Arten von Blinddarmentzündung

Die Blinddarmentzündung ist eine akute chirurgische Erkrankung, die von Vergiftungssymptomen und Bauchschmerzen begleitet wird. Sein Hauptmerkmal ist die schnelle Entwicklung, die einen chirurgischen Eingriff erfordert - das Entfernen des Anhangs. Das darin enthaltene Lymphgewebe spielt im Kindesalter die Rolle des Immunsystems. Die Krankheit tritt auf, wenn der Anhang aufgrund einer Entzündung im Darm ihre Arbeit nicht bewältigt.

Blinddarmentzündungsklinik

Zu Beginn der Krankheit ähnelt die Klinik anderen Krankheiten. Frauen können Schmerzen als Entzündung der Gliedmaßen betrachten. Männer, die Schmerzen in der Blase verspüren, halten dies für ein urologisches oder renales Problem.

Es ist notwendig zu schützen, wenn bei Erwachsenen:

  • Schmerzen, Bauchschmerzen auf der rechten Seite, meist ab morgens oder abends.
  • Enger Bauch
  • Schneller Puls.
  • Weiße Zunge.
  • Übelkeit, wiederholtes Erbrechen.
  • Fieber 2-3 Stunden nach Schmerzbeginn.
  • Blähungen.
  • Durchfall oder falscher Drang, den Darm zu entleeren.
  • Schwierigkeiten beim Gehen, leichter hinzulegen.

Bei Kindern unter 3 Jahren wird eine solche Krankheit fast nicht gefunden, da das Stillen vor entzündlichen Prozessen schützt.

Kinder von 3 bis 7 Jahren können ihre Schmerzen nicht richtig erklären. Um eine Blinddarmentzündung zu erkennen, müssen Sie sich daher auf die folgenden Anzeichen verlassen:

  • Verminderte Aktivität.
  • Weiße Plakette auf der Zunge.
  • Die Bewegung des Schmerzes vom Nabel nach rechts in den Unterbauch erfolgt über der Scham oder im rechten Hypochondrium.
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 40 Grad, nicht mit einer Erkältung verbunden.
  • Appetitlosigkeit.
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Häufiger Stuhlgang oder Durchfall, möglicher Schleim.
  • Schmerzen im Unterleib, endlos für mehrere Stunden, verschlimmert durch Husten.
  • Beim Drücken auf den Bauch werden die Schmerzen gemindert.
  • Gestörtes Wasserlassen.

Bei Kindern über 12 Jahren Anzeichen wie bei Erwachsenen. Eine Besonderheit ist das toxische Scherensyndrom. Bei normaler Körpertemperatur oder einer Abnahme der Körpertemperatur wird ein schneller Puls von bis zu 120 Schlägen pro Minute beobachtet.

Ursachen

Es gibt keine spezifische Theorie über ihre Ursachen. Aber es gibt einige Faktoren, die von Ärzten vorgeschlagen werden:

  • Reduzierte Immunität, allgemeine Schwächung des Körpers, geringer Körperwiderstand.
  • Merkmale der anatomischen Struktur des Anhangs selbst, in den Kurven kann es zu Verstopfungen kommen.
  • Weibliche gynäkologische Entzündungskrankheiten.
  • Häufige Verstopfung
  • Verstopfung des Stuhls kann zu Entzündungen führen.
  • Dysbakteriose.
  • Irrationales Essen. Essen große Mengen von Produkten, die keinen Wert haben. Eine kleine Anzahl von Produkten, die die Darmflora mit nützlichen Mikroorganismen bewohnen.
  • Gefäßerkrankungen. Die Bildung von Gefäßstauungen führt zu Thrombosen.

Wissenschaftler sagen, dass Schüler und Jugendliche, die am Vortag Sonnenblumenkerne oder Pommes frites konsumiert hatten, häufiger mit einer Blinddarmentzündung zum Arzt kamen.

Arten von Blinddarmentzündung durch die Art der Strömung

Appendizitis durch die Art der Strömung ist in Typen unterteilt: akute und chronische. Die Behandlung von beiden ist die chirurgische Entfernung des Blinddarms - Blinddarm.

  1. Akut - entwickelt sich schnell, hat helle, scharfe Symptome und benötigt dringend operative Hilfe.
  2. Chronisch ist viel seltener, schwieriger zu diagnostizieren. Hat unausgesprochene Schmerzsymptome, die toleriert werden können.

Wenn ungewöhnliche Anzeichen auftreten, sollten Sie einen Krankenwagen rufen. Ergreifen Sie bis zum Eintreffen des Arztes keine Maßnahmen, die die Entwicklung der Krankheit verschlimmern oder beschleunigen könnten.

  • Nehmen Sie Schmerzmittel, Abführmittel;
  • Warmer Bauch;
  • Alkohol nehmen.

Blinddarmentzündung Klassifizierung

  1. Katarrhalisch, dh oberflächliche Entzündung. Dies ist das Anfangsstadium der Krankheit für etwa 12 Stunden. Begleitet von schmerzenden Bauchschmerzen.
  2. Phlegmonous. Es ist eine akute Form der Krankheit. Hierbei handelt es sich um einen entzündlichen Vorgang des Blinddarms, bei dem seine Größe durch Eiter zunimmt, wobei die Darmwände anschwellen, zunehmen. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich stark. Weiterentwicklung führt zum Durchbruch von Eiter. Die Dauer dieses Formulars beträgt nicht mehr als 24 Stunden. Eine dringende Operation ist wichtig. Andernfalls treten Komplikationen auf: Blutvergiftung, die tödlich ist; Bauchfellentzündung; Entwicklung destruktiver Veränderungen; Darmverschluss.
  3. Gangrenous. Dies ist eine Art von Blinddarmentzündung, bei der Zelltod auftritt. Der gesamte schneckenförmige Prozess stirbt ab. Gleichzeitig sterben die Nervenenden ab. Aus diesem Grund kann jeglicher Schmerz fehlen. Dazu gehören: verspätete Inanspruchnahme von medizinischer Hilfe, Alter der Kinder - aufgrund der raschen Entwicklung der Krankheit, die Kategorie der älteren Menschen - aufgrund einer verminderten Immunität.
  1. Komplizierte Blinddarmentzündung:
  • Appendikuläre Infiltration. Die Entzündung konzentriert sich auf den Anhang. Häufiger bei Kindern über 12 Jahren. Die Symptome sind hell. Schmerzen im Nabel, die später langweilig werden können. Diese Krankheit erfordert eine vorherige konservative Therapie, Physiotherapie und antimikrobielle Mittel.
  • Bauchfellentzündung Der entzündliche Prozess der Bauchhöhle wird durch Bakterien, Mikroben, meist Darmstäbchen und Staphylokokken verursacht. Die Behandlung der Bauchfellentzündung hängt vom Grad der Erkrankung und der rechtzeitigen Behandlung in der Klinik ab. Zu Beginn der Krankheit bekämpft der Körper Keime, dann treten Symptome auf: Gewichtsverlust, Fieber, Schläfrigkeit, Mundtrockenheit, Herzklopfen.

Medizinische Diagnose einer Blinddarmentzündung

Sofortmaßnahmen und Taktiken eines medizinischen Arbeitnehmers bestimmen weitgehend den Ausgang der Krankheit. Der Verdacht eines Arztes oder einer Krankenschwester auf Blinddarmentzündung bei der Untersuchung eines Patienten, Bauchabtastung, eine korrekte Anamnese wird durch eine Urin- und Blutuntersuchung auf Leukozytenzahl ergänzt. Das Laborergebnis zeigt eine erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen. Dies ist eine Bestätigung der Blinddarmentzündung.

Zusätzliche Diagnosen sind möglich:

  • Ultraschall des Anhangs;
  • Computertomographie;
  • MRT;
  • Die diagnostische Laparoskopie ist die aussagekräftigste Untersuchungsmethode, mit der Sie die Art der Entzündung genau bestimmen können.

