Was sind die möglichen Ursachen für Schmerzen unterhalb des Nabels bei Männern?

Schmerz ist ein Alarmsignal, das auf eine schwerwiegende Funktionsstörung des Körpers hinweist. Abhängig vom Ort unangenehmer Empfindungen kann man die Ursache für diesen Zustand vorschlagen und eine vorläufige Diagnose stellen. Warum treten bei Männern Schmerzen unterhalb des Nabels (bei Hypogastrien) auf und was ist zu tun, wenn ein solches Symptom auftritt?

Wichtige Aspekte

Das erste, was zu tun ist, ist, die Art des Schmerzes zu beurteilen und den Ort des Unbehagens zu bestimmen. Wenn Sie den Arzt über Ihren Zustand informieren, sollten Sie Folgendes klären:

  • Der Beginn der Schmerzen: akut, plötzlich oder allmählich.
  • Intensität: schwach, ohne Verwendung von Analgetika, mäßig, stark, unerträglich.
  • Charakter: Ziehen, Stechen, Schneiden, Krämpfen.
  • Lokalisation: in der Mitte, links oder rechts vom Nabel, auf einer oder zwei Seiten.
  • Bestrahlung: Die Schmerzen können im Perineum, Rektum, unteren Rücken, Hüfte, Brust usw. geben.
  • Der Zeitpunkt des Auftretens von Schmerzen.
  • Dauer der Beschwerden.
  • Was ist der Schmerz?

Es ist auch wichtig herauszufinden, was die Intensität und die Art der Beschwerden beeinflusst. Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt, wenn die Schmerzen mit der Nahrung oder auf nüchternen Magen zunehmen, wenn Sie sich bewegen, die Körperhaltung ändern, urinieren oder Stuhlgang haben.

Situationen, in denen die Unterstützung eines Spezialisten sofort erforderlich ist:

  • starke und unerträgliche Schmerzen;
  • Schmerz, nicht gelindert durch Analgetika und entzündungshemmende Medikamente;
  • allmählich zunehmender Schmerz;
  • verzögerter Stuhl und Gas, Wasserlassen;
  • das Auftreten von Blut im Kot oder Urin;
  • schwere Schwäche, Blässe, Schwindel;
  • Blutdruckabfall;
  • Bewusstlosigkeit

Wenn eines dieser Symptome auftritt, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Mögliche Schmerzursachen

Genitalkrankheiten

Schmerzen in der Hypogastrie können auf eine Pathologie des Urogenitalsystems hinweisen. Es ist der reflektierte Schmerz, der vor dem Hintergrund anderer unangenehmer Empfindungen entsteht. Gleichzeitig verspürt der Mann Schmerzen im Perineum, Hodensack und Rektum. Sehr selten sind Beschwerden im Unterbauch das einzige Symptom, und in diesem Fall kann man für eine Diagnose nicht auf zusätzliche Untersuchungsmethoden verzichten.

  • Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata. Die Schmerzen unter dem Nabel sind mit unangenehmen Empfindungen im Hodensack, Perineum verbunden. Hinzu kommen dysurische Erscheinungen (Beschwerden beim Wasserlassen), erektile Dysfunktion ist möglich.
  • Tumor der Prostata (Adenom, Krebs) - Schmerz tritt auf, wenn eine große Menge von Bildung auftritt, es wird im Unterbauch, im unteren Rücken und im Damm festgestellt.
  • Vesikulitis ist eine Entzündung der Samenbläschen. Die Schmerzen unter dem Nabel, in der Leistengegend und im unteren Rückenbereich gehen mit unangenehmen Empfindungen während der Erektion und Ejakulation einher.
  • Erkrankungen der Hoden (Orchitis, Tumore) - Schmerzen im Unterbauch gehen mit Schmerzen im Perineum einher, eine Zunahme der Hodengröße.

Erkrankungen des Harnsystems

Der Schmerz unter dem Nabel in Kombination mit dysurischen Phänomenen kann ein Zeichen dieser Pathologie sein:

  • Pyelonephritis ist eine Entzündung der Nieren. Die Schmerzen treten anfangs im unteren Rücken auf und gehen in der Regel auf der einen Seite in den Unterbauch über. Mögliche Erhöhung der Körpertemperatur.
  • Blasenentzündung - Entzündung der Blase. Der Schmerz ist in der Mitte im Hypogastrium lokalisiert, tritt vor dem Hintergrund des häufigen und schmerzhaften Wasserlassens auf.
  • Urethritis - Entzündung der Harnröhre. Der Schmerz ist im Perineum lokalisiert, kann auf den Unterbauch und das Kreuzbein geben.
  • Urolithiasis. Bei der Bildung von Nierensteinen oder Harnleitern sind Schmerzen in der Regel einerseits im Lendenbereich lokalisiert, geben dem Unterbauch nach und gehen bis zum Oberschenkel. Der Schmerz kann sehr stark sein. Nicht ausgeschlossen Bewusstlosigkeit, akute Harnverhaltung.

Bei allen Erkrankungen des Harnsystems treten Beschwerden unterhalb des Nabels vor dem Hintergrund von dysurischen Symptomen auf:

  • vermehrtes Wasserlassen;
  • falscher Drang, die Blase zu leeren;
  • Schmerzen, Brennen beim Wasserlassen;
  • Harninkontinenz.

Wenn Sie diese Symptome bemerken, sollten Sie sich so bald wie möglich an Ihren Urologen wenden.

Erkrankungen des Verdauungstraktes

In der Hypogastrie - der Bereich unterhalb des Nabels - ist das untere Segment des Dünndarms (Ileum) sowie des Dickdarms. Alle Veränderungen in diesen Organen können zu Schmerzen im Unterleib führen.

  • Verstopfung ist eine Erkrankung, bei der der normale Stuhlgang beeinträchtigt ist. Schmerzen können in der Hypogastrie in der Mitte oder auf der linken Seite lokalisiert sein, begleitet von einem Gefühl der unvollständigen Darmentleerung. Oft begleitet von Verstopfung Hämorrhoiden. Im Verlauf der Diagnostik ist es notwendig, die Ursache der Verstopfung zu finden und zu beseitigen, da sonst nach einer Weile die Schmerzen zurückkehren.
  • Das Reizdarmsyndrom ist ein Zustand, bei dem die Arbeit des Dünn- und Dickdarms ohne erkennbaren organischen Grund gestört ist. Der Schmerz ist um den Nabel herum und darunter lokalisiert, begleitet von einer Verletzung des Stuhls (Durchfall, Verstopfung oder Alternation), Abdominaldehnung und Flatulenz.
  • Darmverschluss ist ein Zustand, in dem der Prozess der Stuhlentleerung schwierig oder unmöglich ist. Die Ursache kann ein Tumor, Verwachsungen, Würmer usw. sein. Die Schmerzen sind im Unterbauch in der Mitte oder weiter links lokalisiert, begleitet von Übelkeit und Erbrechen. Es gibt keinen Stuhl oder Gasaustritt.
  • Morbus Crohn ist eine unspezifische Entzündung, die alle Teile des Darms befällt. Der Schmerz kann nicht nur unterhalb des Nabels lokalisiert werden, sondern auch in den darüber liegenden Bereichen. Es kommt häufig zu losem Stuhlgang, Völlegefühl, Übelkeit und Erbrechen, schnellem Gewichtsverlust und Schwäche.
  • Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Anhangs. Akute starke Schmerzen sind im rechten Iliakalbereich lokalisiert, treten im Rektum und im unteren Rücken auf, begleitet von Übelkeit und einer Verletzung des Stuhls. Gekennzeichnet durch Fieber.
  • Hernie ist eine Erkrankung, bei der die Bauchorgane durch schwache Bereiche der Aponeurose (Sehnenplatte, die die Muskeln auskleidet) austreten. Starke scharfe Schmerzen treten auf, wenn ein Leistenbruch eingeklemmt wird, begleitet von Übelkeit, Erbrechen und Verstopfung.
  • Tumor des Dickdarms. Schmerzen in dieser Pathologie treten in späteren Stadien auf, wenn das Neoplasma eine große Größe erreicht, in benachbarte Organe hineinwächst, Blutgefäße und Nerven zusammendrückt. Der Schmerz kann unter dem Nabel in der Mitte, links oder rechts, lokalisiert werden, um in den unteren Rücken, Kreuzbein, Perineum, Oberschenkel zu geben. Vor dem Hintergrund von Tumoren kommt es häufig zu chronischer Verstopfung. Vielleicht die Entwicklung von Darmverschluss.

Schmerztaktik unter dem Nabel: Was tun?

