Wenn die Leber vergrößert ist - wie behandeln? 11 Ernährungsempfehlungen zur Lebervergrößerung

Inhalt des Artikels:

  1. Wenn die Leber vergrößert ist - Wie behandeln?...
  2. Die Gründe, warum die Leber vergrößert werden kann
  3. Kann ich mich in einer Zunahme der Leber wiederfinden?
  4. Wie wird die Leber behandelt, wenn sie vergrößert ist? Diät
  5. Nützliche Produkte für Leber und Bauchspeicheldrüse

Wenn die Leber vergrößert ist, ist dies vor allem ein Symptom. Symptom für eine Störung der Leber. Und die Krankheit selbst muss behandelt werden - die Ursache. Ein Arzt kann bei einer Routineuntersuchung leicht feststellen, ob Ihre Leber vergrößert ist und wie ernst der Zustand ist. Wenn er entscheidet, dass der Grund für die Vergrößerung der Leber Aufmerksamkeit erfordert, wird er Sie auf zusätzliche Untersuchungen hinweisen.

In diesem Fall gibt es eine Reihe von Diagnosemethoden:

  • Ultraschall oder Tomographie zeigen äußere Veränderungen und geben die genaue Größe der Leberzunahme an;
  • Die MRT hilft, den Zustand der Gallenwege zu verstehen4
  • Bluttests für Leberenzyme;
  • Bei Verdacht auf eine mögliche Onkologie oder Fetthepatose wird eine Biopsie durchgeführt;

Manchmal erkennen Ärzte sogar keine Krankheiten in der Leber selbst, und es wird nur eine Änderung ihrer Größe diagnostiziert (Hepatomegalie ist eine Zunahme der Leber) im Vergleich zu anderen Organkrankheiten, beispielsweise häufig mit Herz-Kreislauf-Insuffizienz.

Aber wenn Sie meinen Artikel über die Beziehung der Leber zu unseren anderen Organen und Systemen lesen, dann wissen Sie bereits, dass es die Leber war, die Probleme im Herzen und in der Behandlung verursachen konnte. Sie müssen damit beginnen und nicht mit dem Herzen...

Gründe, aus denen die Leber vergrößert werden kann

Leberzellen erfüllen die Funktion der Abfallentsorgung. Unter Bedingungen, in denen zu viele Giftstoffe im Körper vorhanden sind (falsche Nahrung, schädliche Substanzen, schlechte Verdauung, Selbstvergiftung des Körpers usw.), hat die Leber nicht die Zeit, alle Giftstoffe rechtzeitig zu entfernen. Dann nehmen seine Zellen an Größe zu und akkumulieren so den ganzen "Schmutz" in sich Die Leber hat eine ausgleichende Funktion.

Bei der genannten Herz-Kreislauf-Insuffizienz bewegt sich das Blut langsam, es kommt zu Stauungen in den Organen und in derselben Leber. Lebergewebe ist geschwollen, die Leber ist vergrößert...

Verschiedene entzündliche Prozesse in der Leber (alle Arten von Hepatitis) sowie von außen kommende starke Gifte, wie Alkohol, Drogen, führen zu den gleichen Folgen. Hier besteht die Gefahr, dass sich, wenn der Prozess der Lebervergrößerung nicht rechtzeitig gestoppt wird, eine Leberzirrhose entwickeln kann, wenn Leberzellen absterben und durch Bindegewebe ersetzt werden...

Eine Fetthepatose führt auch zu einer Zunahme der Lebergröße. Die Leber "wächst" einfach mit dem Fettgewebe, dann kann dieses Gewebe in ein zirrhotisches Gewebe wiedergeboren werden und zu sehr bedauerlichen Folgen führen...

Manchmal können Stoffwechselerkrankungen die Ursache für eine Erhöhung der Leber sein.

Kann ich mich in einer Zunahme der Leber wiederfinden?

Die Diagnose einer Leberzunahme erfolgt in der Regel bei der Untersuchung in der Arztpraxis (manchmal ist die Leber bereits so vergrößert, dass sie sogar unter dem Rippenbogen hervorsteht und einfach sichtbar ist), indem Blutuntersuchungen (Bestimmung der Aktivität von Leberenzymen) mit Ultraschall und einem Computer durchgeführt werden Tomograph und andere Geräte.

Aber was die Symptome einer vergrößerten Leber betrifft, dann kann es sein, dass eine Person sie für eine lange Zeit nicht einmal spürt. Unsere Leber ist ein sehr stilles Organ und signalisiert uns ihre Probleme in der Regel nicht durch direkte Empfindungen, sondern durch andere Systeme wie Hautausschläge, Juckreiz, Herzprobleme, Schilddrüsenprobleme und andere Manifestationen.

Wenn der Prozess der Lebervergrößerung erheblich fortgeschritten ist, können im Laufe der Zeit Schweregefühle im Magen, ein Gefühl der Völlegefühl und ein Gefühl der Völlegefühl auftreten, außerdem können Gelbfärbung, Übelkeit, Schwäche, chronische Müdigkeit und Apathie auftreten. Es kann (unserer Meinung nach) Gewichtsverlust ursachenlos sein.

Leberbehandlung. Wie behandelt man die Leber?

Wie bereits erwähnt, ist eine Leberzunahme keine eigenständige Erkrankung, daher sollte die Hauptursache der Erkrankung behandelt werden. Ärzte verschreiben in jedem Fall Hepatoprotektoren. Es ist nur zu bedenken, dass Arzneimittel fremde Gifte für die Leber sind, die sie auch neutralisieren und danach streben, sie aus dem Körper zu entfernen...

Ein Arztbesuch ist daher unabdingbar. Es ist notwendig, eine Diagnose der Grunderkrankung zu erstellen und Empfehlungen für deren Behandlung einzuholen.

Unter kritischen Bedingungen mit einer signifikanten Vergrößerung der Leber und ihrer ausgeprägten Läsionen kann der Arzt den Patienten sofort im Krankenhaus hospitalisieren.

Wenn die Situation nicht kritisch ist, wenden Sie sich besser an Kräutermedizin und Rezepte, um die Arbeit der Leber mit Kräutern wiederherzustellen. In der Regel Kräuter für die Leber entzündungshemmende, choleretische, krampfhafte Wirkung.

Sehr wichtig bei dieser Behandlung ist die Ernährung und die Auswahl der richtigen und für die Leber vorteilhaften Produkte.

Aus A. Mamatovs „Urlaub für die Leber“ -Training habe ich die allgemeinsten Empfehlungen für die Auswahl von Lebensmitteln ausgewählt, die für Leber und Bauchspeicheldrüse nützlich sind.

Da es sich bei allen Schulungen von Mamatov nicht um „allgemeine theoretische Empfehlungen“ handelt, sondern um rein praktische, langjährige Erfahrung eines Arztes, eines Hereditary Herbalist und eines gesunden Lebensstils, empfehle ich Ihnen nachdrücklich, dieses Material sorgfältig zu lesen und es in Betrieb zu nehmen, um etwaige Leberprobleme zu behandeln, einschließlich einschließlich und mit dem Problem der Vergrößerung seiner Größe.

11 Ernährungsempfehlungen für die Gesundheit der Leber

1. Vitamine und Mineralien in großen Mengen

In der Apotheke synthetisierte Vitamine sind in der Regel unbrauchbar. Wie ein bekannter Arzt scherzte: „Diejenigen, die Vitamine aus der Apotheke zu sich nehmen, sind die teuersten Urine der Welt!“ Leider sind Gemüse und Obst heutzutage aufgrund ihrer Wachstums- und Lagereigenschaften arm an Vitaminen und Mineralstoffen. Trotzdem ist es die beste Option, besonders wenn Sie etwas Natürliches aus dem "Garten der Großmutter" finden.

Vitamin C in seiner reinen Form sollte täglich in einer Dosierung von 1-2 Gramm eingenommen werden.

Iss Zwiebeln, Knoblauch, Kohl jeglicher Art. Einige Vitamine (zum Beispiel dasselbe Vitamin C) werden beim Erhitzen zerstört. Essen Sie also roh, was Ihr Körper verdauen kann. So sparen Sie nicht nur natürliche Vitamine, sondern auch Enzyme, natürliche Enzyme, die die Resorption dieser Produkte bestmöglich fördern.

2. Studieren Sie immer die Zusammensetzung der Produkte auf der Verpackung,

bevor Sie etwas im Laden kaufen.
Manchmal weisen die Hersteller ehrlich auf verschiedene „Eshki“, Stabilisatoren, Konservierungsmittel, Farbstoffe und Geschmacksverstärker auf der Verpackung hin... Und manchmal schreiben sie etwas vage „Geschmack identisch mit natürlichem“ usw. Dies ist sicherlich besser gar nicht zu erwerben.

Je weniger natürlich das Produkt ist, je länger es haltbar ist und je reicher seine Zusammensetzung ist, desto schädlicher ist es für unsere Leber. Schließlich wird sie versuchen, alle Substanzen zu entfernen, die nicht neutralisieren und zum Wohle des Körpers recyceln können...

Daher werden die ersten Schritte zur Wiederherstellung der Leber eine Revision Ihres Kühlschranks sein! Entfernen Sie von allem, was Konservierungsstoffe und Fremdstoffe enthält, Zusatzstoffe zum Hauptprodukt.
Es ist auch besser, das alte, lange gekochte Essen loszuwerden. Versuchen Sie immer, alles frisch zu kochen, und Lebensmittel, die länger als 4-6 Stunden im Kühlschrank gelegen und zusätzlich aufgewärmt haben, sind bereits ein Gift für unsere Leber!

