Ascariasis bei Erwachsenen - Symptome und Behandlung, Prävention

Ascariasis ist eine durch Parasiten hervorgerufene Krankheit, die Menschen betrifft, die Ascaride in ihrem Körper haben (helminthische Parasiten aus der Gruppe der Nematoden).

Die Krankheit ist auf der ganzen Welt verbreitet, ausgenommen in Wüsten- und Permafrostgebieten. Die Infektionsquelle ist das mit Abfallprodukten des menschlichen Körpers kontaminierte Land.

Frauen mit Rundwürmern legen in vivo mehr als 230.000 Eier pro Tag ab, die zusammen mit dem Kot in den Boden fallen. Damit sich die Larve im Boden entwickelt, ist eine geeignete Temperatur und Luftfeuchtigkeit erforderlich. So reift das Ei bei 25-30 ° C in 17 Tagen. Bei 13-20 ° C dauert dieser Vorgang vier bis sechs Wochen.

Bei einer niedrigeren Temperatur stoppt die Entwicklung der Larve, sie stirbt jedoch nicht ab. Und wenn sich in Zukunft günstige Bedingungen ergeben, kann sie dennoch eine Person mit Ascariasis infizieren.

Wie können Sie sich anstecken?

Wie kommt man zu Ascariasis und was ist das? Der Erreger der Ascariasis ist der Ascaris ascaris lumbricoides, ein großer, langer, gelb-weißer Wurm aus der Familie der Spulwürmer. Ein typischer Parasit lebt nur auf Kosten seines Besitzers. Beim Menschen leben die Ascariden paarweise, es gibt immer eine gerade Anzahl, die Weibchen erreichen 20-30 cm oder mehr, die Männchen erreichen 15-22 cm. Der Mechanismus der Ascaris-Übertragung ist, wie bei den meisten Darmparasiten, fäkal-oral.

Ursachen für Ascariasis sind Parasiteninfektionen durch ungewaschene Hände, schlecht gewaschenes Gemüse (vor allem Grün) und die Übertragung von Ascaris-Eiern auf Insekten. Es ist unmöglich, erwachsene Würmer direkt von einer Person auf eine andere zu übertragen. Das Auftreten von Ascariasis ist anfälliger für Kinder, Arbeiter von Kläranlagen, Landarbeiter, Gärtner usw. Die Jahreszeit mit erhöhtem Infektionsrisiko dauert von Frühling bis Herbst.

Die Krankheit tritt auf, wenn reife Parasiten-Eier aufgenommen werden, und zwar erst, nachdem sie in den Boden gefallen sind. Auf oralem Weg gelangen die Eier dann in den Dünndarm, wo die Larven schlüpfen, die dann vom Blutkreislauf durch den Körper transportiert werden.

Einige Menschen glauben fälschlicherweise, dass sie sich mit Ascariasis von Haustieren (Katzen, Hunde, Schweine) anstecken können, und empfehlen eine prophylaktische Behandlung einmal im Jahr. Diese Aussage ist grundsätzlich falsch. Die Ursache für Ascariasis bei Kindern und Erwachsenen ist nur menschliches Ascaris. Im Körper von Haustieren kann es parasitieren, erreicht jedoch nicht die Pubertät und setzt keine Eier frei, was bedeutet, dass das Tier keine Infektionsquelle werden kann. Die unkontrollierte Einnahme von Anthelminthika, insbesondere in überschätzter Dosierung, wirkt sich jedoch nachteilig auf die Leber aus.

Unter bestimmten Umständen kann die Kommunikation mit Haustieren zu Infektionen führen:

  1. Wurmeier aus dem Boden können sich auf dem Fell des Tieres befinden. Mit Wolle fallen sie auf Hände und Futter und von dort in den Mund.
  2. Die invasiven Parasitenlarven können sich im Maul des Tieres befinden, nachdem es Futter vom Boden gefressen hat. Küssen Sie das Tier deshalb nicht und lassen Sie es das Gesicht einer Person ablecken.
  3. Ein Tier kann Wurmeier auf seinen Pfoten tragen und sie landen auf Haushaltsgegenständen.

Angesichts dieser Faktoren infizieren sich die Besitzer von Tieren mit größerer Wahrscheinlichkeit mit Ascariasis. Wenn Sie sich jedoch an die Regeln der persönlichen Hygiene halten, wird diese Gefahr auf Null reduziert.

Was passiert nach der Infektion?

Eine Person, die reife Eier schluckt, infiziert sich mit Ascariasis. 2 Wochen nach der Infektion beginnt ihre Wanderung im Körper. Sobald sie sich im menschlichen Körper befinden, durchlaufen sie mehrere Entwicklungsstadien und gelangen in den Darm, wo sie sich in Larven verwandeln.

Danach dringen sie durch die Darmwand in das Blut ein und wandern in den Blutkreislauf. Erythrozyten und Blutplasma dienen zu diesem Zeitpunkt als Grundlage für die Fütterung der Larven. Dann gelangen sie in andere Organe - das Herz, die Leber und andere, wo Ascariasis beim Menschen Infiltrate mit einer großen Anzahl von Eosinophilen bildet.

Die Larven gelangen in die Lunge, die Bronchien und den Rachen, wo sie sich mit Auswurf ausbreiten und von dort in den Dünndarm zurückkehren, wo die Larven erwachsene Individuen bilden, die Toxine freisetzen und eine große Anzahl von Eiern im Kot ausscheiden. Dies ist das Stadium, in dem offensichtliche Symptome der Krankheit vorliegen. Eier gelangen in den Boden, infizieren alles, und die Person empfängt sie wieder durch Lebensmittel, die keiner Wärmebehandlung unterzogen wurden.

Symptome von Ascariasis bei Erwachsenen

Einmal im menschlichen Körper verursacht der Spulwurm eine Reihe charakteristischer Symptome. Frühe Anzeichen einer Ascariasis bei Erwachsenen treten erst im Stadium der Larvenwanderung auf:

  • niedrige Körpertemperatur;
  • Unwohlsein;
  • trockener Husten, manchmal mit spärlichem Schleim oder eitrigem Auswurf;
  • allergische Dermatose;
  • Hautausschlag an Händen und Füßen.

Im Dünndarm verursachen Helminthen solche Symptome von Ascariasis wie Schwierigkeiten beim Transport von Nahrungsmitteln und eine beeinträchtigte Nährstoffaufnahme. Der Patient hat Bauchschmerzen, er hat Angst vor Durchfall oder Verstopfung, Übelkeit tritt auf, Appetit lässt nach oder verschwindet, allgemeine Schwäche tritt auf, Erkältungsanfälligkeit kann zunehmen, Körpergewicht nimmt ab. Von Parasiten ausgeschiedene Toxine können allergische Hautausschläge verursachen.

In einigen Fällen verursachen Spulwürmer eine Verstopfung des Darmlumens oder der Darmkanäle, durch die Galle ausgeschieden wird, was zu Verstopfung des Darms, Koliken, Blinddarmentzündungen, Entzündungen der Gallenblase und der Darmkanäle führt.

Je nach allgemeinem Gesundheitszustand können die aufgelisteten Symptome ausgeprägter oder intensiver sein, an eine Intoxikation des Körpers erinnern oder sich schwach manifestieren, praktisch fehlen.

Komplikationen

In der Darmphase muss die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen für die Gesundheit des Patienten befürchtet werden:

  1. Darmverschluss, der durch den Verschluss des Darmlumens mit einer Kugel aus Ascaris entsteht. Die Darmobstruktion bei Ascariasis macht 3% der Gesamtfälle solcher Komplikationen aus.
  2. Bauchfellentzündung (aufgrund der vitalen Aktivität von Erwachsenen kann die Integrität der Darmwand gestört sein).
  3. Ascariasis Pankreatitis (Migration von Ascaris in die Pankreasgänge führt zur Entwicklung einer akuten Pankreatitis). Der Patient hat starke Bauchschmerzen, Erbrechen, kann ein Zusammenbruch sein, eine Zunahme der Diastase im Urin.
  4. Mechanische Blockierung der Atemwege (Spulwurm, der in den Magen, die Speiseröhre, den Oropharynx oder die Atemwege kriecht, kann eine Füllung des Bronchopulmonalbaumlumens verursachen, Atemversagen).
  5. Ascariasis der Leber (Kriechen von Ascaris in die Gallenwege der Leber führt zur Entwicklung eines obstruktiven Ikterus). Der Patient hat wölbende, langweilige Schmerzen im rechten Hypochondrium, Erbrechen, Gelbsucht und Lebervergrößerung. Es kann zu eitriger Cholangitis oder Entzündungen der Gallenwege kommen (aufgrund der zusätzlichen Bakterienflora), die zu multiplen Leberabszessen führen können.

Diagnose

Aufgrund der Tatsache, dass das Krankheitsbild in den frühen Stadien der Entwicklung der Ascariase durch eine Vielzahl verschiedener Symptome gekennzeichnet ist, ist es oft schwierig, eine korrekte und genaue Diagnose zu stellen. Die Diagnose dieser Parasitose wird unter Zuhilfenahme von klinischen Daten und Labordaten sowie unter Berücksichtigung der Daten der epidemiologischen Studie durchgeführt.

Die wichtigsten Diagnosemethoden des Parasiten:

  1. Fäkalien an Wurmeiern - Im Labor werden Fäkalien mikroskopisch untersucht, wobei beim Parasitieren eines erwachsenen Spulwurms im Körper Eier zu sehen sind - runde (tonnenförmige) Formationen. Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, wird empfohlen, diese Studie mehrmals (in der Regel dreimal) im Abstand von mehreren Tagen durchzuführen.
  2. Labormikroskopische Untersuchung des Auswurfs - wird durchgeführt, um die darin befindlichen Larven während ihrer Wanderung von den Alveolen in die oberen Atemwege zu identifizieren.
  3. Eine Blutuntersuchung - ermöglicht es Ihnen, das Vorliegen einer allergischen Reaktion durch Erhöhen der Anzahl der Eosinophilen festzustellen. Der Grad der Anämie wird auch durch den Grad der Abnahme von Hämoglobin und roten Blutkörperchen bestimmt.
  4. Die Röntgenuntersuchung des Darms mit einem Kontrastmittel hilft dabei, den erwachsenen Spulwurm im Darmstadium der Pathologie sichtbar zu machen.
  5. Immunologische Untersuchung von Blutplasma zur Bestimmung spezifischer Antikörper gegen Ascaridlarven.
  6. Die Röntgenuntersuchung der Lunge ist eine weitere instrumentelle Untersuchungsmethode, mit der charakteristische Infiltrate (Verdunkelungsbereich) im Bereich des Austritts der Larven des Spulwurms aus dem Blutkreislauf in die Alveolen identifiziert werden können.

