Warum tut es weh, schmerzt und sticht die rechte Seite des Bauches

Was kann in der rechten Seite über (unter den Rippen) und unter (hinter den Beckenknochen) schmerzen?

Was ist in der rechten Seite: Organe und Zonen

Schmerzen auf der rechten Seite entstehen aufgrund der pathologischen Prozesse, die in den inneren Organen auftreten. Wenden Sie sich der Anatomie zu. Im menschlichen Körper gibt es zwei Hohlräume (Bauch, Brust). Sie sind durch das Zwerchfell getrennt.

Die rechte Seite ist der Teil der Bauchhöhle, in dem sich die Organe der Verdauung, der Ausscheidung, des reproduktiven (sexuellen) und des endokrinen Systems befinden.

Wählen Sie bedingt in der rechten Seite des Rumpfes untere und obere (subkostale und Becken-) Zonen. Oben rechts - Hypochondrienbereich. Hier sind die Leber und die Gallenblase, das Zwerchfell und die rechte Niere mit der Nebenniere sowie das letzte Segment des Dünndarms (Ileum). Oberhalb des rechten Hypochondriums beginnen die Lungen, so dass der Schmerz manchmal mit einer Entzündung des Unterlappens der rechten Lunge verbunden sein kann.

Unten rechts - die Beckenzone. Hier ist ein Teil des Darms (das Blinddarm mit Blinddarm und das aufsteigende Segment des Dickdarms) und auch bei Frauen der rechte Eierstock.

Schmerzlokalisation und Pathologie der inneren Organe

Wenn eine Person Schmerzen auf der rechten Seite hat, liegt dies in den meisten Fällen an der Pathologie der Organe des rechten Hypochondriums oder Beckens. Aus diesem Grund betrachten wir detaillierter, welche Art von Unwohlsein den einzelnen aufgelisteten Organen entspricht.

Leber - Schweregefühl und Beschwerden im rechten Hypochondrium

Die Schwere und das Unbehagen im rechten Hypochondrium gehen oft mit einer Stagnation der Galle und einer Entzündung einher. Sie bilden einen Schmerz in der rechten Seite unter den Rippen vor.

Hepatische Schmerzen gehen mit einem bitteren Geschmack im Mund einher. Es ist auch möglich, Gelbfärbung der Haut und verschiedene Hautausschläge. Ihre Ursache ist eine unzureichende Reinigung des Blutes während seines Durchgangs durch die Leber, bei der die vorhandenen toxischen Bestandteile durch die Haut aus dem Blut entfernt werden.

Das Kennzeichen von Leberschmerzen ist auch ihre Stärkung bei plötzlichen Bewegungen und eine Schwächung in Ruhe (insbesondere auf der rechten Seite liegend).

Die Entzündung der Leber kann schmerzlos sein (nur ein Gefühl der Schwere) oder von schwachen Ziehempfindungen begleitet werden. Mit der Verschlechterung des Zustands bilden sich durch die Bildung von Steinen in der Blase und den Gallenwegen starke Schmerzen. Starke, scharfe, stechende Empfindungen begleiten die Bewegung von Steinen entlang von Kanälen. Wenn der Gang vollständig verstopft ist und der Gallenfluss blockiert ist, entsteht ein starker Wölbungsschmerz.

Die Bewegung von Steinen bildet Anfälle von Kontraktionen. Der Höhepunkt der Schmerzen tritt zu einem Zeitpunkt auf, an dem der Kanal mit einem Stein verstopft ist. Sobald sich der Stein bewegt und den Kanal teilweise freigibt, nimmt der Angriff ab. Krampfschmerzen deuten also auf eine Cholelithiasis hin.

Bauchspeicheldrüse - manchmal Schmerzen in der rechten Seite in der Taille

Die Bauchspeicheldrüse ist eines der wichtigsten Organe eines Menschen, das sowohl Verdauungs- als auch endokrine Funktionen erfüllt. Es befindet sich in der Mitte und auf der linken Seite, aber im Falle einer Pathologie kann es überall in der Bauchhöhle schwere Empfindungen auslösen. Es kann Schmerzen auf der rechten Seite in der Taille geben. Die Bauchspeicheldrüse fühlt sich jedoch häufiger unwohl bei der Lokalisation auf der linken Seite (links vom Nabel) oder bei den umlaufenden Schmerzen im Oberbauch.

Eierstöcke - Schmerzen in der rechten Seite des Bauches

Der Eierstock ist das weibliche Genitalorgan, in dem die weiblichen Keimzellen (Eier) reifen. Zwei Eierstöcke befinden sich rechts und links von der Gebärmutter und sind durch die Eileiter mit ihr verbunden. Bei einer Infektion ist eine Entzündung von ein oder zwei Eierstöcken (Anhängen) möglich.

Bei einer Entzündung des Eierstocks bildet sich ein Ödem und es sammelt sich Flüssigkeit an. Gleichzeitig bildet es Schmerzen auf der rechten Seite des Unterbauchs (in der Nähe der Beckenknochen) und oberhalb des Schambeins. Der entzündete Eierstock "gibt" auch nach rechts unten (von hinten unterhalb der Taille).

Zusätzlich zu den entzündlichen Prozessen, die durch eine Infektion verursacht werden, können Beschwerden aufgrund einer inneren Pathologie auftreten. Wenn es zum Beispiel auf der rechten Seite des Bauches weh tut, kann sich eine Zyste gebildet haben. Wenn es gebildet wird, wird Unbehagen ständig gefühlt und während der Menstruation erhöht.

Außerdem treten bei Endometriose vermehrt Schmerzen während der Menstruation auf. Bei dieser Krankheit dehnt sich das Schleimhautepithel über den Uterus hinaus aus. Es drückt andere Gewebe zusammen und bildet einen quälenden Schmerz mit Spülung (die unangenehme Empfindungen hervorruft) für das Perineum.

Ein weiterer Grund, warum eine Frau im Unterbauch Schmerzen hat und sich die rechte Seite verletzt, ist die Eileiterschwangerschaft. Wenn dies der Fall ist, ist eine dringende medizinische Versorgung erforderlich, um ein Platzen des Eileiters zu verhindern. Mit der Entwicklung einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter werden die Schmerzen zunehmen und sich auf die benachbarten Zonen (Rektum, unter dem Schulterblatt) ausbreiten.

Hinweis: Schmerzen auf der rechten Seite des Mannes sind in der Regel nicht mit den Genitalien verbunden. Bei Entzündungen des Hodens bei Männern wund Hodensack und Perineum, manchmal - die Lenden.

Schmerzen im Unterbauch sind nicht immer mit den Genitalien verbunden. Es kann eine Folge von Darmerkrankungen sein (Dysbiose, Verstopfung). Rechts unten können Schmerzen im Caecum oder Colon (Teile des Dickdarms) oder bei akuter Blinddarmentzündung auftreten.

Blinddarmentzündung - akute Schmerzen im rechten Unterbauch

Der Anhang ist ein Dünndarmanhang, der mit Lymphgewebe ausgekleidet ist. Wenn sich Giftstoffe ansammeln, kann es entzündet und krank werden. Es befindet sich auf der rechten unteren Seite des Abdomens, so dass es rechts unten und um den Nabel herum Schmerzen verursacht. Die genaue Position des Anhangs kann wie folgt bestimmt werden: in der Mitte zwischen dem rechten Beckenknochen und dem Nabel. Hier ist der maximale Schmerz während einer akuten Blinddarmentzündung lokalisiert. Entzündungen sind in der Regel akut und bedürfen einer operativen Behandlung (Entfernung).

Bei 17% der Menschen ist der Blinddarm anders. Es kann aufgedreht werden (dann treten die Schmerzen in der Leber auf), in den unteren Beckenbereich abgesenkt werden (dann ähnelt der Schmerz einer Entzündung der Eierstöcke, der Gliedmaßen oder der Blase) oder in die Niere gerollt werden (dies verursacht Schmerzen im unteren Rücken, der Leiste).

Man erkennt eine Blinddarmentzündung an der Lokalisation und der Zunahme der Schmerzen sowie an der Verschlechterung. Mit jeder Stunde nehmen die Schmerzen zu, die Übelkeit wird stärker, der Allgemeinzustand verschlechtert sich.

Darüber hinaus wird bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung an Orten mit lokalisierten Schmerzen ein leichter Druck angewendet. Wenn bei leichtem Druck auf den Bauch ein starkes Stich- oder Schnittgefühl auftritt, ist ein Arztbesuch dringend erforderlich. Das Aufbrechen des Anhangs ist lebensbedrohlich.

Eine andere Variante der Differentialdiagnose wird ebenfalls verwendet (um Appendizitis von Darmkolik zu unterscheiden). Es ist notwendig, leicht mit einem Finger auf den Vorsprung des rechten Iliums zu tippen. Wenn es sich um eine Blinddarmentzündung handelt, werden die Schmerzen spürbar verstärkt. Wenn Sie auf den linken Knochen klopfen, tritt kein erhöhtes Unbehagen auf.

Darm - Krampfschmerzen im rechten Unterbauch

Der menschliche Darm ist eine Fabrik zur Aufspaltung und Verdauung von Nahrungsmitteln. Es ist mehr als 10 m lang und besteht aus einer Reihe von röhrenförmigen Hohlräumen, in denen sich Lebensmittel bewegen. Die innere Oberfläche verschiedener Teile des Darms ist mit Schleimhautepithel ausgekleidet. Wenn es gereizt ist, erscheinen Läsionen - Erosion und Geschwüre. Sie verursachen Schmerzen.

Auch die Ursache für Schmerzen im Darmbereich ist ein Krampf der Darmwände, Dysbakteriose und Flatulenz. Sie sind das Ergebnis von ungesunder Ernährung und Stress. Morbidität wandert. Am Anfang - die rechte Seite schmerzt unten, danach - wandert das Unbehagen zum Schambein oder zur linken Seite.

