Schmerzen und Brennen im Anus: nicht beschämend, aber ernsthafte Probleme!

Nicht alle gesundheitlichen Probleme können es anderen sagen. Einige halten es für unangemessen, ihren engsten Angehörigen von hohem Druck zu erzählen, geschweige denn von den schmerzhaften Empfindungen im Anus. Vertreter der starken Hälfte der Menschheit achten selten gebührend auf ihre Gesundheit.

Über Schmerzen, die im Rektum brennen, denken und ertragen sie lieber nicht so viel wie möglich. Dies ist eine falsche Position, da möglicherweise ein ernstes Gesundheitsproblem hinter dem Brennen steckt. Wenn sich Beschwerden im Anus bemerkbar machen, sollten Sie nicht zögern, sondern sich von einem Proktologen untersuchen lassen. Wenn die Ursache des Unbehagens nicht im Zustand des Enddarms und bei anderen gesundheitlichen Problemen des Mannes liegt, wird der Patient an einen anderen Spezialisten überwiesen.

So können Prostatitis und ein ganzer Komplex von signifikanten Problemen gefunden werden. Mit der Zeit zeigt die Krankheit den halben Erfolg der nachfolgenden Behandlung. Im Folgenden wird beschrieben, was die Hauptursachen für Brennen im Anus sind, wie sie untersucht und behandelt werden.

Wohin soll man abbiegen?

Bei Schmerzen im Anus müssen Sie sich an den Proktologen wenden.

Unabhängig von den Ursachen für Beschwerden im Anus müssen Sie sich zuerst an den Proktologen wenden. Er untersucht den Zustand des Rektums und fasst sein Urteil ab. In seinem Arsenal gibt es verschiedene diagnostische Instrumente: Mikrodiagnostik, Labortests, die Verwendung spezieller Videogeräte.

Mit diesen Mitteln können Sie die Pathologie frühzeitig erkennen und eine angemessene Behandlung verschreiben. Ein Arzt hilft bei der Lösung des Problems. Der Patient muss jedoch unverzüglich mit Beschwerden an der Rezeption erscheinen und dann den Empfehlungen des Spezialisten folgen.

Hauptursachen

Es gibt viele Gründe für Schmerzen und Juckreiz im Anus. Es gibt primäre (die die Pathologie des Darms signalisieren) und sekundäre, vermittelte (die das Ergebnis anderer Krankheiten, Zustände sind). Die häufigsten sind:

  • alle Arten von Hämorrhoiden;
  • Risse;
  • Polypen;
  • chronische Proktosigmoiditis;
  • Dysbakteriose;
  • anorektale Fistel;
  • Darmparasiten;
  • Urethritis;
  • Prostatitis;
  • bei Frauen gynäkologische Erkrankungen.

Jede Ursache, die ein Brennen verursachen kann, muss separat betrachtet werden. Wenn die äußere Ruhe des Anus als nicht juckend empfunden wird, ist dies höchstwahrscheinlich eine Verschlechterung der Hämorrhoiden. Zunächst sprechen nur Juckreiz und leichte Schmerzempfindungen über seine Anwesenheit. Ohne Therapie treten Hämorrhoiden nach einiger Zeit im Freien auf und verursachen große Angstzustände.

Wenn Juckreiz durch Hämorrhoiden verursacht wird, können andere Symptome auftreten. Erstens ist es eine blutige Entladung. Aus den Knoten tritt Blut aus, dessen Unversehrtheit selbst aufgrund von Defäkationsschwierigkeiten zerbrochen werden kann. Zweitens ist es schwierig, den Stuhl zu entleeren. Knoten können ein Hindernis für den normalen Stuhlgang sein.

In äußerst seltenen Fällen treten Anusrisse ohne äußere oder innere Ursachen auf. Dies ist hauptsächlich auf Hämorrhoiden zurückzuführen, kann aber auch andere Ursachen haben. Grundsätzlich ist es nicht so wichtig, warum die Risse auftraten. In jedem Fall werden sie ständig stören, viel Unbehagen liefern.

Ein Juckreiz im Anus - ist das normal? Wird dem Experten in thematischem Video erzählen:

Polypen - die Bildung von Weichgewebe auf den Schleimhäuten. Polypen können in allen Zonen mit Schleimhäuten auftreten, auch im Rektum. Befindet sich der Polyp im Rektum, ist er außen nicht sichtbar. Aber der Juckreiz wird spürbar sein.

Wenn Polypen vorhanden sind, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Tatsache ist, dass sie, sobald sie erscheinen, selbst nicht verschwinden, sondern nur wachsen werden. Dies führt mit der Zeit zu einer Füllung des Rektallumens und erschwert die Defäkation.

Proctosigmoiditis - eine Krankheit, die in der Entzündung des Dickdarms zum Ausdruck kommt. In chronischer Form hinterlässt es viele Probleme. Aufgrund entzündlicher Prozesse im Dickdarm beginnt eine Pathologie in anderen Organen des Magen-Darm-Trakts zu beobachten. Bei dieser Krankheit kommt es zu einem starken Brennen im Anus.

Unter Dysbakteriose versteht man das Ungleichgewicht in der Mikroflora zwischen Mikroorganismen, die gesundheitsfördernd und schädlich sind. Mit abnehmender Anzahl nützlicher Bakterien beginnt die pathogene Mikroflora zuzunehmen. Infolgedessen treten Fehler auf, die sich in Verstopfung und Durchfall äußern. Im Allgemeinen wirkt es sich auf rektale Beschwerden aus.

Anorektale Fistel ist eine Art von Pathologie, die sich im Auftreten von Tubuli zwischen Rektum und Haut äußert. Die äußere Öffnung eines solchen Kanals befindet sich normalerweise in der Nähe des Anus. Wenn es sich öffnet, ist Schmerz zu spüren und es besteht der Wunsch, diesen Ort zu kratzen. Parasiten, die im Darm leben und sich darin fortbewegen können, können nach draußen gehen. Der Bereich in der Nähe des Anus gilt als der beste Ort, um Eier zu legen. Wenn sie nach draußen gehen, verursachen sie starken Juckreiz.

Urethritis, Prostatitis und gynäkologische Erkrankungen gehen mit infektiösen Läsionen der Beckenorgane einher. Wenn die Infektion ins Rektum gelangt, findet ihre weitere Vermehrung statt, was zu verschiedenen unangenehmen Empfindungen führt.

Sekundäre Ursachen

Diabetes mellitus kann auch ein Brennen im Anus verursachen.

Nicht immer ist das Brennen eine Folge der Niederlage des Rektums. Solche Symptome können auf das Vorhandensein schwerer Krankheiten im Körper zurückzuführen sein, die nicht mit dem Zustand des Darms zusammenhängen. Manchmal reagiert der Körper auf schlechte Ökologie und andere ungünstige Lebensbedingungen.

Diabetes mellitus verursacht häufig Juckreiz im Anus oder in der Schamgegend. Dies ist auf die Besonderheiten der Zusammensetzung von Blut und allen Körperflüssigkeiten zurückzuführen. Fettleibigkeit, die übermäßiges Schwitzen hervorruft, führt an Stellen mit vielen Falten zu Hautabschürfungen. Die Kratzer machen sich durch starke Schmerzen und Brennen bemerkbar. Solche Symptome treten nicht nur im Bereich zwischen den Beinen auf, sondern auch unter den Achseln in der Nähe des Kinns.

Eine allergische Reaktion kann überall im Körper auftreten. Juckreiz im Anus kann eine der Manifestationen der Reaktion des Körpers auf irritierende Faktoren sein. Natürlich können es Produkte sein. Kontaktdermatitis manifestiert sich jedoch häufiger auf diese Weise, wenn eine Person Waschpulver oder bestimmte Arten von Reinigungsmitteln nicht verträgt. Auch eine Medikamentenallergie verursacht Juckreiz in diesem Bereich.

