Symptome einer Blinddarmentzündung, erste Anzeichen bei Erwachsenen und Kindern

Der Anhang ist der Anhang des Blinddarms, und der entzündliche Prozess, der sich in diesem Teil des Darms entwickelt, wird als Blinddarmentzündung klassifiziert. Es ist bemerkenswert, dass das klinische Bild mit dem Fortschreiten des Entzündungsprozesses im Blinddarmanhang variabel sein kann - am häufigsten ist die Diagnose einer Blinddarmentzündung nicht schwierig, aber häufig können die Symptome mild sein.

Am häufigsten tritt eine Blinddarmentzündung bei Kindern im Alter von 9 bis 12 Jahren auf, bei Erwachsenen zwischen 20 und 40 Jahren. Bei Kindern sind die meisten Fälle männlich, bei Erwachsenen weiblich. Es ist ziemlich schwierig, dieses Muster zu erklären und die Ursachen der Blinddarmentzündung als Ganzes zu identifizieren.

Was ist Blinddarmentzündung?

Dies ist das Auftreten des Entzündungsprozesses in einem kleinen bestimmten Organ - dem Anhang. Dieses Organ befindet sich an der Grenze zwischen Dünndarm und Dickdarm und ist eine Art Wächter - es enthält Lymphgewebe, das es zu einem Organ des Immunsystems macht.

Es befindet sich aus einem Grund dort: Die dünnen und dicken Abschnitte des Darms erfüllen unterschiedliche Funktionen; Wenn Lebensmittel von einer Abteilung in eine andere verlegt werden, geraten sie in einen qualitativ neuen Zustand, sodass sie „untersucht“ und „desinfiziert“ werden müssen. Dies ist, was der Anhang tut.

Welche Seite hat die Person mit Blinddarmentzündung?

In den meisten Fällen befinden sich die Schmerzen bei der Blinddarmentzündung am rechten Unterbauch.

Ein solches Merkmal des Schmerzsyndroms und seiner Entwicklung ist charakteristisch für den klassischen (oder typischen) Ort des Wurmfortsatzes. In mehr als der Hälfte der Fälle liegt es medial und abwärts vom Blinddarm - eine solche Situation nennt man absteigend. Diese Position ermöglicht die Lokalisierung von Schmerzen am rechten und unteren Bauch.

Es sind jedoch die sogenannten atypischen Positionen des Anhangs bekannt, die ein anderes Krankheitsbild des Schmerzsyndroms ergeben.

Symptome einer akuten Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

Deutliche Symptome einer Blinddarmentzündung treten am häufigsten in dem Stadium auf, in dem der Entzündungsprozess in die tieferen Schichten der Schleimhaut des Wurmfortsatzes eindringt und auch benachbarte Strukturen bedeckt. Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung können variieren und hängen von der anatomischen Lage des Anhangs, dem Alter und Geschlecht des Patienten sowie der Dauer der Pathologie ab.

  1. Der Schmerz ist dauerhaft, obwohl es manchmal zu Krämpfen kommen kann, die Intensität des Schmerzes kann jedoch allmählich zunehmen. Gewöhnlich geben solche Schmerzen nicht auf, jedoch können bei einer atypischen Stelle des Blinddarms Schmerzen beispielsweise in der Lendenwirbelsäule oder in den Genitalien (wenn sich der Vorgang in der Beckenregion befindet) bestrahlt werden.
  2. Das zweithäufigste Symptom einer akuten Blinddarmentzündung ist Übelkeit und möglicherweise Erbrechen (Erbrechen tritt bei 20-40% der Patienten auf). Meistens handelt es sich um ein einmaliges Erbrechen, das in den frühen Krankheitsstunden beobachtet wird. Aufgrund des Auftretens von Erbrechen tritt eine Reizung des Peritoneums und in der Regel nach dem Schmerz auf.
  3. Der Anstieg der Körpertemperatur bei akuter Blinddarmentzündung über subfebrile Werte (bis zu 38 °) wird selten beobachtet und gehört nicht zu den charakteristischen Symptomen dieser Krankheit. Möglicherweise eine Erhöhung der Pulsfrequenz (über 80 Schläge pro Minute) bei normaler Körpertemperatur. Manchmal klagt der Patient über Schüttelfrost. Solche Symptome deuten auf einen Gewichtungsprozess hin.

Der Allgemeinzustand eines Kranken leidet wenig. Er benimmt sich ruhig, liegt oft auf dem Rücken, seltener auf der rechten Seite. Dies kann auch ein Anzeichen für die Erkrankung sein, da die Position auf der linken Seite den Schmerz verstärkt (Sitkovsky-Symptom). Die Untersuchung der Zunge in den ersten Stunden der Erkrankung liefert in der Regel keine Informationen, da Veränderungen - Trockenheit, Vegetation - später auftreten können, wenn Peritoneum in den Entzündungsprozess involviert ist. Bei der Untersuchung wird darauf hingewiesen, dass der Magen an der Atmung beteiligt ist, manchmal geschwollen.

Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Das klinische Bild der Symptome einer akuten Blinddarmentzündung bei Kindern ist äußerst unterschiedlich und hängt vom Alter des Kindes, der Lage des Anhangs und dem morphologischen Stadium der Entzündung ab.

  1. Die ersten Anzeichen eines Entzündungsprozesses sind immer Bauchschmerzen. Am häufigsten ist der anfängliche Ort der Schmerzlokalisation - der Nabel, ein paar Finger darüber und nicht sehr schmerzhaft, schwach wahrnehmbar. Mit der Zeit kann der Schmerz näher an den Unterbauch und die rechte Seite rücken, während er viel stärker wird.
  2. Der Zustand des Kindes mit einer Blinddarmentzündung wird sich deutlich verschlechtern: Neben Lethargie, Schwäche und hohen Temperaturen können Übelkeit oder Erbrechen auftreten. Und das passiert immer wieder. Kinder werden hysterisch und ungezogen, geben ihr Lieblingsessen auf.
  3. Wenn Babys den Bauch berühren, können sie scharf schreien, anfangen zu weinen und versuchen, sich herauszuwinden, so dass Sie sie in Ruhe lassen und nicht mehr berühren.
  4. Fieber tritt nicht immer bei Kindern auf, daher ist dies nicht das Hauptzeichen einer Blinddarmentzündung.

Wenn Sie dieses Verhalten bei Ihrem Kind bemerken, versuchen Sie unbedingt, seinen Magen zu palpieren, um herauszufinden, wo sich die Schmerzen befinden. Versuchen Sie es sehr vorsichtig zu machen, um das Baby nicht zu verletzen. Wenn es mehr auf der rechten Seite schmerzt, sollten ein paar Finger leicht auf den Bauch in diesem Bereich gedrückt werden, vielleicht finden Sie dort eine leichte Versiegelung. Wenn sich der Blinddarm entzündet, nehmen die Schmerzen zu, wenn Sie Ihre Finger scharf von der Druckstelle entfernen.

Sie können Ihr Kind auch zum Husten oder Lachen auffordern, wenn sich der Schmerz während dieser Handlungen verstärkt - dies deutet auf eine akute Blinddarmentzündung hin. Rufen Sie sofort einen Krankenwagen, damit die Ärzte Zeit haben, die richtige Diagnose zu stellen und dem Kind die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen.

Chronische Blinddarmentzündung

Es ist durch einen langen trägen Entzündungsprozess im Anhang dargestellt. Von allen diagnostizierten Pathologien des Anhangs tritt die chronische Form in etwa einem Prozent der Fälle auf und tritt häufiger bei jungen Frauen auf. Aufgrund des gelöschten Krankheitsbildes mit milden Krankheitssymptomen ist der Nachweis einer chronischen Blinddarmentzündung schwierig.

Die klinischen Anzeichen einer chronischen Blinddarmentzündung sind sehr unterschiedlich und polymorph, bilden jedoch im Allgemeinen ein Bild einer trägen Form der Entzündung des Blinddarms. Exazerbationsattacken und Remissionsperioden, durch die sie allmählich ersetzt werden, manifestieren ihre charakteristischen Krankheitssymptome.

Symptome von Anfällen mit Verschlimmerung der chronischen Blinddarmentzündung sind:

  • Schmerzen im rechten Iliakalbereich, verstärkt bei erhöhtem intraabdominalen Druck;
  • Bauchkrämpfe;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Durchfall;
  • periodische Blähungen;
  • Körpertemperatur innerhalb von 37,5 Grad.

Schmerz ist das Hauptsymptom, das dazu beiträgt, einen Arzt aufzusuchen. Der Schmerz kann dauerhaft oder paroxysmal sein. Das Epizentrum der Schmerzen befindet sich im Iliakalbereich rechts oder in der Nähe des Nabels. Manchmal breiten sich Schmerzwellen auf den unteren Rücken, die Leistengegend oder das rechte Bein aus. Die Schmerzen nehmen zu, wenn der Druck im Bauchraum zunimmt, und drücken auf den entzündeten Prozess. Dies tritt während des Trainings, Hustens, Niesens und Stuhlgangs auf.

Eine falsche Ernährung führt auch zu erhöhten Schmerzen. Bei weiblichen Patienten können während der Menstruation Exazerbationen auftreten.

Zu den Symptomen der Remissionsperiode einer chronischen Blinddarmentzündung gehören:

  • schwaches Schmerzsyndrom;
  • verminderter Appetit;
  • emotionale Labilität mit erhöhter Reizbarkeit;
  • Schlafstörungen;
  • verringerter Muskeltonus der vorderen Bauchdecke rechts.

