Mögliche Schmerzursachen im linken Hypochondrium während der Inspiration

Der Schmerz im linken Hypochondrium beim Einatmen kann jeden erschrecken - vor allem, wenn er zum ersten Mal darauf stößt. Die meisten Menschen denken sofort an einen Herzinfarkt, aber tatsächlich gibt es viele Gründe für dieses Gefühl. Im linken Teil des Körpers befinden sich neben dem Herzen auch Milz, Lunge, Oberbauch, Nierenpol und Bauchspeicheldrüse. Die Pathologien dieser Organe können auch Schmerzen verursachen. Hinzu kommen andere provokative Faktoren. Lesen Sie diesen Artikel über die häufigsten Ursachen von Schmerzen auf der linken Seite.

Osteochondrose der Brustwirbelsäule

Diese Krankheit ist heute sehr verbreitet. Besonders anfällig für ihn sind Menschen, die einen sitzenden Job haben. Bei dieser Pathologie werden die Nervenenden, die sich von der Wirbelsäule erstrecken, zusammengedrückt, was Schmerzen unter dem linken Rand verursacht. Oft gibt es zurück, das Gesäß und sogar der Oberschenkel können Gürtelrose sein, begleitet von Taubheit und Kneifen.

Die Tatsache, dass die Schmerzursache genau die Osteochondrose ist, kann auch auf eine Abnahme der Beweglichkeit der Brustregion hinweisen. "Rückenschmerzen" treten nicht nur beim Einatmen auf, sondern auch bei Bewegungen, scharfen Ecken des Körpers. Überholen Sie in den meisten Fällen eine Person nach längerer Zeit in einer unbequemen Position. Oft passieren sie im Schlaf.

Interkostale Neuralgie

Interkostalneuralgie ist ein weiterer sehr häufiger Faktor, der Schmerzen unter den linken Rippen verursacht. Letzteres ist dem Herzen sehr ähnlich, was zu einer echten Panik führen kann. Die Gründe dafür können sein:

  • Osteochondrose;
  • schlechte Wendung des Körpers;
  • Unterkühlung;
  • Entwurf;
  • kalt;
  • vergrößerter Uterus (während der Schwangerschaft).

Ein Anfall von Interkostalneuralgie geht oft einher mit Taubheitsgefühl in den oberen Gliedmaßen, Muskelzuckungen, Aktivierung des Schweißens und Erbleichen der Haut. Die Schmerzen nehmen nicht nur beim Atmen zu, sondern auch beim Husten, Niesen, Gähnen und Drehen des Körpers können mehrere Stunden bis zu einigen Tagen anhalten. Oft ist eine Person die ganze Zeit gezwungen, bewegungsunfähig zu bleiben, weil jede Bewegung sie quält.

Rippenverletzung

Der Schmerz links unter den Rippen bei Verletzungen (Frakturen) ist sehr stark und akut. Es wird durch eine Verletzung der Integrität des Knochen- oder Knorpelgewebes verursacht. Eine oder mehrere Kanten können beschädigt werden.

Wenn keine Komplikationen auftreten, ist keine ernsthafte Behandlung erforderlich. Gebrochene Rippen heilen in ein paar Wochen und die Schmerzen verschwinden. Bei Verletzungen sollten Sie sich jedoch an einen Spezialisten wenden, da eine Schädigung der Lunge oder der Milz möglich ist.

Herzkrankheit

Schmerzen im linken Hypochondrium können durchaus durch Herzerkrankungen wie Ischämie, Angina pectoris, Kardiomyopathie und andere verursacht werden. Am schwerwiegendsten ist der Myokardinfarkt. Der Schmerz wird in diesem Fall von der Entwicklung der Pathologie selbst und des Zustandes, der dieser vorausgeht, begleitet.

Die begleitenden Anzeichen, die auf einen Herzinfarkt hinweisen:

  • Kurzatmigkeit;
  • Schüttelfrost;
  • kalter klebriger Schweiß;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Durchfall;
  • scharfe Gesichtsrötung (bis hin zur Zyanose) und Schwellungen;
  • taube Hände.

Der Schmerz auf der linken Seite kann auf das Schulterblatt, die Schulter und den Nacken übertragen werden. Es ist akut, brennend (und nicht schmerzend, wie zum Beispiel bei Kolitis), begleitet von Schweregefühl in der Brust. Wenn solche Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da dies lebensbedrohlich ist.

Schindeln

Diese Krankheit kann durch Schmerzen sowohl im linken als auch im rechten Hypochondrium empfunden werden. Es führt zu einer Schädigung der Nervenenden, was ein solches Symptom verursacht. Der Schmerz anfangs schmerzt und dann - akut. Sie ist eines der ersten Anzeichen von Benachteiligung. Charakteristische Hautausschläge finden sich erst viel später.

Trockener Pleuritis

Manchmal deutet der Schmerz an der Seite oben auf eine der Krankheiten der Lunge hin - trockene Pleuritis. In diesem Fall treten unangenehme Empfindungen sowohl vorne als auch hinten auf. Sie werden von Zwangshusten, Zyanose der Finger der oberen Gliedmaßen und des Gesichts, schnellem Atmen begleitet.

Der Schmerz nimmt mit dem Einatmen zu. Besonders verschlimmert es sich, wenn sich der Körper dreht. Die Person versucht eine Haltung einzunehmen, in der der Körper zur betroffenen Seite geneigt ist. Das bringt ihm Erleichterung.

Lungenkrebs

Bei Krebs der linken Lunge treten Schmerzen in der Brust auf, wenn der Tumor in die Pleura hineinwächst. Sie entstehen in der Regel zu einem späten Zeitpunkt. Der Schmerz schmerzt Nacken, Arm und Bauch. Es passiert scharf, stechend. Trägt oft Gürtelrose.

Dieses Symptom wird von anderem charakteristischem Lungenkrebs begleitet:

  • Dies ist in erster Linie ein Husten.
  • Der Patient leidet an Appetitlosigkeit und verliert schnell an Gewicht.

Die Anzeichen dieser Pathologie ähneln in vielerlei Hinsicht der trockenen Pleuritis. Und Schmerzen auf der linken Seite beim Einatmen sind eines der häufigsten Symptome. Pleuritis ist oft die erste und einzige Manifestation von Tuberkulose, die im Anfangsstadium auftritt. Es wird diagnostiziert, wenn es Herde der Krankheit in der Lunge oder in den Lymphknoten gibt.

Tuberkulöse Pleuritis ist eitrig. Begleitet von Fieber, vermehrtem Schwitzen, Atemnot, Schüttelfrost. Eine Person verliert dramatisch an Gewicht.

Blinddarmentzündung

Schmerzen im linken vorderen Hypochondrium - ein charakteristisches Symptom einer akuten Blinddarmentzündung. Mit dieser Pathologie ist es akut, schneidend. Stärkt während der Bewegung. Zerstreut sich zu den Seiten und erreicht den Nabel.

Schmerzen, die von Koliken und Blähungen begleitet werden. Nach einer Darmentleerung bessert sich der Zustand, aber bald wiederholt sich der Anfall. Bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung ist sofort ärztliche Hilfe erforderlich.

Magengeschwür

Bei perforiertem Magengeschwür kann es auch unter dem linken Rand vorne weh tun. Diesem Symptom gehen für Kolitis charakteristische Anzeichen (Blähungen, Völlegefühl) voraus. Dann überkommt der Schmerz die Person, sie ist ein Dolch, stark. Manchmal tolerant und manchmal in der Lage, Bewusstlosigkeit zu verursachen, kann es zu einer leichten Verschiebung nach rechts kommen.

Oft treten Schmerzen nach dem Essen auf. Begleitet von anderen Symptomen: Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Aufstoßen mit einem unangenehmen Nachgeschmack. Bei Schnittwunden, stechenden Schmerzen und Magengeschwüren in der Anamnese ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Gastritis

Bei periodischen Schmerzen in der linken Seite von oben kann eine Gastritis vermutet werden. Das Unbehagen ist auch im Bauch spürbar. Der Schmerz ist nicht akut, sondern strahlt unter dem Schulterblatt aus. Entsteht in der Regel nach dem Essen und lässt dann nach. Oft bringt eine Person kein besonderes Unbehagen mit sich, so dass viele lange Zeit keinen Wert darauf legen. Und die Krankheit schreitet inzwischen voran.

Schmerzen mit Gastritis gehen einher mit periodischer Übelkeit, Sodbrennen, unangenehmem Aufstoßen, Erbrechen, Stuhlproblemen (Verstopfung oder Durchfall), Schwäche, Blässe der Haut. Wenn Sie sich bewegen, den Körper drehen oder tief einatmen, können die Schmerzen im Magen und darüber zunehmen. Viele Manifestationen ähneln Anzeichen von Kolitis, daher wird Gastritis in erster Linie bei dieser Krankheit unterschieden.

