Wunden Bauch rechts vom Nabel

Schmerzsyndrom - Anzeichen von Störungen im Körper. Gleichzeitig gibt es eine Vielzahl von Faktoren, die das Auftreten von Schmerzen auslösen können. Beschwerden können in Schwere, Ort und Dauer variieren. Schmerzen im Unterleib sind einer der häufigsten Gründe für Patienten, einen Spezialisten aufzusuchen. Unangenehme Empfindungen in der rechten Nabelgegend weisen häufig auf die Entwicklung schwerwiegender Pathologien in verschiedenen menschlichen Systemen hin und erfordern dringend ärztliche Hilfe. Gleichzeitig können die klinischen Manifestationen des Schmerzsyndroms die Ursache seines Auftretens vorab bestimmen.

Wunden Bauch rechts vom Nabel

Schmerzursachen in der Nabelgegend rechts

Divertikulitis, Tumorprozesse im Sexual-, Verdauungs- oder Harnsystem, Endometriose, Kolitis

Verschlimmerung der Ulkuskrankheit, Ulkusperforation, Aneurysmenruptur, Bewegung des Zahnsteines durch das Urogenitalsystem

Ileus, Krampfadern der großen Gefäße der Bauchorgane, anhaltende Verstopfung, Enteritis

Die Lage der Organe beim Menschen

Mögliche Schmerzursachen

In der Bauchhöhle befinden sich die Organe des Verdauungs-, Ausscheidungs- und Hormonsystems. Daher werden Schmerzen normalerweise durch Störungen in der Arbeit dieser Organe verursacht.

Darmfunktionsstörung

Oft werden Schmerzen in der Nabelgegend durch Pathologien der Funktionen des Verdauungssystems verursacht. In mehr als 20–25% der Fälle resultieren chronische Bauchschmerzen aus dem Reizdarmsyndrom. Diese durch psychosomatische Störungen verursachte Pathologie äußert sich in spastischen Anfällen und einer Darmbewegungsstörung.

Achtung! Dieses Syndrom wird am häufigsten bei Menschen im Alter von 25 bis 40 Jahren beobachtet. Verschlimmerungen der Krankheit treten bei Patienten aufgrund starker emotionaler Erfahrungen, Stress und Neurosen auf.

Reizdarmsyndrom

Die Symptome der Pathologie verschlimmern sich in der Regel nach dem Essen und erscheinen paroxysmal. Die Störung des Wohlbefindens hält 2-4 Tage an, danach beginnt sich der Zustand des Patienten allmählich zu normalisieren.

Personen mit Reizdarmsyndrom müssen zusätzlich zu einer Diät die folgenden pharmakologischen Wirkstoffe einnehmen:

  • Antispasmodika, mit denen spastische Anfälle gestoppt und Schmerzen gelindert werden können: Mebeverin, Papaverin, Nyaspam;
  • Abführmittel zur Beseitigung von Verstopfung: Metamucil, Citrucel, Senna-Extrakt;
  • Medikamente gegen Durchfall: Loperamid, Imodium;
  • Antidepressiva, die zur Normalisierung der Aktivität des Nervensystems benötigt werden: Amitriptylin, Tsitalopram, Imipramin.

Chronische Verstopfung kann eine der Ursachen für Schmerzen sein. In diesem Fall resultiert das Unbehagen aus dem langen Fehlen von Stuhlgang und der Ansammlung von Kot im Darm. Aufgrund des übermäßigen Gehalts an Gasen im Verdauungstrakt hat der Patient ein Gefühl von Völlegefühl, Übelkeit und starken Schmerzen im Nabel. Die Symptome von Unwohlsein treten nach Einnahme von Abführmitteln auf: Macrogol, Forlax, Karlsbader Salz usw.

Bristol Kot Skala

Starke Schmerzen in der Bauchhöhle rechts vom Nabel können auf die Entwicklung einer Colitis ulcerosa bei einem Patienten zurückzuführen sein. Dies ist eine entzündliche Erkrankung, die sich in der Bildung von Geschwüren und nekrotischen Bereichen im Darm äußert. Pathologie entwickelt sich unter der Wirkung der folgenden provozierenden Faktoren:

  1. Falsche Ernährung, bei der der Patient zu wenig Ballaststoffe und Ballaststoffe sowie überschüssige Kohlenhydrate zu sich nimmt.
  2. Verletzung der Darmflora, Dysbakteriose.
  3. Stress, ständiger mentaler Stress.
  4. Chronische Verstopfung
  5. Schwere Chemikalienvergiftung.
  6. Bewegungsmangel.

Die Krankheit verläuft mit Perioden von Exazerbationen und Remissionen. Während des Rückfalls leidet der Patient unter Hyperthermie auf 38-38,5 ° C, Durchfall mit Beimischung von Schleim oder Blut, krampfartigen Bauchschmerzen, Übelkeit und Schwäche.

Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

Bei der Behandlung von Kolitis muss der Patient eine Diät einhalten, die reich an Proteinen, Vitaminen und Aminosäuren ist. Die medikamentöse Pathologie umfasst die Anwendung von Arzneimitteln mit entzündungshemmender und wundheilender Wirkung: Salofalk, Mekasol, Pentans.

Achtung! Ein Mangel an Behandlung für Kolitis kann zu schweren nekrotischen Läsionen des Dickdarmgewebes und dem Auftreten von malignen Neubildungen führen.

Bei einigen Patienten verursacht der Schmerz in der rechten Nabelgegend einen Leistenbruch des Dickdarms. Eine ähnliche Formation entsteht durch die Verlagerung eines Teils des Darms durch vergrößerte Löcher in der Bauchdecke.

Arten von Bauchhernien

Die Hernie äußert sich neben dem exprimierten Schmerzsyndrom auch in anderen Symptomen:

  • Beschwerden beim Versuch, den Darm zu entleeren;
  • Erbrechen, das oft keine Linderung bringt;
  • das Auftreten von blutigen Einschlüssen in den Kotmassen;
  • Hernienschwellung.

Zur Entfernung eines Leistenbruchs ist eine Operation erforderlich. In den meisten Fällen wird der Eingriff laparoskopisch durchgeführt.

Behandlung von Leistenbruch durch laparoskopische Methode

Eine der häufigsten Ursachen für starke Schmerzen im rechten Bauch ist die Entzündung des Blinddarms, des wurmartigen Blinddarms. Die Krankheit tritt mit ausgeprägten klinischen Manifestationen auf:

  • starker Blutdruckabfall, Schwindel, Ohnmacht;
  • Blässe der Haut, kalter Schweiß;
  • intensiver Schmerz in der Nabelgegend, wenn sich der Entzündungsprozess entwickelt, wird das Schmerzsyndrom diffus;
  • Erbrechen, starke Übelkeit;
  • akuter Bauch - die Spannung der Muskeln des Peritoneums als Folge eines schweren Entzündungsprozesses.

Wenn Sie Symptome einer Blinddarmentzündung feststellen, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Sie sollten keine Analgetika oder andere pharmakologische Wirkstoffe einnehmen, bis Sie einen Arzt aufsuchen. Jegliche Medikamente können das Krankheitsbild verfälschen und die Diagnose erschweren.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei einem Erwachsenen

Achtung! Blinddarmentzündung ist eine schwerwiegende Erkrankung, die einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordert. Wenn nicht rechtzeitig Hilfe geleistet wird, entwickelt sich eine Bauchfellentzündung, die mit einer allgemeinen Vergiftung des Körpers einhergeht.

Eine der schwersten Krankheiten, die starke Schmerzen auf der rechten Bauchseite verursachen können, ist ein bösartiger Tumor. Bei einem Karzinom des Blinddarms oder des Colon ascendens hat ein Patient ein extrem intensives Schmerzsyndrom, das von folgenden Symptomen begleitet wird:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • schneller Gewichtsverlust;
  • Anämie;
  • Appetitlosigkeit;
  • das Auftreten von Melenakot mit Blut;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustands: Lethargie, Schwäche, Schläfrigkeit.

Wie Darmkrebs entsteht

Die Hauptmethode zur Behandlung von Krebs ist die Operation und Chemotherapie. Um die Wirksamkeit der dem Patienten zugewiesenen Therapie zu verbessern, kann auch eine Strahlentherapie verordnet werden. Das Operationsvolumen wird durch die Lage des Tumors, seine Größe und das Vorhandensein von Metastasen bestimmt. Falls erforderlich, werden dem Patienten Analgetika verschrieben: Tramadol, Nalbuphin, Butorphan.

Video - Mögliche Ursachen für Bauchschmerzen

Infektionen und Invasionen des Magen-Darm-Trakts

Eine weitere Ursache, die zu Bauchschmerzen führt, ist der Infektionsprozess. Die häufigsten Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts sind Salmonellose, Rotavirusinfektion, Escherichiose usw. Durch Bakterien, Pilze oder Viren verursachte Krankheiten zeigen ähnliche Symptome:

  1. Schmerzen in verschiedenen Teilen des Bauches.
  2. Hyperthermie bis 39-40 ° C, Fieber, Schüttelfrost.
  3. Durchfall bis zu 10-15 mal während des Tages, das Auftreten von blutigen Streifen im Kot.
  4. Wiederholte Linderung von Erbrechen, ständige Übelkeit.

Die Krankheit entsteht durch das Trinken von abgekochtem Wasser, minderwertigen oder ungewaschenen Produkten und den direkten Kontakt mit einer kranken Person.

Achtung! Eine Darminfektion kann zu einer schnellen Dehydration des Körpers führen, die mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet ist. Um zu verhindern, dass sich der Zustand des Patienten verschlechtert, muss ein Arzt konsultiert werden.

Symptome von Magen-Darm-Infektionen

Solche Erkrankungen erfordern eine ausreichend lange medikamentöse Behandlung. Dem Patienten werden folgende Medikamente verschrieben:

  • Antibiotika: Amoxicillin, Doxycyclin, Cefabol usw.;
  • Sorptionsmittel, die die negativen Wirkungen von Toxinen unterdrücken: Smecta, Polyphepanum, Attapulgit;
  • Lösungen von Rehydron und Begidron zur Normalisierung des Wasser- und Elektrolythaushalts im Körper;
  • Mittel zur Stabilisierung der Darmflora: Linex, Lactobacterin.

In einigen Fällen verursachen helminthische Invasionen starke Bauchschmerzen. Helminthen können die Darmwand verletzen oder das Darmlumen verstopfen. Eine solche Krankheit geht mit einer starken Abnahme des Körpergewichts des Patienten, einer Verschlechterung von Haar und Haut, Störungen des Nervensystems und einem erhöhten Appetit einher. Bei Auftreten ähnlicher Symptome muss eine Analyse auf das Vorhandensein von Würmern durchgeführt werden. Beim Nachweis von Würmern im Kot oder ihrer Larven in einem Abstrich verschreibt der Arzt dem Patienten Anthelminthika: Helmintox, Worm, Nemozol usw.

Durchblutungsstörung

Die Störung der Blutzirkulation in den Gefäßen der Bauchorgane wird zu einem provozierenden Faktor, der anhaltende dumpfe Schmerzen im Bauchraum verursacht. Das Schmerzsyndrom in der rechten Nabelgegend resultiert aus der Verengung des Lumens der Mesenterialgefäße.

Achtung! Das Mesenterium ist das Verbindungsorgan, durch das andere Organe der Bauchhöhle an der Hinterwand des Bauches befestigt werden.

Was ist das Mesenterium?

Mit diesem Band befindet sich der Darm in aufrechter Position. Wenn der Blutfluss in den Mesenterialgefäßen gestört ist, leidet die Person an lang anhaltenden Schmerzen, Stuhlstörungen und Verdauungsstörungen. Diagnostizieren Sie die Pathologie mit Ultraschall.

Die Therapie bei Durchblutungsstörungen hängt von den Faktoren ab, die die Funktionsstörung verursacht haben. Bei Gefäßthrombosen lösen Medikamente nachweislich ein Gerinnsel auf, das die normale Funktion der Arterien und Venen stört: Purolaz, Streptokinase, Alteplaza usw. Im Falle der Entwicklung einer Aortenstenose wird der Patient einer Angioplastie unterzogen, einer Operation, bei der sich das Gefäß ausdehnen kann.