Schmerz in Remission wird durch schmerzende, dumpfe Bauchschmerzen dargestellt, deren Lokalisation schwer zu bestimmen ist. Am häufigsten treten sie beim Gehen und Laufen auf. In ihrer Praxis verwenden Ärzte mehrere objektive Symptome, die bei der Diagnose einer chronischen Blinddarmentzündung hilfreich sind.

Differenzialdiagnose

Wie schon oft gesagt, kann eine Blinddarmentzündung viele Krankheiten nachahmen, daher wird ihre Differentialdiagnose mit einer Vielzahl von Pathologien durchgeführt:

  • akute Cholezystitis,
  • virale Mesadenitis,
  • Pyelonephritis richtig
  • rechte Nierenkolik
  • akute rechte Adnexitis,
  • Ovarialzystenruptur
  • Eileiterschwangerschaft
  • Verschlimmerung von Magengeschwüren
  • Darmverschluss etc.

Nachdem die Ärzte von der Richtigkeit ihrer Diagnose überzeugt sind, wird der Patient sofort behandelt, was nur chirurgisch sein kann.

Chirurgie für Blinddarmentzündung

Chirurgie ist die Hauptbehandlung für Blinddarmentzündung. Das Verfahren heißt Appendektomie, wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Die moderne Medizin ermöglicht die Entfernung von Blinddarmentzündungen mit minimalen Folgen für den Körper. Während der Operation werden mit Hilfe eines speziellen Instruments kleine Einstiche in die Bauchdecke vorgenommen, durch die das entzündete Organ entfernt und die Einstiche genäht werden. Eine solche Operation gilt als die am wenigsten invasive im Vergleich zu Eingriffen, die vor einigen Jahrzehnten durchgeführt wurden.

Die Entfernung des Anhangs bei der konventionellen Bauchchirurgie gilt als veraltete Behandlungsmethode. Sie greifen ziemlich selten darauf zurück, normalerweise in Kliniken, die keine moderne chirurgische Ausrüstung haben.

Der Operation geht eine ziemlich lange Erholungsphase voraus, in der es dem Patienten verboten ist, sich körperlich zu betätigen und "Junk Food" zu essen.

Vorhersage

Wenn Sie wissen, welche Symptome bei einer Blinddarmentzündung auf eine akute Krankheitsphase hindeuten, und sich umgehend an einen Arzt wenden, können Sie ein unnötiges Organ dauerhaft loswerden. Es verschwindet spurlos und es treten keine Rückfälle auf, da der Anhang weiterhin fehlt. In Fällen, in denen der Zustand des Patienten als schwerwiegend eingestuft wird oder keine angemessene Therapie durchgeführt wurde, ist der Tod möglich.

http://medsimptom.org/simptomy-appenditsita-u-vzroslyh-i-detej/

Blinddarmentzündung - Symptome bei Erwachsenen, Anzeichen, Ursachen

Anhang, lat. Appendix vermiformis - ein wurmförmiger Prozess, 5-7 cm lang (manchmal 20 cm), 1 cm Durchmesser, blind endend, röhrenförmig.

Eine Verschlimmerung der Blinddarmentzündung kann in jedem Alter auftreten. Risikogruppen sind Kinder über 5 Jahre, Erwachsene zwischen 20 und 30 Jahren und schwangere Frauen. Die Pathologie ist für das weibliche und männliche Geschlecht gleichermaßen charakteristisch. Sehr selten kommt es bei kleinen Kindern zu einer Blinddarmentzündung, die durch das altersbedingte anatomische Merkmal des trichterförmigen und leicht zu entleerenden Anhangs und die schwache Entwicklung des Lymphapparates erklärt wird.

Unter allen Erkrankungen der Bauchorgane, die einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern, ist die Blinddarmentzündung die häufigste. Wenn eine akute Blinddarmentzündung aufgetreten ist, müssen Sie so schnell wie möglich einen Rettungswagen rufen. Wird eine Blinddarmentzündung nicht behandelt, kann sich eine Peritonitis entwickeln - eine Komplikation, die zum Tod führt.

Wie sich eine Blinddarmentzündung manifestiert, sollten die Symptome und Anzeichen dieses Notfalls jedem bekannt sein. Das Hauptsymptom einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen und Kindern sind Schmerzen. Es tritt im Oberbauch oder in der Nähe des Nabels auf, manchmal ist es nicht möglich, die Schmerzstelle genau anzugeben („der ganze Magen tut weh“). Dann wandert der Schmerz auf die rechte Seite des Bauches. Diese Schmerzwanderung wird als ein sehr spezifisches Symptom der Krankheit angesehen.

Ursachen der Blinddarmentzündung

Es gibt die folgenden Gründe für die Entwicklung einer Entzündung des Anhangs:

  1. Die Kombination von mechanischer Blockierung des Lumens des Anhangs und Aktivierung der Darmmikroflora. Kotsteine, vergrößerte lymphatische Follikel, ein Fremdkörper (versehentlich verschluckt), ein Tumor und eine Ansammlung von Parasiten können eine Blockade verursachen. Am Ort des Auftretens eines solchen "Schlauches" kommt es zur Anreicherung von Schleim, Mikroorganismen vermehren sich aktiv. Im Inneren des Lumens steigt der Druck, die Gefäße werden komprimiert, der Blut- und Lymphfluss wird gestört. Ergebnis: Entzündung und Nekrose des Anhangs.
  2. Berichten zufolge ist das Risiko einer Blinddarmentzündung bei Personen, die seit vielen Jahren an Stuhlretention leiden, höher. Aufgrund der langsamen Bewegung von Kotmassen durch den Verdauungstrakt haben solche Menschen eher Kotsteine.
  3. Gleiches gilt für Menschen, deren Ernährung mit Eiweiß gesättigt und arm an pflanzlichen Ballaststoffen ist. Faser erleichtert die Förderung des Darminhalts, verbessert die Peristaltik.
  4. Die Gefäßtheorie legt nahe, dass die Ursache der Blinddarmentzündung eine systemische Vaskulitis (Vaskulitis - Entzündung der Gefäßwand) ist.
  5. Die ansteckende Theorie hat keine Bestätigung oder Widerlegung erhalten. Es wird angenommen, dass einige Infektionskrankheiten (z. B. Typhus) unabhängig voneinander die Entwicklung einer Blinddarmentzündung auslösen können.

Welche Seite ist Blinddarmentzündung?

Ein Anhang ist ein kleiner Prozess des Blinddarms. Bei den meisten Menschen befindet es sich auf der rechten Seite des Bauches unterhalb des Nabels. Auf welcher Seite Appendizitis kann eine Person von der Darmkrankheit betroffen sein. Wenn sich eine Blinddarmentzündung entwickelt, die Symptome ausgeprägt und akut sind, ist die Lokalisation von Blinddarmentzündungsschmerzen normalerweise auf der rechten Seite. Dies ist typisch für die Entwicklung eines akuten Entzündungsprozesses im Körper des Patienten, der eine medizinische Notfallversorgung und eine Operation zur Entfernung des Anhangs erfordert.

Die Appendizitis kann in der Peritonealregion unterschiedlich lokalisiert sein, was kein eindeutiges Bild bei der Lokalisierung der Symptome ergibt. Die Schmerzen können sowohl auf der rechten Seite als auch in der Lendenregion oder im Beckenbereich, den Genitalien des Patienten, auftreten. Die Art des Schmerzes hat eine unterschiedliche Intensität, intensiviert oder lässt nach, Krämpfe können für eine lange Zeit oder für eine kurze Zeit andauern.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung

Es gibt viele verschiedene Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen und Kindern. Signal ist der Beginn der Krankheit ist ein starker Schmerz. Am Anfang hat es keine relativ klare Lage. Eine Person kann das Gefühl haben, dass sie nur Bauchschmerzen hat. Nach 4 bis 5 Stunden ist der Schmerz jedoch näher an der rechten Iliakalregion konzentriert.

Es sollte beachtet werden, dass der Anhang bei verschiedenen Menschen unterschiedlich lokalisiert sein kann, es hängt alles von der Struktur des Körpers ab. Wenn der Prozess eine normale Position hat, wird der Schmerz in der rechten Iliakalregion beobachtet. Befindet sich der Blinddarm etwas höher, liegt der Schmerz rechts unter den Rippen. Nun, wenn der Prozess ausfällt, wird es im Beckenbereich weh tun. Darüber hinaus kann der Patient durch Erbrechen und in einigen Fällen Durchfall gestört werden.

Andere beliebte Anzeichen einer Blinddarmentzündung sind: trockene Zunge, dunkler Urin, Fieber, das bis zu 40 Grad erreichen kann, schwangere Frauen können beim Drehen von links nach rechts erhöhte Schmerzen verspüren.

Symptome einer Blinddarmentzündung

Bei einer akuten Blinddarmentzündung sind die Symptome ausgeprägt. Es kommt zu einem Schmerzanfall im rechten Beckenbereich, einer ausgeprägten lokalen und allgemeinen Reaktion des Körpers. Schmerzen bei akuter Blinddarmentzündung treten in der Regel plötzlich auf.

Zu Beginn eines Anfalls sind sie häufig in der Magengegend, im Nabel oder im gesamten Bauchraum und nach einigen Stunden (manchmal in ein bis zwei Tagen) in der rechten Beckengegend lokalisiert. Häufig ist der Schmerz dauerhaft, strahlt nirgendwo aus, verstärkt sich aber bei Husten. Der Schmerz im Unterleib lässt den Patienten nicht einschlafen, aber seine Intensität ist normalerweise gering; charakteristische Schmerzreduktion in der rechten Position.