Das endgültige Ergebnis der Operation wird vom Chirurgen mitgeteilt.

Atypische Formen der akuten Blinddarmentzündung

Formen unterscheiden sich in den Zeichen je nach Position im Körper des Anhangs und sind an verschiedenen Stellen von Schmerzen begleitet.

  1. Becken Blinddarmentzündung. Wenn sich der Anhang im Becken befindet. Häufige Anzeichen sind Durchfall, schmerzhaftes Wasserlassen, Schmerzen in der Leiste.
  2. Hepatische Blinddarmentzündung. Selten angetroffen. Schmerzen treten in der Gallenblase auf, im rechten Hypochondrium.
  3. Blinddarmentzündung der linken Seite. Innere Organe befinden sich in der Spiegelposition.
  4. Medial. Es ist äußerst selten, dass sich der Blinddarmanhang in der Nähe des Dünndarms befindet. Entwicklung von starken Schmerzen, Fieber, Erbrechen.
  5. Retrocecal. Die Orgel befindet sich in der Nähe der rechten Niere. Schmerzen im unteren Rücken und in der Blase, ein häufiges Anzeichen von Durchfall.

Blinddarmentzündung Behandlung

Die Behandlung der akuten Blinddarmentzündung wird heute als der einzige Weg anerkannt - chirurgisch.

Die Blinddarmentfernung ist eine Operation zum Entfernen des entzündeten Anhangs. Die Operation wird unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Wahl der Anästhesie wird durch das Vorhandensein von Komorbiditäten bestimmt. Eine Vollnarkose ist für Menschen mit einer Erkrankung des Nervensystems mit erhöhter Nervenerregbarkeit und Übergewicht vorzuziehen.

Methoden: klassische Operationsmethode und laparoskopische Appendektomie. Der Vorteil des zweiten hat eine Reihe von Gründen:

  • Kurze Erholungszeit;
  • Lokalanästhesie;
  • Minimales Trauma am Bauch;
  • Minimale Komplikationen;
  • Kosmetische Wirkung;
  • Kurze Betriebsdauer (1 Stunde).

Blinddarmentzündung birgt eine ernste Gefahr für das Leben einer Person, wenn sie unbeaufsichtigt bleibt. Dies ist die häufigste chirurgische Erkrankung, an der jährlich 1 von 200 Menschen leiden. Sorten der klinischen Form und ihrer Klassifikation sind komplex. Jede Person muss sich der Existenz einer solchen Krankheit bewusst sein, um richtig und schnell auf Anzeichen zu reagieren und sie nicht mit einer anderen Krankheit zu verwechseln.

Wenden Sie sich sofort an einen Arzt, wenn etwas Unverständliches im Körper passiert. Dies ist die häufigste Erkrankung bei Kindern, Erwachsenen, jungen und mittleren Alters zwischen 20 und 40 Jahren. Schwangere sind am anfälligsten wegen verminderter Immunität, häufiger Verstopfung, aufgrund der Bewegung innerer Organe. Eine sorgfältige Einstellung zu sich selbst und zur Gesundheit der Angehörigen ist der beste Weg für ein langes, gesundes und glückliches Leben!

http://gastrotract.ru/appenditsit/vidy-appenditsita.html

Arten von Blinddarmentzündung

Sowohl Kinder als auch Erwachsene leiden an Blinddarmentzündung. Die Krankheitsstatistik ist seit vielen Jahren trotz der Entwicklung der Medizintechnik und der präventiven Propaganda in der Bevölkerung nahezu unverändert geblieben.

In akuter Form ist die Krankheit mit einer ernsthaften Bedrohung für das Leben des Opfers behaftet.

Allgemeine Informationen

Blinddarmentzündung kann sogar bei Säuglingen sein.

Blinddarmentzündung ist ein entzündlicher Vorgang im Bereich des Anhangs Anhang. Der Begriff wurde 1886 von dem amerikanischen Professor R. Fitz in einem Artikel vorgeschlagen, in dem er auf die genauen Symptome der Pathologie hinwies und die wirksamste Methode zu ihrer Behandlung betriebsbereit ist.

1887 wurde in den USA die erste Blinddarmoperation durchgeführt - eine Operation zum Entfernen eines Blinddarms. Im Jahr 1890 erhielt A. A. die ersten Erfahrungen mit Blinddarmentzündungsoperationen. Trojaner. Aber erst nach dem Kongress der Chirurgen im Jahr 1909 begann diese Praxis an Dynamik zu gewinnen.

Der Anhang ist relativ klein - bis zu 1,2 cm Durchmesser und bis zu 10 cm Länge. Seine Position relativ zum Blinddarm kann bei verschiedenen Patienten variieren.

Am schwierigsten ist die Bedienung, wenn sich der Anhang hinter dem Peritoneum befindet. Außerdem kann es mit der hinteren Bauchdecke zusammenwachsen.

Alle diese Faktoren beeinflussen den Grad der Genauigkeit der Diagnose und die Komplexität der Operation sowie die Entwicklung nachfolgender Komplikationen. Es gibt 4 Arten von Orten für den Prozess:

  1. absteigend - unten vom Blinddarm;
  2. seitlich - zur Seite;
  3. medial - entlang der medialen Darmwand;
  4. aufsteigend - aus dem Bauch heraus.

Absteigender Typ - der häufigste tritt in 50% der Fälle auf. Der zweithäufigste ist der laterale Typ (25%), der mediale Typ - 20%, der aufsteigende Typ - 13%.

Der Anhang spielt trotz seiner geringen Größe eine sehr wichtige Rolle im Körper und erfüllt endokrine, lymphatische, verdauungsfördernde und sekretorische Funktionen.

Der Bereich der Organaktivität umfasst die Regulierung der Darmmotilität und die Aufrechterhaltung einer normalen Bakterienfauna.

Einteilung der Blinddarmentzündungstypen und Ursachen ihrer Entwicklung

Blinddarmentzündung bei Kindern: Ultraschalldiagnose

Die Krankheit kann sich in zwei Formen manifestieren - akut und chronisch. Die akute Form ist gekennzeichnet durch die rasche Entwicklung einer Entzündung mit der Wahrscheinlichkeit eines Durchbruchs der Blinddarmwand und der Ausbreitung eitrigen Inhalts im Körper.

Eine chronische Form kann sich nach dem Einsetzen eines akuten Anfalls entwickeln. Dann wird sie wiederkehrend genannt.

Auch eine chronische Blinddarmentzündung kann ohne akute Manifestation auftreten. In diesem Fall ist es primär chronisch. Die akute Blinddarmentzündung bei Kindern kann je nach Schweregrad in verschiedenen Variationen auftreten:

  1. Das katarrhalische Stadium dauert die ersten 6 Stunden nach Auftreten der Symptome. Das Stadium ist durch eine leichte Schwellung und eine Vergrößerung des Anhangs gekennzeichnet. Es besteht die Möglichkeit einer Hyperämie - ein Blutüberlauf der das Organ durchdringenden Gefäße. Einzelne eitrige Herde können beobachtet werden.
  2. Das eitrige (phlegmonöse) Stadium entwickelt sich in den nächsten 18 Stunden. Das Ödem im Anhang erreicht eine signifikante Größe. Sein gesamter Hohlraum ist mit eitrigen Ansammlungen gefüllt, der entzündliche Prozess verschlingt alle Gewebe und die Oberfläche des Prozesses ist mit Fibrinflecken bedeckt.
  3. In den nächsten 48 Stunden findet eine Gangränebühne statt. Entzündungsprozesse entwickeln sich in den Organen und Geweben der Bauchhöhle. Das Oberflächengewebe des Anhangs ist teilweise nekrotisch (nekrotisch).
  4. Das perforierte Stadium ist durch eine Beschädigung (Perforation) einer oder mehrerer Blinddarmwände gekennzeichnet, durch die eitriger Inhalt in die Bauchhöhle gegossen wird. Es besteht die Gefahr einer Bauchfellentzündung.

