Waschvorgang von zertifiziertem medizinischem Personal durchgeführt.

Die Sonde wird durch den Mund oder die Nase eingeführt, und durch die Speiseröhre bewegt das Schlucken des Patienten die Spitze des Schlauchs in den Magen. Die Flüssigkeit wird durch das freie Ende der Sonde durch den Trichter gegossen und Waschwasser wird durchgegossen.

Neugeborene und Kinder bis zu 5 Monaten waschen sich die Nase durch. Der Kolben wird nicht sofort nach der Manipulation entfernt, durch ihn wird der Mageninhalt mehrmals entfernt.

Wenn das Kind den Mund nicht öffnet, werden spezielle Mundknebel und Zungenhalter verwendet. Der Durchmesser der Sonde hängt vom Alter ab: Beispielsweise führt ein Kind unter 2 Jahren diese Manipulation mit einer 6-10-mm-Sonde und ein 15-jähriger Teenager mit einer 15-mm-Sonde durch.

Der Tank zum Sammeln von Waschwasser kann steril sein, wenn der Mageninhalt für Labortests gesendet werden muss.

Waschen bei Tieren

Zur Durchführung der Manipulation benötigen Sie einen Gummiball oder eine Spezialspritze zum Waschen der Kavitäten (größtes Volumen: 30 bis 100 ml), ein großes Handtuch, eine Waschlösung und einen Behälter für Erbrochenes.

Waschlösung:

  • Reines Wasser;
  • Kochsalzlösung: einen halben Teelöffel auf 1 Tasse Wasser;
  • Manganlösung von geringer Konzentration (blasse lila Farbe).

Bevor Sie den Magen waschen, müssen Sie das Tier immobilisieren, sonst platzt es aus und verschluckt sich an Erbrochenem. Eine Katze oder ein kleiner Hund kann bis zum Kopf in ein großes Handtuch gewickelt werden, wobei die Pfoten an den Körper gedrückt werden. Um ein großes Tier zu halten, brauchst du einen zweiten Assistenten. Die Lösung wird durch das laterale Lumen zwischen den Eckzähnen eingeführt. Auf einmal 20 ml Flüssigkeit einfüllen.

Nachdem die Erbrochene freigesetzt wurde, sollte das Absorptionsmittel auf die gleiche Weise in den Hals des Tieres injiziert werden: Aktivkohle oder Polysorb. Für 400 ml warmes Wasser benötigen Sie 5 Tabletten Aktivkohle, die zu Pulver gemahlen werden.

Erste Hilfe vor der Ankunft der Ärzte

Beim ersten Anzeichen einer Vergiftung müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Vor ihrer Ankunft müssen Sie das Überleben des Opfers aufrechterhalten.

Algorithmus der Aktionen:

  1. Einschätzung der Situation und Suche nach einer möglichen Vergiftungsquelle: Methylalkohol, Gift, Haushaltschemikalien, Lebensmittel usw.;
  2. Wenn die Vergiftung durch aggressive Chemikalien verursacht wird, müssen Sie sich und den Patienten vor dem Kontakt mit diesen schützen (Wachstuch, Einweghandschuhe usw.).
  3. Untersuchung der lebenswichtigen Tätigkeit des Opfers: Wenn er in der Lage ist zu reagieren, muss herausgefunden werden, wie er vergiftet wurde, und diese Daten müssen den Rettungskräften zur Verfügung gestellt werden.
  4. Im Falle einer Alkoholvergiftung kann eine Person bewusstlos gemacht werden und an in flüssiges Ammoniak getauchter Watte riechen. Nach dem Waschen (Wasser oder Sodalösung) kann dem Patienten Aktivkohle verabreicht werden (1-2 Tabletten pro 10 kg Gewicht).
  5. Um die Wirkung einer giftigen Substanz auf das Gehirn zu verringern, kann ein Patient einen in ein dünnes Handtuch gewickelten Eisbeutel auf den Kopf legen.
  6. Es ist wichtig, die normale Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Wenn die Temperatur des Patienten stark abfällt, muss sie erwärmt werden, wenn sie über 38 Grad ansteigt - im Gegenteil, um abzukühlen.
  7. Vor Beginn der medizinischen Versorgung bleibt die Magenspülung der wirksamste Weg, um die Auswirkungen von Gift auf den Körper des Opfers zu verringern.

Bei Vergiftungen mit einer unbekannten toxischen Substanz müssen Sie eine Probe des Erbrechens für Labortests entnehmen. Dazu ist es notwendig, die erste Portion der Waschflüssigkeit in sterile Behälter zu verpacken und zusammen mit dem Patienten ins Krankenhaus zu schicken.

Prävention

Die Erholungszeit nach einer Vergiftung hängt von der Schwere, dem Alter des Patienten und den erschwerenden Umständen ab.

Um die Unversehrtheit der geschädigten Magen- und Darmschleimhäute wiederherzustellen, sollte eine sparsame Ernährung über einen Zeitraum von mindestens 7 Tagen eingehalten werden.

  • Suppen auf Gemüse und schwacher Hühnerbrühe;
  • Flüssiger Brei auf dem Wasser;
  • Gekochtes Huhn, Kaninchenfleisch;
  • Kissels: Haferflocken, Milchprodukte, Früchte ohne Zucker;
  • Kefir und fettarmer Joghurt ohne Aroma und aromatische Zusätze.

Um die gereizte Schleimhaut nicht zu schädigen, sind scharfe und scharfe Speisen, Gewürze, Gewürze, kohlensäurehaltige Getränke zu vermeiden.

Vergiftung, Überdosierung, Übelkeit, Erbrechen oder Sodbrennen?

Es gibt einen Ausweg - Klostertee - Magen Dieser Tee hat mir sehr geholfen, deshalb empfehle ich ihn Ihnen.

Wenn der Zustand des Patienten als kritisch eingestuft wird, ernährt er sich parenteral, dh intravenös.

Nachdem das Opfer zu Hause sofort mit giftigen Substanzen aus dem Magen gewaschen wurde, erholt es sich normalerweise schnell und ohne Komplikationen und kehrt zu seinem früheren Leben zurück.

http://otravlen.info/pervaja-pomoshh/kak-promyt-zheludok.html

Wie man zu Hause den Bauch wäscht

Indikationen zur Magenspülung zu Hause

Zeigt eine Magenspülung bei Lebensmittel-, Chemikalien- und Arzneimittelvergiftungen. Auch dieses Verfahren hilft bei akuter und chronischer Pankreatitis, Perforation der Speiseröhrenwand, reichlicher Schleimbildung bei Gastritis. Darüber hinaus ist eine Magenspülung für Personen mit der Diagnose Präinfarkt, Epilepsie und Schlaganfall angezeigt. Es ist auch möglich, diagnostisch den Magen mit dem anschließenden Studium des Waschwassers zu waschen.

Magenspültechnik

Verwenden Sie zum Waschen des Magens eine Lösung aus Kaliumpermanganat. Nehmen Sie dazu ein wenig Pulver und lösen Sie es in kochendem Wasser bei Raumtemperatur (es sollte eine hellrosa Lösung erhalten werden). Führen Sie die Lösung dann durch ein Filterpapier oder eine mehrschichtige Gaze. Dieser Vorgang ist sehr wichtig, da ungelöste Mangankristalle Verbrennungen der Magen- und Speiseröhrenschleimhaut verursachen können. Bei akuten Verdauungsstörungen ist es besser, keine Kaliumpermanganatlösung zur Magenspülung zu verwenden.

Nehmen Sie auch 2 EL. Speisesalz und in 5 l Wasser auflösen. Die nach diesem Rezept hergestellte Lösung verhindert das Eindringen von Giften aus dem Magen in den Darm. Die Lösung wird intern eingenommen und löst künstlich Erbrechen aus.

Erste Hilfe bei Säurevergiftung - 2% ige Sodalösung. Bei einer Alkalivergiftung sollten Sie jedoch sofort den Magen waschen und saugfähige Präparate trinken. Die Temperatur der Lösung sollte 35-37 ° C betragen - dies verlangsamt den Prozess der Absorption von Toxinen und Giften durch den Körper.

