Schmerzen im Bereich über dem Nabel

Der Schmerz über dem Nabel, der plötzlich auftrat oder sich bereits seit einiger Zeit bemerkbar gemacht hat, kann darauf hindeuten, dass Symptome einer bestimmten Krankheit im Körper aufgetreten sind. Sie kann die erste ernsthafte Glocke sein.

Der Schmerz, wenn er stark oder anhaltend schmerzhaft ist, bereitet einer Person viel Ärger, ist ständig gezwungen, sie abzulenken und kann nicht ruhig arbeiten, gehen, sitzen usw. Daher ist es hier notwendig, sofort mit der Lösung dieses Problems zu beginnen und herauszufinden, warum das Symptom aufgetreten ist.

Schmerzursachen im Bereich oberhalb des Nabels

Die Gründe, aus denen eine Person Schmerzen im Nabel und etwas höher erlebt, sind sehr unterschiedlich. In diesem Bereich gibt es zwei wichtige Abschnitte des Magen-Darm-Trakts - den Magen und den oberen Teil des Zwölffingerdarms.

Schmerzempfindungen, die an dieser Stelle aufgetreten sind, können auf das Fortschreiten der Erkrankung in einem dieser Organe oder auf den Beginn ihrer Entwicklung hinweisen. Am häufigsten sind die entzündlichen Prozesse der Organe des Magen-Darm-Trakts eine Quelle von Beschwerden, die im Bereich unmittelbar über dem Zentrum des Abdomens auftreten.

Diese Krankheiten umfassen:

  • Gastroduodenitis. Der Schmerz, pochend, ähnelt Kontraktionen und konzentriert sich auf die rechte Seite des Peritoneums. Kann 2-3 Stunden nach dem Essen über dem Nabel erscheinen. Manchmal begleitet von Übelkeit und Schwellung des oberen Teils des Peritoneums. Die Schmerzen hören allmählich auf, nachdem eine Person begonnen hat, regelmäßige Mahlzeiten in kleinen Portionen der vom Arzt verordneten regelmäßigen Mahlzeiten und Medikamente einzunehmen. Manchmal führt der Ausschluss der Hauptursache der Krankheit (unregelmäßiges Essen, Fast Food usw.) bereits dazu, dass das Problem beseitigt wird.
  • Duodenitis. Es gibt Anfälle von dumpfen Schmerzen, manchmal scharf und scharf (treten selten auf). Es gibt eine Übelkeit und ein völliger Appetitlosigkeit, nach dem Essen entsteht eine Empfindung, dass der Bauch anschwillt, wenn er der Magengegend ausgesetzt ist, treten starke Schmerzen auf;
  • Akute Gastritis. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch das Auftreten von trockenem Mund, eine graue Plaque auf der Zunge, die Haut wird blass, häufiger Durchfall beginnt, es kann Erbrechen auftreten, ein ständiger Übelkeitszustand und allgemeine Schwäche sind häufig vorhanden;
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür. Die Schmerzen nehmen zu, wenn eine Person hungrig ist oder zwischen den Mahlzeiten. Wenn er voll ist, treten weniger Schmerzen auf. Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen können ebenfalls vorhanden sein;
  • Pankreatitis. Bei dieser Krankheit werden Schmerzen in der rechten oberen Seite des Abdomens beobachtet. Wenn der Kopf der Bauchspeicheldrüse entzündet ist, treten die Schmerzen im linken Bereich auf, wenn der hintere Teil (Schwanz) entzündet ist, dann direkt über dem Nabel. Weitere Symptome sind häufiger Stuhlgang mit Fett- und Schleimausfluss, Schwindel, Übelkeit, starke Schwäche des gesamten Körpers, häufiger Erbrechenstrieb. Eine solche Ursache für Beschwerden kann nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern auftreten;
  • Magenkrebs. Wenn wir alle Schmerzursachen über dem Nabel betrachten, dann ist dies eine der gefährlichsten. Im Anfangsstadium ähnelt die Krankheit in ihren Symptomen der Gastritis. Dann, wenn der Patient fortschreitet, hat der Patient eine Ausbeulung in der linken Seite, vollständige Apathie, Appetitlosigkeit und Interesse am Leben, drastischer Gewichtsverlust;
  • Ein Schmerz über dem Nabel signalisiert oft die Entzündung eines inneren Organs. Im Peritoneum gibt es viele Organe, die solche Schmerzen hervorrufen können - Blasenentzündungen, Eierstöcke, Entzündungen der Pleura (Pleuritis), Leberentzündungen (Hepatitis), Cholelithiasis usw.;
  • Die Ursache für die Schmerzen über der Nabelöffnung kann ein Anhang sein. Hier ändert der Schmerz seine "Position". Zuerst fühlt es sich etwas höher an als die Mitte des Bauches und gibt dann nach unten zur rechten Seite. Die Bauchmuskeln sind ständig in Spannung, wenn sich eine Person bewegt, fühlt sie sich unwohl;
  • Eine häufige Ursache für Schmerzen in der Nabelgegend beim Menschen ist das übliche Überessen, Verdauungsstörungen, der Missbrauch von fetthaltigen oder geräucherten Lebensmitteln, Alkoholvergiftungen;
  • Es gibt Fälle, in denen die Schmerzen direkt über dem Nabel bei schwangeren Frauen auftreten. Dies geschieht, wenn eine schwangere Frau einen Nabelbruch entwickelt und ein wachsender Fötus das abgerundete Ligament der Leber streckt.Die Ursachen für schmerzhafte Empfindungen über dem Nabel bei Männern, Frauen und Kindern sind in vielerlei Hinsicht ähnlich. Aber bei einem Kind unterscheidet sich das Verdauungssystem etwas von einem Erwachsenen. Daher handelt es sich in der Regel um Beschwerden von Schmerzen in der Nabelzone oder etwas oberhalb des zentralen Teils, die meist mit Problemen im Verdauungssystem verbunden sind. Bei Kindern wird das Auftreten von Beschwerden im Nabelbereich am häufigsten aus folgenden Gründen beobachtet:
  • Der Mangel an Kontrolle durch Erwachsene über die richtige Ernährung des Kindes - die Ernährung ist unausgewogen und die Ernährung wird unregelmäßig eingenommen. Missbrauch schädlicher Produkte (Fastfood, geräuchertes Fleisch, Süßigkeiten, kohlensäurehaltige Getränke usw.). Das Kind isst vernünftig und ist gleichzeitig allergisch gegen bestimmte Lebensmittel;
  • Für einige Kinder gibt es ein solches Problem von Geburt an, wie eine Unverträglichkeit gegenüber Laktose und Milchprodukten. Und selbst mit einem geringen Gehalt dieser Substanzen in einigen Produkten kann es für das Baby zu Beschwerden kommen.
  • Das Kind kann manchmal Funktionsschmerz im Unterleib erfahren. Dies hat nichts mit physischen Problemen zu tun, kann jedoch bei schwerwiegenden psychischen Störungen und Erfahrungen auftreten.

Ansonsten sind die Gründe, warum der Magen bei einem Kind an der Spitze schmerzt, die gleichen wie bei Erwachsenen.

Behandlungsmethoden

Wenn Sie anhaltende oder wiederkehrende schmerzhafte Empfindungen verspüren, die nicht innerhalb von drei Stunden verschwinden, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Bevor der Patient mit der Behandlung beginnt, ist es sehr wichtig, die Ursache der Krankheit herauszufinden und eine angemessene Diagnose zu stellen.

Es gibt Fälle, in denen der Patient einen dringenden Krankenhausaufenthalt benötigt. In diesem Fall ist eine Operation nicht ausgeschlossen. Wenn die Gesundheit des Patienten durch nichts Schwerwiegendes bedroht ist, kann sich der Arzt auf Empfehlungen beschränken - ein Rezept ausschreiben und nach Hause schicken. Wenn die Krankheit aufgrund einer Infektion aufgetreten ist, wird der Patient einen Rehabilitationskurs durchlaufen, bei dem Antibiotika, Sorbentien, Antispasmodika und Schmerzmittel eingenommen werden. Außerdem wird ihm eine angemessene, schonende Diät verschrieben.

Wenn die Schmerzen in der Nabelgegend durch ein Psychotrauma verursacht werden oder durch eine starke emotionale Störung ausgelöst wurden, wird einem solchen Patienten geraten, eine Weile Bettruhe zu verwenden, und zwar unter Verwendung von Arzneimitteln, die Darmkrämpfe lindern.

Bei der Diagnose von Krebs wird dem Patienten der Körper entnommen, wonach er sich einer Chemotherapie oder Strahlentherapie unterzieht. Der Erfolg einer Krebsbehandlung hängt immer von einem rechtzeitigen Arztbesuch ab. Je früher es erkannt wird, desto günstiger ist das Ergebnis.

