Bauchhöhle

Die Bauchhöhle ist der Raum, der sich unter dem Zwerchfell befindet und am unteren Rand von einer bedingten Linie begrenzt ist, die durch die Beckengrenzlinie verläuft. Andere Ränder: in Front - Aponeurose der äußeren und inneren schrägen sowie der Quermuskulatur des Abdomens, Rektusmuskulatur; hinter der Wirbelsäule (Lendenwirbelsäule) ileo-lumbale Muskeln von den Seiten - alle seitlichen Muskeln des Abdomens.

Beschreibung der Bauchhöhle

Die menschliche Bauchhöhle ist ein Gefäß für Organe, anatomische Strukturen: Magen, Gallenblase, Milz, Darm (dünn, Darmbein, Colon transversum, blind und Sigma), Bauchaorta. Der Ort dieser Organe ist intraperitoneal, dh ganz oder teilweise mit dem Peritoneum oder vielmehr mit seinem viszeralen Flugblatt bedeckt.

Extraperitoneal (dh im retroperitonealen Raum) befinden sich die Organe der Bauchhöhle: Nieren, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse, Harnleiter, der Hauptteil des Zwölffingerdarms.

Teilweise viszerale Peritonealdecke umspült zwei Darmlücken (auf- und absteigend), dh diese Organe der Bauchhöhle befinden sich mesoperitoneal.

Unter den Organen, die intra- und mesoperitoneal zugeordnet werden können, können Sie die Leber auswählen. Es ist fast vollständig mit einer serösen Membran bedeckt.

Struktur

Herkömmlicherweise wird die Bauchhöhle von Experten auf den Böden unterteilt:

  • Die Struktur des Obergeschosses oder der Einfüllöffnung. Es hat "Unterabschnitte": Leberbeutel, Omental, präastrische Lücke. Hepatisch bedeckt den rechten Leberlappen, und in seiner Tiefe können Sie die rechte Niere und die Nebenniere abtasten. Die prä-Magen-Spalte umfasst einen Teil der Organe: die Milz und den Magen, den linken Leberlappen. Der Hohlraum, Stopfbuchse genannt, ist durch eine enge Öffnung mit dem gemeinsamen Hohlraum des Peritoneums verbunden. Von oben wird es von der Leber (dem Schwanzlappen) begrenzt, von der Vorderseite vom Rand des hepatoduodenalen Bandes, von der Unterseite vom Zwölffingerdarm, von der Rückseite von der Serosa. Die durch das Scheitelblatt dargestellte Rückwand ist mit der Bauchaorta, der Bauchspeicheldrüse, der linken Niere, der Nebenniere und der unteren Hohlvene bedeckt. Die Struktur des Omentum major folgt. Das größere Omentum ähnelt einer Schürze, die am Querteil des Dickdarms hängt. Über eine kurze Strecke bedeckt es die Schleifen des Dünndarms. In der Tat sind dies vier Blätter Serosa, die in Form von Platten miteinander verschmolzen sind. Zwischen den Platten befindet sich ein Hohlraum. Es kommuniziert von oben mit dem Raum des Stopfbeutels, und bei Erwachsenen sind normalerweise alle Blätter gespleißt, dh die Höhle ist ausgelöscht. Lymphknoten befinden sich im Omentum und sorgen für die Lymphdrainage aus dem Colon transversum und dem Omentum.
  • Mittlere Etage. Sie kann nur durch Anheben des Colon transversum und des Omentum major untersucht werden. Dieser Boden ist in aufsteigende, absteigende Teile des Dickdarms, das Mesenterium des Dünndarms in vier Teile unterteilt. Dies sind die Seitenkanäle rechts und links, zwei Sinus mesentericus. Mesentery-Falte von zwei Serosa-Blättern, die die Befestigung des Dünndarms an der Rückseite des Abdomens gewährleistet. Der Teil davon, der an der Rückseite des Bauches befestigt ist, wird als Mesenteriewurzel bezeichnet. Ihre Länge beträgt nicht mehr als 17 cm. Die gegenüberliegende Kante, die frei ist, bedeckt das Jejunum und das Ileum und entspricht der Gesamtlänge dieser Darmabschnitte. Das Mesenterium selbst ist vom zweiten Lendenwirbel bis zur Fossa iliaca rechts schräg angesetzt. Das mit Ballaststoffen gefüllte Mesenterium enthält Blutgefäße, Lymphknoten und -gefäße sowie Nervenfasern. Die Rückseite des Peritoneums in der Nähe der Wand weist eine große Anzahl von Gruben auf. Ihr Wert ist groß, da sie eine Schwachstelle sein können, an der sich retroperitoneale Hernien bilden.
  • Anatomie der unteren Etage. Dazu gehören Organe und Strukturen in der Beckenhöhle. Das Peritoneum steigt hier herab und bedeckt die Organe, die Wände des Beckens. Das Verhältnis von Organen zum Peritoneum hängt vom Geschlecht ab. Intraperitoneale Lokalisation in solchen Organen: der anfängliche Abschnitt des Rektums und des Sigmas. Diese Organe haben auch ein Mesenterium. Das Peritoneum bedeckt den mittleren Teil des Rektums nur von den Seiten und von vorne (mesoperitoneal). Der untere Teil des Rektums ist extraperitoneal. Bei Männern wandert die Serosa vom Rektum (der Vorderseite) zur Blase (der Rückseite). Es zeigt sich die Vertiefung der Blase (retrovesikal). Und der obere Teil des Rückens der leeren Blase, das Peritoneum, bildet eine Falte, es hat die Besonderheit, sich zu glätten, wenn es gefüllt ist. Andere Anatomie im Blatt des Peritoneums von Frauen, aufgrund der Gebärmutter zwischen der Blase und dem Enddarm. Die Gebärmutter ist mit Peritoneum bedeckt. Aus diesem Grund bilden sich bei Frauen zwei anatomische "Taschen" in der Beckenhöhle: zwischen dem Rektum und der Gebärmutter, zwischen der Gebärmutter und der Blase. Bei Frauen und Männern gibt es auch einen prävesikulären Raum, der durch die Querfaszie und die Blase mit dem Peritoneum gebildet wird.

Was beinhaltet die Bauchhöhle?

Anatomie der Leber und der Gallenwege beim Menschen. Die Leber befindet sich im ersten Obergeschoss der Bauchhöhle. Das meiste davon befindet sich im rechten subkostalen Teil, weniger im Epigastrium und im linken Hypochondrium. Alle Seiten der Leber mit Ausnahme des Rückens sind mit einem Blatt viszeralen Peritoneums bedeckt. Seine Rückseite grenzt an die untere Hohlvene und das Zwerchfell. Die Leber wird durch das sichelförmige Band in die rechten großen und linken kleinen Lappen unterteilt. Blutgefäße, Nerven, Lebergänge und Lymphbahnen bilden die Tore der Leber. Es wird durch vier Bänder, Lebervenen, die in die Vena cava inferior fallen, durch Fusion mit dem Zwerchfell sowie durch intraperitonealen Druck fixiert.

Anatomie der Gallenblase. Es befindet sich in der namensgebenden Fossa. Es ist eine hohle Orgel, geformt wie eine Tüte oder eine Birne. Die Struktur ist einfach: Körper, Hals und Po. Das Volumen reicht von 40 bis 70 cm³, die Länge von 8 bis 14 cm, die Breite von 3 bis 4 cm. Ein Teil des Peritoneums wandert von der Leber zur Oberfläche der Gallenblase. Daher ist seine Lage unterschiedlich: von meso- bis intraperitoneal. Die Gallenblase beim Menschen ist mit der Leber in Ballaststoffen, Blutgefäßen und Peritoneum assoziiert. Bei einigen Merkmalen der Struktur ragt manchmal der Blasenboden unter dem Leberrand hervor, der an die vordere Bauchwand angrenzt. Wenn die Position niedrig ist, liegt es auf den Schleifen des Dünndarms, so dass jede Pathologie dieser Organe zur Entwicklung von Verwachsungen und Fisteln führen kann. Die Blase wird auf die vordere Bauchdecke an der Stelle projiziert, die den rechten Rippenbogen mit der rechten Seite des Musculus rectus abdominis verbindet. Eine solche Position einer Blase in einem Menschen entspricht nicht immer der Realität, sie weicht häufiger leicht nach außen ab, seltener nach innen. Von der Gallenblase geht der bis zu 7 cm lange Gehörgang aus, der sich unterwegs mit dem gemeinsamen Lebergang verbindet.

