Diät für Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Die Bauchspeicheldrüse ist direkt an der Verdauung beteiligt. Es produziert die für den Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten aus Lebensmitteln notwendigen Enzyme. Daher hängt die Gesundheit der Bauchspeicheldrüse stark von der Art der menschlichen Ernährung ab. Die Hauptursache für viele Erkrankungen dieses Körpers ist die häufige Verwendung schwerer Produkte zur Verdauung. Es kann Alkohol, fetthaltiges oder scharfes Essen sein oder einfach zu viel essen. Deshalb ist eine Diät mit einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse eine der Hauptbehandlungsmethoden. Keine Medikation ist wirksam, wenn der Patient unterernährt ist.

Features Diätkost

Bei eventuellen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse wird immer deren Funktionsstörung beobachtet. Entzündungsprozesse, Steine ​​oder Zysten - all dies verletzt den Ausfluss von Pankreassekreten. Und wenn es in großen Mengen produziert wird, stagniert es und es entstehen Komplikationen. Außerdem gelangen die für die Nahrungsverdauung notwendigen Enzyme nicht mehr in den Verdauungstrakt. Und manchmal ist auch die Produktion von Hormonen, die für den Kohlenhydratstoffwechsel im Körper verantwortlich sind, gestört. All dies führt zu schweren Verdauungsstörungen.

Daher sollte die Bauchspeicheldrüse so bald wie möglich behandelt werden. Und das erste, was ein Arzt Patienten mit solchen Erkrankungen verschreibt, ist eine spezielle Diät. Der Zweck davon während der akuten Periode ist das Entfernen der Last von der Drüse, die Produktion von Enzymen verringernd. Dies hilft, eine Stagnation des Pankreassafts und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Daher wird in schweren Fällen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse eine vollständige Nahrungsverweigerung für 2-3 Tage empfohlen. Dadurch kann sich der Körper erholen.

Dann wird es allmählich erlaubt, leicht verdauliche Nahrungsmittel in die Nahrung aufzunehmen, die nicht fettig und nicht akut sind, am besten in einer halbflüssigen oder schäbigen Form. Eine solche Ernährung schont die Drüse und beugt der Entstehung von Komplikationen vor. Eine strenge Diät wird empfohlen, um mindestens eine Woche einzuhalten, aber in der Regel - 1-1,5 Monate.

Aber auch wenn die Bauchspeicheldrüsenfunktionen wiederhergestellt sind, wird nicht empfohlen, die alten Essgewohnheiten wiederherzustellen. Seine häufigste Pathologie - Pankreatitis - ist nicht vollständig geheilt. Bei einigen anderen Pathologien kommt es zu Gewebeschäden oder einer Beeinträchtigung der Enzymproduktion. Wenn Sie Alkohol oder schweres Essen zu sich nehmen, ist ein Rückfall der Krankheit möglich. Daher wird am häufigsten empfohlen, eine Diät bei Problemen mit der Bauchspeicheldrüse ein Leben lang zu befolgen. Sie wird natürlich nicht so streng sein, aber bestimmte Regeln in der Art und Weise und Wahl der Ernährung sind verbindlich. Dies hilft, eine Verschlimmerung und ein Fortschreiten von Pathologien zu vermeiden.

Grundregeln der Ernährung

Eine Diät für Frauen und Männer mit Störungen der Bauchspeicheldrüsenfunktion unterliegt bestimmten Regeln. Es kann weniger streng oder sehr sanft sein, es hängt von der Schwere des Zustands des Patienten ab. Die Art und Auswahl der Produkte bestimmt der behandelnde Arzt. Aber alle Patienten, die sich einer Pankreatitis oder einer anderen Pankreaserkrankung unterzogen haben, sollten wissen, dass sie nicht essen sollten, wie man Essen zubereitet und welche Diät befolgt werden sollte.

Das Wichtigste ist, die Belastung der Drüse zu verringern und die Produktion von Enzymen zu reduzieren. Dafür muss alles Essen schonend sein. Ausgeschlossene Produkte, die die aktive Produktion von Verdauungssaft verursachen. Das Kochen muss gedämpft, gekocht oder mit etwas Öl oder besser mit Wasser gedünstet werden. Das Backen von Speisen im Backofen ist zulässig, jedoch nicht knusprig und fettfrei. Die Diät reduziert die Menge an Salz, Fett und leicht verdaulichen Kohlenhydraten. Es sollte jedoch genügend Protein in der Nahrung vorhanden sein, das für die Geweberegeneration erforderlich ist.

Lebensmittel sollten vor Gebrauch gründlich gekaut oder gehackt werden. Es sollte warm sein - sowohl warme als auch kalte Gerichte sind verboten. Außerdem wird empfohlen, täglich mindestens 2 Liter Wasser zu trinken. All dies entlastet den Patienten von der Bauchspeicheldrüse, normalisiert die Verdauungsprozesse und verbessert die Nährstoffaufnahme.

Was ist verboten

Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ist es notwendig, solche Produkte zu vermeiden, die eine Verschlimmerung verursachen können. Es ist ein Lebensmittel, das die Produktion von Enzymen fördert und eine große Menge an Ballaststoffen, ätherischen Ölen, Säuren oder Extraktionsmitteln enthält. Verbotene gebratene, würzige, fettige, eingelegte und gesalzene Lebensmittel. Solche Produkte können nicht nur während der Exazerbation, sondern auch während der Remission verzehrt werden, da sie einen Entzündungsprozess in der erkrankten Bauchspeicheldrüse verursachen können.

Das Wichtigste, was Sie aufgeben müssen, ist Alkohol. Es ist in jeder Form und in jeder Menge kontraindiziert. Denn der Konsum von alkoholischen Getränken führt in fast der Hälfte der Fälle zu Pankreatitis, Lipomatose oder Tumorentstehung.

Darüber hinaus sind solche Produkte vollständig von der Ernährung ausgeschlossen:

  • fetthaltiges Fleisch;
  • fetter Fisch;
  • Innereien, Kaviar, Konserven, Wurst und geräuchertes Fleisch;
  • starke Brühe, saure Suppe, Okroschka, Pilzsuppe;
  • Schmalz, Margarine, Speiseöl;
  • Spiegeleier oder hart gekocht;
  • frische Milch und fetthaltige Milchprodukte, scharf gereifter Käse;
  • Bohnenprodukte;
  • Pilze;
  • Rettich, Sauerampfer, Rhabarber, Zwiebel, Knoblauch und anderes würziges Gemüse;
  • Tomaten, Kohl, Auberginen, Granatäpfel, Trauben, saure Äpfel, Orangen;
  • Gewürze, Gewürze, Ketchup, Mayonnaise;
  • Kaffee, starker Tee, Kakao;
  • Gebäck - Gebäck, Kuchen, Gebäck, Eiscreme, Schokolade, Süßigkeiten.

Was Sie einschränken müssen

Während der Remission einer Pankreatitis sowie in milden Fällen bei Vorhandensein einer Zyste, einer Lipomatose und in Abwesenheit eines Schmerzsyndroms ist die Diät möglicherweise nicht so streng. Einige Süßigkeiten, Gewürze und Innereien können manchmal in die Nahrung aufgenommen werden, jedoch in begrenzten Mengen. Die Reaktion auf Lebensmittel ist individuell, daher müssen Sie deren Zustand überwachen. Wenn ein Produkt Beschwerden, Schmerzen oder Verdauungsstörungen verursacht, sollte es vollständig ausgeschlossen werden.

Diät Nummer 5 für die Bauchspeicheldrüse beinhaltet die Einteilung aller Produkte in drei Gruppen: verboten, eingeschränkt und erlaubt. Welche Produkte in die Ernährung aufgenommen werden können, hilft der Arzt zu ermitteln. Denn es kommt auf den Schweregrad und die Art der Pathologie, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen des Magen-Darm-Traktes, individuelle Reaktionen an.

Es wird normalerweise empfohlen, solche Lebensmittel nur gelegentlich und in begrenzten Mengen zu verwenden:

  • Hühnerleber gekocht, gedünstet oder in Form von Pastete;
  • manchmal ist Dorschleber erlaubt;
  • Wurst "Doctor", nur nach Vorkochen;
  • Marmelade, Marshmallow, Marshmallow, Waffeln, Marillenmarmelade, gelegentlich - Honig;
  • Oliven- oder Sahneöl nur bei Zugabe zu zubereiteten Speisen;
  • Rührei oder gekochte weichgekochte Eier;
  • Pasta ohne Sauce;
  • Manchmal sind schwarzer Pfeffer, Zimt und Vanillin akzeptabel.

