Warum tut es weh, es ruft und zieht die linke Seite des Bauches

Schauen wir uns an, was Schmerzen an der linken Seite des Rückens und / oder der Vorderseite verursachen kann und warum sie am Rücken und unter den Rippen sowie am unteren Rücken und am unteren Bauch schmerzen können. Wir beginnen unser Studium mit einer Analyse der menschlichen Anatomie.

Was ist in der linken Seite des Bauches

Die linke Seite umfasst die Brust- und Bauchregionen. Die bedingte Unterscheidung zwischen Sternum und Peritoneum erfolgt entlang des Zwerchfells - einer der größten menschlichen Muskeln. Über dem Zwerchfell befindet sich die Brust. Unten ist die Bauchhöhle mit den Organen der Verdauung, Ausscheidung, Fortpflanzung.

Schmerzen und Schweregefühl auf der linken Seite - ein Zeichen für innere Pathologie.

Jegliche Beschwerden, Nörgelei und Schmerzen treten während der inneren Pathologie auf. Anhand der Art des Schmerzes ist zu erkennen, welches Organ versagt hat und welche Maßnahmen zu seiner Behandlung ergriffen werden müssen. Was du erlebst - ein starker stechender Schmerz oder ein ziehendes Schmerzgefühl oder ein leichtes Zerreißen, Unbehagen. Betrachten Sie die möglichen Pathologien der inneren Organe und welche Art von Schmerz gebildet wird.

Warum schmerzt die linke Seite des Bauches

Welche Organe befinden sich links im Magen?

  • Verdauungstrakt - Magen, Bauchspeicheldrüse.
  • Ausscheidung - Niere.
  • Sexuell - bei Frauen die Eierstöcke und Anhänge.
  • Immun - Milz.

Jeder kann Schmerzen verursachen. Hier finden Sie eine Beschreibung der Krankheiten, die Schmerzen auf der linken Bauchseite verursachen.

Schmerzen in den Verdauungsorganen - schmerzhafte Bereiche

Auf der linken Seite befinden sich einzigartige Verdauungsorgane. Magen und Bauchspeicheldrüse (Verdauungsenzymdepot). Jeder von ihnen hat keinen gepaarten Nachbarn (es gibt zwei Nieren und einen Bauch oder eine Bauchspeicheldrüse). Das Versagen oder Versagen eines von ihnen stellt eine ernsthafte Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Menschen dar. Was ist zu tun, wie kann man feststellen, welches der aufgelisteten Organe krank ist?

Magen

Der Magen ist ein hohles Organ, eine Höhle mit zwei Löchern. Hier ist die Hauptverdauung von Lebensmitteln. Komplexe Proteine ​​und Kohlenhydrate werden in einfache Protein- und Kohlenhydratverbindungen zerlegt. Gleichzeitig sind Verdauungsinitiatoren aggressive Substanzen. Sie sind in der Lage, die Wände des Magens selbst aufzulösen (unter bestimmten Bedingungen und Umständen).

Für die richtige Diagnose und Therapie ist es wichtig zu wissen, wo, wie und vor allem wann es weh tut.

  • Magenschmerzen sind häufig im vierten Interkostalraum zu spüren. Einfach ausgedrückt - es schmerzt links über dem Nabel unter den Rippen. Handelt es sich um eine chronische Gastritis (Entzündung des Magenschleimhautepithels vor dem Hintergrund eines erhöhten oder verminderten Säuregehalts), treten gelegentlich schwache Schmerzen auf. Es gibt ein Gefühl, das die linke Seite "zieht". Und bei niedrigem Säuregehalt - ein Gefühl von Schwere, Unruhe (die Nahrung im Magen wird nicht genug verdaut, wird zu einer Quelle von Fäulnis und Giftstoffen). Bei Gastritis tritt unmittelbar nach einer Mahlzeit Schmerzen auf.
  • Dumpfer Schmerz in der linken Seite ist charakteristisch für ein Geschwür. Es macht sich im oberen Teil des Unterwolle-Raums, fast unter dem Herzen, bemerkbar. Wenn die Diät unterbrochen wird, die Tatsache, dass es unmöglich ist, mit Gastritis zu essen, gegessen wird, sind die Magenwände und die Oberfläche des Geschwürs gereizt. Beim Menschen die linke Seite der Rippen unter den Rippen. Schmerzen in einem Magengeschwür bilden sich eine bis eineinhalb Stunden nach der Einnahme einer Mahlzeit. Die Schmerzzeit wird durch die Art der Nahrung bestimmt. Lebensmittel mit groben Ballaststoffen (dies sind Gemüse, Obst), Schwarzbrot schmerzt in einer Stunde. Handelt es sich um das sogenannte Pufferfutter (gekochtes Fleisch, Milch), treten die Schmerzen auf der linken Seite unter den vorderen Rippen nach anderthalb Stunden auf.
  • Zum Vergleich und zur Differenzialdiagnose. Das Zwölffingerdarmgeschwür ist stärker zu spüren als das Magengeschwür und bildet sich später - eineinhalb, zwei Stunden nach dem Essen. Wenn sich das Geschwür im Zwölffingerdarm gebildet hat, tut es am unteren Rand des linken Hypochondriums weh.
  • Bei Perforation oder Perforation eines Geschwürs im Magen oder im Zwölffingerdarm treten starke akute Schmerzen auf der linken Seite auf. Die Gefühle sind so stark, dass bei einer Person ein schmerzhafter Schock entsteht.

Bauchspeicheldrüse

Das nächste einzigartige menschliche Organ ist die Bauchspeicheldrüse. Es ist ein Organ der Verdauung und des endokrinen Systems. Es befindet sich in der Nähe des Magens und des Zwölffingerdarms in Höhe der oberen Lendenwirbel (dies ist etwas oberhalb des Nabels). Ein Teil der Bauchspeicheldrüse (der sogenannte Schwanz) fällt in die rechte Seite des Rumpfes. Die Hauptabschnitte (Kopf und Körper) befinden sich jedoch links vom Nabelring.

Die Bauchspeicheldrüse scheidet Pankreassaft mit Enzymen aus, um Nahrung zu verdauen. Durch die Entzündung (Pankreatitis) werden die Enzyme vor der vorgeschriebenen Zeit aktiviert und beginnen, die Bauchspeicheldrüse selbst zu "verdauen". Es gibt Schmerzen in der linken Seite der Taille, links vom Nabel. Manchmal schmerzt es auch die linke Seite unter den Rippen. Die Besonderheit von Bauchspeicheldrüsenschmerzen ist anhaltende Übelkeit, starke und anhaltende Unfähigkeit, Nahrung aufzunehmen (ausgedrückt in einer Veränderung der Konsistenz und Farbe von Fäkalien). Ein weiteres Merkmal der Pankreatitis ist, dass die Schmerzen nach dem Essen etwas nachlassen (im Gegensatz zu Magengeschwüren, bei denen die Schmerzen nach dem Essen zunehmen).

Bei längerer Entzündung (chronische Pankreatitis) vergrößert sich die Bauchspeicheldrüse. Dann breitet sich ein scharfer Schmerz auf der linken Seite in alle Richtungen aus - die linke Seite des Abdomens schmerzt ebenso wie der Bereich unterhalb des Solarplexus um den Nabelring. Starke akute Pankreatitis kann sogar zu Schulterblatt und Schulter führen.

Dicker und dünner Darm

Der Darm besteht aus mehreren Abschnitten. Auf der linken Seite befindet sich der Colon descendens und der Colon sigmoideus. Wenn die linke Seite darunter schmerzt - vielleicht die Ansammlung von Kot im Sigma. Wenn es sich um einen absteigenden Abschnitt des Dickdarms handelt, sind Schmerzen in der Taille und darunter möglich.

In jedem Fall schmerzt die linke Flanke bei Darmentzündungen 2-3 Stunden nach dem Essen. Diät hilft, Beschwerden vorzubeugen. Der menschliche Darm sorgt für die Aufnahme von Nährstoffen. Bei Störung des Assimilationsprozesses bildet sich nicht nur der schmerzende Schmerz in der linken Seite. Verdauungsstörungen und Nahrungsaufnahme. Mit jeder Menge Essen ist eine Person unterernährt und hungert.

Auch Schmerzen in der linken Bauchseite bei Frauen entstehen durch Entzündungen des linken Gliedes, des Eierstocks.

Schmerzen in der linken Nieren-Lenden-Zone

Nierenschmerzen sind häufiger in der Lendengegend zu spüren. Möglich ist aber auch ihre Verteilung im Unterbauch. Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der linken Seite der Nierenursache führen zu einem Krampf der Muskelfasern. Daher können die Schmerzen mit einem warmen Bad, einer leichten Massage, gelindert werden.

Darüber hinaus geht die Nierenpathologie mit zusätzlichen Symptomen einher, die zur Differentialdiagnose herangezogen werden können:

  • Der Harndrang nimmt zu.
  • Beim Wasserlassen - es ist unangenehm, beim Entleeren brennt.
  • Beine und Arme schwellen an (die Nieren kommen mit der Belastung nicht zurecht).

Das Vorhandensein dieser Symptome kann anhand der Gründe beurteilt werden, warum die linke Seite schmerzt - aufgrund einer erkrankten Niere oder aus einem anderen Grund.

Entzündung der Gliedmaßen - schmerzt in der linken Seite des Bauches

Gynäkologische Schmerzen entstehen ausschließlich im Unterbauch oberhalb des Schambeins. Oft wird die Gynäkologie mit Darmschmerzen (die mit Dysbakteriose, verschiedenen Verdauungsstörungen einhergehen) und manchmal mit Virusinfektionen, Influenza, verwechselt.