Anatomie der menschlichen Milz. Im Obergeschoss der Bauchhöhle befindet sich intraperitoneal die Milz. Es ist eines der Hauptorgane des menschlichen hämatopoetischen und lymphatischen Systems. Befindet sich links im Hypochondrium. Auf seiner Oberfläche, die als Viszeral bezeichnet wird, befinden sich die Tore der Milz, zu denen Gefäße und Nervenfasern gehören. Es ist in drei Bündeln fixiert. Die Blutversorgung erfolgt über die Milzarterie, die ein Zweig des Zöliakie-Stammes ist. Im Inneren verzweigen sich Blutgefäße in kleinkalibrige Gefäße, wodurch die Milzsegmentstruktur entsteht. Eine solche Organisation erleichtert die Resektion nach Sektoren.

Zwölffingerdarm. Hat eine retroperitoneale Position, ist dies der Abschnitt, von dem aus der Dünndarm beim Menschen beginnt. Der Zwölffingerdarm wird in Form einer Schleife mit den Buchstaben U, C, V um den Kopf der Bauchspeicheldrüse gebogen und besteht aus vier Teilen: oben, aufsteigend, absteigend und horizontal. Die Strukturen des retroperitonealen Raumes vom Duodenum sind Bänder, die dessen Fixierung sicherstellen. Darüber hinaus liefert die Fixierung die Wurzel des Mesenteriums des Dickdarms, das Peritoneum. Die Verbindung des Darms mit der Bauchspeicheldrüse hat einen signifikanten Effekt. Struktur: Der Anfang des Darms ist leicht vergrößert, so dass die Ampulle, die Zwiebel, genannt wird. Die Falten der Schleimhaut sind in anderen Teilen des Kreises in Längsrichtung angeordnet. An der Innenwand des absteigenden Teils befindet sich eine große Längsfalte, die mit einer Vater-Papille endet. Seine Oberfläche ist der Schließmuskel von Oddi, durch den sich zwei Kanäle öffnen: die Galle und die Bauchspeicheldrüse. Etwas oberhalb befindet sich die kleine Papille, in der sich der zweite Pankreasgang befindet, diese anatomische Einheit ist variabel.

Anatomie der Bauchspeicheldrüse. Es ist retroperitoneal lokalisiert. Es ist herkömmlicherweise in drei Teile unterteilt: Schwanz, Körper, Kopf. Der Drüsenkopf setzt sich in Form eines Hakens in den Blinddarm fort und bedeckt die Gefäße entlang der Rückenfläche der Drüse, wodurch sie die untere Hohlvene erhalten. In den meisten Varianten befindet sich der Kopf vor dem zweiten - dritten Lendenwirbel. Die Länge der Drüse beträgt 17 bis 21 cm, manchmal 27 cm, die Form ist am häufigsten dreieckig, sie kann aber auch eckig und flach sein. Vom Schwanz zum Kopf ist der Pankreasgang, der in seinem absteigenden Teil in die Höhle des Zwölffingerdarms mündet. Die Projektion der Drüse auf die vordere Bauchdecke beim Menschen: das Nabel-, Oberbauch- und linke Hypochondrium.

Die Struktur des Magens. Bezieht sich auf Hohlorgane. Es beginnt nach der Speiseröhre und geht dann in den Zwölffingerdarm über. Sein Volumen (leer) auf 0,5 Liter, nach einer Mahlzeit durchschnittlich auf 1 Liter. In seltenen Fällen auf 4 Liter gestreckt. Die durchschnittliche Länge beträgt 24 bis 26 cm. Der linke Leberlappen grenzt an ihn an, die Bauchspeicheldrüse ist posterior, die Dünndarmschlingen sind unten und die Milz berührt ihn von oben links. Der Magen wird in die Magengegend projiziert und von allen Seiten mit Serosa bedeckt. In seiner Höhle entsteht Magensaft, der neben Enzymen wie Lipase, Pepsin und Chymosin auch andere Bestandteile wie Salzsäure enthält. Im Magen bildet sich durch das Durchmischen von Peristaltikwellen ein Speisebrei, der portionsweise durch den Pylorus in den Darm gelangt. Nahrung im Magen verweilt zu verschiedenen Zeiten: Flüssigkeit ab 20 Minuten, grob mit Fasern, bis zu 6 Stunden.

http://enterolog.ru/bryushnaya-polost/

Ultraschall der Bauchorgane

Organe, die sich im Bauchraum befinden, sind für eine Vielzahl von Funktionen und Prozessen im Körper verantwortlich. In der menschlichen Bauchhöhle befindet sich ein ganzer Komplex verschiedener Organe, die nicht nur für die Verdauung verantwortlich sind, sondern auch die Organe des Fortpflanzungs- und Harnsystems. Die Bauchorgane sind oben durch das Zwerchfell begrenzt, das sie von der Brust und den darunter liegenden Beckenknochen trennt.

Die korrekte Arbeit aller dieser Organe ist in vielerlei Hinsicht der Schlüssel zu einer guten menschlichen Gesundheit. Daher ist es äußerst wichtig, ihren Zustand genau zu überwachen und bei auftretenden Schmerzen einen Arzt aufzusuchen. Um die Ursache des Unbehagens genauer zu bestimmen, verschreibt der Arzt einen Ultraschall. Dies ist eine absolut sichere und schmerzfreie nicht-invasive Diagnosemethode, die auf den Merkmalen der Reflexion von Ultraschallwellen von einem bestimmten Gewebetyp basiert. Dieses Verfahren ermöglicht es nicht nur, die Struktur der inneren Körperteile zu sehen, sondern auch Krankheiten, Pathologien der Entwicklung und Funktionsweise von Organen und verschiedenen Systemen im menschlichen Körper zu identifizieren.

Welche Organe gehören zu einem System?

In der Bauchhöhle eines Menschen befindet sich eine Vielzahl lebenswichtiger Organe. Sie sind für die Verdauungsprozesse und die Ausscheidung von Abfallprodukten sowie für die Bildung von Immunzellen und die Funktion des endokrinen und reproduktiven Systems verantwortlich. Bauchorgane von Männern und Frauen:

  • Magen;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • Darm;
  • Leber;
  • Knospen;
  • Milz;
  • Gallenblase und Gallenwege;
  • Blase.

Es gibt auch geschlechtsspezifische Unterschiede in der Anzahl der Organe in diesem Teil des Körpers und in ihrer Lokalisation: Bei Frauen in diesem Bereich sind die Mutter- und Eierstöcke, während bei Männern die Genitalien hauptsächlich außerhalb entfernt werden.

Um die Ursachen und Beschwerden im Magen zu bestimmen, verschreibt der Arzt meistens einen Ultraschall aller Bauchorgane, um vollständige Informationen über den Gesundheitszustand des Menschen und die strukturellen Merkmale seiner inneren Organe zu erhalten.

Neben den oben genannten Organen befindet sich im Bauchraum eine Vielzahl wichtiger Blutgefäße und Lymphknoten. Alle diese Körperteile haben eine sehr große Bedeutung für die menschliche Gesundheit. Es ist daher sehr wichtig, beim ersten Anzeichen einer Bolistrae einen Arzt zu konsultieren, um eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung zu erhalten.

