Welche Pillen aus dem Bauchraum sind am effektivsten und harmlosesten?

Sie können nicht mit Ihrer Gesundheit scherzen. Bei den geringsten Beschwerden eilen einige sofort ins Krankenhaus, und viele werden allein behandelt. Es gibt viele Medikamente, die verschiedene Arten von Schmerzen loswerden können. Betrachten Sie die häufigsten Probleme im Bauchraum. Schmerzen sind auf den ersten Blick schwer zu diagnostizieren, auch bei einem Arzt. In unserem Artikel werden wir die Pille "aus dem Bauch" auflisten, die unter verschiedenen Lebensumständen helfen wird.

Warum entstehen Schmerzen?

Magenprobleme - das ist die häufigste Beschwerde aller Ärzte. Menschen unterschiedlichen Alters leiden unter Schmerzen und Krämpfen. Der Grund für ihr Auftreten kann der unerwartetste sein, da alle lebenswichtigen Organe in der Bauchhöhle gesammelt werden: Leber, Nieren, Magen, Milz, innere Genitalien und vieles mehr. Es kommt oft vor, dass Schmerzen von einer akzeptierten Pille "aus dem Bauch" kommen können. Trotzdem lohnt es sich, die Symptome ernst zu nehmen. Sie können schließlich schwerwiegende Folgen haben. Sie sollten den sofortigen Krankenhausaufenthalt nicht verweigern, wenn er Ihnen von einem Arzt oder einem Rettungsteam empfohlen wurde.

Ursachen und Typen

Der Schmerz tritt auf, wenn der Körper den Entzündungsprozess innerer Organe startet. Selbst die häufigste Verstopfung oder Völlegefühl verursachen schwere Beschwerden. Bauchschmerzen werden in zwei Haupttypen unterteilt:

  1. Somatisch. Es hat eine hohe Empfindlichkeitsschwelle. Es entsteht direkt im Peritoneum.
  2. Viszeral Dieser Schmerz tritt in den inneren Organen auf und wird im gesamten Bauchraum übertragen.

Wir werden keine schwierigen Fälle betrachten, aber wir werden auf die häufigsten Schmerzen achten, die bei Verstopfung, Durchfall, Völlegefühl und anderen Problemen auftreten.

Abdominalstörungen

1. Ulkus und Gastritis sind Magen-Darm-Erkrankungen. Alle Krämpfe manifestieren sich in der Bauchhöhle. Wenn Sie Bauchschmerzen haben, helfen die unten aufgeführten Pillen bei der Bewältigung von Krämpfen:

Ohne fachmännischen Rat wird davon abgeraten, sie zu verwenden. Wenn Sodbrennen zu Bauchschmerzen hinzugefügt wurde, werden sie zur Rettung kommen:

2. Pankreatitis - Bauchspeicheldrüsenklopfen. Dieser Schmerz ist leicht zu erkennen. Es manifestiert sich im linken Hypochondrium und umgibt die Taille. Bei Pankreatitis können Sie folgende Medikamente einnehmen:

  • "No-shpa";
  • "Drotaverin" (ähnlich wie die oben genannten Pillen, aber viel billiger);
  • Riabal.

Wenn die Schmerzen in den Bauch übergegangen sind und zugenommen haben, können Sie Folgendes anwenden:

3. Cholezystitis. Dies ist ein Problem mit der Gallenblase. Wenn Sie viel fetthaltiges Essen und alkoholische Getränke zu sich nehmen, können Sie eine solche Krankheit nicht vermeiden. Während der Exazerbation treten unangenehme Krämpfe auf. Um die Schmerzen loszuwerden, können Sie die Pille "aus dem Magen" verwenden. Ihr Name ist wie folgt:

Jedes dieser Arzneimittel hat seine eigenen Nebenwirkungen und Wirkungen. Konsultieren Sie daher Ihren Arzt und lesen Sie die Anweisungen, bevor Sie es anwenden.

Durchfall

Das Auftreten von losen Stühlen ist unangenehm und ungeplant. Am häufigsten tritt es an Orten auf, die von Krankenhäusern entfernt sind. Die Ursache für Durchfall - eine Ernährungsumstellung, ungewöhnliches Wasser. Infolgedessen treten Darminfektionen auf und alle chronischen Krankheiten werden verschlimmert. Wenn Sie in den Urlaub fahren, lohnt es sich, unterwegs ein kleines Erste-Hilfe-Set mitzunehmen. Um Durchfall loszuwerden, können Sie die Pille "aus dem Magen" verwenden. Ihr Name ist:

  • "Imodium": gültig nach einstündiger Anwendung. Das Arzneimittel ist für Menschen geeignet, die viel reisen und anfällig für Stressdurchfall sind. Pro Tag dürfen nicht mehr als vier Tabletten eingenommen werden. Die Hauptkontraindikationen sind: Kinder unter 6 Jahren, 1 Trimenon der Schwangerschaft und Eigenart des Arzneimittels.
  • "Imodium plus" ist eine Kautablette. Handle so schnell. Es wird nicht empfohlen, die tägliche Dosis zu überschreiten, und dies sind nicht mehr als vier Tabletten. Die wichtigsten Gegenanzeigen: Kinder unter 12 Jahren, Schwangerschaft und Stillzeit, individuelle Unverträglichkeit.
  • "Smecta". Darf sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern bei akuter Darmvergiftung angewendet werden. Erhältlich in Pulverform, die in 3 Gramm in einzelnen Beuteln verpackt ist. Sie können vor jeder Mahlzeit konsumieren. Das Medikament hat seine eigenen Kontraindikationen: Darmverschluss, Fructose-Allergie, Idiosynkrasie der Bestandteile des Medikaments, Zuckermangel. Darf für Kinder ab dem Säuglingsalter verwendet werden.
  • "Kaopektat". Es ist ein Vertreter von Naturheilmitteln gegen Durchfall. Die Hauptbestandteile sind Magnesiumsilikat und Aluminiumsilikat. Es ist erlaubt, sich an Kinder ab 3 Jahren zu wenden. Es wird nicht empfohlen, das Medikament mehr als sieben Mal am Tag zu verwenden. Trotz seiner natürlichen Herkunft hat das Medikament Kontraindikationen: Darmverschluss, eine Allergie gegen die Hauptbestandteile des Arzneimittels, Kinder bis zu 3 Jahren.
  • "Neointestan". Tabletten sind für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren zugelassen. Es wird nicht empfohlen, die Tagesdosis von 7 Tabletten zu überschreiten. Neben der individuellen Unverträglichkeit gibt es keine weiteren Kontraindikationen.
  • "Polyphepan". Erhältlich in Pulverform, die vor Gebrauch in Wasser aufgelöst wird. Eine Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen. Es ist erlaubt für Kinder ab dem frühen Kindesalter. Es gibt die folgenden Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegen das Medikament, Allergien, das Vorhandensein von Gastritis und Geschwüren, Darmatonie.

Wir haben uns die bekanntesten Pillen gegen Magen- und Durchfallerkrankungen angesehen, die sich in Ihrem Heim- und Reiseset befinden sollten.

Völlegefühl

Es tritt während der Verarbeitung und Spaltung von Lebensmitteln auf. Schwellung beginnt, wenn Gase den Körper nicht in Form von Aufstoßen oder Blähungen verlassen. Apotheken in Gegenwart von Medikamenten, die ohne ärztliche Verschreibung erhältlich sind. Sie sollten nur verwendet werden, wenn andere Methoden nicht helfen. Im Folgenden haben wir Blähungstabletten, ihre Verwendungsmethoden und Gegenanzeigen zusammengestellt:

  • "Simethicone". Dieses Medikament gilt unter vielen als das wirksamste. Entfernt Quellentschäumung und Wasserabweisung. Das Medikament wird nicht in den Darm aufgenommen und mit dem Kot aus dem Körper ausgeschieden. Von den Nebenwirkungen - nur Allergien. Es wird nicht empfohlen, eine Dosis von 125 mg zu überschreiten.
  • "Pepfiz". Dieses Arzneimittel basiert auf drei Wirkstoffen. Der Effekt besteht darin, die Gasproduktion zu reduzieren und das Verdauungssystem zu normalisieren. Wenden Sie eine Pille nach einer Mahlzeit an. Es gibt folgende Gegenanzeigen: schlechte Nieren- und Leberfunktion, instabiler Blutdruck.
  • "Motilium". Das Medikament hilft, die Bildung von Gas zu reduzieren und die Geschwindigkeit der Magenentleerung zu erhöhen. Verwenden Sie das Medikament vor den Mahlzeiten. Tabletten müssen absorbiert werden. Es gibt keine Gegenanzeigen.
  • "Mezim". Dies ist die bekannteste Droge, die in den Apothekenregalen zu finden ist. Normalisiert die Verdauung, beseitigt die Schwere und Blähungen. Es ist besser, "Mezim" vor den Mahlzeiten zu verwenden. Es hat keine Gegenanzeigen.

