Warum tut es weh, es ruft und zieht die linke Seite des Bauches

Schauen wir uns an, was Schmerzen an der linken Seite des Rückens und / oder der Vorderseite verursachen kann und warum sie am Rücken und unter den Rippen sowie am unteren Rücken und am unteren Bauch schmerzen können. Wir beginnen unser Studium mit einer Analyse der menschlichen Anatomie.

Was ist in der linken Seite des Bauches

Die linke Seite umfasst die Brust- und Bauchregionen. Die bedingte Unterscheidung zwischen Sternum und Peritoneum erfolgt entlang des Zwerchfells - einer der größten menschlichen Muskeln. Über dem Zwerchfell befindet sich die Brust. Unten ist die Bauchhöhle mit den Organen der Verdauung, Ausscheidung, Fortpflanzung.

Schmerzen und Schweregefühl auf der linken Seite - ein Zeichen für innere Pathologie.

Jegliche Beschwerden, Nörgelei und Schmerzen treten während der inneren Pathologie auf. Anhand der Art des Schmerzes ist zu erkennen, welches Organ versagt hat und welche Maßnahmen zu seiner Behandlung ergriffen werden müssen. Was du erlebst - ein starker stechender Schmerz oder ein ziehendes Schmerzgefühl oder ein leichtes Zerreißen, Unbehagen. Betrachten Sie die möglichen Pathologien der inneren Organe und welche Art von Schmerz gebildet wird.

Warum schmerzt die linke Seite des Bauches

Welche Organe befinden sich links im Magen?

  • Verdauungstrakt - Magen, Bauchspeicheldrüse.
  • Ausscheidung - Niere.
  • Sexuell - bei Frauen die Eierstöcke und Anhänge.
  • Immun - Milz.

Jeder kann Schmerzen verursachen. Hier finden Sie eine Beschreibung der Krankheiten, die Schmerzen auf der linken Bauchseite verursachen.

Schmerzen in den Verdauungsorganen - schmerzhafte Bereiche

Auf der linken Seite befinden sich einzigartige Verdauungsorgane. Magen und Bauchspeicheldrüse (Verdauungsenzymdepot). Jeder von ihnen hat keinen gepaarten Nachbarn (es gibt zwei Nieren und einen Bauch oder eine Bauchspeicheldrüse). Das Versagen oder Versagen eines von ihnen stellt eine ernsthafte Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Menschen dar. Was ist zu tun, wie kann man feststellen, welches der aufgelisteten Organe krank ist?

Magen

Der Magen ist ein hohles Organ, eine Höhle mit zwei Löchern. Hier ist die Hauptverdauung von Lebensmitteln. Komplexe Proteine ​​und Kohlenhydrate werden in einfache Protein- und Kohlenhydratverbindungen zerlegt. Gleichzeitig sind Verdauungsinitiatoren aggressive Substanzen. Sie sind in der Lage, die Wände des Magens selbst aufzulösen (unter bestimmten Bedingungen und Umständen).

Für die richtige Diagnose und Therapie ist es wichtig zu wissen, wo, wie und vor allem wann es weh tut.

  • Magenschmerzen sind häufig im vierten Interkostalraum zu spüren. Einfach ausgedrückt - es schmerzt links über dem Nabel unter den Rippen. Handelt es sich um eine chronische Gastritis (Entzündung des Magenschleimhautepithels vor dem Hintergrund eines erhöhten oder verminderten Säuregehalts), treten gelegentlich schwache Schmerzen auf. Es gibt ein Gefühl, das die linke Seite "zieht". Und bei niedrigem Säuregehalt - ein Gefühl von Schwere, Unruhe (die Nahrung im Magen wird nicht genug verdaut, wird zu einer Quelle von Fäulnis und Giftstoffen). Bei Gastritis tritt unmittelbar nach einer Mahlzeit Schmerzen auf.
  • Dumpfer Schmerz in der linken Seite ist charakteristisch für ein Geschwür. Es macht sich im oberen Teil des Unterwolle-Raums, fast unter dem Herzen, bemerkbar. Wenn die Diät unterbrochen wird, die Tatsache, dass es unmöglich ist, mit Gastritis zu essen, gegessen wird, sind die Magenwände und die Oberfläche des Geschwürs gereizt. Beim Menschen die linke Seite der Rippen unter den Rippen. Schmerzen in einem Magengeschwür bilden sich eine bis eineinhalb Stunden nach der Einnahme einer Mahlzeit. Die Schmerzzeit wird durch die Art der Nahrung bestimmt. Lebensmittel mit groben Ballaststoffen (dies sind Gemüse, Obst), Schwarzbrot schmerzt in einer Stunde. Handelt es sich um das sogenannte Pufferfutter (gekochtes Fleisch, Milch), treten die Schmerzen auf der linken Seite unter den vorderen Rippen nach anderthalb Stunden auf.
  • Zum Vergleich und zur Differenzialdiagnose. Das Zwölffingerdarmgeschwür ist stärker zu spüren als das Magengeschwür und bildet sich später - eineinhalb, zwei Stunden nach dem Essen. Wenn sich das Geschwür im Zwölffingerdarm gebildet hat, tut es am unteren Rand des linken Hypochondriums weh.
  • Bei Perforation oder Perforation eines Geschwürs im Magen oder im Zwölffingerdarm treten starke akute Schmerzen auf der linken Seite auf. Die Gefühle sind so stark, dass bei einer Person ein schmerzhafter Schock entsteht.

Bauchspeicheldrüse

Das nächste einzigartige menschliche Organ ist die Bauchspeicheldrüse. Es ist ein Organ der Verdauung und des endokrinen Systems. Es befindet sich in der Nähe des Magens und des Zwölffingerdarms in Höhe der oberen Lendenwirbel (dies ist etwas oberhalb des Nabels). Ein Teil der Bauchspeicheldrüse (der sogenannte Schwanz) fällt in die rechte Seite des Rumpfes. Die Hauptabschnitte (Kopf und Körper) befinden sich jedoch links vom Nabelring.

Die Bauchspeicheldrüse scheidet Pankreassaft mit Enzymen aus, um Nahrung zu verdauen. Durch die Entzündung (Pankreatitis) werden die Enzyme vor der vorgeschriebenen Zeit aktiviert und beginnen, die Bauchspeicheldrüse selbst zu "verdauen". Es gibt Schmerzen in der linken Seite der Taille, links vom Nabel. Manchmal schmerzt es auch die linke Seite unter den Rippen. Die Besonderheit von Bauchspeicheldrüsenschmerzen ist anhaltende Übelkeit, starke und anhaltende Unfähigkeit, Nahrung aufzunehmen (ausgedrückt in einer Veränderung der Konsistenz und Farbe von Fäkalien). Ein weiteres Merkmal der Pankreatitis ist, dass die Schmerzen nach dem Essen etwas nachlassen (im Gegensatz zu Magengeschwüren, bei denen die Schmerzen nach dem Essen zunehmen).

Bei längerer Entzündung (chronische Pankreatitis) vergrößert sich die Bauchspeicheldrüse. Dann breitet sich ein scharfer Schmerz auf der linken Seite in alle Richtungen aus - die linke Seite des Abdomens schmerzt ebenso wie der Bereich unterhalb des Solarplexus um den Nabelring. Starke akute Pankreatitis kann sogar zu Schulterblatt und Schulter führen.

Dicker und dünner Darm

Der Darm besteht aus mehreren Abschnitten. Auf der linken Seite befindet sich der Colon descendens und der Colon sigmoideus. Wenn die linke Seite darunter schmerzt - vielleicht die Ansammlung von Kot im Sigma. Wenn es sich um einen absteigenden Abschnitt des Dickdarms handelt, sind Schmerzen in der Taille und darunter möglich.

In jedem Fall schmerzt die linke Flanke bei Darmentzündungen 2-3 Stunden nach dem Essen. Diät hilft, Beschwerden vorzubeugen. Der menschliche Darm sorgt für die Aufnahme von Nährstoffen. Bei Störung des Assimilationsprozesses bildet sich nicht nur der schmerzende Schmerz in der linken Seite. Verdauungsstörungen und Nahrungsaufnahme. Mit jeder Menge Essen ist eine Person unterernährt und hungert.

Auch Schmerzen in der linken Bauchseite bei Frauen entstehen durch Entzündungen des linken Gliedes, des Eierstocks.

Schmerzen in der linken Nieren-Lenden-Zone

Nierenschmerzen sind häufiger in der Lendengegend zu spüren. Möglich ist aber auch ihre Verteilung im Unterbauch. Schmerzen im unteren Rückenbereich auf der linken Seite der Nierenursache führen zu einem Krampf der Muskelfasern. Daher können die Schmerzen mit einem warmen Bad, einer leichten Massage, gelindert werden.

Darüber hinaus geht die Nierenpathologie mit zusätzlichen Symptomen einher, die zur Differentialdiagnose herangezogen werden können:

  • Der Harndrang nimmt zu.
  • Beim Wasserlassen - es ist unangenehm, beim Entleeren brennt.
  • Beine und Arme schwellen an (die Nieren kommen mit der Belastung nicht zurecht).