Wann ist Ultraschall notwendig?

Der Arzt verschreibt einen Ultraschall, wenn Sie genau wissen müssen, welche Organe zum selben Krankheitssystem gehören und dem Patienten Schmerzen und Beschwerden bereiten.

Auch die Indikation für Ultraschall aller Organe der Bauchhöhle ist allgemeines Unwohlsein, das durch Bauchschmerzen, vermehrtes Gas und ein Gefühl von Schwere im Magen, unangenehmen bitteren Geschmack im Mund erschwert wird. Darüber hinaus wird die menschliche Bauchhöhle bei Verdacht auf Krebs, Pankreatitis und Diabetes untersucht.

Die Ultraschalldiagnose aller inneren Organe einer Person ermöglicht nicht nur die Ermittlung der Schmerzursache im Bauchbereich, sondern auch die Erkennung von Zysten, Tumoren, Polypen, Steinen oder Sand in der Blase, Nieren oder Gallenblase sowie deren Lokalisation. Auch solche Krankheiten wie Leberzirrhose, Cholezystitis, Hepatitis und andere Krankheiten. Darüber hinaus können Sie mit einer solchen Diagnose Verletzungen innerer Organe, Brüche und Entzündungen von Geweben und Drüsen erkennen. Am häufigsten wird die Diagnose gestellt, wenn eine Person sich Sorgen um Leber, Nieren, Blase, Magen, Bauchspeicheldrüse, Milz und andere Organe des Verdauungssystems macht.

Darüber hinaus können Sie mithilfe einer Ultraschalluntersuchung die Größe und Struktur von Organen analysieren, feststellen, wo sie sich genau befinden und welche Abweichungen von der Norm vorliegen. Außerdem können Sie feststellen, welche Krankheiten innerhalb der Drüsen, des Verdauungssystems und anderer innerer Organe auftreten, die zu diesem Teil des menschlichen Körpers gehören.. Eine kompetente Analyse der während der Diagnose erhaltenen Daten ermöglicht es Ihnen, eine rechtzeitige Behandlung vorzuschreiben, wodurch nicht nur die Symptome gestoppt werden, sondern auch die Krankheit vollständig beseitigt wird. Welche Forschung wird in erster Linie durchgeführt:

  • Diagnose der Leber für Pathologien und Anomalien;
  • Untersuchung der Gallenblase zur Identifizierung von Steinen und Sand im Organ sowie in den Gängen, entlang derer die Galle fließt;
  • Nierengesundheitsstudie;
  • Identifizierung von Steinen und Sand in Nieren, Blase und Harnleitern;
  • Diagnose von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse;
  • Feststellung des Vorhandenseins von Entzündungen in allen Organen des Gebiets;
  • Untersuchung von Organen nach Verletzungen ohne Operation;
  • Das Studium des Anhangs und die Überprüfung des Vorliegens einer akuten Blinddarmentzündung mit einer unklaren Diagnose;
  • Die Untersuchung möglicher Erkrankungen des Peritoneums;
  • Diagnostik der Struktur und des Zustands der Aorta und anderer großer Blutgefäße in diesem Bereich.
Darüber hinaus muss Ultraschall den Patienten nach einer Biopsie überwachen.

Vorbereitung für die Diagnose

Um genaue Diagnoseergebnisse ohne Verzerrung zu gewährleisten, muss die Bauchhöhle des Menschen für den Eingriff richtig vorbereitet sein. Dazu müssen Sie eine spezielle Nahrungs- und Arzneimitteldiät einhalten. Es ist auch sehr wichtig, dem Arzt mitzuteilen, wer den Ultraschall durchführt, welche Medikamente Sie einnehmen und welche Krankheiten Sie bereits identifiziert haben. Auf diese Weise können Sie ein möglichst vollständiges und genaues Krankheitsbild erstellen und die richtige Diagnose stellen. Diät vor der Untersuchung:

  • Zwei oder drei Tage vor der Diagnose ist es verboten, Mehl, Süßigkeiten, Milchprodukte und Soda, fettiges Fleisch und Fisch, Alkohol, Koffein, rohes Gemüse und Obst, Säfte, Hülsenfrüchte, Sauerkraut und andere Lebensmittel zu sich zu nehmen die in der Liste der Verursacher erhöhter Gasbildung stehen;
  • Es ist erlaubt, Fleisch und Fisch zu essen, die zu fettarmen Sorten gehören, gedünstete, gebackene Äpfel, Gerste, Buchweizen und Haferflocken auf Wasser, fettarmen Hartkäse. Bei diesem Zapfhahn wird nicht empfohlen, zu viel zu essen, sondern die tägliche Nahrungsrate streng in mehrere kleine Portionen aufzuteilen.
  • Am Tag müssen Sie mindestens anderthalb Liter Flüssigkeit verwenden. Einfaches Wasser ohne Gas oder Tee ohne Zucker ist am besten;
  • Die letzte Mahlzeit sollte grundsätzlich nicht früher als sechs Stunden vor der Diagnose eingenommen werden, da die Studie mit leerem Magen durchgeführt werden sollte und nichts im Magen stören sollte.
  • Für Personen mit Diabetes ist es zulässig, vor dem Eingriff ein leichtes Frühstück zu sich zu nehmen. In diesem Fall wäre der beste Tee Tee mit einer kleinen Menge Zucker und einer Portion Müsli.
  • Schwangere erlauben späte Mahlzeiten, aber für beste Ergebnisse wird empfohlen, dass es nicht später als drei Stunden vor der Diagnose ist;
  • Wenn ein Säugling einer Ultraschalluntersuchung unterzogen wird, ist es auch zulässig, die letzte Fütterung drei Stunden vor dem Eingriff durchzuführen, damit der Magen und der Darm leer sind.
  • Um sicherzustellen, dass die Untersuchung des Darms und des Magens am genauesten ist, dürfen vor dem Eingriff Medikamente eingenommen werden, um Blähungen zu verringern.
  • Es ist auch zulässig, keine Kontraindikationen für eines der Enterosorbentien einzunehmen, wodurch die Bindung von Schadstoffen im Magen und Darm gefördert wird.
  • Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, zum Beispiel für das Herz-Kreislauf-System, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt über deren Wirkung beraten und den Sonologen warnen.
  • Wenn Sie ein Magen- oder Darmproblem hatten, wird empfohlen, zwölf Stunden vor dem Test ein Abführmittel zur Darmreinigung zu verwenden.
  • Es wird nicht empfohlen, Aspirin und No-Silo vor der Untersuchung einzunehmen.
Es ist unbedingt zu beachten, dass vor der Einnahme von Medikamenten eine vorherige Rücksprache mit einem Arzt erforderlich ist, um die richtigen Medikamente zu finden und die richtige Dosierung zu verschreiben. Es wird nicht empfohlen, Medikamente selbst zu wählen. Unmittelbar vor der Diagnose muss der Arzt, der den Ultraschall durchführt, darüber informiert werden, welche Medikamente Sie eingenommen haben.

Ein paar Stunden vor den Nieren- und Harnwegsuntersuchungen ist es ratsam, einen oder eineinhalb Liter Wasser zu trinken, damit die Blase voll ist. Dies ist notwendig, um Körperteile und insbesondere die Blase selbst leichter untersuchen zu können, da die darin befindliche Flüssigkeit sie aufrichtet und im Bild besser sichtbar macht.

Es sollte nicht vergessen werden, dass Sie für ein möglichst vollständiges Bild, das Ihren Zustand widerspiegelt, den Arzt, der die Diagnose erstellt, über die Untersuchungsverfahren informieren müssen, die Sie kurz zuvor durchlaufen haben. Dies gilt für Koloskopie, Gastrographie, REA und Irrigoskopie, bei denen während des Eingriffs ein Kontrastmittel verwendet wird.

