Vollständige Liste der Medikamente gegen Magengeschwüre

Der Mechanismus des Auftretens und der Entwicklung von Magengeschwüren ist heute noch nicht vollständig geklärt. Einerseits ist nachgewiesen, dass die Infektionsursache ein spezieller Erreger ist - Helicobacter pylori. Auf der anderen Seite würde eine starke Immunität, ein gesunder Lebensstil, eine korrekte Ernährung und ein stabiler neuropsychologischer Status einer Person Helicobacterium-Bakterien nicht dazu bringen, ein Magengeschwür zu züchten und zu provozieren. Daher sollte der Ansatz zur Behandlung dieser Krankheit umfassend sein.

Literate Therapie von Magengeschwüren umfasst:

Aufnahme mehrerer Arten von Arzneimitteln nach einem besonderen Schema;

Einhaltung der empfohlenen Diät- und Verpflegungsvorschriften;

Korrektur der psycho-emotionalen Sphäre und Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;

Chirurgische Intervention (falls erforderlich).

Die medikamentöse Behandlung von Magengeschwüren wird mit drei Hauptgruppen von Medikamenten durchgeführt:

Histaminrezeptorblocker;

Protonenpumpenhemmer (PPIs).

Die Hilfstherapie wird mit mehreren weiteren Arten von Medikamenten durchgeführt:

Behandlung von Magengeschwüren

Die wirksamste ist eine zweistufige Behandlung von Ulkuskrankheiten:

Stufe I dauert 7 Tage. Während dieser Zeit wird dem Patienten ein Komplex aus zwei Antibiotika, üblicherweise Metronidazol und Clarithromycin, sowie ein Protonenpumpenhemmer, beispielsweise Lansoprazol, verschrieben. Medikamente können nach Entscheidung des behandelnden Arztes durch Analoga ersetzt werden, die Dosierung wird auch individuell festgelegt. Das Ziel der ersten Stufe der Behandlung ist die vollständige Eliminierung von Helicobacter pylori, und in 95% der Fälle wird die Aufgabe verwaltet;

Stadium II dauert 14 Tage und ist nur erforderlich, wenn nach dem ersten Stadium noch Helicobacter pylori im Magen nachgewiesen wird. Die Antibiotika Metronidazol + Tetracyclin werden gegen die Bakterien eingesetzt und die Therapie wird mit einem der Bismutpräparate sowie IPP (Omeprazol, Rabeprazol) und Histaminrezeptorblocker (Ranitidin, Famotidin) ergänzt.

Die Behandlung wird notwendigerweise durch entzündungshemmende, analgetische, krampflösende, wundheilende, antiemetische und andere Medikamente unterstützt, die die unangenehmen Symptome von Magengeschwüren lindern und den Heilungsprozess beschleunigen. Sehr nützliche Volksheilmittel (Kräutertees und Kräutertees), Vitamine, natürliche Extrakte, zum Beispiel Aloe Vera. Sie sollten sich jedoch mit Ihrem Gastroenterologen über alle Medikamente beraten.

Ulkuskrankheit ist sehr individuell, sie ist durch verschiedene Säureanzeichen gekennzeichnet und geht oft mit Komplikationen anderer Organe einher. Darüber hinaus führt die Antibiotikatherapie fast immer zu Nebenwirkungen in Form von Verdauungsstörungen und Schmerzen. Die Behandlung von akuten Magengeschwüren wird im Krankenhaus unter ständiger Aufsicht qualifizierter Fachkräfte empfohlen.

Vollständige Liste der Medikamente gegen Magengeschwüre

Antibiotika:

Clarithromycin. Halbsynthetisches Makrolid-Antibiotikum. Ein direkter Nachkomme von Erythromycin, der hundertmal widerstandsfähiger gegen Salzsäure ist, eine vollständigere und schnellere Verdaulichkeit, eine gute Verteilung im Gewebe und eine lange Halbwertszeit aufweist. Aufgrund dessen gewinnt Clarithromycin an Erythromycin und wird als Hauptantibiotikum zur Behandlung von Magengeschwüren empfohlen;

Amoxicillin. Semisynthetisches Antibiotikum der Penicillin-Gruppe. Im Gegensatz zu Penicillin ist es resistent gegen die ätzende Wirkung von Magensaft, es wird fast vollständig resorbiert (um 93%), breitet sich schneller in Geweben und Flüssigkeiten aus, deckt den Körper vollständiger ab und hält länger darin, sodass Sie Amoxicillin bei Geschwüren zweimal anstatt viermal verschreiben können Tag;

Metronidazol. Antimikrobielles und protozoenhemmendes Medikament mit einem sehr breiten Wirkungsspektrum. Eines der ältesten, zuverlässigsten und wirksamsten Antibiotika gehört zur Gruppe der lebensrettenden Medikamente. Metronidazol ist ein synthetisches Analogon von Azomycin, einem natürlichen Antibiotikum, das von Bakterien der Gattung Streptomycetes hergestellt wird. Bösartige Mikroorganismen und Protozoen interagieren mit Metronidazol, wodurch die 5-Nitrogruppe wiederhergestellt wird. Und es zerstört wiederum die DNA von Parasiten und Mikroben;

Tetracyclin. Ein Antibiotikum aus der Tetracyclingruppe. Es hat eine bakteriostatische Wirkung, dh es stört die Wechselwirkung zwischen Ribosomen und Transport-RNA, wodurch die Proteinsynthese durch die Bakterienzellen unterbrochen wird und diese absterben. Tetracyclin ist gegen viele grampositive und gramnegative Mikroorganismen sowie gegen die meisten Enterobakterien, einschließlich Helicobacter pylori, wirksam.

Histaminrezeptorblocker:

Ranitidin. Das Medikament ist die zweite Generation von Histaminblockern. Reduziert die Aktivität von Pepsin (ein Verdauungsenzym, das für den Abbau von Proteinen verantwortlich ist). Normalisiert den pH-Wert im Magen, hemmt die Salzsäuresynthese. Je nach Dosierung schützt es die Schleimhaut für 12-24 Stunden vor der zerstörerischen Wirkung von Übersäuerung;

Nizatidin. Die zweite Generation von Histamin-III-Rezeptorblockern. Es unterdrückt sowohl die Eigensynthese von Salzsäure durch die Magenwände als auch die übermäßige Synthese, die durch Acetylcholin, Histamin und Gastrin - Enzyme und Mediatoren ausgelöst wird. Reduziert signifikant die Pepsin-Hyperaktivität und hält den pH-Wert innerhalb von 12 Stunden nach der Einnahme in einem physiologischen Normalzustand.

Roxatidin. Die zweite Generation von Histamin-H2-Rezeptor-Blockern. Hemmt die Aktivität von Pepsin, normalisiert das Säure-Basen-Gleichgewicht des Magens, verringert die durch Nahrung, Gastrin, Histamin, Acetylcholin verursachte Salzsäuresekretion und unterdrückt auch die Basalsynthese von Magensaft. Zieht schnell ein und wirkt innerhalb einer Stunde nach Verabreichung. Die Wirkung hält je nach Dosierung zwischen 12 Stunden und einem Tag an.

Famotidin. Es ist auch ein Medikament der zweiten Generation von Histamin-H2-Rezeptor-Blockern. Sowohl basale als auch durch äußere Reize stimulierte hemmen die Sekretion von Salzsäure durch die Zellen der Magenschleimhaut. Somit schützt es den Körper des Patienten vor unerwünschten Wirkungen von Pepsin, Histamin, Gastrin und Acetylcholin;

Cimetidin. Das Medikament ist die erste Generation von Blockern von Histamin-III-Rezeptoren, hat aber immer noch nicht an Relevanz verloren. Reguliert auch gut den pH-Wert im Magen, hemmt die Synthese von Salzsäure und hemmt die Aktivität des Enzyms Pepsin. Es ist billiger als die oben aufgeführten Analoga, wird jedoch aufgrund der kurzen Dauer des Dauerbetriebs (6-8 Stunden) als weniger effektiv angesehen.