Was kannst du essen?

Die Ernährung bei Pankreaserkrankungen sollte den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen. Das Essen sollte sanft, aber abwechslungsreich sein. Es sollte die Verdauung normalisieren und Komplikationen vorbeugen. Das heißt aber nicht, dass der Patient nicht gut essen soll. Besonders während der Remission können viele gesunde Lebensmittel gegessen werden.

Was in die Ernährung aufzunehmen ist, wird der Patient einem Arzt empfehlen. In der Regel erhält eine Person nach einer Operation oder einer akuten Pankreatitis ein Memo, in dem steht, dass sie essen kann und nicht. Es ist ratsam, diese Regeln einzuhalten, um Komplikationen zu vermeiden. Also, was können Sie für Bauchspeicheldrüsenerkrankungen haben:

  • Hähnchen und Pute ohne Haut, gekocht oder in Form von Dampfkoteletts;
  • mageres Fleisch von Lämmern, Kaninchen oder Kalbfleisch ohne Fett und Sehnen;
  • Barsch, Zander, Kabeljau, Karpfen, Pollock oder Hecht - gekocht oder gebacken;
  • getrocknetes Weizenbrot, Donuts, Cracker, galetny Kekse;
  • Gemüsesuppe oder mit Getreide;
  • Haferflocken-, Buchweizen- oder Reisbrei;
  • Gemüse kann Kürbis, Kürbis, Karotten, Kartoffeln, Blumenkohl sein, Avocado ist nützlich;
  • gebackene, süße grüne Äpfel ohne Schale, Bananen, Erdbeeren;
  • fettarmer Käse, Hüttenkäse, Joghurt, Kefir;
  • Karotten, Erdbeersaft, Beerenkussel, Kompott aus getrockneten Früchten;
  • grüner tee, heckenrose brühe, karkade, mineralwasser ohne gas.

Essen während der Exazerbation

Es ist besonders wichtig, auf Nahrungsmittel gegen Bauchspeicheldrüsenschmerzen zu achten. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt Nahrungsmittel essen, die schwer verdaulich sind, zu viel essen oder illegale Nahrungsmittel essen, können schwerwiegende Komplikationen auftreten. Darüber hinaus ist es unmöglich, Schmerzen loszuwerden, ohne die Ernährung zu ändern. Nur wenn die Belastung der Bauchspeicheldrüse verringert wird, kann eine ihrer Pathologien wirksam behandelt werden.

Normalerweise wird der Patient mit einer Verschlimmerung der Pankreatitis oder anderen Schmerzzuständen ins Krankenhaus eingeliefert. In den ersten Tagen ist das Essen verboten, man kann nur Wasser, Mineralwasser ohne Benzin oder Brühe trinken. Dann wird der Arzt dem Patienten empfehlen, was er essen soll, wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt.

Zu diesem Zeitpunkt müssen alle Produkte gründlich zerkleinert gekocht werden. Geriebene Schleimsuppe ist erlaubt, zum Beispiel Reis, Brei, Souffle aus Karotten oder Kürbis, Kekse oder Cracker, herzhaften Tee, manchmal fettarmer Kefir. Essen sollte in warmer Form, in kleinen Portionen, 6 mal am Tag eingenommen werden. Dies ist in der Regel das erste und zweite Frühstück, Mittagessen, Nachmittagstee, Abendessen und vor dem Schlafengehen - Kefir oder Gelee.

Beispielmenü

Darüber hinaus ist es im Falle von Pankreaspathologien notwendig, die Auswahl der Produkte sorgfältig zu überdenken, und die Ernährung ist ebenfalls sehr wichtig. Den Patienten wird empfohlen, 5- bis 6-mal täglich in kleinen Portionen zu essen. Die Wahl des Menüs hängt von der Schwere der Erkrankung, dem Allgemeinzustand der Magen-Darm-Organe und dem Alter des Patienten ab. In den meisten Fällen werden Empfehlungen für die Erstellung einer täglichen Diät von einem Arzt unter Berücksichtigung all dieser Faktoren gegeben. Es ist wichtig, dass das Menü den Nährstoffbedürfnissen des Patienten entspricht und die Bauchspeicheldrüse nicht belastet.

  • Für das erste Frühstück wird empfohlen, halbflüssiges Getreide mit verdünnter Milch oder Wasser zu essen. Manchmal kann man Eiweißomelett oder Quarkauflauf anstelle von Brei essen. Von den Getränken erlaubt ungesüßter Tee, Kompott. Sie können eine Scheibe getrocknetes Brot, ungesalzenen Käse enthalten.
  • Beim zweiten Frühstück können Sie Gemüsepüree, Souffle und Bratäpfel essen. Außerdem wird ein Sud aus Wildrose oder Kompott verwendet.
  • Das Mittagessen besteht aus Gemüse- oder Getreidesuppe. Es ist zulässig, gekochtes Fleisch oder Fisch, gekochte oder gebackene Gemüsegerichte einzuschließen. Zum Nachtisch sind Bratäpfel, Kompott oder ungesüßter Tee möglich.
  • Zum Mittagessen essen sie Hüttenkäse in Form eines Auflaufs oder Käsekuchens, Tee, Hagebutten-Abkochung oder Kefir.
  • Das Abendessen kann aus Haferbrei oder Gemüsegerichten bestehen. Darüber hinaus können Dampf-Fleischbällchen aus Fisch oder Fleisch enthalten sein.
  • Vor dem Zubettgehen wird empfohlen, ein Glas Kefir oder Kissel zu trinken.

Richtig ausgewählte Produkte in der Ernährung eines Menschen mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse verbessern die Verdauung, belasten den Verdauungstrakt nicht, verhindern die Entwicklung von Komplikationen. Sie sind schmackhaft und nahrhaft, versorgen den Körper mit allen notwendigen Spurenelementen.

http://diabetiko.ru/podzheludochnaya/dieta-zabolevanii-zhelezy

Bauchspeicheldrüse, Diät - was ist möglich, was ist unmöglich. Ärztlicher Rat.

Wenn Sie sich nicht an die Ernährungsregeln für die Bauchspeicheldrüse halten, riskieren Sie Diabetes. Als Arzt habe ich ausführlich beschrieben, was ich essen soll und wie ich es vermeiden soll.

Zu vermeidende Produkte

Im Falle einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung ist es verboten, Lebensmittel zu sich zu nehmen, die die Produktion von Enzymen erhöhen, die zum Abbau von Nahrungsmitteln bestimmt sind. Der Missbrauch dieser Produkte führt dazu, dass der Körper große Mengen an Enzymen produziert, die für die Verdauung und Aufspaltung von Lebensmitteln notwendig sind. Diese Enzyme werden in großen Mengen freigesetzt. Infolgedessen kommt es zu einer Entzündung des Organs und zu schwerwiegenden Komplikationen und Krankheiten. Diese Produkte umfassen:

      Gebratene und fetthaltige Speisen (nicht erlaubt) - Vollständig löschen!

Produkt Proteine ​​(g) Fette (g) Kohlenhydrate (g) Kalorien Hinweis

Pfannkuchen 8,43 g 8,51 g 28,03 g 206,12 kcal (862 kJ)
Käsekuchen 11.90g 6.40g 38.90g 264.00kkal (1105 kJ) Vollständig löschen!

Schokoladenkuchen 4,97 g 23,53 g 45,22 g 402,93 kcal (1686 kJ)
Sauerrahmtorte 4,73 g 15,64 g 40,66 g 323,86 kcal (1355 kJ) Vollständig löschen!

Geräucherter Schinken 18,63 g 39,23 g 0,34 g 350,90 kcal (1468 kJ)
Geräucherte Wurst 16,69 g 38,82 g 2,52 g 429,90 kcal (1799 kJ) Vollständig löschen!

Fischkonserven 19,00 g 17,00 g 0,00 g 229,00 kcal (958 kJ)
Konservierte Tintenfische 12,00 g 1,20 g 0,00 g 58,00 kcal (242 kJ) Vollständig löschen!

Glasierter Quark 8,55 g 24,92 g 32,75 g 385,41 kcal (1613 kJ)
Fetter Quark 15,94 g 19,80 g 2,52 g 215,40 kcal (901 kJ) Vollständig löschen!

