Schmerzen beim Einpressen in den Nabel

Schmerzen im Nabel beim Drücken können unterschiedlicher Natur sein. Es kann schmerzhaft, akut, langweilig oder plötzlich sein. Wie der Schmerz selbst können auch die Gründe für ihr Auftreten variiert werden.

Schmerzen im Nabel können mit folgenden Krankheiten einhergehen:

  • Darmkolik;
  • Nabelbruch;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Steine ​​treten aus;
  • Blinddarmentzündung;
  • Gynäkologie.

Darmkolik

Wenn der Bauch im Nabel schmerzt, werden Schmerzen in Darmkoliken durch Krämpfe des Dünn- oder Dickdarms verursacht. Die Ursachen für sein Auftreten können Durchfall oder Verstopfung sein. Vergessen Sie auch nicht über Dysbiose und Verdauungsstörungen. Der Schmerz entsteht in diesem Fall durch Kompression der Darmmuskulatur. Je stärker der Schmerz, desto stärker die Kontraktion der Muskeln. Häufige Darmkoliken bei Neugeborenen.

Es ist unmöglich, eine universelle Methode zur Behandlung eines solchen Phänomens als Darmkolik zu bezeichnen. Um Schmerzen loszuwerden, können Sie medizinische Methoden anwenden. Wenn Darmkoliken durch Verstopfung oder eine Störung in der Gasverschwendung verursacht werden, sollten alle entspannenden Medikamente vernünftig angewendet werden. Nachdem die Schmerzen abgeklungen sind, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Nabelbruch

Schmerzen im Nabel beim Drücken können durch einen Nabelbruch verursacht werden. Schmerz ist um den Nabel vorhanden. Sehr oft wird diese Krankheit bei Kindern beobachtet. Das Kind beginnt in diesem Fall sehr stark zu weinen und drückt die Beine gegen den Bauch. Die Schmerzen sind sehr akut, da der Leistenbruch auf den Magen drückt und beim Eintritt von Nahrung Druck auf den Nabelbruch ausgeübt wird. Um den Nabelbruch bei Säuglingen festzustellen, müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen. In einigen Fällen kann der Nabelbruch auf der Oberfläche des Bauches sichtbar sein - der Nabel ragt größtenteils hervor. Ein Nabelbruch bei einem Kind kann sich schließen, bevor es 12 Jahre alt ist, das heißt, in einigen Fällen ist keine Operation erforderlich.

Auch können Frauen nach harter Arbeit einen Nabelbruch haben. All dies geschieht aus dem Grund, dass die Frau in der Wehen sehr schwache Bauchmuskeln hat, und wenn sie überfordert ist, kann die Hernie sehr leicht auftreten.

Die Symptome dieser Krankheit hängen direkt von der Größe des Leistenbruchs ab. Übergewicht kann auch einen Nabelbruch verursachen. In einigen Fällen kann ein Leistenbruch durch ein fetthaltiges Omentum dargestellt werden, während es keine Schmerzen oder Anzeichen für das Vorhandensein eines solchen Leistenbruchs gibt.

Zwischenwirbelhernie

Zwischenwirbelhernien, die im Bereich der Lendenwirbelsäule auftreten, können recht starke Schmerzen im Nabel verursachen. Die Nervenenden der Wirbelsäule sind zu nahe an den Verdauungsorganen. Wenn Impulse übertragen werden, treten Schmerzen auf, die in der Natur schmerzhaft sind und auftreten, wenn eine Person zu lange gesessen oder gegangen ist. Da sich die Hernie zwischen den Wirbeln befindet, kann die Reibung zwischen ihnen auch solche übertragenen Impulse erzeugen.

Die Freisetzung von Steinen aus den Nieren oder der Gallenblase

Eine solche Fähigkeit des Körpers, entweder allein oder mit Hilfe verschiedener Methoden Steine ​​aus irgendwelchen Organen zu entfernen, kann ebenfalls Schmerzen verursachen. Der Schmerz am Ausgang der Steine ​​hält lange an und begleitet den Menschen, bis der Stein vollständig durch das Urogenitalsystem ausgeschieden ist. In der Regel treten beim Austritt großer Steine, deren Größe bis zu 8 mm betragen kann, starke Schmerzen auf. Gallensteine ​​müssen möglicherweise operiert werden.

Wenn der Stein aus der linken Niere kommt, treten Schmerzen im linken Nabel auf. Wenn der Stein aus der rechten Niere kommt, kommt es zu Schmerzen im rechten Nabel. All dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Stein während seines Austritts die Wände der Harnleiter reizt und einen unangenehmen menschlichen Zustand erzeugt. In diesem Fall ist eine Senkung der Schmerzschwelle mit Hilfe von Medikamenten möglich, jedoch sehr selten.

Blinddarmentzündung

Eine solche Krankheit tritt ganz plötzlich auf. Es ist unmöglich, sich auf seinen Auftritt vorzubereiten. Blinddarmentzündung gilt als ein Reinigungsorgan des menschlichen Körpers. Mit einfachen Worten: Blinddarmentzündung ist ein Behälter, in dem sich eine Vielzahl von Schadstoffen für den Körper ansammelt. Nachdem eine solche eigentümliche Kapazität bereits überfüllt ist, werden alle Organe des Verdauungstraktes verdrängt. Schmerzen im Nabel, wenn sie in einem solchen Fall gedrückt werden, sind akut.

Die Hauptanzeichen einer Blinddarmentzündung sind hohes Fieber, Übelkeit und Erbrechen. Manchmal gibt es Durchfall oder Verstopfung. Es hängt alles vom Körper ab. Das Wichtigste ist, rechtzeitig einen Krankenwagen zu rufen. Wenn dies nicht getan wird, kann die Blinddarmentzündung brechen, und dann müssen Sie eine Reihe von Operationen durchführen, um die Organe von Toxinen zu reinigen, die sich in der Nähe dieses Organs befinden.

Gynäkologie

Egal wie paradox es auch klingen mag, Nabelschmerzen können durch akute Erkrankungen des Fortpflanzungssystems verursacht werden. In der Regel sind Frauen solchen Krankheiten ausgesetzt. Die Hauptrolle beim Auftreten solcher Schmerzen spielen die Eierstöcke. Entwickelt sich eine Zyste bei einer von ihnen oder hat sie sich bereits gebildet, so tritt ihr Durchbruch mit der Zeit ein. Die Flüssigkeit aus dieser Formation gelangt in den Darm. Aus diesem Grund beginnen Krämpfe in fast dem gesamten Bauch. Es kann zu Durchfall kommen. Die Temperatur steigt erst im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit.

In diesem Fall müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Erst nach einer gründlichen Untersuchung kann die Ursache der Nabelschmerzen festgestellt werden.

Behandlung von Schmerzen im Nabel

Ein solcher Prozess wie Schmerz sollte eher verantwortungsbewusst angegangen werden. Sie müssen eine Reihe von Verfahren durchlaufen:

  • einen Bluttest auf das Vorhandensein von entzündlichen Prozessen bestehen;
  • Bauch Ultraschall machen;
  • Röntgen (Alternative zu Ultraschall);
  • einen Urintest bestehen.

Alle diese Analysen sind in der Lage, Entzündungsprozesse im Körper zu identifizieren und in welchem ​​Organ sie entstehen.

Die Behandlungsmöglichkeiten hängen direkt von der Definition der Krankheit ab. Dies soll nicht heißen, dass es universelle Methoden gibt, die Schmerzen im Nabel lindern können. Sie können Schmerzmittel trinken, aber ihre Wirkung wird nur vorübergehend sein. Es ist am besten, einen Arzt zur Untersuchung zu konsultieren. Wenn die Schmerzen plötzlich auftraten, ist es am besten, einen Krankenwagen zu rufen, der den Patienten zur Behandlung in die Klinik bringt.

http://jazdorov.ru/boli-pri-nadavlivanii-v-oblasti-pupka.html

Erster Arzt

Schmerzen im Nabel beim Drücken

Jegliches Schmerzempfinden im Körper stellt das Vorliegen einer Störung oder Pathologie dar. Bauchschmerzen im Nabel sind ein recht häufiges Symptom vieler Krankheiten, von denen einige eine Gefahr für die menschliche Gesundheit und das Leben darstellen.

Unabhängig die Ursache der Schmerzen zu identifizieren und eine Lösung des Problems zu finden, ist nahezu unmöglich, da hierfür neben einer ärztlichen Untersuchung zusätzliche Recherchen erforderlich sind.

Die möglichen Ursachen des Symptoms zu kennen, ist eine allgemeine Vorstellung von der Schwere der Krankheit.

Art der Schmerzen und Ursachen

Im Nabelbereich befinden sich mehrere Organe und Systeme, bei denen das Problem Schmerzen verursachen kann. Es ist wahr, mit Elementen assoziiert, die an einen gegebenen Bereich angrenzen, und auch mit Bestrahlung, die mit einer Quelle assoziiert sind, die sich an einem anderen Ort befindet. Jede der Krankheiten bildet ein besonderes symptomatisches Bild und äußert sich in charakteristischen Schmerzen:

Schmerz. Gekennzeichnet durch Darmverschluss, Blähungen, die Entwicklung von Tumoren, Knoten, chronische Enteritis. Kann während der Schwangerschaft sein, Dehnung der Wände des Peritoneums und Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Würzig Kann auf Darmgeschwüre oder Gallenblasenprobleme sowie auf ein Einklemmen des Nabelbruches hinweisen. Akute scharfe Schmerzen im Nabel, die beim Wasserlassen in die Lendengegend ausstrahlen, können auf das Fortschreiten von Nierensteinen hinweisen.

Ziehen Tritt während der Schwangerschaft auf, Urogenitalerkrankungen, Dehnung der Wände des Peritoneums, Darmverschluss.

Piercing (Schneiden). Tritt bei Cholezystitis, akuter Blinddarmentzündung, Pankreatitis und bei Frauen mit Erkrankungen des Urogenitalsystems auf. Schneidende Schmerzen treten auch bei Unregelmäßigkeiten im Verdauungstrakt auf.

Tritt am häufigsten bei Nabelbruch auf und ist mit einem ausgeprägten Gefühl von Übelkeit, Blähungen und Durchfall verbunden. Bei der visuellen Untersuchung ist der Vorsprung des Nabels bei Berührung mit Druck, auf den der Schmerz zunimmt, feststellbar und zusammengedrückt. Kann auf eine Blinddarmentzündung hinweisen, die den Nabel verletzt und übel ist. Erhöhte Schmerzen beim Drücken treten in der unteren rechten Seite auf.