Je älter der Patient ist, desto höher ist das Risiko, eine schwere Blinddarmentzündung zu entwickeln.

Die Entwicklung eitriger Entzündungen des Blinddarms bei Kindern hat mehrere Gründe:

  1. schlechte Ernährung (Kohlenhydratüberschuss, Ballaststoffmangel, übermäßiges Essen);
  2. Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts verschiedener Ursachen (Dysbakteriose und andere);
  3. Infektionskrankheiten;
  4. genetische Veranlagung;
  5. Wetterwechsel in der Nebensaison.

Die Schwierigkeit, eine Blinddarmentzündung bei jüngeren Patienten zu diagnostizieren, steigt aufgrund der Tatsache, dass das Kind häufig nicht sicher sagen kann, ob es Schmerzen hat, und die Art der Symptome beschreibt.

Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Bei einer Blinddarmentzündung treten spezifische Syndrome auf

Wenn sich bei Kindern eine Blinddarmentzündung entwickelt, unterscheiden sich ihre Symptome nicht wesentlich von den Empfindungen bei erwachsenen Patienten:

  1. Schmerzsyndrom;
  2. Husten;
  3. Fieber;
  4. Tachykardie;
  5. Gefühl von trockenem Mund;
  6. Übelkeit;
  7. Erbrechen;
  8. Verspannungen und Krämpfe der Bauchmuskulatur.

Eines der charakteristischen Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei jungen Patienten ist das sogenannte Shchetkin-Blumberg-Syndrom.

Es äußert sich in einem starken Schmerzanstieg bei schnellem Druck auf die vordere Bauchdecke. In den meisten Fällen weist das Vorliegen dieses Syndroms auf die späten Stadien der Entzündung hin.

Schmerz ist das Hauptmerkmal aller Entzündungssymptome im Anhang. Schmerzen entstehen unvorhersehbar. Zuerst hat es einen quälenden Charakter, dann bekommt es eine schärfere Farbe. Die Lokalisierung von Schmerzherden hat eine eigene Statistik:

  • Epigastrisches Dreieck - bei 40 von 100 Patienten.
  • Ileal Bereich auf der rechten Seite - bei 35.
  • Unklare Lokalisierung - um 25.
  • Lenden und rechte Seite - bei 5.

Die Art des Schmerzes kann eine andere Intensität haben. Die meisten Patienten leiden unter anhaltenden Schmerzen, einige klagen über ein Verschiebungsintensitätssyndrom.

Es gibt Fälle, in denen vor dem Hintergrund des ständigen Schneidens kurzfristige und ausgeprägte Schmerzattacken auftreten.

Es versteht sich, dass die Intensität des Schmerzes nicht den Grad der Entwicklung der Pathologie anzeigt. Vernachlässigte eitrige Prozesse können im Gegenteil mit einem leichten Schmerzsyndrom einhergehen.

Wie Sie die Blinddarmentzündung selbst bestimmen

Eine Blinddarmentzündung äußert sich häufig in allgemeinem Unwohlsein

Die Ärzte sagen immer wieder, dass in keinem Fall die Diagnose nicht selbstständig gestellt und selbstmedikamentiert werden kann. In jedem Fall ist es nach Möglichkeit erforderlich, qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wenn sich ein Kind über Beschwerden im Bauch oder auf der rechten Seite beschwert, die mehrere Stunden lang nicht verschwunden sind, ist dies ein Grund, sich an einen Notarzt zu wenden oder sich von einem Spezialisten beraten zu lassen.

Eine Entzündung kann ohne charakteristische Symptome auftreten oder von milden Symptomen begleitet sein. Daher ist es wichtig, beim ersten Verdacht auf Pathologie Aufmerksamkeit zu erregen.

Wenn die Möglichkeit eines Blinddarmentzündungsangriffs angenommen wird, muss das Kind gelegt werden. Bei Durst, Erbrechen oder Durchfall müssen Sie etwas warmes, gekochtes Wasser in kleinen Dosen verabreichen.

Es ist strengstens untersagt, warme Kompressen und Heizkissen auf den Peritonealbereich aufzubringen und dem Patienten krampflösende Mittel in Verbindung mit der Möglichkeit zu geben, die Genauigkeit der Diagnose zu verfälschen.

Wenn der Arzt eine akute Blinddarmentzündung diagnostiziert hat, muss das Kind ins Krankenhaus eingeliefert und operiert werden, um den entzündlichen Prozess des Blinddarms zu beseitigen. Dieses Verfahren wird seit langem erfolgreich durchgeführt und ist bei ausreichender Qualifikation des Chirurgen völlig ungefährlich.

Ähnlichkeiten mit anderen Krankheiten

Blinddarmentzündung bei Kindern: chirurgische Behandlung

Zeichen, die für eine Entzündung des Blinddarms bei einem Kind charakteristisch sind, können den Symptomen anderer Krankheiten ähnlich sein. Dazu gehören:

  • Coprostase;
  • Lungenentzündung;
  • Röteln
  • Masern;
  • Mittelohrentzündung;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Scharlach;
  • ARVI;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Diese Krankheiten sowie die Blinddarmentzündung gehen häufig mit Übelkeit, Erbrechen und Fieber einher.

Die meisten der oben genannten Krankheiten weisen jedoch auch eine Reihe anderer Symptome auf, deren Vorhandensein zur Feststellung einer genauen Diagnose beiträgt (z. B. Nasenschleim mit ARVI, feuchte Rillen in den Bronchien und zunehmende Atemnot mit Lungenentzündung).

Die gebräuchlichsten Diagnosemethoden für Blinddarmentzündungen bei Kindern sind derzeit das traditionelle Studium der Anamnese, das Abtasten.

Zunehmend, um die Diagnose mittels Ultraschall zu bestätigen. Es ist sicherer und billiger als Röntgen- und Computertomographie.

Eine genaue Diagnose für junge Patienten wird dadurch erschwert, dass sie nicht sagen können, was und wie es wehtut, insbesondere wenn sie Babys unter 2 bis 3 Jahren sind. Außerdem haben Kleinkinder noch nicht alle Organe vollständig ausgebildet, einschließlich derjenigen, die sich in der Bauchhöhle befinden.

Der Arzt sollte über genügend Erfahrung verfügen, um die im Ultraschallbild festgestellten Symptome und das Vorhandensein einer Pathologie in einem zu vereinen.

Mögliche Komplikationen

Blinddarmentzündung ist eine gefährliche Krankheit. Dies kann schwerwiegende Folgen haben wie:

  • Sepsis - Infektion des Blutes durch bakterielle Organismen, die für den Körper gefährlich sind.
  • Peritonitis ist eine häufige Entzündung des Peritoneums.
  • Wundinfektion.
  • Abszesse - Eiterung von Geweben.
  • Fistel im Darm - die Vereinigung des Lumen des Blinddarms und der angrenzenden Organe oder ihrer Hohlräume.
  • Pylephlebitis ist eine akute Form der Entzündung der Pfortader unter Bildung eitriger Substanzen.
  • Appendikuläres Infiltrat ist eine Spitze entzündeter Gewebe des Blinddarms und benachbarter Organe.

Die letzte der oben genannten Pathologien ist eine Kontraindikation für eine Operation zur Entfernung des Anhangs. Es wird durchgeführt, nachdem die Infiltration von selbst abgeklungen ist, oder es wird eine konservative Therapie verordnet.

Blinddarmentzündung ist eine schwere und gefährliche Erkrankung, insbesondere für jüngere Patienten. Sie müssen das Kind rechtzeitig engmaschig überwachen, um die Symptome zu identifizieren und die mögliche Entzündung des Anhangs festzustellen.