Protonenpumpenhemmer (PPIs):

Lansoprazol. Inhibitor H + -K + -ATP-ase - ein Enzym, das für die Beschleunigung des Austauschs von Wasserstoffionen verantwortlich ist. Unabhängig von den Ursachen der Hypersekretion von Salzsäure hemmt Lansoprazol seine Produktion im Endstadium, dh unmittelbar vor der Einleitung in die Magenhöhle;

Omeprazol. Es hemmt auch die Wirkung der Protonenpumpe, indem es die Aktivität des Enzyms H + -K + -ATP-ase hemmt. Wasserstoffionen dringen schlechter in die Membranen der Zellen der Magenschleimhaut ein, was die Produktion von Magensaft stört. Darüber hinaus spielt es keine Rolle, was genau die Hypersekretion von Salzsäure hervorruft - Nahrungsaufnahme oder die Wirkung von Enzymen und Mediatoren;

Rabeprazol. Bekannter unter dem Markennamen "Parite". Dieses Medikament hemmt nicht nur die Sekretion von Salzsäure, indem es die Wirkung von H + -K + -ATP-ase blockiert, sondern wirkt sich auch nachteilig auf Helicobacter pylori aus, den Täter eines Magengeschwürs. Rabeprazol beginnt innerhalb einer Stunde nach der Verabreichung zu wirken und schützt die Schleimhaut bis zu zwei Tage hintereinander.

Esomeprazol. Das Medikament, das ein rechtsdrehendes Isomer von Omeprazol ist und eine ähnliche Wirkung hat. Es hemmt auch die Synthese von Salzsäure in der letzten Stufe aufgrund der Verschlechterung des Wasserstoffaustauschs zwischen den Membranen der Zellen der Magenschleimhaut. Als schwache Base wird Esomeprazol im sauren Milieu der Parietaltubuli aktiviert und hemmt die Wirkung der Protonenpumpe.

Gastroprotektoren, Anabolika und Reparantien:

Sukralfat. Das Medikament wirkt gegen Geschwüre, ist adsorbierend, umhüllend, antazid und schützend. Praktisch greift es die gesunde Schleimhaut nicht an und zerfällt bei erhöhter Magensäure in Saccharosesulfat und Aluminium, wodurch es möglich ist, Schleimproteine ​​zu binden und an Stellen von Geschwüren einen starken Schutzfilm zu bilden. Nach der Einnahme von Sucralfat werden die Magenwände für 6 Stunden vor einem Überschuss an Salzsäure, Pepsin, Abfallprodukten schädlicher Bakterien und Galle, die aus der Bauchspeicheldrüse geworfen werden, geschützt.

Solcoseryl. Leistungsstarker Reparant und Zytoprotektor. Stellt die Magenschleimhaut wieder her, fördert die Heilung von Geschwüren und verbessert den Zellstoffwechsel. Es wird aus dem Blut von Milchkälbern hergestellt und ist eine Hämodialyse mit einem Molekulargewicht von 5000 D. Das Potenzial von Solcoseryl wurde noch nicht vollständig untersucht. Die Verwendung dieses Arzneimittels im Stadium der Heilung eines Magengeschwürs, dh nach einer aktiven antimikrobiellen Phase, führt jedoch zu äußerst guten Ergebnissen.

Enprostil und Misoprostol sind die synthetischen Analoga von Prostaglandin E2 bzw. E1. Diese Substanzen ähneln Hormonen und werden in fast allen Geweben des menschlichen Körpers produziert. Prostaglandine sind Vermittler von Allergien und Entzündungen, sie regulieren den Blutdruck, normalisieren den Muskeltonus, verringern den Säuregehalt des Magens und hemmen die Sekretion von Magensaft;

Biogastron. Der Wirkstoff dieses Arzneimittels ist Carbenoxolon, ein synthetisches Analogon von Glycyrrhizinsäure. Wissenschaftler extrahieren dieses wertvolle Material aus der Süßholzwurzel. Biogastron hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung und wird zur Behandlung von Geschwüren der Schleimhaut von Mund, Speiseröhre und Magen angewendet. Das Medikament ist im Ausland bekannt und wird in Russland selten angewendet, obwohl es ein großes Potenzial hat.

Actovegin. Wirksames Reparant und Antihypoxant. Wie Solcoseryl wird es aus Blut hergestellt und ist ein Hämodialysat mit einem Molekulargewicht von 5000 Dalton. Durch die Ultrafiltration kann Actovegin in die Zellmembran eindringen, die Absorption von Sauerstoff und Glukose verbessern und die schnelle Regeneration von geschädigten und entzündeten Geweben sicherstellen.

Bismut-Trikaliumdicitrat. Das optimalste Medikament Wismut zur Behandlung von Magengeschwüren. Bei hohem Säuregehalt bildet sich schnell ein Schutzfilm, der die geschädigten Bereiche der Schleimhaut bedeckt. Darüber hinaus steigert Bismuttrikaliumdicitrat die Produktion von Prostaglandin E2 und hemmt die Aktivität von Helicobacter pylori, die Magengeschwüre verursachen.

Amigluracil. Wirksam anabol und reparant. Beschleunigt die Synthese von Proteinen und Aminosäuren, fördert die Heilung von Geschwüren und Wundoberflächen, stärkt die Immunität und hilft dem Körper, mit Infektionen umzugehen, indem das Blut mit Immunzellen angereichert wird. Es wird erfolgreich im Endstadium der Genesung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren eingesetzt.

Methyluracil Auch ein beliebtes Immunstimulans, Anabolikum und Reparant. Es stimuliert die Synthese von Leukozyten, beschleunigt den Nukleinsäurestoffwechsel, fördert die schnelle Regeneration und Epithelisierung von geschädigten Geweben und Schleimhäuten. Entzündungshemmende Wirkung von Methyluracil aufgrund seiner hemmenden Wirkung auf proteolytische Enzyme. Im Endstadium der Behandlung eines Magengeschwürs hilft das Medikament bei der Vernarbung und Zellerneuerung.

Natriumoxyferriscarbon. Entzündungshemmendes, analgetisches und wundheilendes Präparat auf Eisenbasis unter Zusatz von Natriumsalzen und Alloxansäure. Es wird verwendet, um Magengeschwüre der Speiseröhre, kleine und Zwölffingerdarmgeschwüre sowie Magengeschwüre zu behandeln;

Romazulaner. Phytopräparation auf der Basis von Kamille, die eine komplexe Wirkung hat: lindert Krämpfe, lindert Schmerzen, tötet Keime und stimuliert die Heilung von Wunden und Geschwüren. Romazulan-Lösung wird sowohl äußerlich bei Hautveränderungen, Erkrankungen der Mundhöhle und des Urogenitals als auch innerlich, verdünnt mit Wasser, zur Behandlung von Magengeschwüren und Gastritis angewendet.

Histidinhydrochlorid. Das Medikament ist eine Aminosäure, die beim Eintritt in den Körper eine Decarboxylierungsreaktion durchläuft und infolgedessen Histamin, einen Mediator, bildet, der eine multilaterale Wirkung auf den Körper ausübt. Histamin regt die Produktion von Adrenalin an, regt die glatte Muskulatur an, erhöht die Durchlässigkeit der Wände der Blutgefäße, erhöht die Herzfrequenz und bewirkt, dass der Magen mehr Magensaft produziert, und für einige Arten von Magengeschwüren ist es notwendig.

Holinoblocker:

Gastrotsepin. Der Wirkstoff Pirenzepin gehört zur Gruppe der M1-cholinergen Rezeptorblocker, hemmt aber im Gegensatz zu Atropin, dem bekanntesten Vertreter dieser Gruppe, die Aktivität der cholinergen Rezeptoren von Herz, Augen, Speicheldrüsen und anderen Organen nicht und wirkt sich nur auf die Magenschleimhaut aus, die verursacht produzieren weniger Salzsäure und Pepsinogen;

Buscopan Das Medikament hat eine blockierende Wirkung auf die M-cholinergen Rezeptoren von Magen, Nieren und Gallenblasen und wirkt auch krampflösend. Buscopan lindert Krämpfe der glatten Muskulatur und verringert geringfügig die Sekretion von Magensaft, wodurch der Zustand von Patienten mit Magengeschwüren symptomatisch gelindert werden kann.