Wie man den Bauch des Babys wäscht

Es ist besser, den Waschvorgang zu starten, wenn sich das vergiftete Kind in einer sitzenden Position befindet. Decken Sie die Brust des Kindes mit einem Wachstuch und einem Handtuch ab. Anschließend geben Sie dem Baby die vorbereitete warme Lösung zu trinken. Dann wird das Kind über das Bett gelegt (sein Kopf sollte herunterhängen) und eine Schüssel zum Erbrechen auf den Boden gestellt. Legen Sie einen Finger in den Mund des Babys und verursachen Sie Erbrechen.

Um den Magen des Babys zu waschen, bereiten Sie eine blassrosa Lösung von Kaliumpermanganat oder eine Lösung mit Kochsalz vor (nehmen Sie 3 EL Salz für 7-10 Liter Wasser). Ein Kind im Alter von 6 bis 9 Monaten sollte 700 bis 800 ml Lösung zum Trinken von Wasser erhalten, von 9 bis 12 Monaten - 900 bis 1000 ml. Nach einem Jahr wird zusätzlich 1 Liter Lösung pro Jahr hinzugefügt (jedoch nicht mehr als 10 l).

http://www.kakprosto.ru/kak-814448-kak-promyt-zheludok-v-domashnih-usloviyah

Zu Hause den Bauch waschen

Magenspülung wird häufig in der medizinischen Praxis eingesetzt, kann aber auch zu Hause durchgeführt werden.

Die Indikation für dieses Verfahren können Vergiftungen, Verdauungsprobleme sowie Dyskinesien oder ein hoher Säuregehalt des Magens sein.

Im Folgenden wird beschrieben, wie eine Magenspülung durchgeführt wird und welche Lösungen verwendet werden können.

Standard Waschmethode

Vor der Durchführung einer Magenspülung muss der Patient gepflanzt werden, wenn dies im Falle einer Vergiftung erforderlich ist. Vor dem Eingriff werden ca. 2 Liter Wasser sowie ein tiefer Behälter für Erbrochenes vorbereitet.

Wasser muss warm verwendet werden und das gesamte Volumen auf einmal trinken, danach werden die Beine zusammengesetzt, die linke Hand wird auf den Bauch gelegt und gedrückt, aber nicht hart. In dieser Position müssen Sie sich leicht nach vorne beugen.

Die zweite Hand muss künstlich Erbrechen auslösen und dazu genügt es, die Zungenwurzel mit den Fingern zu berühren. Danach muss das verwendete Wasser zurückgehen.

Wenn alles richtig gemacht ist, sollte das Wasser schlammig sein. Nach dem Waschen des Magens im Mund kann ein unangenehmer saurer Geschmack verbleiben. In diesem Fall wird empfohlen, eine Lösung zu finden.

Zu diesem Zweck fügt 0,5 Liter Wasser 1 TL hinzu. Soda, alle betrunken und wieder Erbrechen. Dies ist eine sekundäre Magenspülung, die erforderlich ist, um den Grad der Magensäure zu reduzieren.

Nach dem Eingriff müssen Sie "Levomitsetin" in Höhe von 1 Tablette trinken.

Waschtechnik

Neben dem Beispiel zu Hause können Sie auch andere Methoden der Magenspülung anwenden.

Für die Operation muss jedoch ein Gerät verwendet werden, das aus einem dicken Gummischlauch besteht, der ungefähr eineinhalb Meter lang ist. Das Röhrchen selbst sollte einen großen Durchmesser haben sowie einen Trichter mit einem Fassungsvermögen von bis zu einem Liter.

Vor der Verwendung solcher Geräte müssen der Trichter und das Röhrchen gekocht werden, um alle Keime und Bakterien abzutöten. Speichergerät kann in der üblichen Verpackung ausgeführt werden.

Das Waschen des Magens mit einer ähnlichen Methode erfordert die Verwendung von 10 Litern Wasser, während es nicht erforderlich ist, es zu kochen. Der Patient sollte auf einem Stuhl sitzen, so dass sein Rücken vollständig auf der Stuhllehne aufliegt.

Nach dem Einnehmen der ursprünglichen Position werden die folgenden Manipulationen ausgeführt:

  1. Es ist mehrmals erforderlich, den Kopf des Patienten nach vorne zu neigen und den vorderen Teil des Körpers mit einem Lappen oder einem anderen Umhang zu verschließen.
  2. Auf dem Boden in der Nähe der Füße müssen Sie ein Becken oder einen Eimer installieren.
  3. Eine Person muss in das Rohr im Patienten eintreten. Zu diesem Zweck sinkt es entlang der Zungenwurzel und bewegt sich dann sanft und leicht über den Magen. Alle Bewegungen sollten mit dem Schluckreflex des Patienten verbunden sein.
  4. Es ist verboten, beim Einführen des Rohres schnelle und scharfe Bewegungen auszuführen. Es ist auch nicht gestattet, es mit Gewalt auszuführen.
  5. Befindet sich der Schlauch im Magenbereich, wird auf die zweite Seite ein Trichter aufgesetzt, durch den Wasser gegossen wird. Der Trichter muss so positioniert werden, dass keine Luft eindringt.
  6. Der Trichter wird zunächst unter den Mund des Patienten gehalten. Wenn er mit Wasser gefüllt ist, muss er angehoben werden, bis sich das Wasser ganz am Rand des Trichters befindet. Danach sinkt es in das Becken. Somit wird die Magenspülung zu Hause durchgeführt.

Während eines solchen Vorgangs ist es verboten, Wasser vollständig aus dem Trichter abzulassen. In diesem Fall gelangt viel Luft in die Magenhöhle, was das Waschen erheblich erschwert.

Nach erfolgreicher Fertigstellung der Tube wird sie sanft abgenommen, der Mund wird gespült und alles mit einem Handtuch abgerieben.

Waschgelegenheit

Zum Waschen werden verschiedene Mittel empfohlen. Es geht nicht nur um Wasser, die Reinigungslösung eignet sich auch für eine andere Art:

  1. Eine Lösung von Kaliumpermanganat. Zum Waschen muss eine leichte Lösung verwendet werden. Zum Kochen genügt es, dem Wasser einige Kristalle zuzusetzen und diese vollständig aufzulösen. Nach der Aufbereitung wird die Lösung filtriert, um kleine Kristalle zu entfernen, da sich sonst die Speiseröhre verbrennen kann. Verwenden Sie Kaliumpermanganat nicht bei Erkrankungen des Verdauungssystems.
  2. Salzlösung. Ideal zum Waschen bei Vergiftung. Zu Hause ist es ganz einfach, 5 Esslöffel auf 5 Liter Wasser zu geben. Salz.
  3. Sodalösung. Dieses Tool eignet sich hervorragend zur Reinigung des Magens bei Kindern unter 3 Jahren. Für 1 Liter Wasser 1 TL zugeben. Soda Dieses Werkzeug dient zum Waschen bei Vergiftungen. Soda ist nicht nur bei Lebensmittelvergiftungen, sondern auch bei Säurevergiftungen gut anzuwenden. Das Werkzeug kann die negativen Auswirkungen von Gift auf den Körper aufhalten.
  4. Flüssigkeit aus Zitronensaft oder Säure. Es wird empfohlen, die Lösung im Falle einer alkalischen Vergiftung zu verwenden, da Säure oder Saft die Wirkung von Alkali stoppen können und daher keine Auswirkungen auf den Körper haben.
  5. Sorptionsmittel. Zur Reinigung können Sie Sorptionsmittel verwenden, die für Kinder und Erwachsene geeignet sind. Sie können alle Gifte, Giftstoffe und andere Substanzen aufnehmen und sie leicht aus dem Körper entfernen.

Es ist sehr einfach, eine Lösung herzustellen. Sie müssen 8 Tabletten Aktivkohle aufschreiben und das Pulver in 3 Liter Wasser geben, nachdem Sie das Getränk vollständig aufgelöst haben.

Die oben genannten sind die wirksamsten Mittel, die zur Reinigung des Verdauungstrakts zu Hause verwendet werden können.

Das Baby waschen

Um den Körper eines Kindes mit verschiedenen Arten von Vergiftungen zu reinigen, ist es notwendig zu wissen, was genau das Kind vergiftet hat.

Zu Hause können Sie Wasser oder die oben genannten Lösungen verwenden, aber die Reinigung des Körpers unterscheidet sich von den oben genannten Methoden.

Die Spüllösung kann dem Baby über den Mund verabreicht werden und dann künstlich Erbrechen auslösen. Die Reinigung kann auch durch Einführen eines Mittels durch den Anus durchgeführt werden.