Alle diese Aufblähungspillen wirken innerhalb einer Stunde nach der Einnahme. Wenn der Schmerz nicht aufgehört hat und ständig wiederholt wird, sollten Sie sofort ins Krankenhaus gehen.

Verstopfung

Dies ist auch ein unangenehmes Problem, das von starken Bauchschmerzen begleitet wird. Heute gibt es eine breite Palette von Abführmitteln. Die moderne Medizin bietet Medikamente nicht nur in Tablettenform an, sondern auch in Form von Kerzen, Tropfen, Sirupen. Die Liste solcher Medikamente umfasst:

  • "Natriumpicosulfat";
  • "Glycerin";
  • Senade und viele andere Medikamente, die Sennoside A und B enthalten.

Gegenanzeigen

Alle Pillen "aus dem Magen" haben sie. In den folgenden Fällen nicht empfohlen:

  • akute Hämorrhoiden;
  • Darm-, Magen- und Uterusblutungen;
  • Erkrankung der Bauchorgane;
  • Darmverschluss;
  • Stoffwechselstörungen und Wasser-Salz-Haushalt.

Nicht das Ergebnis

Wenn Sie sich für ein bestimmtes Medikament entscheiden, sollten Sie immer auf die folgenden Nebenwirkungen vorbereitet sein:

  • Erschöpfung und Zerstörung empfindlicher Rezeptoren des Dickdarms;
  • mögliches Elektrolytungleichgewicht des Blutes;
  • von systematischer Anwendung kann süchtig machen;
  • Schmerzen können während der Aktion zunehmen.

Magenprobleme treten bei Frauen im Monatszyklus auf. Lassen Sie uns untersuchen, wie periodische Schmerzen beseitigt werden können.

Frauengesundheit

Während des Menstruationszyklus leidet fast jede Frau an starken Schmerzen im Unterbauch. Was ist, wenn einige Vertreter solche Probleme nicht quälen und der Rest zu diesem Zeitpunkt nicht bequem leben kann? Die Antwort ist einfach. Es ist notwendig, die richtige Pille "aus dem Bauch" während der Menstruation zu wählen. Aus der Vielfalt und den unterschiedlichen Preiskategorien kann jede Frau ein für sich geeignetes Werkzeug auswählen. Ihre Liste enthält:

Die Liste der Medikamente endet nicht dort. Wir haben nur die gängigsten Medikamente mitgebracht, die in jeder Apotheke leicht zu finden sind. Nicht nur Erwachsene leiden an Magenproblemen. Nicht sicher, welche Pillen aus dem Bauch des Babys helfen? Wir werden Ihnen dies näher erläutern.

Kinder haben Bauchschmerzen

Ihre Körper sind zu schwach. Kindern sollten keine Arzneimittel verabreicht werden, die wir chargenweise trinken. Alle Bauchpillen für Kinder sind in verschiedene Alterskategorien unterteilt, da Babys unter einem Jahr einen schwächeren Körper und eine schwächere Immunität haben. Speziell für sie kann man sparsame Mittel aufheben. Jede Hausapotheke sollte die folgenden Medikamente enthalten:

  • "No-shpa". Bei der Bestimmung der Dosis für ein Kind ist Vorsicht geboten. Am Körper des Kindes reicht der vierte Teil der Pille oder noch weniger.
  • "Paracetamol". Dieses Medikament senkt nicht nur die Temperatur, sondern lindert auch Schmerzen.
  • "Lactobacterin" und "Bifidumbacterin". Tragen Sie zur Normalisierung des Verdauungssystems bei.
  • "Smecta". Bekämpft starkes Aufblähen.
  • "Linex". Stellt die Darmflora wieder her.

In unserem Artikel haben wir uns Pillen "vom Bauch" angesehen. Mit ihrer Verwendung und Nebenwirkungen vertraut gemacht. Trotz der Vielfalt und Verfügbarkeit von Arzneimitteln sollten Sie bei akuten Bauchschmerzen sofort einen Arzt aufsuchen. Es spielt keine Rolle, ob ein Erwachsener oder ein Kind krank ist, Sie müssen selbst keine Medikamente verschreiben. Gesundheit!

http://www.syl.ru/article/199209/new_kakie-tabletki-ot-jivota-samyie-effektivnyie-i-bezvrednyie

Wie man Bauchschmerzen loswird: Volksheilmittel und Medikamente gegen Bauchschmerzen

Früher oder später werden viele Bauchschmerzen haben. Solche Schmerzen können aus verschiedenen Gründen auftreten, es ist nicht unbedingt ein Problem mit dem Magen, es ist oft ein Signal für Krankheiten anderer Organe. Alles über Behandlungsmethoden zu Hause lesen Sie weiter im Artikel.

Wie effektiv Bauchschmerzen loswerden?

Wenn du kaputt bist Power-Modus, Wenn Sie rauchen, nervös werden oder eine schlechte Ernährung haben, kann dies Bauchschmerzen verursachen. Wenn Sie häufig unter Schmerzen leiden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da dies ein Signal für eine Erkrankung der inneren Organe sein kann.

Wie Bauchschmerzen Volksheilmittel loswerden?

Wenn Bauchschmerzen nicht mit assoziiert sind Menstruationszyklus, dann kann es sich um eine leichte oder schwere Krankheit handeln. Wenn der Schmerz zum ersten Mal auftrat, ist es besser, zum Arzt zu gehen. Wenn der Schmerz bereits bekannt ist, wie zum Beispiel während der Menstruation, bei chronischen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, helfen Ihnen einfache Volksmethoden, den Schmerz zu lindern.

Also für den Fall Verstopfung Den Flachsaufguss kochen. Darmstörungen verursachen Übergewicht, Stress, schlechte Ernährung oder Bewegungsmangel. Bei häufiger Verstopfung ist es besser, qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Verstopfung kann manchmal von Schmerzen im Unterbauch, Völlegefühl, Appetitlosigkeit, Grollen begleitet werden. Die beste natürliche Methode gegen Verstopfung - für 2 Wochen Infusion von Leinsamen verwenden. 1 EL. Ein Esslöffel Samen goss 150 ml kochendes Wasser und infundierte eine halbe Stunde lang unter Rühren alle 5-10 Minuten. Tee aus getrockneten Äpfeln oder Kirschen, Abkochungen von Minze, Kreuzkümmel, Wegerich, Fenchel und Joghurt sind ebenfalls hervorragende Abführmittel.

Kolik oder Gallensteinerkrankung tritt bei Jugendlichen häufig im Zusammenhang mit übermäßigem Essen, Bewegungsmangel, Übergewicht und hormonellen Verhütungsmitteln auf. Die Schwere und die stumpfen Schmerzen bringen viele Unannehmlichkeiten mit sich, sodass eine Löwenzahntinktur hilft, den Angriff schnell zu entfernen. Es wird 3-4 mal täglich 30 Minuten nach einer Mahlzeit eingenommen.

Zu beruhigen Reizdarm und den Schmerz loswerden, sollte Tee brauen. Ständiger Stress beeinträchtigt die Arbeit des Darms, was zur Manifestation von Beschwerden beiträgt, wie:

Der Aufguss von Oregano-Blüten beruhigt auch den Darm, dazu müssen Sie 20 Gramm Blüten nehmen, 1 Liter kochendes Wasser einschenken, 10 Minuten ziehen lassen und vor den Mahlzeiten ein Glas trinken.