Das Auftreten von unangenehmen Empfindungen im Unterbauch ist ein Grund, einen Arzt aufzusuchen: einen Urologen, einen Gastroenterologen oder einen örtlichen Therapeuten. Sie sollten nicht versuchen, die Ursache für Beschwerden selbst zu finden, geschweige denn sich selbst zu behandeln. Schmerzen unter dem Nabel treten bei einer Vielzahl von Erkrankungen des Verdauungstrakts und des Urogenitalsystems auf, und manchmal verbirgt dieses Symptom eine gefährliche Krankheit.

Während der Untersuchung konzentriert sich der Arzt auf den Allgemeinzustand des Patienten, ermittelt das Vorhandensein von Begleiterscheinungen. Achten Sie darauf, dass Sie den Bauch abtasten. Der Arzt drückt seine Hände auf den Bauch und überwacht die Reaktion des Patienten. Erhöhte Schmerzen an bestimmten Stellen deuten auf eine wahrscheinliche Lokalisierung des pathologischen Prozesses hin und helfen bei der Diagnose.

Um die Ursache für diesen Zustand zu finden, kann der Arzt eine Untersuchung empfehlen:

  • allgemeines Blut, Urin, Kot;
  • STI-Screening;
  • digitale rektale Untersuchung der Prostata;
  • Ultraschall des Urogenitalsystems und der Bauchhöhle;
  • Röntgenkontrastmethoden der Forschung: Irrigographie, Ausscheidungsurographie usw.;
  • endoskopische Methoden: Rektoromanoskopie, Koloskopie, Urethrozystoskopie usw.

Weitere Taktiken hängen von den Ergebnissen der Umfrage ab. Nach dem Einstellen der Diagnose wählt der Arzt das optimale Behandlungsschema aus. In einigen Fällen kann eine chirurgische Behandlung erforderlich sein.

http://menquestions.ru/gastroenterologiya/bol-nizhe-pupka-u-muzhchin.html

Ursache für Bauchschmerzen unterhalb des Nabels

Solche Schmerzen sind oft Ausdruck schwerwiegender Erkrankungen des Magens, der Bauchspeicheldrüse, des Zwölffingerdarms oder der Gallenblase. Sie brauchen immer eine sorgfältige Diagnose.

Gründe

Ursache für Bauchschmerzen unterhalb des Nabels:

Akute Gastritis. Es gibt Bauchschmerzen über dem Nabel, Übelkeit und Unwohlsein unter dem Löffel, allgemeines Unwohlsein, Schwindel, Durchfall und Erbrechen. Der Mann wird blass, eine graue Patina erscheint auf seiner Zunge.

Das Geschwür. Es schmerzt "unter dem Löffel" und höherem Nabel (meistens auf nüchternen Magen). In der ersten halben Stunde nach dem Essen oder nach Einnahme des vom Arzt verschriebenen Arzneimittels lässt die Kolik nach. Es kann auch Schweregefühl und Übelkeit nach dem Essen geben, Völlegefühl im Magen, Sodbrennen.

Duodenitis.Es ist gekennzeichnet durch anhaltende dumpfe Schmerzen, ein Völlegefühl im Oberbauch nach dem Essen. Der Appetit sinkt, Erbrechen und Übelkeit sind möglich.

Gastroduodenitis. Während einer Exazerbation werden im Oberbauchbereich (oberhalb des Xiphoid-Prozesses) und oberhalb des Nabels krampfartige Schmerzen beobachtet. Ein bis zwei Stunden nach dem Essen treten Beschwerden auf, die häufig im Hypochondrium (normalerweise rechts) und im Nabel auftreten. Nach dem Essen oder der Einnahme von verschriebenen Medikamenten (in der Regel Antazida) kommt es zu einer Linderung. Möglicherweise verspüren Sie auch Schweregefühl und Blähungen in der Magengegend, Übelkeit und eine Zunahme der Speicheldrüsensekretion (Hypersalivation).

Pankreatitis. Wenn der Kopf der Bauchspeicheldrüse betroffen ist, sind die Schmerzen im rechten Oberbauch zu spüren. Wenn der Drüsenkörper betroffen ist, geht die Pathologie mit Schmerzen über dem Nabel und „unter dem Löffel“ einher, und wenn der Schwanz der Drüse im linken Hypochondrium betroffen ist. Die Schmerzen der Gürtelrose sprechen für die Schädigung der Bauchspeicheldrüse insgesamt. Ein wichtiges Zeichen für Pankreatitis ist die veränderte Art des Stuhls. Fäkalienflüssigkeit, matschig, unter Einbeziehung unverdauter Speisefragmente. Die Lautstärke des Stuhls wird erhöht.

Magenkrebs Schmerzen

In den Anfangsstadien der Krankheit ähneln die Symptome einer Gastritis, es gibt jedoch eine Reihe von Unterschieden:

  • unzumutbare allgemeine Schwäche, Müdigkeit, ein starker Rückgang der Arbeitsfähigkeit;
  • Appetit reduziert oder völlig abwesend, möglicherweise Abneigung gegen Nahrung;
  • "Magenbeschwerden" (keine Befriedigung mit dem Essen; der Magen scheint voll zu sein, auch wenn er ein wenig gegessen wird; es ist schmerzhaft, es kann Übelkeit und Erbrechen auftreten);
  • ein Mann ohne Grund verliert an Gewicht und wird blass;
  • Depression (verlorenes Interesse an der Umwelt, eine Person wird entfremdet, fühlt keine Lebensfreude).

Schmerzen bei Lokalisation des Nabels

Die Ursachen für Schmerzen unterhalb des Nabels sind vielfältig. Dies kann ein Symptom für eine ausreichend große Anzahl schwerwiegender Krankheiten sein. Leider ist eine genaue Diagnose in diesem Fall sehr schwierig - auch aufgrund der Handlungen der Patienten selbst (sie sind häufig mit Schmerzmitteln konfrontiert, „schmieren“ das Krankheitsbild und verschlimmern gleichzeitig pathologische Prozesse im Magen). Wenden Sie sich daher schnellstmöglich an einen Spezialisten - und nehmen Sie vor der Behandlung keine Medikamente ein.

Darüber hinaus können sich Schmerzen unter dem Nabel - bei Problemen mit dem Rektum und bei Frauen - auf die Seiten des Harnsystems ausbreiten.

Die Hauptursachen für Schmerzen unterhalb des Nabels

Bauchschmerzen dieser Lokalisation können durch folgende Krankheiten verursacht werden:

Strangulierte Hernie (und vor der Protrusion kann sie möglicherweise nicht diagnostiziert werden).

Perforation des Sigma-Divertikulums - der Schmerz ähnelt einer Blinddarmentzündung, breitet sich jedoch weiter unten aus.

Entzündung der Beckenorgane (Schmerzen im gesamten Unterbauch, begleitet von Fieber).

Bei Frauen ist es in der Mitte des Menstruationszyklus, wenn die Eier herauskommen. Wenn von Schmierblutungen begleitet - sollte ein Arzt konsultieren.

Erst akute und episodische Verstopfung des Dick- oder Dünndarms, dann stetig und verengend.

Erkrankungen des Urogenitalsystems und der Harnwege als Ursache von Bauchschmerzen unterhalb des Nabels. - am häufigsten beim Auftreten von Steinen in der Blase und beim Absenken in den Harnleiter. Gleichzeitig treten seitliche Beschwerden auf, die sich jedoch auf den Unterbauch und manchmal auf den Oberschenkel auswirken.

Bei der akuten Pyelonephritis sind Schmerzen auch unterhalb des Nabels zu spüren - gleichzeitig ist die betroffene Niere äußerst schmerzhaft. Auch die Körpertemperatur steigt, was mit Schüttelfrost einhergeht.

Schneidende Schmerzen, begleitet von Blähungen, treten auch während der Harnverhaltung auf. Dies ist jedoch auch nicht die Krankheit selbst, sondern nur ein Symptom, weshalb eine umfassende Untersuchung durchgeführt werden sollte.

Es lohnt sich in keiner Weise, mit Schmerzen fertig zu werden - denn die Ursachen für Bauchschmerzen sind schwerwiegend. Sie sind ein Symptom für eine Krankheit (oder sie sind nicht und vergehen schnell), Selbstbehandlung hilft Ihnen nicht und tut sogar weh. Sie sollten einen Arzt aufsuchen und Ihren Zustand so genau wie möglich beschreiben. Je mehr Details Sie einem Arzt mitteilen, desto schneller und genauer wird er die Diagnose stellen.