Stark. Tritt bei Verdrehung des Darms, Nabelbruch, Onkologie und Blinddarmentzündung auf. Kann bei erblicher abdominaler Migräne auftreten, die bei Kindern auftritt. In diesem Fall ist der Schmerz konstant oder paroxysmal und wird von Übelkeit, Blähungen und Verstopfung begleitet. Allmählich werden die Empfindungen über den Nabel in den Magen verlagert.

Nach dem Essen tritt es während einer Gastritis auf und geht mit einer Verringerung des Appetits, einem Aufstoßen und einem Gefühl der Schwere einher. Dieselben Symptome auf dem Hintergrund einer Magenverstimmung sind charakteristisch für einen akuten Infektionsprozess, ein Reizdarmsyndrom oder eine gestörte Durchblutung der Mesenterialgefäße.

Nach dem Heben manifestieren sich Gewichte mit Nabelbruch oder erhöhtem intraabdominalen Druck sowie bei Frauen, die während der Dehnung der Bauchdecke geboren haben.

Die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Nabel können die folgenden Pathologien sein:

Akute Obstruktion im Jejunum, die bei Tumoren, Torsionen oder Verwachsungen oder bei Vorhandensein von Gallensteinen auftritt. Akute und chronische Durchblutungsstörungen der Mesenterialgefäße durch Verstopfung von Blutgerinnseln oder Kompression von Tumoren. Länger andauernde Entzündung des Jejunums (chronische Eunitis) aufgrund von Mangelernährung, chronischer Hepatitis, Stoffwechselstörungen, Immunschwäche. Enzymmangel, der zu einer unzureichenden parietalen Verdauung im Darm führt, z. B. Gluten-Enteropathie. Onkologie, die häufiger bei Männern über 30 Jahren auftritt. Reizdarmsyndrom.

Je nach Lage des Nabels kann das Auftreten von Schmerzen durch folgende Erkrankungen ausgelöst werden:

Akute Blinddarmentzündung, bei der zu Beginn des Anfalls Schmerzen im zentralen Teil des Abdomens zu spüren sind; Nabelbruch.

Unspezifische Colitis ulcerosa; Morbus Crohn; Mesadenitis; Enteritis; Dünndarm Divertikulitis; Erkrankungen des Dickdarms; Endometriose; Pathologie des Urogenitalsystems.

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür; Gastropathie in den gleichen Organen.

Rechts vom Nabel:

Blinddarmentzündung; Umkehrung des Dünndarms;

Auf der linken Seite des Nabels:

Erkrankungen der Milz, der Bauchspeicheldrüse; Die Ansammlung von Gasen im Dickdarm.

Die Schmerzen im Bereich des Nabels können viszerale Schmerzen sein, die durch Verstauchungen oder Krämpfe innerer Organe verursacht werden, sowie somatische Schmerzen während einer Reizung des Peritoneums, wenn durch die Bauchhöhle verlaufende Spinalnerven ausbrechen.

Merkmale bei Männern, Frauen und Kindern

Der Schmerz im Nabel manifestiert sich am häufigsten bei Frauen, da schmerzhafte Empfindungen im Zusammenhang mit Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane oder des Harnsystems, die durch die folgenden Pathologien verursacht werden, am häufigsten in den Nabel hinein projiziert werden.

Endometriose. Blasenentzündung Verschiedene Entzündungen im Beckenbereich. Fibrom oder Gebärmutterkrebs.

Bei Kindern treten Schmerzen in der Nähe des Nabels auf, wenn die Entwicklung der Verdauungsorgane unzureichend oder zu schnell ist.

Eine Besonderheit der Schmerzen in der Kindheit - blasse und kühle Gliedmaßen. Dieses Symptom ist gefährlich zu rasche Entwicklung von Blotting des Darms, die, wenn die Behandlung zum Arzt verzögert wird, zum Tod führen kann. Bei Neugeborenen tritt Kolik im Bereich des Nabels bei Verdauungsstörungen auf, die ab einem Alter von sechs Monaten zurückgehen.

Bei Männern treten Schmerzen am häufigsten während der Entwicklung der Krankheit Megacolon auf, die durch Ausdehnung des Dickdarms, Verstopfung und Stagnation der Stuhlmasse gekennzeichnet ist und zu Vergiftung, Atemstillstand und Herzaktivität führt. Schmerzempfindungen sind bei chronischer Prostatitis, Problemen beim Wasserlassen und Divertikulose möglich.

Bei Frauen während der Schwangerschaft können Schmerzen im Nabel durch Schwäche der Bauchmuskulatur, Verlagerung innerer Organe, verminderte Darmmotilität und langsamere Nahrungsaufnahme sowie individuelle physiologische Merkmale der schwangeren Frau verursacht werden.

Bei Schmerzen im Nabelbereich bei Kindern empfehlen wir, das Video separat anzusehen.

Wie diagnostizieren?

Jede der Pathologien, die zu Schmerzen im Nabelbereich führen, ist durch zusätzliche Symptome gekennzeichnet, die dem Arzt helfen, eine vorläufige Diagnose zu stellen. Vor dem Eintreffen des Krankenwagens oder dem Besuch des Arztes sollten alle Veränderungen im Körper und Empfindungen berücksichtigt werden. Finden Sie heraus, warum der Bauch im Nabel schmerzt. Die Antworten auf die folgenden Fragen helfen dabei:

Wie lange hat ein Bauchweh im Nabel. Ob eine Bestrahlung des Schmerzgefühls beobachtet wird (gibt es an jedem Ort). Was ist die Art des Schmerzes (allmähliche oder plötzliche Entwicklung, welches Ereignis hatte einen Einfluss darauf). Hat sich die Lokalisierung der Empfindung im Laufe der Zeit geändert? Hat sich die Art des Schmerzes nach dem Einsetzen seines Auftretens geändert?

Der Arzt untersucht zuerst den Patienten und sammelt eine Anamnese auf der Grundlage der detaillierten Beschreibung des Ortes und der Art des Schmerzes.

Ferner können abhängig von der Formulierung der vorläufigen Analyse die folgenden zusätzlichen Studien ernannt werden:

Bluttest und Kot. Ultraschall des Verdauungstraktes. Koloskopie. Irrigoskopie (Röntgenuntersuchung mit einem speziellen Einlauf).

Welche Ärzte werden behandelt?

Nabelschmerzen - ein Grund, ärztliche Hilfe zu suchen. Es wird nicht empfohlen, Schmerzmittel sofort einzunehmen, da sie die charakteristischen Symptome lindern und die Diagnose und anschließende Behandlung erschweren. "Scharfer Bauch" erfordert einen sofortigen Notruf. In anderen Fällen wenden Sie sich an einen Therapeuten, Gastroenterologen oder Chirurgen.

Welche Medikamente können verschrieben werden?

Um die unangenehmen Symptome von Schmerzen im Nabel zu beseitigen, kann der Arzt die folgenden Medikamente verschreiben:

Es ist zur Behandlung und Vorbeugung von Krämpfen der glatten Muskulatur innerer Organe (Gallen- und Darmkolik, Gallendyskinesie, Cholezystitis), spastischer Verstopfung, Magengeschwüren, Tenesmus bestimmt.

Gegenanzeigen bei Überempfindlichkeit, Bluthochdruck, kardiogenem Schock, schwerer Nieren- und Leberinsuffizienz.

Preis - von 50 bis 230 Rubel.

Es wird zur symptomatischen Behandlung von Schmerzsyndromen mit schwacher oder mäßiger Manifestation bei Magen- oder Darmkoliken sowie anderen mit Krämpfen der glatten Muskulatur verbundenen Krankheiten angewendet.

Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit, Obstruktion im Magen-Darm-Trakt, kollaptoiden Erkrankungen, Erkrankungen des Kreislaufsystems, Tachyarrhythmien, Dekompensation der Herzinsuffizienz, Funktionsstörungen der Nieren oder der Leber, Engwinkelglaukom.

Preis - von 120 bis 355 Rubel.

Krampflösendes Medikament zur Reduzierung des glatten Muskeltonus. Es wird zur Linderung von Krämpfen an Glattmuskelorganen im Magen-Darm-Trakt sowie bei Anfällen von Gallensteinen, Cholezystitis, Nierenkolik und erhöhtem Uterustonus während der Schwangerschaft angewendet.

Gegenanzeigen bei Überempfindlichkeit bei Kindern unter 6 Monaten. und ältere Menschen mit Glaukom und akutem Nierenversagen mit Problemen mit der atrioventrikulären Leitfähigkeit komatöse Patienten.

Preis - von 9 bis 91 Rubel.

Antacidum-Präparat mit ausgeprägter säureneutralisierender, einhüllender und adsorbierender Wirkung. Es ist zur Behandlung von Gastritis, Enterokolitis, Magengeschwüren, akuter Duodenitis, Erosionen der Magen-Darm-Schleimhaut, Divertikulitis, Pankreatitis, Kolopathie, Proktitis, Sigmoiditis, Vergiftungen, Sodbrennen und Verletzungen des Verdauungssystems nach Medikamenteneinnahme und aggressiven Substanzen vorgesehen.

Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit, Hypophosphatämie, chronischem Nierenversagen und Alzheimer-Krankheit.

Preis - von 170 bis 380 Rubel.

Wirksames Adsorptionsmittel zur Behandlung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und zur Beseitigung der damit verbundenen Schmerzen, insbesondere bei infektiösem, chronischem und akutem Durchfall, Dyspepsie, Sodbrennen und Blähungen.

Kontraindiziert bei Darmverschluss, Isomaltase-Sucrase-Mangel, Glucose-Unverträglichkeit oder gestörter Glucose-Galactose-Resorption sowie Unverträglichkeit des Arzneimittels.

Preis - von 160 bis 350 Rubel.

Mittel zur Reduzierung von Blähungen. Es wird zur Behandlung von Blähungen, Dyspepsie und Remheld-Syndrom sowie zur Durchführung bestimmter Arten der Diagnose der Bauchhöhle eingesetzt.

Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Preis - von 280 bis 450 Rubel.

Folk-Methoden

Neben Medikamenten zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, die mit Schmerzen im Nabel verbunden sind, wurde die traditionelle Medizin erfolgreich eingesetzt.

Um den Körper nicht zu schädigen, sollte deren Verwendung sehr vorsichtig und nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Um mit dem Problem fertig zu werden, helfen die folgenden Rezepte:

Die Früchte der Eberesche. Sie helfen, Bauchschmerzen loszuwerden, wie folgt zubereitet: 0,5 kg Früchte 300 g Kristallzucker einschlafen, 5 Stunden bestehen, 30 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Nehmen Sie 3 Mal während des Tages 2 EL. l

Ernte von Schachtelhalmkräutern, Kamille, Ringelblumenblüten, Trockenblumen, Rosenblättern (1 EL), Klette und Wermut (2 EL), Gartendill und Hagebutte (3 EL), Blättern Johanniskraut und Kochbananen (4 EL. L.), Schafgarbe (7 EL. L.). Alle trockenen pulverförmigen Rohstoffe werden gemischt und 1 EL. l Das Gemisch wird auf 200 ml kochendes Wasser gegossen, 15 Minuten in einem Wasserbad gekocht und dann filtriert. Die Brühe wird in 3 Teile geteilt und 20 Minuten vor dem Essen eingenommen.