In den frühen Stunden der Krankheit können Übelkeit und Erbrechen auftreten. Der Stuhl und die Gase verweilen oft. Flüssiger Kot wird viel seltener beobachtet (hauptsächlich bei schwerer Vergiftung). Die Körpertemperatur steigt auf 37,5 bis 38 °, bleibt selten normal. Der Puls in den ersten Tagen nach Ausbruch der Krankheit beschleunigt sich auf 90-100 Schläge pro Minute, der Blutdruck ändert sich nicht und nimmt bei schwerer Vergiftung nur geringfügig ab. Die Zunge ist anfangs leicht bedeckt und nass, wird aber bald trocken.

Auch bei Blinddarmentzündung treten andere Symptome auf. Beispielsweise bei der Untersuchung des Abdomens häufig die Verzögerung der Atmung der unteren Bauchdecke feststellen. Das Abtasten des Abdomens sollte vorsichtig durchgeführt werden, beginnend mit der linken Hälfte. Gleichzeitig tritt im rechten Iliakalbereich in der Regel ein starker Schmerz auf, verbunden mit der schützenden Spannung der Bauchwandmuskulatur in einem begrenzten Bereich. Bei den meisten Patienten hilft ein leichtes Klopfen der Finger an verschiedenen Stellen der Bauchdecke, den Ort der größten Schmerzen schnell zu bestimmen.

Die Symptome und der Verlauf einer akuten Blinddarmentzündung sind jedoch nicht immer so charakteristisch. Das klinische Krankheitsbild bei Kindern, älteren und älteren Menschen sowie die atypische Lage des Anhangs können besonders ausgeprägt sein. In jedem Fall, wenn Symptome einer Blinddarmentzündung auftreten, ist es notwendig, einen Krankenwagen zu rufen.

Die chronische Blinddarmentzündung verläuft mit stumpfen Schmerzen im rechten Iliakalbereich, die sich insbesondere bei körperlicher Anstrengung periodisch verstärken können.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Um die Entzündung der Blinddarmentzündung, die Steigungen von mehr Frauen als Männern, deren Symptome häufiger im Alter von zwanzig, vierzig Jahren auftreten. Dies liegt an der physiologischen Struktur des weiblichen Körpers, des Beckens, so dass es unterschiedlich verlaufen kann. Die Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen während der Schwangerschaft sind besonders unterschiedlich. Da sich der Anhang in der Nähe der rechten Anhänge der Gebärmutter befindet, sind Entzündungszeichen häufiger als doppelt so häufig wie bei Männern.

  1. Bei Frauen treten beim Abtasten schmerzhafte Empfindungen auf, die auf eine Entzündung der Bauchhöhle hinweisen.
  2. Wenn Sie bei einer Frau auf die Spitze unter dem Nabel drücken, kann es zu Schmerzen kommen, die sich beim Aufstehen verstärken und darauf hinweisen, dass die Fortpflanzungsorgane am Entzündungsprozess beteiligt sind.
  3. Bei der Untersuchung der Vagina einer Frau werden Schmerzen festgestellt, insbesondere bei der Untersuchung des Gebärmutterhalses, während eine Blinddarmentzündung auf eine Entzündung der Gliedmaßen hinweist.

Bei der Diagnose und Diagnose einer Frau prüfen sie nicht nur den Zustand des Anhangs, sondern den Zustand der Genitalorgane insgesamt.

Diagnose

Die Diagnose wird anhand der charakteristischen Symptome einer Blinddarmentzündung gestellt. Bestätigen Sie die Diagnose von "Entzündungssignalen" einer allgemeinen Blutuntersuchung. Die zuverlässigste Methode ist die Laparoskopie.

Die Angabe der morphologischen Form der Blinddarmentzündung (katarrhalisch, gangränös, phlegmonös) ist mit einem chirurgischen Eingriff möglich: Eine histologische Untersuchung eines entfernten Anhangs wird durchgeführt. Aus instrumentellen Methoden mittels Ultraschall, Radiographie der Bauchhöhle, Irrigoskopie, Computertomographie.

Behandlung

Eine übliche Taktik für eine akute Blinddarmentzündung ist die schnellstmögliche operative Entfernung des entzündeten Blinddarms. 36 Stunden nach Auftreten der ersten Symptome beträgt die Perforationswahrscheinlichkeit (Ruptur) des Blinddarms 16-36% und erhöht sich alle 12 Stunden um 5%. Nach Bestätigung der Diagnose sollte die Operation daher unverzüglich durchgeführt werden.

Im Stadium der präklinischen Versorgung bei Verdacht auf akute Blinddarmentzündung, Bettruhe, Flüssigkeitsausschluss und Nahrungsaufnahme, Kälteapplikation im rechten Iliakalbereich. Es ist strengstens untersagt, Abführmittel, Wärmflaschen und Analgetika vor der endgültigen Diagnose einzunehmen.

Gegenwärtig werden bei einer einfachen Form der Blinddarmentzündung laparoskopische Operationen bevorzugt, bei denen keine Bauchwandinzision erforderlich ist. In diesem Fall wird ein endoskopisches Instrument durch eine kleine Punktion im Gewebe in die Bauchhöhle eingeführt. Durch das Entfernen der Blinddarmentzündung können Sie Verletzungen vermeiden und die Erholungszeit zeitweise verkürzen. Das Risiko postoperativer Komplikationen bei laparoskopischer Appendizitisentfernung ist minimal.

Bei chronischer Appendizitis ist eine Appendektomie angezeigt, wenn ein anhaltendes Schmerzsyndrom festgestellt wird, das den Patienten der normalen Aktivität entzieht. Bei relativ milden Symptomen kann eine konservative Taktik angewendet werden, einschließlich der Beseitigung von Verstopfung, Einnahme von krampflösenden Medikamenten und Physiotherapie.

http://simptomy-lechenie.net/appendicit-simptomy-u-vzroslyx-priznaki-prichiny/

Symptome einer Blinddarmentzündung

Blinddarmentzündung oder Entzündung des Blinddarms (Appendix) ist eine häufige Pathologie, die nur mit Hilfe einer Operation behandelt wird.

Ein Anhang ist ein inneres Organ, das sich normalerweise im unteren rechten Bauch befindet.

Die Risikogruppe umfasst sowohl Erwachsene als auch Kinder ab 3 Jahren. Die Symptome einer Blinddarmentzündung unterscheiden sich je nach Krankheitsstadium und Alter des Patienten (junge Frauen sind häufiger krank als Männer und ältere Menschen).

Appendizitis ist besonders gefährlich für schwangere Frauen und ältere Menschen.

Das erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Männern, Frauen und Kindern sind Bauchschmerzen

Das Haupt- und Hauptsymptom einer Blinddarmentzündung bei einem klassischen Arrangement ist ein ständiger stechender (manchmal schmerzender) Schmerz, der plötzlich, ohne einen ausgesprochenen Grund, häufiger nachmittags einsetzt.

Zunächst ist der charakteristische Schmerz im Nabel und darüber zu spüren (dies ist die epigastrische Zone), dann ändert sich die Art des Schmerzes, sie werden stärker, intensiver und lokalisieren sich auf der rechten Seite im Iliakalbereich (im Unterbauch rechts).

Eine Person in diesem Zustand kann nicht leicht gehen. Wie beim Gehen wird eine Person beim Husten und Lachen durch Anfälle von starken akuten Schmerzen gestört. Das einzige, was ein Patient tun kann, ist in einer bestimmten Position auf der rechten Seite oder auf dem Rücken zu liegen, da sonst die Schmerzen stark verstärkt werden.

Wenn der Ort des Blinddarms atypisch ist (in 5% -12% der Fälle tritt eine Appendizitis retrocecalis auf, in 8% -19% eine Beckenentzündung), werden die Schmerzen aus dem Epigastrium (die sogenannte Nabelgegend) nicht in den unteren rechten Bauch verlagert, sondern in die Leistengegend. unterer Rücken oder Hypochondrium je nach Position des Anhangs. Obwohl zunächst wie bei einer gewöhnlichen Blinddarmentzündung ein scharfer, stechender Schmerz auftritt und in diesen Fällen häufig eine langsame Zunahme der Symptome beobachtet wird, sind sie mild, weshalb das klinische Bild der Krankheit nicht hell ist.

Wenn der Beckenbereich des Blinddarms (der Blinddarm befindet sich im Beckenbereich und oft in der Nähe der Blase und des Rektums) im Bereich oberhalb der Schambehaarung verletzt werden kann. Schmerzempfindungen sind unangenehm und ähnlich wie bei Entzündungen des Urogenitalsystems.

Es ist wichtig! Wenn der Schmerz abrupt nachlässt und verschwindet, kann dies den Beginn des Nekroseprozesses der Nervenzellen der Prozesse des Prozesses anzeigen. Dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass es zu einer Bauchfellentzündung kommen wird (die mit sehr starken Schmerzen, Schwäche, Fieber und sogar Bewusstlosigkeit einhergeht), die zu Komplikationen und sogar zum Tod führt. Wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten, sollten Sie daher dringend einen Krankenwagen rufen.

Entwicklungsstadien oder Arten von Blinddarmentzündung

Die allgemeine Entwicklungsdauer einer Blinddarmentzündung beträgt 48 Stunden oder zwei Tage. Nach dieser Entzündung kommt es zu schwerwiegenden Komplikationen, die lebensgefährlich sind.