Verwenden Sie zum Waschen des Babys am besten ein Werkzeug aus Soda oder Kaliumpermanganat, obwohl Sie auch ein Sorbens verwenden können.

Wie man Lösungen durch den Mund injiziert und Erbrechen auslöst, ist bereits klar, aber Eltern kennen möglicherweise die Regeln für die Reinigung durch einen Einlauf nicht und diese Methode sollte detaillierter besprochen werden:

  1. Zunächst müssen Sie die Dosierung der Lösung auswählen. In diesem Fall müssen Sie die Lautstärke basierend auf dem Alter des Babys verwenden. Wenn zum Beispiel ein Kind 9 Monate alt ist, können nicht mehr als 0,8 Liter Lösung angewendet werden, wenn das Alter von einem Jahr ist, dann ist ein Liter Geld erlaubt, ab 3 Jahren - 3 Liter.
  2. Der zweite wichtige Faktor ist die Temperatur des injizierten Mittels, die 36 Grad betragen sollte, wobei eine Abweichung von 1 Grad zulässig ist.
  3. Die Reinigung des Kindes auf eine Seite legen.
  4. Einlauf wird mit der richtigen Flüssigkeit zur Reinigung gefüllt, das Ende wird eingeölt oder Vaseline und in den Anus eingeführt.
  5. Einlauf sollte so verabreicht werden, dass die Reinigung nicht nur das Rektum, sondern auch den Magen selbst betrifft.
  6. Am Ende wird die Lösung vollständig eingeführt.

Das Kind muss sich 2-3 Minuten in die Ausgangsposition legen und dann in den Topf legen.

Gegenanzeigen

Es ist nicht immer erlaubt, eine Magenspülung durchzuführen, es gibt Fälle, in denen es unmöglich ist, auf ärztliche Hilfe zu verzichten. In folgenden Fällen muss die Magenspülung zu Hause abgesetzt werden:

  1. Bei Vergiftungen mit verschiedenen Erdölprodukten, zum Beispiel Benzin. Im Falle einer solchen Vergiftung kann das Waschen ausschließlich durch einen Schlauch erfolgen, um ein Verbrennen der Schleimhaut und der Organe zu verhindern.
  2. Es ist unmöglich, den Eingriff durchzuführen, wenn der Patient bewusstlos ist. Zu diesem Zweck wurde zunächst eine Trachealintubation durchgeführt.
  3. Es ist verboten, mit der Blutung des Magen-Darm-Traktes zu führen, Sie können es durch Blutgerinnsel im Mageninhalt erfahren.
  4. Bei Bauchschmerzen ist eine Magenspülung nicht möglich.
  5. Es ist während der Schwangerschaft, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, Geschwüre, Epilepsie sowie der betroffenen Mundschleimhaut oder des Rachens verboten.

Es ist zu beachten, dass der emetische Drang zu einer starken Kontraktion der Muskeln führt, was bei Vergiftung und Waschen den Zustand der Patienten nur verschlechtern kann.

Es ist besser, den Magen nicht zu Hause zu reinigen, sondern die Hilfe von Ärzten in Anspruch zu nehmen.

http://jeludokbolit.ru/promyvanie-zheludka/promyvanie-zheludka-doma-v-domashnix-usloviyax.html

Wie man zu Hause den Magen wäscht: schnelle Wege

Für diejenigen, die sich für das wirklich interessante und nützliche Thema unserer heutigen Veröffentlichung interessiert haben, wird das erworbene Wissen in verschiedenen Lebenssituationen mehr als einmal hilfreich sein. Dies sind wichtige und nützliche Informationen, da das Wissen, wie man zu Hause den Magen wäscht, das Leben eines Menschen retten kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Erwachsenen oder ein Kind handelt. Der Hauptzweck der Spülung besteht darin, Gifte und Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, was zu irreversiblen Folgen führen kann. Es ist gut zu wissen, was genau die Vergiftung verursacht hat, aber selbst wenn es keine solchen Informationen gibt, gibt es einfache und zugängliche Werkzeuge, die in dieser Situation nützlich sind. Und mit dem Wissen, wie man spült, wenn der Fall absolut untypisch ist, können Sie aushalten, bis Sie im Krankenhaus ankommen, wo Sie die notwendige Hilfe erhalten.

Wie man zu Hause den Magen wäscht, ist einfach

Das einfachste seit der Kindheit bekannte Mittel gegen andere als saure Vergiftungen ist das Waschen mit einfach warmem, gekochtem Wasser. Wenn keine Zeit mehr zum Kochen bleibt, kann auch Leitungswasser verwendet werden, das nach kurzer Zeit die Magenhöhle verlässt.

Die Hauptweisheit in diesem Prozess ist es, bei einer Person Erbrechen auszulösen. Dies ist besonders schwierig, wenn das Waschen von einem Kind, einer älteren, hilflosen Person mit eingeschränkter Biomotorik, durchgeführt werden soll. Es ist praktisch unmöglich für jemanden, der bewusstlos ist (dies passiert oft bei Vergiftungen mit Schlaftabletten). Daher gibt es verschiedene Methoden, die bei der Durchführung des Vergiftungsverfahrens hilfreich sind:

  • Waschen mit Wasser bei Erbrechen, das der Patient selbst verursachen kann, nachdem er eine erhebliche Menge getrunken hat (hier muss nur festgelegt werden, wie viel Wasser getrunken werden muss, damit der Würgereflex auftritt);
  • Entgiftung des Magens mit einer Sondenmethode - wenn, um einen bedingten Reflex auf die Zungenwurzel auszulösen, dieser mit einem Teelöffel oder Esslöffel niedergedrückt wird, ähnlich einem improvisierten Mittel;
  • Ungefähr so, wie ein Magen in einem Krankenhaus gewaschen wird: Gießen Sie durch einen in den Hals eingeführten Trichter sehr vorsichtig Wasser ein, drehen Sie das Opfer auf den Magen und zwingen Sie es zum Erbrechen, indem Sie auf die Zungenwurzel drücken.

Es gibt mehrere Fälle von Vergiftungen oder toxischen Läsionen, bei denen das Waschen streng kontraindiziert ist. Daher wäre es schön zu wissen, in welchen Fällen es unmöglich ist, den Magen zu spülen und genau zu wissen, was genau für verschiedene Arten von toxischen Schäden angezeigt ist.

Sie können sich ein Video ansehen, das zeigt, wie der Eingriff in verschiedenen Fällen, je nach Alter und Gesundheitszustand des Patienten, ordnungsgemäß durchgeführt wird. Aber was angewendet werden kann und was nicht, ist besser zu bedenken, da in manchen Fällen sogar Wasser nicht verwendet werden kann.

Welche Werkzeuge können in verschiedenen Fällen zum Waschen verwendet werden

Der Waschvorgang, wie er in gängigen Hilfsmitteln gezeigt wird, besteht in der wiederholten Aufnahme großer Mengen von warmem, gekochtem Wasser, zu dem Sie etwas Soda hinzufügen können. Solche Trainingsvideos besagen jedoch nicht, dass Wasser bei einigen Läsionen das Gegenteil des erwarteten Ergebnisses bewirken kann. In extremen Fällen wird es für das Volumen verwendet, indem eine kleine Menge natürlicher Reagenzien hinzugefügt wird:

  1. Bei starker Lebensmittelvergiftung wird üblicherweise eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat verwendet, die in großen Mengen sofort zubereitet wird, nicht sehr ausgeprägte rosa Farbe. Es wird gefiltert getrunken, um Verbrennungen der Speiseröhre durch ungelöste Kristalle zu vermeiden.
  2. Salzlösung - ein ausgezeichnetes Werkzeug zur Toxikoinfektion oder Vergiftung durch toxische Verbindungen (es wird mit einer Rate von 2 Esslöffeln pro 5 Liter Wasser zubereitet). Ein charakteristisches Merkmal einer Salzlösung ist ihre Fähigkeit, Toxine aus dem Darm zu entfernen. Wenn das Gift Zeit hatte, in die Schleimhaut aufgenommen zu werden, ist die Salzlösung das, was es auf irgendeine Weise entfernen kann. Wenn das Gift gerade erst zu wirken begonnen hat, verhindert der Einsatz von Salz, dass es in den Darm gelangt.
  3. Das Wirkprinzip bei Vergiftungen mit chemischen Verbindungen ist widersprüchlich. Wenn eine Person mit Säure vergiftet ist, gibt sie ihr eine schwache Alkalilösung (dh mit Soda abschrecken). Die Läsion von Alkali wird mit einer schwachen Zitronensäurelösung gelöscht.
  4. Bei einer Alkoholvergiftung oder bei Lebensmitteln von schlechter Qualität ist es besser, Kaliumpermanganat zu verwenden. Aber auch auf die Frage, ob es möglich ist, mit einer schwachen Lösung von Soda oder Salz zu spülen, ist die Antwort ebenfalls positiv. Das Hauptziel ist es, die im Körper vorhandenen Gifte zu beseitigen, und alle drei Produkte haben eine wirksame Wirkung.
  5. Bei einer Methylalkoholvergiftung können Sie ein beliebiges neutrales Mittel verwenden, jedoch keine Lösung mit Sorbentien. Wenn Methylen injiziert wird, tritt eine fast augenblickliche Absorption in den Blutkreislauf auf (was sofort eine Reihe charakteristischer Symptome hervorruft) und die Verwendung adsorbierender Substanzen wird unbrauchbar.