Video: Komarovsky über die Ursachen von Bauchschmerzen unter dem Nabel

http://www.astromeridian.ru/medicina/boli_v_zhivote_vyshe_pupka.html

Wunden Bauch unter dem Nabel

Eine sehr häufige Beschwerde, mit der sich Patienten an Allgemeinmediziner, Gynäkologen und Chirurgen wenden, sind Bauchschmerzen unterhalb des Nabels. Es gibt viele Gründe, warum ein derart unangenehmer Zustand auftreten kann. Daher ist eine umfassende Reihe diagnostischer Maßnahmen erforderlich, um eine Krankheit zu erkennen und zu behandeln.

Wunden Bauch unter dem Nabel

Ursachen von Schmerzen

Die Ärzte stellen fest, dass gewöhnlich die Schmerzen, über die sich die Patienten beschweren, - im unteren Teil des Magens. Die häufigste Ursache ist eine Entzündung des Dünndarms. Die normale Funktion der letzteren ist beeinträchtigt, der Prozess der Malabsorption beginnt, was zu einer schlechten Gesundheit führt.

Wer ständig oder regelmäßig Schmerzen im Bereich unterhalb des Nabels verspürt, sollte umgehend einen Arzt aufsuchen. Es gibt viele Gründe, die zu Unwohlsein führen können, und einige von ihnen sind gesundheitsschädlich. Dazu gehören:

    Inhaftierte Nabelbruch;

Yeunit ist eine Krankheit, die mit der Art der Entzündungsprozesse zusammenhängt. Entwickelt sich im Dünndarm

Jede der oben beschriebenen Pathologien hat ein für sie charakteristisches Symptombild.

Behinderung

Die schwierigste dieser Bedingungen ist die Obstruktion des Jejunums. Wenn die Zeit eine Person mit dieser Krankheit nicht unterstützt, kann sie sterben. Die Okklusion erfolgt aufgrund von Tumoren, Adhäsionen, Kompressionen des Darms, dem Vorhandensein von Parasiten sowie Steinen. Wenn wir über kleine Kinder sprechen, dann haben sie einen solchen Zustand, der mit einer Invagination verbunden ist, wenn die Darmschleife den Darm durchdringt, der sich daneben befindet.

Eine Besonderheit der Pathologie - die Art des Schmerzes. Sie haben einen krampfartig wachsenden Charakter und sind vor und in der Mitte des Abdomens lokalisiert. Oft geht sie mit unbezähmbarem Erbrechen einher, bei dem der gesamte Darminhalt austritt, aber keine Linderung eintritt. In diesem Fall klagt der Patient über Gasaustritt und Probleme mit dem Stuhlgang.

Wenn die Diagnose „Darmverschluss“ lautet, manifestieren sich die Symptome in Form eines scharfen Schmerzsyndroms, verzögerter Ausscheidung von Kot und Gas, Erbrechen

Wenn keine medizinische Versorgung angeboten wird, lassen die Symptome allmählich nach und der Allgemeinzustand des Patienten beginnt sich zu verschlechtern. Sein Blutdruck sinkt und seine Herzfrequenz ist gestört, wodurch eine Tachykardie diagnostiziert wird. Die nächste Stufe ist der Tod.

Chronischer Typ

Weniger gefährlich ist die Verschärfung von Eunite, der in die chronische Form übergegangen ist. Diese Entzündung ist gekennzeichnet durch:

  • spastische Schmerzen durch Darmwandkrämpfe;
  • erhöhte Gastrennung;
  • Entzündung der Lymphknoten, die sich im Mesenterium befinden, dadurch wird der Schmerz beim Abtasten des linken Hypochondriums und sogar der Leistengegend empfunden;
  • losen Stuhl, vor allem nach den Mahlzeiten.

Bei krampfhaften Schmerzen

Reizdarm

Zu den mit Funktionsstörungen verbundenen Erkrankungen gehört das Reizdarmsyndrom. Seine Zeichen sind:

  • regelmäßige Verstopfung und Durchfall infolge von Störungen der Darmmotilität;
  • schwere Blähungen;
  • Kolikschmerzen unter dem Nabel.

Der Höhepunkt der Manifestation dieser Symptome fällt auf den ersten Teil des Tages. Schwierigkeiten mit einem Stuhl nach dem Frühstück sind besonders häufig, ihnen gehen Schnittschmerzen voraus. Nach dem Toilettenbesuch kann eine vorübergehende Erleichterung eintreten. Tagsüber hat der Patient Aufstoßen und Sodbrennen, während die Schmerzen im Bauch abgestumpft sind, aber nicht verschwinden. Näher an der Nacht fühlt sich eine Person schwer.

Anhaltende Magenbeschwerden können auf ein Reizdarmsyndrom hinweisen.

Durchblutungsstörungen im Mesenterium

Wenn sich Blutgerinnsel bilden, verschlechtert sich die Blutversorgung des Mesenteriums. Dieser Zustand ist am charakteristischsten für Personen mit kardiovaskulären Erkrankungen in der Vorgeschichte.

Die Pathologie macht sich durch Schmerzen bemerkbar, hat die Natur von Kontraktionen und ist etwas unterhalb des Nabels lokalisiert. Der Versuch, den Patienten in der Knie-Ellbogen-Position zu halten, bringt Erleichterung.

Diese Pathologie zeichnet sich dadurch aus, dass der Schmerz nicht gestillt werden kann. Die Anfälle gehen mit der Freisetzung von kaltem Schweiß, erhöhtem Blutdruck und schwerer Tachykardie einher. Ohne symptomatische Behandlung beginnt der Patient unter Durchfall und Würgen zu leiden.

Anfälle von Bauchschmerzen, begleitet von Schwitzen, Übelkeit

Anfälle dauern bis zu zwölf Stunden, danach sterben die im Darm befindlichen Nervenrezeptoren ab und der Schmerz lässt nach. In Kot und Erbrochenem sind Blutgerinnsel zu sehen. Wenn der Patient keinen Arzt aufsucht, beginnt eine Bauchfellentzündung, die zum Tod der Person führen kann.

Unzureichende Enzymproduktion

Wenn der Körper bestimmte Enzyme nicht mehr in der richtigen Menge produziert, tritt ein Enzymmangel auf, der auch als enzymarme Enteropathie bezeichnet wird. In einigen Fällen handelt es sich um eine angeborene Pathologie, in anderen um die erworbene. In beiden Fällen ist die parietale Verdauung gestört. Die nicht vollständig verdauliche Nahrung wird fermentiert, es kommt zu Reizungen der mit Dünndarm ausgekleideten Schleimhäute.

Enzyme-deficient enteropathies - nichtentzündliche Darmerkrankungen, die aufgrund des Fehlens, Fehlens oder der Störung der Struktur bestimmter Darmenzyme auftreten

Schmerzattacken treten häufig beim Verzehr von Süßigkeiten oder Linsen, Bohnen und ähnlichen Produkten auf.

Ein symptomatisches Bild erscheint nur, wenn eine Person Produkte isst, für die sie eine Unverträglichkeit entwickelt hat. In der Regel nimmt der Körper kein Gluten mehr auf. Wenn diese Substanz dann in die Speiseröhre gelangt, treten Schmerzen, Blähungen und heller Durchfall auf, und es befinden sich Speisereste, die keine Zeit zur Verdauung hatten.

Die Behandlung ist eine: Entfernen Sie alle nicht aufgenommenen Lebensmittel. Zusätzlich verschreibt der Arzt Enzympräparate, die die Enzyme ersetzen, die der Körper nicht produziert.

Nabelbruch

Wenn der Nabelbruch stranguliert ist, treten auch scharfe Krampfschmerzen auf. Der Arzt, der den Patienten untersucht, stellt das Vorhandensein einer länglichen Versiegelung unter der Haut des Abdomens fest. Ausführlicher über die Hernie des Magens.

Video - Nabelbruch

Divertikulose

Die Krankheit entwickelt sich im Sigma. Es zeichnet sich durch einen gewissen „Überstand“ des Nabels aus. Die Bildung von Divertikel ist in allen Teilen des Magen-Darm-Trakts möglich. Eine Person betritt eine medizinische Einrichtung mit Beschwerden über Schmerzen im linken Unterbauch. Die Krankheit geht mit vermehrten Anzeichen einer Infektion mit Fieber und Schwäche einher.