Psychosen Viele Arten von psychischen Störungen lösen eine solche Reaktion aus. Eine Person fühlt sich an verschiedenen Stellen prickelnd und juckend, einschließlich des Anus. Die häufigste Psychose geht mit solchen Empfindungen einher.

Behandlungsmethoden

Lidocain - ein Medikament, das Schmerzen und Juckreiz des Anus lindert.

Es ist sinnlos, mit der Behandlung zu beginnen, ohne die Ursachen genau zu bestimmen. Eilige Entscheidungen können zu unangenehmen Ergebnissen führen. Wenn die Ursache des Juckreizes eine Allergie ist und die Person gegen Hämorrhoiden oder Prostatitis behandelt wird, kann er das Problem nur durch seine Handlungen verschlimmern.

Meistens müssen Sie nur Ihre Ernährung analysieren, eine strenge Diät einhalten, und der Juckreiz lässt nach oder verschwindet ganz. Die Hauptnahrungsmittel, die einen Juckreiz im Anus hervorrufen können, sind süßer Alkohol.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie an der Umfrage teilnehmen und sich selbst experimentieren können, um Ihre Ernährung zu variieren. Schließlich ist Prostatitis auch eine sehr häufige Ursache für Juckreiz, und hier kann die Verzögerung schlecht enden.

Um genau zu diagnostizieren, muss eine Reihe von Untersuchungen unterzogen werden. Erste Tests. Dies ist die Bestimmung des Spiegels von Bilirubin, Zucker, Harnstoff und Kreatin im Blut. Auf Empfehlung eines Arztes werden dann proktologische Untersuchungen durchgeführt. Wenn es im Rektum und im Intimbereich keine Pathologie gibt, ist dies ein Grund, über Hygiene nachzudenken.

Die Reinigung des Anus sollte nicht nur mit Hilfe von Toilettenpapier, sondern auch mit Hilfe von Wasserverfahren erfolgen. Auf einen sauberen Bereich des Anus sollte Creme aufgetragen werden, Salbe, beruhigend, lindert Entzündungen und Juckreiz. Wenn eine Person häufig Sport treibt und andere körperliche Aktivitäten ausführt, muss sie reduziert werden, um Brennen und Juckreiz zu vermeiden.

In kurzer Zeit ist es unmöglich, diesen Angriff zu vereiteln. Selbst mit den üblichen Kratzern wird man versuchen müssen, sie komplett loszuwerden. Und wenn es sich um eine schwere Krankheit handelt, müssen Sie lange geduldig sein. Die Hauptsache ist, richtig zu diagnostizieren. Wenn die Hauptursache identifiziert wird, ist in der ersten Phase der Behandlung eine Linderung des Zustands zu spüren.

Vaseline kann verwendet werden, um eine Schutzbarriere zu schaffen.

Damit die Patienten nicht auf Heilung warten müssen, verschreiben Experten Heilmittel gegen Schmerzen und Juckreiz. Diese Art von Medikamenten beeinflusst die Nervenenden und blockiert sie vorübergehend. In der Tat, diese Medikamente - Anästhetika, Schmerzmittel und Juckreiz zu beseitigen. Die Zusammensetzung dieser Fonds kann folgende Bestandteile umfassen:

  1. Lidocain;
  2. Promoxin;
  3. Tetracain;
  4. Diclonin;
  5. Benzocain.

Für einen kurzen Zeitraum (bis zu 5 Tagen) kann eine Creme helfen, als Teil davon - Hydrocortison. Es werden auch Protektoren verwendet, die zur Schaffung einer Schutzbarriere beitragen können. Dies sind solche Mittel:

  • Lanolin (natürliches Schafwolle-Wollwachs);
  • Kaolin (natürlicher Ton);
  • Calamin (Medikament auf Basis von medizinischem Ton und Glycerin);
  • Glycerin;
  • Stärke;
  • Vaseline;
  • Zinkoxid;
  • Kakaobutter.

Sie können Juckreiz Volksheilmittel lindern. Bäder mit Soda lindern Entzündungen und Reizungen. Wenn Sie einen Sud aus Ringelblumenblüten, Kamille, hinzufügen, wird der Effekt verstärkt.

Die Fähigkeit, den Zustand zu lindern, ist kein Grund, einen Arztbesuch aufzuschieben. Durch Selbstheilung können Sie Ihren Zustand verschlechtern und sogar eine unheilbare Krankheit bekommen. Es ist in jedem Fall notwendig, sich an einen Spezialisten zu wenden, wenn der Juckreiz länger als einen Tag anhält. Eine frühzeitige Diagnose hilft, die Krankheit schnell zu bewältigen. Das Ergebnis der Behandlung liegt in den Händen der Person. Nur seine Handlung / Untätigkeit wird zur Grundlage seines Gesundheitszustands.

http://pishhevarenie.com/zabolevaniya-zhkt/bol-i-zhzhenie-v-zadnem-prohode-ne-postydnye-a-sereznye-problemy/

9 Gruppen von Ursachen für Brennen im Anus

Die Leute schweigen lieber über einige Probleme, leiden allein, weil sie es für peinlich halten, darüber zu sprechen. Daher schämen sich viele, den Arzt aufzusuchen, wenn sie anhaltenden Juckreiz im Analbereich verspüren oder im Anus brennen. Die Ursachen des Problems können jedoch sehr schwerwiegend sein, und nur ein qualifizierter Fachmann kann sie ermitteln und die Behandlung nach einer gründlichen Untersuchung verschreiben.

Als brennendes Gefühl im Anus

Der Juckreiz kann je nach Krankheitsursache unterschiedlich stark sein. Wenn nach einem Stuhlgang der Anus buchstäblich brennt und Blut vorhanden ist, handelt es sich möglicherweise um eine Analfissur. Wenn es Probleme mit dem Stuhl gibt, ist dies ein Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Die Analöffnung ist entzündet, juckt und tut weh, wenn ein Pilz oder eine Hautinfektion vorliegt. Es ist wichtig, den betroffenen Bereich nicht zu zerkratzen, da dies zu einer Sekundärinfektion führen kann.

Die Gründe für diesen Zustand

Eine Vielzahl von Faktoren kann das Auftreten von Schmerzen und Juckreiz im Rektalbereich beeinflussen.

Es gibt primäre Ursachen (im Zusammenhang mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts) und sekundäre:

  • Hämorrhoiden;
  • Polypen;
  • Parasiten;
  • Urethritis und Prostatitis;
  • Fistel und Risse;
  • gynäkologische Probleme bei Frauen.

Schlechte Hygiene

Der erste Grund ist banal und glücklicherweise leicht zu beheben. Dies ist ein Mangel an Hygiene Anus. Dies ist der Fall, wenn nach dem Entleeren des Darms keine Dusche oder kein Bidet verwendet werden kann. Dadurch wird die Haut um das Loch herum entzündet, gereizt. Dies kann auch bei Verwendung von feuchten Alkoholtüchern auftreten.

Hämorrhoiden

Dies ist eine der häufigsten Ursachen für brennenden Anus. Wenn Hämorrhoiden in den Anusvenen anschwellen. Es verursacht starkes Brennen und Schmerzen, manchmal Blutungen.

Sie können den Entzündungsprozess mit Hilfe der traditionellen Medizin oder verschiedener Salben reduzieren.

Rektale Fissuren

Juckreiz kann mit einer Rektalfissur einhergehen, die sich häufig als Folge einer chronischen Verstopfung entwickelt. Dieses Problem wird mit medizinischen Salben oder durch chirurgische Eingriffe behandelt.

Entzündliche Erkrankungen des Enddarms

Diese Pathologie kann zu Reizungen und Verbrennungen im Rektum sowie zu leichten Blutungen führen.

Entzündliche Erkrankungen des Rektums können nach einer Mahlzeit Magenkrämpfe und Schmerzen unter den Rippen verursachen.