Behandlung von Ascariasis

Unter Berücksichtigung der Ergebnisse aller Tests und unter Berücksichtigung der Ascariasis-Symptome verschreibt der Arzt eine angemessene Behandlung. Der Prozess der Ausweisung von Würmern dieser Art aus dem Körper umfasst die Verwendung moderner Antihistaminika (siehe die besten Wurmtabletten). Die Behandlung von Ascariasis wird von Eisenpräparaten und Multivitaminen begleitet. Es wird auch empfohlen, eine Diät einzuhalten, die eine erhöhte Menge an Eiweißnahrungsmitteln enthält.

Gleichzeitig verbieten Ärzte die Selbstbehandlung von Ascariasis zu Hause, da eine falsch berechnete Dosis des Arzneimittels zu einer schweren Intoxikation des Körpers führen kann. Die kurzfristigen Nebenwirkungen des Drogenkonsums sind so vielfältig, dass sie für den Patienten negative Folgen haben können.

Wie Ascariasis behandeln? In den frühen Stadien der Behandlung von Ascariasis wird erwachsenen Patienten eine Desensibilisierungstherapie verschrieben: Mintezol (50 mg / kg Körpergewicht zweimal pro Tag während der Woche) oder Mebendazol (2-mal täglich 100 mg für 3 bis 4 Tage). Die Behandlung von Ascariasis bei Kindern und Erwachsenen erfolgt mit Hilfe von Anthelminthika: Decaris (nach dem Abendessen), Kombantrina (während der Mahlzeiten), Vermox (bei Polyinvasion). Die kontinuierliche Verbesserung dieser Medikamente und die Steigerung ihrer Wirksamkeit haben dazu geführt, dass Antihelminthika heute in 85-100% der Fälle mit der Behandlung von Ascariasis fertig werden können.

Wenn sich Ascariasis in der Migrationsphase befindet, werden Präparate für Nematoden mit universeller Wirkung zur Behandlung von Invasionen bei Kindern und Erwachsenen eingesetzt:

  1. Mebendazol - Vormin, Mebex, Vermox (von 90 bis 130 Rubel), Termox, Vero-Mebendazol, Vermacar;
  2. Levamisol-Dekaris (von 70 bis 90 Rubel);
  3. Tiabendazol - Mintezol, Mertekt, Arbotect, Tresaderm, Mintezol, Tekto.

Zusätzlich werden Bronchodilatatoren bei obstruktiver Bronchitis und Lungenentzündung sowie Kortikosteroiden verschrieben. Antihistaminika (Claritin, Zirtek, Zodak, Erius, Suprastin, Tavegil) werden in kurzer Zeit zusammen mit Antiparasitika verschrieben, um eine Allergie bei der Zerstörung des Wurms zu vermeiden.

Das Darmstadium der Ascariasis wird durch folgende Medikamente entlastet:

  1. Pyrantel pamoat - Gelmintoks (von 90 bis 120 Rubel), Pyrantel (von 30 bis 50 Rubel), Kombantrin, Nemotsid, alle Medikamente sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt;
  2. Dekaris - gemäß den Anweisungen eingenommen, wobei das Alter und das Gewicht des Patienten im Mittelpunkt stehen.
  3. Mebendazol - Vormin, Mebex, Vermox, Termox, Vero-Mebendazol, Vermacar.

Es wird auch empfohlen, dass Menschen mit Ascariasis eine Diät gemäß Behandlungstabelle Nr. 5 einhalten. In der Ernährung sollte das Vorhandensein von Alkohol und Fett reduziert werden, sowie die Menge an proteinreichen Lebensmitteln erhöht werden. Die Hygienevorschriften für Patienten mit Ascariasis sollten strikt eingehalten werden, es wird dringend davon abgeraten, Rohwasser zu trinken, und alle Lebensmittel sollten vor der Verwendung gründlich ausgewaschen werden.

Eine Kontrollstudie zur Wirksamkeit der Behandlung wird 2-3 Wochen nach der Behandlung an 3 aufeinanderfolgenden Tagen und erneut nach 2 Wochen auch an 3 aufeinanderfolgenden Tagen empfohlen. Die klinische Beobachtung von Patienten mit Ascariasis dauert 3 Jahre, wobei der Stuhl jährlich von einem Spezialisten für Infektionskrankheiten untersucht wird.

Vorhersage

In unkomplizierten Fällen ist die Prognose günstig, die Behandlung ist für 2 Wochen wirksam, ohne Behandlung und Selbstinfektion werden die Würmer maximal ein Jahr entfernt.

Es ist jedoch verboten, allein Anthelminthika zur Prophylaxe zu verwenden. Die Medikamente sind toxisch, die Dosierungen für Kinder werden individuell nach Gewicht ausgewählt und es können sich dabei negative Reaktionen aus Leber und Nervensystem entwickeln.

Prävention

Die Hauptmaßnahme zur Verhinderung einer Infektion mit Ascaris ist die Einhaltung bestimmter Regeln:

  • Produkte, die dem Boden ausgesetzt waren, gründlich waschen (Gemüse, Obst oder Gemüse);
  • Bei Berührung mit dem Boden die Hände mit Wasser und Seife waschen.
  • das Kind nicht den Boden in seinem Mund ziehen lassen und ihm beibringen, seine Hände zu waschen, nachdem es draußen gespielt hat;
  • Stellen Sie Kindersandkästen in die Sonne und lockern Sie regelmäßig den Sand.
  • verhindern Sie, dass Kinder mit den Schuhen im Freien spielen;
  • wöchentliche Nassreinigung des Hauses.

Trotz der angemessenen gesundheitlichen und hygienischen Lebensbedingungen der Bevölkerung sowie der therapeutischen und diagnostischen Möglichkeiten ist die Häufigkeit von Ascariasis hoch. So werden heute weltweit etwa 1 Milliarde Fälle von Ascariasis pro Jahr registriert.

http://simptomy-lechenie.net/askaridoz-u-vzroslyx/

Behandlung von Ascariasis bei Erwachsenen, Symptome und Prävention

Ascariasis nennt man Fadenwürmer, es geht einher mit der Wanderung ihrer Larven durch den menschlichen Körper mit der weiteren Entwicklung bei Erwachsenen bereits im Darm. Jährlich erkranken rund hundert Millionen Menschen an ihnen, am häufigsten infizieren sich Kinder mit ihnen wegen Verstößen gegen Hygienevorschriften. Am anfälligsten sind Menschen, die in einem warmen, feuchten Klima leben.

Nach dem Eindringen von Wurmeiern in den menschlichen Körper und vor dem Auftreten der ersten Anzeichen von Ascariasis vergehen durchschnittlich 1-2 Monate. Die Migration der Larven beginnt zwei Wochen nach der Infektion des Körpers und kann für den Patienten unsichtbar sein. Zu diesem Zeitpunkt ähneln die äußeren Symptome von Ascariasis den Symptomen einer allergischen Reaktion, einer Lungenentzündung oder eines Asthmas der Bronchien.

Der Patient kann Schmerzen in der Brust, Atemnot, Husten, das Auftreten von Schwäche, ein leichtes Fieber, ähnlich wie Urtikaria, Hautausschlag auftreten. Auch Ascariasis kann eine Zunahme der Milz, Leber, Lymphknoten verursachen.

Was ist das?

Ascariasis ist eine Infektion durch Fadenwürmer, die in Form von Larven auf Oberflächen vorliegen. Was ist Spulwurm? Dies sind runde, glatte Würmer mit einer Länge von 30 cm, die im menschlichen Darm parasitär sind. Spulwürmer haben eine große Größe und erschweren den Stuhlgang beim Menschen. Infolgedessen kommt es zu Verstopfung, Verstopfung und Bauchbeschwerden.

Wie kann eine Person Ascariasis bekommen?

Eine Infektion des Menschen mit Ascaris erfolgt durch Aufnahme der Ascaris-Eier, die den Boden, Wasser aus offenen Quellen und Tierhaare verschmutzen können. Eier können auf Lebensmittel und Hände von Kindern fallen. Würmer selbst leben nicht in der Natur und ihre Eier können jahrelang im Boden liegen.

  1. In Bezug auf die Infektion sind nur aktivierte Eier, die das Stadium der Embryo-Larven erreicht haben, gefährlich. Sie werden in warmen, feuchten Böden, am Körper von Tieren oder auf Obst und Gemüse aktiviert. Meistens tritt die Infektion vom mittleren Frühjahr bis zum frühen Herbst auf - mit Verstößen gegen die Hygienevorschriften, dem Verzehr von ungewaschenem Obst und Gemüse aus den Betten, dem Schlucken von Wasser aus Teichen, Brunnen und dem Spielen in einem Sandkasten, der mit Tiersekreten verschmutzt ist.
  2. Eier beim Menschen durchlaufen mehrere Entwicklungsstadien. Von reifen Eiern gelangen mikroskopisch große Larven in das Pfortadersystem, zirkulieren im Blutkreislauf in die Leber, die rechten Herzabschnitte und von dort in die Bronchien und Lungen. Während des Hustens, der während der Ascariasis auftritt, werden sie als eines der Symptome mit der Schleimabsonderung der Bronchien in das Verdauungssystem geschluckt und gelangen wieder in die Höhle des Dünndarms, wo sie bereits zu ausgewachsenen Würmern heranwachsen.
  3. Der Lebenszyklus von einem Ei bis zu einem Erwachsenen dauert bis zu 3 Monate, das frühe Stadium der Migration findet in der Lunge statt, das späte und letzte - im Dünndarm. Dort paaren sich die Weibchen mit den Männchen und die Weibchen legen Eier. Tagsüber kann das Weibchen bis zu 200.000 Eier freigeben, die unreif sind und in das Abwasser gelangen.