In vielerlei Hinsicht hängt das Endergebnis davon ab, wie lange die giftigen Substanzen in der Magenhöhle verbleiben. Solch ein einfaches Verfahren kann die Verdauung normalisieren, wenn die Nahrung im Magen stagniert.

Wenn eine Person den Darm nicht alleine entleeren kann, werden häufig abwechselnd Einläufe und Magenspülungen verwendet.

Grundlegende Vorsichtsmaßnahmen

Selbst das Vorhandensein von Grundkenntnissen zum Spülen des Magens zu Hause bedeutet nicht, dass Sie mit solchen Problemen selbst fertig werden müssen. Wenn es eine Pilzvergiftung, eine schwere Alkohol- oder Methylalkoholvergiftung gegeben hat, hilft hier kein Waschen zu Hause. Es bietet lediglich die Gelegenheit, einige Zeit zu gewinnen, bevor qualifizierte medizinische Hilfe geleistet wird. Dies ist besonders in den letzten beiden Fällen wichtig, wenn das Blut mit Hilfe von Tropfern gereinigt oder medizinische Gegenmittel eingeführt werden müssen.

Die Magenspülung zu Hause kann von jeder Person durchgeführt werden, auch ohne medizinische Kenntnisse. Manchmal ist dies der einzige Weg, um zu verhindern, dass die vergiftete Person in Vergessenheit gerät. Wenn Sie an unserer Publikation interessiert sind, schreiben uns unsere lieben Leser und Menschen, die sich hoffentlich auch ihnen anschließen werden, welche Probleme Sie beim nächsten Mal gerne lesen würden. Und wenn Ihnen die Lektüre gefallen hat, können Sie sie über die speziellen Schaltflächen auf unserer Website mit Freunden in sozialen Netzwerken teilen.

http://inet-health.ru/kak-promyt-zheludok-v-domashnih-uslovijah/

Zu Hause den Bauch waschen

Die Magenspülung ist eine der häufigsten Methoden zur Behandlung von akuten Lebensmittel- oder Chemikalienvergiftungen. Zu Hause können Sie die Methode ohne Sonde anwenden. Wenn eine Person jedoch an einer schweren Erkrankung leidet, kann nur die Sondenmethode helfen (es ist besser, sie unter Aufsicht des medizinischen Personals im Krankenhaus zu verbringen). Ein gutmütiges Verfahren hilft, giftige Substanzen (sogar Gifte) aus dem Körper zu entfernen, verbessert den Zustand des Patienten und fördert eine schnelle Genesung. In einigen Fällen kann rechtzeitige Hilfe Leben retten.

Was ist Magenspülung?

Das Wesentliche beim Waschen ist das Abpumpen von toxischen Inhaltsstoffen aus dem Magen des Patienten. Manchmal wird es jedoch auch zur Diagnose von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (GIT) verwendet. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, den Magen zu reinigen - vereinfacht mit einer Sonde. Die erste Methode kann zu Hause angewendet werden, aber für das Verfahren mit der Sonde sind die Bedingungen der medizinischen Klinik erforderlich. Die Auswahl der Flüssigkeit und die Berechnung ihrer Menge, die Messung der Schlauchlänge (Sonde) und deren sorgfältige Einführung in den Körper ist Aufgabe des medizinischen Personals.

Indikationen

In den meisten Fällen erfolgt die Magenspülung bei Vergiftungen durch Alkohol, Drogen oder Lebensmittel (minderwertige Lebensmittel, giftige Pilze). Diese Form der Vergiftung gilt als mild, kann aber unter Umständen tödlich sein. Wenn der Patient bewusstlos ist, sind Krämpfe vorhanden - es ist verboten, die Wäsche selbst zu waschen. Die Taktik der Behandlung hängt von der Definition der Art der Substanz ab, die der Patient vergiftet hat. Manchmal wird eine Magenspülung bei übermäßigem Essen empfohlen.

Neben einer Vergiftung können Indikationen zur Magenreinigung verschiedene akute und chronische Probleme mit den Organen des Magen-Darm-Trakts sein:

  • Verengung des Ausgangsabschnitts des Magens;
  • GI-Pathologie, bei der Schleim aktiv produziert wird und die normale Verdauung stört;
  • reduzierter Muskeltonus des Magen-Darm-Trakts;
  • Darmverschluss;
  • Aufnahme toxischer Substanzen im Verdauungstrakt (z. B. Harnstoff bei Nierenversagen).

Gegenanzeigen

Bevor Sie mit dem Eingriff fortfahren, müssen Sie beim Patienten herausfinden, was vor dem Auftreten von Vergiftungssymptomen getrunken oder gegessen wurde. Wenn der Patient bei Bewusstsein ist, kann diese Information direkt von ihm bezogen werden. Aber wenn eine Person Fragen nicht beantworten kann, wird eine Analyse der Zusammensetzung der Erbrochenen zur Hilfe kommen. Es ist sehr wichtig, dass die Person, die die Wäsche durchführt, über ausreichende Erfahrung verfügt, da sonst das Risiko von Komplikationen (Ösophagusruptur, Aspiration der Atemwege) besteht. In der vormedizinischen Phase müssen Sie die Symptome des Patienten sorgfältig untersuchen.

Neben der Durchführung eines anderen Eingriffs sind Kontraindikationen für die Magenspülung zu kennen, die bei Auftreten von Anzeichen diese Manipulation verschieben:

  • Verengung der Speiseröhre;
  • Blutung des Verdauungstraktes;
  • Verbrennungen des Kehlkopfes, der Speiseröhre oder der Magenschleimhäute mit Säuren und Laugen (schwerer Schweregrad);
  • Verletzung der Hirndurchblutung;
  • Myokardinfarkt, Herzrhythmusstörungen, instabile Stenokardie;
  • Unbewusster Zustand ohne vorherige Intubation;
  • Mangel an Kehlkopf- oder Hustenreflex;
  • Schwangerschaft (alle Perioden);
  • Krampfzustand des Patienten.

Magenspültechnik

Bei Vergiftungen mit konzentrierten Säuren, Laugen, Essig, Haushaltschemikalien oder Terpentin ist das Herbeiführen von Erbrechen strengstens untersagt, da der umgekehrte Durchtritt dieser Substanzen durch Speiseröhre und Kehlkopf schwere Verbrennungen verursachen kann. In solchen Fällen wird die Methode des Waschens mit einer Sonde angewendet, die den Mitarbeitern der Ambulanzstation und dem medizinischen Personal des Krankenhauses vorbehalten ist. Sorbentien, als Mittel zum Binden und Entfernen von Toxinen, Giften, Bakterien oder Allergenen, können nicht in allen Situationen eingesetzt werden, es ist besser, einen Arzt zu konsultieren.

Durch die Sonde

Es gibt zwei Arten von Gummi- oder Kunststoffschläuchen zum Waschen des Magens: eine dicke Sonde (Durchmesser 10-13 mm) oder eine dünne Sonde (Durchmesser 5-9 mm). Dieser Schlauch wird mit sanften und sanften Bewegungen in den Magen geführt, dann wird ein Trichter auf den freien Rand gesetzt, um die Waschlösung zu infundieren. Um zu lernen, wie die Sonde für die Magenspülung verwendet wird, üben die Angehörigen der Gesundheitsberufe praktische Attrappen. In der Praxis gibt es jedoch Situationen, in denen der Patient (z. B. bei Alkoholvergiftung) zu aufgeregt ist und vor dem Eingriff Beruhigungsmittel angewendet werden.