Rechts im Unterbauch befindet sich das Ileum. Wenn sich die Schleimhaut entzündet, schmerzt die rechte Seite des Bauches. Die Ursache der Entzündung ist Mangelernährung.

Befindet sich die Kolitis auf der rechten Seite, ist möglicherweise ein Darmwandkrampf aufgetreten, oder es kommt zu einer Verstopfung der Darmwand. Häufig treten bei einer Obstruktion Schmerzen im Bereich des Nabels und des rechten Unterbauchs auf. Es unterscheidet sich in Krampfattacken - ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite wird durch schwächere Schmerzempfindungen ersetzt.

Nierenschmerzen auf der rechten Rückseite geben den unteren Rücken

Ausscheidungsorgane (Nieren) - wenn Verletzungen Schmerzen im unteren Rücken oder Rücken hervorrufen. Nierenschmerzen machen sich fast immer nur auf einer Seite bemerkbar - rechts oder links. Zum Beispiel - die rechte Seite mit einem Rücken tut weh oder jammert auf der rechten Seite in Höhe der Taille.

Nierenschmerzen fallen unter die Rippen. Es breitet sich oft auf die angrenzenden Zonen aus - Leistengegend, innere Oberfläche der Oberschenkel. Dumpfe Rückenschmerzen auf der rechten Seite gehen mit chronischen Nierenentzündungen (Pyelonephritis) und Gromerulonephritis einher. Ständiger Schmerz ist ein Zeichen für Nierenversagen. Ein scharfer, stechender Schmerz tritt auf, wenn die Harnwege verstopft sind (Schleim-, Stein-, Sandklumpen).

Das Kennzeichen von Nierenschmerzen - es geht einher mit Störungen beim Wasserlassen (eine Abnahme oder Zunahme des Urinvolumens, das Auftreten von Blutgerinnseln im Urin, Beutel unter den Augen).

Schmerzen während der Schwangerschaft

Schmerzen auf der rechten Seite während der Schwangerschaft sind nicht immer ein Anzeichen für eine Pathologie. In der Mitte der Schwangerschaft ist es mit einer Dehnung des Uterusbandes verbunden. In den späteren Perioden - mit dem Zusammendrücken der inneren Organe. Wenn eine Frau Probleme mit der Gallenblase hat, gibt es während der Schwangerschaft eine Schwere und Schmerzen auf der rechten Seite. Und unten - es schmerzt in der Mitte und rechts mit unzureichender Darmentleerung.

Was passiert und was die Art des Schmerzes bestimmt

Die Art der schmerzhaften Empfindungen (Unbehagen, Kribbeln, Brennen, Schmerzen oder scharfe Schmerzen, wellenartig oder sogar) hängt von den im Inneren ablaufenden Prozessen ab. Schmerz ist ein Signal der Verletzung, es entsteht, wenn Sauerstoffmangel, Ansammlung von Toxinen und die Entwicklung von Ödemen, Entzündungen.

Schmerz ist oft das Ergebnis von stagnierenden Prozessen, die sich in den inneren Organen bilden.

Um Schmerzen zu beseitigen, ist es daher ausreichend, die Blutzirkulation zu beschleunigen, den Blutfluss herzustellen, Toxine zu entfernen, die Zellen mit Nahrung und Sauerstoff zu versorgen.

Gefühl der Schwere

Schwerkraftempfindungen - das erste Signal für die Anreicherung von Toxinen. Oft hängt die Schwere auf der rechten Seite mit der Leber zusammen und ist ein Zeichen für eine chronische Störung ihrer Arbeit. Wenn sich eine Gallenstase oder eine Entzündung gebildet hat, steigt das Gefühl der Schwere nach reichhaltigen frittierten und fetthaltigen Nahrungsmitteln.

Die Schwere des Abdomens kann ein Zeichen für eine Stagnation des Stuhls im Darm sein. Diese Schwere geht mit chronischer Verstopfung einher.

Nörgelnder Schmerz

Mit der Entwicklung der Pathologie verwandelt sich die Schwere in quälenden Schmerz. Wann zieht die rechte Seite ein?

  • Bei entzündlichen Prozessen in der Leber entstehen Ziehschmerzen in der rechten Seite.
  • Zieht auch die rechte Seite bei Virusinfektionen - Hepatitis.
  • Sie kann bei einer Eileiterschwangerschaft nach rechts herunterziehen (das Ei wird im Eileiter am rechten Eierstock befestigt).
  • Ziehempfindungen während der Schwangerschaft werden durch die Verringerung der glatten Muskeln der Gebärmutter gebildet. In diesem Fall werden die Muskeln hart (bei Berührung). Lang anhaltende Schmerzen stören die Blutversorgung des Fötus und können zu Abnormalitäten im Gehirn führen.

Schmerzende Schmerzen

Der schmerzende Schmerz ist eine lang anhaltende schmerzhafte Empfindung. Die Schmerzen gehen oft mit einem langsamen chronischen Prozess (Entzündung) einher. Sie treten auch während einer Zellvergiftung auf (Vergiftung der eigenen Vitalaktivität).

Wenn sich das schmerzende Unbehagen bildet:

  • Der schmerzende Schmerz in der rechten Seite wird mit Cholezystitis (Entzündung der Blasenblase) gebildet.
  • Auch die rechte Seite der unteren Seite schmerzt bei Entzündung der Dickdarmwände (Kolitis).
  • Bei chronischen Erkrankungen der Eierstöcke (Entzündungen) treten bei Frauen dumpfe Schmerzen auf der rechten Bauchseite auf. Gleichzeitig breiten sich die schmerzhaften Empfindungen häufig in die angrenzenden Zonen aus - in die Falte zwischen Bein und Körper, in den unteren Rücken oder in das Kreuzbein.
  • Der schmerzende Schmerz in der rechten Seite des Rückens wird durch eine Entzündung der Nieren gebildet.

Starke Schnitt- und Stichschmerzen

Schmerzen begleiten Entzündungen und Pathologien. Sie treten häufig während einer Thrombose der Kanäle oder des Blutflusses auf. Heftkrämpfe werden Koliken genannt.

Es gibt Darm-, Leber- und Nierenkoliken:

  • Wenn die rechte Seite unter die Rippen gestochen wird, handelt es sich um eine Leberkolik. Es kann sich auf das rechte Schulterblatt ausbreiten. Es bildet sich zwangsläufig ein bitterer Geschmack im Mund.
  • Wenn es den Unterbauch sticht, handelt es sich um eine Darmkolik. Es geht mit Blähungen und Blähungen einher und wird häufig bei Säuglingen in den ersten drei Lebensmonaten beobachtet.
  • Hinzu kommt die sogenannte Rektalkolik (Krampfstiche im Rektum).
  • Die Nierenkolik hat ausgedehnte Manifestationsbereiche - unterer Rücken, Leistengegend, Genitalien. Begleitet von einer Verletzung der Urinausscheidung (Mengenabnahme, Farbveränderung, Auftreten eines starken Geruchs).
  • Blinddarmentzündung - entsteht bei akuter Blinddarmentzündung.

Die Frage, warum die rechte Seite schmerzt, hat keine eindeutige Antwort. Die Ursachen für dieses Phänomen sind vielfältig - von Störungen der Gallenblase, des Darms und der Leber bis hin zu Entzündungen der Genitalorgane. Die Diagnose wird auf jeden Fall dazu beitragen, die Untersuchung und Diagnose abzuschließen.

http://uplady.ru/zdorove/obshchee-nedomoganie/chto-mozhet-bolet-v-pravom-boku-zhivota-bol-na-urovne-talii-pod-rebrami-speredi-so-spiny-szadi.html

Wunde rechte Seite

Schmerzursachen auf der rechten Seite sind am häufigsten Erkrankungen der Verdauungsorgane (Blinddarmentzündung, Cholezystitis, Hepatitis ua), Erkrankungen der Atemwege (Pneumonie, Bronchitis, Lungenkrebs, Pleuritis), Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Vorinfarkt, rheumatische Herzerkrankung, Thrombophlebitis, arterielle Hypertonie). Perikarditis), Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems (Epilepsie, Arachnoiditis, Myelitis, Ganglionitis) sowie eine Reihe von nicht mit Krankheiten assoziierten Erkrankungen. Lassen Sie uns die Hauptursachen für Schmerzen auf der rechten Seite und die Methoden zu ihrer Beseitigung genauer betrachten.

Schmerzursachen in der rechten Seite

1. Schmerzen auf der rechten Seite nach dem Essen treten auf, wenn Sie große Mengen an scharfem, gebratenem, geräuchertem, fettem Essen und Konserven essen. Schmerzen treten nicht unmittelbar nach dem Essen auf, sondern nach ein oder zwei Stunden im Magen. Bei einem einmaligen Auftreten von Schmerzen und deren Verschwinden nach einer Weile sollten Sie sich keine Sorgen machen. Wenn diese Schmerzen jedoch erneut auftreten oder von anderen Symptomen begleitet werden, ist eine dringende Untersuchung erforderlich, um festzustellen, ob eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts vorliegt.

2. Schmerzen in der rechten Seite beim Gehen. Es tritt normalerweise beim Gehen oder Laufen auf. Die Art des Schmerzes: stechend, scharf, schnell vorbei. Der Grund ist die rasche Zunahme der Blutzirkulation in den Gliedmaßen, wenn das Blut unter Umgehung des Zwerchfells direkt in die Beinmuskulatur fließt. Eine unzureichende Durchblutung des Zwerchfells führt zu Krämpfen. Um solchen Schmerzen vorzubeugen, ist es notwendig, spätestens zwei Stunden vor dem Training etwas zu essen und sich aufzuwärmen. In anderen Fällen sollten Sie einen Arzt aufsuchen, wenn der Schmerz auf der rechten Seite mit einer geringen Belastung auftritt oder über einen längeren Zeitraum nicht verschwindet. Dies ist höchstwahrscheinlich ein Signal für das Auftreten von Entzündungsprozessen in der Leber oder der Gallenblase oder für eine Erkrankung des Bewegungsapparates.

