Top 7 nützliche Produkte für den Darm: die üblichen und nicht sehr

Top 7 nützliche Darmprodukte

Experten haben uns seit langem davon überzeugt, dass Schönheit, Wohlbefinden, gute Laune und Gesundheit unseres Darms untrennbar miteinander verbunden sind.

Solange der Darm reibungslos funktioniert und die Funktionen der Absorption nützlicher Elemente und der Freisetzung schädlicher Substanzen aus dem Körper vollständig erfüllt, fühlen wir uns wirklich einfach und wohl. Es ist jedoch notwendig, es mit „schwerem“ fettem Essen zu füllen, da sofort ein Gefühl der Schwere und in einigen Fällen Anzeichen einer Vergiftung auftreten.

Regelmäßige Reinigungsdiäten führen natürlich zu positiven Ergebnissen. Es ist jedoch viel effektiver, sich ständig gesund zu ernähren und gesunde Lebensmittel für den Darm in die tägliche Ernährung aufzunehmen.

Top 7 Produkte für die Darmgesundheit

  1. Cellulose. Das Vorhandensein von so einfachen Nahrungsmitteln wie Haferbrei, Gerste, Buchweizen, Graupen (siehe auch „Wie man Gerstenbrei kocht: von Peter I. bis zum Slow Cooker“), Hirsegrütze, dem bekanntesten Gemüse (Rüben, Gurken, Karotten, Kohl) in der Ernährung, Kürbis), Produkte aus Vollkornmehl, Kleie, verbessern die Darmmotilität erheblich. Raue Ballaststoffe, die so reich an diesen Produkten sind, werden von keinem Darmabschnitt verdaut. Sie übernehmen die Funktion der Reinigung und provozieren gleichzeitig eine aktivere Kontraktion der Darmwände.
  2. Fermentierte Milchprodukte. Bei der Auswahl gesunder Lebensmittel für den Darm unter fermentierten Milchprodukten sollten diejenigen bevorzugt werden, die eine kurze Haltbarkeit haben. Idealerweise ist es besser, Kefir, Joghurt oder festeres Ryazhenku direkt nach der Zubereitung zu verwenden. Solche Produkte sind für unseren Körper und insbesondere für den Darm am nützlichsten. Die in diesem Futter enthaltene Milchsäure ist ein ausgezeichneter Nährboden für nützliche Bakterien. Dadurch beginnt der Darm seine Funktionen wesentlich effizienter zu erfüllen, im Allgemeinen verbessert sich der Verdauungsprozess, die Immunität des gesamten Körpers wird gestärkt.
  3. Knoblauch Das ständige Vorhandensein von Knoblauch in der menschlichen Ernährung über einen langen Zeitraum hinweg lindert das Auftreten von Völlegefühl und Übelkeit und beugt außerdem Kolitis und sogar Infektionskrankheiten vor. Seine Struktur enthält Elemente, die die Auswirkungen von Schwermetallen wie Blausäure auf den Körper erheblich verringern können. Darüber hinaus ist Knoblauch ein wirksames entzündungshemmendes Mittel, hemmt das Wachstum von "schlechten" Bakterien und ermöglicht die aktivere Entwicklung von "guten".
  4. Liquid. Wie bereits erwähnt, sind für die normale Stuhlbildung im Darm Ballaststoffe und Wasser erforderlich. Viel Wasser. Bei weniger als 6 Gläsern Flüssigkeit pro Tag steigt das Verstopfungsrisiko erheblich an. Dies ist auf die Austrocknung des Kots zurückzuführen, der sich in einem so „trockenen“ Zustand schlecht durch den Darm bewegt. Wasser ist ein idealer Weg, um den Körper mit Flüssigkeit zu füllen. Darüber hinaus bietet sich jedoch die Verwendung von grünem Tee an, der aufgrund seiner Zusammensetzung auch entzündungshemmend wirkt. Es wird auch empfohlen, frisch gepresste Frucht-, Beeren- und Gemüsesäfte, Kompott aus getrockneten Früchten und Mineralwasser zu trinken. Diese Getränke sättigen nicht nur den Darm mit Feuchtigkeit, sondern können auch die körpereigenen Vitaminreserven auffüllen, die Darmmotilität erhöhen und das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherstellen.
  5. Schokolade Natürlich sprechen wir von sehr guter Bitterschokolade. Ein solches echtes Produkt kann dank seiner Tanninsubstanz eine milde abführende Wirkung entfalten. Es reinigt den Körper jedoch perfekt von Giftstoffen und wirkt sich positiv auf die Zuckeraufnahme aus.
  6. Bohnen. Unter den nützlichen Produkten für den Darm können Sie die Bohnen separat auswählen. Seine Verwendung wirkt sich positiv auf den gesamten Verdauungsprozess aus. Insbesondere hilft es dem Darm, den Körper von angesammelten Toxinen und Toxinen zu befreien.
  7. Produkte mit choleretischer Wirkung. Dazu gehören Sahne, Sauerrahm, Hühnereigelb, Schmalz, Pflanzenöle und vieles mehr. Darüber hinaus können Sie mit demselben Zweck verschiedene Gewürze (Fenchel, Kreuzkümmel, Koriander usw.) auftragen. Das Vorhandensein von Galle in bestimmten Anteilen ist für unseren Darm notwendig, um die Funktion der Fettabspaltung zu erfüllen und die Entwicklung von Fäulnis- und Fermentationsprozessen zu verhindern. Natürlich müssen diese Produkte in begrenzten Mengen vorhanden sein, um den Körper und insbesondere den Darm nicht zu schädigen und zu bringen, was nur von Vorteil ist.

Vor dem Hintergrund dieser Liste ist es wichtig, die Produkte, deren Verzehr in Lebensmitteln die Darmarbeit negativ beeinflusst, gesondert zu erwähnen. Neben den bekannten alkoholischen Getränken gehören zu diesen Erzeugnissen auch verarbeitetes Fleisch (Würste, Würste, Schinken usw.), große Mengen rotes Fleisch, Schmelzkäse, Konserven, Backwaren und im Allgemeinen alles, was bekanntlich schädlich ist.

In der Tat ist die Aufrechterhaltung der Darmgesundheit nicht so schwierig. Die meisten der aufgeführten nützlichen Nahrungsmittel für den Darm stehen jedem von uns zur Verfügung und sind Bestandteil der ständigen Ernährung unserer Landsleute. Das Wichtigste ist, nicht zu vergessen, ein harmonisches Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, damit die Lebensqualität den Vorstellungen eines gesunden Körpers entspricht.

http://eko-jizn.ru/?p=6763

Nützlich für Darm- und Verdauungsnahrungsmittel.

Der menschliche Körper ist ein komplexer Mechanismus, bei dem jedes Organ eine bestimmte Funktion ausübt. Eine besondere Rolle spielt der Gastrointestinaltrakt (GIT). Von seiner Arbeit hängt die allgemeine Gesundheit ab, da er für die Aufnahme der essentiellen Nährstoffe verantwortlich ist.

Lebensmittel, die gut für den Darm sind, können viele Probleme lösen - normalisieren Sie den Stuhl, beschleunigen Sie den Stoffwechsel und lindern Sie Schmerzen bei Krankheit. Daher ist es wichtig zu verstehen, welche Lebensmittel sich positiv auf die Arbeit des Magen-Darm-Trakts auswirken und was von der Speisekarte ausgeschlossen werden sollte.

Was beeinflusst die Arbeit des Verdauungstraktes

Produkte, die für die Arbeit des Magens nützlich sind, werden in 2 Typen unterteilt:

  1. Essen wert für alle Menschen;
  2. Bei bestimmten Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt empfohlene Nahrung - erhöhte oder erniedrigte Säure, Geschwüre, Entzündung der Magenschleimhaut und Zwölffingerdarmgeschwür. Es reduziert das Risiko von Exazerbationen und lindert Schmerzen.

Ballaststoffe wirken sich positiv auf den Verdauungstrakt aus. Es sollte jedoch beachtet werden, dass bei bestimmten Problemen die Verwendung eingeschränkt werden sollte. Einer der wichtigsten Faktoren - die Einhaltung der richtigen Ernährung.

Übermäßiges Essen, die Aufnahme großer Mengen würziger und fettiger Lebensmittel in die Ernährung, alkoholische Getränke beeinträchtigen die Gesundheit. Das Unbehagen tritt häufig bei der reichlichen Verwendung von Nahrungsmitteln am Abend auf.

Essen sollte genügend Eiweiß enthalten. Durch das Fehlen einer gestörten Enzymsynthese kommt es zu einer Verschlechterung der Verdaulichkeit essentieller Nährstoffe. Der Körper braucht viel Energie, um es zu verarbeiten. Daher beschleunigt sich bei der Verwendung solcher Lebensmittel der Stoffwechsel.

Eine große Menge Eiweiß enthält Milch, Fleisch und Eier. Um die Figur nicht zu beschädigen, ist es besser, Produkte mit einer geringen Fettkonzentration zu wählen. Die Diät kann Meeresfrüchte, Hüttenkäse und Käse enthalten.

Darmstimulierende Produkte

Um die Darmarbeit zu verbessern, müssen Sie natürliche Produkte pflanzlichen Ursprungs zu sich nehmen. Sie werden am besten frisch oder gedämpft verzehrt. Diese Nahrung enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien, die die Peristaltik anregen und Probleme mit dem Stuhl lösen.