3. Karotten und Rüben - „das ist unser All“ in Sachen Leberwiederherstellung

Diese beiden Gemüsesorten eignen sich ideal zum Starten und Aufrechterhalten der Leberzellregeneration. Iss sie jeden Tag in irgendeiner Form, die dein Körper akzeptiert.

Natürlich sollten Sie nicht zu extrem gehen und eine Karotte essen. Sie können aus dem darin enthaltenen Carotin gelb werden! Eine gute Option - frische rohe Säfte aus diesem Gemüse, nur unbedingt frisch zubereitet.

Rüben - ein sehr starker Reiniger des Körpers, daher müssen Sie vorsichtig damit umgehen. Essen Sie nicht mehr als 1 Rübe pro Tag. Wenn Sie Rübensaft trinken, verdünnen Sie ihn mit anderen Säften im Verhältnis 1 zu 4, d. H. so dass die Rüben im Glas nur 1/4 Teil nahmen.

4. Andere Produkte

obligatorisch für die Gesundheit und Erholung unserer Leber zu verwenden.
Achten Sie darauf, möglichst viel frisches Grün in Salaten oder Säften zu essen.

Machen Sie es sich zur Regel, jeden Tag 2 Esslöffel gemahlenen (!) Leinsamen zu essen.

Mit Leinsamen können Sie Substanzen aus dem Körper entfernen, die sich in der Leber aufgrund ihrer schlechten Leistung und ihrer schlechten Funktion ansammeln. Leinsamen und Leinsamenöl helfen bei der Reinigung der Leberfilter und ermöglichen eine produktivere Arbeitsweise.
Mahlen Sie Leinsamen in einer Kaffeemühle zu Pulver und fügen Sie dieses Pulver Getreide, Salaten, Toasts und grünen Smoothies hinzu.

5. Kräuter zur Wiederherstellung der Leber

Separate großes Thema für die Berichterstattung. Kurz gesagt, nennen wir die grundlegendsten - Mariendistel (milk thistle) (übrigens, nach einigen Studien, erhöht sich die Stärke dieses Krauts für die Leber um ein Vielfaches, wenn Sie Mariendistelsamen nehmen und daraus Keimlinge machen, wie dies bei Weizensämlingen der Fall ist.

Diese Sämlinge können Hepatitis C (es gibt ähnliche Methoden!), Löwenzahnwurzel, Agrimony, Johanniskraut, Minze, Rainfarn, Kurkuma, Glattulme, Schöllkraut, Berberitze, Schafgarbe, Thymian und viele andere wunderbare Kräuter heilen.

6. Was ist von der Diät auszuschließen, wenn die Leber vergrößert ist?

Reduzieren Sie, bis zum völligen Ausschluss von der Diät, auch Weißzucker und alle synthetischen Süßstoffe, und reinigen Sie sie vollständig. Sehr schädlich, obwohl man im Fernsehen oft das Gegenteil hört...

7. Lecithin

Achten Sie darauf, und vorzugsweise - in seiner natürlichen Form zu verwenden. Dies ist Soja, Sojamilch, Sojakäse (Tofu). Aber hier muss man in Dosierungen und Mengen vorsichtig sein, denn Soja trägt zur Produktion von Östrogen bei und kann bei übermäßigem Gebrauch das hormonelle Gleichgewicht stören.

8. Power-Modus

Dies ist eine fraktionierte Mahlzeit 5-6 Mal am Tag und die letzte Mahlzeit mindestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen. Die Leber hat also Zeit für eine nächtliche Erholung. Bereits nachgewiesen, dass 2-3 Mahlzeiten am Tag zu einer Stagnation der Galle führen und zur Bildung von Gallensteinen beitragen.

9. Schlechte Lebensmittel für die Leber

Vermeiden Sie auf jeden Fall fettreiche Lebensmittel - Margarine, Aufstriche, Saucen, Mayonnaise, gebratenes Fleisch in Öl usw.

10. "Edle Bitterkeit"

Wir fügen der Nahrung Bitterkeit, bittere Nahrungsmittel und bittere Kräuter hinzu, sie lieben die Leber sehr. Von Gemüse ist es Rübe, Rettich, Rüben, Senf, Kohlrabi, Rosenkohl, Wirsing und andere Kohlsorten, gekeimte Samen von Cressalata, Bärlauch, Meerrettich (für einige Leberprobleme wird es gezeigt, für einige - nicht), japanischer Rettich (Daikon), der grüne Teil der Rüben - Spitzen, Karotten, Radieschen sowie Ingwer, Kardamom, Thymian, Majoran, Kurkuma, Thymian.

Jeder kennt den Ausdruck: "Willst du ein bitteres Leben - Iss süß... Willst du ein süßes Leben - Iss bitter!"

11. Natürliche Öle und Fette.

Ungesalzene und ungeröstete Nüsse und Samen (enthalten essentielle Fettsäuren und gesundes Eiweiß) sowie natürliche Öle und deren Mischungen - zum Beispiel Mariendistelöl enthält die wertvollsten Omega-3-Fettsäuren. Es ist auch gut für die Leber, Honig zu verwenden.

Wie behandelt man die Leber, wenn sie vergrößert ist?

Die Leber ist ein sehr ansprechendes Organ für die Pflege unseres Körpers, und bemerkenswerterweise ist ihre Gesundheit das Herzstück unseres gesamten Körpers. Daher könnte die Behandlung der meisten menschlichen Krankheiten beschleunigt und ihre Wirksamkeit zuweilen gesteigert werden, wenn wir unseren Weg zur Gesundheit immer mit der Wiederherstellung der Gesundheit unserer Leber begonnen hätten...

Vergessen Sie außerdem nicht den integrierten Ansatz: Keine Diät, keine besten Produkte können das leisten, wozu der gesamte Komplex von Maßnahmen zur Wiederherstellung der Leber in der Lage ist.

Und es folgt logischerweise aus den Krankheitsursachen:

  • Einen sitzenden Lebensstil führen? - Führen Sie in Ihre tägliche Praxis spezielle Übungen zur Verbesserung der Leber und eines gesunden Sports ein
  • Haben Sie eine ungesunde, ungesunde Ernährung? - Überarbeiten Sie den Kühlschrank und passen Sie Ihre tägliche Ernährung an.
  • Nehmen Sie viel Drogen, rauchen Sie, trinken Sie Alkohol, holen Sie sich Giftstoffe aus der Umwelt? - Ändern Sie Ihren Lebensstil, Ihren Arbeitsplatz, ersetzen Sie Medikamente durch Kräuter, beginnen Sie mit der regelmäßigen Reinigung des gesamten Körpers - und Ihre Leber wird gesund, und mit ihr wird der gesamte Körper auf das gewünschte Maß gestrafft.

Fast immer kann LIVER wieder normal betrieben werden! Dieser Körper reagiert extrem auf unsere Genesungsbemühungen.

Leberzellen können sich regenerieren (erholen) - sie können ihr ursprüngliches Volumen wiederherstellen, selbst wenn mehr als 70% des Lebergewebes zerstört sind.

Verzweifeln Sie deshalb niemals und suchen Sie mit Ihrer Beharrlichkeit und Ihrem Verlangen nach einem Ausweg aus einer Krankheit - Sie werden die Gesundheit Ihrer Leber und des gesamten Körpers wiederherstellen!

http://45arbuzov.ru/uvelichena-pechen-prichiny-lechenie-dieta.html

Lebervergrößerung - was tun?

Bei den ersten Anzeichen einer Leberzunahme ist zunächst die Ursache oder Erkrankung zu identifizieren.

Was bedeutet Lebervergrößerung?

Eine vergrößerte Leber ist keine Krankheit, sondern ein Symptom für ein Problem im Zusammenhang mit der Leberfunktion. In der Medizin wird dieses Phänomen Hepatomegalie genannt und bedeutet, dass die Leber ihre Funktionen nicht mehr ausführt. Hepatomegalie kann, wenn sie nicht behandelt wird, zur Entwicklung einer tödlichen Krankheit führen - Leberversagen. Um eine Zunahme der Leber festzustellen, ist eine regelmäßige körperliche Untersuchung ausreichend.

Um die Ursachen zu identifizieren, sind gründlichere Untersuchungen und Analysen erforderlich:

Ultraschall oder Tomographie zur genauen Bestimmung der Lebergröße und Beurteilung des Gesamtzustands.

MRT - zeigt den Zustand der Gallenwege genau an.

Blutuntersuchungen. Erforderlich für die Untersuchung von Leberenzymen, das Vorhandensein von Virusinfektionen und anderen Störungen.

Biopsie. Diese Studie wird bei Verdacht auf Krebs oder Fettleibigkeit verschrieben.

Ursachen der Lebervergrößerung

Cholestatische Hepatose (Verletzung des Gallenflusses)

Virale oder bakterielle Infektionen

Erbkrankheiten im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen

Krankheiten im Zusammenhang mit Durchblutungsstörungen:

Blockade der Lebervenen

Fettstoffwechselstörungen

Symptome einer Lebervergrößerung

Die Vergrößerung der Leber kann unabhängig vom Auftreten solcher Symptome festgestellt werden:

Beschwerden im rechten Hypochondrium, Schweregefühl

Dyspeptische Störungen - Übelkeit, Sodbrennen, Stuhlveränderung, Aufstoßen, begleitet von einem unangenehmen Geruch.

Verfärbung der Haut - für Hepatomegalie charakteristische Gelbfärbung.

Verhaltensänderungen - Nervosität, Reizbarkeit, Schläfrigkeit oder Schlaflosigkeit.

Da die oben genannten Anzeichen auf andere Erkrankungen des Körpers hinweisen können, sollten Sie sich für eine genaue Diagnose an einen Spezialisten wenden. Sie müssen den Arztbesuch nicht verschieben - rechtzeitig getroffene Maßnahmen helfen, schwerwiegende Konsequenzen zu vermeiden.