Im Durchschnitt leben erwachsene Spulwürmer bis zu einem Jahr im Körper und werden nach draußen gebracht. Ein neuer Rundwurm im Darm ohne erneute Infektion tritt nicht auf, was im Jahresdurchschnitt zu einer Selbstheilung durch Ascariasis führt.

Symptome von Ascariasis

Die Entwicklung von Spulwürmern im menschlichen Körper erfolgt in mehreren Stadien. Die frühe (Migrations-) Phase ist mit der Bewegung und dem Stoffwechsel der Larven verbunden. Die Abfallprodukte von Würmern reizen das System und verursachen allergische Reaktionen.

Bei Erwachsenen sind die ersten klinischen Manifestationen der Krankheit Hautausschläge, Hepatitis (granulomatös), Blutungen (aufgrund der Bewegung von Parasiten), trockener Husten, Rasseln. Es ist zu beachten, dass die Anfangsphase asymptomatisch sein oder umgekehrt eine schwere Lungenerkrankung verursachen kann. Ergänzen Sie das Bild von Verletzungen in der Leber, Herz.

Das Darmstadium weist ausgeprägtere Symptome auf. Mit Ascariasis infizierte Kinder und Erwachsene leiden an folgenden Symptomen:

  1. Müdigkeit (geistig und körperlich);
  2. Krämpfe;
  3. Migräne;
  4. Verminderte Leistung;
  5. Photophobie;
  6. Unruhiger Schlaf;
  7. Anfälle von Übelkeit;
  8. Bauchschmerzen ohne ersichtlichen Grund;
  9. Verstopfung, Durchfall;
  10. Schwindel;
  11. Bronchitis, Asthma bronchiale;
  12. Appetitstörungen (völlige Abwesenheit schlagartig durch Hungergefühl ersetzt);
  13. Reduzierter Druck.

Ähnliche Symptome sind 4 bis 6 Wochen nach dem Eintritt der Eier des Spulwurms in das System festzustellen. In einigen Fällen können die Manifestationen vollständig fehlen.

Helminthen beeinträchtigen das Immunsystem und setzen den Körper häufigen Erkältungen und Darminfektionen aus. Oft steigt die Temperatur, die Lymphknoten nehmen zu, es kommt zu einem raschen Gewichtsverlust. Die Aufnahme von Spulwurmeiern (Parasiten) verursacht je nach Phase der Erkrankung verschiedene Symptome.

Fotos von Ascariasis

Das Foto unten zeigt, wie der Spulwurm aussieht.

Diagnose

Um Ascariasis in verschiedenen Stadien der Krankheit effektiv zu diagnostizieren, werden die folgenden Methoden verwendet:

  • analyse von fäkalien auf wurmeiern - im labor werden die fäkalien unter dem mikroskop untersucht. Wenn ein erwachsener Spulwurm eine Person parasitiert, werden runde Eier gefunden. Um ein verlässliches Ergebnis zu erhalten, empfehlen Experten, die Forschung mehrmals durchzuführen.
  • klinischer bluttest - bestimmt das Vorhandensein einer allergischen Reaktion, bei der ein Anstieg der Eosinophilen auftritt. Es zeigt sich das Vorhandensein von Anämie durch eine verringerte Anzahl roter Blutkörperchen sowie Hämoglobin im Blut;
  • spezielle Laboruntersuchung des Auswurfs - es ist notwendig, die Larven der Würmer im Auswurf während ihrer Wanderung in die oberen Atemwege zu identifizieren;
  • Röntgen der Lunge - als zusätzliche Studie ernannt;
  • Durchleuchtung des Darms mit Einführung eines Kontrastmittels in das Organ - ermöglicht die Erkennung von Spulwürmern im Darmstadium der Erkrankung;
  • Die immunologische Analyse von Plasma e - identifiziert spezifische Antikörper gegen die Larven des Parasiten.

Es ist ziemlich schwierig, Ascaris im Körper zu erkennen, da sich der Parasit in verschiedenen Entwicklungsstadien befinden kann. Jede Phase hat ihre eigenen Änderungen, aber es ist nicht so einfach, sie zu erkennen. Der Arzt muss den Patienten einige Zeit (normalerweise 2 bis 3 Wochen) beobachten, um sicherzustellen, dass sich keine Parasiten in seinem Körper befinden. Darüber hinaus ist es wichtig, Komplikationen zu erkennen, die durch das Vorhandensein von Ascaris in einem geschwächten Körper verursacht werden können.

Wie Ascariasis bei Erwachsenen zu behandeln?

Die Therapie der Ascariasis bei Erwachsenen zielt auf die Zerstörung von Würmern und deren Larven im menschlichen Körper ab (etiotrope Therapie).

Zu diesem Zweck werden Antihelminthika mit breitem Wirkspektrum eingesetzt, die Ascaride und ihre Larven wirksam zerstören.

Nach der Therapie wird eine Kontrollstudie durchgeführt, um die Wirksamkeit der Behandlung zu überwachen. Zusätzlich wird eine pathogenetische Therapie angewendet - Wiederherstellung des Hämoglobin- und Erythrozytenspiegels (Eisenpräparate), Verringerung allergischer Manifestationen (Antihistaminika), Wiederherstellung der funktionellen Aktivität des Verdauungssystems (Enzympräparate).

Medikamentöse Behandlung

Antiparasitäre Medikamente werden zur Beseitigung der Ascorisose bei Erwachsenen eingesetzt, wobei die Lokalisation von Ascaris und das Stadium der Krankheit berücksichtigt werden. Ascariasis kann sowohl im akuten als auch im chronischen Stadium der Invasion diagnostiziert werden. Der Arzt berücksichtigt die individuellen Merkmale des Patienten und mögliche Kontraindikationen für die Verwendung eines hochtoxischen Arzneimittels.

  • Mebendazol (Vermox). Ist das Medikament der Wahl bei gleichzeitiger Ascariasis und Trichocephalose. Akzeptiert 100 mg 2-mal täglich für 3 bis 4 Tage. Kontraindiziert bei Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Leberversagen. Nicht geeignet für Kinder unter 2 Jahren, Schwangere und Stillende.
  • Mintezol (Thiabendazol). 50 mg / kg Körpergewicht zweimal täglich für eine Woche. Das Medikament ist in den frühen Stadien der Krankheit wirksam. Kontraindiziert bei Kindern unter 2 Jahren, Schwangeren, stillenden Müttern.
  • Dekaris (Levamisol). Es wird für massive Invasionen eingesetzt. Erwachsene einmal 120 - 150 mg, Kinder - 2,5 mg pro 1 kg Gewicht. Nicht für schwangere und stillende Frauen und Kinder unter 14 Jahren bestimmt.
  • Piperazincitrat. Hochwirksam zur Behandlung von Ascariose und Enterobiose in Form von Tabletten oder Lösungen. Die chemische Verbindung (Piperazinadipat) ist nicht hygroskopisch und liegt in kristalliner Form vor. Dosierung - 3 mal täglich eine Stunde nach den Mahlzeiten, eine Behandlung - 3 Tage. Die gleichzeitige Gabe von Chlorpromazin ist verboten.
  • Albendazol. Die Erwachsenendosis von 100 mg wird auf 2-mal täglich aufgeteilt. Nimm dir drei Tage. Für Kinder beträgt die Dosis 25 - 50 mg / Tag (Alter von 2 bis 10 Jahren). Kontraindiziert bei Kindern unter 2 Jahren, Schwangeren, stillenden Müttern.

Das Darmstadium der Ascariasis wird durch folgende Medikamente entlastet:

  • Pyrantel pamoat - Geltmintoks (von 90 bis 120 Rubel), Pyrantel (von 30 bis 50 Rubel), Kombantrin, Nemotsid, alle Medikamente sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt;
  • Dekaris - gemäß den Anweisungen eingenommen, wobei das Alter und das Gewicht des Patienten im Mittelpunkt stehen.
  • Mebendazol - Vormin, Mebex, Vermox, Termox, Vero-Mebendazol, Vermacar;

Wenn sich Ascariasis in der Migrationsphase befindet, werden Präparate für Nematoden mit universeller Wirkung verwendet, um Invasionen bei Kindern und Erwachsenen zu behandeln:

  • Mebendazol - Vormin, Mebex, Vermox (von 90 bis 130 Rubel), Termox, Vero-Mebendazol, Vermacar;
  • Levamisol-Dekaris (von 70 bis 90 Rubel);
  • Tiabendazol - Mintezol, Mertekt, Arbotect, Tresaderm, Mintezol, Tekto.

Zusätzlich werden Bronchodilatatoren bei obstruktiver Bronchitis und Lungenentzündung sowie Kortikosteroiden verschrieben.

Universalpräparate zur gezielten Behandlung von Ascariasis:

  • Sankafen ist ein hochwirksames Medikament, das ähnlich wie Nemazol wirkt. Vor der Behandlung mit Sankafen wird am Vorabend des Patienten ein Reinigungseinlauf durchgeführt. Dosierung - 2 mal täglich, Behandlungsverlauf - 2 Tage. Das Medikament wird am nächsten Tag nach einem leichten Frühstück in 2 aufgeteilten Dosen im Abstand von jeweils einer Stunde die gesamte Tagesdosis eingenommen. Nach 2-2,5 Stunden ist die Nahrungsaufnahme erlaubt, abends wird ein Abführmittel verschrieben. Der zweite Behandlungstag für Ascariasis ist derselbe, mit dem Unterschied, dass abends ein salzhaltiges Abführmittel eingenommen wird. Diät während der Behandlung ist mit fettarmen und würzigen Lebensmitteln vorgeschrieben.
  • Santonin wird für 2 Tage eingenommen, die Dosierung des Mittels wird altersabhängig angepasst. Vorbereitung für die Behandlung von Santonin bei Erwachsenen - Darmreinigung mit einem Abführmittel. Dosierung des Medikaments - 3 p. / Tag, eine Stunde vor den Mahlzeiten. Nachts wird unbedingt ein Abführmittel eingenommen, leicht verdauliche Nahrung wird verwendet. Ein zweiter Behandlungszyklus - einen Monat später. Gegenanzeigen für die Verwendung von - Gastroenteritis, Nephrosonephritis.