Bei leichten Beschwerden in der Nabelgegend, die durch übermäßiges Essen verursacht werden, ist eine Person mit der Einnahme von Aktivkohle und Enzympräparaten beauftragt.Die Selbstmedikation ist äußerst gefährlich, wenn Schmerzen über dem Nabel auftreten, da dies zu unerwünschten Folgen führen kann. Schließlich sind Schmerzen an diesem Ort ein Indikator für verschiedene Krankheiten, darunter sehr schwere, die manchmal zu traurigen Konsequenzen führen.

Daher sollten Sie ohne Rücksprache mit einem Arzt nicht mit der Behandlung beginnen! Beispielsweise kann bei laufender Gastritis ein Geschwür auftreten. Im Falle eines Geschwürs kann es zu inneren Blutungen kommen, die erst nach einer Stuhluntersuchung oder einer Obduktion bekannt werden. Eine Krankheit wie ein umgedrehter Darm hat schwerwiegende Folgen.

Sie sollten sich so schnell wie möglich mit einem Arzt in Verbindung setzen. Bei Verschlimmerung der Blinddarmentzündung ist auch ein chirurgischer Eingriff unabdingbar. Eine rechtzeitige Operation rettet das Leben eines Menschen!

Das Auftreten von Anzeichen einer Nabelbrucherkrankung erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt, da eine Nekrose des erwürgten Darms auftreten kann, gefolgt von Nekrose und Tod. Eine gefährliche Krankheit ist ein Bauchaneurysma, dessen Behandlung nur chirurgische Eingriffe erfordert.

Bei Blasenentzündung eine Kur Antibiotika verordnet. Entzündungen im Beckenbereich können sowohl ansteckend als auch tumorös sein. Auf Tests kann man also nicht verzichten. Die Untersuchung dieses Teils des menschlichen Körpers muss ernst genommen werden. Ein großes Uterusfibrom wird jedoch amputiert.

Bei der Diagnose von Gebärmutterkrebs wird eine Extirpation durchgeführt (die Gebärmutter wird zusammen mit den Eierstöcken und den Gliedmaßen entfernt) und eine chemische Strahlentherapie durchgeführt. Schließlich müssen Sie zuerst den Grund ermitteln, warum es über dem Nabel weh tut, und erst dann handeln. Dies gilt insbesondere für die Kinder!

Vorbeugung von Schmerzen über der Nabelschnur

Bauchschmerzen über dem Nabel sind zuallererst ein Signal an die Person, dass sie dringend auf ihre körperliche Gesundheit achten muss und nicht zulässt, dass die Situation einen kritischen Zustand erreicht. Dies gilt insbesondere für akute, schmerzhafte und häufig wiederholte Schmerzanfälle.

Wenn wir alle oben beschriebenen Ursachen von Beschwerden analysieren, wird deutlich, dass die Prävention in erster Linie aus einer richtigen Ernährung besteht. Das Verdauungssystem kann ohne ein geeignetes Schema keine trockenen und schädlichen Lebensmittel dauerhaft aufnehmen. Früher oder später wird es versagen und dann wird es im Magen über dem Nabel schmerzen.

Sie können nicht erwarten, dass die Beschwerden von selbst verschwinden. In solchen Fällen ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen und alle seine Vorschriften strikt zu befolgen, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden!

http://gastrotips.ru/simptomy/boli-v-zhivote/bol-nad-pupkom

Gesundheit und gesunder Lebensstil

Die Seite widmet sich der Gesundheit und dem gesunden Lebensstil ohne Drogen

Drückender Schmerz links vom Nabel

Wenn der Magen im Nabel schmerzt, kann dies ein Signal für gesundheitliche Probleme sein. Die Schmerzen, die in diesem Teil des Abdomens auftreten, können sich in Ort und Intensität der Manifestation unterscheiden. Aber auch bei kleinen Schmerzen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Jedes derartige Symptom weist auf Abnormalitäten hin.

Bauchschmerzen im Nabel haben viele Ursachen, unter denen die wahrscheinlichste - die Pathologie des Dünndarms. Bei einer Fehlfunktion des Dünndarms wird der Absorptionsprozess verschiedener nützlicher Spurenelemente gestört.

Bauchschmerzen über dem Nabel können auf Probleme in der Pylorusregion des Magens und Erkrankungen des Zwölffingerdarms hinweisen. Gastropathie und die Bildung von ulzerativen Läsionen in den Organen des Verdauungssystems können ähnliche Schmerzursachen verursachen. In den frühen Stadien der Krankheit können die Schmerzen unbedeutend sein und dem Patienten nur wenig Unbehagen bereiten. Mit zunehmender Geschwürbildung werden die Schmerzen im Bauch über dem Nabel stärker und regelmäßiger. Während der Ulzerationsperforation wird der Schmerz schärfer. Bösartige Krebserkrankungen dieser Verdauungsorgane können auch Schmerzen über dem Nabel hervorrufen, während die Schmerzen konstant bleiben.

Das Schmerzempfinden, das sich unterhalb des Nabels befindet, kann verschiedene Ursachen haben:

  1. Erkrankungen des Dickdarms.
  2. Verschiedene Pathologien des weiblichen Genitalsystems, zum Beispiel aufgrund von Endometriose.
  3. Darmischämie. Wenn die Pathologie chronisch verläuft, werden die Schmerzen dauerhaft. Bei akuter Ischämie treten plötzlich Schmerzen auf, die Darmperistaltik ist vollständig gelähmt.
  4. Gefäßatherosklerose, die den Darmtrakt nährt. Er wird von schmerzgejammerndem Charakter begleitet.

Gebärmutter- oder Eierstockkrebs, Uterusmyome, Blasenentzündung, abdominale Aortenaneurysmen und das Reizdarmsyndrom verursachen ebenfalls Schmerzen unterhalb des Nabels.

Solche Störungen machen sich zwangsläufig durch die Verschlechterung der menschlichen Gesundheit bemerkbar. Starke Schmerzen im Bereich des Nabels können stark und scharf sein. In einigen Fällen manifestieren sich die chronischen Formen der Krankheit auf diese Weise, und manchmal sind die Ursachen enge Kleidung oder eine Metallgürtelplakette, die den Bereich in der Nähe des Nabels zusammendrückt und dadurch Schmerzen verursacht.

Da die linke Seite des Nabels im menschlichen Körper viele innere Organe aufweist, ist es ziemlich schwierig, die Schmerzquelle schnell zu bestimmen: ein Teil des Dickdarms und des Darms, Milz oder Pankreas, linke Niere, Magen, ein Teil der unteren Rippen oder Muskeln, umgebende Organe, Leber oder Teile Harnleiter. Allerdings kann ein Magenschmerz oberhalb oder unterhalb des Nabels links auf Erkrankungen anderer innerer Organe zurückzuführen sein.

Dieses Phänomen tritt am häufigsten bei Frauen im Alter von 21 bis 45 Jahren auf. Die häufigsten Schmerzursachen an dieser Stelle sind psychosoziale Einflüsse und sensomotorische Störungen. Die vorherrschenden Krankheiten, die diese Schmerzsymptome verursachen, sind die folgenden:

  • Blähungen mit damit verbundenen Schmerzen;
  • Durchfallkomplikationen;
  • Schwierigkeiten beim Stuhlgang.

Wenn die Diagnose eines Organismus von einem Arzt verschrieben wird, müssen vorübergehend Lebensmittel aus der Nahrung genommen werden, die zu einer hohen Gasbildung beitragen. Schmerzen in der Nähe des Nabels treten am häufigsten in der ersten Tageshälfte auf und verschwinden abends. Es kann eine Vielzahl von Empfindungen auftreten: Drücken mit einem dumpfen Gefühl, Platzen und starken Angriffen. Nach einem Stuhlgang oder einem Gas lässt der Schmerz normalerweise nach.

Der schwangere Bauch nimmt mit jedem Tag zu, was zu einer Dehnung der Haut und des Muskelgewebes führt. In diesem Fall können natürlich Schmerzen im Nabel auftreten. Wenn sich der Fötus in einem bestimmten Stadium seiner Bildung entwickelt, ist die Nabelschnur mit der Leber der Mutter verbunden. Wenn ein Baby geboren wird, sind die Gefäße in der Nabelschnur in den Bändern der Leber vereint, was mit Schmerzen einhergehen kann.

Bei einer schwangeren Frau kann auch ein Nabelbruch diagnostiziert werden. Bei manchen kann sich der Nabel herauswinden. Sie sollten sich deshalb nicht zu viele Sorgen machen, da der Nabel nach der Geburt des Babys von selbst eine Ausgangsposition einnimmt. Zusätzlich zu den Schmerzen, die mit einem Nabelbruch verbunden sind, können die Krankheitssymptome durch Übelkeit, Erbrechen, starke Gase, Verstopfung und erhöhten Puls ausgedrückt werden. Wenn sich eine Verhärtung der Haut mit Schmerzsyndrom gebildet hat, ist ein Facharzt zu konsultieren. Wenn Sie während der Schwangerschaft krank sind, bedeutet dies nicht, dass die Krankheit vorliegt.

Schmerzen in der Nabelgegend des Abdomens können Folge von Darmerkrankungen oder Anzeichen einer Blinddarmentzündung sein. In der Schwangerschaft weisen die Manifestationen dieser Krankheit uncharakteristische Merkmale auf, da sie durch eine Zunahme der Gebärmutter vom üblichen Ort abweicht.