Vergrößerte Leber bei einem Kind

Bei Säuglingen kann eine vergrößerte Leber mit einem Ikterus des Neugeborenen assoziiert sein. Sie braucht keine Behandlung, da es innerhalb eines Monats vergeht. Die Ursachen für diesen Zustand können Geburtstrauma, Diabetes und andere Störungen des endokrinen Systems bei der Mutter sein.

Hepatomegalie ist bei Kindern unter 7 Jahren ein völlig normales physiologisches Phänomen. Es wird als normal angesehen, wenn die Leber des Babys leicht über die Rippenränder hinausragt (1–2 cm). Wenn das Kind wächst, wird die Leber normal groß. In jedem Fall wird der Arzt am genauesten feststellen, ob das Kind eine Behandlung benötigt.

Bei Kindern kann eine vergrößerte Leber auf folgende Krankheiten hinweisen:

Entzündungsprozesse im Körper.

Angeborene Fackelinfektionen

Die Niederlage der Leber mit Toxinen oder Drogen.

Metabolische Pathologie

Erkrankungen der Gallenwege, Verstopfung der Gallenwege

Anlass zur Sorge gibt ein Anstieg der Leber bei Kindern in Kombination mit anderen "Gefahrensignalen": Fieber, abdominales Venennetz, Erbrechen, Hautausschlag, Gewichtsverlust, Appetitverlust und gelbe Schleimhäute. Wenn diese Anzeichen auftreten, wird der Kinderarzt eine Konsultation mit einem Hepatologen, einem Spezialisten für Infektionskrankheiten und einem Gastroenterologen vereinbaren. Um die genaue Ursache für einen Leberanstieg zu ermitteln, sind eine Reihe von Tests und Ultraschalluntersuchungen erforderlich.

Diät mit zunehmender Leber

Richtig organisierte Ernährung hilft der Leber, mit Hepatomegalie umzugehen. Eine Diät mit einem Anstieg der Leber eliminiert scharfe, salzige und fettige Lebensmittel. In der Diät müssen Proteine, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe enthalten sein. Sie müssen mehr Fisch, Gemüse und Obst essen und dabei den Kaloriengehalt berücksichtigen.

Die nützlichsten Produkte: Äpfel, Avocados, getrocknete Aprikosen, Pute, Kurkuma, grüner Tee, Gemüse.

Die Nahrung sollte in kleinen Portionen eingenommen werden, um die erkrankte Leber nicht zu überlasten. Empfohlene Teilmahlzeiten (6-7 mal täglich) für eine bessere Verdauung. Mehr darüber, was Sie essen können und was Sie bei Lebererkrankungen nicht können.

Beispielmenü für die Woche mit vergrößerter Leber

Montag.

1 Eintritt - Milchreisbrei ohne Zugabe von Butter und Zucker, grüner Tee mit Honig oder Brühe Hüften.

2 Empfang - Gekochter Flussfisch

3 Eintritt - Gekochte Karotten, gerieben

4 Empfang - Gericht aus gedünstetem Gemüse (ohne Salz und Gewürze)

5 Rezeption - Frisches Obst

Dienstag

1 Empfang - Omelett aus einem Ei (ohne Eigelb), Heckenrose oder grünem Tee

2 Eintritt - Getrocknete Früchte (getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Rosinen), vorgefülltes kochendes Wasser.

3 Eintritt - Kalbs- oder Hühnerbrühe, Kleiebrot

4 Rezeption - fettarmer Quark

5 Empfang - Salat aus Gemüse und Gurken

Mittwoch

1 Rezeption - fettarmer Kefir oder Quark

2 Eintritt - Brühe Hüften mit Honig

3 Empfang - Dampfkroketten

4 Empfang - Kürbispüree, Kräutertee

5 Rezeption - Gebackene Käsekuchen mit Zusatz von getrockneten Früchten

Donnerstag

1 Empfang - Haferflocken mit Milch, grünem Tee mit Honig und Zitrone

2 Eintritt - Kompott mit getrockneten Früchten

3 Empfang - Gedämpfter Flussfisch, Kleiebrot

4 Rezeption - Gemüseauflauf, Kleiebrot

5 Empfang - Kräutertee

Freitag

1 Rezeption - gekochte Pasta in einer kleinen Menge

2 Empfang - diätetische Buchweizensuppe, Kleiebrot

3 Eintritt - Trockenfrüchte, in kochendem Wasser eingeweicht

4 Rezeption - Milchbrei

5 Empfang - Grüner Tee mit Honig

Samstag

1 Empfang - Buchweizenbrei, gekocht in Wasser ohne Salz und Zucker, Kräutertee

2 Eintritt - Obstteller

3 Eintritt - Kalbs- oder Hühnerbrühe, Kleiebrot

4 Empfang - Salat aus Sauerkraut

5 Rezeption - Pastila oder Marmelade

Sonntag

1 Eintritt - Käsekuchen mit getrockneten Früchten, im Ofen gekocht, grüner Tee mit Honig und Zitrone

2 Eintritt - Kalbfleisch oder Pute, gekocht und in Kartoffelpüree mit der Zugabe von gekochten Karotten oder Kürbis zerdrückt

3 Eintritt - Heckenrose, Kleiebrot

4 Rezeption - Kefir oder Quark

5 Empfang - Salat aus Obst oder Gemüse

Es ist auch notwendig, gleiche Intervalle zwischen den Mahlzeiten einzuhalten. Jede Diät sollte mit einem Arzt besprochen werden, der alle notwendigen Empfehlungen gibt. Bei einer vergrößerten Leber sollte die Ernährung optimal ausgewogen sein. Daher ist es regelmäßig notwendig, die Ernährung anzupassen und zu diversifizieren. Alkohol, Kaffee, Schokolade, Süßwaren, Salz, Pfeffer, Essig - die Hauptfeinde der Leber. Bei Lebererkrankungen sind Hülsenfrüchte in jeglicher Form, Nüsse und kohlensäurehaltige Getränke kontraindiziert.

Behandlung der Lebervergrößerung

Wenn die Untersuchung keine Krankheiten ergab und die Leber vergrößert ist, hilft eine Änderung des Lebensstils dabei, die Leber schnell wieder normal zu machen. Meistens müssen Sie, um die normale Größe wiederherzustellen, Übergewicht loswerden und schlechte Gewohnheiten aufgeben. Es ist notwendig, den Tagesablauf vollständig zu ändern, um das Essen zu überprüfen. Beim geringsten Anzeichen einer Leberzunahme ist es besser, sofort auf Alkohol und Rauchen zu verzichten, um den Verzehr von würzigen, salzigen und fettigen Lebensmitteln zu begrenzen. Die richtige Verteilung der körperlichen Aktivität, ausreichend Zeit für Schlaf und Ruhe, Spaziergänge und Bewegung - all dies trägt zur Wiederherstellung der normalen Leberfunktion bei.

Die Behandlung einer vergrößerten Leber sollte in jedem Fall unter strenger ärztlicher Aufsicht erfolgen. Zu den modernen Behandlungsmethoden gehören die langfristige Einnahme von Arzneimitteln und homöopathischen Arzneimitteln, die Ernährung und die Begrenzung der körperlichen Anstrengung.

Medikamente zur Behandlung von Lebervergrößerungen

Ovesol. Enthält eine große Menge an pflanzlichen Bestandteilen - Haferextrakt, Pfefferminzblätter, Kurkuma-Wurzeln, Immortelle-Blüten und andere Kräuter. Verbessert die Funktion der Gallenwege, reinigt die Leber von Giftstoffen.

Legalon oder Analoga (Kars, Silibor). Die Zusammensetzung enthält Mariendistelextrakt. Das Medikament wird zur Behandlung von Lebererkrankungen eingesetzt. Es verbessert die Verdauung, normalisiert den Stoffwechsel, reduziert das Risiko von Entzündungsprozessen. Die Einnahme von Legalon wirkt sich positiv auf die Ausdauer des Körpers aus.

Essentiale. Das Medikament enthält einen Komplex von Vitaminen der Gruppe B und Phospholipiden. Wird zur Wiederherstellung von Leberzellen bei Hepatitis, Nekrose und Zirrhose eingesetzt. Reduziert den Cholesterinspiegel im Blut erheblich und trägt zum ordnungsgemäßen Funktionieren des Herz-Kreislauf-Systems bei.

Essliver. Stellt Leberzellen wieder her, normalisiert den Stoffwechsel.

Hepatamin. Ein Mittel, um die Funktionen der Leber zu normalisieren. Die Wirkstoffe werden aus der Leber von Rindern gewonnen. Wird als Schutzmittel bei der Einnahme von Antibiotika eingesetzt.

Schneiden Sie den Pro. Hepatoprotector auf der Basis von Sojabohnen. Bei chronischer Lebererkrankung auftragen, Zellen regenerieren, Cholesterin senken.

Galsthena. Homöopathisches Arzneimittel zur Behandlung der Lebervergrößerung bei Hepatitis und Cholelithiasis. Es gibt keine Altersbeschränkungen und Kontraindikationen.

Liv - 52. Stimuliert die Leber, schützt vor Toxinen. Es wird als zusätzliches Mittel gegen Hepatitis und Leberzirrhose verschrieben. Enthält Kräuterextrakte - Chicorée, Kapern, Schafgarbe.

Hepabene Es wird für toxische Leberschäden und Hepatitis verschrieben. Enthält pflanzliche Bestandteile - Mariendistel, Dymnyanku.

Tsikvalon. Synthetisches Medikament mit stark entzündungshemmender Wirkung.