Die Einteilung der Formen der akuten Blinddarmentzündung nach dem Grad ihrer Entstehung lautet wie folgt:

  1. Die klassische Blinddarmentzündung beginnt mit dem Auftreten günstiger Bedingungen für die Entwicklung pathogener Mikroflora, so dass ein entzündlicher Prozess auf der Schleimhaut der Schale der Innenwände des Prozesses auftritt. Dies ist ein katarrhalisches Stadium, in dem sich die Symptome verbergen. Es wird zu einer oberflächlichen Form, wenn das Entzündungszentrum bereits sichtbar ist. Die Anfangsphase dauert die ersten 12 Stunden des Angriffs.
  2. Das zweite phlegmonöse Stadium ist das Auftreten destruktiver Veränderungen, die zu entzündlichen Prozessen in allen Geweben der Blinddarmwände führen. Danach entzündet sich das Peritoneum und seine Reizung verursacht die wichtigsten Symptome oder Manifestationen der Krankheit. Das erste Anzeichen ist ein charakteristischer Schmerz im Bereich des rechten Beckens. Es kommt vor, dass sich mehrere Entzündungsherde bilden, dann spricht man von einer phlegmonalen ulzerativen Blinddarmentzündung. Dieses Stadium dauert etwa 36 Stunden und beginnt am zweiten Tag nach dem Ausbruch der Krankheit. Während dieser Zeit führt die Entfernung der Blinddarmentzündung nicht zu schwerwiegenden Konsequenzen und verläuft für eine Person leicht.
  3. Die gangränöse Form ist ein vernachlässigtes destruktives Stadium der Läsion, wenn aufgrund von Nekrose (Tod) der Vorgänge des Vorgangs ein Gefühlsverlust auftritt und bleibende schmerzhafte Empfindungen bei einer Person verschwinden. Das nächste perforative Stadium ist die Perforation (Ruptur) oder Perforation der Wände, die zu einer eitrigen Peritonitis führt (Eiter tritt aus dem Anhang in die Bauchhöhle ein). Dies geht mit der Tatsache einher, dass scharfe Schmerzen stark auftreten und der Tod eintritt, wenn eine Operation nicht dringend durchgeführt wird.

Chronische Blinddarmentzündung tritt in 1% der Fälle auf, häufiger bei jungen Frauen. Bei dieser Krankheit verläuft die Entzündung des Blinddarms allmählich und entwickelt sich langsam. Das Hauptsymptom ist ein verstärkter Schmerz im Bereich des rechten Beckens während des Trainings, während der Anspannung der Bauchmuskulatur während des Stuhlgangs oder während des Hustens.

Es kommt vor, dass die Symptome einer chronischen Blinddarmentzündung eine Person mehrere Jahre lang stören. Die Krankheit kann sich während dieser Zeit in eine akute Form verwandeln. Wenden Sie in diesem Fall eine konservative Behandlung an, um Entzündungen und Schwellungen zu lindern und die Durchblutung wiederherzustellen (stundenlanges Einnehmen von Antibiotika, Diät und Nahrungsmitteln).

Während der periodischen Exazerbation treten Übelkeit und Erbrechen auf, und es treten Stuhlstörungen (Verstopfung oder Durchfall) und andere Symptome einer akuten Blinddarmentzündung auf. Zur Behandlung wird eine Operation durchgeführt, um den Blinddarm zu entfernen (Blinddarmentfernung).

Die häufigsten Ursachen für Blinddarmentzündung und deren Vorbeugung

Mögliche Ursachen für eine Blinddarmentzündung:

  • Mechanische Blockade des Blinddarmlumens mit Kotsteinen aufgrund von Verstopfung (genauer gesagt aufgrund von Kotstagnation) oder Blockade durch Parasiten (mit Ascariasis, Amöbiasis).
  • Das Vorhandensein von onkologischen Tumoren oder anderen Neubildungen im Lumen des Anhangs
  • Verletzung der Blutversorgung des Anhangs durch Thrombose
  • Deformität des Anhangs aufgrund der individuellen Merkmale seiner Struktur
  • Offset während der Schwangerschaft bei Frauen
  • Übergang der Infektion in den Anhang von den entzündeten Organen des weiblichen Urogenitalsystems (Eierstöcke, Anhänge usw.)
  • Bakterien gelangen durch Dysbiose, Durchfall oder vermehrte Gasbildung (Flatulenz) sowie andere Infektionskrankheiten in den Anhang
  • Richtige Ernährung - das Vorhandensein einer ausreichenden Menge an Lebensmitteln in Gemüse und Obst.
  • Parasitenbehandlung
  • Behandlung mit Verstopfung, Dysbiose, Verdauungsstörungen und anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten

Symptome bei Erwachsenen mit Blinddarmentzündung

Veränderungen des Krankheitsbildes bei Erwachsenen stundenweise

http://vomed.ru/appendicit/simptomy

Symptome und Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

Eine Blinddarmentzündung kann in jedem Alter auftreten, am häufigsten leiden jedoch Männer und Frauen im Alter von 19 bis 37 Jahren darunter. Die Behandlung ist chirurgisch.

In Ermangelung einer angemessenen Behandlung und rechtzeitigen Unterstützung wird eine Perforation der Wände des Anhangs beobachtet, die eine akute Entzündung des Peritoneums und den Tod verursachen kann. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Symptome einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen auftreten, wo und auf welcher Seite sie schmerzt.

Was ist Blinddarmentzündung?

Die Blinddarmentzündung ist eine Diagnose, die den Entzündungsprozess im Anhang des Rektums charakterisiert.

Es gibt noch keine klaren Gründe, die den Entzündungsprozess auslösen, aber die Faktoren, die ihn provozieren, werden aufgedeckt.

Am häufigsten tritt ein Blinddarmentzündungsangriff aufgrund einer Verstopfung des Anhangs auf:

  • Fremdkörper;
  • Neubildungen;
  • Kotsteine;
  • Helminthen.

Die Krankheit tritt aufgrund einer Infektion mit einigen Krankheitserregern auf. Meistens passiert dies bei einem Treffer:

  • E. coli;
  • Staphylococcus;
  • Streptococcus.

Bei Verletzungen des Gefäßsystems, die die Wände des Anhangs nähren, kommt es auch zu Entzündungen, die zu Gewebenekrose führen. Übermäßige Produktion von Serotonin in der Schleimhaut des Prozesses kann seine Entzündung verursachen.

Die Krankheit Blinddarmentzündung ist eine Folge einer Fehlfunktion im Körper oder einer Infektion mit pathogenen Bakterien. Es ist sehr schwierig zu bestimmen, was in einem bestimmten Fall den Entzündungsprozess verursacht hat - und der Prozess wird dazu nach der Operation an die Studie gesendet.

Risikogruppen

Jeder Ausfall des Verdauungssystems kann zu einer Entzündung des Anhangs führen. Verschiedene Darminfektionen können diese Krankheit verursachen.

Das Risiko, eine Blinddarmentzündung zu entwickeln, ist bei Menschen hoch, die einen Entzündungsprozess im Körper haben und diesen nicht behandeln. Pathogene Bakterien können mit der Blutbahn durch den Körper wandern und im Anhang eitrige Infektionen verursachen.

Kotsteine ​​verschließen die Verbindung des Blinddarms mit dem Rektum. Dies kann zu Überresten von unverdauter Nahrung und zur Ansammlung von Würmern führen. Verschiedene Tumoren im Rektum und im Anhang können eine Blinddarmentzündung verursachen.

Symptome in verschiedenen Stadien

Bei der Erkrankung tritt eine Blinddarmentzündung mit akuten Schmerzen von der rechten Seite im Iliakalbauch auf. In der Regel tritt ein solches Symptom in dem Stadium auf, in dem die Krankheit in eine phlegmonale Form übergegangen ist - und eine Notoperation erforderlich ist.

Es gibt verschiedene Stadien der Blinddarmentzündung, von denen jedes bestimmte Symptome aufweist.

Sehen Sie sich das Video über die ersten Symptome einer Blinddarmentzündung an:

Katarrhalisch

Die akute Form der Blinddarmentzündung, deren Entwicklungsdauer nicht mehr als 12 Stunden beträgt. Zu diesem Zeitpunkt tritt die Veränderung nur in der Blinddarmschleimhaut auf. Anfänglich treten Schmerzen im Magenbereich auf - und nach kurzer Zeit ist die gesamte Bauchhöhle bedeckt.

Eine Person kann keinen klaren Ort für Schmerzen angeben. Typische Symptome:

  • Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen;
  • Trockener Mund und Fieber;
  • Beim Abtasten nimmt der Schmerz zu;
  • Das Schmerzsyndrom nimmt mit der Körperbewegung und dem Gehen zu.
  • Eine Darmerkrankung tritt auf - eine Person kann den Darm nicht entleeren.
  • zum Inhalt ↑

    Phlegmonous

    Es gibt einen scharfen Schmerz im rechten Bauch. Sie ist akut. Dies deutet auf den Beginn einer Perforation der Blinddarmwände und einer eitrigen Entzündung hin. Phlegmonöse Blinddarmentzündung entwickelt sich im Laufe des Tages ab dem Ausbruch der Krankheit.

    Die Diagnose dieses Krankheitsstadiums ist nur während der Operation möglich. Der Zustand des Patienten ist sehr ernst - die Verschlimmerung deckt den gesamten Wurmfortsatz ab, eitrige Massen können zu dessen Bruch führen.