Wenn die Schmerzquelle im Nabel nicht identifiziert wird, ist es besser, Schmerzmittel nicht zu missbrauchen. Das klinische Bild der Krankheit ist erodiert, was bei der Diagnose einer Krankheit viele Schwierigkeiten verursacht. Der Arzt kann die Ursache der Schmerzen nicht feststellen. Damit der Patient den Schmerz erträgt, können Sie das Eis benutzen. Wenn Schmerzen einen ziemlich langen Charakter haben, sollten Sie sich sofort an die Klinik wenden, um eine vollständige Untersuchung des Körpers zu erhalten. Die therapeutische Therapie von Nabelschmerz basiert auf einer detaillierten Untersuchung des Patienten, die für jeden Patienten ihre eigenen Merkmale aufweist. Sie können einen Onkologen oder Gastroenterologen um Hilfe bitten.

In einigen Situationen kann der Arzt einen chirurgischen Eingriff vorschreiben. Eine solche Entscheidung kann durch eine diagnostizierte Peritonitis, Blinddarmentzündung oder einen eingeklemmten Leistenbruch verursacht werden. Um Exazerbationen oder ein Fortschreiten chronischer Erkrankungen auszuschließen, muss der Körper 1 Mal im Jahr regelmäßig untersucht werden. Die meisten gefährlichen Pathologien zeigen in den frühen Entwicklungsstadien keine ausgeprägten Symptome.

Eine Reihe wichtiger vorbeugender Maßnahmen umfasst zwangsläufig eine gut geplante, ausgewogene Ernährung, den vollständigen Verzicht auf alkoholische Getränke und die richtige Verteilung der mentalen und emotionalen Überlastung.

Bei Schmerzen im Bereich des Nabels ist es notwendig, die Möglichkeit von Stresssituationen auszuschließen.

Die krampfhafte Wirkung des inneren Organs wird häufig durch die emotionale Überlastung des Patienten ausgelöst.

Der Bauch schmerzt im Nabel (links, rechts, unten, oben und beim Drücken)

Schmerzhafte Empfindungen verursachen, unabhängig von ihrem Standort, eine Menge Unbehagen bei jeder Person. Wenn es starke Schmerzen im Nabel gibt, sollten Sie nicht sofort nach Schmerzmitteln eilen, da es in jeder Situation äußerst wichtig ist, die Grundursache für die Empfindungen zu ermitteln. Es ist unmöglich, solche Fälle zu ignorieren, da sie Anzeichen einer schweren Krankheit sein können, die sogar eine echte Bedrohung für das Leben darstellen kann. Es lohnt sich jedoch nicht, sofort in Panik zu geraten - die Schmerzen können ziemlich harmlos sein. Wir schlagen vor, alle möglichen Ursachen für Beschwerden im Nabel zu verstehen und wann genau ein solches Symptom als gefährlich bezeichnet werden sollte.

Die Liste der Krankheiten, die Schmerzen im Nabel hervorrufen können, ist sehr lang. Dies liegt an der Tatsache, dass sich in der Bauchhöhle viele Organe aus verschiedenen Systemen befinden, und tatsächlich kann das Problem mit jedem von ihnen eine Quelle für solche unangenehmen Empfindungen sein. Der Nabelschmerz kann als wahr bezeichnet werden, der in direktem Zusammenhang mit jenen Elementen steht, die an diesen Bereich angrenzen, und als Bestrahlung, die an anderer Stelle eine Quelle hat, diese aber dem Nabel zuführt. Eine allgemeine Liste möglicher Krankheiten sieht folgendermaßen aus:

  • Gastritis;
  • Zwölffingerdarm- oder Magengeschwür;
  • Darmverschluss;
  • Morbus Crohn;
  • Inversion des Darms;
  • Hernie, einschließlich seiner Kneifen;
  • Entzündung des Darmdivertikulums;
  • Bauchspeicheldrüsenprobleme;
  • Hepatitis;
  • Verstopfung der Harnwege;
  • gynäkologische Probleme (Ovarialzyste, Eileiterschwangerschaft);
  • Reizdarmsyndrom usw.

Das Verständnis der Schmerzursache ist ein wichtiger und unverzichtbarer Schritt, um eine zeitnahe und korrekte Lösung des Problems zu finden. Unangenehme Empfindungen, insbesondere von scharfer Natur, können nicht ignoriert werden, sie können jedoch von sehr unterschiedlicher Natur sein und eine unterschiedliche Lokalisierung aufweisen.

Die Besonderheit des Verdauungssystems ist, dass sie mit einer großen Anzahl von Nervenenden ausgestattet sind, die es ihnen ermöglichen, auch auf die geringsten negativen Auswirkungen zu reagieren. Wenn sich die schmerzhaften Empfindungen deutlich oberhalb des Nabels befinden, sollten Sie sich um den Zustand der Organe kümmern, die sich in diesem Bereich befinden:

  • Ähnliche Empfindungen können zu Magenbeschwerden führen. Die häufigste Ursache für Symptome ist Gastritis, insbesondere in der akuten Form. Eine Entzündung der Magenschleimhaut führt zu einem ausgeprägten, deutlichen Schmerz mit hoher Intensität und häufig krampfhafter Natur. Akute Formen können von trockenem Mund, blasser Haut und sogar Erbrechen begleitet werden.
  • eine andere mögliche Ursache, die auch mit dem Magen verbunden ist, ist Krebs. Eine solche gefährliche Krankheit beginnt mit den gleichen Symptomen wie eine gewöhnliche Gastritis, verschlechtert sich jedoch allmählich und wird durch Abneigung gegen Nahrung, schnellen Gewichtsverlust, Apathie usw.
  • ulzerative Läsion des Magens oder Zwölffingerdarms. Schmerzen treten in der Regel morgens oder zwischen den Mahlzeiten auf;
  • Pankreasläsion. Wenn es knapp über dem Nabel schmerzt, dann betrifft es den zentralen Teil des Organs.

Die rechte Seite des Abdomens ist herkömmlicherweise in obere und untere Quadrate unterteilt. In der oberen befinden sich die Leber, die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse sowie ein Teil des Darms und in der unteren - der Anhang, ein Teil des Darms, Harnleiter und weibliche Geschlechtsorgane - der rechte Eierstock, Eileiter. Es ist logisch, dass der Schmerz das Ergebnis von Problemen mit einem dieser Organe ist:

  • Schmerzen in der Nähe des Nabels auf der rechten Seite, die eine lange Zeit dauern - es ist oft eine Entzündung des Blinddarms. In Bezug auf diese Krankheit gibt es eine sehr gute Regel, an die sich viele Experten halten: Starke Schmerzen auf der rechten Bauchseite sind immer eine Blinddarmentzündung, bis das Gegenteil bewiesen ist.
    Der Darm kann sich entzünden, durch Infektionen, Parasiten infiziert sein und in einem Teil davon Reizungen hervorrufen, auch in den Bereichen, die sich auf der rechten Seite des Nabels befinden.
  • Ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite einer Frau kann ein Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft sein (wenn das Ei nicht in der Gebärmutter, sondern in der rechten Eileiter fixiert ist) oder für einen Eierstockriss, der dringend einen medizinischen Eingriff erfordert.
  • Infektion der Leber durch verschiedene Quellen (Hepatitis). Der Schmerz ist in diesem Fall dauerhaft und nicht akut und wird irgendwo tief empfunden.
  • Schäden an der Gallenblase (einschließlich der Anwesenheit von Steinen darin), wenn es Schmerzen verursacht, ist es akut und stark.

Unterleibsschmerzen im Bereich unterhalb des Nabels können sowohl Männer als auch Frauen stören. Es gibt viele Antworten auf die Frage, warum gerade in diesem Bereich Unannehmlichkeiten aufgetreten sind. Wir schlagen vor, die beliebtesten davon in Betracht zu ziehen:

  • Hernie und deren Verletzung;
  • Verletzung der Integrität der Wände des Divertikulums (Vorsprung des Hohlorgans) des Darms (insbesondere Sigmoid). Die dabei auftretenden Empfindungen sind akut wie bei einer Blinddarmentzündung, jedoch nicht punktuell lokalisiert, sondern über den Unterbauch verteilt;
  • Entzündungsprozess in den Organen des großen und kleinen Beckens (Salpingitis). In den meisten Fällen begleitet von einem deutlichen Anstieg der Körpertemperatur;
  • Darmverschluss in den unteren Teilen. Schmerzen an dieser Stelle können sowohl akut als auch episodisch und dauerhaft sein.
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Bei Frauen kann der Unterbauch vor und während der Menstruation schmerzen, während die Empfindungen normalerweise ziehend und nicht scharf sind - dies ist auf Uteruskontraktionen zurückzuführen.
  • Harnverhalt aus dem einen oder anderen Grund kann durch schmerzhafte Empfindungen ausgedrückt werden, die sich etwas unterhalb des Nabels konzentrieren. Sie sind jedoch scharf und stark;
  • Bei Männern kann dieses Symptom mit entzündlichen Prozessen in den Genitalien oder mit der Bildung von Neubildungen in diesen assoziiert sein.

