Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Blinddarms (Appendix). Dies ist eine der auffälligsten Krankheiten in der Kinderchirurgie.

Bei kleinen Kindern äußert sich dies in einer Veränderung der Körpertemperatur, Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung. Kleinkinder werden träge, weinen und handeln. Die Behandlung erfolgt nur mit Hilfe einer Operation (Blinddarmentfernung).

Das Hauptmerkmal der Appendizitis bei Kindern ist eine sehr rasche Entwicklung der Krankheit (sie kann platzen und es kommt zu einer Bauchfellentzündung). Nach einer Diagnose ist daher ein chirurgischer Notfalleingriff erforderlich.

In der Regel befindet sich der Blinddarm im rechten Iliakalbereich (im unteren Teil der rechten Bauchhälfte).

In der Kindheit kann es hinter dem Blinddarm (retrocical) oder subhepatisch sein. Das Foto unten zeigt eine schematische Ansicht der atypischen Position des Anhangs.

Ursachen der Appendizitis bei Kindern

  • Die Hauptursache für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei einem Kind ist eine mechanische Verstopfung des Lumens des Anhangs. Die Verstopfung kann durch einen Fremdkörper, Kotstein, Parasiten oder eine Hyperplasie der Lymphknoten verursacht werden.
  • Der Grund kann auch die individuelle Struktur des Prozesses sein. Zum Beispiel das Vorhandensein von Kurven und Wendungen.
  • Das Problem kann bei einem Kind mit verminderter Immunität aufgrund einer durch Erkältung, Otitis, Halsschmerzen, Sinusitis, Masern und andere Krankheiten verursachten Infektion auftreten. Die Infektion kann auch mit Darmerkrankungen (Typhus, Tuberkulose, Amöbiasis usw.) verbunden sein.

    Es ist wichtig! Aus diesen Gründen sollte zur Vorbeugung der Krankheit:

  • Achten Sie auf die richtige Ernährung mit der richtigen Menge an Ballaststoffen
  • Vermeiden Sie übermäßiges Essen
  • Iss nicht zu viel Süßes
  • Treffen Sie regelmäßig vorbeugende Maßnahmen gegen Parasiten
  • Versuchen Sie, Dysbakteriose nicht zuzulassen

Wie schnell entwickelt sich eine Blinddarmentzündung bei Kindern?

Blinddarmentzündung entwickelt sich sehr schnell. Daher treten die destruktiven Änderungen im Prozess ziemlich schnell auf. In dieser Hinsicht wird die Entzündung häufig auf das Peritoneum übertragen, und es gibt eine sehr lebensbedrohliche Komplikation: Blinddarmentzündung.

Bei einer einfachen katarrhalischen Form wird eine Blinddarmentzündung schnell destruktiv (phlegmonös oder gangränös). Wenn die Zeit nicht auf die Behandlung zurückgreift und die Anzeichen der Krankheit ignoriert, kann dies zu folgenden schwerwiegenden Komplikationen führen:

  • Perforation der Wände des Prozesses und Peritonitis
  • Periappendikuläre Infiltration (kann chronisch werden)
  • Darmverschluss
  • Gesamtblutinfektion
  • Blinddarmentzündung

Es ist wichtig! Von Beginn der Entzündung bis zur Bauchfellentzündung können 24 bis 36 Stunden vergehen.

Chronische Blinddarmentzündung tritt bei Kindern viel seltener auf als bei Erwachsenen. In der Regel äußert es sich durch das periodische Auftreten von Schmerzen in der rechten unteren Seite. Darüber hinaus ist jede solche Attacke von klassischen Symptomen begleitet: Übelkeit und Fieber.

Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Der Beginn kann auf verschiedene Arten verlaufen. Was genau der Angriff beginnt, hängt vom Ort des Anhangs ab.

Das früheste Symptom sind Schmerzen im Nabel. Dann bewegt und konzentriert es sich am Ort des Prozesses.

  • Bei klassischer Anordnung: Der Schmerz wandert in den rechten Unterbauch
  • Bei Beckenlokation: Der suprapubische Bereich wird schmerzhaft und es treten häufiges Wasserlassen sowie Durchfall mit Schleim auf.
  • Bei subhepatischer Platzierung: Schmerzen im rechten Hypochondrium
  • Bei retrotsikalnom (Anhang befindet sich hinter dem Rektum) Ort: Beginnt den unteren Rücken zu verletzen.

Ein weiteres frühes Zeichen ist die Weigerung zu essen.

Übelkeit und Erbrechen

In allen Fällen der Krankheit gibt es ein Symptom wie Erbrechen. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Vergiftung bringt Erbrechen keine Linderung.

  • Bei Kindern wiederholt sich das Erbrechen
  • Schulkinder sind Einzel- oder Doppelkinder

Temperatur

Erhöhte Temperatur ist auch eines der wichtigsten Anzeichen.

  • Bei kleinen Kindern steigt die Temperatur auf 40 °
  • Im Alter von 3 - 5 Jahren steigt die Temperatur auf 38 - 39 °.
  • Bei älteren Schulkindern (ab 12 Jahren) geht ein Anfall mit subfebrilen Temperaturindikatoren (bis zu 38 °) einher.
Der Stuhl

Stuhlveränderungen sind ein weiteres wichtiges Symptom der Blinddarmentzündung.

  • Babys haben einen flüssigen Stuhl
  • Bei Kindern von 3 - 5 Jahren kommt es zu einer Verspätung des Stuhls (keine Verstopfung)
  • Bei Jugendlichen ist wie bei Erwachsenen Verstopfung häufiger.
Sprachbedingung

Unabhängig vom Alter achtet der Chirurg immer auf den Zustand der Zunge. Auf dieser Basis können Sie feststellen, in welchem ​​Stadium sich die Krankheit im Moment befindet.

  • Im Stadium einer einfachen oder katarrhalischen Blinddarmentzündung ist die Zunge feucht und näher an der Wurzel mit weißer Blüte bedeckt.
  • In den destruktiven Stadien, insbesondere im phlegmonalen Stadium, ist die Zunge ebenfalls feucht, aber bereits vollständig mit Blüten bedeckt.
  • Im gangränösen Stadium (dem gefährlichsten) ist die Zunge trocken und vollständig weiß.

In keinem Fall sollte dieses Symptom unbeaufsichtigt bleiben, insbesondere wenn das Kind noch klein ist.