Es ist verboten, Ascariasis zu Hause selbst zu behandeln, da eine falsch berechnete Dosis zu einer Vergiftung des Körpers führen kann. Die kurzfristigen Nebenwirkungen des Drogenkonsums sind so vielfältig, dass sie für den Patienten negative Folgen haben können.

Diät

Während der Behandlung und Genesung wird dem Patienten eine spezielle Diät verordnet, die den Verzehr bestimmter Lebensmittel wie frisches Brot, fettiges Fleisch und Fischbrühen, geräuchertes Fleisch, gesalzener Fisch, Vollmilch, Hirse, Perlgerste, Nudeln, Hülsenfrüchte, Schokolade und Lebensmittel nicht empfiehlt. Ballaststoffe enthaltend.

Aus den empfohlenen Gerichten: Magere Brühe aus Fleisch und Fisch, Quark und fettarme Milchprodukte, Brei aus Grieß und Reis, Kartoffeln, Blumenkohl, Tomaten, Beeren, Beeren, Marmelade, Honig. Die Mahlzeiten sollten 5-mal täglich in kleinen Portionen eingenommen werden, mit Ausnahme langer Intervalle zwischen den Mahlzeiten.

Prävention

Die Prävention von Ascariasis umfasst die folgenden Aktivitäten:

  1. Vor dem Essen Hände waschen. Am häufigsten dringen Parasiten mit schmutzigen Händen in den Körper ein. Dies gilt insbesondere für Arbeitnehmer im Agrarsektor, die häufig direkten Kontakt zum Land haben. Es sei daran erinnert, dass es das Land ist, das die notwendige Verbindung für die anfängliche Entwicklung der Larven in den Eiern darstellt.
  2. Früherkennung von Patienten. Patienten mit Verdacht auf Ascariasis sollten sich einem Stuhltest auf das Vorhandensein von Eiern, Blut zum Nachweis von Antikörpern oder anderen in diesem Zustand vorgesehenen Tests unterziehen. Dem Patienten wird die entsprechende Behandlung verschrieben und er erklärt die Hygieneregeln. Einige Spezialisten schreiben eine jährliche obligatorische Inspektion der gesamten Bevölkerung vor, wenn davon ausgegangen wird, dass mehr als 10% der Bevölkerung im Land infiziert sind. Wenn mehr als 40% infiziert sind, wird eine vollständige vorbeugende Behandlung empfohlen (Vermox, Decaris oder andere Medikamente).
  3. Gesundheitserziehung. Beschäftigte im Gesundheits- und Seuchenbereich sollten Vorträge halten und die am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen unterweisen. Dies sind Nachtarbeiter, Landarbeiter, Bauarbeiter (auf dem Lande), Verpflegungsbetriebe sowie Kindergärten. Letzteres ist sehr wichtig, da es die Pflegekräfte und Eltern sind, die die Hygienegewohnheiten bei Kindern einschärfen müssen. Dies wird sie retten, auch vor einer Infektion mit Ascariasis.
  4. Waschen von Produkten. Rohes Gemüse, Obst, Eier und andere Produkte, die möglicherweise mit kontaminiertem Boden in Berührung gekommen sind, aber nicht thermisch behandelt wurden, sollten vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden. Produkte, die beim Garen über 50 Grad erhitzt werden (mindestens einige Minuten), sind nicht kontaminationsgefährdet.
  5. Kanalnetze und Rohrleitungen überprüfen. Eine Beschädigung oder Zerstörung alter Abwasserleitungen führt zu einer direkten Verunreinigung des Bodens mit Fäkalien. Eine Beschädigung der Wasserleitungen führt zum Eindringen von Erde (möglicherweise mit Ascaris-Eiern) in das Trinkwasser.
  6. Sanitärer Schutz des Bodens. Dieser Bereich umfasst eine Vielzahl von Maßnahmen zum Schutz des Bodens vor Fäkalien. Dies umfasst beispielsweise das Zementieren von Toiletten, die nicht an das Kanalisationsnetz angeschlossen sind (das häufig in ländlichen Gebieten und in Entwicklungsländern vorkommt), Bodenanalysen vor dem Bau und Analysen vor der Erteilung der Sanitärgenehmigung. Diese Maßnahmen sind besonders wichtig für den Bau von Kindergärten und die Organisation von landwirtschaftlichen Flächen. Zu den Aufgaben des sanitären Schutzes des Bodens gehört auch die Erstellung von entsprechenden Rechnungen.

Ascariasis ist eine sehr gefährliche Krankheit, die zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann. Es ist wichtig, alle vorbeugenden Maßnahmen einzuhalten, um sich nicht mit Würmern anzustecken. Wenn der Verdacht auf das Vorhandensein von Parasiten im Körper besteht, wenden Sie sich an einen Arzt, der Sie über die Behandlung von Ascariasis bei Erwachsenen informiert. Wenn der Arzt die notwendigen Labortests für eine genaue Diagnose vorschreibt, ist es unerlässlich, alle Tests zu bestehen. Erst dann können Sie wirksame Medikamente gegen Würmer einnehmen.

http://medsimptom.org/askaridoz-u-vzroslyh/

Wie Ascariasis zu behandeln

Der Spulwurm ist eine Art von Würmern, die in den Körper eines Kindes oder eines Erwachsenen eindringen und dort anfangen können, ihren Lebensunterhalt durch aufgenommene Nährstoffe zu sichern. Und natürlich beeinträchtigt eine solche unerwünschte Nachbarschaft die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden einer Person.

Der Verdauungsprozess ist gestört, Bauchschmerzen treten auf, häufige Magenverstimmungen treten auf, der Appetit kann verschwinden. Die Haut verblasst und wird von einem Hautausschlag überzogen, abends treten Kopfschmerzen auf, manchmal tritt Übelkeit auf. Und jeden Tag, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, spürt die Person eine zunehmende körperliche Schwäche und sein Zustand verschlechtert sich nur. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man Spulwürmer richtig behandelt, um sie für immer loszuwerden.

Die Hauptstadien der Behandlung

Um diese Art von Würmern als Spulwurm loszuwerden, bedarf es keiner ernsthaften Behandlung. Die Therapie muss jedoch unbedingt umfassend sein, damit nicht nur die Würmer selbst, sondern auch ihre Larven und Eier abgelegt werden.

Der Einsatz von Medikamenten führt zu schnellen und positiven Ergebnissen. Aber viele Medikamente haben eine starke Wirkung und sind hochgiftig. Daher sollte ihre Dosierung nur vom behandelnden Arzt berechnet werden, insbesondere wenn es um den Körper des Kindes geht.
Die kombinierte Therapie besteht aus mehreren Phasen:

  1. Die Zerstörung von Parasiten.
  2. Beseitigung der damit verbundenen Symptome.
  3. Prävention von Neuinfektionen.
  4. Vitamintherapie.
  5. Behandlung von Komplikationen.
  6. Unterstützende Therapie

Spezielle Antiparasitika, die in mehreren Ansätzen eingenommen werden, helfen, die Würmer zu zerstören. Schmerz- und Unwohlseinssymptome werden auch mit Hilfe von Medikamenten beseitigt. Dies geschieht jedoch erst, nachdem der gesamte Spulwurm aus dem Körper entfernt wurde. Die symptomatische Behandlung zielt darauf ab, Verstopfung und Durchfall, Bauchschmerzen, Husten und allergischen Hautausschlag, der auf der Hautoberfläche auftritt, zu lindern.

Die Verhinderung einer erneuten Infektion soll das Risiko eines erneuten Befalls mit Parasiten verringern. Einige Merkmale können auch die Ernährung bei der Behandlung von Ascariasis beeinflussen. Dies gilt jedoch mehr für Kinder.

Aufgrund der Tatsache, dass sich Parasiten von aufgenommenen Nährstoffen ernähren, mangelt es an wichtigen Spurenelementen. Das Kind fängt an, in seiner Entwicklung zurückzubleiben, und sein Gewicht wird erheblich reduziert. Während einer solchen Zeit ist es wichtig, ein vollwertiges und kalorienreiches Essen für das Kind zu organisieren, um Erschöpfungszuständen vorzubeugen.

Besonderes Augenmerk wird auch auf die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen bei der Bekämpfung von Parasiten gelegt. In der Regel kann der Arzt nach der Entfernung der Würmer und ihrer Larven aus dem Körper eine Behandlung mit Multivitaminpräparaten verschreiben. Auf diese Weise kann sich das geschwächte innere System erholen und der Körper kann sich stärken und zusätzliche Kraft gewinnen.

Die Aufnahme von Vitamin- und Mineralstoffkomplexen beschleunigt die Regeneration des Organismus während der Ascariasis

Wenn die Ascariasetherapie bei Erwachsenen nicht rechtzeitig begonnen wurde und Parasiten wichtige Organe befallen haben, ist eine Behandlung von Komplikationen erforderlich. Bei den am weitesten fortgeschrittenen Formen der Helminthiasis kann ein chirurgischer Eingriff durchgeführt werden. Es wird normalerweise durchgeführt, wenn aufgrund der großen Anzahl von Ascaris eine Darmobstruktion auftritt.

Der behandelnde Arzt verschreibt eine unterstützende Therapie, wenn ein bestimmter Bedarf besteht, und überprüft die Ergebnisse der Tests. In diesem Fall werden Enzymmedikamente und Probiotika verschrieben.

Medikamentöse Behandlung

Sobald ein Spulwurm im Körper eines Erwachsenen gefunden wird, wird ihm ein Medikament gegen Würmer verschrieben. Um die Aktivität von Parasiten zu blockieren, werden die folgenden Tabletten verwendet:

  • Dekaris und Levamisol;
  • Mebex;
  • Mebendazol und Vermox;
  • Vermacar.

Wenn der Spulwurm in die Atemwege eindringen konnte und vor diesem Hintergrund Komplikationen auftraten, wird die Aufnahme von Mintezol, Arbotect, Tresaderm oder Tetusima verordnet.

Um Ascariasis schnell und effektiv zu heilen, müssen Arzneimittel nach einem bestimmten Schema und in mehreren Stufen eingenommen werden. Und überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosierung von Medikamenten, um den Zustand eines geschwächten Organismus nicht zu verschlimmern.