Schema Divertikel

Blinddarmentzündung

Jeder weiß, dass Patienten mit akuten Bauchschmerzen als erstes Ärzte auf Entzündungen des Blinddarms oder Blinddarmentzündungen untersuchen. Dies ist sinnvoll, da die Krankheit blitzschnell ist und zum Tod des Patienten führt, wenn die Operation nicht rechtzeitig durchgeführt wird. Die Tatsache, dass der Schmerz genau auf eine Blinddarmentzündung hinweist, wird durch ihre Neigung auf der rechten Seite des Abdomens angezeigt. Je länger der Anfall dauert, desto stärker sind die Schmerzen. Wenn Sie auf den Punkt klicken, unter dem sich der Anhang befindet, verspürt der Patient Schmerzen. Wärme ist möglich.

Leitsymptome einer Blinddarmentzündung

Tumorentwicklung

Wenn Krebstumoren auch Schmerzen unterhalb des Nabels entwickeln, manifestiert sie sich jedoch nur bei Anfällen und ist Kontraktionen ähnlich.

Dargestellt ist Darmkrebs im 1. Stadium

Colic

Wenn eine Person viele ballaststoffhaltige Lebensmittel zu sich nimmt und viel Schokolade und Kaffee zu sich nimmt, besteht ein erhöhtes Risiko für diese Krankheit. Koliken gehen oft mit Schüttelfrost und allgemeiner Schwäche einher.

Erste Hilfe bei Darmkoliken

Parasiten

Bei Würmern kann eine Person auch Schmerzen unter dem Nabel spüren. Darüber hinaus kommt es zu einem Temperaturanstieg, einer Verschlechterung des Gesundheitszustands, häufigem Erbrechen und Durchfall. Die Behandlung beginnt mit der Bestimmung des Parasitentyps. Danach können Medikamente zur Bekämpfung des Parasiten verschrieben werden.

Wurmmittel

Morbus Crohn

Diese Krankheit - chronisch, manifestiert sich in der falschen Ernährung. Normalerweise wird die Krankheit im letzten Abschnitt des Dünndarms und des Dickdarms diagnostiziert. Die Ärzte waren sich nicht einig, was genau diese Krankheit verursachte. Es wird angenommen, dass der Grund - die Vermehrung von Bakterien und Viren im Verdauungstrakt. Bei einigen Patienten ist es wahrscheinlich, dass die Krankheit oder die Anfälligkeit dafür genetisch übertragen wird.

Manifestationen von Morbus Crohn sind wie folgt:

  • scharfer Gewichtsverlust;
  • starke Schmerzen unter dem Nabel;
  • Fieber.

Eine Therapie bedeutet in diesem Fall die Linderung von Krankheitserscheinungen, da eine vollständige Heilung unmöglich ist. Um den Zustand des Patienten zu verbessern, wird ihm ein Schmerzmittel verabreicht, und es werden entzündungshemmende Medikamente und Kortikosteroide verschrieben. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, führt die Krankheit zu inneren Blutungen, Darmverschluss und Perforation oder Perforation der Darmwände. Wenn die aufgeführten Konsequenzen aufgetreten sind, wird am Patienten eine Notoperation durchgeführt.

Morbus Crohn

Spikes

Manchmal bilden sich Verwachsungen in der Bauchhöhle, die Druck auf den Darm ausüben und Schmerzen verursachen. Gleichzeitig ist die normale Funktion des Darms bis zum Auftreten einer Obstruktion gestört.

Die Tatsache, dass Verwachsungen begannen, bezeugt:

  • Schmerzen unter dem Nabel;
  • starkes Aufblähen;
  • Blähungen;
  • Anfälle von Übelkeit, bis zum Erbrechen.

Adhäsionen können entfernt werden. Heute wird hierfür die Laparoskopie eingesetzt.

Colitis

Bei Männern, seltener bei Frauen, kann das Vorliegen einer Colitis ulcerosa die Ursache der Schmerzen sein. Die Krankheit wird durch nicht heilende Geschwüre im Dickdarm verursacht.

Symptome wie:

  • schwächender Durchfall;
  • Blutungen aus dem Anus;
  • dumpfer schmerzender Schmerz;
  • Eiter, der beim Stuhlgang aus dem Anus freigesetzt wird.

Die Therapie findet in einem Krankenhaus statt.

Die Behandlung einer Kolitis beginnt mit der Festlegung einer speziellen Diät.

Spezielle entzündungshemmende Medikamente werden als Hauptbehandlung für unspezifische ulzerative Darmläsionen eingesetzt.

Darminfektionen

Meist treten bei Kindern Erwachsene auf, die leichter toleriert werden. Es gibt zwei Arten.

Tisch Darminfektionen

http://stomach-info.ru/bolezni-mochevogo-puzyrya/mochevoy-puzyr/bolit-zhivot-nizhe-pupka.html

Kostenlose Gesundheitsdiagnostik

1 Schritt

Auswahl des Geschlechts und des Schmerzbereichs am Körper

2 Schritt

Symptomauswahl von 10-
am häufigsten

3 Schritt

Fazit: Was es kann
Diagnose empfohlen werden, Arzt
und Ernsthaftigkeit

Auf unserem Projekt

Kostenlose Konsultationen von Ärzten

Zuverlässige Informationen zur Behandlungsqualität durch Klinikbesuche

Sehr einfach zum richtigen Arzt zu kommen.

Ursachen, Manifestationen, Behandlung und Prävention

Der Hauptzweck des Portals

Sparen Sie Zeit bei der Suche nach einem Arzt oder einer Diagnose sowie Kliniken zur Behandlung ALLER möglichen Krankheiten.

Wir bewerten Ärzte von Kliniken anhand realer Bewertungen ihrer Patienten!

Geben Sie Antworten auf Ihre Gesundheitsfragen.
Sie können online gesund sein! Wenn Sie Ihren Computer nicht verlassen, erhalten Sie umfassende Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand und Tipps zu dessen Verbesserung.

„Boni“ - Sie erhalten Boni, wenn Sie über unser Portal einen Termin mit einem Arzt oder einer Klinik vereinbaren.
In diesem Fall entspricht der Eintrittspreis voll und ganz dem Preis in der Klinik. Und dank der gesammelten Punkte haben Sie die Möglichkeit, kostenlos einen Arzt aufzusuchen, die Publikationen des Moskauer Komsomolets (unseres Informationspartners) zu abonnieren oder angenehme Geschenke zu erhalten
(Haushaltsgeräte, Elektronik, Haushalts- und Schönheitsprodukte).

"Boni"
durch Schreiben an
Rezeption

"Selbstdiagnose" ist ein Programm, mit dem Sie die Frage "Warum tut es mir weh?" Beantworten können.

Sie müssen nur drei Tasten drücken, um Ihr Problem aus der Liste auszuwählen, und es werden Ihnen alle erforderlichen Informationen zur Lösung angezeigt:

  • welche diagnose zu bestehen ist,
  • Welche Krankheiten können Sie haben
  • wie ernst ist es
  • Welcher Arzt wird helfen

Die Selbstdiagnose bestand aus einem Team von Professoren und Medizinwissenschaftlern. Mehr als 30 ausgezeichnete russische Ärzte verschiedener Fachrichtungen arbeiteten an dem Programm.

Nach der Eigendiagnose müssen Sie vor der Diagnose keinen Arzt aufsuchen. Sie können sofort mit Bildern und Analyseergebnissen zu ihm kommen.

Nach dem islamischen Konzept ist die menschliche Gesundheit ein Geschenk Gottes, das er schuldet.

Fettleibigkeit kann als eines der häufigsten Probleme der NASA bezeichnet werden.

Allergie - Dies ist eine der häufigsten Krankheiten auf dem Planeten. Jeder leidet darunter.

Unangenehme Empfindungen im Rücken treten mindestens einmal im Leben eines jeden Menschen auf. Öfter alle.

Rosa Wangen im Baby, das Auftreten eines Hautausschlags am Körper, Juckreiz, weinendes Ekzem - all dies sind Symptome.

http://zdorov.online/articles/bol-v-zhivote-nizhe-pupka/

Warum der Bauch bei Frauen unter dem Nabel schmerzt, ist der Hauptgrund

Wenn der Magen unter dem Nabel schmerzt, kann dies eine Manifestation verschiedener schwerwiegender Darmerkrankungen sein. Gleichzeitig kann die Art des Schmerzes, abhängig von der wahren Ursache, dramatisch variieren, einschließlich der charakteristischen Zeichen für bestimmte Zustände. Bei Auftreten derartiger Symptome wird empfohlen, sich an einen Spezialisten zu wenden, da es fast unmöglich ist, die Krankheit selbst zu diagnostizieren.