Es gibt auch viele wichtige Organe auf der linken Seite des Nabels, und das Problem mit jedem von ihnen kann Empfindungen der beschriebenen Lokalisation hervorrufen: einen Teil des Darms, der Milz, einen Teil der Bauchspeicheldrüse, einen oberen Teil des linken Ureters und natürlich die Muskeln, die alle diese Organe umgeben. Betrachten Sie die möglichen Ursachen von Schmerzen:

  • Ruptur oder Dehnung der Bauchaorta - verursacht starke Schmerzen im Bauchraum und im Rücken, konzentriert auf die linke Seite;
  • onkologische Erkrankungen von Teilen des Darms, die sich auf der linken Seite des Nabels befinden;
    Divertikulitis (meist schon im Alter);
  • Darmverschluss;
  • Morbus Crohn;
  • Es ist erneut notwendig, rein weibliche Probleme herauszustellen - Eileiterschwangerschaft (diesmal im linken Eileiter), Zyste, Ovarialruptur und Endometriose;

Inversion des Sigmas.

Bemerkenswert. dass es nicht zu gefährliche Faktoren gibt, die Schmerzen auf der linken Seite verursachen. So kann auch Durchfall in Kombination mit lauten Geräuschen im Darm zu krampfartigen Beschwerden auf der linken Seite führen. Ganz zu schweigen von Verstopfung, die Schwierigkeiten beim Stuhlgang mit sich bringt - es verursacht auch Schmerzen, die mit Blähungen einhergehen.

Akute Schmerzen in Kombination mit schwerer Übelkeit, Durchfall und Bauchschmerzen können Manifestationen eines Nabelbruches sein. Bei der Untersuchung können Sie einen Vorsprung des Nabels bemerken und eine Verdichtung feststellen, die bei leichtem Druck zu einer Zunahme der Schmerzen führt. Selbst wenn sich die Hernie für eine Weile entspannt, kann das Problem nur durch chirurgische Eingriffe gelöst werden, um das Hernientor zu vernähen und mögliche Komplikationen wie das Einklemmen eines Teils des Darms zu verhindern.

Darüber hinaus können akute Schmerzen ein Signal für eine Blinddarmentzündung sein. Seine Besonderheit ist genau die Tatsache, dass es mit dem Druck auf bestimmte Bereiche des Abdomens zunimmt. Mögliche Ursachen für akute Schmerzen sind Divertikulitis des Dünndarms (Entzündung der Schleimhäute des Organs, die häufig mit Fieber einhergeht), eine akute Form der Enteritis (Entzündung der Schleimhäute des Dünndarms).

Der Schmerz im Nabel kann auch auf ein Problem wie eine Inversion des Dünndarms hinweisen. In einer solchen Situation ist der Schmerz dauerhaft, schmerzhaft und geht mit Übelkeit, vermehrter Gasbildung und Verstopfung einher. Der Schmerz nimmt allmählich an Intensität zu und kann seine Lokalisation auf den Magen, dh über den Nabel, verlagern.

Die Kombination von starken Schmerzen in der Nabelgegend mit Übelkeit kann eine Manifestation der erblichen Migräne im Bauchraum sein, die am häufigsten bei Kindern auftritt. Ein solches Phänomen klingt für viele sehr ungewöhnlich, da jeder daran gewöhnt ist, Migräne nur mit Kopfempfindungen in Verbindung zu bringen. Die Merkmale der abdominalen Migräne umfassen:

  • paroxysmaler Charakter, kann verschüttet werden, ist jedoch meist in der Nabelgegend lokalisiert;
  • begleitet von Blähungen, starker Übelkeit und Durchfall;
  • kombiniert oder lässt Kopfschmerzen ahnen;
  • Der Anfall dauert bis zu mehreren Stunden, danach bessert sich der Zustand des Patienten und Beschwerden über das Verdauungssystem verschwinden.

Ein Teil des Dünndarms wird auf die Nabelgegend projiziert - dies ist der Bereich, in dem die parietale Verdauung stattfindet, in dem die meisten Nährstoffe aus der Nahrung vom Blut aufgenommen werden. Wenn eine Schädigung des Dünndarms und seiner Funktionen vorliegt, passieren Lebensmittel diesen Bereich sehr schnell, ohne dass sie ordnungsgemäß verarbeitet werden. Infolgedessen lockere Stühle (matschig oder wässrig). Die beschriebene Abhängigkeit lässt den Schluss zu, dass die Kombination von Schmerzen im Bereich des Nabels und Durchfall ein Signal für Probleme mit dem Dünndarm ist. Diese Kombination kann auch ein Zeichen für andere Probleme sein, die oben bereits beschrieben wurden, z. B. Bauchmigräne.

Schmerzen beim Wasserlassen sind ein ziemlich deutlicher Symptomkomplex, der auf ein so unangenehmes Syndrom in der männlichen Bevölkerungshälfte wie Prostatitis hinweisen kann. Oft sind Gefühle von unangenehmem Charakter nicht nur beim Wasserlassen vorhanden, sondern treten auch in der Zeit vor oder nach der Handlung auf. Ähnliche Manifestationen bei Männern verursachen Urethritis.

In anderen Situationen, die beiden Geschlechtern gemeinsam sind, ist das Unbehagen im Nabel zum Zeitpunkt der Not ein Zeichen einer bakteriellen Infektion des Körpers. Häufig verursachen Krankheitserreger eine Harnwegsinfektion. Wenn wir über bestimmte Krankheiten sprechen, können dies auch Blasenentzündung, Pyelonephritis und Urethritis sein. Es ist erwähnenswert, dass Frauen, insbesondere schwangere Frauen, 5-mal häufiger an den beschriebenen Beschwerden leiden als Männer.

Eine erhöhte Temperatur geht mit einem Entzündungsprozess im Körper einher. Die Kombination von unangenehmen Empfindungen in der Nabelgegend mit einer Änderung der normalen Körpertemperatur ist ein Signal für eine schwere entzündliche Erkrankung in einem der Organe in diesem Bereich. Auch eine Temperaturänderung geht mit einer Infektion der Organe einher.

Was tun, wenn es sehr weh tut und welche Art von Behandlung?

Starke Schmerzen sollten ein zwingender Vorwand sein, um medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie sollten Schmerzmittel nicht sofort einnehmen, da sie die Symptome lindern und Diagnose und Behandlung erschweren können. Der sogenannte "akute Magen" erfordert einen Ruf in einen Krankenwagen.

Wenn Sie sich vor der Ankunft des Arztes einem Krankenwagen zuwenden, sollten Sie sorgfältig auf die Art ihrer Gefühle achten, um präzise Antworten auf Fragen zu geben, die von einem Spezialisten gestellt werden. Der Arzt wird wahrscheinlich fragen, um solche Fragen zu beantworten:

  1. Wie lange begann der Schmerzanfall?
  2. ob es eine Bestrahlung von Empfindungen gibt (schmerzen sie irgendwo);
  3. ob sich die Empfindungen seit Beginn des Angriffs verschoben haben;
  4. wie der Schmerz auftrat (plötzlich oder allmählich, vielleicht nach einem bestimmten Ereignis);
  5. ob sich die Art der Empfindungen seit Beginn des Angriffs geändert hat.

Klare Antworten auf diese Fragen helfen Ärzten dabei, die wahrscheinlichsten Ursachen der Erkrankung zu ermitteln und die erforderliche Unterstützung bereitzustellen.

Angesichts der Vielzahl von Ursachen, die Bauchschmerzen verursachen. Es ist wichtig, die Merkmale und Einzelheiten des Krankheitsverlaufs zu kennen, die eine echte Gefahr darstellen. Zu diesem Zweck empfehlen wir Ihnen, sich mit diesem Video vertraut zu machen, in dem der Arzt sowohl die möglichen Schmerzursachen als auch die typischen Symptome vieler Krankheiten beschreibt.

Maxim: Den ganzen Tag hat der Bauch um den Nabel sehr wehgetan, zuerst hat er gelitten, dann konnte er einfach nicht. Sie riefen einen Krankenwagen - es stellte sich heraus, Blinddarmentzündung, sie hatten pünktlich!

Sveta: Der Schmerz im Bauch ist der mysteriöseste, weil er im Nabel alles geben kann, was sich in der Bauchhöhle befindet!

Maria: Während meiner Schwangerschaft hat es im Nabel ziemlich wehgetan. Der Arzt sagte, dass dies auf die Schwäche der Bauchmuskulatur zurückzuführen ist, die auf das Wachstum des Bauches reagiert und die Gefahr eines Leistenbruchs besteht. Aber alles lief gut, informierte und gebar erfolgreich.

Der Bauch ist ein Teil des Körpers, den der Arzt leicht durch Berührung untersuchen kann. Der Arzt kann Tumore, Hernien und Organe im Bauchbereich abtasten und einen Bereich finden, in dem der Patient Schmerzen verspürt.