Das Medikament Vermox kann die Parasiten zerstören und gleichzeitig alle unangenehmen Symptome beseitigen. Helminthen schlüpfen zusammen mit ihren Eiern auf natürliche Weise. Das Medikament wird drei Tage lang eingenommen, morgens und abends 100 ml.

Mittel Levamisol lähmt Parasiten, die aufgrund der Unfähigkeit, Nährstoffe aufzunehmen, allmählich aussterben. Zusätzlich stärkt dieses Medikament das Immunsystem. Es ist in Tablettenform erhältlich. Es wird genug einmalige Verwendung sein, um Würmer loszuwerden.

Mintezol hilft mehr in den frühen Stadien der Ascariasis, wenn eine Person nicht unter den ausgeprägten Symptomen der Krankheit leidet. Dieses Medikament beeinflusst den Stoffwechsel der Parasiten selbst, die beginnen, massenhaft abzusterben. Die Dosierung richtet sich nach dem Gewicht der Person. Es wird zweimal täglich zwei Tage lang eingenommen.

Von allen Medikamenten geben die Ärzte am meisten das Mittel Nemozol ab.

Durch seine Wirkung werden Spulwürmer gelähmt, ihr Stoffwechsel gestört und die Toten schnell aus dem Körper ausgeschieden. Das Behandlungsschema ist recht einfach. Das Medikament wird nur einmal in einer Menge von 400 mg, wenn es sich um Tabletten handelt, oder 20 ml Sirup getrunken. Und nach zwei Wochen sollte erneut auf das Vorhandensein von Ascaris im Körper getestet werden.

Nemozol gilt als das wirksamste Arzneimittel gegen Ascaris.

Es lohnt sich nicht, den erkannten Spulwurm bei Erwachsenen mit Hilfe dieser Arzneimittel selbst zu behandeln. Aufgrund ihrer hohen Toxizität können sie bei falscher Dosierung gesundheitsschädlich sein. Abführmittel dürfen nicht immer verwendet werden.

Wenn Verstopfung auf dem Hintergrund von Ascariasis auftritt und eine Darmobstruktion beobachtet wird, kann ein Abführmittel die Entwicklung einer Bauchfellentzündung hervorrufen oder sogar einen Bruch eines inneren Organs verursachen. Abführende Medikamente werden in der Regel wenige Tage später verschrieben, wenn die Parasiten zerstört sind und die Aufgabe besteht, sie schonend aus dem Körper zu entfernen.

Parasiten mit Hilfe der traditionellen Medizin loswerden

Die Behandlung von Ascaris bei Kindern und Erwachsenen kann nach Rezepten der traditionellen Medizin erfolgen. In der Regel wird diese Therapiemethode jedoch in Fällen gewählt, in denen die Aufnahme von Antihistaminika aus eigenen Gründen nicht möglich ist. In diesem Fall wird Hilfe in der Lage sein, Heilpflanzen, die perfekt mit Würmern und ihren Larven umgehen können.

Gutes Ergebnis gibt den üblichen Knoblauch. Die sechs Scheiben müssen gereinigt und mit 100 ml warmem Wasser gefüllt werden. Die Flüssigkeit zum Kochen bringen, abkühlen lassen und dann abseihen.

Knoblauch-Abkochung wird während der Woche genommen. Aus Knoblauch mit Milch können Sie eine wirksame Lösung für den Einlauf erhalten, der vor dem Zubettgehen eingestellt wird. Sie müssen den Vorgang die ganze Woche über wiederholen.

Sie können eine gesunde Mischung aus Kürbiskernen und Honig machen. Kürbiskerne werden durch einen Fleischwolf gegeben und mit flüssigem Honig versetzt. Vor dem Essen müssen Sie 300 g der Mischung einnehmen, dann ein Abführmittel trinken und nach einer Stunde einen Einlauf machen. Wenn eine Person allergisch gegen Honig ist, können Sie auf diese Komponente verzichten. In diesem Fall werden pürierte Kürbiskerne mit kochendem Wasser gegossen und ein Teelöffel auf nüchternen Magen eingenommen.

Ein gutes Ergebnis im Kampf gegen Würmer verbeugt sich. Ein Kopf dieses Gemüses sollte gehackt und mit Wasser gefüllt werden. Lassen Sie die Infusion für zwei Tage. Dann sollte das fertige Medikament zweimal täglich einen Esslöffel eingenommen werden. Die Dauer des gesamten Kurses beträgt fünf Tage.

Mit Hilfe von Wermut und Kürbiskernen ist es möglich, Ascariasis in einem fortgeschrittenen Stadium zu behandeln. Diese Komponenten werden in gleichen Mengen aufgenommen, zerkleinert und eine kleine Menge Wodka gegossen. Solche Arzneimittel sollten sieben Tage lang an einem dunklen Ort infundiert werden. Zweimal täglich wird eine halbe Stunde vor der Hauptmahlzeit eingenommen.

Sie können eine Walnuss verwenden. Es besitzt auch die notwendigen Eigenschaften, durch die das Vorhandensein von Parasiten beseitigt wird. Nüsse müssen vorgemahlen werden, dann nehmen Sie vier Esslöffel der Mischung und gießen Sie sie 200 ml gekochtes Wasser. Die resultierende Brühe sollte leicht gesalzen und an mehreren Empfängen einen Tag lang getrunken werden.

Eine Abkochung von Walnüssen meistert Ascariasis zu Hause

Granatapfel-Abkochung hilft nicht nur, die Parasiten zu zerstören, sondern wirkt sich auch positiv auf das gesamte Immunsystem aus. Für die Zubereitung wird getrocknete Schale dieser Frucht verwendet, die mit kochendem Wasser gegossen und mehrere Stunden lang aufgegossen wird.

Fertige Brühe wird an einem Tag in drei Sätzen getrunken. Nach zwei Tagen wird empfohlen, den Vorgang zu wiederholen. Trotz der Wirksamkeit traditioneller medizinischer Rezepte zur Behandlung von Ascariasis sollten sie nicht angewendet werden, wenn Krankheiten wie chronische Gastritis, Kolitis oder Pankreatitis vorliegen.

Prävention von Ascariasis

Um einem so unangenehmen Phänomen wie Ascariasis nicht gegenüberzustehen, sollten Sie nach dem Entfernen aller Parasiten versuchen, einige Empfehlungen zu befolgen. Nach dem Kontakt mit dem Boden, wenn Sie nach draußen gehen und die Toilette benutzen, müssen Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife waschen. Nägel sollten rechtzeitig abgeschnitten werden, damit sich unter ihnen kein Schmutz ansammelt. Unterwäsche sollte regelmäßig gewechselt werden. Gemüse- und Obstfrüchte sollten vor jedem Verzehr gründlich gewaschen werden.

Wenn Tiere zu Hause sind, sollten sie sich auch jedes Mal nach dem Besuch der Straße die Pfoten waschen. Auf einem persönlichen Grundstück ist es nicht erforderlich, ungereinigten Dünger als Dünger zu verwenden. Ein wenig anpassen müssen und ihr Essen. Wenn Sie das Vorhandensein von Parasiten im Körper vermuten, ist es notwendig, den Verzehr von süßen Milchprodukten, Weißbrot und Zucker zu begrenzen. Alle diese Produkte tragen zum Fermentationsprozess bei, und in einer solchen Mikroflora fühlen sich die Würmer gut an.

Es wird empfohlen, jeden Tag Zwiebeln, Meerrettich und Knoblauch sowie saures Gemüse und Obst in die Speisekarte aufzunehmen. Essen Sie kein rohes Fleisch und keinen Fisch, trinken Sie kein Wasser aus einem Brunnen und tippen Sie auf, wenn es nicht gefiltert ist. Nach all diesen Empfehlungen und sorgfältiger Beachtung der persönlichen Hygiene kann ein Schutz gegen Ascariasis erreicht werden.

Wenn jedoch eine Person mit einem solchen Problem konfrontiert ist, ist es nicht erforderlich, die Zeit zu verlängern, während sich die Parasiten im Körper vermehren. Wenn Sie sich für eine Behandlung von Ascariasis entscheiden, ist es besser, sofort mit der komplexen Therapie zu beginnen, die auf Medikamenten und bewährten Rezepten der traditionellen Medizin basiert.

http://izbavsa.ru/zdorove/kak-lechit-askaridoz

Wie erkennt und heilt man Ascariasis?

Ascariasis ist eine parasitäre Erkrankung des Nematodentyps. Wurmeier breiten sich im Verlauf dieser Pathologie im ganzen Körper aus und vermehren sich im Darm. Um zu entscheiden, wie Ascariasis geheilt werden soll, müssen Sie sich mit der Diagnose und den Methoden zur Behandlung der Krankheit vertraut machen.

Die Ursache für Ascariasis ist ein runder Wurm von Ascaris, der in den menschlichen Körper eindringt und dann hauptsächlich im Dünndarm parasitiert. Die Länge der Weibchen beträgt ca. 35–40 cm, die der Männchen ca. 30 cm. Die Krankheit wird durch Kontakt mit einer infizierten Person und durch Haushaltsgegenstände übertragen.

Entwicklungsstadien der Ascariasis

Eine Infektion mit Ascariasis tritt nicht sofort auf, sondern verläuft stufenweise. Zuerst dringen Wurmeier in den menschlichen Körper ein, dann die Larven, die erfolgreich in das Blut eindringen und weiter wachsen. Parasiten kommen in nahezu allen lebenswichtigen Organen vor und zerstören nach und nach ihre normale Funktion.

Die Ascaris-Zucht findet im Darm statt, und weibliche Individuen können mehr als 200.000 Larven legen. In diesem Fall spürt die Person die Manifestation nicht sofort, die Inkubationszeit dauert bis zu 3 Monate.

Es gibt zwei Hauptstadien der Helmintheninfektion:

  1. die Migrationsperiode der Larven, gekennzeichnet durch die Bewegung von Parasiten im gesamten Körper und die Freisetzung von Toxinen, die lebende Systeme vergiften;
  2. Eine Zeit der chronischen Entwicklung von Ascaris im Darm, in der Schleimhäute zerstört und Abfallprodukte freigesetzt werden, die die Funktion der Körpersysteme stören.