Ursofalk Das Medikament basiert auf Ursodesoxycholsäure. Mit einem Anstieg der Leber aufgrund von Hepatitis, toxischen Läsionen ernannt. Verbessert die Gallengangaktivität.

Diese Medikamente allein können eine vergrößerte Leber nicht heilen. Für eine vollständige Heilung müssen Sie den Haupt- "Provokateur" loswerden. Die Behandlung erfolgt anhand eines vollständigen Krankheitsbildes des Patienten, anhand von Laboruntersuchungen und unter Aufsicht eines Arztes.

Für eine schnelle Wiederherstellung der Leber müssen Sie die Arbeit des Verdauungssystems sorgfältig überwachen. Um der Leber zu helfen, können geeignete Medikamente verschrieben werden:

Allohol, Cholenym. Normalisieren Sie die Arbeit des Magen-Darm-Trakts und helfen Sie so der Leber, mit der Belastung fertig zu werden. Verbessern Sie den Fluss der Galle.

Mezim (Pankreatin) ist ein enzymhaltiges Medikament, das die Verdauung unterstützt und die Bauchspeicheldrüse und den Darm verbessert.

Artikel Autor: Gorshenina Elena Ivanovna | Gastroenterologe

Ausbildung: An der Russischen Staatlichen Medizinischen Universität wurde ein Diplom in der Fachrichtung „Medizin“ verliehen. N. I. Pirogov (2005). Postgraduate Studies in Gastroenterology - pädagogisches und wissenschaftliches medizinisches Zentrum.

http://www.ayzdorov.ru/lechenie_pechen_yvelichenie.php

Warum ist die Leber vergrößert

Die Leber ist die größte Drüse im menschlichen Körper, in der Pathologie kann ihr Gewicht 1,5 Kilogramm erreichen. Seine Funktion ist die Verwendung von Stoffwechselprodukten für die Möglichkeit der anschließenden Ausscheidung mit Kot und Urin. Mit einer starken Wirkung auf das Organ von Toxinen unterschiedlicher Natur kann es um ein Mehrfaches zunehmen.

Der Arzt kann bestimmen, um wie viel die Leber vergrößert ist, indem er den oberen rechten Quadranten des Abdomens tastet. Ein Patient mit Hepatomegalie-Syndrom klagt über Schweregefühl im rechten Hypochondrium, Verdauungsstörungen und Schmerzen bei der ärztlichen Untersuchung.

Diese Erkrankung (Hepatomegalie) ist keine eigenständige Erkrankung, sondern nur ein eindeutiger Hinweis auf im Körper auftretende unerwünschte Prozesse. Sie sind der Grund, warum das Eisen seinen Zweck nicht mehr erfüllt. Die Erkrankung erfordert einen sofortigen medizinischen Eingriff, es kann zu einer vollständigen Stilllegung des Organs kommen - und zu irreparablen Folgen.

Gründe

Lebervergrößerung wird in jedem Alter diagnostiziert. Ihr Zustand kann durch Krankheiten anderer Organe und Systeme beeinträchtigt werden. Die Gründe werden vielfältig sein.

Eine leichte Zunahme der Drüse mit kleinen Entzündungen wird durch rechtzeitige Behandlung schnell gestoppt und das Organ kehrt schnell zu seiner ursprünglichen Größe zurück. Bei der Hepatomegalie tritt der Ersatz von Hepatozyten durch faseriges Gewebe schneller auf, als sie sich erholen können. Infolgedessen regeneriert sich nur ein Teil des Gewebes der Drüse, es erhält eine ungleichmäßige Struktur und wird größer.

Oft ist die Leber um den rechten, funktionellen Teil vergrößert. Wenn der Schwanzlappen verändert wird, bedeutet dies, dass eine eng sitzende Bauchspeicheldrüse in Gefahr ist - eine Zunahme verursacht einen Druck, der die Funktionen beeinträchtigt und Beschwerden verursacht.

Hepatomegalie wird auf das Wachstum eines bösartigen Tumors in den Geweben des Organs zurückzuführen sein. Mit der Niederlage von toxischen Substanzen (Alkohol, Drogen) wird es durch die Vergrößerung von Hepatozyten verstärkt, die dies tun können, um in der Lage zu sein, ihre Funktionen wahrzunehmen, während sie Gifte neutralisieren.

Ein mäßiger Anstieg des Organs wird häufig durch Stoffwechselerkrankungen und eine massive Ansammlung von Fettzellen in der Leber verursacht. Gleichzeitig durchlaufen Nieren und Milz den gleichen Prozess, wodurch die Drüse unter Druck gesetzt wird.

Bestimmen Sie die Größe der Zunahme der Leber und die wahrscheinlichen Ursachen - die Hauptaufgabe des Arztes bei der Untersuchung des Patienten. Am häufigsten wird Hepatomegalie bei Erwachsenen hervorgerufen durch:

  • Alkoholismus und die dadurch verursachte Zirrhose;
  • Missbrauch bestimmter Medikamente, Vitamine und biologischer Ergänzungsmittel;
  • toxische Läsionen des Körpers mit Industriegiften, Schwermetallen, Pflanzentoxinen;
  • Infektion mit Hepatitis-Viren, bakterielle Infektionen;
  • Stoffwechselstörungen einiger Spurenelemente (Kupfer, Eisen);
  • Fettinfiltration;
  • Veränderungen in den Wänden der Lebervenen;
  • gutartige Läsionen (Hämangiome und multiple Zysten);
  • Neoplasien (Karzinome) der Drüse, Leukämie, Non-Hodgkin-Lymphom;
  • Erbkrankheiten (Amyloidose oder Ansammlung eines atypischen Proteins in der Leber);
  • unsachgemäße Ernährung und schwere Fettleibigkeit.

Die Gründe für diesen Zustand bei Kindern sind wie folgt:

  • angeborene Viruserkrankungen (Röteln, Cytomegalievirus);
  • Verschluss der inneren Gallenwege, Pathologien, die den normalen Gallenfluss verändern;
  • virale Hepatitis;
  • parasitäre Invasion;
  • angeborene Pathologien von Stoffwechselprozessen;
  • Leberschäden verschiedener Art und Pathologie der Blutbildung;
  • Veränderung einiger Zellen (Kupferzellen).

Es ist zu beachten, dass bei Kindern unter 7 Jahren eine gewisse Vergrößerung der Leber und ein Hervortreten unter dem Rippenbogen als normal angesehen werden. Wenn das Kind erwachsen wird, normalisiert sich die Position des Organs wieder.

Die Pathologie der inneren Organe kann die Entwicklung einer Hepatomegalie provozieren. Unter welchen Krankheiten tritt es auf?

Das Überschreiten der normalen Größe der Drüse wird bei Herzinsuffizienz beobachtet. Die Blutstase aufgrund einer schlechten Herzfunktion im Lebergewebe führt zu einer Volumenänderung aufgrund von Ödemen. Virushepatitis führt zu einer signifikanten Zunahme der Leber, in diesem Fall dehnt sich der Körper aufgrund von Entzündungen und Ödemen aus.

Durch eine Kombination von Virusschäden und übermäßigem Alkoholkonsum (am häufigsten bei Männern) hervorgerufen, verursacht Zirrhose Leberwachstum. Hepatomegalie provoziert den Ersatz toter Zellen durch Bindegewebe und Fettgewebe bei gleichzeitiger Vergrößerung der Drüsenzellen. Stark deformierte Lappen, die sich ausdehnen, drücken die inneren Venen zusammen, was die Ursache für Schwellungen ist.

Pankreatitis ist oft die Antwort auf die Frage, warum die Leber bei Erwachsenen vergrößert ist. Die Pathologie geht mit einer Vergiftung einher, die sich auf die Drüse auswirkt und deren Größe leicht vergrößert. Bei schweren Entzündungsformen der Bauchspeicheldrüse steigt die Leber signifikant an.

Beim Emphysem ist die Bildung einer falschen Hepatomegalie möglich - hypertrophe Organe verlagern die Leber, ihr unterer Rand wird unter dem Rippenbogen sichtbar.

Die Diagnose und Bewertung von Veränderungen in der Drüse ist nach einer Reihe von Hardware-Diagnosestudien und Analysen von biologischen Flüssigkeiten möglich.

Symptome

Funktionsstörungen und eine Zunahme der Leber rufen die Bildung charakteristischer Symptome hervor - Hepatomegaliesyndrom. Die Manifestationen der Krankheit werden durch die Art der Organschäden bestimmt. In der Regel klagt der Patient über:

  • Beschwerden, ein Gefühl der Fülle und Schwere im rechten Oberbauch;
  • Verdauungsstörungen - Übelkeit, Sodbrennen, periodisches Aufstoßen;
  • anhaltender Mundgeruch;
  • wiederkehrende Stuhlstörungen (intermittierende Verstopfung und Durchfall);
  • das Auftreten eines gelben Hauttons, von Sklera und Schleimhäuten, der mit der Zeit zunimmt;
  • Apathie und Schläfrigkeit;
  • starke Müdigkeit;
  • trockene Haut und starker Juckreiz.

Verhaltensänderungen werden spürbar. Menschen mit einer vergrößerten Leber sind durch starke Reizbarkeit gekennzeichnet, die sich bei jeder Gelegenheit manifestiert, durch übermäßige Angst und Nervosität.

Geringfügige Anzeichen einer Leberzunahme (wenn die Drüse nicht 1-2 Zentimeter unter dem Rippenbogen hervorsteht), kann es sein, dass der Patient mit der Zeit keine Zunahme der Symptome feststellt.