Beim Waschen mit einer Sonde muss die Menge der injizierten und entnommenen Flüssigkeit überwacht werden. Die Differenz sollte nicht mehr als 1% des Körpergewichts des Patienten betragen. In der Technik des Verfahrens gibt es mehrere Stufen:

  • Es muss sichergestellt werden, dass der Patient bei Bewusstsein ist.
  • Wählen Sie die richtige Haltung (Sitzposition auf der Stuhllehne oder auf der Seite liegend).
  • Bedecken Sie die Brust des Patienten mit einer Schürze oder Windel.
  • Messen Sie die erforderliche Länge des Sondenrohrs (vom Ohrläppchen entlang der Vorderwand des Brustbeins bis zum Xiphoid-Prozess halten).
  • Schmieren Sie das abgerundete Ende reichlich mit Vaselineöl oder Glycerin.
  • Setzen Sie das Ende des Schlauchs auf die Zunge (Wurzel) des Patienten und bitten Sie um Schluckbewegungen (die Sonde sollte sich langsam entlang der Speiseröhre bis zur Längenmarkierung bewegen).
  • Stellen Sie sicher, dass die Sonde den Magen erreicht hat.
  • Befestigen Sie einen Trichter am Röhrchen und halten Sie ihn auf Höhe des Nabels. Gießen Sie bis zu 1 Liter Wasser hinein.
  • Heben Sie den Trichter langsam zum Gesicht.
  • Wenn das Wasser die Öffnung des Trichters erreicht, senken Sie es unter den Nabel.
  • Der Mageninhalt wird langsam austreten und in einem speziellen Behälter gesammelt. Die erste Portion wird zur Analyse geschickt.
  • Der Vorgang wird wiederholt, bis das Wasser klar ist (5 bis 10 Liter Wasser).
  • Nach Beendigung der Manipulation wird der Trichter abgenommen und die Sonde nach und nach entfernt und in ein Handtuch oder eine Serviette gewickelt.

Ohne Sonde

Das Waschen des Magens ohne Sonde ist die sogenannte Restaurantmethode. Es wird oft in der präklinischen Phase verwendet, um den Zustand des Patienten schnell zu lindern, aber diese Manipulation kann den Magen nicht vollständig reinigen. Lösungen zum Waschen können zu Hause zubereitet, in einer Apotheke gekauft oder mit normalem kochendem Wasser verwendet werden. Es ist notwendig, eine ausreichende Menge an Flüssigkeit zu trinken und diese zusammen mit dem Mageninhalt abzutrinken. Wenn das Erbrechen nicht von selbst einsetzt, wird es stimuliert.

Mit der richtigen Prozedur können Sie die Vergiftung zu Hause loswerden, wenn möglich, suchen Sie einen Assistenten. Es ist notwendig, den Algorithmus der Aktionen während der Manipulation genau zu kennen und genau zu befolgen:

  • Geben Sie dem Patienten die richtige Haltung (auf einem Stuhl sitzend oder auf der Seite liegend).
  • Stellen Sie den Tank auf, um das Waschwasser aufzufangen.
  • Geben Sie dem Patienten 500 ml Wasser auf einmal zu trinken (die Gesamtmenge der Flüssigkeit beträgt 5-10 Liter).
  • Kippen Sie den Patienten über den Behälter, während Sie den Kopf fixieren.
  • Wenn das Erbrechen nicht spontan auftritt, stimulieren Sie es durch Drücken auf die Zungenwurzel oder verwenden Sie ein Brechmittel.
  • Der Vorgang wird so lange durchgeführt, bis sauberes, lebensmittelfreies Waschwasser entsteht.

Für Kinder

Die Technik der Magenspülung bei Kindern ist die gleiche wie bei erwachsenen Patienten. Es gibt jedoch mehrere Funktionen. Es ist sehr wichtig, diese Manipulation mit einem Assistenten durchzuführen, der die Position des Kindes fest fixiert. Dem Kind fällt es leichter, die Waschmethode "Restaurant" zu bewegen, es wird in ein Laken gewickelt und ordentlich auf die Seite gelegt. Es ist wichtig, die Flüssigkeitsmenge richtig zu berechnen. Für Neugeborene eine Einzeldosis von 30-50 ml Flüssigkeit, von 1 bis 6 Monaten - 100 ml, von 6 Monaten bis zu einem Jahr - 200 ml, für ältere Kinder verwenden Sie die Formel - 200 + 100 * Alter (Jahre).

Für Erwachsene

Da der Algorithmus der Magenspülung durch eine Sonde aus vielen Stufen besteht, ist ein solches Verfahren für einen Patienten unangenehm, wenn es nicht dringend erforderlich ist, dass es durch eine vereinfachte (ohne Sonde) Methode durchgeführt wird. Es gibt jedoch Fälle, in denen der Einsatz des Gerätes unabdingbar ist. Zum Beispiel, wenn eine Person bewusstlos ist oder unangemessenes Verhalten zeigt. Darüber hinaus können einige Substanzen die Schleimhäute verbrennen, wenn sie durch die Speiseröhre zurückkehren.

Wie man zu Hause den Bauch wäscht

Die Sonde befindet sich immer in der Erste-Hilfe-Ausrüstung für Rettungskräfte, aber nicht immer für den Patienten zu Hause. Aber selbst wenn es möglich wäre, eine Sonde zu bekommen, ohne die Erfahrung und das Wissen des Unternehmens, ist eine solche Manipulation für die menschliche Gesundheit gefährlich, so dass Sie sich auf die "Restaurant" -Methode beschränken müssen. Nach dem Eingriff muss der Körper Zeit haben, sich zu erholen. Sie müssen sich ausruhen und eine leichte Diät einhalten (übermäßiges Essen ist strengstens verboten). Es wird empfohlen, nach der Reinigung des Magens Sorbentien (Aktivkohle, "Sorbeks", "Enterosgel") und ungesüßten Tee zu trinken.

Die Technik des Verfahrens ist einfach, aber Sie sollten sich von Ihrem Arzt beraten lassen, wie man den Magen wäscht. Im Falle einer Vergiftung ist es wichtig, schnell zu handeln, und dies bedeutet, die zur Verfügung stehenden Mittel anzuwenden:

  • Waschlösung;
  • ein sauberer Spülwassersammeltank (Eimer, Becken), gesammelte Flüssigkeit kann Ärzten helfen, die Krankheit zu diagnostizieren;
  • Mittel zum Herbeiführen von Erbrechen (Löffel, Essstäbchen, Drogen);
  • Schutzausrüstung für Hilfskräfte (sterile Schutzhandschuhe, Schürze) gegen das Eindringen von Bakterien und anderen Giftstoffen.

Lösungen für die Magenspülung

Nachdem Sie das erforderliche Flüssigkeitsvolumen berechnet haben, müssen Sie sicherstellen, dass es Raumtemperatur hat (24-27 Grad). Sie sollten keine kalte (es kann einen Magenkrampf verursachen) oder zu heiße (es kann die Blutgefäße erweitern und die Absorptionsrate von Toxinen im Blut erhöhen) Lösung zur oralen Verabreichung verwenden. Wenn zur Herstellung einer Lösung Wasser mit anderen Substanzen verdünnt werden muss, muss die Flüssigkeit gründlich gemischt werden, bis sie glatt ist. Die Wahl, was der Magen bei einer Vergiftung zu waschen hat, kann auf den persönlichen Vorlieben des Patienten beruhen.

Zum Waschen des Magens zu Hause können Sie folgende Lösungen verwenden:

Die Temperatur beträgt nicht mehr als 27 Grad, es ist besser, gekocht (getrennt, ohne Sediment) zu verwenden.

Zur Herstellung von 2 EL. Salzlöffel werden mit 5 Litern Wasser vermischt, verursachen einen Krampf des Magensphinkters und verhindern den Durchtritt von Giftstoffen. Kochsalzlösung kann durch eine Apothekenlösung zur Injektion (Natriumchlorid) ersetzt werden.