Primäre und sekundäre Zeichen der Ascariasis

Primäre Anzeichen von Ascariasis sind durch identifizierte Asymptomatizität gekennzeichnet, und ihre Anwesenheit zeigt nicht das Vorhandensein von Parasiten im Körper an.

Zu Beginn der Erkrankung können folgende Phänomene auftreten:

  • das Vorhandensein von subfebriler Temperatur;
  • Husten und Atemnot;
  • eine leichte Zunahme von Lymphknoten, Milz und Leber;
  • das Auftreten eines charakteristischen Hautausschlags;
  • Schmerzen in der Brust.

Das Auftreten von sekundären Symptomen weist auf ein offensichtliches Vorhandensein von Ascariasis hin und sollte, falls vorhanden, sofort einen Arzt aufsuchen.

  • ständiger Schmerz im Unterleib;
  • Blässe der Haut;
  • geringes Körpergewicht;
  • Appetitlosigkeit;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Darmstörung;
  • Schlaflosigkeit, Zähneknirschen im Schlaf;
  • das Auftreten von Ascaris im Kot;
  • verminderte Immunabwehr des Körpers.

Dieses Symptom beinhaltet die sofortige Behandlung von Ascariasis, da die Würmer ein chronisches Entwicklungsstadium erreicht haben und den Körper jedes Mal mehr vergiften.

Diagnose von Ascariasis

Für die Behandlung von Ascariasis ist es wichtig, bei Verwendung verschiedener Forschungsmethoden die richtige Diagnose zu stellen.

Die Erkennung von Helminthen umfasst traditionelle Methoden zur Bestimmung der Parasiten im Körper:

  1. Analyse von Kot auf das Vorhandensein von Parasiten;
  2. eine klinische Blutuntersuchung auf das Vorliegen einer schweren Eosinophilie;
  3. Röntgenuntersuchung von Organen im Anfangsstadium der Ascariasis.

Nachdem die notwendigen Eingriffe durchgeführt und die genaue Art des Parasiten festgestellt worden sind, wird die weitere Behandlung von Ascariasis am häufigsten zu Hause verordnet, da die Krankheit keine Krankenhausbedingungen erfordert.

Die richtige Behandlung von Ascariasis stellt eine vollständige Wiederherstellung und Reinigung des Körpers sicher, wodurch eine weitere Erhöhung der Toxizität der menschlichen Lebenssysteme verhindert wird. Eine schnelle Genesung von Parasiten ist unter Beachtung aller verordneten ärztlichen Empfehlungen durchzuführen!

Mögliche Folgen von Ascariasis

Ein falsches Behandlungsschema oder die Nichtbehandlung von Ascariasis können schwerwiegende Folgen haben, die sich negativ auf den Allgemeinzustand des Körpers auswirken.

Chronische Ascariasis kann zur Entwicklung folgender Krankheiten führen:

  • Darmverschluss, Spulwurm, der sich im Körper vermehrt, verletzt seine Struktur und zerstört den Prozess der Nahrungsverdauung vollständig;
  • das Vorhandensein von Parasiten in der Gallenblase. Es weist auf starke Schmerzen hin, die auch unter dem Einfluss von Analgetika nicht abgeklungen sind. Eine solche Pathologie kann zur Bildung von Steinen im Organ, zu Hepatitis und zu Störungen des Gallenflusses führen.
  • Rundwürmer können in die Pankreasgänge aufgenommen werden und eine akute Pankreatitis verursachen.

Ascariasis ist auf den ersten Blick eine häufige parasitäre Erkrankung, kann aber, wie die Praxis zeigt, zu irreversiblen Effekten führen, die viel schwerer zu heilen sind als die übliche Helminthe.

Behandlungsmethoden für Ascariasis

Die medikamentöse Therapie gegen Ascariasis umfasst eine Reihe von Verfahren, die auf die vollständige Zerstörung von Parasiten und die ordnungsgemäße Reinigung des Körpers während der Erholungsphase abzielen. Gutes Ergebnis bringt die Verwendung der traditionellen Medizin.

Die wichtigsten Behandlungen für Ascariasis sind in der folgenden Liste beschrieben.

  1. Die Verwendung von Anthelminthika. Bei chronischer Form der Ascariasis wird die Anwendung verschiedener Arten von Anthelminthika verschrieben. Wirksame Arzneimittel berücksichtigen: Biltricid, Gelmintoks, Levamizol, Pyrantel, Albendazol, Mebendazol, Medamin. Die Wahl des geeigneten Arzneimittels sollte im Einzelfall vom behandelnden Arzt getroffen werden.
  2. Einnahme von Medikamenten, die den Verdauungsprozess verbessern. Helminthen infizieren schnell die Darmschleimhaut und stören das Organ. Verwenden Sie daher zur Wiederherstellung dieses Prozesses Medikamente wie Mezim, Laktofiltrum, Creon, Pancreatin. Diese Medikamente werden vor den Mahlzeiten eingenommen.
  3. Antihistaminika-Therapie. Antiallergika werden verschrieben, um Hautausschläge und andere Erscheinungsformen dieser Art zu lindern. Dazu gehören: Fenistil, Fenkarol, Dimedrol, Zyrtec, Suprastin. Die Anwendung wird parallel zu den wichtigsten Antiparasitika empfohlen.
  4. Hilfsprobiotika. Während der Behandlung von Ascariasis werden Präparate vom Typ Linex, Baktefort, Symbiter, Simbiform verschrieben, um die Darmmikroflora zu normalisieren. Die Kombination von nützlichen Bakterien beseitigt Anzeichen einer Dysbiose und stellt den Verdauungsprozess nach einer antiparasitären Therapie wieder her.
  5. Die Einhaltung einer speziellen Diät und der Einsatz von Vitaminen. Für die schnelle Behandlung von Ascariasis empfehlen die Ärzte eine bestimmte Diät (ausgenommen Süßwaren und Mehlprodukte) unter Einnahme von Multivitamin-Komplexen, die den Körper mit essentiellen Spurenelementen und nützlichen Substanzen sättigen.

Die Verwendung der traditionellen Medizin

Die Verwendung von Volksrezepten zur Bekämpfung von Parasiten hat nur im Komplex therapeutischer Maßnahmen zur Behandlung von Ascariasis eine gewisse positive Wirkung. Gleichzeitig sollte dieses Thema mit dem behandelnden Parasitologen besprochen werden, da eine Selbstbehandlung negative Folgen haben kann.

Es ist notwendig, einige Beispiele für die Herstellung von Arzneimitteln der traditionellen Medizin antihelminthischer Natur zu nennen, die zu Hause als eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung von Ascariasis gelten.

  1. Knoblauch Es ist ein natürliches Antioxidans und hat starke bakterizide Eigenschaften. Reizwirkung auf die Entwicklung von Parasiten, die zu deren Entfernung aus dem Körper führen. Knoblauch kann oral eingenommen werden oder eine darauf basierende Tinktur verwenden. Knoblauch-Einläufe zur Entfernung von Würmern gelten als sehr wirksam, sollten jedoch zwei Wochen lang täglich durchgeführt werden.
  2. Bow. Tinktur auf Zwiebelbasis wirkt sich auch auf den Lebensunterhalt von Ascaris aus. Zwiebelsaft in gleichen Mengen mit reinem Alkohol gemischt, bestehen für 10-14 Tage. Die resultierende Lösung wird dreimal täglich für 1 EL verwendet. Löffel vor dem Essen. Die allgemeine Anwendung von Tinkturen Zwiebeln sollte 1 Woche eingenommen werden.
  3. Die Verwendung von Heilkräutern. Die Kombination von Kräuterinfusionen kann auch Spulwürmer negativ beeinflussen und deren frühe Zerstörung unterstützen. Diese Eigenschaften haben Blätter von Walnuss. Sie werden in kochendes Wasser gegossen und bestehen auf ca. 3-4 Stunden. Der Anteil beträgt 2 EL. Esslöffel mit 500 ml heißem Wasser. Als nächstes nehmen Sie die Tinktur 2 Mal am Tag und 1 Esslöffel. Löffel vorzugsweise vor dem Essen.

Die traditionelle Medizin hat ihren eigenen Einfluss auf die Parasiten, aber bei chronischen Formen der Ascariasis ist sie nur in Kombination mit Medikamenten wirksam! Bevor Sie das Rezept zu Hause anwenden, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden!

Vorbeugende Maßnahmen gegen Ascariasis

Die Behandlung von Ascariasis dauert im Durchschnitt 14 Tage. Während dieser Zeit werden pathogene Parasiten im Körper zerstört und allmählich aus dem Körper ausgeschieden. Das Risiko einer erneuten Ansteckung ist jedoch hoch genug. Um Spulwürmer endgültig zu heilen, sollten eine Reihe von Regeln beachtet werden.

  • Sauberkeit und Körperpflege. Ständiges Waschen von Händen, Gemüse, Obst, Lebensmitteln, Spielzeug und anderen Haushaltsgegenständen;
  • Beseitigung von abgekochtem Wasser;
  • Beseitigung von schlechten Gewohnheiten (schmutzige Hände in den Mund nehmen, Nägel beißen);
  • Halten Sie die Innenhöfe sauber, wo Kinder gehen, pünktliche Reinigung von Tierkot.

Wenn sich die Frage stellt, wie man Spulwürmer behandelt, ist die beste Antwort, die Krankheit durch einfache Präventionsmaßnahmen zu verhindern. Eine Infektion tritt am häufigsten in der Kindheit auf, da Babys ständig gegen die persönliche Hygiene verstoßen und alles in den Mund nehmen. Das Kind muss ständig überwacht werden, um zu verhindern, dass Parasiten in den Körper eindringen.