Das Vorhandensein dieser Symptome kann anhand der Gründe beurteilt werden, warum die linke Seite schmerzt - aufgrund einer erkrankten Niere oder aus einem anderen Grund.

Entzündung der Gliedmaßen - schmerzt in der linken Seite des Bauches

Gynäkologische Schmerzen entstehen ausschließlich im Unterbauch oberhalb des Schambeins. Oft wird die Gynäkologie mit Darmschmerzen (die mit Dysbakteriose, verschiedenen Verdauungsstörungen einhergehen) und manchmal mit Virusinfektionen, Influenza, verwechselt.

Der Schmerz in der linken unteren Seite ist charakteristisch für die folgenden gynäkologischen Probleme:

  • Eileiterschwangerschaft ist eine Pathologie, die nur chirurgisch gelöst werden kann. Je früher ein falsches Anhaften eines befruchteten Eies festgestellt wird, desto besser ist die Prognose der Behandlung. Bei einer solchen Schwangerschaft treten kleine Schmerzen auf, die schnell wachsen und stark werden. Beginnt im Schritt und zurück zu geben. Der Zustand der Frau verschlechtert sich mit jeder Stunde wie bei einer Blinddarmentzündung.
  • Bei Entzündungen des linken Eierstocks oder der Gliedmaßen kommt es zu einem Zugschmerz auf der linken Seite.

Bei der Gynäkologie muss die linke Seite im Unterbauch einer Frau nicht unbedingt verletzt sein. Es gibt manchmal den unteren Rücken, zieht den unteren Rücken. In diesem Fall jammern und ziehen Sie die linke Seite hinter sich, unterhalb der Taille.

Milz schmerzt - Schmerzen auf der linken Seite der Rippen

Milz - ist ein Immunorgan. Es ist für die Funktion des Immunsystems verantwortlich und erfüllt mehrere wichtige Funktionen. Es kontrolliert die Aktivität von Bakterien, synthetisiert Immunkörper, speichert Eisen und entfernt tote Zellen aus der Blutbahn. Während der Entzündung vergrößert sich die Milz und drückt auf benachbarte Organe (Magen, klein und Zwölffingerdarm), was Schmerzen verursacht.

Schmerzsyndrom in einer entzündeten Milz wird unter den Rippen von der linken Seite des Abdomens gefühlt. Außerdem spült er (breitet) sich entlang des Rückens nach oben aus - zum Schulterblatt und zum linken Schlüsselbein. Daher ist das Hauptsymptom von Milzschmerzen ihre Weite, die sich auf den oberen Rücken ausbreitet. Die linke Seite eines Rückens und die daran angrenzenden Schulter- und Schlüsselbeinbereiche schmerzen.

Die Art des Schmerzes wird durch seine Ursache bestimmt. Mit einem traumatischen Riss ist der Schmerz stark, scharf, begleitet von dem Auftreten von Blutergüssen am Körper. Wenn eine Entzündung vorliegt oder die Durchblutung gestört ist - der Schmerz ist chronisch und schmerzt.

Schmerzen in der linken Seite während der Schwangerschaft

Kurzzeitige schwache Schmerzen treten in jedem Monat der Schwangerschaft auf. Am häufigsten bilden sie sich im zweiten und dritten Trimester, wenn sich die Gebärmutter um ein Dutzend Mal vergrößert. Warum tut die linke Seite während der Schwangerschaft weh?

Das Wachstum der Gebärmutter geht mit einer Dehnung der Bänder einher. Dies verursacht einige Beschwerden und Schmerzen. Zieht an der linken Seite, es gibt Schmerzen über dem Schambein. Beschwerden treten auch bei plötzlichen Bewegungen, bei starkem Niesen oder Husten auf.

Solche Schmerzen bergen keine Gefahr, es ist leicht, die völlige Entspannung zu beseitigen. Wenn Sie ein warmes Bad nehmen, schwächen sich die Beschwerden merklich ab und verschwinden.

In diesem Fall ist es jedoch weiterhin erforderlich, sich zumindest zu Ihrem eigenen Wohlbefinden an einen Spezialisten zu wenden.

Schmerzen in der linken Seite bei Männern

Wenn wir von einer rein männlichen Diagnose sprechen, dann sind linksseitige Schmerzen die Folge von Entzündungen der Harnorgane.

Was kann während der Untersuchung geklärt werden:

  • Blasenentzündung - Entzündung der Blase.
  • Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata.
  • Urolithiasis.

Was bedeutet der Charakter des Schmerzes?

Je nach den Besonderheiten der Schmerzempfindungen (sie werden in Worten beschrieben - Ziehen, Zucken, Schmerzen, Schneiden sowie schwach oder stark, pulsierend oder sogar) kann man das Stadium des pathologischen Prozesses beurteilen. Um festzustellen, wie dringend ein medizinischer Eingriff erforderlich ist, muss analysiert werden, wie die linke Seite schmerzt.

  • Dumpfer Schmerz ist charakteristisch für den chronischen Entzündungsprozess. Es fühlt sich nicht stark an, man kann es für eine Weile vergessen, es nicht zu bemerken. Wenn der Prozess jedoch fortgesetzt wird, tritt eine Verschlimmerung auf, bei der die Schmerzen stärker wahrgenommen werden.
  • Das Kribbeln ist charakteristisch für eine Durchblutungsstörung. Wenn das entzündete Organ zunimmt und das umgebende Gewebe zusammendrückt, wird der normale Blutfluss gestört. Darüber hinaus schwillt das entzündete Gewebe an, was auch die Ursache für die Verletzung ihrer Blutversorgung ist. Es gibt also ein periodisches Gefühl, bei dem es auf der linken Seite anruft. Kribbeln wird durch Taubheitsgefühl ersetzt, wenn die Empfindlichkeit an einem Ort mit jüngsten Beschwerden abnimmt.
  • Pulsation ist charakteristisch für eitrige Prozesse. Bei pulsierenden Magenschmerzen ist ein Arztbesuch erforderlich.
  • Starke Schmerzen (Pressen, Schneiden, Stechen usw.) begleiten akute Prozesse. Sie können auf innere Verletzungen zurückzuführen sein. Wichtig: Bei starken Schmerzen ist es besser, zuerst einen Arzt aufzusuchen und danach Schmerzmittel einzunehmen. Der Arzt sollte das vollständige Bild der Krankheit und ihrer hellen Symptome sehen. Dadurch erhalten Sie eine genaue Diagnose. Schmerzmittel sind oft krampflösend. Sie stören das Bild der Krankheit, "verschmieren" ihre sichtbaren Erscheinungsformen. Trinken Sie daher bei starken Schmerzen keine Schmerztabletten, sondern suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Schmerzen auf der linken Seite können verschiedene Ursachen haben. Die eindeutige Schlussfolgerung ist dieselbe: Untersuchung und Behandlung sind notwendig.

http://uplady.ru/zdorove/obshchee-nedomoganie/chto-bolit-v-levom-boku-zhivota-ostraya-tupaya-noyushhaya-bol.html

Schmerz in der linken Seite: Für welche Pathologien ist er charakteristisch?

Bei Schmerzen auf der linken Seite ist zu berücksichtigen, dass sich viele innere Organe im Magen befinden, weshalb die Ursachen für die unangenehmen Empfindungen unterschiedlich sein können.

Es ist wichtig! In jedem Fall lohnt es sich, genau darauf zu achten, wenn der Patient eine wunde linke Seite hat. Vor allem, wenn unangenehme Empfindungen unerwartet auftreten und länger als eine halbe Stunde anhalten. In diesem Fall ist es besser, in Sicherheit zu sein und eine Ambulanzbrigade zu rufen oder sofort einen Arzt aufzusuchen. Da eine Reihe von Krankheiten eine Notoperation und einen Krankenhausaufenthalt erfordern.

Welche Organe befinden sich auf der linken Seite

Um die Frage zu beantworten, was auf der linken Seite schaden kann, müssen Sie wissen, welche Organe sich hier befinden.

Für eine korrekte Diagnose ist es wichtig zu bestimmen, wo genau die Beschwerden lokalisiert sind. Üblicherweise werden in der vorderen Bauchdecke 9 Bereiche und 3 Böden unterschieden:

  • 1. Obergeschoss, in dem der epigastrische, rechte und linke subkostale Bereich zugeordnet sind;
  • 2. Mittelgeschoss, das aus dem linken und rechten Seitenabschnitt besteht, dazwischen befindet sich der Nabelbereich;
  • Im 3. Untergeschoss wird der suprapubische Bereich, der linke und rechte ileale Bereich zugeordnet.

Was ist auf der linken Seite einer Person? Hier sind die Organe des Verdauungs- und Harnsystems, nämlich:

  • der Magen (das meiste davon);
  • Milz;
  • der größte Teil der Bauchspeicheldrüse;
  • Schleifen des Dünn- und Dickdarms;
  • linke Niere, Nebenniere, Harnleiter;
  • weibliche Geschlechtsorgane, nämlich linker Eierstock und Eileiter, Teil des Uterus;
  • männliche Geschlechtsorgane, wie Samenblase, Prostata.