Schmerzen beim Drücken auf den Bauch können leicht bis stark sein. Starke Schmerzen treten auf, wenn das Gewebe in der Bauchhöhle (Peritoneum) gereizt, entzündet oder infiziert ist. Dieser Zustand wird als "Bauchfellentzündung" bezeichnet.

- Bauchabszess;
- Blinddarmentzündung;
- einige Arten von Hernien;
- pralles Meckel;
- Torsion der Eierstöcke;
- Gastritis;
- Erkrankungen der Leber, der Gallenblase und des Magens.

Personen mit akuten Bauchschmerzen sollten den Notdienst anrufen und sofort von einem Arzt untersucht werden.

Ihr Arzt muss den Patienten untersuchen und vorsichtig auf verschiedene Bereiche des Abdomens drücken. Bei Menschen mit Bauchfellentzündung - häufig angespannte Bauchmuskeln im Tastbereich.

Der Arzt sollte den Empfindlichkeitspunkt markieren - dies ist ein allgemeiner Begriff, der bedeutet, dass der Patient eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit in einem bestimmten Bereich des Abdomens hat.

Wenn ein Patient zum Beispiel eine Blinddarmentzündung hat, hat er wahrscheinlich empfindliche Stellen, wenn er einen bestimmten Teil seines Magens berührt (Mac-Bernies Symptom).

Der Arzt kann dem Patienten auch Fragen zu seinen Symptomen und seiner Krankengeschichte stellen:

- als die Symptome begannen;
- ob der Patient zum ersten Mal solche Beschwerden hatte;
- wenn in der Regel Beschwerden auftreten;
- Welche anderen Symptome hat der Patient - zum Beispiel: Verstopfung; Durchfall; schwach; hohes Fieber; Erbrechen.

Folgende diagnostische Maßnahmen können getroffen werden:

- Röntgen der Bauchhöhle (Peritoneum);
- CT der Bauchhöhle (Peritoneum - manchmal);
- Bluttest - allgemein oder differentiell.

In einigen Fällen ist eine sofortige Operation erforderlich: explorative Laparotomie oder Appendektomie.

Wie durch Schmerzen im Unterleib mit Druck belegt

- Gastritis. Bei einer akuten Gastritis besteht ein Schweregefühl in der Magengegend, zusammen mit Übelkeit, Erbrechen und Verdauungsstörungen. Die Zunge bedeckt eine grauweiße Patina, es kommt zu einem starken Sabbern oder im Gegenteil zu verstärkter Trockenheit im Mund. Wenn Sie auf den Bauch drücken, verspüren Sie Schmerzen im Magen.

- Blinddarmentzündung. Wenn beim Drücken auf die rechte Unterseite des Abdomens scharfe Schmerzen auftreten, deutet dies in den meisten Fällen auf eine Blinddarmentzündung hin. Wenn Sie Ihre Hand loslassen, nimmt der Schmerz zu. Typischerweise geht dieser Zustand mit leichtem Fieber, trockener Zunge, schnellem Puls, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall einher. Diese Situation erfordert einen dringenden Besuch beim Arzt.

- Leber und Bauchspeicheldrüse. Schmerzen beim Drücken auf den Bauch rechts unter den Rippen deuten am häufigsten auf Leberprobleme hin. Dies kann jedoch ein Anzeichen für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder des Zwölffingerdarms sein. Die Feinheiten des Problems zu verstehen, kann nur ein Arzt sein.

- Därme. Wenn beim Drücken auf den Bauch in der Nähe des Nabels oder rechts davon Schmerzen auftreten, ist der Dünndarm am häufigsten entzündet. Dies kann auf die Fermentation von schlecht verdauten Nahrungsmitteln zurückzuführen sein, die eine Reizung der Schleimhaut verursachen. Schmerzen in diesem Bereich können Blähungen nach schweren Bohnen oder Süßigkeiten verursachen. Oft treten so Wurminvasionen auf.

- Gynäkologische Probleme. Die Schmerzen, die durch das Drücken des Unterbauchs unter den Nabel verursacht werden, sind höchstwahrscheinlich gynäkologischer Natur. Wenn solche Schmerzen häufig Harndrang, Brennen, Knacken, Trübung des Urins haben, können wir über Probleme mit den Nieren und den Harnwegen sprechen. Wenn es einen verärgerten Stuhl gibt (von Verstopfung bis zu ständigem Drang, oft falsch), sprechen wir von Kolitis - einer Entzündung der Darmschleimhaut, die zu ungesunder Ernährung oder Dysbiose führen kann.

- Milz. Schmerzen im linken Oberbauch treten seltener auf als im rechten. Sie treten auf, wenn die Milz größer wird. Während der Untersuchung drückt der Arzt nicht viel auf den entsprechenden Teil des Bauches, da eine vergrößerte Milz platzen kann. Ein Zeichen dafür, dass sie von Schmerzen losgerissen ist, ist der bläuliche Schimmer der Haut um den Nabel.

http://vvpg.ru/pri-nazhatii-bol-sleva-ot-pupka/

Schmerz über dem Nabel

Allgemeine Informationen

Ein Schmerz über dem Nabel kann ein Signal für eine schwere Krankheit sein. Die Ermittlung der Schmerzursachen über dem Nabel ist für den behandelnden Arzt oft eine sehr schwierige Aufgabe. In bestimmten Situationen ist sogar eine konsequente detaillierte Untersuchung der Schmerzursachen unmöglich. Oft ist eine gute Erfahrung des behandelnden Arztes für die qualitative Diagnose und Verschreibung der Behandlung erforderlich, da manchmal das Bild der Krankheit nicht klar ist.

Schmerzen über dem Nabel bei Krankheiten

Der Schmerz direkt über dem Nabel ist normalerweise mit Magenproblemen verbunden. Unter den Tätern dieses Schmerzes können die folgenden Krankheiten sein:

erhöhte Säure des Magens.

Anhaltende Schmerzen an diesem Ort machen auf die Probleme des Zwölffingerdarms, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase aufmerksam.

Die folgenden Symptome sind charakteristisch für eine akute Gastritis:

unangenehme Empfindungen "unter dem Löffel";

Schmerz über dem Nabel;

Schleimhäute, Haut blass schattiert, auf der Zunge - graue Blüte, Trockenheit im Mund. Die Schmerzen können nachts auftreten, wodurch der Patient aufwacht und Nahrung und Medikamente einnimmt. Der Schmerz lässt normalerweise in den ersten 30 Minuten nach dem Essen nach.

Weniger spezifisch, aber häufig bei Ulkuskrankheiten:

Schweregefühl nach dem Essen;

Völlegefühl im Magen;

Erbrechen lindern;

Appetitverlust, Körpergewicht;


Magenkrebs

Klinische Symptome von Magenkrebs im Anfangsstadium der Krankheit sind ungewiss. Nicht nur die Patienten selbst, sondern auch ihre Ärzte betrachten sie häufig als Manifestation einer Gastritis und beschränken sich, ohne eine vollständige gastrologische Untersuchung durchzuführen, darauf, geeignete Medikamente zu verschreiben.

Gleichzeitig kann man nach sorgfältiger Analyse der Beschwerden eine Reihe von Symptomen feststellen, die hinsichtlich der Diagnose von Krebs alarmierend sind. Beim Syndrom kleiner Anzeichen, einschließlich einer Reihe von häufigen und lokalen Symptomen, deren Identifizierung Anlass gibt, einen Patienten mit Magenkrebs zu vermuten. Dazu gehören:

Eine Veränderung des Wohlbefindens des Patienten, die sich einige Wochen oder sogar Monate vor einem Arztbesuch bemerkbar macht und sich in einer ursachenlosen allgemeinen Schwäche, einem Rückgang der Arbeitsfähigkeit und einer raschen Müdigkeit äußert

unmotivierte anhaltende Appetitlosigkeit oder völliger Verlust bis hin zur Abneigung gegen Nahrung;

"Magenbeschwerden" -Phänomene: Verlust des physiologischen Gefühls der Zufriedenheit mit dem Essen, Völlegefühl im Magen, auch nach einer kleinen Menge Essen, sowie ein Gefühl der Schwere, Ausbreitung, manchmal Schmerzen in der Magengegend und oberhalb des Nabels, gelegentlich Übelkeit und Erbrechen;

unangemessen fortschreitender Gewichtsverlust, begleitet von Blässe der Haut, nicht erklärbar durch andere Krankheiten;

mentale Depression - Verlust der Lebensfreude, Interesse an der Umwelt, Arbeit, Apathie, Entfremdung.

Der Zwölffingerdarm ist der erste Abschnitt des Dünndarms mit einer Länge von ca. 25 cm, der Nahrung aus dem Magen erhält. Geschwüre treten hier häufiger auf als im Magen, aber Schmerzen im Zwölffingerdarm sind vom Magen nicht zu unterscheiden.