Um Ascariasis schnell zu heilen, sind keine schweren oder unvernünftigen Anstrengungen erforderlich. Es ist lediglich erforderlich, das verschriebene Anthelminthikum zu erhalten und die vorbeugenden Maßnahmen zur Verhinderung einer erneuten Infektion ordnungsgemäß zu beachten. Die Dynamik und der Genesungsprozess hängen vollständig vom Patienten ab. Gesundheit!

http://yaparazit.ru/askaridy/kak-vylechit-askaridoz.html

Ascaris: Symptome und Behandlung bei Erwachsenen und Kindern

Spulwürmer sind Spulwurmparasiten Ascaris lumbricoides. Der Träger oder der einzige Wirt der Ascaris dieser Art ist der Mensch: Der Parasit reift und vermehrt sich im menschlichen Körper, ohne dass die Entwicklung anderer Säugetiere in den Organismen erforderlich ist.

Bei einer Invasion im Frühstadium verlieren im Magen-Darm-Trakt eingeschlossene Ascaris-Eier unter dem Einfluss von Enzymen ihre Membranen und die freigesetzten Larven breiten sich auf verschiedene Organe aus: Leber, Herz, Lunge. Bei weiterer Wanderung gelangen die Ascaris-Larven über die Atemwege in die Mundhöhle, von wo aus sie zusammen mit Speichel und geschluckten Nahrungsmitteln zum Fortbestehen und zur Fortpflanzung im chronischen Stadium der Ascariasis in den Darm zurückkehren.

Die Symptome von Ascariasis hängen vom Stadium der Erkrankung, der Anzahl der Parasiten und der Reaktion des Immunsystems und anderer Systeme ab und können sich in einem weiten Bereich manifestieren. Bei der Diagnose des Vorhandenseins von Ascaris werden Anthelminthika sowie symptomatische Medikamente zur Verringerung der Toxizität und zur Festlegung einer bestimmten Diät behandelt.

Wie sehen Spulwürmer aus?

Der erwachsene Spulwurm sieht aus wie ein rötlicher, spindelförmiger Wurm (nach dem Tod ändert sich die Körperfarbe in gelblich-weiß). Die Länge des reifen Wurms hängt von Alter und Geschlecht ab: Männchen können 25 cm lang, 4 mm breit, Weibchen bis 40 cm und 6 mm groß werden.

Foto: Rattiya Thongdumhyu / Shutterstock.com

Ascaris-Eier sind mit bloßem Auge nicht zu sehen. Abhängig vom Vorhandensein eines Befruchtungsfaktors unterscheiden sie sich in Größe und Form, aber auch der größte von ihnen überschreitet die Größe von 100 x 45 Mikrometer nicht.

Der Spulwurm ist ein außergewöhnlich fruchtbarer Wurm, der Körper des Weibchens kann bis zu 27 Millionen Eier in verschiedenen Stadien der Bildung enthalten. Eine erwachsene Frau kann bis zu 240.000 Eier pro Tag legen, bis zu 64 Millionen pro Jahr. Infolgedessen ist der Spulwurm die häufigste Art des Wurms mit einer Art Infektion durch den Boden. Schätzungen zufolge sind fast 1,2 Milliarden Menschen Träger von Ascariden. In einigen Ländern liegt der Prozentsatz der Ascariasis-Patienten bei 20.
Die hohe Fruchtbarkeit dieser Würmer ist auf ein im Vergleich zur Anzahl der gelegten Eier eher geringes Überleben in der Umwelt zurückzuführen: Zur weiteren Reifung müssen sich die Eier im Boden befinden und durchlaufen den biologischen Zyklus der invasiven Larvenbildung. Gleichzeitig sollte die Bodentemperatur im Bereich von 13 bis 26 ° C liegen und die Luftfeuchtigkeit 4 bis 8% betragen.

Mit solchen Einschränkungen werden Temperaturindikatoren von Ascaris in Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen als typischer Geohelminth-Parasit angesehen. Der am stärksten kontaminierte Lebensraum befindet sich in Afrika, Asien und Lateinamerika. In der mittleren Zone ist der biologische Zyklus der Larvenbildung nur in warmen Perioden möglich, und die Sommer-Herbst-Saisonalität der Ascaris-Infektion wird durch den Verzehr von nicht ausreichend sauberen Wurzelfrüchten, Beeren und Gemüse verursacht. Infektionsfälle im Winter entstehen durch die Lagerung von Gemüse in Kellern und Lagern mit einer Durchschnittstemperatur, die die Vitalität der Larven unterstützt.

Wege der Ascariasis-Infektion

Ascariasis ist eine Krankheit mit einem oralen Infektionsweg. Spulwürmer sind Würmer, die innerhalb und außerhalb eines Menschen ein Entwicklungsstadium durchlaufen. Ein Ascariasis-Patient verteilt in Gegenwart von erwachsenen Personen unterschiedlichen Geschlechts zusammen mit Kot Eier an Ascaris. Nach einer gewissen Entwicklungsphase im Boden fallen die mikroskopisch kleinen Ascaris-Larven zusammen mit Erde, Pflanzen oder Wasser auf menschliche Hände oder direkt in den Mund.

Foto: MIA Studio / Shutterstock.com

Eier lassen sich bei hygienischen Eingriffen (Händewaschen, Gemüse, Gemüse) oder Vorbehandeln von Lebensmitteln und Erhitzen auf über 50 ° C oder Kochen von Wasser relativ leicht entfernen. Dies führt zu einem deutlichen Unterschied in der Anzahl der Infektionen zwischen verschiedenen Alters- und Gesellschaftsgruppen. Ascariasis wird am häufigsten bei Kindern diagnostiziert, die aktiv mit der Natur in Kontakt stehen und aufgrund ihres Alters nicht die Fähigkeit besitzen, die Hygienevorschriften einzuhalten, sowie in ländlichen Gebieten unter widrigen hygienischen und hygienischen Lebensbedingungen. Zu den Gefahren am Arbeitsplatz zählen Ascariasis bei Kläranlagen und Baggern.

Nach dem Verschlucken der Ascaris-Larven im Darm verlieren sie die Eierschale und beginnen, durch den Körper zu wandern. Der Zweck der Migration besteht darin, die Mundhöhle zu erreichen und sie dann zum Darm zu transportieren. Durch den Blutfluss können sich die Larven jedoch in verschiedenen Organen und Geweben ausbreiten, sich in den Venen, der Leber und dem Herzen niederlassen und entzündliche Infiltrate mit einem hohen Gehalt an Eosinophilen bilden. Eine vollwertige Ausbildung eines adulten Helminthen tritt in solchen Fällen nicht auf, jedoch wird dem Körper ein erheblicher Schaden zugefügt.

Im Durchschnitt dauert das frühe Entwicklungsstadium der Larven und ihre Erreichung der Mundhöhle etwa 3 Monate. Nach sekundärer Einnahme beginnt das späte Darmstadium der Entwicklung des reifen Individuums im Dünndarm.

Die durchschnittliche Lebensdauer eines erwachsenen Spulwurms beträgt 12 Monate. Danach stirbt der Wurm und wird mit Stuhlmassen aus dem Darm ausgeschieden.

Unter den einzelnen Maßnahmen zur Vorbeugung von Wurminfektionen wird auf die Notwendigkeit hingewiesen, vor dem Essen die Hände zu waschen, bei der Bodenbearbeitung mit Handschutz (Gummihandschuhen) zu arbeiten und Gemüse, Obst und Beeren gründlich zu verarbeiten.

Orte, an denen sich wahrscheinlich Ascaris-Eier ansammeln (Land- oder Dorftoiletten mit Senkgruben), müssen neutralisiert werden, indem der Kot mindestens 2 Jahre lang mit Erde gefüllt wird. Danach kann der Kompost zur Düngung des Bodens verwendet werden. Ansonsten werden neutralisierende Chemikalien verwendet.

Symptome der Krankheit in verschiedenen Stadien

Die Symptome der Ascariasis variieren in Abhängigkeit vom Ausmaß der Invasion, der Lokalisation der Parasiten, den individuellen Merkmalen des Patienten und dem Stadium der Krankheitsentwicklung. Die Krankheitsbilder der frühen Migration und des späten Darmstadiums weisen deutliche Unterschiede auf.

Symptome des frühen Stadiums der Ascariasis: die ersten Anzeichen einer Infektion

Wie und wann kann das Vorhandensein von Würmern in diesem Organismus nachgewiesen werden? Nach der Penetration treten die ersten klinischen Manifestationen der Krankheit nach 1-2 Monaten auf. Eine nicht-invasive Invasion kann asymptomatisch oder subklinisch sein.
Bei einer ausgeprägten Reaktion des Körpers überwiegen Symptome wie Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche, Müdigkeit, Fieber gegenüber subfebrilen Parametern, allergische Manifestationen (Juckreiz, Hautausschlag). Seltener geht die Infektion mit einem klinischen Bild von Lungenerkrankungen einher, das durch Husten, Auswurfseparation (blutige Einschlüsse sind möglich), Atemnot, Brustschmerzen und während der Untersuchung Anzeichen von exsudativer Pleuritis, eosinophilen Infiltraten des Lungengewebes und Bronchien hervorgerufen wird. Es gibt auch eine Zunahme der Lymphknoten, Milz, Leber. Die Migration von Larven kann zur Entstehung von Lungenentzündung und Bronchitis sowie zu Anzeichen einer Beeinträchtigung der Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems und der Leber führen.

Darmstadium

Die späte Phase der Krankheit kann sich durch verschiedene Symptome und Schweregrade des Verlaufs manifestieren. Bei Erwachsenen kann Ascariasis mild oder asymptomatisch sein. In einem klinisch schweren Fall betreffen häufige Beschwerden eine beeinträchtigte Magen-Darm-Funktion und ein asthenisches Syndrom. Ein beschleunigter Transport von Nahrungsmitteln im Darm, eine Schädigung der Schleimhaut, eine verminderte Verdaulichkeit von Nährstoffen, Vitaminen sowie das ständige Vorhandensein von durch Parasiten im Körper freigesetzten Toxinen führen nicht nur zu morphologischen und funktionellen Störungen im Dünndarm, sondern auch zu asthenischen Zuständen und verschiedenen nervösen Symptomen. System.