Gesalzener Käse 17,90 g 20,10 g 0,00 g 260,00 kcal (1088 kJ)
Hausgemachter Käse 14,00 g 9,00 g 2,20 g 158,00 kcal (661 kJ) Vollständig löschen!

Rübe 1,62 g 0,06 g 4,87 g 29,31 kcal (122 kJ)
Gurken 1,13 g 0,13 g 4,17 g 19,62 kcal (82 kJ) Vollständig löschen!

Weißkohl 2,97 g 0,05 g 5,76 g 28,46 kcal (119 kJ)
Auberginen 0,90 g 0,21 g 5,75 g 25,92 kcal (108 kJ) Vollständig löschen!

Saurer Apfel 0,40 g 0,40 g 9,80 g 42,00 kcal (175 kJ)
Trauben 1,10 g 0,68 g 17,10 g 72,57 kcal (303 kJ)

Getränke (nicht erlaubt)

Zulässige Nahrung

Die nachfolgend beschriebenen Produkte sollten selten konsumiert werden. Und wenn möglich, komplett aus Ihrer Ernährung streichen. Weil sie schwer für den Magen sind und die Bauchspeicheldrüse übermäßig belasten. Bei der Verwendung solcher Produkte kommt es zu Ausfällen in der Bauchspeicheldrüse. Diese Produkte umfassen:

      Innereien, Wurst (Limit)

Schweineleber 18,99 g 4,22 g 3,38 g 116,38 kcal (487 kJ)

Es wird empfohlen, nicht mehr als einmal alle 3-4 Wochen zu verwenden. Das Wichtigste ist ein langes Einweichen (2-3 Stunden).

Wafer ohne Füllung 3,20 g 2,80 g 81,00 g 342,00 kcal (1431 kJ)

Reduzieren Sie ihren Verbrauch auf etwa 100 Gramm pro Tag und durchschnittliche Körpergröße des Erwachsenen

Butter 60% 0,50 g 7,00 g 1,20 g 547,00 kcal (2289 kJ) In einer Portion Müsli oder Nudeln sollte nicht mehr als ein Drittel Teelöffel sein

Gekochtes Ei 12,70 g 10,63 g 0,93 g 148,05 kcal (619 kJ) Eiweiß ist sehr gut verdaulich, Eigelb sollte aufgrund des hohen Fettgehalts begrenzt werden. Nicht mehr als 2-3 pro Woche

Meersalz 1,00 g 1,00 g 1,00 g 1,00 kcal (4 kJ) Die zubereiteten Speisen leicht salzen

Zimt 3,81 g 2,00 g 48,98 g 248,75 kcal (1041 kJ) In sehr kleinen Mengen auftragen. Wenn Angst entsteht - abbrechen

Vanillin 0,17 g 10,42 g 22,07 g 359,00 kcal (1502 kJ) In sehr kleinen Mengen auftragen. Wenn Angst entsteht - abbrechen

Zulässiges und empfohlenes Essen

Um die chemische und mechanische Belastung der Bauchspeicheldrüse zu verringern, ist eine spezielle Diät vorgeschrieben. Eine solche Diät sollte darauf abzielen, die Entwicklung bestimmter Komplikationen zu verhindern und den Zustand zu stabilisieren. Es basiert auf einer Erhöhung des Proteingehalts auf bis zu 130 g. Kaliumreiche Lebensmittel werden in die Ernährung aufgenommen. Diese Produkte umfassen

Fleisch, Fisch und Geflügel (Dose)

Huhn 21,36 g 10,19 g 1,35 g 178,76 kcal (748 kJ) ohne Haut; in Form von Knödeln, Dampfkoteletts oder Souffle

Mehl und Süßspeisen (möglich)

Galette Kekse 9,01 g 9,14 g 66,40 g 390,77 kcal (1635 kJ) Zum ersten Frühstück zu verzehren

Reissuppe 1,92 g 2,04 g 7,11 g 51,60 kcal (215 kJ) Einzelportion: Reis - 40 g, Wasser - 200 g, Fleischbrühe - 300 g, Karotten - 10 g, Zwiebel - 7 g.

Obst, Gemüse (Dose)

Blumenkohl 2,80 g 0,43 g 4,72 g 33,99 kcal (142 kJ) Es ist wünschenswert, dass er gedünstet oder gekocht wird

Milchprodukte (Dose)

Joghurt 0% 3,86 g 0,25 g 8,33 g 58,51 kcal (244 kJ)

Es ist besser, zu Hause gekochten Joghurt zu verwenden

Bananensaft 0,02 g 0,01 g 13,22 g 50,40 kcal (210 kJ) Nur frische Säfte dürfen trinken

Kissel 0,49 g 0,17 g 39,26 g 152,82 kcal (639 kJ) Sie können 200 ml mehrmals täglich (3-4) verwenden.

Karkade 1,43 g 1,26 g 6,03 g 37,92 kcal (158 kJ) Nicht mehr als ein- oder zweimal täglich

Diät-Tabelle Nummer 5

Die Liste der ausgeschlossenen Produkte und Gerichte:

  • Gebratene Gerichte
  • Fetthaltiges Fleisch und Fisch
  • Pilz und starke Gemüsebrühen
  • Weißkohl, Rettich, Zwiebel, Rübe, Sauerampfer, Salat, Rettich, Rüben
  • Geräucherte Produkte, Konserven, Würste
  • Reichhaltiges und frisch gebackenes Mehl und Süßwaren
  • Schokoladeneis
  • Alkoholische Getränke
  • Gewürze und Gewürze

Bauchspeicheldrüse und Alkohol

Beispielmenüs und Rezepte

Richtig ausgewählte Lebensmittel wirken sich positiv auf die Verdauung aus, sind eine gute Quelle für Vitamine und Mineralien. Sie sind nahrhaft. Beispiele für Menüs für die Bauchspeicheldrüse Wenn Sie nun die zulässigen Produkte kennen, können Sie für jeden Tag ein Menü erstellen. Hier sind einige Optionen:

Menu "Eat right" Frühstück - Milchreisbrei; Das zweite Frühstück - Kürbispüree, Mittagessen - Haferflockensuppe, Tee mit Milch; Snack - Kefir mit galetny Keksen; Abendessen - geriebener Buchweizenbrei auf dem Wasser; Das zweite Abendessen ist Gelee.

Menü "Kennen Sie die Probleme mit der Bauchspeicheldrüse nicht" Frühstück - Auflauf von Quark; Das zweite Frühstück - Reismilchbrei; Mittagessen - Graupensuppe mit einem Stück Fleisch oder Hackbällchen, Karottenpüree; Snack - Eiweißomelett gedämpft; Abendessen - Grieß; Das zweite Abendessen ist Erdbeersaft.

Menü "Sagen Sie Bauchspeicheldrüsenerkrankungen - NEIN." Frühstück - Haferflocken, Tee, Eiweiß-Dampf-Omelett; Das zweite Frühstück - Karottenpudding, Brühe Hüften; Abendessen: Hafersuppe mit Kürbis, Fischfilet mit Karotten, Bratäpfel (ohne Zucker); Mittagessen: Quarkauflauf, Tee; Abendessen: gedämpfte Hühnerschnitzel, Karottenpudding, Gemüsesaft; Für die Nacht: Kefir.

Rezepte für Bauchspeicheldrüsenkost Ärzte und Ernährungswissenschaftler sind der Ansicht, dass für eine gesunde Ernährung eine angemessene Ernährung mit Ausnahme von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln erforderlich ist. Aber nicht jeder kann köstliche Mahlzeiten aus diätetischen Produkten zubereiten.