Platifillin. Blockiert die M-cholinergen Rezeptoren der inneren Organe und das Auge ist etwa 8-mal schwächer als Atropin, und blockiert in gewissem Maße auch die H-cholinergen Rezeptoren. Gewinnt Atropin aufgrund der Tatsache, dass es selten Tachykardie verursacht. Platifillin hat eine spasmolytische Wirkung auf die Wände des Magens und des Darms, erweitert die Blutgefäße und senkt den Blutdruck.

Metacin. Bezieht sich auch auf weichere Blocker von M-cholinergen Rezeptoren als Atropin. Gut reduziert den Ton der Gallenblase und lindert Krämpfe und Schmerzen im Magen, unterdrückt die Sekretion von Magensaft, Schweiß, Speichel, normalisiert den Blutdruck. Weniger häufig als Atropin verursacht es unerwünschte Herzfrequenzrhythmen, Pupillenerweiterungen und erhöhten Augeninnendruck.

Etpenal. Beide Arten von cholinergen Rezeptorblockern - "H" und "M". Ein wirksames Lokalanästhetikum, das sowohl das zentrale als auch das periphere Nervensystem positiv beeinflusst. Etpenal wird zur symptomatischen Behandlung von Magengeschwüren sowie von Asthma bronchiale und Parkinson angewendet, da es Krämpfe lindert und das Zittern verringert.

Antazida:

Almagel. Ein adsorbierendes, umhüllendes und analgetisches Medikament, das allen Geschwüren bekannt ist. Almagel schützt die Magenschleimhaut vor den schädlichen Wirkungen von überschüssiger Salzsäure und Pepsin, absorbiert giftige Abfallprodukte von Bakterien und stört die Aufnahme von Phosphaten. Daher behandelt es kein Magengeschwür, sondern lindert seine schmerzhaften Symptome und verringert den durch den Entzündungsprozess verursachten Schaden für den gesamten Körper des Patienten.

Maalox. Antacidumpräparat auf Basis von Magnesium- und Aluminiumhydroxiden. Maalox reagiert mit Salzsäure und neutralisiert seinen Überschuss. Auch hier findet keine ausgleichende Sekretion statt. Dieses Medikament normalisiert den pH-Wert und schützt die Magenschleimhaut, beseitigt jedoch wie Almagel nicht die eigentliche Ursache des Magengeschwürs.

Gastal. Ein weiter entwickeltes kombiniertes Antacidum, das neben Magnesium und Aluminiumhydroxiden auch Magnesiumcarbonat enthält. Unmittelbar nach der Einnahme kann der physiologisch normale pH-Wert des Magens aufgrund der Neutralisation von überschüssiger Salzsäure für zwei Stunden künstlich aufrechterhalten werden. Ein Magengeschwür heilt nicht, sondern erspart Schmerzen und Sodbrennen.

Phosphalugel. Antacidumpräparat auf Aluminiumphosphatbasis. Es hat eine ausgeprägtere und länger anhaltende Wirkung als die oben genannten Medikamente des gleichen Typs. Phosphalugel neutralisiert nicht nur überschüssige Salzsäure, sondern hemmt auch die Aktivität des Enzyms Pepsin. Es umhüllt zuverlässig die Wände des Magens und bildet eine Schutzbarriere für Reizstoffe, hat jedoch keine zerstörerische Wirkung auf Helicobacterium und kann daher nur zur symptomatischen Linderung des Zustands von Patienten mit Ulkuskrankheit verwendet werden.

Natriumbicarbonat. Backpulver ist die einfachste und kostengünstigste Antazida. Eine Lösung mit Soda lindert Sodbrennen und Magenschmerzen bei Gastritis und Geschwüren und wird auch zur Bekämpfung von Azidose angewendet, die durch eine allgemeine Intoxikation des Körpers oder Diabetes verursacht wird.

Antiemetika:

Motilium. Der Wirkstoff - Domperidon - das Gegenteil von Dopamin. Das Medikament blockiert die Aktivität von Dopaminrezeptoren und erhöht den Tonus des unteren Ösophagussphinkters, beschleunigt die Bewegung von Nahrungsmitteln durch den Verdauungstrakt, stimuliert die Beweglichkeit von Magen und Darm. Motilium hat keinen Einfluss auf die Sekretion von Magensaft, es lindert lediglich Übelkeit und Erbrechen bei Gastritis und Magengeschwüren.

Zeercal. Das Medikament, das die Übertragung von Nervenimpulsen durch die viszeralen Kanäle von den Dopaminrezeptoren zum Erbrechungszentrum im Gehirn verhindert, die Darmmotilität stimuliert, den Tonus des unteren Ösophagussphinkters erhöht und die kräftige Bewegung der Nahrung durch den Verdauungstrakt fördert. Selbst wenn objektive Gründe für Erbrechen vorliegen, kann dies vermieden werden.

Metoclopramid. Das Medikament blockiert Dopamin- und Serotoninrezeptoren, wodurch es nicht nur möglich ist, die Anfälle von Erbrechen zu stoppen, sondern auch den Schluckauf zu stoppen und Durchfall zu vermeiden, was ein Nebeneffekt von zu schnellem Essen sein kann, das sich vom Magen zum Rektum bewegt. Metoclopramid hat keinen Einfluss auf die sekretorischen Funktionen, es gibt jedoch noch keine hinreichend fundierte medizinische Meinung, dass dieses Medikament die Heilung eines Magengeschwürs fördert.

Krampflösend:

Halidor Wirkstoff - Bensiclare - myotropes Antispasmodikum, Kalziumkanalblocker, Serotoninrezeptoren und sympathische Ganglien. Lindert perfekt Krämpfe der Blutgefäße und glatte Muskeln, erhöht die Elastizität der roten Blutkörperchen, senkt den Blutdruck, kann aber die Herzfrequenz leicht erhöhen. Halidor in hohen Dosen gilt als Beruhigungsmittel. Im Falle eines Magengeschwürs wird es als Analgetikum angezeigt;

Dibazol. Myotropes krampflösendes Benzimidazolderivat. Es wirkt glättend auf die Muskeln der inneren Organe, Blutgefäße und Kapillaren, normalisiert den Blutdruck, erweitert die Blutgefäße des Gehirns und beschleunigt die Übertragung von Nervenimpulsen zwischen den Synapsen. Lindert perfekt Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, wirkt aber nur für kurze Zeit. Daher werden bei der Behandlung von Magengeschwüren in der Regel fortgeschrittenere und modernere Antispasmodika verschrieben.

Papaverin. Calciumkanalblocker, myotrope krampflösende weiche Wirkung. Erweitert die Blutgefäße und Kapillaren, senkt den Blutdruck und den Tonus der glatten Muskulatur, lindert gut die durch Muskelkrämpfe verursachten Schmerzen im Bereich der inneren Organe, wirkt sich jedoch nicht lange und nicht ausreichend auf das parasympathische Nervensystem aus, um starke Schmerzen während eines Magengeschwürs zu vermeiden. Daher wird Papaverin derzeit nicht als zuverlässiges Anästhetikum angesehen.

Aber Shpa. Das beliebteste krampflösende Mittel. Der Wirkstoff Drotaverin ist in seiner Struktur und pharmakologischen Wirkung dem Papaverin sehr ähnlich, wirkt jedoch ausgeprägter und kontinuierlicher. But-Shpa verhindert das Eindringen von Kalziummolekülen in glatte Muskelzellen und beseitigt dadurch Schmerzen bei Migräne, wiederkehrenden weiblichen Beschwerden und Magengeschwüren. Der Anwendungsbereich von No-Shpy ist sehr breit und genau dieses myotrope Antispasmodikum wird in Fällen verschrieben, in denen Holinoblocker aus irgendeinem Grund kontraindiziert sind, die zur Linderung von Schmerzen besser sind, aber nicht für jeden geeignet sind.

Ganglioblocker:

Benzogeksony. Es hemmt die Weiterleitung von Impulsen zwischen den Ganglien (große Nervenganglien) des sympathischen und parasympathischen Nervensystems und hemmt auch die Aktivität aller endokrinen Drüsen, einschließlich der Schleimhaut des Magens, der Nebennierenrinde und der Bauchspeicheldrüse. Benzohexonium wird zur symptomatischen Behandlung von Magengeschwüren, Cholezystitis, Asthma, Gallensteinen und vielen anderen Krankheiten eingesetzt.