Pankreaserkrankungen

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich auf der linken Seite, und in den Pathologien dieses Organs treten häufig Schmerzen im Hypochondrium auf. Dies ist eines der häufigsten Symptome einer Pankreatitis. Der Schmerz ist Gürtelrose. Es ist unscharf, schmerzt, oft ziemlich stark. Die Intensität steigt mit der Inspiration. Eine Person muss sich "falten", um den Zustand zu lindern.

Schmerzen treten normalerweise nach einem Festmahl auf. Besonders reichlich und mit starkem Getränkekonsum. Bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung kommt es zu Übelkeit, Erbrechen mit Galle und Sodbrennen. Der Urin wird dunkel und der Kot nimmt einen ungewöhnlich hellen Farbton an. Bei akuten Anfällen kann die Temperatur ansteigen.

Milzpathologie

Ein weiteres Organ auf der linken Seite ist die Milz. Es befindet sich am nächsten an der Oberfläche des Körpers, so dass abnormale Prozesse sofort spürbar werden. Erkrankungen der Milz treten häufig nach oder während Infektionskrankheiten auf, da dieses Organ für das Filtern von Blut aus toten roten Blutkörperchen verantwortlich ist. Es vergrößert sich erheblich und bekämpft das Virus, was die Beschwerden erklärt.

Manchmal wird die Milz durch die Rippen infolge einer Verletzung beschädigt. Da ist seine Lücke. In solchen Fällen tritt der Schmerz nicht nur mit einem Seufzer oder einer Bewegung auf, sondern auch von selbst. Sie ist sehr stark, schwer zu ertragen, gibt zurück.

Pathologien der Milz gehen häufig mit Fieber, Entzündungen der regionalen Lymphknoten, Kopfschmerzen und Lebervergrößerungen einher. Wenn ein Organ verletzt wird, tritt im Bereich des Nabels blaue Haut auf. Wenn solche Symptome vorliegen, ist es dringend erforderlich, einen Arzt aufzusuchen.

Was tun, wenn solche Schmerzen auftreten?

Wenn eine Person im linken Hypochondrium beim Einatmen Schmerzen hat, wird empfohlen, sich nicht die Zeit zu nehmen und zur medizinischen Einrichtung zu gehen, um die richtige Ursache zu ermitteln. Die folgenden Ärzte befassen sich mit der Diagnose dieser Erkrankung:

  • Endokrinologe;
  • Kardiologe;
  • Gastroenterologe;
  • Frauenarzt;
  • Chirurg.

Es ist strengstens verboten, sich selbst zu behandeln, da dies den Allgemeinzustand verschlechtert und das Auftreten verschiedener Komplikationen hervorruft. Sie müssen wissen, wann Sie eine medizinische Einrichtung aufsuchen müssen. Es gibt Situationen, in denen Sie Schmerzen nicht ignorieren können. Erste Hilfe sollte in solchen Fällen in Anspruch genommen werden:

  • schmerzender Schmerz, der eine Stunde anhält;
  • dumpfer Schmerz, begleitet von Husten und Erbrechen (oft mit Blut);
  • stechender Schmerz, nicht länger als eine halbe Stunde und schlimmer;
  • plötzlicher akuter Schmerz.

Wir haben uns also die häufigsten Situationen angesehen, in denen es während eines tiefen Atems zu Schmerzen im linken Hypochondrium kommt. Es kann auch beim Bewegen, Husten, Niesen und sogar in Ruhe auftreten. In den meisten Fällen werden schwerwiegende Funktionsstörungen lebenswichtiger Organe wie Herz, Magen, Lunge, Bauchspeicheldrüse und Milz zur Schmerzursache.

Und manchmal sprechen wir über kritische Zustände, wenn eine Person dringend Hilfe benötigt. Daher, wenn die Schmerzen in der Brust auf der linken Seite, um zu ertragen und zu warten, dass von selbst vergehen wird, können Sie nicht. Es ist notwendig, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen, die Ursache zu ermitteln und zu beseitigen, bis unerwünschte Komplikationen und Konsequenzen auftreten.

http://gastromedic.ru/simptomy/bol-v-levom-podrebere-pri-vdohe.html

Schmerzen in der Brust nach links mit einem tiefen Atemzug und Bewegung des Herzens. In der Hand geben? Gründe

Schmerzen in der Brust, vor allem auf der linken Seite, sind ein Zeichen für viele Krankheiten und Pathologien.

Manifestiert sich in Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, Knochengewebe und anderen.

Was sind die Unterschiede zwischen diesen Krankheiten und wie werden sie behandelt?

Weitere Details in diesem Artikel.

Wenn es Schmerzen in der Brust auf der linken Seite gibt

Aufkommende Schmerzen in der linken Brust sind ein Symptom für viele Erkrankungen des Herzens, der Lunge, des Gelenksystems, des Knochensystems und der Bauchhöhle.

Ursachen von Schmerzen

Um eine Antwort auf die Frage zu finden, warum die Brust auf der linken Seite weh tut, müssen zunächst die Ursachen unterschieden werden zwischen:

  • - Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • - Erkrankungen des Skelettsystems;
  • - Erkrankungen der Gelenke;
  • - neurologische Erkrankungen;
  • - Pathologien des Gehirns;
  • - Kompression und radikuläre Reaktionen;
  • - Erkrankungen der Bauchhöhle.

Anamnese

Finden Sie die Ursache der Schmerzen kompetenter Experte Hilfe Geschichte aus den Worten des Patienten gesammelt:

  • - die Art des Schmerzes;
  • - Schmerzdauer;
  • - verfügbare verwandte Empfindungen;
  • - frühere Verletzungen;
  • - Verfügbarkeit von Operationen;
  • - Bestehende schädliche Faktoren, die mit dem Umfang des Patienten zusammenhängen.

Mögliche Diagnosen bei Brustschmerzen

Diagnose und Behandlung von Herzerkrankungen

Die richtige Diagnose kann gestellt werden, wenn Sie eine vollständige Untersuchung durchführen:

  1. - Sammlung der Anamnese und Untersuchung des Arztes;
  2. - Untersuchung durch Abtasten;
  3. - Röntgenstrahl;
  4. - Kardiogramm;
  5. - biochemische und allgemeine Blutuntersuchung;
  6. - Angiographie;

Nach einer eingehenden Untersuchung wird der Arzt eine Diagnose stellen und eine therapeutische Behandlung verschreiben. Das Vorhandensein des entzündlichen Prozesses erfordert die Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln. Auch verwendet blutdrucksenkende Medikamente, Medikamente, die den Cholesterinspiegel senken, Angioprotektoren, richtigen Lebensstil, Ernährung.

Nach Beendigung akuter Exazerbationen wird den Patienten eine Diät mit einem reduzierten Gehalt an Fetten, Kohlenhydraten und mäßiger Bewegung empfohlen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist mit einer eingeschränkten Blutversorgung des Myokards verbunden. Koronargefäße versorgen den Herzmuskel mit Blut, ein Versagen ihrer Arbeit führt zu einer koronaren Myokarderkrankung, einem Myokardinfarkt.

Diese Krankheiten sind sehr gefährlich, entwickeln sich schnell und erfordern eine sofortige Behandlung durch den Arzt, da sie sonst schwerwiegende Folgen haben können.

Ischämische Erkrankung und Myokardinfarkt

Ischämie entsteht durch allgemeine Arteriosklerose des Gefäßsystems, die zu einer gestörten Sauerstoffversorgung des Herzmuskelgewebes führt.

Cholesterin wiederum führt zur Bildung von atherosklerotischen Plaques an den Wänden der Herzkranzgefäße, es mangelt an Blutversorgung der Muskulatur.

Fortschreitender Sauerstoffmangel des gesamten Herzmuskels oder seiner einzelnen Abschnitte.

Infolge einer chronischen Ischämie tritt ein Myokardinfarkt auf.

Symptome

Der Schmerz in der linken Brustseite hat folgenden Charakter:

  • - akut;
  • - plötzlich auftauchen;
  • - Das Auftreten von Atemnot und Schwitzen;
  • - kalte Extremitäten;
  • - Bewusstseinsverwirrung;
  • - allgemeine Schwäche.

Akute Dolchschmerzen beeinträchtigen die freie Atmung, sie gehen mit Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen und Schwindel einher. Wenn ein Angriff außerhalb des Krankenhauses stattgefunden hat, muss vor dem Eintreffen ein Rettungsteam gerufen werden, um die vollständige Ruhe und den Zugang zur erforderlichen Frischluftmenge zu gewährleisten und Nitroglycerin zu verabreichen.

Andere Herz-Kreislauferkrankungen

  • - Perikarditis ist eine Entzündung der äußeren Herzmembran;
  • - Myokarditis Entzündung des Herzmuskels;
  • - Kardiomyopathie;
  • - angeborene oder erworbene Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems;

Atemwegserkrankungen

Die häufigsten Erkrankungen der Atemwege, die Schmerzen in der Brust hervorrufen:

  • - Lungenentzündung;
  • - Pneumothorax;
  • - Lungenthromboembolie.