Der Schmerz in der linken unteren Seite ist charakteristisch für die folgenden gynäkologischen Probleme:

  • Eileiterschwangerschaft ist eine Pathologie, die nur chirurgisch gelöst werden kann. Je früher ein falsches Anhaften eines befruchteten Eies festgestellt wird, desto besser ist die Prognose der Behandlung. Bei einer solchen Schwangerschaft treten kleine Schmerzen auf, die schnell wachsen und stark werden. Beginnt im Schritt und zurück zu geben. Der Zustand der Frau verschlechtert sich mit jeder Stunde wie bei einer Blinddarmentzündung.
  • Bei Entzündungen des linken Eierstocks oder der Gliedmaßen kommt es zu einem Zugschmerz auf der linken Seite.

Bei der Gynäkologie muss die linke Seite im Unterbauch einer Frau nicht unbedingt verletzt sein. Es gibt manchmal den unteren Rücken, zieht den unteren Rücken. In diesem Fall jammern und ziehen Sie die linke Seite hinter sich, unterhalb der Taille.

Milz schmerzt - Schmerzen auf der linken Seite der Rippen

Milz - ist ein Immunorgan. Es ist für die Funktion des Immunsystems verantwortlich und erfüllt mehrere wichtige Funktionen. Es kontrolliert die Aktivität von Bakterien, synthetisiert Immunkörper, speichert Eisen und entfernt tote Zellen aus der Blutbahn. Während der Entzündung vergrößert sich die Milz und drückt auf benachbarte Organe (Magen, klein und Zwölffingerdarm), was Schmerzen verursacht.

Schmerzsyndrom in einer entzündeten Milz wird unter den Rippen von der linken Seite des Abdomens gefühlt. Außerdem spült er (breitet) sich entlang des Rückens nach oben aus - zum Schulterblatt und zum linken Schlüsselbein. Daher ist das Hauptsymptom von Milzschmerzen ihre Weite, die sich auf den oberen Rücken ausbreitet. Die linke Seite eines Rückens und die daran angrenzenden Schulter- und Schlüsselbeinbereiche schmerzen.

Die Art des Schmerzes wird durch seine Ursache bestimmt. Mit einem traumatischen Riss ist der Schmerz stark, scharf, begleitet von dem Auftreten von Blutergüssen am Körper. Wenn eine Entzündung vorliegt oder die Durchblutung gestört ist - der Schmerz ist chronisch und schmerzt.

Schmerzen in der linken Seite während der Schwangerschaft

Kurzzeitige schwache Schmerzen treten in jedem Monat der Schwangerschaft auf. Am häufigsten bilden sie sich im zweiten und dritten Trimester, wenn sich die Gebärmutter um ein Dutzend Mal vergrößert. Warum tut die linke Seite während der Schwangerschaft weh?

Das Wachstum der Gebärmutter geht mit einer Dehnung der Bänder einher. Dies verursacht einige Beschwerden und Schmerzen. Zieht an der linken Seite, es gibt Schmerzen über dem Schambein. Beschwerden treten auch bei plötzlichen Bewegungen, bei starkem Niesen oder Husten auf.

Solche Schmerzen bergen keine Gefahr, es ist leicht, die völlige Entspannung zu beseitigen. Wenn Sie ein warmes Bad nehmen, schwächen sich die Beschwerden merklich ab und verschwinden.

In diesem Fall ist es jedoch weiterhin erforderlich, sich zumindest zu Ihrem eigenen Wohlbefinden an einen Spezialisten zu wenden.

Schmerzen in der linken Seite bei Männern

Wenn wir von einer rein männlichen Diagnose sprechen, dann sind linksseitige Schmerzen die Folge von Entzündungen der Harnorgane.

Was kann während der Untersuchung geklärt werden:

  • Blasenentzündung - Entzündung der Blase.
  • Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata.
  • Urolithiasis.

Was bedeutet der Charakter des Schmerzes?

Je nach den Besonderheiten der Schmerzempfindungen (sie werden in Worten beschrieben - Ziehen, Zucken, Schmerzen, Schneiden sowie schwach oder stark, pulsierend oder sogar) kann man das Stadium des pathologischen Prozesses beurteilen. Um festzustellen, wie dringend ein medizinischer Eingriff erforderlich ist, muss analysiert werden, wie die linke Seite schmerzt.

  • Dumpfer Schmerz ist charakteristisch für den chronischen Entzündungsprozess. Es fühlt sich nicht stark an, man kann es für eine Weile vergessen, es nicht zu bemerken. Wenn der Prozess jedoch fortgesetzt wird, tritt eine Verschlimmerung auf, bei der die Schmerzen stärker wahrgenommen werden.
  • Das Kribbeln ist charakteristisch für eine Durchblutungsstörung. Wenn das entzündete Organ zunimmt und das umgebende Gewebe zusammendrückt, wird der normale Blutfluss gestört. Darüber hinaus schwillt das entzündete Gewebe an, was auch die Ursache für die Verletzung ihrer Blutversorgung ist. Es gibt also ein periodisches Gefühl, bei dem es auf der linken Seite anruft. Kribbeln wird durch Taubheitsgefühl ersetzt, wenn die Empfindlichkeit an einem Ort mit jüngsten Beschwerden abnimmt.
  • Pulsation ist charakteristisch für eitrige Prozesse. Bei pulsierenden Magenschmerzen ist ein Arztbesuch erforderlich.
  • Starke Schmerzen (Pressen, Schneiden, Stechen usw.) begleiten akute Prozesse. Sie können auf innere Verletzungen zurückzuführen sein. Wichtig: Bei starken Schmerzen ist es besser, zuerst einen Arzt aufzusuchen und danach Schmerzmittel einzunehmen. Der Arzt sollte das vollständige Bild der Krankheit und ihrer hellen Symptome sehen. Dadurch erhalten Sie eine genaue Diagnose. Schmerzmittel sind oft krampflösend. Sie stören das Bild der Krankheit, "verschmieren" ihre sichtbaren Erscheinungsformen. Trinken Sie daher bei starken Schmerzen keine Schmerztabletten, sondern suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Schmerzen auf der linken Seite können verschiedene Ursachen haben. Die eindeutige Schlussfolgerung ist dieselbe: Untersuchung und Behandlung sind notwendig.

http://uplady.ru/zdorove/obshchee-nedomoganie/chto-bolit-v-levom-boku-zhivota-ostraya-tupaya-noyushhaya-bol.html

Verstehe, warum Frauen ihre linke Seite verletzen können

Unangenehme Empfindungen auf der linken Seite können sowohl bei Männern als auch bei Frauen mit der gleichen Häufigkeit der Manifestation auftreten. Die Ursachen können nicht nur pathologische Prozesse und Erkrankungen der inneren Organe des Magen-Darm-Traktes sein, sondern auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Wirbelsäule und der Genitalorgane. Da eine Vielzahl von Krankheiten Schmerzen verursachen kann, ist es unmöglich, deren Vorhandensein und Art unabhängig voneinander zu bestimmen. All dies ist ein Grund für eine sofortige Behandlung beim Arzt. Nur ein Fachmann kann eine korrekte Diagnose stellen, die eigentliche Schmerzursache identifizieren und die am besten geeignete Behandlung auswählen. Warum es bei Frauen auf der linken Seite schmerzhafte Empfindungen gibt, was dort weh tut und wie verschiedene Krankheiten behandelt werden, schauen wir weiter.

Ursachen von Schmerzen

Da sich wichtige Organe des Magen-Darm-Trakts im linken Abschnitt der Bauchhöhle und des Hypochondriums befinden, können folgende Erkrankungen Schmerzen verursachen:

  1. Erkrankungen der Milz: Herzinfarkt, Volvulus, Neubildungen (Zyste, Myelom), Onkologie.
  2. Unspezifische Colitis ulcerosa
  3. Reizdarmsyndrom.
  4. Entzündungsprozesse (auf- und absteigend) der Harnleiter, der Blase und der Nieren.
  5. Tumoren in den Nieren: Steine, Tumoren, Zysten.
  6. Intestinale Divertikulose.
  7. Autoimmunerkrankungen, die eine Funktionsstörung des gesamten Magen-Darm-Traktes hervorrufen, die insbesondere während der Verdauungsphase von Schmerzen und Beschwerden begleitet wird.

An zweiter Stelle in der Häufigkeit des Auftretens stehen Erkrankungen der Wirbelsäule. Zwischenwirbelhernie, Strangulation und Krümmung der Wirbel können einen umgebenden Schmerz haben, der zum linken Hypochondrium und zum Unterbauch ausstrahlt.

Auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, bei denen eine unzureichende Sauerstoffversorgung des Gewebes zu einem Hunger (Anämie) führt, der Vorläufer von Krämpfen und Weichteilmyalgien im Hypochondrium und links in der Seite ist, können zu Schmerzen in diesem Bereich führen.

Solche Krankheiten sind beiden Geschlechtern gemeinsam, so dass dieser Artikel nur die Krankheiten des Urogenitalsystems von Frauen behandelt, die ihre eigenen Ursachen, Merkmale und Erscheinungsformen haben.

Hauptkrankheiten

Die Genitalien von Männern und Frauen weisen Kardinalunterschiede auf, die die Besonderheiten der Fruchtbarkeitsfunktion bestimmen. Das Folgende kann auf rein weibliche Krankheiten zurückgeführt werden, die Schmerzen im Unterbauch links vom Nabel verursachen.

Entzündung der Eileiter

Es gibt zwei Formen der Krankheit:

  1. Salpingo-Oophoritis ist ein entzündlicher Prozess, der sich nicht nur auf die Eileiter, sondern auch auf die nahe gelegenen Anhänge erstreckt. Pathogene Bakterien und Mikroorganismen (Staphylokokken, Streptokokken) verursachen Entzündungen.
  2. Salpingitis ist eine ansteckende Entzündung, bei der die Aktivität pathogener Mikroorganismen die Integrität des inneren Gewebes der Eileiter verletzt.