Dimecolin. Perfekteres Analogon von benzogeksoniya. Aufgrund der Blockade der Nervenimpulse zwischen den Ganglien hat es eine ausgeprägte krampflösende Wirkung auf die Gefäße, Muskeln und inneren Organe. Daher wird es erfolgreich zur Linderung von akuten Schmerzattacken bei Ulkuskrankheiten, Pankreatitis, Hepatitis, Leberzirrhose, Cholezystitis und Gallensteinerkrankungen eingesetzt. Manchmal wird Dimecolin Patienten mit anhaltender arterieller Hypertonie verschrieben.

Camfony Quartäre Ammoniumverbindung. Gut reduziert den Druck, reduziert den Tonus der Herzkranzgefäße und peripheren Blutgefäße, glättet die Muskeln der inneren Organe. Kamfony wird, wie alle Ganglioblocker, zur symptomatischen Linderung des Zustands von Patienten mit Magengeschwüren eingesetzt. Außerdem wird das Medikament manchmal Bluthochdruckpatienten und Patienten mit Obliterating Endarteritis verschrieben.

Quateron. Monoquaternäre Ammoniumverbindung. Es ist besser, die Weiterleitung von Nervenimpulsen zwischen den Ganglien des parasympathischen Nervensystems zu hemmen als die des sympathischen, daher wird es speziell zur Schmerzlinderung bei Geschwüren und Patienten mit spezifischer Kolitis eingesetzt. Quateron erweitert die Herzkranzgefäße nur geringfügig, weshalb es selten als blutdrucksenkendes Medikament verschrieben wird.

Temekhin. Beeinträchtigt die Übertragung von Nervenimpulsen von präganglionären zu postganglionären vegetativen Fasern und lindert so effektiv Muskelkrämpfe und erweitert Blutgefäße. Temekhin wirkt sich günstig auf Arteriolen aus. Daher ist es bei anhaltender arterieller Hypertonie und Angina pectoris von Bedeutung. Bei Patienten mit Magengeschwüren wird es verschrieben, um die Hypersekretion von Magensaft zu verringern und Schmerzen durch spastische Erscheinungen zu lindern.

Artikel Autor: Gorshenina Elena Ivanovna | Gastroenterologe

Ausbildung: An der Russischen Staatlichen Medizinischen Universität wurde ein Diplom in der Fachrichtung „Medizin“ verliehen. N. I. Pirogov (2005). Postgraduate Studies in Gastroenterology - pädagogisches und wissenschaftliches medizinisches Zentrum.

http://www.ayzdorov.ru/lechenie_yazvi_lekarstva.php

Liste der besten Medikamente gegen Magengeschwüre

Medizinische Untersuchungen haben ergeben, dass das pathogene Helicobacter-Antigen die Hauptursache für Magengeschwüre ist. Der Mikroorganismus gehört zur Klasse der parasitären Bakterien, die gegen saure Mikroflora resistent sind und im Magenbereich des Körpers leben - an den Schleimhäuten seiner Wände. Daher ist die Hauptaufgabe bei der Behandlung von Magengeschwüren die Zerstörung von Helicobacter und die Beseitigung von Entzündungsprozessen im Verdauungstrakt mit Arzneimitteln aus der entsprechenden Serie.

Bei einer Person mit einer gesunden GIT-Mikroflora kann ein schädlicher Mikroorganismus vorhanden sein, jedoch in einzelnen Werten. Es ist passiv und harmlos, wenn es keine Probleme mit dem Verdauungstrakt gibt. Wenn in einem bestimmten Organ, unter dem der Magen zu leiden beginnt, Pathogenese vorliegt, tritt Helicobacter in eine Phase des aktiven Lebens ein. Daraus folgt, dass eine therapeutische Technik für Magengeschwüre ein umfassender und kompetenter Ansatz ist, der alle gleichzeitigen Beschwerden des Patienten berücksichtigen sollte, die zur Vermehrung von Bakterien und zur Entwicklung eines Entzündungsherdes in der Höhle des führenden Verdauungsorgans beitragen könnten.

Die richtige Behandlung der ulzerativen Pathologie erfolgt nach folgendem Schema:

  • die Ernennung des Patienten mehrere Arten von Medikamenten, basierend auf individuellen Merkmalen;
  • Vorbereitung einer therapeutischen Diät mit einem strengen Schema und Lebensmittelbeschränkungen;
  • die Beseitigung schädlicher Gewohnheiten, die Umsetzung der Kontrolle über seinen eigenen psycho-emotionalen Zustand durch den Patienten durch Selbstorganisation oder Beruhigungsmittel;
  • Überweisung des Patienten zur Behandlung an spezialisierte Organisationen vom Typ Sanatorium;
  • den Termin der Operation, wenn ein dringender Bedarf besteht.

In der gastroenterologischen Praxis mit 3 Haupttypen von Arzneimitteln:

  • Medikamente mit aktiver antibiotischer Zusammensetzung;
  • Histamin-H2-Rezeptor-Antagonisten;
  • Protonenpumpenhemmer.

Zur Hauptbehandlung, einschließlich der Pflichtmedikamente, werden folgende Hilfsmittel verschrieben:

  • gastroprotektive Medikamente;
  • regenerierte Medikamente;
  • Anabolika;
  • cholinerge Mittel;
  • Antazida-Medikamente;
  • antiemetische Medikamente;
  • krampflösende Medikamente;
  • Mittel zur Erhöhung der Immunität;
  • Vitaminformulierungen.

Therapieschema für Magengeschwüre

Die Behandlung von Magengeschwüren erfolgt in zwei aufeinanderfolgenden Stadien. Zunächst wird dem Patienten empfohlen, sieben Tage lang zwei antimikrobielle Wirkstoffe einzunehmen, gegen die Helicobacter empfindlich ist, nämlich Antibiotika. Zusätzlich wird einer der Protonenpumpenhemmer verschrieben. Am häufigsten wird das medizinische Arsenal in diesem Stadium, wenn die Pathologie durch das pathogene Antigen Helicobacter ausgelöst wird, durch solche Arten von Arzneimitteln dargestellt, wie:

  • Erythromycin (Antibiotikum);
  • Klacid (Antibiotikum);
  • Pariet oder Omeprazol (PN-Hemmer).

Die Fortsetzung der Therapie ist angebracht, wenn die Tests des Patienten immer noch auf das Vorhandensein von Bakterien hinweisen. In diesem Fall müssen Sie die Behandlung um 2 Wochen verlängern und mit bestimmten Arzneimitteln ergänzen. Zu diesem Zeitpunkt bleiben die Verwendung von zwei Antibiotika und die Aufnahme eines Protonenpumpenblockers unverändert. Zusätzlich zur bestehenden Therapie werden folgende Medikamente verschrieben:

  • Sucralfate oder Venter (Wismutpräparate);
  • Famotidin oder Ranitidin (Histamin-H2-Antagonisten).

In jedem Stadium ist es ratsam, die Basistherapie mit solchen Instrumenten zu kombinieren, die die schnelle Heilung des Gewebes, die Wiederherstellung und den Schutz der Schleimhaut, die Linderung des Schmerzsyndroms im Magenbereich, die Beseitigung von Verdauungsstörungen - Beseitigung von Erbrechen, Aufstoßen, Sodbrennen und anderen klinischen Symptomen - fördern.

Sehr nützlich bei der Behandlung von Ulkuskrankheiten werden Rezepte aus gängigen Quellen sein, beispielsweise die Behandlung mit Abkochung von Heilkräutern, Aufgüssen und Saft von Heilpflanzen. Wirksam gegen die Krankheit der gewöhnlichen Zimmerblüte: Agave (Aloe) sowie bekannte Pflanzen wie Kamille, Johanniskraut, Ringelblume, süßer Klee und Brennnessel.

Bevor Sie mit der Einnahme eines Volksarzneimittels oder Arzneimittels beginnen, ist es äußerst wichtig, Ihre Absichten mit einem Arzt zu besprechen. Jedes Medikament und Heilkraut hat bestimmte Gegenanzeigen, Nebenwirkungen. Eine unabhängige und unkontrollierte Behandlung kann Ihre eigene Gesundheit ernsthaft schädigen, indem sie den Verlauf der ulzerativen Pathologie verschlechtert.