Diagnose und Behandlung

Röntgenaufnahmen werden durchgeführt und gegebenenfalls eine Computertomographie vorgeschrieben. Zusätzlich zu den oben genannten Krankheiten können Beschwerden mit Unterkühlung, Gewichtheben, Prellungen oder Brustverletzungen verbunden sein.

Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems werden Betablocker sowie Kalziumkanalblocker verschrieben, die den Sauerstoffbedarf des Myokards senken können.

Acetylsalicylsäure kann das Blut verdünnen. Bei Cholezystitis werden Statine, Medikamente, die den Cholesterinspiegel senken, gezeigt.

Wenn Schmerzen durch Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, durch Antazida, Adsorbentien und eine spezielle Diät verursacht werden, wählen Sie je nach Pathologie den zuständigen Arzt aus. Ausschluss von der Ernährung von Substanzen und Produkten, die die Darmmotilität verursachen: Kaffee, Nikotin, Gewürze, fetthaltige Lebensmittel.

Mit den Pathologien des Bewegungsapparates ist es effektiv, lokale nichtsteroidale entzündungshemmende Salben und NpV-Mittel sowie korrekte Haltung und Training anzuwenden.

Neurologische Störungen

Die Ursachen für Schmerzen auf der linken Brustseite können sein:

  • - neurozirkulatorische Dystonie;
  • - Kardialgie;
  • - Interkostalneuralgie;
  • - Muskel-Faszien-Syndrom;
  • - Psychovegetatives Syndrom.

Neurocirculatory Dystonie ist in 4 Typen unterteilt:

  1. - einfache Form;
  2. - langwierige Form;
  3. - mitfühlend;
  4. - Pseudostenokardie.

Schmerzen in der linken Brust sind charakteristisch für eine einfache und anhaltende Form der neurozirkulatorischen Dystonie.

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Bei Darmerkrankungen kann der Schmerz auf der linken Brustseite erfolgen, da dies der Bereich des Magens ist.

Für Schmerzen im Zusammenhang mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sind gekennzeichnet durch:

  • - Erhöhte Schmerzen beim Essen;
  • - Nach dem Essen besteht ein brennendes Gefühl, Schmerzen in der Brust;
  • - Verdauungsstörungen.

Schmerzen im Brustbein links treten bei folgenden Darmerkrankungen auf:

  • - Magengeschwür;
  • - Cholezystitis;
  • - Verengung der Speiseröhre;
  • - Enterokolitis.

Wirbelsäulenerkrankungen

Bei Erkrankungen der Wirbelsäule weist der Schmerz folgende Merkmale auf:

  • - ist dauerhaft;
  • - es ist von neurologischen Symptomen begleitet;
  • - Während einer Massage werden die Schmerzen gelindert.

Gekennzeichnet durch diese Art von Schmerzen mit Tietze-Syndrom. Es tritt auf, wenn der Nerv an der Verbindung des Brustbeins mit der dritten und vierten Rippe eingeklemmt wird. Die Krankheit ruft eine Entzündung des Knorpels hervor, die Schmerzen im unteren Teil der Brust hervorruft.

Fazit

Der Erfolg der Behandlung von Schmerzen in der Brust hängt vom Ursprung der Krankheit ab.

Wichtig: Behandeln Sie sich nicht selbst und nehmen Sie Medikamente selbst ein.

http://artritsystavov.ru/prichiny-bolej/bol-v-grudnoj-kletke-sleva.html

Schmerzen in der Brust beim Einatmen

Ein Symptom wie Brustschmerzen beim Einatmen hängt von vielen Faktoren ab. Brustschmerzen beim Atmen können manchmal lebensbedrohlich sein. Was verursacht Schmerzen beim Atmen? Das Atmen wird durch Unterkühlung oder Dehnung des Brustmuskels während des Trainings beeinträchtigt. Um Schmerzen in der Brust zu heilen, ist es notwendig, die Ursache für diesen pathologischen Zustand zu beseitigen.

Hauptfaktoren und Lokalisation von Schmerzen

Warum treten beim Atmen Schmerzen in der Brust auf? Brustschmerzen während des Einatmens oder Ausatmens können sich aufgrund von Lungen-, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Verletzungen oder Anomalien des Verdauungssystems manifestieren. Mit einem Seufzer kann eine Person die rechte Seite der Brust verletzen. Die Hauptursachen für Schmerzen auf der rechten Brustseite sind pathologische Prozesse des Gastrointestinaltrakts (GIT), Verletzungen der rechten Rippen, Onkologie, Pathologien des Herzens, Blutgefäße und infektiöse Prozesse der für die Atmung verantwortlichen Organe.

Wenn der Patient beim Einatmen Schmerzen in der linken Brust verspürt, kann das Unbehagen durch Nierenkoliken auf der linken Körperseite, durch onkologische Prozesse und auch durch eine Entzündung der Pleura auf der linken Seite verursacht werden. Wenn eine Person Schmerzen in der Brust in der Mitte hat, dann kann die Speiseröhre mit dem Zwerchfell, das Herz mit der Lunge betroffen sein.

Lungenentzündung

Schmerzen in der Brust während des tiefen Atems werden durch Entzündungen des Lungengewebes verursacht, die durch Pilze, Viren, Bakterien und andere pathogene Mikroorganismen verursacht werden. Oft manifestiert sich aufgrund eines geschwächten Immunsystems. Symptome:

  • Der Patient hat Schüttelfrost, er schwitzt viel, er hat eine subfebrile Temperatur, die abends stark ansteigt.
  • Er hat nicht genug Luft, es ist schwierig, tief durchzuatmen.
  • Der Patient ist geschwächt, aus einiger Entfernung ist ein Keuchen zu hören.
  • Die Brust schmerzt links oder rechts, wenn Sie sich bewegen, wenn Sie stark einatmen, Sie husten. Festgestellter feuchter Husten, Auswurf mit Eiter.

Bei einer Lungenentzündung hustet eine Person mäßig, der Auswurf wird von ihr getrennt. Sofortige Abhilfemaßnahmen sind erforderlich, da sich sonst ein Lungenabszeß mit Pleuritis bilden kann. Lungenentzündung betrifft häufig ältere Menschen, Patienten mit Diabetes sowie Patienten, die sich einer Operation unterzogen haben und Probleme mit Herz und Bronchien haben. Umfassende Behandlungsmaßnahmen werden angewendet. Der Patient wird mit antibakteriellen, entzündungshemmenden, schleimlösenden Medikamenten behandelt.

Lungenembolie

Brustschmerzen in der Mitte, links beim Einatmen oder rechts können auftreten, weil die die Lunge versorgenden Arteriengefäße verstopft sind. Eine pulmonale Thromboembolie (PE) wird durch Krampfadern der unteren Extremitäten verursacht. Erscheint plötzlich mit voller Inspiration Tachykardie mit akuten Schmerzen, Atemnot, Hyperhidrose

Der Blutdruck des Patienten sinkt (BP), die Haut wird zyanotisch, er hustet Blut. Wenn in diesem Zustand keine Erste Hilfe geleistet wird, stirbt der Patient innerhalb von Minuten.

Lungenkrebs

Onkologische Prozesse in der Lunge werden häufiger beobachtet als in anderen inneren Organen. Sie können durch Bestrahlung, chronische Bronchitis, Tuberkulose und andere Ursachen auftreten. Ein Neoplasma kann sich über einen langen Zeitraum ohne sichtbare Symptome bilden, so dass die Onkologie im Anfangsstadium schwer zu diagnostizieren ist. In späteren Stadien kann sich Krebs als Entzündung der Lunge, der Bronchien und der Grippe manifestieren.

  • Frequenz, Rhythmus, Atemtiefe und Tachykardie werden beobachtet.
  • Es schmerzt ständig in der Brust nach rechts oder links mit einem tiefen Atemzug.
  • Der Patient leidet an längeren Anfällen von trockenem Husten.
  • In einem schweren Stadium hustet die Person Blut.
  • Der Patient wird blass, dünn, er kann häufig an Hyperthermie leiden.

Symptome können durch medikamentöse Therapie vorübergehend beseitigt werden. Wenn die Paroxysmen 30 bis 60 Tage lang erneut auftreten, ist die Person während des Einatmens und der Bewegungen in einem unangenehmen Zustand, was bedeutet, dass die onkologischen Prozesse voranschreiten.

Pleuritis

Bei dieser Pathologie ist die Auskleidung der Lunge (Pleura) entzündet. Wenn Sie tief durchatmen, geht das Atmen mit Schmerzen einher. Dies bedeutet, dass der Patient eine trockene Entzündung der Pleura hat, bei der sich die Flüssigkeit in der Pleurahöhle nicht ansammelt. Eine typische Beschwerde eines Patienten mit trockener Pleuritis: "Wenn ich einatme, tut es links und rechts weh." Eine trockene Pleuritis tritt aufgrund anderer Pathologien des Atmungssystems auf, zum Beispiel, wenn der Patient nicht behandelt hat:

  • Lungenentzündung;
  • Tuberkulose;
  • chronisches Nierenversagen;
  • Postinfarkt-Syndrom;
  • systemische pathologische Prozesse.