Erkrankungen einzelner Organe

Brennen im Anus bei Männern kann auf eine Prostatitis zurückzuführen sein. Vor dem Hintergrund einer Infektion der Prostata kann sich eine Entzündung der Prostata entwickeln. Neben Brennen und Jucken im Rektalbereich treten beim Mann Beschwerden beim Wasserlassen, Potenzprobleme auf.

Diabetes

Diabetes mellitus kann auch Juckreiz im Rektalloch verursachen. Dies ist auf die spezifische Zusammensetzung des Blutes und aller Körperflüssigkeiten zurückzuführen.

Viele Diabetiker leiden an Übergewicht. Es verursacht starkes Schwitzen, Hautabschürfungen zwischen den Falten. Daher der Schmerz und das intensive Brennen. Diabetiker spüren diese Symptome nicht nur zwischen den Beinen, sondern auch unter den Armen und in der Nähe des Kinns.

Wurm Invasionen

Brennen und Jucken am Anus, insbesondere nachts, können durch Parasiten verursacht werden. Würmer können über den Darm dorthin gelangen.

Pilzinfektionen

Warme, feuchte Bedingungen um die Rektalöffnungen sind ein ausgezeichnetes Medium für Pilze. Eine Pilzinfektion kann sich sehr schnell zwischen den Pobacken entwickeln und Juckreiz und Brennen verursachen, manchmal mit dem Auftreten von Ödemen.

Hautkrankheiten

Ekzeme können ein brennendes Gefühl um den Anus verursachen. Ursachen: trockene Haut, allergische Reaktion oder Infektion.

Anale Ekzeme beeinträchtigen die Lebensqualität des Menschen erheblich. Es bringt viel mehr Beschwerden als gewöhnliches Ekzem.

Psoriasis ist ein weiteres Hautproblem, das zu einem brennenden Bereich in der Nähe des Anus führen kann. Andere Symptome - Schmerzen während des Stuhlgangs, Blut aus dem Anus und unerträglicher Juckreiz.

Eine anale Psoriasis ist recht schwer zu diagnostizieren, da die Symptome den Symptomen einer helminthischen Invasion, einer Pilzinfektion und von Hämorrhoiden ähnlich sind.

Diagnosemethoden

Um die richtige Diagnose zu stellen, muss der Arzt eine vollständige Anamnese erstellen:

  • Wenn der Patient zum ersten Mal Juckreiz und Brennen im Anus verspürte, wie intensiv sind sie?
  • Wie oft und zu welcher Zeit treten sie auf?
  • ob zusätzliche Symptome aufgetreten sind.

Nach der Befragung und Untersuchung überweist der Spezialist den Patienten zu Tests:

  • Koprogramm;
  • Eiche;
  • Bestimmung des Glucosespiegels;
  • Abstrich aus der Harnröhre bei Männern oder der Vagina (wenn die Beschwerden im Anus bei Frauen);
  • Untersuchung enger Fachärzte: Urologe, Proktologe, Gynäkologe;
  • Koloskopie und Angiographie als zusätzliche Forschung.

Behandlungsansatz

Die Behandlung von Beschwerden im Rektalbereich nach Auffinden der Ursache dient in erster Linie der Beseitigung der Grunderkrankung. Wenn Sie das Grundproblem loswerden, können Sie das Brennen des Anus vergessen.

  1. Wenn Juckreiz durch den Verzehr von Süßem, Salzigem, Konserven und Alkohol verursacht wird, reicht es aus, auf die richtige Ernährung umzusteigen.
  2. Wenn die Intimhygiene nicht beachtet wird, müssen Sie diesen Bereich sorgfältiger abwaschen und natürliche Heilmittel verwenden.
  3. Wenn aufgrund einer Allergie ein Brennen auftritt, müssen die verschriebenen Medikamente oder die Ernährung überprüft werden. Eine Infektion mit Würmern wird durch die Einnahme einer Vielzahl von Medikamenten schnell und effektiv geheilt. Die Hauptsache - nehmen Sie sie nicht ohne die Ernennung des behandelnden Arztes ein.

Es gibt viele Salben und Cremes zur lokalen Behandlung von Juckreiz und Brennen. Am häufigsten und effektivsten - Doxyprokt, Bepanten plus. Sie desinfizieren, betäuben und heilen Risse, Kratzer.

Die Dauer der Bepanten plus Behandlung beträgt zwischen einer Woche und zwei. Für Kinder und Erwachsene kann eine medizinische Salbe verschrieben werden.

Doksiprokt ist nur für Erwachsene bestimmt, die Apotheke kann ohne Rezept gekauft werden.

Wie man das Brennen in den Anus-Volksheilmitteln behandelt

Sie können versuchen, die Rezepte der traditionellen Medizin anzuwenden, um Beschwerden und Brennen zu beseitigen. Hier sind einige Methoden.

Sitzbäder

Wenn der Juckreiz im Perianalbereich durch Hämorrhoiden oder eine Rektalfissur verursacht wird, hilft ein Sitzbad. Die Badewanne wird einfach mit etwas angenehm warmem Wasser gefüllt. Dort müssen Sie sich eine Viertelstunde lang hinsetzen. Wischen Sie den Bereich danach vorsichtig mit einem Handtuch ab, um alle Feuchtigkeit zu entfernen. Ein ähnlicher Vorgang kann bis zu dreimal täglich durchgeführt werden.

Haferflocken

Es ist eine ausgezeichnete natürliche Zutat, um den brennenden Bereich zwischen den Pobacken zu lindern. Die Zusammensetzung von Haferflocken lindert Entzündungen, die mit der Entwicklung von Psoriasis, Pilzen oder Analekzemen verbunden sind.

Und Haferflocken können zum Sitzen in die Badewanne gegeben werden. 2 Tassen fein gemahlenes Haferflockenmehl werden in den Behälter gegeben, alles wird gemischt. Als nächstes setzt sich der Patient für 15 Minuten hin. Nach dem Bad müssen Sie den Anus vorsichtig aber vorsichtig trocknen. Sie müssen den Vorgang jeden zweiten Tag wiederholen, bis Juckreiz und Schmerzen nicht mehr verschwinden.

Aloe Vera

Dies ist ein einzigartiger Vertreter der Flora, der dazu beiträgt, brennende Haut um die Rektalöffnung zu lindern. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und genährt, sodass Wunden und Risse schnell verheilen.

Die absolut einfache Methode, die Reizung des Anus zu lindern, ist bekannt:

  • Zuerst müssen Sie den Bereich um den Analgang gründlich waschen und trocknen.
  • dann den Saft aus dem Pflanzenblatt pressen;
  • sanft in den juckenden Anus einmassieren;
  • Wiederholen Sie bis zu 3 Mal pro Tag.

Apfelessig

Dieses Mittel hilft, Brennen und Schmerzen durch eine entzündete Rektalöffnung zu überwinden. Essigsäure senkt den pH-Wert, der in diesem Zustand normalerweise erhöht ist.

Ein weiteres wirksames Rezept ist die Einnahme von Essig in Mischung mit Wasser (2 Esslöffel pro Glas) unmittelbar nach dem Aufwachen.

Teebaum und Kokosöl

Beide Arten von Ölen haben antimykotische Eigenschaften und helfen, Verbrennungen in der Perianalzone zu beseitigen. Kokosnuss enthält eine große Menge an Fettsäuren, die die entzündete Haut bei Analekzemen oder Psoriasis perfekt befeuchten.

Sie können die antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften von Kokosöl verbessern, indem Sie es mit Teebaumextrakt mischen.

Bewerben Sie sich wie folgt:

  • mischen Sie ein paar Tropfen Teebaumextrakt mit 1 EL. Kokosnussöl;
  • Tragen Sie diese Verbindung auf den entzündeten Bereich auf und reiben Sie sie sanft ein, um Juckreiz und Brennen zu lindern.
  • Wiederholen Sie es bis zu dreimal täglich, bis die Beschwerden vollständig verschwunden sind.