Bei Magengeschwüren leidet nicht nur das Verdauungssystem, sondern der gesamte Körper unter einer erheblichen Vergiftung und einer Abnahme der Immunfunktionen. Adsorbentien helfen, mit Toxinen umzugehen, und Vitaminkomplexe helfen, das Immunsystem zu stärken. Die Auswahl und der Zweck derartiger Mittel liegt in der Kompetenz des Gastroenterologen, weshalb diesen bei Bedarf die erforderlichen Sorbentien und organischen Verbindungen empfohlen werden.

In Bezug auf akute Anfälle von Ulkuskrankheiten werden sie nur unter stationären Bedingungen unter strenger Aufsicht des medizinischen Personals behandelt. Um die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen (Perforation, Blutung, Penetration usw.) zu verhindern, muss eine Person im Krankenhaus eine vollständige Reihe von therapeutischen Maßnahmen durchlaufen. Fehlende Therapie oder Versuche des Analphabetismus, sich selbst zu erholen, führen immer zu einem ungünstigen Verlauf von Entzündungsprozessen im Magen.

Liste der wesentlichen Medikamente gegen Magengeschwüre

Ulkuskrankheit ist immer begleitet von einer Veränderung der Mikroflora des Organs, einer Zunahme des Säuregehalts, einer Zunahme des Helicobacter-Antigens, einer Entzündung der Magenwände, der Bildung von Ulzerationen, dyspeptischen Störungen und schmerzhaften Empfindungen. Daraus folgt, dass die Liste der Medikamente zur Bekämpfung von inneren Läsionen und äußeren klinischen Symptomen ziemlich breit ist. Es umfasst viele Arten von Arzneimitteln mit unterschiedlichen pharmakologischen Wirkungen. Überlegen Sie, welche Arzneimittel zu einer bestimmten Arzneimittelgruppe gehören, und untersuchen Sie auch die Hauptmerkmale von Arzneimitteln gegen Geschwüre.

Antibiotika

  1. Erythromycin. Dieses Tool gehört zur Gruppe der Penicilline. Die Hauptwirkung von Erythromycin ist die Schaffung einer bakteriziden Wirkung. Der im Magen lebende Erreger ist im Gegensatz zur Hauptzahl der bekannten Bakterien auch bei hohem Säuregehalt vital. Erythromycin enthält in seiner Zusammensetzung einen biologischen Wirkstoff, gegen den eine Infektion mit Helicobacter pylori überempfindlich ist. Bei Magengeschwüren wird dieses Medikament am häufigsten von Ärzten verschrieben, wenn Helicobacter pylori zur Entwicklung der Pathogenese beigetragen hat. In der Regel in der ersten Woche der akuten Manifestationen der Krankheit ernannt.
  2. Klacid Ein weiteres Medikament aus einer Vielzahl von Penicillin. Im Vergleich zu seiner verwandten Zusammensetzung von Erythromycin wird es als wirksameres Instrument angesehen. Klacid hat eine verlängerte therapeutische Wirkung. Dieses Arzneimittel wirkt wie das vorherige aktiv auf die gramnegativen Bakterien aus der Helicobacter-pylori-Klassifikation und tötet die pathogene Infektion ab. Verwenden Sie das Gerät nicht für Kinder, stillende Mütter, schwangere Frauen und Menschen mit schweren Erkrankungen der Nieren und der Leber. Daher sollte die Ernennung der Rezeption und die Festlegung der Dosierung von einem Spezialisten durchgeführt werden
  3. Tetracyclin. Das Medikament gehört zur Gruppe der Antibiotika mit einem breiten Spektrum an antimikrobiellen Wirkungen. Der Mechanismus der aktiven Wirkung ist die Unterdrückung der Proteinbiosynthese auf den Ribosomen von Helicobacter-Pylum-Zellen, die keine Chance auf eine Pathogeninfektion für das Fortbestehen und die Fortpflanzung bietet. Tetracycline weisen eine Reihe von Kontraindikationen auf, darunter Schwangerschaft, Kindheit (bis zu 8 Jahren), Leukopenie und Penicillinallergie. Bei der Anwendung des Arzneimittels können Nebenwirkungen in Form von Durchfall, Verstopfung, Glossitis, Ösophagitis usw. auftreten. In diesem Zusammenhang ist es äußerst gefährlich, Tetracyclin zu trinken, ohne einen Gastroenterologen zu empfehlen.
  4. Metromedazol. Das Medikament wird zur antibakteriellen Therapie als eines der Hauptinstrumente bei Magengeschwüren eingesetzt. Metromedazol wirkt gegen ein Helicoid, Helicobacter, parasitär in der Magenhöhle. Die medizinische Zusammensetzung zerstört die Haupt-DNA-Komponente der Chromosomen pathogener Mikroorganismen, wodurch die Vermehrung von Antigenen verhindert wird. Wie bei allen Arzneimitteln aus der Penicillin-Gruppe weist dieses Medikament Kontraindikationen auf - Schwangerschaft, schwerwiegende Erkrankungen der Nieren und der Leber, niedriger Gehalt an weißen Blutkörperchen im Blut.

Histamin-H2-Rezeptor-Antagonisten

  1. Famotidin.Der Wirkstoff des Arzneimittels wirkt, wenn er in das Blut freigesetzt wird, auf bestimmte Zellen, wodurch die übermäßige Produktion von Histamin aufhört. Es ist bekannt, dass eine große Ansammlung dieser Substanz zu einer Funktionsstörung der Magendrüsen führt, die Salzsäure synthetisieren. Daher wird dank dieses Arzneimittels die aktive Freisetzung von Histamin blockiert und die verstärkte Arbeit der H2-Rezeptoren in der Magenhöhle gehemmt. Es kommt also zu einer Abnahme des Säuregehalts in der Schleimhaut.
  2. Roxatidin. Aufgrund der aktiven Komponente von Roxatidin werden Histamin-H2-Rezeptoren unterdrückt und die Produktion von Chlorwasserstoff durch Magenzellen wird verringert. Das Medikament wird häufig zur Behandlung und Vorbeugung von ulzerativen Erkrankungen des Verdauungstrakts eingesetzt. Vor der Einnahme muss eine gastroenterologische Diagnostik durchgeführt werden, um das Vorhandensein von Onkologie im Magen-Darm-Trakt auszuschließen.
  3. Zinamet. Das Antihistaminikum wirkt als Inhibitor des Metabolismus von Histamin und proteolytischen Enzymen. Im Vergleich zu verwandten Medikamenten ist das Medikament ein billiges, aber nicht weniger starkes pharmakologisches Medikament. Zinamet reduziert die Konzentration von Salzsäure, reduziert die Produktion von Magen-Drüsen der Verdauungsflüssigkeit, stellt die Schleimhaut wieder her, ist an der Regeneration der betroffenen Gewebe beteiligt. Es wird verschrieben bei ulzerativen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, beim Acid-Aspiration-Syndrom, beim Ösophagus-Reflux und bei verschiedenen Verletzungen der Mageninnenhaut.
  4. Nizatidin. Es wird zur Behandlung und Vorbeugung von Magen-Darm-Erkrankungen, insbesondere von Geschwüren, sowie zur Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems, die durch Blutungen und Reflux kompliziert werden, empfohlen. Das Medikament hat eine hemmende Wirkung auf die aktive Freisetzung von Histamin, die Synthese von Pepsinenzymen, was wiederum die Produktion von Salzsäure verringert. In der gastroenterologischen Praxis wird es als einer der obligaten Antagonisten des H2-Rezeptor-Histamins eingesetzt.
  5. Ranitidin. Die hochaktive biologische Zusammensetzung des Arzneimittels ermöglicht es, den Säuregehalt in der Magenhöhle durch Unterdrückung der Funktion von Histaminrezeptoren zu verringern. Darüber hinaus stimuliert der biologische Gehalt von Ranitidin die Produktionsprozesse von Lipidenzymen - Prostaglandinen. Dadurch wird die Durchblutung der Magenschleimhaut angeregt, die aggressive Säurekonzentration im Magensaft neutralisiert, die Abheilung in Erosions- und Ulzerationsbereichen beschleunigt, der Schutzschleim gebildet, die Elastizität der Speiseröhrenwände erhöht und der Magensphinktertonus wiederhergestellt.