Durchfall ist ein Zeichen für die Abwehrreaktion des Körpers auf das Eindringen von Mikroben. Erste Hilfe bei Bauchschmerzen ist die Absorption eines Absorptionsmittels (z. B. Aktivkohle). Um die Flüssigkeit im Körper wiederherzustellen, müssen Sie Kochsalzlösungen trinken.

Und von der häufigen Blähung hilft Ingwerwurzel oder Dillwasser. Wenn Ihr Körper zu Blähungen neigt, sollten Nahrungsmittel, die Blähungen verursachen, von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Wie gehe ich mit Schmerzen an kritischen Tagen um?

Bei Frauen kann der Magen durch das Verstreichen kritischer Tage schmerzen. Abhängig vom Körper kann die Menstruation unbemerkt auftreten und einige Frauen sind gezwungen, sich jeden Monat krankzumachen.

Wenn Sie Frauen behandeln, die heutzutage schwer zu ertragen sind, dann geben wir ein paar einfache, aber effektive Tipps, wie Sie Bauchschmerzen loswerden können:

Warm Nehmen Sie eine warme Dusche, befestigen Sie ein Heizkissen mit warmem (nicht sehr heißem) Wasser, wickeln Sie eine Decke ein - dies wird die Krankheit an kritischen Tagen mit Sicherheit lindern.

Schmerzmittel Die Einnahme von Schmerzmitteln kann helfen, Schmerzen zu lindern, aber Sie müssen die Pillen streng nach Ihrem Rezept einnehmen, es wird Ihnen helfen, Magenschmerzen zu lindern.

Nehmen Sie Abkochungen von Kamillenblüten, der polynesischen Pfefferwurzel und dem zweijährigen Esel. Beginnen Sie irgendwann in einer Woche mit dem Abkochen und Sie werden überrascht sein, wie schmerzfrei die Menstruation abläuft.

Die Haltung des Embryos, auch wenn es seltsam klingt, hilft aber effektiv. In dieser Position entspannen sich die Bauchmuskeln, der Schmerz lässt nach, eine besonders effektive Methode bei der Verwendung eines Heizkissens.

Die Einnahme von Vitaminen zusammen mit der richtigen Ernährung stärkt das Immunsystem, was sich wiederum positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirkt und bei Magenschmerzen hilft.

Mäßige Bewegung, leichte Massage und Aromatherapie verbessern den Zustand und helfen, Bauchschmerzen loszuwerden.

Es gibt viele Methoden der Volksbehandlung und dies ist nur der kleinste Teil, aber es gibt Schmerzen, die selbst mit der Volksmethode nicht gelindert werden können. Solche Schmerzen wie Blinddarmentzündung, Peretonitis, Magengeschwüre, "akuter Magen" erfordern einen sofortigen Krankenhausaufenthalt und können in keinem Fall mit Schmerzmitteln und Wasser behandelt werden, da es für den Arzt schwierig sein wird, die Ursache der Krankheit zu finden.

Wie Schmerzen mit Medikamenten aus einer Apotheke loswerden?

Wie kann man die Schmerzen überwinden, wenn sie nachts, auf der Straße oder an einem freien Tag auftreten, wenn keine Möglichkeit besteht, einen Arzt aufzusuchen? Medikamente aus der Apotheke helfen. Welches soll ich wählen? Finden Sie es heraus, indem Sie weiterlesen.

Wenn Sie einen falschen Lebensstil führen, wenn Sie ein starker Raucher sind, eine Diät nicht eingehalten wird, es viele stressige Situationen gibt, kann dies zu verschiedenen Krankheiten führen. Nicht immer kann der Magen wegen der Zerstörung eines inneren Organs weh tun. Die Lokalisierung der Schmerzen und der Krankheit muss noch festgestellt werden, es muss jedoch alles dem Arzt an der Rezeption mitgeteilt und seine Anweisungen befolgt werden.

Mit krampflösenden Mitteln können Sie Schmerzen lindern. In Apotheken, in denen krampflösende und schmerzstillende Mittel verkauft werden, ist heute viel zu beachten, dass nicht jedes Arzneimittel nur die Schmerzen lindern kann. Die chemische Zusammensetzung von Arzneimitteln kann Ihrem bereits erkrankten Körper zusätzlichen Schaden zufügen. Pflanzliche Arzneimittel können für Sie von Vorteil sein.

Wenn Sie verstehen, dass dies Durchfall ist, können Sie Unkraut wie "Cracker" trinken. Der Geschmack ist unangenehm, aber das Ergebnis ist sofort. Für Verstopfung ist Senadexin groß, das in Form von Pillen und Unkraut verkauft wird.

Es ist bekannt, dass man sich bei Bauchschmerzen nicht selbst behandeln sollte. Es gibt jedoch Situationen, in denen es absolut unmöglich ist, einen Arzt um Hilfe zu bitten. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, was das Mittel ist, wie es einzunehmen ist und wie es sich auf den Allgemeinzustand auswirkt der Organismus selbst als Ganzes.

In jedem Fall sollte das Arzneimittel in kleinen Dosen eingenommen werden, da es in den meisten Fällen die wichtigsten Schmerzsymptome lindert und es für ihn nach Ihrem Arztbesuch schwierig genug sein wird, die wahre Ursache zu bestimmen, da die Schmerzen, die darauf hindeuten könnten, dass sich der „Zustand“ geändert hat. Aber wie auch immer, eine Person sollte wissen, welche Medikamente bei Bedarf angewendet werden können.

Wie man Medizin wählt, um mit Abdominal- Schmerz fertig zu werden?

Wie Sie wissen, können Bauchschmerzen mit vielen Krankheiten in Verbindung gebracht werden, die vom einfachen prämenstruellen Syndrom bei Frauen bis zu den Symptomen einer Blinddarmentzündung reichen. Manchmal können Sie Schmerzen nur loswerden, indem Sie sich nicht nur an den Chirurgen und den Frauenarzt wenden, sondern auch an einen Neuropathologen und einen Gastroenterologen.

Alle an einem bestimmten Tag verfügbaren Medikamente können in verschiedene Typen unterteilt werden.

Einfache Schmerzmittel enthalten mehrere entzündungshemmende Medikamente, sie können auch Thiamin und Vitamin C enthalten. Sie betäuben selten schwere Schmerzen, aber es besteht keine Gefahr für den Körper bei ihrer Einnahme.

An zweiter Stelle stehen koffeinhaltige Produkte. Koffeinpräparat beseitigt Schmerzen und beschleunigt den Beginn der "Linderung". Koffein hilft nicht nur bei Bauchschmerzen, sondern auch bei Kopfschmerzen. Bei kleinen Schmerzen ist der Gebrauch solcher Medikamente für den Menschen jedoch etwas überflüssig.

Als nächstes betrachten wir Schmerzmittel mit Codein. Solche Mittel sollten als ausreichend stark angesehen werden und nur in den extremsten Fällen des Auftretens von Schmerzen im Unterleib auf sie zurückgreifen. Außerdem ist Codein ein direkter Verwandter von Morphin. Glücklicherweise hat seine narkotische Wirkung auf den Körper keine derartigen Anteile.

Krampfangetisch. Im Gegensatz zu den bereits in Betracht gezogenen Arzneimitteln aus der Apotheke hilft diese Art von Analgetika, Schmerzen bei einem Krampf der glatten Muskulatur loszuwerden. Arzneimittel dieser Art werden bei Auftreten von Nieren- (Gallen-, Darm-) Bauchschmerzen empfohlen.