Pathologien des Harnsystems

Die häufigste Ursache für Schmerzen auf der rechten Bauchseite, die durch Erkrankungen des Harnsystems verursacht werden, ist die Urolithiasis. Dies ist ein pathologischer Prozess, bei dem sich Konkremente in den Nieren oder in der Blase bilden. Wenn sich die Steine ​​entlang der Harnleiter bewegen, hat der Patient starke Schmerzen. Es kann eindeutig lokalisiert oder verschüttet werden.

Achtung! Die Bewegung des Zahnsteines entlang der Harnwege führt zu einer Nierenkolik, die von einem Anfall von starken Schmerzen begleitet wird. Dieser Zustand erfordert sofortige ärztliche Hilfe.

Die Therapie der Urolithiasis umfasst eine Diät und die Einnahme von Medikamenten:

  • Schmerzmittel: Papaverin, No-Shpa usw.;
  • entzündungshemmend: Diclofenac, Indomethacin, Piroxicam;
  • Analgetika: Analgin, Baralgin, Tempalgin;
  • urolitiki: Urodan, Blemaren.

Ursachen von Bauchschmerzen

Pathologie des Fortpflanzungssystems bei Frauen

Es gibt eine Reihe von Gründen, die nur bei weiblichen Patienten Bauchschmerzen rechts vom Nabel verursachen können. Einer der häufigsten Faktoren, die Unwohlsein verursachen, sind Schmerzen während der Menstruation. Mehr als 75% der Frauen im gebärfähigen Alter erscheinen ca. 2-3 Tage vor Beginn der Menstruation im Bauchraum. Solche Symptome sind kein Anzeichen für eine Pathologie, es sei denn, sie gehen mit einer erhöhten Blutung oder einer allgemeinen Beeinträchtigung des Wohlbefindens einher.

Normale Schmerzen während der Menstruation sind von Natur aus krampfartig oder schmerzhaft und verschwinden in der Regel 3-5 Tage nach Beginn der Menstruation. Auch während dieser Zeit kann der Patient die Körpertemperatur leicht erhöhen, Schwäche und Schläfrigkeit zeigen und den Hautzustand verschlechtern.

Außerdem können Bauchschmerzen auf eine Eileiterschwangerschaft hindeuten. Das Schmerzsyndrom ist in der Regel oberhalb des Schambeins lokalisiert, kann aber auch höher ausstrahlen.

Eine ähnliche Pathologie äußert sich in folgenden Symptomen:

  • starke Bauchschmerzen und Krämpfe;
  • Blutungen aus dem Genitaltrakt;
  • Blutdruckabfall;
  • Übelkeit

Achtung! Eine Eileiterschwangerschaft kann den Eileiter durchbrechen. Um eine solche Komplikation zu vermeiden, sollten Sie sich sofort an einen Frauenarzt wenden. Eine solche Pathologie bei 9-12 oder mehr Schwangerschaftswochen ist besonders gefährlich.

Das Schmerzsyndrom bei einer Frau kann auch auf einen entzündlichen Prozess in der Gebärmutter, den Gonaden oder den Eileitern zurückzuführen sein. Üblicherweise resultieren solche Störungen aus dem Eindringen pathogener Mikroorganismen beim ungeschützten Geschlechtsverkehr oder bei einer Harnwegsinfektion.

Die Behandlung von Zervizitis, Ureaplasmose, Vaginitis und anderen entzündlichen Prozessen besteht in der Verwendung von Antimykotika oder antibakteriellen Medikamenten: Doxycyclin, Macropen, Ofloxacin usw.

Cervicitis des Gebärmutterhalses

Eine weitere Störung des Fortpflanzungssystems, die zu Bauchschmerzen führt, ist die Endometriose. Dies ist eine Pathologie, bei der das Gewebe an den Wänden der Gebärmutter über die Grenzen des Organs hinauswächst.

Die Symptome der Endometriose umfassen die folgenden Symptome:

  • längerer vaginaler Ausfluss von mehr als 8-12 Tagen;
  • Schmerzen in der Nabelgegend, im Unterbauch oder in der Vagina;
  • Hyperthermie bis 37,5-38 ° C;
  • Anämie, Verschlechterung des Allgemeinzustands, Schwäche;
  • Kephalgie und Schwindel;
  • Blutdruckabfall;
  • Müdigkeit;
  • Blässe der Haut.

Um die Blutung zu stoppen, muss häufig auf chirurgische Eingriffe zurückgegriffen werden: Der Patient hat ein pathologisch erweitertes Endometrium. Nach dem Eingriff werden Frauen Medikamente verschrieben, die die Arbeit des Fortpflanzungssystems normalisieren: Tamoxifen, Duphaston, Marvelon usw.

Erforderliche Diagnose

Bei einem lang anhaltenden oder starken Schmerzsyndrom sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Um die Schmerzursache in der Nabelgegend zu identifizieren, müssen eine Reihe von diagnostischen Maßnahmen durchgeführt werden. Studien erlauben es, die Lokalisation der Pathologie und ihre Ätiologie zu bestimmen. Experten schreiben dem Patienten die folgenden Verfahren vor:

  • Ultraschall der Nieren und Bauchorgane;
  • FGDS;
  • allgemeine Stuhlanalyse, okkulte Blutuntersuchung;
  • Urinanalyse;
  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung.

Abhängig von der Art der aufgedeckten Pathologie wird der Patientin eine Konsultation eines Gastroenterologen, Nephrologen, Gynäkologen oder Spezialisten für Infektionskrankheiten verschrieben.

Video - Unauffällige Ursachen für Bauchschmerzen

Erste Hilfe bei Bauchschmerzen

Wenn Sie starke Schmerzen in der rechten Nabelgegend haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Vor der Ankunft von Fachärzten wird die Einnahme von Arzneimitteln nicht empfohlen, da deren Wirkung das klinische Bild der Krankheit verfälschen kann. Im Falle eines starken Schmerzsyndroms ist die einmalige Anwendung von Mitteln mit anästhetischer und krampflösender Wirkung zulässig: Papaverin, No-shpa, Drotaverin.

Rektale Zäpfchen Papaverin

Sie können die Beschwerden reduzieren, indem Sie eine kalte Kompresse auf Ihren Magen legen. Sie können einen Eisbeutel nicht länger als 3-5 Minuten halten. Die Verwendung von Heizkissen ist verboten, da sie die Ausbreitung des Entzündungsprozesses beschleunigen können. Beispielsweise kann der Patient im Falle einer Blinddarmentzündung eine Bauchfellentzündung entwickeln, wenn der betroffene Bereich erwärmt wird.

Es gibt viele Ursachen, die Bauchschmerzen verursachen können. Es ist ziemlich schwierig, unabhängig zu bestimmen, was genau die Krankheit verursacht hat. Im Falle der Entwicklung eines intensiven Schmerzsyndroms ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, da solche Zustände auf die Entwicklung schwerer Pathologien hindeuten können. Eine frühzeitige Erkennung der Pathologie ermöglicht die rechtzeitige Behandlung der Krankheit und verhindert das Auftreten von Komplikationen.

http://stomach-info.ru/drugoe/drugie-bolezni/bolit-zhivot-sprava-ot-pupka.html

Bauchschmerzen rechts vom Nabel

✓ Artikel von einem Arzt überprüft

Bauchschmerzen sind eine der häufigsten Arten von Schmerzen, die bei einigen Krankheiten isoliert auftreten oder Teil der pathologischen Symptome sein können. Schmerzen können von den Seiten, im Unterbauch, im Oberbauch und im Bauchbereich auftreten. Weniger häufig sind Schmerzen in der Nabelgegend: von unten, oben, links oder rechts vom Nabel. Die größte Gefahr besteht in Schmerzen im rechten Teil der Nabelgegend, da dieses Symptom auf schwere Erkrankungen hinweisen kann, beispielsweise auf eine Entzündung des Blinddarms.

Bauchschmerzen rechts vom Nabel

Mögliche Ursachen

Im rechten Quadranten des Abdomens befinden sich Teile des Darms (Leberwinkel des Dickdarms im rechten Hypochondrium, Colon ascendens an der rechten Flanke, blind mit einem wurmförmigen Fortsatz im rechten Iliakalbereich), der Dünndarm nimmt den gesamten Nabelbereich ein, Anhang. Die inneren Organe des Fortpflanzungssystems - die Anhänge der Gebärmutter - besetzen die Bereiche des rechten und linken Beckens und möglicherweise der Suprapubie. Daher werden Schmerzen auf der rechten Seite des Abdomens am häufigsten durch Störungen in der Arbeit dieser Organe verursacht.

Mögliche Ursachen für Schmerzen im Nabel

Darmprobleme

Ungefähr 50% der Erkrankungen, bei denen der Patient rechts vom Nabel über Schmerzen klagt, hängen mit der Funktion des Darms zusammen. Dies können die folgenden Krankheiten sein:

  • Reizdarmsyndrom - eine funktionelle Darmerkrankung mit Remissions- und Exazerbationsperioden sowie einem chronischen Verlauf (die Diagnose wird gestellt, wenn die Darmfunktion drei Monate hintereinander gestört ist und keine infektiösen oder organischen Ursachen vorliegen);
  • Darmverschluss - ein Zustand, in dem die Bewegung der Nahrung durch den Verdauungstrakt gestört und die motorische Aktivität der Darmwände gestoppt wird;
  • Kolitis - Entzündung der äußeren Epithelschicht der Darmwände;
  • Divertikulitis ist ein entzündlicher Prozess im Darm, bei dem sich in seiner Höhle Vorsprünge in Form von Bruchsäcken bilden;
  • Enteritis ist eine Krankheit, die durch eine Verletzung der Nährstoffaufnahme durch die Wände des Dünndarms und eine Atrophie der Zellschicht der Schleimhäute gekennzeichnet ist.

Was können gefährliche Schmerzen im Nabel sein?

Fehler in der Ernährung, hohe Salz- und chemische Zusätze in der Ernährung, eine Verletzung der Darmflora, Rauchen und Ethanolmissbrauch können auch das Auftreten eines Schmerzsyndroms auf der rechten Seite der Nabelgegend hervorrufen. Wenn ein Patient kürzlich mit Antibiotika und anderen Arzneimitteln mit hoher antibakterieller Aktivität behandelt wurde, kann das Unbehagen eine nachteilige Reaktion auf die Behandlung sein.

Beachten Sie! Bei Frauen, die häufig Diäten halten und sich auf die Ernährung beschränken, können solche Schmerzen chronisch sein. Um dies zu verhindern, ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Nahrungszubereitung erforderlich. Das tägliche Menü muss Fleisch und Geflügel (vorzugsweise Landwirt), Fisch, Hühner- oder Wachteleier, Obst, Gemüse, Nüsse, Milch und Beeren enthalten.

Durchblutungsstörungen

Die Position der Organe in der Bauchhöhle

Durchblutungsstörungen können auch mäßige Schmerzen rechts vom Nabel verursachen. Am häufigsten geschieht dies, wenn die Mesenterialgefäße geklemmt sind. Das Mesenterium ist eine Art Band, das den Rücken der Bauchhöhle mit verschiedenen Teilen des Darmkanals verbindet. Dank dieser Falte steht der Darm aufrecht und steigt nicht in den Unterbauch ab. Wenn die Bewegung von Blut durch die Gefäße, die die Oberfläche des Mesenteriums bedecken, gestört ist, erfährt die Person einen stechenden Schmerz von mäßiger Intensität. Gleichzeitig können andere Symptome auftreten:

  • Darmschmerzen;
  • Schwierigkeiten beim Stuhlgang;
  • Instabilität des Stuhls.

Pathologie kann mittels Ultraschalldiagnostik erkannt werden.