Pankreatitis

Pankreatitis ist eine ganze Gruppe von Pankreaserkrankungen. Wenn dies geschieht, entzündet sich das Organ, aber die Enzyme hören trotzdem nicht auf, darin hervorzustechen. Sie gelangen jedoch nicht in den Zwölffingerdarm, wie dies bei einem gesunden Menschen der Fall ist, sondern beginnen, in der Drüse selbst aktiviert zu werden. In diesem Fall kann die Behandlung entweder medikamentös oder operativ erfolgen.

Die Hauptmanifestation der Pankreatitis ist der Schmerz: in der rechten oberen Bauchhälfte - mit der Niederlage des Pankreaskopfes. Schmerzen in der Magengrube und oberhalb des Nabels treten auf, wenn hauptsächlich der Körper der Bauchspeicheldrüse betroffen ist, und im linken Hypochondrium, wenn der Schwanz der Bauchspeicheldrüse beschädigt ist. Es liegt eine Verflüssigung des Stuhls vor. Die Menge an Stuhlvolumen nimmt zu. Der Stuhl hat einen unangenehmen Geruch und eine schaumige Textur.

In einigen Fällen ist eine Diät mit chronischer Pankreatitis gut mit einer medikamentösen Therapie kombinierbar. Insbesondere geht es um die Verschärfung der chronischen Form. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass dieses oder jenes Arzneimittel nach einer genauen Diagnose nur von einem erfahrenen Spezialisten verschrieben werden sollte.

Andere Gründe

Duodenitis ist gekennzeichnet durch Schmerzen im Oberbauchbereich und oberhalb des Nabels - ein konstanter, dumpfer oder geschwürartiger Charakter, ein Gefühl der Fülle oder Ausdehnung im Oberbauch nach dem Essen, Appetitlosigkeit, Übelkeit und manchmal Erbrechen. Die Palpation zeigte tiefe Schmerzen in der Magengegend.

Chronische Duodenitis kann primär und sekundär sein. Primäre chronische Duodenitis tritt auf, wenn Mangelernährung (Verwendung von akuten, reizenden, warmen Speisen, Alkohol), Rauchen.

Es liegt eine sekundäre chronische Duodenitis vor, die sich vor dem Hintergrund bereits bestehender entzündlicher Erkrankungen entwickelt, beispielsweise chronische Gastritis, Zwölffingerdarmgeschwür; unsachgemäße Behandlung der akuten Duodenitis. Die Duodenostase spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung einer sekundären Duodenitis - unzureichende Motilität des Zwölffingerdarms aufgrund von Obstruktion oder mangelnder Motilität.

Gastroduodenitis in der akuten Phase äußert sich in schmerzhaften Krämpfen im Oberbauch und oberhalb des Nabels, die 1-2 Stunden nach dem Essen auftreten und häufig in das Hypochondrium (normalerweise rechts) und in den Nabelbereich ausstrahlen. Essen oder Antazida lindern oder lindern Schmerzen. Das Schmerzsyndrom kann von Schweregefühl, Blähungen im Oberbauch, Übelkeit und Hypersalivation begleitet sein.

Die Vorbeugung von Duodenitis sollte vollständige und regelmäßige Mahlzeiten, die Einschränkung von akuten und reizenden Nahrungsmitteln, Alkohol, die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems und parasitäre Krankheiten umfassen.

http://www.likar.info/symptoms/Bol-vyshe-pupka/

Was tun, wenn Ihr Magen über dem Nabel schmerzt?

Bauchschmerzen bei Männern und Frauen verursachen viele Unannehmlichkeiten und Beschwerden, und diese Manifestation spricht von zusätzlichen Symptomen für bestimmte Krankheiten.

Oft klagen Patienten über lokalisierte Schmerzen über dem Nabel und sind darüber sehr besorgt.

Es ist der Schmerz über dem Nabel, der auf mögliche sehr ernste Pathologien hindeutet. Der Artikel beschreibt, was den Bauch über den Ursachen und Symptomen des Nabels schmerzt.

Die Gründe für das Auftreten von Schmerzen über dem Nabel sind sehr vielfältig. Bei der Diagnose muss der Arzt nicht nur die Art der Manifestation berücksichtigen, sondern auch andere Symptome, die auftreten können.

Jeder, der Bauchschmerzen hat, möchte wissen, worüber er sprechen kann, noch bevor er zum Arzt geht.

Bei anhaltenden und starken Schmerzen ist es notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, diese nicht zu tolerieren und nicht zu warten, bis die Symptome abgeklungen sind.

Ursachen von Schmerzen

In der Person befinden sich viele Nervenenden, wodurch sich jede Veränderung im Körper schnell bemerkbar macht.

Beispielsweise reagiert der Verdauungstrakt schnell auf minderwertige Lebensmittel, schlechte Gewohnheiten und andere Faktoren.

Der Schmerz, der im Nabel und darüber auftritt, spricht für die Defekte der inneren Organe, die sich genau in diesem Teil des Abdomens befinden.

Die Hauptgründe für Männer und Frauen, die auf Krankheiten hinweisen, sind:

  1. Gastritis in akuter Form. Diese Krankheit wird von Bauchschmerzen über dem Nabel begleitet. Als zusätzliche Empfindung wird eine Person krank, es treten Schwäche, Durchfall und Erbrechen auf. Der Patient trocknet in der Mundhöhle aus, es erscheint eine graue Farbe und im Mund wird die Schleimhaut blass.
  2. Magenkrebs. Alle Symptome im Anfangsstadium sind ähnlich wie bei Gastritis. Bei Komplikationen hat der Patient eine Abneigung gegen Nahrung, während das Schlucken von Nahrungsmitteln im Magen sehr schmerzhaft ist. Beginnt ein Gefühl der Ausdehnung auf der linken Seite des Bauches. Der Patient verliert schnell an Gewicht, Apathie zeigt sich in seinem Zustand.
  3. Das Geschwür. Der Schmerz ist nur morgens vor dem Essen ziemlich stark. In einigen Fällen stehen die Patienten nachts auf, um etwas zu essen und die Bauchschmerzen über dem Nabel zu stoppen, und trinken Schmerzmittel. Der Magen tut nicht weh, wenn es Produkte hat.
  4. Pankreatitis. Der Schmerz erscheint oberhalb des Nabels, ist aber auf der rechten Seite lokalisiert, mit einer Entzündung des Pankreaskopfes. Der Schmerz über dem linken Nabel deutet auf eine Niederlage des "Schwanzes" der Bauchspeicheldrüse hin. Wenn Empfindungen in der Mitte über dem Nabel auftreten, ist der mittlere Teil (Körper) der Bauchspeicheldrüse krank. Möglicherweise zusätzlicher Durchfall, falsche Verdauung der Nahrung sowie Kot mit Schleim.
  5. Duodenitis. Wenn die Krankheit Schmerzen langweilig, erscheint häufiger nach dem Essen. Zusätzlich bläst sich der Magen auf. Wenn es im Schmerzbereich gedrückt wird, wird es stärker.
  6. Gastroduodenitis. Der Magen schmerzt in Form von Kontraktionen knapp über dem Nabel und gibt dann nach rechts. Das Syndrom tritt 2 Stunden nach dem Essen auf und die Beschwerden verschwinden sofort nach dem Essen oder nach der Einnahme von Medikamenten, Antazida. Der Patient ist immer noch krank, sein Magen ist geschwollen.
  7. Hernie. Während der Nabelbruch ist der Magen sehr schmerzhaft. Weitere Symptome sind Übelkeit, Erbrechen, schneller Puls und Stuhlwechsel. Beim Abtasten im Nabel gibt es eine runde Formation, und wenn es weh tut, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Häufiger tritt das Problem bei Männern auf.
  8. Enteritis Die Niederlage des Dünndarms. Es gibt eine Pathologie aus verschiedenen Gründen. Der Schmerz ist schmerzhaft, stumpf im Nabel, zusätzlich wird die Person krank und platzt. Nach dem Essen treten abends häufiger Schmerzen auf. Zusätzliche Symptome sind trockene Haut, spröde Haare, Nägel, Müdigkeit und in einigen Fällen Zahnfleischblut.
  9. Umkehrung des Darms. Der Schmerz äußert sich in Form von Kontraktionen über dem Nabel, mit der Zeit fließt der schmerzende Schmerz in ein starkes, scharfes. Wenn die Schmerzen zunehmen, muss ein Krankenwagen gerufen werden.
  10. Divertikulitis. Zusätzlich zu den Schmerzen über dem Nabel steigt die Temperatur und die Berührung auf der linken Seite des Bauches ist sehr schmerzhaft.

Neben den beschriebenen Erkrankungen kann eine Person aus anderen Gründen Schmerzen haben, die nicht zu den Erkrankungen des Magens gehören. Es ist ein entzündlicher Prozess, nämlich eine Blinddarmentzündung.

Der Schmerz kann stark oder schwach sein, beginnt in der Mitte des Abdomens und oberhalb des Nabels und ist dann in der rechten unteren Seite lokalisiert.

Die Blinddarmentzündung tritt in unterschiedlichen Altersstufen bei Männern und Frauen auf. Die Bauchmuskeln sind ständig unter Spannung und das Unbehagen wird bei Anstrengung oder abrupten Manövern stärker.