Ultraschall

Das Ultraschallverfahren bezieht sich auf schmerzlose Untersuchungsmethoden, da es durch Ultraschall erzeugt wird, der von unserem Körper nicht wahrgenommen wird. Während der Untersuchung liegt der Patient auf dem Rücken, und der Sonologe untersucht mit einem speziellen Sensor die inneren Organe. Damit sich die Bauchhöhle einer Person in der für die Untersuchung des einen oder anderen Körperteils bequemsten Position befindet, kann der Arzt den Patienten auffordern, tief durchzuatmen und die Luft anzuhalten oder umgekehrt die Position ein wenig zu ändern und sich leicht nach rechts oder links zu drehen.

Nach der Diagnose entziffert der Arzt alle Ergebnisse, die das Gerät für den Ultraschall erzielt hat, und erstellt ein Untersuchungsprotokoll mit einer Schlussfolgerung, anhand derer eine Diagnose gestellt und der erforderliche Behandlungsverlauf festgelegt werden kann. Auf der Grundlage der erhaltenen Daten kann der Arzt den Patienten auch strikt zu weiteren Untersuchungen überweisen, wenn Abweichungen von den Normalwerten auftreten und wenn sich neues Wachstum, Zysten oder Flüssigkeitsansammlungen in der Nähe der Gallenblase, des Magens, der Drüsen und in einem anderen Bereich dieses Körperteils befinden.

http://uziwiki.ru/bryushnaya_polost/uzi_organov_bryushnoj_polosti.html

Bauchhöhle, Ultraschall: Was ist enthalten? Welche Organe?

Nicht-invasive Untersuchungsmethode, mit der Sie die Organe in Echtzeit beobachten können (Ultraschall oder abgekürzter Ultraschall). Das Hauptziel dieser Methode ist es, die Pathologie zu identifizieren und die zukünftige Taktik des Patientenmanagements zu bestimmen. Nicht nur die Krankheitssymptome gelten als Indikation zur Untersuchung mit Hilfe von Ultraschall der Bauchhöhle, sondern auch deren frühere Erkennung und Vorbeugung. Was im Ultraschall der Bauchhöhle enthalten ist, wird unten diskutiert.

Vor- und Nachteile von Ultraschall

Die Vorteile dieser Methode umfassen die folgenden Punkte:

  1. Schmerzlosigkeit, d. H. Diese Manipulation verursacht keine Beschwerden.
  2. Informativität und Sensibilität. Diese diagnostische Methode bietet die Möglichkeit, die Struktur von Geweben und Organen zu beurteilen, und gilt als eine der empfindlichsten.
  3. Sicherheit Die Methode ist absolut sicher, auch für den Fötus und die werdende Mutter.
  4. Verfügbarkeit Sie können den Eingriff in jeder Klinik der Gemeinde durchführen.
  • Die Genauigkeit und Qualität der Untersuchung hängt unmittelbar von der richtigen Vorbereitung ab.
  • Die Interpretation der Ergebnisse wird von der Kompetenz und dem Alphabetisierungsgrad des medizinischen Personals beeinflusst. Manchmal bitten Ärzte ihre Kollegen um Hilfe.
  • Dies ist eine dynamische Art der Untersuchung, dh das Bild der inneren Organe wird erst zum Zeitpunkt des Eingriffs beurteilt.

Bauchultraschall: Was ist in der Untersuchung enthalten?

Diese Art der Hardware-Untersuchung untersucht den Zustand der Lymphknoten und der folgenden Organe:

  • Magen;
  • Milz;
  • Gallenblase;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • die Leber.

Vorbereitung zur Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle

Die Umfrage muss sorgfältig vorbereitet werden. Führen Sie die folgenden Aktivitäten einfach aus und sie stehen jedem zur Verfügung:

  • Ändern Sie drei Tage vor dem Eingriff die übliche Ernährung ein wenig und verzichten Sie auf die Produkte, die Fermentationsprozesse verursachen.
  • Ausnahmen sind: Hülsenfrüchte, rotes Gemüse, alle Produkte auf Milchbasis, frisches und Sauerkraut, Getränke mit Gas, fetthaltige Lebensmittel und frittierte Lebensmittel.
  • Am Vorabend der Umfrage wird nicht empfohlen, zu rauchen, an Süßigkeiten zu lutschen oder Kaugummi zu essen.

Welche Organe sind im Bauchultraschall enthalten?

Ultraschalluntersuchung von Organen, die vollständig und teilweise von der Membran der Bauchhöhle bedeckt sind und sich im prä- und retroperitonealen Raum befinden (Fettschicht):

  • Blase Blase;
  • Leber;
  • Gallenblase;
  • Milz;
  • Bauchspeicheldrüse (Pankreas);
  • Epigastrium (Magen);
  • Prostata;
  • die Gebärmutter;
  • Harnleiter;
  • Nieren;
  • Nebennieren;
  • Bauchaorta;
  • untere hohle (große) Vene sowie deren Nebenflüsse;
  • Darm 12, Zwölffingerdarm;
  • Darm ist dünn und fett.

Indikationen zur Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle

Ordnen Sie diese Art der Untersuchung Fachärzten verschiedener Fachrichtungen zu. Die Indikationen sind recht umfangreich:

  • vermuteter Aszites;
  • Abdominaltrauma;
  • abdominales Schmerzsyndrom unbekannter Ätiologie;
  • Verdacht auf Tumoren, Zysten oder andere Wucherungen;
  • anhaltendes Fieber ohne ersichtlichen Grund;
  • Juckreiz, lange beobachtet;
  • Augen Sklera gelbliche Farbe;
  • ständiger Durst und damit unkontrollierter Wasserverbrauch;
  • stumpfe Schmerzen, die nicht mit dem Essen verbunden sind;
  • ständige Bitterkeit im Mund;
  • paroxysmale Schmerzen in der rechten Hälfte nach Einnahme von akuten oder frittierten Produkten.

Zusätzlich wird ein umfassender Ultraschall der Bauchhöhle (der dort enthalten ist - wie oben beschrieben) für Patienten mit Erkrankungen der Leber, des Verdauungstrakts, der Bauchspeicheldrüse, einer Vorgeschichte von Abdominaltraumata, bösartigen oder gutartigen Tumoren gezeigt.

Merkmale der Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle bei Schwangeren

Die Wirksamkeit und Qualität dieser Art von Forschung hängt von der Dauer der Schwangerschaft ab. Je mehr es ist, desto schwieriger ist es, die inneren Organe zu untersuchen. Mit einem Zeitraum von 36 bis 40 Wochen ist dieses Verfahren bedeutungslos, da die Gebärmutter fast die gesamte Bauchhöhle ausfüllt. Bei der Planung der Konzeption und für kurze Zeiträume von bis zu 16 Wochen wird ein routinemäßiges Screening empfohlen.

Vorbereitung für die Ultraschalluntersuchung des Abdomens bei Schwangeren

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie eine Frau in der richtigen Position auf einen Bauchultraschall vorbereiten und was in diesem Verfahren enthalten ist. Bei dieser Patientenkategorie ist eine Vorbereitung erst im ersten Trimester erforderlich. Es gibt jedoch Situationen, in denen der Arzt empfiehlt, sich auf die Untersuchung vorzubereiten. Daher sollte diese Frage im Voraus geklärt werden. Vorbereitende Verfahren umfassen:

  • Ablehnung von Nahrung und Wasser mindestens fünf Stunden vor der Studie;
  • für den Tag, um die Verwendung von Produkten auszuschließen, die zur Stärkung der Gasbildung beitragen, nämlich Kohl, Milch, frisches Obst, Hülsenfrüchte, Süßigkeiten, Teig;
  • Am Vortag essen Sie ein leichtes Abendessen und nehmen fünf bis zehn Tabletten Aktivkohle zur Adsorption von Gasen ein.