Die Ursachen der Krankheit, bei der der Unterbauch und das linke Hypochondrium schmerzhaft sind, können sein:

  • häufiger Wechsel der Sexualpartner und ungeschützte sexuelle Handlungen;
  • chronische Entzündung der Vagina und des Gebärmutterhalses;
  • chirurgischer Eingriff in die Organe des Fortpflanzungssystems, gefolgt von einer Infektion;
  • Reduzierte Immunantwort des Körpers vor dem Hintergrund von Stress und hormonellen Störungen.

Der Entzündungsprozess in den Eileitern kann sich sowohl akut als auch chronisch manifestieren. Für die akute Form ist durch starke scharfe Schmerzen im Unterbauch gekennzeichnet, die sich auf der linken Seite und im Bereich des unteren Rückens (in der Nähe des Steißbeins) erstrecken. In diesem Fall stellte die Frau eine Verschlechterung des Allgemeinzustands, Schwäche, Reizbarkeit und Fieber fest. Die rasche Entwicklung des Entzündungsprozesses kann von eitrigem Vaginalausfluss begleitet sein. Das chronische Stadium ist weniger intensiv. Bauchschmerzen treten in regelmäßigen Abständen auf, meistens Schmerzen und Ziehen.

Entzündung der Gebärmutter

Adnexitis tritt äußerst selten als eigenständige Erkrankung auf. Am häufigsten ist seine Manifestation mit dem Vorhandensein eines Entzündungsprozesses in den Eileitern verbunden, der sich schnell entwickelt und die Fläche der betroffenen Gebiete vergrößert. Seltsamerweise können auch absolut gesunde Frauen entzündliche Prozesse der Uterusanhänge bekommen. Tatsache ist, dass bedingt pathogene Mikroorganismen auf der Schleimhaut der Geschlechtsorgane leben, die bei einer Zunahme ihrer Anzahl die Entwicklung einer Entzündung des gesamten Fortpflanzungssystems hervorrufen können.

Die Krankheit kann einen akuten und chronischen Grad haben, mit oder ohne Rückfälle. Die Adnexitis, die sich zum ersten Mal manifestierte, ist durch starke Frostschmerzen gekennzeichnet, die den Unterbauch (links) bedecken und nach links ausstrahlen. Bei einer chronischen Erkrankung können sich bei jeder Abnahme der Immunität Schmerzen manifestieren: Beine, ARD und ARVI werden nass und überkühlt.

Die Risikogruppe für die Entwicklung einer Adnexitis umfasst die folgenden Kategorien von Frauen:

  • jährliche Abtreibungen durchführen;
  • eine intrauterine Vorrichtung haben;
  • während der Schwangerschaft vor dem Hintergrund der hormonellen Anpassung.

Ein Mangel an Behandlung für Adnexitis kann äußerst katastrophale Folgen haben.

Uterusbandruptur

Diese Pathologie ist bei Frauen sowohl während der Schwangerschaft als auch während der Entbindung inhärent. Mit zunehmendem Gewicht des Fetus steigt die Belastung der Gebärmutter, was bei unangenehmen Bewegungen zu Brüchen im Bindegewebe führen kann. Dies alles verschlimmert sich, wenn im Körper ein Mangel an Kollagen und Elastin besteht, wodurch sich die Muskeln unter dem Einfluss der Belastung dehnen können. Außerdem können Lücken eine höchstmögliche körperliche Anstrengung hervorrufen (insbesondere für Gewichtheber), wenn der weibliche Körper dem Druck nicht körperlich standhalten kann.

Endometriose

Die Krankheit ist durch die Proliferation des Epithelgewebes und den Austritt seiner Zellen aus dem Uterus gekennzeichnet. Die Gründe für das Auftreten dieser Pathologie sind sehr vielfältig, und bis heute können Ärzte nicht genau sagen, warum das Wachstum des Endometriums auftritt.

Es gibt solche Faktoren, die die Entwicklung der Pathologie beeinflussen:

  1. Hormonelle Störungen, bei denen die unkontrollierte Produktion von FSH die Progesteronaktivität unterdrückt.
  2. Immunität und häufige Atemwegserkrankungen - Wenn der Körper geschwächt ist, kann er der Anlagerung von Epithelzellen an die Oberfläche anderer Organe nicht widerstehen.
  3. Genetische Veranlagung und Vererbung.
  4. Autoimmunerkrankungen.

All dies wird durch folgende Gründe hervorgerufen:

  • frühe Abtreibungen (15-18 Jahre);
  • Fettleibigkeit und Diabetes;
  • häufige Verätzung der Zervixerosion;
  • chronisch entzündliche Prozesse in den Genitalien.

Endometriose verläuft selten akut. In der Regel äußern sich Schmerzen im Unterbauch des linken und linken Hypochondriums. Die Schmerzen können während der Menstruation sowie am Tag des Eisprungs zunehmen. Die Krankheit kann die Fortpflanzungsfunktion beeinträchtigen und die Entwicklung von Unfruchtbarkeit hervorrufen.

Torsion des Eierstocks und der Eileiter

Torsion ist ein komplexer pathologischer Zustand, bei dem Eierstöcke und Eileiter ihre natürliche anatomische Position ändern, sich über die Achse drücken und beugen können. Die Pathologie erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt sowie eine Operation. Eine Störung des natürlichen Blutflusses, die sich vor dem Hintergrund einer Torsion entwickelt, kann zu Bindegewebsnekrosen und ausgedehnten Entzündungen führen, die nur durch Entfernen des gesamten Uterus und seiner Anhänge beseitigt werden können.

Es gibt eine Pathologie aus verschiedenen und ungeklärten Gründen:

  • Verstauchung von Eileitern;
  • eine Vergrößerung des Eierstocks (Neoplasmen und Zysten sind schuld) und des Volumens, was eine zusätzliche Belastung für die Bänder darstellt, die den Eierstock nicht in der richtigen Position halten und ihn fest fixieren können;
  • anatomische Merkmale der Darmstruktur und deren erhöhte motorische Aktivität.

Die Torsion verursacht das Klemmen großer Venen und Arterien sowie Nervenenden, was an sich äußerst schmerzhaft ist. Eine Frau kann einen wölbenden Schmerz im Unterbauch, auf der linken Seite oder im unteren Rückenbereich spüren. Der Schmerz kann eine Gürtelrose sein, und seine Symptome und Häufigkeit der Manifestation ähneln denen einer Blinddarmentzündung: Die linke Seite schwillt relativ zur rechten Seite an, es ist schwierig, einen vollen Atemzug zu nehmen, Tachykardie entwickelt sich und der Blutdruck steigt.

Zyste des linken Eierstocks

Eine Zyste ist ein gutartiger Tumor, der auf der Oberfläche des Eierstocks wächst und Flüssigkeit enthält. Abhängig von der Größe dieses Tumors und dem Ort, an dem er angebracht ist, kann der Schmerz unterschiedlicher Natur sein.

Durch das aktive Wachstum und das Wachstum von Zysten (polyzystische Zysten) kann eine Frau die folgenden Symptome aufweisen:

  • Schmerz, der zieht und den Unterbauch nach links umgürtet, der von selbst vergeht;
  • zunehmende Schmerzen während der Menstruation;
  • verlängern Sie die Dauer des Menstruationszyklus.

Der Höhepunkt der Schmerzen fällt in der Zeit ab, in der die Zyste ihren Höhepunkt erreicht, was die Wahrscheinlichkeit eines Bruchs erhöht. In diesem Fall gibt es einen starken Schmerz in der unteren linken Seite, die Körpertemperatur steigt stark an. In einigen Fällen kann sich ein Schmerzschock entwickeln.

Die Ursachen der Zystenbildung können sein:

  • follikuläre Reifungspathologie;
  • Menstruationsstörungen aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts;
  • frühe Abtreibungen und Fehlgeburten;
  • chronische Infektionskrankheiten der Gebärmutter und der Gliedmaßen;
  • die Verwendung bestimmter giftiger Drogen;
  • Operationen an den Beckenorganen mit Narbenformen.

Eierstockruptur

Apoplexie ist durch das Vorhandensein pathologischer destruktiver Prozesse im Eierstock gekennzeichnet, die schließlich zu einem Bruch und einer Verletzung der Integrität führen. Begleitet von dem Zerreißen großer Gefäße, die beginnen, in die Bauchhöhle zu bluten. All dies geht mit starken Schmerzen und einer Zunahme des Abdomens einher. Das Abtasten ist auch schmerzhaft, es kann sogar einen schmerzhaften Schock und Bewusstlosigkeit hervorrufen.

Ursachen für eine Eierstockruptur können sein:

  • hormonelles Versagen;
  • Verletzung des Bereiches unterhalb des Nabels;
  • das Vorhandensein chronisch entzündlicher Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • pathologische Prozesse im Eierstock, die durch hormonelle Ungleichgewichte verursacht werden.

Die primären Symptome ähneln einer Blinddarmentzündung. Der Schmerz tritt bei den Attacken auf der linken Seite mit periodischer Linderung auf. Es kann sich über die gesamte Bauchhöhle und Lendenwirbelsäule (unten) ausbreiten.

Eileiterschwangerschaft

Es gibt Situationen, in denen ein befruchtetes Ei nicht in der Lage ist, weit in die Gebärmutterhöhle zu gelangen und diese zu infiltrieren und sich in den Eileitern niederzulassen und dort zu verweilen. Jeden Tag wächst der sich entwickelnde Embryo an Größe und streckt den Eileiter auf eine abnormale Größe. Daher der wachsende akute Schmerz im Unterbauch, den viele Frauen mit dem Entzündungsprozess verwechseln und versuchen, sich selbst zu beseitigen. Diese Pathologie ist lebensgefährlich, da die Eileiter dem Ansturm des Embryos nicht standhalten und blutende Risse verursachen kann.