Aber auch in diesem Fall müssen Sie sehr vorsichtig sein, weil die Ärzte oft Patienten erfaßt, die über die richtige Behandlung vergessen haben, die Symptome Medikamente aus der Apotheke, nicht die Ursache, zu nehmen und oft in einem ziemlich ernsten Zustand ins Krankenhaus kommen.

http://www.astromeridian.ru/medicina/izb_ot_boli_zhivota.html

Liste der Pillen aus dem Magen

Magenprobleme - das ist die häufigste Beschwerde aller Ärzte. Menschen unterschiedlichen Alters leiden unter Schmerzen und Krämpfen. Der Grund für ihr Auftreten kann der unerwartetste sein, da alle lebenswichtigen Organe in der Bauchhöhle gesammelt werden: Leber, Nieren, Magen, Milz, innere Genitalien und vieles mehr. Es kommt oft vor, dass Schmerzen von einer akzeptierten Pille "aus dem Bauch" kommen können. Trotzdem lohnt es sich, die Symptome ernst zu nehmen. Sie können schließlich schwerwiegende Folgen haben. Sie sollten den sofortigen Krankenhausaufenthalt nicht verweigern, wenn er Ihnen von einem Arzt oder einem Rettungsteam empfohlen wurde.

Sie können nicht mit Ihrer Gesundheit scherzen. Bei den geringsten Beschwerden eilen einige sofort ins Krankenhaus, und viele werden allein behandelt. Es gibt viele Medikamente, die verschiedene Arten von Schmerzen loswerden können. Betrachten Sie die häufigsten Probleme im Bauchraum. Schmerzen sind auf den ersten Blick schwer zu diagnostizieren, auch bei einem Arzt. In unserem Artikel werden wir die Pille "aus dem Bauch" auflisten, die unter verschiedenen Lebensumständen helfen wird.

Gastaltabletten

Gastaltabletten - ein kombiniertes Antacidum zur oralen Verabreichung. Reduziert den Säuregehalt von Magensaft auf ein physiologisches Niveau und beseitigt dyspeptische Störungen aufgrund von. Weiterlesen

Ursachen von Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind ein unangenehmes Gefühl, das von leichten Beschwerden bis zu starken und starken Schmerzen reichen kann. Es kann entweder paroxysmal oder chronisch sein, akut oder stumpf, schmerzend oder schneidend.

Die Ursachen für Bauchschmerzen können sehr vielfältig sein und umfassen Gallenblasenerkrankungen, Magengeschwüre, Lebensmittelvergiftungen, Divertikulitis, Blinddarmentzündung, Krebs, gynäkologische Erkrankungen (wie Myome, Zysten, Infektionen) und Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem. Manchmal haben Frauen Bauchschmerzen während der Schwangerschaft.

Bei der Ermittlung der Ursachen von Bauchschmerzen interessiert sich der Arzt für die Krankengeschichte des Patienten, führt eine ärztliche Untersuchung durch und bietet an, sich Tests (z. B. Blut und Urin) zu unterziehen und zu untersuchen (z. B. Tomographie, Endoskopie, Röntgen).

Die Behandlung von Bauchschmerzen hängt von der Ursache ab und kann sowohl Medikamente unter ärztlicher Aufsicht als auch stationäre Behandlungen und sogar Operationen umfassen.

Die Hauptgruppen von Medikamenten gegen Bauchschmerzen

Bei vermehrter Gasbildung, Verdauungsstörungen, Krämpfen, Freisetzung von Galle oder Magensäuresaft in Bereichen, die nicht für sie bestimmt sind, kann eine Person die Zubereitungen der folgenden Gruppen verwenden:

  • Spasmalgate (No-Shpa, Drotaverin, Trimedat, Papaverin, Spazmalgon, Spazgan) - erweitert Blutgefäße und beseitigt Krämpfe der glatten Muskeln des Magen-Darm-Trakts und der inneren Organe, lindert Schmerzen teilweise oder vollständig. Es ist möglich, nicht länger als zwei Tage krampflösend zu wirken. Diese Medikamente werden nicht für Menschen mit Herz- oder Nierenversagen oder Glaukom empfohlen.
  • Antazida (Amalgel, Omez, Maalox, Renny, Gastal, Omeprazol, Gaviscon, De Nol) - beseitigen die Stagnation im Darm, hemmen die Wirkung der im Magensaft enthaltenen Salzsäure und wirken einer erhöhten Gasentwicklung entgegen.
  • Arzneimittel gegen Geschwüre (Famotidin, Nolpaza) - reduzieren aktiv den normalen Säuregehalt des Magensafts und halten ihn aufrecht, wodurch die Bildung von Salzsäure gehemmt wird.
  • Analgetika (Nimesil, Baralgin, Ketonal, Ibuprofen, Analgin, Diclofenac, Ketanov, Nise, Ketonal, Nurofen, Tempalgin) - wirken anästhetisch, fiebersenkend und entzündungshemmend. Es beseitigt nicht die Ursache von Schmerzen (Muskel-, Kopf-, Menstruations-, Knochenschmerzen usw.), sondern maskiert sie nur und beseitigt sie für einige Zeit.
  • Enterosorbentien (Smecta, Aktiv- und Weißkohle, Enterosgel) - absorbieren und entfernen Sie Giftstoffe.
  • Verdauungsenzyme (Festal, Pankreatin, Mezim) sind Enzyme, die komplexe Substanzen in einfache Substanzen zerlegen, die die Prozesse der Verdauung und Aufnahme von Nahrungsmitteln verbessern.

Das Medikament wird in Abhängigkeit von den Symptomen, der Intensität und der Art der Schmerzen ausgewählt. Es ist möglich, Medikamente mehrerer Gruppen zu verwenden, wenn das Problem eine Herangehensweise von mehreren Seiten erfordert.

Wie man Bauchschmerzen bei einem Kind behandelt

In den meisten Fällen können Eltern die Schmerzen im Bauch des Kindes beseitigen. Die Wirksamkeit wird bei Abwesenheit schwerer Schmerzen und anderer schwerwiegender Symptome (Fieber, Erbrechen) festgestellt. Leichte Beschwerden durch zu viel Gas. Die Linderung erfolgt innerhalb weniger Stunden, nachdem ein Kind die Toilette besucht hat.

In einer solchen Situation können die Eltern den Krümeln selbstständig helfen, sodass es nicht länger notwendig ist, einen Arzt aufzusuchen.

Das Kind muss beruhigt und mit leichtem, flüssigem Essen gefüttert werden. Ohne die Anweisung des Arztes sollten keine Schmerzmittel, Abführmittel oder Einlaufmittel verabreicht werden. Der Gesundheitszustand sollte sich verbessern, nachdem das Baby entleert ist und er Gase hat.

Wenn anhaltende Verstopfung zu Bauchschmerzen führt, wird empfohlen, die Ernährung anzupassen. Es ist wünschenswert, dass ein Baby frisches Gemüse, Salat, Äpfel und Aprikosen gibt.

Bei Durchfall wird empfohlen, mehr Flüssigkeit zu geben. Wenn das Baby häufig erbrechen muss, wird Wasser in kleinen Dosen und häufig verabreicht. Obligatorisch Arzt aufsuchen.

Mit Hilfe von Baldrian oder Spitzwegerich werden neurotische Schmerzen im Bauchraum beseitigt. Zur Schlafenszeit wird empfohlen, warme Milch mit Zusatz von natürlichem Honig zu trinken (bei Abwesenheit von Allergien).

Um psychischen Stress zu beseitigen, der zu Beschwerden führen kann, müssen Sie mehr mit Ihrem Baby laufen. Außerdem sollten Sie vermeiden, vor dem Zubettgehen häufig fernzusehen und lange Computerspiele zu spielen.

Eine Kontrastdusche hilft, den emotionalen Zustand zu normalisieren. Gleichzeitig ist es bei dieser Krankheit unmöglich, auf einen Arzt und eine verstärkte Kontrolle über den Zustand des Kindes zu verzichten, da neue Symptome auf eine andere Krankheit hindeuten können.

Aktionstabletten aus dem Bauch für Kinder

Welche Mittel dem Kind gegen Bauchschmerzen gegeben werden sollen, sollte nur ein Kinderarzt entscheiden. Bestimmen Sie dazu die Schmerzursache und deren Lokalisation. Der Arzt gibt den Eltern in der Regel an, welche Lebensmittel das Kind konsumiert hat und wie lange es auf die Toilette gegangen ist.