3. Schmerzen in der rechten Seite mit tiefen Atembewegungen. Ein seltenes, aber durchaus reales Phänomen tritt nach einer Änderung der Körperposition auf, wenn ein kleiner Nerv eingeklemmt wurde. Der Schmerz ist ziemlich scharf und geht schnell vorbei. In anderen Fällen muss an eine Rippenverletzung oder eine Erkrankung nahegelegener Gewebe und Organe gedacht werden.

4. Schmerzen in der rechten Seite während der Menstruation. Es passiert mehr als die Hälfte der Frauen. Der Schmerz ist rechts im Unterbauch lokalisiert. Schmerzempfindungen werden als Ziehen, Schneiden und Kontraktionen charakterisiert. Manchmal geht dieser Zustand mit einem Anstieg der Körpertemperatur auf 37 ° C, Schwitzen, Durst, allgemeiner Schwäche und Verdauungsstörungen einher.

Welche Krankheiten schmerzen die rechte Seite

Wenn wir die rechte Seite bedingt in drei Teile unterteilen: den oberen (rechten Hypochondrium), den mittleren und den unteren (Iliakalbereich), dann werden die Ursachen einer bestimmten Pathologie mit einer bestimmten Schmerzlokalisation substanzieller sein. In einigen Fällen beschäftigen wir uns mit der Beschreibung von Erkrankungen mit Lokalisation von Rückenschmerzen (rechter Lendenwirbelbereich).

Der Bereich des rechten Hypochondriums

Innere Organe, die Schmerzquellen im rechten Hypochondrium sein können: rechte Lunge, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Leber, Darm und Zwerchfell. Die Bestrahlung (Übergang von einem anderen Bereich) des Schmerzes zu diesem Ort kann auf eine Pathologie des Herzens, der Wirbelsäule und der Beckenorgane zurückzuführen sein.

1. Pathologie der Gallenblase. Akute Cholezystitis (Entzündung der Gallenblasenschleimhaut) geht mit akuten, scharfen und krampfartigen Schmerzen im rechten Hypochondrium einher und kann in den Rücken und die Wirbelsäule ausstrahlen. Andere Symptome einer akuten Cholezystitis sind Blähungen, Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Schwäche und Unwohlsein.

2. Gallensteinerkrankung. Diese Pathologie, deren Hauptursache die Bildung von Gallensteinen in der Gallenblase ist. Daher alle Symptome der Krankheit. Die Schmerzen sind sehr stark, mit Lokalisation im rechten Hypochondrium und im Rücken. Erhöhte Schmerzen beim Bewegen von Steinen. Eine unzureichende Funktion der Emulgierung von Fetten aufgrund eines beeinträchtigten Gallenflusses führt zum Auftreten von Verdauungsstörungen. Bei der Entwicklung der Pathologie können sich Urtikaria (ein allergischer Mechanismus, die Wirkung von Toxinen aus unterverdauten Nahrungsmitteln), Ekzeme (ein Reflexmechanismus) und Hautjuckreiz (die Wirkung von Toxinen auf die Haut) verbinden.

3. Gallendyskinesie. Dies ist eine systemische Störung der Arbeit der Gallenorgane, eine Folge der Entwicklung chronischer Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Gastritis, Pankreatitis usw.), Essstörungen, des Auftretens von Helminthen und Verletzungen des Abdomens. Die hyperkinetische Form der Erkrankung ist durch eine Überaktivität der kontraktilen Funktion der Gallenblase gekennzeichnet, die zu starken Schmerzen im rechten Hypochondrium führt, und die hypokinetische Form ist eine schwache Kontraktion der Gallenblase, die von anhaltenden stumpfen Schmerzen mit gewölbtem oder unterdrückendem Charakter begleitet ist.

4. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse. Schmerzen auf der rechten Seite treten mit der Niederlage des Pankreas-Kopfabschnitts auf, in anderen Fällen treten Schmerzen im linken Hypochondrium auf. Eine weitere Schmerzursache ist ein gutartiger oder bösartiger Tumor der Bauchspeicheldrüse, der die Kapsel der Drüse streckt und dadurch Schmerzen verursacht. Die rechtsseitige Schmerzlokalisation ist typisch für das Zusammendrücken eines wachsenden Tumors von Organen in der Nähe der Drüse.

5. Akute Pankreatitis. Aufgrund des ausgeprägten Entzündungsprozesses bei akuter Pankreatitis treten im rechten Hypochondrium scharfe oder pochende Schmerzen auf, die häufig auf das hintere und linke Hypochondrium übertragen werden (als umlaufende Schmerzen bezeichnet). Weitere Symptome einer Pankreatitis sind Durchfall, Aufstoßen, Blähungen, allgemeines Unwohlsein, Schwäche, Appetitlosigkeit und Schlafstörungen, erhöhte Körpertemperatur auf 38 ° und Bluthochdruck.

6. Lebererkrankung. Hepatitis und Leberzirrhose können Schmerzen verursachen, die in die rechte Iliakalregion und in den Rücken ausstrahlen. Bei Patienten mit Lebererkrankungen werden eine Gelbfärbung der Haut und der Sklera, eine Verdunkelung des Urins und eine Aufhellung des Kots, Fieber, Schwäche und Unwohlsein beobachtet. Die Patienten spüren Schwere auf der rechten Seite, da die Leber aufgrund von Durchblutung und Schwellung an Größe zunimmt.

7. Blinddarmentzündung. Hierbei handelt es sich um eine Entzündung des Blinddarms, die von starken Krämpfen begleitet wird, wobei sich der Magen rechts und der Rücken in der Nähe der Wirbelsäule befinden. Andere Symptome einer Blinddarmentzündung: Mundtrockenheit, allgemeines Unwohlsein, Dyspepsie, Fieber.

8. Erkrankungen des Dünndarms. Berücksichtigen Sie eine Vielzahl von Krankheiten und deren Ursachen. Sie haben den gleichen Symptomenkomplex, einschließlich häufigem Durchfall mit Resten unverdauten Futters, Blähungen, Ziehen, Schmerzen, Wölbungsschmerzen und Lokalisation im Bereich rechts vom Nabel oder im Epigastrium.

Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite des Rückens.

Schmerzen im rechten oberen Quadranten des Rückens können das Ergebnis chirurgischer Eingriffe an dieser Stelle, übermäßiger körperlicher Anstrengung und einer Reihe von Erkrankungen der inneren Organe sein. Akuter Schmerz ist nicht nur ein Signal für Organschäden infolge von Verletzungen, Streiks, Verletzungen, sondern auch für viele Krankheiten.

1. Eine häufige Ursache für Schmerzen an dieser Stelle ist die Interkostalneuralgie. Die Schmerzen sind normalerweise langweilig, schmerzhaft, selten scharf und scharf. Der Patient mit Interkostalneuralgie beginnt sich auf der gesunden Seite zu verziehen, was zur Folge hat, dass sich die Interkostalräume zu dehnen beginnen und der Druck, der die Nervenenden irritiert, abnimmt, wodurch der Druck der Rippen auf die Nerven und die Schmerzen verringert werden. Darüber hinaus kommt es bei dieser Pathologie zu vermehrtem Schwitzen, Muskelschmerzen und Verfärbungen der Haut.

2. Unter den Rippen befinden sich an der Seite des Rückens auch die Nieren. Eine Pathologie der Niere in Form von entzündlichen Erkrankungen des Beckens und des Organparenchyms geht in der Regel mit schmerzenden und dumpfen Schmerzen einher.

3. Urolithiasis ist die Bildung von Steinen im Harntrakt auf der Ebene der Niere. Bei körperlicher Anstrengung können sich Steine ​​verlagern und stumpfe oder ziehende Schmerzen auf der rechten Seite verursachen.

Akute Kolikschmerzen im Rücken deuten auf eine schwerwiegende Komplikation hin - das Verschließen des Harnkanals mit einem Stein.

Schmerzen in der rechten Seite, im mittleren Teil

Die Ursachen für Schmerzen an der Stelle der Taille sind am vielfältigsten und werden durch Erkrankungen der Bauchorgane und bestimmte physiologische Zustände des Körpers verursacht.

1. Eine häufige Schmerzursache an dieser Stelle ist die Dorsopathie, eine degenerativ-dystrophische Pathologie der Wirbelsäule und des umgebenden Gewebes. Dorsopathie tritt wiederum aufgrund von Essstörungen, erhöhter körperlicher Anstrengung und Verletzungen auf. Es ist gekennzeichnet durch Ziehen oder Schmerzen in der rechten Seite, manchmal Schießen. Die Patienten spüren ein Kribbeln der Haut und wenn die Krankheit geschwächt ist und die Muskeln des Körpers dünner werden.

2. Wirbelkörperprotrusionen sind die zweithäufigste Ursache für Schmerzen in der Taille, sie sind eine Komplikation der Osteochondrose, und der innere Teil des Faserringes des Wirbels verändert sich. Am häufigsten tritt die Krankheit in der Lendenwirbelsäule auf, so dass die Schmerzen vom Rücken in Taillenhöhe und darunter zu spüren sind. Es gibt auch chronische Schmerzen, Kribbeln in den Beinen, Schwäche der Oberschenkelmuskulatur, in seltenen Fällen - Störungen beim Wasserlassen.