Ein Sud aus getrockneten oder frischen Stachelbeerfrüchten. Lindert Krämpfe und starke Schmerzen im Nabel. Aus 1 EL zubereitet. l Rohstoffe, 25 ml kochendes Wasser gießen, dann 10 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. 3 mal täglich 1 Glas einnehmen.

Infusion von Leinsamen, Kamille und Schafgarbe. Lindert Schmerzen, Entzündungen und stellt den Appetit wieder her. Ein Teil der Samen und 2 Teile trockene Kräuter werden nach 6 Esslöffeln gemischt. l Rohstoffe 300 ml kochendes Wasser gießen und darauf bestehen. Akzeptieren Sie alle 2 h 100 ml.

Getrocknete oder reife frische Heidelbeeren sind ein hervorragendes Mittel gegen Magenschmerzen. Bereiten Sie das Brauen 3 EL. l Rohstoffe in 1 Liter kochendem Wasser für eine Stunde. Nach dem Kochen können Sie nach Geschmack natürlichen Honig hinzufügen. Nehmen Sie 4 mal täglich 250 g ein.

Bei Auftreten von Schmerzen in der Nähe des Nabels muss die Kraft überprüft werden. Verweigern Sie die Verwendung von Räucherprodukten, Konserven und Marinaden. Wenn Sie sich Krämpfe und Beschwerden ersparen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Allgemeine vorbeugende Maßnahmen

Vorbeugende Maßnahmen zur Vorbeugung von Nabelschmerzen umfassen Folgendes:

Vorbeugende Untersuchungen des Verdauungstraktes mindestens 1 Mal pro Jahr. Rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Erkrankungen der Bauchorgane. Die Verwendung einer ausgewogenen Ernährung. Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Das Gleichgewicht der psycho-emotionalen Sphäre. Pflegen Sie einen aktiven Lebensstil.

Schmerzhafte Empfindungen in der Nähe des Nabels können verschiedene Pathologien hervorrufen, von denen einige lebensbedrohlich sind.

Das Ermitteln der Schmerzquelle ist aufgrund vager Symptome oft eine entmutigende Aufgabe, wenn selbst der Patient nicht in der Lage ist, die Art des Schmerzes genau zu beschreiben.

Das Auftreten von Schmerzen im Nabel ist eine Entschuldigung, um medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, da nur ein erfahrener Spezialist in der Klinik die richtige Diagnose stellen und eine wirksame Behandlung verschreiben kann.

Sie haben immer noch den Eindruck, dass die Heilung von Magen und Darm schwierig ist?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie diese Zeilen jetzt lesen - der Sieg im Kampf gegen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts ist nicht auf Ihrer Seite...

Und haben Sie schon über eine Operation nachgedacht? Es ist verständlich, denn der Magen ist ein sehr wichtiges Organ und seine ordnungsgemäße Funktion ist ein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden. Häufige Bauchschmerzen, Sodbrennen, Völlegefühl, Aufstoßen, Übelkeit, ungewöhnlicher Stuhlgang... All diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung, sondern die Ursache zu behandeln? Hier ist die Geschichte von Galina Savina, wie sie all diese unangenehmen Symptome beseitigt hat... Artikel lesen >>>

Warum tut der Nabel weh? Schmerzen beim Drücken des Nabels Schmerzen im Nabel bei Frauen Was tun mit Schmerzen im Nabel? An welchen Arzt soll man sich wenden, wenn der Nabel schmerzt?

Selbst erfahrene Ärzte können bei Nabelschmerzen die Diagnose nicht immer sofort stellen. Beginnen Sie immer mit einer vollständigen diagnostischen Untersuchung. Abhängig von der Lokalisation des Schmerzes, seiner Natur und zusätzlichen Symptomen bestimmt der Spezialist gemäß den Testergebnissen die Grundursache und verschreibt einen geeigneten Behandlungskomplex.

Warum tut der Nabel weh?

Die Gründe, warum es am Nabel weh tut, können ziemlich viel sein. Meistens wird das Symptom durch ziemlich schwere Krankheiten verursacht, die nicht begonnen werden sollten.

Die erste Ursache für Schmerzen im Bereich knapp unterhalb des Nabels sind Darmprobleme anderer Art, einschließlich einer Entzündung des Dünndarms. Häufig geht die Erkrankung mit Magenerkrankungen oder Entzündungen im Dickdarm einher. Lokale Anzeichen sind Erbrechen, Übelkeit, Frustration, starkes Grollen und pochende und scharfe Schmerzen im Nabel. Hinzu kommt eine Schwäche und ein sich verschlechternder Gesundheitszustand im Allgemeinen, die Temperatur steigt und Schüttelfrost beginnt.

Wenn der Magen in der Nähe des Nabels schmerzt, kann die Ursache Gastroenteritis sein. Die Krankheit manifestiert sich durch den Verzehr ungewöhnlicher Lebensmittel, verdorbener Lebensmittel oder kontaminierten Wassers. Manchmal akute Schmerzen im Nabel, wenn Gastroenteritis als Nebenwirkung von Medikamenten auftritt. Zusätzliche Symptome sind Übelkeit, Erbrechen, Frustration, Blähungen und Koliken im Darm.

Dies ist einer der Gründe, warum der Nabel beim Drücken schmerzt. Enterokolitis ist eine gleichzeitige Entzündung des Dick- und Dünndarms und kann auch durch Darminfektionen und eine unausgewogene Ernährung ausgelöst werden. Wenn Sie die Schmerzen im Nabel nicht kennen und nicht wissen, was sie sind und warum sie auftreten, können Sie viele scharfe und fettige Lebensmittel essen, Alkohol missbrauchen oder bestimmte Antibiotika für längere Zeit einnehmen. Zu den Begleiterscheinungen einer Enterokolitis zählen vermehrte Gase und Durchfälle. Grundsätzlich sind die Schmerzen im Bereich knapp unterhalb des Nabels verschwommen.

Wenn es im Nabel sehr weh tut, kann es sich um eine akute Blinddarmentzündung handeln. Anfänglich treten Schmerzen in der Magengrube auf und breiten sich auf den Bauch aus, bedecken den Nabel und verlagern sich auf die rechte Körperseite. Bei Berührung treten beim Patienten starke Schmerzen auf, außerdem können Körpertemperatur, Herzklopfen, Übelkeit und Erbrechen zunehmen.

Bei einem Leistenbruch hat eine Person Schmerzen im Nabelboden, Übelkeit mit Erbrechen und der Stuhl verschwindet. An der Stelle der Hernienbildung tritt dichtes Neoplasma auf. Versuchen Sie nicht, es selbst zu korrigieren, sondern konsultieren Sie einen Arzt - Sie müssen operiert werden.

Die Krankheit verursacht Schmerzen im Nabelbereich und tiefer, da die Wände des Dickdarms hervorstehen. Die klinischen Manifestationen der Krankheit umfassen auch Schmerzen beim Abtasten im linken Unterbauch, hohe Körpertemperatur, Verstopfung, Blähungen und Grollen.

Wenn ein Patient ins Krankenhaus geht und sich über Nabelschmerzen beschwert, stellen Ärzte manchmal eine Diagnose der Bauchmigräne. Die Krankheit ist hauptsächlich für Kinder und Jugendliche anfällig. Die Art des Schmerzes ist scharf und verschwommen, während die Arme und Beine verblassen und kalt werden. Übelkeit mit Erbrechen und Durchfall.

Schmerzen im Bereich unterhalb des Nabels von scharfer Natur deuten manchmal auf eine Umkehrung des Darms hin. Der Schmerz kann pulsierend oder konstant sein und ist hauptsächlich auf der rechten Körperseite lokalisiert. Es gibt Erbrechen, Blähungen, Verstopfung. Zur Behandlung verschreiben Ärzte Einläufe oder Operationen.

Schmerzen beim Druck auf den Nabel

Viele Leute kommen in die Arztpraxis und klagen, dass der Nabel beim Drücken weh tut. Betrachten Sie die wichtigsten Krankheiten, die beim Drücken mit Schmerzen im Nabel einhergehen:

Nabelbruch. Eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen beim Drücken des Nabels. Neugeborene, Frauen nach schwerer Geburt, Menschen mit Adipositas sind von dieser Krankheit betroffen. Für eine genaue Diagnose müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen. Eine Blinddarmentzündung geht mit Schmerzen einher, wenn Sie auf den Nabel auf der rechten Seite drücken. Wenn dieses Symptom innerhalb von 12 Stunden nicht verschwindet, ist die Wahrscheinlichkeit, an dieser Krankheit zu erkranken, groß. Der Magen schneidet in diesem Fall und Kolitis, die Körpertemperatur steigt. Es ist wichtig, so schnell wie möglich einen Krankenwagen zu rufen. Ansonsten kann die Blinddarmentzündung brechen.

Es gibt viele Gründe, die Schmerzen im Nabel verursachen können. Ohne medizinische Diagnostik ist es nicht möglich, die wahre Ursache zu identifizieren. Es ist daher wichtig, einen Arzt aufzusuchen, um alle erforderlichen Tests zu bestehen.

Besonders wichtig ist die Schmerzstelle beim Druck auf den Nabel. Beispielsweise werden Schmerzen über dem Nabel am häufigsten durch Erkrankungen des Magens, des Zwölffingerdarms, hervorgerufen. Der Schmerz unter dem Nabel ist hauptsächlich auf Probleme mit dem Rektum zurückzuführen. Sie weisen auch häufig auf Erkrankungen des Urogenitalsystems bei Frauen hin.

Schmerzen im Nabel bei Frauen

Schmerzen im Nabel bei Frauen können auf gynäkologische Erkrankungen hinweisen, einschließlich Entzündung der Gliedmaßen und Ruptur des Follikels. Im ersten Fall treten plötzliche Schmerzen im Bereich des Nabels auf, die durch Geschlechtsverkehr verschlimmert werden und sich manchmal bis zur Leiste und zu den Hüften erstrecken. Darüber hinaus gibt es eine allgemeine Schwäche des Körpers, Fieber und eine hohe Körpertemperatur.

In Bezug auf den Bruch des Follikels können in diesem Fall Schmerzen nach dem zehnten Tag des Menstruationszyklus auftreten. Es ist auf einer Seite des Nabels lokalisiert und hat einen ziemlich scharfen Charakter und hält einige Sekunden bis 3-5 Minuten an.

Was tun bei Nabelschmerzen?