Protonenpumpenhemmer

  1. Omeprazol. Durch den gezielten Wirkungsmechanismus der Wirkstoffe des Arzneimittels - antisekretorische Blockade des Wasserstoff-Kalium-Stoffwechsels zwischen den Membranstrukturen der Magenzellen - wird die Unterdrückung der Freisetzung von Salzsäure in die Organhöhle erreicht. Es spielt keine Rolle, dass es als Provokateur die Synthese von Chlorwasserstoff stimuliert - Lebensmittel oder Zwischenprodukte, die den stimulierenden Impuls an die Rezeptoren enzymatischer Zellen weiterleiten.
  2. Pariet Die aktive Komponente dieses Arzneimittels ist Natriumrabeprazol. Diese Substanz dringt schnell in das Schleimhautepithel des Magens ein, so dass die notwendige Hemmwirkung innerhalb von 1 Stunde nach Einnahme der Pariet-Tablette in den Verdauungstrakt eintritt. Die therapeutische Wirkung hält 48-72 Stunden an. Zu den pharmakologischen Eigenschaften gehört neben der Unterdrückung der Protonenpumpe und der Verringerung der HCL-Produktion die aktive Beteiligung der chemischen Zusammensetzung am Kampf gegen das pathogene Helicobacterium. Das Anti-Ulkus-Mittel wird in Form von Tabletten hergestellt und 1 Mal täglich eingenommen, die Aufnahme kann bis zu 2 Mal gesteigert werden, wenn Helicobacter-Parasiten im Magenmilieu vorkommen.
  3. Pantoprazol. Pantoprazol ist in der Stoffzusammensetzung enthalten, die bei Freisetzung salzsäurebildender Lamellenzellen in das saure Medium in den Wirkstoff Sulfenamid umgewandelt wird. In der gegenwärtigen Form interagiert die biologische Zusammensetzung nur mit Belegzellenbildungen, wodurch der Austausch von Wasserstoffionen mit Kaliumionen verhindert wird, so dass Wasserstoff nicht in die Reaktion der Bindung an Chlor eintreten kann. Somit wird der Prozess der Salzsäureproduktion gehemmt. Das Medikament wird in Form von Tabletten und Injektionen angeboten, die einmal täglich angewendet werden.

Gastroprotektiva, Regenerantien, Anabolika

  1. Sucralfat bezieht sich auf die gastroprotektive Arzneimittelreihe mit einer aktiven absorbierenden und einhüllenden Wirkung. Sucralfat gelangt in die extrem saure Umgebung des Magens und reagiert mit einer bestimmten enzymatischen Zusammensetzung, wodurch es zersetzt und in Saccharosesulfat und Aluminium umgewandelt wird. Durch diesen Prozess wird die Veränderung von Proteinmolekülen des Schleims und die Möglichkeit der Anlagerung von Saccharosesulfat an diese bewirkt. Am Ende kommt es zur Bildung eines Schleimfilms, der als zusätzlicher Schutz für geschwüriges Magengewebe vor Säureangriffen dient. Bei normaler pH-Zusammensetzung des Magens ist Sucralfat inaktiv.
  2. Solcoseryl-Lösung wird zur Behandlung vieler Pathologien verwendet, die mit schwerwiegenden Läsionen der Epithelstrukturen von Organen, einschließlich des Magens, verbunden sind. Die aktive Zusammensetzung des Produkts ist ein Serumextrakt, der aus dem Blut junger Kälber gewonnen wird. Ähnlich bedeutet Solcoserylu - das Actovegin, Beide Medikamente wirken identisch. Mit Ulkuskrankheit als wirksames Wundheilmittel auftragen. Solcoseryl erhöht die Durchblutung im Gefäßnetz der Schleimhaut, fördert die schnelle Regeneration der durch Geschwüre oder Erosionen geschädigten Wände der Magenhöhle. Darüber hinaus, Patienten nach der Verwendung dieses Arzneimittels beachten, dass Solcoseryl nicht nur den Magen-Darm-Trakt geholfen, sondern auch dazu beigetragen, den Allgemeinzustand zu verbessern. So verschwanden Schlaflosigkeit und Migräne bei Menschen, das psycho-emotionale Gleichgewicht wurde wiederhergestellt, die Vitalität des Körpers wurde gesteigert.
  3. Misoprostol-Tabletten sind ein analoger Ersatz für Prostaglandinhormone E mit Einfach- und Doppelbindungen. Solche Arten von Lipidsubstanzen, die in den Magen gelangen, die Immunzellen des Körpers wiederherstellen, die normale Produktion von Schutzschleim kontrollieren, die Blutversorgung in den Kapillarstrukturen der Schleimhaut erhöhen, eine übermäßige Produktion von Chlorwasserstoff verhindern. Durch die Einwirkung von aktiven hormonähnlichen Bestandteilen wird das Entzündungszentrum aus dem inneren Schleimhautepithel des Magens entfernt und die Regeneration von ulzerierten Geweben beschleunigt.
  4. Bismutsubcitrat. Das Medikament ist in der gastroenterologischen Praxis weit verbreitet, da es das beste Medikament zur Senkung des Säureindex in der Magenhöhle ist. Der Wirkstoff, der Bestandteil des Arzneimittels ist, greift die Kolonien von Helicobacter stark an, bildet bei Wunden mit Geschwüren eine Schutzmembran in Form eines Schleimfilms, verstärkt den zytoprotektiven Schutz und stimuliert die Produktion von E-Prostaglandin. Wismutsubcitrat, das Epithelisierungsprozesse forciert, schützt den Körper vor der Aggression von sauren Reizen.
  5. Romazulanische Lösung. Der Hauptbestandteil der Droge ist ein natürlicher Extrakt der medizinischen Kamille. Pflanzliche Heilmittel sind sowohl für den internen Gebrauch als auch für lokale Verfahren vorgesehen. Bei Magenerkrankungen, die von Entzündungen und Schleimhautläsionen begleitet werden, wird Romazulan im Inneren nicht in seiner reinen Form, sondern in Wasser verdünnt angewendet. Kamillenextrakt wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden des Patienten aus: Es beseitigt dyspeptische Störungen, lindert Magenschmerzen und Entzündungen und beschleunigt die Heilung von Geschwüren.
  6. Methylarucil-Tabletten - ein gängiges Mittel, das den Wirkstoff Methylarucil enthält, der anabol und regenerierend wirkt. Das Medikament stimuliert die Schutzfunktionen des Immunsystems, beseitigt den Entzündungsherd im Magen, fördert die schnelle Heilung auch tiefer Wunden mit Geschwüren, fördert die Teilung und Bildung neuer Zellen in den Schleimstrukturen des Magen-Darm-Trakts.

Cholinergika und Antazida

Cholinergika

Arzneimittel der Gruppe der Cholinolytika umfassen Arzneimittel, die die Wirkung des parasympathischen Nervensystems auf die Sekretionszellen innerer Organe blockieren, die für die Produktion spezifischer biologisch aktiver Substanzen verantwortlich sind. Cholinolytika, auch M- und H-holinoblokatorami genannt, werden bei Magengeschwüren eingesetzt, um die Synthese von Verdauungssäften zu reduzieren, sowie als krampflösendes Mittel.

Inhibitoren von Acetylcholinrezeptoren können verschiedene Störungen verursachen, beispielsweise die Schwere des Sinnesorgans beeinträchtigen, eine Person in einen Bewusstseinszustand versetzen und verschiedene Halluzinationen hervorrufen, Herzklopfen, Schwäche, Schwindel usw. verursachen Doktor Am häufigsten werden dem Patienten die folgenden Medikamente verschrieben:

  • Gastroceptin-Tabletten oder -Lösung;
  • Hyoscin-Butylbromid- oder Buscopan-Tabletten;
  • Platyfillin-Injektionslösung;
  • Quateron-Tabletten oder Pentamin-Injektionen;
  • Atropinsulfat (Lösung d / i);
  • Benzogeksony (Lösung d / i);
  • Dimekoloniya-Iodid (Dimekolin);
  • Temechin Tabletten;
  • Tabletten Metociniumiodid (Metacin);
  • Cyclodol-Tabletten;
  • Etpenal in Lösung oder Tabletten.