Andere Symptome nach Alter

Bis zu drei Jahren tritt eine Entzündung plötzlich auf und entwickelt sich sehr schnell. Daher ist es beim geringsten Anzeichen von Symptomen dringend erforderlich, einen Arzt aufzusuchen. Wenn möglich, ist es am besten, den Arzt in einem Traum zu untersuchen.

Zu den Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Säuglingen, die die Eltern alarmieren sollten, gehören:

  • Appetitlosigkeit
  • Verminderte Aktivität
  • Weinen
  • Angst
  • Schlechter Schlaf (vor allem in der ersten Nacht nach Beginn eines Angriffs)
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Die Temperatur kann auf 40 ° steigen (wenn das Baby gestillt wird, darf die Temperatur nicht über 37,5 ° steigen)
  • Durchfall oder häufiger Stuhlgang
  • Schmerzhaftes Wasserlassen
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Das Kind lässt sich nicht untersuchen und beugt und strafft auch das rechte Bein, wenn es in die Hocke geht.
  • Der Schmerz wird verschlimmert, indem man sich anzieht oder nach rechts kippt. Es tut dem Baby weh, auf der rechten Seite zu liegen.
  • Häufige lose Stühle, Ausfluss kann mit Schleim sein. Besonders wenn eine Durchfall-Blinddarmentzündung vorliegt.

Neben der Tatsache, dass eine Blinddarmentzündung ab einem einfachen Stadium schnell zu einer destruktiven Erkrankung und zu Komplikationen führen kann, besteht die Gefahr der Erkrankung darin, dass häufiger Durchfall zu einer Dehydrierung führen kann.

Ein Krankenwagen ist erforderlich, wenn das Kind die folgenden Symptome hat:

  • Es gibt eine Temperatur, die nicht mit der Erkältung zusammenhängt
  • Magenschmerzen für Stunden
  • Schmerzen im Bauch stören das Gehen und nehmen mit dem Husten zu
  • wenn der Schmerz mit dem Druck abnimmt und zunimmt, wenn Sie Ihre Hand loslassen

Im Alter von drei bis fünf Jahren kann das Kind angeben, wo es Schmerzen hat. Dies erleichtert den Diagnosevorgang erheblich.

Die Besonderheit dieses Alters ist, dass ein Kind für einige Zeit leichte Schmerzen ertragen kann und nicht mit den Eltern darüber spricht.

Ab dem siebten Lebensjahr sind die Symptome in der Kindheit dieselben wie bei Erwachsenen. Und doch ist es in diesem Alter ziemlich schwierig, eine Diagnose zu stellen, da er Angst hat, oft weint und sich verhält.

In diesem Alter können Kinder aus Angst vor der Operation sagen, dass sie von nichts mehr gestört werden und verbergen, dass ihr Magen weiterhin schmerzt.

Bei Jugendlichen, die älter als 12 Jahre sind, wird das sogenannte „toxische Scherensymptom“ beobachtet. Dies bedeutet, dass der Puls (100 - 120 Schläge pro Minute) und die für solche Indikatoren recht niedrige Körpertemperatur nicht miteinander übereinstimmen. Nur ein qualifizierter Arzt kann diese und andere Symptome überprüfen.

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu den Manifestationen der Krankheit in drei Hauptaltern, in denen die Wahrscheinlichkeit einer Blinddarmentzündung besteht. Bei Kindern bis zu einem Jahr fehlt die Blinddarmentzündung fast vollständig, und bei Jugendlichen (von 11 bis 18 Jahren) ähneln die Symptome den Anzeichen einer Erkrankung bei Erwachsenen.

http://vomed.ru/appendicit/u-detei

Von was ist Blinddarmentzündung bei Kindern

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Blinddarms oder Blinddarms (Blinddarm). Am häufigsten befindet sich der Blinddarm am Übergang vom Dünndarm in den Dickdarm. Der Blinddarm kann sich jedoch im subhepatischen Raum, im kleinen Becken und hinter dem aufsteigenden Teil des Dickdarms befinden. Außerdem befindet sich der Anhang nicht immer im rechten Unterbauch - er kann auch links sein. Es wird angenommen, dass diese Krankheit häufiger bei Erwachsenen auftritt. In diesem Artikel werden jedoch die Symptome, Ursachen und die Behandlung von Blinddarmentzündungen bei Kindern untersucht.

Ursachen der Blinddarmentzündung

Prädisponierende Faktoren für eine Blinddarmentzündung sind Verstopfung, Dysbiose und helminthische Invasionen sowie der Missbrauch von Süßigkeiten.

Da die Funktion des Anhangs nicht vollständig aufgeklärt wurde, gibt es wahrscheinlich mehrere Gründe für seine Entzündung. Es wird angenommen, dass die Entzündung des Blinddarms auf eine Blockierung des Prozesslumens und die Exposition gegenüber Mikroflora zurückzuführen ist. Verstopfung (Blockierung) kann durch Kotsteine, Helminthen, Fremdkörper, die im Darmlumen eingeschlossen sind, verursacht werden.

Um das Lumen des Blinddarms und seine Verbindung mit dem Darm kann und übermäßiges Wachstum von Lymphfollikeln, die es bilden, zu blockieren. Eine angeborene Anomalie (Biegung) des Anhangs kann ebenfalls wichtig sein. Gleichzeitig verbleiben Mikroorganismen aus dem Darm im Lumen des Anhangs.

Mikroben können auch mit Blut oder Lymphe dorthin gebracht werden, da sich nach Halsschmerzen, Mittelohrentzündung, ARVI, ORZ und anderen Krankheiten häufig eine Blinddarmentzündung entwickelt. Einige Infektionen (Yersiniose, Tuberkulose, Typhus usw.) verursachen eine Prozessentzündung.

Bakterien im Lumen des Anhangs vermehren sich und verursachen Entzündungen; Die Sekretion von Schleim nimmt zu, Ödeme und venöse Stauungen entstehen in der Darmwand. Dies kann in Zukunft zur Entstehung einer Nekrose (Nekrose) des Blinddarms, zum Bruch seiner Wand und zum Eindringen von Darminhalt (Eiter und Kot) in die Bauchhöhle führen - es entsteht eine Peritonitis.