Oben haben wir mit Schmerzen im Nabel herausgefunden, dass dies sein könnte, und jetzt werden wir Ihnen sagen, was zu tun ist. Bei akuten Schmerzen ist es besser, einen Arzt aufzusuchen oder einen Krankenwagen zu rufen.

Nehmen Sie keine Schmerzmittel ein, bevor die Brigade eintrifft, da diese die Schmerzen lindern und der Arzt aus diesem Grund keine genaue Diagnose stellen kann. Nach Feststellung der Ursache kann der Spezialist den Patienten an ein Krankenhaus überweisen, in dem er zur Bestätigung der Diagnose untersucht werden muss.

Wenn der Nabel wegen einer Enteritis schmerzt, aber keine Komplikationen auftreten, können die Schmerzen sehr schnell geheilt werden. Es ist notwendig, den Magen mit einer schwachen Natriumbicarbonatlösung zu waschen, um Toxine zu entfernen und ein Abführmittel in Form von Magnesiumsulfat oder Rizinusöl einzunehmen. Während des ersten Tages können Sie nichts essen und Sie müssen mehr trinken. Wenn die Schmerzen in zwei Tagen nicht verschwinden, konsultieren Sie einen Arzt und er kann Injektionen von Glukose und Natriumchloridlösung verschreiben. Lactobacilli und Festal können oral verschrieben werden.

Wenn es aufgrund einer Gastroenteritis in der Nähe des Nabels weh tut, muss der Magen-Darm-Trakt wiederhergestellt werden, wobei die Nahrungsaufnahme für einen Tag verweigert und die Flüssigkeitsaufnahme begrenzt werden muss. Wenn der Schmerz innerhalb eines Tages nicht verschwindet oder zunimmt, konsultieren Sie einen Arzt.

Warum der Nabel während einer Enterokolitis schmerzt, haben wir oben herausgefunden, und um dieses Symptom zu behandeln, müssen wir Produkte ausschließen, die die Magenschleimhaut reizen, und mehr Wasser aus der Diät trinken.

Bei der Behandlung von Schmerzen, die durch Darmdivertikulitis verursacht werden, muss eine vom Arzt verordnete Diät eingehalten und mit der Einnahme von krampflösenden Medikamenten begonnen werden. Wenn konservative Methoden fehlschlagen, kann eine Operation erforderlich sein.

An welchen Arzt soll man sich wenden, wenn der Nabel schmerzt?

Wenn Sie plötzlich Schmerzen im Nabel haben und tagsüber nicht weggehen, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt. Er wird palpieren, nach den Symptomen fragen und die Behandlung verschreiben oder sich an einen anderen Arzt wenden. Abhängig von der Diagnose kann die weitere Behandlung von Nabelschmerzen von einem Gastroenterologen, Gynäkologen, Homöopathen, Endokrinologen und anderen Spezialisten fortgesetzt werden.

http://first-doctor.ru/bol-v-oblasti-pupka-pri-nadavlivanii/

Druckschmerz im Nabel

Selbst erfahrene Ärzte können bei Nabelschmerzen die Diagnose nicht immer sofort stellen. Beginnen Sie immer mit einer vollständigen diagnostischen Untersuchung. Abhängig von der Lokalisation des Schmerzes, seiner Natur und zusätzlichen Symptomen bestimmt der Spezialist gemäß den Testergebnissen die Grundursache und verschreibt einen geeigneten Behandlungskomplex.

Warum tut der Nabel weh?

Die Gründe, warum es am Nabel weh tut, können ziemlich viel sein. Meistens wird das Symptom durch ziemlich schwere Krankheiten verursacht, die nicht begonnen werden sollten.

Die erste Ursache für Schmerzen im Bereich knapp unterhalb des Nabels sind Darmprobleme anderer Art, einschließlich einer Entzündung des Dünndarms. Häufig geht die Erkrankung mit Magenerkrankungen oder Entzündungen im Dickdarm einher. Lokale Anzeichen sind Erbrechen, Übelkeit, Frustration, starkes Grollen und pochende und scharfe Schmerzen im Nabel. Hinzu kommt eine Schwäche und ein sich verschlechternder Gesundheitszustand im Allgemeinen, die Temperatur steigt und Schüttelfrost beginnt.

Wenn der Magen in der Nähe des Nabels schmerzt, kann die Ursache Gastroenteritis sein. Die Krankheit manifestiert sich durch den Verzehr ungewöhnlicher Lebensmittel, verdorbener Lebensmittel oder kontaminierten Wassers. Manchmal akute Schmerzen im Nabel, wenn Gastroenteritis als Nebenwirkung von Medikamenten auftritt. Zusätzliche Symptome sind Übelkeit, Erbrechen, Frustration, Blähungen und Koliken im Darm.

Dies ist einer der Gründe, warum der Nabel beim Drücken schmerzt. Enterokolitis ist eine gleichzeitige Entzündung des Dick- und Dünndarms und kann auch durch Darminfektionen und eine unausgewogene Ernährung ausgelöst werden. Wenn Sie die Schmerzen im Nabel nicht kennen und nicht wissen, was sie sind und warum sie auftreten, können Sie viele scharfe und fettige Lebensmittel essen, Alkohol missbrauchen oder bestimmte Antibiotika für längere Zeit einnehmen. Zu den Begleiterscheinungen einer Enterokolitis zählen vermehrte Gase und Durchfälle. Grundsätzlich sind die Schmerzen im Bereich knapp unterhalb des Nabels verschwommen.

Wenn es im Nabel sehr weh tut, kann es sich um eine akute Blinddarmentzündung handeln. Anfänglich treten Schmerzen in der Magengrube auf und breiten sich auf den Bauch aus, bedecken den Nabel und verlagern sich auf die rechte Körperseite. Bei Berührung treten beim Patienten starke Schmerzen auf, außerdem können Körpertemperatur, Herzklopfen, Übelkeit und Erbrechen zunehmen.

Bei einem Leistenbruch hat eine Person Schmerzen im Nabelboden, Übelkeit mit Erbrechen und der Stuhl verschwindet. An der Stelle der Hernienbildung tritt dichtes Neoplasma auf. Versuchen Sie nicht, es selbst zu korrigieren, sondern konsultieren Sie einen Arzt - Sie müssen operiert werden.

Die Krankheit verursacht Schmerzen im Nabelbereich und tiefer, da die Wände des Dickdarms hervorstehen. Die klinischen Manifestationen der Krankheit umfassen auch Schmerzen beim Abtasten im linken Unterbauch, hohe Körpertemperatur, Verstopfung, Blähungen und Grollen.

Wenn ein Patient ins Krankenhaus geht und sich über Nabelschmerzen beschwert, stellen Ärzte manchmal eine Diagnose der Bauchmigräne. Die Krankheit ist hauptsächlich für Kinder und Jugendliche anfällig. Die Art des Schmerzes ist scharf und verschwommen, während die Arme und Beine verblassen und kalt werden. Übelkeit mit Erbrechen und Durchfall.

Schmerzen im Bereich unterhalb des Nabels von scharfer Natur deuten manchmal auf eine Umkehrung des Darms hin. Der Schmerz kann pulsierend oder konstant sein und ist hauptsächlich auf der rechten Körperseite lokalisiert. Es gibt Erbrechen, Blähungen, Verstopfung. Zur Behandlung verschreiben Ärzte Einläufe oder Operationen.

Schmerzen beim Druck auf den Nabel

Viele Leute kommen in die Arztpraxis und klagen, dass der Nabel beim Drücken weh tut. Betrachten Sie die wichtigsten Krankheiten, die beim Drücken mit Schmerzen im Nabel einhergehen:

  • Nabelbruch. Eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen beim Drücken des Nabels. Neugeborene, Frauen nach schwerer Geburt, Menschen mit Adipositas sind von dieser Krankheit betroffen. Für eine genaue Diagnose müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen.
  • Eine Blinddarmentzündung geht mit Schmerzen einher, wenn Sie auf den Nabel auf der rechten Seite drücken. Wenn dieses Symptom innerhalb von 12 Stunden nicht verschwindet, ist die Wahrscheinlichkeit, an dieser Krankheit zu erkranken, groß. Der Magen schneidet in diesem Fall und Kolitis, die Körpertemperatur steigt. Es ist wichtig, so schnell wie möglich einen Krankenwagen zu rufen. Ansonsten kann die Blinddarmentzündung brechen.

Es gibt viele Gründe, die Schmerzen im Nabel verursachen können. Ohne medizinische Diagnostik ist es nicht möglich, die wahre Ursache zu identifizieren. Es ist daher wichtig, einen Arzt aufzusuchen, um alle erforderlichen Tests zu bestehen.

Besonders wichtig ist die Schmerzstelle beim Druck auf den Nabel. Beispielsweise werden Schmerzen über dem Nabel am häufigsten durch Erkrankungen des Magens, des Zwölffingerdarms, hervorgerufen. Der Schmerz unter dem Nabel ist hauptsächlich auf Probleme mit dem Rektum zurückzuführen. Sie weisen auch häufig auf Erkrankungen des Urogenitalsystems bei Frauen hin.

Schmerzen im Nabel bei Frauen

Schmerzen im Nabel bei Frauen können auf gynäkologische Erkrankungen hinweisen, einschließlich Entzündung der Gliedmaßen und Ruptur des Follikels. Im ersten Fall treten plötzliche Schmerzen im Bereich des Nabels auf, die durch Geschlechtsverkehr verschlimmert werden und sich manchmal bis zur Leiste und zu den Hüften erstrecken. Darüber hinaus gibt es eine allgemeine Schwäche des Körpers, Fieber und eine hohe Körpertemperatur.

In Bezug auf den Bruch des Follikels können in diesem Fall Schmerzen nach dem zehnten Tag des Menstruationszyklus auftreten. Es ist auf einer Seite des Nabels lokalisiert und hat einen ziemlich scharfen Charakter und hält einige Sekunden bis 3-5 Minuten an.

Was tun bei Nabelschmerzen?

Oben haben wir mit Schmerzen im Nabel herausgefunden, dass dies sein könnte, und jetzt werden wir Ihnen sagen, was zu tun ist. Bei akuten Schmerzen ist es besser, einen Arzt aufzusuchen oder einen Krankenwagen zu rufen.

Nehmen Sie keine Schmerzmittel ein, bevor die Brigade eintrifft, da diese die Schmerzen lindern und der Arzt aus diesem Grund keine genaue Diagnose stellen kann. Nach Feststellung der Ursache kann der Spezialist den Patienten an ein Krankenhaus überweisen, in dem er zur Bestätigung der Diagnose untersucht werden muss.