Warnung im Anus brennen

Strenge tägliche Körperpflege, die Verwendung von hochwertigem Toilettenpapier, regelmäßiger Stuhlgang, rechtzeitige Behandlung von Krankheiten - all diese Prinzipien minimieren die Entwicklung von Juckreiz im Anus. Aus dem Menü wird empfohlen, Gewürze, Kaffee und Energie, Tomaten zu streichen.

Unterwäsche sollte atmungsaktiv sein und aus natürlichen Stoffen bestehen. Mit der Entwicklung eines brennenden Gefühls in der Perianalzone sollten Sie auf den Slip vom Typ Tanga verzichten.

LFK - ein ausgezeichneter Helfer im Kampf gegen die Pathologien dieses Gebietes. Sport fördert die Durchblutung, stärkt das Immunsystem und beschleunigt so die Regeneration der betroffenen Gebiete. Wenn der Schmerz bereits aufgetreten ist, müssen Sie mit der Aktivität warten, bis die Zustimmung des behandelnden Spezialisten vorliegt.

Fazit

Wenn das gleiche Problem bereits aufgetreten ist, sollten Sie die Schande vergessen. Es ist strengstens verboten, sich selbst zu behandeln, aber Sie müssen sich sofort an einen kompetenten Arzt wenden. Abgesehen von der Tatsache, dass das Brennen in der Analpassage die Lebensqualität beeinträchtigt, kann dies ein Symptom für eine schwerwiegende Pathologie sein.

http://zhkt.info/gemorroy/zhzhenie-v-zadnem-prohode

Brennender Anus - Ursachen, Behandlungsmethoden

Brennen um den Anus oder starkes Jucken im Analbereich kann sehr unangenehm und ärgerlich sein. Anusverbrennungen können manchmal nach Stuhlgang, scharfem Essen oder aufgrund von Hämorrhoiden auftreten. Eine Reihe von Hauterkrankungen, wie Ekzeme und Psoriasis, können jedoch auch zu einem ernsthaften Verlangen nach Kratzern des Anus führen, was zu Analbrennen führen kann. Darüber hinaus kann die Tatsache, dass das Rektum anfällig für bakterielle Infektionen ist, dieses Gefühl noch verstärken.

Abhängig von der Ursache des Gefühls, in der Nähe Ihres Anus zu brennen, kann ein starker Juckreiz auftreten und wieder abklingen, oder Sie haben einen ständigen Juckreiz. Wenn Ihr Anus nach einem Stuhlgang brennt und Sie eine leichte Blutung bemerken, kann dies an einer Analfissur liegen. Wenn das Brennen im Analbereich nicht verschwindet und Sie andere Symptome wie Verstopfung, Durchfall oder Blut haben, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Sie sollten auch zum Arzt gehen, wenn Sie Blutungen haben.

Dieser Artikel beschreibt die verschiedenen Ursachen für Anusbrennen und was Sie gegen Beschwerden tun können. Sie werden auch lernen, wie Sie eine natürliche Linderung von Brennen und Juckreiz erreichen und die zugrunde liegenden Ursachen beseitigen können.

Symptome von Analverbrennung

Das anale Brennen beginnt normalerweise als Juckreiz oder Analsyndrom. In den meisten Fällen ist ein brennendes Gefühl das Ergebnis eines intensiven Analjuckens. Dr. Jay Marx von MedicineNet sagt, dass Juckreiz im Analbereich oft als Brennen und Schmerz nach dem Stuhlgang beschrieben wird. Nach der Toilette kann es auch zu leichten Blutungen kommen.

Wenn ein brennendes Gefühl durch eine Hautkrankheit wie Ekzeme, Psoriasis oder eine Pilzinfektion verursacht wird, können Sie Schmerzen, starken Juckreiz am Anus und Entzündungen haben. Dr. Marx sagt, dass das Kratzen des Anus die Intensität des Brennens erhöhen und auch sekundäre bakterielle Infektionen verursachen kann.

Forscher der Harvard Medical School sagen, dass juckendes Brennen in der Regel ein Anzeichen für Reizungen und keine Anuskrankheit ist.

Warum brennt Anus

Der beste Weg, um das Brennen in Ihrem Anus loszuwerden und Erleichterung von intensivem Analjucken zu bekommen, ist herauszufinden, was es verursacht. Am Ende des Artikels finden Sie einige wirksame Hausmittel gegen Analbrennen.

Schlechte Hygiene

Sehr oft ist die übliche Ursache für das Brennen um den Anus schlechte Hygiene. Bakterien aus Fäkalien, die auf der Haut verbleiben, können Reizungen hervorrufen und zu Juckreiz und Brennen führen.

Dermatologen berichten, dass diese Symptome durch Stuhlgang und Schweiß auf der Haut um den Anus verursacht werden können. Dies führt zu Juckreiz im Analbereich und kann zu einer Infektion der Analhaut führen.

Ärzte sagen jedoch auch, dass zu viel Reinigung auch Juckreiz verursachen kann. Dies liegt an der Tatsache, dass starke Seife, übermäßige Reinigung und Damenbinden die Analhaut trocken und gereizt hinterlassen und Analekzeme verursachen können.

Würziges Essen

Wenn Ihr Anus nach einem Stuhlgang brennt, kann dies daran liegen, dass Sie am Vortag scharf oder sauer gegessen haben. Der Anus kann besonders jucken, wenn nach dem Abwischen etwas Stuhl auf der Analhaut verbleibt.

Forscher in Italien berichteten, dass der Verzehr von Chilischoten und scharfen Lebensmitteln die Symptome von starkem Juckreiz und Analverbrennung im Zusammenhang mit Hämorrhoiden oder Analfissuren verstärken kann. Darüber hinaus sagen Ärzte, dass Lebensmittel wie scharfe Lebensmittel, saure Lebensmittel, Milchprodukte und Kaffee juckende Analbeschwerden verschlimmern können.

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind eine weitere Ursache für Rektalverbrennungen nach dem Leeren oder zu einem anderen Zeitpunkt. Hämorrhoiden sind geschwollene Venen in Ihrem Anus, die entzündet, juckend und manchmal sehr schmerzhaft sind. Manchmal können Hämorrhoiden nach dem Umstellen der Toilette Blutungen verursachen.

Große äußere Hämorrhoiden können den Stuhlgang erschweren. Darüber hinaus können große innere Hämorrhoiden Analblutungen verursachen, die eine weitere Ursache für Anusverbrennungen nach dem Stuhlgang sind.

Wenn Hämorrhoiden Analverbrennung verursachen, dann finden Sie in dem Artikel einige großartige Hausmittel über die besten natürlichen Methoden zur Behandlung von Hämorrhoiden. Dort können Sie nachlesen, was hilft, Juckreiz und rektales Brennen schnell zu lindern und die Größe der geschwollenen Venen um Ihren Anus zu verringern.

Analfissur

Eine Analfissur kann nach Passieren des Stuhls ein Brennen im Anus verursachen. Eine Analfissur ist ein offener Schmerz oder Riss in der Dickdarmschleimhaut. Es kann durch Verstopfung, anhaltenden Durchfall oder andere Verdauungsstörungen verursacht werden.

Ärzte sagen, dass nach dem Passieren eines Stuhls normalerweise ein tief brennendes Analgefühl zu spüren ist. Analverbrennung kann mehrere Stunden dauern. Das Gefühl des Brennens kann von starken Schmerzen und möglichen Blutungen begleitet sein.

Der Verzehr großer Mengen Ballaststoffe in Ihrer Ernährung verringert das Risiko einer Lücke in Ihrem Analkanal. Es ist auch wichtig, viel zu trinken und körperlich aktiv zu sein.

Schwitzen

Eine sehr häufige Ursache für Juckreiz im Analbereich, der Brennen und Analbeschwerden verursachen kann, ist das Schwitzen. Warme, feuchte Bedingungen können zu Reizungen, Juckreiz, Brennen und einem Ausschlag in Ihrem Spalt (dem Bereich zwischen den Pobacken) führen.