Ein starker Temperaturanstieg und ein Anstieg der Leber deuten auf virale Läsionen hin. Erkennungszeichen einer viralen Entzündung vor dem Hintergrund der komplexen Manifestationen des Hepatomegaliesyndroms sind:

  • Gelbfärbung von Schleimhäuten und Haut in bestimmten Stadien der Pathologie;
  • schmerzende und schmerzende Gelenke;
  • Ausdehnung, Unbehagen, dumpfe Schmerzen im Bereich der Leber.

Die Symptome einer Leberzunahme durch Alkoholexposition (mit Leberzirrhose) ergänzen die wichtigsten Symptome:

  • große Größe des Abdomens;
  • Haarausfall an der Bauchdecke in der Leber;
  • Schlafstörungen mit dem Wunsch tagsüber zu schlafen und Schlaflosigkeit nachts;
  • schnelle Sättigung einer kleinen Menge von Lebensmitteln;
  • häufige Nasenbluten und Reizbarkeit des Zahnfleisches;
  • eine starke Abnahme des Körpergewichts;
  • reduzierte Intelligenz.

Die Größe des Organs in einer alkoholbedingten Läsion variiert unregelmäßig - die Pathologie äußert sich eher in einer Zunahme des linken Leberlappens zusammen mit einer Milzhypertrophie (Hepatosplenomegalie wird diagnostiziert).

Charakteristische Zeichen einer Leberschädigung bei HIV sind:

  • vergrößerte Milz;
  • Fieber, Fieber;
  • Ausschlag;
  • Schmerzen in den Lymphknoten.

Die Manifestationen der Hepatomegalie bei Kindern ähneln denen bei Erwachsenen und werden ergänzt durch:

  • die Manifestation von kapillaren Gefäßsternen auf der Haut des Abdomens;
  • Weigerung zu essen;
  • Beschwerden über bitteren Geschmack;
  • Willkür;
  • Apathie und Inaktivität;
  • Veränderungen der Blutgerinnung;
  • Aszites;
  • Vorsprung des Nabels.

Sehr oft kommt es in den letzten Monaten der Schwangerschaft zu einer Leberzunahme. Dies ist auf unregelmäßige Hormonspiegel und eine Verlagerung der Leber aufgrund einer Erhöhung des Uterusvolumens zurückzuführen. Symptome der Pathologie erscheinen:

  • Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes;
  • das Auftreten von Besenreisern;
  • Veränderungen in der Struktur und Funktion intrahepatischer Gallenwege. Symptome von Leberschäden.

Länger andauernde Manifestationen mehrerer Symptome einer Läsion der Drüse sind ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Das erste Stadium der Behandlung ist eine gründliche Diagnose des Zustands und die Suche nach seinen Ursachen.

Diagnose

Der Arzt beginnt die Diagnose der Leber mit einer externen Untersuchung des Patienten und einer Beurteilung der Farbe der Sklera und der Haut. Die primäre Zunahme der Leber, die Dichte des Organs, wird durch Abtasten und Schlagen der Bauchhöhle entlang der Mittelklavikularlinie bestimmt.

Der Arzt befragt den Patienten zu Symptomen wie Unwohlsein, Verdauungsstörungen, Erbrechen und Übelkeit sowie Stuhlveränderungen. Durch die Erfassung einer detaillierten Anamnese können die wahren Ursachen der Krankheit ermittelt werden. Informationen über aktuelle Krankheiten, Verletzungen und Erbkrankheiten sind wichtig.

Der Patient kann bestimmt werden:

  • eine kleine (bis zu 2 cm) Vergrößerung des Organs, die beim Sondieren keine unangenehmen Empfindungen hervorruft;
  • mäßige Hepatomegalie, deren Hauptursache eine ungesunde Ernährung und der Missbrauch von Drogen und Alkohol ist;
  • ausgeprägte Zunahme des Körpers (manchmal mehrmals).

Die Größe der Leber kann am genauesten mit Ultraschall bestimmt werden. Der Arzt stellt fest:

  • die Position und Größe der Drüse;
  • legt fest, wie weit es unter dem Klauenbogen hervorsteht;
  • das Verhältnis der Körperteile, die Änderung des Verhältnisses der Segmente;
  • Zunahme des rechten Leberlappens (bei einer physiologischen Rate von 125 mm)
  • Lage in Bezug auf andere Bauchorgane;
  • Gallenblase Zustand;
  • eine Zunahme des linken Leberlappens (bei einer physiologischen Rate von 70 mm);
  • enges Organ oder regelmäßige Struktur;
  • Zustand der Lymphknoten und intrahepatischen Venen;
  • Größe und Zustand der Gallenwege.

Gleichzeitig werden Milz und Bauchspeicheldrüse untersucht (Dichte, Körpergröße, Kopf und Schwanzlappen (Teil) werden bestimmt, ein Foto wird aufgenommen.

Zusätzlich wird dem Patienten verschrieben:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung auf Bilirubin, Enzyme, Proteine, Prothrombin-Index usw.);
  • Bluttest auf virale Hepatitis-Marker;
  • Urinanalyse, um festzustellen, ob Bilirubin erhöht ist;
  • Biopsie bei Verdacht auf Neubildung;
  • immunologische Tests;
  • Analyse von Fäkalien auf den Eiern von Würmern.

Aus der Hardwareforschung können vergeben werden:

  • Szintigraphie (Forschung mit Radioisotopen);
  • Miete;
  • Computer- und Magnetresonanztomographie.
  • zusätzliche Untersuchungen von Magen und Darm.

Stellen Sie zu Hause unabhängig fest, ob die Leber vergrößert ist und wie viel unmöglich ist. Die Bestimmung des Ausmaßes der Läsion, die Identifizierung der Ursachen und die Behandlung liegen in der alleinigen Kompetenz des Arztes.

Was tun, wenn die Leber vergrößert ist?

Die Diagnose und Behandlung einer vergrößerten Leber muss von einem Spezialisten durchgeführt werden. Welcher Arzt sollte konsultiert werden?

Die Diagnose und Behandlung erfolgt durch einen Hausarzt, einen Gastroenerologen oder einen Hepatologen. Der Patient ist verpflichtet, bei Krankheit des Kindes Termine sorgfältig durchzuführen - die Verantwortung hierfür liegt bei den Eltern.

Was soll der Patient tun, wenn die Leber vergrößert ist, aber keine Pathologien identifiziert wurden? Um die normale Größe wiederherzustellen, müssen Sie:

  • ändere deinen Lebensstil, stelle einen normalen Tagesablauf mit vollem Schlaf her, nimm dir Zeit für Spaziergänge und Bewegung;
  • lehnen Sie Alkohol und Zigaretten vollständig ab;
  • Ändern Sie die Ernährung in Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Arztes, indem Sie fetthaltiges, gebratenes und würziges, überschüssiges Salz aus der Ernährung entfernen.
  • Trinkmodus einstellen;
  • Beseitigen Sie harte Arbeit und Nervenüberlastung.

Was soll ich tun, wenn die Drüse vergrößert ist? Die Behandlung der Hepatomegalie ist in diesem Fall symptomatisch, der Schwerpunkt liegt auf der Grunderkrankung, die die wahre Ursache der Pathologie darstellt. Um die Größe des Körpers zu reduzieren, verwenden Sie:

  • medikamentöse Behandlung;
  • Volksrezepte und Homöopathie;
  • Diät;
  • Regulierung von körperlichem und nervösem Stress.

Der gleiche Ansatz wird für Hepatomegalie bei Kindern angewendet - die Hauptbehandlung sollte darauf abzielen, die primäre Pathologie oder deren Eindämmung zu beseitigen. Grundlage für die Verschreibung ist eine gründliche Erstdiagnose.

Medikamentöse Behandlung

Ist die Leber vergrößert und der Vorgang bekannt, wird sie provoziert, entsprechende Medikamente werden verschrieben. Medikamente, die die vergrößerte Drüse stabilisieren, werden in Kombination mit Vitaminen und immunstimulierenden Medikamenten verschrieben:

  • für virale oder infektiöse Infektionen - Antibiotika oder antivirale Medikamente;
  • bei Erkrankungen, die durch Stoffwechselstörungen verursacht werden - Arzneimittel, die die Produktion des gewünschten Hormons ersetzen oder wiederherstellen;
  • bei toxischen oder irreversiblen alkoholischen Läsionen - Mittel, die die Funktion der Leber unterstützen und den Mangel an Enzymen, die sie produziert, ausgleichen;
  • Autoimmunprozess verwendet Kortikosteroide;
  • Bei der Diagnose von Aszites werden Diuretika verschrieben.

In allen Fällen werden Medikamente verschrieben, die Hepatozyten schützen und die Organproliferation hemmen. Medikamente mit einem Anstieg der Leber genommen, die folgenden:

  • Liv 52, das für virale und toxische Leberschäden eingesetzt wird, wurde aus Pflanzenextrakten von Schafgarbe und Chicorée hergestellt.
  • Essliver beschleunigt die Erholung von Hepatozyten;
  • Hepatamin - ein Schutzmittel auf der Basis von Extrakten aus den Drüsen von Bullen;
  • Legalon-Schutzpillen, die in allen Fällen einer vergrößerten Leber verwendet werden, basieren auf der Herstellung von Mariendistelextrakt. Analoga sind Carsil, Silibor;
  • Tsikvalon, Kunststoffe mit entzündungshemmender Wirkung;
  • Ursofalk, das spezifische Ursodesoxycholsäure enthält, die die Aktivität der Gallenwege bei viraler und toxischer Hepatitis stimuliert;
  • Ovesol, ein normalisierender Zustand der Drüse, basiert auf einer Vielzahl von Pflanzenkomponenten.