3. Blasenentzündung - die nächste Ursache für Schmerzen in der Bauchmitte, tritt bei Entzündungen der Schleimhaut der Blase auf. Die Ursache der Blasenentzündung ist eine bakterielle Infektion, die durch das Eindringen von pathogenen Mikroorganismen über die Harnwege verursacht wird. Begleitet von Blasenentzündung schmerzhaftes Wasserlassen, manchmal mit Blut. Es kann jedoch zu brennenden, stechenden Schmerzen im Perineum und im Bereich der Blasenprojektion an der vorderen Bauchdecke kommen.

Schmerzen im rechten Iliakalbereich

Schmerzen im rechten Unterbauch treten bei Erkrankungen der Beckenorgane, der Bauchorgane und der Harnwege auf.

Oft ist der Schmerz scharf, scharf, tritt plötzlich auf und kann auf einen Riss oder eine Torsion eines Abschnitts oder eines Teils des Darms oder Eierstocks bei Frauen oder auf eine Blockade der Harnwege oder der Gallenwege mit einem Stein hinweisen.

Das Auftreten von Symptomen eines Schocks, Bewusstlosigkeit, Blässe der Haut und eines Blutdruckabfalls sowie ein schneller Herzschlag deuten auf intraperitoneale Blutungen hin.

Ein schwacher, konstanter, schmerzender oder dumpfer Schmerz geht normalerweise mit dem Ausbruch von Entzündungsprozessen einher. Er tritt auf, wenn eine abnormale Blutversorgung der Organe vorliegt oder wenn sich chronische Erkrankungen der Bauchhöhle und des kleinen Beckens verschlimmern.

Was tun, wenn die rechte Seite weh tut?

Jeder akute oder anhaltende Schmerz auf der rechten Seite erfordert einen schnellen Arztbesuch.

Eine sofortige Notfallbehandlung ist immer dann erforderlich, wenn akute und starke Schmerzen auftreten, die von Verdauungsstörungen und Fieber begleitet werden.

Besonders lebensgefährlich und bedürfen dringend der Hilfe von Erkrankungen wie Blinddarmentzündung und akuter Pankreatitis. Wenn Symptome dieser Krankheiten auftreten, können Schmerzmittel nicht eingenommen werden, sie können das klinische Bild verzerren und dadurch die Diagnose und die dringend erforderliche Operation verlangsamen. Im Allgemeinen ist die erste Hilfe bei akuten Erkrankungen des Abdomens minimal und gefährlich, da sich der Zustand des Patienten verschlechtert, falls Maßnahmen vor der Ankunft des Arztes ergriffen werden. Daher muss zunächst alles getan werden, damit der Facharzt den Patienten so schnell wie möglich sehen kann. Zusätzlich zum Verbot der Einnahme von Medikamenten sollte die Aufnahme von Nahrung und Wasser ausgeschlossen werden, und Sie können sich erkälten. Patienten mit akutem Unterleib werden in ein chirurgisches Krankenhaus eingeliefert.

An welchen Arzt soll ich mich wenden, wenn meine rechte Seite wund ist?

In anderen und nicht akuten Fällen leisten die folgenden Spezialisten medizinische Hilfe bei Schmerzen auf der rechten Seite: Gastroenterologe, Spezialist für Infektionskrankheiten, Urologe, Gynäkologe, Chirurg, Allgemeinarzt. Alle Probleme bei der Suche nach dem richtigen Spezialisten werden gelöst, wenn Sie sich an eine medizinische Einrichtung wenden. In Abwesenheit von Ärzten mit engen Fachgebieten sollten Sie sich an den Therapeuten wenden.

http://medicalj.ru/symtoms/abdomen/1455-bolit-pravyj-bok

Was tut der Schmerz in der rechten Seite in der Taille

Die Schmerzen auf der rechten Seite in Taillenhöhe sind immer alarmierend. Wenn solche unangenehmen Empfindungen zum ersten Mal auftreten und lange anhalten, kann dies wirklich erschrecken. Sie sollten sich nicht vorzeitig aufregen, aber solche Signale des Körpers nicht ignorieren. In jedem Fall muss ein Fachmann hinzugezogen werden. Möglicherweise müssen Sie mehrere Ärzte konsultieren, Blut spenden und sich verschiedenen Tests unterziehen, bis die Ursache der Schmerzen festgestellt wurde.

Was kann in der rechten Seite in der Taille weh tun

Es ist unmöglich, die Frage sofort zu beantworten, warum dieser oder jener Schmerz auftritt, einschließlich des rechts in der Taille. Auf der rechten Seite befinden sich viele Organe, deren Pathologie Schmerzen verursachen kann. Zu den häufigsten Gründen gehören:

  • Erkrankungen der Harnwege;
  • weibliche Genitalkrankheiten;
  • Darm- und Magenprobleme;
  • JCB;
  • neurologische Störungen;
  • Erkrankungen der Wirbelsäule.

Arten von Schmerzen und was sie sagen

Die Schmerzen auf der rechten Seite, nämlich in Taillenhöhe, können sich im Charakter unterscheiden, und auch ihre Intensität ist unterschiedlich. Sie können von Zeit zu Zeit auftreten und sehr oft wiederholt werden. Sie müssen auf Ihre Gefühle achten. Für den Arzt ist es wichtig, wo genau der Schmerz auftritt, wie lange er anhält, sich auf die angrenzenden Zonen ausbreitet, unter welchen Umständen er auftritt und dann vergeht. Die Art des Schmerzes kann sein:

  • ziehen;
  • Nähen;
  • Krämpfe;
  • scharf;
  • dumm;
  • bedrückend;
  • jammern;
  • scharf

Scharf und langweilig

Akute Schmerzen in diesem Bereich sind ein alarmierendes und gefährliches Symptom für schwerwiegende lebensbedrohliche Erkrankungen. Wenn es erscheint, sollten Sie sofort ins Krankenhaus gehen, sonst ist das schlechteste Ergebnis möglich. Wenn zusätzlich die Temperatur angestiegen ist und die Schmerzen während der Bewegung stärker werden und mit Erbrechen oder Durchfall einhergehen, kann dies ein Symptom für eine Blinddarmentzündung sein. Wenn Sie nicht rechtzeitig an einer Person operieren, kann die Blinddarmentzündung eine Komplikation darstellen. Akute und starke Empfindungen in diesem Bereich sprechen oft von einer Eileiterschwangerschaft. Wenn zu diesem Zeitpunkt nicht die notwendige Unterstützung zur Verfügung stellt, nicht tödlich.

Stumpfe Schmerzen deuten häufig auf Verstopfung, Eileiterschwangerschaft, Pyelonephritis, entzündliche Prozesse in der Bauchspeicheldrüse, Anhänge, Gürtelrose und Leberzirrhose, Urolithiasis, Kolitis, Eisprung und Störungen des Gallenflusses hin (insbesondere, wenn sie im rechten Hypochondrium bestrahlt werden).

Schmerzend und ziehend

Die Schmerzhaftigkeit ist charakteristisch für das Auftreten einer Blinddarmentzündung. So können Kolitis, ein Angriff der Gallensteinkrankheit, entzündlicher Prozess in den Anhängen, Leistenbruch, Prostatitis, Gastrointestinaltraktpathologie, alkoholische Hepatitis beginnen.

Ziehschmerzen treten häufig bei gynäkologischen Erkrankungen, Entzündungen der Blase, der Prostata und des Darms auf. Es kommt häufig während der Menstruation bei jungen Mädchen vor. Aber wenn diese Gefühle konstant sind, nicht abnehmen, sondern zunehmen, dann kann eine Eileiterschwangerschaft vermutet werden.

Nähen und Schneiden

Wenn die durchstechende Wunde auf der rechten Seite auftritt, insbesondere wenn sie mit Erbrechen und Übelkeit kombiniert ist, kann es sich um einen Anfall von Gallenkolik handeln. Manchmal manifestiert sich dies als Myokardinfarkt. Die gleichen Empfindungen bei einer schwangeren Frau sind ein schreckliches Zeichen für den Beginn einer spontanen Abtreibung. Die gleichen Symptome können bei Leistenbruch, Darmverschluss, Eileiterbruch, Zwölffingerdarmgeschwür, Entzündung der Gallenblase, Interkostalneuralgie beobachtet werden.

Der Schmerz des krampfartigen Charakters auf der rechten Seite kann ein Zeichen für verschiedene pathologische Zustände sein. Wenn es in der Taille auftritt, kann dies auf Lebersteine, Gallenblasenpathologien, Darmkrämpfe, Darmverschluss und die Gefahr eines spontanen Abbruchs hinweisen.

Abhängig vom Ort des Schmerzes

Wenn solche Schmerzen auftreten, können sie sich an verschiedenen Stellen in diesem Bereich angesiedelt haben. Und es ist diagnostisch wichtig. Es kann rechts unter den Rippen lokalisiert werden. In diesem Fall können Sie Probleme der Leber und der Gallenblase, manchmal auch eine Blinddarmentzündung, vermuten. Wenn Rückenschmerzen auf der gleichen Ebene auftreten, kann es sich um eine Nierenerkrankung handeln.

Unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite sind oft mit Magen- und Darmproblemen verbunden. Dies ist typisch für Männer und Frauen. Bei beiden Geschlechtern können Osteochondrose und Neuralgie, Onkologie und Störungen des Urogenitalsystems auftreten. Es gibt jedoch Diagnosen, die nur für Frauen und nur für Männer charakteristisch sind. Dies sind Erkrankungen des Fortpflanzungssystems, traumatische Verletzungen, Inhaftierungen von Hernien.

Vorne

Bei Männern sind solche Schmerzen oft nach körperlicher Arbeit und dem Heben schwerer Gegenstände zu spüren. Danach kann es zu einem Leistenbruch kommen, einer Osteochondrose. Schmerzen, die durch Anomalien in den Nieren, Harn- und Genitalorganen verursacht werden, können während einer Infektion und Unterkühlung auftreten. Eine Entzündung der Prostata kann während einer sitzenden Lebensweise, infektiösen Prozessen auftreten. Schmerzen können bei Harnleiter- und Nierensteinen akut sein.