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei Kindern können Verstopfung, Infektionen mit Helminthen, übermäßiges Essen, Missbrauch von Süßigkeiten, Dysbakteriose und unzureichende Aufnahme von Ballaststoffen aus der Nahrung sein.

Bis zum Alter von 2 Jahren entwickelt sich eine Blinddarmentzündung selten (obwohl sie auch bei Neugeborenen auftreten kann). Dies ist auf die Art der Ernährung des Kindes und die unzureichende Entwicklung der Lymphfollikel im Prozess selbst zurückzuführen. Der Anhang aufgrund dieser Unterentwicklung kommuniziert mit dem Darm mit einer breiten Öffnung, die schwer zu blockieren ist. Mit 6 Jahren reift das lymphatische Gewebe und die Häufigkeit von Blinddarmentzündungen nimmt zu.

Klassifikation der Blinddarmentzündung bei Kindern

Es gibt akute und chronische Blinddarmentzündung.

Arten der akuten Blinddarmentzündung:

  1. Blinddarmentzündung: leichte Entzündung des Prozesses, die in 3-4 Stunden verschwindet.
  2. Katarrhalische Blinddarmentzündung: einfache, oberflächliche Entzündung des Blinddarms ohne Zerstörung des Gewebes.
  3. Destruktive Blinddarmentzündung:
  • Phlegmonöse Blinddarmentzündung (mit oder ohne Perforation): Der entzündete Prozess ist mit eitriger Blüte bedeckt, mit einer Ulzeration der Schleimhaut und einer Ansammlung von Eiter in seiner Höhle. mit eitrigem oder trübem Erguss in die Bauchhöhle.
  • Gangränöse Blinddarmentzündung (mit oder ohne Perforation) entsteht durch Thrombose der Blinddarmgefäße: ein schmutzig-grüner Blinddarm mit übelriechendem Geruch und Erguss; begleitet von einem schweren Allgemeinzustand des Kindes.
  1. Komplizierte Blinddarmentzündung.

Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Die Manifestationen einer Blinddarmentzündung bei Kindern sind sehr unterschiedlich und hängen vom Alter, der Lage des Anhangs selbst und dem Stadium seiner Entzündung ab.

Ein kleines Kind wird träge, interessiert sich nicht für Spielzeug, weigert sich zu essen. Das allererste Anzeichen einer Blinddarmentzündung ist Schmerz. Das Kind versucht, eine schmerzhafte Stelle zu schützen: Oft legt es sich auf die linke Seite, drückt auf die Beine, streckt die Beine aus, weint, wenn es in die Arme genommen wird, widersetzt sich der Untersuchung des Bauches (stößt die Hand weg).

Die Temperatur des Kindes steigt auf 38 ° C und manchmal höher. Das Kind ist blass, der Herzschlag beschleunigt sich, Erbrechen und lockerer Stuhl treten auf. Je kleiner das Alter des Kindes ist, desto häufiger muss es sich übergeben. Eine Dehydration eines kleinen Kindes, die sich durch starken Durst äußert, kann sich sehr schnell entwickeln.

Die größten Schwierigkeiten bei der Erkennung von Blinddarmentzündungen bei Kindern sind 3 bis 4 Jahre alt: Sie treten plötzlich auf, Erscheinungsformen sind nicht immer typisch, und der Verlauf kann blitzartig sein. Kinder können nicht immer klar erkennen, wo sich ihre Bauchschmerzen befinden. Meist zeigen sie mit einem Stift auf den Nabelbereich oder auf den gesamten Bauch.

Kinder zeigen nicht unbedingt alle oben aufgeführten Symptome. Der Entzündungsprozess des Blinddarms kann sich schnell verschlimmern und innerhalb weniger Stunden kann sich eine Peritonitis entwickeln. Der Schmerz erstreckt sich in diesem Fall auf den gesamten Bauch, das Kind ist blass, die Temperatur steigt auf 40 ° C, der Bauch ist geschwollen und es kann zu einer Verzögerung des Stuhlgangs kommen.

Die Gefahr liegt auch in der Tatsache, dass viele Eltern glauben, dass eine Blinddarmentzündung in einem solchen Alter nicht vorkommt, und diese Manifestationen als übermäßiges Essen, Vergiftung und andere Ursachen abschreiben. Und manche fangen sogar an, das Baby selbstständig zu behandeln. Ohne chirurgische Behandlung kann der Anhang platzen (dies tritt bei 25-50% der Kinder auf), was zu Komplikationen und einer Langzeitbehandlung im Krankenhaus führt.

Im Alter von 6-7 Jahren kann das Kind die Schmerzstelle im Unterleib anzeigen. In der klassischen Variante der Prozessentwicklung befindet sich der Schmerz zunächst im Oberbauch oder in der Nabelschnur und steigt dann (nach 2-3 Stunden) in den rechten Iliakalbereich ab (die Projektion des Ortes des Prozesses). Bei einer subhepatischen Anordnung verlagert sich sein Schmerz in das rechte Hypochondrium, wenn er sich hinter dem Blinddarm befindet - Schmerzen im unteren Rücken sind gestört, und Schmerzen im Beckenbereich werden im suprapubischen Bereich festgestellt.

Die Art der Schmerzen bei Blinddarmentzündung ist konstant, ohne Kontraktionen sind die Schmerzen mild. Ständige Schmerzen führen zu Schlafstörungen. Schmerz lässt das Kind nicht eilen. Das Kind weigert sich zu essen. Sehr oft kommt es zu einfachem oder doppeltem Erbrechen. Mögliche Verzögerung im Stuhl.

Temperatur innerhalb von 37,5 ° C erhöht; steigt manchmal zu hohen Zahlen, aber es kann normal bleiben. Für die ältere Altersgruppe von Kindern ist durch eine Fehlanpassung von Puls und Temperatur gekennzeichnet. Wenn die Temperatur um 1 Grad ansteigt, beschleunigt sich der Puls normalerweise um 10 Schläge. Und bei einer Blinddarmentzündung übersteigt der Puls die Temperaturerhöhung erheblich.

Mit Beckenlage des Anhangs markiertes Wasserlassen. Bei einer katarrhalischen Blinddarmentzündung ist die Zunge feucht und an der Wurzel mit weißer Blüte bedeckt. mit phlegmonösen - er ist auch nass, aber vollständig überzogen; mit gangränösen - die Zunge ist trocken und überlagert.