Die Wahl der Behandlung einer vergrößerten Leber liegt ausschließlich bei einem Spezialisten, der:

  • holt die Medizin ab;
  • schreibt vor, wie man sie nimmt;
  • schreibt Behandlungsbedingungen vor;
  • die Wirksamkeit des Arzneimittels überwachen;
  • führt einen Ersatz mit Ineffizienz durch.
  • wirksam bei der Behandlung von viralen und bakteriellen Leberläsionen, kehrt der Zustand in den meisten Fällen zur Normalität zurück;
  • Es wirkt bei toxischen Läsionen (alkoholbedingte Zirrhose) zurückhaltend, kann jedoch den Patienten nicht daran hindern, sich dauerhaft zu belasten.
  • Bei Hepatitis B, C und D in der aktiven Phase nicht ausreichend wirksam, um die Zelldegeneration und das Auftreten von Tumoren zu hemmen.

Eine mögliche Option für eine Hepatomegalie kann eine Organtransplantation sein (eine der Bedingungen ist das Alter des Patienten bis zu 60 Jahren).

Volksmedizin

Traditionell gibt es in der Volksmedizin viele Rezepte zum Schrumpfen der Leber. Sie basieren auf der therapeutischen Wirkung von Kräutern und Bienenprodukten, die meisten Rezepte sind anerkannt und werden von der amtlichen Medizin verwendet.

Mittelschwere und mittelschwere Drüsenvergrößerungen können behandelt werden. Bei irreversiblen Läsionen können pflanzliche Heilmittel den Zustand nur aufrechterhalten.

Eine nachgewiesene Wirkung bei einer Erhöhung der Leber haben:

  • Kräuterkochung einer Mischung aus Löwenzahnwurzel, Salbei, Herzmoos, Pfingstrosenwurzel und Chicorée zu gleichen Teilen. 2 Esslöffel der Mischung werden mit einem Liter Wasser gegossen und eine halbe Stunde in einem Wasserbad aufbewahrt. Die Mischung wird infundiert und filtriert. Es ist notwendig, zwischen den Mahlzeiten während des Tages zu trinken;
  • eine Mischung aus einem Glas warmem Wasser, einem Esslöffel Honig und Zitronensaft den ganzen Tag über, morgens und vor dem Zubettgehen auf nüchternen Magen;
  • das Fruchtfleisch und Saft von Kürbis, Karotte, Rüben;
  • Beeren und Saft von Walderdbeeren, grünen Äpfeln;
  • frische Kohlgurke gemischt mit Gemüsesaft;
  • frische Wacholderbeeren.

Die Behandlung von Volksheilmitteln muss mit dem Arzt abgestimmt werden. Falsch gewählte Rezepte oder Unregelmäßigkeiten in der Zubereitung können zu irreparablen Schäden an Leber und Körper führen.

Prävention und Ernährung

Die Vergrößerung der Leber erfordert eine spezielle Ernährung, die das Organ in eine sparsame Funktionsweise umwandeln würde. Die Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung, ohne sie wird der Einsatz von Medikamenten nicht den gewünschten Effekt haben.

Wenn Hepatomegalie verwendet wird, ist Tabelle Nummer 5, die für Erkrankungen der Leber und der Gallenblase vorgeschrieben ist. Das Prinzip der Konstruktion der Diät - die Einteilung der Produkte in erlaubt und verboten. In diesem Fall sollte die Ernährung voll und ausgewogen sein und den Wert von 2500 Kcal pro Tag nicht überschreiten. Die Mahlzeiten sollten häufig sein, die Portionen sind klein, die letzte Mahlzeit sollte nicht später als 3 Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Ausreichend Zucker im Menü ist wichtig. Es ist wünschenswert, dass er aus Gemüse und Obst, Honig, kommt.

Bei der richtigen Auswahl der Produkte verhindert ein spezieller thermischer Kochmodus die Vergrößerung der Leber und ermöglicht die Wiederherstellung ihrer Funktionalität. Erlaubt zu verwenden:

  • fettarmer Fisch;
  • Milch und ihre Produkte;
  • Diät Geflügelfleisch;
  • natürliche Süßigkeiten - Honig, Marmelade, Marmelade;
  • frisches Obst, Gemüse und Kräuter;
  • getrocknete Früchte;
  • eine Vielzahl von Getreide;
  • verschiedene Suppen auf Gemüsebrühen;
  • Sauerkraut;
  • Pflanzenfett.

Einige gemäß Tabelle Nr. 5 zugelassene Produkte können vom behandelnden Arzt aufgrund des Zustands des Patienten von der Liste ausgeschlossen werden. Halten Sie eine Diät ein, die während der Exazerbation strenger und während der Remission länger ist. Ein Patient mit Hepatomegalie braucht ein Leben lang.

Prognose und Komplikationen

Eine Vergrößerung der Leber weist auf das Vorhandensein einer schwerwiegenden Krankheit im Körper hin, die einen medizinischen Eingriff erfordert. Die Folgen des Ignorierens dieses Problems in 1/3 der Fälle führen zu schwerwiegenden Komplikationen bis hin zum Versagen des Körpers bei der Arbeit.

Was droht die Leber zu vermehren und wie gefährlich ist es? Virale und infektiöse Hepatitis sind reversibel. Die rechtzeitige Behandlung endet normalerweise mit der Genesung und der Rückkehr der Körpergröße in den Normalbereich. Läsionen, die durch giftige Substanzen, insbesondere Alkohol, verursacht werden, sind normalerweise irreversibel. Es gibt keine positiven Aussichten für Fetthepatose und vorübergehende Formen der Hepatitis.

Um Lebererkrankungen vorzubeugen, wird der Übergang zur richtigen Ernährung, die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, die Regelung der Sexualität, der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt bei den ersten Symptomen der Krankheit unterstützt.

http://pechen.org/bolezni/uvelichena-pechen.html

Tipp 1: Warum ist die Leber vergrößert

Tipp 2: Warum die Leber vergrößert werden kann

Normalerweise verläuft eine kleine Zunahme der Lebergröße ohne Symptome. Nur wenn dieser Prozess zu weit geht, gibt es Schweregefühle im Bauch, Unbehagen, ein Gefühl der Überfüllung in den oberen Abschnitten. Unter anderem gehen die meisten Lebererkrankungen mit unangenehmen Symptomen wie Übelkeit, Gelbsucht, Gewichtsverlust, Schwäche und chronischer Müdigkeit einher.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas nicht in Ordnung ist, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Auch während einer Routineuntersuchung kann er eine vergrößerte Leber erkennen. Wenn die Leber schnell an Größe zunimmt, reagiert sie schmerzhaft auf Palpation. Das Untersuchungsverfahren sieht wie folgt aus: Der Arzt tastet die Leber durch die Bauchdecke, beurteilt ihre Größe und lenkt die Aufmerksamkeit auf ihre Dichte, Form und Schmerzen. Wenn also die Leber aufgrund von Blutansammlung, Fettinfiltration oder akuter Hepatitis vergrößert ist, fühlt sie sich weich an. Wenn es sich hart und unregelmäßig anfühlt, deutet dies auf eine Krankheit wie Zirrhose hin. Das Vorhandensein von durch Abtasten deutlich wahrgenommenen Knoten deutet normalerweise auf einen bösartigen Tumor hin.

Während der Untersuchung kann der Arzt jedoch möglicherweise die Ursachen einer vergrößerten Leber nicht identifizieren. Um herauszufinden, was die Entwicklung der Hepatmegalie verursacht hat, müssen bestimmte Tests bestanden werden. Zunächst müssen Sie Blutuntersuchungen bestehen, mit deren Hilfe die Aktivität von Leberenzymen sowie andere mit Lebererkrankungen verbundene Erkrankungen bestimmt werden. Machen Sie unbedingt eine Ultraschalluntersuchung oder eine Computertomographie durch, um die Größe und die äußeren Veränderungen der Leber objektiv zu beurteilen. Eine Leberbiopsie ist erforderlich, um mögliche Fettleibigkeit oder Krebs zu erkennen, und die Gallenwege werden mit Magnetresonanztomographie überprüft.

Die Gründe für die Zunahme der Leber können vielfältig sein, und dieses Organ ändert seine Größe häufig aus verschiedenen Gründen. Wenn die Leber entzündet ist oder eine Fettverbrennung des Organs vorliegt, wird dies durch Infektionen, die Wirkung von Toxinen, bestimmte Medikamente, Hepatitis, Autoimmunerkrankungen und genetische Störungen verursacht. Eine Zyste und ein Tumor, die sich in der Leber ausgebreitet haben, verursachen abnormale Wucherungen. Eine vergrößerte Leber ist häufig mit Durchblutungsstörungen wie Venenthrombose, chronischer Herzinsuffizienz und Verstopfung kleiner Lebergefäße verbunden.

http://www.kakprosto.ru/kak-89417-pochemu-uvelichena-pechen

Vergrößerte Leber: Ursachen und was zu tun ist

Vergrößerte Leber - ein Alarmsignal, bei dem der gesamte Körper und die Drüse selbst untersucht werden müssen. Normalerweise sind seine Abmessungen mit einem Gewicht von bis zu 1500 g ziemlich konstant. Die Information, dass die Leber vergrößert ist, kann nach Ultraschall oder Tomographie (dann ist auch klar, welcher Prozentsatz über der Norm liegt) sowie nach einer einfachen Untersuchung durch einen Arzt auftreten.

Eisen-auf-Palpation sollte nicht unter dem Rippenbogen hervorstehen und vor allem - um eine Person zu stören - schmerzhaft sein, wenn man sie ansieht.

Der Körper erfüllt ungefähr 30 verschiedene Funktionen, daher sollten auch geringfügige Abweichungen von der Norm ernst genommen werden - es ist notwendig festzustellen, warum die Leber vergrößert ist, und sie zu beseitigen. Wenn es sich nicht um einen Tumor oder eine akute Infektion handelt, ist dies in der Regel mit natürlichen Mitteln realistisch.