Bei einer Thrombose der Gefäße des Mesenteriums sind Schmerzen im Nabel möglich, durch die die Hohlorgane der Bauchhöhle an der Rückseite des Abdomens befestigt werden, was auf das Vorliegen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen hinweist. Die Gründe können in der Verletzung der Blutzirkulation in den Mesenterialarterien, in der Kompression ihrer Tumoren liegen.

Der Patient mit dieser Erkrankung hat schmerzhafte Schmerzen, die einen krampfartigen Charakter haben. Um ihre Intensität zu verringern, müssen Sie die Knie-Ellbogen-Position einnehmen. Es ist anzumerken, dass selbst starke Analgetika wie Morphium kaum Schmerzen lindern. Begleitende pathologische Symptome, die mit einer plötzlichen Abnahme des Blutflusses durch die Mesenterialarterien und -venen verbunden sind, umfassen:

  • reichlicher Schweiß (kalter Schweiß);
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • hoher Blutdruck;
  • Anfälle von Angst.

Bei Auftreten einer Ischämie können Erbrechen und Durchfall auftreten. Die Folge von anhaltenden Krämpfen ist eine Abnahme der Empfindlichkeit der Nervenrezeptoren des Darms, wodurch die Schmerzen nach einer bestimmten Anzahl von Stunden nachlassen. Das Auftreten von Blut in Erbrochenem und Kot ist die Entwicklung einer diffusen Peritonitis.

Charakteristische Manifestationen bei Peritonitis:

  • akuter Schmerz des gesamten Abdomens;
  • Gasbildung;
  • Verstopfung;
  • Verschlechterung der Gesundheit.

Wenn die oben genannten klinischen Symptome Ihren Arzt aufsuchen müssen, da eine Operation erforderlich ist.

Yeunit ist ein akuter Entzündungsprozess, der im Dünndarm auftritt. Die Ursachen der Krankheit können sein:

  • Alkoholmissbrauch;
  • die Prävalenz in der Ernährung von fetthaltigen und würzigen Lebensmitteln;
  • parasitäre Läsionen;
  • geringe Immunität;
  • endokrine Störungen;
  • übertragene Darminfektionskrankheiten.

Infolge von Krämpfen der Darmwand in der Mitte des Abdomens treten ausgeprägte spastische Schmerzen auf. Ansammelnde Gase führen zu einer Dehnung der Darmschleimhaut. Eine Entzündung der Mesenteriallymphknoten entwickelt sich - Mesadenitis, die sich in einem starken Schmerz von unten und rechts vom Nabel im linken Hypochondrium äußert.

Ohne ausreichende Therapie kann die Krankheit zu einer Ganglionitis führen. Der depressive Zustand wird von mehreren flüssigen Stühlen begleitet. Der Patient gibt den Darm bis zu 20 Mal am Tag frei. Magenverstimmung tritt unmittelbar nach dem Essen auf und führt zu allgemeiner Schwäche, Handzittern und einem Blutdruckabfall. Die Art der Entladung ist unterschiedlich. Aus einer pastösen Masse mit Scheiben unverdauten Futters wird es schaumig und riecht. Mit diesem Zustand des Körpers bekommt der Stuhl einen fetten Glanz und ähnelt der Konsistenz der Salbe.

Der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich aufgrund der Entwicklung von enteralem Syndrom und Beriberi. Ein früher Beginn der medikamentösen Behandlung stoppt das Fortschreiten der Krankheit und hilft, irreversible Effekte im Jejunum zu vermeiden.

Man unterscheidet angeborene und erworbene Insuffizienz, die zu einer abnormalen Darmverdauung führt.

Die im Kindesalter übertragene Krankheit führt zu einer Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung und bei Erwachsenen zur Entwicklung eines gemeinsamen enteralen Syndroms. Gluten-Enteropathie oder Gluten-Unverträglichkeit sind weit verbreitet, und Disaccharid-Mangel-Enteropathie ist weniger verbreitet. Nach dem Essen gibt es schmerzhafte Empfindungen in der Nähe des Nabels, Blähungen und Kot mit unverdauten Nahrungsfraktionen. Die Symptome treten nur auf, wenn Lebensmittel eingenommen werden, für die der Patient eine Unverträglichkeit aufweist. Sie müssen sie daher von der Ernährung ausschließen.

Frauen leiden 2-mal häufiger als Männer an dieser Krankheit, da sie eine Folge des modernen Lebenstempos ist. Beim Reizdarmsyndrom ist die Motilität beeinträchtigt, es kommt zu Abdominalstörungen und damit verbundenen klinischen Störungen. Schmerzen gehen mit Durchfall, Verstopfung einher.

Gekennzeichnet durch tägliche Zyklen:

  1. 1. Anfälle treten nach dem Frühstück auf, tagsüber gibt es Sodbrennen, die Bildung von Gasen, Aufstoßen von Luft, Schmerzen im Bereich des Nabels, die infolge des Ausstoßes von Gasen oder des Toilettenbesuchs abnehmen. Der Schmerz geht auf das Hypochondrium (links und rechts) im rechten Iliakalbereich über.
  2. 2. Abends oder nachts verbessert sich das Wohlbefinden des Patienten.

Bei diesem Syndrom müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Es gibt die folgenden Ursachen für Beschwerden unterhalb des Nabels:

  1. 1. Zurückhaltung des Urins. Schmerzempfindungen haben einen schneidenden Charakter und es kommt zu Schwellungen. Dieser Vorgang wird nicht als schwerwiegende Erkrankung angesehen, es wird jedoch empfohlen, ihn zu untersuchen.
  2. 2. Strangulierte Hernie. Schmerzen sind im Bereich des Nabels sowie an der Stelle des Hervortretens des Nabelbruches lokalisiert.
  3. 3. Der Menstruationszyklus. Schmerzen während des Eisprungs durch Riss und Freisetzung in die Eier der Eileiter. Schmerzempfindungen ziehen und sind scharf, vergehen schnell oder dauern maximal 2-3 Tage.
  4. 4. Darmverschluss. Akute und schneidende Schmerzen werden stumpf und verengen sich.
  5. 5. Akute Pyelonephritis. Nierenschmerzen gehen mit Fieber und Schüttelfrost einher. Es ist notwendig, sich mit der Klinik in Verbindung zu setzen, eine Urinuntersuchung durchzuführen und sich einer Pyelographie zu unterziehen.
  6. 6. Entzündungsprozesse der Beckenorgane (akute Salpingitis, akute Adnexitis und andere). Gleichmäßige Schmerzen im Unterbauch, näher an der Leistengegend, treten normalerweise vor dem Hintergrund einer erhöhten Temperatur auf.
  7. 7. Perforation des Sigma-Divertikulums. Es ähnelt den Symptomen einer Blinddarmentzündung. In diesem Fall werden jedoch Schmerzen im gesamten Unterbauch beobachtet.
  8. 8. Blinddarmentzündung. Plötzlicher Schmerz, der sich unterhalb des Nabels befindet, wird nach rechts verlagert und gibt an den Anus ab. In der Regel werden die Schmerzen mit der Zeit stärker, die Temperatur steigt an.
  9. 9. Darmkrebs. Kurze Kontraktionen auf der rechten oder linken Seite (je nach Lokalisation des Neoplasmas), Aufstoßen, Blähungen, Sodbrennen, Verstopfung und Durchfall sind Symptome, die für Darmkrebs charakteristisch sind. Gelegentlich allgemeine Schwäche, Gewichtsverlust.

Schmerzhaftes Gefühl beim Eindrücken in den Bauch unter dem Nabel manifestiert sich normalerweise in Krankheiten wie Blinddarmentzündung, Hernie, Verdrehung des Darms, Enteritis.

So kann der Schmerz unter dem Nabel auf unterschiedliche Weise erklärt werden. Dies sind Signale für viele Krankheiten. Sie können gefährlich sein. Es ist wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen und untersucht zu werden.

http://pancreatus.com/symptoms-gi/stomach-ache/bol-nizhe-pupka.html

Schmerzen unterhalb des Nabels bei Frauen: Ursachen, Symptome, Wirkungen

Schmerzen unterhalb des Nabels bei Frauen sind ein weit verbreitetes Symptom, das auf bestimmte gesundheitliche Probleme hinweist.

Die Diagnose der Krankheitsursache ist selten eine einfache Aufgabe, da die Symptome verschwimmen, wenn der Patient den Ort der Gefühle, die ihn quälen, nicht eindeutig angeben kann.