Fettarme Rindfleischsauce Zum Kochen benötigen wir:

  • 3 Esslöffel Mehl
  • 1 Löffel Rinderbrühe
  • 1 Tasse heißes Wasser
  • Prise Salz
  1. Mehl in die Pfanne geben
  2. Die Brühe in einem Glas Wasser verdünnen und das Mehl langsam einfüllen
  3. Rühren, bis es dicker wird
  4. Klumpen entfernen

Gebackenes Fischfilet

  • 500-800 g Fischfilet
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 1 Löffel Hühnerbrühe
  • 1 Tasse heißes Wasser
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 1 1/2 Tasse fettfreie Milch
  • Rosmarin
  1. Legen Sie das Filet in eine Auflaufform.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.
  3. Die Brühe mit Wasser und Mehl mischen.
  4. Milch hinzufügen und mischen
  5. Gießen Sie den Fisch und backen Sie ihn 30 Minuten bei 250 ° C im Ofen

Bananenwaffeln: Sie benötigen folgende Produkte:

  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse fettfreie Milch
  • 3 Eier
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 3 gehackte Bananen
  • 1 1/2 Tasse Roggenmehl
  • 1 Teelöffel Soda
  • Prise Salz
  • Backpulver
  1. Eier schlagen
  2. Fügen Sie Vanille-Essenz, Zucker, Zitronensaft und Bananen hinzu
  3. Gut mischen
  4. Mehl, Salz, Backpulver und Soda hinzufügen
  5. Milch einfüllen und mischen
  6. In die Auflaufform geben
  7. Im Ofen bei 250 ° C backen, bis das Backen abgeschlossen ist

Was Sie bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse essen können

Bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse ist fraktioniertes Essen 5-6 mal am Tag sehr wichtig. Beschränken Sie kohlenhydratreiche Lebensmittel (Mehl und Süßspeisen). Sie können eiweißreiche Lebensmittel (Fisch, Geflügel) in gekochter oder gedünsteter Form essen. Brot von gestern, gekochtes Gemüse oder Kartoffelpüree (Kartoffeln, Karotten, Zucchini) sind erlaubt. Alle Arten von Nudeln und fettarmen Kefir sind ebenfalls erlaubt.

Schweregefühl in der Bauchspeicheldrüse?

Das Auftreten der Schwerkraft in der Bauchspeicheldrüse zeigt die darin ablaufenden pathologischen Prozesse an. Der Schweregrad ergibt sich aus:

  1. Schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol trinken)
  2. Überessen
  3. Erkrankungen der Leber und der Gallenwege
  4. Medikamente (Tetracyclin-Antibiotika)
  5. Alter ändert sich

Bei Schwere und Schmerzen ist es notwendig:

  • die Bauchspeicheldrüse entlasten (einen Tag verweigern)
  • Erkältung der Nabelgegend
  • basisches Wasser trinken (Borjomi)
  • No-Spa, Papaverin, Platyphilin durch Injektion

Wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt, was können Sie essen?

Wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt, ist es sehr wichtig, Flüssigkeiten in die Ernährung aufzunehmen (fruchtfreie Fruchtgetränke, ungesüßter Tee, Obst- und Gemüsesud). Das Essen sollte gekocht oder gedämpft werden. Darüber hinaus ist es wichtig, solche Produkte zu verwenden:

  • Gestampfte Zucchini, Karotten und Kürbis
  • Gedämpfte Fleisch- und Gemüsepuddings
  • Kissels, Gelee
  • Schleimige Suppen
  • Kekse
  • Die Suppe von gestern

Fisch und Fleisch enthalten große Mengen an Eiweiß. Daher ist der Tag, an dem Sie 160 Gramm essen müssen. Produkte mit schnell einziehenden Kohlenhydraten - 350 gr. Essen Sie nicht heiß oder kalt.

Ernährung nach Pankreasoperation

Nach einer Bauchspeicheldrüsenoperation sollten zwei Tage pogoladt sein. Der dritte Tag in der Diät kann enthalten sein:

  • Schwacher ungesüßter Tee
  • Pürierte Suppen
  • Milchreis und Buchweizenbrei (Milch muss verdünnt werden)
  • Steam Protein Omelette
  • Fettarmer Hüttenkäse

Die Morgenmahlzeiten sollten aus zwei Frühstücken im Abstand von 4 Stunden bestehen. Suppen sollten nur vegetarisch sein. Zum Abendessen werden Fisch und Fleisch serviert. Zum Mittagessen müssen Sie Hüttenkäse essen.

Nahrung für Steine ​​in der Bauchspeicheldrüse

Steine ​​in der Bauchspeicheldrüse (die sogenannte Pankreatitis) sind ein sehr ernstes Problem. Und du kannst es nicht ignorieren. Weil die Bauchspeicheldrüse eine wichtige Rolle bei der Verdauung spielt. Sehr oft bilden sich Steine ​​im Pankreasgang. Solche Steine ​​sind klein wie Sand. Wenn Sie Steine ​​entdecken, müssen Sie diese sofort entfernen. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, eine Diät einzuhalten. Spezielle Diät sollte Gemüsegerichte, gekochten Fisch, Nudeln und Müsli enthalten. Es ist sehr wichtig, die Verwendung von Eiern und Fetten zu begrenzen. Das Essen sollte gedämpft werden. Regelmäßige Ernährung ist sehr wichtig. Es ist sehr wichtig, zu viel zu essen zu vermeiden.

Avocado und Bauchspeicheldrüse

Im Falle einer Pankreaserkrankung ist Avocado sehr nützlich. Avocados können separat gegessen werden, indem das Fruchtfleisch mit einem Löffel ausgewählt oder mit einem Mixer in einem Püree geschlagen wird. Es passt sehr gut zu Fisch. Als Beilage zu Fleisch servieren. Avocado-Rote-Bete-Salat

  1. Rüben vorsichtig kochen (mindestens zwei Stunden)
  2. Rüben mahlen
  3. Die Avocados schälen
  4. Avocado schneiden
  5. Mischen und mit Olivenöl würzen

Avocados sind nicht nur für Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse zugelassen, es wird auch empfohlen. Avocado senkt den Cholesterinspiegel. Die in der Pulpa enthaltenen Enzyme haben eine ähnliche Zusammensetzung wie die von Magen und Bauchspeicheldrüse produzierten. Avocado ist zuckerarm. Darüber hinaus normalisiert der Fötus den Blutdruck.

Ernährungsplan für Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Im Falle einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung sollten Sie 5-6 mal täglich in kleinen Portionen essen. Die Intervalle zwischen den Mahlzeiten sollten durchschnittlich vier Stunden betragen.

  • Das Frühstück sollte flüssiges Getreide enthalten.
  • Das zweite Frühstück - Gemüsepüree, Brühe Hüften oder Mineralwasser
  • Mittagessen - schleimige Suppe oder Gemüsebrühe
  • Snack - fettarmer Hüttenkäse, Kefir
  • Suppergrated Brei
  • Zweites Abendessen - Gelee

Brühen, Tinkturen aus Kräutern und Gebühren für die Bauchspeicheldrüse

Im Folgenden werden gebräuchliche und leicht erhältliche Kräuter zur Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse vorgestellt. Diese Kräuter haben schützende und antioxidative Eigenschaften.

  • Birke
  • Celandine
  • Hypericum
  • Elecampane
  • Klette
  • Löwenzahn
  • Chicorée
  • Minze
  • Flachs
  • Dill
  • Wegerich
  • Wermut
  • Mais
  • Kalgan

Um den Allgemeinzustand dieser Kräuter zu verbessern, bereiten Sie Abkochungen, Gebühren und Tinkturen vor.

Entzündungshemmendes Abkochen

  1. Um einen effektiven Sud vorzubereiten, nehmen wir die unten aufgeführten Kräuter in den gleichen Anteilen:
    • Neun - 1 EL.
    • Klette (Wurzel) - 1 EL. l
    • Löwenzahn - 1 EL. l
    • Chicorée - 1 EL. l
  2. Ein Teelöffel aus der Sammlung für 15 Minuten in einem Glas Wasser kochen.
  3. Bestehen Sie auf 1 Stunde
  4. Abseihen und 20 ml einnehmen. vor dem Essen

Der Sud wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend.

Choleretische Brühe

  1. Wir nehmen die folgenden Kräuter in gleichen Anteilen
    • Schöllkraut
    • Hopfen
    • Dill
    • Knöterich
    • Löwenzahnwurzel
    • Minze
    • Flachs
    • Mais Narben
    • Tutsan
    • Hochländer
    • immortelle
  2. Fügen Sie vier Esslöffel der Mischung pro Liter kochendem Wasser hinzu
  3. 3 mal täglich in 30 Minuten vor dem Essen 1/3 Gläser zu akzeptieren
  4. Der Kurs dauert 8 Wochen. Dann eine Woche Pause. Und wieder wird der Kurs wiederholt. Der Sud wirkt entzündungshemmend, analgetisch, choleretisch und krampflösend
http://www.dobrohub.ru/kak-pohudet/dieta/podzheludochnaja-zheleza-dieta-chto-mozhno-chto-nelzja-sovet-vracha

Ernährung bei Frauen mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Entzündungsprozesse in der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) bei Frauen sind in der Regel die Folge von Mangelernährung. Halbverhungerte Diäten und eine Fülle von fetthaltigen Nahrungsmitteln können zu einer Störung der Gallenblase und zu Cholezystitis mit anschließender Bildung von Steinen führen. Vor dem Hintergrund dieser degenerativen Prozesse entwickelt sich eine Pankreatitis.