Ähnliche Empfindungen treten bei Frauen häufiger auf als beim stärkeren Geschlecht. Oft werden sie durch Menstruation, Adnexitis, Oophoritis verursacht. Es muss daran erinnert werden, dass solche Verstöße oft zu Unfruchtbarkeit führen. Ohne ernsthafte Behandlung reicht dies in diesem Fall nicht aus.

Wenn die Beschwerden bei einer schwangeren Frau auftraten, kann dies auf eine drohende Fehlgeburt hindeuten. Wenn solche Schmerzen akut sind, kann eine Eileiterschwangerschaft vermutet werden. Ein Stichschmerz kann ein Zeichen für einen Bruch des Eileiters sein. In diesem Fall können Sie nicht für eine Minute zögern und den Patienten in ein Krankenhaus schicken.

Hinten

Wenn der Schmerz in der rechten Seite von hinten zu spüren ist, kann dies ein Zeichen für verschiedene Pathologien sein. In der Taille können Verletzungen der Rippen, der Wirbelsäule, Erkrankungen der Atemwege und der Bauchspeicheldrüse auftreten. Zu den Störungen, die Schmerzen dieser Lokalisation verursachen:

  • Pathologie der Harn- und Geschlechtsorgane;
  • subgastrischer Abszess;
  • Entzündung der Prostata;
  • Störung der Leber;
  • Diabetes mellitus;
  • Wirbelsäulenpathologien (Osteochondrose, Ischias);
  • Gicht.

Es gibt viele pathologische Zustände, die Schmerzen auf der rechten Seite sowie in der Taille verursachen. Sie können auf verschiedene Arten lokalisiert werden, diese Empfindungen und die Stärke sind unterschiedlich. Es hängt alles davon ab, welcher Körper sie nennt. Es gibt jedoch einige Ausnahmen. Lokalisierungsempfindungen täuschen manchmal. Zum Beispiel mag es wie ein Nierenschmerz scheinen, aber in Wirklichkeit sind dies Manifestationen von Osteochondrose. Schmerzhafte Manifestationen innerer Organe lassen sich leicht mit der neurologischen Pathologie verwechseln.

Es ist notwendig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, untersucht zu werden und gegebenenfalls eine Behandlung zu erhalten. Die häufigsten pathologischen Zustände, die Schmerzen in der rechten Seite verursachen, können genannt werden:

  • Störung der Gallenblase und der Leber;
  • Wirbelsäulenerkrankungen;
  • Nierenerkrankung;
  • Gürtelrose;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • Hernie;
  • maligne Onkologie;
  • ICD.

Was ist zu tun und welcher Arzt ist zu kontaktieren?

Bevor Sie zum Arzt gehen, müssen Sie auf die Manifestation eines pathologischen Zustands achten. Sie müssen auf Ihren Körper hören, auf Ihre eigene Gesundheit, das Vorhandensein von Temperatur, Erbrechen und die Häufigkeit des Wasserlassens achten. Spezialisten, die mit Schmerzen in der rechten Seite kontaktiert werden sollen:

  • zum Frauenarzt, wenn die Frau nicht schwanger ist oder ihr Monatszyklus unterbrochen ist;
  • Bei einer Entlassung aus den Genitalien sollten Sie sich an einen Venerologen wenden.
  • an einen Neurologen, wenn der Verdacht auf eine Pathologie des Nervensystems besteht;
  • zum Therapeuten, wenn Leber und Nieren gestört sind.

Jede Krankheit ist leichter zu behandeln, wenn die Zeit abläuft und rechtzeitige therapeutische Verfahren eingeleitet werden. Wenn eine Person Schmerzen auf der rechten Seite sowie in der Taille hat, sollten Sie sich daher unverzüglich von einer medizinischen Einrichtung beraten lassen. Es ist wichtig zu bedenken, dass die meisten Krankheiten im Frühstadium leichter zu behandeln sind. Mit den oben genannten Symptomen greifen sie häufig auf eine chirurgische Behandlung zurück, so dass die Frage der Aktualität der Behandlung in einer solchen Situation so dringend wie möglich ist. In einigen Fällen kann eine Verzögerung des Arztbesuchs mit Schmerzen in der rechten Taille Leben kosten.

Video

Was sagen die Schmerzen auf der rechten Seite? Ursachen und Maßnahmen.

http://pechen.org/bolezni/bol-v-pravom-boku-urovne-talii.html

Was kann auf der rechten Seite weh tun?

Wenn die rechte Seite schmerzt, ist es schwierig, ohne umfassende Untersuchung eine genaue Diagnose zu erstellen. Das Schmerzsyndrom auf der rechten Seite kann sowohl ein Zeichen für Neuralgie als auch für pathologische Prozesse im Darm, den Fortpflanzungsorganen einer Frau und für entzündliche Prozesse im Harnsystem sein.

Es kann viele Ursachen für Schmerzen auf der rechten Seite geben.

Warum tut die rechte Seite weh?

Schmerz ist ein kollektives Konzept und kann den Ort des betroffenen Organs anzeigen. Die Diagnose hilft bei der Intensität, Häufigkeit und Art des Schmerzsyndroms.

Die Art des Schmerzes und die möglichen Ursachen

Startender, intermittierender Schmerz, scharf und kreisend - diese Gefühle werden von einem Patienten mit entzündlichen Prozessen in der Bauchspeicheldrüse erfahren.

Der schmerzende Schmerz, stumpf, schwächend - ist charakteristisch für entzündliche Prozesse im reproduktiven Bereich. Dieses Bild kann eine Eileiterschwangerschaft, Tumoren der Hoden, Hodensack, Eierstöcke geben.

Scharf, stechend, bei geringer körperlicher Anstrengung verschlimmert, deutet der Schmerz auf die Pathologie der Bauchorgane, Kolitis, Enterokolitis hin. Die Symptome einer Darmerkrankung gehen mit eingeschränktem Stuhlgang, Appetitlosigkeit, Übelkeit und übermäßiger Gasbildung einher.

Starke, scharfe Schmerzen - charakteristisch für Blinddarmentzündung, Darmnekrose, Darmverschluss.

Scharfer Schmerz rechts ist charakteristisch für Darmverschluss.

Triebe in der Seite der Rippe - mit Neuralgien verschiedener Herkunft, Komplikationen von Gürtelrose. Die Patienten können den Zustand "als Stromschlag", "Verbrennungsseite" beschreiben.

Eine schmerzhafte Kolik mit Lokalisation im Hypochondrium zeigt die Pathologien der Leber und der Gallenwege an.

Akute Krämpfe, Stichschmerzen mit einer Verlagerung von Empfindungen in Bauch und Harnröhre entwickeln sich mit Erkrankungen des Harnsystems, Nierenkoliken, Eileiterbruch mit tubulärer Form der Schwangerschaft.

Lokalisation von Schmerzen

Der Ort des Schmerzsyndroms ist ein verschwommenes Konzept. Manchmal liegt die Schmerzquelle in angemessener Entfernung vom Ort der Beschwerden.

Schmerzen im oberen rechten Quadranten des Körpers sind charakteristisch für folgende Erkrankungen:

  • Entzündungsprozesse in Leber und Gallenwegen, Gallensteine;
  • Nierenerkrankung;
  • Pankreatitis oder Nekrose der Bauchspeicheldrüse;
  • Interkostalneuralgie;
  • Gürtelrose - rechte und linke Seite des Rückens sind betroffen;
  • in seltenen Fällen - reflektierte Schmerzen aus dem Anhang;
  • Entzündungsprozesse in den unteren Teilen der Lunge, dem Zwerchfell;
  • Herzinfarkt.

Vor dem Auftreten von Gürtelrose gibt es Schmerzen auf der rechten Seite

Wenn ein Schmerzsyndrom in der rechten unteren Seite aufgetreten ist, können wir annehmen:

  • Eileiterschwangerschaft - dumme Ziehempfindungen;
  • lumbale Neuralgie;
  • Bruch der Eileiter - scharfe, starke, unerträgliche Schmerzen;
  • entzündliche Erkrankungen des Eierstocks, Tumorprozesse - verstärkt, wenn Sie auf die gynäkologische Untersuchung drücken;
  • Prostatitis, Onkopathologie der Hoden, Prostata bei Männern;
  • Blinddarmentzündung - Schmerzen nehmen mit dem Pressen zu;
  • Arthritis oder Arthrose des Hüftgelenks - aufgrund der Art des Schmerzsyndroms sind diese Erkrankungen schwer zu bestimmen. Die Intensität des pathologischen Prozesses hängt vom Grad der Gelenkzerstörung oder Entzündung des umgebenden Gewebes ab;
  • Die Freisetzung eines Eis aus dem Eierstock während des Eisprungs ist eine leichte periodische Beschwerde am 10–14-tägigen Zyklus.

Bei Beschwerden im Bereich des Nabels, des mittleren Abdomens, schlägt der Arzt vor:

  • Kolik;
  • Blinddarmentzündung - Beschwerden während einer Entzündung dieses Organs geben häufig im Bein auf, können aber auf Höhe des Nabels lokalisiert werden;
  • Nierenerkrankungen - von Nephritis und Zahnstein bis hin zu Krebs.

Geschlechtsspezifische Krankheiten

Die weibliche Anatomie unterscheidet sich von der männlichen. Jedes Geschlecht hat individuelle gesundheitliche Probleme.

Bei Männern sind Schmerzen in der rechten Bauchflanke assoziiert mit:

  • Pathologien der Prostata - vom Entzündungsprozess bis zur Organhyperplasie verschiedener Art;
  • Nierenkolik - es gibt Krämpfe, pulsierende Krämpfe, Sandgefühl in der Harnröhre beim Wasserlassen. Funktionsstörungen betreffen die rechte Seite und den unteren Rücken;
  • Hodenkrebs - radioaktive Beschwerden;
  • sekundäre Tumoren in Karzinomen der Prostata, Niere, Blase.