Trotz der beschriebenen Probleme bedeuten Schmerzen über dem Nabel nicht immer eine Magen-Darm-Erkrankung.

Solche Manifestationen können das Ergebnis des Verzehrs großer Mengen von Lebensmitteln sein, insbesondere wenn es fett oder frittiert war.

Der Magen ist nicht in der Lage, Nahrungsmittel zu verdauen, und es treten schmerzhafte Schmerzen auf. In diesem Fall ist der menschliche Körper in der Lage, das Problem selbst zu bewältigen, und die Arbeit der inneren Organe kehrt schnell zur Normalität zurück.

Wenn Sie andauernde Schmerzen haben und nicht aufhören, brauchen Sie natürlich kompetente Mitarbeiter. Viele haben eine Frage, was zu tun ist, um den Schmerz zu stoppen?

Um den Zustand zu verbessern, können Sie bis zu 2 Tabletten "No-shpy" einnehmen, es ist jedoch verboten, unabhängig behandelt zu werden. Der Arzt muss den Patienten diagnostizieren und eine angemessene Behandlung verschreiben.

Schmerzen bei Frauen

Bei Frauen sind die Ursachen für Schmerzen im Nabel häufiger, da dort Lokalisationen auftreten, die als Folge der Fortpflanzung auftreten.

Die Hauptursachen für Beschwerden bei Frauen:

  1. Endometriose. Diese Pathologie bezieht sich auf angeboren, wenn sich die Endometriumzellen in geringen Mengen außerhalb der Gebärmutter befinden. Behandeln Sie die Krankheit kann symptomatisch sein.
  2. Blasenentzündung Dies ist eine Krankheit, bei der sich die Blase entzündet. Antibiotika werden zur Behandlung eingesetzt.
  3. Entzündung im Beckenbereich. Die Ursachen der Pathologie sind unterschiedlich, eine Infektion ist ebenso möglich wie ein Tumor. Die Diagnose ist obligatorisch.
  4. Fibrom der Gebärmutter. Es handelt sich um einen Tumor, der nicht zum bösartigen Tumor gehört, sondern durch Entfernen der Gebärmutter behandelt wird.
  5. Gebärmutterkrebs. Während einer Krebserkrankung müssen Sie sich einer Operation unterziehen und die Gebärmutter mit den Gliedmaßen entfernen. Anschließend müssen Sie sich einer medikamentösen Therapie unterziehen.

Die Gründe für die Magenschmerzen sind unterschiedlich. Sie müssen in der Lage sein, sie richtig zu diagnostizieren.

Diagnose

Selbst für einen erfahrenen Arzt ist es nicht einfach, das Gefühl von Unwohlsein im Nabel zu diagnostizieren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Beschreibung der Syndrome und ihre Gefühle unterschiedlich sind.

Nicht jeder Patient kann die Art der Schmerzen beschreiben, weshalb der Arzt die Ursachen für ihr Auftreten nicht feststellen kann.

Um die Krankheit genau zu bestimmen, durchläuft der Patient einen Diagnosekurs:

  1. Mieten Sie ein komplettes Blutbild.
  2. Tomographie wird durchgeführt.
  3. Ultraschall machen.
  4. Bei Bedarf ist eine Biopsie möglich.
  5. Der Arzt verschreibt eine Gastroskopie.
  6. Andere Untersuchungen werden nach Bedarf durchgeführt.

Selbstverständlich ist die gesamte Diagnoseliste möglich und muss nicht bestanden werden, alles hängt vom Einzelfall ab.

Bei einer Gastritis ist die Magenschleimhaut betroffen, danach treten Schmerzen auf. Nach einer gewissen Zeit verstärken sich die Empfindungen und der Zustand der Person verschlechtert sich.

Im Inneren brennt alles und in schwierigen Situationen können Blutungen auftreten, die sehr schwer zu bestimmen sind.

Wenn die Blutung nicht in den Darm gelangt ist, wird das Problem durch den Kot sofort behoben. Kot bei inneren Blutungen, schwarz.

Bei einer solchen Manifestation ist es notwendig, dringend medizinische Hilfe zu suchen.

Was kann und kann nicht

Wenn der Arzt herausgefunden hat, dass die Ursachen des Unbehagens durch einen emotionalen Zustand gekennzeichnet sind, können einfache Methoden zur Linderung eingesetzt werden.

Sie müssen sich hinlegen und entspannen, mit der Erlaubnis des Arztes, "No-shpu" und andere schmerzlindernde Mittel zu verwenden.

Bei übermäßigem Essen dürfen Aktivkohle und andere Adsorbentien verwendet werden, die die Schmerzen im Nabel lindern. Wenn die Schmerzen 3-4 Stunden lang nicht aufhören, müssen Sie ins Krankenhaus.

Die Schmerzen, die durch Versagen des Körpers entstehen, können durch Bettruhe, richtige Ernährung und hohe Wasseraufnahme gedämpft werden.

Es gibt andere Regeln, die ebenfalls befolgt werden müssen, da es nicht immer möglich ist, sich selbst und dem Körper selbst zu helfen, um nicht zu schaden.

Während die Gründe unbekannt sind, ist Folgendes verboten:

  1. Es ist verboten, beim Anrufen eines Krankenwagens und vor ihrem Besuch schmerzlindernde Medikamente zu verwenden. Mit Schmerzmitteln kann der Patient nicht erklären, wie und was genau in welchem ​​Bereich weh tut. Dementsprechend wird der Arzt nicht verstehen, wo die Lokalisierung stattfindet und welche Maßnahmen zu ergreifen sind.
  2. Erhitzen oder kühlen Sie den Bauch nicht.
  3. Es ist verboten, Einläufe in irgendeiner Form oder Manifestation zu verwenden.
  4. Es ist besser, sich zu weigern, Nahrung und Wasser zu sich zu nehmen. Wenn der Mund sehr trocken ist, ist es möglich zu trinken, aber in sehr geringen Mengen, nicht mehr als ein paar Schlucke.

Durch die Einhaltung dieser Regeln kann der Arzt schnell die Ursachen finden und die Schmerzen beseitigen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Bauchhöhle nicht zu stören, nicht unangenehm erscheinen zu lassen, müssen Sie die allgemeinen Regeln einhalten und die Gesundheit überwachen. Bei allen Arten von Krankheiten ist es erforderlich, diese rechtzeitig zu bestimmen und den Behandlungsverlauf abzuschließen.

Jedes Jahr müssen Sie sich prophylaktischen Untersuchungen im Krankenhaus unterziehen, um gerade auftretende Anomalien und Pathologien zu erkennen. So wird die Behandlung schneller und um ein Vielfaches einfacher.

Wird die übliche Untersuchung der inneren Organe einer Person vernachlässigt, kann dies eine bestimmte Krankheit auslösen, die nicht medikamentös behandelt wird. In diesem Fall müssen Sie Vorgänge ausführen.

Für den Magen ist eine richtige und ausgewogene Ernährung, leichte Bewegung, Vermeidung von schlechten Gewohnheiten sowie Ruhe wichtig.

Vermeiden Sie Störungen und Stresssituationen. All diese Tipps tragen dazu bei, das Auftreten von Schmerzen im Inneren deutlich zu reduzieren.

http://jeludokbolit.ru/bolit-zhivot/chto-delat-esli-bolit-zhivot-vyshe-pupka.html

Wunden Bauch über dem Nabel

Bauchschmerzen über dem Nabel werden zu einem Signal für verschiedene Beschwerden, die von geringfügigen Beschwerden, die allein behoben werden können, bis zu schweren Krankheiten reichen, die das Eingreifen von Ärzten erfordern. Um herauszufinden, um welche Pathologie es sich handelt, müssen Sie die Begleitfaktoren sorgfältig untersuchen: Welche Organe sind anfällig für die Krankheit, um bestimmte Empfindungen zu zerlegen.

Die Zone in der Nähe des Nabels gehört zur epigastrischen Zone des Abdomens, beginnend vom Brustbein. Es ist an den Seiten von Rippenbögen begrenzt. Wenn Ihr Magen hier weh tut, ist dies:

  • Ein Drittel des Magens;
  • Linker Leberlappen;
  • Minderwertige Hohlvene;
  • Plexusnervenfasern und -knoten;
  • Oberer Teil der Nieren;
  • Teil der Gallenblase und ihrer Kanäle;
  • Der obere Teil des Zwölffingerdarms;
  • Die Stelle, an der der Zwölffingerdarm in das Jejunum übergeht;
  • Bauchaorta;
  • Teile der Bauchspeicheldrüse trennen.

Art des Schmerzes

Die Art des Schmerzes direkt über dem Nabel sagt aus, welcher Körperteil betroffen ist. Es ist unmöglich, die Ursache des Unbehagens genau anzugeben. Die schmerzenden und ziehenden Schmerzen gehören zu mehreren Organgruppen. Wenn Sie Ihren eigenen Fall studieren, müssen Sie aufmerksam sein.