Nützliche Produkte für den Darm:

  • Leinsamen-, Oliven- oder Sesamöl - enthalten Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren.
  • Haferflocken - enthält viele wertvolle Substanzen sowie Ballaststoffe;
  • Sauermilchgetränke - verbessern die Darmflora und normalisieren ihre Arbeit. Kefir, Joghurt und Quark wirken sich positiv auf den Verdauungstrakt aus, geben lange Sättigungsgefühl und lassen sich gut verarbeiten. Im Geschäft gekaufte Milchprodukte dürfen keine chemischen Zusätze enthalten. Es ist besser zu lernen, wie man solche Produkte zu Hause selbst kocht. Dann können Sie sich auf ihre Qualität verlassen.
  • Obst und Gemüse - haben einen hohen Gehalt an Ballaststoffen und Vitaminen, normalisieren die Funktion des Verdauungstrakts und verbessern die allgemeine Gesundheit. Ballaststoffe reinigen den Körper von Schadstoffen. Natürlicher Saft hilft, giftige Verbindungen zu entfernen.
  • Beeren werden vom Körper besser verarbeitet, daher sind sie eine hervorragende Alternative zu Früchten. Sie enthalten einen ganzen Komplex an Vitaminen und Mineralstoffen sowie Antioxidantien.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Einhaltung des Trinkregimes. Wenn Sie eine ausreichende Menge sauberes Wasser verwenden, wird nicht nur der Verdauungstrakt gereinigt, sondern es wird auch der Gesamttonus des Körpers verbessert.

Was ist im Falle von Magen-Darm-Problemen

Lebensmittel, die gut für den Darm sind, können in einigen Fällen die Gesundheit beeinträchtigen. Daher sollten Sie bei spezifischen Problemen Ihre eigene Ernährung sorgfältig überwachen.

Nützliche Produkte für Darm mit Verstopfung sind:

  • Pflanzenöle (sie können nicht wärmebehandelt werden);
  • fermentierte Milchgetränke;
  • getrocknete Früchte. Um die Aktion von ihnen zu beschleunigen, können Sie eine Abkochung machen;
  • Zitronensaft;
  • Nüsse und Sonnenblumenkerne;
  • Weizengrütze;
  • Gemüse - Rüben, Gurken, Kürbisse, Karotten.

Solche Lebensmittel sind für eine gute Darmmotilität und eine schnellere Verdauung notwendig. Pflanzliche Produkte entfernen perfekt Schlacken und Giftstoffe und verhindern das Stagnieren von Kot.

Der Umgang mit Durchfall hilft:

  • grüne Bananen;
  • Produkte, die viele Stärkeverbindungen enthalten;
  • Blaubeeren - es kann zum Tee hinzugefügt oder als Marmelade verwendet werden;
  • starker Tee, Kaffee;
  • fettreiches Essen.

Wenn das Problem weiterhin besteht, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Bei erhöhter Magensäure müssen Sie Nahrung zu sich nehmen, die die Schleimhaut umhüllt und beruhigt:

  • Grieß- oder Gerstenbrei;
  • Linsen und Hülsenfrüchte;
  • gekochtes Gemüse - Kartoffeln, Zucchini, rote Beete;
  • magerer Fisch;
  • Nudeln;
  • gekochte Eier.

Es sollte die Anzahl der ballaststoffreichen Lebensmittel reduzieren. Sie reizen die Wände des Magens und verursachen das Auftreten von Schmerzen.

Wenn der Säuregehalt reduziert ist, müssen Sie sich an ein spezielles Stromversorgungssystem halten. Es ist wichtig, reichhaltiges und fettes Gebäck sowie schwer verdauliche Gerichte von der Speisekarte auszuschließen. Anstelle von frischem Brot ist es besser, Cracker zu essen. Periodisch erlaubt zu verwenden:

  • Buchweizen, Hafer und Reis;
  • magerer Fisch und Fleisch;
  • fettarme Milchprodukte;
  • schwacher Tee oder Kaffee.

Mit einem Geschwür wird Honig unschätzbare Hilfe leisten. Es umhüllt die Wände des Magens und lindert Beschwerden. Darüber hinaus ist es notwendig, Kohl und Naturjoghurt in das Menü aufzunehmen. Es ist verboten, scharfes und fettiges Essen, Alkohol und Kaffee zu sich zu nehmen.

Bei Darmerkrankungen sollten kalorienarme Lebensmittel bevorzugt werden. Es ist leichter zu verdauen und nimmt dem Körper keine zusätzlichen Kräfte ab.

Was sollte verworfen werden

Schädliche Produkte für den Darm und den Magen sind:

  • gebratene Kuchen und Krapfen - enthalten keine wertvollen Substanzen, aber sie sind reich an schädlichen Fetten;
  • Fast Food - es gibt viele chemische Zusätze in der Zusammensetzung - Aromen und Geschmacksverstärker sowie Stärke. Solche Lebensmittel verursachen das Auftreten von Problemen mit der Schilddrüse und Gewichtszunahme;
  • Verschiedene Snacks (Pommes, Cracker, Nüsse) - reizen den Darm, beeinträchtigen die Funktion des gesamten Magen-Darm-Traktes. Sie enthalten eine große Menge gesättigter Fette, die die Gesundheit beeinträchtigen.
  • Fast Food - der Hauptfeind des Verdauungstraktes. Dieses Essen übertreibt vorübergehend den Hunger, enthält aber eine Menge zusätzlicher Kalorien. Würzige Gewürze führen zu Geschwüren, erhöhter Magensäure und Schmerzen;
  • süßes Soda - reizt die Wände des Magens, führt zu vermehrter Gasbildung und beeinträchtigt den Stoffwechsel.

Eine spezielle Diät für den Darm hilft, den Verdauungstrakt zu reinigen und seine Leistung zu verbessern. Reichlich vorhandenes Mehlfutter überlastet den Darm.

Schlecht kombinierte Eier, Hülsenfrüchte und Fleischgerichte. Diese Produkte sind schwer zu verarbeiten. Es ist daher besser, sie nicht zusammen zu essen. Fleischgerichte harmonieren mit Gemüse. Waschen Sie Lebensmittel besser Kompott aus getrockneten Früchten.

Durch Befolgen dieser Regeln können Sie die Einnahme von Medikamenten vermeiden und viele Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt beseitigen. Um die Verdauung von Lebensmitteln zu verbessern, muss es gründlich gekaut werden. Während des Essens sollten Sie nicht lesen oder fernsehen. Dann funktionieren Magen und Darm wie eine Uhr.

http://zozhmania.ru/pravilnoe-pitanie/poleznye-dlya-kishechnika-produkty

Produkte für eine bessere Darmleistung

Um sich immer in Ordnung zu fühlen, muss man richtig essen. Ärzte sagen das jeden Tag, weil gesunde Produkte viele Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und Wasser enthalten. Welche Nahrungsmittel für den Darm sollten konsumiert werden? Ich sag es dir.

Liste nützlicher Produkte für den Darm

Also, welche Lebensmittel sind gut für den Darm? Am besten sind natürlich diejenigen, die pflanzlichen Ursprungs sind. Wenn sie richtig kochen lernen, sind sie lecker und gesund.

Experten haben lange nachgeforscht und eine Liste der Produkte zusammengestellt, die für die Arbeit des Verdauungstrakts von Vorteil sind. Dazu gehören:

  • Gemüse, das viel Ballaststoffe enthält. Dazu gehören Rüben und Kürbisse;
  • Obstkulturen und Beeren in Form von Pflaumen und Bananen;
  • natürliche Säfte aus frischem Gemüse und Obst;
  • Getreide und Kleie;
  • Olivenöl, Leinsamenöl und Sesamöl;
  • natürliche Schokolade, die eine kleine Menge Kakao enthält;
  • fermentierte Milchprodukte in Form von Kefir, Joghurt, Naturjoghurt;
  • getrocknete Früchte in Form von Feigen und Pflaumen.

Ein Mensch muss darauf achten, wie Essen konsumiert wird und was mit seinem Körper passiert. Wenn die Nahrung im Darm schlecht verdaut ist, muss sie mit leichten Mahlzeiten kombiniert werden. Zum Beispiel passt Fleisch besser zu einem Gemüsesalat aus Karotten oder Rüben.

In diesem Fall sollte die Nahrungsaufnahme alle zwei bis drei Stunden erfolgen. Portionen sollten klein sein. Das heißt, vom Tisch ist es besser, leicht hungrig zu werden. Es ist auch notwendig, Lebensmittel gründlich zu kauen. So können Lebensmittel schneller verdauen und die Schleimhaut nicht schädigen.

Wiederherstellung der Darmflora

Die Darmflora besteht aus nützlichen und schädlichen Bakterien. Wenn sich schädliche Faktoren auf den Körper auswirken, steigt die Anzahl der pathogenen Pflanzen dramatisch an, was zum Auftreten von Dysbiose führt. Einer der Gründe für dieses Phänomen wird als schlechte Ernährung angesehen.

Um unangenehme Symptome zu vermeiden, müssen Sie einige Regeln befolgen.

  1. Halten Sie sich an eine spezielle Diät und versuchen Sie, Lebensmittel zu sich zu nehmen, die dem Verdauungstrakt zugute kommen.
  2. Wenn Arzneimittel verschrieben werden, sollten gleichzeitig Pro-und Präbiotika eingenommen werden.

Um die Mikroflora wiederherzustellen, wird empfohlen, die folgenden Produkte für den Darm zu verwenden:

  • grüner, süß-saurer Apfel;
  • Knoblauch;
  • fermentierte Milchprodukte in Form von Kefir, Joghurt, Hüttenkäse;
  • Käse;
  • Gemüse- und Obstkulturen im Rohzustand.