Wenn der Nabel wegen einer Enteritis schmerzt, aber keine Komplikationen auftreten, können die Schmerzen sehr schnell geheilt werden. Es ist notwendig, den Magen mit einer schwachen Natriumbicarbonatlösung zu waschen, um Toxine zu entfernen und ein Abführmittel in Form von Magnesiumsulfat oder Rizinusöl einzunehmen. Während des ersten Tages können Sie nichts essen und Sie müssen mehr trinken. Wenn die Schmerzen in zwei Tagen nicht verschwinden, konsultieren Sie einen Arzt und er kann Injektionen von Glukose und Natriumchloridlösung verschreiben. Lactobacilli und Festal können oral verschrieben werden.

Wenn es aufgrund einer Gastroenteritis in der Nähe des Nabels weh tut, muss der Magen-Darm-Trakt wiederhergestellt werden, wobei die Nahrungsaufnahme für einen Tag verweigert und die Flüssigkeitsaufnahme begrenzt werden muss. Wenn der Schmerz innerhalb eines Tages nicht verschwindet oder zunimmt, konsultieren Sie einen Arzt.

Warum der Nabel während einer Enterokolitis schmerzt, haben wir oben herausgefunden, und um dieses Symptom zu behandeln, müssen wir Produkte ausschließen, die die Magenschleimhaut reizen, und mehr Wasser aus der Diät trinken.

Bei der Behandlung von Schmerzen, die durch Darmdivertikulitis verursacht werden, muss eine vom Arzt verordnete Diät eingehalten und mit der Einnahme von krampflösenden Medikamenten begonnen werden. Wenn konservative Methoden fehlschlagen, kann eine Operation erforderlich sein.

An welchen Arzt soll man sich wenden, wenn der Nabel schmerzt?

Wenn Sie plötzlich Schmerzen im Nabel haben und tagsüber nicht weggehen, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt. Er wird palpieren, nach den Symptomen fragen und die Behandlung verschreiben oder sich an einen anderen Arzt wenden. Abhängig von der Diagnose kann die weitere Behandlung von Nabelschmerzen von einem Gastroenterologen, Gynäkologen, Homöopathen, Endokrinologen und anderen Spezialisten fortgesetzt werden.

Schmerzen im Nabel beim Drücken können unterschiedlicher Natur sein. Es kann schmerzhaft, akut, langweilig oder plötzlich sein. Wie der Schmerz selbst können auch die Gründe für ihr Auftreten variiert werden.

Schmerzen im Nabel können mit folgenden Krankheiten einhergehen:

  • Darmkolik;
  • Nabelbruch;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Steine ​​treten aus;
  • Blinddarmentzündung;
  • Gynäkologie.

Darmkolik

Wenn der Bauch im Nabel schmerzt, werden Schmerzen in Darmkoliken durch Krämpfe des Dünn- oder Dickdarms verursacht. Die Ursachen für sein Auftreten können Durchfall oder Verstopfung sein. Vergessen Sie auch nicht über Dysbiose und Verdauungsstörungen. Der Schmerz entsteht in diesem Fall durch Kompression der Darmmuskulatur. Je stärker der Schmerz, desto stärker die Kontraktion der Muskeln. Häufige Darmkoliken bei Neugeborenen.

Es ist unmöglich, eine universelle Methode zur Behandlung eines solchen Phänomens als Darmkolik zu bezeichnen. Um Schmerzen loszuwerden, können Sie medizinische Methoden anwenden. Wenn Darmkoliken durch Verstopfung oder eine Störung in der Gasverschwendung verursacht werden, sollten alle entspannenden Medikamente vernünftig angewendet werden. Nachdem die Schmerzen abgeklungen sind, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Nabelbruch

Schmerzen im Nabel beim Drücken können durch einen Nabelbruch verursacht werden. Schmerz ist um den Nabel vorhanden. Sehr oft wird diese Krankheit bei Kindern beobachtet. Das Kind beginnt in diesem Fall sehr stark zu weinen und drückt die Beine gegen den Bauch. Die Schmerzen sind sehr akut, da der Leistenbruch auf den Magen drückt und beim Eintritt von Nahrung Druck auf den Nabelbruch ausgeübt wird. Um den Nabelbruch bei Säuglingen festzustellen, müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen. In einigen Fällen kann der Nabelbruch auf der Oberfläche des Bauches sichtbar sein - der Nabel ragt größtenteils hervor. Ein Nabelbruch bei einem Kind kann sich schließen, bevor es 12 Jahre alt ist, das heißt, in einigen Fällen ist keine Operation erforderlich.

Auch können Frauen nach harter Arbeit einen Nabelbruch haben. All dies geschieht aus dem Grund, dass die Frau in der Wehen sehr schwache Bauchmuskeln hat, und wenn sie überfordert ist, kann die Hernie sehr leicht auftreten.

Die Symptome dieser Krankheit hängen direkt von der Größe des Leistenbruchs ab. Übergewicht kann auch einen Nabelbruch verursachen. In einigen Fällen kann ein Leistenbruch durch ein fetthaltiges Omentum dargestellt werden, während es keine Schmerzen oder Anzeichen für das Vorhandensein eines solchen Leistenbruchs gibt.

Zwischenwirbelhernien, die im Bereich der Lendenwirbelsäule auftreten, können recht starke Schmerzen im Nabel verursachen. Die Nervenenden der Wirbelsäule sind zu nahe an den Verdauungsorganen. Wenn Impulse übertragen werden, treten Schmerzen auf, die in der Natur schmerzhaft sind und auftreten, wenn eine Person zu lange gesessen oder gegangen ist. Da sich die Hernie zwischen den Wirbeln befindet, kann die Reibung zwischen ihnen auch solche übertragenen Impulse erzeugen.

Die Freisetzung von Steinen aus den Nieren oder der Gallenblase

Eine solche Fähigkeit des Körpers, entweder allein oder mit Hilfe verschiedener Methoden Steine ​​aus irgendwelchen Organen zu entfernen, kann ebenfalls Schmerzen verursachen. Der Schmerz am Ausgang der Steine ​​hält lange an und begleitet den Menschen, bis der Stein vollständig durch das Urogenitalsystem ausgeschieden ist. In der Regel treten beim Austritt großer Steine, deren Größe bis zu 8 mm betragen kann, starke Schmerzen auf. Gallensteine ​​müssen möglicherweise operiert werden.

Wenn der Stein aus der linken Niere kommt, treten Schmerzen im linken Nabel auf. Wenn der Stein aus der rechten Niere kommt, kommt es zu Schmerzen im rechten Nabel. All dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Stein während seines Austritts die Wände der Harnleiter reizt und einen unangenehmen menschlichen Zustand erzeugt. In diesem Fall ist eine Senkung der Schmerzschwelle mit Hilfe von Medikamenten möglich, jedoch sehr selten.

Eine solche Krankheit tritt ganz plötzlich auf. Es ist unmöglich, sich auf seinen Auftritt vorzubereiten. Blinddarmentzündung gilt als ein Reinigungsorgan des menschlichen Körpers. Mit einfachen Worten: Blinddarmentzündung ist ein Behälter, in dem sich eine Vielzahl von Schadstoffen für den Körper ansammelt. Nachdem eine solche eigentümliche Kapazität bereits überfüllt ist, werden alle Organe des Verdauungstraktes verdrängt. Schmerzen im Nabel, wenn sie in einem solchen Fall gedrückt werden, sind akut.

Die Hauptanzeichen einer Blinddarmentzündung sind hohes Fieber, Übelkeit und Erbrechen. Manchmal gibt es Durchfall oder Verstopfung. Es hängt alles vom Körper ab. Das Wichtigste ist, rechtzeitig einen Krankenwagen zu rufen. Wenn dies nicht getan wird, kann die Blinddarmentzündung brechen, und dann müssen Sie eine Reihe von Operationen durchführen, um die Organe von Toxinen zu reinigen, die sich in der Nähe dieses Organs befinden.

Egal wie paradox es auch klingen mag, Nabelschmerzen können durch akute Erkrankungen des Fortpflanzungssystems verursacht werden. In der Regel sind Frauen solchen Krankheiten ausgesetzt. Die Hauptrolle beim Auftreten solcher Schmerzen spielen die Eierstöcke. Entwickelt sich eine Zyste bei einer von ihnen oder hat sie sich bereits gebildet, so tritt ihr Durchbruch mit der Zeit ein. Die Flüssigkeit aus dieser Formation gelangt in den Darm. Aus diesem Grund beginnen Krämpfe in fast dem gesamten Bauch. Es kann zu Durchfall kommen. Die Temperatur steigt erst im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit.

In diesem Fall müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Erst nach einer gründlichen Untersuchung kann die Ursache der Nabelschmerzen festgestellt werden.

Behandlung von Schmerzen im Nabel

Ein solcher Prozess wie Schmerz sollte eher verantwortungsbewusst angegangen werden. Sie müssen eine Reihe von Verfahren durchlaufen:

  • einen Bluttest auf das Vorhandensein von entzündlichen Prozessen bestehen;
  • Bauch Ultraschall machen;
  • Röntgen (Alternative zu Ultraschall);
  • einen Urintest bestehen.

Alle diese Analysen sind in der Lage, Entzündungsprozesse im Körper zu identifizieren und in welchem ​​Organ sie entstehen.

Die Behandlungsmöglichkeiten hängen direkt von der Definition der Krankheit ab. Dies soll nicht heißen, dass es universelle Methoden gibt, die Schmerzen im Nabel lindern können. Sie können Schmerzmittel trinken, aber ihre Wirkung wird nur vorübergehend sein. Es ist am besten, einen Arzt zur Untersuchung zu konsultieren. Wenn die Schmerzen plötzlich auftraten, ist es am besten, einen Krankenwagen zu rufen, der den Patienten zur Behandlung in die Klinik bringt.

Jegliches Schmerzempfinden im Körper stellt das Vorliegen einer Störung oder Pathologie dar. Bauchschmerzen im Nabel sind ein recht häufiges Symptom vieler Krankheiten, von denen einige eine Gefahr für die menschliche Gesundheit und das Leben darstellen.

Unabhängig die Ursache der Schmerzen zu identifizieren und eine Lösung des Problems zu finden, ist nahezu unmöglich, da hierfür neben einer ärztlichen Untersuchung zusätzliche Recherchen erforderlich sind.

Die möglichen Ursachen des Symptoms zu kennen, ist eine allgemeine Vorstellung von der Schwere der Krankheit.

Art der Schmerzen und Ursachen

Jede der Krankheiten bildet ein besonderes symptomatisches Bild und äußert sich in charakteristischen Schmerzen:

Schmerz. Gekennzeichnet durch Darmverschluss, Blähungen, die Entwicklung von Tumoren, Knoten, chronische Enteritis. Kann während der Schwangerschaft sein, Dehnung der Wände des Peritoneums und Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Würzig Kann auf Darmgeschwüre oder Gallenblasenprobleme sowie auf ein Einklemmen des Nabelbruches hinweisen. Akute scharfe Schmerzen im Nabel, die beim Wasserlassen in die Lendengegend ausstrahlen, können auf das Fortschreiten von Nierensteinen hinweisen.