Erfahren Sie mehr über Blinddarmentzündung bei Kindern - im Video:

Blinddarmentzündung ist eine Krankheit, die sich als entzündlicher Prozess manifestiert und im Blinddarmanhang im Anhang lokalisiert ist. Diese Krankheit ist in Russland weit verbreitet. Blinddarmentzündung ist eine der häufigsten Erkrankungen der Bauchhöhle. Die einzige Lösung für dieses Problem ist die Operation. Die vernachlässigte Form der Krankheit ist gefährlich, da die Gefahr besteht, dass der Anhang platzt und der Patient stirbt.

Was ist Blinddarmentzündung?

Blinddarmentzündung kann nur chirurgisch behandelt werden.

Blinddarmentzündung ist eine dieser Krankheiten, deren häufigste Behandlungsmethode die Operation ist. Die Entfernung des entzündeten Prozesses des Blinddarms ist der einzige Weg, um die Blinddarmentzündung loszuwerden und mögliche Komplikationen dieser Krankheit zu vermeiden. Aufgrund der Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs wird die Krankheit trotz der Einfachheit der Operation als eine der unangenehmsten angesehen.

Vor Blinddarmentzündung ist niemand geschützt. Es kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten - Frauen und Männer sind gleichermaßen von dieser Krankheit betroffen. Appendizitis in akuter Form kann plötzlich auftreten: Es gibt viele mögliche Gründe für ihre Entstehung, und unter ihnen können die am häufigsten auftretenden unterschieden werden.

Um herauszufinden, welche Faktoren genau eine Blinddarmentzündung verursachen, sollte man eine Vorstellung davon haben, was ein Anhang ist und welche Funktionen er hat. Dieser Prozess ist klein und kann bis zu zehn Zentimeter lang werden. Es stellt so etwas wie eine Grenze dar, die den Dickdarm vom Dünnen trennt. Der Anhang spielt eine große, aber keine entscheidende Rolle bei der Entstehung der Darmimmunität: Der Prozess selbst besteht aus lymphatischem Gewebe und ist ein zuverlässiger Aufbewahrungsort für nützliche Bakterien.

Aufgrund der Tatsache, dass der Anhang normalerweise vor dem Eindringen von Nahrungsmitteln aus dem Darm geschützt ist, verbleibt die ursprüngliche Mikroflora des Dickdarms darin. Daher stellen Menschen, die Bauchkrankheiten erlitten haben und deren Therapie aufgrund des Anhangs in der Einnahme von Antibiotika bestand, schnell die nützliche Darmflora wieder her.

Trotz der Tatsache, dass der Blinddarmanhang eine bedeutende Rolle spielt, ermöglicht die Entwicklung der Medizin Menschen mit einem entfernten Blinddarm, die Funktion des Blinddarms mit Hilfe von speziellen Arzneimitteln zu kompensieren. Daher ist der Anhang für den menschlichen Körper nicht von entscheidender Bedeutung, so dass er auf die einzig verfügbare Weise behandelt werden kann - chirurgisch.

Die Entzündung des Blinddarms, die die Schutzfunktionen der Immunität erfüllt, wird als Blinddarmentzündung bezeichnet. Die einzige Möglichkeit, diese Krankheit zu behandeln, ist eine Operation, bei der der Prozess entfernt wird.

Ursachen der Pathologie

Die Ursachen der Blinddarmentzündung gibt es mehrere

Obwohl Blinddarmentzündung eine ziemlich leicht behandelbare Krankheit ist, ist die genaue Ursache ihres Auftretens derzeit unbekannt. Es gibt mehrere Hauptfaktoren, die eine Blinddarmentzündung verursachen können:

  • mechanisch
  • vaskulär
  • ansteckend
  • immunologisch
  • endokrine

Jeder dieser Faktoren muss separat betrachtet werden.

Mechanischer Faktor

Dies manifestiert sich in Form einer Verstopfung des Anhangs, wodurch die Entwicklung einer Blinddarmentzündung beginnt. Die Verstopfung des Anhangs führt dazu, dass die darin enthaltene Mikroflora den Anhang nicht verlassen kann, wodurch sich der Entzündungsprozess entwickelt. Eine Blockierung des Lumens des Anhangs kann ausgelöst werden durch:

  • Helminthiasis und andere parasitäre Krankheiten
  • Koprolith - Kot
  • vergrößerte Follikel im Darm und direkt im Anhang
  • Fremdkörper

Aufgrund von Verstopfung beginnt sich dabei Schleim anzusammeln. Beim Überlaufen werden Wände, Blut und Lymphknoten gequetscht. Im Laufe der Zeit werden die Wände tot, es tritt eine Blinddarmentzündung auf. Zusätzlich zur Nekrose der Wände wird der Prozess durch die Tatsache erschwert, dass die mikrobielle Flora im Anhang wächst und eitrige Entzündungen verursacht.

In einigen Fällen kann der Prozess durch einen Blinddarmbruch verschlimmert werden, wenn sein Inhalt in die Bauchhöhle gelangt und die Entstehung einer Bauchfellentzündung verursacht, eine tödliche Erkrankung, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert.

Der obere Teil des Anhangs kann durch Verwachsungen in der Bauchhöhle zusammengedrückt werden - ein Zustand, der als Folge bestimmter entzündlicher Erkrankungen der Beckenorgane auftritt, die in chronischer Form auftreten:

  • Cholezystitis
  • Adnexitis (nur Frauen)
  • Enteritis usw.

Es ist anzumerken, dass trotz der weit verbreiteten Meinung verschluckte Fremdkörper - Traubenkerne, Samenschalen und Würmer - eine sehr seltene Ursache für Blinddarmentzündungen sind. Seltener wird eine Blinddarmentzündung durch einen Tumor des Anhangs verursacht.

Interessanterweise beeinflusst die Entwicklung der Krankheit die menschliche Ernährung. Nach einigen Daten sind Menschen, die viel Pflanzenfaser konsumieren, weniger anfällig für Blinddarmentzündung. Dies liegt an der Tatsache, dass pflanzliche Lebensmittel zur Verbesserung der Darmmotilität beitragen: Dies verhindert die Entwicklung von Verstopfung und verhindert daher die Bildung von Kotsteinen.

Der mechanische Faktor (Obturation) ist die Ursache für die Entstehung der am häufigsten vorkommenden Krankheit, vergisst aber auch nicht andere Faktoren, die beim Auftreten einer Blinddarmentzündung eine wesentliche Rolle spielen. Sie sind besonders gefährlich, wenn mehrere von ihnen gleichzeitig auftreten.

Infektiöser Faktor

Blinddarmentzündung - charakteristische Symptome

Es wird angenommen, dass einige Arten von Infektionen die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Anhang hervorrufen können. Zu diesen Krankheitserregern gehören Amöbiasis, Typhus, Tuberkulose usw. Derzeit ist der spezifische Erreger einer Blinddarmentzündung nicht identifiziert worden.

Gefäßfaktor

Thrombosen der A. appendicularis können die Entwicklung der Krankheit provozieren. In einigen Fällen kann ein spezifischer entzündlicher Prozess, der die Wände von Blutgefäßen beeinflusst, die Bildung von Vaskulitis verursachen, die auch den Anhang nachteilig beeinflusst.

Hormon- und Immunfaktoren

Diese beiden Faktoren hängen miteinander zusammen. Eine der Hauptfunktionen des Anhangs ist eine Schutzfunktion, die mit dem Immunsystem des gesamten Körpers verbunden ist. Diese Funktion übernimmt das spezielle Lymphgewebe, aus dem der Anhang besteht. Daher können Follikel, deren Größe zum einen mit zunehmender Aktivität des körpereigenen Abwehrsystems wächst, sowie eine übermäßige Produktion von Serotonin durch das endokrine System die Entwicklung einer Blinddarmentzündung provozieren.