Schmerzen auf der linken Seite können als Folge einer Störung in einem dieser Organe auftreten. Abhängig von der Grundursache kann es einen anderen Charakter haben, permanent oder paroxysmal, schmerzend, Gürtelrose, Dolch oder nach hinten strahlend.

Die Schmerzen auf der linken Seite können auch verursacht werden durch:

  • endokrine Störungen (Diabetes);
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • Bindegewebspathologie;
  • Hernie;
  • Atemwegserkrankungen;
  • Pathologie des Nervensystems.

Die Schmerzen werden nach dem Mechanismus ihres Auftretens sowie nach ihren Merkmalen eingeteilt, was es uns ermöglicht, die richtige Diagnose zu stellen:

  1. Viszerale Schmerzen, die bei Störungen der Peristaltik des Magens und des Darms auftreten, wenn es zu Krämpfen und Dehnungen der Muskeln dieser Organe kommt. Sie können stumpf und schmerzhaft sein, zum Beispiel mit erhöhter Blähung oder Krämpfen, wenn der Patient an Darmkoliken leidet. Oft strahlen sie in benachbarte Körperregionen aus.
  2. Somatische Schmerzen sind meist deutlich lokalisiert und werden ständig beobachtet. Es tritt zum Beispiel aufgrund einer Reizung des Peritoneums auf, wenn ein Magengeschwür reißt. In diesem Fall ist der Schmerz scharf und schneidend, verstärkt durch Bewegung und Atmung.
  3. Reflektierte Schmerzen entstehen durch Bestrahlung mit unangenehmen Empfindungen. Es kommt in lokalisierten Organen nicht auf der linken Seite vor, es strahlt hier aus. Zum Beispiel können unangenehme Empfindungen in der Seite mit linksseitiger Lungenentzündung, Entzündung der Pleura und einer Reihe anderer Pathologien auftreten.

Schmerzen im linken Hypochondrium

Die Art der Beschwerden

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen können sein:

  1. Würzig Wenn links unter den Rippen plötzlich dolchscharfer Schmerz auftaucht, dann müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen. In der Regel wird eine Verletzung der Integrität von Magen, Dünndarm, Milz und Niere beobachtet. Wird beim Einatmen nach einem Sturz oder einem Unfall der akute Schmerz links unter den Rippen beobachtet, deutet dies auf eine schwere Schädigung der inneren Organe hin. Jeder dieser Zustände kann zum Tod des Patienten führen.
  2. Dumm. Wird im subkostalen Bereich über einen längeren Zeitraum ein dumpfer, diffuser Schmerz auf der linken Seite beobachtet, deutet dies auf träge Erkrankungen des Verdauungstraktes hin, wie Gastritis, Pankreatin.
  3. Schmerz. Solche Schmerzen, die ständig beobachtet werden, deuten auch auf eine träge Entzündung hin. Es ist charakteristisch für eine Entzündung des Dickdarms und Zwölffingerdarms. Oft ist es ein Zeichen von Angina Pectoris, koronarer Herzkrankheit und Vorinfarkt.

Erkrankungen, bei denen Schmerzen im linken Hypochondrium beobachtet werden

Beschwerden im linken Hypochondrium können bei folgenden Erkrankungen auftreten:

Gastritis. Bei Entzündungen der Magenschleimhaut wird ein schmerzender Schmerz im linken Hypochondrium beobachtet.

Darüber hinaus treten die folgenden Symptome auf:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Schweregefühl im Magen, verschlimmert und manifestiert beim Essen oder unmittelbar nach dem Essen;
  • Sodbrennen;
  • Aufstoßen;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Verstopfung oder Durchfall.

Es können sich auch Symptome entwickeln, die nichts mit den Verdauungsorganen zu tun haben:

  • Herzschmerzen, Arrhythmie;
  • Blässe
  • übermäßiges Schwitzen;
  • Schläfrigkeit;
  • Symmetrische Empfindlichkeitsstörungen in Armen und Beinen;
  • Anämie durch Vitamin B12-Mangel.
Ein Magengeschwür. Das Krankheitsbild ist abhängig von der Schwere und Dauer der Erkrankung. Bei Magengeschwüren werden nach dem Essen linksseitige Schmerzen beobachtet.


Zusätzlich gibt es Anzeichen wie:

  • Sodbrennen;
  • saures Aufstoßen;
  • Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen;
  • abnehmen

Es ist wichtig! Wenn sich eine Perforation des Magengeschwürs entwickelt, dann sind scharfe Dolchschmerzen, Erbleichen der Haut, Schwäche und Ohnmacht möglich. Dies ist ein gefährlicher Zustand, der einen dringenden Krankenhausaufenthalt erfordert.

Magen-Tumor. Wenn auf der linken Seite ein konstantes Schmerzsyndrom vorliegt, das nicht von der Nahrungsaufnahme abhängt, kann dies auf eine Onkologie hinweisen. Es gibt keine spezifischen Krebssymptome. Der Patient kann die folgenden Symptome auftreten:

  • Appetitlosigkeit;
  • Abneigung gegen Fleisch;
  • dyspeptische Störungen;
  • Gewichtsverlust;
  • Anämie;
  • Erbrechen und Kot mit einer Beimischung von Blut (beobachtet in den späteren Stadien, wenn eine Auflösung des Neoplasmas auftritt).

Darüber hinaus können Schmerzen auf der linken Seite mit übermäßigem Essen und mechanischer Schädigung des Magens verbunden sein.

Schmerzen im linken oberen Quadranten durch Pathologien der Milz:

Bei Morbus Filatov entwickelt sich meist eine vergrößerte Milz (Splenomegalie). Neben Schmerzen gibt es:

  • Asthenie;
  • anhaltende Kopfschmerzen, einschließlich Migräne;
  • Schwindel;
  • Fieber
  • Arthralgie und Myalgie;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • häufige Viruserkrankungen;
  • Mandelentzündung.

Milzruptur ist durch das Auftreten von scharfen Schmerzen im Hypochondrium auf der linken Seite nach körperlicher Belastung des Organs gekennzeichnet. Eines der Hauptzeichen der Pathologie ist das Auftreten eines blauen Flecks um den Nabel, ein Hämatom kann auf der linken Seite des Abdomens beobachtet werden, Schmerzen können vom Hypochondrium zum Rücken ausstrahlen. In diesem Fall muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden.

Zusätzlich können Schmerzen im linken Hypochondrium beobachtet werden:

  • mit Hernie der Zwerchfellöffnung der Speiseröhre;
  • bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, wie Kardiomyopathie, bei der neben Schmerzen Tachykardie, Müdigkeit, ischämische Herzkrankheit, begleitet von schmerzenden Schmerzen, Brennen hinter dem Brustbein, Atemnot, erhöhter Herzfrequenz, Übelkeit auftreten;
  • bei Erkrankungen der Atemwege, nämlich der linken Lungenentzündung, sind die Schmerzen in der Regel langweilig, nicht stark ausgeprägt, aber beim Husten kann der Patient feststellen, dass die Kolitis auf der linken Seite und in der Brust liegt; Mit der Entwicklung von Pleuritis verstärken sich die Schmerzen nicht nur beim Husten, sondern auch beim Atmen und verändern die Körperhaltung.
  • bei Interkostalneuralgie kann die Art des Schmerzes sehr unterschiedlich sein, sie kann akut, schmerzhaft, stumpf, brennend sein;
  • bei Bindegewebe- und Wirbelsäulenerkrankungen;
  • mit Verletzungen.

Linksschmerz im Iliakalbereich

Unterleibsschmerzen links bei Erkrankungen des Verdauungstraktes

Es können linksseitige Schmerzen im Unterbauch beobachtet werden, mit solchen Pathologien wie:

Colitis, bei der zusätzlich zu schmerzenden Schmerzen im Unterbauch beobachtet werden:

  • falscher Drang, den Darm zu entleeren;
  • Blähungen;
  • Durchfall, manchmal mit Schleim und Blut.

Bei unspezifischer Colitis ulcerosa kommt es nicht nur zu einer Entzündung der Dickdarmwände, sondern auch zu einer Ulzeration der Schleimhaut, bei der zusätzlich zu den oben beschriebenen Symptomen die folgenden Anzeichen auftreten können:

  • hohes Fieber;
  • Schwäche;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gewichtsverlust;
  • Arthralgie;
  • Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts.

Darmverschluss. Die früheste Manifestation davon sind Bauchschmerzen, sie werden unabhängig von der Mahlzeit beobachtet und können zu jeder Tages- oder Nachtzeit unerwartet auftreten. Sie verkrampfen sich in der Natur. Mit fortschreitender Pathologie klingen sie normalerweise nach 48 bis 72 Stunden ab, dies ist jedoch ein gefährliches Symptom.

  • Verstopfung;
  • Blähungen und Asymmetrien im Bauchraum;
  • Übelkeit und wiederholtes Erbrechen.