Eine Eileiterschwangerschaft tritt aus verschiedenen Gründen auf:

  • hormonelles Versagen;
  • Übergewicht;
  • Pathologie der Eileiter (Obstruktion);
  • das Vorhandensein von Tumoren und Tumoren, die den Übergang des Embryos zur Gebärmutter verhindern;
  • Intrauterinpessare.

Zusätzlich zu akuten Schmerzen kann eine Frau andere Symptome einer Eileiterschwangerschaft bemerken:

  • unzumutbare mäßige Blutungen aus dem Scheidenkastanienbraun;
  • Toxikose;
  • Temperaturerhöhung.

Bösartige Tumoren

Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane, bei denen die linke Seite schmerzt, können sein:

  • Gebärmutterhalskrebs;
  • Eierstockkrebs;
  • Gebärmutterkrebs;
  • Scheidenkrebs;
  • Krebs der Eileiter.

Bösartige Neubildungen, die infolge der aktiven Umwandlung einer Zelle in eine andere entstehen, üben Druck auf benachbarte Organe aus und verursachen Beschwerden und Schmerzen links oder rechts vom Nabel im Unterbauch. Warum Onkologie auftritt, ist äußerst schwer zu identifizieren. Es manifestiert sich normalerweise bei hormonellen Veränderungen: während der Schwangerschaft bei einem Mädchen und während der Wechseljahre bei einer reifen Frau.

Es gibt mäßige Schmerzen im Unterbauch, die linke Seite wird stärker vergrößert. Es tut nicht nur dem Magen weh, sondern auch den Lenden. Der Schmerz ist spastisch, sein Höhepunkt tritt in dem Moment auf, in dem der Tumor eine große Größe erreicht hat.

Physiologischer Schmerz

Während des Eisprungs und der Menstruation wird der Körper aktualisiert und auf die Empfängnis vorbereitet. An solchen Tagen können physiologische Prozesse auftreten, bei denen die linke Seite, das Hypochondrium und die linke Seite des Nabels schmerzen. Der Schmerz erfordert kein äußeres Eingreifen, er verschwindet vollständig, wenn der physiologische Prozess abzunehmen beginnt.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Zum Zeitpunkt der Schwangerschaft passt sich der weibliche Körper den Gegebenheiten an und begünstigt so die Entwicklung des Fötus.

Es kommt vor, dass die linke Seite und der Unterbauch weh tun. Die Gründe dafür können sein:

  1. Physiologisch - keine Gefahr mit sich bringen, verbunden mit der allmählichen Dehnung des Beckenbodens.
  2. Pathologisch - sehr starke Schmerzen, die schwer zu ertragen sind. Begleitet von Blutungen und Fieber. Kann durch Fehlgeburten, Eileiterschwangerschaft oder andere Pathologien des Fortpflanzungssystems verursacht werden.

Diagnose

Schmerzen im Unterbauch sind ein Grund, zum Arzt zu gehen. Verzögern Sie nicht mit der Diagnose, da dies dazu beiträgt, die Krankheit frühzeitig zu erkennen und das Leben und die Gesundheit der Frau zu retten. Ein Mangel an Diagnostik kann ein ernstes Problem hervorrufen - Unfruchtbarkeit, die sich vor dem Hintergrund des aktiven Fortschreitens von Erkrankungen der Genitalorgane entwickelt.

Die Diagnose erfolgt in drei Schritten:

  • Palpation - wird vom Therapeuten erzeugt, um die Art und das Ausmaß der Schmerzen zu beurteilen.
  • Ultraschalluntersuchung - zeigt den Zustand der inneren Organe und mögliche Pathologien;
  • Laboruntersuchung von Urin und Blut - zeigt den Zustand des Körpers, hilft, das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses festzustellen.

Möglicherweise müssen Sie auch Ärzte konsultieren wie:

Behandlung

Alle gynäkologischen Erkrankungen erfordern eine komplexe Behandlung, die nicht nur die Einnahme von Arzneimitteln, sondern auch die Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene, die Beseitigung sexueller Beziehungen und eine erhöhte Immunität umfasst.

Es gibt drei Arten der Behandlung:

  1. Konservativ - gemacht mit Hilfe von Medikamenten und Einhaltung der Empfehlungen des Arztes. Kann durch Rezepte der traditionellen Medizin unterstützt werden.
  2. Operation - Eingriffe werden nur in Fällen durchgeführt, in denen eine echte Lebensgefahr besteht, z. B. bei inneren Blutungen, Brüchen usw.
  3. Physiotherapeutisch - hergestellt mit Hilfe spezieller Geräte, mit denen Sie Erkrankungen der weiblichen Organe behandeln können.
http://opischevarenii.ru/lechenie-i-simptomy/boli-v-zhkt/v-boku/v-levom/u-zhenshin.html

Erster Arzt

Wunde linke Seite einer Frau

Unangenehme Empfindungen auf der linken Seite können sowohl bei Männern als auch bei Frauen mit der gleichen Häufigkeit der Manifestation auftreten. Die Ursachen können nicht nur pathologische Prozesse und Erkrankungen der inneren Organe des Magen-Darm-Traktes sein, sondern auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Wirbelsäule und der Genitalorgane. Da eine Vielzahl von Krankheiten Schmerzen verursachen kann, ist es unmöglich, deren Vorhandensein und Art unabhängig voneinander zu bestimmen. All dies ist ein Grund für eine sofortige Behandlung beim Arzt. Nur ein Fachmann kann eine korrekte Diagnose stellen, die eigentliche Schmerzursache identifizieren und die am besten geeignete Behandlung auswählen. Warum es bei Frauen auf der linken Seite schmerzhafte Empfindungen gibt, was dort weh tut und wie verschiedene Krankheiten behandelt werden, schauen wir weiter.

Ursachen von Schmerzen

Da sich wichtige Organe des Magen-Darm-Trakts im linken Abschnitt der Bauchhöhle und des Hypochondriums befinden, können folgende Erkrankungen Schmerzen verursachen:

Erkrankungen der Milz: Herzinfarkt, Volvulus, Neubildungen (Zyste, Myelom), Onkologie. Unspezifische Colitis ulcerosa Reizdarmsyndrom. Entzündungsprozesse (auf- und absteigend) der Harnleiter, der Blase und der Nieren. Tumoren in den Nieren: Steine, Tumoren, Zysten. Intestinale Divertikulose. Autoimmunerkrankungen, die eine Funktionsstörung des gesamten Magen-Darm-Traktes hervorrufen, die insbesondere während der Verdauungsphase von Schmerzen und Beschwerden begleitet wird.

An zweiter Stelle in der Häufigkeit des Auftretens stehen Erkrankungen der Wirbelsäule. Zwischenwirbelhernie, Strangulation und Krümmung der Wirbel können einen umgebenden Schmerz haben, der zum linken Hypochondrium und zum Unterbauch ausstrahlt.

Auch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, bei denen eine unzureichende Sauerstoffversorgung des Gewebes zu einem Hunger (Anämie) führt, der Vorläufer von Krämpfen und Weichteilmyalgien im Hypochondrium und links in der Seite ist, können zu Schmerzen in diesem Bereich führen.

Solche Krankheiten sind beiden Geschlechtern gemeinsam, so dass dieser Artikel nur die Krankheiten des Urogenitalsystems von Frauen behandelt, die ihre eigenen Ursachen, Merkmale und Erscheinungsformen haben.

Hauptkrankheiten

Die Genitalien von Männern und Frauen weisen Kardinalunterschiede auf, die die Besonderheiten der Fruchtbarkeitsfunktion bestimmen. Das Folgende kann auf rein weibliche Krankheiten zurückgeführt werden, die Schmerzen im Unterbauch links vom Nabel verursachen.

Entzündung der Eileiter

Es gibt zwei Formen der Krankheit:

Salpingo-Oophoritis ist ein entzündlicher Prozess, der sich nicht nur auf die Eileiter, sondern auch auf die nahe gelegenen Anhänge erstreckt. Pathogene Bakterien und Mikroorganismen (Staphylokokken, Streptokokken) verursachen Entzündungen. Salpingitis ist eine ansteckende Entzündung, bei der die Aktivität pathogener Mikroorganismen die Integrität des inneren Gewebes der Eileiter verletzt.

Die Ursachen der Krankheit, bei der der Unterbauch und das linke Hypochondrium schmerzhaft sind, können sein:

häufiger Wechsel der Sexualpartner und ungeschützte sexuelle Handlungen; chronische Entzündung der Vagina und des Gebärmutterhalses; chirurgischer Eingriff in die Organe des Fortpflanzungssystems, gefolgt von einer Infektion; Reduzierte Immunantwort des Körpers vor dem Hintergrund von Stress und hormonellen Störungen.

Der Entzündungsprozess in den Eileitern kann sich sowohl akut als auch chronisch manifestieren. Für die akute Form ist durch starke scharfe Schmerzen im Unterbauch gekennzeichnet, die sich auf der linken Seite und im Bereich des unteren Rückens (in der Nähe des Steißbeins) erstrecken. In diesem Fall stellte die Frau eine Verschlechterung des Allgemeinzustands, Schwäche, Reizbarkeit und Fieber fest. Die rasche Entwicklung des Entzündungsprozesses kann von eitrigem Vaginalausfluss begleitet sein. Das chronische Stadium ist weniger intensiv. Bauchschmerzen treten in regelmäßigen Abständen auf, meistens Schmerzen und Ziehen.

Ein Mangel an Behandlung kann zu Unfruchtbarkeit führen und der Entzündungsprozess vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität breitet sich im ganzen Körper aus und löst einen plötzlichen Tod aus.