Das Gesicht des Patienten ist bläulich, er zittert, seine Atmung ist beeinträchtigt, er brennt und tut mitten im Brustbein weh. Wenn Sie sich zu einer Seite bewegen, an der keine Entzündung der Pleura vorliegt, steigt das Schmerzsyndrom an, da die entzündeten Pleuraschichten gedehnt werden.

Pneumothorax

Schwere, scharfe, plötzliche Schmerzen in der Brust während des Atmens können aufgrund von Pneumothorax auftreten. In der offenen Form der Pathologie steht die Pleurahöhle mit der äußeren Umgebung in Kontakt. Während eines geschlossenen Pneumothorax tritt ein solcher Kontakt nicht auf. Die Art der Pathologie des Ventils ist durch das Ansaugen des Luftstroms in den Hohlraum beim Einatmen einer Person gekennzeichnet. Wenn der Patient ausatmet, kommt die Luft aus der Höhle nicht heraus, er komprimiert allmählich das Lungengewebe. Auch beobachtete Zyanose mit Atemnot.

Massiver Pneumothorax verschiebt die inneren Organe der Brust zu der Seite, an der die Kompression der Lunge auftrat. Wenn zum Beispiel die linke Brustseite beschädigt ist, verschieben sich die inneren Organe des Mediastinums nach links. Die Krankheit tritt aufgrund einer Verletzung der Rippen, Lungenonkologie, bullösen Krankheit auf. Wenn Sie in einem solchen Endzustand dem Patienten keinen Krankenwagen zur Verfügung stellen, stirbt er.

Osteochondrose

Degenerative, dystrophische Prozesse der Wirbelsäule werden bei den meisten Erwachsenen auf dem Planeten beobachtet. Atrophie der Bandscheiben zwischen den Wirbeln, Dehydration, Deformation des Pulposakerns der Bandscheibe. Zerstörerische Veränderungen schädigen den mit Rissen bedeckten Faserring der Bandscheibe sowie die Bänder, die die Wirbel fixieren.

Die Wirbelsäule wird instabil, es kommt zu einer Verlagerung der Wirbel, so dass das radikuläre Syndrom auftritt und Schmerzen in der Mitte des Rückens oder in einem anderen Wirbelsegment auftreten. Solche pathologischen Prozesse können bei vielen Menschen mittleren und älteren Alters beobachtet werden, manchmal sind junge Patienten krank.

Die Pathologie wird durch Übergewicht, anstrengende körperliche Arbeit und Hypodynamik verschlimmert. Beschwerden eines Patienten mit Osteochondrose des Brustwirbelsegments: „Wenn ich atme, schmerzen meine Brust und mein Rücken.“ Schmerzen, die in die Mitte der Brust, des Interskapularbereichs, der Hände und Beine ausstrahlen. Mit der Verschärfung der Pathologie kann der Patient eine Zwangsstellung einnehmen.

Interkostale Neuralgie

Die Krankheit entsteht dadurch, dass die Nerven zwischen den Rippen in der Nähe der Wirbelsäule oder im Interkostalraum zusammengedrückt werden. Manifestiert durch Schmerzsyndrom mit tiefer Atmung. In dem betroffenen Bereich kann der Patient sich zusammendrücken, stechen, jammern, verbrennen, oder der Schmerz hat einen dumpfen Charakter. Der Schmerz ist in der Herzzone lokalisiert und strahlt auf das Schlüsselbein, das Schulterblatt und die Lendenwirbelsäule aus, die sich während der motorischen Aktivität verschlimmern. Die Interkostalmuskeln schwellen hypertrophiert an, so dass sie die Nerven komprimieren.

Pathologie entsteht aus solchen Gründen:

  • Osteochondrose-Veränderungen;
  • Verletzung;
  • anstrengende körperliche Arbeit;
  • Exposition gegenüber niedrigen Temperaturen;
  • stressige Situationen;
  • akute akute respiratorische Viruserkrankung (ARVI);
  • scharfe Bewegung;
  • gestörte Stoffwechselprozesse und andere Ursachen.

Das Schmerzsyndrom nimmt zu, wenn Sie auf die betroffene Stelle drücken. Wenn Paroxysmus beobachtet Krampfsyndrom, Hyperhidrose. Der Bereich, in dem die Nerven betroffen sind, ist taub. Wenn der Patient zu husten, zu niesen, zu lachen beginnt oder seine Brust zusammengedrückt ist, verstärken sich die Schmerzen.

Brustverletzung

Beim Einatmen können verletzungsbedingte Schmerzen auftreten. Sie stören den Patienten immer, und wenn der Patient hustet, lacht, tief atmet und sich anstrengt, wird das Unbehagen zunehmen. Verletzungen im Brustbereich sind offen und geschlossen. Bei einer offenen Verletzung kann die Wunde eindringen und nicht eindringen. Arten von geschlossenen Verletzungen:

Bei einem Rippenbruch hat der Patient Schmerzen, die Ränder der gebrochenen Rippen knirschen. In schweren Fällen schädigen Knochenfragmente Organe mit Gefäßen, Pleurahöhle. Schmerzen im Schlüsselbein während des Einatmens sowie wenn die Person die Hand hebt, können auf eine Luxation des Schlüsselbeins hinweisen. Dieser Knochen kann durch einen Sturz des Patienten auf Schulter, Ellbogen, verlängerten Arm oder durch einen Schlag auf das Schlüsselbein gebrochen werden.

Die betroffene Stelle schwillt an, es liegt ein Hämatom vor, es ist auch klar, dass Fragmente verdrängt werden. Bei Luxation wird die sternale oder akromiale Stelle des Schlüsselbeins verschoben. Blutergüsse entstehen durch einen stumpfen Gegenstand, es entstehen Schmerzen, verschlimmert beim Einatmen, Blutungen. Bei schweren Verletzungen, wenn das Gewebe gerissen ist, sind ausgedehnte Hämatome sichtbar, der Patient sollte dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Pathologie des Herz-Kreislaufsystems

Schmerzen auf der linken Seite unter dem Klauenbereich, die beim Einatmen des Patienten auftreten, können im zentralen Brustbereich oder auf der linken Seite des Rückens unter dem Schulterblatt auftreten. Sie strahlen nach oben aus, sie werden ständig beobachtet, sind nicht auf die Atmung angewiesen. Diese Schmerzen können darauf hinweisen, dass der Patient Angina pectoris, eine ischämische Erkrankung (IHD) oder einen Myokardinfarkt des Herzens aufweist. In seltenen Fällen sind Inspirationsschmerzen mit Myokarditis oder Perikarditis verbunden.

Wenn Herzerkrankungen ohne Symptome verlaufen, stellen sie eine Gefahr dar oder es wird eine Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands beobachtet: Der Patient wird oft müde, er leidet an Atemnot, Tachykardie, sein Kopf dreht sich. Wenn der Patient an Angina leidet, lässt der Schmerz durch tiefes Atmen nach. Der Schmerz strahlt auf das Schulterblatt, die Halswirbelsäule und den Schulterbereich aus. Bei einer Linderung durch Nitroglycerin geht er schnell zurück.

Pathologie entsteht durch das verengte Gefäßlumen, dessen Ursache Cholesterinablagerungen sind. Das Herzgewebe wird weniger durchblutet, es tritt eine Hypoxie auf. Schmerzen in der Brust brennen in der Natur, während der körperlichen Arbeit scheint es einer Person, dass sich sein Herz zusammenzieht. Angina wird durch Herzinfarkt kompliziert. Wenn ein Herzinfarkt die myokardiale Herzmembran aufgrund von Hypoxie beeinträchtigt.

  • Brustschmerzen schneiden Charakter.
  • Nitroglycerin beseitigt keine Schmerzen.
  • Der Patient schwitzt mit kaltem, klebrigem Schweiß.
  • Blasse Haut
  • Der Patient kann das Bewusstsein verlieren.

Pathologie der Verdauungsorgane

Bei gastroösophagealen Erkrankungen wird der Mageninhalt nach dem Essen in die Speiseröhre geworfen. Die Symptome treten sowohl beim Bücken als auch in der liegenden Position auf. Es gibt Sodbrennen mit Halsschmerzen, Schmerzen in der Brust oder Brust. Wenn die Speiseröhre verengt ist, manifestieren sich die Schmerzen im Brustbereich beim Schlucken.

Wenn die Beschwerden zunehmen, kann das Essen nicht passieren, dann ist die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von bösartigen Tumoren der Speiseröhre hoch. Wenn ein Magengeschwür Schmerzen beim Atmen im Rücken, Brustbein gegeben ist. Wenn ein Patient isst, Antazida nimmt, verschwinden die Symptome. Mit Hernie der ösophagealen Öffnung des Zwerchfells wird der obere Bauchbereich nach dem Essen in die untere Zone der Brust verlagert.