Unter den Gründen, die die Entwicklung einer Blinddarmentzündung provozieren, ist es notwendig, die mechanische hervorzuheben, die sich in der Verstopfung des Anhangs und dem Auftreten des nachfolgenden Entzündungsprozesses darin manifestiert. Andere Ursachen treten etwas seltener auf, aber wenn sie kombiniert werden, schreitet die Krankheit mit größerer Geschwindigkeit und möglichen Komplikationen fort.

Symptome einer Blinddarmentzündung

Ohne Anhang kann man leben!

Die Krankheitssymptome hängen meist von verschiedenen Faktoren ab. Die Hauptrolle unter ihnen spielt das Alter des Patienten. Wichtig ist auch die Lage des Anhangs und verschiedene Komplikationen der Blinddarmentzündung. Unter allen Zeichen sollten verschiedene Merkmale identifiziert werden. Eines dieser Symptome sind Bauchschmerzen.

Schmerzsymptom im Bauchraum - das Hauptsymptom einer Appendizitis, die in akuter Form auftritt. Je nachdem, wo sich der Anhang befindet, ändert sich die Lokalisation des Schmerzsyndroms. In den Anfangsstadien der Krankheit hat der Schmerz einen dumpfen Charakter und ist durch eine geringe Intensität gekennzeichnet. Seine Lage ist der Oberbauch. Der Schmerz hat keine spezifische Lokalisation und es ist für den Patienten schwierig, genau zu bestimmen, wo er sich befindet.

Nach vier bis sechs Stunden können sich die Schmerzen im Oberbauch nach rechts verlagern. Diese Bewegung ist ein charakteristisches Symptom der Krankheit, die in akuter Form auftritt. Der Schmerz wird in diesem Fall stärker und führt häufig dazu, dass der Patient seine Beine beugt und eine bestimmte Körperposition einnimmt.

Nach einigen weiteren Stunden schließen sich Kopfschmerzen den Schmerzen im Bauch an, die vor dem Hintergrund der allgemeinen Schwäche des Körpers beobachtet werden. In einigen Fällen klagen Patienten über Schmerzen in den Beinen, meist rechts. Es kann auch ein Zeichen sein, das für eine akute Blinddarmentzündung charakteristisch ist.

Es ist wichtig zu bedenken, dass ein Patient, der an Symptomen leidet, die für eine akute Blinddarmentzündung charakteristisch sind, keine Schmerzmittel einnehmen darf. Dies kann sich nachteilig auf die Diagnose der Pathologie auswirken und zur Entwicklung ihrer Komplikationen beitragen.

Sowohl bei Kindern als auch bei älteren Menschen treten keine für die Krankheit charakteristischen Symptome auf, sondern sie klagen nur über dumpfe Schmerzen im Unterleib, die für viele Stunden oder mehrere Tage nicht verschwinden. Aus diesem Grund ist die Diagnose der Krankheit in diesen Populationen schwieriger. Bei Frauen, bei denen während der Schwangerschaft eine Blinddarmentzündung auftritt, kann das Schmerzsymptom Schmerzen während der Wehen ähneln. Daher ist es äußerst wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn sie auftreten.

Ein weiteres charakteristisches Zeichen einer Blinddarmentzündung ist eine erhöhte Temperatur. Bei der akuten Erkrankung ist der Temperaturanstieg vor dem Hintergrund anderer Symptome unbedeutend, aber dennoch signifikant, so dass eine Appendizitis von anderen Erkrankungen der Bauchorgane unterschieden werden kann. Eine Erhöhung der Körpertemperatur ist ein häufiges Symptom bei einer Blinddarmentzündung, die nur in besonders seltenen Fällen fehlt.

Neben Schmerzen und Fieber kann es bei einer Person mit Blinddarmentzündung zu Übelkeit kommen. Am häufigsten tritt das Übelkeitsgefühl im Anfangsstadium der Krankheitsentwicklung auf - in den ersten Stunden nach dem Schmerz. Nach einiger Zeit kann Übelkeit durch Erbrechen ersetzt werden. Bei dem üblichen Krankheitsverlauf ist das Erbrechen einfach und tritt in der Regel mit einem besonders hohen Schmerzempfinden auf. Wenn Erbrechen häufiger auftritt, kann dies auf eine Komplikation der Krankheit hindeuten.

Können Samen oder Fruchtgruben eine Blinddarmentzündung verursachen? Suche nach Antworten im Video:

Es gibt 4 Arten von Blinddarmentzündungen: einfache, katarrhalische, eitrige und gangränöse. Im Gegensatz zu allen bekannten Arten ist die eitrige Blinddarmentzündung eine häufige und häufige Erkrankung, die von ausgeprägten Symptomen begleitet wird.

allgemeine Informationen

Die eitrige Blinddarmentzündung ist eine akute Form der Krankheit.

Ein Anhang ist ein kleiner Vorgang in der Bauchhöhle. Die wurmartige Form ist eine Fortsetzung des Blinddarms und befindet sich auf der rechten Seite des Unterbauchs.

Der Anhang sammelt eine große Anzahl von Bakterien und Mikroorganismen, die im Darm leben und für das Immunsystem des menschlichen Körpers verantwortlich sind. Der Entzündungsprozess dieses Organs wird als Blinddarmentzündung bezeichnet.

Die eitrige Blinddarmentzündung ist eine akute Form der Krankheit, bei der das Gewebe zu eitrigen Massen verschmilzt. Unter allen registrierten Fällen ist dieser entzündliche Prozess der häufigste. Die Risikogruppe umfasst Menschen jeden Geschlechts und Alters. Je älter der Patient ist, desto schwieriger ist die Krankheit.

Um zu verstehen, wie sich eine eitrige Blinddarmentzündung entwickelt, muss man herausfinden, welche Rolle ein kleines Organ spielt:

  1. Obwohl der Anhang ein wurmförmiger Vorgang des Blinddarms ist, tritt der Inhalt der Stuhlmassen nicht in ihn ein;
  2. Im Inneren sammelt sich eine große Menge Lymphgewebe an, das als Nahrung für nützliche Bakterien dient. Aufgrund dessen vermehren sich grampositive Mikroorganismen im Anhang intensiv;
  3. E. coli entwickelt sich in dem Organ, das die Mikroflora besiedelt.
  4. An den Wänden des Anhangs befinden sich konzentrierte Lymphgefäße, die Flüssigkeit zu den Lymphknoten befördern. Das Organ ist das stärkste Lymphsystem im menschlichen Körper.
  5. Ohne Anhang verschlechtert sich das Immunsystem, was bedeutet, dass eine Person anfällig für Infektions- und Viruskrankheiten ist.
  6. Organstörung führt zu Darmdysbiose.

Ein weit verbreitetes Missverständnis ist, dass der Anhang ein unnötiges Organ ist, das die Funktion eines Mülleimers hat. Im Gegenteil, der kleine Prozess hat einen großen Einfluss auf Wachstumsprozesse und Zellentwicklung.

Der Anhang wirkt sich nicht nur auf das Immunsystem aus, sondern ist auch für hormonelle Prozesse verantwortlich. Wenn eine Störung im Körper auftritt und die Funktion des Verdauungstrakts gestört ist, dann durchläuft dieser kleine Prozess akute Entzündungsprozesse.

In 80% der Fälle wird der Anhang operativ entfernt.

Ursachen

Eine eitrige Blinddarmentzündung kann sich aufgrund einer infektiösen Läsion entwickeln.

Eitrige Blinddarmentzündung ist eine häufige Form der Entzündung eines kleinen Organs. Es gibt 3 Gründe für die Entwicklung der Pathologie: infektiös, vaskulär und mechanisch.