Entzündung der Gebärmutter

Adnexitis tritt äußerst selten als eigenständige Erkrankung auf. Am häufigsten ist seine Manifestation mit dem Vorhandensein eines Entzündungsprozesses in den Eileitern verbunden, der sich schnell entwickelt und die Fläche der betroffenen Gebiete vergrößert. Seltsamerweise können auch absolut gesunde Frauen entzündliche Prozesse der Uterusanhänge bekommen. Tatsache ist, dass bedingt pathogene Mikroorganismen auf der Schleimhaut der Geschlechtsorgane leben, die bei einer Zunahme ihrer Anzahl die Entwicklung einer Entzündung des gesamten Fortpflanzungssystems hervorrufen können.

Die Krankheit kann einen akuten und chronischen Grad haben, mit oder ohne Rückfälle. Die Adnexitis, die sich zum ersten Mal manifestierte, ist durch starke Frostschmerzen gekennzeichnet, die den Unterbauch (links) bedecken und nach links ausstrahlen. Bei einer chronischen Erkrankung können sich bei jeder Abnahme der Immunität Schmerzen manifestieren: Beine, ARD und ARVI werden nass und überkühlt.

Die Risikogruppe für die Entwicklung einer Adnexitis umfasst die folgenden Kategorien von Frauen:

jährliche Abtreibungen durchführen; eine intrauterine Vorrichtung haben; während der Schwangerschaft vor dem Hintergrund der hormonellen Anpassung.

Ein Mangel an Behandlung für Adnexitis kann äußerst katastrophale Folgen haben.

Uterusbandruptur

Diese Pathologie ist bei Frauen sowohl während der Schwangerschaft als auch während der Entbindung inhärent. Mit zunehmendem Gewicht des Fetus steigt die Belastung der Gebärmutter, was bei unangenehmen Bewegungen zu Brüchen im Bindegewebe führen kann. Dies alles verschlimmert sich, wenn im Körper ein Mangel an Kollagen und Elastin besteht, wodurch sich die Muskeln unter dem Einfluss der Belastung dehnen können. Außerdem können Lücken eine höchstmögliche körperliche Anstrengung hervorrufen (insbesondere für Gewichtheber), wenn der weibliche Körper dem Druck nicht körperlich standhalten kann.

Das Reißen der Bänder verursacht immer einen scharfen Schmerz im Unterbauch, der sich im Hypochondrium sowohl auf der linken Seite als auch auf der Seite wellenförmig ausbreitet. Während der Schwangerschaft und Geburt können Rupturen von Blutungen in die Bauchhöhle begleitet sein, die chirurgische Eingriffe erfordern.

Endometriose

Die Krankheit ist durch die Proliferation des Epithelgewebes und den Austritt seiner Zellen aus dem Uterus gekennzeichnet. Die Gründe für das Auftreten dieser Pathologie sind sehr vielfältig, und bis heute können Ärzte nicht genau sagen, warum das Wachstum des Endometriums auftritt.

Es gibt solche Faktoren, die die Entwicklung der Pathologie beeinflussen:

Hormonelle Störungen, bei denen die unkontrollierte Produktion von FSH die Progesteronaktivität unterdrückt. Immunität und häufige Atemwegserkrankungen - Wenn der Körper geschwächt ist, kann er der Anlagerung von Epithelzellen an die Oberfläche anderer Organe nicht widerstehen. Genetische Veranlagung und Vererbung. Autoimmunerkrankungen.

All dies wird durch folgende Gründe hervorgerufen:

frühe Abtreibungen (15-18 Jahre); Fettleibigkeit und Diabetes; häufige Verätzung der Zervixerosion; chronisch entzündliche Prozesse in den Genitalien.

Endometriose verläuft selten akut. In der Regel äußern sich Schmerzen im Unterbauch des linken und linken Hypochondriums. Die Schmerzen können während der Menstruation sowie am Tag des Eisprungs zunehmen. Die Krankheit kann die Fortpflanzungsfunktion beeinträchtigen und die Entwicklung von Unfruchtbarkeit hervorrufen.

Das erste Anzeichen einer Endometriose ist ein häufiger Blutverlust während der Menstruation, ihr schmerzhafter Verlauf sowie ein starker Blutdruckabfall (verminderte Arbeitsfähigkeit, schwacher Zustand).

Torsion des Eierstocks und der Eileiter

Torsion ist ein komplexer pathologischer Zustand, bei dem Eierstöcke und Eileiter ihre natürliche anatomische Position ändern, sich über die Achse drücken und beugen können. Die Pathologie erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt sowie eine Operation. Eine Störung des natürlichen Blutflusses, die sich vor dem Hintergrund einer Torsion entwickelt, kann zu Bindegewebsnekrosen und ausgedehnten Entzündungen führen, die nur durch Entfernen des gesamten Uterus und seiner Anhänge beseitigt werden können.

Es gibt eine Pathologie aus verschiedenen und ungeklärten Gründen:

Verstauchung von Eileitern; eine Vergrößerung des Eierstocks (Neoplasmen und Zysten sind schuld) und des Volumens, was eine zusätzliche Belastung für die Bänder darstellt, die den Eierstock nicht in der richtigen Position halten und ihn fest fixieren können; anatomische Merkmale der Darmstruktur und deren erhöhte motorische Aktivität.

Die Torsion verursacht das Klemmen großer Venen und Arterien sowie Nervenenden, was an sich äußerst schmerzhaft ist. Eine Frau kann einen wölbenden Schmerz im Unterbauch, auf der linken Seite oder im unteren Rückenbereich spüren. Der Schmerz kann eine Gürtelrose sein, und seine Symptome und Häufigkeit der Manifestation ähneln denen einer Blinddarmentzündung: Die linke Seite schwillt relativ zur rechten Seite an, es ist schwierig, einen vollen Atemzug zu nehmen, Tachykardie entwickelt sich und der Blutdruck steigt.

Zyste des linken Eierstocks

Eine Zyste ist ein gutartiger Tumor, der auf der Oberfläche des Eierstocks wächst und Flüssigkeit enthält. Abhängig von der Größe dieses Tumors und dem Ort, an dem er angebracht ist, kann der Schmerz unterschiedlicher Natur sein.

Durch das aktive Wachstum und das Wachstum von Zysten (polyzystische Zysten) kann eine Frau die folgenden Symptome aufweisen:

Schmerz, der zieht und den Unterbauch nach links umgürtet, der von selbst vergeht; zunehmende Schmerzen während der Menstruation; verlängern Sie die Dauer des Menstruationszyklus.

Der Höhepunkt der Schmerzen fällt in der Zeit ab, in der die Zyste ihren Höhepunkt erreicht, was die Wahrscheinlichkeit eines Bruchs erhöht. In diesem Fall gibt es einen starken Schmerz in der unteren linken Seite, die Körpertemperatur steigt stark an. In einigen Fällen kann sich ein Schmerzschock entwickeln.

Die Ursachen der Zystenbildung können sein:

follikuläre Reifungspathologie; Menstruationsstörungen aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts; frühe Abtreibungen und Fehlgeburten; chronische Infektionskrankheiten der Gebärmutter und der Gliedmaßen; die Verwendung bestimmter giftiger Drogen; Operationen an den Beckenorganen mit Narbenformen.

Eierstockruptur

Apoplexie ist durch das Vorhandensein pathologischer destruktiver Prozesse im Eierstock gekennzeichnet, die schließlich zu einem Bruch und einer Verletzung der Integrität führen. Begleitet von dem Zerreißen großer Gefäße, die beginnen, in die Bauchhöhle zu bluten. All dies geht mit starken Schmerzen und einer Zunahme des Abdomens einher. Das Abtasten ist auch schmerzhaft, es kann sogar einen schmerzhaften Schock und Bewusstlosigkeit hervorrufen.

Ursachen für eine Eierstockruptur können sein:

hormonelles Versagen; Verletzung des Bereiches unterhalb des Nabels; das Vorhandensein chronisch entzündlicher Erkrankungen des Urogenitalsystems; pathologische Prozesse im Eierstock, die durch hormonelle Ungleichgewichte verursacht werden.

Die primären Symptome ähneln einer Blinddarmentzündung. Der Schmerz tritt bei den Attacken auf der linken Seite mit periodischer Linderung auf. Es kann sich über die gesamte Bauchhöhle und Lendenwirbelsäule (unten) ausbreiten.

Eine unzureichende medizinische Versorgung kann zum Tod führen, wenn die Blutmenge in der Bauchhöhle, die aus beschädigten Gefäßen fließt, zunimmt.

Eileiterschwangerschaft

Es gibt Situationen, in denen ein befruchtetes Ei nicht in der Lage ist, weit in die Gebärmutterhöhle zu gelangen und diese zu infiltrieren und sich in den Eileitern niederzulassen und dort zu verweilen. Jeden Tag wächst der sich entwickelnde Embryo an Größe und streckt den Eileiter auf eine abnormale Größe. Daher der wachsende akute Schmerz im Unterbauch, den viele Frauen mit dem Entzündungsprozess verwechseln und versuchen, sich selbst zu beseitigen. Diese Pathologie ist lebensgefährlich, da die Eileiter dem Ansturm des Embryos nicht standhalten und blutende Risse verursachen kann.

Eine Eileiterschwangerschaft tritt aus verschiedenen Gründen auf:

hormonelles Versagen; Übergewicht; Pathologie der Eileiter (Obstruktion); das Vorhandensein von Tumoren und Tumoren, die den Übergang des Embryos zur Gebärmutter verhindern; Intrauterinpessare.

Zusätzlich zu akuten Schmerzen kann eine Frau andere Symptome einer Eileiterschwangerschaft bemerken:

unzumutbare mäßige Blutungen aus dem Scheidenkastanienbraun; Toxikose; Temperaturerhöhung.