Auch die Schmerzen im linken Unterbauch können bei Darmkrebs beobachtet werden. Sie sind in der Regel verschwommen und mild, sind jedoch nicht dauerhaft mit der Nahrungsaufnahme verbunden.

Darüber hinaus gibt es:

  • Verstopfung;
  • Schwellung und Rumpeln im Darm;
  • Blutverunreinigungen im Stuhl.

Linke Bauchschmerzen bei Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite können bei Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane beobachtet werden, wie:

  • Entzündung der Gliedmaßen, schmerzhafte Empfindungen können nicht nur im Unterbauch, sondern auch im Leisten- und Lendenbereich beobachtet werden, außerdem können sie Fieber, Asthenie, Kephalalgie, Myalgie, Probleme beim Wasserlassen haben, chronische Erkrankung ist durch dumpfe Schmerzen in der linken Leiste gekennzeichnet in der Vagina, Menstruationsstörung und sexuelle Funktion;
  • Torsion von Ovarialzysten, bei der neben starken Schmerzen auch eine Verletzung des allgemeinen Wohlbefindens, der Hypotonie, des Fiebers und des Erbrechens vorliegt;
  • Eileiterschwangerschaft, die zu einem Bruch des Eileiters oder des Eierstocks führen kann, was zu scharfen, unerträglichen Schmerzen führt.

Es ist wichtig! Wenn eine Eileiterschwangerschaft unterbrochen wird, ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich, da in diesem Fall das Leben der Patientin gefährdet ist.

Schmerzen auf der linken Seite des Rückens können bei Herzerkrankungen beobachtet werden. Dieses Symptom ist am häufigsten für einen Myokardinfarkt charakteristisch, kann jedoch auch bei Angina pectoris, Aortenvergrößerung und Perikarditis beobachtet werden. Beim Myokardinfarkt gibt es einen scharfen Schmerz im Herzen, der in das linke Schulterblatt, die Seite, die obere Extremität und den Hals übergeht. Darüber hinaus scheint es:

  • kalter Schweiß;
  • Übelkeit;
  • Dyspnoe;
  • Schwindel;
  • schwacher Zustand

Schmerzen auf der linken Seite mit Nierenerkrankungen

Schmerzen auf der linken Seite des unteren Rückens können bei Pathologien der Nieren beobachtet werden, wie zum Beispiel:

  1. Eine Entzündung des Nierenbeckens kann von stumpfen, schmerzhaften Schmerzen unterschiedlicher Intensität begleitet sein. Darüber hinaus können allgemeine Vergiftungen, hohes Fieber, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Bei Chronisierung der Erkrankung verschlimmert sich häufig bei Nässe und Kälte. Es gibt auch häufiges Wasserlassen, da diese Krankheit oft die Blase betrifft.
  2. Die Urolithiasis, begleitet von einem schwachen, dumpfen Rückenschmerz, verschlimmerte sich nach dem Training, verlängerte das Gehen und fuhr auf unebenen Straßen.

Es kann aus verschiedenen Gründen Schmerzen auf der linken Seite geben, daher sollten Sie sich nicht auf eine Eigendiagnose einlassen. Nur ein Arzt kann die richtige Diagnose stellen und eine angemessene Therapie verschreiben.

http://ozhivote.ru/bol-v-levom-boku/

Was kann auf der linken Seite weh tun?

Schmerzen auf der linken Seite einer Person deuten auf die Entwicklung von Erkrankungen des Verdauungssystems, des Harnsystems, der weiblichen Geschlechtsorgane und der männlichen Geschlechtsorgane, des Rückens, des Herzens oder des Nervensystems hin. Besonders gefährlich ist es, wenn das Unbehagen plötzlich aufgetreten ist und länger als 30 Minuten anhält.

Schmerzen von mehr als einer halben Stunde gelten als gefährlich und erfordern einen Arztbesuch.

Warum tut die linke Seite weh?

Bei der Ermittlung der Ursache für das Auftreten von Schmerzen auf der linken Seite werden eine Reihe von Faktoren berücksichtigt.

Lokalisation von Schmerzen

Wenn die linke Seite von oben weh tut, wird angenommen:

  • Erkrankungen des Magens und der Bauchspeicheldrüse - funktionelle Dyspepsie, Pankreatitis;
  • Lebensmittelvergiftung - begleitet von Übelkeit, Erbrechen, manchmal Fieber;
  • Verschlechterung der Funktionalität oder Erhöhung der Milz - tritt auf, wenn ein infektiöses Organ beschädigt ist, nach dem Aufprall das Risiko eines Milzrisses steigt, Zyanose auf Nabelebene auftritt, Rückenschmerzen;
  • Zwerchfellhernie - Schweregrad und ständige Schmerzen, Übelkeit, Sodbrennen.

Das Auftreten von Schmerzen in Hüfthöhe zwischen den Rippen in der Mitte und an der Seite deutet auf die Entwicklung von Kolitis oder Myositis hin. Stechende und pochende Schmerzen im Unterbauch, Schwäche, Appetitlosigkeit, abwechselnder Durchfall und Verstopfung weisen häufig auf die Entwicklung von onkologischen Erkrankungen des Verdauungssystems hin.

Bauchschmerzen deuten auf Probleme mit dem Verdauungstrakt hin

Beschwerden in der unteren linken Ecke des Abdomens sind typisch für solche Pathologien:

  • Blinddarmentzündung - Ziehen, regelmäßige Schmerzen im Nabel, durch Drücken verschlimmert;
  • Gastritis - schmerzende Schmerzen, begleitet von Übelkeit, Sodbrennen und trockenem Mund;
  • Darmverschluss - Krämpfe Schmerzempfindungen treten unabhängig von der Nahrungsaufnahme auf, mit fortschreitender Darmkrankheit verschwinden negative Symptome innerhalb von 3 Tagen;
  • Magengeschwür - Symptome ähnlich wie Gastritis, Beschwerden nach dem Essen, vor allem fetthaltige Lebensmittel, Appetitlosigkeit und Erbrechen.

Schmerzursachen in der Lendengegend:

  • Pyelonephritis - gekennzeichnet durch stumpfe, schmerzende Schmerzen, die um die Taille ausstrahlen, Schüttelfrost, Fieber und Schwäche treten auf;
  • Schwangerschaft ist ein unangenehmes, ziehendes Gefühl im Rückenbereich aufgrund des starken Drucks der vergrößerten Gebärmutter auf die Organe;
  • Urolithiasis - negative Symptome verschlimmerten sich während des schnellen Gehens und nach körperlicher Anstrengung.

Wenn das unangenehme Gefühl hinter den Rippen auftritt, werden sie diagnostiziert:

  1. Herzerkrankungen - Myokardinfarkt, Perikarditis und Aortenaneurysma. Durch stumpfe, paroxysmale Schmerzen mit langer körperlicher Aktivität gekennzeichnet, kommt es im Bereich des Herzens zu Koliken.
  2. Interkostale Neuralgie - Einklemmen der Nerven führt zu pulsierenden, durchdringenden, krampfartigen, stumpfen oder brennenden Schmerzen. Beim Husten, Ein- und Ausatmen schießt und zieht die Seite ein.

Vielzahl von Schmerzen

Schmerzarten auf der linken Seite:

  1. Viszeral Dumpfe oder schmerzende Schmerzen treten aufgrund einer Verletzung der gastrointestinalen Peristaltik auf - es treten Krämpfe auf, es kommt zu einer Dehnung der Magen- und Darmmuskulatur. Bei Blähungen werden Schmerzen auf der linken und rechten Seite festgestellt.
  2. Peritoneal. Ständige Schmerzen haben oft einen genau definierten Ort der Lokalisierung. Der Hauptgrund - das Platzen von Magengeschwüren, begleitet von akuten, schneidenden Schmerzen. Manchmal beschreibt der Patient den Zustand als "Brennen in der Seite". Die Symptomatik ist nach dem Essen und Atmen verschlimmert.
  3. Wandern Der Patient kann die Schmerzquelle nicht genau beschreiben, sie kann im Magen, auf der linken und rechten Seite gleichzeitig auftreten, während er auf das Bein oder den Arm gibt. Solche Schmerzen treten oft auf, wenn sie durchgeblasen werden.
  4. Überlegt. Es tritt mit pleurisierender linksseitiger Pneumonie auf - Schmerzen, die auf die linke Seite der weit entfernten Organe ausstrahlen. Schmerzempfindungen sind im Bereich der Rippen vor, hinter oder auf beiden Seiten zu bemerken.

Wandernde Bauchschmerzen sind oft die Folge einer Erkältung.