Blinddarmentzündung

Es ist möglich, eine Blinddarmentzündung zu vermuten, wenn der Patient über Schmerzen auf der rechten Seite des Nabels klagt, die mit der Veränderung der Körperposition zunehmen und 12 Stunden lang nicht abklingen. Appendizitis ist eine schwere chirurgische Pathologie, bei der eine Entzündung des Blinddarms auftritt (der Blinddarm ist ein Blinddarmanhang). Appendizitis hat ziemlich helle und ausgeprägte Symptome, aber die meisten Symptome können nicht als spezifisch und charakteristisch für diese bestimmte Krankheit bezeichnet werden. Aus diesem Grund verbieten Ärzte, dem Patienten Medikamente (insbesondere Schmerzmittel) zu verabreichen, bis die Person untersucht wird. Die Verwendung von Medikamenten kann das klinische Bild der Pathologie "verschmieren" und die Formulierung einer genauen Diagnose erschweren.

Die Symptome einer akuten Blinddarmentzündung sind:

  • die rasche Entwicklung von Hypotonie (einschließlich isolierter Blutdrucksenkung);
  • Kopfschmerzen;
  • Erbrechen (meistens einfach) und starke Übelkeit;
  • Schmerzen auf der rechten Seite des Abdomens, die in der Nähe des Nabels im zentralen Teil auftreten können und dann diffuse Natur annehmen;
  • kalter Schweiß;
  • Anspannung der Bauchmuskeln.

Es ist wichtig! Die Behandlung von Blinddarmentzündung ist immer chirurgisch. Wenn Sie den entzündlichen Anhang nicht rechtzeitig entfernen, kann das eitrige Exsudat in die Bauchhöhle und in die Blutbahn gelangen, was zur Entwicklung einer Peritonitis (Entzündung der Organe und Gewebe des Peritoneums) und einer Sepsis führt.

Darmhernie

Herniale Ausbuchtung ist eine weitere mögliche Ursache für chronische Schmerzen im Nabelring. Je nach Standort können Schmerzen auf der rechten oder linken Seite auftreten. Eine Hernie ist ein Darmvorsprung, der über seine Lokalisation hinausgeht und gleichzeitig die Integrität der Schleimhäute auf der Innenseite des Darms aufrechterhält.

In einigen Fällen kann der Schmerz durch einen Nabelringbruch verursacht werden, aber diese Pathologie bei Erwachsenen ist äußerst selten, da sie in den meisten Fällen bei Kindern (bis zu 5-7 Jahren) diagnostiziert und operiert wird.

Andere Gründe

Dieses Symptom kann bei Erkrankungen der Nieren, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase auftreten. Bei der Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase) ist ein prickelnder Schmerz auf der rechten Seite des Nabels eines der ersten Symptome der Pathologie, wonach sich andere charakteristische Symptome zu entwickeln beginnen. Die folgenden Pathologien können der Liste der Krankheiten hinzugefügt werden, bei denen rechtsseitige Schmerzen im Bereich des Nabels auftreten können:

  • ulzerative Läsion der Darmwand oder des Magens;
  • die Bildung von Steinen in der Gallenblase (Cholelithiasis);
  • Lebererkrankung;
  • Pathologie in der Funktion des Zwerchfells.

Bauchschmerzen

Es ist wichtig! Eine maligne Läsion des Dünndarms kann als eines der Symptome auch eine Empfindlichkeit rechts vom Nabel aufweisen. Die Schmerzen sind gleichzeitig quälend, schmerzend, chronisch und werden durch Druck auf den Nabelring verschlimmert. Um die Möglichkeit von Krebs auszuschließen, ist es notwendig, sich an einen Onkologen zu wenden.

Video - Warum tut es am rechten Unterbauch weh?

Schmerzursachen bei Frauen

Bei Frauen kann diese Art von Schmerz auf gynäkologische Erkrankungen und entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem hinweisen. Die häufigste davon ist die Endometriumpathologie. Ärzte betrachten die Endometriose als eine chronische Krankheit, die nicht vollständig geheilt werden kann. Es ist jedoch möglich, das pathologische Wachstum und die Teilung von Bindegewebszellen zu stoppen. Die Krankheit ist durch das Wachstum der inneren Schicht des Uterus jenseits des Organs gekennzeichnet.

Der Hauptgrund für die Entwicklung der Endometriose, glauben Ärzte, hormonelle Störungen, die die meisten Mädchen in der Pubertät auftreten.

Eine andere hormonelle Pathologie ist die Endometriumhyperplasie. Bei dieser Krankheit tritt das pathologische Wachstum des Endometriums und dessen Verdickung auf. Die Symptome der Krankheit sind sehr charakteristisch, so dass die Diagnose in der Regel keine Schwierigkeiten bereitet.

Was ist Endometriumhyperplasie?

Anzeichen einer Endometriumhyperplasie sind:

  • Uterusblutung, die länger als 7-10 Tage anhält;
  • Schmerzen im Unterbauch und in der Nabelgegend auf der rechten Seite oder darunter;
  • Temperaturanstieg auf 37,8-38,3 °;
  • Blässe der Haut;
  • Anzeichen einer Anämie;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • den Blutdruck senken;
  • Schwäche und verminderte Leistung.

In den meisten Fällen ist es möglich, die Blutung der Krankheit nur mit Hilfe von Kürettage zu stoppen, die für diagnostische Zwecke verwendet werden kann. Mit einem speziellen chirurgischen Instrument (Kürette) oder Vakuum entfernt der Arzt das gesamte Endometrium und sendet das resultierende Material zur histologischen Untersuchung.

Leichte Schmerzen mit ziehendem Charakter rechts vom Nabelring können auch durch folgende Krankheiten hervorgerufen werden:

  • Myome oder Uterusmyome;
  • Blasenentzündung;
  • Pyelonephritis;
  • Entzündung der Eierstöcke oder der Gliedmaßen;
  • Glomerulonephritis;
  • zervikale Erosion.

Beachten Sie! Wenn der Schmerz nach der Behandlung der Grunderkrankung nicht verschwindet oder sich verschlimmert, muss ein Onkologe zu Rate gezogen werden, um die Möglichkeit von Krebserkrankungen des weiblichen Genitalbereichs auszuschließen.

Ursachen für Krampfschmerzen rechts vom Nabelring

Der Schmerz hat nicht immer einen ziehenden, schneidenden oder stechenden Charakter. Bei einigen Krankheiten kann es Muskelkrämpfen ähneln, die meist auf eine Verengung der Darmwände zurückzuführen sind.

Dieses Symptom manifestiert sich in den folgenden Pathologien:

  • die Bildung von Verwachsungen im Darm;
  • Morbus Crohn ist eine chronische Pathologie, bei der es zu granulomatösen Entzündungen bestimmter Abschnitte des Magen-Darm-Trakts kommt.
  • Colitis ulcerosa unspezifischen Typs mit Anzeichen von Narbenbildung;
  • Megakolon - Ausdehnung und Versiegelung der Dickdarmwände.

Völlegefühl, Blähungen und andere dyspeptische Störungen, die am häufigsten auf übermäßiges Essen und Störungen der Verdauungsorgane zurückzuführen sind, können ebenfalls Krampfschmerzen verursachen, die nach Beseitigung eines negativen Faktors verschwinden.

Symptome von Morbus Crohn

Warum treten bei Männern Schmerzen rechts vom Nabel auf?

Die wahrscheinlichste Ursache für dieses Symptom bei Männern jeden Alters ist eine Prostatitis. Es handelt sich um einen entzündlichen Prozess, der das Gewebe der Prostata betrifft und eine nicht-infektiöse und infektiöse Ätiologie haben kann. Die Prostatitis verläuft am häufigsten chronisch mit Perioden der Exazerbation.

Symptome der Krankheit sind normalerweise:

  • Schmerzen beim Wasserlassen und Geschlechtsverkehr;
  • Schwellung und Schwellung des Prostatagewebes;
  • Temperaturanstieg auf subfebrile Indikatoren;
  • häufiger Drang, die Blase zu leeren.

Gleichzeitig mit einer Prostatitis tritt häufig eine andere Pathologie der Prostata auf - das Prostatadenom. In einem unkomplizierten Verlauf kann die Behandlung der Pathologie konservativ sein. In schwereren Fällen ist eine chirurgische Behandlung erforderlich.

Schmerzursachen auf der rechten Bauchseite

Diagnose: An wen kann man sich wenden, wenn es rechts vom Nabel weh tut?

Wenn das Auftreten eines solchen Symptoms erforderlich ist, insbesondere wenn es chronisch verläuft und eine hohe Intensität aufweist, müssen Sie sich an folgende Spezialisten wenden:

  • Gastroenterologe;
  • Proktologe;
  • ein Chirurg;
  • Onkologe;
  • Frauenarzt (für Frauen).

Wenn bei dem Patienten keine anderen Symptome auftreten, die für bestimmte Krankheiten charakteristisch sind, kann die Untersuchung durch Anhörung eines Allgemeinarztes eingeleitet werden, der eine visuelle Untersuchung durchführt, den Bauch abtastet und eine Krankengeschichte sammelt.

Bei Bauchschmerzen ist eine Rücksprache mit einem Arzt erforderlich.

Entsprechend den Ergebnissen der Erstuntersuchung werden dem Patienten zusätzliche Untersuchungsmethoden zugewiesen, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind.

Effizienz und Genauigkeit des Ergebnisses

http://med-explorer.ru/gastroenterologiya/simptomatika/bol-v-zhivote-sprava-ot-pupka.html

Schmerzen unterhalb des Nabels bei Frauen: Ursachen, Symptome, Wirkungen

Schmerzen unterhalb des Nabels bei Frauen sind ein weit verbreitetes Symptom, das auf bestimmte gesundheitliche Probleme hinweist.

Die Diagnose der Krankheitsursache ist selten eine einfache Aufgabe, da die Symptome verschwimmen, wenn der Patient den Ort der Gefühle, die ihn quälen, nicht eindeutig angeben kann.

Die Gründe für die Schmerzen im Unterleib unterhalb des Nabels können sein:

  1. Unterhalb des Nabels tritt ein Einklemmen der Nabelhernie in Form einer scharfen Kontraktion auf, und eine längliche Bildung wird visuell beobachtet. Wenn Sie einen Nabelbruch haben, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
  2. Darmverschluss. Ursachen für Verstopfung können Durchfall, Völlegefühl, Verstopfung, Verdauungsstörungen sein. Bauchschmerzen in einer solchen Situation entstehen durch Muskelkrämpfe.
  3. Sigmoid Divertikel. Diese Krankheit kann durch den Vorsprung des Nabels identifiziert werden. Divertikel können in jeder Abteilung in den Darm eindringen. Der Überstand geht mit Bauchschmerzen einher und kann auf der linken Seite nachgeben. Zusätzlich zu den Hauptzeichen ist es möglich, die Körpertemperatur auf 38-40 Grad zu erhöhen.
  4. Blinddarmentzündung. Wenn eine Frau plötzlich Schmerzen unter dem Nabel hat und sich allmählich nach rechts verlagert, dann ist es vielleicht eine Blinddarmentzündung. In der Regel werden die Schmerzen mit der Zeit stärker, in einigen Fällen steigt die Temperatur.
  5. Darmkrebs. Sie haben einen besonderen Schmerzcharakter. Wie bei anderen Darmerkrankungen äußert sich ein Krebs in Form von kurzen Anfällen. In den meisten Fällen kommt es bei Krebs zu Aufstoßen, Blähungen, Sodbrennen, Verstopfung und Durchfall. Andere Symptome können allgemeine Schwäche über mehrere Wochen, Gewichtsverlust und Verlust von Lebenswerten sein.

Darüber hinaus kann die Ursache für Krämpfe unterhalb des Nabels bei Frauen zu Pathologien wie Gastritis, Säuregehalt, Morbus Crohn, Volvulus und Erkrankungen des Harnsystems werden.

Erkrankungen der Beckenorgane können sich auch als Bauchschmerzen manifestieren. Bei Frauen sind Schmerzen unterhalb des Nabels gynäkologisch. Diese Beschwerden können mit Dysbiose, Kolitis und Blasenentzündung einhergehen.

Schmerzen in der Nähe des Nabels

Aufkommende Schmerzen können auf einen Enzymmangel hinweisen. Schlecht verdaute Nahrung löst den Fermentationsprozess aus und reizt die Darmschleimhaut. Das Auftreten von unangenehmen Empfindungen wird von Blähungen begleitet, nachdem eine große Menge von Süßigkeiten oder Hülsenfrüchten eingenommen wurde.