Was ein Bauchultraschall während der Schwangerschaft zeigt

Diese Art der Untersuchung hilft dabei, die Pathologie der inneren Organe zu identifizieren und ihren Zustand auf das Vorhandensein verschiedener Versiegelungen, Tumorknoten, Veränderungen des Zellgewebes usw. zu überprüfen. Was ist in der Untersuchung enthalten: Ultraschall der Bauchhöhle

  • Nieren;
  • Leber;
  • Milz;
  • Gallenblase;
  • Darm 12, Zwölffingerdarm;
  • Bauchspeicheldrüse (Pankreas);
  • Epigastrium (Magen).

Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane während der Schwangerschaft

Der Arzt verschreibt eine Diagnose, wenn die Frau unabhängig vom Gestationsalter die folgenden Symptome und Beschwerden aufweist:

  • Schmerzen an der Stelle der Nieren, der Leber oder anderer innerer Organe;
  • konstante Gasbildung;
  • das Auftreten von Bitterkeit und unangenehmem Geschmack im Mund;
  • im Oberbauch, was zu Unannehmlichkeiten und Schmerzen führt;
  • das Vorhandensein von Schwere im rechten Hypochondrium;
  • schlechte Testergebnisse.

Abweichungen, die sich am häufigsten während der Schwangerschaft zeigen

Im akuten Abdomen werden folgende Pathologien vermutet: Magengeschwür, akute Blinddarmentzündung, Pankreatitis, Cholezystitis und Darmverschluss. In diesem Fall bietet ein in diese oben beschriebene Art von Studie eingeschlossener Ultraschall des Abdomens eine unschätzbare Hilfe bei der Erstdiagnose des pathologischen Zustands, da Röntgen- oder Computertomographie für eine schwangere Frau äußerst unerwünscht ist und diese Arten von Tests in extremen Fällen vorgeschrieben werden. Anhand der Ergebnisse der Ultraschalluntersuchung entscheidet der Mediziner über die Notwendigkeit einer Operation. Darüber hinaus sind im Ultraschall nahezu alle Veränderungen der Bauchspeicheldrüse sichtbar.

Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane bei einem Kind

Die im Peritoneum des Babys befindlichen Organe sind für die Entfernung von Schadstoffen und die Aufnahme von nützlichen Substanzen sowie für die Aufrechterhaltung der Immunität verantwortlich. Indikationen zur Untersuchung der Bauchhöhle (im Ultraschall enthalten - oben beschrieben):

  • intensive Gasbildung und umlaufende Bauchschmerzen;
  • langfristige Stuhlstörungen;
  • Beschwerden beim Abtasten einiger Bereiche des Peritoneums;
  • Verdacht auf die Pathologie der inneren Organe im Peritoneum;
  • Abdominaltrauma;
  • gelbe Sklera;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Übelkeit und Schweregefühl im Bauch.

Und was beinhaltet der Bauchultraschall eines Kindes? Mit Hilfe von Ultraschalluntersuchungen: Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Nieren, Milz, Leber. Zusätzlich ist es möglich, die Nebennieren und die Blase zu diagnostizieren.

Vorbereitung eines Kindes auf eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle

Eine wichtige Rolle in diesem Prozess kommt den Eltern zu. Es ist sehr wichtig, ein psychologisches Training mit dem Baby durchzuführen. Erklären Sie, dass Sie dort sein werden, dass der Eingriff völlig schmerzfrei ist usw. Der nächste Schritt besteht in der direkten Vorbereitung des Körpers, einschließlich:

  • Drei oder fünf Tage vor der Untersuchung ist eine spezielle Diät erforderlich. Empfehlungen geben dem behandelnden Arzt.
  • Bei Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren sollten die Mahlzeiten vier Stunden vor der Studie und die Flüssigkeitsaufnahme in einer Stunde ausgeschlossen werden. Wenn das Baby launisch ist, darf es etwas süßes Wasser geben.
  • Bei Kindern über drei Jahren sollte das Essen acht Stunden vor dem Eingriff ausgeschlossen werden.
  • Wenn der Grund für die Ultraschalluntersuchung eine erhöhte Gasbildung war, wird der Arzt ein Medikament empfehlen, das diesen Prozess reduziert, oder einen Klistier, der 12 Stunden vor der Diagnose durchgeführt werden muss.

Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle. Welche Krankheiten werden bei Kindern festgestellt?

Mit Hilfe eines Bauchultraschalls (der in dieser oben beschriebenen Manipulation enthalten ist) werden Anomalien mit angeborenem Charakter und pathologischen Zuständen festgestellt:

  • reaktive Pankreatitis;
  • innere Blutungen;
  • Blutkrankheiten;
  • Mononukleose;
  • Tumoren, Zysten, Nierensteine;
  • Pyelonephritis;
  • Neubildungen;
  • Lebererkrankung;
  • Gallensteine;
  • Wassersüchtig;
  • Cholezystitis;
  • Motilitätsstörungen der Gallenblase;
  • Anomalien der Nierengefäße.
http://www.syl.ru/article/364575/bryushnaya-polost-uzi-chto-vhodit-kakie-organyi

Innere Organe der menschlichen Bauchhöhle

Für jede Person ist es wichtig, den Namen der inneren Organe und ihren Standort zu kennen. Dies ist notwendig, um eine Krankheit rechtzeitig zu erkennen. In der Bauchhöhle befinden sich die wichtigsten Eingeweide: die Verdauungsorgane und das Harnsystem. Das Peritoneum ist ein Raum im menschlichen Körper, der oben durch ein Zwerchfell verschlossen ist. Der Boden der Höhle fällt auf die Beckenregion. Die Bauchorgane sorgen jeden Tag für das normale Funktionieren des gesamten menschlichen Körpers.

Bauchorgane und ihre Funktionen

Das Peritoneum ist eine Höhle mit Eingeweiden, deren Wände mit einer schwefelhaltigen Membran bedeckt sind, die von Muskeln, Fettgewebe und Bindegewebsformationen durchzogen ist. Mesothel (Schwefelhülle) produziert ein spezielles Gleitmittel, das es den Organen nicht erlaubt, aneinander zu reiben. Dies schützt die Person vor Beschwerden und Schmerzen, sofern die Organe gesund sind.

Im Bauchraum befinden sich Magen, Milz, Leber, Bauchspeicheldrüse, Bauchaorta, die Organe des Verdauungstraktes und das Harnsystem eines Menschen. Alle Organe erfüllen ihre Funktion, die für die Vitalität des Organismus wichtig ist. Da ihre Hauptaufgabe in der Verdauung besteht, spricht man von Magen-Darm-Trakt.

Es ist wichtig! Die Bauchpresse dient als Schutzmembran für das gesamte vordere innere Organsystem. Hinter der Schutzfunktion der Knochen: das Becken und die Wirbelsäule.

Das Verdauungssystem macht diese Arbeit:

  • verdaut Nahrung;
  • übt eine schützende und endokrine Funktion aus;
  • Hilft Nährstoffe aufzunehmen;
  • verwaltet den Prozess der Blutbildung;
  • Beseitigt Giftstoffe und Giftstoffe, die in den Körper gelangen.

Das Harnsystem wiederum führt die reproduktive und endokrine Funktion aus und entfernt Stoffwechselprodukte aus dem Körper.

Eine Besonderheit der männlichen und weiblichen Bauchhöhle sind nur die Genitalien. Alle Organe des Verdauungssystems sind identisch und gleich. Die einzige Ausnahme kann eine angeborene Pathologie der inneren Organe sein.

Anatomische Struktur der Bauchorgane

Die Untersuchung der Struktur und Lage der Eingeweide im menschlichen Körper befasst sich mit der Wissenschaft der Anatomie. Dank ihr können die Menschen den Ort der Eingeweide herausfinden und verstehen, was ihnen weh tut.