Die Internationale Stiftung für funktionelle gastrointestinale Störungen berichtet, dass übermäßiges Schwitzen um den Anus einen starken Drang hervorrufen kann, den Anus zu kratzen und Hautschäden zu verursachen.

Um ein durch Schwitzen verursachtes Brennen im Anus zu vermeiden, ist es wichtig, dass der Bereich so trocken wie möglich ist. Vermeiden Sie daher enge Unterwäsche und Kleidung sowie reizende Hygieneprodukte, die Ihre Haut noch mehr reizen können.

Pilzinfektionen

Warme, feuchte Bedingungen um Ihren Anus sind auch eine ideale Umgebung für die Entwicklung einer Hefeinfektion. Hefe- oder Pilzinfektionen können sich schnell zwischen Ihrem Gesäß entwickeln und Juckreiz und Analbrennen verursachen. Candida-Infektionen verursachen normalerweise Reizungen zwischen Hautfalten und Juckreiz unter den Brüsten.

Candida-Infektion kann den Bereich um den Anus beeinflussen. Dies kann dazu führen, dass der Anus bei möglicher Schwellung feucht wird und juckt.

Sehr oft kann ein übermäßiger Einsatz von Antibiotika, heißem Wetter oder einem geschwächten Immunsystem Candida-Infektionen auf Ihrer Haut verursachen. Am Ende dieses Artikels erfahren Sie, wie Sie Kokos- und Teebaumöl verwenden, um das durch eine Hefeinfektion verursachte Analverbrennen zu beseitigen.

Ekzem

Anale Ekzeme können nach Stuhlgang ein Verbrennungsgefühl um den Anus verursachen. Es kann durch eine Reihe von Erkrankungen verursacht werden, einschließlich trockener Haut, Allergien oder Infektionen. Dieser entzündliche Zustand der Haut verursacht Juckreiz, Brennen, Hautrisse und manchmal Infektionen.

International Journal of Clinical Practice berichtet, dass Analekzeme ein unangenehmer Zustand sind, der die Lebensqualität beeinträchtigen kann. Das Magazin berichtete, dass Analekzeme häufig einen stärkeren Juckreiz verursachen als allgemeine Ekzeme und zu dauerhaften Hautreizungen führen können. Die Forscher haben empfohlen, feuchtigkeitsspendende entzündungshemmende Weichmacher zu verwenden, um den Juckreiz zu lindern und das Anusbrennen zu lindern.

Viele Menschen haben entdeckt, dass sie Ekzemausbrüche mit einer Diät bekämpfen oder die betroffene rote Stelle juckender Haut mit natürlichen Ölen behandeln können.

Psoriasis

Ein weiterer irritierender Zustand der Haut, der zu häufigem Brennen um den Anus führen kann, ist Psoriasis. Dieser Hautzustand verursacht blasse Flecken roter Haut und kann überall am Körper auftreten. Glänzende Haut kann jucken und wund sein, und übermäßiger Juckreiz kann zu Verbrennungen führen.

Anale Psoriasis kann nach einem Stuhlgang ein brennendes Gefühl auslösen. Einige damit verbundene Symptome einer Analpsoriasis sind Stuhlschmerzen, Blutungen aus dem Anus und übermäßiger Juckreiz.

Anale Psoriasis kann schwierig zu diagnostizieren sein, da ihre Symptome den Symptomen von Hämorrhoiden, Hefeinfektionen oder Madenwürmern ähnlich sind.

Würmer oder Madenwürmer

Juckreiz und Brennen im Analbereich, insbesondere nachts, können durch Würmer oder Madenwürmer verursacht werden. Diese Parasiten infizieren den Darm und breiten sich durch Verschlucken von Madenwurmeiern infizierter Objekte aus.

Dr. Charles Patrick Davis von MedicineNet sagt, dass das häufigste Symptom einer Pinworm-Infektion Juckreiz und Beschwerden im Bereich des Rektums sind. Juckreiz ist in der Regel nachts schlimmer und kann auch zu Hautreizungen oder Hautausschlägen im Analbereich führen. Intensive anale Kratzer können manchmal sekundäre Infektionen verursachen und das Brennen verschlimmern.

Es gibt einige wirksame Hausmittel, um Darmparasiten loszuwerden. Zum Beispiel sind Knoblauch, Zwiebeln, Papayasamen und Mandeln einige der besten Produkte zur Bekämpfung der inneren parasitären Infektion, die Analverbrennung verursacht.

Entzündliche Darmerkrankung

Entzündliche Darmerkrankungen können zu Darmentzündungen, Brennen, Juckreiz und Blutungen im Anus führen. Entzündliche Darmerkrankungen können jeden Teil der Darmschleimhaut betreffen und sind schwer zu behandeln.

Dr. David Stein von Medscape sagt, dass Anusitis (Entzündung des Analkanals) ein häufiges Symptom von CED ist. Dies kann zu zeitweiligem Analverbrennen und Juckreiz führen oder zu einer chronischen Krankheit mit häufigen Impulsen, den Anus zu kratzen.

IBD kann nicht nur den Anus verbrennen, sondern auch einen Magenkrampf verursachen und nach dem Essen Schmerzen unter den Rippen hervorrufen.

Stuhlinkontinenz

Wenn die Exkremente aus Ihrem Anus austreten, können Sie im Analbereich ein brennendes Gefühl verspüren. Einige der Ursachen sind Verstopfung, Durchfall, Nervenschäden im Rektum oder Muskelschäden im Anus.

Ärzte der Mayo-Klinik sagen, dass eine der Komplikationen der chronischen Stuhlinkontinenz ein Brennen um den Anus ist. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Chemikalien im Stuhl die Analhaut reizen und zu einem leichten oder starken Juckreiz führen, der zu einem unangenehmen Brennen zwischen den Pobacken führen kann.

Volksheilmittel für das Brennen im Anus

Anstatt den Analbereich zu kratzen, müssen Sie die Beschwerden loswerden. Verwenden Sie dazu einige natürliche Volksheilmittel, um das Brennen und die Beschwerden zu lindern. Hier sind einige Mittel, die Sie zu Hause ausprobieren können, um Analverbrennungen zu lindern.

Sitzbad

Wenn Ihr anhaltendes und irritierendes Analbrennen durch eine Analfissur oder Hämorrhoiden verursacht wird, können Sie ein Sitzbad nehmen, um Beschwerden zu lindern. Das Sitzen in einem Bad mit warmem Wasser kann den Heilungsprozess beschleunigen und die Durchblutung im Analbereich verbessern.

Um Linderung von häufigem Analverbrennen und Juckreiz beim Baden zu erhalten, empfehlen wir Folgendes:

  1. Füllen Sie das Bad mit warmem Wasser ca. 5-10 cm.
  2. Setzen Sie sich für 10-15 Minuten und stellen Sie sicher, dass Ihr Anus mit Wasser bedeckt ist.
  3. Reiben Sie den Bereich vorsichtig trocken, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu entfernen.
  4. Wiederholen Sie den Vorgang bis zu dreimal täglich, um das Brennen um den Anus und das Gesäß zu lindern.

Haferflocken

Haferflocken sind eine ausgezeichnete natürliche Zutat zur Linderung von Juckreiz, einschließlich des Bereichs zwischen den Pobacken. Haferflocken enthalten natürliche Reinigungsbestandteile, die entzündungshemmende Eigenschaften haben, um Juckreiz und Brennen zu lindern, das durch Analekzeme, Psoriasis oder Hefeinfektionen verursacht wird.

Eine Untersuchung der juckreizempfindlichen Eigenschaften von Haferflocken hat gezeigt, dass es ein wirksamer natürlicher Inhaltsstoff bei entzündlichen Hauterkrankungen ist. Zum Beispiel wurde im Journal of Drugs in Dermatology berichtet, dass das Schwimmen in Haferflockenwasser dazu beiträgt, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und Juckreiz und Kratzer zu lindern.