Antacida-Medikamente werden zur Behandlung von säurebedingten Erkrankungen angewendet, die durch eine abnormale Sekretion von Magensaft mit einem extrem hohen Chlorwasserstoffwert gekennzeichnet sind. Die Hauptaufgabe von Antazida besteht darin, ätzende Salzsäure zu „löschen“, ihre Konzentration in der Organhöhle zu verringern und eine Schutzbarriere in Form eines Schleimfilms an den Innenwänden des Organs zu bilden. Die Zusammensetzung moderner Werkzeuge, die eine Reihe von Antazida darstellen, umfasst Oxide, Pyroxide, Hydroxide und Salze von Elementen wie Magnesium, Aluminium, Calcium und Wismut.

Antazida werden in Kombination mit den grundlegenden Mitteln zur Behandlung von Magengeschwüren verwendet. Sie tragen dazu bei, die negativen Auswirkungen des Antibiotikums auf die Magen-Darm-Mikroflora zu verringern, indem sie die inneren Oberflächen von Magen und Darm mit einer Schutzschicht umgeben. Wenn die Magenentzündungen mild sind und die klinischen Symptome (Aufstoßen, Sodbrennen, Gas usw.) nicht schwerwiegend sind, kann Antazida ohne ärztliche Empfehlung eingenommen werden. In der Regel verursachen diese Mittel keine nachteiligen Auswirkungen auf den Körper. Die bekanntesten und wirksamsten Antazida-Medikamente:

  • Gastaltabletten;
  • Almagel in Suspension;
  • De Nol Tabletten;
  • Phosphalugel;
  • Adiflux (Kautabletten);
  • Alumag in Suspension, Tabletten;
  • Maalox in Suspension, Kautabletten.

Antiemetika

Medikamente aus dieser Kategorie werden häufig Patienten verschrieben, bei denen die Pathologie von qualvollen dyspeptischen Störungen begleitet wird. Ihre Wirkung zielt darauf ab, die Arbeit des Verdauungstrakts zu stabilisieren und unangenehme Symptome - Erbrechen, Übelkeit, Blähungen, Heben, Aufstoßen, Sodbrennen usw. - zu beseitigen. Dank solcher Medikamente normalisiert sich der Tonus des Ösophagussphinkters, die Magenwände werden elastisch, die Motilität des Magen-Darm-Abschnitts wird wiederhergestellt, was dem Patienten hilft, die dyspeptische Pathogenese loszuwerden.

Es wird anerkannt, dass die wirksamsten Arzneimittel, die zur Errichtung der Funktionen des Verdauungstrakts beitragen, drei wirksame Antiemetika in Betracht ziehen:

  • Motilium Pillen - Bietet schnelle Linderung von Übelkeit, Würgen, Sodbrennen, Schweregefühl im Magen, Aerophagie und Koliken.
  • Metoclopramid in Tabletten oder Lösung - beseitigt Erbrechen und Durchfall, verbessert den Stoffwechsel und die Peristaltik im Magen-Darm-Trakt, erhöht den Tonus des Ösophagusrings, hilft der Nahrung leichter zu verdauen und zu assimilieren;
  • Cerucala Lösung oder Tabletten - die Erregung des viszeralen Nervensystems schwächen und die Übertragung von Impulsen vom Pylorus des Magens auf die Teile des Gehirns verhindern, die für das Auftreten von Übelkeit und Würgen verantwortlich sind.

Die oben genannten Medikamente haben Kontraindikationen, von denen einige Perforationen der Magen- oder Darmwände, Blutungen von Wunden mit Geschwüren, frühes Gestationsalter und Darmverschlusssyndrom sind. Einige Arzneimittel, beispielsweise Zerakal, können die Entwicklung von Nebenwirkungen hervorrufen - Panikattacke, Schwindel, Kopfschmerzen, Tachykardie und Blutdruckstörung (Verringerung oder Erhöhung), neurologische Störungen (Zuckungen und Krämpfe der Gesichtsmuskeln) usw. Daher unkontrollierte Einnahme von Antiemetika Experten sind nicht erlaubt.

Krampflösend

Ein Magengeschwür wird immer von schmerzhaften Empfindungen begleitet, die durch Krämpfe der glatten Muskeln des Verdauungstrakts verursacht werden. Der Schmerz ist oft zu stark, was den Patienten buchstäblich von unerträglichen Krämpfen abhält. Eine Verträglichkeit des Schmerzsyndroms ist natürlich nicht erforderlich, wenn seine Entstehung genau mit Ulkuskrankheiten in Zusammenhang steht. Zur schnellen Linderung schmerzhafter Symptome werden bekannte krampflösende Medikamente eingesetzt als:

  • No-Spa (Tabletten);
  • Spasmalgon (in Lösung oder Tabletten);
  • Dibazol (Lösung d / i);
  • Papaverin (Lösung, Zäpfchen, Tabletten);
  • Bentsiklana Fumarat oder Halidor Tabletten;
  • Baralgin (Lösung zur intramuskulären Verabreichung, Tabletten);
  • Ditsetel (Tabletten);
  • Sparex (Kapseln).

Ohne Bestätigung der Diagnose wird die Einnahme von Betäubungsmitteln nicht empfohlen, da Schmerzen im Bereich der Magenlokalisation oder im Bauchbereich häufig auf das Vorliegen lebensbedrohlicher Erkrankungen wie Krebs, schwerer Herzkrankheit, akuter Blinddarmentzündung, Salmonellose, Bauchfellentzündung und anderer schwerer Erkrankungen hinweisen. Daher muss bei anhaltenden Bauchschmerzen anderer Art so bald wie möglich eine vollständige Untersuchung durchgeführt werden, um eine Verletzung der inneren Organe rechtzeitig zu erkennen und das Fortschreiten des pathogenen Prozesses zu stoppen.

Autor: Gastroenterologe Afanasyeva Galina Ivanovna

http://simptom.info/zhkt/lekarstva-ot-yazvy-zheludka

Welche Medikamente für Magengeschwüre zu nehmen

Die medikamentöse Therapie von Magengeschwüren gilt als der Hauptweg, der zur Remission führen kann. Volksheilmittel sind in Bezug auf die Wirksamkeit und Effizienz der therapeutischen Behandlung eines Geschwürs erheblich schlechter.

Es ist wichtig zu wissen, dass Selbstmedikation schwerwiegende Folgen haben kann: Perforation, Blutung, Onkologie und Tod. Ein Geschwür wird nur dann erfolgreich behandelt, wenn kombinierte Arzneimittelgruppen verwendet werden, die von einem Gastroenterologen und einem Therapeuten verschrieben werden.

Indikationen und Gegenanzeigen

Die Behandlung von Magengeschwüren ist ein wichtiger Prozess, der einen verantwortungsvollen Ansatz erfordert. Alle Medikamente gegen Geschwüre sollten abholen, einen Arzt verschreiben. Für die Behandlung von Ulkuskrankheiten mit Hilfe von Tabletten gibt es bestimmte Indikationen und Verbote. Sie müssen die Vorschriften Ihres Arztes genau befolgen.

In den folgenden Situationen müssen Tabletten gegen Magengeschwüre und andere Arzneimittel eingenommen werden:

  • wenn es eine Verschlimmerung des Geschwürs gibt;
  • in chronischer Form der Krankheit;
  • Diät-Therapie gibt kein positives Ergebnis;
  • das Geschwür schreitet voran;
  • Niederlage des Zwölffingerdarms, Magen;
  • Magengeschwürprophylaxe wird durchgeführt;
  • herrscht starkes Schmerzsyndrom;
  • innere Blutung hat sich geöffnet.

Darüber hinaus gibt es einige Kontraindikationen für die medizinische Behandlung von Geschwüren. Medikamente gegen Geschwüre dürfen in folgenden Fällen nicht eingenommen werden:

  • während der Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Verschlimmerung mit starken Blutungen;
  • Allergien gegen bestimmte Medikamente;
  • Kinder unter zwölf Jahren;
  • das Vorhandensein einer individuellen Intoleranz;
  • systemische infektiöse Pathologie.

Bei Magengeschwüren muss genau bekannt sein, welche Arzneimittel die besten und sichersten sind. Zu diesem Zeitpunkt leidet der gesamte Magen-Darm-Trakt, so dass keine Dysbakteriose auftreten darf.