Ziehen Tritt während der Schwangerschaft auf, Urogenitalerkrankungen, Dehnung der Wände des Peritoneums, Darmverschluss.

Piercing (Schneiden). Tritt bei Cholezystitis, akuter Blinddarmentzündung, Pankreatitis und bei Frauen mit Erkrankungen des Urogenitalsystems auf. Schneidende Schmerzen treten auch bei Unregelmäßigkeiten im Verdauungstrakt auf.

  • Tritt am häufigsten bei Nabelbruch auf und ist mit einem ausgeprägten Gefühl von Übelkeit, Blähungen und Durchfall verbunden. Bei der visuellen Untersuchung ist der Vorsprung des Nabels bei Berührung mit Druck, auf den der Schmerz zunimmt, feststellbar und zusammengedrückt.
  • Kann auf eine Blinddarmentzündung hinweisen, die den Nabel verletzt und übel ist. Erhöhte Schmerzen beim Drücken treten in der unteren rechten Seite auf.

Stark. Tritt bei Verdrehung des Darms, Nabelbruch, Onkologie und Blinddarmentzündung auf. Kann bei erblicher abdominaler Migräne auftreten, die bei Kindern auftritt. In diesem Fall ist der Schmerz konstant oder paroxysmal und wird von Übelkeit, Blähungen und Verstopfung begleitet. Allmählich werden die Empfindungen über den Nabel in den Magen verlagert.

Nach dem Essen tritt es während einer Gastritis auf und geht mit einer Verringerung des Appetits, einem Aufstoßen und einem Gefühl der Schwere einher. Dieselben Symptome auf dem Hintergrund einer Magenverstimmung sind charakteristisch für einen akuten Infektionsprozess, ein Reizdarmsyndrom oder eine gestörte Durchblutung der Mesenterialgefäße.

Nach dem Heben manifestieren sich Gewichte mit Nabelbruch oder erhöhtem intraabdominalen Druck sowie bei Frauen, die während der Dehnung der Bauchdecke geboren haben.

Die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Nabel können die folgenden Pathologien sein:

  • Akute Obstruktion im Jejunum, die bei Tumoren, Torsionen oder Verwachsungen oder bei Vorhandensein von Gallensteinen auftritt.
  • Akute und chronische Durchblutungsstörungen der Mesenterialgefäße durch Verstopfung von Blutgerinnseln oder Kompression von Tumoren.
  • Länger andauernde Entzündung des Jejunums (chronische Eunitis) aufgrund von Mangelernährung, chronischer Hepatitis, Stoffwechselstörungen, Immunschwäche.
  • Enzymmangel, der zu einer unzureichenden parietalen Verdauung im Darm führt, z. B. Gluten-Enteropathie.
  • Onkologie, die häufiger bei Männern über 30 Jahren auftritt.
  • Reizdarmsyndrom.

Je nach Lage des Nabels kann das Auftreten von Schmerzen durch folgende Erkrankungen ausgelöst werden:

  • Akute Blinddarmentzündung, bei der zu Beginn des Anfalls Schmerzen im zentralen Teil des Abdomens zu spüren sind;
  • Nabelbruch.
  • Unspezifische Colitis ulcerosa;
  • Morbus Crohn;
  • Mesadenitis;
  • Enteritis;
  • Dünndarm Divertikulitis;
  • Erkrankungen des Dickdarms;
  • Endometriose;
  • Pathologie des Urogenitalsystems.
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Gastropathie in den gleichen Organen.

Rechts vom Nabel:

  • Blinddarmentzündung;
  • Umkehrung des Dünndarms;

Auf der linken Seite des Nabels:

  • Erkrankungen der Milz, der Bauchspeicheldrüse;
  • Die Ansammlung von Gasen im Dickdarm.

Die Schmerzen im Bereich des Nabels können viszerale Schmerzen sein, die durch Verstauchungen oder Krämpfe innerer Organe verursacht werden, sowie somatische Schmerzen während einer Reizung des Peritoneums, wenn durch die Bauchhöhle verlaufende Spinalnerven ausbrechen.

Merkmale bei Männern, Frauen und Kindern

Der Schmerz im Nabel manifestiert sich am häufigsten bei Frauen, da schmerzhafte Empfindungen im Zusammenhang mit Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane oder des Harnsystems, die durch die folgenden Pathologien verursacht werden, am häufigsten in den Nabel hinein projiziert werden.

  1. Endometriose.
  2. Blasenentzündung
  3. Verschiedene Entzündungen im Beckenbereich.
  4. Fibrom oder Gebärmutterkrebs.

Bei Kindern treten Schmerzen in der Nähe des Nabels auf, wenn die Entwicklung der Verdauungsorgane unzureichend oder zu schnell ist.

Eine Besonderheit der Schmerzen in der Kindheit - blasse und kühle Gliedmaßen. Dieses Symptom ist gefährlich zu rasche Entwicklung von Blotting des Darms, die, wenn die Behandlung zum Arzt verzögert wird, zum Tod führen kann. Bei Neugeborenen tritt Kolik im Bereich des Nabels bei Verdauungsstörungen auf, die ab einem Alter von sechs Monaten zurückgehen.

Bei Männern treten Schmerzen am häufigsten während der Entwicklung der Krankheit Megacolon auf, die durch Ausdehnung des Dickdarms, Verstopfung und Stagnation der Stuhlmasse gekennzeichnet ist und zu Vergiftung, Atemstillstand und Herzaktivität führt. Schmerzempfindungen sind bei chronischer Prostatitis, Problemen beim Wasserlassen und Divertikulose möglich.

Bei Frauen während der Schwangerschaft können Schmerzen im Nabel durch Schwäche der Bauchmuskulatur, Verlagerung innerer Organe, verminderte Darmmotilität und langsamere Nahrungsaufnahme sowie individuelle physiologische Merkmale der schwangeren Frau verursacht werden.

Bei Schmerzen im Nabelbereich bei Kindern empfehlen wir, das Video separat anzusehen.

Wie diagnostizieren?

Jede der Pathologien, die zu Schmerzen im Nabelbereich führen, ist durch zusätzliche Symptome gekennzeichnet, die dem Arzt helfen, eine vorläufige Diagnose zu stellen. Vor dem Eintreffen des Krankenwagens oder dem Besuch des Arztes sollten alle Veränderungen im Körper und Empfindungen berücksichtigt werden. Finden Sie heraus, warum der Bauch im Nabel schmerzt. Die Antworten auf die folgenden Fragen helfen dabei:

  1. Wie lange hat ein Bauchweh im Nabel.
  2. Ob eine Bestrahlung des Schmerzgefühls beobachtet wird (gibt es an jedem Ort).
  3. Was ist die Art des Schmerzes (allmähliche oder plötzliche Entwicklung, welches Ereignis hatte einen Einfluss darauf).
  4. Hat sich die Lokalisierung der Empfindung im Laufe der Zeit geändert?
  5. Hat sich die Art des Schmerzes nach dem Einsetzen seines Auftretens geändert?

Der Arzt untersucht zuerst den Patienten und sammelt eine Anamnese auf der Grundlage der detaillierten Beschreibung des Ortes und der Art des Schmerzes.

Ferner können abhängig von der Formulierung der vorläufigen Analyse die folgenden zusätzlichen Studien ernannt werden:

  • Bluttest und Kot.
  • Ultraschall des Verdauungstraktes.
  • Koloskopie.
  • Irrigoskopie (Röntgenuntersuchung mit einem speziellen Einlauf).

Welche Ärzte werden behandelt?

Nabelschmerzen - ein Grund, ärztliche Hilfe zu suchen. Es wird nicht empfohlen, Schmerzmittel sofort einzunehmen, da sie die charakteristischen Symptome lindern und die Diagnose und anschließende Behandlung erschweren. "Scharfer Bauch" erfordert einen sofortigen Notruf. In anderen Fällen wenden Sie sich an einen Therapeuten, Gastroenterologen oder Chirurgen.

Welche Medikamente können verschrieben werden?

Um die unangenehmen Symptome von Schmerzen im Nabel zu beseitigen, kann der Arzt die folgenden Medikamente verschreiben:

Es ist zur Behandlung und Vorbeugung von Krämpfen der glatten Muskulatur innerer Organe (Gallen- und Darmkolik, Gallendyskinesie, Cholezystitis), spastischer Verstopfung, Magengeschwüren, Tenesmus bestimmt.

Gegenanzeigen bei Überempfindlichkeit, Bluthochdruck, kardiogenem Schock, schwerer Nieren- und Leberinsuffizienz.

Preis - von 50 bis 230 Rubel.

Es wird zur symptomatischen Behandlung von Schmerzsyndromen mit schwacher oder mäßiger Manifestation bei Magen- oder Darmkoliken sowie anderen mit Krämpfen der glatten Muskulatur verbundenen Krankheiten angewendet.

Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit, Obstruktion im Magen-Darm-Trakt, kollaptoiden Erkrankungen, Erkrankungen des Kreislaufsystems, Tachyarrhythmien, Dekompensation der Herzinsuffizienz, Funktionsstörungen der Nieren oder der Leber, Engwinkelglaukom.

Preis - von 120 bis 355 Rubel.

Krampflösendes Medikament zur Reduzierung des glatten Muskeltonus. Es wird zur Linderung von Krämpfen an Glattmuskelorganen im Magen-Darm-Trakt sowie bei Anfällen von Gallensteinen, Cholezystitis, Nierenkolik und erhöhtem Uterustonus während der Schwangerschaft angewendet.

Gegenanzeigen bei Überempfindlichkeit bei Kindern unter 6 Monaten. und ältere Menschen mit Glaukom und akutem Nierenversagen mit Problemen mit der atrioventrikulären Leitfähigkeit komatöse Patienten.

Preis - von 9 bis 91 Rubel.

Antacidum-Präparat mit ausgeprägter säureneutralisierender, einhüllender und adsorbierender Wirkung. Es ist zur Behandlung von Gastritis, Enterokolitis, Magengeschwüren, akuter Duodenitis, Erosionen der Magen-Darm-Schleimhaut, Divertikulitis, Pankreatitis, Kolopathie, Proktitis, Sigmoiditis, Vergiftungen, Sodbrennen und Verletzungen des Verdauungssystems nach Medikamenteneinnahme und aggressiven Substanzen vorgesehen.

Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit, Hypophosphatämie, chronischem Nierenversagen und Alzheimer-Krankheit.

Preis - von 170 bis 380 Rubel.