Abhängig von der Schmerzursache und den damit verbundenen Symptomen können Medikamente mit unterschiedlichen Wirkungen verschrieben werden:

  • Hilfe bei der Verdauung von Lebensmitteln bei Überessen. Solche Produkte enthalten Enzyme.
  • Stoppen Sie Durchfall, Erbrechen und Übelkeit.
  • Sodbrennen lindern. Diese Medikamente enthalten Antazida.
  • Es lindert spastische Schmerzen, entspannt die Muskeln und verbessert die Durchblutung der inneren Organe.
  • Sie helfen, im Vergiftungsfall alle Giftstoffe zu sammeln und aus dem Körper zu entfernen.
  • Probleme mit der Ansammlung von Gasen im Darm. Hierbei handelt es sich um Produkte auf Basis von Simethicon- oder Dill- und Fenchelölen.
  • Stellen Sie die Mikroflora nach einer Antibiotikatherapie wieder her.
  • Sie verbessern die Darmperistaltik, erweichen den Kot und helfen bei der Entleerung. Solche Präparate für Kinder enthalten Lactulose.

Tabletten für die schmerzhafte Menstruation

Bei Frauen treten in vielen Situationen am häufigsten Schmerzen während des Menstruationszyklus auf.

Nach den Erkenntnissen der Ärzte hat diese Art von Beschwerden verschiedene Ursachen, aber das Haupthormonungleichgewicht wird sein.

Typischerweise wird ein charakteristisches Merkmal eines solchen Zustands intensiver Schmerz sein, der mit anderen Funktionsstörungen des Körpers verbunden ist: Durchfall, Fieber, Erbrechen, Blutung.

Tabletten, die zur Schmerzlinderung eingenommen werden, haben keine dauerhafte Wirkung, wenn verschiedene pathologische Prozesse in den Organen des Urogenitalsystems, das Wachstum und die Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane zum Auslöser dieser Erkrankung werden.

In dieser Situation können Pillen zur Linderung von Bauchschmerzen die eigentliche Ursache nicht beseitigen.

Wenn Beschwerden aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts oder entzündlicher Prozesse auftreten, können die Schmerzen mit nichtsteroidalen Medikamenten beseitigt werden, die vom Arzt 2-3 Tage vor Beginn des Menstruationszyklus empfohlen werden.

Dies kann die Wirkung des Arzneimittels verstärken. In diese Untergruppe von Arzneimitteln werden Ibuprofen, Naproxen, Ketoprofen, Diclofenac, Indometacin und Piroxicam eingeordnet.

Die zweite Gruppe von Mitteln, die bei der Beseitigung von Bauchschmerzen helfen, gilt als krampflösend: No-shpa, Drotaverin, Papaverin, Halidor, Spazmalgon, Spazgan.

Spezialisten verschreiben diese Pillen in allen Fällen, mit Ausnahme des Vorhandenseins von Glaukom, Nierenversagen, allergischer Reaktion und niedrigem Blutdruck beim Patienten.

Unter den Analgetika während des Menstruationszyklus beseitigen Baralgin, Analgin, Pyretin, Novalgin, Ditsinon und andere Schmerzen.

Pillen gegen Bauchschmerzen während der Schwangerschaft

In den meisten Fällen raten Ärzte Frauen, die ein Kind zur Welt bringen, so lange wie möglich auf Medikamente zu verzichten und Bauchschmerzen (Magen-, Darm-, aber nicht Gebärmutterschmerzen) durch Volksheilmittel und richtige Ernährung zu lindern. Wenn dies nicht den gewünschten Effekt erzielt, tritt die Situation häufig erneut auf, und Sie können vorsichtig das zuvor in Betracht gezogene No-Shpu oder Baralgin (bei schweren Krämpfen) oder die folgenden Medikamente anwenden:

  • Paracetamol ist ein zentrales nicht-narkotisches Analgetikum auf die gleiche Substanz mit fiebersenkender Wirkung und schwach entzündungshemmend. Es kann in großen Dosen die Nieren und die Leber befallen, daher ist es bei Erkrankungen dieser Organe verboten. Nicht verschrieben bei erosiven Läsionen des Magen-Darm-Traktes. Es hat eine geringe Toxizität, wird jedoch während der Schwangerschaft nur während 1-2 Trimestern angewendet. Nehmen Sie 2 Stunden nach dem Essen jeweils 1 g und nicht mehr als 4 g pro Tag ein. Nebenwirkungen (Urtikaria, Übelkeit) sind selten. Ein Päckchen kostet 5–10 p.
  • Analgin - gute Pillen gegen leichte Bauchschmerzen auf den gleichen Wirkstoff mit einer schwachen fiebersenkenden Wirkung, wirkt durch Unterdrückung der Prostaglandinsynthese. Verboten für Erkrankungen des Blutes, der Leber, der Nieren, Arrhythmien, des Glaukoms, kann Hautausschläge, Angioödeme verursachen. Wenn eine Schwangerschaft im Frühstadium und in den letzten 6 Wochen unerwünscht ist. In der Menge von 500 mg zu einem Zeitpunkt, die Häufigkeit der Verabreichung - 3 p / Tag ernannt. Das Medikament wird nach den Mahlzeiten getrunken. Kosten Analgin - ab 14 p.
  • Riabal - diese Tabletten gegen Schmerzen im Darm Bromid Prifinium wirken durch die Wirkung auf M-cholinerge Rezeptoren, daher helfen sie zusätzlich bei Krämpfen in der Gebärmutter, Harnleitern. Während der Schwangerschaft wird es für alle Perioden angewendet, die Dosierung beträgt 30–60 mg bis zu 3 r / Tag. Bei akuten Schmerzen können Sie bis zu 90 mg gleichzeitig einnehmen. Riabal kann allergische Reaktionen, Mundtrockenheit und erhöhten Druck hervorrufen. Das Arzneimittel sollte bei Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Atemwege und des Herz-Kreislauf-Systems mit Vorsicht angewendet werden, weist jedoch keine schweren Kontraindikationen auf. Verpackungskosten - 170–200 r.
http://spisok-tabletok.ru/ot/zhivota.php

Wie schnell Bauchschmerzen loswerden

Bauchschmerzen sind eine wichtige Anpassungsreaktion des Körpers, die auf eine drohende Gefahr hinweist. Die Ursachen für sein Auftreten können übermäßiges Essen, Stress und sogar banale Müdigkeit sein. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um ein Symptom einer sich entwickelnden Pathologie, mit der eine Krankheit schnell diagnostiziert, die Lokalisierung des Entzündungsprozesses festgestellt und die Behandlung umgehend begonnen werden kann.

Personen, die Tabletten in Handvoll schlucken und einen Arztbesuch verschieben, sind ernsthaft gesundheitsgefährdet. Wie man Bauchschmerzen ohne negative Folgen loswird, wissen nur Spezialisten mit geringer Qualifikation.

Charakteristische Merkmale der Behandlung

Oft wenden sich Ärzte an Patienten mit akuten, unerträglichen Bauchschmerzen. Nachdem er Beschwerden untersucht und angehört hatte, stellte sich heraus, dass die Krämpfe eine Person lange Zeit gestört hatten, und er beseitigte sie mit Hilfe von No-shpy oder normalem Analgin. Dann hörten die Pillen einfach auf zu wirken. Bei der Diagnose wird eine Eileiterschwangerschaft oder ein Neoplasma, häufig bösartig, festgestellt.