Der Schmerz wird unerträglich, wenn die Integrität der Eileiter gebrochen ist. Die Blutung nimmt zu und die Frau muss dringend operiert werden.

Bösartige Tumoren

Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane, bei denen die linke Seite schmerzt, können sein:

Gebärmutterhalskrebs; Eierstockkrebs; Gebärmutterkrebs; Scheidenkrebs; Krebs der Eileiter.

Bösartige Neubildungen, die infolge der aktiven Umwandlung einer Zelle in eine andere entstehen, üben Druck auf benachbarte Organe aus und verursachen Beschwerden und Schmerzen links oder rechts vom Nabel im Unterbauch. Warum Onkologie auftritt, ist äußerst schwer zu identifizieren. Es manifestiert sich normalerweise bei hormonellen Veränderungen: während der Schwangerschaft bei einem Mädchen und während der Wechseljahre bei einer reifen Frau.

Es gibt mäßige Schmerzen im Unterbauch, die linke Seite wird stärker vergrößert. Es tut nicht nur dem Magen weh, sondern auch den Lenden. Der Schmerz ist spastisch, sein Höhepunkt tritt in dem Moment auf, in dem der Tumor eine große Größe erreicht hat.

Physiologischer Schmerz

Während des Eisprungs und der Menstruation wird der Körper aktualisiert und auf die Empfängnis vorbereitet. An solchen Tagen können physiologische Prozesse auftreten, bei denen die linke Seite, das Hypochondrium und die linke Seite des Nabels schmerzen. Der Schmerz erfordert kein äußeres Eingreifen, er verschwindet vollständig, wenn der physiologische Prozess abzunehmen beginnt.

Schmerzen während der Schwangerschaft

Zum Zeitpunkt der Schwangerschaft passt sich der weibliche Körper den Gegebenheiten an und begünstigt so die Entwicklung des Fötus.

Es kommt vor, dass die linke Seite und der Unterbauch weh tun. Die Gründe dafür können sein:

Physiologisch - keine Gefahr mit sich bringen, verbunden mit der allmählichen Dehnung des Beckenbodens. Pathologisch - sehr starke Schmerzen, die schwer zu ertragen sind. Begleitet von Blutungen und Fieber. Kann durch Fehlgeburten, Eileiterschwangerschaft oder andere Pathologien des Fortpflanzungssystems verursacht werden.

Diagnose

Schmerzen im Unterbauch sind ein Grund, zum Arzt zu gehen. Verzögern Sie nicht mit der Diagnose, da dies dazu beiträgt, die Krankheit frühzeitig zu erkennen und das Leben und die Gesundheit der Frau zu retten. Ein Mangel an Diagnostik kann ein ernstes Problem hervorrufen - Unfruchtbarkeit, die sich vor dem Hintergrund des aktiven Fortschreitens von Erkrankungen der Genitalorgane entwickelt.

Die Diagnose erfolgt in drei Schritten:

Palpation - wird vom Therapeuten erzeugt, um die Art und das Ausmaß der Schmerzen zu beurteilen. Ultraschalluntersuchung - zeigt den Zustand der inneren Organe und mögliche Pathologien; Laboruntersuchung von Urin und Blut - zeigt den Zustand des Körpers, hilft, das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses festzustellen.

Möglicherweise müssen Sie auch Ärzte konsultieren wie:

Gastroenterologe; Proktologe; Frauenarzt; Chirurg.

Behandlung

Alle gynäkologischen Erkrankungen erfordern eine komplexe Behandlung, die nicht nur die Einnahme von Arzneimitteln, sondern auch die Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene, die Beseitigung sexueller Beziehungen und eine erhöhte Immunität umfasst.

Es gibt drei Arten der Behandlung:

Konservativ - gemacht mit Hilfe von Medikamenten und Einhaltung der Empfehlungen des Arztes. Kann durch Rezepte der traditionellen Medizin unterstützt werden. Operation - Eingriffe werden nur in Fällen durchgeführt, in denen eine echte Lebensgefahr besteht, z. B. bei inneren Blutungen, Tränen usw. Die Physiotherapie wird mit Hilfe spezieller Geräte durchgeführt, mit denen Sie Erkrankungen der weiblichen Organe behandeln können.

Alternativmedizin kann wirksam sein, insbesondere wenn die Ursache der Schmerzen infektiöse und bakterielle entzündliche Prozesse der Vagina und des Gebärmutterhalses sind. Sie können jedoch nur als zusätzliche Behandlungsmethode angewendet werden, ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Sie haben immer noch den Eindruck, dass die Heilung von Magen und Darm schwierig ist?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie diese Zeilen jetzt lesen - der Sieg im Kampf gegen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts ist nicht auf Ihrer Seite...

Und haben Sie schon über eine Operation nachgedacht? Es ist verständlich, denn der Magen ist ein sehr wichtiges Organ und seine ordnungsgemäße Funktion ist ein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden. Häufige Bauchschmerzen, Sodbrennen, Völlegefühl, Aufstoßen, Übelkeit, ungewöhnlicher Stuhlgang... All diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung, sondern die Ursache zu behandeln? Hier ist die Geschichte von Galina Savina, wie sie all diese unangenehmen Symptome beseitigt hat... Artikel lesen >>>

Schmerzen auf der linken Seite können aus verschiedenen Gründen auftreten. Das Wichtigste, woran Sie sich erinnern sollten, ist, dass der Magen eine anatomische Region und kein eigenständiges Organ ist. Es umfasst viele einzelne Organe, wodurch Schmerzgefühle in der linken Bauchhöhle auftreten. Diese Ursachen unabhängig und ohne Prüfung zu identifizieren, ist nahezu unmöglich.

Schmerzen auf der linken Seite können folgenden Charakter haben:

Akuter Schmerz;
Schneiden;
Langweilig;
Intensiv;
Kurze;
Ziehen;
Schmerz. Auf der linken Seite des Bauches befinden sich mehrere Bereiche:

Linke Seite;
Ilium;
Subkostalknochen. Wenn mindestens einer dieser Bereiche krank wird, entstehen Schmerzgefühle auf der linken Seite.

Art von Schmerz

Viszeral. Sie bilden sich, wenn die Aktivität von Darm und Magen durch Krämpfe gestört wird. Normalerweise nimmt der Schmerz stumpfe oder schmerzende Züge an. Kann in die nächsten Körperteile fließen.
Peritoneal. Schmerzempfindungen treten ständig auf und befinden sich in bestimmten Bereichen. Meist schneidender Charakter. Sie entstehen durch Störung des Peritoneums. Der Schmerz wird durch körperliche Handlungen und das Atmen stärker.
Überlegt. Schmerz - die Ursache für die Ausdehnung des Schmerzes an anderen Orten. Reflektierte Schmerzen können Lungenentzündung und andere Erkrankungen dieser Art verursachen.

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen

Schmerzhafte Gefühle scharfer Natur

Akute Schmerzen im linken Unterleib im oberen Quadranten, die sofort auftraten, können vor schweren Erkrankungen wie Milzschäden warnen. Dies ist ein wichtiger Grund, einen Krankenwagen zu rufen. Wenn beim Einatmen ein scharfer Schmerz auftritt, ist dies ein Symptom für eine Verletzung der inneren Organe. In jedem Fall stellen alle oben genannten Krankheiten ein Gesundheitsrisiko dar. Lesen Sie auch den Artikel: Schmerzen in der Seite beim Gehen.

Schmerz des stumpfen Charakters

Treten für längere Zeit dumpfe Schmerzen auf, handelt es sich um ein Symptom einer chronischen Krankheit, die langsam und unmerklich verläuft. Es gibt eine breite Palette von Pathologien: Pankreatitis, Gastritis und viele andere chronische Krankheiten.

Schmerz jammernden Charakter

Schmerz, der einen quälenden Typ hat, der sich ständig anfühlt, warnt vor einer langsam fließenden Entzündung. Wenn der Schmerz gleichzeitig mit dem Erbrechen verschwindet, ist dies ein Symptom für ein Magengeschwür.

Schmerzen im linken Bauch aufgrund von Magenbeschwerden

Alle Erkrankungen des Epigastriums verursachen den Prozess der Entzündung, die von Schmerzen begleitet werden. Schmerzen in der linken Bauchhöhle, in der Regel Schmerzen. Dieser Schmerz wird von Übelkeit und Sodbrennen begleitet.

Erkrankungen, die im Hypochondrium im linken Bauchbereich Schmerzen verursachen:

Gastritis. Eine Krankheit, die eine Entzündung der Darmwand verursacht. Die Gründe für die Entstehung dieser Pathologie können ungesunde Ernährung, Stress, Alkoholkonsum oder Rauchen sein. Symptome:

Schmerzhafte Schwere im Magen, durch die Mahlzeit verschlimmert;
Erbrechen und böser Geschmack im Mund;
Sodbrennen;
Verstopfung oder Durchfall. Das Geschwür. Eine Krankheit, bei der die Unversehrtheit der Magenwände gestört ist. Eine solche Krankheit kann aufgrund von Stress, unzureichender Medikation oder einer Pathologie der endokrinen Drüsen auftreten. Symptome: Schmerzen im linken Bauch nach einer Mahlzeit;
Sodbrennen und Aufstoßen mit einem sauren Geschmack;
Nach dem Essen Übelkeit und Erbrechen; Tumor. Symptome:

Verminderter Appetit;
Aktiver Gewichtsverlust;
Abneigung gegen Fleisch;
Nach einer Mahlzeit in kleinen Mengen besteht das Gefühl einer starken Übersättigung des Magens;
In den späteren Stadien gibt es Schmerzen, Übelkeit und Kot mit Blut.