Ursachen der Lebervergrößerung

Eine vergrößerte Leber ist keine Krankheit, sondern ein Syndrom, das auf Anomalien im Körper oder in der Drüse hinweist. Das Organ reagiert schmerzhaft auf den Einfluss negativer Faktoren der inneren und äußeren Umgebung und kann bei folgenden Krankheiten und Zuständen an Größe zunehmen.

- Fettleibigkeit der Leber (Steatose, Fettleber).

- Stoffwechselstörungen.

- Morbus Wilson (eine Verletzung des Kupferstoffwechsels).

- Infektionskrankheiten (Hepatitis, Mononukleose, Leptospirose, Borreliose).

- Die Folgen der Behandlung mit Antibiotika, Hormonen, Psychopharmaka, Krebsmedikamenten, Zytostatika.

- Gaucher-Krankheit (Anreicherung von Glucocerebrosid in der Leber und anderen Organen).

- Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems, zum Beispiel Herzinsuffizienz

Die Ursachen der Lebervergrößerung können unterschiedlich sein. Das Syndrom kann während der Schwangerschaft, bei längerer Einnahme von Medikamenten oder beim regelmäßigen Verzehr von schweren Nahrungsmitteln beobachtet werden. Eisen kann aufgrund von Verletzungen, Zystenbildung oder toxischen Vergiftungen zunehmen. Dieses Phänomen wird in der Regel von einer Reihe charakteristischer Symptome begleitet, die das Vorhandensein einer Pathologie bestätigen.

Symptome

Die Symptome der Lebervergrößerung hängen direkt von der Art der Grunderkrankung ab. Sie können von sehr geringfügig bis ernst und sehr schmerzhaft sein, auf die die meisten Patienten nicht achten. Eigentlich ist es das Symptom selbst.

Folgende subjektive Anzeichen können gleichzeitig auftreten:

- Unwohlsein im rechten Hypochondrium - Schweregefühl, Schmerzen, Brennen, Schmerzen.

- Unangemessene Übelkeit, Bitterkeit im Mund, gestörter Stuhl, Fieber.

- Gelbfärbung der Sklera und Haut.

- Gelbe Patina auf der Zunge

- Mundgeruch

- Hautausschlag und Juckreiz.

- Gefäßsterne am Bauch

- Verschlechterung der Haut, Haare und Nägel.

Bei der Erstuntersuchung macht sich eine vergrößerte Leber bemerkbar - die Drüse ist leicht zu tasten. Gleichzeitig klagen die Patienten über Schmerzen, allgemeines Unwohlsein, Schwäche und rasche Müdigkeit. Sie können die Leistung verringern, den psychoemotionalen Zustand, den Appetit und den Schlaf verschlechtern. Sie sind häufig Erkältungen und Allergien ausgesetzt.

Wichtig zu wissen! Wenn die Leber vergrößert ist, bedeutet dies, dass sie leidet. Die Funktionen der Drüse sind beeinträchtigt und es schützt unseren Körper nicht. Daher kann das Syndrom keine Manifestationen haben. Die Hauptsache ist, sie rechtzeitig zu erkennen und die Spezialisten um Hilfe zu bitten.

Diagnose

Feststellen, was die Leber erhöht und in welchem ​​Zustand es sich befindet - die Hauptaufgaben der Diagnose. Um sie zu lösen, wird dem Patienten die folgenden Untersuchungsmethoden empfohlen.

- Grunduntersuchung, Perkussion, Palpation der Drüse und der Bauchorgane.

- Biochemische Analyse von Blut und Urin.

- Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle.

- MRT der Bauchhöhle.

- Lebergewebe-Biopsie (bei Verdacht auf Tumor oder Leberzirrhose).

Aus den Analysen ergeben sich nützliche Informationen: AlAT, AsAT, C-reaktives Protein

Bei Entzündungen weist GGTP - bei intrahepatischer Stauung, alkalischer Phosphatase, Bilirubin, Gesamtprotein und Harnstoff - auf eine mögliche Art von Stoffwechselstörung hin.

Behandlung

Wie behandelt man die Leber, wenn sie zugenommen hat? Leider gibt es keine universelle Heilung für das Syndrom. In jedem Fall hängt die Behandlung von der Hauptdiagnose ab, die die Größenänderung verursacht hat. Darüber hinaus befasst sich das Sokolinsky-Zentrum nicht mit der Behandlung, sondern bietet natürliche Heilmittel an, die die Ursachen beeinflussen. Aber auf jeden Fall muss man immer damit beginnen, günstige Bedingungen für die Wiederherstellung der Leberzellen zu schaffen - durch Reduzierung der chemischen Belastung, Korrektur der Ernährung. Und schon vor diesem Hintergrund ist eine Therapie mit Hepatoprotektoren sinnvoll.

Etwa 75% aller Arzneimittel chemischen Ursprungs wirken auf die Leber, weil sie von Hepatozyten abgebaut werden. Dh belastete sie!

„Unbeabsichtigte, gefährliche Arzneimittelwirkungen (so genannte unerwünschte Arzneimittelwirkungen) gehören in vielen Ländern zu den zehn häufigsten Todesursachen.

Es gibt kein einziges Medikament, das nicht gefährdet wäre. Eine gründliche Bewertung der Risiken und Vorteile von Arzneimitteln trägt zur Patientensicherheit bei. “

"Arzneimittelsicherheit: unerwünschte Arzneimittelwirkungen", info. Bulletin der Weltgesundheitsorganisation Nr. 293, 2014

Fazit! Wenn bei einem Anstieg der Leberzahl kein Grund besteht, einen Tumor oder eine Infektion zu vermuten, alles getan wird, um eine gesunde Ernährung zu erreichen, müssen Sie als Nächstes darüber nachdenken, wie viel und welche Art von Medizin Sie einnehmen.

Wenn Sie in der jüngeren Vergangenheit aus einem anderen Grund eine Anti-Helicobacter-Therapie oder eine Antibiotika-Kur durchgeführt haben, lesen Sie unbedingt diesen Artikel darüber, wie Sie den Körper nach der Einnahme von Antibiotika wiederherstellen und reinigen. Es ist durchaus möglich, dass die rechte Seite genau als Reaktion auf Medikamente besorgt ist.

Ernährung und Diät

Was ist, wenn die Leber vergrößert ist? Zunächst müssen Sie Ihre Essgewohnheiten überarbeiten. Die Qualität der Ernährung wirkt sich direkt auf die Leberfunktion und die menschliche Gesundheit im Allgemeinen aus. Daher ist die Einhaltung der Diät nicht nur während der Behandlung des Syndroms, sondern während des gesamten späteren Lebens des Patienten eine wesentliche Voraussetzung. Zu diesem Zweck wird empfohlen, die folgenden Empfehlungen einzuhalten.

- Essen Sie oft, in kleinen Portionen - bis zu 6 Mal am Tag.

- Das durchschnittliche Intervall zwischen den Mahlzeiten beträgt 3 bis 4 Stunden.

- Abendessen - bis spätestens 19.00 Uhr.

- Ausschluss von fetthaltigen, gebratenen, geräucherten, in Dosen konservierten, süßen, salzigen, würzigen und würzigen Lebensmitteln. Sowie Lebensmittelprodukte mit chemischen Zusätzen - Farbstoffe, Verdickungsmittel, Konservierungsmittel und so weiter.

- Reduzieren Sie den Verbrauch von Fetten und Kohlenhydraten - nicht mehr als 50 g bzw. 70 g.

- Verzichten Sie auf tierische Fette zugunsten pflanzlicher Fette.

- Die bevorzugten Methoden der Wärmebehandlung von Produkten - Kochen, Backen, Dämpfen.

  • Patienten mit dem Syndrom wird in der Regel die Pevzner-Diät Nr. 5 verschrieben. Zulässige Lebensmittel sind Gemüse, Obst, Milchprodukte, magerer Fisch, fettarmes Geflügelfleisch, Getreide, Trockenfrüchte und pflanzliche Öle.

Die allgemeine Regel bei einer kranken „Leber“ ist, dass die Menge an Fleisch in verschiedenen Formen reduziert werden sollte. Aber die genaue Antwort auf die empfohlene Menge an Protein in einigen Fällen: Im Falle von Leberzirrhose oder Hepatitis, sollte der Fachmann nach dem Ergebnis der biochemischen Analyse geben.

Was zur Diät hinzufügen? Auf jeden Fall jeder - pflanzliche Ballaststoffe, natürliche Vitamine und Mineralien mit antioxidativen Eigenschaften und Aminosäuren aus pflanzlichem Eiweiß. Dieses Problem kann mit dem grünen NutriDetox-Cocktail gelöst werden.

Prävention und natürliche Heilmittel

Wie Sie vielleicht schon verstanden haben, müssen Sie eine einfache Frage beantworten, um zu verstehen, ob es sich jetzt lohnt, natürliche Heilmittel zur Vorbeugung der Lebervergrößerung zu verwenden:

- Wenn es sich um eine akute Infektion oder einen akuten Tumor handelt, werden wir von einem Arzt behandelt und nach einer chemischen Behandlung oder sogar einer Operation wiederhergestellt.

- Wenn das Problem in der Gallenstase, den Nebenwirkungen von Medikamenten, den Folgen von Mangelernährung und früheren Infektionen besteht, verwenden wir zusätzlich zur Ernährung natürliche Heilmittel, um die Entwicklung des Syndroms zu vermeiden.