Magen

Eine aus Muskeln bestehende Höhle, die eine kumulative, mischende und verdauende Funktion ausübt. Bei Menschen mit Nahrungssucht ist der Magen vergrößert. Befindet sich zwischen der Speiseröhre und dem Zwölffingerdarm. Dank der pulsierenden Kontraktionen, die in der motorischen Aktivität des Organs enthalten sind, werden Chemikalien, Gifte und andere schädliche Substanzen aus dem Körper entfernt. Somit wird die Schutzfunktion (Immunfunktion) ausgeführt.

Im Magensack kommt es zu einem Proteinabbau, und Wasser wird absorbiert. Alle erhielten Futter gemischt und wandern in den Darm. Die Qualität und Geschwindigkeit der Nahrungsverdauung hängt vom Geschlecht und Alter der Person, dem Vorhandensein oder Fehlen von Krankheiten, der Kapazität und der Arbeitsfähigkeit des Magens ab.

Der Magen ist birnenförmig. Normalerweise überschreitet sein Fassungsvermögen einen Liter nicht. Wenn Sie zu viel Flüssigkeit zu sich nehmen oder zu viel Flüssigkeit zu sich nehmen, erhöht sich diese auf 4 Liter. Dies ändert auch seinen Standort. Ein überfülltes Organ kann bis auf die Höhe des Nabels sinken.

Magenkrankheiten können sehr schmerzhaft sein, daher müssen Sie auf alle unangenehmen Symptome achten, die darin auftreten.

Gallenblase

Dient als Hohlraum für die Ansammlung von Galle, die von der Leber ausgeschieden wird. Daher befindet es sich daneben, in einer speziellen Fossa. Seine Struktur besteht aus dem Körper, dem Boden und dem Hals. Die Wände des Körpers bestehen aus mehreren Muscheln. Es ist schwefelhaltig, schleimig, muskulös und submukosa.

Leber

Es ist eine wichtige Verdauungsdrüse für das Funktionieren des Körpers. Die Masse eines Organs bei einem Erwachsenen erreicht oft eineinhalb Kilogramm. Es ist in der Lage, Gifte, Toxine zu beseitigen. Beteiligt sich an vielen Stoffwechselprozessen. Beschäftigt sich mit der Blutbildung eines zukünftigen Babys in der Zeit, in der es von seiner Mutter getragen wird, mit der Aufnahme von Glukose und Cholesterin, wobei der normale Lipidgehalt aufrechterhalten wird.

Die Leber hat eine erstaunliche Fähigkeit zur Regeneration, vernachlässigte Krankheiten können jedoch die menschliche Gesundheit ernsthaft beeinträchtigen.

Milz

Parenchymales lymphoides Organ, das sich hinter dem Magen unter dem Zwerchfell befindet. Dies ist der obere Teil des Peritoneums. Die Struktur umfasst eine Membran- und Wiegefläche mit einer vorderen und einer hinteren Stange. Die Orgel ist eine Kapsel, die mit rotem und weißem Fruchtfleisch gefüllt ist. Befasst sich mit dem Schutz des Körpers vor schädlichen Mikroorganismen, schafft die Durchblutung für das zukünftige Baby im Mutterleib und Erwachsenenalter. Es hat die Fähigkeit, die Membranen von Erythrozyten und Blutplättchen zu erneuern. Es ist die Hauptquelle der Lymphozytenproduktion. Fähig, Mikroben einzuschließen und zu löschen.

Bauchspeicheldrüse

Das Organ des Verdauungssystems, dessen Größe nur der Leber unterlegen ist. Seine Position ist der retroperitoneale Raum, etwas hinter dem Magen. Das Gewicht erreicht 100 Gramm und die Länge - 20 Zentimeter. Die Struktur des Körpers sieht folgendermaßen aus:

Die Bauchspeicheldrüse hat die Besonderheit, ein Hormon namens Insulin zu produzieren. Er reguliert den Blutzuckerspiegel. Die Hauptfunktion des Körpers ist die Produktion von Magensaft, ohne den Lebensmittel nicht verdaut werden können.

Ohne Bauchspeicheldrüse kann man nicht leben, deshalb sollte man wissen, welche Produkte für dieses Organ am schädlichsten sind.

Dünndarm

Es gibt kein Organ mehr im Verdauungssystem. Er sieht aus wie ein Wirrwarr. Verbindet den Magen und den Dickdarm. Bei Männern sind es sieben Meter, bei Frauen fünf Meter. Die Röhre besteht aus zwei Abschnitten: dem Zwölffingerdarm sowie dem Ileum, dem Mageren. Der Aufbau der ersten Abteilung sieht wie folgt aus:

Die beiden zweiten Abschnitte werden als mesenterialer Teil der Orgel bezeichnet. Das Jejunum befindet sich oben links, das Iliakum unten rechts im Peritoneum.

Dickdarm

Die Körperlänge erreicht eineinhalb Meter. Verbindet den Dünndarm mit dem Anus. Besteht aus mehreren Abteilungen. Fäkalien sammeln sich im Rektum an, von wo sie durch den Anus aus dem Körper entfernt werden.

Was ist nicht Teil des Verdauungssystems

Alle anderen im Bereich des Peritoneums "lebenden" Organe gehören zum Harnsystem. Dies sind Nieren, Nebennieren, Blase sowie Harnleiter, weibliche und männliche Genitalien.

Nierenförmig ähnlich Bohne. Befindet sich in der Lendengegend. Das rechte Organ ist relativ kleiner als das linke. Gepaarte Organe übernehmen die reinigende und sekretorische Funktion des Urins. Chemische Prozesse regulieren. Nebennieren produzieren eine Vielzahl von Hormonen:

  • Noradrenalin;
  • Adrenalin;
  • Corticosteroide;
  • Androgene;
  • Cortison und Cortisol.

Aus dem Namen können Sie das Vorhandensein von Drüsen im Körper verstehen - über den Nieren. Organe helfen Menschen, sich an unterschiedliche Lebensbedingungen anzupassen.

Es ist wichtig! Dank der Nebennieren bleibt der Mensch in Stresssituationen widerstandsfähig, was das Zentralnervensystem vor schädlichen Einflüssen schützt.

Der Anhang ist ein kleines Organ des Peritoneums, ein Anhang des Blinddarms. Seine Größe im Durchmesser beträgt nicht mehr als einen Zentimeter, es erreicht zwölf Millimeter Länge. Es schützt den Magen-Darm-Trakt vor der Entwicklung von Krankheiten.

Wie werden die Peritonealorgane auf das Vorhandensein einer Pathologie überprüft?

Die Hauptdiagnosemethode für die Gesundheit der Bauchorgane ist Ultraschall. Die Studie schädigt die Struktureinheiten des Gewebes nicht und ist daher für den Körper unbedenklich. Der Vorgang kann bei Bedarf wiederholt durchgeführt werden. Wenn sich eine Eventration entwickelt, werden die Methoden des Klopfens (Perkussion), Palpierens und Zuhörens (Auskultation) der Peritonealorgane angewendet. Die korrekte Lage der Eingeweide, das Vorhandensein von Infektionsherden kann mittels MRT (Magnetresonanztomographie) und CT (Computertomographie) überprüft werden.

Es ist wichtig! Erkrankungen der Bauchorgane können das Leben des Menschen bedrohen. Bei den ersten Symptomen, Schmerzen in den Zonen des Peritoneums, ist daher sofort ein Arzt zu Rate zu ziehen.

Welche Krankheiten betreffen die Bauchhöhle?

Wenn eine bakterielle Infektion in den Körper eindringt, kann sich eine Blinddarmentzündung entwickeln. Die Behandlung erfolgt mit einer chirurgischen Methode, dh der Anhang wird entfernt. Häufig diagnostizierter Organausfall. Der erste senkte normalerweise den Magen. Die Therapie beinhaltet die richtige Ernährung, die von einem Ernährungsberater verschrieben wird, Bewegungstherapie und das Tragen eines speziellen Gurtverbandes.