  1. Der schmerzende Charakter gibt kein genaues Bild einer möglichen Krankheit. Es kann durch Darmverschluss, Schwierigkeiten mit der Harnröhre und Entzündungen im Dünndarm verursacht werden. Die Norm gilt für Schwangere - die Haut ist auf einem wachsenden Bauch gespannt.
  2. Ein ernstes Signal ist ein scharfer Schmerz, der es nicht erlaubt, still zu sitzen. Meistens ist der Grund eine Blinddarmentzündung, in anderen Situationen das Vorhandensein eines Tumors und das Beflecken des Darms. Ein sofortiger Arztbesuch ist erforderlich.
  3. Bei der bereits erwähnten Verstopfung des Darms und der Ansammlung von Gasen und Fäkalien kommt es zu krampfartigen Schmerzen. Verwenden Sie bei Verstopfung Abführmittel Pillen oder Produkte, die einen ähnlichen Effekt haben (Pflaumen, Kefir, etc.)
  4. Ziehende Schmerzen sind ein Zeichen für Darmverschluss, werden aber auch bei schwangeren Frauen ohne Krankheit beobachtet. Verwandte Ursachen: Probleme mit dem Urogenitalsystem und Dehnung der Bauchhöhlenwände.
  5. Das Nähen ist charakteristisch für akute Probleme des Gastrointestinaltrakts: Darmentzündung, Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse) und Cholezystitis (Entzündung der Gallenblasenwand).

Keine Notwendigkeit, eine endgültige Diagnose zu stellen. Jedes unangenehme Symptom ist manchmal ein Zeichen einer gewöhnlichen Verdauungsstörung, die sich einmal wiederholt.

Ort des Schmerzes

Abhängig von der Seite der Schmerzentwicklung wird festgestellt:

  1. Wenn der linke Bereich weh tut, kann dies für Frauen ein Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft, eine Ovarialruptur und Zysten sein. In anderen Fällen ist es ein Zeichen für Darmverschluss und Verdrehung des Darms, Probleme mit der Bauchaorta. Die onkologische Darmerkrankung ist die gefährlichste.
  2. Das Schneiden über und rechts vom Nabel wird als Folge von Eileiterschwangerschaft, Eierstockruptur, Blinddarmentzündung, Hepatitis und dem Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase angesehen.
  3. Der Schmerz, der genau über dem Nabel und in keiner Richtung mehr zu spüren ist, ist die Ursache für Gastritis, Geschwüre und Magenkrebs, Zwölffingerdarmgeschwüre und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.

Magenkrankheiten

Am häufigsten sind Nabelschmerzen mit Erkrankungen des gesamten Magen-Darm-Trakts und des Zwölffingerdarms verbunden. Solche Krankheiten umfassen die akute Form von Gastritis, Geschwüren und Lebensmittelvergiftungen. Die charakteristischen Symptome von Beschwerden sind Aufstoßen, Sodbrennen und Erbrechen nach Einnahme von Alkohol und toxischen Substanzen.

Die Verschlimmerung einer Gastritis kann sich auf das Versagen des Nervensystems auswirken: Stress, Müdigkeit, Angst. Im Falle eines Geschwürs kommt es häufig zu Verstopfung: Die Magenarbeit ist gestört, der Darm ist entzündungsgefährdet. Appetitlosigkeit, plötzlicher Gewichtsverlust und Übelkeit.

Andere Krankheiten

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts treten am häufigsten mit den angegebenen Symptomen auf, eine Schädigung von Organen, die indirekt mit dem genannten System in Zusammenhang stehen, ist jedoch nicht ausgeschlossen:

  1. Leber und Gallenblase. Wenn es ein Problem mit der Leber und der Gallenblase gibt, hat der Patient Fieber, ein unangenehmes Gefühl von Schwäche und anhaltendem Schwindel, begleitet von Durchfall. Bei Lebererkrankungen kommt zu den Hauptmerkmalen das Auftreten von Apathie, ein ständiges Gefühl der Müdigkeit, der Wunsch, so wenig wie möglich zu gehen und sich an anderen kräftigen Aktivitäten zu beteiligen, hinzu. Ein wichtiges Signal ist, dass sich während des Urins der Urin verdunkelt und das Stoma aufhellt. Die Schmerzen verkrampfen sich.
  2. Bauchspeicheldrüse. Wenn verschiedene Arten von blauen Flecken am Körper beobachtet werden, das Auftreten punktueller Blutungen und scharfe Magenschmerzen immer häufiger auftreten, ist ein Signal möglich, dass die Bauchspeicheldrüse anfällig für die Krankheit ist. Meist entwickelt sich eine Pankreatitis. Schmerzempfindungen sind scharf, "langweilig" Charakter. Eine Person hat Erbrechen, Durchfall, Sodbrennen, Aufstoßen, Blähungen, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust. Das Auftreten eines bösartigen Tumors, der sich am Kopf der Bauchspeicheldrüse entwickelt, kann auftreten.
  3. Milz. Schmerzen entstehen durch die Ausdehnung der Milz. Dies ist auf die Entwicklung von Krankheiten zurückzuführen: Tuberkulose, Malaria, Anämie und Blutkrankheiten. Die Person wird blass, Atemnot, Schwäche und häufiges Schwindelgefühl.
  4. Osteochondrose der Wirbelsäule. Bei Osteochondrose sind Schmerzen möglich, ähnlich wie bei einer Gastritis. Ein wichtiger Unterschied besteht darin, dass während einer Gastritis unangenehme Schmerzen durch die Aufnahme von Nahrungsmitteln im Körper verstärkt werden und bei Osteochondrose Unwohlsein durch Bewegung und eine Veränderung der Körperhaltung hervorgerufen wird. Bei Frauen in Position wird dies als Zeichen einer schlecht entwickelten Wirbelsäule angesehen.

Schmerzen bei Kindern und Neugeborenen

Wenn das Kind die oben genannten Anzeichen hat, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen oder einen Arzt aufsuchen. Das Baby kann aufgrund emotionaler Ausbrüche ein unangenehmes Symptom bekommen. Neugeborene leiden häufiger unter Schmerzen im Nabel aufgrund einer instabilen Arbeit des Magens und des Darms. Schmerzen rufen Verstopfung und Laktoseintoleranz hervor. Wenn das Kind krank ist, die Temperatur gestiegen ist, sich die Hautfarbe und die Art des Stuhls geändert haben, ist eine Untersuchung im Krankenhaus erforderlich.

Medikamente

Abhängig von den betroffenen Organen wird dem Patienten eine Vielzahl von Pillen verschrieben. In Gegenwart von pathogenen Mikroflora wird Hemomycin, Tsiprolet, Tetracyclin, Amoxiclav, Amoxicillin verschrieben. Medikamente wie Espumizan eignen sich zur Beseitigung von Gas und Völlegefühl. Wenn der Schmerz durch die Einnahme giftiger Substanzen (Magenschädigung) verursacht wird, müssen Sie Smektu oder Filtrum verwenden. Duphalac und Microlax werden verwendet, um Verstopfung zu beseitigen.

Um den Magen-Darm-Trakt zu normalisieren, empfehlen wir Pankreatin, No-Silos, Ibuprofen und Mezim.

Behandlung zu Hause

Auf Wunsch dürfen auch spezielle Brühen für zu Hause hergestellt werden. Sie stabilisieren die Arbeit der betroffenen Organe, wirken sich positiv auf Behandlungsergebnis und -intensität aus:

  • Weißkohlsaft ist geeignet, wenn nach jeder Mahlzeit ein Gefühl der Schwere auftritt. Saft an einem kühlen Ort infundiert. Trinken Sie 2-3 mal täglich 1 Teelöffel 40 Minuten vor einer Mahlzeit. Die Behandlung dauert 7 bis 10 Tage, je nachdem, wie schnell die Schmerzen vergehen.
  • Granatapfel- und Aronia-Getränke lindern Schmerzen bei Gastritis. Einmal am Tag ein Glas trinken.
  • Wenn der Schmerz Sie abends oder nachts erwischt hat, ist ein Abkochen auf der Rinde von Eiche, Johanniskraut und Schafgarbe nützlich. Es wirkt beruhigend und schmerzlindernd.
  • Aloe-basierte Abkochung wird verwendet, um den Appetit zu steigern. Sie müssen mindestens 12 Stunden einrichten und 2-3 Mal am Tag einnehmen.

Prävention

Um solche Situationen in Zukunft zu vermeiden, müssen Sie Ihren eigenen Lebensstil sorgfältig überwachen. Trainieren Sie, halten Sie die richtige Ernährung aufrecht, stützen Sie sich nicht auf schweres Essen und Junk Food. Versuchen Sie, alles zu tun, um einen stabilen Körper zu erhalten. Besuchen Sie das Krankenhaus einmal im Jahr, hören Sie zu, was der Arzt sagt, und vernachlässigen Sie nicht seinen Rat. Gib schlechte Gewohnheiten auf: Alkohol, Rauchen und Drogen. Versuche weniger nervös zu sein.

http://gastrotract.ru/simptom/boli/bolit-zhivot-vyshe-pupka.html

Publikationen Von Pankreatitis