Ein plötzlicher, scharfer Schmerz um den Nabel ist ein Symptom für Darmkoliken. Der Grund für das Auftreten kann starker Kaffee, Schokolade und ballaststoffreiche Lebensmittel sein. Manchmal begleitet von Schüttelfrost und allgemeiner Schwäche.

Schmerzen in der Nähe des linken Nabels

Dies ist das Ergebnis einer Infektion mit Helminthen oder des Missbrauchs von Schlankheitstee.

Das Einsetzen von Symptomen mit Fieber, Schwäche und Übelkeit kann durch Vergiftung oder Verdauungsstörungen verursacht werden. Um eine Vergiftung zu beseitigen, müssen Sie Aktivkohle oder Smektu einnehmen. Sie brauchen auch viel zu trinken, am besten aus den Abkochungen der antiseptischen Wirkung.

Schmerzen auf der linken Seite äußern sich in Schmerzen in Bauchspeicheldrüsenerkrankungen und Nierenproblemen.

Schmerzen unterhalb des rechten Nabels

Schmerzen auf der rechten Seite treten auch als Folge von Lebererkrankungen auf, die mit Parasiten oder Infektionen infiziert sind. Auch können Schmerzen durch Alkoholmissbrauch, körperliche Anstrengung, Stress verursacht werden.

Schmerzen unter dem Nabel während der Schwangerschaft

Bei einer täglichen Zunahme des Bauches werden Haut und Muskeln gedehnt, was die Beschwerden während der Schwangerschaft erklären kann. Während sich der Embryo entwickelt, verbindet sich die Nabelschnur mit dem Tor der Leber. Nach der Geburt sind die Nabelschnurgefäße mit dem Leberband verbunden, was das Auftreten von Schmerzen während der Schwangerschaft erklären kann.

Häufiges Auftreten von Schmerzen in der Nähe des Nabels, begleitet von Übelkeit, Erbrechen und vermehrter Gasbildung, wird manchmal als Symptom eines Nabelbruches ausgedrückt, was bei schwangeren Frauen nicht ungewöhnlich ist. Plötzlich schmerzhafte Induktion erfordert einen medizinischen Eingriff.

Der Schmerz kann auf eine Darminfektion oder einen Anfall einer akuten Blinddarmentzündung hinweisen. Bei schwangeren Frauen sind die Symptome einer Blinddarmentzündung nicht typisch, da sie durch eine Erhöhung der Gebärmutter verdrängt wird.

Bauchschmerzen nach der Menstruation

Die Ursache für diese Schmerzen ist meist ein hormonelles Versagen. Viele Frauen ab 30 Jahren haben einen Anstieg des Östrogens und es werden aktiv Prostaglandine produziert, die nach der Menstruation die Gebärmutter stimulieren. Einige Vertreter des schwächeren Geschlechts reagieren zu emotional auf Stresssituationen, wonach es zu Magenschmerzen auf den Nerven des Bodens kommen kann.

Bauchschmerzen unter dem Nabel mit Temperatur

Schmerzen im Unterbauch mit Fieber deuten fast immer auf den Beginn von Entzündungsprozessen im Körper hin. Oft wird eine hohe Temperatur mit der Zerstörung der inneren Organe beobachtet, wie z. B. ein Bruch der Bauchaorta, eine intraokulare Infektion, ein Infarkt der Milz usw.

Häufig geht der Druckschmerz mit einer Omphalitis oder einer Nabelschnurfistel einher.

Omphalitis - Entzündung des Gewebes in der Nabelgegend bei Frauen ist sehr selten. Grundsätzlich tritt es bei Nichteinhaltung der Regeln der Körperpflege oder bei unqualifiziertem Piercing auf.

Fistel - in den meisten Fällen angeborene Pathologie. Die erworbene Form ist nur bei längerer Entzündung der Bauchhöhlenwände möglich.

Schmerzen unter dem Nabel beim Drücken sind auch das Ergebnis einer Hernie oder einer Erweiterung des Nabelrings.

Bauchschmerzen können auf eine Vielzahl von Krankheiten hinweisen, von denen viele für die Gesundheit von Frauen gefährlich sind. Jede Art von Schmerz ist ein Signal für das Auftreten der Krankheit. Eine Selbstbehandlung ist daher nicht erforderlich, da bei solchen Schmerzen eine umfassende Untersuchung und ärztliche Hilfe erforderlich sind.

http://03-med.info/bolezni/gastro/bol-nizhe-pupka-u-zhenshhin-prichiny-simpt.html

Schmerzen unterhalb des rechten Nabels bei Frauen

Der Schmerz unterhalb des Nabels ist normalerweise projektiver Natur und spiegelt innere Schäden an Geweben und Organen wider. Gleichzeitig kann sich ein unangenehmes Gefühl von der betroffenen Stelle in verschiedene Richtungen ausbreiten. Abhängig vom Ort seiner Lokalisierung können Sie davon ausgehen, welche bestimmte Krankheit eine ähnliche Reaktion hervorrief. Schmerzen unterhalb des Nabels können sich auf der rechten oder linken Seite konzentrieren. Man kann die unangenehme Empfindung nur durch Eliminieren der Hauptpathologie beseitigen, daher sollte man verstehen, was genau das Auftreten des fraglichen Symptoms auslösen kann.

Was ist unter dem Nabel und die Gefahr einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Und die rechte und linke Seite des Bauches kann durch die sogenannten Quadrate gesehen werden. Im Magen befindet sich rechts im unteren Bereich bei Frauen:

  • Anhang;
  • Harnleiter;
  • Eileiter;
  • rechter Eierstock;
  • Darmbereich.

Auf der linken Seite ist ein Abschnitt des Darms und der Bauchspeicheldrüse, der Milz, ein Teil des Harnleiters. Eine zusätzliche Problemquelle kann Muskelgewebe sein, das die Organe umgibt. Schmerzen, die sich bis zur Bauchmitte ausbreiten, sprechen für die Entstehung von Entzündungsprozessen.

Wenn der Magen im Bereich unterhalb des Nabels schmerzt, ist der erste Gedanke, den die meisten Menschen haben, eine mögliche Blinddarmentzündung.

Es schadet nicht, Möglichkeiten zur Identifizierung von Pathologien zu kennen, um rechtzeitig Sicherheitsmaßnahmen ergreifen zu können:

    Die Hauptmethode der Erkennung - Drücken auf den Problembereich. Wenn Sie die Hand drücken und dann scharf loslassen, treten starke Schmerzen auf. Sie können auch gestreckte Beine in Bauchlage anheben. Bei Vorhandensein einer Pathologie kommt es zu einer Zunahme von Krämpfen, wenn die Beine und der Rumpf einen rechten Winkel bilden.

Es ist wichtig! Bei Verdacht auf Symptome sollte sofort ein Rettungsteam gerufen werden. Vor der Ankunft von Fachleuten ist es unmöglich, anästhetische Arzneimittel zu verwenden, es ist erforderlich, das Trinken und Essen zu verweigern, es ist erlaubt, eine Heizung mit Eis auf den Magen aufzutragen.

Die Hauptursachen für Beschwerden

Die Folter des Bauches und des Nabels ist nicht immer ein Hinweis auf eine Blinddarmentzündung. Es gibt auch andere Ursachen für den Krankheitszustand bei Frauen:

Pathologie des Urogenitalsystems

Sehr oft wird die Situation bei Frauen beim Herunterziehen des Nabels durch die Pathologien des Harnsystems provoziert. Die Schmerzen treten aufgrund von Steinen in den Harnleitern auf, während die Analysen einen hohen Gehalt an roten Blutkörperchen, Leukozyten, nachweisen. Unangenehme Empfindungen nehmen mit dem Druck auf die Problemzone spürbar zu. Neben Steinen können wir über Folgendes sprechen:

Schmerzen beim Tragen eines Kindes

Die Schmerzen im Nabel können natürlich sein - insbesondere beim Tragen eines Kindes. Mit der Zeit beginnt der zunehmende Uterus, Druck auf die umgebenden Organe auszuüben, was zum Auftreten von Schmerzen führt.

Wenn sich die Schmerzen während der Schwangerschaft in Dauer und Intensität unterscheiden, muss ein Gynäkologe konsultiert werden. Beschwerden können nicht durch das Tragen eines Kindes ausgelöst werden, sondern durch die oben aufgeführten Krankheiten.

Nicht selten wird ein unangenehmes Gefühl im Unterbauch zum Zeichen einer drohenden Fehlgeburt. In den Anfangsstadien der Bildung eines pathologischen Zustands zieht die Art des Schmerzes, Unbehagen ähnelt den Symptomen, die während der Menstruation auftreten. Die meisten Schmerzen konzentrieren sich in der Mitte des Abdomens, können in den Sakralbereich gegeben werden, begleitet von Schleimabsonderungen und häufigem Wasserlassen. Emotionale oder physische Anstrengung kann ein provozierender Faktor sein, in einem ruhigen Zustand verschwinden die negativen Manifestationen vollständig.

Akute Schmerzen im Unterbauch können zu Krämpfen führen und sich mit einer bestimmten Häufigkeit wiederholen. In den späteren Stadien der Schwangerschaft geht der Schmerz mit einer Spannung in der Gebärmutter einher, bei der eine Härte des Abdomens beobachtet wird und eine blutige Entladung möglich ist. Solche Symptome erfordern eine sofortige Behandlung in der Klinik.

Achtung, Gefahr! Wird die notwendige Hilfe nicht rechtzeitig geleistet, ist ein spontaner Abbruch möglich.

Das Auftreten von pathologischen Zuständen bei Männern

Die bei Männern auftretende Morbidität in der Nabelgegend hat ihre eigene Begründung. Die Liste der Ursachen eines pathologischen Zustands umfasst:

Andere mit Schmerzen unterhalb des Nabels verbundene Pathologien umfassen entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem und in den Hoden, Prostatitis und Nierenpathologien. Es ist möglich und die übliche Überspannung bei rauen Arbeitsbedingungen. Die genaue Schmerzursache bei Frauen und Männern wird während der Diagnose ermittelt.

Schmerzlinderung in der Nabelgegend

Die Beseitigung von Schmerzen in der Nabelzone wird erst nach genauer Ermittlung der auslösenden Ursache möglich. Vor einer ärztlichen Untersuchung bei akuten Schmerzen sollte dem Opfer völlige Ruhe gewährt werden. Die Verwendung von Heizkissen, Abführmitteln und Schmerzmitteln ist nicht zulässig, da sie die Diagnose erschweren.

Vor der Ankunft des Ärzteteams sollte der Patient die bequemste Haltung einnehmen und alle Zustandsänderungen überwachen. Dem Patienten wird nicht angeboten zu trinken und zu essen, bis der Grund für den plötzlichen akuten Schmerz festgestellt ist. Eine Behandlung zu Hause ist nur mit geringen Schmerzen und Kenntnis seiner Diagnose zulässig.

Mögliche Ursachen

Im rechten Quadranten des Abdomens befinden sich Teile des Darms (Leberwinkel des Dickdarms im rechten Hypochondrium, Colon ascendens an der rechten Flanke, blind mit einem wurmförmigen Fortsatz im rechten Iliakalbereich), der Dünndarm nimmt den gesamten Nabelbereich ein, Anhang. Die inneren Organe des Fortpflanzungssystems - die Anhänge der Gebärmutter - besetzen die Bereiche des rechten und linken Beckens und möglicherweise der Suprapubie. Daher werden Schmerzen auf der rechten Seite des Abdomens am häufigsten durch Störungen in der Arbeit dieser Organe verursacht.

Darmprobleme

Ungefähr 50% der Erkrankungen, bei denen der Patient rechts vom Nabel über Schmerzen klagt, hängen mit der Funktion des Darms zusammen. Dies können die folgenden Krankheiten sein:

Fehler in der Ernährung, hohe Salz- und chemische Zusätze in der Ernährung, eine Verletzung der Darmflora, Rauchen und Ethanolmissbrauch können auch das Auftreten eines Schmerzsyndroms auf der rechten Seite der Nabelgegend hervorrufen. Wenn ein Patient kürzlich mit Antibiotika und anderen Arzneimitteln mit hoher antibakterieller Aktivität behandelt wurde, kann das Unbehagen eine nachteilige Reaktion auf die Behandlung sein.