Die Besonderheiten der komplexen Therapie

Bei der Wahl eines Heilmittels gegen Geschwüre müssen die Ursachen für seine Entwicklung berücksichtigt werden. Die provozierenden Faktoren für das Auftreten von Magengeschwüren können sein:

  • Stress;
  • unausgewogene Ernährung, Fasten oder übermäßiges Essen;
  • assoziierte Krankheiten;
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten;
  • geschwächte Immunität.

Um das beste Behandlungsergebnis zu erzielen, wird ein spezieller Wirkstoffkomplex angeboten. Vergessen Sie nicht, dass als zusätzliche Behandlung von Magengeschwüren, Physiotherapie, richtige Ernährung, gesunde Lebensweise und zuverlässige Volksheilmittel verwendet.

Magengeschwür beinhaltet die folgende kompetente Therapie:

  • Behandlung in einem Sanatorium;
  • bei Bedarf Operation;
  • Diät-Therapie;
  • Komplex von Drogen;
  • Korrektur des psycho-emotionalen Faktors;
  • Raucherentwöhnung, Drogen, alkoholische Getränke.

Im Falle eines Magengeschwürs sollte die Behandlung mit drei Hauptgruppen von Arzneimitteln durchgeführt werden:

  • IPP;
  • Antibiotika;
  • Histaminrezeptorblocker.

Für die Hilfstherapie wird ein Wirkstoffkomplex aus folgenden Gruppen ausgewählt:

  • Antazida, Anabolika;
  • Vitaminpräparate;
  • Immunstimulanzien;
  • Antiemetika;
  • Analgetika und Reparantien;
  • Gastroprotektoren;
  • Antispasmodika und Ganglioblocker;
  • Holinoblocker.

Der behandelnde Arzt verschreibt Mittel, die sich nach der Schwere der Erkrankung, den individuellen Eigenschaften des Körpers und der Schwere der Symptome richten.

Behandlungsschema

Die Krankheit ist einer wirksamen Behandlung zugänglich, wenn wir das Schema von zwei Hauptstadien anwenden. Sie gehen wie folgt vor:

Stufe 1

Dauer - sieben Tage. Während dieser Zeit muss der Patient einen Wirkstoffkomplex einnehmen, der aus zwei Arten von Antibiotika besteht. Am häufigsten ist es Clarithromycin, Metronidazol. Darüber hinaus ist es obligatorisch, Inhibitoren der Protonenpumpe - Lansoprazol - zu bestimmen. Nach Entscheidung des behandelnden Arztes können diese Medikamente gegen Geschwüre durch Analoga ersetzt werden. Die Dosierung wird individuell festgelegt. Die erste Behandlungsstufe zielt darauf ab, Helicobacter Pylori vollständig zu eliminieren. Bei 95% der nach dem vorgeschlagenen Schema behandelten Krankheiten ist es möglich, das Ziel zu erreichen.

Stufe 2

Dauer - vierzehn Tage. Dieses Stadium ist notwendig, wenn nach dem ersten Stadium noch Helicobacter Pylori-Bakterium vorhanden ist. Verwenden Sie zur Bekämpfung ein Tandem aus starken Antibiotika: Tetracyclin mit Metronidazol. Als zusätzliches Mittel bieten sie Wismut, IPP (Rabeprazol), Histaminrezeptorblocker.

Ein Patient, der solche Medikamente einnimmt, sollte Wundheilmittel, Schmerzmittel, entzündungshemmende und krampflösende Medikamente trinken. Sie helfen, Beschwerden, schmerzhafte Symptome und die Genesung zu beschleunigen.

Als Volksheilmittel können Sie Extrakte, Vitamine, Abkochungen und Kräutertees verwenden. Die besten Volksheiler:

  • Sanddornöl;
  • Kartoffel, Kohlsaft;
  • Schatz
  • Milch;
  • Kräuter - Minze, Johanniskraut, Löwenzahn, Kamille und Zitronenmelisse.

Ein Geschwür ist eine Krankheit, die durch verschiedene Indikatoren für den Säuregehalt von Magensekreten gekennzeichnet ist. Sehr oft führt die Krankheit zu schwerwiegenden Komplikationen, so dass die Behandlung obligatorisch ist.

Medikamentenliste

Tabletten zur komplexen Behandlung von Geschwüren werden nur von einem Arzt geschlagen. Selbstmedikation kann zu Komplikationen führen.

Antibiotika

Amoxicillin

Teilsynthetisches Antibiotikum, gehört zur Gruppe der Penicilline. Es zeichnet sich durch eine hervorragende Aggressionsbeständigkeit des Magensaftes aus, es kann zu 93 Prozent resorbiert werden. Verbreitet sich sofort in Flüssigkeiten und Geweben und bedeckt den gesamten Körper des Patienten. Es wird zweimal täglich angewendet.

Metronidazol

Ausgezeichnetes Antiprotozoenmittel, antimikrobielles Medikament, das einen ziemlich großen Wirkungsbereich hat. Behandelt zuverlässige und sehr wirksame Antibiotika. Als synthetisches Analogon eines Arzneimittels wie Azomycin anerkannt. Bei seinem Einfluss wird die Zerstörung von Mikroben, Parasiten beobachtet.

Histaminrezeptorblocker

Nizatidin

Es gehört zu den Blockern der Histamin-III-Rezeptoren. Kann die Produktion von Salzsäure hemmen. Reduziert die erhöhte Aktivität von Pepsin erheblich und hält den pH-Wert ab dem Zeitpunkt der Verwendung gekonnt zwölf Stunden lang normal.

Cimetidin

Kontrolliert perfekt den pH-Wert, hemmt die Produktion von Salzsäure, kommt mit der Aktivität von Pepsin zurecht. Die Kosten sind viel billiger als bei Analoga (Roxatidin, Ranitidin, Famotidin). Die Wirkung des Arzneimittels hält sechs bis acht Stunden an.

Antazida werden für Antiseptika, Adsorption, Beschichtung verwendet. Mit ihrer Hilfe können Sie überschüssige Säure loswerden, die Enzymaktivität im Magen-Darm-Trakt verringern und den Krankheitsverlauf verschlimmern.

Diese Gruppe umfasst die folgenden Medikamente:

  • Suspension Almagel und Maalox;
  • Gastaltabletten;
  • Natriumbicarbonat-Tabletten sowie Phosphalugel.

Reparants verbessern die Regenerationsfunktion des Gastrointestinaltrakts des Patienten signifikant, stellen die Schleimhaut, die Mikrozirkulation und den Trophismus wieder her.

  • Gastrofarm;
  • Solcoseryl;
  • Methyluracil und Retabolil;
  • Actovegin;
  • Aloe-Extrakt.

Die Gruppe der Gastroprotektoren basiert auf Wismut, nämlich Alginsäure. Diese Medikamente helfen, den Entzündungsprozess im Bereich des defekten, gesunden Gewebes zu reduzieren. Es gibt eine geringe bakterizide Wirkung. Hervorragend zur Behandlung, Vorbeugung von Geschwüren.

Folgende Medikamente werden empfohlen:

  • Biogastron;
  • Misoprostol;
  • Sukrafalt;
  • Amigluracil und De-Nol;
  • Solcoseryl.

Bei Magengeschwüren wird De-Nol häufiger verschrieben als andere Medikamente. Nicht für Kinder unter vierzehn Jahren geeignet. Grundsätzlich beträgt die Anwendungsdauer 6 Wochen, vier Kapseln täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Nützliche Artikel zum Thema - welche Medikamente können bei Magenschmerzen eingenommen werden.

Eine Gruppe von Antispasmodika ist ein gutes Schmerzmittel. Weisen Sie eine Kombination verschiedener Antispasmodika zu:

Eine wichtige Rolle spielt das holinoblokatory, das notwendig ist, um die Produktion der Salzsäure, Pepsin, zu verringern. Es gibt eine gute Verlängerung der Wirkung von Antazida.

Antiemetika, die das Übelkeitssymptom lindern, werden sich als nützlich erweisen. Am besten heißt:

Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören: Diät-Therapie, Volksmedizin und vor allem wirksame Medikamente. Dank des richtigen Behandlungsschemas für Magengeschwüre können gute Ergebnisse erzielt werden.

http://vashzhkt.com/yazva/zheludka-tabletki.html

Publikationen Von Pankreatitis