Die Gründe für die Schmerzen im Unterleib unterhalb des Nabels können sein:

  1. Unterhalb des Nabels tritt ein Einklemmen der Nabelhernie in Form einer scharfen Kontraktion auf, und eine längliche Bildung wird visuell beobachtet. Wenn Sie einen Nabelbruch haben, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
  2. Darmverschluss. Ursachen für Verstopfung können Durchfall, Völlegefühl, Verstopfung, Verdauungsstörungen sein. Bauchschmerzen in einer solchen Situation entstehen durch Muskelkrämpfe.
  3. Sigmoid Divertikel. Diese Krankheit kann durch den Vorsprung des Nabels identifiziert werden. Divertikel können in jeder Abteilung in den Darm eindringen. Der Überstand geht mit Bauchschmerzen einher und kann auf der linken Seite nachgeben. Zusätzlich zu den Hauptzeichen ist es möglich, die Körpertemperatur auf 38-40 Grad zu erhöhen.
  4. Blinddarmentzündung. Wenn eine Frau plötzlich Schmerzen unter dem Nabel hat und sich allmählich nach rechts verlagert, dann ist es vielleicht eine Blinddarmentzündung. In der Regel werden die Schmerzen mit der Zeit stärker, in einigen Fällen steigt die Temperatur.
  5. Darmkrebs. Sie haben einen besonderen Schmerzcharakter. Wie bei anderen Darmerkrankungen äußert sich ein Krebs in Form von kurzen Anfällen. In den meisten Fällen kommt es bei Krebs zu Aufstoßen, Blähungen, Sodbrennen, Verstopfung und Durchfall. Andere Symptome können allgemeine Schwäche über mehrere Wochen, Gewichtsverlust und Verlust von Lebenswerten sein.

Darüber hinaus kann die Ursache für Krämpfe unterhalb des Nabels bei Frauen zu Pathologien wie Gastritis, Säuregehalt, Morbus Crohn, Volvulus und Erkrankungen des Harnsystems werden.

Erkrankungen der Beckenorgane können sich auch als Bauchschmerzen manifestieren. Bei Frauen sind Schmerzen unterhalb des Nabels gynäkologisch. Diese Beschwerden können mit Dysbiose, Kolitis und Blasenentzündung einhergehen.

Schmerzen in der Nähe des Nabels

Aufkommende Schmerzen können auf einen Enzymmangel hinweisen. Schlecht verdaute Nahrung löst den Fermentationsprozess aus und reizt die Darmschleimhaut. Das Auftreten von unangenehmen Empfindungen wird von Blähungen begleitet, nachdem eine große Menge von Süßigkeiten oder Hülsenfrüchten eingenommen wurde.

Ein plötzlicher, scharfer Schmerz um den Nabel ist ein Symptom für Darmkoliken. Der Grund für das Auftreten kann starker Kaffee, Schokolade und ballaststoffreiche Lebensmittel sein. Manchmal begleitet von Schüttelfrost und allgemeiner Schwäche.

Schmerzen in der Nähe des linken Nabels

Dies ist das Ergebnis einer Infektion mit Helminthen oder des Missbrauchs von Schlankheitstee.

Das Einsetzen von Symptomen mit Fieber, Schwäche und Übelkeit kann durch Vergiftung oder Verdauungsstörungen verursacht werden. Um eine Vergiftung zu beseitigen, müssen Sie Aktivkohle oder Smektu einnehmen. Sie brauchen auch viel zu trinken, am besten aus den Abkochungen der antiseptischen Wirkung.

Schmerzen auf der linken Seite äußern sich in Schmerzen in Bauchspeicheldrüsenerkrankungen und Nierenproblemen.

Schmerzen unterhalb des rechten Nabels

Schmerzen auf der rechten Seite treten auch als Folge von Lebererkrankungen auf, die mit Parasiten oder Infektionen infiziert sind. Auch können Schmerzen durch Alkoholmissbrauch, körperliche Anstrengung, Stress verursacht werden.

Schmerzen unter dem Nabel während der Schwangerschaft

Bei einer täglichen Zunahme des Bauches werden Haut und Muskeln gedehnt, was die Beschwerden während der Schwangerschaft erklären kann. Während sich der Embryo entwickelt, verbindet sich die Nabelschnur mit dem Tor der Leber. Nach der Geburt sind die Nabelschnurgefäße mit dem Leberband verbunden, was das Auftreten von Schmerzen während der Schwangerschaft erklären kann.

Häufiges Auftreten von Schmerzen in der Nähe des Nabels, begleitet von Übelkeit, Erbrechen und vermehrter Gasbildung, wird manchmal als Symptom eines Nabelbruches ausgedrückt, was bei schwangeren Frauen nicht ungewöhnlich ist. Plötzlich schmerzhafte Induktion erfordert einen medizinischen Eingriff.

Der Schmerz kann auf eine Darminfektion oder einen Anfall einer akuten Blinddarmentzündung hinweisen. Bei schwangeren Frauen sind die Symptome einer Blinddarmentzündung nicht typisch, da sie durch eine Erhöhung der Gebärmutter verdrängt wird.

Bauchschmerzen nach der Menstruation

Die Ursache für diese Schmerzen ist meist ein hormonelles Versagen. Viele Frauen ab 30 Jahren haben einen Anstieg des Östrogens und es werden aktiv Prostaglandine produziert, die nach der Menstruation die Gebärmutter stimulieren. Einige Vertreter des schwächeren Geschlechts reagieren zu emotional auf Stresssituationen, wonach es zu Magenschmerzen auf den Nerven des Bodens kommen kann.

Bauchschmerzen unter dem Nabel mit Temperatur

Schmerzen im Unterbauch mit Fieber deuten fast immer auf den Beginn von Entzündungsprozessen im Körper hin. Oft wird eine hohe Temperatur mit der Zerstörung der inneren Organe beobachtet, wie z. B. ein Bruch der Bauchaorta, eine intraokulare Infektion, ein Infarkt der Milz usw.

Häufig geht der Druckschmerz mit einer Omphalitis oder einer Nabelschnurfistel einher.

Omphalitis - Entzündung des Gewebes in der Nabelgegend bei Frauen ist sehr selten. Grundsätzlich tritt es bei Nichteinhaltung der Regeln der Körperpflege oder bei unqualifiziertem Piercing auf.

Fistel - in den meisten Fällen angeborene Pathologie. Die erworbene Form ist nur bei längerer Entzündung der Bauchhöhlenwände möglich.

Schmerzen unter dem Nabel beim Drücken sind auch das Ergebnis einer Hernie oder einer Erweiterung des Nabelrings.

Bauchschmerzen können auf eine Vielzahl von Krankheiten hinweisen, von denen viele für die Gesundheit von Frauen gefährlich sind. Jede Art von Schmerz ist ein Signal für das Auftreten der Krankheit. Eine Selbstbehandlung ist daher nicht erforderlich, da bei solchen Schmerzen eine umfassende Untersuchung und ärztliche Hilfe erforderlich sind.

http://03-med.info/bolezni/gastro/bol-nizhe-pupka-u-zhenshhin-prichiny-simpt.html

Warum schmerzt der Bauch unter dem Nabel?

Seit vielen Jahren erfolglos mit Gastritis und Geschwüren zu kämpfen?

„Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Gastritis und Geschwüre durch tägliche Einnahme zu heilen.

Der Schmerz unterhalb des Nabels ist normalerweise projektiver Natur und spiegelt innere Schäden an Geweben und Organen wider. Gleichzeitig kann sich ein unangenehmes Gefühl von der betroffenen Stelle in verschiedene Richtungen ausbreiten. Abhängig vom Ort seiner Lokalisierung können Sie davon ausgehen, welche bestimmte Krankheit eine ähnliche Reaktion hervorrief. Schmerzen unterhalb des Nabels können sich auf der rechten oder linken Seite konzentrieren. Man kann die unangenehme Empfindung nur durch Eliminieren der Hauptpathologie beseitigen, daher sollte man verstehen, was genau das Auftreten des fraglichen Symptoms auslösen kann.

Was ist unter dem Nabel und die Gefahr einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Und die rechte und linke Seite des Bauches kann durch die sogenannten Quadrate gesehen werden. Im Magen befindet sich rechts im unteren Bereich bei Frauen:

  • Anhang;
  • Harnleiter;
  • Eileiter;
  • rechter Eierstock;
  • Darmbereich.

Auf der linken Seite ist ein Abschnitt des Darms und der Bauchspeicheldrüse, der Milz, ein Teil des Harnleiters. Eine zusätzliche Problemquelle kann Muskelgewebe sein, das die Organe umgibt. Schmerzen, die sich bis zur Bauchmitte ausbreiten, sprechen für die Entstehung von Entzündungsprozessen.