Art des Schmerzes

Der Schmerz ist anderer Natur:

  1. Stumpfe, schmerzende Schmerzen bei gleichzeitigem Fieber und übermäßiger Müdigkeit deuten auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses in einem der Organe des Fortpflanzungssystems hin. Wenn Sie regelmäßig Schmerzen in der Region der Hypochondrien haben, liegt der Grund in einer trägen Kolitis oder Duodenitis.
  2. Scharfe, starke Schmerzen mit Krämpfen deuten auf Steine ​​im Urogenitalsystem, Eierstockruptur und Blasenvergrößerung hin.
  3. Ziehen Zeigt eitrige Erkrankungen der Beckenorgane und Einklemmen des Leistenbruchs an. Ein allmählicher Anstieg der Intensität negativer Symptome deutet auf die Entstehung von Krebs hin.
  4. Stichschmerzen deuten auf eine Funktionsstörung der Nieren hin, die auf eine vermehrte Gasbildung zurückzuführen ist - dies führt zu einem Gefühl der Erweiterung der Darmwände. Periodisches Kribbeln in Bewegung ist normal und verschwindet schnell.

Patientenboden

Individuelle Gesundheitsprobleme werden bei Männern und Frauen unterschieden, bei denen sie auf der linken Seite schmerzen:

http://lechusdoma.ru/bolit-levyj-bok/

Wunde linke Seite

Schmerzen auf der linken Seite können als Symptom von Erkrankungen des Verdauungssystems (Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Pankreatitis, Enterokolitis und viele andere), als eines der Symptome von Atemwegserkrankungen (Pneumonie, Bronchitis, Lungenkrebs, Pleuritis) oder als Symptom von Krankheiten auftreten Herz-Kreislauf-System (Angina pectoris, rheumatische Karditis, Thrombophlebitis, arterielle Hypertonie, Perikarditis) und auch als eigenständiges Symptom einer Reihe von physiologischen Zuständen, die nicht mit Krankheiten assoziiert sind. Lassen Sie uns die Hauptursachen für Schmerzen auf der linken Seite und die Methoden zu ihrer Beseitigung genauer betrachten.

Mögliche Schmerzursachen auf der linken Seite

1. Funktionelle Dyspepsie. Schmerzen in der linken Seite nach dem Essen treten auf, wenn Sie viel gebratenes, geräuchertes, fetthaltiges Essen, Gewürze, Konserven oder minderwertige abgelaufene Produkte essen. Der Schmerz tritt nicht sofort nach dem Essen auf, sondern nach ein oder zwei Stunden nach der Einnahme. Eine einzelne Episode und das Verschwinden von Schmerzen nach einer Weile spricht nicht von Pathologie. Bei einem erneuten Auftreten von Schmerzen oder anderen Symptomen ist jedoch eine dringende Untersuchung erforderlich, wenn eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts vorliegt.

2. Übung. "Eingestochen" ist eine typische Beschwerde von Menschen, die nicht mit Sport zu tun haben und sich einer übermäßigen körperlichen Anstrengung ausgesetzt sehen. Am häufigsten passiert dies beim Laufen und nach dem Essen. Die Schmerzen verkrampfen sich, gehen schnell vorüber, sie sind keine Folge der Pathologie und entstehen nach der raschen Entnahme von Blut aus der Milz. Die Milz ist ein Ort der Ablagerung von Blut, das verbraucht wird, wenn es absolut notwendig ist. Schmerz ist in diesem Fall ein Signal für eine Veränderung der körperlichen Aktivität hin zu mehr gemessenen Handlungen. Um solchen Schmerzen vorzubeugen, ist es notwendig, den Körper frühestens eine Stunde nach dem Essen mit Bewegung zu belasten und mit dem Aufwärmen zu beginnen.

3. Alkoholmissbrauch. Jeglicher Alkohol stört den Verdauungsprozess und kann zu Bauchbeschwerden führen. Ebenso wie bei der Verwendung von Lebensmitteln von schlechter Qualität können beim Mischen von Alkohol mit Lebensmitteln Symptome einer Dyspepsie (Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Blähungen, Durchfall) auftreten. Starker Alkohol kann die Magenschleimhaut reizen, wodurch Gastritis-Symptome mit schmerzhaften Empfindungen im Hypochondrium verursacht werden. Es ist ohne Konsequenzen möglich, hochwertigen Alkohol in einer zulässigen Tagesdosis und ohne Begleiterkrankung zu verwenden.

4. Schwangerschaft. Schmerzen auf der linken Bauchseite treten während der Schwangerschaft auf und sind eine Warnung vor dem Auftreten von Komplikationen oder Pathologien während der Schwangerschaft. Erstens ist es ein Signal für einen spontanen Abbruch, wenn der Schmerz in den ersten drei Wochen nach der Empfängnis auftrat. Wiederholte nagende Schmerzen, Kribbeln in diesem Bereich, Schwäche und Schwindel können eine Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft bedrohen. Die nächste schreckliche Ursache für Schmerzen in der linken Seite während der Schwangerschaft ist mit einem Mangel an Hormon Progesteron verbunden. In diesem Fall kommt es zu einer starken Kontraktion der Gebärmutter, die Schmerzen verursacht. Auch können Schmerzen auf der linken Seite mit einem erhöhten Wachstum der Gebärmutter aufgrund einer Zunahme des Kindes darin auftreten. Ein großer Fötus kann auch Druck auf den Darm ausüben, was zu Schwierigkeiten beim Transport von Nahrungsmitteln und infolgedessen zu Schmerzen und Verstopfung führt.

Krankheiten, bei denen es Schmerzen auf der linken Seite geben kann

Im Bereich des Abdomens und des Hypochondriums auf der linken Seite hat eine Person mehrere innere Organe: den Magen, den linken Teil des Zwerchfells, die linke Niere, die Bauchspeicheldrüse, einen Teil des Darms, die Milz und den linken Eierstock bei Frauen.

Das Auftreten von Schmerzen auf der linken Seite kann eine Veränderung der Arbeit eines dieser Organe auslösen. Wiederholte schmerzhafte Empfindungen auf der linken Seite des Bauches vor oder hinter (im Rücken oder im unteren Rücken) können auf die Entwicklung einer chronischen Erkrankung hinweisen. Und deshalb sollten Sie bei einem Arztbesuch bei Schmerzen im Unterleib oder hinten links nicht ziehen. Selbst ist teurer.

Es tut im linken Hypochondrium weh

Berücksichtigen Sie die pathologischen Ursachen für Schmerzen im linken Hypochondrium (den Bereich der Projektion von Magen, Bauchspeicheldrüse und Milz auf die vordere Bauchdecke).

1. Pathologie des Magens: akute oder chronische Gastritis. Obwohl es keine Schmerzrezeptoren in der Magenschleimhaut gibt, sind Schmerzen im Magen keine Seltenheit. Der Schmerz an dieser Stelle wird durch die Empfindlichkeit der Muskelfasern der Magenwände verursacht. Gastritis unterscheidet besondere Empfindungen im linken Hypochondrium. Bei akutem Verlauf treten Kolikschmerzen auf, die intensiv, mittelschwer oder schwach sind (spastische Schmerzen). Das "Gefühl der Schwere" tritt auf, wenn die Wände der Speiseröhre gestreckt werden. Druck- und Völlegefühl sind auf Verstöße gegen den Evakuierungsprozess des Nahrungsbolus aus dem Magen zurückzuführen. Dieser Zustand ist typisch für eine chronische Gastritis, die während oder nach einer Mahlzeit auftritt. Die Ursachen von Gastritis sind: die Verwendung von minderwertigen Produkten, eine Verletzung der Ernährung, schlechtes Kauen von Lebensmitteln, Alkoholmissbrauch und Rauchen. Andere Ursachen sind mit dem Gebrauch von Medikamenten verbunden, insbesondere Salicylaten, Indolalkaloiden, Antituberkulose-Medikamenten, nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten, die eine reizende und schädigende Wirkung auf die Magenschleimhaut haben. Andere Ursachen für Gastritis: Infektionen, Anämie, endokrine Störungen, Stoffwechselstörungen, Lungen-, Herz- oder Nierenversagen, entzündliche Erkrankungen der Bauchhöhle.

2. Aneurysma der Brustaorta. Bei dieser Pathologie sind die Schmerzen scharf, brennend und langwierig, näher an der Schulter lokalisiert und werden systematisch in den Rücken geschossen. Andere Symptome sind Rücken- und Nackenschmerzen, Husten, Atemnot, Heiserkeit. Manchmal können bei einem Aneurysma der Brustaorta Symptome einer Herzinsuffizienz auftreten. Als Komplikation des Aneurysmas ist manchmal eine Verbreitung der Aortenwand möglich. Dann gibt es einen starken Reißschmerz in der Brust, der sich nach hinten erstreckt.

3. Kardiomyopathie. Tritt nach Halsschmerzen oder Mandelentzündung auf. Die Schmerzen sind im linken Hypochondrium lokalisiert, verschlimmert durch körperliche Anstrengung, der Puls steigt ebenfalls an, Schwäche und Unwohlsein treten auf.

4. Ischämische Herzkrankheit. Wenn Sie nicht über die Komplikationen der Krankheit sprechen (Herzinfarkt, Schlaganfall), dann können Schmerzen in der Brust mit Bestrahlung im linken Hypochondrium mit Angina pectoris sein. Die Schmerzen sind in der Regel langweilig, schmerzhaft und werden durch körperliche und geistige Belastungen verschlimmert. Außerdem kann es zu einem Brennen in der Brust, Schwäche, Schwindel, Atemnot und einer Erhöhung der Pulsfrequenz kommen.