Es ist unmöglich, den Schmerz loszuwerden, ohne seine Ursache zu beseitigen. Dieses Symptom tritt nicht nur bei Magen-Darm-Erkrankungen auf, sondern auch bei Erkrankungen des Harnsystems, der Leber und der Gallenblase. Wenn der Schmerz selten auftritt und nach einer Minute verschwindet, besteht kein Grund zur Sorge - dies ist nur ein kurzfristiger Krampf der glatten Muskulatur. In allen anderen Fällen sollte ein Arztbesuch nicht verschoben werden. Experten klassifizieren Schmerzen wie folgt:

  • viszerale Tritt als Folge einer Reizung der in der Wand des inneren Organs befindlichen Nervenenden auf. Die Ursache der Schmerzen ist Krampf oder Dehnung. Das pathologische Symptom ist selten nur im Magen lokalisiert, es erstreckt sich zu den Seiten, in der Lendengegend. Das ist immer langweilig, schmerzend, ziehend;
  • somatisch. Der pathologische Prozess wirkt sich im Peritoneum des Endes der Spinalnerven aus. Der Schmerz ist direkt im betroffenen inneren Organ lokalisiert, er ist akut, während der motorischen Aktivität verschlimmert.

Unmittelbar vor dem Besuch eines Spezialisten können Sie die Schmerzen nicht mit krampflösenden Mitteln lindern. Aufgrund ihrer Art und ihres Ortes kann die Ärztin ihre Ursache schnell feststellen und mit der Behandlung beginnen. Beseitigen Sie Magenkrämpfe nicht mit Analgetika oder Medikamenten, die Acetylsalicylsäure enthalten. Solche Medikamente reizen die Schleimhäute von Magen und Darm stark, was nur die Schmerzen im Bauchraum verstärkt.

Die Hauptursachen des pathologischen Symptoms und ihre Behandlung

Bauchschmerzen treten häufig nach schweren Nervenschocks oder neurologischen Störungen auf. Während der Untersuchung erkennt der Patient keine Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts oder der Leber. Es gibt keine gynäkologischen Probleme und Pathologien des Harnsystems. Aber es lohnt sich eine Frau oder ein Mann nervös zu sein, da im Magen dumpfe schmerzende Schmerzen auftreten.

Unterleibsschmerzen signalisieren oft Abnormalitäten der inneren Organe.

Diese Patienten werden von einem Neuropathologen und oft von einem Psychologen behandelt. Während der Therapie werden Beruhigungsmittel, Antidepressiva, Beruhigungsmittel (Phenibut, Tenoten, Donormil) verwendet. Bauchschmerzen gehen jedoch häufiger mit Erkrankungen der inneren Organe oder bei ihnen auftretenden pathologischen Prozessen einher.

Rausch

Das Auftreten von starken Schmerzen im Unterbauch ist charakteristisch für eine Vergiftung:

  • Essen;
  • Gifte pflanzlichen und tierischen Ursprungs;
  • ätzende Laugen und Metalle;
  • Haushaltschemikalien;
  • pharmakologische Mittel.

Akute und chronische Vergiftungen gehen mit Durchfall, Hyperthermie (Fieber), kaltem Schweiß, Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen einher. Nach dem Krankenhausaufenthalt des Patienten im Krankenhaus wird eine Entgiftungstherapie durchgeführt. Zur Behandlung von Vergiftungen werden Salzlösungen mit Glucose, Enterosorbentien und Adsorbentien (Aktivkohle, Smecta, Polysorb), Antibiotika (Amoxiclav, Metronidazol, Cephalosporin-Reihe), Antiemetika (Regill) verwendet. Schmerzhafte Krämpfe werden mit No-shpy oder entzündungshemmenden nichtsteroidalen Medikamenten (Nimesulid, Ibuprofen) beseitigt.

Gastritis

Die Art des Gastritisschmerzes bestimmt das Stadium der Erkrankung. Bei der akuten Form der Pathologie gibt es einen scharfen Krampf an den Seiten, der im Unterbauch zu spüren ist. Chronische Gastritis mit erhöhtem Säuregehalt geht einher mit ziehenden Schmerzen und Hunger, auch wenn eine Person kürzlich etwas gegessen hat. Gastroenterologen führen diese Form der Pathologie auf Krebsvorstufen zurück, die eine dringende medizinische und manchmal chirurgische Behandlung erfordern:

  • Antazida (Gastal, Maalox, Rennie) zur Senkung des Säuregehalts;
  • Wismutpräparate (De-Nol) zur Abtötung der Bakterien Helicobacter pylori - häufige Ursache für Gastritis;
  • Antispasmodika (Duspatalin, Buscopan) zur Schmerzlinderung;
  • Enzympräparate (Festal, Mezim forte, Enzistal) zur Normalisierung der Verdauung.

Ohne rechtzeitige Behandlung nimmt die akute Gastritis schnell eine chronische Form an, die schwer zu behandeln ist. Bei dumpfen Bauchschmerzen, saurem Aufstoßen, Blähungen und Sodbrennen sollten Sie daher umgehend einen Termin beim Gastroenterologen vereinbaren.

Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür

Die Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund der Ulzerationen der Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut. Eine sekundäre bakterielle Infektion verbindet häufig geschädigte Bereiche, es bilden sich Entzündungsherde. Eine Person kann ein Geschwür annehmen, wenn sie nach dem Essen mit Gewürzen oder fetthaltigen Lebensmitteln starke Bauchschmerzen hat. Bei der Behandlung der Pathologie des Verdauungssystems werden verwendet:

  • zur Linderung von schmerzhaften Krämpfen - Mebeverin, Drotaverin;
  • die Sekretion von Salzsäure-Protonenpumpenblockern zu verlangsamen - Omez, Losek, Lanzotop, Pariet;
  • zur Bildung eines Schutzfilms auf der Innenwand der Verdauungsorgane - De-Nol, Venter;
  • Übelkeit und Erbrechen Attacken zu beseitigen - Zeercal.

Die Krankheit ist durch häufige Veränderungen von Rückfällen und Remissionen gekennzeichnet. Während einer Exazerbation können Schmerzen durch die Einnahme von Nahrungsmitteln verursacht werden. Während der Remission verspürt eine Person keine Beschwerden, aber es lohnt sich ein wenig, die therapeutische Diät zu brechen, da ein neuer Rückfall auftritt.

Bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren treten nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln Schmerzen auf

Pankreatitis

Bauchschmerzen, die in der Nähe der unteren Rippen lokalisiert sind, treten bei Pankreatitis auf. Die Ursache der Krankheit wird unzureichende Pankreasproduktion von Enzymen für den Abbau von Produkten. Beim Verzehr von fettem, gebratenem und geräuchertem Essen treten lange Ziehschmerzen auf. Wenn eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse schwerwiegende Folgen für den Körper haben kann - Blutungen, Abszesse, Bauchfellentzündungen. Daher wird die Behandlung sofort durchgeführt mit:

  • parenterale Verabreichung von Schmerzmitteln und Antispasmodika - No-Shpy, Baralgina, Ketorol, Drotaverin;
  • Antihistaminika - Suprastin, Tavegila, Loratadina;
  • Enzympräparate - Creon, Mezim Forte, Panzinorm Forte.

Akute Pankreatitis spricht gut auf die Therapie an und chronische ist fast unheilbar. Der Patient erhält eine lebenslange Aufnahme von Verdauungsenzymen und Antispasmodika. Auch empfohlen, sparsame Ernährung, Alkohol, starken Tee und Kaffee vollständig zu beseitigen. Schon eine leichte Schwächung der Ernährung führt zu akuten Nörgelschmerzen im Bauchraum.

Pathologie der Leber und der Gallenblase

Eines der Hauptsymptome von Hepatitis und Fettleberdystrophie ist das Auftreten von Schmerzen auf der rechten Seite in Höhe der unteren Rippe. Die Bauchbeschwerden nehmen mit dem Gehen oder Bücken zu. Schäden an Hepatozyten (Leberzellen) erfordern eine gründliche Diagnose, um die Ursache der Krankheit zu bestimmen. Um die Schmerzen zu beseitigen, werden krampflösende Mittel und Anästhetika verwendet - Drotaverin, Baralgin. In einigen Fällen werden nichtsteroidale Antiphlogistika verwendet.

Den Patienten wird mehrere Monate lang gezeigt, dass sie Hepatoprotektoren erhalten:

  • Liv-52;
  • Essentiale forte;
  • Karsil;
  • Phosphogliv und Phosphogliv forte.