Die Ernährung des Darms beinhaltet die Ablehnung von Lebensmitteln wie Kartoffeln, Mehlprodukten, Keksen, Gurken, Konserven, kohlensäurehaltigen Getränken und Milchprodukten. Wenn Sie nicht allergisch sind, ist es besser, Honig anstelle von Zucker und Süßem zu verwenden. Anstelle von Wurst und Konserven ist es besser, Fleisch oder Fisch zu essen.

Milchprodukte

Um den Verdauungsprozess anzupassen, raten Ärzte ihren Patienten immer, fermentierte Milchprodukte nachts zu verwenden. Milch wirkt sich nicht immer günstig aus, sie wird nicht vollständig verdaut und löst bei einigen sogar eine allergische Reaktion aus.

Daher wird empfohlen, Milch durch fermentierte Produkte zu ersetzen. Dazu gehören Kefir, Joghurt, Joghurt, Hüttenkäse. Sie können nach einer Reihe von Kochempfehlungen unabhängig hergestellt oder im Geschäft gekauft werden. Besonderes Augenmerk sollte auf das Verfallsdatum gelegt werden. Das Fehlen von Konservierungsmitteln und anderen Zusätzen zeigt eine geringe Haltbarkeit. Je kleiner es ist, desto natürlicher ist das Produkt.

Produkte, die gut für den Darm sind, helfen, den Körper von schädlichen und fäulniserregenden Bakterien zu reinigen. Experten sagen, wenn Sie regelmäßig Kefir trinken und Hüttenkäse essen, wird die Wirkung nach sieben Tagen spürbar sein.

Darmreinigung mit Diät

Nützliche Nahrungsmittel für den Darm haben ihre spezifischen Auswirkungen auf den Körper.

  1. Um Galle zu entfernen und deren Stagnation zu verhindern, müssen Sie Produkte mit natürlichen Fetten in Form von Schmalz, Eigelb, Sauerrahm und Sahne eingeben. Kreuzkümmel, Koriander und Fenchel werden dazu beitragen, ihre Wirkung zu steigern. Das gleiche Eigentum hat Bienenprodukte. Um jedoch ein signifikantes Ergebnis zu erzielen, sollte dieses Schreiben mindestens 7-10 Tage lang gegessen werden.
  2. Gemüse- und Fruchtsäfte, Kwas, Molke und Mineralwasser können den Verdauungskanal effektiv reinigen.
  3. Wenn Sie die Arbeit des Körpers so schnell wie möglich wiederherstellen möchten, sollten Sie Kleie, Hirse, Buchweizen und Haferflocken, Pilze und Nüsse in die Ernährung einbeziehen. Dazu gehören Eiweiß und Kohlenhydrate.
  4. Pflanzenfasern in Form von Kürbis, Kohl, Rüben und Gurken sind reich an Zellulose. Sie können roh, gekocht, gedämpft und eingelegt gegessen werden.
  5. Damit der Darm in der Nahrung wirken kann, sollten Früchte in Form von Trauben, Pfirsichmelonen, Pflaumen, Aprikosen sein. Kompott muss aus getrockneten Früchten hergestellt werden.
  6. Um die Darmmotilität zu aktivieren, müssen Sie kalte Speisen zu sich nehmen. Dazu gehören kalte Suppen und Getränke, Soljanka, Okroschka, Eis.

Die Meinungen zur Anzahl der Mahlzeiten sind sehr unterschiedlich. Einige sagen, dass Sie so oft wie möglich essen müssen, aber nach und nach. Andere sagen, dass die Pause zwischen dem Essen lang sein sollte, damit sich frische Lebensmittel nicht mit Substanzen vermischen, die bereits im Körper verdaut sind. Am besten ist eine Pause von zwei bis drei Stunden. Während dieser Zeit hat leichte Nahrung Zeit, um vollständig zu verdauen.

Abführmittel

Viele Patienten kommen mit Verstopfungsbeschwerden zum Arzt. Der Prozess der Verdauung hat ein Hauptziel - den Körper von schädlichen Toxinen zu befreien und den Produkten Vitamine und Mineralien zu entziehen. Wenn jedoch die Nahrung im Darm stagniert, beginnen Fermentations- und Verrottungsprozesse, die zu Vergiftungen führen.

Um dies zu vermeiden, müssen Sie Nahrungsmittel zu sich nehmen, die abführend auf den Körper wirken.

  1. Dies sind Fasern pflanzlichen Ursprungs. Kürbis, getrocknete Aprikosen, Pflaumen und Gurken sind reich an Zellulose. Beim täglichen Verzehr von Produkten wird eine stabile Reinigung des Körpers beobachtet.
  2. Salat namens Schneebesen. Es besteht aus Gemüsekulturen in Form von Karotten, Rüben, Sellerie, Kohl. Sie müssen es mit Oliven- oder Pflanzenöl füllen. Dieses Gemüsegericht zeigt sofort alle Schlacken und Giftstoffe an.
  3. Obst und Trockenfrüchte in Form von Bananen, Pfirsichen, Äpfeln, Pflaumen, Zwetschgen und getrockneten Aprikosen tragen zur Beseitigung von Verstopfung bei.
  4. Konsumiere Honigprodukte. Viele glauben, dass Honig ein mildes Abführmittel ist.
  5. Zwiebeln. Es ist ein hervorragendes Mittel gegen langfristige Verstopfung. Es kann sowohl roh als auch gebraten und gedämpft gegessen werden.
  6. Gurkengurke hat eine hervorragende abführende Wirkung.

Wenn Sie die richtige Diät machen, werden Probleme mit dem Darm von selbst gelöst. In diesem Fall ist die Einnahme von Abführmitteln nicht mehr erforderlich.

Schädliche Nahrung für den Darm

Damit die nützlichsten Produkte einer Person tatsächlich helfen, ist es notwendig, schädliche Lebensmittel aus der Ernährung zu streichen.

Diese Gruppe wird normalerweise zugeschrieben:

  • alkoholische Getränke;
  • gebratene und fetthaltige Gerichte;
  • fetthaltige Fleisch- und Fischprodukte;
  • geräuchertes Fleisch und Essiggurken;
  • Gurken und Konservierung;
  • würzige und würzige Gerichte;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Sie können nicht viel Mehl auf einmal essen, da dies zu einer Überlastung des Darms führt. Es ist auch unmöglich, zwischen Hülsenfrüchten, Eiern und Fleisch zu kombinieren. Dies sind alles schwere und schwer verdauliche Lebensmittel.

Wenn Sie ein Fleischgericht verwenden, ist es besser, es mit Gemüsesalaten zu kombinieren. Sie können alles mit Kompott aus getrockneten Früchten trinken. Wenn Sie Brei auf Milch essen, ist es besser, eine Scheibe Brot und Butter zu essen und den gesamten grünen oder schwachen schwarzen Tee zu trinken.

Kann schaden und das Essen, das Trockenrationen gegessen wird. Daher ist es notwendig, auf die Gesichtsnahrung zu verzichten. Produkte minderer Herkunft können zu Schäden führen. Zum Beispiel Halbzeuge. Die Hersteller setzen dort viele chemische Zusätze ein.

Der Mann selbst ist für die Arbeit seines Darms verantwortlich. Daher sollten Sie Ihre Ernährung sorgfältig überwachen.

Für das normale Funktionieren des Verdauungssystems muss eine Person eine konstante Versorgung mit gesunder, angemessener Ernährung sicherstellen. Die vorteilhaftesten Produkte für den Darm sind natürliche, pflanzliche Produkte ohne übermäßige Menge zusätzlicher Inhaltsstoffe mit minimaler Wärmebehandlung.

Produktmerkmal

Die folgenden Produktgruppen können für die qualitativ hochwertige und effiziente Funktionsweise des Darms sorgen:

  • Gemüse, Obst, Beeren, reich an Ballaststoffen. Naturprodukte (zB Säfte) aus den oben genannten Zutaten ohne Zucker und Konservierungsstoffe.
  • Kleie, Vollkorngetreide (nach dem Minimum an Verarbeitung haben die nützlichen Eigenschaften des Getreides nicht verloren).
  • Eiweißprodukte: Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte. Protein ist das Hauptbaumaterial unseres Körpers. Eine unzureichende Proteinzufuhr beeinträchtigt den Allgemeinzustand, wirkt sich negativ auf alle Körpersysteme aus.
  • Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt. Der optimale Indikator für den Fettgehalt liegt bei 3-5%. Voll fettfreie Produkte sind für den Körper schwer verdaulich, daher wird empfohlen, ihre Verwendung einzuschränken.

Der Hauptwirkstoff von Nahrungsmitteln, der den Verdauungsprozess beeinflusst, sind Ballaststoffe. Es füllt den Magen, macht uns satt, hat eine mechanische Wirkung auf die Rezeptoren, stimuliert die Darmmotilität und die Leber (was wiederum die Clearance stimuliert).

Gesunde Ernährung wirkt sich nicht nur auf die Verdauung aus, sondern auch auf den gesamten Körper. Der Zustand eines Integuments verbessert sich, das Nervensystem wird stärker, der körperliche Zustand verbessert sich. Alle Organe sind mit günstigen Substanzen angereichert, die ihre Arbeit anregen.

Sogar Produkte, die für den Körper von Vorteil sind, können bei unsachgemäßer Nahrungsaufnahme eine pathogene Wirkung haben. Es ist notwendig, die Prinzipien der fraktionierten Ernährung einzuhalten: Verwenden Sie kleine Portionen für gleiche Zeiträume (alle 2-3 Stunden). Die maximale Anzahl von Portionen pro Tag - etwa 7. Der Körper sollte nicht mit Nahrung überladen sein, aber keinen Hunger verspüren.