    Alle Anzeichen einer Vergiftung werden beobachtet:

    • Erhöhte Körpertemperatur;
    • Übelkeit und Erbrechen;
    • Durchfall oder Verstopfung;
    • Erhöhte Körpertemperatur.

    Beim Abtasten können Sie Spannungen im Bereich des Anhangs feststellen. Während der Atmung bleibt der rechte Teil des Beckens hinter dem linken zurück. Das Schmerzsyndrom nimmt zu, während auf den Bereich des Anhangs gedrückt wird.

    Stadium des Bruchs

    Die Person fühlt sich erleichtert - der Schmerz verschwindet. Dies deutet auf einen Bruch der Wände des Anhangs hin, und nach einer Weile verschlechtert sich der Zustand des Patienten erheblich.

    Peritonitis entwickelt sich - eitrige Entzündung des Peritoneums, Sepsis ist möglich. Beobachtete Gewebenekrose und Schädigung aller Organe der Bauchhöhle. Notfalloperation erforderlich.

    Atypische Formen der Krankheit

    Der Standardanhang befindet sich im rechten Beckenbauch, kann sich aber aufgrund des langen Mesenteriums, das ihn verbindet, bewegen.

    In den meisten Fällen wird der Ort des Wurmfortsatzes während der Schwangerschaft in atypisch geändert. Dies erschwert die Diagnose der Krankheit und erhöht das Risiko von Komplikationen.

    Der Anhang kann an der rechten Niere, der unteren Rückenmuskulatur oder dem Harnleiter angebracht werden. In diesem Fall spricht man von einer Retrozäkalen Blinddarmentzündung.

    Mit der Entwicklung dieser Form wird der Schmerz an der Stelle des Anhangs lokalisiert - und Organe, die sich in der Nähe befinden, leiden darunter. Wenn es sich um eine Niere handelt, dann verspürt die Person häufiges Wasserlassen, starke Schmerzen, Leukozyten sind in der Urinanalyse erhöht.

    Der Anhang kann sich im Beckenbereich und im Darmplexus befinden. Manchmal bewegt es sich nach links. Bei atypischer Lokalisation erschwert der Anhang die Diagnose der Erkrankung.

    Diagnose

    Für eine korrekte Diagnose ist eine Untersuchung des Körpers durch einen qualifizierten Fachmann erforderlich. Es beinhaltet normalerweise:

    1. Ultraschall des Bauchraums;
    2. Urinanalyse;
    3. Blut Analyse;
    4. Röntgen

    Bei atypischen Formen kann eine diagnostische Laparoskopie vorgeschrieben werden, bei der im Falle einer Entzündung des Anhangs diese entfernt wird.

    Frauen werden von einem Gynäkologen untersucht, um das Risiko einer Eileiterschwangerschaft oder einer Fehlgeburt zu beseitigen, die häufig ähnliche Symptome aufweisen. Darüber hinaus können zusätzliche Untersuchungen erforderlich sein, um Krankheiten wie die folgenden auszuschließen:

  • Morbus Crohn;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Nierenkolik;
  • Adnexitis;
  • Akute Endometritis;
  • Cholezystitis;
  • Colitis;
  • Ulkuskrankheit;
  • Darmkolik.
  • Bei Schmerzen im Bereich des Epigastriums oder am Ort des Blinddarms, die mit Übelkeit und Erbrechen, Schüttelfrost und Problemen mit dem Stuhlgang einhergehen, müssen Sie sofort die Ambulanz anrufen.

    Blinddarmentzündung Behandlung

    Derzeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Anhang zu entfernen.

  • Eine klassische Operation, die in den meisten Fällen angewendet wird, ist die Blinddarmentfernung. Der Wurmfortsatz wird durch einen Einschnitt in das Peritoneum entfernt. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt.
  • Eine modernere Entfernungstechnik ist die laparoskopische Appendektomie. Im Bereich der Bauchhöhle werden kleine Punktionen vorgenommen, in die Instrumente und spezielle optische Geräte eingeführt werden. Der Chirurg führt die Operation durch und beobachtet seine Aktionen auf dem Monitor.
  • Die Erholungszeit beträgt ca. 10 Tage. Nachdem der Patient die Nähte entfernt hat, wird er aus dem Krankenhaus entlassen. In Zukunft ist er für einige Zeit beim Chirurgen registriert.

    Am ersten Tag nach der Operation kann der Patient nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes aus dem Bett steigen. Gezeigte Diät - Sie können nur flüssige und geleeartige Nahrung zu sich nehmen. In Zukunft können Sie Brei, Fisch, Brühen und Milchprodukte in die Ernährung einbeziehen.

    Ungefähr 3 Monate ist es einer Person verboten, Gewichte zu heben.

    Prognose und Komplikationen

    Während der Operation im Stadium der katarrhalischen Blinddarmentzündung ist die Krankheitsprognose positiv. In Fällen der späten Diagnose kann sich ein Abszeß in der Bauchhöhle entwickeln, der zur Infiltration führt.

    Gefährliche Komplikationen der Blinddarmentzündung sind Peritonitis und Pylephlebitis, die akute entzündliche Prozesse im Peritoneum sind.

    Wenn während der Operation Komplikationen auftreten, wird die Drainage durchgeführt und nach Entfernen des Anhangs ist eine Antibiotikatherapie angezeigt. Die Erholungszeit kann bis zu einem Monat verlängert werden.

    Mögliche Komplikationen nach der Operation:

    • Bildung von Verwachsungen;
    • Divergenz der Wundstiche;
    • Postoperative Hernie.

    Bei Einhaltung aller Empfehlungen des behandelnden Arztes sind Komplikationen nach der Operation äußerst selten. Die Zeit nach der Operation sollte auf die Wiederherstellung des Körpers abzielen. Zu diesem Zeitpunkt sind schweres Training, schädliches Essen und häufiger Stress kontraindiziert.

    Prävention

    Eine Blinddarmentzündung kann bei jeder Person auftreten, die nicht durch einen wurmförmigen Prozess entfernt wurde. Es ist aus unklaren Gründen nicht möglich, sich vor dieser Krankheit zu schützen. Im Allgemeinen reduzieren sich vorbeugende Maßnahmen auf:

    • Richtige Ernährung;
    • Vermeiden Sie häufige Verstopfung;
    • Rechtzeitige Behandlung entzündlicher Erkrankungen;
    • Antihelminthische Therapie;
    • Gesunder Lebensstil.

    Überwachen Sie den Zustand Ihrer Lymphknoten, um Entzündungen vorzubeugen. Lesen Sie hier mehr darüber.

    Bei Abwesenheit von Magen-Darm-Problemen und normaler Darmmotilität ist das Risiko einer Blinddarmentzündung sehr gering. Menschen, die keine entzündlichen Probleme haben, wie auch Gefäßversagen, leiden selten an dieser Krankheit.

    Ein gesunder Körper und ein korrekter Lebensstil können das Risiko einer Entzündung des Blinddarms verringern, aber auf die eine oder andere Weise kann sich diese Krankheit immer noch manifestieren.

    Blinddarmentzündung ist eine schwere Krankheit, die zum Tod führen kann. Rechtzeitige Diagnose, Operation und Erholung unter ärztlicher Aufsicht können das Risiko von Komplikationen verringern und eine kompetente Behandlung von Blinddarmentzündungen gewährleisten.

    http://limfamed.ru/stroenie/appendiks/simptomy-appenditsita-u-vzroslyh.html

    Symptome einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

    Der Anhang ist der Anhang des Blinddarms, und der entzündliche Prozess, der sich in diesem Teil des Darms entwickelt, wird als Blinddarmentzündung klassifiziert. Es ist bemerkenswert, dass das klinische Bild mit dem Fortschreiten des Entzündungsprozesses im Blinddarmanhang variabel sein kann - am häufigsten ist die Diagnose einer Blinddarmentzündung nicht schwierig, aber häufig können die Symptome mild sein.

    Akute Blinddarmentzündung

    Der Verlauf des Entzündungsprozesses beim Wurmfortsatz des Blinddarms in der akuten Form der Entwicklung ist stufenweise unterschiedlich. Ärzte unterscheiden mehrere Stadien / Stadien der Blinddarmentzündung in der akuten Form:

    1. Katarrhalische Entzündung - Die Pathologie ist nur in der Schleimhaut des Wurmfortsatzes des Caecums lokalisiert.
    2. Oberflächliche Entzündung - Die Pathologie schreitet voran, die Schleimhaut des betroffenen Darmbereichs wird geschädigt. In diesem Stadium der Entwicklung der fraglichen Krankheit im Lumen des Wurmfortsatzes des Caecums kann während der Untersuchung eine geringe Menge Blut nachgewiesen werden.
    3. Phlegmonöser entzündlicher Prozess - Absolut alle Schichten des Blinddarms sind pathologischen Veränderungen ausgesetzt, bis zur äußeren Schicht des Blinddarms. Dieses Stadium kann durch das Auftreten von Geschwüren an der Anhangsschleimhaut charakterisiert werden - in diesem Fall wird eine phlegmonöse und ulzerative Entzündung festgestellt.
    4. Gangränöse Entzündung - Die Wände des Wurmfortsatzes des Caecums sind nekrotisch, es kommt zu einer Perforation (Ruptur), die zur Ableitung des Inhalts des entzündeten Blinddarms in die Bauchhöhle führt. Es ist das Stadium des gangränösen Blinddarms, das für das Leben des Patienten gefährlich ist - er entwickelt schnell eine Peritonitis.

    Meist verläuft die Entwicklung von Blinddarmentzündungsstadien schnell, sodass der Patient bei den ersten Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen sollte.