Wenn der Magen im Bereich unterhalb des Nabels schmerzt, ist der erste Gedanke, den die meisten Menschen haben, eine mögliche Blinddarmentzündung.

Es schadet nicht, Möglichkeiten zur Identifizierung von Pathologien zu kennen, um rechtzeitig Sicherheitsmaßnahmen ergreifen zu können:

  • Die Hauptmethode der Erkennung - Drücken auf den Problembereich. Wenn Sie die Hand drücken und dann scharf loslassen, treten starke Schmerzen auf. Sie können auch gestreckte Beine in Bauchlage anheben. Bei Vorhandensein einer Pathologie kommt es zu einer Zunahme von Krämpfen, wenn die Beine und der Rumpf einen rechten Winkel bilden.
  • Eine andere Methode zur Erkennung eines Problems ist ein vorsätzlicher Husten. Bei starken Bauchschmerzen kann eine Blinddarmentzündung vermutet werden.
  • Bei einer akuten Blinddarmentzündung treten plötzlich Schmerzen auf, die in der Nähe des Nabels lokalisiert sind, sich dann auf den gesamten Bauchbereich ausbreiten und sich erst dann an einer bestimmten Stelle nach rechts konzentrieren.
  • Die Art des Schmerzes ist quälend und konstant.
  • Die Körpertemperatur steigt, Übelkeit und Erbrechen sind möglich.
  • Wenn das Unbehagen plötzlich aufhört, sollten Sie Angst vor einer möglichen Peritonitis haben - einem Bruch des entzündeten Darms.

Es ist wichtig! Bei Verdacht auf Symptome sollte sofort ein Rettungsteam gerufen werden. Vor der Ankunft von Fachleuten ist es unmöglich, anästhetische Arzneimittel zu verwenden, es ist erforderlich, das Trinken und Essen zu verweigern, es ist erlaubt, eine Heizung mit Eis auf den Magen aufzutragen.

Die Hauptursachen für Beschwerden

Die Folter des Bauches und des Nabels ist nicht immer ein Hinweis auf eine Blinddarmentzündung. Es gibt auch andere Ursachen für den Krankheitszustand bei Frauen:

Ursache für Schmerzen

Auffallende Merkmale

Der Zustand tritt vor dem Hintergrund der betroffenen Bauchorgane auf

Der Schmerz konzentriert sich auf den Ort des Hervortretens der Formation und des umgebenden Halos. Meistens schmerzt der Nabel nach einem Leistenbruch, nachdem er übermäßig stark angehoben wurde.

Durchbruch Sigmoid Vorsprung

Der aufkommende Schmerz ähnelt Empfindungen bei akuter Blinddarmentzündung, ist aber nicht an einer Stelle lokalisiert, sondern breitet sich im Unterbauch aus.

Entzündungsprozesse beeinflussen die Organe des kleinen, großen Beckens. Der Hauptlokalisationsort ist der untere Teil des Abdomens, das begleitende Symptom ist hohe Temperatur.

Bauchschmerzen, die bei Frauen unterhalb des Nabels auftreten, werden häufig durch die Freisetzung von Eiern ausgelöst, wenn der Follikel reißt. Anfänglich treten starke Schmerzen an der Seite des Eisprungs auf, dann wandern sie in den Bereich unterhalb des Nabels und breiten sich im Becken aus. Schmerzhaftigkeit ist kurz und dauert nicht mehr als 48 Stunden. Begleitende Anzeichen sind erhöhte Müdigkeit und Beschwerden beim Gehen. Es kann zu einem klumpigen Ausfluss kommen, der häufig auf Entzündungen, Endometritis oder Zysten hinweist.

Der Schmerz konzentriert sich auf den Unterbauch oder den Nabel. Die Art des Schmerzes ist scharf und scharf, anfänglich unangenehm, aber aufgrund von Gefäßischämie und gestreckten Wänden des Organs allmählich auf eine dauerhafte Basis übergehend. Die Art des Schmerzes wird langweilig und verengt sich

Pathologie des Urogenitalsystems

Sehr oft wird die Situation bei Frauen beim Herunterziehen des Nabels durch die Pathologien des Harnsystems provoziert. Die Schmerzen treten aufgrund von Steinen in den Harnleitern auf, während die Analysen einen hohen Gehalt an roten Blutkörperchen, Leukozyten, nachweisen. Unangenehme Empfindungen nehmen mit dem Druck auf die Problemzone spürbar zu. Neben Steinen können wir über Folgendes sprechen:

  • Akute Pyelonephritis bei unspezifischer Entzündung der Niere. Neben starken Schmerzen kommt es zu einem Temperaturanstieg und dem Auftreten von Schüttelfrost.
  • Möglicher Harnverhalt, der charakteristisch für das Aufblähen im Bereich etwas unterhalb des Nabels ist. Der Schmerz konzentriert sich dort, er zeichnet sich durch hohe Intensität und schneidenden Charakter aus. Bei dieser Pathologie müssen Sie einen Katheter und eine gründliche Untersuchung verwenden, um die Ursache der Pathologie zu bestimmen.
  • Schmerzen treten häufig als Symptom einer Blasenentzündung auf.

Schmerzen beim Tragen eines Kindes

Die Schmerzen im Nabel können natürlich sein - insbesondere beim Tragen eines Kindes. Mit der Zeit beginnt der zunehmende Uterus, Druck auf die umgebenden Organe auszuüben, was zum Auftreten von Schmerzen führt.

Wenn sich die Schmerzen während der Schwangerschaft in Dauer und Intensität unterscheiden, muss ein Gynäkologe konsultiert werden. Beschwerden können nicht durch das Tragen eines Kindes ausgelöst werden, sondern durch die oben aufgeführten Krankheiten.

Nicht selten wird ein unangenehmes Gefühl im Unterbauch zum Zeichen einer drohenden Fehlgeburt. In den Anfangsstadien der Bildung eines pathologischen Zustands zieht die Art des Schmerzes, Unbehagen ähnelt den Symptomen, die während der Menstruation auftreten. Die meisten Schmerzen konzentrieren sich in der Mitte des Abdomens, können in den Sakralbereich gegeben werden, begleitet von Schleimabsonderungen und häufigem Wasserlassen. Emotionale oder physische Anstrengung kann ein provozierender Faktor sein, in einem ruhigen Zustand verschwinden die negativen Manifestationen vollständig.

Akute Schmerzen im Unterbauch können zu Krämpfen führen und sich mit einer bestimmten Häufigkeit wiederholen. In den späteren Stadien der Schwangerschaft geht der Schmerz mit einer Spannung in der Gebärmutter einher, bei der eine Härte des Abdomens beobachtet wird und eine blutige Entladung möglich ist. Solche Symptome erfordern eine sofortige Behandlung in der Klinik.

Achtung, Gefahr! Wird die notwendige Hilfe nicht rechtzeitig geleistet, ist ein spontaner Abbruch möglich.

Das Auftreten von pathologischen Zuständen bei Männern

Die bei Männern auftretende Morbidität in der Nabelgegend hat ihre eigene Begründung. Die Liste der Ursachen eines pathologischen Zustands umfasst:

  • Morbus Crohn, bei dem starke Schmerzen unterhalb der Nabelschnur mit einem Gewichtsverlust vor dem Hintergrund von Durchfall, dem Auftreten von Fieber, einhergehen.
  • Das Auftreten von Verwachsungen im Bauchbereich infolge von Verletzungen oder Operationen. Ohne Behandlung können Völlegefühl, Verstopfung und manchmal Übelkeit und Würgen auftreten.
  • Bei Männern entwickelt sich doppelt so häufig wie bei Frauen eine Colitis ulcerosa unspezifischer Natur. Zusätzlich zu den Schmerzen gibt es losen Stuhl, blutigen Ausfluss aus dem Anus.

Andere mit Schmerzen unterhalb des Nabels verbundene Pathologien umfassen entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem und in den Hoden, Prostatitis und Nierenpathologien. Es ist möglich und die übliche Überspannung bei rauen Arbeitsbedingungen. Die genaue Schmerzursache bei Frauen und Männern wird während der Diagnose ermittelt.

Schmerzlinderung in der Nabelgegend

Die Beseitigung von Schmerzen in der Nabelzone wird erst nach genauer Ermittlung der auslösenden Ursache möglich. Vor einer ärztlichen Untersuchung bei akuten Schmerzen sollte dem Opfer völlige Ruhe gewährt werden. Die Verwendung von Heizkissen, Abführmitteln und Schmerzmitteln ist nicht zulässig, da sie die Diagnose erschweren.