Bei Männern kann der Schmerz auf der rechten Seite auf eine Nierenkolik zurückzuführen sein.

Um eine Diagnose zu stellen, sollte der Arzt Folgendes ausschließen:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • Eisprung - geringe Intensität ziehender Schmerz;
  • Frühschwangerschaft - Das Syndrom entsteht, wenn versucht wird, die Eizelle in die Gebärmutter zu implantieren. Die Patienten bezeichnen den Zustand als "Kribbeln".
  • Bruch der Eileiter - starke Schmerzen, unerträglich für Bewusstlosigkeit;
  • Nierenkolik;
  • während der Schwangerschaft - je nach Zeitpunkt kann es sich um retrochoriale Hämatome, falsche oder echte Kontraktionen handeln;
  • Oophoritis verschiedener Herkunft;
  • Apoplexie der Eierstöcke;
  • spontane Öffnung des Zystenkörpers im Eierstock;
  • Zustand bei polyzystischem Organ bei vergrößertem Eierstock;
  • Verwachsungen im Eileiter - dumpfer ständiger Schmerz, gekennzeichnet durch Beständigkeit;
  • hydrosalpinx - in den Anfangsstadien gibt es eine Schwere in der Seite, mit der Hinzufügung einer bakteriellen Infektion erhöht sich das Schmerzsyndrom.

Pathologie der Kindheit

Bei Säuglingen des ersten Lebensjahres sind Koliken, Darmerkrankungen, allergische Reaktionen auf Nahrungsergänzungsmittel und Milchproteine ​​die Hauptursache für Beschwerden. Das Kind kann nicht erklären, was es schmerzt, zieht, verringert oder zieht, daher gehen all diese Pathologien ohne ersichtlichen Grund mit Weinen einher. Das Kind drückt die Beine an den Bauch, Durchfall, das Tempo der körperlichen Entwicklung nimmt ab.

Ein älteres Kind fühlt sich auf der rechten Seite unwohl:

  • Blinddarmentzündung;
  • Darmkrankheiten;
  • helminthische Invasionen;
  • Jade

Nephritis kann bei Kindern Schmerzen verursachen

Bei jugendlichen Mädchen kann Unwohlsein zu Erkrankungen der Fortpflanzungssphäre führen. Bei jungen Männern - Pathologie der Hoden - Varikozele, Orchitis.

An welchen Arzt soll man sich wenden?

Auf der rechten Seite des Körpers gibt es eine große Anzahl lebenswichtiger Organe. Daher ist es schwierig zu bestimmen, welchen Arzt Sie kontaktieren sollen. Die Ausnahme bilden chronische Erkrankungen, da der Patient bereits mit ihren charakteristischen Symptomen vertraut ist.

Wenn das Schmerzsyndrom unbedeutend ist, sollte das Baby dem Kinderarzt vorgeführt werden, einem Chirurgen, der Blinddarmentzündung, Divertikulitis und Darmverschluss ausschließt. Wenn der Arzt eine Nierenerkrankung vermutet, kann die Behandlung von einem Kinderarzt durchgeführt werden. Es ist jedoch besser, sich an einen Kinderurologen oder Nephrologen zu wenden.

Für erwachsene Patienten im Anfangsstadium der Untersuchung wird empfohlen, einen Therapeuten und einen Chirurgen aufzusuchen. Bei Verdacht auf Fortpflanzungsstörungen oder Schwangerschaft wird die Patientin an den Gynäkologen oder Urogynäkologen überwiesen. Männern wird angeboten, sich von einem Urologen oder Andrologen untersuchen zu lassen.

Wenn Sie Probleme mit dem Urogenitalsystem haben, wenden Sie sich an Ihren Urologen.

Wenn Sie eine Darmerkrankung vermuten, wird der Patient in die Praxis des Gastroenterologen weitergeleitet.

Nach dem Ausschluss von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, der Fortpflanzungssphäre und der Lunge sollte der Patient von einem Neuropathologen auf Erkrankungen der Wirbelsäule, Neuralgien und Erkrankungen nach dem Herpesvirus untersucht werden.

Wenn bei einem Patienten eine Vorgeschichte von Karzinomen eines Organs vorliegt, muss nach Ausschluss aller Nicht-Krebserkrankungen ein Onkologe untersucht und konsultiert werden.

Schmerzdiagnostik

Diagnosemaßnahmen beginnen mit einer körperlichen Untersuchung und einem Patienteninterview.

Bei der Diagnose wird berücksichtigt:

  • die Art und Intensität des Schmerzsyndroms;
  • seine Lokalisierung;
  • allgemeine Anamnese des Patienten;
  • das Verhalten des Patienten während der Aktivierung von Beschwerden;
  • zusätzliche Symptome und ihre Manifestationen;
  • Nimmt der Patient Medikamente ein?

Verwenden Sie als Werkzeug für die Differentialdiagnose Hardware-Visualisierungsmethoden:

  • Röntgen
  • Ultraschall - Gynäkologie, Urologie, Darm;
  • MRT - zum Ausschluss von Divertikulitis, zur Diagnose von Tumoren unterschiedlicher Art, von Hernien und Wirbelsäulentumoren, von Veränderungen der Gelenkköpfe des Hüftgelenks;
  • laparoskopische und alle Hohlräume diagnostische chirurgische Eingriffe.

Um die Ursachen der Schmerzen zu identifizieren, benötigen Sie eine Röntgenaufnahme

Für die Diagnose müssen eine Reihe von Tests durchgeführt werden. In der ersten Phase handelt es sich um allgemeine klinische Analysen von Urin, Blut, Fäkalien auf den Eiern von Würmern, Kratzen auf Enterobiose, Abstrichen von Ausfluss aus der Vagina und Harnröhre und Einnahme von Prostatasaft. Anhand der Ergebnisse der Primärtests entscheidet der Arzt über den zusätzlichen Forschungsbedarf.

Was tun mit Schmerzen auf der rechten Seite?

Mögliche Behandlungsmöglichkeiten:

  1. Chirurgie - Tumoren, Steine ​​in den Nieren und der Gallenblase, Blinddarm, Darmverschluss, nekrotische Prozesse in der Bauchspeicheldrüse, Divertikel, Ruptur des Eierstocks oder Organzysten. Bei Blinddarmentzündung, Eileiterschwangerschaft, Eileiterruptur und bestätigtem Tod des Fötus während der Schwangerschaft ist nur eine operative Therapie angezeigt.
  2. Antibiotika - verschiedene entzündliche Prozesse im Magen-Darm-Trakt, Gynäkologie, Urologie. Wenn die Pankreatitis in den ersten Behandlungstagen Hunger zeigt, dann Antibiotikatherapie. Der Zweck von Enzymzubereitungen wird gezeigt.
  3. Antispasmodika - Gynäkologie, Urologie, Schmerzen bei Kolitis, Enterokolitis, Nierenkolik und Nephritis.
  4. Antibakterielle und antiparasitäre Medikamente mit bestätigter Enterobiasis, Giardiasis und anderen helminthischen Invasionen.
  5. Diuretika und entzündungshemmende Medikamente in Gegenwart von Steinen, Sand in der Niere.
  6. Bei der neurologischen Natur des Schmerzes - Medikamente NSAIDs, Kortikosteroide, antivirale Mittel gegen Gürtelrose.
  7. Erkrankungen des Bewegungsapparates - Entzündungshemmende Medikamente, Hormone, Chondroprotektoren für eine lange Zeit.

Was kann auf der rechten Seite weh tun? Es gibt keine einheitliche Antwort auf diese Frage. Das Schmerzsyndrom ist eines der Anzeichen für eine Vielzahl gefährlicher Krankheiten. Um ihre Entwicklung zu verhindern, sofort eine Untersuchung und den notwendigen Behandlungsverlauf bestehen.

Bewerten Sie diesen Artikel
(2 Punkte, durchschnittlich 5,00 von 5)

http://lechusdoma.ru/chto-mozhet-bolet-v-pravom-boku/

Wunde rechte Seite: Ursachen

Jeder von uns verspürt regelmäßig schmerzhafte Empfindungen im Bauch, und dies ist ganz natürlich, weil es keine absolut gesunden Menschen gibt. Es ist wichtig, sie nicht zu ignorieren, sondern die Ursache des Auftretens bestimmen zu können. Zum Beispiel, woraus entstehen Schmerzen in der rechten Seite? Lesen Sie über die möglichen Quellen seiner Herkunft.

Was kann auf der rechten Seite weh tun

Auf dieser Seite gibt es einige innere Organe mit Störungen, von denen Unbehagen eine direkte Verbindung hat. Was kann rechts weh tun:

  • Leber;
  • Nieren;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • Darm;
  • die Eierstöcke;
  • Blinddarmentzündung.

Der rechte Lappen der Bauchhöhle ist in subkostale (oben) und Beckenteile (unten) unterteilt. In der ersten sind die Gallenblase, Nebenniere mit der Niere, Leber, Zwerchfell, Ileum. In der zweiten gibt es einen Eierstock (bei Frauen) mit einem Anhang (insgesamt). Selten, aber manchmal nach rechts wandernden Schmerzen der Organe auf der linken Seite. Dies kann der Magen, die Bauchspeicheldrüse sein. Um die genaue Ursache für das Auftreten von Beschwerden zu ermitteln, müssen Sie deren Lokalisierung klar definieren.

Direkt unter den Rippen vorne

Es passiert konstant oder periodisch. Aufgrund solcher Beschwerden treten andauernde Schmerzen rechts unter den Rippen in der Front auf:

  1. Gallenblase: Cholezystitis, Gallensteinkrankheit, Parasiten.
  2. Bauchspeicheldrüse: akute Pankreatitis, Onkologie (späte Stadien).
  3. Hepatisch: Hepatitis, Zirrhose, Parasiten.
  4. Zwerchfell: Hernie, Tumoren, Zwerchfellentzündung.

Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches vor können nicht mit Pathologien zusammenhängen. In regelmäßigen Abständen werden solche Empfindungen von jedem mit erfahren:

  1. Schwangerschaft Der wachsende Fötus befindet sich in der Gebärmutter und übt Druck auf die weiblichen Organe aus, was Schmerzen verursacht.
  2. Intensive körperliche Anstrengung. Wenn jemand ungewohnt ist, harte Arbeit zu leisten oder Sport zu treiben, hat er viel Adrenalin. Daher steigt der Blutfluss und die Hohlvene dehnt sich aus und verengt die Leber.
  3. Prämenstruelles Syndrom. Mit zunehmender Östrogenproduktion, die vor der Menstruation auftritt, kommt es zu einem Spasmus der Gallenwege, die von diesem Hormon betroffen sind.

Rechte Seite von hinten

Dieses Phänomen ist charakteristisch für eine Reihe von Nierenerkrankungen. Verletzt deine rechte Seite deinen Rücken? Warnt vor:

  1. Akute Pyelonephritis. Intensives, aber langweiliges Schmerzempfinden. Wenn Sie auf die unteren Ränder tippen, wird es stärker.
  2. Chronische Pyelonephritis. Ein schwach schmerzendes Schmerzempfinden wird besessen, wenn es außerhalb des Fensters feucht und kühl ist.
  3. Retroperitoneales Hämatom. Wenn eine Person auf den Rücken gefallen ist oder sich schwer verletzt hat, platzt ein Gefäß hinter dem Peritoneum und ein Hämatom (Blutstauung) drückt auf die Organe.
  4. Akute Pankreatitis. Gürtelrose Schmerz wächst, wenn eine Person lügt. Zusätzliche Symptome - Übelkeit, Durchfall, Erbrechen.
  5. Urolithiasis. Dumpfes Schmerzempfinden. Erhöht sich, wenn sich eine Person viel bewegt oder zu viel Flüssigkeit trinkt.
  6. Eingeklemmter Nerv. Verschüttete Schmerzen oben, rechts unter dem Schulterblatt.

Hinter der Lendengegend

Es gibt viele Gründe für das Auftreten eines solchen Symptoms. Verletzt Ihre rechte Seite Ihren Rücken im unteren Rücken? Müssen auf Beschwerden untersucht werden:

  1. Bewegungsapparat: Spondylolisthesis, Osteochondrose, Osteomyelitis, Osteoporose.
  2. Muskeln: Entzündung, Trauma, Dehnung.
  3. Neurologisch: Plexitis oder Neuritis.
  4. Innere Organe: Nieren (Pyelonephritis, Steine, Hydronephrose, Koliken), Darm, Gallenblase, Leber, Eierstöcke bei jungen Frauen.

In der Taille

Die wahrscheinlichen Gründe für dieses Phänomen sind vielfältig. Es schmerzt die rechte Seite in Taillenhöhe bei Menschen mit:

  1. Umkehrung des Darms.
  2. Lebererkrankungen.
  3. Pankreasfehlfunktionen.
  4. Blinddarmentzündung. Akuter Schmerz, stärker beim Einatmen oder Bewegen.
  5. Entzündung der Gebärmutter.
  6. Präsenz in der Gallenblase von kleinen Steinen. Heisser Schmerz.
  7. Leistenbruch.
  8. Nierenerkrankungen: Prolaps, Hydronephrose, Glomerulonephritis, Steine.

Schmerzen in der Leber

Die Liste der Gründe für dieses Phänomen ist sehr umfangreich. Schmerzen in der Leber, bei denen Bitterkeit im Mund auftritt, treten auf, wenn:

  1. Mononukleose und Hepatitis (virale, bakterielle, toxische, Strahlung, Autoimmunerkrankungen).
  2. Parasitäre Invasionen.
  3. Angeborene Anomalien (Zysten oder polyzystische).
  4. Cholezystitis.
  5. Chronische Vergiftung mit Toxinen, Alkohol, Drogen.
  6. Leberzirrhose.
  7. Einige Viruserkrankungen.
  8. Onkologische Läsionen.

Schmerzen in der rechten Seite

Um die Diagnose korrekt durchführen zu können, ist es erforderlich, nicht nur die Lokalisierung der Beschwerden, sondern auch deren Art und Intensität zu identifizieren. Dies ist sehr wichtig, da der Arzt erst dann, wenn er herausgefunden hat, warum die rechte Seite schmerzt, das aktuelle Behandlungsschema verschreiben kann, das dem Patienten wirklich hilft und seinen Zustand lindert. Der Schmerz ist langweilig oder akut, kreisend, stechend, krampfhaft. Die Gründe für das Auftreten jedes Einzelnen.

Schmerz

Ordnen Sie eine Konstante oder ein Periodikum zu. Die erste ist in der Onkologie, Zysten, Knochenbrüchen zu finden. Ein variabel schmerzender Schmerz im rechten Hypochondrium ist typisch für:

  1. Hepatitis (akut, chronisch).
  2. Pyelonephritis, Hydronephrose, Nierentumoren, apostematoznogo Nephritis.
  3. Leberzirrhose.
  4. Nebennierentumoren.
  5. Leberkrebs.
  6. Chronische Cholezystitis, Cholangitis.
  7. Lungenkolitis, Darmdivertikulose.
  8. Parasiten.

Ziehen

Es gibt verschiedene Gruppen von Krankheiten, für die ein solches Symptom charakteristisch ist. Gynäkologische Pathologien, bei denen die rechte Seite zieht:

  1. Rechtsseitige Adnexitis akut oder chronisch. Das Symptom wird von Schüttelfrost und hohem Fieber begleitet.
  2. Apoplexie der Eierstöcke. Attacke Schmerzen im Bauch auf der rechten Seite, in anderen Bereichen kann nicht geben.
  3. Eileiterschwangerschaft mit einem Schlauchbruch.
  4. Beintraining am Eierstock verdreht.

Tut die rechte Seite des Magens weh? Es kann über folgende urologische Erkrankungen berichten:

  • chronische Pyelonephritis;
  • Nierentumoren.

Ziehgefühl ist ein Symptom für eine Reihe von chirurgischen Erkrankungen:

Colet rechts unter der Kante

Koliken sind ein sehr unangenehmes Symptom. Es gibt viele Gründe für ihre Anwesenheit. Der stechende Schmerz in der rechten Seite wird verursacht durch:

  1. Nicht genügend passierbare Gallenwege. Die Anfälle überholen den Patienten plötzlich nachts und werden am Morgen etwas leiser. Koliken unangenehm, aber schnell vorbei.
  2. Ulcerative Duodenitis (Zwölffingerdarmgeschwüre). Starke Koliken rechts und in der Nähe des Nabels, die von Fieber, Blähungen und Übelkeit begleitet werden.
  3. Das Vorhandensein von Nierensteinen. Sie verursachen Kribbeln, bewegen sich entlang der Kanäle und kratzen sie.
  4. Pyelonephritis. Anhaltende Koliken sind für diese Krankheit nicht charakteristisch, aber gelegentlich kommt es zu übermäßiger körperlicher Aktivität.

Langweilig

Benachrichtigt ein Symptom über den Zeitraum der Verschärfung chronischer Krankheiten. Dumpfer Schmerz im rechten Hypochondrium wird angezeigt durch:

  1. Chronische Hepatitis. Zerstreut sich, wenn Sie die Leber drücken.
  2. Chronische Cholezystitis. Die Innenwand der Gallenblase ist mit Steinen "zerkratzt". Dies führt zu Schmerzen, die durch den Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln verstärkt werden.
  3. Chronische Pankreatitis. Wunde Seite rechts nach dem Essen, Übelkeit, Schweregefühl.
  4. Chronische Duodenitis. Wenn die Wand des Zwölffingerdarms entzündet ist, hat die Person Bauchschmerzen und Schmerzen, Sodbrennen und Übelkeit werden beobachtet. Erbrechen tritt auf, bei dem es Spuren von Galle gibt.

Schwere im rechten Hypochondrium

Dieses Symptom ist vor allem charakteristisch für Darmerkrankungen. Schweregrade auf der rechten Seite des Abdomens werden mit infektiösen Läsionen dieses Organs, Dysbakteriose, Kolitis, Geschwüren und dem Vorhandensein von Tumoren beobachtet. Bei Darmstörungen treten zusätzliche Symptome auf: Stuhlstörungen, Schwäche nach dem Essen, manchmal Erbrechen. Eine weitere Ursache für den Schweregrad können Erkrankungen der Nebenniere oder der Niere sein.

Scharf

Begleitung der Pathologien bestimmter Organe. Ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite tritt häufig bei Erkrankungen der Leber, der Blasengalle und des Zwölffingerdarms auf. Ihre Plötzlichkeit ist ein Zeichen dafür, dass die Arbeit der Organe ernsthaft gescheitert ist. Die häufigsten Ursachen von Rezi:

  • Gallenwege mit Stein blockiert;
  • Ovarialzyste;
  • Blinddarmentzündung entzündet;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Apoplexie der Eierstöcke;
  • Kneifen eines Leistenbruchs.

Brennen

Diese äußerst unangenehme Empfindung spricht von Pathologien innerer Organe. Das Brennen im rechten Hypochondrium entsteht durch:

  1. Funktionsstörung der Gallenblase. Brennende Schmerzen entstehen durch eine verzögerte Galle, eine Entzündung des Organs.
  2. Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Darms. Regelmäßiges Brennen tritt bei Hepatitis, Leberzirrhose, chronischer Pankreatitis und Zwölffingerdarmgeschwüren auf.
  3. Zwerchfellhernie.
  4. Erkrankungen der Harnorgane und Nieren. Das Brennen tritt zwischen Anfällen von Koliken auf.
  5. Osteochondrose der Lendenwirbelsäule.
  6. Neurologische Erkrankungen.