Das Alter mit hohem Risiko für die Entwicklung einer Entzündung des Blinddarms ist das Alter von 9 bis 12 Jahren - die Gruppe der Kinder, die am häufigsten an Blinddarmentzündung leiden. Trotz der häufigen Entwicklung des Verfahrens nach der klassischen Variante sind Kinder schwieriger zu diagnostizieren als Erwachsene. In diesem Alter kann das Kind weiter zur Schule gehen, obwohl es Bauchschmerzen hat. Aber der Prozess entwickelt sich weiter und der Zustand des Kindes kann sich bereits im Stadium einer komplizierten Blinddarmentzündung stark verschlechtern.

Chronische Blinddarmentzündung bei Kindern ist seltener als bei erwachsenen Patienten. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten von wiederkehrenden Schmerzanfällen im Bereich der Projektion des Ortes des Prozesses, mit Fieber und Übelkeit.

Komplikationen der Blinddarmentzündung

Um Komplikationen zu vermeiden, sollte unverzüglich eine chirurgische Behandlung durchgeführt werden. Wenn dies nicht getan wurde, kann es zu einer Reihe von Komplikationen kommen:

  • Perforation (Durchbruch) des Prozesses mit anschließender Entwicklung einer Peritonitis (Entzündung des Peritoneums);
  • appendikuläre Infiltration (begrenzte Peritonitis, kann zur Bildung eines Konglomerats aus Darmschlingen, Omentum und Peritoneum beitragen);
  • Blinddarmabszess (Abszess in der Bauchhöhle) im Bereich des Entzündungsprozesses oder in einiger Entfernung davon;
  • Darmverschluss;
  • Sepsis (generalisierte Erkrankung durch Mikroorganismen, die aus einem entzündeten Blinddarm ins Blut gelangen und unter Bildung von Geschwüren in verschiedene Organe gelangen).

Diagnose einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Beim Abtasten des Abdomens erkennt der Arzt seine Schmerzen im rechten Iliakalbereich und überprüft die objektiven Symptome, die für eine Blinddarmentzündung charakteristisch sind, von denen einige definitiv positiv sind.

Verschiedene Methoden werden verwendet, um eine Blinddarmentzündung zu diagnostizieren:

  • Untersuchung des Kindes mit dem Gefühl des Bauches; rektale Fingeruntersuchung;
  • ggf. Laboruntersuchung (klinische Blut- und Urinuntersuchung) - bakteriologische Kotuntersuchung, Koprogramm;
  • instrumentelle Methoden: Ultraschall der Bauchhöhle und des kleinen Beckens, Elektromyographie; In schwierigen Fällen für die Diagnose können Spezialisten Röntgenuntersuchungen oder Computertomographie der Bauchorgane (CT), diagnostische Laparoskopie (Operation durch drei Einstiche in der Bauchhöhle mit Einführung einer Teleskop-Videokamera) verwenden;
  • Konsultation des Kindergynäkologen (Mädchen im gebärfähigen Alter).

Bei der Untersuchung und Palpation (Palpation) des Abdomens zeigt der Arzt lokale oder diffuse Schmerzen, eine Verzögerung des Abdomens während der Atmung, eine Anspannung der Bauchmuskulatur und spezielle Symptome einer Peritonealreizung (Shchetkin-Blumberg-Symptom, Auferstehungssymptom, Rovsing-Symptom usw.).

Eltern sollten nicht selbst an der Diagnose oder dem Ausschluss einer Blinddarmentzündung beteiligt sein: Um die genannten Symptome beurteilen zu können, muss man Erfahrung in der Ermittlung und im Vergleich dieser Symptome haben. Bei jungen Patienten ist es manchmal notwendig, die Symptome während des Schlafs zu überprüfen. Bei der rektalen digitalen Untersuchung erkennt der Arzt Schmerzen und Überhänge an der Vorderwand des Rektums und schließt andere Krankheiten aus.

Eine Blutuntersuchung kann einen Anstieg der Anzahl von Leukozyten bei Blinddarmentzündung, einen Anstieg der Anzahl von neutrophilen Leukozyten, nachweisen. Erythrozyten, Leukozyten, Eiweiß als reaktive Nebenreaktionen des Körpers können bei der Urinanalyse festgestellt werden.

Bei kleinen Kindern wird manchmal die Elektromyographie verwendet, um Muskelverspannungen in der vorderen Bauchdecke zu erkennen. Eine genauere Methode zur Diagnose von Blinddarmentzündung (95%) - Ultraschall: Mit dieser Methode kann nicht nur eine akute Blinddarmentzündung diagnostiziert werden, sondern auch das Vorhandensein von Flüssigkeit in der Bauchhöhle, in Infiltraten und Abszessen.

Manchmal erfordert die Diagnose eine dynamische Beobachtung des Chirurgen des Kindes für 6-12 Stunden im Krankenhaus.

Behandlung

Grundregeln für Eltern:

  1. Wenn Sie Bauchschmerzen verspüren, können Sie selbst keine Schmerzmittel (einschließlich Shpas) einnehmen. Diese Medikamente können die Diagnose der Krankheit erschweren.
  2. Sie können dem Kind keinen Einlauf geben oder ein Abführmittel geben.
  3. Es sollte auch keine Wärmflasche auf den Magen aufgetragen werden - weder heiß noch kalt; sie können die entwicklungsgeschwindigkeit des entzündungsprozesses beeinflussen.
  4. Es wird nicht empfohlen, dem Kind viel Flüssigkeit zu trinken zu geben. Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird eine Operation unter Vollnarkose durchgeführt, und 3 Stunden vor der Einnahme ist die Aufnahme von Nahrung und Flüssigkeit ausgeschlossen. Bei starkem Durst können Sie einfach die Lippen des Kindes befeuchten.
  5. Wenn Bauchschmerzen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Bei rechtzeitiger Behandlung und Diagnose einer Blinddarmentzündung wird eine chirurgische Behandlung des Kindes durchgeführt. Sowohl eine akute als auch eine chronische Blinddarmentzündung sind absolute Indikationen für einen chirurgischen Eingriff. Die Operation kann offen, traditionell und laparoskopisch durchgeführt werden. Beide Operationsmethoden werden unter Vollnarkose durchgeführt.