Beachten Sie! Bei Frauen, die häufig Diäten halten und sich auf die Ernährung beschränken, können solche Schmerzen chronisch sein. Um dies zu verhindern, ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Nahrungszubereitung erforderlich. Das tägliche Menü muss Fleisch und Geflügel (vorzugsweise Landwirt), Fisch, Hühner- oder Wachteleier, Obst, Gemüse, Nüsse, Milch und Beeren enthalten.

Durchblutungsstörungen

Durchblutungsstörungen können auch mäßige Schmerzen rechts vom Nabel verursachen. Am häufigsten geschieht dies, wenn die Mesenterialgefäße geklemmt sind. Das Mesenterium ist eine Art Band, das den Rücken der Bauchhöhle mit verschiedenen Teilen des Darmkanals verbindet. Dank dieser Falte steht der Darm aufrecht und steigt nicht in den Unterbauch ab. Wenn die Bewegung von Blut durch die Gefäße, die die Oberfläche des Mesenteriums bedecken, gestört ist, erfährt die Person einen stechenden Schmerz von mäßiger Intensität. Gleichzeitig können andere Symptome auftreten:

  • Darmschmerzen;
  • Schwierigkeiten beim Stuhlgang;
  • Instabilität des Stuhls.

Pathologie kann mittels Ultraschalldiagnostik erkannt werden.

Blinddarmentzündung

Es ist möglich, eine Blinddarmentzündung zu vermuten, wenn der Patient über Schmerzen auf der rechten Seite des Nabels klagt, die mit der Veränderung der Körperposition zunehmen und 12 Stunden lang nicht abklingen. Appendizitis ist eine schwere chirurgische Pathologie, bei der eine Entzündung des Blinddarms auftritt (der Blinddarm ist ein Blinddarmanhang). Appendizitis hat ziemlich helle und ausgeprägte Symptome, aber die meisten Symptome können nicht als spezifisch und charakteristisch für diese bestimmte Krankheit bezeichnet werden. Aus diesem Grund verbieten Ärzte, dem Patienten Medikamente (insbesondere Schmerzmittel) zu verabreichen, bis die Person untersucht wird. Die Verwendung von Medikamenten kann das klinische Bild der Pathologie "verschmieren" und die Formulierung einer genauen Diagnose erschweren.

Die Symptome einer akuten Blinddarmentzündung sind:

  • die rasche Entwicklung von Hypotonie (einschließlich isolierter Blutdrucksenkung);
  • Kopfschmerzen;
  • Erbrechen (meistens einfach) und starke Übelkeit;
  • Schmerzen auf der rechten Seite des Abdomens, die in der Nähe des Nabels im zentralen Teil auftreten können und dann diffuse Natur annehmen;
  • kalter Schweiß;
  • Anspannung der Bauchmuskeln.

Es ist wichtig! Die Behandlung von Blinddarmentzündung ist immer chirurgisch. Wenn Sie den entzündlichen Anhang nicht rechtzeitig entfernen, kann das eitrige Exsudat in die Bauchhöhle und in die Blutbahn gelangen, was zur Entwicklung einer Peritonitis (Entzündung der Organe und Gewebe des Peritoneums) und einer Sepsis führt.

Darmhernie

Herniale Ausbuchtung ist eine weitere mögliche Ursache für chronische Schmerzen im Nabelring. Je nach Standort können Schmerzen auf der rechten oder linken Seite auftreten. Eine Hernie ist ein Darmvorsprung, der über seine Lokalisation hinausgeht und gleichzeitig die Integrität der Schleimhäute auf der Innenseite des Darms aufrechterhält.

In einigen Fällen kann der Schmerz durch einen Nabelringbruch verursacht werden, aber diese Pathologie bei Erwachsenen ist äußerst selten, da sie in den meisten Fällen bei Kindern (bis zu 5-7 Jahren) diagnostiziert und operiert wird.

Andere Gründe

Dieses Symptom kann bei Erkrankungen der Nieren, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase auftreten. Bei der Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase) ist ein prickelnder Schmerz auf der rechten Seite des Nabels eines der ersten Symptome der Pathologie, wonach sich andere charakteristische Symptome zu entwickeln beginnen. Die folgenden Pathologien können der Liste der Krankheiten hinzugefügt werden, bei denen rechtsseitige Schmerzen im Bereich des Nabels auftreten können:

  • ulzerative Läsion der Darmwand oder des Magens;
  • die Bildung von Steinen in der Gallenblase (Cholelithiasis);
  • Lebererkrankung;
  • Pathologie in der Funktion des Zwerchfells.

Es ist wichtig! Eine maligne Läsion des Dünndarms kann als eines der Symptome auch eine Empfindlichkeit rechts vom Nabel aufweisen. Die Schmerzen sind gleichzeitig quälend, schmerzend, chronisch und werden durch Druck auf den Nabelring verschlimmert. Um die Möglichkeit von Krebs auszuschließen, ist es notwendig, sich an einen Onkologen zu wenden.

Video - Warum tut es am rechten Unterbauch weh?

Schmerzursachen bei Frauen

Bei Frauen kann diese Art von Schmerz auf gynäkologische Erkrankungen und entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem hinweisen. Die häufigste davon ist die Endometriumpathologie. Ärzte betrachten die Endometriose als eine chronische Krankheit, die nicht vollständig geheilt werden kann. Es ist jedoch möglich, das pathologische Wachstum und die Teilung von Bindegewebszellen zu stoppen. Die Krankheit ist durch das Wachstum der inneren Schicht des Uterus jenseits des Organs gekennzeichnet.

Der Hauptgrund für die Entwicklung der Endometriose, glauben Ärzte, hormonelle Störungen, die die meisten Mädchen in der Pubertät auftreten.

Eine andere hormonelle Pathologie ist die Endometriumhyperplasie. Bei dieser Krankheit tritt das pathologische Wachstum des Endometriums und dessen Verdickung auf. Die Symptome der Krankheit sind sehr charakteristisch, so dass die Diagnose in der Regel keine Schwierigkeiten bereitet.

Anzeichen einer Endometriumhyperplasie sind:

  • Uterusblutung, die länger als 7-10 Tage anhält;
  • Schmerzen im Unterbauch und in der Nabelgegend auf der rechten Seite oder darunter;
  • Temperaturanstieg auf 37,8-38,3 °;
  • Blässe der Haut;
  • Anzeichen einer Anämie;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • den Blutdruck senken;
  • Schwäche und verminderte Leistung.

In den meisten Fällen ist es möglich, die Blutung der Krankheit nur mit Hilfe von Kürettage zu stoppen, die für diagnostische Zwecke verwendet werden kann. Mit einem speziellen chirurgischen Instrument (Kürette) oder Vakuum entfernt der Arzt das gesamte Endometrium und sendet das resultierende Material zur histologischen Untersuchung.

Leichte Schmerzen mit ziehendem Charakter rechts vom Nabelring können auch durch folgende Krankheiten hervorgerufen werden:

  • Myome oder Uterusmyome;
  • Blasenentzündung;
  • Pyelonephritis;
  • Entzündung der Eierstöcke oder der Gliedmaßen;
  • Glomerulonephritis;
  • zervikale Erosion.

Beachten Sie! Wenn der Schmerz nach der Behandlung der Grunderkrankung nicht verschwindet oder sich verschlimmert, muss ein Onkologe zu Rate gezogen werden, um die Möglichkeit von Krebserkrankungen des weiblichen Genitalbereichs auszuschließen.

Ursachen für Krampfschmerzen rechts vom Nabelring

Der Schmerz hat nicht immer einen ziehenden, schneidenden oder stechenden Charakter. Bei einigen Krankheiten kann es Muskelkrämpfen ähneln, die meist auf eine Verengung der Darmwände zurückzuführen sind.

Dieses Symptom manifestiert sich in den folgenden Pathologien:

  • die Bildung von Verwachsungen im Darm;
  • Morbus Crohn ist eine chronische Pathologie, bei der es zu granulomatösen Entzündungen bestimmter Abschnitte des Magen-Darm-Trakts kommt.
  • Colitis ulcerosa unspezifischen Typs mit Anzeichen von Narbenbildung;
  • Megakolon - Ausdehnung und Versiegelung der Dickdarmwände.

Völlegefühl, Blähungen und andere dyspeptische Störungen, die am häufigsten auf übermäßiges Essen und Störungen der Verdauungsorgane zurückzuführen sind, können ebenfalls Krampfschmerzen verursachen, die nach Beseitigung eines negativen Faktors verschwinden.

Warum treten bei Männern Schmerzen rechts vom Nabel auf?

Die wahrscheinlichste Ursache für dieses Symptom bei Männern jeden Alters ist eine Prostatitis. Es handelt sich um einen entzündlichen Prozess, der das Gewebe der Prostata betrifft und eine nicht-infektiöse und infektiöse Ätiologie haben kann. Die Prostatitis verläuft am häufigsten chronisch mit Perioden der Exazerbation.

Symptome der Krankheit sind normalerweise:

  • Schmerzen beim Wasserlassen und Geschlechtsverkehr;
  • Schwellung und Schwellung des Prostatagewebes;
  • Temperaturanstieg auf subfebrile Indikatoren;
  • häufiger Drang, die Blase zu leeren.

Gleichzeitig mit einer Prostatitis tritt häufig eine andere Pathologie der Prostata auf - das Prostatadenom. In einem unkomplizierten Verlauf kann die Behandlung der Pathologie konservativ sein. In schwereren Fällen ist eine chirurgische Behandlung erforderlich.

Diagnose: An wen kann man sich wenden, wenn es rechts vom Nabel weh tut?

Wenn das Auftreten eines solchen Symptoms erforderlich ist, insbesondere wenn es chronisch verläuft und eine hohe Intensität aufweist, müssen Sie sich an folgende Spezialisten wenden:

  • Gastroenterologe;
  • Proktologe;
  • ein Chirurg;
  • Onkologe;
  • Frauenarzt (für Frauen).

Wenn bei dem Patienten keine anderen Symptome auftreten, die für bestimmte Krankheiten charakteristisch sind, kann die Untersuchung durch Anhörung eines Allgemeinarztes eingeleitet werden, der eine visuelle Untersuchung durchführt, den Bauch abtastet und eine Krankengeschichte sammelt.

Entsprechend den Ergebnissen der Erstuntersuchung werden dem Patienten zusätzliche Untersuchungsmethoden zugewiesen, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind.

Video - Mögliche Ursachen für Bauchschmerzen

Erste Hilfe bei Schmerzen in der Nähe des Nabels auf der rechten Seite

Vor der Untersuchung durch einen Arzt dürfen keine Medikamente eingenommen werden. Wenn der Schmerz eine schwache oder mäßige Intensität hat, ist eine einmalige Anwendung von krampflösenden Medikamenten, zum Beispiel Drotaverina, Papaverina, But-shpy, erlaubt. Wenn der Schmerz danach anhält, muss der behandelnde Arzt aufgesucht werden, um die Ursache der Pathologie herauszufinden.

Wenn die schmerzhaften Empfindungen durch Fehler in der Ernährung (Essen von fetthaltigen Nahrungsmitteln, übermäßiges Essen) hervorgerufen werden, kann der Zustand mit Hilfe von Verdauungsenzymen gelindert werden. Für diesen Zweck ist das Medikament "Mezim" gut geeignet. Die Dosierung für einen Erwachsenen beträgt 1-2 Tabletten.

Bei starken Schmerzen können Analgetika erst nach Eintreffen des Krankenwagens angewendet werden. Um die Intensität der Empfindungen zu reduzieren, können kalte Kompressen verwendet werden. Hierzu können Sie Eis oder ein in ein dickes Handtuch gewickeltes Gefrierprodukt verwenden. Die Dauer der Kompresse sollte 10-15 Minuten nicht überschreiten.