Gallenkolik ist ein Symptom der Gallensteinkrankheit, das Sie mit nichts verwechseln können. Es gibt so scharfe und scharfe Schmerzen im Bauch, dass eine Person das Bewusstsein verlieren kann. Es erstreckt sich bis in die Lendenwirbelsäule, wirkt sich sogar auf den Unterarm aus. Die Ursache der Schmerzen wird Zahnstein und verstopft die Gallenwege. Der Patient sollte sofort zur medizinischen oder chirurgischen Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Bildung von Gallensteinen führt schnell zu einer Stagnation der Galle. Eine Person hat einen dumpfen Schmerz im Bauch, im Bereich des rechten Hypochondriums, der für mehrere Stunden nicht nachlassen kann. Die Stagnation der Galle führt zu deren Verdickung sowie zur Bildung von Entzündungsherden - so entsteht die Cholezystitis. Schmerzen, die von Hyperthermie, Fieber, Erbrechen und Darmperistaltik begleitet werden.

Die komplexe Behandlung wird mit solchen Mitteln durchgeführt:

  • Nimesulide, Nise, Diclofenac zur Linderung von Schmerzen und zur Beseitigung von Entzündungen;
  • Amoxiclav, Cefalexin zur Zerstörung pathogener Mikroorganismen;
  • Kreon, Enzistal, Festal zur Erleichterung der Verdauung.

Die Verringerung der Schwere der Schmerzen hilft, die Ernährung zu schonen. Den Patienten wird geraten, fetthaltige Lebensmittel, Vollmilch, Kaffee und alkoholische Getränke vollständig aus der Ernährung zu streichen. Alle 3-4 Monate wird der Körper mit Hilfe von Kräuterpräparaten und Aufgüssen von Heilkräutern (Kamille, Bärenohren, Johanniskraut, Schafgarbe, Elekampan) von angesammelten Schlacken und Giftstoffen gereinigt.

Bei einer Blinddarmentzündung treten akute Schmerzen im Unterleib auf

Blinddarmentzündung

Während eines Blinddarmentzündungsangriffs hat eine Person Schmerzen in der Nähe des Nabels, und dann sind sie im Unterbauch und auf der rechten Seite zu spüren. Ein solcher Zustand ist tödlich, da der Inhalt in die Bauchhöhle eindringen und eine Bauchfellentzündung verursachen kann, wenn der Blinddarmfortsatz reißt. Nur ein dringender chirurgischer Eingriff kann eine Person retten.

Traditionelle Medizin

Volksheilmittel können verwendet werden, um Bauchschmerzen nur unter einer Bedingung zu behandeln - Pathologie wird diagnostiziert, und das Auftreten eines unangenehmen Gefühls bedeutet eine Verschärfung der Krankheit aufgrund eines Verstoßes gegen die Ernährung. In allen anderen Fällen können Sie keine Infusionen und Abkochungen nehmen. Heilpflanzen haben antiseptische, antimikrobielle und bakterizide Eigenschaften. Sie lindern Entzündungen und Schwellungen des Gewebes, normalisieren die Verdauung und reinigen den Körper.

So entfernen Sie Bauchschmerzen:

  • Gießen Sie in eine Thermoskanne von 3 EL. Esslöffel Zitronenminze, gehackte Löwenzahnwurzel und Thymian. Gießen Sie 2 Tassen kochendes Wasser. Bestehen Sie auf 3 Stunden Anstrengung. Nehmen Sie 2 EL. alle halbe Stunde Löffel gegen Schmerzen;
  • in einen Emailbehälter geben und 3 EL. Löffel Preiselbeerblatt, 5 EL. Löffel Ringelblume und 7 EL. Löffel Pfefferminze. Gießen Sie einen Liter kochendes Wasser. 5 Stunden unter dem Deckel ziehen lassen, abtropfen lassen. Nehmen Sie 100-150 ml Infusion gegen Bauchschmerzen;
  • in eine Thermoskanne gießen 1 EL. Löffel Baldrian, 5 EL. Löffel Fenchel und Thymian. 3 Tassen kochendes Wasser einfüllen und 4 Stunden ziehen lassen. Abseihen, 2 EL nehmen. Löffel gegen Schmerzen.

Solche Infusionen machen einen hervorragenden Job bei den Symptomen von Blähungen - Rumpeln und Sprudeln im Magen, Schwellungen und Blähungen, die oft zu Ursachen von Schmerzen und Beschwerden werden. Die traditionelle Medizin sollte nicht mit pharmakologischen Wirkstoffen kombiniert werden. Zuerst wird die Hauptbehandlung durchgeführt, und erst dann werden Abkochungen und Infusionen verwendet.

Schon ein leichter Schmerz sollte ein Signal sein, den Arzt aufzusuchen.

Wärmflaschen, Eisblasen, Kohlblätter und andere Amulette sollten nicht auf den Magen aufgetragen werden. Dies wird die Situation nur verschlimmern und die Ausbreitung von Entzündungen ermöglichen. Bei anhaltenden, häufigen Koliken und Krämpfen bedeutet die Verschiebung des Krankenhausbesuchs, sich in Lebensgefahr zu begeben.

http://izbavsa.ru/zdorove/kak-bystro-izbavitsya-boli-zhivote

Tut der Magen weh, was zu trinken? Die beliebtesten Pillen aus dem Magen

Warum sollten Sie nicht sofort Pillen gegen Magenschmerzen und Abführmittel gegen Verstopfung einnehmen?

Welche Pille zu trinken, wenn der Magen rechts schmerzt? Und links? Und ob die Bauchschmerzen höchstwahrscheinlich durch banales Überessen verursacht werden? Was für ein Abführmittel ist es, wenn Sie mit Verstopfung gefoltert werden? All diese Fragen suchen unsere Landsleute täglich im Internet nach Antworten - und sie finden leider Dr. Anton Rodionov. Bevor er die "Pille für den Bauch" trinkt, rät einer der Autoren des Buches "Es ist Zeit, richtig zu heilen", die möglichen Folgen einer Selbstbehandlung zu bewerten. Und sie können traurig sein.

Vor dem Trinken einer Pille "aus dem Bauch".

. müssen die Ursache des Schmerzes verstehen. Es kann viele Gründe geben - von Krämpfen der glatten Muskulatur (Darmkoliken) bis hin zu Entzündungen des Peritoneums. Unter den Ursachen von Bauchschmerzen müssen Sie sich erinnern und Darmverschluss, Blinddarmentzündung und Gefäßthrombose des Darms und Tumoren.

Bevor Sie eine bekannte krampflösende Pille einnehmen (oder Ihrem Nachbarn geben) - Baralgina, aber Shpy oder Duspatalin, müssen Sie sicherstellen, dass alle potenziell gefährlichen Ursachen ausgeschlossen sind.

Und dafür lohnt es sich, die bedrohlichen Symptome von Bauchschmerzen zu kennen. Wenn Sie oder Ihre Angehörigen eines der oben genannten Symptome haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

  • Schwindel, Schwäche, Apathie
  • Hypotonie, Tachykardie
  • Fieber
  • Wiederkehrendes Erbrechen
  • Zunahme des Bauchvolumens
  • Keine Gasentladung
  • Die Spannung der Muskeln der Bauchdecke
  • Vaginaler Ausfluss
  • Akute Schmerzen, die länger als 6 Stunden anhalten

Bevor Sie die Leber reinigen

Wenn Sie sich Sorgen über wiederkehrende Schmerzen im rechten Hypochondrium machen, die häufig auf Leber- oder Gallenblasenerkrankungen zurückzuführen sind, müssen Sie eine Ultraschalluntersuchung durchführen und sicherstellen, dass sich keine Gallensteine ​​in der Gallenblase befinden.

In der Tat sind Schmerzen im rechten Hypochondrium am häufigsten mit Erkrankungen der Gallenwege und der Leber verbunden. Anstatt jedoch eine Diagnose durchzuführen und die Ursache der Schmerzen zu verstehen, ziehen unsere Mitarbeiter es vor, „die Leber zu Hause zu reinigen“ - entweder mit Volksheilmitteln oder mit choleretischen Medikamenten, die in der nächsten Apotheke gekauft wurden.