Die Operation dauert 30-60 Minuten. Die Prognose für eine rechtzeitige Operation ist günstig. Nach der Operation kann das Kind keine Flüssigkeit trinken, und Sie können nur die Lippen befeuchten. Ermöglicht die Nahrungsaufnahme und bestimmt die Art dieser Nahrung nur dem Chirurgen. In unkomplizierten Fällen wird das Kind in der Regel für 5-8 Tage entlassen.

Die laparoskopische Operationsmethode ist vorzuziehen, sie ist weniger traumatisch: Der Chirurg macht einen kleinen (oder mehrere) Schnitt und entfernt mit Hilfe von Spezialwerkzeugen und einer Teleskopkamera den entzündeten Anhang. Das Kind erholt sich nach einer solchen Operation schneller. Bei komplizierten Blinddarmentzündungen erfolgt die Operation jedoch offen.

Bei der destruktiven Form der Blinddarmentzündung erfolgt die präoperative Präparation innerhalb von 2 bis 4 Stunden: Es wird eine Infusionstherapie verordnet (intravenöse Verabreichung von Flüssigkeiten zur Entfernung von Vergiftungen), und es werden Antibiotika verabreicht. Technisch ist diese Operation etwas komplizierter und der postoperative Krankenhausaufenthalt ist länger. Nach der Entlassung sollte das Kind überwacht werden, um bei Fieber oder anderen Symptomen sofort einen Arzt aufzusuchen.

Bei 15-20% der wegen perforierter Blinddarmentzündung operierten Kinder treten postoperativ Komplikationen auf (es bildet sich ein Abszeß der Bauchhöhle). Die Behandlung solcher Komplikationen wird individuell ausgewählt (Eiterentfernung aus der Bauchhöhle, Antibiotikatherapie, Entgiftungstherapie). Nach destruktiver Blinddarmentzündung kann sich auch eine Adhäsionskrankheit entwickeln.

Die Mortalität (Mortalität) bei Blinddarmentzündung bei Kindern beträgt 0,1 bis 0,3%.

Vorbeugung von Blinddarmentzündung

Es kommt auf die richtige rationale Ernährung des Kindes an, auf die Einhaltung der Diät. Die Eltern sollten den regelmäßigen Stuhlgang überwachen. Ebenso wichtig ist die rechtzeitige und qualitativ hochwertige Behandlung jeder chronischen und akuten Erkrankung eines Kindes.

Zusammenfassung für Eltern

Die Rechtzeitigkeit und das Ausmaß der chirurgischen Behandlung von Blinddarmentzündungen sowie das Ergebnis der Operation und die Entwicklung oder das Fehlen von Komplikationen hängen davon ab, wie sorgfältig Eltern mit der Gesundheit ihres Kindes umgehen und wie schnell sie medizinische Hilfe bei Bauchschmerzen in Anspruch nehmen.

Welcher Arzt soll kontaktiert werden?

Bei anhaltenden Bauchschmerzen sollte das Kind in einen Krankenwagen gerufen werden, der es wahrscheinlich ins chirurgische Krankenhaus bringt. Dort wird er von einem Chirurgen, einem Anästhesisten, einem Frauenarzt (falls erforderlich) und einem Ultraschalldiagnostiker untersucht. Wenn die Diagnose bestätigt wurde, wird die Operation ausgeführt.

Beliebte Artikel anzeigen

  • Gründe
  • Spezies
  • Klinisches Bild
  • Altersmerkmale
  • Diagnose
  • Erste Hilfe: hilfreiche Tipps für Eltern
  • Behandlung
  • Rehabilitationszeitraum
  • Komplikationen
  • Prävention

Blinddarmentzündung ist eine bekannte Krankheit, die eine Entzündung des Anhangs ist. Dies ist der Name des Wurmfortsatzes des Blinddarms. Dies ist eine der häufigsten Abdominalanomalien, die eine obligatorische chirurgische Behandlung erfordert. Ohne sie gibt es zahlreiche Komplikationen, einschließlich des Todes.

Im Gegensatz zu Erwachsenen verläuft die Blinddarmentzündung bei Kindern bis zum Jugendalter etwas anders. Dies ist auf den Prozess der Bildung innerer Organe zurückzuführen, der noch nicht abgeschlossen ist. Eltern sollten dies berücksichtigen, um die Krankheitssymptome rechtzeitig zu erkennen und so schnell wie möglich einen Krankenwagen zu rufen.

Gründe

Die medizinische Gemeinschaft wurde nicht in mehrere Gruppen aufgeteilt, in denen die Ursachen der Blinddarmentzündung bei Kindern genannt wurden: Diese Frage wurde noch nicht bis zum Ende untersucht und bleibt offen. Dennoch sollten Eltern jeden von ihnen im Auge behalten, um das Leben ihres Babys vor provozierenden Faktoren zu schützen.

Mechanische Theorie

  • Aktivierung der Darmflora;
  • Behinderung des Lumens des Anhangs;
  • Koprolithen, Kot, Kotsteine;
  • Hyperplasie der lymphatischen Follikel;
  • Von Kindern verschluckte Fremdkörper: Trauben, Vögel, Fischgräten, Samenschalen und andere kleine, aber ziemlich feste Gegenstände;
  • Tumore (Karzinoide);
  • Parasiten, Helminthen, Spulwürmer (Wie man Würmer bei einem Kind behandelt, lesen Sie hier);
  • Übermäßiges mikrobielles Wachstum;
  • Knicknarben aufgrund chronischer Erkrankungen der Bauchhöhle: Colitis, Cholezystitis, Enteritis, Adnexitis, Peritiflita, Verwachsungen;
  • Mehrjährige chronische Verstopfung;
  • Geringer Fasergehalt in der Ernährung von Kindern;
  • Lazy-Darm-Syndrom.

Ansteckende Theorie

  • Typhus;
  • Tuberkulose;
  • Yersiniose;
  • Mobiaz;
  • Parasitäre Infektionen.

Gefäßtheorie

  • Systemische Vaskulitis ist eine Entzündung der Blutgefäße.

Endokrine Theorie

  • Erhöhtes Hormon Serotonin.