  1. Ansteckend. Der Entzündungsprozess tritt nach Infektionskrankheiten wie Typhus, Amöbiasis und Tuberkulose auf. Und auch, wenn gramnegative Bakterien in die Organmikroflora gelangen. Zum Beispiel Staphylokokken, pathogene E. coli, Streptokokken. Die Infektion tritt in den kleinen Prozess durch die Lymphgefäße und das Kreislaufsystem ein.
  2. Mechanisch. Eine schlechte und ungesunde Ernährung reduziert Perilstastikadärme, wodurch es zu zahlreichen Verstopfungen kommt. Es liegt eine Verletzung der Funktionen des Verdauungstraktes vor, was zu einer schlechten Verdaulichkeit der Nahrung führt. Im Darm bilden sich feste Kotsteine, die nur mit Abführmitteln oder mehreren Einläufen entfernt werden können. Es gibt eine Art von Kotsteinen, wie Koprolithen, die das kleine Lumen des Anhangs blockieren können. In einigen Fällen wird das Lumen durch einen Tumor der Darmwände, Fremdkörper, hyperplastische Follikel sowie Parasiten (Würmer, Bandwürmer) blockiert. Wenn das Lumen blockiert ist, treten pathogene Mikroorganismen in den Prozess ein.
  3. Gefäß. Eine eitrige Blinddarmentzündung tritt vor dem Hintergrund der Störung des Kreislaufsystems auf, wenn sich die Wände der Blutgefäße zuerst entzünden und dann allmählich zusammenbrechen. Aufgrund dessen kommt es zu einer Verengung des Lumens der Blutgefäße, einer Durchblutungsstörung der Organe. Anschließend sterben die Zellen aufgrund mangelnder Ernährung ab und hinter ihnen tritt eine Weichteilnekrose auf. Wenn in dieser Situation eine Infektion in den Blinddarm gelangt, beginnen die Gewebe, ohne Nahrung zu erhalten, zu faulen und sich selbst zu zerstören.

Trotz vieler Gründe tritt in 90% der Fälle eine eitrige Blinddarmentzündung auf, wenn eine Infektion vorliegt. Viele Krankheitserreger, die Entzündungen verursachen, befinden sich im Darm.

Symptome einer eitrigen Blinddarmentzündung

Eine entzündete Blinddarmentzündung kann Schmerzen auf der rechten Seite verursachen.

Das Hauptsymptom des Entzündungsprozesses sind Schmerzen. Ein weit verbreiteter Mythos besagt, dass Schmerzen nur im rechten Unterbauch auftreten.

In vielen Fällen kann der Wurmfortsatz sowohl vom Rücken als auch in der Bauchhöhle lokalisiert sein. Diese Anomalie tritt in 2 von 5 Fällen auf. Schmerzempfindungen können sowohl auf der rechten Seite als auch im unteren Rückenbereich auftreten.

Eine Besonderheit eines kleinen Organs ist seine Fähigkeit, sich im Verlauf einer Entzündung zu verbergen. Diese Blinddarmentzündungssymptome sind für 250 andere Bauchkrankheiten geeignet. Die Symptome sind bei Kindern und Erwachsenen ähnlich. Symptome des entzündlichen Prozesses:

  • Unwohlsein. In den ersten Stadien sind Übelkeit und Schwindel zu spüren. Die Basaltemperatur kann bei Schüttelfrost oder Fieber auf +40 Grad ansteigen. In einigen Fällen tritt Erbrechen auf.
  • Bruch des Anhangs. Die eitrige Blinddarmentzündung ist nicht nur ein akuter Entzündungsprozess. Wenn die eitrige Verschmelzung von Geweben auftritt, beginnt sich eine Flüssigkeit (Exsudat) im Anhang anzusammeln. Wenn Sie den Prozess starten und die ersten Symptome ignorieren, können die Wände des Anhangs nicht stehen. Wenn ein Blinddarm reißt, beginnt der Eiter in die Bauchhöhle zu fließen, vermischt sich mit Blut und gelangt in den Körper.

Wie erkennt man eine Ruptur des Körpers (Entwicklung einer Bauchfellentzündung):

  • akute Schmerzen in der Bauchhöhle, die eine Person buchstäblich in zwei Hälften falten. Jeder Schritt oder Atemzug, der nicht gebogen oder gestreckt werden kann, verursacht unerträgliche Schmerzen.
  • Eine Vergiftung tritt auf. Die Basaltemperatur steigt stark an, Übelkeit und Erbrechen nehmen zu;
  • Abdominal-Dehnung wird beobachtet;
  • Lähmungen der Nervenenden in der Bauchhöhle können auftreten, zusammen mit dem Schmerz verschwindet abrupt;
  • schneller Herzschlag (Tachykardie) und Puls, klebriger Schweiß tritt auf;
  • Der Patient kann ohnmächtig werden, ebenso wie ein toxischer Schock, der von Krämpfen und Muskelschmerzen begleitet wird.
  • Eiter breitet sich mit hoher Geschwindigkeit durch den Bauch aus und beeinträchtigt die nächstgelegenen Organe, nämlich Leber, Nieren und Atmungsorgane.
  • Durchfall oder lose Stühle;
  • Verstopfung, Flatulenz, Nierenkolik;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder Dysurie.

Diagnose und Behandlung

Bei akuten Schmerzen in der Seite sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Bei den ersten Symptomen wird empfohlen, einen Krankenwagen oder eine Notaufnahme aufzusuchen, in der die Sanitäter den Zustand des Patienten abtasten und bewerten.

Es ist eine medizinische Tatsache, dass in fast allen Fällen eine eitrige Blinddarmentzündung aufgrund von Koprolithen (Kotsteinen) auftritt, weshalb es notwendig ist, die Spezialisten über Ernährungsinformationen und regelmäßige Verstopfung zu informieren. Krankenhausdiagnostik:

  • Umfrage durch einen Chirurgen. Fingeruntersuchung auf Schwellung und Schmerzlokalisation.
  • Durchführen einer allgemeinen Blutuntersuchung auf weiße Blutkörperchen sowie Urin auf erhöhte Leukozytenwerte.
  • Frauen werden rektal und vaginal untersucht.
  • Röntgen- und Ultraschalldiagnostik sind erforderlich.
  • Ein Koprogramm (Kotanalyse) wird durchgeführt, um das Vorhandensein von unverdauten Nahrungsmitteln, groben Ballaststoffen und die Menge an Fett zu bestimmen.
  • Laparoskopie oder Einführung eines Tubus mit einer Kamera in die Bauchhöhle (nur unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung).

Behandlungsmethoden

Eitrige Blinddarmentzündung kann durch chirurgischen Eingriff entfernt werden.

Eine beliebte Methode ist die Entfernung von eitriger Blinddarmentzündung. Wenn der Entzündungsprozess von einem phlegmonalen oder gangränösen Stadium begleitet wird, wird die Entfernung durch den Chirurgen während der Laparoskopie durchgeführt.

Zu diesem Zweck wird eine Schlaufe verwendet, mit der der entzündete Prozess in der Nähe der Basis vorsichtig entfernt wird. Anschließend wird das umliegende Gewebe kauterisiert, um mögliche Blutungen zu vermeiden. Merkmale der Behandlung:

  1. Die Entfernung der eitrigen Blinddarmentzündung dauert länger als bei einer normalen Entzündung.
  2. Zugewiesen auf eine strenge Ernährung mit flüssigen, mageren Lebensmitteln. Nach der Rehabilitationsphase werden nach und nach feste Lebensmittel und Brot eingeführt.
  3. Während des Monats wird nicht empfohlen, aus dem Bett zu steigen, plötzliche Bewegungen zu machen, Gewichte zu heben.
    Wenn eine laparoskopische Appendektomie durchgeführt wurde, dauert die Rehabilitationsperiode kürzer.
  4. Vorgeschriebene Verschreibung von Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten. Immunglobuline und Antimykotika werden ebenfalls verabreicht.