Leichte Lösung von Kaliumpermanganat

Mehrere Kristalle von Kaliumpermanganat werden in einer großen Menge Wasser verdünnt, um einen sehr hellrosa Farbton zu erhalten. Diese Waschflüssigkeit muss gut durchmischt oder mit einem Filter gereinigt werden. Kaliumpermanganat wirkt antiseptisch.

2 Esslöffel in 5 Liter Wasser verdünnt, gut umrühren.

Video

Wie reinige ich den Magen? Eine solche Frage sollte jede Person betreffen, die sich um ihre Gesundheit kümmert. Das Verdauungssystem ist ein komplexer Mechanismus, durch den viele verschiedene Substanzen gelangen. Viele der verarbeiteten Komponenten bringen keinen Nutzen, und einige sind einfach giftig für den menschlichen Körper. Diese verschiedenen Substanzen reichern sich jedoch im System an und verstopfen es. Den Magen und Darm von unnötigem "Müll" zu befreien bedeutet, dem ganzen Körper zu helfen, seine volle Kraft zu entfalten. Darüber hinaus ist die Reinigung des Magens zu Hause für die Vergiftung mit minderwertigen Produkten, Verletzung des Stuhls usw. notwendig. Mit anderen Worten, das Reinigungsverfahren ist eine wichtige Maßnahme zur Aufrechterhaltung der normalen Vitalität.

Das Wesen des Problems

Der Verdauungsprozess basiert auf einem komplexen Mechanismus mit einer Reihe chemischer Reaktionen. Trotzdem wird die Nahrung nicht vollständig verdaut, und ihre Bestandteile reichern sich allmählich in den Verdauungsorganen an - dem Magen und dem Darm. Infolgedessen steigt der Gehalt an Schlacken und Toxinen, was zu folgenden Funktionsstörungen führt:

  • Verletzung von Magensaft;
  • Behinderung des Durchgangs von Kotmassen;
  • Verletzung der Motorik;
  • das Auftreten von entzündlichen Reaktionen;
  • die Schaffung günstiger Bedingungen für die Aktivierung bedingt pathogener Mikroorganismen;
  • Dysbakteriose.

Störungen im Verdauungssystem beeinträchtigen die Immunabwehr des gesamten Organismus erheblich.

Das Problem der gefährlichen Verstopfung des Verdauungssystems ist besonders relevant bei übermäßigem Verzehr von fetthaltigen, würzigen und frittierten Lebensmitteln, Alkoholmissbrauch und Rauchen, häufigen Besuchen in Fastfood-Betrieben, dem Verzehr von Lebensmitteln mit verschiedenen künstlichen Zusatzstoffen und der bevorzugten Ernährung tierischer Erzeugnisse.

Es ist möglich, die Hauptsymptome zu identifizieren, die auf eine übermäßige Anreicherung von Lebensmittelgiften und Schlacken im Körper hinweisen:

  • häufige Blähungen und Blähungen;
  • unangenehmer Schweißgeruch;
  • erhöhte Hautpathologien;
  • chronische Verstopfung;
  • Müdigkeit;
  • Atemprobleme;
  • das Auftreten von Anzeichen von Ischias.

Das Auftreten abnormaler Anzeichen weist auf die Notwendigkeit hin, den Magen zu Hause oder im Krankenhaus zu reinigen. Dieses Verfahren nennt man Hydrokolonotherapie.

Beim Verzehr von minderwertigen Produkten oder giftigen Früchten kann es zu einer akuten Lebensmittelvergiftung kommen, wenn das Lebensmittelsystem von verschiedenen Bakterien und Viren befallen wird: Escherichia coli, Salmonella, Shigella, Staphylococcus usw. In diesem Fall entwickelt sich der Prozess sehr schnell und der Magen muss sofort gespült werden, um Giftstoffe zu entfernen.

Das Vernachlässigen der Probleme von Darm- und Magenblockaden kann zu zahlreichen Komplikationen führen. Unter ihnen sind die folgenden Pathologien:

  • Saug- und Evakuierungsstörung des Dickdarms;
  • Intoxikation des Körpers;
  • das Auftreten von Kotsteinen;
  • Störung der Beckenorgane, der Leber und der Nieren;
  • Gefahr von Darminfektionen;
  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Atemprobleme;
  • Migräne;
  • Tumoren des Magens und des Darms.

Maßnahmen zur Lebensmittelvergiftung

Eine Lebensmittelvergiftung tritt auf, wenn minderwertige, abgestandene oder kontaminierte Lebensmittel verwendet werden und ungereinigtes Wasser getrunken wird. Die durchschnittliche Inkubationszeit beträgt 10-12 Stunden Hauptsymptome: Fieber, Unwohlsein, Magenbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, verschiedene Bauchschmerzen, allgemeine Schwäche. Das auffälligste Symptom ist unerwarteter Durchfall. Die Farbe der Stuhlmasse ändert sich gewöhnlich: grün - bei Salmonellose, purpurrot - bei Amöbiasis, reisartig - bei Cholera. Manchmal gibt es Verunreinigungen von Blut, Schleim, Eiter sowie einen bestimmten Geruch. Beim ersten Anzeichen einer Lebensmittelvergiftung sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen und Sofortmaßnahmen ergreifen.

Die Behandlung von Lebensmittelvergiftungen umfasst zwei Hauptschritte: die Reinigung des Magens von toxischen Substanzen und Infektionen sowie die Wiederherstellung von Mikroflora und Flüssigkeiten. Der erste Schritt ist die Reinigung des Magens zu Hause durch Waschen mit künstlichem Erbrechen. Sie können den gewünschten Effekt schnell erzielen, indem Sie eine schwache Lösung aus Kaliumpermanganat oder Backpulver (20-25 g pro 1,5 l Wasser) auftragen. Nach dem Verzehr einer Portion der Lösung kommt es zu Erbrechen und der Vorgang wird mehrmals wiederholt, bis eine vollständige Reinigung des Magens erreicht ist. Sie können die pharmazeutische Zusammensetzung Polysorb MP, verdünnt in Wasser (1 EL. 1 Liter Wasser) anwenden.

Der zweite Schritt - Reinigung des Magens mit einem Sorbens. Am häufigsten wird Aktivkohle verwendet, um den Darm zu Hause zu reinigen. Es nimmt alle Schadstoffe auf, hemmt deren Aufnahme in den Körper und fördert die aktive Ausscheidung. Empfohlene Dosierung: 1 Standardtablette pro 10 kg Körpergewicht. Bei schwerer Vergiftung kann die Dosierung erhöht werden. Die bequemste Art der Anwendung ist die Verdünnung in Wasser bei Raumtemperatur. Moderne Sorptionsmittel, die mit Kohle konkurrieren, umfassen Smektu, Enterosgel, Lactofiltrum.

Nach der Reinigung von Magen und Darm muss der Wasserhaushalt wieder hergestellt werden. Zu diesem Zweck ist ein verbesserter Trinkmodus vorgesehen - bis zu 3 Liter Flüssigkeit pro Tag. Für den Darm zu Hause wirkt sich das abwechselnde Trinken von Salzlösung (10-15 g Salz pro 1 Liter Wasser) und süßem Tee am vorteilhaftesten aus. Mineralisierte Verbindungen Regidron, Oralit haben eine gute restaurative Wirkung. Nach der Reinigung wird im Allgemeinen die folgende Therapie zur vollständigen Wiederherstellung des Körpers empfohlen:

  • Präparate zur Wiederherstellung der Mikroflora (Hilak Forte, Linex, Mezim);
  • Antipyretika bei Temperaturen über 38 ° C (Paracetamol, Ibuprofen) und Antibiotika, falls erforderlich, nur auf ärztliche Verschreibung.

Es wird nicht empfohlen, Schmerzmittel zu verwenden.

Geplante Reinigung des Verdauungssystems

Bei der allmählichen Anreicherung von Schadstoffen in den Verdauungsorganen, der Frage, wie das System zu reinigen ist, ist es ratsam, mit der vorbereitenden Vorbereitung des Körpers in geplanter Weise vorzugehen. Diese Reinigung des Magens kann als eigenständiges Ereignis oder in Verbindung mit Verfahren zur Reinigung des gesamten Körpers durchgeführt werden. Die Vorbereitungsphase umfasst die Vorbehandlung durch Fasten, eine Obst- und Gemüsediät oder eine Saftdiät für 1-2 Tage vor den Eingriffen sowie das Aufwärmen des Körpers im Bad oder in der Sauna.