Ärzte geben keine 100% ige Garantie dafür, dass einige dieser Faktoren zur Krankheit führen. Bisher werden genauere Ursachen von Blinddarmentzündungen bei Kindern untersucht, die Eltern bei der Prophylaxe berücksichtigen könnten. Die Liste ist zwar zu lang und nicht sehr wahr - dies sind nur wissenschaftliche Annahmen. Es gibt keine nachgewiesenen Tatsachen in diesen Theorien. Was die Klassifizierung betrifft, gibt es weniger kontroverse Themen.

Durch die Seiten der Geschichte. Die erste Entfernung des Anhangs wurde am Kind durchgeführt. Es geschah im Jahr 1735 in Großbritannien (London). Der Chirurg des königlichen Hofes operierte den Jungen 11 Jahre lang. Trotz der Tatsache, dass es die erste Erfahrung war, war die Operation sehr erfolgreich: Der Patient erholte sich.

Die bei Kindern unterschiedlichen Alters diagnostizierte Blinddarmentzündung ist möglicherweise nicht dieselbe. Infolgedessen wird die medizinische Intervention anders ausfallen. Diese Krankheit wird gemäß dem klinischen Bild, d. H. Symptomen und Zeichen, klassifiziert.

Scharf

Die häufigste und gefährlichste - akute Blinddarmentzündung bei Kindern, gekennzeichnet durch entzündliche nekrotische Prozesse im Körper des Wurmfortsatzes. Erfordert eine dringende Operation, da es sonst zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen kann. Beinhaltet mehrere weitere Arten.

  • Katarrhalisch (einfach).
  • Oberflächlich.
  • Destruktiv, das wiederum unterteilt ist in: phlegmonös (mit Perforation, d. H. Eine Lücke, und ohne), phlegmonös und ulzerativ, apostematosny, gangränös (mit Perforation und ohne), perforativ.

Es gibt immer noch komplizierte Blinddarmentzündungen, mit denen Pathologien wie Blinddarmentzündung, weit verbreitete Bauchfellentzündung, Pylephlebitis, Bauchhöhlenabszesse, Leber und Sepsis einhergehen.

Chronisch

Eine eher seltene Form der Blinddarmentzündung bei Kindern. Die Folge einer akuten Krankheit. Es ist durch sklerotische und atrophische Pathologien im Anhang gekennzeichnet. Einige Wissenschaftler glauben, dass es möglich ist, an einer primären chronischen Blinddarmentzündung zu leiden, die bisher nicht durch akute Erkrankungen verursacht wurde. Andere Ärzte behaupten, dass es überhaupt keine chronische Form gibt.

Die Form der Krankheit wird unter Laborbedingungen bestimmt. Die Eltern müssen rechtzeitig die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei einem Kind erkennen, ohne sie mit den Symptomen einer normalen Magenverstimmung zu verwechseln. Je schneller er ins Krankenhaus gebracht wird, desto geringer ist das Risiko für lebensbedrohliche Komplikationen.

Durch die Seiten der russischen Geschichte. Die erste Operation zur Entfernung eines Blinddarms in Russland wurde erst 1888 durchgeführt.

Klinisches Bild

Es sollte sofort gesagt werden, dass die Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern, insbesondere vor der Pubertät, sich vom klinischen Bild dieser Krankheit bei Erwachsenen unterscheiden. Die inneren Organe (einschließlich des Anhangs) werden noch gebildet - dieser Faktor bestimmt die altersbedingten Merkmale der Entzündung.

Bis 3 Jahre

Bei Neugeborenen und Kindern bis zu 3 Jahren können Symptome einer akuten Blinddarmentzündung nur im Zusammenhang mit allgemeinem Unwohlsein unterschieden werden:

  • scharfes Weinen, gekennzeichnet durch seine Eintönigkeit;
  • unruhiger, kurzer Schlaf;
  • lethargischer Zustand;
  • Weigerung zu essen;
  • anhaltendes Aufstoßen;
  • Erbrechen;
  • Schmerzen im Unterleib manifestieren sich durch Anziehen der Beine oder durch schnelle Bewegungen.

In diesem Alter ist es sehr schwer zu verstehen, dass ein Kind eine Blinddarmentzündung hat, da Schmerzen ein Symptom für andere Erkrankungen der inneren Organe sein können.

4-7 Jahre (Vorschulalter)

Bei Kleinkindern im Alter von 5 bis 7 Jahren müssen die Eltern auf die folgenden Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung achten:

  • Verhaltensänderungen: Launen, Weinen;
  • Unruhe;
  • eine bequeme Haltung finden, die Schmerzen lindert;
  • Beine so nah wie möglich am Bauch vorspannen;
  • Ablehnung von jeglichem, auch dem geliebtesten Essen;
  • Erbrechen: selten einzeln, öfter - immer wieder wiederholt;
  • manchmal Durchfall, aber ohne Schleim und Blut;
  • Schlafstörungen;
  • lethargischer Zustand;
  • Temperatur 37-38 ° C

Besteht auch nur der geringste Verdacht auf eine Blinddarmentzündung, sollte der Vorschulkind sofort ins Krankenhaus gebracht werden, um die Diagnose zu bestätigen.

8-12 Jahre (Grundschulalter)

Schüler können zumindest sagen, auf welcher Seite eine Blinddarmentzündung vorliegt (Beschwerden sollten auf der rechten Seite sein). Dies erleichtert das Erkennen der ersten Anzeichen einer Entzündung:

  • verschüttete Schmerz über den ganzen Bauch, dann senkt er sich in seine unteren Teile;
  • Schmerzlokalisation - die rechte Seite;
  • erhöhte Schmerzen beim Posenwechsel;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Appetitlosigkeit;
  • subfebrile Temperatur 37-38 ° C

Ein Kind im Alter von 10-12 Jahren kann eine Blinddarmentzündung schnell diagnostizieren, bevor der Krankenwagen ankommt. Er kann genau sagen, wo er Schmerzen hat und was die Art des Schmerzsyndroms ist.

Jugendliche

Nach 12-13 Jahren unterscheiden sich die Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern kaum vom Krankheitsbild bei Erwachsenen. Der Wurmfortsatz ist bereits ausgeprägt, so dass der Körper auf seine Entzündung mit typischen Anzeichen reagiert:

  • Appetitlosigkeit bis zur Magersucht;
  • Übelkeit, wiederholtes Erbrechen mit Reflexcharakter, aber beide Symptome treten zusammen mit Schmerzen auf und nicht davor;
  • subfebrile Temperatur 37-38 ° C;
  • manchmal häufiges Wasserlassen, lockerer Stuhl;
  • selten Tachykardie und erhöhter Druck;
  • weiße Plakette auf der Zunge;
  • trockener Mund;
  • Durst;
  • steife Bewegungen, diktiert durch Schmerzen in der rechten Seite.