    Symptome einer akuten Blinddarmentzündung:

    1. Schmerzsyndrom. Es ist der Schmerz, der das Hauptsymptom einer akuten Blinddarmentzündung ist. Er kann langweilig und konstant sein und sich entweder etwas oberhalb des Nabels oder im Bereich des rechten Beckens befinden. In der Regel wird der Schmerz beim Gehen, bei körperlicher Aktivität, beim Niesen und Husten stärker, aber im Alter kann das Schmerzsyndrom völlig fehlen.

    Beachten Sie: Liegt eine atypische Lage des Blinddarms vor (aufgrund anatomischer Merkmale), kann das Schmerzsyndrom während der Entwicklung eines akuten Entzündungsprozesses im Bereich der äußeren Genitalorgane in der Lendengegend lokalisiert sein, die unter den Rippen zurückbleibt.

    1. Der Schmerz kann intensiv sein und dann für eine Weile nachlassen. Wenn jedoch das für eine akute Blinddarmentzündung charakteristische Schmerzsyndrom vollständig verschwunden ist, kann dies einen Funktionsverlust durch Nervenenden bedeuten - ein klares Zeichen für eine gangränöse Blinddarmentzündung.
    2. Übelkeit und Erbrechen. Dieser Zustand ist nicht dauerhaft, häufig bemerken Patienten das Vorhandensein von Übelkeit und Erbrechen nur einmal. Weder Übelkeit noch Erbrechen gehen dem Schmerzbeginn voraus, sondern begleiten ihn nur.
    3. Sprache. Der Patient hat eindeutig einen weißen Belag auf der Zunge, und wenn die Entwicklung eines akuten Entzündungsprozesses im Blinddarmanhang gerade begonnen hat, ist die Zunge feucht. Ein ziemlich gefährliches Symptom ist die trockene Zunge, was auf die Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf das Peritoneum hindeuten kann.
    4. Hyperthermie. Am häufigsten bleibt die Körpertemperatur bei Patienten mit akuter Blinddarmentzündung im Normbereich, in seltenen Fällen wird eine Hyperthermie im Bereich von 37 bis 38 Grad festgestellt. Wenn die Körpertemperatur höher als diese Indikatoren ist, kann dies das Fortschreiten des Entzündungsprozesses bedeuten.

    Andere Symptome einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen:

    1. Behinderter Stuhl. In der Regel liegt es im Normbereich, aber im Alter kann die akute Entzündung des Anhangs mit Verstopfung einhergehen, und wenn der Anhang in der Schleife des Dünndarms liegt, wird Durchfall (Diarrhö) beobachtet. Übrigens ist es Durchfall mit einer solchen anatomischen Position des Anhangs, der eine fehlerhafte Diagnose und Überweisung des Patienten an die Abteilung für Infektionskrankheiten einer medizinischen Einrichtung verursachen kann.
    2. Schlafstörung. Dies ist ein natürlicher Vorgang, da der Patient aufgrund ständiger Schmerzen an Schlaflosigkeit leidet.
    3. Appetitstörung. Patienten lehnen es entweder vollständig ab oder verwenden es in zu geringen Mengen.

    Chronische Blinddarmentzündung

    Diese Form der Entwicklung des Entzündungsprozesses im Blinddarmanhang wird sehr selten diagnostiziert. Das einzige Symptom einer chronischen Blinddarmentzündung sind gelegentlich stumpfe Schmerzen im linken Iliakalbereich. Die Diagnose der betrachteten Form des Entzündungsprozesses ist schwierig, so dass nur Spezialisten die Pathologie während der Untersuchung des Patienten identifizieren können (Ultraschall, Laparoskopie, Computertomographie).

    Beachten Sie: Die Art des Schmerzes, der Zeitpunkt seines Auftretens und der Allgemeinzustand des Patienten können auf die Entwicklung anderer Pathologien in den Organen des Magen-Darm-Trakts hindeuten. Beispielsweise sind die Symptome mit denen der chronischen Cholezystitis, des Magengeschwürs und des Zwölffingerdarmgeschwürs, der Pyelonephritis identisch.

    Die Hauptgefahr einer chronischen Blinddarmentzündung ist ein hohes Peritonitisrisiko. Bei Schmerzen im rechten Beckenbereich und vor allem bei hohen Hintergrundtemperaturen sollten Sie daher sofort einen Arzt aufsuchen.

    Wenn dringend ärztliche Hilfe benötigt wird

    Da die Symptome einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen "verschwommen" sein können, um keine hohe Intensität zu haben, lohnt es sich zu wissen, in welchen Fällen dringend ein Arzt konsultiert werden muss.

    Erstens ist bei Patienten mit Fieber auf Grund von Schmerzen im rechten Iliakalbereich eine Notfallversorgung erforderlich.

    Zweitens: Wenn die Schmerzen beim Gehen, Laufen, Hocken, Niesen oder Husten zunehmen und gleichzeitig Übelkeit und / oder Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung auftreten, ist dies ein uneingeschränkter Grund, professionelle Hilfe zu suchen.

    Drittens, wenn der Patient den Bauch berührt und die unwillkürliche Anspannung seiner Muskeln deutlich spürt, ist auch dringend medizinische Hilfe erforderlich.

    Symptome einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen - ein unbestreitbarer Grund, das Ambulanzteam anzurufen, und das unverzüglich.

    Yana Alexandrovna Tsygankova, medizinische Gutachterin, Allgemeinmedizinerin der höchsten Qualifikationskategorie.

    Gesamtansichten, 1 Ansichten heute

    http://okeydoc.ru/simptomy-appendicita-u-vzroslyx/

    Blinddarmentzündung bei Erwachsenen Symptome

    Die Blinddarmentzündung ist die häufigste Erkrankung der Bauchorgane, die chirurgisch behandelt werden muss. Die überwiegende Mehrheit der Fälle tritt bei Menschen im Alter von 10 bis 30 Jahren auf. Sehr selten tritt eine Blinddarmentzündung bei kleinen Kindern auf (bis zu 3% der Fälle). Es wird festgestellt, dass die Inzidenz von Blinddarmentzündungen bei 4 bis 5 Fällen pro 1000 Einwohner liegt (Männer und Frauen erkranken ungefähr in der gleichen Häufigkeit). Da Appendizitis mehr als 80% der akuten chirurgischen Pathologie der Bauchorgane ausmacht, ist diese Krankheit die häufigste Ursache für Peritonitis.

    Leonardo da Vinci beschrieb auch diese Krankheit, bei Autopsien wurde ein entzündeter Blinddarm festgestellt, der von den Ärzten jedoch nicht ernst genommen wurde, da die Entzündung des Blinddarms als Hauptursache angesehen wurde. Die erste zuverlässig beschriebene erfolgreiche Blinddarmentzündungsoperation wurde 1735 von einem englischen Chirurgen durchgeführt. Ab diesem Zeitpunkt wird die Diagnose und Behandlung dieser Krankheit ständig verbessert, und wenn vor ein paar hundert Jahren eine Blinddarmentzündung ein Urteil für einen Patienten war, wird er heute bei rechtzeitiger Erkennung erfolgreich behandelt (bei nicht vorkommender Blinddarmentzündung liegt die Sterblichkeitsrate bei etwa 0,1%, bei Perforation des Organs bei 3%)..

    Blinddarmentzündung Klassifizierung

    Es gibt verschiedene Formen der Krankheit nach verschiedenen Kriterien.

    • Akute Blinddarmentzündung - tritt am häufigsten auf. Klinische Manifestationen entwickeln sich schnell und sind ziemlich stark ausgeprägt. Da die Mikroflora immer im Lumen des Anhangs vorhanden ist, schafft die Entzündung Bedingungen für die Entwicklung eitriger Komplikationen, die nicht lange auf sich warten lassen. Daher muss eine akute Blinddarmentzündung in den ersten 24 Stunden operiert werden.
    • Chronische Blinddarmentzündung ist eine eher seltene Form, die sich nach akuter Entzündung entwickeln kann. Manchmal entwickelt es sich hauptsächlich. Es ist gekennzeichnet durch eine Proliferation des Bindegewebes und eine Atrophie der Schleimhaut in der Prozesswand. Bisher diskutieren Wissenschaftler, ob es möglich ist, die Krankheit in einer separaten Form zu isolieren.

    Es gibt auch eine separate morphologische Klassifizierung, die auf der Art der Veränderungen an der Wand des Prozesses basiert.

    • Einfach (es ist katarrhalisch) - es ist für die absolute Mehrheit der Krankheitsfälle verantwortlich.
    • Oberflächlich.
    • Destruktive Blinddarmentzündung (es gibt verschiedene Formen):

    Destruktive Formen sind die gefährlichsten, da sie schnell zu einer Verletzung der Integrität der Prozesswand und zum Eindringen ihres Inhalts in die Bauchhöhle führen. Eine große Anzahl von Bakterien im Lumen des Körpers sorgt für die Entwicklung einer schweren Bauchfellentzündung. Bei älteren Menschen liegt die Sterblichkeit in diesem Fall bei 10-15 Prozent.

    Ursachen der Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

    Derzeit ist im Anhang nicht geklärt, was genau den Entzündungsprozess auslöst. Verschiedene Autoren bieten viele Theorien an, von denen jede das Recht hat zu existieren.