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse treten häufig bei Frauen aufgrund von Mangelernährung auf.

Bei der Erstellung der richtigen Ernährung für Frauen müssen beide Krankheiten berücksichtigt werden: um Produkte auszuschließen, die sowohl die Gallenblase als auch die Bauchspeicheldrüse beeinträchtigen.

Ernährung bei Frauen mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Die Rolle der Ernährung bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse führt zu einer Störung der Stoffwechselprozesse. Dies führt zunächst zu Funktionsstörungen der Verdauungsorgane und dann zu einem Ungleichgewicht des gesamten Organismus.

Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Die erste Entzündung "versagt" die Verdauungsfunktion der Drüse. Dann leidet der intrasekretorische Bereich, was den Kohlenhydratstoffwechsel zu stören und den Blutzucker zu erhöhen droht.

Die Symptome einer akuten Pankreatitis sind äußerst schmerzhaft.

Probleme mit der Bauchspeicheldrüse werden eine Frau ziemlich schnell fühlen. Sie werden enthüllen:

  • Aufblähung;
  • Übelkeit bis Erbrechen;
  • schmerzhafte Anfälle, die sich bis in den unteren Rücken erstrecken, manchmal im Hypochondrium;
  • Durchfall;
  • Schwächegefühl, chronische Müdigkeit.

Bei schwerwiegenden Verschlimmerungen der Erkrankung kann es zu einem Temperaturanstieg, einer Gelbfärbung der Haut und der Sklera kommen. Hier ist dringend medizinische Hilfe nötig.

Auch wenn der Krankheitsanfall nicht so stark ist, muss ein Arzt konsultiert werden. Schließlich kann sich aus einer Pankreatitis eine tödlich verlaufende Pankreasnekrose entwickeln.

Die kombinierte Therapie entzündlicher Erkrankungen der oben genannten Organe erfordert zwangsläufig eine spezielle Ernährung, die zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen beiträgt und Entzündungen hemmt. Letzteres ist auf den Ausschluss von Produkten zurückzuführen, die zu einer erhöhten Produktion von Enzymen durch die Drüse beitragen (Hyperfermentämie).

Das Stadium der Pankreatitis wird durch Forschung bestimmt

Grundprinzipien des Essens

Die Ernährung bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse beruht nicht nur auf dem Verbot bestimmter Produkte. Die ganze Diät ändert sich. Hier sind sieben wichtige Regeln zu beachten.

  1. Es ist unmöglich zu viel zu essen. Tagsüber wird Frauen nicht empfohlen, mehr als 2000 Kalorien zu sich zu nehmen. Aber Sie sollten viel Wasser trinken - mindestens 2,5 Liter.
  2. Kein Schnickschnack. Die Gerichte im Menü sollten einfach sein - gekocht oder in einem Wasserbad gekocht. Fast Food ist strengstens verboten.

Brausealkohol bei Pankreatitis - ein echtes Gift

Das Menü sollte von Gerichten mit einem Überfluss an komplexen Kohlenhydraten, wasserlöslichen Vitaminen und lipotropen Elementen dominiert werden.

Quellen einfacher und komplexer Kohlenhydrate

Nützliche und schädliche Produkte

Es wird angenommen, dass die Ernährung bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ziemlich schwierig ist. Aber alles wegen der Gewohnheit von Fertiggerichten und Fast Food. Tatsächlich können Sie aus den erlaubten Produkten viele köstliche Gerichte zubereiten. Und die Ablehnung einiger von ihnen wird die Ernährung nicht schlecht machen.

Erlaubte Früchte und Beeren tragen zur Vitaminisierung der Ernährung bei.

Tisch Welche Produkte können konsumiert werden und welche wurden verboten?

Frischer Weißkohl ist verboten, aber sauer mit einer kleinen Menge Salz kann manchmal gegessen werden. Es verursacht kein Gas und reichert den Körper im Winter mit Vitamin C an.

Gewürze, Ketchups und überschüssiges Salz werden bei Pankreatitis nicht empfohlen. Aber um Gerichte nicht frisch zu machen, kann man Kurkuma, Zimt und einen Tropfen Sojasauce verwenden.

Nützliche Produkte sind Nüsse. Sie enthalten Bioflavonoide, die Entzündungen bekämpfen, und Vitamin E, das die Zellmembranen stärkt. Das beste Mittel gegen Pankreatitis sind Walnüsse. Sie können aber nur in geringen Mengen verzehrt werden, da Nüsse viel Fett enthalten.

Was zu essen, wenn die Krankheit verschlimmert wird

Die akute Phase der Pankreatitis ist durch sehr schmerzhafte Anfälle gekennzeichnet. Zu diesem Zeitpunkt empfahl der Patient das Fasten. Ja, und bei solchen Schmerzen ist das nicht besonders wünschenswert. Sie können Mineralwasser ohne Gas, Kräutertees, stark verdünnte Säfte aus nicht sauren Früchten, Hagebutten-Abkochung, getrocknete Früchte trinken. Übermäßiges Trinken hemmt die Synthese von Verdauungsenzymen, verhindert das Eindringen in den Darm und entfernt Giftstoffe. All dies lindert Schmerzen.

Vermeiden Sie bei einer Diät in Tabelle 5 cholesterinreiche Lebensmittel.

Es ist nötig, nicht länger als zwei Tage zu verhungern, danach raten die Gastroenterologen der Ernährungstabelle Nr. 5P (die erste Option). Was Sie fünf Tage nach dem Fasten essen müssen:

  • Müslisuppen oder Gemüsesuppen;
  • gepaarte Fleischbällchen aus Fleisch oder Fisch;
  • Gedämpfte Eiweißomeletts;
  • Dampfaufläufe und Puddings;
  • zerdrücktes gekochtes Gemüse;
  • gebackene Birnen und Äpfel.

Während einer Verschärfung wird der Hunger durch pürierte Gemüsesuppen gedient.

Sie können Küsschen, saure Kompotte, Kräutertees, Hagebutten und Trockenfrüchte, Mineralwasser ohne Gas trinken.

Diät für chronische Pankreatitis

Akute Perioden bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse werden durch Langzeitremissionen ersetzt. Zu diesem Zeitpunkt kann das Menü erweitert werden durch:

  • Brot, Cracker und Kekse von gestern;
  • eine kleine Menge Butter;
  • erlaubte Süßigkeiten und Obst;
  • sehr schwacher Kaffee mit Milch;
  • weicher, nicht scharfer oder halbharter Käse in Form von Nudelfüllung.

Für Frauen ist es aufgrund des Verbots von Schokolade und Kuchen sehr schwierig, sich so zu ernähren. Aber etwas Honig auf einer Galette oder einem Eibisch erhellt eine ungewöhnliche Diät. Wenn die Remissionsperiode lang ist und ohne Ihre Lieblingsgerichte nicht auszukommen ist, können Sie sich diese leisten, aber ziemlich viel.

Von Süßigkeiten kann man sich Marshmallows zum Tee leisten

Tisch Beispielmenü für chronische Pankreatitis.

http://stomach-info.ru/bolezni-podzheludochnoy-zhelezy/podzheludochnaya-zheleza/pitanie-pri-zabolevanii-podzheludochnoy-zhelezyi-u-zhenshhin.html

Pankreas-Diät

Bei ungesunden Schwächen in der Ernährung erkranken alle Organe des menschlichen Verdauungssystems. Das erste betroffene Organ ist die Bauchspeicheldrüse. Eine Diät, die für die akute Phase der Krankheit entwickelt wurde, kann den gegenteiligen Effekt erzielen. Eine solche Ernährung setzt übrigens die sparsamste Organisation der Pankreasfunktion voraus. Bei Pankreatitis wird die Ernährungstabelle als eine der Hauptkomponenten der Therapie angesehen. Spezielle Ratschläge ermöglichen es Ihnen, nicht nützliche Speisen aus dem Lebensmittel zu entfernen und akzeptable Produkte korrekt zuzubereiten.