Einatmen gibt dem Patienten Schmerzen, Sodbrennen. Die Symptome nehmen zu, wenn sich der Patient hinlegt. Wenn die Bauchspeicheldrüse entzündet ist, werden die Schmerzen scharf sein und oft auf das Brustbein geben. Bei einer Funktionsstörung der Gallenblase manifestiert sich das Schmerzsyndrom auf der rechten Seite in der subkostalen unteren Brustzone. Oft werden die Symptome durch fetthaltige Lebensmittel ausgelöst.

http://sustavik.com/diagnostika/bol-grudnoy-kletke-vdohe

Ursachen von Brustschmerzen beim Einatmen

Schmerzen in der Brust während des Einatmens sind ein Symptom, das sich in Pathologien der inneren Organe und des gesamten Körpersystems manifestiert. Die Ursachen solcher Beschwerden können sowohl lebensbedrohliche Erkrankungen als auch die banale Muskelbelastung sein. Die Art der Brustschmerzen ist von großem diagnostischen Wert. Früher haben die Ärzte auf das Alter des Patienten geachtet, aber jetzt ist es nicht mehr so ​​wichtig, da es Fälle gibt, in denen bei jungen Menschen Myokardinfarkt diagnostiziert wird.

Gründe

In der Tat sind die Ursachen für Schmerzen in der Brust sehr. Die genaue Identifizierung der Ursache von Beschwerden kann nur von einem Arzt vorgenommen werden, er verschreibt auch eine Behandlung. Schmerzen im Brustbein zu provozieren kann:

  • Erkrankungen der Haut oder des Fettgewebes.
  • Pathologie der Muskeln des Brustbeins.
  • Erkrankungen der Bänder der Brust.
  • Erkrankungen des Knochengewebes.
  • Erkrankungen der Gehirnmembranen des Rückenmarks.
  • Erkrankungen des neurologischen Plans.
  • Erkrankungen der Bandscheibe.
  • Lungenerkrankung
  • Verletzungen des Brustbeins treten häufig auf, nachdem eine Person aus der Höhe gefallen ist.
  • Pathologien innerer Organe, die sich in unmittelbarer Nähe der Brust befinden.

Brustschmerzen beim Atmen können auch durch psychogene Faktoren verursacht werden. In diesem Fall ist es schwierig zu erklären.

Die gefährlichste Krankheit, die Schmerzen in der Brust verursacht, ist Embolie. Aber es sollte gesagt werden, dass diese Krankheit manchmal schmerzlos verläuft und sich in völlig unterschiedlichen Symptomen manifestiert.

Symptomatik

Kann links, rechts und in der Mitte weh tun. Die Intensität des Schmerzes und seine Natur können unterschiedlich sein. Es ist wichtig, dass der Patient dem Arzt seine Gefühle richtig beschreibt. Auf diese Weise können Sie schnell eine Diagnose stellen und eine Behandlung verschreiben.

Normalerweise gehen Schmerzen im Brustbein mit einer Reihe anderer Symptome einher:

  • Das Atmen tut dem Patienten weh, tiefe Atemzüge verursachen besondere Schmerzen.
  • Die Temperatur kann erhöht sein.
  • Atemnot und Husten treten auf.
  • Es gibt eine starke Schwäche.
  • Schwitzen
  • Die Leistung ist beeinträchtigt.
  • Es gibt eine Bewegungseinschränkung.

Bei der Diagnose ist die Art des Schmerzes wichtig. Sie kann scharf, stumpf und schmerzhaft sein. Es kommt vor, dass eine Person nur beim Einatmen Schmerzen verspürt, aber manchmal führen andere Faktoren dazu.

Wenn der Brustschmerz auf die Schulterblätter übergeht oder der Patient spürt, dass er Bauchschmerzen hat, aber eine niedrige Temperatur hat, kann ein Herzinfarkt die Ursache sein.

Myositis

Die häufigste Ursache für Schmerzen ist Myositis. In diesem Fall kommt es zu Muskelkrämpfen aufgrund von Verletzungen oder Unterkühlung. Sehr oft treten solche Schmerzen nach Sport und anderen körperlichen Aktivitäten auf. Myositis tritt häufig bei jungen Menschen auf. Die Behandlung beschränkt sich auf Schmerzmittel, physikalische Therapie und physiotherapeutische Verfahren.

Herzkrankheit

Schmerzen in der linken Brust mit einem tiefen Atemzug sprechen am häufigsten von Erkrankungen des Herzens oder der Blutgefäße. Beim Myokardinfarkt sind ständig drückende Schmerzen vorhanden. Wenn die Brust nur nach links schmerzt und der Schmerz mit der Inspiration zunimmt, kann Perikarditis die Ursache für dieses pathologische Phänomen sein. Diese Krankheit kann durch verschiedene Ursachen verursacht werden, sowohl ansteckende als auch entzündliche Krankheiten. Es ist durch die Bildung von fibrinösen Adhäsionen an den Geweben des Perikards gekennzeichnet.

Neben Schmerzen im linken Brustbein manifestiert sich die Perikarditis auch durch andere Anzeichen. Es liegt eine Verletzung der Herzfrequenz und der Atmung vor. Der Patient wird schnell müde, seine Leistungsfähigkeit ist beeinträchtigt.

Kolitis in der Brust und Lungenembolie. Dieser Zustand erfordert eine medizinische Notfallversorgung, da sonst eine hohe Wahrscheinlichkeit des Todes besteht. Diese Krankheit geht mit Husten einher, mit der Freisetzung von rostigem Auswurf, Atemnot und einem starken Temperaturanstieg. Anzeichen einer Herzinsuffizienz treten häufig auf.

Eine Thromboembolie tritt fast immer vor dem Hintergrund einer guten Gesundheit auf. Es kann sogar einen langen Flug mit dem Flugzeug provozieren.

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Verschiedene Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes können auch Schmerzen im Brustbein hervorrufen. Dazu gehören Refluxkrankheiten, Hernien und Geschwüre des Verdauungstraktes. Brennende Schmerzen treten auf, wenn der saure Mageninhalt in die Speiseröhre zurückgeworfen wird. In diesem Fall treten folgende Symptome auf:

  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Verärgerter Stuhl.
  • Aufstoßen.
  • Bitterkeit im Mund.
  • Sodbrennen.

Bei einem Zwölffingerdarmgeschwür treten einige Stunden nach dem Essen akute Schmerzen auf. In diesem Fall ist der Schmerz oft auf der linken Seite lokalisiert. Bei Cholezystitis ist rechts Schmerzen zu spüren.

Die Behandlung beschränkt sich auf die Einnahme von Medikamenten, die die Produktion von Magensaft und den Säuregehalt reduzieren.

Es ist nicht schwer festzustellen, dass die Erkrankung des Gastrointestinaltrakts die Ursache für die Erkrankung wurde. In diesem Fall wird der Patient häufig von Sodbrennen und Atemnot gequält, und im Mund tritt ein charakteristischer säuerlicher Geschmack auf.

Neuralgie

Die Ursache für starke Schmerzen in der Brust kann Neuralgie sein. Bei dieser Krankheit entzünden sich die Interkostalnerven. Die Ursache für dieses unangenehme Phänomen wird meist kalt. Mit jeder Bewegung nimmt der Schmerz zu und kann auf Hände und Schulterblätter wirken.

Bei der Behandlung von Neuralgien werden Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente eingenommen. In schweren Fällen ist eine Novocain-Blockade erforderlich.

Lungenerkrankungen

Von allen Lungengeweben ist die Pleura die empfindlichste, so dass alle schmerzhaften Symptome mit ihrer Niederlage in Verbindung gebracht werden können. Oft wird die Ursache für Schmerzen im Brustbein Pleuropneumonie. In diesem Fall befindet sich das Entzündungszentrum in der Lunge in unmittelbarer Nähe der Pleura und wird von der Entzündung beeinflusst. Schmerzen im Brustbein mit Pleuropneumonie können konstant sein oder nur bei tiefen Atemzügen auftreten.

Neben den Schmerzen einer Person sind die hohen Temperaturen, Vergiftungssymptome und Husten mit reichlich Auswurf von Belang. Oft kommt es zu Atemnot, Schüttelfrost und Zyanose der Haut, was auf ein Atemversagen hinweist.

Pleuritis und Pneumothorax können Brustschmerzen hervorrufen. In all diesen Fällen gibt es Anzeichen einer allgemeinen Intoxikation des Körpers und eines Atemversagens.

In letzter Zeit wurden immer mehr Fälle von SARS gemeldet. Es gibt keine charakteristischen Symptome der Krankheit. Schmerzen in der Brust, Schwäche und Schwitzen sollten den Patienten alarmieren.