5. Pathologie der Atemwege (Lungenentzündung, Pleuritis, Bronchitis). Es kann auch mit Schmerzen im linken Hypochondrium einhergehen. Bei einer Lungenentzündung (Entzündung der Lunge) ist der Schmerz in der Regel am Anfang nicht ausgeprägt, von Natur aus stumpf, und mit der Entwicklung des Entzündungsprozesses und insbesondere beim Husten erstechen sie, geben die linke Seite und die Brust zurück. Beim Einatmen treten Rückenschmerzen auf. Bei den anderen Symptomen sind eine hohe Körpertemperatur, Husten, Schwäche und Kurzatmigkeit zu beachten. Pleuritis weist im Gegensatz zu Bronchitis und Lungenentzündung eine Reihe spezifischer diagnostischer und klinischer Symptome auf. So wird der Schmerz im linken Hypochondrium beim Einatmen beobachtet, verschlimmert durch Husten und Beugen des Körpers in eine gesunde Richtung. Bei trockener linksseitiger Pleuritis kommt es abends zu einem Anstieg der Körpertemperatur, zu Schmerzen im linken Hypochondrium beim Einatmen, in der Brust, nach hinten ausstrahlenden Schmerzen sowie zu Schwitzen, geschwächtem und schnellem Atmen, Zwangshaltung des Patienten - auf der betroffenen Seite liegt der Patient mit blasser Haut deckt.

6. Magengeschwür. Schmerzen im linken Hypochondrium, die nach dem Essen auftreten, können nächtliche Schmerzen verursachen. Es ist auch in der Regel Sodbrennen, saures Aufstoßen, Gewichtsverlust des Patienten, Übelkeit nach dem Essen und gelegentlich Erbrechen. Im Falle einer Ulkusperforation (Bruch der Magenwand) treten scharfe „Dolch“ -Schmerzen auf, die Person beugt sich, wird blass und kann ohnmächtig werden. Speziell bei der Perforation von Geschwüren, die "Kaffeesatz" (mit Magensaft vermischtes Blut) erbrechen.

7. Magenkrebs. Schmerzen im linken Hypochondrium gehen nicht vorüber, hängen nicht von der Nahrungsaufnahme ab, es besteht ein verminderter Appetit, Abneigung gegen Fleisch, Erbrechen, Gewichtsverlust, blasse Haut, Völlegefühl im Magen. Im Endstadium treten akute starke Schmerzen auf der linken Seite auf, die nur durch narkotische Analgetika gelindert werden.

8. Splenomegalie. Ansonsten vergrößerte Milz. Das Organ wächst mit Verletzungen und Abszessen an Größe. Der Schmerz pulsierender Natur, dumpf, lokalisiert im linken Hypochondrium. Von den anderen Symptomen werden Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche, Schwitzen und vergrößerte Leber beobachtet.

9. Zwerchfellhernie. Die Art des Schmerzes im linken Hypochondrium mit Zwerchfellhernien ist immer langweilig und schmerzt. Diese Pathologie wird von Symptomen wie Aufstoßen und Sodbrennen begleitet.

10. Interkostalneuralgie. Die Schmerzen während der Interkostalneuralgie können im linken Hypochondrium und im hinteren linken Hypochondrium lokalisiert werden. Schmerzhafte Gefühle - von dumpfen und schmerzenden Schmerzen bis hin zu scharfen, brennenden und stechenden Schmerzen, die normalerweise beim Ausatmen auftreten - erschweren es, sich im Körper zu bewegen, wobei jede körperliche Anstrengung intensiviert und konstant gehalten wird.

11. Pankreatitis. Die Schmerzen bei der akuten Pankreatitis sind konstant, oftmals von Gürtelrose-Charakter, besonders ausgeprägt im linken Hypochondrium und in der Taille. Darüber hinaus können die Schmerzen auf der rechten Seite des Abdomens und im Rücken lokalisiert werden. Andere Symptome einer akuten Pankreatitis sind ein Anstieg der Körpertemperatur um bis zu vierzig Grad, Übelkeit, unbesiegbares Erbrechen mit einem Zusatz von Galle, das keine Linderung bringt. Die Entwicklung dieser Pathologie wird durch die Einnahme einer großen Menge von würzigen, fetthaltigen Lebensmitteln und Alkohol ausgelöst.

12. Osteochondrose der Lenden- und Brustwirbelsäule (Ischias). Schmerzen bei Osteochondrose, stumpf, schmerzhaft, bis in den Arm (bei Erkrankung der Brustwirbelsäule) oder in das Bein (bei Erkrankung der Lendenwirbelsäule). Der Schmerz verstärkt sich, wenn Sie versuchen, etwas Schweres zu heben, wenn Sie niesen, husten oder die Körperhaltung ändern. Andere Symptome der Osteochondrose: starke und konstante Anspannung der Rückenmuskulatur, verminderte Empfindlichkeit der Haut, Kribbeln in den Extremitäten, trockene Haut und vermindertes Schwitzen an Stellen mit lokalisierten Schmerzen und Empfindlichkeitsverlust. Andere mit der Pathologie der Wirbelsäule verbundene Schmerzursachen auf der linken Seite sind Dystrophie der Bauchmuskulatur, Pathologie der Zwischenwirbelgelenke, Einklemmen der Nerven der Paravertebralsäule.

Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite des Rückens.

Schmerzen im linken oberen Quadranten des Rückens können Folge chirurgischer Eingriffe an dieser Stelle, übermäßiger körperlicher Anstrengung und einer Reihe von Erkrankungen der inneren Organe sein.

Schmerzen auf der linken Seite können Interkostalneuralgie, Urolithiasis, Nierenerkrankungen (insbesondere Pathologie der linken Niere) hervorrufen.

Schmerzen im Iliakalbereich links

Linksunterbauchschmerzen treten bei Erkrankungen der Beckenorgane, Bauchorgane, Erkrankungen der Harnwege auf. In diesem Fall kann der Schmerz auf die linke Seite des Rückens übertragen werden.

Schmerzen auf der linken Seite von Frauen können auf eine Entzündung des linken Eierstocks oder seiner Gliedmaßen (Adnexitis), das Vorhandensein von Zysten oder Adhäsionen im linken Eierstock hinweisen. Schmerz kann in den Rücken nach links gegeben werden.

Scharfe, plötzliche akute Schmerzen können auf einen Riss oder eine Torsion eines Abschnitts oder eines Teils des Darms oder Eierstocks bei Frauen oder auf eine Blockierung der Harnwege mit einem Stein hinweisen.

Was tun, wenn die linke Seite weh tut?

Schmerzen auf der linken Seite erfordern einen Arztbesuch. Aufgrund der Tatsache, dass die Ursachen und Merkmale von Schmerzen auf der linken Seite vielfältig sein können, gibt es niemanden und einen spezifischen Algorithmus für Maßnahmen, der Sie darüber informiert, was vor der Ankunft des Arztes oder dem Termin des Arztes in der Klinik zu tun ist. Zum Beispiel ist die Verwendung von Schmerzmitteln in der Pathologie der Bauchorgane strengstens verboten, ist jedoch für Anfälle von Schmerzen, die mit Herzerkrankungen einhergehen, erforderlich.

In jedem Fall ist es ratsam, bei regelmäßigen oder periodischen Schmerzempfindungen eine umfassende Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung durchzuführen und bei Verdacht auf eine akute Erkrankung das Ambulanzteam zu verständigen.

Eine medizinische Notfallversorgung ist immer dann erforderlich, wenn akute und starke Schmerzen auftreten, die von Verdauungsstörungen, Fieber und Vitalfunktionsstörungen begleitet werden. Lebensbedrohlich und erfordern daher einen dringenden Krankenhausaufenthalt wie Magengeschwürperforation, akute Pankreatitis, Verletzungen der inneren Organe der Bauchhöhle.

Welcher Arzt Kontakt mit Schmerzen in der linken Seite

In anderen Fällen, in denen kein sofortiger medizinischer Eingriff erforderlich ist, helfen folgende Spezialisten bei Schmerzen auf der linken Seite: Gastroenterologe, Spezialist für Infektionskrankheiten, Urologe, Gynäkologe, Chirurg, Kardiologe und Therapeut. Alle Probleme bei der Suche nach dem richtigen Spezialisten werden gelöst, wenn Sie sich an eine medizinische Einrichtung wenden. In Abwesenheit von Ärzten mit engen Fachgebieten sollten Sie sich an den Therapeuten wenden.

http://medicalj.ru/symtoms/abdomen/1456-bolit-levyj-bok

Tut auf der linken Seite weh

Schmerzen auf der linken Seite hinten, vorne oder im Bauch sind ein Symptom, das vielen bekannt ist. Während des Lebens muss sich jeder Mensch mit einem ähnlichen Problem konfrontiert sehen. Schmerz ist immer ein Anzeichen von Ärger, und Schmerz auf der linken Seite ist mit vielen inneren Organen verbunden und sollte nicht ignoriert werden.