Ascaris: Symptome bei Kindern

Das am stärksten ausgeprägte Symptom, das sich bei Kindern beim Auftreten eines Spulwurms manifestiert, ist die Darmdyspepsie: Stuhlstörungen (Durchfall, Verstopfung, häufig abwechselnd), die Entwicklung einer fortschreitenden Enteritis ist möglich. Beachten Sie das Vorhandensein von Krämpfen im Bauch, die willkürlich oder durch Abtasten auftreten. Gleichzeitig sind die Schmerzen bei Kindern nicht lokalisiert und können die gesamte Peritonealregion abdecken, bei Erwachsenen sind sie begrenzt und im oberen rechten Viertel lokalisiert.
Spulwürmer bei Kindern verursachen auch häufig Appetitstörungen - sein stetiger Rückgang, "Launen" beim Essen, Übelkeit, erhöhter Speichelfluss und können auch die Entwicklung einer Unverträglichkeit gegenüber einigen Lebensmitteln verursachen (in den meisten Fällen - Milchprodukte).

Foto: Evgeny Atamanenko / Shutterstock.com

Seitens des Nervensystems manifestiert sich bei Ascariasis im Kindesalter ein asteno-neurotisches Syndrom, Schwäche, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit. Schlafstörungen (Angstzustände, Ängste, körperliche Aktivität im Schlaf) sowie eine Abnahme der Intelligenz, hysterische Anfälle und epileptiforme Krämpfe sowie das Auftreten des Symptomkomplexes von Meniere sind im Krankheitsbild einer schweren Ascariase enthalten.
Ebenso wie im Migrationsstadium können allergische Reaktionen in Form von Urtikaria auftreten.

Der Spulwurm ist bei Kindern weitaus ausgeprägter als bei Erwachsenen und beeinträchtigt das Immunsystem. Er kann von häufigen Erkältungen, Virus- und Pilzinfektionen (orale Stomatitis), entzündlichen Prozessen der Schleimhäute und der bakteriellen Ätiologie der Haut begleitet werden.

Ascaris: Symptome bei Erwachsenen

bei Erwachsenen verläuft es mit weniger schweren Symptomen als im Krankheitsbild des Ascaris-Parasitismus bei Kindern, wobei jedoch die allgemeine Richtung der Manifestationen unverändert bleibt: intestinale Dyspepsie, neuroasthenischer Komplex. Es ist auch die Entwicklung von Hypotonie (niedriger Blutdruck) möglich.
Bei der Bildung von Komplikationen, die durch die Anzahl oder Migration von geschlechtsreifen Ascaris verursacht werden, kann der Körper der Kinder viel mehr leiden. Tödliche Komplikationen der Ascariasis bei Kindern sind häufiger als bei Erwachsenen zu verzeichnen.

Diagnose von Ascariasis

Wenn ein Ascarid bei Erwachsenen und Kindern in den Körper eindringt, sind die Symptome und Anzeichen der Krankheit unterschiedlich, Diagnose und Behandlung nur auf der Grundlage von Manifestationen werden nicht festgelegt. Die Diagnose wird mit verschiedenen Methoden durchgeführt.

Skatologische Studien

Die häufigste Methode zum Nachweis von Ascaris ist die Analyse von Fäkalien auf den Eiern des Wurms. Diese Diagnose ist nur in der späten Phase der Erkrankung wirksam, wenn sich die reife Probe in der Darmhöhle befindet und im Migrationsstadium die Scrologie unwirksam ist.

Die Wirksamkeit der Coproovoskopie wird auch durch einen vorübergehenden Faktor eingeschränkt: Wenn die Analyse zu einem Zeitpunkt durchgeführt wird, an dem der weibliche Spulwurm keine Eier legt, werden sie im Labor nicht nachgewiesen. Um das Fehlen von Ascaris bei Vorliegen eines klinischen Bildes zu bestätigen, wird empfohlen, eine Reihe von Studien mit einem Intervall von 10-14 Tagen durchzuführen.
Wenn nur die männliche Probe parasitiert wird, ist die Kotanalyse an den Eiern des Wurms negativ.

Indikatoren für Blut und biologische Flüssigkeiten

Obwohl in den frühen Stadien des Leukozytenüberschusses und des Eosinophilen im Blut ein Anzeichen für eine helminthische Invasion ist, bietet ein klassischer Bluttest keine Möglichkeit, eindeutige Rückschlüsse auf die Diagnose zu ziehen, da Anämie, Leukozytose und Eosinophilie die Krankheit möglicherweise nicht begleiten, wenn der Körper angepasst oder ausgesagt wird über andere Gründe.
Es wurden verschiedene Methoden der serologischen Forschung entwickelt, die im Labor jedoch nicht weit verbreitet sind. In den meisten Fällen können Larven 2-3 Monate nach der Infektion im ausgeschiedenen Sputum nachgewiesen werden, diese Art der Analyse ist jedoch recht selten.

Röntgenuntersuchung und Operationsmethoden

Im Migrationsstadium können mithilfe der Fluoroskopie flüchtige Infiltrate in der Lunge nachgewiesen werden. Zur Diagnose des Verhaltens mehrere Bilder der Lunge, die das Vorhandensein und die Veränderung der Position von Infiltraten untersuchen und auf die Migration von Larven hinweisen.

Befinden sich adulte Ascaride im Dünndarm, können durch Röntgenuntersuchungen in regelmäßigen Abständen Veränderungen des Reliefs der Darmschleimhäute der Parasiten selbst festgestellt werden. Es ist auch möglich, das Vorhandensein von Würmern während chirurgischer Eingriffe zu bestimmen, jedoch ist diese Methode aus offensichtlichen Gründen nicht in den vorgeschriebenen diagnostischen Verfahren enthalten.

Bei Infektionswahrscheinlichkeit, Gesamtbild und fehlender Bestätigung einer Infektion mit mehreren aufeinanderfolgenden Coproovoskopien wird eine prophylaktische Behandlung verordnet und deren Auswirkung auf den Körper bewertet.

Ascaris: Behandlung von Ascariasis

Wenn Sie das Vorhandensein von Ascaris vermuten oder bestätigen, wird die Behandlung in erster Linie medikamentös verschrieben, wenn die Komplikationen der Krankheit keine andere Behandlungsmethode erfordern.

Durch die moderne Wahl von Antihelminthika können Sie in 80% der Fälle nach der ersten Verabreichung eine schnelle Heilung erreichen. Um die Dosis und die Wahl des Arzneimittels zu bestimmen, muss ein Fachmann konsultiert werden: Die Auswahl des Wirkstoffs und die Merkmale der Einnahme werden in Abhängigkeit von Alter, Körpergewicht, Schweregrad der Invasion sowie den Merkmalen der physiologischen Perioden des Patienten berechnet. Ascariasis, die während der Schwangerschaft festgestellt wird, kann daher die Entwicklung des Fötus negativ beeinflussen. Eine medikamentöse Behandlung ist jedoch frühestens im zweiten Trimester möglich, obwohl diese Zeit auch vom Wohlbefinden der Frau abhängt.

In der Migrationsphase werden Breitband-Anthelminthika auf der Basis von Levamisol (Decaris), Mebendazol (Vermox, Termox usw.), Thiabendazol (Mertect, Tekto, Tetusim usw.) zu Arzneimitteln erster Wahl.

Die folgenden Medikamente werden im Darmstadium verwendet: Dekaris, Pirantel (und seine Analoga), Piperazin, Vermox (und Analoga).

Wenn die Krankheit von Symptomen einer bronchopulmonalen Obstruktion begleitet ist, wird eine exsudative Pleuritis, eine symptomatische Behandlung mit Corticosteroiden und Bronchodilatatoren durchgeführt.

Bei der Behandlung des Darmstadiums wird eine zusätzliche Diät mit einem hohen Proteingehalt verordnet. Nach der Einnahme von Anthelminthika wird empfohlen, Antihistaminika und Enterosorbentien (Aktivkohle, Polysorb, Polyphepan usw.) 3-4 Tage nach der Therapie einzunehmen, um die Menge der Zerfallsprodukte toter Parasiten zu verringern.

In den schweren Stadien der Erkrankung oder wenn es Kontraindikationen für eine medikamentöse Therapie gibt, wird die Einleitung von Sauerstoff durch einen Schlauch in die Magenhöhle 2-3-mal (einmal täglich, täglich) angezeigt. Diese Methode eignet sich nicht bei Vorliegen von Magengeschwüren oder entzündlichen Prozessen in den Organen des Magen-Darm-Trakts.
Bei Komplikationen ist eine symptomatische und / oder chirurgische Behandlung angezeigt.

Während der Erholungsphase nach der Erkrankung wird die Einnahme von Vitamin-Mineral-Komplexen, Enzympräparaten (Mezim, Kreon) empfohlen. Es ist zu beachten, dass die Anthelminthika giftig sind und zum Tod des Spulwurms führen. Sie wirken sich auch negativ auf den menschlichen Körper aus. Wenn das Vorhandensein von Ascaris, Symptomen, festgestellt wird, wird die Behandlung von einem Spezialisten verordnet. Verwenden Sie keine Antiparasitika "zur Vorbeugung" ohne Beweise.

Ascariasis Komplikationen

Komplikationen der Krankheit treten auf, wenn die Larven zu verschiedenen Organen und Geweben ascarid migrieren, sowie bei einer großen Anzahl und / oder aktiven Bewegung reifer Personen im Darmbereich und deren Bewegungen entlang des Magen-Darm-Trakts. Gleiches gilt für fehlende Therapie oder unabhängige, besonders alternative „beliebte“ Behandlungen: Spulwürmer können nicht nur die Gesundheit erheblich schädigen, sondern auch tödliche Folgen haben.
Zu den häufigsten Komplikationen der Krankheit zählen:

  • Darmverschluss;
  • perforierte Bauchfellentzündung;
  • akute Pankreatitis;
  • akute Blinddarmentzündung;
  • Entwicklung von Leberabszessen;
  • akute Cholezystitis und Entzündung der Gallenwege;
  • Erstickung, wenn Erwachsene in die Atemwege gelangen;
  • eitrige Pleuritis, Lungenentzündung;
  • Gewebesepsis;
  • komplizierter Schwangerschafts- und Geburtsverlauf, fetale Missbildungen;
  • ausgeprägte Abnahme der Immunität usw.
http://med.vesti.ru/articles/zabolevaniya/askaridy-simptomy-i-lechenie-u-vzroslyh-i-detej/

Publikationen Von Pankreatitis