Bauchschmerzen unter den Rippen aufgrund von Milzerkrankungen

Vergrößerte Milz (Splenomegalie). Symptome:

Ohnmacht;
Vermehrtes Schwitzen;
Halsschmerzen;
Migräne Milzruptur. Symptome: Schnittschmerzen im linken Bauch unter den Rippen;
Blaue Haut, die sich in der Nähe des Nabels bildet oder die linke Seite der Bauchhöhle vollständig bedeckt.

Mit Herzkrankheiten

Kardiomyopathie. Es gibt eine Vielzahl von Krankheiten, die mit dem Herzmuskel zusammenhängen. Diese Krankheiten verletzen die Muskelfunktion und verändern ihre Struktur. Sehr oft treten solche Schmerzen während des Trainings auf.
Ischämie Diese Krankheit, bei der der Fluss die Blutversorgung der Herzmuskeln aufgrund einer Schädigung der Herzkranzgefäße unterbricht. Neben Schmerzen auf der linken Seite der Bauchhöhle kommt es zu einer Schwere im Bauchraum und zu Brennen im Brustbereich.

Schmerzen im linken Teil der Bauchhöhle unten

Schmerzen auf der linken Bauchseite treten meist aus folgenden Gründen auf:

Eileiterschwangerschaft;
Adnexitis;
Schäden am linken Eierstock;
Viele andere Darmerkrankungen.

Darmpathologie

Colitis (entzündlicher Prozess im Darm). Der Schmerz wird schmerzen und die Symptome werden wie folgt sein:

Falsches Verlangen nach Stuhlgang;
Völlegefühl und Poltern;
Durchfall mit Blut. Unpassierbarkeit im Darm. Der Schmerz wird verkrampfen. Symptome: Verstopfung und Gas im Magen;
Meteorismen;
Übelkeit. Darmkrebs Schmerzhafte Gefühle bei Darmkrebs sind mild. Aber sie sind konstant und hängen nicht von der Nahrungsaufnahme ab. Das Hauptsymptom ist Verstopfung, die nicht mit Pillen oder anderen Behandlungen behandelt werden kann. Fäkalobstruktion wird von Gas und Schwere im Bauch begleitet.

Schmerzempfindungen auf der linken Seite bei gynäkologischen Erkrankungen

Salpingoophoritis (Adnexitis). Pathologie der Eileiter. Symptome:

Hohe Körpertemperatur;
Unwohlsein;
Starker Schweiß;
Schmerzen beim Berühren der Bauchoberfläche;
Migräne

ERINNERN SIE SICH! Wenn der Schmerz nachlässt, bedeutet dies keine Genesung, im Gegenteil, die Krankheit wird chronisch.

Eileiterschwangerschaft. Schmerzen treten bei diesen Krankheitsbildern in der Regel zwischen 5 und 11 Wochen auf. Oft ist der Schmerz scharf und unerträglich stark. Symptome: Morgens Erbrechen;
Starker Appetit;
Unwohlsein;
Schmerzempfindungen der Brustdrüsen. Im Anfangsstadium kann eine Eileiterschwangerschaft nicht von einer normalen Schwangerschaft unterschieden werden, aber die Symptome nehmen um 6-9 Wochen zu:

Schmerzen Der Schmerz scheint stumpf oder schneidend. Entleeren und Urinieren gehen mit großen Schmerzen vorüber.
Blutung Im Bauchraum tritt eine Blutausgießung auf, jedoch kommt es aufgrund einer Abnahme des Progesterons zu einer Blutung aus der Gebärmutter. Es kann mit Blutungen während der Menstruation verwechselt werden, aber sie sind nicht so häufig und halten viel länger an.

Bauchschmerzen im Hinterleib

Mit einem Herzinfarkt

Schmerzen auf der linken Seite hinter dem Rücken warnen vor Herzerkrankungen. Solche Schmerzen bedeuten Herzinfarkt. Der Schmerz dieser Krankheit ist durch Schärfe und Schärfe gekennzeichnet, die unerwartet in der Nähe des Herzens auftreten. Die Symptome sind wie folgt:

Erhöhte Sekretion von klebrigem Schweiß;
Erbrechen und Übelkeit;
Schlechter Gesundheitszustand im Zusammenhang mit Ohnmacht;
Starke Atemnot.

WICHTIG! Wenn das Einsetzen dieser Symptome begonnen hat, benötigen Sie dringend ärztliche Hilfe, um zu verhindern, dass sich der Myokardinfarkt weiter entwickelt.

Nierenerkrankung

Pyelonephritis. Nierenentzündung, die mit dem Auftreten verschiedener Arten von Infektionen auftritt. In der Regel ist die Art der Schmerzen schmerzhaft oder langweilig. Symptome: Vergiftungssyndrom (Intoxikation);
Schlechter Gesundheitszustand (allgemeine Schwäche, Schwindel usw.);
Schüttelfrost und Fieber;
Übelkeit. Urolithiasis. Pathologie, bei der sich Steine ​​in Harnsystemen entwickeln. Die Krankheit geht langsam vorbei. Die Art der Schmerzen ist langweilig. Nachdem der Stein den Harnleiter verstopft hat, treten folgende Symptome auf:

Übelkeit, Erbrechen, Übelkeit;
Blut urinieren.

Schmerzen während der Schwangerschaft

In der Regel deuten Schmerzen auf der linken Bauchseite während der Schwangerschaft nicht auf eine Krankheit hin, aber es gibt Fälle, in denen die Hilfe von Ärzten und einem Facharzt einfach notwendig ist:

Schmerz kam unerwartet;
Tut nach 15-20 Minuten immer noch weh;
Die Macht des Schmerzes wächst schnell;
Zusammen mit den schmerzhaften Empfindungen treten Blässe, starke Schwäche und Blutungen aus der Vagina auf. Solche Symptome können auf das Risiko einer Fehlgeburt hindeuten. Aus diesem Grund muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden, um Mutter und Kind zu retten.

Wenn die schmerzhaften Empfindungen ziehen, aber die Schwangerschaftsperiode gering ist, dann liegt dies an der Gebärmutter, die größer wird und Druck auf die in der Nähe liegenden Organsysteme ausübt.

Ursachen für Schmerzen in der linken Seite bei Männern

Schmerzen in diesem Teil der Vertreter des stärkeren Geschlechts können den Beginn von Problemen mit der Prostata bedeuten. Symptome einer Prostatakrankheit: Die Libido nimmt ab;
Rezi in der Leiste. Chronische Unfruchtbarkeit tritt in einer Situation auf, in der der Patient keine Prostatitis behandeln möchte. Akute und unerwartete Schmerzen bei Männern können bedeuten:

Entzündung in der Blase;
Steine ​​in der Harnröhre;
Verschiedene Arten geschwollen;
Krankheiten im Zusammenhang mit der Venerologie;
Urethritis. In solchen Fällen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, sonst kann es zu den unangenehmsten Folgen kommen.

Warum die linke Seite von Frauen verletzen

Wenn die weiblichen Vertreter Schmerzen in der linken Bauchhöhle im Unterbauch haben, bedeutet dies eine Erkrankung der Fortpflanzungsorgane:

Entzündungsprozess der Uterusröhren. Symptome:

Monatlich vorbei extrem schmerzhaft;
Hohes Fieber;
Schmerzen in der Leistengegend. Endometriose. Diese Krankheit geht mit einer Verletzung des Menstruationszyklus einher.

Eierstockruptur. Symptome:

Blässe;
Senkung des Blutdrucks;
Herzklopfen. Dulden Sie nicht und hoffen Sie, dass diese Krankheiten von selbst vergehen. Die Immunität des Körpers ist eine starke Sache, aber sie kann nicht mit absolut allen Krankheiten fertig werden.

Behandlung und die Hauptursachen von Schmerzen auf der linken Seite

Fassen wir also zusammen. Schmerzen im linken Bauch können aus vielen Gründen auftreten. Dies können sein: Darmerkrankungen (Gastritis, Ulkus, Kolitis usw.);
Erkrankungen der Milz (Vergrößerung, Ruptur);
Herzkrankheit (Kardiomyopathie, Ischämie);
Pathologie der Lunge (Lungenentzündung, Pleuritis);
Neuralgie;
Wirbelsäulenerkrankungen (Osteochondrose, Ischias);
Verletzungen (Blutergüsse, Hämatome usw.);
Eileiterschwangerschaft (eine der gefährlichsten Pathologien, die eine sofortige Lösung erfordert, da sie sonst zum Tod führt). Wir sollten auch auf die Schmerzen auf der linken Seite des Bauches bei schwangeren Frauen achten. Dies können physiologische Ursachen (der Fötus ist an der linken Seite der Gebärmutter befestigt, was Schmerzen verursacht) oder verschiedene pathologische Ursachen (Blasenentzündung, spontane Abtreibung, Verdauungsstörungen) sein.

Wenn während der Schwangerschaft schmerzhafte Empfindungen auftreten, ist das Risiko definitiv nicht wert und es ist unbedingt erforderlich, sich an Spezialisten zu wenden.

Die beste Lösung für das Auftreten von Schmerzen auf der linken Seite von Menschen jeden Alters - ein Aufruf an Spezialisten. Die Behandlung kann mit Hilfe von Medikamenten und Operationen erfolgen. Es hängt von der Art der Krankheit ab.

Fachärzte für die Behandlung von Pathologien, die Schmerzen in der linken Bauchhöhle verursachen: Chirurgen;
Ärzte, die den Magen-Darm-Trakt untersuchen (Gastroenterologen);
Fachärzte für Infektionskrankheiten (Fachärzte für Infektionskrankheiten);
Gynäkologen. Wenn Sie der Statistik glauben, brauchten mehr als 60% der Menschen, die an Schmerzen auf der linken Seite litten, dringend medizinische Hilfe, wenn sie in die stationäre Abteilung gingen. Die Hauptsache ist nicht zu denken, dass solche Schmerzen von selbst vergehen können und die Hilfe von Spezialisten nicht benötigt wird.