Die Ursachen für Schmerzen rund um den Nabel, mit unterschiedlicher Lokalisation, sehr. Es ist praktisch unmöglich, unabhängig zu bestimmen, was genau den pathologischen Zustand verursacht hat, da dies zusätzliche Untersuchungen erfordert. Starke Schmerzen rechts vom Nabel können auf den starken Verzehr von Fett und Rauchprodukten zurückzuführen sein oder auf die Entwicklung schwerer Pathologien wie Blinddarmentzündung hinweisen. In einigen Fällen deutet ein solches Krankheitsbild auf einen schleppenden onkologischen Prozess hin, sodass es sich nicht lohnt, den Krankenhausaufenthalt zu verschieben. Nur die rechtzeitige Erkennung gefährlicher Krankheiten kann eine günstige Prognose für das spätere Leben und die Erhaltung der Gesundheit gewährleisten.

Allgemeine Informationen

Schmerzen im Nabel sind ein häufiges Symptom, das darauf hinweist, dass bestimmte gesundheitliche Probleme im Körper auftreten. Dieser Zustand ist anders - es kann ein scharfer Schmerz oder ein unangenehmes Ziehen auftreten. Auch wenn an dieser Stelle nur ein paar Tricks vorkommen, kann dieses Symptom nicht ignoriert werden. Wenn Sie rechtzeitig auf ein solches Signal des Körpers achten, können Sie schwere Krankheiten verhindern.

Warum tut der Bauch im Nabel weh?

Wenn der Magen um den Nabel eines Kindes oder eines Erwachsenen schmerzt, bedeutet dies, dass es Probleme mit den Funktionen der in diesem Bereich befindlichen Organe gibt. Also, in diesem Bereich werden projiziert:

  • Schleifen des Dünndarms;
  • Teil des Zwölffingerdarms;
  • Querkolon;
  • obere Abschnitte von Nieren und Harnleitern;
  • große Drüse;
  • größere Krümmung des Magens (wenn der Magen unten ist).

Meist entstehen durch Erkrankungen des Dünndarms Schmerzen im Bauch links vom Nabel oben oder Schmerzen im Bauch rechts vom Nabel. Wenn der Dünndarm nicht richtig funktioniert, ist die Nährstoffaufnahme beeinträchtigt, was sich negativ auf die allgemeine Gesundheit auswirkt. Daher sollten Sie nicht eigenständig versuchen, zu bestimmen, was sich rechts vom Nabel oder links vom Nabel befindet. Bei regelmäßiger Manifestation solcher Schmerzen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Es ist besonders wichtig, sich an den Arzt zu wenden, wenn zusätzliche Symptome im Folgenden beschrieben werden sowie wenn der Magen in diesem Bereich während der Schwangerschaft schmerzt oder eine Verdickung vorliegt. Eltern sollten einen Facharztbesuch nicht verschieben, wenn das Kind Bauchschmerzen im Bereich des Nabels hat und mehrere Tage krank ist.

Oft sind die Ursachen für Schmerzen im Nabel mit folgenden Erkrankungen verbunden:

  • akute und chronisch gestörte Durchblutung der Mesenterialgefäße, die das Jejunum versorgen;
  • akute Obstruktion des Lumens des Jejunums;
  • Nabelbruch - Schmerzen äußern sich in Zurückhaltung, Belastungen;
  • Jejunitis (entzündlicher Prozess im Jejunum);
  • spastische, infektiöse, nicht spastische Enterokolitis;
  • Enzymmangel, bei dem die parietale Verdauung im Jejunum gestört ist;
  • Reizdarmsyndrom, bei dem die Beweglichkeit des Jejunums pathologisch verändert ist;
  • Onkologie Jejunum.

Wenn der Nabel beim Drücken schmerzt, können wir über die Entwicklung einer Reihe von Krankheiten sprechen. Beim Drücken unter den Nabel treten Schmerzen bei folgenden Krankheiten auf:

  • Enteritis;
  • Gastroenteritis;
  • Enterokolitis;
  • Blinddarmentzündung;
  • abdominale Migräne;
  • Inversion des Darms;
  • Hernie;
  • intestinale Divertikulitis.

Bei jeder dieser Erkrankungen entstehen nicht nur Schmerzen und Beschwerden im Bauchraum, sondern auch andere Symptome. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, alle Veränderungen des Körperzustands sorgfältig zu überwachen und den Arzt über alle auftretenden Symptome zu informieren.

Schmerzen im Bereich des Nabels mit Obstruktion des Jejunums

Es ist wichtig zu wissen, was dies bedeutet - Verstopfung des Jejunums. Dies ist eine sehr ernste Erkrankung, bei der eine Person sterben kann, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt wird.

Das Lumen des Darms kann durch ein mechanisches Hindernis (Spulwurm, Gallenstein, Tumor) blockiert werden, aber auch durch Herausdrücken aufgrund von Adhäsionen, Verdrehen des Darms. Bei Kindern und Jugendlichen tritt ein solcher Zustand mit Schmerzen in der Nähe des Nabels und etwas höher manchmal aufgrund einer Invagination auf, dh dem Einführen einer Darmschleife in einen anderen Darm.

In diesem Zustand hat eine Person Bauchschmerzen über dem Nabel oder in der Nabelgegend. Allmählich nimmt der Schmerz zu, es gibt eine Pulsation und eine Abnahme des Intervalls zwischen dem Auftreten von Krämpfen.

In diesem Zustand schmerzt nicht nur der Bauch weit über dem Nabel, sondern es entwickelt sich auch Übelkeit und Erbrechen, woraufhin der Zustand nur für kurze Zeit gelindert wird. Allmählich Erbrechen ändert sich der Inhalt des Darms, es gibt keinen Stuhl, Gase nicht verlassen. Nach einiger Zeit verschwinden die Schmerzen und das Brennen und der Zustand des Patienten verschlechtert sich erheblich. Der Blutdruck wird stark gesenkt, Tachykardie und Schwäche werden festgestellt.

Solche Symptome sind lebensgefährlich, und wenn Sie nicht rechtzeitig Hilfe leisten, ist der Tod möglich. Daher ist es wichtig zu verstehen, dass dieser Zustand sehr ernst ist, wenn die Ursachen für Schmerzen über dem Nabel mit einer Obstruktion verbunden sind.

Schmerzen in der Nähe des Nabels bei akuten Durchblutungsstörungen des Mesenteriums

Manchmal ist diese Pathologie auf eine Verstopfung der mesenterialen Gefäße durch Thrombuspartikel aus der Blutbahn zurückzuführen. Ein solches Phänomen ist wahrscheinlich, wenn eine Person an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leidet. Eine Insuffizienz der Blutversorgung ist auch möglich bei:

  • Zusammendrücken der Arterien im Freien aufgrund der Entstehung von Tumoren;
  • Verstopfung der Mesenterialarterien mit Blutgerinnseln.

In diesem Zustand treten in der Mitte in der Nähe des Nabels krampfartige starke Bauchschmerzen auf. Es wird für eine Person ein wenig einfacher, wenn sie eine Knie-Ellbogen-Position einnimmt. Ein krampfhafter Schnittschmerz im Bauch ist auch mit der Einnahme von Morphium nur sehr schwer zu stoppen. Der Patient hat einen kalten und klebrigen Schweiß, eine Tachykardie, einen erhöhten Blutdruck und ein Gefühl des Grauens.
"/>

Aufgrund der Reaktion des Darms auf Ischämie, flüssigen Stuhl, tritt Erbrechen auf. Nach 6-12 Stunden, nachdem sich solche Symptome zu entwickeln beginnen, lässt der Schmerz nach, wenn die Nervenrezeptoren des Darms absterben. Sowohl im Knebel als auch im Kot wird der Inhalt durch das Blut bestimmt. Anstelle von Kot kann Ausfluss erscheinen, ähnlich wie Himbeergelee. Infolge dieser Erkrankung entwickelt sich eine diffuse Peritonitis, die von akuten krampfartigen Schmerzen im gesamten Bauchraum, Stuhlretention und -gas sowie einer allgemeinen Verschlechterung der Erkrankung begleitet wird. Bei einer solchen Pathologie sind ein dringender Krankenhausaufenthalt und eine Operation erforderlich.

Nabelschmerz bei chronischen Durchblutungsstörungen

Wenn eine Person unspezifische Aortoarteriitis und Arteriosklerose entwickelt, entwickelt sich eine chronische Darmischämie. In diesem Zustand manifestiert sich der Schmerz auf besondere Weise: Vom Bereich in der Nähe des Nabels breitet er sich in die Fossa iliaca rechts und in die Epigastralregion aus. Schmerzempfindungen verkrampfen sich, sie beginnen etwa eine halbe Stunde nach dem Verzehr. Nach der Anwendung von Nitroglycerin verschwinden die Schmerzen. Während die Krankheit fortschreitet, verliert ein Mensch an Gewicht, sein Darm funktioniert schlecht - abwechselnd Verstopfung und Durchfall, Völlegefühl, Grollen. Da diese Krankheit allmählich fortschreitet und sich der Zustand verschlechtert, ist es sehr wichtig, dass die Diagnose und die anschließende Behandlung von einem Spezialisten verordnet werden.

Schmerzen bei chronischem Neyunit

Chronische Jejunitis ist ein lang anhaltender entzündlicher Prozess im Jejunum. Die Ursachen für Entzündungen bei Erwachsenen und Kindern sind mit verschiedenen Manifestationen verbunden: Die Krankheit entwickelt sich nach Darmentzündungen, parasitären Läsionen, Alkoholmissbrauch, Mangelernährung, Immundefizienzzuständen, chronischer Hepatitis und Stoffwechselstörungen.

Spastische Schmerzen sind in der Nabelgegend aufgrund von Krämpfen der Darmwand am stärksten ausgeprägt. Manifestieren Sie auch Schmerzen in der Blähung, die durch Dehnung der Darmschleimhaut aufgrund der Ansammlung von Gasen in ihr ausgelöst werden. Infolgedessen entwickelt sich eine Mesadenitis - ein entzündlicher Prozess in den Mesenteriallymphknoten. Gleichzeitig schmerzt es unterhalb des Nabels, rechts unterhalb des Nabels und auch im Hypochondrium auf der linken Seite. Mit dem Fortschreiten der Krankheit entwickelt sich Gangliolit, und der Schmerz der Spastik wird brennend. In diesem Zustand schmerzt nicht nur der Magen unter dem Nabel: Frauen und Männer entwickeln qualvollen Durchfall, bei dem sie bis zu 20 Mal am Tag auf die Toilette gehen müssen. Oft tritt Durchfall unmittelbar nach dem Verzehr auf, und gleichzeitig treten Handzittern, starker Druckabfall und Schwäche auf.

Schmerzen bei Frauen und Männern in diesem Zustand gehen mit einer Veränderung der Art des Kots einher. Anfangs ist es eine pastöse Masse, in der man die Überreste von unverdautem Essen sehen kann. Später wird der Kot stinkend und schaumig. Wenn der Kot Glanz und Konsistenz der Salbe annimmt, besteht der Verdacht, dass dies die Entwicklung einer schweren Pathologie sein könnte. Der allgemeine Zustand des Kindes und des Erwachsenen aufgrund des enteralen Syndroms und des Vitaminmangels verschlechtert sich ebenfalls. Mit dem langsamen Fortschreiten der Krankheit und dem richtigen und rechtzeitigen Beginn der Behandlung können irreversible Veränderungen im Jejunum verhindert werden.

Enzymmangelschmerzen (Enzymmangel Enteropathie)

Solche pathologischen Zustände entstehen als Folge der unzureichenden Produktion bestimmter Enzyme im Körper, die entweder eine angeborene oder eine erworbene Störung sein können. Auch Enzyme können in ausreichenden Mengen hergestellt werden. Aber gleichzeitig biochemisch mangelhaft sein. Infolgedessen tritt eine parietale Darmverdauung auf.

Bei enzymarmen Enteropathien beim Menschen wird eine Unverträglichkeit gegenüber einigen Produkten festgestellt. Wenn sich ein solcher Zustand bei einem Kind entwickelt, bleibt er sowohl bei der körperlichen als auch bei der geistigen Entwicklung zurück. Eine erwachsene Person entwickelt ein allgemeines enterales Syndrom. Am häufigsten wird eine Gluten-Enteropathie (d. H. Eine Gluten-Intoleranz) beobachtet, und seltener eine Enteropathie mit Disaccharid-Mangel.