    Mechanische Theorie

    Nach dieser Theorie entsteht eine Blinddarmentzündung aufgrund der Tatsache, dass die Darmmikroflora aktiviert wird, was durch Verstopfung des Prozesslumens gefördert wird. Meistens ist das Organ durch Kotsteine ​​verstopft, seltener kommt es zu einer Zunahme der Lymphknoten (dabei wird viel Lymphgewebe konzentriert, wofür es manchmal als „Darmmandel“ bezeichnet wird). Viel seltener wird dabei ein Parasit gefunden (in den meisten Fällen ein Wurm), der die Ursache der Krankheit ist.

    Narben und Verwachsungen sind getrennt für die Entstehung von Entzündungen verantwortlich, deren Entstehung durch eine Reihe von Erkrankungen der Bauchorgane (Kolitis, Cholezystitis, Gastroenteritis, Entzündung der Gebärmutter) begünstigt wird. Aufgrund der Entwicklung von Sklerose kann es zu einem Überschießen des Prozesses und einer Verstopfung seines Lumens kommen.

    Kasuistisch seltene Krankheitsursachen sind verschluckte Fremdkörper, Tumoren des Blinddarms und des Blinddarms.

    Pathogenese der Blinddarmentzündung durch mechanische Obstruktion:

    • Der blockierte Prozess ist mit Schleim gefüllt, den die Schleimhaut des Organs weiterhin produziert. Dickes Schleimsekret führt dazu, dass der Durchmesser des Anhangs von 4-6 mm auf 2 cm oder mehr zunimmt. Es wird durch Überlaufen angespannt, was die gesamte Reaktionskaskade provoziert.
    • Der Druck im Lumen des Körpers steigt allmählich an, was zu einem Zusammendrücken der Venen und Lymphgefäße in der Wand des Anhangs führt. Dies führt zu einem Anstieg des Ödems und zum Schwitzen des Gefäßinhalts im Anhang, was die Situation weiter verschärft (es bildet sich ein „Teufelskreis“).
    • Die zusammengedrückte Wand entzündet sich und stirbt allmählich ab (insbesondere, wenn ein Kotstein auf sie auftrifft). So bildet sich allmählich die Zone der Nekrose.
    • Die tote Wand des Prozesses kann den Einflüssen einer aggressiven Mikroflora, die im Dickdarm in großen Mengen vorhanden ist, nicht standhalten. Wissenschaftler haben mehr als 500 Arten von Bakterien und Pilzen gezählt, deren Anzahl 10 Millionen mikrobielle Körper pro Gramm erreicht. Das ist der Grund, warum die Wand schnell kontaminiert und zerstört wird (dies kann in nur 12 Stunden geschehen). Wenn sich alles nach einem solchen Szenario entwickelt und die entsprechenden Maßnahmen nicht angewendet werden, führt ein allmählich ansteigender Druck zu einem Platzen der Prozesswand, und der infizierte Inhalt fällt in die Bauchhöhle, was zu einer schweren Bauchfellentzündung führt.

    Wenn Sie zu wenig Pflanzennahrung zu sich nehmen, wird die Bildung von Kotmassen gestört, Verstopfung macht häufig Sorgen, die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Kotsteinen steigt. Daher ist es notwendig, eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten, die dazu beiträgt, die Entwicklung einer Blinddarmentzündung zu verhindern.

    Ansteckende Theorie

    Befürworter dieser Theorie glauben, dass bestimmte Krankheitserreger selbst eine Blinddarmentzündung verursachen können (Tuberkulose, Typhus, Amöbiasis und andere parasitäre Erkrankungen). Es wurde jedoch noch keine spezifische Mikroflora gefunden, die wahrscheinlich eine Entzündung hervorruft.

    Gefäßtheorie

    Die systemische Vaskulitis ist eine schwere Erkrankung, die die Blutgefäße im gesamten Körper befällt. Nach dieser Theorie können solche Erkrankungen Veränderungen in den Gefäßen des Anhangs hervorrufen, den Blutabfluss stören und zur Ursache von Entzündungen werden - Blinddarmentzündung.

    Endokrine Theorie

    Es wurde bereits nachgewiesen, dass die Darmschleimhaut Zellen enthält, die endokrine Eigenschaften haben und Hormone ins Blut abgeben (APUD-System). Im Anhang sind diese Zellen in großer Zahl vorhanden, und eines ihrer Hormone ist Serotonin, ein starker Entzündungsmediator, der unter bestimmten Umständen eine Läsion des Prozesses selbst hervorrufen kann.

    Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

    Die Symptome einer Blinddarmentzündung sind so vielfältig, dass sie selbst den erfahrensten Spezialisten in die Irre führen können. Nicht umsonst hat diese Pathologie sogar einen charakteristischen Spitznamen - "Chamäleon". Die Entzündung des Anhangs in seinen Symptomen kann fast jeder Krankheit ähneln.

    Wahrscheinlich weiß jeder, dass die Schmerzen bei der Blinddarmentzündung in der rechten Iliakalregion lokalisiert sind. Dies ist in den meisten Fällen der Fall, jedoch nicht immer. Der lange Anhang kann in das Becken abtauchen und sich als gynäkologische oder urologische Pathologie manifestieren. Manchmal liegt der Blinddarm hoch unter der Leber, und die Entzündungssymptome ähneln in solchen Fällen einer Cholezystitis. Fälle, in denen sich der entzündete Spross in der Zwerchfellhernie befand, die sich in der Brust befindet, werden beschrieben, sind jedoch äußerst selten.

    Die typischsten Symptome einer Blinddarmentzündung

    • Schmerzen in der Magengegend (Oberbauch). Manchmal kann der Patient das Gefühl nicht lokalisieren, weil der ganze Magen schmerzt, aber nicht viel. Allmählich verlagert sich das Schmerzempfinden in den rechten Beckenbereich. Die Intensität der Schmerzen ist mäßig und steigt mit fortschreitender Krankheit allmählich an. In diesem Stadium kann ein unangenehmes Phänomen auftreten - als Folge des Todes von Nervenrezeptoren tritt eine Abnahme der Schmerzintensität zusammen mit dem Blinddarmgewebe auf. Der Patient stellt auch eine Besserung fest und kann sich weigern, eine medizinische Einrichtung aufzusuchen, was letztendlich zu schlimmen Konsequenzen führt.
    • Das Schmerzempfinden wird spürbar verstärkt, indem die Körperhaltung verändert wird, indem man hustet und läuft, wodurch der Patient still sitzt, manchmal in einer ungewöhnlichen Position. Die Einstrahlung von Schmerzen in andere Bereiche mit einer typischen Form der Erkrankung ist äußerst selten. Dieses Phänomen ist charakteristisch für eine Entzündung des Blinddarms an einem atypischen Ort, wie bereits erwähnt.
    • Appetitlosigkeit.
    • Dyspeptische Manifestationen, die sich durch Übelkeit und Erbrechen manifestieren (1-2 mal), die nicht die erwartete Erleichterung bringen, sondern einen Reflexcharakter haben. Wenn der Patient krank wird und sich erbricht, bevor die Schmerzen auftreten, sollten Sie überlegen, ob es sich um eine Blinddarmentzündung handelt.
    • Die Körpertemperatur steigt auf subfebrile Zahlen (überschreitet selten 38 ° C).
    • Eine Erhöhung der Herzfrequenz wird durch eine Erhöhung der Körpertemperatur hervorgerufen.
    • Lose Stühle und häufiges Wasserlassen.

    Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft

    Eine schwangere Frau ist nicht gegen die Entwicklung der gleichen Krankheiten versichert, mit denen andere Menschen in unterschiedlichen Abständen befasst sind. Akute Blinddarmentzündung ist die häufigste chirurgische Pathologie, die bei Schwangeren chirurgische Eingriffe erfordert (1 Fall für etwa 700 bis 2000 Schwangerschaften). Da die Gebärmutter bei Schwangeren um ein Mehrfaches ansteigt, führt dies zu einer unvermeidlichen Veränderung der Lage der inneren Organe. Zusammen mit dem Blinddarm wird auch der Anhang verschoben, was es im Falle einer Entzündung schwierig macht, ihn rechtzeitig zu diagnostizieren. Bei Auftreten schwerer Komplikationen ist eine Abtreibung möglich.

    Das klinische Bild und die Tatsache, dass eine schwangere Frau metabolische, hormonelle und physiologische Veränderungen im Körper hat, werden etwas gestört. Die Muskeln des vorderen Abdomens entspannten sich aufgrund der Tatsache, dass sie den immer größer werdenden Uterus dehnen.

    Abhängig von der Dauer der Schwangerschaft können die Schmerzen sowohl im rechten Iliakalbereich (typisch für das erste Trimester) als auch im rechten Hypochondrium (späte Perioden) liegen. Die Diagnose wird mit besonderer Sorgfalt durchgeführt, und im Falle eines entzündeten Anhangs wird sofort eine Intervention durchgeführt. Anästhesisten für die Anästhesie bei der Auswahl der für das Kind sichersten Medikamente und Chirurgen versuchen, den vergrößerten Uterus nicht zu stören.

    Diagnose einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

    Alle diagnostischen Maßnahmen beginnen mit einer allgemeinen Untersuchung, bei der ein erfahrener Arzt einige der für diese Krankheit charakteristischen Symptome feststellen kann.