Die wichtigsten Methoden, die eine reinigende Wirkung haben: Hydrocolonotherapie, die Verwendung von Salzwasser, die Ernennung von Abführmitteln und die Inszenierung von Einläufen.

Das Verfahren der Hydrocolonotherapie wird in der Regel in einem Krankenhaus durchgeführt und besteht darin, den Darm mit Wasser zu waschen. Durch eine solche Exposition können mehrere Kilogramm auf einmal abnehmen, die Verdauung normalisiert und das allgemeine Wohlbefinden verbessert werden.

Salzwasseranwendung

Zu Hause wird mangels spezieller Ausrüstung eine vereinfachte Colon-Hydrotherapie durchgeführt - die Reinigung mit Salzwasser. In diesem Fall besteht der Zweck des Verfahrens im Gegensatz zu einer akuten Vergiftung nicht darin, Erbrechen auszulösen, sondern die Lösung durch die Speiseröhre und die Ausscheidung im Urin zu leiten. Die Vorgehensweise ist wie folgt:

  1. Kochsalzlösung wird hergestellt: Salz (vorzugsweise Karlsbad oder Meer) wird in Wasser gemischt, das auf eine Temperatur von 38 bis 42 ° C in einem Anteil von etwa 10 bis 15 g pro 1 l Wasser erhitzt wurde. Eine verringerte Salzkonzentration verlängert den Prozess, verursacht jedoch kein Erbrechen, was für die Durchführung dieser Methode wichtig ist.
  2. Innerhalb von 1-1,5 h werden ca. 2-2,5 l Wasser getrunken.
  3. Das Trinkschema ist wie folgt: Zuerst werden 0,4 bis 0,5 l getrunken und eine Pause eingelegt, bevor die Flüssigkeit durch den Darm fließt. Dann wird der Rest des Volumens abwechselnd in Portionen von 200 bis 250 ml getrunken. Nach dem Trinken sollte Wasser Harndrang erscheinen.
  4. Nach der Reinigung durch Wasserlassen sollten Sie leichte Kost zu sich nehmen - Gemüse, Obst, Haferbrei auf dem Wasser (am besten Reis).

Die beste Zeit für die Veranstaltung ist morgens auf nüchternen Magen. Insgesamt wird empfohlen, 4-6 Reinigungen mit einer Pause zwischen den Eingriffen für 2-3 Tage durchzuführen. Es ist ratsam, eine solche Hydrocolonotherapie jährlich (2-3 Mal pro Jahr) durchzuführen.

Einläufe setzen

Die Verwendung eines Einlaufs wird als eine gute Methode zur Darmreinigung angesehen. Diese Methode gibt den Darm und den Magen nicht vollständig frei, sondern wird am häufigsten zur Reinigung des Rektums, einschließlich, verwendet mit Verstopfung. Die häufigsten Einläufe mit Lösungen, denen Salz, Aktivkohle oder Kräutertees zugesetzt werden. Sie können solche Zusammensetzungen empfehlen, die Einläufe reinigen:

  1. Kaffeezusammensetzung: Gemahlener Kaffee (3 Esslöffel) in kochendem Wasser (200 ml) auflösen und 10-14 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen.
  2. Honigzusammensetzung: Honig (1 Esslöffel) wird mit Zitronensaft (aus einer halben Zitrone) gemischt und in warmem Wasser (200 ml) verdünnt; Der Einlauf erfolgt innerhalb von 12-16 Minuten.

Verwendung von Abführmitteln

Bei Störungen der Darmmotilität und Verstopfung können Sie das System am besten mit Abführmitteln reinigen. Solche Medikamente können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  1. Mittel auf Faserbasis: Metamucil, Citrusel - unbedingt Wasser trinken.
  2. Muskelstimulanzien: Dulcolax, Senokot.
  3. Abführende osmotische Wirkung zur Erleichterung der Ausscheidung von Fäkalien: Sorbitol, Kolase.
  4. Schmiermittel und Salzprodukte: Haley, Magnesiamilch.
  5. Channel Channel Aktivatoren: Lubiprostone.

Bei starken Darmläsionen werden wirksame Abführmittel wie Fortrans verschrieben.

Volksheilmittel

Volksheilmittel auf der Basis von Heilpflanzen und gesundem Gemüse werden zu guten Helfern bei der Reinigung der Verdauungsorgane. Sie können verschiedene Methoden anbieten:

  1. Aubergine ist in der Lage, die Schleimhaut von Magen und Darm von verschiedenen Infektionen zu reinigen. Seine Samen sind gut gegen Bakterien, Schleim, Würmer.
  2. Nadel-Abkochung wird gegen Toxine eingesetzt. Zubereitung: Die Nadeln werden zerkleinert (100 g), mit kochendem Wasser (500 ml) gefüllt und über Nacht infundiert. Die Tinktur wird den ganzen Tag über alle 30-40 Minuten getrunken.
  3. Sehr nützlich zum Reinigen der Saftkanäle von Weißkohl, wenn er in frisch zubereiteter Form verwendet wird.
  4. Alkoholische Knoblauchtinktur: Gehacktes Gemüse wird mit Wodka (Verhältnis 1: 5) gegossen und 8-10 Tage bei Raumtemperatur gebraut. In verdünnter Form verwendet - 5 Tropfen auf 1 EL. l Wasser.
  5. Übliche Reinigungsmethode: Rizinusöl mit Zitrone im Verhältnis 1: 2. Aus dem Zustand von 10 ml Rizinusöl pro 10 kg Körpergewicht aufgetragen. Es wird empfohlen, vor dem Schlafengehen zu trinken.

Das Verdauungssystem ist sehr anfällig für Lebensmittelgifte. Die Art der Magen- und Darmreinigung hängt vom Grad und der Schwere der Vergiftung ab. Bei akuter Vergiftung ist dringend Handlungsbedarf. Eine langfristige Anreicherung von Toxinen und Schlacken sollte ebenfalls regelmäßig beseitigt werden.

Jeder kann sich in einer Reihe von Situationen befinden, in denen das Wissen über die Durchführung einer Magenspülung, die Technik, den Ausführungsalgorithmus und die Methoden zur Durchführung dieser einfachen Aktion ein Leben retten kann. Wie kann man sich in einer schwierigen Situation nicht verirren? Und in welchen Fällen reicht es nicht aus, wenn nicht gespült wird?

Was ist der Magen für Menschen

Der menschliche Magen ist ein Organ, das aus Muskelgewebe besteht und innen hohl ist. Es ist einer der wichtigen Teile des Verdauungssystems. Dieses Organ befindet sich zwischen der Speiseröhre und dem Zwölffingerdarm. Das Volumen eines leeren Organs eines Erwachsenen beträgt etwa einen halben Liter. Nach dem Essen erhöht sich das Volumen auf 1 l und bei Überschreitung der normalen Portionen auf 3,5-4 l.

Magenspülung, deren Technik (Algorithmus) in diesem Artikel beschrieben wird, kann erforderlich sein, wenn das Organ das Lebensmittel als Gefahr wahrnimmt. In diesem Fall verbleibt der Lebensmittelklumpen im Magenreservoir und wandert nicht in den Darm, wo die Aufnahme gefährlicher Substanzen in das Blut zunimmt. Es gibt Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen.

Wenn der Magen gewaschen ist

Indikationen zum Waschen des Magens gibt es nicht wenige:

  1. Der Verzehr von verdorbenen Lebensmitteln oder giftigen Pilzen führt zu einer akuten Lebensmittelvergiftung.
  2. Vergiftung des Körpers durch Überschreitung der zulässigen Alkoholmengen.
  3. Vergiftung mit Chemikalien, giftigen Substanzen, Haushaltschemikalien, Drogen.
  4. Darmprobleme.
  5. Atonie des Muskelgewebes des Magens.
  6. Überessen
  7. Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes und anderer Organsysteme.

Der Hauptgiftstrom wird in den ersten 2 Stunden nach der Vergiftung vom Blut aufgenommen. Dies bedeutet, dass es wünschenswert ist, den Magen zu reinigen, nachdem die ersten Vergiftungssymptome aufgetreten sind.

Drei Waschmethoden

Abhängig vom Zustand des Patienten und der Schwere des Aufpralls auf den Körper kann die Magenspülung mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden. Methoden der Magenspülung:

  1. "Restaurant-Methode", das heißt, ohne die Einführung der Sonde.
  2. Waschen durch eine dicke Sonde.
  3. Verwenden Sie eine dünne Sonde.