Onkologische Erkrankungen

Die Ursache für Schmerzen im Brustbein können Tumoren anderer Art sein. Fühlt sich auch ein Mensch wohl, hat er aber lange Zeit Schmerzen in der Brust, so ist dies ein Grund, zum Arzt zu gehen. Dieses Symptom tritt bereits im Anfangsstadium der Krankheit auf und schreitet mit dem Wachstum des Tumors fort.

Die Behandlung beschränkt sich auf Strahlentherapie und die Einführung einer Chemotherapie. In schweren Fällen kann man nicht ohne Operation auskommen.

Verletzungen

Brustverletzungen gehen immer mit Schmerzen einher. Dies kann eine Lochblende oder gebrochene Rippen sein, schwere Blutergüsse. Verletzungen treten häufig bei Arbeitsunfällen, Unfällen und in anderen Fällen auf. Risse in der Rippe können mit einem zufälligen und starken Schlag auf die Brust auftreten.

In diesem Fall reduziert sich die Behandlung auf Bettruhe, den Einsatz von Schmerzmitteln und Vitaminkomplexen. Bei Rippenfrakturen wird dem Patienten empfohlen, ein spezielles Korsett zu tragen, das das Skelett in der richtigen Position hält und zur raschen Knochenbildung beiträgt.

Wenn Sie dringend einen Arzt aufsuchen müssen

Es ist notwendig, eine Reihe von Bedingungen zu kennen, unter denen es unmöglich ist, eine Berufung an einen Arzt zu verzögern. Solche Symptome sprechen oft von schweren und lebensbedrohlichen Krankheiten:

  • Dringend einen Arzt anrufen, sollte ein starker Husten beim Husten von blutigem, eitrigem oder rostigem Auswurf auftreten. Dieses Symptom kann auf eine Blutung in der Lunge oder einen Abszessdurchbruch hinweisen.
  • Sollte alarmieren und Schaum husten.
  • Wenn die Temperatur nicht abweicht oder sich verschlechtert, ist dies ein Zeichen für eine schwere bakterielle Infektion. In diesem Fall sind antimikrobielle Mittel im Behandlungsschema enthalten, ein Krankenhausaufenthalt des Patienten ist häufig erforderlich.
  • Übermäßiges Schwitzen, begleitet von Schmerzen im Brustbein, kann auf Tuberkulose hindeuten. Diese Krankheit wird in einem Komplex behandelt, die Therapie kann bis zu sechs Monate dauern.
  • Abnormale Schwäche, Herzrhythmusstörungen und stechende Schmerzen, die durch Bewegungen verschlimmert werden, sollten ein Grund für eine dringende Behandlung im Krankenhaus sein.

Ein Erkältungshusten, der länger als 2 Wochen anhält und von Druckempfindlichkeit in der Brust begleitet wird, spricht für die Komplikationen der Krankheit.

Brustschmerzen, die von vielen Krankheiten begleitet werden. Einige von ihnen sind nicht gefährlich und einfach das Ergebnis einer Unterkühlung. Es gibt jedoch eine Reihe von Krankheiten, die tödlich sein können.

http://pulmono.ru/drugie/dyhanie/prichiny-boli-v-grudi-pri-vdohe

Was sind die Ursachen für Schmerzen in der linken Brust beim Atmen (Einatmen, Ausatmen), während sich der Körper bewegt?

Wenn die Atmung Schmerzen verursacht, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass die Atemwege verletzt werden. Schmerzen in der Brust beim Einatmen auf der linken Seite, die dem Herzen sehr ähnlich sind, bedeuten auch nicht immer, dass es sich um ein Zeichen einer Herzkrankheit handelt.

Brustempfindlichkeit, die sich bei einem tiefen Atemzug verschlimmert, wird häufig durch neurologische Probleme, Verletzungen oder Erkrankungen der Wirbelsäule ausgelöst.

Es gibt so viele provokative Faktoren, dass die Differenzierung einer Diagnose eingehende Untersuchungen und Tests erfordert, was darauf hinweist, dass es unmöglich ist, die Ursachen unabhängig voneinander zu ermitteln. Die Bekanntschaft mit ihrer Vielfalt macht aber trotzdem Sinn.

Verständnis von Brustschmerzen beim Einatmen

Was verursacht Schmerzen in der linken Brust beim Einatmen? Es sind viel mehr Organe und Muskeln am Atmungsprozess beteiligt und miteinander verbunden, als sich ein gewöhnlicher Mensch vorstellen kann.

  1. Die Atmungsfunktion hängt nicht nur von der Arbeit der Lunge ab, sondern auch von der Muskelschicht des Zwerchfells, die sich dann in die Bauchhöhle erstreckt, sich dann zur Brust hin strafft und einen Ausgleich des inneren Drucks im Brust- und Bauchbereich des Körpers gewährleistet.
  2. Der Atmungsprozess ist ohne die gemessene Arbeit des Herzens nicht möglich, da das Blut "gepumpt" und mit Sauerstoff gefüllt wird.
  3. Ohne die Fähigkeit der Knochen und Muskeln des Brustgerüsts, sich bei Bedarf auszudehnen und zusammenzuziehen, wäre ein Atmen unmöglich.

Wenn an mindestens einer Stelle in diesem gesamten System von Blutgefäßen, Geweben und Nervenprozessen ein Entzündungs- oder Kompressionszentrum auftritt, geben die Nervenrezeptoren dem Körper beim Atmen in der linken Brust ihre Signale in Form von Schmerzen.

Warum schmerzt die linke Brust beim Atmen im Herzen?

Welche spezifischen Probleme lösen links Brustschmerzen aus? Gemessen an der Häufigkeit der von Ärzten festgestellten Diagnosen tragen meistens neuralgische Erkrankungen dazu bei.

Weiterhin lohnt es sich, die provozierenden Faktoren von Brustschmerzen auf der linken Seite beim Einatmen und tieferen Bewegen zu berücksichtigen.

Neuralgie und Osteochondrose

Akute "durchstochene" Schmerzen sind charakteristisch für Erkrankungen, die mit der Verletzung von Nerven in den Interkostalmuskeln (mit Interkostalneuralgie) oder mit chronischen Läsionen der Bandscheiben und des Knorpels, der sogenannten Osteochondrose, verbunden sind.

Muskelkrampf ist ein Auslöser eines akuten Schmerzanfalls bei Neuralgie (auch Thorakalgie genannt), der auftritt:

  • bei körperlicher Überlastung;
  • von Unterkühlung (wenn in einem Luftzug "gedehnt");
  • wegen Schlaf in einer unbequemen Position;
  • wegen erfolgloser oder zu plötzlicher Bewegung des Rumpfes.

Die Tendenz zu Muskelkrämpfen wiederum entsteht häufig durch:

  • Erkrankungen des Nervensystems: Polyradikuloneuritis, Multiple Sklerose;
  • verschiedene Wirbelsäulenkrümmungen;
  • Salzablagerungen oder entzündliche Prozesse in Wirbelsäule, Bändern und Gelenken;
  • Herpes, Grippe oder Tuberkulose-Infektion.

Reduzierte Immunität, Allergien, Vergiftungen, Stress und sogar übermäßiges Trinken können beim Einatmen und Bewegen einen Anfall von Neuralgie in Form von akuten Schmerzen in der linken Brust hervorrufen.

Muskelkorsett und -rippen schützen die Brustwirbelsäule zuverlässig, so dass Osteochondrose in diesem Bereich ein eher seltenes Phänomen ist (zervikale Erkrankungen treten häufiger auf). Es kann aber auch nicht aus der Liste der provozierenden Schmerzfaktoren in der Brust ausgeschlossen werden.

Entzündung der Lunge und ihrer Auskleidung

Wenn die linke Brust beim Einatmen schmerzt, kann dieses Symptom ein Zeichen für eine Entzündung der linken Seite der Pleura, der Lungenmembran, sein. Die Entzündung kommt normalerweise vom leichtesten, aber da das Organ nicht durch stimulationsempfindliche Neuronen innerviert ist, kann es sich nicht selbst verletzen.

Wenn sich der pathologische Prozess auf die seröse Membran ausbreitet, die die Lunge umgibt, beginnt beim Einatmen die linke Seite der Brust zu schmerzen, verstärkt durch Husten und tieferes Einatmen.

Da eine Lungenentzündung mit hohem Fieber, allgemeiner Verschlechterung des Gesundheitszustands und anderen lebhaften Symptomen einhergeht, kann die Entwicklung einer linksseitigen Pleuritis vermutet werden, wenn die oben genannten Symptome dem Auftreten von Brustschmerzen während eines tiefen Atems oder Ausatmens vorausgingen.

Folgen von Verletzungen

Eine tiefe oder latente traumatische Schädigung des Knochen- oder Muskelgewebes in der linken Brust ist häufig auch die Ursache für Schmerzen. Darüber hinaus können Sie nicht nur Schmerzen verspüren, wenn Sie tief einatmen, sondern auch Schmerzen, wenn Sie in der linken Brust ausatmen, was gewichtige Gründe für die Annahme seines traumatischen Charakters bietet.