Es sieht aus wie ein normaler (linker) und entzündeter Anhang

Mit dem Wissen, wie der Magen bei Blinddarmentzündung schmerzt und von welcher Seite, können Eltern die Krankheit bei Kindern im schulpflichtigen Alter schnell selbst diagnostizieren. Bei Säuglingen, deren Krankheitsbild auf allgemeinem Unwohlsein beruht und die eine Labordiagnostik erfordern, ist dies weitaus schwieriger. Dies ist die altersbedingte Besonderheit des Krankheitsverlaufs.

Wow! Im Jahr 1959 führte Kalinichenko, ein russischer Arzt, der an dem Schiff arbeitete, eine Operation durch, um den Blinddarm unter fast unrealistischen Bedingungen zu entfernen. Damals tobte ein Sturm von 12 Punkten. Aber das ist noch nicht alles! Der Chirurg hat es selbst durchgeführt!

Altersmerkmale

Altersbedingte Merkmale der Blinddarmentzündung bei Kindern hängen hauptsächlich mit dem oben beschriebenen Krankheitsverlauf zusammen. Und es ist bereits aufgrund der Bildung und Entwicklung des Anhangs anfällig für Entzündungen.

Bis 3 Jahre

Viele fragen, ob bei kleinen Kindern eine Blinddarmentzündung auftritt: In diesem Alter ist die Krankheit sehr selten. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass das Lumen des Anhangs noch sehr klein ist, während das Lymphsystem nicht ausreichend entwickelt ist. In seiner Struktur ähnelt dieses innere Organ bei Kindern unter 3 Jahren nur entfernt einem Erwachsenen. Die Diagnose wird meist nur während der Operation bestätigt.

4-7 Jahre

Klinische Manifestationen einer akuten Blinddarmentzündung in diesem Alter ähneln nicht den Symptomen von Erwachsenen. Bei Kindern im Alter von 5 bis 6 Jahren liegt die Gefahr der Erkrankung in den Schwierigkeiten der Diagnose. Seine Anzeichen lassen sich leicht mit den Symptomen anderer Pathologien verwechseln. Aufgrund seines geringen Alters kann das Baby nicht erklären, was ihn verletzt. Die Krankheit entwickelt sich schnell. Leider steigt aus diesem Grund das Risiko einer Appendizitis Mortalität in diesem Alter.

8-12 Jahre alt

Die akute Blinddarmentzündung bei Kindern im Alter von 8 bis 9 Jahren verläuft mit geringfügigen Unterschieden zur Erkrankung bei Erwachsenen. Der Hauptgrund sind nach Studien vermutlich Helminthen und abnormale Magenbeschwerden.

Jugendliche

Bei jugendlichen Kindern ist die akute Blinddarmentzündung die gleiche wie bei Erwachsenen. Der Hauptgrund für die Entzündung des Blinddarms im Alter von 13 bis 16 Jahren sind nach Ansicht von Wissenschaftlern die hormonellen Veränderungen, die mit der Pubertät verbunden sind.

Angesichts dieser Altersmerkmale sollten Eltern insbesondere bei Kleinkindern - wenn sie jünger als 3 Jahre sind - der Blinddarmentzündung besondere Aufmerksamkeit widmen. Im Falle eines Verdachts müssen Sie sofort das Ambulanzteam anrufen, wo das Baby vollständig diagnostiziert wird.

Innovation der modernen Medizin. In Schweden wurde 2008 eine einzigartige Operation zur Entfernung von Blinddarm durchgeführt - die transgastrale Blinddarmoperation. Es ist ungewöhnlich, dass es danach keine Narben und Narben mehr gibt. Das Werkzeug wird durch einen Einschnitt in den Magen an der gewünschten Stelle gehalten. Diese Praxis ist heute noch experimentell.

Diagnose

Wenn Eltern wissen, wie sie die Blinddarmentzündung eines Kindes anhand der ersten Krankheitssymptome bestimmen können, werden sie den gefährlichen Moment nicht verpassen und es so schnell wie möglich ins Krankenhaus bringen. Dort wird die Diagnose von qualifizierten Ärzten mit verschiedenen Techniken durchgeführt.

  1. Abtasten des Bauches.
  2. Eine genauere Diagnose der Blinddarmentzündung erfolgt in Labortests. Ein Kind macht eine Blutuntersuchung, bei der folgende Veränderungen bei dieser Krankheit beobachtet werden:
  • Leukozyten mit Blinddarmentzündung im Blut steigern ihre Aktivität, sie werden mehr als die Norm;
  • erhöhte Erythrozytensedimentationsrate;
  • hoher Gehalt an Bilirubin;
  • der Anstieg von C-reaktivem Protein in den ersten 12 Stunden.
  1. Die Urinanalyse kann toxische Veränderungen zeigen:
  • eine kleine Anzahl von Leukozyten;
  • eine ebenso kleine Anzahl von roten Blutkörperchen.
  1. Es hilft bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung in einem Babyultraschall, der die folgenden Krankheitssymptome feststellt:
  • Abnahme des Lumens im Anhang (Durchmesser wird kleiner als 6 mm);
  • Mangel an Beweglichkeit;
  • Koprolith;
  • freie Flüssigkeit in der rechten Fossa des Ileums oder in der Beckenhöhle.
  1. Radiographie ist nicht sehr informativ, kann nur indirekte Anzeichen von Entzündung und Bauchfellentzündung aufdecken.
  2. Bei Verdacht auf eine chronische Blinddarmentzündung wird eine Röntgenoskopie (Irrigoskopie) durchgeführt.
  3. In zweifelhaften Fällen wird eine diagnostische Laparoskopie durchgeführt.
  4. Die Computertomographie hilft auch bei der Erkennung von Blinddarmentzündungen bei Kindern, indem sie die Ausdehnung des Lumens des Wurmfortsatzes, die Verdickung seiner Wände und das Vorhandensein von Flüssigkeit erkennt

Somit ist es möglich, eine Blinddarmentzündung bei einem Kind nur unter stationären Bedingungen zu überprüfen, indem es unter Aufsicht von Ärzten ins Krankenhaus geschickt wird. Mit einer ganzen Reihe von Diagnosemethoden beseitigen Ärzte andere Krankheiten und verschreiben erforderlichenfalls Operationen. Aber dann stellt sich die Frage: Was machen die ängstlichen Eltern, während der Krankenwagen fährt? Kann man die für eine Blinddarmentzündung charakteristischen Schmerzen irgendwie lindern? Ein paar hilfreiche Tipps helfen beim Warten auf Ärzte in einer entspannten Atmosphäre.