Wirksames Adsorptionsmittel zur Behandlung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und zur Beseitigung der damit verbundenen Schmerzen, insbesondere bei infektiösem, chronischem und akutem Durchfall, Dyspepsie, Sodbrennen und Blähungen.

Kontraindiziert bei Darmverschluss, Isomaltase-Sucrase-Mangel, Glucose-Unverträglichkeit oder gestörter Glucose-Galactose-Resorption sowie Unverträglichkeit des Arzneimittels.

Preis - von 160 bis 350 Rubel.

Mittel zur Reduzierung von Blähungen. Es wird zur Behandlung von Blähungen, Dyspepsie und Remheld-Syndrom sowie zur Durchführung bestimmter Arten der Diagnose der Bauchhöhle eingesetzt.

Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Preis - von 280 bis 450 Rubel.

Folk-Methoden

Neben Medikamenten zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, die mit Schmerzen im Nabel verbunden sind, wurde die traditionelle Medizin erfolgreich eingesetzt.

Um den Körper nicht zu schädigen, sollte deren Verwendung sehr vorsichtig und nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Um mit dem Problem fertig zu werden, helfen die folgenden Rezepte:

Die Früchte der Eberesche. Sie helfen, Bauchschmerzen loszuwerden, wie folgt zubereitet: 0,5 kg Früchte 300 g Kristallzucker einschlafen, 5 Stunden bestehen, 30 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Nehmen Sie 3 Mal während des Tages 2 EL. l

Ernte von Schachtelhalmkräutern, Kamille, Ringelblumenblüten, Trockenblumen, Rosenblättern (1 EL), Klette und Wermut (2 EL), Gartendill und Hagebutte (3 EL), Blättern Johanniskraut und Kochbananen (4 EL. L.), Schafgarbe (7 EL. L.). Alle trockenen pulverförmigen Rohstoffe werden gemischt und 1 EL. l Das Gemisch wird auf 200 ml kochendes Wasser gegossen, 15 Minuten in einem Wasserbad gekocht und dann filtriert. Die Brühe wird in 3 Teile geteilt und 20 Minuten vor dem Essen eingenommen.

Ein Sud aus getrockneten oder frischen Stachelbeerfrüchten. Lindert Krämpfe und starke Schmerzen im Nabel. Aus 1 EL zubereitet. l Rohstoffe, 25 ml kochendes Wasser gießen, dann 10 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. 3 mal täglich 1 Glas einnehmen.

Infusion von Leinsamen, Kamille und Schafgarbe. Lindert Schmerzen, Entzündungen und stellt den Appetit wieder her. Ein Teil der Samen und 2 Teile trockene Kräuter werden nach 6 Esslöffeln gemischt. l Rohstoffe 300 ml kochendes Wasser gießen und darauf bestehen. Akzeptieren Sie alle 2 h 100 ml.

Getrocknete oder reife frische Heidelbeeren sind ein hervorragendes Mittel gegen Magenschmerzen. Bereiten Sie das Brauen 3 EL. l Rohstoffe in 1 Liter kochendem Wasser für eine Stunde. Nach dem Kochen können Sie nach Geschmack natürlichen Honig hinzufügen. Nehmen Sie 4 mal täglich 250 g ein.

Bei Auftreten von Schmerzen in der Nähe des Nabels muss die Kraft überprüft werden. Verweigern Sie die Verwendung von Räucherprodukten, Konserven und Marinaden. Wenn Sie sich Krämpfe und Beschwerden ersparen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Allgemeine vorbeugende Maßnahmen

Vorbeugende Maßnahmen zur Vorbeugung von Nabelschmerzen umfassen Folgendes:

  1. Vorbeugende Untersuchungen des Verdauungstraktes mindestens 1 Mal pro Jahr.
  2. Rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Erkrankungen der Bauchorgane.
  3. Die Verwendung einer ausgewogenen Ernährung.
  4. Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.
  5. Das Gleichgewicht der psycho-emotionalen Sphäre.
  6. Pflegen Sie einen aktiven Lebensstil.

Schmerzhafte Empfindungen in der Nähe des Nabels können verschiedene Pathologien hervorrufen, von denen einige lebensbedrohlich sind.

Das Ermitteln der Schmerzquelle ist aufgrund vager Symptome oft eine entmutigende Aufgabe, wenn selbst der Patient nicht in der Lage ist, die Art des Schmerzes genau zu beschreiben.

Das Auftreten von Schmerzen im Nabel ist eine Entschuldigung, um medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, da nur ein erfahrener Spezialist in der Klinik die richtige Diagnose stellen und eine wirksame Behandlung verschreiben kann.

Das Vorhandensein von Symptomen wie:

  • Bauchschmerzen
  • Mundgeruch
  • Sodbrennen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • rülpsen
  • erhöhte Gasbildung (Flatulenz)

Wenn Sie mindestens zwei dieser Symptome haben, deutet dies auf eine Entwicklung hin

Gastritis oder Geschwüre. Diese Krankheiten sind gefährlich durch die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen (Penetration, Magenblutung usw.), zu denen viele führen können

bis zum ende Die Behandlung muss jetzt beginnen.

Lesen Sie den Artikel darüber, wie eine Frau diese Symptome beseitigt hat, indem sie ihre Hauptursache auf natürliche Weise besiegt hat.

Schmerzhafte Empfindungen verursachen, unabhängig von ihrem Standort, eine Menge Unbehagen bei jeder Person. Wenn es starke Schmerzen im Nabel gibt, sollten Sie nicht sofort nach Schmerzmitteln eilen, da es in jeder Situation äußerst wichtig ist, die Grundursache für die Empfindungen zu ermitteln. Es ist unmöglich, solche Fälle zu ignorieren, da sie Anzeichen einer schweren Krankheit sein können, die sogar eine echte Bedrohung für das Leben darstellen kann. Es lohnt sich jedoch nicht, sofort in Panik zu geraten - die Schmerzen können ziemlich harmlos sein. Wir schlagen vor, alle möglichen Ursachen für Beschwerden im Nabel zu verstehen und wann genau ein solches Symptom als gefährlich bezeichnet werden sollte.

Welche Krankheiten verursachen Nabelschmerzen?

Die Liste der Krankheiten, die Schmerzen im Nabel hervorrufen können, ist sehr lang. Dies liegt an der Tatsache, dass sich in der Bauchhöhle viele Organe aus verschiedenen Systemen befinden, und tatsächlich kann das Problem mit jedem von ihnen eine Quelle für solche unangenehmen Empfindungen sein. Der Nabelschmerz kann als wahr bezeichnet werden, der in direktem Zusammenhang mit jenen Elementen steht, die an diesen Bereich angrenzen, und als Bestrahlung, die an anderer Stelle eine Quelle hat, diese aber dem Nabel zuführt. Eine allgemeine Liste möglicher Krankheiten sieht folgendermaßen aus:

  • Gastritis;
  • Zwölffingerdarm- oder Magengeschwür;
  • Darmverschluss;
  • Morbus Crohn;
  • Inversion des Darms;
  • Hernie, einschließlich seiner Kneifen;
  • Entzündung des Darmdivertikulums;
  • Bauchspeicheldrüsenprobleme;
  • Hepatitis;
  • Verstopfung der Harnwege;
  • gynäkologische Probleme (Ovarialzyste, Eileiterschwangerschaft);
  • Reizdarmsyndrom usw.

Schmerzursachen in der Nähe des Nabels bei Männern und Frauen

Das Verständnis der Schmerzursache ist ein wichtiger und unverzichtbarer Schritt, um eine zeitnahe und korrekte Lösung des Problems zu finden. Unangenehme Empfindungen, insbesondere von scharfer Natur, können nicht ignoriert werden, sie können jedoch von sehr unterschiedlicher Natur sein und eine unterschiedliche Lokalisierung aufweisen.

Warum Schmerzen über dem Nabel

Die Besonderheit des Verdauungssystems ist, dass sie mit einer großen Anzahl von Nervenenden ausgestattet sind, die es ihnen ermöglichen, auch auf die geringsten negativen Auswirkungen zu reagieren. Wenn sich die schmerzhaften Empfindungen deutlich oberhalb des Nabels befinden, sollten Sie sich um den Zustand der Organe kümmern, die sich in diesem Bereich befinden:

  • Ähnliche Empfindungen können zu Magenbeschwerden führen. Die häufigste Ursache für Symptome ist Gastritis, insbesondere in der akuten Form. Eine Entzündung der Magenschleimhaut führt zu einem ausgeprägten, deutlichen Schmerz mit hoher Intensität und häufig krampfhafter Natur. Akute Formen können von trockenem Mund, blasser Haut und sogar Erbrechen begleitet werden.
  • eine andere mögliche Ursache, die auch mit dem Magen verbunden ist, ist Krebs. Eine solche gefährliche Krankheit beginnt mit den gleichen Symptomen wie eine gewöhnliche Gastritis, verschlechtert sich jedoch allmählich und wird durch Abneigung gegen Nahrung, schnellen Gewichtsverlust, Apathie usw.
  • ulzerative Läsion des Magens oder Zwölffingerdarms. Schmerzen treten in der Regel morgens oder zwischen den Mahlzeiten auf;
  • Pankreasläsion. Wenn es knapp über dem Nabel schmerzt, dann betrifft es den zentralen Teil des Organs.

Starke Schmerzen rechts

Die rechte Seite des Abdomens ist herkömmlicherweise in obere und untere Quadrate unterteilt. In der oberen befinden sich die Leber, die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse sowie ein Teil des Darms und in der unteren - der Anhang, ein Teil des Darms, Harnleiter und weibliche Geschlechtsorgane - der rechte Eierstock, Eileiter. Es ist logisch, dass der Schmerz das Ergebnis von Problemen mit einem dieser Organe ist:

  • Schmerzen in der Nähe des Nabels auf der rechten Seite, die eine lange Zeit dauern - es ist oft eine Entzündung des Blinddarms. In Bezug auf diese Krankheit gibt es eine sehr gute Regel, an die sich viele Experten halten: Starke Schmerzen auf der rechten Bauchseite sind immer eine Blinddarmentzündung, bis das Gegenteil bewiesen ist.
    Der Darm kann sich entzünden, durch Infektionen, Parasiten infiziert sein und in einem Teil davon Reizungen hervorrufen, auch in den Bereichen, die sich auf der rechten Seite des Nabels befinden.
  • Ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite einer Frau kann ein Zeichen für eine Eileiterschwangerschaft sein (wenn das Ei nicht in der Gebärmutter, sondern in der rechten Eileiter fixiert ist) oder für einen Eierstockriss, der dringend einen medizinischen Eingriff erfordert.
  • Infektion der Leber durch verschiedene Quellen (Hepatitis). Der Schmerz ist in diesem Fall dauerhaft und nicht akut und wird irgendwo tief empfunden.
  • Schäden an der Gallenblase (einschließlich der Anwesenheit von Steinen darin), wenn es Schmerzen verursacht, ist es akut und stark.