In diesem Zustand entwickeln sich die Symptome, nachdem der Patient Nahrungsmittel konsumiert hat, die er nicht toleriert. Nabelschmerzen bei Kindern und Erwachsenen sind begleitet von Blähungen sowie wässrigem Durchfall von hellgelber Farbe mit Partikeln von unverdauten Nahrungsmitteln. Um Schmerzen am Nabel bei einem Kind und einem Erwachsenen mit einer solchen Pathologie zu vermeiden, sollte die Speisekarte sorgfältig zusammengestellt werden, wobei alle Produkte ausgeschlossen werden, bei denen eine Unverträglichkeit auftritt. Fermentationstherapie wird auch praktiziert.

Schmerzen in der Onkologie des Jejunums

Ein seltener Krebs, der sich meistens bei Männern nach 30 Jahren entwickelt. Das erste Anzeichen dafür, dass sich ein Jejunumkrebs entwickelt, sind starke Schmerzen, ähnlich wie bei Kontraktionen, im Nabelbereich. Gleichzeitig gibt es auch Aufstoßen, Übelkeit, Sodbrennen, Durchfall, Magengrollen. Die charakteristischen Merkmale des onkologischen Prozesses sind teeriger Kot und Anämie, die fortschreiten. In diesem Fall muss dringend mit der Behandlung begonnen werden, die in diesem Fall in einem chirurgischen Eingriff besteht.

Schmerzen beim Reizdarmsyndrom

Dies ist eine funktionelle Darmerkrankung, bei der es zu Blähungen kommt und außerdem krampfartige Schmerzen auftreten. Dies ist eine sehr häufige Erkrankung, die sich häufig aufgrund der Realitäten des modernen Lebens entwickelt. Ursachen von Schmerzen im Darm sind sehr oft mit dieser Erkrankung verbunden. Etwa doppelt so häufig entwickelt sich bei Frauen. Bauchschmerzen bei Frauen und Männern gehen mit Verstopfung oder Durchfall einher. Kot hat eine schleimige Konsistenz. Bei Menschen, die an dieser Krankheit leiden, gibt es eine tägliche Zyklizität: Die Hauptzahl der Manifestationen entwickelt sich in der ersten Hälfte des Tages. Ursachen für Bauchkrämpfe können mit der Nahrungsaufnahme verbunden sein - Schmerzen und Durchfall treten unmittelbar nach dem Frühstück auf. Nach dem Stuhlgang fühlt sich der Patient besser. Tagsüber macht sich der Patient Sorgen über Blähungen, Sodbrennen und Aufstoßen. Nachdem sich die Gase entfernt haben oder die Person die Toilette besucht hat, verbessert sich der Zustand wieder.

Kranke mit dieser Krankheit können sich rechts und links im Hypochondrium, rechts im Iliakalbereich aufhalten. Abends und nachts fühlt sich ein Mensch wohl. Da die Krankheit im Allgemeinen sowohl physische als auch physiologische Beschwerden hervorruft, ist es wichtig, die richtige Behandlung durchzuführen und alle Anweisungen des Arztes zu befolgen.

Schmerzen im Nabel bei anderen Krankheiten

Colitis ulcerosa

Dieser Zustand ist eine polyetiologische Darmerkrankung, die durch die Entwicklung von Nekrose- und Geschwürherden auf der Schleimhaut gekennzeichnet ist. Eine Person, die an dieser Krankheit leidet, entwickelt Durchfall, und das Blut einer erwachsenen Person im Stuhl wird ziemlich oft gefunden. Betroffene Bauchschmerzen. Wenn der Zustand durch Darmverschluss oder Darmperforation kompliziert wird, nehmen die Schmerzen zu, die Temperatur nimmt zu und es werden Anzeichen einer peritonealen Reizung festgestellt. Wenn der Verlauf der Kolitis unkompliziert ist, die Körpertemperatur 38 Grad nicht überschreitet, gibt es den falschen Drang, einen Stuhlgang mit Schmerzen, Völlegefühl zu haben. Die Differentialdiagnostik ermöglicht die Endoskopie sowie den Einsatz von Röntgenmethoden zur Erforschung des Darms.

Morbus Crohn

Diese Krankheit wird auch als granulomatöse Enteritis bezeichnet. Die Krankheit befällt jeden Teil des Darms, am häufigsten das Ileum (Ileitis). Die Krankheit ist entzündlicher Natur und manifestiert sich bei genetisch prädisponierten Personen, die bei gleichzeitigen Darminfektionen eine Verletzung der Autoimmunreaktion aufweisen. Denn der Krankheitsverlauf ist durch die Entwicklung einer Vergiftung gekennzeichnet, bei der es zu deutlicher Müdigkeit und Lethargie kommt. Auch das Patientenfieber, ständig besorgt über Durchfall, backt und schmerzt im Magen. Manchmal ähneln diese Schmerzen einer Blinddarmentzündung. Darüber hinaus gibt es Völlegefühl, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust. Wahrscheinlich eine Komplikation der Krankheit Darmverschluss, Perforation des Darms, Fistel in der Blase, toxisches Megalcolon. Um die richtige Diagnose zu ermitteln, führt ein Spezialist eine Biopsie und Endoskopie des Darms durch.

Mesadenitis

In diesem Zustand entwickelt sich der entzündliche Prozess der Mesenteriallymphknoten aufgrund eines viralen oder bakteriellen Prozesses im Körper. Es entsteht in der Regel durch Infektion des Körpers mit Salmonellen, Staphylokokken, Klebsiella, Enterovirus, Shigella, Adenovirus, Mycobacterium tuberculosis, Epstein-Barr-Virus. Bei dieser Krankheit hat eine Person Anzeichen einer Vergiftung sowie Bauchschmerzen. Die Diagnose der Krankheit ermöglicht eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle sowie eine Tomographie. In einigen Fällen ist eine diagnostische Laparaskopie erforderlich.

Schmerzursachen oberhalb des Nabels

Um die Ursache solcher Manifestationen zu bestimmen, sollte man wissen, was sich über dem Nabel befindet und was dementsprechend wehtun kann.

Im Bereich oberhalb des Nabels befindet sich ein Teil des Zwölffingerdarms und des Pylorusmagens. Daher entstehen Schmerzen, wenn in diesen Organen ulzerative Prozesse auftreten. Auch Schmerzen in diesem Bereich werden durch Gastropathie verursacht.

Erstens gibt es ein leichtes Brennen und Unbehagen, wonach, wenn der Ulzerationsprozess fortschreitet, der Schmerz zunimmt und ständig Sorgen macht. Die Perforation des Geschwürs verursacht scharfe und unerträgliche Schmerzen sowie allgemeine Symptome, die zu Bewusstlosigkeit führen.

Es schmerzt ständig über dem Nabel bei Magen- und Zwölffingerdarmkrebs.

Schmerzursachen unterhalb des Nabels

Es ist wichtig zu wissen, was bei Frauen unterhalb des Nabels ist und was zu tun ist, wenn der Magen bei Frauen und Männern unterhalb des Nabels schmerzt. Wenn sich bei Frauen Schmerzen im Nabel entwickeln und die Schmerzen geringer sind, kann dies auf Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane hinweisen. Am häufigsten deuten diese Symptome auf die Entwicklung der Endometriose hin - eine häufige Pathologie des weiblichen Genitals. Darüber hinaus können solche Empfindungen Hinweise auf die Entwicklung von Pathologien des Dickdarms sein. Insbesondere Schmerzen in diesem Bereich können den ischämischen Zustand des Darms verursachen. Im chronischen Krankheitsverlauf schmerzt und jammert es ständig, bei akuten kommt es zu scharfen Manifestationen und Lähmungen der Darmperistaltik.
"/>
Spastische Schmerzen und atonische Verstopfung sind charakteristische Anzeichen für Arteriosklerose der den Darm versorgenden Gefäße.

Darüber hinaus können Schmerzen in diesem Bereich zu folgenden Krankheiten führen:

  • Reizdarmsyndrom;
  • Krebs der Gebärmutter, Eierstöcke;
  • Blasenentzündung;
  • Uterusfibrom;
  • Bauchaortenaneurysma.

Schmerz links vom Nabel

Wenn sich Schmerzen auf der linken Seite in Höhe des Nabels entwickeln, muss festgestellt werden, welches Organ sich links unten befindet. Links das Netz, die Darmschlingen, der Harnleiter, die Nierentore.

Schmerzen in diesem Bereich können mit einer Gasansammlung verbunden sein. Wenn sich der pathologische Prozess des Dickdarms entwickelt, kommt es zusätzlich zu Schmerzen zu einer Verletzung des Stuhls, zum Auftreten von Schleim, zu Blut im Stuhl und zu einem Temperaturanstieg.

Wenn sich scharlachrotes Blut im Kot befindet. Dies bedeutet, dass bei einem Patienten mit Hämorrhoiden eine Blutung im Magen-Darm-Trakt auftritt, wenn der Stuhl teerig wird.

Auch bei viralen Lungenerkrankungen sind Schmerzen in der Nabelgegend aufgrund von Zwerchfellreizungen möglich.

Schmerz rechts vom Nabel

In diesem Bereich befinden sich die Tore der rechten Niere sowie der aufsteigende Teil des Dickdarms. In Pathologien der Nieren gibt es Schmerzen sowohl auf der rechten Vorderseite als auch auf der Rückseite.

Attacke einer Blinddarmentzündung beginnt mit der Tatsache, dass eine Person Schmerzen im Nabel hat, und dann verlagert sich der Schmerz allmählich nach rechts.

Warum schmerzt der Nabel während der Schwangerschaft?

Werdende Mütter entwickeln während der Schwangerschaft häufig Schmerzen im Nabelbereich. Die Ursachen für dieses Phänomen können unterschiedlich sein. Zuallererst kann der Grund, warum der Nabel im Inneren schmerzt, darin liegen, dass der Bauch jeden Tag vergrößert und die Haut darauf gedehnt wird. Die Ursache für solche Manifestationen kann auch eine Schwäche der Bauchmuskulatur sein. Während der Schwangerschaft dreht sich der Nabel bei Frauen manchmal sogar von innen nach außen, aber nachdem das Baby geboren wurde, wird alles so, wie es vorher war.
"/>
Manchmal zieht eine Frau den Nabel von innen heraus. Was ist es, ist es besser, den Arzt zu fragen. In der Tat weist dieser Zustand manchmal auf die Entwicklung eines Nabelbruches hin. Wenn starke Schmerzen auftreten, die Übelkeit, Erbrechen, Gas und andere unangenehme Symptome hervorrufen, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Auch schwangere Frauen können Darminfektionen entwickeln, die den Rat eines Arztes erfordern. Tatsache ist, dass bei flüssigem Stuhl und Erbrechen der Ton des Darms zunimmt, was den Ton der Gebärmutter beeinträchtigen kann. Und es ist unsicher, wenn man ein Baby trägt. Darüber hinaus besteht die Gefahr einer Blinddarmentzündung, die auch für die zukünftige Mutter sehr gefährlich ist.

Nachdem die Symptome beseitigt sind, muss der Spezialist den Zustand des Fötus kontrollieren.

Schlechter Geruch vom Nabel

Schlechter Geruch aus dem Nabel einer Frau, eines Mannes oder eines Kindes kann aufgrund falscher Hygiene auftreten. Es ist wichtig, den Nabel richtig zu waschen, wenn eine Person duscht oder badet. Sehr vorsichtig müssen Sie mit dem Nabel umgehen, wenn Sie an dieser Stelle ein Piercing haben.

Manchmal treten weinender Nabel und Ausfluss bei Frauen auf, wenn sich Endometriose entwickelt. Wenn es einen unangenehmen Geruch und Ausfluss gibt, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren.

Schlussfolgerungen

Um die Frage zu beantworten, ob es um den Nabel schmerzt, dass es sein kann, können Sie auf verschiedene Arten. Wenn der Magen in der Nähe des Nabels schmerzt, deutet dies auf viele Krankheiten hin. Da einige dieser Erkrankungen lebensbedrohlich sind, sind akute Bauchschmerzen im Nabel ein guter Grund, einen Arzt aufzusuchen. Es ist wichtig, sofort einen Spezialisten zu konsultieren und ihm alle Symptome im Detail mitzuteilen - es schmerzt in der Nähe des Nabels rechts oder links, was genau ist die Art des Schmerzes, wie lange der Schmerz um ihn herum anhält. Es ist besonders wichtig, sofort den Arzt zu kontaktieren, wenn es im Bereich des Nabels eines Kindes sehr schmerzhaft ist oder wenn solche Schmerzen bei Frauen während der Schwangerschaft auftreten.