Blinddarmentzündung wird nicht mit Haus- und Volksheilmitteln behandelt. In keinem Fall können die Symptome einer Blinddarmentzündung mehr als 24-48 Stunden nicht beginnen und ignorieren, da sonst die Gefahr des Todes besteht. Und es ist auch notwendig, chronische Krankheiten vorzeitig abzubrechen, zum Beispiel:

  1. Parasiten. Ascariasis, Opisthorchiasis, Enterobiose und Giardia.
  2. Hormonsystem. Funktionsstörung der endokrinen Zellen des APUD-Systems.
http://zheludokok.ru/appenditsit/vidy-appenditsita.html

Arten von Blinddarmentzündung

Nach medizinischen Nachschlagewerken und Wikipedia ist eine Blinddarmentzündung eine Entzündung des Anhangs in der Darmstruktur.

Dieser Vorgang wird als Anhang bezeichnet. Die Krankheit ist häufig und in der Regel ist ein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich.

Der Anhang bezieht sich auf Personen jeden Geschlechts und kann sich sowohl im Kindesalter als auch im Erwachsenenalter entzünden, unabhängig von der Jahreszeit oder einem Teil des Tages.

Blinddarmentzündung: Arten, Ursachen, Symptome, Behandlung

Eine einfache Person Blinddarmentzündung - er ist Blinddarmentzündung. Jeder weiß, dass dies ein Prozess des Blinddarms ist und dass er sich jederzeit entzünden kann.

Besonders vor dem Hintergrund der Verletzung der Ernährung knabbert ein Mensch gerne Samen, wenn er viel geräuchertes Fleisch isst. Der Anhang entzündet sich immer plötzlich, eine Person klagt über Bauchschmerzen und es ist ihm egal, welche Art von Blinddarmentzündung mit ihm passieren kann.

Für den Arzt ist es jedoch wichtig, die Diagnose präzise zu stellen, da eine akute Blinddarmentzündung unterschiedlich sein kann, wie die klassische Blinddarmentzündungsklassifikation zeigt.

Man unterscheidet die charakteristischen Erscheinungsformen der Blinddarmentzündung, von denen die Art des Krankheitsverlaufs abhängt.

Andererseits führt das Auftreten einer akuten Entzündung zu einer raschen und tiefen Schädigung der Gewebe des Darmprozesses, die direkt von den Ursachen der Blinddarmentzündung abhängt. Schließlich geht die Krankheit von einer einfachen zu einer komplexeren Form über.

Bei Erwachsenen finden diese Vorgänge über einen längeren Zeitraum statt, und Sie können jederzeit einen Krankenwagen rufen.

Bei Kindern wird die Blinddarmentzündung jedoch so schnell zu einer komplexen Form, dass die Eltern einfach Zeit haben, sich in der Situation zurechtzufinden und sie richtig einzuschätzen.

Sie müssen wissen, wie Anzeichen auftreten und was eine akute Blinddarmentzündung verursachen kann.

Die Pathologie wird nach klinisch-anatomischen, morphologischen und pathologischen Symptomen klassifiziert, daher gibt es verschiedene Arten der Krankheit.

Arten von Blinddarmentzündung für klinische und anatomische Anzeichen:

Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung sind durch die Niederlage des Anhangs mit verschiedenen Mikroflora gekennzeichnet.

Die Manifestation der chronischen Form ist seltener, es handelt sich um eine Komplikation, nachdem die akute Form, die mit der Drogentechnik behandelt wurde, übertragen wurde.

Krankheit durch morphologische Merkmale:

  • perforiert, in denen an den Rändern der Lücke Bereiche von Gewebenekrose auftreten;
  • gangränös, was eine Peritonitis mit Nekrose an allen Wänden des Anhangs darstellt;
  • ulcerativ-phlegmonös, wenn die Entzündung in alle Gewebeschichten eindringt, wirkt sich auf die Serosa aus);
  • apostematozny - wenn es an den Wänden des Anhangs gibt es kleine Entzündungsherde, mit Gewebenekrose;
  • phlegmonal infiziert es alle Membranen und Schichten des Darmprozesses mit Entzündungen;
  • destruktive Formen, bei denen sich der Ausbruch einer Entzündung in schweren Erkrankungen mit Gewebeinfektion äußert;
  • oberflächlich - primäre tiefe Entzündungszeichen werden erkannt;
  • katarrhalisch, mit primären Anzeichen einer Entzündung;
  • In einfacher Weise ist diese Form nur durch eine Entzündung der Schleimhaut der serösen Membran gekennzeichnet.

Diese Unterteilung zeigt das Ausmaß, in dem sich die Krankheit manifestiert, zeigt ihre Arten nach der Klassifikation, nach den pathologischen Manifestationen, ihrer Komplexität und der Schwere des Krankheitsbildes.

Bei Erwachsenen haben alle Arten von Pathologien ein klares klassisches Bild der Krankheit.

Viel komplizierter ist die Situation in der Kindheit, in der sich das Krankheitsbild rasch ändert und die medizinische Versorgung rechtzeitig erfolgen sollte.

In der Kindheit stimmen die Erscheinungsformen der Pathologie in der Symptomatik häufig nicht vollständig mit der Beschreibung in Lehrbüchern für Studenten überein.

Ursachen der Verschlimmerung der Blinddarmentzündung

Warum der Allmächtige, als er den Menschen erschuf, einen so interessanten und praktisch nutzlosen Darmprozess in seine Struktur gelegt hat - er allein weiß es.

Trotzdem lebt jeder mit diesem Anhang, aber manchmal wird er zur Ursache eines akuten Abdomens, dann suchen die Ärzte, wie die Krankheit begann.

Ärzte in der Phase der Wahl der Operationsmethode werden als eine Gruppe von Faktoren bezeichnet, die Entzündungen des Prozesses hervorrufen:

Die vaskuläre Ursache der Blinddarmentzündung lässt vermuten, dass das erste Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung die Bildung einer systemischen Vaskulitis ist, die die Entzündung der Wände der Blutgefäße beeinflusst.

Es gibt eine Reihe verschiedener Formen von Gefäßerkrankungen, die die verschiedenen Symptome einer akuten Blinddarmentzündung verursachen.

Die Entwicklung einer Blinddarmentzündung wird durch Vergiftungssymptome vor dem Hintergrund von im Körper aufgetretenen Infektionskrankheiten begünstigt.

Sie beeinträchtigen die Funktion des Magen-Darm-Traktes. Dies sind Infektionen wie Typhus, parasitäre Invasionen und Tuberkulose.

Für das Auftreten einer Blinddarmentzündung ist nicht erforderlich. Mechanische Beschädigung oder mechanische Belastung des Prozesses mit Kotsteinen, Fremdkörpern führt zur Schließung seines Lumens, in dem sich Schleim ansammelt, wodurch ein günstiges Umfeld für die Entwicklung pathogener Mikroorganismen geschaffen wird.

Infolgedessen bricht eine schwere Entzündung aus.

Symptome einer Blinddarmentzündung

Die Symptome einer akuten Blinddarmentzündung sind durch weitverbreitete Schmerzen gekennzeichnet, die die gesamte Bauchhöhle betreffen.

Die akute Blinddarmentzündung manifestiert sich also ganz zu Beginn der Krankheit. Die Schmerzen sind so stark, dass der Patient nicht genau erkennen kann, wo er sich befindet.

Unverständliche Schmerzstelle - das Hauptsymptom einer Blinddarmentzündung aus dem Dünndarm.

Daher zur Frage des Arztes: Wo tut es weh? - Der Patient zeigt kreisende Bewegungen in der Bauchmitte. Dies ist eine charakteristische Reaktion auf die Manifestation einer akuten Blinddarmentzündung bei Erwachsenen.

Im Laufe der Zeit, ab dem ersten Auftreten einer Blinddarmentzündung in Form von Schmerzen, ändert sich die Art der Attacken, die Lokalisierung der Schmerzen wird klar definierbar, da die Blinddarmentzündung mit ihrer Entzündung auf das Peritoneum übergeht.