Unterhalb des Nabels

Unterleibsschmerzen im Bereich unterhalb des Nabels können sowohl Männer als auch Frauen stören. Es gibt viele Antworten auf die Frage, warum gerade in diesem Bereich Unannehmlichkeiten aufgetreten sind. Wir schlagen vor, die beliebtesten davon in Betracht zu ziehen:

  • Hernie und deren Verletzung;
  • Verletzung der Integrität der Wände des Divertikulums (Vorsprung des Hohlorgans) des Darms (insbesondere Sigmoid). Die dabei auftretenden Empfindungen sind akut wie bei einer Blinddarmentzündung, jedoch nicht punktuell lokalisiert, sondern über den Unterbauch verteilt;
  • Entzündungsprozess in den Organen des großen und kleinen Beckens (Salpingitis). In den meisten Fällen begleitet von einem deutlichen Anstieg der Körpertemperatur;
  • Darmverschluss in den unteren Teilen. Schmerzen an dieser Stelle können sowohl akut als auch episodisch und dauerhaft sein.
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Bei Frauen kann der Unterbauch vor und während der Menstruation schmerzen, während die Empfindungen normalerweise ziehend und nicht scharf sind - dies ist auf Uteruskontraktionen zurückzuführen.
  • Harnverhalt aus dem einen oder anderen Grund kann durch schmerzhafte Empfindungen ausgedrückt werden, die sich etwas unterhalb des Nabels konzentrieren. Sie sind jedoch scharf und stark;
  • Bei Männern kann dieses Symptom mit entzündlichen Prozessen in den Genitalien oder mit der Bildung von Neubildungen in diesen assoziiert sein.

Links

Es gibt auch viele wichtige Organe auf der linken Seite des Nabels, und das Problem mit jedem von ihnen kann Empfindungen der beschriebenen Lokalisation hervorrufen: einen Teil des Darms, der Milz, einen Teil der Bauchspeicheldrüse, einen oberen Teil des linken Ureters und natürlich die Muskeln, die alle diese Organe umgeben. Betrachten Sie die möglichen Ursachen von Schmerzen:

  • Ruptur oder Dehnung der Bauchaorta - verursacht starke Schmerzen im Bauchraum und im Rücken, konzentriert auf die linke Seite;
  • onkologische Erkrankungen von Teilen des Darms, die sich auf der linken Seite des Nabels befinden;
    Divertikulitis (meist schon im Alter);
  • Darmverschluss;
  • Morbus Crohn;
  • Es ist erneut notwendig, rein weibliche Probleme herauszustellen - Eileiterschwangerschaft (diesmal im linken Eileiter), Zyste, Ovarialruptur und Endometriose;

Inversion des Sigmas.

Es ist erwähnenswert, dass es keine zu gefährlichen Faktoren gibt, die Schmerzen auf der linken Seite verursachen. So kann auch Durchfall in Kombination mit lauten Geräuschen im Darm zu krampfartigen Beschwerden auf der linken Seite führen. Ganz zu schweigen von Verstopfung, die Schwierigkeiten beim Stuhlgang mit sich bringt - es verursacht auch Schmerzen, die mit Blähungen einhergehen.

Akuter Schmerz beim Drücken

Akute Schmerzen in Kombination mit schwerer Übelkeit, Durchfall und Bauchschmerzen können Manifestationen eines Nabelbruches sein. Bei der Untersuchung können Sie einen Vorsprung des Nabels bemerken und eine Verdichtung feststellen, die bei leichtem Druck zu einer Zunahme der Schmerzen führt. Selbst wenn sich die Hernie für eine Weile entspannt, kann das Problem nur durch chirurgische Eingriffe gelöst werden, um das Hernientor zu vernähen und mögliche Komplikationen wie das Einklemmen eines Teils des Darms zu verhindern.

Darüber hinaus können akute Schmerzen ein Signal für eine Blinddarmentzündung sein. Seine Besonderheit ist genau die Tatsache, dass es mit dem Druck auf bestimmte Bereiche des Abdomens zunimmt. Mögliche Ursachen für akute Schmerzen sind Divertikulitis des Dünndarms (Entzündung der Schleimhäute des Organs, die häufig mit Fieber einhergeht), eine akute Form der Enteritis (Entzündung der Schleimhäute des Dünndarms).

Bauchschmerzen in der Nähe des Nabels und krank

Der Schmerz im Nabel kann auch auf ein Problem wie eine Inversion des Dünndarms hinweisen. In einer solchen Situation ist der Schmerz dauerhaft, schmerzhaft und geht mit Übelkeit, vermehrter Gasbildung und Verstopfung einher. Der Schmerz nimmt allmählich an Intensität zu und kann seine Lokalisation auf den Magen, dh über den Nabel, verlagern.

Die Kombination von starken Schmerzen in der Nabelgegend mit Übelkeit kann eine Manifestation der erblichen Migräne im Bauchraum sein, die am häufigsten bei Kindern auftritt. Ein solches Phänomen klingt für viele sehr ungewöhnlich, da jeder daran gewöhnt ist, Migräne nur mit Kopfempfindungen in Verbindung zu bringen. Die Merkmale der abdominalen Migräne umfassen:

  • paroxysmaler Charakter, kann verschüttet werden, ist jedoch meist in der Nabelgegend lokalisiert;
  • begleitet von Blähungen, starker Übelkeit und Durchfall;
  • kombiniert oder lässt Kopfschmerzen ahnen;
  • Der Anfall dauert bis zu mehreren Stunden, danach bessert sich der Zustand des Patienten und Beschwerden über das Verdauungssystem verschwinden.

Begleitet von Durchfall

Ein Teil des Dünndarms wird auf die Nabelgegend projiziert - dies ist der Bereich, in dem die parietale Verdauung stattfindet, in dem die meisten Nährstoffe aus der Nahrung vom Blut aufgenommen werden. Wenn eine Schädigung des Dünndarms und seiner Funktionen vorliegt, passieren Lebensmittel diesen Bereich sehr schnell, ohne dass sie ordnungsgemäß verarbeitet werden. Infolgedessen lockere Stühle (matschig oder wässrig). Die beschriebene Abhängigkeit lässt den Schluss zu, dass die Kombination von Schmerzen im Bereich des Nabels und Durchfall ein Signal für Probleme mit dem Dünndarm ist. Diese Kombination kann auch ein Zeichen für andere Probleme sein, die oben bereits beschrieben wurden, z. B. Bauchmigräne.

Unangenehm gibt der Nabel beim Wasserlassen

Schmerzen beim Wasserlassen sind ein ziemlich deutlicher Symptomkomplex, der auf ein so unangenehmes Syndrom in der männlichen Bevölkerungshälfte wie Prostatitis hinweisen kann. Oft sind Gefühle von unangenehmem Charakter nicht nur beim Wasserlassen vorhanden, sondern treten auch in der Zeit vor oder nach der Handlung auf. Ähnliche Manifestationen bei Männern verursachen Urethritis.

In anderen Situationen, die beiden Geschlechtern gemeinsam sind, ist das Unbehagen im Nabel zum Zeitpunkt der Not ein Zeichen einer bakteriellen Infektion des Körpers. Häufig verursachen Krankheitserreger eine Harnwegsinfektion. Wenn wir über bestimmte Krankheiten sprechen, können dies auch Blasenentzündung, Pyelonephritis und Urethritis sein. Es ist erwähnenswert, dass Frauen, insbesondere schwangere Frauen, 5-mal häufiger an den beschriebenen Beschwerden leiden als Männer.

Parioelastischer Schmerz mit Fieber

Eine erhöhte Temperatur geht mit einem Entzündungsprozess im Körper einher. Die Kombination von unangenehmen Empfindungen in der Nabelgegend mit einer Änderung der normalen Körpertemperatur ist ein Signal für eine schwere entzündliche Erkrankung in einem der Organe in diesem Bereich. Auch eine Temperaturänderung geht mit einer Infektion der Organe einher.

Was tun, wenn es sehr weh tut und welche Art von Behandlung?

Starke Schmerzen sollten ein zwingender Vorwand sein, um medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie sollten Schmerzmittel nicht sofort einnehmen, da sie die Symptome lindern und Diagnose und Behandlung erschweren können. Der sogenannte "akute Magen" erfordert einen Ruf in einen Krankenwagen.

Wenn Sie sich vor der Ankunft des Arztes einem Krankenwagen zuwenden, sollten Sie sorgfältig auf die Art ihrer Gefühle achten, um präzise Antworten auf Fragen zu geben, die von einem Spezialisten gestellt werden. Der Arzt wird wahrscheinlich fragen, um solche Fragen zu beantworten:

  1. Wie lange begann der Schmerzanfall?
  2. ob es eine Bestrahlung von Empfindungen gibt (schmerzen sie irgendwo);
  3. ob sich die Empfindungen seit Beginn des Angriffs verschoben haben;
  4. wie der Schmerz auftrat (plötzlich oder allmählich, vielleicht nach einem bestimmten Ereignis);
  5. ob sich die Art der Empfindungen seit Beginn des Angriffs geändert hat.

Klare Antworten auf diese Fragen helfen Ärzten dabei, die wahrscheinlichsten Ursachen der Erkrankung zu ermitteln und die erforderliche Unterstützung bereitzustellen.

Video: Wie kann man verstehen, warum ein Erwachsener ständig Bauchschmerzen hat?

Angesichts der Vielzahl von Ursachen für Bauchschmerzen ist es wichtig, die Merkmale und Einzelheiten des Krankheitsverlaufs zu kennen, die eine echte Gefahr darstellen. Zu diesem Zweck empfehlen wir Ihnen, sich mit diesem Video vertraut zu machen, in dem der Arzt sowohl die möglichen Schmerzursachen als auch die typischen Symptome vieler Krankheiten beschreibt.

Bewertungen

Maxim: Den ganzen Tag hat der Bauch um den Nabel sehr wehgetan, zuerst hat er gelitten, dann konnte er einfach nicht. Sie riefen einen Krankenwagen - es stellte sich heraus, Blinddarmentzündung, sie hatten pünktlich!

Sveta: Der Schmerz im Bauch ist der mysteriöseste, weil er im Nabel alles geben kann, was sich in der Bauchhöhle befindet!

Maria: Während meiner Schwangerschaft hat es im Nabel ziemlich wehgetan. Der Arzt sagte, dass dies auf die Schwäche der Bauchmuskulatur zurückzuführen ist, die auf das Wachstum des Bauches reagiert und die Gefahr eines Leistenbruchs besteht. Aber alles lief gut, informierte und gebar erfolgreich.

http://gastro-help.ru/bol-pri-nadavlivanii-v-oblasti-pupka/

Publikationen Von Pankreatitis