Wenn Sie die Krankheit rechtzeitig diagnostizieren und die Schmerzursachen links vom Nabel oder die Schmerzursachen rechts vom Nabel feststellen, erhöhen sich die Heilungschancen für den Patienten erheblich. Es ist wichtig, sich strikt an die Empfehlungen des Arztes zu halten, was zu tun ist und wie die Behandlung durchzuführen ist.

Ursachen von Schmerzen

Die Ärzte stellen fest, dass gewöhnlich die Schmerzen, über die sich die Patienten beschweren, - im unteren Teil des Magens. Die häufigste Ursache ist eine Entzündung des Dünndarms. Die normale Funktion der letzteren ist beeinträchtigt, der Prozess der Malabsorption beginnt, was zu einer schlechten Gesundheit führt.

Wer ständig oder regelmäßig Schmerzen im Bereich unterhalb des Nabels verspürt, sollte umgehend einen Arzt aufsuchen. Es gibt viele Gründe, die zu Unwohlsein führen können, und einige von ihnen sind gesundheitsschädlich. Dazu gehören:

  • Inhaftierte Nabelbruch;
  • Durchblutungsstörungen;
  • das Vorhandensein von Reizungen der Schleimhäute im Darm;
  • Entwicklung von Entzündungsprozessen im Jejunum oder der Eunita;
  • Gärungsstörung;
  • Behinderung.

Jede der oben beschriebenen Pathologien hat ein für sie charakteristisches Symptombild.

Behinderung

Die schwierigste dieser Bedingungen ist die Obstruktion des Jejunums. Wenn die Zeit eine Person mit dieser Krankheit nicht unterstützt, kann sie sterben. Die Okklusion erfolgt aufgrund von Tumoren, Adhäsionen, Kompressionen des Darms, dem Vorhandensein von Parasiten sowie Steinen. Wenn wir über kleine Kinder sprechen, dann haben sie einen solchen Zustand, der mit einer Invagination verbunden ist, wenn die Darmschleife den Darm durchdringt, der sich daneben befindet.

Eine Besonderheit der Pathologie - die Art des Schmerzes. Sie haben einen krampfartig wachsenden Charakter und sind vor und in der Mitte des Abdomens lokalisiert. Oft geht sie mit unbezähmbarem Erbrechen einher, bei dem der gesamte Darminhalt austritt, aber keine Linderung eintritt. In diesem Fall klagt der Patient über Gasaustritt und Probleme mit dem Stuhlgang.

Wenn keine medizinische Versorgung angeboten wird, lassen die Symptome allmählich nach und der Allgemeinzustand des Patienten beginnt sich zu verschlechtern. Sein Blutdruck sinkt und seine Herzfrequenz ist gestört, wodurch eine Tachykardie diagnostiziert wird. Die nächste Stufe ist der Tod.

Chronischer Typ

Weniger gefährlich ist die Verschärfung von Eunite, der in die chronische Form übergegangen ist. Diese Entzündung ist gekennzeichnet durch:

  • spastische Schmerzen durch Darmwandkrämpfe;
  • erhöhte Gastrennung;
  • Entzündung der Lymphknoten, die sich im Mesenterium befinden, dadurch wird der Schmerz beim Abtasten des linken Hypochondriums und sogar der Leistengegend empfunden;
  • losen Stuhl, vor allem nach den Mahlzeiten.

Reizdarm

Zu den mit Funktionsstörungen verbundenen Erkrankungen gehört das Reizdarmsyndrom. Seine Zeichen sind:

  • regelmäßige Verstopfung und Durchfall infolge von Störungen der Darmmotilität;
  • schwere Blähungen;
  • Kolikschmerzen unter dem Nabel.

Der Höhepunkt der Manifestation dieser Symptome fällt auf den ersten Teil des Tages. Schwierigkeiten mit einem Stuhl nach dem Frühstück sind besonders häufig, ihnen gehen Schnittschmerzen voraus. Nach dem Toilettenbesuch kann eine vorübergehende Erleichterung eintreten. Tagsüber hat der Patient Aufstoßen und Sodbrennen, während die Schmerzen im Bauch abgestumpft sind, aber nicht verschwinden. Näher an der Nacht fühlt sich eine Person schwer.

Durchblutungsstörungen im Mesenterium

Wenn sich Blutgerinnsel bilden, verschlechtert sich die Blutversorgung des Mesenteriums. Dieser Zustand ist am charakteristischsten für Personen mit kardiovaskulären Erkrankungen in der Vorgeschichte.

Die Pathologie macht sich durch Schmerzen bemerkbar, hat die Natur von Kontraktionen und ist etwas unterhalb des Nabels lokalisiert. Der Versuch, den Patienten in der Knie-Ellbogen-Position zu halten, bringt Erleichterung.

Diese Pathologie zeichnet sich dadurch aus, dass der Schmerz nicht gestillt werden kann. Die Anfälle gehen mit der Freisetzung von kaltem Schweiß, erhöhtem Blutdruck und schwerer Tachykardie einher. Ohne symptomatische Behandlung beginnt der Patient unter Durchfall und Würgen zu leiden.

Anfälle dauern bis zu zwölf Stunden, danach sterben die im Darm befindlichen Nervenrezeptoren ab und der Schmerz lässt nach. In Kot und Erbrochenem sind Blutgerinnsel zu sehen. Wenn der Patient keinen Arzt aufsucht, beginnt eine Bauchfellentzündung, die zum Tod der Person führen kann.

Unzureichende Enzymproduktion

Wenn der Körper bestimmte Enzyme nicht mehr in der richtigen Menge produziert, tritt ein Enzymmangel auf, der auch als enzymarme Enteropathie bezeichnet wird. In einigen Fällen handelt es sich um eine angeborene Pathologie, in anderen um die erworbene. In beiden Fällen ist die parietale Verdauung gestört. Die nicht vollständig verdauliche Nahrung wird fermentiert, es kommt zu Reizungen der mit Dünndarm ausgekleideten Schleimhäute.

Schmerzattacken treten häufig beim Verzehr von Süßigkeiten oder Linsen, Bohnen und ähnlichen Produkten auf.

Ein symptomatisches Bild erscheint nur, wenn eine Person Produkte isst, für die sie eine Unverträglichkeit entwickelt hat. In der Regel nimmt der Körper kein Gluten mehr auf. Wenn diese Substanz dann in die Speiseröhre gelangt, treten Schmerzen, Blähungen und heller Durchfall auf, und es befinden sich Speisereste, die keine Zeit zur Verdauung hatten.

Die Behandlung ist eine: Entfernen Sie alle nicht aufgenommenen Lebensmittel. Zusätzlich verschreibt der Arzt Enzympräparate, die die Enzyme ersetzen, die der Körper nicht produziert.

Nabelbruch

Wenn der Nabelbruch stranguliert ist, treten auch scharfe Krampfschmerzen auf. Der Arzt, der den Patienten untersucht, stellt das Vorhandensein einer länglichen Versiegelung unter der Haut des Abdomens fest.

Video - Nabelbruch

Divertikulose

Die Krankheit entwickelt sich im Sigma. Es zeichnet sich durch einen gewissen „Überstand“ des Nabels aus. Die Bildung von Divertikel ist in allen Teilen des Magen-Darm-Trakts möglich. Eine Person betritt eine medizinische Einrichtung mit Beschwerden über Schmerzen im linken Unterbauch. Die Krankheit geht mit vermehrten Anzeichen einer Infektion mit Fieber und Schwäche einher.

Blinddarmentzündung

Jeder weiß, dass Patienten mit akuten Bauchschmerzen als erstes Ärzte auf Entzündungen des Blinddarms oder Blinddarmentzündungen untersuchen. Dies ist sinnvoll, da die Krankheit blitzschnell ist und zum Tod des Patienten führt, wenn die Operation nicht rechtzeitig durchgeführt wird. Die Tatsache, dass der Schmerz genau auf eine Blinddarmentzündung hinweist, wird durch ihre Neigung auf der rechten Seite des Abdomens angezeigt. Je länger der Anfall dauert, desto stärker sind die Schmerzen. Wenn Sie auf den Punkt klicken, unter dem sich der Anhang befindet, verspürt der Patient Schmerzen. Wärme ist möglich.

Tumorentwicklung

Wenn Krebstumoren auch Schmerzen unterhalb des Nabels entwickeln, manifestiert sie sich jedoch nur bei Anfällen und ist Kontraktionen ähnlich.

Colic

Wenn eine Person viele ballaststoffhaltige Lebensmittel zu sich nimmt und viel Schokolade und Kaffee zu sich nimmt, besteht ein erhöhtes Risiko für diese Krankheit. Koliken gehen oft mit Schüttelfrost und allgemeiner Schwäche einher.

Parasiten

Bei Würmern kann eine Person auch Schmerzen unter dem Nabel spüren. Darüber hinaus kommt es zu einem Temperaturanstieg, einer Verschlechterung des Gesundheitszustands, häufigem Erbrechen und Durchfall. Die Behandlung beginnt mit der Bestimmung des Parasitentyps. Danach können Medikamente zur Bekämpfung des Parasiten verschrieben werden.

Morbus Crohn

Diese Krankheit - chronisch, manifestiert sich in der falschen Ernährung. Normalerweise wird die Krankheit im letzten Abschnitt des Dünndarms und des Dickdarms diagnostiziert. Die Ärzte waren sich nicht einig, was genau diese Krankheit verursachte. Es wird angenommen, dass der Grund - die Vermehrung von Bakterien und Viren im Verdauungstrakt. Bei einigen Patienten ist es wahrscheinlich, dass die Krankheit oder die Anfälligkeit dafür genetisch übertragen wird.

Manifestationen von Morbus Crohn sind wie folgt:

  • scharfer Gewichtsverlust;
  • starke Schmerzen unter dem Nabel;
  • Fieber.

Eine Therapie bedeutet in diesem Fall die Linderung von Krankheitserscheinungen, da eine vollständige Heilung unmöglich ist. Um den Zustand des Patienten zu verbessern, wird ihm ein Schmerzmittel verabreicht, und es werden entzündungshemmende Medikamente und Kortikosteroide verschrieben. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, führt die Krankheit zu inneren Blutungen, Darmverschluss und Perforation oder Perforation der Darmwände. Wenn die aufgeführten Konsequenzen aufgetreten sind, wird am Patienten eine Notoperation durchgeführt.

Spikes

Manchmal bilden sich Verwachsungen in der Bauchhöhle, die Druck auf den Darm ausüben und Schmerzen verursachen. Gleichzeitig ist die normale Funktion des Darms bis zum Auftreten einer Obstruktion gestört.

Die Tatsache, dass Verwachsungen begannen, bezeugt:

  • Schmerzen unter dem Nabel;
  • starkes Aufblähen;
  • Blähungen;
  • Anfälle von Übelkeit, bis zum Erbrechen.

Adhäsionen können entfernt werden. Heute wird hierfür die Laparoskopie eingesetzt.

Colitis

Bei Männern, seltener bei Frauen, kann das Vorliegen einer Colitis ulcerosa die Ursache der Schmerzen sein. Die Krankheit wird durch nicht heilende Geschwüre im Dickdarm verursacht.

Symptome wie:

  • schwächender Durchfall;
  • Blutungen aus dem Anus;
  • dumpfer schmerzender Schmerz;
  • Eiter, der beim Stuhlgang aus dem Anus freigesetzt wird.

Die Therapie findet in einem Krankenhaus statt.

Darminfektionen

Meist treten bei Kindern Erwachsene auf, die leichter toleriert werden. Es gibt zwei Arten.

Tisch Darminfektionen

http://bolvkishkah.com/simptomy/bol-nizhe-pupka-sprava-u-zhenshhin.html

Publikationen Von Pankreatitis