Übrigens ist das Konzept der Reinigung der Leber selbst eher zweifelhaft (die Leber ist ein Organ, das in seiner Struktur einem dichten Schwamm ähnelt), aber in der Regel verstehen die Menschen verschiedene Interventionen, die eine starke choleretische Wirkung haben.

Wenn also bei Menschen mit Steinen in der Gallenblase eine choleretische Therapie (egal welches Medikament oder "Volk") durchgeführt wird, kann deren intensive Kontraktion sie bewegen, in die Gallenwege drücken und zum Blockieren führen. Schwere Komplikation - obstruktiver Ikterus entwickelt sich, und wenn überhaupt kein Glück, dann akute Pankreatitis. Krankenhausaufenthalt, chirurgische Notfallbehandlung - das ist der Preis, der für extremistische Methoden der Selbstbehandlung gezahlt wird.

Tatsächlich handelt es sich bei Schmerzen im rechten Hypochondrium in Abwesenheit einer Gallensteinerkrankung meistens um sogenannte funktionelle Schmerzen, die keiner medizinischen Behandlung bedürfen. Die Tatsache, dass in Russland als "chronische Cholezystitis ohne Steine" definiert wird, ist in der Tat häufig eine psychosomatische Pathologie, die durch eine Änderung der Art des Essens und der Psychotherapie und nicht durch Antibiotika, Antispasmodika und mit Sicherheit nicht durch eine Operation behandelt wird. Aus diesem Grund möchte ich nicht einmal bekannte Cholagoge-Präparate auflisten, um die Selbstbehandlung nicht zu fördern.

Zusätzlich zu Gallenblasensteinen können durch Hepatitis (die Leberkapsel ist ausgestreckt), einen Tumor und andere Erkrankungen der Leber und der Gallenwege Schmerzen im rechten Hypochondrium verursacht werden. Es sollte also keine Selbst- und gegenseitige Behandlung der Krankheit geben, die im Volksmund als "Ich habe eine Galle" bezeichnet wird.

Vor dem Trinken von Enzymen

Eine andere Gruppe von Medikamenten, die gedankenlos und ungerechtfertigt rechts und links eingenommen werden, sind Enzyme. Genauer gesagt die Pankreasenzyme. Dank skrupelloser Verkäufer sind Enzympräparate zu einer Art Genuss für die Kleinen geworden. In der Tat: Er aß zu viel, trank festlich, Mezim-Forte oder Creon, half der Bauchspeicheldrüse, den Überschuss zu verdauen und zu leben, als wäre nichts passiert.

Es ist schlecht, wenn diese Praxis zur Gewohnheit wird, wenn die Verpackung mit dem Enzympräparat den Beutel nicht verlässt. Tatsache ist, dass es sich bei Enzympräparaten um Ersatztherapien handelt, die zur Insuffizienz der Bauchspeicheldrüsenfunktion verschrieben werden, beispielsweise nach Entfernung eines Großteils der Bauchspeicheldrüse oder bei schweren Erkrankungen, die zu deren Zerstörung führen (Pankreasnekrose). Grundlage aller bekannten Enzympräparate ist der gleiche Wirkstoff - Pankreatin, ein Extrakt aus dem Inhalt der Bauchspeicheldrüse.

Wenn Sie Enzympräparate "wie Vitamine" nach dem Prinzip "es wird nicht schlimmer" einnehmen, fällt es Ihrer Bauchspeicheldrüse nach einer Weile immer schwerer, eigene Enzyme zu produzieren.

Erwähnenswert ist die berüchtigte Droge Wobenzym. In der Zusammensetzung ist es das gleiche Pankreatin mit einer geringen Menge an Zusatzstoffen. Die Macher dieses "Allheilmittels" haben jedoch die Legende seiner immunmodulierenden, entzündungshemmenden, anti-ödematösen Wirkung verfasst und fordern diesen legendären 10-fachen Preis. Fallen Sie nicht auf die Tricks unehrlicher Händler herein, sparen Sie Geld.

Vor der Einnahme von Abführmitteln

Statistiken zufolge leiden bis zu 30% der erwachsenen Bevölkerung an Verstopfung. Diese Krankheit ist jedoch so heikel, dass nur sehr wenige Menschen dieses Problem an den Arzt weiterleiten.

Und es ist vergebens. Tatsache ist, dass zum einen eine der Ursachen für Verstopfung sehr schwerwiegende Krankheiten sein kann, zum anderen bittet man in der Regel die Apotheke um die gefährlichsten Abführmittel.

Die Ursachen für Verstopfung sind vielfältig. Neben dem altersbedingten Rückgang des Darmtonus müssen wir uns an Depressionen, eine verminderte Schilddrüsenfunktion, Parkinson, die Einnahme zahlreicher Medikamente und vor allem an Darmkrebs erinnern.

Leider ist die Situation in Russland mit der Früherkennung von Darmkrebs sehr schlecht - wir haben keine Darmspiegelung im Rahmen einer prophylaktischen medizinischen Untersuchung und die Analyse von okkultem Blut im Stuhl sieht aus wie ein Exot. Oft ist Verstopfung das erste Symptom dieser Krankheit.

Verstopfungssymptome, die den Verdacht auf eine organische Ursache erwecken:

  • Gewichtsverlust
  • Das Auftreten von Verstopfung nach 50 Jahren
  • Das Vorhandensein von Angehörigen von Darmkrebs, Zöliakie und anderen Darmerkrankungen
  • Isolierung von Blut aus dem Rektum
  • Anämie (vermindertes Hämoglobin)
  • Erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen im Bluttest
  • Abweichungen bei biochemischen Blutuntersuchungen
  • Veränderungen des Schilddrüsenhormonspiegels (TSH)

Angenommen, die organische Ursache für Verstopfung ist ausgeschlossen. Zeit für Abführmittel in die Apotheke zu rennen? Schon wieder falsch. Zuerst müssen Sie sich bemühen, einen Stuhl zu etablieren, ohne auf Medikamente zurückzugreifen. Wie kann man das machen?

  1. Ernährungsregulierung: Einbeziehung ballaststoffreicher Lebensmittel (Gemüse, Obst, Vollkornbrot, Kleie) in die Ernährung; Reduzieren Sie den Verzehr von Nahrungsmitteln mit festigender Wirkung (Hüttenkäse, Tee, Kakao, Reis, Schokolade).
  2. Bruchteile von Mahlzeiten (mindestens fünfmal am Tag).
  3. Erhöhen Sie den Flüssigkeitsverbrauch (mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag).
  4. Erhöhte körperliche Aktivität (Spaziergänge).

Wenn es um die Auswahl von Abführmitteln geht, wird normalerweise der nächste Fehler gemacht. Traditionell beliebt sind die sogenannten stimulierenden oder irritierenden Abführmittel: Senna-Präparate (Senade, Regulaks), Bisacodyl und Guttalax.

Die langfristige Einnahme dieser Medikamente macht jedoch süchtig: Im Laufe der Zeit wirken die Medikamente nicht mehr und Verstopfung steigt, und Senna-Medikamente können sogar das Risiko für Rektumkrebs erhöhen. Denken Sie bitte daran: Stimulierende Abführmittel können nur für einen kurzen Kurs verwendet werden (zum Beispiel nach einer Operation).

Osmotische Abführmittel gelten als viel sicherer. Hierbei handelt es sich um Arzneimittel, die Flüssigkeit in das Darmlumen anziehen, wodurch das Volumen der Kotmassen erhöht und deren Dichte verringert wird. Diese Gruppe umfasst Lactulose (Duphalac, Portal, Normase) und Macrogol (Forlax). Diese Medikamente machen nicht abhängig und können für eine lange Zeit verwendet werden.

Ich wiederhole jedoch: Chronische Verstopfung erfordert die Konsultation eines Arztes und eine weitere Untersuchung. Mach keine Amateuraktivitäten.

http://www.7ya.ru/article/Bolit-zhivot-chto-vypit-Samye-populyarnye-tabletki-ot-zhivota/

Publikationen Von Pankreatitis