Um den Juckreiz und den schmerzenden Anus zu lindern, müssen Sie das Bad füllen und etwas Haferflocken hinzufügen. So lindern Sie den Analjuckreiz mit Haferflocken:

  1. Füllen Sie das Bad mit warmem heißem Wasser und fügen Sie 2 Tassen Milch-Haferflocken hinzu.
  2. Rühren Sie es in Wasser um, um die heilenden Eigenschaften zu extrahieren.
  3. 20 Minuten im Bad einweichen.
  4. Während dieser Zeit können Sie eine Handvoll Haferflocken nehmen und Druck auf Ihren Anus ausüben, um das Brennen zu lindern und die Heilung zu beschleunigen.
  5. Befestigen Sie nach dem Einweichen in der Badewanne vorsichtig ein Handtuch, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu entfernen.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang 2-3 mal pro Woche, bis die Beschwerden und das anale Brennen verschwunden sind.

Aloe Vera

Aloe Vera Gel ist eine erstaunliche natürliche Zutat zur Linderung von juckender Haut, auch am Anus. Aloe Vera enthält viele Nährstoffe, die die Haut pflegen. In der Tat ist Aloe Vera eines der klassischen natürlichen Heilmittel zur Entfernung von Wärme und Verbrennung von Sonnenbrand.

Um die Symptome des Juckreizes zu lindern, empfehlen Ärzte des Royal College of Surgeons of England eine topische Behandlung, die antimykotisch und gegen Juckreiz ist. Aus diesem Grund empfehlen viele Ärzte Hydrocortison-Creme. Eine Untersuchung der Heilungsfähigkeit von Aloe Vera hat jedoch gezeigt, dass es genauso wirksam ist wie Hydrocortisonsalben.

Zum Beispiel berichtete die Zeitschrift Pharmacology and Physiology of the Skin, dass Aloe Vera Gel ein starkes natürliches entzündungshemmendes Produkt ist. Klinische Studien haben gezeigt, dass sein entzündungshemmendes Potenzial Hydrocortison-Gel überlegen ist.

Dies ist eine sehr einfach anzuwendende Methode, um Reizungen aufgrund von Analbeschwerden zu lindern. Das solltest du tun:

  • Waschen und trocknen Sie den Bereich um Ihren Anus.
  • Drücken Sie den Saft aus Aloe Vera Blatt oder verwenden Sie Aloe Vera Gel.
  • Massieren Sie das Aloe Vera Gel sanft auf den juckenden Anus und die Umgebung.
  • Wiederholen Sie 2-3 mal am Tag.

Apfelessig

Roher Apfelessig beseitigt Juckreiz und Beschwerden durch den entzündeten Anus. Apfelessig ist wegen des Gehalts an Essigsäure gegen Juckreiz wirksam. Der Säuregehalt senkt den pH-Wert, der normalerweise bei juckender, gereizter Haut erhöht ist.

Medical Journal berichtete, dass Apfelessig bei der Abtötung von Infektionen hilft, die durch Hefeinfektionen wie Candida Albicans verursacht werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Verwendung von Apfelessig dazu beigetragen hat, starken Juckreiz und andere Symptome von Hautinfektionen zu lindern. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass Apfelessig eine signifikante antimykotische Aktivität aufweist.

Wenn Sie Analverbrennung aufgrund einer Pilzinfektion, eines Analekzems oder einer Psoriasis verspüren, können Sie verdünnten rohen Apfelessig verwenden, um die Bakterien zu entfernen und den Juckreiz schnell zu stoppen. Das solltest du tun:

  • Rohen, unverarbeiteten Apfelessig zu gleichen Teilen mit Wasser verdünnen (1: 1).
  • Weiche einen Wattebausch in einer Lösung aus Apfelessig ein und drücke überschüssige Flüssigkeit aus.
  • Halten Sie den Ball Apfelessigessig 5-10 Minuten lang auf Ihren Anus, um den Juckreiz zu lindern und Infektionen abzutöten.
  • Wiederholen Sie 2-3 Mal am Tag, bis Sie keine Analbeschwerden und keinen Juckreiz mehr haben.
  • Nach dem Auftragen von Apfelessig können Sie die Fläche mit Kokosöl anfeuchten. Tatsächlich kann Kokosnussöl auch als antimykotische Salbe mit Teebaumöl verwendet werden.

Kokosöl und Teebaumöl

Einer der Vorteile der Verwendung von Kokosnussöl mit Teebaumöl ist, dass beide antimykotische Eigenschaften enthalten und Ihnen helfen können, Analjuckreiz loszuwerden. Kokosnussöl enthält Fettsäuren, die sich hervorragend zur Befeuchtung trockener Haut eignen. Dies ist ein Symptom für Ekzeme, Psoriasis und andere Ursachen für juckende Haut. Um den Wunsch, einen juckenden Anus zu kämmen, loszuwerden, können Sie natürliches Kokosnussöl verwenden.

Über antimikrobielle Eigenschaften von Kokosnussöl bei Pilzinfektionen wurde berichtet. Forscher haben herausgefunden, dass Kokosnussölverbindungen Hefe- und Pilzinfektionen töten können.

Sie können die antibakteriellen, antimykotischen und juckreizhemmenden Eigenschaften von Kokosöl durch Zugabe von Teebaumöl verbessern. Beispielsweise berichtete die Fachzeitschrift Skin Pharmacology, dass Teebaumöl viele Candida-Infektionsstämme effektiv zerstört. Tatsächlich war Teebaumöl bei der Behandlung von Hautpilzinfektionen genauso wirksam wie einige beliebte Antimykotika.

Um Ihre eigene Kokosöl- und Teebaumsalbe herzustellen, um das Anusbrennen zu lindern und den Juckreiz zwischen den Pobacken zu stoppen, können Sie dies tun:

  • Mischen Sie 2-3 Tropfen Teebaumöl mit 1 Esslöffel Kokosöl.
  • Tragen Sie ein natürliches Heilmittel auf den juckenden Analbereich auf und massieren Sie es gut ein, um das Brennen zu lindern.
  • Wiederholen Sie 2-3 Mal am Tag, bis der Juckreiz und das Brennen um Ihren Anus vollständig verschwunden sind.

Wie vermeide ich Analverbrennungen?

Zusätzlich zur Verwendung natürlicher Hausmittel gegen Rektalstiche können Sie leicht dazu beitragen, das Brennen zu verhindern, das sich um Ihren Anus entwickelt. Hier sind einige der besten von Ärzten empfohlenen Methoden zur Reduzierung und Vorbeugung von Analjuckreiz.

Halten Sie Ihren Anus sauber und trocken

Wenn Sie an Analekzemen, Psoriasis oder einer Pilzinfektion leiden, die ein starkes Brennen in Ihrem Anus verursacht, sollten Sie den gereizten Bereich immer so trocken wie möglich halten.

Die Forscher fanden heraus, dass das Spülen des Analbereichs mit sauberem Wasser nach dem Entleeren und anschließendes gründliches Trocknen des betroffenen Bereichs dazu beitrug, das durch Analekzeme verursachte Jucken und Brennen zu verringern. Ärzte empfehlen auch, den Penis mit einem Fön bei kühlen oder warmen Bedingungen zu trocknen.

Daher ist eine gute Hygiene erforderlich, wenn Sie ein Brennen im Anus dauerhaft loswerden möchten.

Wenn es aufgrund von Blut schwierig ist, den Analbereich sauber zu halten, wird empfohlen, den Bereich nach einem Stuhlgang mit feuchter Baumwolle zu reinigen. Sie können den Anus auch mit trockener Baumwolle abwischen, um ein Auslaufen von Kot und eine Reizung der empfindlichen Analhaut zu verhindern.

Erhöhen Sie den Faserverbrauch

Wenn Sie nach einem Stuhlgang aufgrund einer Analfissur oder Hämorrhoiden einen gereizten Anus haben, sollten Sie die Ballaststoffaufnahme erhöhen und viel Wasser trinken. Wenn Sie mehr Ballaststoffe zu sich nehmen und die Flüssigkeitsaufnahme erhöhen, wird der Stuhlgang erleichtert und das Risiko eines Dickdarmbruchs oder der Verschlimmerung von Hämorrhoiden verringert.