Allgemeine Regeln

Pankreaserkrankung ist eine Pankreaserkrankung. Die Drüse leistet Sekretionsarbeit und produziert Glucose, Glucagon und Lipocain. Ihre Beteiligung an der Verdauung zielt darauf ab, Saft zu gewinnen.

Bei der Pankreatitis wird zwischen akuten und chronischen Strömungen unterschieden. Eine akute Manifestation ist mit der enzymatischen Selbstverdauung eines Organs verbunden, und in ernsten Situationen kommt es zur Abtötung seiner Gewebe und Organe in der Nähe.

Die Erkrankung tritt häufig medikamentös auf, die Hälfte der Fälle tritt bei der Entstehung von Cholelithiasis auf, während andere mit übermäßigem Alkoholkonsum einhergehen.

Die chronische Entwicklung einer Pankreatitis wird als lang anhaltend und zunehmend angesehen und kann sich verschlimmern. In der chronischen Phase der Krankheit können sich veränderte Gewebe persistierender Natur entwickeln und exokrine Minderwertigkeit hervorrufen. Im Stadium der Entstehung wird das schmerzhafte Phänomen durch ein zurückhaltendes Lager dargestellt, und aufgrund der Krankheitsentwicklung verändert sich das Organ vollständig.

Zu den Hauptsymptomen der Krankheit gehören:

  • Übelkeit;
  • schmerzhafte Ausbrüche;
  • Schwäche im ganzen Körper;
  • Durchfall;
  • Blähungen;
  • Temperaturanstieg;
  • selten Gelbsucht.

Wenn die Bauchspeicheldrüse aufgrund der Symptome ein wenig schmerzt, wird eine umfassende Behandlung verordnet, deren wichtiger Bestandteil die Ernährung ist.

Die Diät zur Heilung der Bauchspeicheldrüse ist in allen Stadien der Pathologie von Bedeutung. Patienten im schweren Krankheitsstadium erhalten eine Infusionsbehandlung und werden mit einer Sonde mit Gemischen gefüttert. Die Diät für Patienten mit leichten und mittelschweren Erkrankungen wird als signifikante Phasenverschiebung angesehen, was einen nicht wahrnehmbaren Wechsel vom Fasten zur vollwertigen Diät unter Nummer 5 impliziert.

Während eines akuten Verlaufs kann diätetische Nahrung eine Organhyperfermentation unterdrücken, eine Stagnation in den Betten und eine Magenausscheidung verringern. Die Ernährung bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse ermöglicht es Ihnen, die Funktionalität der Drüse zu verbessern, Ernährungsänderungen wieder aufzunehmen und wiederholte Anfälle zu verhindern.

Nach dem Besuch des Arztes mit schmerzhaften Beschwerden im Körper wird er an der Rezeption mitteilen, welche Art von Diät bei einer Erkrankung des Magens und der Bauchspeicheldrüse angewendet wird, die für die Bauchspeicheldrüse in der einen oder anderen Krankheitsphase nützlich ist, welche Lebensmittel aus der Diät genommen oder der Verzehr reduziert werden sollen.

Wenn Sie bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse die richtige Ernährung einhalten, arbeitet der Körper in der üblichen Reihenfolge.

Prinzipien der Diät für Krankheit

Diät zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse soll den übermäßigen Druck auf die beschädigte Bauchspeicheldrüse verringern, damit sie sich schnell erholt.

Wenn sich die akute Phase der Pankreatitis entwickelt, muss die Bauchspeicheldrüse 3 Tage lang durch einen Hungerstreik vollständig entladen werden. Es ist erlaubt, Mineralwasser mit Kohlensäure Borjomi bis zu 1,5 Liter pro Tag oder die Hälfte oder Hagebutte bis zu 2 Gläser zu trinken.

Wenn die Pankreatitis nicht schwerwiegend ist, wird zum ersten Mal die 1. Diät-Methode Nr. 5 verschrieben - abgewischt. Es beinhaltet die Einnahme von: Proteinen 60-80 g, Fetten 50-60 g, Kohlenhydraten 200-300 g

Nach Abklingen der Verschlimmerung in der Drüse wird dem Patienten die 2. Methode der Ernährungstabelle Nr. 5 - nicht gemahlen - verschrieben. In dieser Tabelle ist es wichtig, regelmäßig die gesamte Zeit der Pathologie und ihren Übergang in eine stabile Phase der Remission zu verfolgen. Der Zweck der Behandlungstabelle besteht darin, Wiederholungen der Pathologie und deren Verstärkung zu verhindern, um die Veränderungen, die im Körper aufgetreten sind, zu korrigieren.

Wenn der Ausbruch der Krankheit nachlässt und aufgrund chronischer Krankheiten, schlägt die Ernährungstabelle vor:

  • erhöhte Anwesenheit von Protein, daher sind 110-120 g für seine Ernährung erforderlich;
  • harte Grenze beim Fettkonsum - bis zu 70 g;
  • Schneiden von Kohlenhydraten - bis zu 300 g

Gekochte Mahlzeiten während der Diät mit einer Erkrankung der Bauchspeicheldrüse sollten auf den Tisch gelegt, gedämpft, gekocht, gebacken werden, um eine Reizung des Verdauungssystems zu vermeiden.

Komplett gebratenes Geschirr ist auszuschließen. Servieren Sie das empfohlene Essen warm, in der Nähe der Körpertemperatur des Menschen.

Was kann keine Bauchspeicheldrüsenerkrankung sein? Es ist erforderlich, die Kohlenhydrataufnahme, die leicht verdaulich ist, scharf zu reduzieren:

  • Kristallzucker;
  • Süßwaren;
  • frisch gebackene Produkte.

Was können Sie essen, wenn die Bauchspeicheldrüse weh tut? Die Menge des verbrauchten Proteins muss um 30% erhöht werden, der Grundwert, der mit tierischem Protein aufgefüllt wird. In Bezug auf Fisch mit Fleisch ist es erlaubt, Diät zu konsumieren. Fisch zum Mitnehmen - Mager, Fluss. Das Kochen der Eier erfolgt durch Dampfbehandlung, weichgekocht.

Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse erfordert eine Ernährung mit frischem Gemüse und Obst eine besondere Sorgfalt für diejenigen, die über grobe Ballaststoffe verfügen, da diese die Organe des Verdauungssystems zusätzlich belasten. Aus diesem Grund werden pflanzliche Produkte in einer schäbigen Form zur Konsistenz von Kartoffelpüree oder gehackt verzehrt. Aufgrund des Zustands des Patienten wird dieses Verbot nach einer Weile aufgehoben.

Der Energiewert der konsumierten Produkte sollte den täglichen Bedürfnissen des Patienten im Verhältnis zu seinem Körpergewicht, seinem Altersindikator und seiner Beschäftigung entsprechen. Das Kalorienvolumen ist in 5 Ansätze unterteilt, von denen 3 grundlegend sind.

Die Mahlzeit am Abend vergeht 2 Stunden vor dem Schlafengehen. Es ist wichtig für die vollständige Verarbeitung der vom Körper verzehrten Lebensmittel.

Sorten

Wenn bei Patienten mit chronischer Pankreatitis oder klinischen Symptomen von Diabetes Probleme auftreten, kann die Diabetestabelle unter Berücksichtigung des veränderten Kohlenhydratprozesses angepasst werden, so dass eine normale Ernährung fast das Maximum erreicht. In diesen Situationen ist die Diät-Tabelle Nr. 5P / 9 vorgeschrieben, die Produkte enthält, die von der Tabelle ausgeschlossen sind:

  • Förderung der Blähung und Gärung im Magen - Kohl, Bohnen;
  • während des Röstens gebildete Produkte;
  • mit einer großen Menge von ätherischen Ölen und das Essen, das den Schleim reizen - Knoblauch, Pfeffer, Zwiebel.

Die diätetische Behandlung bei Diabetes in Bezug auf Nährstoffstruktur und Energiebedeutung entspricht der diätetischen Diät 5P, wobei letztere jedoch harmloser ist.

In Bezug auf die Nährstoffstruktur sind die Behandlungstabellen 5P und 5P / 9 identisch.

Es ist notwendig, 5-6 Mal am Tag zu essen und dabei einfache Kohlenhydrate aus der Zufuhr zu entfernen. Mehr als 50% der Fette sind pflanzliche Fette.