Die Entleerung des Mageninhalts mit Sonden darf nur von medizinischem Personal durchgeführt werden.

Gegenanzeigen

Es gibt eine Reihe von Bedingungen, die eine Magenspülung unmöglich machen. Die Technik (Algorithmus) des Dirigierens spielt in diesem Fall keine Rolle, da das Verfahren insgesamt kontraindiziert ist. Diese Bedingungen umfassen:

  1. Innere Blutungen.
  2. Säure- oder Laugenverbrennungen des Kehlkopfes oder des Magen-Darm-Systems.
  3. Probleme mit der Hirndurchblutung.
  4. Bewusstlosigkeit
  5. Beeinträchtigte Reflexe, Krämpfe.
  6. Organische Verengung in der Speiseröhre.
  7. Herzfrequenzinstabilität, Myokardinfarkt, Angina pectoris.

In schwierigen Fällen erfolgt eine Manipulation des Patienten erst nach Stabilisierung seines Zustands.

Selbst Magenspülung zu Hause

Das Verstehen, wie der Magen zu Hause gespült wird, kann den Zustand von Lebensmittel- oder Alkoholvergiftungen erheblich verbessern. Das Opfer muss viel Wasser trinken und einen Würgereflex auslösen. Bereiten Sie sich ein wenig auf die Manipulation vor. Stellen Sie eine Lösung zum Waschen für den Mageninhalt neben den Tank (Becken oder Eimer). Jetzt ist es möglich, im Vergiftungsfall eine Magenspülung durchzuführen.

Insgesamt müssen in kleinen Portionen 5 Liter Flüssigkeit getrunken werden. In einem Zug werden 2 Gläser benutzt, danach sollte der Würgereflex funktionieren. Wenn es nicht funktioniert, wird es durch Druck auf die Zungenwurzel stimuliert. Dies kann mit einem Tupfer, einer medizinischen Schaufel oder einfach durch Einführen der Finger in den Mund erfolgen. Es ist wichtig, nicht zu versuchen, die gesamte Flüssigkeit auf einmal zu trinken. Die Reinigung des Magens hat viele Male, sonst wird der gewünschte Effekt nicht erreicht.

Die gleiche Methode wird im Krankenhaus angewendet, wenn der Patient die Sonde aus irgendeinem Grund nicht schlucken kann. Ein wichtiges Detail ist die große und vielfache Menge an Flüssigkeit, die in den Magen gelangt, es reicht nicht aus, einfach Erbrechen auszulösen, indem Sie Ihre Finger in den Mund nehmen. In einigen Fällen, zum Beispiel wenn das Opfer eine stark saure oder alkalische Lösung getrunken hat, ist es unmöglich, Erbrechen auszulösen, da es zu einer zweiten Verbrennung der Speiseröhre kommt. Das Waschen ist nur durch eine Sonde zulässig.

Waschlösungen

Es ist möglich, den Magen mit normalem kochendem Wasser zu waschen, aber es ist besser, eine spezielle Lösung für diese Zwecke zu finden. Eine ordnungsgemäße Vorbereitung erhöht die Wirksamkeit des Verfahrens. Flüssigkeit zum Waschen des Magens sollte leicht warm sein. Die optimale Temperatur liegt bei 25-28 ° C. Eine heißere Lösung erhöht die Geschwindigkeit der Toxinpermeation durch erweiterte Gefäße. Eine kalte Lösung kann einen Krampf verursachen.

Zum Waschen können Sie die folgenden Formulierungen verwenden:

  1. Schwache Salzlösung. In 5 Liter warmem Wasser 2 Esslöffel Salz auflösen. Diese Verbindung erhöht die Kontraktion des Schließmuskels und verhindert das Eindringen von Giftstoffen in den Darm.
  2. Rosafarbene Lösung von Kaliumpermanganat. Die Lösung sollte hell und leicht rosa sein. Vor Gebrauch wird es gefiltert, um das Eindringen von ungelösten Partikeln zu vermeiden. Die Zusammensetzung hat antiseptische und antimikrobielle Eigenschaften.
  3. Backpulver-Lösung. In diesem Fall werden 2 volle Löffel Soda für 5 Liter abgekochtes Wasser genommen.

Das Vorbereiten dieser Zusammensetzungen zum Waschen ist überhaupt nicht schwierig, und wenn eine Person weiß, wie man den Magen zu Hause spült, ist es ratsam, dies zu tun, noch bevor der Krankenwagen ankommt. Je früher Hilfe geleistet wird, desto eher erholt sich der Patient. Wenn es daher möglich ist, den Magen selbstständig zu reinigen, sollten Sie diese Chance nutzen.

Magenspülung in einer medizinischen Einrichtung. Dicke Sonde

Die Einführung einer Magenspülsonde darf nur von qualifiziertem Personal durchgeführt werden. Die dicke Sonde ist ein etwa 120 cm langer Gummischlauch mit einem Durchmesser von 1 cm. Das Gerät wird durch den Mund und die Speiseröhre in den Magen eingeführt. Die Menge der Waschlösung berechnet sich nach dem Gewicht des Patienten. Eine einzelne Injektion für jedes Kilogramm Masse besteht aus 5 bis 7 ml Flüssigkeit.

Während der Infusion von Flüssigkeit hält der Arzt den Trichter über das Gesicht und wenn die Lösung die Öffnung des Trichters erreicht, wird sie in den Spültank abgesenkt. Die Manipulation wird wiederholt, um reines Wasser zu erhalten. Der Inhalt der ersten Portion der Wäsche wird an die Studie gesendet.

Dünne Sonde

Die dünne Sonde hat zwei Arten: für die Einführung durch den Mund und für die Einführung durch die Nase. Dieses Waschwerkzeug wird häufiger bei vergifteten Kindern eingesetzt. Für Babys unter 4 Monaten wird nur mit einer dünnen Sonde durch die Nase gewaschen. Die Lösung wird mit Janets Spezialspritze injiziert.

Mit dem Einführen der Sonde durch die Nase kann der Patient sprechen. Die Hauptsache ist, zu überprüfen, dass die Sonde genau in den Magen und nicht in den Kehlkopf traf.

Merkmale von Kindern

Das Kind kann nicht verstehen, dass Waschen notwendig ist, um den Zustand zu lindern oder Leben zu retten. Damit das Baby nicht zuckt und die Krankenschwester nicht stört, wird es fest gewickelt oder festgehalten. Für den Vorgang wird ein Assistent benötigt.

Die Menge an Flüssigkeit, die einem Kind injiziert wird, ist viel geringer. Eine Flüssigkeitsdosis für ein Neugeborenes beträgt ungefähr 50 ml, für ein sechs Monate altes Kind 100 ml und für ein einjähriges Baby 200 ml.

Hauptfehler

Sowohl zu Hause als auch unter stationären Bedingungen kann eine Magenspülung, deren Technik (Algorithmus) so einfach wie möglich ist, mit den folgenden Fehlern durchgeführt werden:

  1. Dem Opfer wird einmal ein großes Flüssigkeitsvolumen verabreicht, was zur Enthüllung des Eingangsschließmuskels des Magens und zum Eindringen von Giftstoffen in den Zwölffingerdarm führt.
  2. Die Menge der injizierten und abgezogenen Lösung wird nicht kontrolliert.
  3. Mittel zum Waschen mit Verletzungen vorbereitet. Lösungen sind konzentrierter als zulässig, Kaliumpermanganat wird nicht filtriert, die Temperatur entspricht nicht der Norm.

Diese Fehler können den Zustand des Patienten verschlechtern, so dass der Eingriff verantwortungsbewusst behandelt werden muss.

In einer gefährlichen Situation ist es wichtig, nicht in Panik zu geraten, sondern selbstbewusst und schnell zu handeln. Bei Bedarf sollte ein Erwachsener bereits vor der Ankunft der Ärzte zu Hause mit dem Waschen des Magens beginnen. Es ist wünschenswert, ein kleines Kind so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu bringen, da Kinder unter einem Jahr nicht zu Hause gewaschen werden können.

http://zheludokok.ru/promyivanie-zheludka/promyvanie-zheludka-doma-v-domashnih-usloviyah.html

Publikationen Von Pankreatitis