Arten von Bauchschmerzen

Herkömmlicherweise ist die vordere Bauchdecke in 9 Quadrate unterteilt, die linken 3 Quadrate bestehen aus 3 Abschnitten: dem oberen (linkes Hypochondrium), dem mittleren (linkes laterales) und dem unteren (linkes Iliakalgebiet). Wenn Schmerz in einem von ihnen lokalisiert ist, sprechen sie über Schmerz in der linken Seite. Und es kann in fast jeder Abteilung vorkommen.

Im linken Hypochondrium befinden sich: linke Lunge, Herz, linkes Zwerchfell, Magen, Zwölffingerdarm, Bauchspeicheldrüse, Milz. Darüber hinaus können hier Schmerzen mit Läsionen des peripheren Nervensystems, mit vegetativ-vaskulärer Dystonie, von den Rippen selbst während ihrer Verletzungen auftreten, und hier spiegeln sich die unangenehmen Empfindungen des Fortpflanzungssystems wider. Im Bereich der Taille vorne befindet sich: die Fortsetzung des Magens, der Schwanz der Bauchspeicheldrüse, ein Segment der Leber, der Gallenblase, ein Teil der Schlingen des Dünndarms, ein Teil des linken Teils des Dickdarms, dahinter die linke Niere und der linke Harnleiter. Im unteren Teil setzen sich Niere, Harnleiter, Magen, Bauchspeicheldrüse, Dickdarm und Dünndarm, linker Eierstock und Anhänge fort, bei Männern ist es Teil der Prostata und der Anhänge.

Alle Arten von Schmerzen sind in 3 Arten unterteilt:

  1. Viszeral - verbunden mit einer beeinträchtigten Beweglichkeit des Magens und des Darms, ist der Charakter oft langweilig, kann aber Krämpfe hervorrufen, an der Schulter, am Oberschenkel, zum Beispiel bei Darmkoliken, Blähungen.
  2. Peritoneal - verbunden mit der Stimulation von Peritonealrezeptoren, ihr Charakter ist scharf oder schneidend, sie haben immer ihre Lokalisation, sind von konstanter Dauer, reagieren auf Anstrengung, nehmen zu. Sie sind gewöhnlich mit Rissen, Perforation von Organen (Perforation, Bildung eines Durchgangslochs) verbunden, wenn der Inhalt in das umgebende Gewebe gegossen wird.
  3. Reflektiert - treten bei entzündlichen Veränderungen auf und treten auf, wenn das Organgewebe gereizt ist (Bronchitis, Pneumonie, Pleuritis, Perikarditis usw.).

Je nach Schwere des Schmerzes gibt es Schneiden, Nähen, Ziehen, Schmerzen, Dummheit, Intensität, Mäßigkeit, Schwäche, Langzeit und Kurzzeit.

Die genaue Ursache kann nur der Arzt bestimmen, aber Sie können versuchen zu verstehen, zu welchem ​​Organ der Schmerz gehört, und Sie können es selbst tun.

Beschwerden auf der linken Seite hinter sich

Rückenschmerzen auf der linken Seite können durch Muskelkrämpfe, Blutgefäße in Organen, eingeklemmte Nervenwurzeln usw. verursacht werden.

Der Schmerz links unter den Rippen hinter dem Rücken bei Myokardinfarkt ist ein Symptom, das auch für Angina pectoris, Myokarditis, Aortenaneurysma (in Form eines Prothesens im Rücken), Perikarditis und insbesondere für Myokardinfarkt charakteristisch ist.

Zugschmerzen auf der linken Seite sind Vorläufer des Vorinfarktzustands, wenn sie intensiv, scharf, unter den Rippen nach links wund werden, das Schulterblatt, der Rücken, die linke Schulter und sogar der Kiefer bestrahlt werden; Tachykardie tritt auf, Blutdruckabfall, Kurzatmigkeit, kalter, klebriger Schweiß, Todesangst, Bewusstlosigkeit. All dies spricht für die Entwicklung eines Myokardinfarkts.

Das Auftreten von Schmerzen im Rücken und auf der linken Seite während des Essens ist eine Pathologie des Verdauungssystems. Liegt der Schmerz in Rückenhöhe unten, können Sie eine Cholezystitis (Schmerzen in der rechten Schulter, Übelkeit, Erbrechen, Taubheitsgefühl der Extremitäten) und eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse vermuten.

Hautausschlag und Schmerzen auf der linken Seite in Höhe der Taille können mit Herpes-Flechten einhergehen. Verletzungen der Harnwege können auch Rückenschmerzen verursachen: Nierenarterien-Thrombose, Nierenkolik, ICD, Nierenentzündung, insbesondere Pyelonephritis (dumpfe Schmerzen, Schmerzen, begleitet von Schwäche, Übelkeit, Fieber). Oft ändert sich das Aussehen des Urins - es kann trüb sein, mit Flocken und einem unangenehmen Geruch und einer unangenehmen Farbe, das Wasserlassen wird häufiger, am Morgen tritt ein Ödem auf.

Erkrankungen des Blutes (Leukämie), Nebennierentumoren können im Lendenbereich von hinten lang anhaltende Schmerzen verursachen. Das Einklemmen der Nervenwurzeln bei Radikulitis verursacht Rückenschmerzen beim Einatmen, häufig begleitet von Taubheit der Finger und Zehen.

Wenn die Schmerzen links unter den Rippen hinter dem Rücken immer häufiger werden, müssen Sie die Wirbelsäule untersuchen: Machen Sie eine Röntgen- und ggf. eine Ultraschalluntersuchung, MRT, CT. Bei der Pathologie der Wirbelsäule besteht die Gefahr, dass sie ungültig wird, weshalb ein Aufruf an einen Neuropathologen erforderlich ist.

Schmerzen im Rücken nach links und unten während des Ausatmens und der Bewegung können ein Zeichen für Osteochondrose, Myositis sein. Schmerzen im unteren Rücken nach links können mit Darmonkologie, mit Kolitis, Darmverschluss sein.

Wenn der Schmerz auf der linken Seite des Rückens mich im Iliakalbereich stört, ist dies ein Zeichen für gynäkologische Probleme. Bei Frauen können Rückenschmerzen in der Seite ein Vorbote von PMS sein, sie können ziehen und schmerzen. In diesen Fällen nehmen sie oft No-Shpu und stellen eine Wärmflasche auf einen nörgelnden Platz. Die Untersuchung auf Schmerzlokalisation sollte vollständig sein: Röntgen, Ultraschall der inneren Organe, MRT, CT, Blutuntersuchungen.

Schmerzsyndrom in der linken Seite vor

Solche Schmerzen können durch die folgenden pathologischen Veränderungen verursacht werden:

  1. Wenn die Beschwerden unter den Rippen liegen, kann es sich um ein Aortenaneurysma (brennende Schmerzen und länger anhaltende, näher an der Schulter gelegene, systematisch in den Rücken geschossene), einen Zwerchfellbruch, eine Pankreatitis oder um Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems der Atemwege handeln.
  2. Kardiomyopathie nach Angina, Mandelentzündung. Wenn sie an der linken Seite unter den Rippen weh tun, treten bei Belastung Schmerzen auf, der Puls beschleunigt sich, der Patient wird schnell müde.
  3. Koronare Herzkrankheit (KHK). Die Schmerzen außerhalb der Attacke sind oft langweilig, schmerzhaft, auch auf der linken Seite lokalisiert, verstärkt in Spannung, es gibt ein brennendes Gefühl in der Brust, Schweregefühl, Atemnot, erhöhter Puls.
  4. Erkrankungen der Atemwege - Lungenentzündung, Pleuritis, Bronchitis - können mit Schmerzen im linken Hypochondrium einhergehen. Bei Entzündungen der Lunge sind die Schmerzen in der Regel zunächst schwach, von Natur aus stumpf, mit der Weiterentwicklung des Prozesses beim Husten erstechen sie, geben die linke Seite und die Brust zurück, sie sind durch Rückenschmerzen beim Einatmen gekennzeichnet. Darüber hinaus kann es Fieber und Husten, Schwäche geben.
  5. Wenn Pleuritis, Schmerzen im linken Hypochondrium beim Einatmen beobachtet wird, hängt es vom Husten ab und beugt sich in eine gesunde Richtung. Bei trockener linksseitiger Pleuritis ist Abendfieber zu bemerken, Schmerzen im linken Hypochondrium während der Inspiration, in der Brust, Rückbildung, Schwitzen, oberflächliches und schnelles Atmen, Zwangshaltung ist vorhanden - es liegt auf der betroffenen Seite, um die Schmerzen zu lindern. Die betroffene Seite bleibt beim Atmen zurück, der Patient ist blass, die Nackenvenen sind geschwollen.
  6. Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen können auftreten bei: Splenomegalie, Rheuma, Gastritis, Duodenitis, Ulkusperforation, Kolitis, Flatulenz. Schmerzen in der linken Seite vor der Taille treten auf, wenn der Nabelbruch vorliegt.
  7. Gastritis. Schmerzen im linken Hypochondrium, Ziehen, oft mit Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Schweregefühl im Oberbauch, Völlegefühl, Aufstoßen, Mundgeruch, unangenehmer Geschmack.
  8. Wenn ein Magengeschwür beobachtet wird, das Schmerzen in der linken Seite zieht, aber nach dem Essen auftritt, gibt es Sodbrennen, Aufstoßen, Abnehmen, Übelkeit nach dem Essen, manchmal Erbrechen. Wenn Geschwür 12 Zwölffingerdarmgeschwür Schmerzen auf nüchternen Magen auftreten, vergehen auch nach einem kleinen Stück Brot.
  9. Wenn eine Ulkusperforation aufgetreten ist, treten scharfe Dolchschmerzen auf, die Person beugt sich, wird blass und kann ohnmächtig werden. Es gibt Erbrechen von Kaffeesatz.
  10. Bei Magenkrebs sind die Schmerzen auf der linken Seite konstant, hängen nicht von der Nahrungsaufnahme ab, der Appetit ist reduziert, es gibt Ekel vor Fleisch, Erbrechen, Gewichtsverlust, gelb-blasses Gesicht; konstantes Völlegefühl im Magen. Im Endstadium ist der akute Schmerz auf der linken Seite so stark, dass die Patienten weinen, die Art des Schmerzes nagt, sie werden nicht mit Medikamenten behandelt.
  11. Splenomegalie. Die Pathologie der Milz kann mit Brüchen, Abszessen und Verletzungen des Körpers einhergehen, während sie vergrößert ist. Bei Läsionen der Milz tritt ein pulsierender Schmerz auf, der von Natur aus stumpf ist und im linken Hypochondrium lokalisiert ist. Zu den Symptomen gehören Migräne, Halsschmerzen, Fieber, Schwäche, Schwitzen und in der Regel eine vergrößerte Leber.
  12. Zwerchfellhernie. Es gibt einen dumpfen Schmerz auf der linken Seite des Hypochondriums, der häufig von Aufstoßen und Sodbrennen begleitet wird. Oft ist der Schmerz quälend, konstant, nimmt bei geringen Belastungen auch im gekippten Zustand zu. Es ist mit Übergewicht, Bewegung provoziert.
  13. Interkostale Neuralgie. Sie treten sehr häufig auf, der Schmerz ist sowohl vorne als auch hinten lokalisiert, es schmerzt unter den linken Rippen, die Empfindungen sind unterschiedlich, von stumpf und schmerzhaft bis scharf, brennend, stechend, sie treten beim Ausatmen auf, sie lassen sich nicht bewegen, sie bewegen sich während des Tages und jeder anderen Belastung und nachts bettlägerig. An der Stelle der Läsion besteht ein Gefühl der Taubheit.
  14. Die Schmerzen im linken Hypochondrium können bei rheumatoiden Erkrankungen des Bindegewebes, Osteochondrose (Rückenschmerzen), bei Radikulitis (auch Rückenschmerzen) auftreten.
  15. Pankreatitis. Der Schmerz ist konstant, kann Gürtelrose sein, lokalisiert im Epigastrium. Mögliche akute Schmerzen in der linken Seite, im rechten Teil des Abdomens, im Mesogaster, Rücken. Diese Prävalenz ist darauf zurückzuführen, dass sich die Bauchspeicheldrüse über den gesamten Oberbauch erstreckt. Oft ist das Schmerzsyndrom mit Fieber, Übelkeit, Erbrechen, mit einer Beimischung von Galle unbesiegbar, bringt keine Erleichterung für den Patienten, ausgelöst durch fetthaltige Lebensmittel und Alkohol - dann tritt ein dumpfer Schmerz in der linken Seite unter den Rippen auf.

Schmerzen auf der linken Seite im Unterbauch

Schmerzen auf der linken Seite im Unterbauch aufgrund der Pathologie des Darms, der Organe des Urogenitalsystems, der Urolithiasis:

  1. ICD. Fließende Anfälle. Während der Remission sind die Schmerzen auf der Höhe der Lenden mild, stumpf und können von hinten und vorne auftreten. Es wird nach Anstrengung beim Gehen provoziert. Verschärft durch die Bewegung des Zahnsteines wird es scharf, akut, im unteren Rücken unerträglich, krampflösend, Übelkeit, Erbrechen und Hämaturie kommen hinzu. Wenn der Stein stehen bleibt, lässt der Schmerz vorübergehend nach und er befindet sich oberhalb des Schambereichs.
  2. Chronische Verstopfung, begleitet von Schmerzen auf der linken Seite, besonders nach einem schweren Festmahl.
  3. Kolitis spastica. Bauchschmerzen sind konstanter, jammernder Charakter. Ein häufiges Symptom ist Blähungen, ein Gefühl der unvollständigen Entleerung des Darms, manchmal Durchfall mit Schleim.
  4. Darmverschluss. Das erste und frühe Symptom bei dieser Pathologie ist Schmerz; Sie kommt alle 25 Minuten zurück und ist von Natur aus eng. Es gibt Blähungen, Übelkeit, Asymmetrie bei der Untersuchung des Abdomens mit Auskultation - das Fehlen von Spritzern, Lärm. Die Pathologie entwickelt sich unabhängig von der Nahrungsaufnahme, tritt ohne Vorläufer auf. Nach 3 Tagen kann der Schmerz nachlassen, was auf eine schlechte Prognose hinweist - die Peristaltik hörte auf und die Nekrose begann.
  5. Darmkrebs Der Schmerz auf der linken Seite des Bauches ist zunächst undeutlich, verschwommen, konstant und hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab. Die Hälfte der Patienten hat anhaltende Verstopfung, er reagiert nicht auf Medikamente und Abführmittel; Rumpeln ist charakteristisch, Gasbildung ist erhöht, das Gewichtsgefühl ist vorhanden. Charakteristischer Kot mit Blut.
  6. Wenn links Appendizitisschmerzen auftreten können, sind sie nicht unbedingt rechts lokalisiert. Nabelschmerzen, Völlegefühl, Völlegefühl des Abdomens schließen sich an.

Probleme mit dem Genitalsystem

  1. Adnexitis ist eine Entzündung der Eileiter. Während seiner akuten Form tritt ein scharfer Schmerz im Unterbauch, in der Leiste und im unteren Rücken auf. Chronisches Fieber, Schüttelfrost und allgemeine Schwäche. Wenn der Prozess in eine chronische Form übergeht, lässt der Schmerz nach - sie verlieren ihre Sehschärfe, sie bekommen Schmerzen, oft begleitet von einer Verletzung des Zyklus.
  2. Ovarialapoplexie - starke Schmerzen auf der linken Seite, dann breiten sie sich im ganzen Bauch aus, der Allgemeinzustand verschlechtert sich, der Blutdruck sinkt, es gibt eine Temperatur, Erbrechen. Charakteristisch ist eine gestörte Uterusblutung.
  3. Eileiterschwangerschaft. In der 6. bis 10. Schwangerschaftswoche treten starke Schmerzen im Unterbauch auf, möglicherweise Blutungen und eine Verschlechterung. Bis zu diesem Zeitpunkt manifestiert sich eine Eileiterschwangerschaft in der Regel nicht. Wenn der Schlauch gebrochen ist, wird Blut in die Bauchhöhle gegossen, die mit Peritonitis behaftet ist. Bei einem großen Blutverlust entsteht ein schmerzhafter Schock mit Bewusstlosigkeit und Zusammenbruch.
  4. Bei normaler Schwangerschaft können auch Schmerzen auf der linken Seite auftreten. Wenn sie mit einer kurzen Zeitspanne und schwachen schmerzhaften Empfindungen verbunden sind, kann dies durch den wachsenden Uterus und die Kompression anderer Organe damit erklärt werden, der Gesundheitszustand wird nicht gestört, der Schmerz ist schwach und drückend.

Wenn vor dem Hintergrund der vollständigen Gesundheit ein plötzlicher Schmerz auftrat, der innerhalb einer halben Stunde nicht nachließ, das Gesicht blass wurde, der Blutdruck sank, die Vaginalblutung auftrat, die Frau das Bewusstsein verlor, dann sind dies Anzeichen einer Fehlgeburt und es ist sofortige ärztliche Behandlung erforderlich.

Fazit

Den Schmerz auf der linken Seite zu unterschätzen kann nicht sein.

Eine ärztliche Untersuchung ist erforderlich. Antispasmodika lindern die Schmerzen nur für eine Weile.

Die Gefahr der Situation besteht darin, dass viele Organe der Bauchhöhle hohl sind, und wenn sie beschädigt werden, wird der Inhalt notwendigerweise in das Peritoneum gegossen, was unweigerlich zu einer Peritonitis führt. Letzterer ist mit dem Tod behaftet - die Sterblichkeitsrate beträgt 67%. Wenn der Schmerz nicht innerhalb einer halben Stunde vergeht, muss ein Krankenwagen gerufen werden.

http://sospiny.ru/bolezni/bol-v-levom-boku.html

Publikationen Von Pankreatitis