Mit der Entwicklung einer Darmobstruktion oder dem Auftreten von Adhäsionen wird eine Operation durchgeführt. Wenn Adhäsionen Verstopfungen verursachen, werden sie entfernt, jedoch nur aus gesundheitlichen Gründen. In solchen Fällen sind Rückfälle möglich. Bei häufigen Verschlimmerungen empfehlen die Ärzte eine tafellose Ernährung.

Bei Magenentzündungen ist ein Arztbesuch nicht erforderlich, wenn die Symptome innerhalb weniger Tage verschwinden. Es ist wichtig, mehr Flüssigkeit zu trinken, um Austrocknung zu vermeiden. Wenn der Patient am dritten Tag nicht leichter wird, müssen Sie in die Klinik gehen. Ärzte verschreiben die notwendigen Tests, komplexe Behandlung. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Medikamente.

Die häufigste Erkrankung des retroperitonealen Raumes sind Hämorrhoiden. Pathologie bringt viel Unbehagen mit sich. Bei einem unerträglichen Schmerzsyndrom führen die Ärzte eine chirurgische Behandlung durch. Bei moderatem Krankheitsverlauf wird eine Therapie mit Medikamenten, Lotionen, Kompressen und Bädern unter Anwendung der Kräutertherapie durchgeführt.

Bauchhernie ist eine angeborene oder erworbene Krankheit, bei der ein Dick- oder Dünndarm durch ein Loch in der Bauchhöhle ragt. Tritt während der Schwangerschaft, bei Übergewicht oder bei schwerer körperlicher Anstrengung auf, wenn ein bestimmter Punkt im Peritoneum ständig unter Druck steht. Ein weiterer Grund ist der starke Druck auf die Schale der inneren Organe. Behandelte Pathologie durch Operation.

Wie und was für eine gesunde Verdauung zu essen?

Damit sich der Körper wohlfühlt, lohnt es sich, einige nützliche Gewohnheiten zu erwerben:

  1. Pass auf was du isst. Essen Sie mehr Gemüse, Obst, Getreide in der Ernährung. Vermeiden Sie fetthaltige, salzige und süße Speisen.
  2. Gründlich kauen. Alle Lebensmittel sollten langsam verzehrt und mit Zähnen gut geschliffen werden. Dies wird dazu beitragen, Völlegefühl und Magen-Darm-Beschwerden zu vermeiden.
  3. Nimm einen Snack. Anstelle von drei Standardmahlzeiten sollten Sie 5-6 Mahlzeiten pro Tag einnehmen. Reduzieren Sie die Portionen zum Frühstück, Mittag- und Abendessen und stillen Sie in der Zwischenzeit Ihren Hunger mit Gemüse, Obst, Milchprodukten und Nüssen.
  4. Beseitigen Sie fetthaltige Lebensmittel. Fette bringen nur Verdauungsprobleme, Übergewicht und entwickeln Herzmuskelerkrankungen. Versuchen Sie, zu dämpfen oder zu backen.
  5. Koch dich selbst. Nützlicher und nahrhafter für den Körper ist das Essen, das Sie selbst zubereitet haben. Halbzeuge sind kalorienreich, gesalzen und schädlich für das Verdauungssystem und den Körper insgesamt.

Die anatomische Struktur der Bauchorgane wird in vielen Labors von modernen Wissenschaftlern sorgfältig untersucht. Dies wird dazu beitragen, dass Pathologien dieser Zone in einem frühen Stadium der Entwicklung von Krankheiten diagnostiziert werden können. Infolgedessen werden die Vorbereitung und die Behandlung der Patienten selbst schneller durchgeführt, ohne dass die Pathologie zu schwereren Stadien des Fortschreitens übergehen muss. Gleichzeitig treten radikale Methoden zur Problemlösung in den Hintergrund.

Die Gesundheit der Organe hängt weitgehend von der Person ab. Rechtzeitige Diagnose und therapeutische Verfahren erhöhen die Chancen auf eine vollständige Wiederherstellung der Organfunktionen. Deshalb sollten Sie bei den ersten Symptomen von Unwohlsein Hilfe suchen.

Berufserfahrung über 7 Jahre.

Fachkenntnisse: Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Gallenwege.

http://pdoctor.ru/zheludochno-kishechnyj-trakt/vnutrennie-organy-bryushnoj-polosti-cheloveka.html

Was ist in der Bauch Ultraschall enthalten

Nach der Erfindung der Diagnostik mit Hilfe eines Ultraschallgerätes wurden Ärzten viele ungelöste Rätsel des menschlichen Körpers aufgedeckt Die Ärzte begannen, die inneren Organe, ihren Zustand und die entzündlichen Prozesse zu untersuchen, weshalb diese Studie heute die am häufigsten verwendete Methode ist, um eindeutige Diagnosen zu stellen. Abdominal Ultraschall was ist enthalten? Also erforschen Sie den gesamten retroperitonealen Raum, den Darm, das Fortpflanzungssystem bei Frauen, die Prostata bei Männern. Wenn der Ultraschall planmäßig durchgeführt wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass eine Krankheit frühzeitig verhindert wird.

Indikationen für Bauchultraschall

Ultraschall ist kein schmerzhafter Eingriff, daher stimmen die Patienten ihm immer zu. Mit Ultraschall können Sie Form, Struktur, Abmessungen und Lokalisation der Bauchorgane, -gänge und -blutgefäße genau bestimmen. Indikationen für eine ärztliche Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle sind folgende Symptome:

  1. Das Gewicht im rechten Hypochondrium.
  2. Bitterkeit im Mund.
  3. Schmerzen im Bauch jeglicher Art.
  4. Ziehen oder reißen Schmerzen nach dem Essen.
  5. Erhöhte Blähungen im Magen oder Darm.
  6. Verletzungen der Bauchhöhle.
  7. Bewertung der entzündlichen Läsionen des Urogenitalsystems.
  8. Suche nach Primärtumoren und Metastasen.
  9. Schwangerschaft
  10. Klinische Symptome (Gelbsucht, Blut im Urin und andere).

Welche Organe werden auf Bauchultraschall untersucht?

Die Bauchhöhle oben wird durch das Zwerchfell hinter der Wirbelsäule, den Fasern und den Rückenmuskeln begrenzt. Die innere Oberfläche des Abdomens ist mit Peritoneum bedeckt (dünne Membran mit Nervenenden). Die durch Ultraschall untersuchten Bauchorgane umfassen:

  1. Völlig bedeckt mit Peritoneum: Magen, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Milz, Leber.
  2. Teilweise mit Peritoneum bedeckt: Dick- und Dünndarm, Zwölffingerdarm.
  3. Retroperitonealraum: Vena cava inferior und ihre Nebenflüsse, Aorta abdominalis und ihre Äste, Harnleiter, Nebennieren, Nieren.
  4. Vorbereitungsraum: Blase, Gebärmutter, Prostata.

So bereiten Sie sich auf Ultraschall vor

Ein Bauchultraschall ist ein Verfahren, das im Voraus vorbereitet werden muss, um genaue Forschungsergebnisse zu erhalten. Wenn beispielsweise eine Frau am Vorabend der Umfrage Produkte konsumiert, die Blähungen verursachen, führt dies nach einem Ultraschall zu Schwierigkeiten bei der Darstellung der Milz-, Bauchspeicheldrüsen-, Leber- oder Gallenstruktur. Wenn der Patient Medikamente einnimmt, sollten diese abgesetzt werden oder der Spezialist, der den Ultraschall durchführt, sollte davor warnen.