Die Angelegenheit wird durch die Tatsache kompliziert, dass unser Volk Ärzte entweder verachtet oder peinlich berührt und hofft, dass die Schmerzen von selbst vergehen.

Was sagt der Seitenschmerz, Video?

Was Sie bei schmerzhaften Empfindungen beachten solltenKrankheiten, die mit Schmerzen auf der linken Seite einhergehen Was tun, wenn Sie Probleme mit der Milz haben? Der Charakter der Schmerzen auf der linken Seite sagt viel aus

Jammern, ziehen, pulsieren, schneiden. Wenn die linke Seite des Bauches bei Frauen weh tut, können Krankheiten eines anderen Spektrums vermutet werden. Hier ist der Dünndarm, die Milz, der linke Eierstock, etwas höher - die Niere und vorne - die Bauchspeicheldrüse, deren Störung nach unten und nachgeben kann. Kranke Gefäße, entzündete Lymphknoten, Nerven, sogar Gelenke und Beckenknochen informieren über sich.

Der schwierige Prozess, der als „Schmerz“ bezeichnet wird, ist unvorhersehbar. Wissenschaftler sagen, dass es bei der gleichen Krankheit akut, schmerzhaft und stechend werden kann und nicht nur auf der linken, sondern auch auf der gegenüberliegenden Körperseite auftritt. Anhand der Art der Schmerzen, der Ergebnisse von Labor- und anderen Studien bestimmt der Arzt die akute oder chronische Erkrankung, den Grad der Gefährdung des Lebens des Patienten und die Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthalts.

Was Sie beim Auftreten von Schmerzen beachten sollten

Auf der linken Seite befinden sich Organe, die nicht weniger wichtig sind als auf der rechten Seite. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der entzündete Blinddarm auf der linken Seite niemals wund wird. Alle anderen Organe können links Schmerzen verursachen.

Wenn der Schmerz auf der linken Seite Verstopfung oder Durchfall anzeigt, schlagen die Ärzte eine Störung des Magen-Darm-Trakts vor. Alles wegen der Bauchspeicheldrüse. Wenn es nicht richtig funktioniert und wenig Enzyme für die Lebensmittelverarbeitung liefert, werden natürliche Prozesse gestört und die Seite beginnt zu schmerzen. Wenn Sie mit der Einnahme von Enzymen beginnen, wird das Unbehagen geringer sein oder vergehen, die Gründe liegen in der Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Dieser Verdacht muss jedoch überprüft und bestätigt werden. Andere wahrscheinliche Ursachen sind:

Schlechte Durchblutung im Beckenbereich. Entzündungsprozess. Veränderungen in einem der Organe (Größe, Struktur).

Unangenehme Empfindungen im linken Unterbauch können kurz auftreten oder sich regelmäßig äußern. Sie unterscheiden sich in Charakter und Stärke. Lokalisation unterscheiden Schmerz:

vor; von hinten; von der Seite; abdecken.

Wenn der Schmerz im unteren Teil tagsüber nicht vergeht, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Ärzte, die Ihnen helfen können:

Urologe. Endokrinologe Frauenarzt. Gastroenterologe. Traumatologe. Chirurg

Bei etwa 70% der Frauen mit Bauchschmerzen werden gynäkologische Erkrankungen diagnostiziert. Regelmäßige Besuche beim Urologen erfordern 80% der Patienten, die linksseitige Schmerzen haben. Häufige Besucher beim Gastroenterologen - 60% der Patienten, Chirurgen - 15%. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Krankheiten, bei denen die linke Seite des Abdomens betroffen ist, bei jeder fünften Person unterschiedlich häufig auftreten. Die meisten sind Frauen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Krankheiten mit Schmerzen auf der linken Seite

Bauchschmerzen auf der linken Seite können aufgrund der folgenden Probleme auftreten:

Entzündung der Uterusröhren. In diesem Fall gibt der Schmerz in der Leiste nach und wird von schmerzhafter Menstruation, Fieber, begleitet. Endometriose, wenn sich Epithelzellen über den Uterus hinaus bis in den Darm erstrecken. Bricht in den Eierstock. Besorgt über akute Schmerzen, Druckabfall, Herzklopfen. Eileiterschwangerschaft. Die Schmerzen fließen von links unten nach rechts. Während der Fahrt verstärkt sich das Unbehagen. Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird eine dringende Operation ausgeführt.

Wenn im gynäkologischen Bereich alles in Ordnung ist, werden Milz und Darm auf Entzündungen untersucht. Führen Sie eine Ultraschall- oder Röntgenuntersuchung der Beckenknochen durch. Schauen Sie Knorpel, Gelenke. Untersuchen Sie die Nerven Lymphknoten, Blutgefäße.

Wenn Schmerzen bei Frauen mit Appetitlosigkeit, Schwitzen, schneller Müdigkeit und Beschwerden nach dem Essen einhergehen, vermuten die Ärzte Tumore in der Milz. Ermitteln Sie ihre Anwesenheit mithilfe von Ultraschall- und Bluttests.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was tun, wenn Sie Probleme mit der Milz haben?

Andere Probleme mit der Milz sind gekennzeichnet durch Symptome wie:

dumpfer Schmerz im Hypochondrium, absteigend; wenn sich die Atemschmerzen verstärken; Körpertemperatur steigt deutlich an; innere Blutungen beginnen.

In diesem Fall wird eine Operation durchgeführt, um die Milz zu entfernen. Seine Funktionen (Blutbildung, Aufrechterhaltung der Blutversorgung) beginnen von anderen Organen (Leber, Lymphsystem) wahrgenommen zu werden.

Nähen, schneiden, scharf. Solche Schmerzen können von Milzverdrehung sprechen. Es gibt ziemlich viele Nervenenden, die scharf auf diesen physiologischen Prozess reagieren. Angeborene Defekte in der Milz oder Verletzungen führen zur Pathologie. Begleitet von Schmerzen, Erbrechen und Übelkeit, Völlegefühl, Verstopfung. Im Falle einer Gefahr für das Leben des Patienten operieren sie dringend.

Die meisten Entzündungen rufen eine Lebererkrankung hervor. Nicht weniger gefährlich und Abszessmilz. Eiter tritt in die anderen Organe ein und verursacht Peritonitis.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die Art der Schmerzen in der linken Seite wird viel aussagen

Eine Wunde oder Verletzung kann betäubt werden. Der Grund für das Unbehagen ist klar. Viel schwieriger ist der Fall bei Pathologien. Eine kalte Kompresse wird von einem Arzt bei starken Schmerzen auf der linken Seite empfohlen. Koliken in der Umgebung verursachen einen Stein im Harnleiter oder in der Niere. Kälte ist in diesem Fall kontraindiziert. Es wird den Krampf erhöhen. Achten Sie auf die Farbe des Urins. Wenn es bewölkt ist - Probleme mit dem Harnsystem. Häufig sprechen die Schmerzen auf der linken Seite am unteren Rand für Nierenprobleme. Schwellungen und schmerzhaftes Wasserlassen als Begleitsymptome führen zur Diagnose, um die richtige Diagnose für Schmerzen zu stellen.

Neben akuten Schmerzen und Krämpfen geht eine Entzündung des Darms mit Blähungen, Durchfall oder umgekehrt mit Verstopfung einher. Die Temperatur kann ansteigen. Eine Diät einhalten, nicht zu viel essen. Nimm nur leichte Speisen. Ärzte raten davon ab, einen Tag lang zu essen, verwenden Sie nur Wasser. Wenn in diesem Fall die Schmerzen nachlassen, ist es notwendig, einen Termin bei einem Gastroenterologen zu vereinbaren und den Darm systematisch zu untersuchen. Schließen Sie die Möglichkeit von Erkrankungen benachbarter Organe nicht aus.

Um eine korrekte Diagnose zu stellen, müssen alle Organe des kleinen Beckens untersucht werden.

Wenn der Schmerz schmerzt, sich auf die Seiten des Abdomens oder auf eine Seite davon konzentriert, kann die Ursache die Menstruation sein. Diese Empfindungen sind mit Hilfe von Schmerzmitteln entfernbar. Sie übergeben sich in 2-3 Tagen. Dieser Zustand ist ein natürlicher physiologischer Prozess, dem alle Frauen ausgesetzt sind. Wenn der Schmerz von einem trüben Ausfluss aus der Vagina begleitet wird, der von einem starken Geruch begleitet wird, ist eine Entzündung oder Infektion des Genitalbereichs möglich.

Schmerzen, die abrupt einsetzten, deuten häufig auf Blasenprobleme und einen Bandriss hin. Als Spezies gibt es stechende Schmerzen im unteren Rücken, in den Gelenken und im Beckenknorpel.

Wissenschaftler haben berechnet: Nur in 1% der Fälle verspüren die Patienten keine Symptome, wenn in einem Beckenorgan Pathologien auftreten.

Wiederholtes Erbrechen und Gürtelschmerzen deuten auf Manifestationen von Pankreatitis oder Cholezystitis hin. Übelkeit ist auch charakteristisch für diese Beschwerden. Die Verschlimmerung von Krankheiten kann den Verzehr von zu fetthaltigen Nahrungsmitteln verursachen. Die Bauchspeicheldrüse ist der Belastung nicht gewachsen.

Sie brauchen nicht zu glauben, dass die Beschwerden unten nur vorübergehend sind und bald vorübergehen werden. Eine Verschiebung des Arztbesuchs verschlechtert die Situation. Eine Person verliert Zeit, wenn es möglich war, die einfache Therapie loszuwerden.

http://first-doctor.ru/bolit-levyy-bok-u-zhenschiny/

Publikationen Von Pankreatitis