Die Gefahr einer Brustverletzung ist eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung einer gefährlichen Komplikation - Pneumothorax, die durch Ansammlung von Luft oder anderen Gasen in der Pleurahöhle gekennzeichnet ist.

Die Folgen von Pneumothorax können schwerwiegender Sauerstoffmangel mit einem starken Blutdruckabfall sein. Der Mangel an Behandlung und das Fortschreiten dieses Zustands können zu einem Herzstillstand führen, was auf die Gefahr einer solchen Komplikation hinweist.

Herz-Kreislauf-Problem

Kann ein Herz von einem tiefen Atemzug schmerzen? Was bedeutet es, wenn beim Einatmen Schmerzen in der Brust links vom Herzen sichtbar werden? Dieses Symptom ist oft das einzige Anzeichen für eine solche Erkrankung wie das präkordiale Syndrom. Die Manifestationen des präkordialen Syndroms sind unterschiedlich:

  • Plötzlichkeit, Schärfe;
  • Dauer (30–180 Sekunden);
  • Konjugation mit der Atmung (erschwert durch tiefes Atmen);
  • "Ursachenlosigkeit" (nicht durch körperliche Anstrengung hervorgerufen, sondern tritt in einem ruhigen Zustand auf).

Eine andere kardiale Ursache für Schmerzen im Brustbereich beim Atmen (und Tiefatmen) auf der linken Seite ist eine Entzündung des Perikards, das Perikard, die als trockene Perikarditis bezeichnet wird. Besonderheiten dieser Pathologie:

  • Schmerzen, die auf die linke Schulter oder den linken Teil des Halses ausstrahlen, haben einen ausgeprägten stechenden oder brennenden Charakter;
  • möglicherweise nicht sehr ausgeprägt oder umgekehrt einem Stenokard- oder Herzinfarkt ähnlich;
  • Die Schmerzen in der Brust nehmen mit einem tiefen Atemzug auf der linken Seite zu, sie liegen auf der linken Seite, sie husten und schlucken;
  • es ist einfacher - beim Sitzen, nach vorne lehnen, in einer Pose, wenn die Ellbogen auf den Knien ruhen, während sie auf der rechten Seite liegen.

Die Symptome einer trockenen Perikarditis können durch Schwäche, Schwitzen, Übelkeit, Fieber, Atemnot, flache Atmung, Schüttelfrost und manchmal Schluckauf ergänzt werden.

Embolie der Arterie der linken Lunge

Die Verstopfung der Arterie der linken Lunge oder ihrer Äste durch den Embolus (Thrombus) oder PE ist auch eine häufige Ursache für Schmerzen im Brustbereich links, die durch einen tiefen Atemzug verschlimmert werden. Diese Krankheit ist eine ernsthafte Bedrohung für die menschliche Gesundheit und das Leben, da die Blockade des wichtigsten Gefäßes der Lunge den Blutfluss im Organ verhindert und die Belastung der rechten Herzregionen erhöht.

  1. Dies kann zu einem akuten Rechtsherzversagen führen.
  2. Eine Embolie droht mit einer Reflexfreisetzung in den Blutkreislauf von Vasokonstriktoren - Wirkstoffen, die zur Vasokonstriktion beitragen.
  3. Aufgrund eines Anstiegs des Blutdrucks können die rechten Herzkammern zunehmen und sich ausdehnen, was zu einem Phänomen führt, das als "Lungenherz" bezeichnet wird.
  4. Durch den Gasaustausch verschlechtert sich die allgemeine Anreicherung von Organen und Geweben mit Sauerstoff.

Der Hauptauslöser für die Entwicklung einer Lungenembolie ist die Venenthrombose des Beckens oder der unteren Extremitäten.

Bronchopulmonaler Tumor

Die schlimmste Diagnose, deren Symptom Brustschmerzen sind, insbesondere mit einem tiefen Atemzug links, ist zweifellos eine Tumorläsion der Atmungsorgane. Diese Pathologie wird als Bronchopulmonalkarzinom bezeichnet und hat in der Regel eine unbefriedigende Prognose.

Da es so wichtig ist, auf Schmerzen in der Brust links oder rechts, unter den Rippen oder hinter dem Brustbein zu achten, kann dies ein Signal für eine schwere Erkrankung sein.

Ist der Schmerz im linken Teil beim Bewegen

  1. Was kann man über die vermehrten Schmerzen in der linken Brust bei einem tiefen Atemzug sowie bei der Bewegung der Hände, des Nackens oder des Kopfes sagen? Am häufigsten tritt die Zunahme der Schmerzintensität während der Bewegung bei traumatischen Läsionen der Brust und bei neuralgischen Zuständen auf.
  2. Schmerzen bei Bewegung mit der linken Hand und infolge von linksseitiger Pleuritis können sich verstärken, sie können gedämpft werden, indem eine bequeme Position gefunden wird, in der die Pleuramembran durch die Reibung der angrenzenden Organe der Brustregion nicht zu stark gereizt wird.

Die Diagnose erfordert eine gründliche Untersuchung und eine gründliche Untersuchung der Anamnese, daher sollten Sie dem Arzt Ihre Gefühle im Detail mitteilen.

Wenn beim Einatmen rechts weh tut

Fast alle der oben genannten Ursachen können Brustschmerzen mit einem tiefen Atemzug und der rechten Seite verursachen, wenn es ist:

  • rechtsseitige Lungenentzündung, die zu Pleuritis wird;
  • Verletzung des rechten Rumpfes;
  • Interkostalneuralgie in der rechten Brustseite usw.

Wo immer Schmerzen auftreten, ist es die Aufgabe des Patienten, die Art dieser Schmerzen in der Brust, ihre Lokalisation (links oder rechts) und die Gründe für die Zunahme (mit einem tiefen Atemzug, mit Bewegung, in einem ruhigen Zustand) zu erfassen. Dies ist notwendig, um dem Arzt das klarste Bild von Schmerzen zu vermitteln. Denn je schneller die Diagnose gestellt wird, desto eher beginnt eine adäquate Behandlung, die in den meisten Fällen für den Ausgang der Krankheit entscheidend ist.

Nützliches Video

Informationen zu den häufigsten Ursachen von Brustschmerzen finden Sie im folgenden Video:

http://pulmonologiya.com/simptomy/bol-v-gk/sleva.html

Was bedeuten die Schmerzen in der linken Brust beim Atmen?

Der Schmerz in der linken Brust beginnt aus mehreren Gründen. In den meisten Fällen, wenn ein schmerzhaftes Gefühl auftritt, denken die Menschen, dass es das Herz verletzt. Dies ist jedoch meist nicht der Fall. Vor allem, wenn es um den Zusammenhang von Brustschmerzen mit dem Atemprozess geht.

An der Schmerzstelle ist schwer genau zu bestimmen, welcher Körper behandelt werden muss. Berücksichtigen Sie die Hauptursachen für Brustbeschwerden beim Einatmen und die Prinzipien der Differenzierung der Hauptkrankheiten.

Warum tut es beim Einatmen in der Brust weh?

Beim Einatmen zieht sich eine Reihe von Muskeln zusammen, wodurch die Rippen ansteigen, die Größe (vertikal, anteroposterior und quer) der Brusthöhle zunimmt, die Lunge sich ausdehnt, der Druck abnimmt und Luft durch die Atemwege eintritt.

Im Gegensatz zu Schmerzen, die nicht mit dem Atmen zusammenhängen, sind diese Empfindungen nicht dauerhaft, dh sie entstehen oder verstärken sich nur während eines tiefen Atems.

Interkostale Neuralgie

Diese Pathologie tritt auf, wenn die Interkostalnerven entweder in der Nähe der Wirbelsäule (Nervenwurzeln) oder im Interkostalraum (Nervenenden) zusammengedrückt werden. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen während eines tiefen Atems unter den Rippen einer anderen Art: einschnüren, stumpf oder stechend, schmerzen, brennen. Der Schmerz ist nicht nur im Herzen lokalisiert, sondern kann auch im Schlüsselbein auftreten, nimmt mit plötzlichen Bewegungen zu, tastet ab, gibt auf das Schulterblatt.

  • Osteochondrose;
  • Trauma;
  • körperliche Überlastung;
  • Unterkühlung;
  • Stress;
  • Komplikation einer Erkältung;
  • erfolglose Bewegung;
  • Stoffwechselstörungen usw.

Die Behandlung der Interkostalneuralgie erfolgt in zwei Stadien. Zuerst wird das Schmerzsyndrom beseitigt, dann werden Maßnahmen ergriffen, um die Krankheit zu beseitigen, die den eingeklemmten Nerv verursacht hat.

Die Hauptursachen für Osteochondrose sind:

  • Stoffwechselstörungen;
  • genetische Veranlagung;
  • Verletzungen der Wirbelsäule;
  • Krümmung der Wirbelsäule, Plattfüße;
  • harte Arbeit (körperliche Überlastung);
  • lange unregelmäßige Haltungen (asymmetrische Haltung, schlechte Haltung)
  • Alter ändert sich.