Vor der Ankunft des Ärzteteams sollte der Patient die bequemste Haltung einnehmen und alle Zustandsänderungen überwachen. Dem Patienten wird nicht angeboten zu trinken und zu essen, bis der Grund für den plötzlichen akuten Schmerz festgestellt ist. Eine Behandlung zu Hause ist nur mit geringen Schmerzen und Kenntnis seiner Diagnose zulässig.

http://ogastrite.ru/zabolevaniya-zheludka/pochemu-bolit-zhivot-nizhe-pupka/

Schmerzen unter dem Nabel bei Männern

Bei jeder Person können Schmerzen im unteren Teil der Nabelschnurzone des Peritoneums auftreten. Natürlich gibt dies ein gewisses Unbehagen, stößt aus dem Gleichgewicht, beraubt die Ruhe. Es ist nicht immer einfach, die Schmerzquelle zu identifizieren, da die Symptome verschwimmen. Die Diagnose erschwert häufig den Einsatz von Schmerzmitteln ohne Rücksprache mit dem Arzt. Das Vorhandensein von anstrengenden, starken Schmerzen ist immer ein Grund, sich an die medizinische Einrichtung zu wenden, um qualifizierte Hilfe zu erhalten.

Grundursachen

Schmerzempfindungen unterhalb des Nabels weisen auf ernsthafte Beschwerden hin. Vor dem Erkennen der Ursache solcher Beschwerden ist es wichtig, den Allgemeinzustand der Person zu beurteilen und die ausgeprägten Symptome zu analysieren. Also? Schmerzsyndrom kann durch erfolglose Piercings verursacht werden. Darüber hinaus signalisieren Schmerzen manchmal das Vorhandensein von Parasiten im Körper. Die Überwachung der Art des Auftretens und der Entwicklung von Schmerzen hilft dem Arzt bei der Diagnose der entsprechenden Krankheit.

Klinische Manifestationen von Rektumerkrankungen sind immer vielfältig. Sie werden oft vage ausgedrückt. In den Anfangsstadien der Krankheit kann völlig asymptomatisch sein. Obwohl zusammen mit Darmbeschwerden, manifestiert sich der Schmerz oft unterhalb der Nabelzone. Es ist wichtig, die Besonderheiten des Schmerzes zu berücksichtigen. Krämpfe können also eine Verengung des Darms infolge von Adhäsionsprozessen, Morbus Crohn, bösartigen Neubildungen und unspezifischer Colitis ulcerosa mit Bildung von Narbenstrukturen bedeuten.

In einigen Fällen wird die Fawali-Hirschsprung-Krankheit diagnostiziert. Es manifestiert sich hauptsächlich bei Jungen. Die Krankheit wird durch die Ausdehnung des Dickdarms verursacht, was zu einer Stagnation des Kots führt.

Unterhalb des Nabels können Schmerzen auftreten, die von Blähungen und Verstopfung begleitet werden. Dies deutet häufig auf eine chronische Entzündung der Schleimhäute hin. Der Darm ist voll, drückt auf das Zwerchfell, so dass sich die Lunge und das Herz erheben. Das Krankheitsbild kann die Verletzung des Herzens und der Atmungsaktivität ergänzen.

Besondere Aufmerksamkeit verdient Prostatitis. In der Regel werden Hunderte verschiedener Symptome auf chronische Entzündungen der Prostata zurückgeführt. Darunter fällt der Schmerz in der Nabelzone auf. Natürlich, während ein Mann Probleme mit dem Wasserlassen, hormonellen Störungen, sexuellen Funktionsstörungen hat. Schmerz kann sogar einschneiden. Oft erstrecken sie sich auf die Leistengegend, die Hodengegend und das Perineum. Während des Wasserlassens werden unerträgliche Bauchkrämpfe beobachtet. Harnverhalt tritt auf, eine Erektion ist gestört.

Wenn beim Stuhlgang und beim Wasserlassen starke Schmerzen in der Nabelschnurzone nicht zur Ruhe kommen, sind sie sogar im Kreuzbein und im After zu spüren, dann hat der Mann höchstwahrscheinlich eine akute Prostatitis.

Chronische Prostatitis, die nicht rechtzeitig geheilt wird, geht häufig in Prostatahyperplasie über. In diesem Fall wird der Schmerz drückend und langweilig, das Wasserlassen wird verzögert und die Erektion wird unterbrochen.

Laut Statistik schmerzt bei Männern häufig der Unterbauch. Viele Vertreter des stärkeren Geschlechts messen dem keine Bedeutung bei, sie lassen die Manifestation ihren Lauf. Solche Beschwerden deuten jedoch häufig auf schwerwiegende Krankheiten hin. Schmerzen deuten in der Regel auf Erkrankungen des Harnsystems hin. Die häufigsten Schmerzursachen sind Prostatitis und Blasenentzündung. Im letzteren Fall schmerzen und ziehen die Empfindungen. Gleichzeitig wird das Wasserlassen häufig und die Körpertemperatur steigt an. Wenn Blasenentzündung nicht behandelt wird, nimmt sie eine chronische Form an und erinnert sich bei Stress, Unterkühlung und verminderter Immunität immer an sich.

Bauchschmerzen können aufgrund von Darmverschluss auftreten. In diesem Fall besorgt über die Verzögerung der Stuhlgang bei häufigem Drängen. Die Schmerzen sind langweilig, krampfhaft. Manchmal treten Übelkeit, Schwindel und allgemeine Schwäche auf. Wenn Sie die Manifestationen für längere Zeit nicht behandeln, kann die Temperatur ansteigen und es kommt zum Erbrechen des Kots.

Vesikulitis kann Schmerzen in der Nabelgegend des Peritoneums verursachen. Ohne rechtzeitige medizinische Intervention führt eine solche Krankheit zu Unfruchtbarkeit. Schmerzen führen häufig zu Harnverhalt oder Entzündungen der Hoden. Oft wird dieses Symptom bei Peritonitis, Pankreatitis, Blinddarmentzündung, Leistenbruch, Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Zysten, Tumoren der Genitalorgane beobachtet. In seltenen Fällen können Schmerzen in der Nabelschnur ein Anzeichen für die Entwicklung einer Cholezystitis mit einer niedrigen Position der Gallenblase sein.

Merkmale der Behandlung

Bauchschmerzen können nicht ignoriert werden. Der erste Schritt ist die Konsultation eines Arztes. Facharzt prüft den Magen. Wenn der Schmerz durch Druck auf den oberen linken Bereich verstärkt wird, ist die Wahrscheinlichkeit einer Pankreatitis groß. Wenn der Schmerz von hohem Druck, Erbrechen und trockenem Mund begleitet wird, wird bei dem Patienten eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse diagnostiziert. In solchen Fällen ist es ratsam, frittierte Lebensmittel abzulehnen. Es dürfen nur leichte Mahlzeiten verwendet werden, die den Magen nicht belasten.

Ständige, mittelschwere Schmerzen, die sich auf den gesamten Bauchraum ausbreiten, begleitet von Mundtrockenheit, hohem Fieber, Übelkeit - Anzeichen einer Bauchfellentzündung. In diesem Fall verschreiben Ärzte Medikamente.

Bei Geschwüren schmerzt der Schmerz normalerweise mit einem erwürgten Hernienscharf. Akuter Schmerz ist ein Zeichen für eine Entzündung der Prostata. Stitching - kann eine Bleivergiftung signalisieren. Bei Pyelonephritis können neben Schmerzen auch Schüttelfrost und Fieber auftreten. Natürlich können Sie die Schmerzursache selbständig übernehmen. Eine genaue Diagnose kann jedoch nur ein qualifizierter Arzt stellen.

Sie sollten sich nicht selbst behandeln, wenn die Schmerzen in der Nabelschnur nicht lange aufhören. Es versteht sich, dass eine strangulierte Leistenhernie oder Blinddarmentzündung keine Verzögerung toleriert. Sie erfordern eine sofortige Operation. Daher ist die Anwendung eines Heizkissens oder die Verwendung von Pillen zur Schmerzminimierung nicht sinnvoll. Es ist wichtig, einen Andrologen, Urologen, Gastroenterologen, Proktologen und Chirurgen zu konsultieren. Diese Spezialisten helfen Ihnen dabei, die Ursache für die Manifestation von Beschwerden zu ermitteln und das optimale Behandlungsschema zu finden. Ein rechtzeitiger therapeutischer Ansatz hilft einem Mann, viele Komplikationen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

http://menportal.info/story/bol-nizhe-pupka-u-muzhchin

Publikationen Von Pankreatitis