Die Forscher von Harvard Medical sagen, dass Ballaststoffe eine der wichtigsten Hämorrhoiden-Behandlungen sind. Bei Bedarf müssen Sie möglicherweise Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um den Darm in einem guten Betriebszustand zu halten.

Vermeiden Sie Reizungen

Wenn Sie gelegentlich an Analverbrennungen leiden, sollten Sie Reizstoffe vermeiden, die Juckreiz und Analbeschwerden verursachen können.

Drugs.com empfiehlt, duftende Seifen und Deodorants im Analbereich zu vermeiden. Sie sollten auch vermeiden, Lebensmittel oder Getränke zu essen, die den Darm reizen und Entzündungen verursachen können.

Wann sollte man mit einem brennenden Gefühl im Anus zum Arzt gehen?

Die meisten Analbrennempfindungen verschwinden oder werden mithilfe der in diesem Artikel erwähnten Hausmittel gelindert. Manchmal ist Analverbrennen und Jucken um den Anus ein Symptom für eine ernstere Erkrankung.

Laut Drugs.com sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, um ein Brennen im Anus zu bekommen, wenn Sie außerdem Folgendes haben:

  • Sie bemerken Blut im Stuhl.
  • Sie leiden an Analinkontinenz, was sich auf Ihre Lebensqualität auswirkt.
  • Hausmittel verbessern nicht Hautausschlag, Juckreiz oder Schwellung.
  • Sie bemerken stinkenden Ausfluss und Schleim im Stuhl.
http://medictionary.ru/zhzhenie-anusa-prichiny-metody-lecheniya/

Was tun, wenn Brennen und Juckreiz im Anus überwunden werden?

Es gibt Probleme, die am liebsten schweigen, weil sie normalerweise der Meinung sind, dass es peinlich ist, darüber zu sprechen.

Zum Beispiel ist es Menschen peinlich, zum Arzt zu gehen, und sie spüren ein ständiges Brennen im anorektalen Bereich.

Übrigens können die Gründe für solche Empfindungen sehr schwerwiegend sein.

Und um festzustellen, welche Ursachen Unwohlsein im Anus verursachen, kann nur ein Facharzt bei der persönlichen Untersuchung und nach der Durchführung von Tests, auf deren Grundlage die Behandlung verordnet wird, sein.

Was kann dazu führen?

Brennen und Analjucken können ein Symptom für verschiedene Pathologien sein.

Es gibt primäres und sekundäres Brennen:

  • Die Primärkrankheit ist eine eigenständige Krankheit, deren Ursache sich oft nicht feststellen lässt, weshalb sie schwer zu behandeln ist.
  • sekundär, ist ein Symptom einer anderen Krankheit, die geheilt werden kann, und von den Beschwerden in der anorektalen Region.

Persönliche Hygiene - alles ist gut in Maßen

Die Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene im anorektalen Bereich kann zu Brennen, Juckreiz und anderen Beschwerden führen.

Dazu gehören seltenes Waschen, die Verwendung von grobem Toilettenpapier nach dem Entleeren des Darms, seltener Wechsel der Unterwäsche.

Dies ist besonders gefährlich bei Defäkationsproblemen: Der Anus wird regelmäßig durch festen Kot verletzt, was das Risiko von Analfissuren erhöht, und unter solchen unhygienischen Bedingungen werden gute Bedingungen für die Vermehrung von Bakterien und Pilzen im perianalen Bereich geschaffen.

In diesem Fall kann ein brennendes Gefühl im Anus genau auf das Auftreten einer Sekundärinfektion hinweisen.

Andererseits kann ein brennendes Gefühl im Anus zu einer übermäßigen Hygiene der anorektalen Region führen: häufiges Waschen, die Verwendung verschiedener Desinfektions- und Entfettungsmittel.

Gleichzeitig wird die lokale Immunität an einer bestimmten Stelle verringert und es reicht aus, dass Mikroorganismen einfach in das Rektum gelangen.

Proktologische Erkrankungen - der Hauptfaktor

Erkrankungen des Enddarms, die mit einem starken Brennen einhergehen:

  1. Chronische Proktosigmoiditis, die durch eine Entzündung des Rektums gekennzeichnet ist und einige Organe der Bauchhöhle befällt. Sehr oft ist bei dieser Krankheit eine genaue Diagnose problematisch, da Arbeitsstörungen einzelner Organe das klinische Gesamtbild beeinträchtigen. Eines der Anzeichen für eine Pathologie ist ein starkes Brennen im Anus.
  2. Gutartige und bösartige Neubildungen des Rektums.
  3. Nicht die letzte Ursache für Brennen im anorektalen Bereich sind Hämorrhoiden, die die Empfindlichkeit des unteren Teils des Darms erhöhen und es auch nicht ermöglichen, dass sich der Analstumpf normal schließt. Bei dieser Krankheit treten Schmerzen im Rektum auf, die mit zunehmendem Stuhlgang und Blutungen zunehmen. Bei externen Hämorrhoiden sind die Knoten leicht zu spüren. Manchmal wird ein brennendes Gefühl im Anus durch eine Allergie gegen hämorrhoiden Salben oder Zäpfchen verursacht. Auch kann eine allergische Reaktion auf Hygieneprodukte für den perianalen Bereich vorliegen.
  4. Oft werden unangenehme subjektive Empfindungen aufgrund von Analfissuren beobachtet. In diesem Fall wird es besonders während oder nach einem Stuhlgang verstärkt. Dies ist auf das Eindringen von Fäkalien und Bakterien in eine offene verletzte Oberfläche zurückzuführen. Auch wenn die Rektalfissuren beobachtet werden, liegt eine Störung der Arbeit des Analsphinkters vor, was die Empfindlichkeit der Schleimhaut des unteren Darms erhöht und das Brennen verstärkt.

Andere Gründe

Ursachen Schmerzen, Brennen und Juckreiz im Anus können Gründe sein, die nicht mit proktologischen Pathologien zusammenhängen:

  1. Diabetes mellitus.
  2. Krankheiten, die der Dermatologe behandelt: Schuppenflechte, Herpes genitalis, Ekzeme, seborrhoische Dermatitis.
  3. Rasieren im Intimbereich, das Auftreten eingewachsener Haare.
  4. Darmdysbiose, bei der die Stuhlmassen ihre chemische Zusammensetzung ändern und die perianale Zone stark reizen können.
  5. Ein Brennen kann aufgrund einer beeinträchtigten kontraktilen Funktion des Analsphinkters auftreten, beispielsweise aufgrund von Peranalpolypen und Kondylomen.
  6. Funktionsstörungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase und der Gallenwege aufgrund verschiedener Krankheiten wie Giardiasis. Infolgedessen wird der Kot fettig, ölig, es ist leichter, hervorzustechen und den Bereich in der Nähe des Anus zu reizen. Fettige Kotmassen können bei der Einnahme von Medikamenten zur Gewichtsreduktion auf der Basis von Orlistat entstehen.
  7. Genitalinfektionen. Schambeinpedikulose.
  8. Aufgrund seiner brennenden neurogenen Natur tritt es normalerweise bei Patienten auf, die an gemischten Erkrankungen der Haut und des Zentralnervensystems leiden (Neurodermitis, Diathese und andere).
  9. Häufig ist Windelausschlag die Ursache für Beschwerden in der Perianalzone. Am häufigsten treten sie bei Personen auf, die stark schwitzen, übergewichtig sind oder übermäßiges Haarwachstum am After haben, und bei kleinen Kindern, beispielsweise aufgrund von Windeln von schlechter Qualität.
  10. Nebenwirkung der Einnahme von oralen Antibiotika oder salzhaltigen Abführmitteln.