Unter Beachtung der Regeln der rationellen Nahrungsaufnahme kann der Patient viele Krankheiten, Probleme im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt (Lebererkrankungen, Cholelithiasis, Schweregefühl im Magen usw.) vergessen.

Die Liste der nützlichen Produkte regt den Darm an

Sauermilch

Die Verwendung fermentierter Milchprodukte wird von Fachärzten für Ernährung und Ernährung empfohlen. Die Haltbarkeit solcher Produkte ist gering (aufgrund der nützlichen Mikroflora, die die pathogene Umgebung zerstört), so dass es notwendig ist, die Haltbarkeit der konsumierten Waren sorgfältig zu kontrollieren. Die beste Art des Kochens gilt als unabhängig (ohne verschiedene Verunreinigungen, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen).

Die Konsumregel: Es ist besser, Milchprodukte getrennt von Obst, Backwaren und Süßigkeiten zu verwenden. Experten haben die nachteilige Wirkung von Fruchtsäure auf die saure Umgebung nachgewiesen, die die Qualität und Wirksamkeit der Produkte verringert.

Es wird empfohlen, leicht gekühlten Milchjoghurt, Milch, Sauerteig, Kefir und Käse in die tägliche Ernährung aufzunehmen.

Faserprodukte fixieren den Stuhl, normalisieren die Arbeit des Magen-Darm-Trakts, verbessern den Gesamtzustand des Körpers. Produkte mit hohem Elementgehalt:

  • Früchte: Banane, Apfel, Birne, Pflaume, Feigen, Pflaumen, getrocknete Früchte;
  • Gemüse: Rüben, Kürbisse, Kohl, Karotten;
  • Kleie, Roggenbrot.

Ballaststoffe bestehen aus komplexen Kohlenhydraten (Elemente, die sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt auswirken, sich jedoch nicht aufspalten lassen). Nach dem Eintritt in den Verdauungstrakt wird der Darm von Verunreinigungen und Speiseresten befreit, der Stuhl wird gestärkt und er geht auf natürliche Weise aus. Die Verwendung des Produkts wirkt sich günstig auf den Zustand der Leber und der Gallenwege aus.

  • Pektin. Geeignet für Diabetiker. Pektin reduziert die Aufnahme von Zucker und entfernt Cholesterin aus dem Körper.
  • Komödie. Mit Pektin hat es ähnliche Eigenschaften. Die besten Lebensmittel, die den meisten Kaugummi enthalten, sind: Haferflocken, Bohnen.
  • Lignin Stärkt den Stuhl, erhöht die Verdaulichkeit der Nahrung, bindet Gallensäuren. Ligninquellen: Erdbeeren, raffiniertes Getreide, Auberginen, Radieschen, Erbsen.
  • Cellulose (Hemicellulose). Stärkt den Stuhl, beugt Verstopfung vor, beschleunigt den Stoffwechsel. Quellen: Weißmehl, Pfeffer, junge Erbsen, Brokkoli, Kleie, Vollkornprodukte, Äpfel, Gurken.

Die maximale Menge an konsumiertem Produkt pro Tag beträgt 30 Gramm. Die Erhöhung der Dosis sollte schrittweise erfolgen und mit dem behandelnden Arzt vereinbar sein.

Natürliche Flüssigkeiten sollten regelmäßig eingenommen werden, um eine normale Darmfunktion zu gewährleisten. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Getränke sind keine zuckerhaltigen Säfte, Limonaden oder Alkohol. Solche Produkte sollten dauerhaft von der täglichen menschlichen Ernährung ausgeschlossen werden. Gesunde Getränke:

  • gereinigtes Wasser (die optimale Menge an verbrauchter Flüssigkeit pro Tag beträgt 2 Liter);
  • Gemüse- und Fruchtsäfte (persönlich gekocht, ohne ungünstige Zutaten hinzuzufügen);
  • Hausgebräu;
  • hausgemachtes Serum.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kalte Gerichte

Kalte Gerichte sind ein wichtiger Bestandteil des rationalen Essens. Sie wirken sich positiv auf Darm, Leber und andere Organe des Magen-Darm-Trakts aus (Fasten ist vor der Hauptnahrungsaufnahme erlaubt). Empfohlene Speisentemperatur: 15-17 Grad. Die besten Gerichte, die gut für den Darm, die Leber und den ganzen Körper sind:

  • Rote-Bete-Suppe;
  • natürliches Eis ohne Aromen und Zucker;
  • Okroschka;
  • natürliche gesunde Getränke;
  • Flutgeschirr.

Der Hauptvorteil von Obst ist die Abwesenheit von Nitraten und Allergien gegen sie. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Obst / "richtige" Süßigkeiten

Oft konsumieren wir schädliche Süßigkeiten mit einem hohen Gehalt an Zucker, Fett und unnötigen chemischen Bestandteilen.

Eine nützliche Alternative zu Süßigkeiten, die die Körperarbeit nicht beeinträchtigen:

  • Süßstoffe: Honig, Rohrzucker;
  • Früchte: Trauben, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, süße Äpfel, Pflaumen, Datteln, Birnen, Kantalupe, Aprikosen, Stachelbeeren, Blaubeeren, Pfirsiche, Feigen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Reinigungsprodukte

Nachfolgend finden Sie eine Liste der Produkte, die am häufigsten zur Behandlung und Reinigung des Darms (Leber, Gallenwege, gesamter GIT) verwendet werden.

  • Choleretische Produkte. Zur Behandlung verschiedener Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes werden choleretische Produkte in Rohform verwendet: Rahm, Eigelb, Pflanzenöl. Ordnen Sie eine spezielle Gruppe von choleretischen Gewürzen zu, die dem Darm und der Leber zugute kommen: Fenchel, Koriander, Kreuzkümmel.
  • Pflanzliche Produkte: natürliche Gemüsesäfte, Selbstgebräu, Molke aus Milch, Kleie, getrockneten Früchten, Vollkorngetreide und Bohnen.

Damit die Nahrung mit der Behandlung von Pathologie, Krankheit, Verbesserung und Reinigung des Körpers fertig wird, muss sie richtig konsumiert werden. Die Nichteinhaltung der Regeln für die fraktionierte Ernährung gewährleistet nicht die Qualität des gesamten Körpers.

Liste der schädlichen Produkte

  • Verbotene Kochmethoden: in Öl braten, marinieren, frittieren. Es ist verboten, übermäßig viele Gewürze zu verwenden.
  • Fast Food: Hamburger, Soda, Süßigkeiten.
  • Backwaren mit Hefezusatz. Es ist zulässig, eine kleine Menge von Produkten aus Mais, Haferflocken, Buchweizenmehl zu konsumieren.
  • Zu viel Protein. Wie bereits erwähnt, ist Protein eines der wichtigsten Baumaterialien für den Körper. Aber seine übermäßige Verwendung provoziert die Prozesse der Gärung, Verrottung, Zersetzung. Die optimale Dosis von Protein - 1,5-2 Gramm pro 1 Kilogramm menschliches Gewicht.

Es muss daran erinnert werden, dass zusätzlich zu den richtig ausgewählten Produkten das Trinkregime und das Prinzip der fraktionierten Ernährung befolgt werden müssen.

Produkte für Darmerkrankungen

Mit Verstopfung

Wenn Verstopfung am besten ist, um Gruppen von Produkten zu helfen, die die Darmmotilität aktivieren:

  • gereinigtes Wasser;
  • Kleie;
  • Blattgemüse: Kohl, Rhabarber, Rüben;
  • unraffinierter Getreidebrei;
  • natürlicher Kaffee;
  • fettarmer Kefir;
  • Früchte: Pflaumen, Bananen, Äpfel;
  • Leinsamen;
  • Öle: Rizinus, Walnuss, Oliven.

Für die Zeit der Verstopfung ist es notwendig, alle kohlenhydratreichen Lebensmittel aus der Nahrung zu streichen, um die zusätzliche Belastung des Körpers zu beseitigen.

Mit Durchfall

Lebensmittel, die die Verdauung stabilisieren und Durchfall reduzieren können:

  • Gereinigtes Wasser (empfohlene Dosis - 2 Liter pro Tag).
  • Lebensmittel mit Pektin: Banane, Apfel, Joghurt, natürlicher Gemüsesaft.
  • Kaliumhaltige Lebensmittel: Pellkartoffeln, natürlicher Fruchtsaft.
  • Salz (mit einer kleinen Menge Salz können Sie Brühen, Suppen und Gemüsesäften Geschmack verleihen). Salz ist notwendig, um Austrocknung zu vermeiden.
  • Eiweiß: mageres Fleisch, Fisch, Eier.
  • Obst, Gemüse nach Wärmebehandlung (zB Eintopf).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mit Blähungen

Die Grundregeln für eine gesunde Ernährung bei Blähungen sind:

  • Das Essen sollte in einer entspannten Atmosphäre eingenommen werden. Erhöhen Sie die Gesamtzeit einer Nahrungsaufnahme, kauen Sie die Nahrung gründlich durch.
  • Es ist verboten, während der Nahrungsaufnahme Wasser zu trinken.
  • Es ist notwendig, in regelmäßigen Abständen Lebensmittel zu verwenden, um den Verdauungstrakt anzupassen.
  • Es ist verboten, Kaugummi zu verwenden (wegen der Auswirkung auf die Magensekretion).
  • Es ist notwendig, in leicht erhitzter Form zu essen (es darf gekocht, gekocht, gebacken, für ein Paar gekocht werden).
  • mageres Fleisch, Fisch;
  • Backwaren von gestern aus Mais, Buchweizen und Hafermehl;
  • Quark, Kefir mit geringem Fettanteil;
  • Lorbeerblatt, Kreuzkümmel;
  • Gemüse, Obst, natürliches Grün;
  • gereinigtes Wasser, grüner Tee.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Empfehlungen

  • Halten Sie sich an die Grundsätze des rationellen Lebensmittelkonsums.
  • Teilleistung einführen.
  • Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit: 2 Liter pro Tag.
  • Verweigern Sie die Verwendung von "Lebensmittelmüll".
  • Akzeptable Methoden zur Wärmebehandlung von Lebensmitteln: Schmoren, Kochen, Backen, Dämpfen.
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten wie Rauchen und unkontrolliertem Alkoholkonsum.
  • Temperatur einhalten. Das Essen sollte leicht erwärmt werden.
  • Verbieten Sie die Zugabe einer großen Menge an Gewürzen.