    • Schmerzen bei der Palpation im rechten Beckenbereich sowie an charakteristischen Stellen (auf der Verbindungslinie zwischen Nabel und Beckenwirbelsäule sowie der Linie, die durch die oberen vorderen Stacheln der Beckenknochen verläuft).
    • Beschrieb mehr als hundert Symptome von Blinddarmentzündung, die das Ergebnis von "Familie" wurde. Die Aufzählung aller von ihnen ist bedeutungslos, daher werden nur die relevantesten aufgelistet.
      • Symptom Bartholomäus-Michelson - das Auftreten von Schmerzen beim Abtasten des Blinddarms in der Position des Patienten auf der linken Seite.
      • Das Symptom der Auferstehung - Der Arzt zieht dem Patienten das Hemd über den Bauch und führt beim Ausatmen eine schnelle Gleitbewegung nach unten aus. Der Patient erfährt eine starke Zunahme der Schmerzen.
      • Kochers Symptom ist die Entstehung von Schmerzen zunächst im Bereich der Magengegend und eine allmähliche (nach 1-3 Stunden) Verlagerung in den Bereich des rechten Beckens.
      • Symptom Obraztsova - Der Schmerz steigt mit dem Druck auf das Blinddarm und gleichzeitigem Anheben des rechten Beins, das am Kniegelenk gestreckt ist.
      • Ostrovskys Symptom - der Patient hebt das rechte Bein in einer gestreckten Position nach oben und hält es so. Der Arzt biegt es schnell auf und setzt es ein. Gleichzeitig kommt es im rechten Ileum zu einem starken Schmerzanstieg.
      • Das Razdolsky-Symptom - bei der Perkussion der Vorderwand der Bauchhöhle im rechten Iliakalbereich wird der Schmerz festgestellt.
      • Das Rovzing-Symptom ist ein verstärkter Schmerz im rechten Darmbeinbereich, wenn Druck auf das Sigma ausgeübt wird (es befindet sich im linken Darmbeinbereich) und ruckartige Effekte über dem Sigma.
      • Symptom Sitkovsky - in der Position des Patienten auf der linken Seite gibt es eine Zunahme der Schmerzen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass das Mesenterium des Blinddarms angespannt ist und der Anhang eine gewisse Spannung aufweist.
      • Das Symptom von Shchetkin-Blumberg ist ein verstärkter Schmerz in dem Fall, dass der Arzt nach dem Druck auf die rechte Iliakalregion abrupt seine Hand wegnimmt. Dies nennt man umgekehrte Empfindlichkeit.
      • Laboruntersuchungen ermöglichen den Nachweis einer Erhöhung des Leukozytenspiegels im Blut sowie der Erythrozytensedimentationsrate.
      • Ultraschallfreie Flüssigkeit wird in der Bauchhöhle (entweder direkt neben dem Prozess oder im kleinen Becken unter Einwirkung der Schwerkraft) bestimmt. Der Prozess selbst ist selten zu sehen (nur bei signifikanter Hypertrophie). Bei Perforation der Blinddarmwand in der Bauchhöhle wird das freie Gas bestimmt.
      • Die diagnostische Laparoskopie ist eine invasive, aber gleichzeitig sehr informative Methode. Zu ihm greifen nur in den zweifelhaftesten Fällen. Moderne Instrumente haben einen sehr kleinen Durchmesser, werden in der Nähe des Nabels durch einen kleinen Einstich eingeführt und hinterlassen fast keine Spuren. Ärzte verwenden eine Videokamera, um den Inhalt der Bauchhöhle zu untersuchen und umgehend zu entfernen, wenn sie einen entzündeten Prozess feststellen.
      • Die Computertomographie ist eine teure und informative Methode, die nicht allen Kliniken zur Verfügung steht.

    Differenzialdiagnose

    Wie schon oft gesagt, kann eine Blinddarmentzündung viele Krankheiten nachahmen, daher wird ihre Differentialdiagnose mit einer Vielzahl von Pathologien durchgeführt:

    • akute Cholezystitis,
    • virale Mesadenitis,
    • Pyelonephritis richtig
    • rechte Nierenkolik
    • akute rechte Adnexitis,
    • Ovarialzystenruptur
    • Eileiterschwangerschaft
    • Verschlimmerung von Magengeschwüren
    • Darmverschluss etc.

    Nachdem die Ärzte von der Richtigkeit ihrer Diagnose überzeugt sind, wird der Patient sofort behandelt, was nur chirurgisch sein kann.

    Behandlung der Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

    Therapeutische Maßnahmen bei Patienten mit Blinddarmentzündung beschränken sich auf die Entfernung des Anhangs. Derzeit führen erfahrene Chirurgen diesen Eingriff schnell, durch einen kleinen Einschnitt und mit hoher Qualität durch. Inoffiziellen Statistiken zufolge schaffen es einige Fachleute, alle Manipulationen in etwa 10 bis 15 Minuten durchzuführen. Natürlich versuchen Ärzte nicht, alles so schnell wie möglich zu erledigen und einen Rekord aufzustellen, die Gesundheit des Patienten hat immer die höchste Priorität.

    Technik der Entfernung von Sprossen durch offene Operation

    • Im rechten Iliakalbereich wird ein schiefer Einschnitt gemacht und alle Gewebe der vorderen Bauchwand werden in Schichten präpariert. Muskeln werden stumpf geschichtet, wodurch das Gewebe weniger geschädigt wird.
    • Das Blinddarm und der Blinddarm werden in die Wunde eingebracht, am Mesenterium des Blinddarms werden Klammern angebracht und die Gefäße werden abgebunden (manchmal werden spezielle Klammern angebracht). Aus diesem Grund ist es möglich, bei der Präparation des Mesenteriums des Anhangs Blutungen zu vermeiden.
    • Auf dem Blinddarm nahe der Basis des Anhangs wird ein spezieller Beutelnahtfaden angebracht, der später für Ärzte nützlich sein wird. Direkt auf dem Anhang überlagerte Klemme, wird es mit einem Gewinde gebunden und schneidet sich dann. Der Stumpf wird mit einem Antiseptikum behandelt, um eine Kontamination des Peritoneums mit Bakterien aus dem Darmtrakt zu verhindern.
    • Das zuvor aufgebrachte Beutelfaden-Nahtmaterial wird verzögert, wodurch es möglich ist, den resultierenden Stumpf in das Blinddarmgewebe einzutauchen. Oben auferlegen eine weitere Spezialnaht, die für mehr Zuverlässigkeit sorgt.
    • Alle Schichten der vorderen Bauchdecke werden vernäht und die Wunde steril verbunden.

    Manchmal wächst der Anhang dicht mit dem umgebenden Gewebe zusammen, was die Ärzte zwingt, andere Methoden anzuwenden.

    • Zuerst wird der Blinddarm mit der Basis des Anhangs gesucht und abgeschnitten (wie im vorherigen Fall).
    • Allmählich wird der Prozess sanft vom umgebenden Gewebe getrennt, bis der Arzt seine Spitze erreicht. An dieser Stelle ist darauf zu achten, dass am Ort des Ausschlusses alles zuverlässig festgemacht ist, da infizierte Inhalte in die Bauchhöhle gelangen und das Risiko von Komplikationen erhöhen können.

    Ansonsten unterscheidet sich dieser Vorgang nicht vom Standardeingriff.

    Laparoskopische Intervention

    Heute hat das Gerät große Fortschritte gemacht, so dass es eine Operation mit minimaler Schädigung des Körpers des Patienten durchführen kann. Appendizitis wird zunehmend mit einem Laparoskop und speziellen Manipulatoren behandelt.

    • Dieser Eingriff wird nur unter Vollnarkose (Anästhesie) durchgeführt.
    • Kohlendioxid wird in die Bauchhöhle injiziert und erzeugt Druck, der die überhängende Bauchdecke „anhebt“ und eine Art Kuppel bildet, unter der Raum für die Handlungen des Chirurgen geschaffen wird.
    • In der Nähe des Nabels wird ein kleiner Einschnitt gemacht (weniger als ein Zentimeter), durch den eine Videokamera eingeführt wird, die auf dem Bildschirm alles anzeigt, was „im Magen“ passiert.
    • Zwei weitere Schnitte werden etwas tiefer ausgeführt und durch sie werden Manipulatoren eingeführt, die von einem Arzt gesteuert werden und die Funktion seiner Hände erfüllen. Alles geschieht unter Vergrößerung, wodurch eine hohe Genauigkeit erreicht werden kann.
    • Alle Aktionen wiederholen die bei einer herkömmlichen Operation.
    • Manipulatoren werden aus der Bauchhöhle entnommen, das Gas tritt selbständig durch die gebildeten Löcher aus. Stiche werden auf Einstichstellen gelegt (1-2, nicht mehr).

    Es sind Methoden aufgetaucht, die es ermöglichen, den Prozess durch die natürlichen Öffnungen des Körpers zu entfernen. Bereits beschriebene erfolgreiche Operationen durch den Mund durchgeführt. In diesem Fall wird der Einschnitt von der Innenseite des Magens aus vorgenommen, die Manipulatoren werden in die Bauchhöhle eingeführt und der Eingriff wird auf die gleiche Weise wie bei der Standard-Laparoskopie durchgeführt. Der unbestreitbare Vorteil der Methode ist, dass der Körper des Patienten keine Spuren aufweist. Es gibt auch Hinweise darauf, dass diese Methode zur Durchführung der Operation die schnellste Genesung des Patienten gewährleistet.

    Wie aus dem Obigen ersichtlich ist, ist die Blinddarmentzündung bei Erwachsenen eine gut untersuchte Krankheit, die Ärzte erfolgreich behandeln. Der Patient muss jedoch auch Unterstützung erhalten, die darin besteht, sich rechtzeitig an Spezialisten zu wenden und alle ihre Anforderungen zu erfüllen.

    http://bezboleznej.ru/appendicit-u-vzroslyh

    Publikationen Von Pankreatitis