Die Patienten zeigen eine Schmerzfixierung an einem bestimmten Ort. Werden bis zu diesem Zeitpunkt nicht die notwendigen Gegenmaßnahmen ergriffen, werden die Symptome wieder groß, es gibt Anzeichen für einen Übergang in die gesamte Bauchhöhle und die Entzündung hat die inneren Schichten des Abdomens befallen.

Schlechter Darmtrakt verursacht infolge einer Entzündung der Bauchhöhle scharfe, scharfe Schmerzen und Übelkeit mit Erbrechen.

Die Temperatur steigt, wenn der Körper auf Entzündungen reagiert. Solche Symptome treten bei verschiedenen chronischen Formen der Pathologie auf.

Übelkeit und Erbrechen setzen sich häufig fort, nachdem ein Anhang herausgeschnitten wurde, da dies die Hauptsymptome einer Vergiftung sind.

Die Klassifizierung hilft, die Symptome der Krankheit zu erkennen. Je nach Komplexität der Darmentzündung ändern sich die Vergiftungssymptome.

Die katarrhalische Form der Krankheit repräsentiert den Beginn der Krankheit. Die klassisch definierte Auslaufzeit beträgt 12 Stunden.

Symptome werden als Anzeichen von pathologischen Prozessen bei anderen Bauchkrankheiten beobachtet. Nach weiteren 8 Stunden verlagert sich der Schmerz aus der Nabelzone auf die rechte Seite, es wird stumpf und stumpf.

Der akute Prozess verläuft phlegmonal, wenn die Symptome während des gesamten Prozesses eine Entzündung zeigen. Eitrige Brennpunkte verschmelzen miteinander und durchdringen alle Wände.

Für diese Form der akuten Blinddarmentzündung ist charakteristisch:

  • eine Vergrößerung des Anhangs;
  • Schwellung der Darmwände;
  • Verdickung und Lockerung des mit dem Anhang verbundenen Gewebes.

Gleichzeitig verschlimmern sich alle Symptome einer Blinddarmentzündung, der Zustand des Patienten verschlechtert sich buchstäblich vor unseren Augen.

Wenn die Behandlung nicht sofort begonnen wird, kann der eitrige Inhalt des Prozesses in die Bauchhöhle gelangen.

In diesem Fall lässt der Schmerz nach, aber es ist ein falsches Symptom. Beim Patienten tritt eine Tachykardie auf, die Schwäche nimmt zu.

Beim Abtasten sieht der Arzt, wie stark die Muskeln der vorderen Bauchdecke angespannt sind, optisch ist die Verzögerung der rechten Iliakalregion beim Atmen bemerkbar.

Ultraschall erkennt keine makroskopischen Veränderungen im parietalen Gewebe des Peritoneums. Die Gefäße auf der serösen Membran des Darmprozesses sind deutlich erweitert, alle Schichten des Prozesses, die geschwollene, hyperämische Schleimhaut sind klar voneinander abgegrenzt.

Es gibt viele kleine Blutungsherde, ausgeprägte Schwellungen der Muskelschicht.

Bei einer einfachen Blinddarmentzündung, die mit ihren klassischen Symptomen einhergeht, die durch ein nicht permanentes und sehr variables mikroskopisches Bild gekennzeichnet ist, fehlt eine eitrige Verschmelzung von Geweben.

In dieser Phase ist eine rechtzeitige operative Intervention wichtig.

Ohne dies führen Vergiftungssymptome zu schwerwiegenden Komplikationen:

  • Perforation der Wände;
  • destruktive Veränderungen;
  • Bauchfellentzündung;
  • Darmverschluss.

Die schwerwiegendste Komplikation ist eine Blutvergiftung, die oft auf bedauernswerte Weise endet.

In diesem Stadium ist die akute Form durch den Tod der Gewebe des Anhangs gekennzeichnet. Wenn Sie nicht zum Arzt gehen, entwickeln sich am 2-3. Krankheitstag gangränöse Prozesse.

Die Ursache einer Blinddarmentzündung in solch gefährlicher Form ist mit mehreren Faktoren verbunden:

  • späte Behandlung in einer medizinischen Einrichtung;
  • das Alter der Kinder, wenn sich pathologische Prozesse blitzschnell entwickeln und sich mit unzureichender Immunität schnell im Körper ausbreiten;
  • fortgeschrittenes Alter.

Gangränöse Blinddarmentzündung ist eine häufige Todesursache. Daher können Sie die Symptome von Bauchschmerzen nicht übersehen und sofort einen Arzt aufsuchen.

Es ist schwierig, die gangränöse Form zu diagnostizieren, da neben den absterbenden Zellen des Darmprozesses auch die Nervenenden absterben, was den Schmerz und das gesamte Krankheitsbild schmiert.

Die Symptome einer akuten Gangrän ähneln den Anzeichen einer Vergiftung:

  • Schwäche;
  • Übelkeit;
  • Hyperthermie;
  • schwer, ohne Erleichterung, Erbrechen;
  • Anspannung der Bauchmuskeln.

Die Temperatur ist in der Regel normal, es liegt jedoch eine ausgeprägte Tachykardie vor.

Blinddarmentzündung Behandlung

Wenn die Untersuchung zur Diagnose einer Entzündung des Anhangs führt, erfolgt die Behandlung chirurgisch.

Die Entfernung des Anhangs ist die einzige Möglichkeit, den akuten Prozess zu stoppen. In diesem Fall beginnt die medikamentöse Therapie kurz vor der Operation, wenn eine genaue Diagnose gestellt und die Behandlungsrichtung gewählt wird.

Dann erhält der Patient Antibiotika, es werden antimikrobielle Mittel verabreicht. Dies ist bei rechtzeitiger Überweisung an einen Arzt der Fall.

Wenn die Krankheit zu Hause ohne angemessene Behandlung verlängert wird, schreitet die Blinddarmentzündung zum Stadium des gebildeten Abszesses, der geschlossenen Perforation der Gewebe des Darmprozesses, fort.

Bei eitrigen Entzündungen müssen die Ärzte zunächst eine Antibiotikabehandlung durchführen und dann entwässern, um eiternden Inhalt zu entfernen.

Dies erfolgt je nach Leistungsfähigkeit der medizinischen Einrichtung unter Aufsicht eines Ultraschall- oder CT-Scans. Eine Ultraschalluntersuchung ist erforderlich, um den genauen Ort des Abszesses zu bestimmen.

Erst wenn der eitrige Inhalt im Darm ausgeschieden ist, entfernen die Ärzte die chronische Blinddarmentzündung.

Diese Technik wird als "verzögerte Blinddarmentfernung" bezeichnet. Es wurde entwickelt, um Komplikationen während der Operation vorzubeugen, wenn der Blinddarm platzen kann und sein eitriger Inhalt in die Bauchhöhle gelangt, mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen.

Auf diese Weise werden verschiedene Formen der Blinddarmentzündung behandelt, und die Ärzte haben die Durchführung solcher Operationen bereits erarbeitet.

Es gibt jedoch Stadien der Blinddarmentzündung, in denen sich die Behandlung auf medizinische Effekte beschränkt, die zur Entwicklung einer Pathologie in die entgegengesetzte Richtung beitragen: Eine schwache Manifestation von Symptomen wird ohne Operation gut behandelt.

Aber eine solche Krankheit wird als chronisch bezeichnet. Patienten haben leichte Symptome, die Infektion deckt nicht das Peritoneum ab, ist für medizinische Effekte zugänglich, wie aus Blutuntersuchungen hervorgeht.

In der Tat kann bei einer ausreichend starken Immunität der Körper selbst den Entzündungsprozess loswerden.

Hier entscheidet der Patient selbst, ob er einen Prozess entfernt oder auf den nächsten Angriff wartet. Und so - sie schnitten die Blinddarmentzündung aus und vergaßen die Möglichkeit von Schmerzen.

http://jeludokbolit.ru/appendicit/vidy-appendicita.html

Publikationen Von Pankreatitis