Scharf

Das Phänomen des Unterbauchs geht zurück auf:

  • Blinddarmentzündung;
  • Pankreatitis;
  • Darmdivertikel;
  • Lebererkrankung;
  • Darmblockade (stark in der Leiste);
  • Leistenbruch;
  • Duodenitis.

Akuter Schmerz im rechten Hypochondrium berichtet:

  • Gallendyskinesie;
  • Cholezystitis;
  • Hepatitis;
  • Schindeln.

Wenn es von hinten mehr weh tut, müssen Sie Folgendes überprüfen:

  • Nierenfunktionsstörung;
  • Vorhandensein von Steinen im Harnleiter.

Beschwerden

Ein solches unangenehmes Gefühl tritt manchmal auch bei gesunden Menschen auf, wenn schwere Nahrung für den Körper oder Alkohol verwendet wird. Beschwerden im rechten Hypochondrium gehen mit Cholelithiasis und Cholezystitis einher. Hepatitis und Leberabszesse können die Ursache sein. Stress, körperliche oder geistige Überanstrengung, die nichts mit Organpathologien zu tun haben, können diesen Zustand jedoch verursachen.

Pulsierend

Es gibt viele Ursachen für dieses Symptom. Ein pochender Schmerz auf der rechten Seite informiert über:

  1. Verdauungsstörungen oder Darmstörungen. Magenschmerzen durch Dysbiose, Völlegefühl, Vergiftung.
  2. PMS. Die Pulsation des Abdomens beginnt häufig vor der Menstruation. Wenn sie tolerant ist, sollten Sie sich keine Sorgen machen.
  3. Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane. Besonders gefährlich, wenn der Schmerz von starken Blutungen begleitet wird.

Schneiden

Eine Reihe von Krankheiten verursachen dieses Symptom. Schneidende Schmerzen in der rechten Seite treten auf, wenn:

  1. Entzündung des Zwölffingerdarms. Es hat einen periodischen Charakter.
  2. Verstopfung des Gallengangs mit Stein.
  3. Kneifen des Leistenbruchs. Ein gefährlicher Zustand, der eine dringende chirurgische oder chirurgische Entfernung durch Laparoskopie erfordert.
  4. Burst Abszess auf der entzündeten Eileiter.
  5. Blinddarmentzündung akut.

Druck unter den Rippen rechts

Von Zeit zu Zeit tritt ein Symptom nach dem Trinken von schwerem Essen, Alkohol auf. Die Leber versucht, die erhöhte Belastung zu überwinden, weshalb sich eine Person unwohl fühlt. Es gibt auch gefährliche Gründe, warum rechts unter die Rippen gedrückt wird:

  1. Frauenkrankheiten. Das Gefühl der Kompression ist möglich bei Salpingitis, Ovarialtumoren, Zystenruptur oder Beinverwindung, Oophoritis, Vulvodyn, Endometritis, Divertikulitis, Adnexitis.
  2. Urologische Erkrankungen. Das Druckgefühl wird durch Blasenentzündung, Pyelonephritis, Entzündungen oder Infektionen des Harnsystems verursacht.
  3. Tumoren der männlichen Geschlechtsorgane.
  4. Leistenbruch.
  5. Darmerkrankung.

Platzen

Das Symptom ist sehr häufig und verursacht eine Menge Ärger. Berstender Schmerz im rechten Hypochondrium beginnt mit:

  • Kolitis;
  • Gallendyskinesie;
  • Lebererkrankungen: Hepatitis, Echinokokkose, Leberzirrhose, Pankreatitis;
  • Erkrankungen des Dünndarms;
  • Pyelonephritis;
  • Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis;
  • Blinddarmentzündung;
  • Duodenitis.

Schmerzen in der rechten Bauchseite bei Frauen

Ich möchte auf gynäkologische Erkrankungen verzichten, die nicht bei den Vertretern des anderen Geschlechts auftreten können. Unterleibsschmerzen bei Frauen treten auf bei:

  1. Endometritis. Das schmerzhafte Gefühl während einer Entzündung der Uterusschleimhaut kann sowohl unerträglich akut als auch schmerzhaft sein, es gibt dem Kreuzbein. Begleitet von einer Krankheit des Brennens, Entladung.
  2. Myome Gebärmutter. In der submucinalen Form ist das Schmerzempfinden akut und in der submucinalen Form ist es schmerzhaft. Die Krankheit kann von Schwierigkeiten beim Wasserlassen und chronischer Verstopfung begleitet sein.
  3. Ooforite. Entzündung der Eierstöcke, bei der rechts Schmerzen auftreten. Der Menstruationszyklus ist gestört.
  4. Salping. Infektiöse Entzündung der Eileiter. Starker Schnitt. Der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich, es kommt zu einer Entladung von einem intimen Ort.

Bei Männern

Es ist mehr wert, über die Beschwerden des Urogenitalsystems zu berichten, die ein unangenehmes Symptom hervorrufen, das für diejenigen charakteristisch ist, die das stärkere Geschlecht repräsentieren. Schmerzen auf der rechten Seite von Männern treten auf aufgrund von:

  1. Balanoposthitis. Entzündung des Peniskopfes, begleitet von ziehenden Bauchschmerzen.
  2. Kavernit Entzündung der Penishöhlen. In akuter Form schmerzt und schneidet die rechte Seite des Mannes schwer und hat chronische Schmerzen.
  3. Kollikulitis Entzündung des Samenhügels. Begleitet von einem nörgelnden Gefühl auf der rechten Seite.
  4. Präsenz in den Steinen der Prostata. Bei dieser Pathologie tut die rechte Seite weh. Dose auf den unteren Rücken geben.
  5. Prostatitis Der Magen in Höhe der Lenden ist wund.
  6. Adenome der Prostata. Druckgefühl.

Während der schwangerschaft

Leichte Bauchbeschwerden bei einer Frau in dieser Position sind normal. Wenn ein Mädchen während der Schwangerschaft eine wunde rechte Seite hat, wird dies durch aktives Wachstum des Fötus verursacht. Er platzt vor inneren Organen, was ihn krank macht. In den späteren Perioden tritt das Kind sehr aktiv. Sie sollten vorsichtig sein, wenn das Unbehagen plötzlich auftrat und nicht länger als eine halbe Stunde nachließ, die Anfälle zu scharf sind, begleitet von Symptomen der Vergiftung. Wenn sich der Zustand in den ersten Wochen stark verschlechtert hat, kann es sich leider um eine Manifestation einer Eileiterschwangerschaft handeln.

Beim Husten

Das Phänomen ist extrem häufig. Wenn eine Person mit Husten die rechte Seite unter den Rippen verletzt, sollte sie auf das Vorhandensein solcher Krankheiten untersucht werden:

  1. Rechtsseitige Lungenentzündung. Schmerzempfindungen beweisen, dass sich die Krankheit im akuten Stadium befindet.
  2. Einseitige Pleuritis trocknen.
  3. Pankreasfunktionsstörungen.
  4. Verletzungen Interkostalraum rechts. Bis sie vollständig geheilt ist, tut Husten weh.
  5. Lungen-Neoplasie rechts.
  6. Interkostale Neuralgie.

Nach dem Essen

Die Ursache für dieses Phänomen sind Probleme mit den Organen des Verdauungssystems. Offene Schmerzen im rechten Hypochondrium nach dem Essen von solchen Krankheiten:

  1. Chronische Pankreatitis. Empfindungen während Exazerbationen verschlimmern sich, begleitet von Übelkeit und Aufstoßen.
  2. Duodenitis. Schmerzende Kämpfe, gibt unter der Brust, Schulterblatt. Kommt eine Stunde nach dem Essen.
  3. Chronische Cholezystitis. Dumpfes Wölbungsgefühl, an der Schulter kann das Schulterblatt nachgeben.
  4. Gallendyskinesie. Ein dumpfes Schmerzgefühl, das in Momenten der Verschärfung akut wird, tritt in Anfällen auf.
  5. Cholangitis Es tut schwach aber unangenehm weh.
  6. Bulbit Ein quälendes Gefühl, manchmal verkrampft.
  7. Gastritis. Schmerzen unterschiedlicher Intensität. Sie greifen nach ein oder zwei Stunden an.

Einatmen

Für eine Reihe von Krankheiten ist dieses Symptom charakteristisch. Mit einem Seufzer schmerzt die rechte Seite unter den Rippen von:

  1. Perikarditis. Scharfe Risse werden beim Atmen noch intensiver.
  2. Akute Cholezystitis. Gibt zurück, Unterbauch.
  3. Myositis. Bei dieser Erkrankung treten Schmerzen zunächst nur mit einem tiefen Atemzug auf und werden dann (bei längerer Abwesenheit der Behandlung) dauerhaft.
  4. Nierenkolik.
  5. Thromboembolie eines großen Astes der Lungenarterie. Schnitte, die mit dem Lufteinlass stärker werden.
  6. Subphrener Abszess.

Erfahren Sie mehr darüber, was zu tun ist, wenn sich Ihre rechte Seite unter den Rippen befindet.

Beim Gehen

Jeder von uns kennt dieses Phänomen mindestens einmal. Wenn Laufen die rechte Seite verletzt, muss es nicht mit Krankheiten in Verbindung gebracht werden. Durch die plötzliche Freisetzung von Adrenalin wird der Blutkreislauf im Körper intensiver. Dies führt zur Ausdehnung der Hohlvene, die Druck auf die Leber ausübt und dadurch Unbehagen hervorruft. Andere Ursachen für seitliche Schmerzen beim Gehen:

http://sovets.net/9363-bolit-pravyj-bok.html

Publikationen Von Pankreatitis