Wenn Sie die oben genannten Regeln und Empfehlungen befolgen, können Sie die inneren Organe von Schlacken und Toxinen reinigen, den Zustand und die Funktionalität aller Körpersysteme stabilisieren und die allgemeine Gesundheit verbessern.

Nützliche Nahrungsmittel für den Darm tragen dazu bei, die Gesundheit zu erhalten, bestimmte Krankheiten zu vermeiden und Übergewicht wirksam zu bekämpfen.

Welche Produkte werden für das normale Funktionieren des Darms benötigt?

Produkte für die Darmgesundheit sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • Anregung seiner Peristaltik: Sie sollten Ballaststoffe enthalten, die helfen, Verstopfung zu beseitigen und Toxine und Toxine zu entfernen.
  • Durchfall und Blähungen: Sie stellen die Mikroflora wieder her, lindern Schleimhautreizungen und reduzieren Fermentationsprozesse.

Besonders relevante Lebensmittel, die für den Verdauungstrakt nützlich sind, für diejenigen, die an verschiedenen Krankheiten leiden: Atonie, Durchfall, Hepatose, Verstopfung, Pankreatitis, Gastritis, Geschwüre, Ösophagitis usw.

Was sind die Vorteile der Verwendung der nützlichsten Produkte für die Darmgesundheit:

  • Sie lassen den Stuhl normalisieren, wenn Durchfall oder Verstopfung sorgen;
  • Sie reinigen die Darmflora;
  • Verbesserung der Verdauung;
  • Sie versorgen den Körper mit nützlichen Substanzen, wodurch Akne ausbricht, der Hautzustand verbessert, Nägel und Haare gestärkt werden.

Wissen, welche Lebensmittel gut für den Darm sind, können Sie auch Gewichtsverlust erreichen, weil Der Prozess der Aufnahme von Nahrungsmitteln hängt von der Reinheit und dem ordnungsgemäßen Funktionieren des Magen-Darm-Trakts ab.

Nützliche und schädliche Produkte für den Darm: eine Liste

Zu den Produkten zur Wiederherstellung der nützlichen Darmflora gehören:

  • Rohes Obst, Gemüse, Nüsse und Vollkorngetreide enthalten Ballaststoffe, Ballaststoffe und Pektine, um Verstopfung zu lindern.
  • Milchprodukte: Sie enthalten Milchsäurebakterien, die Fäulnisprozesse verhindern.
  • Zwiebeln und Knoblauch: Sie zerstören pathogene Bakterien, die normalerweise beim Verrotten schwer verdaulicher Lebensmittel auftreten.
  • Pflanzenöle: Wenn Verstopfung Sorgen macht, dann ist es notwendig, auf nüchternen Magen 1 EL zu trinken. l Sonnenblumen-, Walnuss-, Oliven- oder Leinsamenöl;
  • Schwarzer Rettich, Nelken, Dill, Honig, Feigen und Wildrose.

Schädliche Produkte sind:

  • Fleisch Wenn Sie es in großen Mengen verwenden, kann es zu Fäulnisprozessen kommen, da es sehr lange verdaut wird.
  • Erbsen Verursacht Blähungen, die die Darmresorption beeinträchtigen.
  • Milch: Durchfall kann bei Laktoseintoleranz auftreten.

Was für Darmerkrankungen zu essen ^

Solche Produkte werden danach unterteilt, ob diese Krankheiten mit Verstopfung oder Durchfall einhergehen.

Mit chronischer Verstopfung

Bei Defäkationsproblemen sind die folgenden Produkte und Gerichte wirksam, und Sie müssen sie in Ihre tägliche Ernährung einbeziehen:

  • Suppen auf schwachen Brühen;
  • Das Brot von gestern;
  • Fettarmes Fleisch, gekocht oder gebacken;
  • Fisch;
  • Krümeliger Getreidebrei, Aufläufe aus Buchweizen, Gerste oder Weizenmüsli;
  • Karotten, Rüben, Tomaten, gekochter Weißkohl;
  • Frisches Obst;
  • Honig;
  • Milch, frischer Hüttenkäse und Kefir, saure Sahne;
  • Butter;
  • Hagebutten-Abkochung.

Was ist verboten

Wenn Verstopfung nicht verwendet werden kann:

  • schwarzer Kaffee
  • schokolade
  • Preiselbeeren,
  • gelee
  • ungefülltes Getreide,
  • gekochte Kartoffeln
  • zu warmes Essen
  • Rotwein.

Gesunde Lebensmittel gegen Durchfall:

  • Suppen ohne Fett;
  • Cracker und Brot;
  • Mageres Fleisch;
  • Frischer Hüttenkäse;
  • Gekochte Eier;
  • Fruchtgelee;
  • Geriebene Äpfel;
  • Grüner Tee, auf Kakaowasser gekocht.

Sind verboten

In diesem Fall sind Zitrusfruchtsäfte, Bohnen, Milch, Kaffee, gekochte hartgekochte Eier, Schokolade, Nudeln, Weizen, rohe Früchte, Gewürze und Gewürze, Sauerkraut, Rüben, Tomatensaft, Pflaumen, Radieschen, Radieschen, Gurken und verschiedene Joghurts schädlich..

Gesunde Lebensmittel gegen Blähungen

Die folgenden Produkte helfen bei der Beseitigung von Blähungen im Darm:

  • Rüben, Kürbisse, Karotten;
  • Getreide (mit Ausnahme von Weizen und Gerste);
  • Sauberes Trinkwasser;
  • Frische hausgemachte Säfte;
  • Weizenbrot;
  • Gekochte weichgekochte Eier;
  • Gedämpfte Omeletts;
  • Magerer Fisch und Fleisch;
  • Granatäpfel und Aprikosen;
  • Pflaumen;
  • Gemüsesuppen.

Was ist verboten

Wenn Blähungen von der Ernährung ausgeschlossen werden sollten:

  • Trauben
  • Rosinen
  • Bananen
  • Kohl
  • Hülsenfrüchte,
  • fetthaltige Gerichte
  • Sahne
  • Vollmilch,
  • geräuchertes Fleisch
  • gekochte hartgekochte Eier,
  • alle exotischen Gerichte, da sie alle zur Ansammlung von Gasen beitragen.

Nützliche Produkte für die Darmflora: wie man sie richtig isst ^

Ärzte raten, bestimmte Produkte in Abhängigkeit von den Symptomen einer bestimmten Krankheit zu wählen: Wenn diese mit Durchfall einhergeht, können keine Lebensmittel verwendet werden, die die Darmperistaltik stimulieren. Bei Durchfall sind sie am nützlichsten und tragen zur raschen Freisetzung angesammelter Kotmassen bei.

Es gibt verschiedene Grundregeln für die Ernährung, die helfen, Darmkrankheiten loszuwerden und ihr Auftreten zu verhindern:

  • Ballaststoffe und Ballaststoffe müssen in der Nahrung vorhanden sein.
  • Es ist notwendig, jeden Tag fermentierte Milchprodukte zu essen und mindestens zwei Liter Wasser zu trinken - dies verhindert das Auftreten von Hämorrhoiden;
  • Es ist unmöglich, ein Überessen zu verhindern, da es die Arbeit aller Organe des Magen-Darm-Trakts stört.

Auch für die Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen gibt es verschiedene Ernährungstabellen, die vom berühmten Therapeuten M.I. Pevznerom:

  • Behandlungstisch Nummer 0 für diejenigen, die kürzlich eine Operation am Magen-Darm-Trakt hatten;
  • Behandlungstabelle Nr. 3 zur Behandlung von Darmkrankheiten, begleitet von Verstopfung;
  • Behandlungstabelle Nr. 4 für Patienten mit Darmerkrankungen mit Durchfall.
http://kishechnikok.ru/o-kishechnike/profilaktika/chto-polezno-dlya-kishechnika/produkty-dlya-luchshej-raboty-kishechnika.html

10 Lebensmittel nützlich für die Darmarbeit

Ballaststoffreiche Lebensmittel sorgen für regelmäßige Darmtätigkeit und beugen Verstopfung vor.

Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung wirken sich häufig negativ auf das Verdauungssystem aus. Sie können die Situation zum Besseren verändern, indem Sie beispielsweise Ihre Ernährung mit nützlichen Pflanzenfaserfasern abwechseln. Diese Nahrungskomponente spielt, wie Mineralsalze oder Wasser, eine wichtige Rolle im Leben des Organismus, aber die durchschnittliche Person nimmt sie zweimal weniger als die empfohlene Menge auf (sie entspricht 30-35 Gramm pro Tag).