Insbesondere die Diagnose des kleinen Beckens muss ernst genommen werden: Vor der Ultraschalluntersuchung muss der Darm gereinigt und nach einigen Tagen mit dem Trinken von Kräutern und Zubereitungen begonnen werden, die die Verdauung verbessern und die Gasbildung verringern: Tee aus Zitronenmelisse, Minze, Kamille, Ingwer. Wenn die Studie ein Kind erfordert, ist es auch wünschenswert, es am Vorabend einer Ultraschalluntersuchung des Abdomens zu ernähren. Geben Sie ihm einige Tage vor dem geplanten Termin Enzyme (festlich, Aktivkohle), um Blähungen während einer Ultraschalluntersuchung zu vermeiden.

Wie viele Tage, um eine Diät zu beginnen

Patienten sind immer daran interessiert, ob es möglich ist, vor einem abdominalen Ultraschall zu essen? Ja, aber die Ärzte warnen davor, drei Tage vor dem Eingriff eine ausgewogene Spezialdiät einzuhalten. Es ist wünschenswert, alle drei bis vier Stunden zu essen, und die Mahlzeiten sollten mindestens 4 sein. Die Verwendung von fettarmem Käse, Fleisch, Fisch wird empfohlen. In der täglichen Ernährung muss Getreide vorhanden sein: Buchweizen, Haferflocken, Gerste. Ergänzen Sie die Ernährung harmonisch 1 gekochtes Ei pro Tag.

Was Sie nicht vor dem Studium essen können

Am Vorabend des Ultraschalls wird eine Diät verordnet, damit die Schlussfolgerungen der Studien stimmen, da Ultraschallwellen die Luft im Magen nicht passieren können. Vermeiden Sie vor dem Eingriff jegliche Gasbildung: Milch und Sauermilch, Muffins, rohes Gemüse, Süßigkeiten und kohlensäurehaltige Getränke. Sie müssen auch auf zu salzige, würzige und fettige Lebensmittel verzichten, und zwar unmittelbar vor dem Eingriff - von Alkohol, Rauchen, Kaugummi, Süßigkeiten, um keine Magenkrämpfe zu provozieren.

Wie viel können Sie am Tag des Ultraschalls essen

Je sauberer der Körper am Tag des Ultraschalls ist, desto genauer ist die Diagnose und desto schneller ist die Genesung, je wirksamer die Behandlung ist. Eine kurzfristige Diät vor der Ultraschalluntersuchung des Abdomens hilft dabei, den Zustand des gesamten Körpers zu verbessern, was sowohl für Männer als auch für Frauen wichtig ist. Am Tag vor dem Eingriff müssen Sie spätestens um 19 Uhr zu Abend essen, und am Tag des Ultraschalls ist nichts zu sehen.

Muss ich vor dem Bauch Ultraschall trinken

Während der Diät, 2-3 Tage vor dem Ultraschall, empfehlen die Ärzte Kräutertees, schwachen Tee und kohlensäurefreies Wasser zu trinken, jedoch nicht mehr als 1,5 Liter pro Tag. Am Tag des Ultraschalls kann man nichts trinken. Es wird empfohlen, einige Stunden vor dem Eingriff nicht zu trinken, damit das Verdauungssystem vollständig entleert ist. Dies bereitet den Patienten jedoch keine allzu großen Unannehmlichkeiten, da die meisten Ärzte morgens Ultraschall verschreiben und sie nach der Untersuchung so viel essen und essen dürfen, wie sie möchten.

Wenn eine Ultraschalluntersuchung der Nieren oder der Blase geplant ist, beinhaltet die Vorbereitung des Eingriffs die Verwendung von Wasser für das akustische Fenster, sodass dem Patienten viel Flüssigkeit verordnet wird. Wir müssen jedoch berücksichtigen, dass Sie kohlensäurefreie Getränke langsam trinken müssen, ohne viel Luft zu schlucken, damit sich während der Untersuchung kein Raum im Magen bildet, in dem das Gerät die Informationen nicht richtig lesen kann.

Wie ist und was gibt Bauch Ultraschall

Der Algorithmus zur Durchführung einer Ultraschalluntersuchung lautet wie folgt: Der Patient im Diagnoseraum zieht sich aus, legt die Bauchhöhle frei und liegt auf der Couch, die sich neben dem Gerät befindet. Manchmal muss sich eine Person während der Diagnose auf die Seite oder den Bauch legen, wenn die Nebennieren und Nieren sichtbar sind, da sie aus verschiedenen Blickwinkeln besser sichtbar sind.

Anschließend bedeckt der Arzt den Sensorkopf und die Haut des Patienten mit einem speziellen leitfähigen Gel, ohne dass Ultraschallwellen von der Körperoberfläche reflektiert werden. Während des Eingriffs gibt der Arzt Anweisungen zur Atemtiefe und tastet die Bauchorgane mit einem Sensor ab. Das Ultraschallsignal geht vom Sensor zum Testorgan und kehrt reflektiert zum Monitor zurück, wo es vom Spezialisten repariert wird. Der Eingriff dauert je nach diagnostizierten Organen 5 bis 60 Minuten.

In den ersten Augenblicken nach dem Auftragen des Gels kann sich der Patient im Untersuchungsbereich kalt anfühlen und einen leichten Druck vom Sensor spüren. Keine unangenehmen Empfindungen mehr bringt Ultraschall nicht. Wenn jedoch eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt wird, um innere Verletzungen festzustellen, kann der Patient leichte Schmerzen verspüren, wenn der Arzt den Sensor über den Körper führt. Ultraschallwellen selbst werden weder gefühlt noch gehört.

Der diagnostische Wert des abdominalen Ultraschalls ist sehr hoch. In dieser Studie werden die meisten lebenswichtigen Organe der Person im Detail untersucht. Moderne Ultraschallgeräte decken kleinste Veränderungen im Körper auf, schätzen die Entwicklungsgeschwindigkeit jeder Krankheit und ermöglichen es dem Arzt, eine genaue Diagnose zu stellen. Die wichtigsten Forschungsparameter umfassen:

  • die Größe und Lage der Bauchorgane;
  • das Vorhandensein und die Struktur zusätzlicher Formationen;
  • Anomalien, Missbildungen der Organe;
  • chronische Krankheiten.

Bei der Dekodierung des Ultraschalls werden Abweichungen von der Norm festgestellt, wodurch die Behandlungsdauer verlängert und unangenehme Folgen vermieden werden. Bei der Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle werden folgende Erkrankungen vollständig festgestellt:

  • Ruptur der Gallenblase;
  • Leberzirrhose;
  • alle entzündlichen Prozesse;
  • das Vorhandensein von Steinen;
  • Gewebeschaden;
  • der Zustand der Anhänge und der Gebärmutter bei Frauen;
  • Ansammlung von ungebundener Flüssigkeit;
  • das Vorhandensein von Tumoren in der Prostata bei Männern.

Video über die Ultraschallvorbereitung der Bauchorgane

Die Wirkung von Ultraschall kann durch das Vorhandensein von Kontrastmitteln im Darm oder Magen, gefüllte Därme und das Vorhandensein von Gas im Magen beeinträchtigt werden. Das Gerät kann die Ergebnisse verfälschen, wenn der Patient während des Eingriffs keine Steifheit hatte oder ein Verband oder eine offene Wunde in den Scanbereich gelangt ist. Extreme Fettleibigkeit wirkt sich auch auf die Genauigkeit der Ergebnisse aus.

Wenn Sie zum Eingriff gehen, müssen Sie eine Wegwerfwindel, die in einer Apotheke erhältlich ist, Servietten, um die Reste des Gels nach dem Studium zu entfernen, und Überschuhe mitbringen, um Ihre Schuhe nicht beim Arzt auszuziehen. Obwohl in einer Privatklinik in der Regel alle diese Dinge zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie sich das folgende Video an, in dem Ihnen ein Fachmann detaillierter erklärt, welche Art von Training für einen Ultraschall-Scan des Abdomens erforderlich ist.

http://sovets.net/3226-uzi-bryushnoi-polosti-chto-vkhodit.html

Publikationen Von Pankreatitis