Aufgrund mehrerer Mahlzeiten mit Pankreaserkrankungen wird die Beziehung zwischen dem Vorhandensein von Glukose im Kreislaufsystem und dem Insulinkoeffizienten ausgeglichen.

Diät gegen Bauchspeicheldrüsenschmerzen bis zu 50% des täglichen Energiebedarfs wird durch Kohlenhydrate gedeckt. Hierfür werden unter Berücksichtigung der individuellen Unverträglichkeit Zuckerersatzstoffe eingesetzt.

In die Diät eingeführte Produkte, in denen es schwere Kohlenhydrate gibt:

  • Brot;
  • Getreide, Gemüse;
  • Obst und Beeren;
  • Die Aufnahme von Gemüse mit Früchten, in denen 5 bis 10 g Kohlenhydrate enthalten sind, ist begrenzt.

Es wurde eine spezielle Tabelle entwickelt, in der die erforderlichen Informationen aufgezeichnet werden. Bei der Anwendung wird der Patient bei der Auswahl der Produkte angeleitet. Das Vorhandensein von Fetten in der Ernährungstabelle dieser Patienten ist im Vergleich zur Norm aufgrund der Ablehnung von Fetten und Produkten, bei denen eine große Menge an Cholesterin vorhanden ist - in der Gans, der Ente.

Die Ernährungstabelle 5P / 9 enthält einen Vitaminkomplex in der erforderlichen Menge, nämlich Vitamin B1, der eine aktive Unterstützung des Stoffwechselphänomens sowie der Mikro- und Makroelemente übernehmen kann.

Indikationen

Eine Diät für Magen und Bauchspeicheldrüse umfasst diese Arten von Heilnahrungsmitteln.

  1. 5P - Die erste Technik wird verschrieben, wenn eine akute Manifestation vorliegt und die chronische Pankreatitis sich verschlimmert. Die Dauer eines solchen Tisches beträgt bis zu einer Woche.
  2. 5P - die zweite Technik, eine solche Tabelle wird nach 7 Tagen und bis zur vollständigen Remission ernannt.
  3. 5P / 9 - verschrieben, wenn Symptome von Diabetes bei chronischer Pankreatitis auftreten.

Es lohnt sich zu überlegen, was die Bauchspeicheldrüse bei einem Pankreatitis-Wechsel mag und was nicht. Obwohl die meisten der üblichen Produkte vom täglichen Tisch gestrichen werden müssen, ist es zu Hause mit schmerzhaften Beschwerden in der Ernährung möglich, die Ernährung durch Kombination von Gerichten und Kochmethoden zu diversifizieren.

Zulässige Produkte

Um den Druck auf den Körper zu reduzieren, wird auf medizinische Ernährung zurückgegriffen, es entstehen Gerichte, die bei Entzündung der Bauchspeicheldrüse gegessen werden können. Diese Tabelle soll die Entstehung von Einzelproblemen verhindern und den Zustand normalisieren. Es basiert auf der Tatsache, dass Produkte für die Bauchspeicheldrüse mit einem erhöhten Proteingehalt - bis zu 130 g, zusätzlich zu Produkten, die reich an Kalium sind.

Welche Lebensmittel liebt Bauchspeicheldrüse.

  1. Für Fleisch wird der Tisch mit Putenfleisch, Hühnchenfleisch, Lammfleisch und magerem Kalbfleisch aufgefüllt.
  2. Für Fisch darf man Barsch, Kabeljau, Barsch essen.
  3. Der vogel
  4. Mehlprodukte - Brot, Cracker, Keks Galetny, gewöhnlicher Donut.
  5. Milchprodukte - können 30% Hartkäse, 1% Milch, 0% Joghurt sein.
  6. Getränke - Bananensaft, Erdbeeren, Trockenobstkompott.

In der medizinischen Ration werden Manna, Haferflocken, Buchweizen und Reisbrei, die auf Wasser zubereitet werden, aus den nützlichen Produkten für die Bauchspeicheldrüse extrahiert.

Als nächstes zerfransen sie und lassen sich mit Milch und Wasser verdünnen, um eine halbviskose Dichte zu erreichen. Wenn Sie Brei mit Mehl aus Buchweizen und Reis kochen, wird der Garvorgang vereinfacht.

Was können Sie noch für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse haben? Kartoffeln, Zucchini, Blumenkohl, Karotten und anderes zugelassenes Gemüse kochen und pürieren. Aus Karotten und Kürbissen Dampfpudding machen. Wenn wir berücksichtigen, wie viel und welche Kohlenhydrate in diesen Gemüsen enthalten sind und welchen Nährwert sie haben, dann hat Zucchini weniger Kohlenhydrate als ernährungsphysiologisch - Kohlenhydrate 5,99 g, Kalorien 30, 56 kcal. Gemüse, wie zum Beispiel Blumenkohl 4,72 g / 33,99 kcal, Karotten 12,06 g / 41,07 kcal, Kartoffeln enthalten 19,81 g / 85,57 kcal. Nach einiger Zeit dürfen geschälte Tomaten und gemahlene Gurken in die Tabelle aufgenommen werden.

Die Suppen werden mit Gemüsebrühe zubereitet, die dann gehacktem Gemüse oder gut gekochtem, zulässigem Getreide zugesetzt wird. Um die Suppen zu füllen, genießen Sie Butter, Sahne, Sauerrahm.

Aus fermentierten fettfreien Milchprodukten wählen Sie Milch, die zum Essen hinzugefügt werden sollte, da ganze Patienten schlechter leiden. Darf auch fettarmen Hüttenkäse essen, Puddings mit Aufläufen zubereiten. Wenn eine Person einen Mangel an Kalzium hat, ist es besser, das Defizit mit kalziniertem Hüttenkäse zu füllen. Saure Sahne wird als Gewürz verwendet. Käse wird in den Lebensmittelboden eingebracht.

Aus Fleischprodukten wird der Tisch mit Rindfleisch, Kaninchen, Hühnchen aufgefüllt. Das Essen von Fleischgerichten ist nur als Souffle, Frikadellen, Frikadellen, Frikadellen, die in einem Paar gekocht wurden, erlaubt. Sie können gekochtes Kaninchenfleisch und Hühnchenstücke essen.

Es ist erlaubt, Saucen mit Gemüsebrühe zu kochen, gewürzt mit saurer Sahne, Milch. Aus den Früchten wird der Patiententisch in Pathologie der Drüse mit Marshmallow, Mousse, Gelee und Marmelade aufgefüllt. In begrenztem Umfang dürfen Beeren mit Früchten gegessen werden, die vorher gemahlen werden müssen. Dampfomelett und andere Gerichte und Beilagen sind ebenfalls erlaubt.

Vollständig oder teilweise eingeschränkte Produkte

Im Falle einer Pankreaserkrankung ist es unmöglich, Gerichte zu essen, die die Produktion von Enzymen erhöhen, die die Nahrung zersetzen. Dies führt dazu, dass die Enzyme, die vom Magen produziert werden, ein großes Volumen erreichen, wodurch das Eisen entzündet und wund wird.
Aus den schädlichen Produkten für die Bauchspeicheldrüse werden Suppen isoliert, die in Fleisch, Pilzen, Fischbrühe sowie Okroschka, Rote-Bete-Suppe, Borschtsch gekocht werden. Ebenfalls von der Diät ausgeschlossen:

  • Fleisch - Schweinefleisch, Lammfleisch;
  • Ente;
  • Schmalz;
  • geräucherte Produkte;
  • Erhaltung;
  • Wurstwaren;
  • Fisch - salzige, fettige Sorten;
  • frisch gebackenes Brot.

Was die Bauchspeicheldrüse sonst noch nicht von der Nahrung mag:

  1. Starker Tee.
  2. Vollmilch.
  3. Gebratene Kuchen, Pfannkuchen, Pfannkuchen und Käsekuchen.
  4. Kühner Hüttenkäse.
  5. Schokolade
  6. Kakao
  7. Kaffee
  8. Preiselbeeren.
  9. Spinat.
  10. Salat
  11. Rübe.
  12. Rettich
  13. Gemüse mit Obst roh. Früchte, die einfache Kohlenhydrate enthalten, die Blähungen verursachen können - Bananen, Trauben, Datteln.