Cellulose: Nicht nur Quantität ist wichtig, sondern auch Qualität

Nicht alle Faserarten sind gleichermaßen vorteilhaft. Der Begriff "Ballaststoffe" ist etwas veraltet, und in den meisten Fällen wird der Begriff "Ballaststoffe" verwendet. Aber nicht alle Arten von Fasern sind gleichermaßen nützlich. Es sind unlösliche Fasern (die sogenannten "groben Fasern") und löslich. Rau, unlöslich, wie der "Besen", reinigt die Darmwand und stimuliert ihre Peristaltik. Eine große Anzahl unlöslicher Fasern kann jedoch zu Blähungen im Darm und sogar zu spastischen Schmerzen führen. Bran reinigt nicht nur den Darm von Schadstoffen, sondern verlangsamt auch die Aufnahme von Mineralien und Vitaminen durch den Körper. Darüber hinaus hilft ein Überschuss an groben Fasern im Körper, den Testosteronspiegel im Blut von Männern zu senken. Obst, Gemüse und Kleie enthalten meist grobe, unlösliche Ballaststoffe. Wenn sie in großen Mengen verzehrt werden, ist dies unvermeidlich.

Lösliche Ballaststoffe quellen in Gegenwart von Flüssigkeiten auf und verwandeln sich in Gelee, wodurch der Kot erweicht und die Ausscheidung erleichtert wird. Darüber hinaus helfen lösliche Ballaststoffe dabei, Cholesterin, Gallensäuren und während der Verdauung gebildete Abfälle aus dem Körper zu entfernen, die sich im Dickdarm befinden, und tragen auch zur Regulierung des Blutzuckerspiegels bei. Eine Ernährung mit hohem Anteil an löslichen Ballaststoffen hilft bei der Beseitigung von Verstopfung, verringert das Risiko von Hämorrhoiden, senkt Cholesterin und Blutzucker, hilft bei der Aufrechterhaltung des normalen Gewichts und verringert das Risiko von Dickdarmkrebs, Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes.

Hier sind 10 gesunde Lebensmittel, die reich an groben Pflanzenfasern sind.

1. Vollkornbrot. Eine der am besten zugänglichen Quellen für Ballaststoffe, Spurenelemente und Vitamine ist Brot aus grobem Mehl. Roggenbrot gilt als das nützlichste: Es ist kalorienarm und enthält viele Ballaststoffe, die den Blutzucker senken und den Verdauungstrakt reinigen. Roggenbrot ist übrigens oft in der medizinischen Ernährung enthalten, da 2-3 Scheiben pro Tag die Verdauung normalisieren.

2. Kleie und Getreide. Ein Müsliteller mit Fruchtstücken zum Frühstück enthält fast 14 Gramm reine Ballaststoffe. Zum Beispiel deckt eine Untertasse Haferflocken für ein Viertel den täglichen Bedarf des Menschen an Ballaststoffen, und die in Hafer enthaltene Stärke wird langsam verdaut und absorbiert, wodurch ein Sättigungsgefühl für eine lange Zeit entsteht.

3. Linsen und andere Hülsenfrüchte. Eine Tasse fertige Linsen enthält etwa 16 Gramm Ballaststoffe. Darüber hinaus ist es eine einzigartige Eisen- und Zinkquelle, reichert keine Toxine an und wird daher als umweltfreundliches Produkt angesehen. Andere Hülsenfrüchte sind auch reich an Ballaststoffen. Eine Tasse schwarze Bohnen enthält etwa 15 Gramm Ballaststoffe und eine Tasse Bohnen - 13 Gramm. Im Allgemeinen sind alle Hülsenfrüchte eine gesunde Ergänzung der Ernährung. Die Nahrungsergänzung sollte jedoch schrittweise erfolgen, um eine vermehrte Gasbildung und ein Aufblähen des Abdomens zu vermeiden.

4. Beeren: Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Stachelbeeren. Beeren haben zum größten Teil einen sehr hohen Fasergehalt. Eine Tasse Himbeere, die bei der Verarbeitung ihre wohltuenden Eigenschaften praktisch nicht verliert, enthält 8 g Ballaststoffe und nur 60 Kalorien.

5. Avocados. Avocados sind ballaststoffreich: Eine mittelgroße Frucht enthält beispielsweise etwa 12 g gesunde Ballaststoffe. Diese Frucht kann die Zusammensetzung der Darmflora verbessern, die Peristaltik erhöhen und wirkt vorbeugend gegen Verstopfung.

6. Mandeln, Pistazien und andere Nüsse. Ausreichend kalorienreiche Mandeln (1 Portion Mandeln in 30 g enthält 161 Kalorien) zeichnen sich durch eine hohe Nährstoffkonzentration aus: Fast 13 g ungesättigte Fette und 3,4 g Ballaststoffe machen etwa 14% der täglich empfohlenen Menge aus. In Pistazien Kalorien weniger, aber gut genug. Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass 70-80 Gramm Pistazien pro Tag ausreichen, um die Elastizität der Arterien zu erhöhen und den Cholesterinspiegel um 8,5% zu senken. Übrigens können sie separat verwendet oder Haferbrei, Joghurt, Gebäck oder Saucen zugesetzt werden.

7. Die Birne ist auch reich an nützlichen Ballaststoffen: In einer Frucht mittlerer Größe sind bis zu 5 g Ballaststoffe enthalten. Diese Frucht enthält mehr Fructose als Glucose (wie Sie wissen, benötigt Fructose kein Insulin für die Aufnahme im Körper) und wird daher als nützlich bei Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse angesehen.

8. Leinsamen enthalten beide Arten von Ballaststoffen - löslich und unlöslich, und ein Esslöffel macht 2,8 g Ballaststoffe aus. Leinsamenöl wird oft als Abführmittel verwendet, und Flachsprodukte senken den Cholesterinspiegel. Wenn es im Magen-Darm-Trakt angewendet wird, umhüllt es den von ihnen abgesonderten Schleim, der bei Geschwüren, Gastritis und anderen entzündlichen Prozessen von Vorteil ist. Ein hoher Schleimgehalt in Leinsamen schützt die gereizte Speiseröhre und Magen-Darm-Schleimhaut vor Reizungen und verringert die Aufnahme von Toxinen. Leinsamen erleichtern die Entfernung von unverdauten Speiseresten, was sich positiv auf Verstopfung und Fettleibigkeit auswirkt.

9. Getrocknete Früchte: Rosinen, Pflaumen. Zwetschgen wirken sich positiv auf die Darmarbeit aus. Ein Grund dafür ist der hohe Gehalt an Ballaststoffen (3,8 g pro halbe Tasse). Andere getrocknete Früchte sind reich an Ballaststoffen. Um die Verdauung zu verbessern, wird empfohlen, zwischen den Mahlzeiten Feigen, Datteln, Rosinen, Aprikosen oder andere getrocknete Früchte in die Nahrung aufzunehmen. Es ist jedoch zu beachten, dass getrocknete Früchte einen hohen Kaloriengehalt haben und nicht in großen Mengen verzehrt werden sollten.

10. Grünes Gemüse. Grünes Blattgemüse ist eine ausgezeichnete Quelle für Eisen, Beta-Carotin und unlösliche Ballaststoffe. Eine Tasse Spinat, Rübenblätter oder Rüben enthält 4 bis 5 g Ballaststoffe. Ebenfalls zu den Marktführern bei Ballaststoffen zählen Blumenkohl, grüner Paprika, Brokkoli, Radieschen, Schwarzer Rettich, Wirsing, Rote Beete, Gurken, Karotten, Sellerie, Spargel, Kohlrabi, Zucchini.

Um sicherzustellen, dass die erforderliche Menge an Ballaststoffen aufgenommen wird, muss nicht unbedingt ein Pfund Gemüse und Obst aufgenommen werden. Es gibt eine einfachere und nützlichere Möglichkeit, Ihre Ernährung mit löslichen Ballaststoffen anzureichern - dies entspricht der Fitomucil-Norm. Es enthält nur hochwertige lösliche Ballaststoffe - die Schale der Samen einer speziellen Wegerichsorte Psyllium und Pflaumenschnitzel. Fitomucil-Normen gewährleisten die Wiederherstellung des natürlichen Rhythmus der Darmarbeit und dessen regelmäßige Freisetzung ohne Schmerzen, ohne Krämpfe und ohne Schwellung. Genug 2 Beutel pro Tag und der Darm funktioniert wie eine Uhr!

BAA. Keine Droge

Als Werbung

http://medportal.ru/enc/gastroenterology/reading/56/

Was ist gut für den Darm

Der Darm ist eines der Hauptorgane, das die ordnungsgemäße Verdauung und Aufnahme von Vitaminen und Mineralsalzen gewährleistet, die eine Person mit der Nahrung erhält.

Menschliche Darmstruktur

Wie gut der Darm funktioniert, hängt von der zellulären Ernährung (die Aufnahme von Nährstoffen und Wirkstoffen erfolgt im Dünndarm), der Funktion des Immunsystems, der Funktion des Herzens und der Elastizität der Blutgefäße ab. Die Vorbeugung von Darmerkrankungen ist auch erforderlich, um eine Dehydrierung zu verhindern, da Wasser und andere Flüssigkeiten von den Schleimhäuten des Dickdarms absorbiert werden, von denen sie in die Blutbahn gelangen und durch den Körper transportiert werden.