Das Einfachste, was Sie tun können, ist die Beseitigung der Gallenstauung und die Unterstützung von Hepatozyten, zum Beispiel mit Hilfe des legendären Hepatoprotektors mit einer hundertjährigen Lebensgeschichte 48 (Margali). Laut Testdaten tritt eine Größenverringerung bereits im ersten Monat der Verabreichung auf, aber ein stabileres Ergebnis kann in 60 Tagen erreicht werden.

Eine tiefere Version besteht darin, alle verwandten Organe einzubeziehen und sie in das Entgiftungsprogramm aufzunehmen. Wenn Sie den Körper sowohl auf der Ebene des Darms als auch der Leber und des Blutes reinigen und auch die Darmflora wiederherstellen, fühlen Sie sich besser.

Ignorieren Sie keine Routineuntersuchungen. Fühlen Sie sich frei, spannende Fragen zu stellen - nutzen Sie dazu das Feedback-Formular unserer Website.

Holen Sie sich die Antwort eines Beraters und nutzen Sie die Erfahrung von 2002 auf die Gesundheit!

Beeinflussen Sie die Ursachen! C mit Toxin-Reinigung und Nachladen der Mikroflora, beginnen das Wohlbefinden zu verbessern

Hier lernen Sie ein sehr praktisches System der Gesundheitsförderung mit Hilfe von Naturprodukten kennen, die ausreichen, um die gewohnte Ernährung zu ergänzen.

Es wurde von dem berühmten russischen Ernährungswissenschaftler Vladimir Sokolinsky entwickelt, der Autor von 11 Büchern über Naturheilkunde, Mitglied der National Association of Nutritionists and Dieticians, der Scientific Society of Medical Elementology, der European Association of Natural Medicine und der American Association of Practising Nutritionists.

Dieser Komplex ist für einen modernen Menschen konzipiert. Wir konzentrieren unsere Aufmerksamkeit auf die Hauptsache - auf die Ursachen für schlechte Gesundheit. Das spart Zeit. Wie Sie wissen: 20% des exakt berechneten Aufwands bringen 80% des Ergebnisses. Es ist sinnvoll, damit zu beginnen!

Beginnen Sie mit der Reinigung des Körpers, um nicht jedes Symptom einzeln zu behandeln. So beseitigen Sie die häufigsten Ursachen für Unwohlsein und erzielen schneller Ergebnisse.
Beginnen Sie mit der Reinigung

Wir sind die ganze Zeit beschäftigt, brechen oft die Diät, leiden unter den höchsten toxischen Belastungen aufgrund des Überflusses an Chemie und sind nervös.

Eine gestörte Verdauung führt zu einer Ansammlung von Toxinen, die die Leber, das Blut, das Immunsystem und die Hormone vergiften und Infektionen und Parasiten den Weg ebnen. Befreiung von Toxinen, Neustart der Mikroflora und Unterstützung der Verdauung sorgen für eine komplexe Wirkung.

Dieses System ist für jedermann geeignet, sicher, einfach durchzuführen, basiert auf einem Verständnis der menschlichen Physiologie und lenkt Sie nicht vom normalen Leben ab. An die Toilette werden Sie nicht gefesselt, in Stunden brauchen Sie nichts mitzunehmen.

„Sokolinskys System“ - bietet Ihnen eine bequeme Möglichkeit, die Ursachen zu beeinflussen und nicht nur die Behandlung von Symptomen zu behandeln.

Tausende Menschen aus Russland, Kasachstan, der Ukraine, Israel, den USA und europäischen Ländern haben diese Naturprodukte erfolgreich eingesetzt.

Das Sokolinsky-Zentrum in St. Petersburg „Health Recipes“ ist seit 2002 in Betrieb, das Sokolinsky-Zentrum in Prag seit 2013.

Naturprodukte werden speziell für das Sokolinsky-System hergestellt.

Keine Medizin

Immer komplex!

"Der Komplex der Tiefenreinigung und Ernährung + Normalisierung der Mikroflora" ist universell und sehr praktisch, da er nicht vom Alltag ablenkt, keine Bindung an die Toilette erfordert, stundenweise eingenommen wird und systemisch wirkt.

Es besteht aus vier natürlichen Heilmitteln, die nacheinander den Körper reinigen und seine Arbeit auf folgender Ebene unterstützen: Darm, Leber, Blut und Lymphe. Rezeption innerhalb eines Monats.

Beispielsweise können aus Ihrem Darm entweder Nährstoffe absorbiert werden oder Toxine, die durch Reizdarmentzündungen entstehen, blockiert werden.

Daher hilft die „komplexe und tiefe Reinigungskraft“ an erster Stelle der Verdauung zu normalisieren und ruhig Stuhl zu etablieren täglich, freundlich Mikroflora zu erhalten, ungünstige Bedingungen für das Wachstum von Pilzen, Parasiten zu schaffen, Helicobacter. Verantwortlich für diese Phase ist NutriDetox.

NutriDetoks - Pulver für „grünen Cocktail“ ist nicht nur reinigt tief und beruhigt die Schleimhäute des Darms, erweicht und bringt Schutt und fäkale Steine, sondern auch sowohl eine breite Palette an bioverfügbaren Vitamine, Mineralien, pflanzliche Protein, ein einzigartiges Chlorophyll Antiphlogistika lnym und immunmodulatorische sie Anti-Aging-Effekt.

Sie müssen es ein- oder zweimal täglich einnehmen. Einfach in Wasser oder Gemüsesaft verdünnen.

Inhaltsstoffe NutriDetox: Pulver aus Samen von Psyllium, Spirulina, Chlorella, Inulin, dem Pflanzenenzym Papain, Mikrodosis Cayennepfeffer.

In der nächsten Stufe unterstützt die Leber 48 (Margali) die enzymatische Aktivität und aktiviert die Leberzellen. Sie schützt uns vor dem Eindringen von Giftstoffen in das Blut und senkt den Cholesterinspiegel. Die Verbesserung der Leistung von Hepatozyten steigert sofort die Vitalität, stärkt die Immunität und verbessert den Hautzustand.

LAYVER 48 (Margali) - Megrel Geheimrezept von Kräutern in Kombination mit Eisensulfat, die klassische Medizin-Spezialisten getestet wurde, und zeigte, dass in der Tat der Lage, die korrekte Struktur der Galle, die enzymatische Aktivität der Leber und der Bauchspeicheldrüse zu halten - Leber Verhalten Reinigung.

Sie müssen 1 Kapsel zweimal täglich zu den Mahlzeiten einnehmen.

Wirkstoffe: Mariendistelfrucht, Brennnesselblätter, große Kochbananenblätter, Eisensulfat, sandige Immortelleblüten, Mariendistelextrakt.

Und dieser Komplex der dritten Reinigungsstufe macht ihn in seiner Tiefe einzigartig - die Verwendung von Zosterin beträgt ultra 30% und 60%. Giftstoffe aus Blut und Lymphe werden auf dieser Ebene entfernt. Natürliche Hämosorbentien können toxische Substanzen aus Lebensmittel- und Medikamentenresten, interne Toxine, die durch schlechte Verdauung entstehen, Allergene, Prostaglandine, Histamin, Abfallprodukte und pathogene Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten neutralisieren.

Ab den ersten Tagen reduziert es die toxische Belastung und hilft, die Selbstregulation des Immun- und Hormonsystems wiederherzustellen.

Die Wirkung von Zosterin auf Schwermetalle ist so gut bekannt, dass sogar methodische Richtlinien für die Verwendung in der Gefahrstoffindustrie offiziell genehmigt sind.

Es ist notwendig, Zosterin nur in den ersten 20 Tagen einzunehmen, die ersten zehn Tage für 1 Pulver 30%, dann weitere zehn Tage - 60%.

Zutaten: Zosterin - Seegrasextrakt Zoster Marina.

Die vierte Komponente der Methode ist ein Komplex von 13 probiotischen Stämmen des nützlichen Bakteriums Unibacter. Sonderserie. Es ist im Sokolinsky-System enthalten, weil das Zurücksetzen der Mikroflora - Rebioz eine der modernsten Vorstellungen zur Vorbeugung von sogenannten. "Zivilisationskrankheiten". Die richtige Darmmikroflora Fähigkeit zu helfen, den Cholesterinspiegel, Blutzuckerspiegel, reduziert die Entzündungsreaktion, schützt die Leber und Nervenzellen vor Schäden, verbessert die Aufnahme von Kalzium und Eisen zu regulieren, allergische und Müdigkeit zu reduzieren, den Stuhl zu machen täglich und ruhig, stellt das Immunsystem und hat viele andere Funktionen.

Wir verwenden Probiotika mit der vielleicht tiefgreifendsten Wirkung auf den gesamten Organismus, deren Rezeptur seit Jahrzehnten getestet wurde.

Ziel des gesamten Programms ist es, die tiefgreifenden Ursachen für eine schlechte Gesundheit zu beseitigen und die Selbstregulierung wiederherzustellen, wodurch eine gesunde Ernährung und ein angepasster Lebensstil auf einfache Weise aufrechterhalten werden können. Und mit dem Komplex handeln Sie gleichzeitig in verschiedene Richtungen, um Ihre Gesundheit zu unterstützen. Es ist vernünftig und rentabel!

So reinigen Sie 30 Tage lang auf drei Ebenen gleichzeitig: Darm, Leber, Blut, entfernen Giftstoffe und aktivieren die wichtigsten Organe, von denen Ihr Wohlbefinden abhängt.

Auf der Seite finden Sie noch mehr Informationen. Lesen Sie mehr über dieses einzigartige System der Körperreinigung!

http://www.pobedi2.ru/poleznye-stati/pechen/uvelichena-pechen-prichiny-i-chto-delat/

Publikationen Von Pankreatitis