Kleine Patienten

Bei Kindern und manchmal auch bei Erwachsenen kann ein Brennen in der anorektalen Zone durch eine Infektion mit Madenwürmern (Enterobiasis) verursacht werden. Bei dieser Krankheit ist nichts als Kratzen auf der Haut zu sehen.

Bei einer Infektion mit Madenwürmern aufgrund der Symptome eines Kindes kann man im Traum ein Zähneknirschen beobachten. Nur der Nachtschlaf, Lethargie, verminderte Konzentration und Gedächtnisleistung, Bauchschmerzen und Durchfall sind gestört.

Was ist das Risiko von Männern?

Brennen im Anus bei Männern kann auf eine infektiöse Prostatitis zurückzuführen sein. Bakterien aus dem Urogenitalsystem gelangen in den Darm und verursachen Reizungen im anorektalen Bereich.

In diesem Fall können andere Symptome beobachtet werden: Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Schmerzen beim Blasenentleeren, Nykturie, verminderte sexuelle Aktivität.

Frauenfrage

Brennen im Anus bei Frauen ist auf verschiedene Infektionskrankheiten des Harnsystems zurückzuführen.

Andere Symptome können Ausfluss aus der Vagina, unangenehmer Geruch, Bauchschmerzen und Probleme beim Wasserlassen sein.

Ziemlich oft kann es durch Soor zu Beschwerden im Anus kommen. Im Gegensatz zu den meisten gynäkologischen Infektionen kann diese Krankheit leicht diagnostiziert und behandelt werden.

Zugehöriges Krankheitsbild

Abhängig von den Ursachen der Verbrennung ist das Krankheitsbild unterschiedlich:

  1. Bei Hämorrhoiden kommt es neben Brennen und Juckreiz zu einem Schmerzsyndrom beim Stuhlgang, einer Schwellung der anorektalen Zone, Blutungen unterschiedlicher Intensität von Blutspuren auf Toilettenpapier bis hin zu einer konstanten Blutausscheidung, einem Fremdgefühl im Anus und äußeren Hämorrhoiden.
  2. Bei Analfissuren nehmen die Schmerzen mit Problemen beim Stuhlgang und mit der Förderung von festem Kot zu. Parallel dazu wird scharlachrotes Blut aus dem Anus freigesetzt. Ein Brennen im Anus nach dem Stuhlgang ist mit einer Reizung von Rissen mit Stuhlmassen verbunden. Bei chronischen Rissen treten Beschwerden und Schmerzen nicht nur beim Stuhlgang auf, sondern auch bei Bewegungen und Veränderungen der Körperhaltung.

Diagnose und Patienteninterview

Um die Ursache für das Brennen im Anus genau zu bestimmen, müssen Sie einen vollständigen Verlauf erfassen:

  • wenn es im interglazialen Bereich ein brennendes Gefühl gibt;
  • wie intensiv es ist;
  • wie lange dauert es
  • Gibt es andere Symptome (Schmerzen im Anus, Blutungen nach einem Stuhlgang)?
  • wie spät es ist

Nach der Umfrage gibt der Spezialist an, eine Reihe von Tests zu bestehen.

Um die Ursache für das Brennen im anorektalen Bereich festzustellen, ist Folgendes hilfreich:

  • Bluttest zur Bestimmung des Glukosespiegels im Blut;
  • allgemeine Analyse von Fäkalien mit Dekodierung (Koprogramm);
  • Analyse von Fäkalien auf das Vorhandensein von pathogenen Mikroflora in ihnen sowie die Anzahl von Bifidobakterien und Laktobazillen;
  • auf Egglist kratzen;
  • ein Abstrich von den Genitalien;
  • visuelle Untersuchung durch einen Gynäkologen, Urologen, Proktologen.

Möglicherweise wird eine Koloskopie, Angiographie der Beckenblutgefäße angezeigt.

Behandlungsansatz

Die Behandlung von Analverbrennungen hängt von der Ursache der Krankheit ab:

  • Bei Diabetes mellitus werden Medikamente zur Senkung des Blutzuckerspiegels verschrieben (orale Hypoglykämika, z. B. Metformin- oder Insulininjektionen).
  • bei Geschlechtskrankheiten antibakterielle oder antimykotische Mittel;
  • in Gegenwart von Parasiten werden Anthelminthika verschrieben (Pirantel, Dekaris);
  • bei Dysbakteriose - Medikamente zur Normalisierung der Darmflora (Atsipol, Linex);
  • mit Windelausschlag - Salbe mit Antibiotika (Levomekol);
  • Bei Auftreten eines brennenden Gefühls infolge nervöser Störungen ist ein Verlauf von Beruhigungsmitteln angezeigt.

Geben Sie Hämorrhoiden keine Chance

Wenn die Ursache für das Brennen im Analkanal Hämorrhoiden oder Rektalfissuren sind, werden Rektalsalben und Zäpfchen verwendet.
Sobald die Hämorrhoiden nachlassen und die Rektalfissuren verheilen, verschwindet das Brennen.

Während der Behandlung sind alle scharfen und salzigen Speisen sowie alkoholische Getränke ausgeschlossen. Tragen Sie Kerzen mit Belladonna, Betiol, Zäpfchen und Proctosansalbe auf, um Schmerzen zu lindern.

Die Salbe wird nach der Hygiene der anorektalen Zone auf die äußeren Hämorrhoiden aufgetragen. Zäpfchen, die nach Stuhlgang oder Einlauf in den Anus eingeführt werden

Methyluracyl- und Sanddornkerzen, Actovegin-Salbe, Levomekol, Bepanten wirken heilend.

Wenn Sie Probleme mit dem Stuhlgang haben, können Sie Abführmittel wie Kerzen mit Glycerin verwenden. Sie erweichen den Kot, was zu einem weniger verletzten anorektalen Bereich führt.

Bedien dich!

Selbstbehandlung für dieses Symptom zu Hause ist nicht akzeptabel, aber Erste Hilfe ist erforderlich.

Bevor Sie medizinische Hilfe in Anspruch nehmen können, benötigen Sie:

  • Nach dem Benutzen der Toilette sollten Sie nicht abwischen, sondern mit warmem Wasser ohne Hygieneartikel waschen und den interyagischen Bereich mit einer Serviette oder einem weichen Handtuch abtupfen.
  • den Einsatz von Arzneimitteln zur Behandlung von Rektumerkrankungen zu unterbinden;
  • Sie können die anorektale Zone mit einem Aufguss aus Eichenrinde behandeln und diese mit einer gleichen Menge Baby-Shampoo mischen, natürlich, wenn Sie nicht allergisch dagegen sind.
  • Tragen Sie keine synthetische Unterwäsche.

Wenn bekannt ist, dass Analfissuren durch Folk-Analfissuren verursacht werden, kann Aloe verwendet werden. Es hat eine wundheilende und antibakterielle Wirkung. Zu diesem Zweck wird eine geschnittene Aloe-Folie auf die beschädigte Stelle aufgetragen.

Sie können das Blatt in mehrere Stücke schneiden, einfrieren und dann in den Mastdarm einführen.

Gezeigt werden auch Sitzbäder mit Kamille- und Ringelblumen-Abkochung, die beruhigend, entzündungshemmend und antimikrobiell wirken.

Vorbeugende Maßnahmen

Persönliche Hygiene, sauberes und gebügeltes Baumwoll-Unterwäsche tragen, weiches Toilettenpapier ohne Duft und Farbstoffe verwenden, Verstopfung vorbeugen, übermäßiges Schwitzen vermeiden und die damit verbundenen Krankheiten rechtzeitig behandeln - all dies minimiert das Risiko von Verbrennungen in der Perianalzone.

Wenn im Rektum Beschwerden auftreten, sollten Sie sich nicht schämen und sich selbst behandeln lassen. Wenden Sie sich jedoch unverzüglich an einen Spezialisten, da dies ein Symptom für eine gefährliche Krankheit sein kann.

http://stopvarikoz.net/gemorroy/simptomy/zhzhenie-zadnego-proxoda.html

Publikationen Von Pankreatitis