Diese Störungen führen zu einer Schädigung der Bandscheiben, so dass sich die Wirbel allmählich annähern und die Nervenwurzeln einklemmen. Es gibt Schmerzen, Taubheit der Muskeln.

Die Hauptbehandlungsmethoden sind medikamentöse Therapie, therapeutische Massage und Sportunterricht. Traditionelle Methoden und Akupunktur werden ebenfalls angewendet.

Anzeichen von Interkostalneuralgie

Folgen einer Brustverletzung

Inspirationsschmerzen in der linken Brust werden häufig durch verschiedene Verletzungen in diesem Bereich verursacht. Schmerzhafte Empfindungen manifestieren sich ständig und nehmen mit Anstrengung, Husten und tiefem Einatmen zu.

Brustschaden wird in offen und geschlossen unterteilt. Offene Verletzungen sind durchdringende oder nicht durchdringende Wunden. Geschlossene Verletzungen, begleitet von Schmerzen beim Einatmen:

Bei Rippenfrakturen knirscht neben dem Schmerzsymptom auch die Reibkante der gebrochenen Rippe. In komplexen Fällen schädigen Rippenfragmente innere Organe, Gefäße und die Pleura. Eine Fraktur wird radiologisch diagnostiziert.

Schmerzen im linken Schlüsselbein beim Einatmen (oder beim Bewegen der Schulter, Anheben des Arms) deuten häufig auf eine Fraktur oder Luxation des Schlüsselbeins selbst hin. Eine Schlüsselbeinfraktur tritt aufgrund eines Sturzes auf der Schulter, einem Ellbogen, einem ausgestreckten Arm oder aufgrund eines direkten Schlags auf den Knochen auf. Die Symptome einer Fraktur können Schwellung, Blutung sowie sichtbare Verschiebung von Fragmenten sein. Die Luxation des Schlüsselbeins ist die Verlagerung eines seiner Enden: Acromion oder Sternum.

Blutergüsse treten beim Aufprall beispielsweise auf einen stumpfen Gegenstand auf, begleitet von Schmerzen, die durch Inhalation, Hämatom, verschlimmert werden. Einfache Blutergüsse ohne Komplikationen erfordern keine spezielle Behandlung. Wenn die Verletzung zu ausgedehnten Blutungen und Gewebebrüchen führte, ist in diesem Fall die Verletzung schwerwiegend und ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Bei einer Gehirnerschütterung wird der Zustand des Patienten als schwerwiegend definiert, bei dem keine anatomischen Veränderungen auftreten, der Puls beschleunigt wird, die Gliedmaßen kalt sind und das Atmen schmerzhaft ist. Ein dringender Krankenhausaufenthalt ist erforderlich.

Erkrankungen der Atemwege als Schmerzursache beim Einatmen

Oft treten Schmerzen in der linken Brust mit einem tiefen Atemzug nicht allein auf, sondern gehen mit Atemnot, Husten, Hämoptyse, Fieber und blauer Haut einher. Mit diesen Symptomen tritt eine der folgenden Krankheiten auf:

  • Tuberkulose oder Lungenentzündung (der Entzündungsprozess ist in die Pleuraregion übergegangen);
  • Lungeninfarkt;
  • Pleuritis;
  • Pneumothorax;
  • bösartiger Prozess.

Pleuritis ist eine entzündliche Läsion der Lungenschleimhaut, die Pleura genannt wird. Im Falle dieser Krankheit treten Schmerzen mit einem tiefen Atemzug nur bei trockener Pleuritis auf, d. H. Wenn sich keine Flüssigkeit in der Pleuraregion ansammelt. Wenn diese Pathologie durch Schmerzen beim Atmen im unteren Rücken gekennzeichnet ist. Diese Krankheit (trockene Pleuritis) resultiert normalerweise aus der Komplikation anderer Atemwegserkrankungen (Tuberkulose, Lungenentzündung).

Eine Infektion der Pleura führt zu einer Veränderung ihrer Gefäße (deren Permeabilität steigt), wodurch das Blutplasma zusammen mit Proteinen in die Pleuraregion eindringt. Die Flüssigkeit wird absorbiert und das Protein in trockener Form wird auf der Oberfläche der Pleura-Blätter abgelagert. Im Laufe der Zeit führt dies zu ihrer Verdickung und behindert die Mobilität der Lunge.

Die Behandlung der trockenen Pleuritis ist die Beseitigung der ursprünglichen Krankheit. Um den Zustand des Patienten zu lindern, wird eine symptomatische Behandlung angeboten (Schmerzmittel, Hustenmittel).

Dieselben Krankheiten, die Pleuritis verursachen, sowie eine Reihe anderer Ursachen (Trauma, Emphysem) führen zu Pneumothorax - dem Auftreten von Luft zwischen den Schichten der Pleura. Symptome von Pneumothorax:

  • Seufzende Schmerzen in der Brust links vom Herzen, flaches Atmen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Schwitzen, Aufregung.

Die Krankheit beginnt mit einer Verletzung der offenen Brust, dem Eindringen von Luft in die Pleurahöhle. Die zweite Möglichkeit: im Falle einer Schädigung des Lungengewebes (Integrität) und des Eindringens von Gas daraus. Der Druck in der Höhle verändert sich, die Lunge lässt nach und hört auf zu atmen. Pneumothorax erfordert eine medizinische Notfallversorgung.

Herz-Kreislauf-Pathologie

Der Schmerz während eines tiefen Atems links unter den Rippen ist zumindest mit einer Herzerkrankung verbunden. Bei kardiovaskulären Erkrankungen treten Schmerzen in der Mitte der Brust oder des Rückens (oft leicht nach links) auf, unter der Schulter, gibt dem Arm, die Schulter hat einen dauerhaften Charakter, der nicht mit dem Atemzyklus verbunden ist.

Eine solche Schmerzlokalisation ist typisch für Angina und zeigt die Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit oder eines Myokardinfarkts an. In seltenen Fällen können bei Myokarditis und Perikarditis Inhalationsschmerzen auftreten.

Gefährliche Herzerkrankungen beginnen oft asymptomatisch. Oder begleitet von solchen geringfügigen Verstößen gegen die allgemeine Bedingung, wie:

  • erhöhte Müdigkeit
  • Kurzatmigkeit
  • Herzklopfen
  • Schwindel.

Die Ursache für Angina pectoris ist die Verengung des Gefäßlumens durch Cholesterinablagerungen (Atherosklerose). Im Herzen kommt weniger Blut und es kommt zu Sauerstoffmangel. Solche Schmerzen sind häufig gekennzeichnet durch ein Brennen in der Brust, eine Verengung des Herzens bei körperlicher Anstrengung.

Eine Komplikation der Angina ist ein Myokardinfarkt.

Herzinfarkt - Myokardschaden durch akuten Sauerstoffmangel. Tritt auf, wenn die Durchblutung aufgrund einer Verstopfung der Herzkranzgefäße beeinträchtigt ist.

  • Schneideschmerzen hinter dem Brustbein;
  • Nitroglycerin lindert keine Schmerzen;
  • kalter Schweiß;
  • blasse Haut;
  • schwach

Die Krankheit kann mit anderen Symptomen auftreten: Beschwerden im Brustbein, Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens, Atemnot und sogar Bauchschmerzen.

Bei verspäteter oder falscher Behandlung können Komplikationen auftreten:

Bei den Symptomen eines Myokardinfarkts ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Myokarditis ist eine Infektion des Myokards. Pathologie tritt als Komplikation anderer Infektionskrankheiten (Influenza, Diphtherie usw.) auf, in der Regel als Virusinfektion. Symptome einer Myokarditis sind schmerzende Schmerzen im Herzen, die durch Atmung, Schwäche, Schwitzen und Herzrhythmusstörungen verstärkt werden.

Die Behandlung von Myokarditis erfolgt bei der Behandlung von Infektionshemmern (Antibiotika, antivirale Medikamente), bei der Behandlung von entzündungshemmenden, Antihistaminika. In schweren Fällen der Krankheit mit Glukokortikoidhormonen. Zur Verbesserung des Stoffwechsels werden Kaliumpräparate und Vitamine verschrieben. Eine symptomatische Behandlung wird durchgeführt.

Perikarditis - Entzündung des äußeren Herzbeutels (Herzmembran) - des Perikards. Entwickelt aufgrund anderer entzündlicher Erkrankungen (Myokarditis, rheumatoide Arthritis). Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch: stechende Schmerzen beim Einatmen links, in der Mitte, subfebrile Temperatur, liegender Husten, Atemnot. Die Behandlung erfolgt mit entzündungshemmenden Medikamenten, symptomatisch.

Nützliches Video

Wie man den wahren Schmerz im Herzen von einem anderen Schmerz in der Brust unterscheidet, sehen Sie in diesem Video:

http://cardiolog.online/simptomy/bol/sleva-pri-vdoxe.html

Publikationen Von Pankreatitis