Damit der Verdauungstrakt richtig funktioniert, müssen vorbeugende Maßnahmen beachtet werden. Die Tatsache, dass es gut für den Darm ist und welche Maßnahmen es in vollem Umfang zum "Funktionieren" bringen, wird im Folgenden erörtert.

Ballaststoffe: Was ist das und wie wirkt es sich auf den Darm aus?

Grobe Ballaststoffe (pflanzliche Ballaststoffe) sind ein unverzichtbarer Bestandteil für diejenigen, die die Verdauung normalisieren und die Beweglichkeit der Darmwände verbessern möchten.

Pflanzliche Ballaststoffe Roggenkleie

Sie sind besonders nützlich für Menschen mit faulem Darmsyndrom, geschwächter Motilität des Magen-Darm-Trakts und sitzender Lebensweise. Ballaststoffe sind die folgenden Verbindungen: Polysaccharide und Lignin - eine komplexe polymere Substanz, die in vielen Pflanzen und Algen in großen Mengen vorkommt. Pflanzenfasern werden im menschlichen Magen-Darm-Trakt von Bakterien verarbeitet, die in der Darmschleimhaut vorkommen. Sie werden jedoch nicht durch Verdauungsenzyme und biologisch aktive Flüssigkeiten verdaut, dh sie werden unverändert aus dem Körper ausgeschieden.

Pflanzenfasern werden unverändert ausgeschieden.

Die regelmäßige Aufnahme von Pflanzenfasern in die Nahrung verbessert nicht nur die Darmarbeit, sondern auch die Gesundheit, da dieses Produkt eine Reihe nützlicher Eigenschaften aufweist. Unter ihnen:

  • Ausscheidung von Verrottungsprodukten, Allergenen, toxischen Substanzen und Schlacken aus dem Körper;
  • Stimulierung der Rezeptoren in den Schleimhäuten des Dünn- und Dickdarms, die zur Stimulierung der motorischen Funktion beitragen;
  • verbesserte Aufnahme von Vitaminen und anderen Nährstoffen;
  • Stimulierung des Wachstums der eigenen nützlichen Mikroflora durch Schaffung eines Nährmediums für Milchsäure und Bifidobakterien;
  • Appetitlosigkeit.

Der Konsum von Ballaststoffen reduziert den Appetit.

Es wird empfohlen, ballaststoffreiche Produkte in das Menü aufzunehmen, sowohl für übergewichtige als auch für Menschen mit Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und des endokrinen Systems.

Beachten Sie! Ballaststoffe helfen dabei, den Zucker zu senken und „schlechtes“ Cholesterin aus dem Körper zu entfernen.

Ballaststoffe - ein prebiotischer Subtyp

Wie viel Ballaststoffe benötigt eine Person pro Tag?

Die Hauptquelle für grobe Ballaststoffe ist Roggen- oder Weizenkleie. Eine Portion knuspriger Kleie (50 g) liefert einem Erwachsenen fast täglich Ballaststoffe - etwa 21 bis 22 g. In der Tabelle sind die Standards für Jugendliche, ältere Menschen und schwangere Frauen aufgeführt.

Tisch Verzehrnormen für Pflanzenfasern.

Kinder von 3 bis 10 Jahren

Kinder über 10 Jahre und Jugendliche

Älteres und seniles Alter (über 50 Jahre)

Schwangere und stillende Frauen

Patienten mit faulem Darmsyndrom und Dyskinesie (Dysmotilität) des Darms

Personen mit Übergewicht und Adipositas

Schwangere und ältere Menschen benötigen eine größere Menge an Pflanzenfasern, da diese Personengruppen die Hauptrisikogruppe für die Entwicklung von Verstopfung und Darmdyskinesie darstellen.

Tipp! Knusprige oder granulierte Kleie hat einen nicht sehr angenehmen Geschmack. Ersatzkleie kann mit Pflanzenfasern gemahlen werden, die Gemüse- oder Fruchtpüree oder Milchgetränken zugesetzt werden können. Der Preis für Erwachsene - 1 Esslöffel 3 mal am Tag.

Weizenkleiefaser

So erhöhen Sie den Gehalt an groben Ballaststoffen in der Ernährung: Tipps

Statistiken zeigen, dass mehr als 60% der Menschen nicht einmal die Hälfte des täglichen Bedarfs an Ballaststoffen erhalten, was sich nachteilig auf die Darmarbeit, das allgemeine Wohlbefinden und den Zustand des Immunsystems auswirkt. Wenn eine Person nicht die erforderliche Menge an Ballaststoffen erhält, hat sie Hautprobleme, Verstopfung, Schwäche und Benommenheit sowie häufige Infektionen der Atemwege. Um die Menge an Ballaststoffen in der Ernährung zu erhöhen, ist es nicht erforderlich, Gemüse oder Weizenkleie in Kilogramm zu essen: Sie müssen nur die folgenden hilfreichen Tipps verwenden.

    Ein Glas frisch gepresster Saft mit Fruchtfleisch zum Frühstück liefert die Hälfte der täglichen Ballaststoffe und beginnt die Darmarbeit.

Frischer Saft mit Fruchtfleisch

Produkte aus Weizenmehl ersetzen besser Haferflocken-Nudeln

Anstelle der traditionellen Desserts für Tee, bei denen es für den Körper oft nichts Nützliches gibt, können Sie Müsliriegel mit Früchten und Nüssen verwenden. Sie regen den Darm an und reinigen ihn von giftigen Substanzen.

Anstelle von Süßigkeiten können Kinder Chips aus Bananen und Pfirsichen, kandierte Karotten, süße Rübenstreifen (getrocknete Rüben mit Zusatz von Puderzucker) erhalten.

Produkte zur Darmreinigung und Motilitätswiederherstellung

Eine große Menge an Ballaststoffen ist nicht nur in Kleie enthalten, sondern auch in allen Arten von Getreide. Buchweizen ist der Champion für grobe Ballaststoffe: Er enthält ca. 3-4 g Ballaststoffe (pro 100 g Produkt). Geschältes und Roggenmehl der zweiten Klasse wirkt sich auch positiv auf die Darmperistaltik aus. Daher ist es für die tägliche Ernährung besser, Produkte aus Hartweizen sowie Hafer-, Mais- und Buchweizenmehl zu wählen. Weizenmehl der ersten und höchsten Klasse enthält fast keine Ballaststoffe, ist daher eine Quelle für einfache Kohlenhydrate und nicht zur Fütterung von Menschen mit chronischen Darmerkrankungen geeignet.

Buchweizen - Champion in Grobfaser

Unter den "Führern" unter den Produkten, die für den Darm und seine Beweglichkeit nützlich sind, sind auch fast alle Früchte, Gemüse, Kräuter und Beeren zu finden. In Abwesenheit von Gastritis, Colitis, Enteritis, Gastroduodenitis und anderen entzündlichen und dystrophischen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts wird empfohlen, Obst nach gründlichem Waschen mit warmem Wasser zusammen mit der Schale zu verzehren. Um die Reizwirkung auf die Magen-Darm-Schleimhäute zu verringern, können harte Früchte wie Birnen und Äpfel mit Honig oder Puderzucker im Ofen gebacken werden.

Bratäpfel mit Rosinen

Bei Hautausschlägen, Verstopfung, Völlegefühl und Schweregefühl im Unterleib, Müdigkeit und anderen Symptomen einer Darmstörung wird empfohlen, die in der folgenden Tabelle aufgeführten täglichen Lebensmittel einzuschließen.

Tisch Produkte zur Darmreinigung.

Grüne (meistens frisch)

Produkte aus Mehl der zweiten Klasse

Einige Arten von Lebensmitteln, die reich an Ballaststoffen sind, können Blähungen und Blähungen verursachen und eine übermäßige Ansammlung und Abgabe von Gasen fördern. Daher sollten sie in den empfohlenen Mengen verwendet werden. Der Gehalt an Ballaststoffen in Gemüse und Bohnen liegt bei ca. 6-15 g. Der größte Anteil an groben Pflanzenfasern kommt in Hülsenfrüchten (Linsen, Kichererbsen, Bohnen, Erbsen) sowie in allen Kohlsorten (Brokkoli, Rotkohl, Blumenkohl) vor. Diese Produkte enthalten viel Purinsäure und können nicht in die Ernährung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen oder Magenerkrankungen aufgenommen werden.

Beachten Sie! Gemüse mit viel Stärke (Rüben, Karotten, Kartoffeln) enthält 10-20% mehr Ballaststoffe als andere Gemüsepflanzen. Der Verzehr sollte jedoch auf Personen beschränkt sein, die unter Kohlenhydratstoffwechsel, Diabetes und Übergewicht leiden.

5 nützlichste Produkte für den Darm

Damit der Darm richtig funktioniert, müssen Sie täglich die folgenden Produkte in das Menü aufnehmen. Dies hilft, den Stuhl zu normalisieren, Verstopfungsprobleme zu beseitigen, die Verdauung zu verbessern und eine ausreichende Versorgung mit Substanzen sicherzustellen, die zur Aufrechterhaltung der Grundfunktionen des Körpers erforderlich sind.

Die Nüsse

Nüsse und Samen enthalten große Mengen an groben Ballaststoffen. Sie reinigen den Darm von Giftstoffen und Fäulnisprodukten, tragen zur Senkung des Cholesterinspiegels bei und stimulieren die Beweglichkeit der Darmwände. Nüsse sind auch reich an Vitaminen und Mineralsalzen, so dass sie einem Vitaminmangel und dem Fehlen wichtiger Elemente vorbeugen: Magnesium, Kalium, Phosphor, Kalzium und Eisen.