Es ist nicht akzeptabel, die folgenden Lebensmittel zu sich zu nehmen, wenn die Bauchspeicheldrüse krank ist: gekochte oder geröstete Hühnereier, Mehl- und Süßwarenbonbons, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Soda, Eiscreme, jegliche Art von Teig sind ausgeschlossen, fettarmer Käse ist ausgeschlossen, kalte Gerichte.

Separate Gewohnheitsprodukte für die Bauchspeicheldrüse dürfen nicht vollständig von der Diät ausgeschlossen werden, sondern nur ihre Aufnahme begrenzen.

  1. Salz - pro Tag sind bis zu 10 g erlaubt
  2. Butter.
  3. Eigelb - 2-3 Stück für 7 Tage.
  4. Hirsegrütze.
  5. Zucker.
  6. Die Marmelade.
  7. Süßes Gebäck.
  8. Vanillin.
  9. Zimt

Energiemodus-Menü

Das Menü nach ärztlicher Empfehlung für Pankreaserkrankungen ist für 7 Tage zusammengestellt, so dass diese Woche eine vollständige Liste der benötigten Produkte enthält. Unter Berücksichtigung der Menge der täglichen Kalorien, die Stunde des Essens.

Im Hauptmenü wird 5 mal am Tag gegessen. Wenn das Menü richtig gewählt wird, verschwindet die Entzündung in der Bauchspeicheldrüse nach 14 Tagen und die normale Arbeit wird wiederhergestellt. Der Patient wird viel besser, die Krankheit wird zurückgehen.

Bei einer verlängerten Remission der Pathologie der Bauchspeicheldrüse hilft die allgemeine Ernährungstabelle.

Um Anfällen von akutem Verlauf, einer Verschlimmerung der Pathologie der Bauchspeicheldrüse vorzubeugen, haftet eine solche Ernährung an allem Leben.
Diät für die Bauchspeicheldrüse, das Menü für die Woche.

  1. Frühstück - Haferflocken, gedämpftes Omelett, in getrockneten Früchten gekochtes Gelee.
  2. Das zweite Frühstück - gekochter Kürbis, in Kartoffelpüree gemahlen, ein Getränk aus Wildrose.
  3. Mittagessen - Graupensuppe, Rinderpastete, Tee.
  4. Snack - Gemüsepüree, Fruchtsaft.
  5. Abendessen - ausgefranster Buchweizenbrei, verdünnt mit Milch, Barsch, im Ofen gebacken, Kefir.
  6. Das zweite Abendessen ist Gelee.
  1. Frühstücksbrei aus in Wasser gekochtem Reismüsli, Fleischknödel, ungesüßter Tee.
  2. Das zweite Frühstück - Quarkpudding, ein Getränk mit Obst.
  3. Mittagessen - Buchweizensuppe mit Gemüse, gekochtem Hähnchenfilet, gekochten Karotten, Tee.
  4. Snack - Sauermilch mit Keksgummi.
  5. Abendessen - Grieß, Pflaumendrink.
  6. Das zweite Abendessen - Brühe Hüften.
  1. Frühstück - Hüttenkäsepudding, Reisbrei, Erdbeergetränk.
  2. Das zweite Frühstück - Omelett mit Gelee.
  3. Mittagessen - Suppe Haferflocken, gekochter Fisch und Karotten, Joghurt.
  4. Snack - Kekse, schwacher Tee.
  5. Abendessen - Kartoffelpüree, gedämpftes Hühnerschnitzel, Gelee.
  6. Zweites Abendessen - Kefir.
  1. Frühstück - Grieß auf dem Wasser, Käse, Aprikosensaft.
  2. Das zweite Frühstück - Möhrensouffle, Brühe Hüften.
  3. Mittagessen - Haferflockensuppe und gekochter Kürbis, Bratäpfel, Kefir.
  4. Sicher, - Donut, Kompott.
  5. Abendessen - gekochte Karotten, Fischfiletknödel, Johannisbeerbrühe.
  6. Das zweite Abendessen ist Milchgelee.
  1. Frühstück - Buchweizenbrei auf dem Wasser, kalzinierter Hüttenkäse, Pfirsichgetränk.
  2. Das zweite Frühstück - gedämpftes Omelett aus Eiweiß, Kompott.
  3. Mittagessen - Gemüsesuppe, gewürzt mit Sauerrahm, Hühnerfleischbällchen, Nudeln mit einem Stück Butter, gekochte Rüben, Tee.
  4. Teezeit - Kekse, Abkochung von getrockneten Früchten.
  5. Abendessen - Gemüseragout, Fischfilet mit Sauerrahmsauce, Milchgelee.
  6. Zweites Abendessen - Kefir.
  1. Frühstück - Karotten-Syrniki, Haferbrei mit Milchzusatz, Pflaumendrink.
  2. Das zweite Frühstück - Bagels, Kompott.
  3. Mittagessen - Gemüsesuppe, gekochtes Hühnerfleisch, Reisbrei, Fruchtgetränk.
  4. Safe, - Quark, Gelee.
  5. Abendessen - gekochte Zucchini und Kürbis, in Kartoffelpüree, Fleischpastetchen, Grieß mit Milch, Tee getötet.
  6. Das zweite Abendessen ist Joghurt.
  1. Frühstück - Nudeln, gekochtes Stück Fleisch, gekochte Karottenpüree, Saft.
  2. Das zweite Frühstück - Fruchtgelee, Quarkauflauf.
  3. Mittagessen - Suppe mit Knödel, Nudeln, Hackbraten, im Ofen gebacken, Kompott.
  4. Teezeit - Cracker mit Tee.
  5. Abendessen - Haferbrei aus Reismüsli mit Öl, Fischfiletknödel, Tee.
  6. Zweites Abendessen - acidophilus.

Rezepte

Ärzte glauben, dass Sie, um einen gesunden Lebensstil zu führen, richtig essen müssen, indem Sie die Aufnahme von fetthaltigen und frittierten Nahrungsmitteln mit Pankreaserkrankungen eliminieren. Die folgenden Rezepte dürfen Pankreasschmerzmittel enthalten.

Sahne aus Milch und Hähnchenfilet

Das Huhn wird gekocht, das Fleisch mit einem Fleischwolf unterbrochen und dann gemahlen. Mischen Sie eine Mischung aus gekochtem Reis mit zubereitetem Fleisch, Salz nach Geschmack. Dann die Suppe kochen. Gekühlte Suppe auf 80 Grad mit einer Mischung aus Eiern und Milch füllen. Dann Butter machen.

Gebackenes Fischfilet

Für das Gericht wird genommen:

  • Fisch - 500 g;
  • Hühnerbrühe - ein Esslöffel;
  • kochendes Wasser - ein Glas;
  • Mehl - 3 große Löffel;
  • fettarme Milch - ein Glas;
  • Salz;
  • Paprika;
  • Pfeffer

Das gemahlene Stück Fisch wird mit Gewürzen gewürzt in die Backform gegeben. Dann wird die Brühe mit Wasser vermischt, Mehl, Milch hinzugefügt und alles vermischt. Anschließend wird das Filet mit Sauce übergossen und 30 Minuten bei einer Temperatur von 250 Grad im Ofen gebacken.

Für Kinder

Was können Sie essen, wenn die Bauchspeicheldrüse bei einem Kind weh tut? Die Ernährung von Kindern unterscheidet sich nicht wesentlich von der Ernährung erwachsener Patienten. Bei jungen Patienten vergeht die Zeit der Verschlimmerung der Bauchspeicheldrüse oft schneller. Bei der Pankreas-Pathologie bleibt die klinische Ernährung über einen langen Zeitraum erhalten und ist für die Alterskategorie des Patienten geeignet.

Nach der vorgeschriebenen Diät für die Bauchspeicheldrüse teilt Ihnen der Arzt an der Rezeption mit, was dem Kind gegeben werden kann und was nicht, wenn ein Organ verletzt ist.

Ein Ernährungsplan für ein Kind mit Pankreaserkrankung umfasst eher Suppen sowie sorgfältig gekochtes Getreide. Das Kochen erfolgt in verdünnter Milch oder mit Wasser. Püriertes Gemüse, Bratäpfel sind besser für den Körper von Kindern. Fette und Süßigkeiten sollten auf ein Minimum reduziert werden. Fleischgerichte sollten leicht sein.

http://opodjeludochnoy.ru/pravilnoe_pitanie/dieta-dlya-podzheludochnoj-zhelezy

Publikationen Von Pankreatitis