Bei Problemen mit der Darmfunktion wird empfohlen, regelmäßig ca. 10-20 g Mandeln, Pistazien, Macadamia oder Paranüsse zu essen. Cashew, Haselnuss (Haselnuss), Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne sind ebenfalls vorteilhaft.

Es ist wichtig! Alle Nüsse sind kalorienreich, daher sollten sie bei Übergewichtigen nach Rücksprache mit einem Endokrinologen in begrenzten Mengen verzehrt werden.

Endokrinologe - ein Arzt mit einem engen Profil, der sich mit der Gesundheit des endokrinen Systems befasst

Bananen

Die Aufnahme von Bananen in die Nahrung ist indiziert bei Darmdyskinesien und motorischen Funktionsstörungen. Sie enthalten auch eine große Menge an Schleim, der die Darmwände umhüllt und zusammen mit dem Kot die Bewegung in den Mastdarm fördert. Bananen enthalten viel Magnesium und Vitamine der Gruppe B und können daher bei Neurosen, depressiven Störungen, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße zur zusätzlichen Ernährung eingesetzt werden. Sie können sie frisch verwenden oder zu Aufläufen, Obstsalaten, Puddings hinzufügen. Bananenpüree ist ein großartiges Dessert für Menschen mit Darmerkrankungen, die gezwungen sind, sich therapeutisch zu ernähren.

Bananenpüree ist ein großartiges Dessert für Menschen mit Darmerkrankungen, die gezwungen sind, sich therapeutisch zu ernähren.

Beachten Sie! Übermäßiger Verzehr von Bananen kann den gegenteiligen Effekt haben und Verstopfung verursachen. Der Preis für einen Erwachsenen beträgt 3-4 Bananen pro Woche.

Kefir

Kefir - eines der nützlichsten Produkte für die Normalisierung des Darms. Es enthält Vitamine, Mineralien und nützliche Kefirpilze, die das Wachstum von nützlichen Mikroorganismen im Darm stimulieren. Die tägliche Anwendung von Kefir hilft dabei, den Körper zu reinigen, das Gewicht zu normalisieren und den emotionalen Zustand einer Person zu verbessern. Kefir ist nützlich bei Verstopfung: Nachts getrunken, sorgt das Getränk für eine sanfte Ausscheidung von Kot und beseitigt Beschwerden, Blähungen und Schweregefühle im Magen.

Beachten Sie! Kefir gilt als hypoallergenes Produkt. Wird das Getränk jedoch schlecht vertragen (einschließlich individueller Geschmackspräferenzen), kann es durch Naturweißjoghurt, Acidophilus oder Ryazhenka ersetzt werden.

Laminaria

Laminaria ist eine Art von Braunalgen, besser bekannt als Meerkohl. Dies ist ein wahres Lagerhaus nützlicher Inhaltsstoffe: Seetang enthält fast alle Vitamine und Mineralien, die für die Arbeit lebenswichtiger Organe erforderlich sind. Es ist eine wertvolle Quelle für Jod und Selen, Mangan und Chrom, die zur Behandlung und Vorbeugung von Diabetes benötigt wird.

Für den Darm ist Seetang vorteilhaft, da er giftige Substanzen (einschließlich Schwermetallsalze) aus dem Körper entfernt, freie Radikale neutralisiert und die Absorption von nützlichen Elementen und Vitaminen im Dünndarm verbessert. Einigen Homöopathen wird geraten, Seetangpulver mit verschiedenen Arten von Fermentopathie einzunehmen, da diese Algen zur schnellen Verdauung beitragen.

Leinsamen

Dies ist eines der besten Produkte, dessen regelmäßige Anwendung gut für den Darm ist. Es kann als Aufguss verwendet werden (für 1 Teelöffel Samen - ein Glas kochendes Wasser), zu Gebäck und Salaten geben und Flachsbrei kochen. Der Hauptvorteil von Leinsamen besteht in einem hohen Gehalt an Stärke und Schleim, der die Schleimhäute umhüllt und sie vor den schädlichen Wirkungen verschiedener Substanzen, einschließlich Chlorwasserstoff, schützt. Der Schleim mischt sich auch mit Stuhlmassen und macht sie weicher, wodurch Verstopfung beseitigt und Stuhlgänge gelindert werden.

Salat "Pinsel" für den Darm

Dies ist einer der beliebtesten und wirksamsten Salate für die Gesundheit und die medizinische Ernährung von Patienten mit chronischer Verstopfung, Übergewicht und anderen Krankheiten, bei denen die Funktion des Magen-Darm-Trakts gestört ist. Es wird aus einfachen Produkten hergestellt, ist kostengünstig, weist jedoch eine Reihe positiver Eigenschaften auf, zum Beispiel:

  • bindet Fette und trägt zu deren Entfernung aus dem Körper bei;
  • reduziert den Spiegel von "schlechtem" Cholesterin;
  • sättigt den Körper mit Vitaminen und Mineralsalzen;
  • stimuliert die Motorik und die Evakuierungsfunktion des Verdauungstraktes;
  • reinigt den Darm von giftigen Verbindungen, Verrottungs- und Fermentationsprodukten, Allergenen;
  • normalisiert den Stuhlgang;
  • Erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Umweltpathogene.

Sie können es mindestens jeden Tag in das Menü aufnehmen. Bürstensalat ist besonders nützlich für schwangere Frauen, die im zweiten und dritten Trimester häufig an Verstopfung und Verdauungsstörungen leiden.

Wie man kocht

Einen Salat zubereiten ist ganz einfach:

  • Waschen Sie die Hälfte des Kohls gründlich mit fließendem Wasser (achten Sie darauf, die Blätter zu trennen, um den gesamten Schmutz darunter zu entfernen).
  • fein hacken;
  • Falte den Kohl mit deinen Händen, damit er Saft gibt und weicher wird.
  • eine rote Beete und eine Karotte auf einer feinen Reibe raspeln;
  • Alles mischen, einen Esslöffel Olivenöl und 10 Tropfen Zitronensaft hinzufügen.

Olivenöl - Bestandteil des Salats "Brush"

Dieser Salat eignet sich hervorragend als Beilage zu Fleisch oder Fisch zum Abendessen oder als Snack zwischen den Hauptmahlzeiten.

Wie funktioniert der Darm? Drei einfache Regeln

Damit der Darm richtig funktioniert, ist es wichtig, nicht nur gesunde und gesunde Lebensmittel zu sich zu nehmen, sondern auch andere Lebensstilempfehlungen einzuhalten. Die folgenden Regeln helfen dabei, den Magen-Darm-Trakt ohne den Einsatz von Medikamenten zu bearbeiten und das Risiko von Darmerkrankungen (einschließlich gefährlicher Krebserkrankungen) auf ein Minimum zu reduzieren.

Regel eins: mehr Wasser!

Wasser ist notwendig, um Verstopfung vorzubeugen und die Entfernung von Giftstoffen aus dem Darm zu erleichtern. Die Norm für einen Erwachsenen ist die Verwendung von 1-1,2 Litern sauberem Wasser pro Tag. Wenn als erstes Gericht zum Mittagessen keine Suppe, sondern beispielsweise Gemüsesalat verwendet wird, sollte diese Menge um weitere 300-350 ml erhöht werden. Es ist am besten, das übliche reine Wasser ohne Gas zu trinken, aber Kompott aus getrockneten Früchten, Beerenfruchtgetränken und Kräutertees und Aufgüssen ist auch ein geeignetes Getränk.

Trinkwasser ohne Gas ist die beste Wahl für die Darmgesundheit.

Tipp! Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Glas kaltem Wasser, in das Sie einige Blätter Minze oder eine Zitronenscheibe geben können. Selbst bei chronischer Verstopfung hilft eine solche Maßnahme, schnell eine Peristaltik herzustellen und den Stuhl zu normalisieren.

Regel zwei: mehr Bewegung!

In Abwesenheit von Gegenanzeigen können Sie schwimmen, Aerobic, Pilates, Callanetics und andere Arten von Freizeitaktivitäten machen. Wenn Sie keine Zeit haben, ins Fitnessstudio zu gehen, sind tägliche Morgenübungen und ein kleines Fitnessstudio tagsüber ausreichend. Geh- und Dehnübungen sind nützlich für den Darm - sie können in jedem Alter praktiziert werden, auch bei Krankheiten, bei denen die traditionelle Körperkultur kontraindiziert ist.

Laufen ist gut für die Darmgesundheit.

Regel drei: weniger Nerven!

Stress ist einer der Hauptfaktoren für Reizdarmsyndrom, Kolitis, Enterokolitis, Verstopfung und andere Darmerkrankungen. Um die Intensität des Stressfaktors zu verringern, ist es sinnvoll, länger zu laufen, ausreichend lange zu schlafen (8-9 Stunden) und angenehme und entspannende Musik zu hören. Um die Müdigkeit, die sich tagsüber angesammelt hat, loszuwerden, können Sie mit Hilfe eines entspannenden Bades, einer Massage und einer Tasse Kamillentee mit Honig.

Massage - eine Hilfe bei der Beseitigung von Müdigkeit

Wenn Sie die oben genannten Empfehlungen einhalten und Ihre Ernährung richtig organisieren, können Sie das Risiko der meisten Darmkrankheiten verringern und mit vielen Verdauungsstörungen ohne den Einsatz von Medikamenten fertig werden.

http://stomach-info.ru/drugoe/pitanie/chto-polezno-dlya-kishechnika.html

Publikationen Von Pankreatitis