Das ist interessant! In vielen Schulbiologielehrbüchern bezieht sich der Anhang neben dem Steißbein und der Ohrmuskulatur auch auf die Überreste der Organe. Es wird angenommen, dass dieses innere Organ im Laufe der Evolution seine Funktion verloren hat und vom Menschen nicht mehr benötigt wird.

Erste Hilfe: hilfreiche Tipps für Eltern

Es ist für Eltern schwierig, zu beobachten, wie ihr Kind an schweren, paroxysmalen Schmerzen leidet, die normalerweise mit einer Blinddarmentzündung verbunden sind. Ich möchte ihm irgendwie helfen. Und hier ist es sehr wichtig, keine totalen Fehler zuzulassen, die den Zustand des Babys nur verschlimmern können. Ein paar hilfreiche Tipps helfen, sie zu vermeiden und gleichzeitig Schmerzen zu lindern.

  1. Sie können keine wunden Stellen (Seite, Bauch, Rücken, Leistengegend) erwärmen: Heizkissen, Infrarotlampen, Kompressen sind ausgeschlossen. Besser Eis- oder Kaltwasserbereiter stellen.
  2. Es ist verboten, Schmerzmittel und Medikamente zu geben.
  3. Geben Sie kein Abführmittel.
  4. Setzen Sie keine Einläufe.
  5. Nicht essen und trinken lassen. Wenn das Baby sehr durstig ist, geben Sie ihm einen schwachen Teelöffel Tee mit einem kleinen Teelöffel.
  6. Man kann nicht viel laufen und scharfe Bewegungen machen. Lassen Sie das Kind eine für es angenehme Position einnehmen: Legen Sie sich auf die rechte Seite und halten Sie die Beine unter sich.

Diese Verbote sollten die Vorstandsregel aller Eltern sein. Niemand ist vor einer Blinddarmentzündung sicher, und in den meisten Fällen wird sie im Kindesalter diagnostiziert. Um den Zustand des kranken Kindes nicht zu verschlechtern, ist es unmöglich, diesen Hinweisen zu widersprechen. Sie müssen nur auf den Krankenwagen warten.

Sicht. Nicht alle Wissenschaftler betrachten den Anhang als ein rudimentäres, unnötiges Organ. Im Jahr 2007 kamen amerikanische Ärzte der Duke Private University (North Carolina) zu dem Schluss, dass es für eine gute Verdauung notwendig ist.

Behandlung

Operation Appendektomie - seine Stadien

Bei einer akuten Blinddarmentzündung wird einem Kind eine Notoperation (Eiloperation) mit dem wissenschaftlichen Namen Appendektomie (übersetzt als chirurgische Entfernung des Anhangs) durchgeführt. Eltern sind daran interessiert zu wissen, wie man Blinddarmentzündung bei Kindern entfernt: Dieser Prozess ist für nichts Bemerkenswertes bemerkenswert. Die Operation ist typisch und wird wie bei Erwachsenen durchgeführt.

Vorbereitung

  1. Intravenöse Kochsalzlösung. Dann - und Breitbandantibiotika.
  2. Wenn kein Risiko für einen Bruch besteht (Symptome weniger als 24 Stunden), wird tagsüber eine Antibiotikabehandlung durchgeführt, um das Risiko von Wundinfektionen zu verringern.
  3. Die Antibiotikatherapie bei Kindern mit perforiertem Anhang wird durchgeführt, bis die Symptome vollständig beseitigt sind (Fieber, gastrointestinale Dysfunktion, erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen).

Bedienung

  1. Die Operationsstelle mit Alkohol und Jodlösung abwischen.
  2. Anästhesie
  3. Autopsiehöhle.
  4. Einen Prozess finden und entfernen.
  5. Das Studium der Bauchhöhle.
  6. Wunden nähen.
  7. Der Verband.

Die Blinddarmentfernung wird wie bei allen anderen Operationen vom Chirurgen durchgeführt. Er wird von einer operierenden Schwester oder einem Arzt unterstützt. Derzeit wird am häufigsten eine laparoskopische Operation durchgeführt - Entfernung des Prozesses durch die Einstiche in die Bauchdecke. Die Vorteile sind ein geringes Risiko für eine Wundinfektion, ein verkürzter Krankenhausaufenthalt, wenige postoperative Arztbesuche und eine schnellere Genesung des Körpers des Kindes.

Der Ursprung des Wortes. Der Begriff "Blinddarmentzündung" geht auf das lateinische Wort "Appendix" zurück, was den Appendix mit dem Zusatz des Suffix -it bedeutet, der die Bedeutung "Entzündung" hat.

Rehabilitationszeitraum

Das Kind braucht nach der Entfernung der Blinddarmentzündung, für die das medizinische Personal und der behandelnde Arzt für das Krankenhaus verantwortlich sind, und nach der Entlassung - die Eltern, eine kompetente Rehabilitation. Die Gesundheit des Babys wird in Zukunft davon abhängen, wie schnell sich der Körper erholt.

Vor der Entladung

In der postoperativen Zeit wird die Beobachtung des Kindes vom behandelnden Arzt durchgeführt. Es beinhaltet die tägliche Verfolgung der folgenden Aspekte seiner Gesundheit:

  • Puls;
  • der Zustand der Sprache;
  • Magen-Darm-Funktionen;
  • Wasserlassen;
  • Verschreibung von Einläufen, Abführmitteln, Verbänden.

Die Bedingungen für die Beendigung der Bettruhe werden vom behandelnden Arzt festgelegt.

Nach der Entlassung

Zu Hause sollte das Kind nach einer Blinddarmentzündung eine angemessene Betreuung erhalten, um die sich die Eltern kümmern sollten. Er geht davon aus:

  • das Fehlen schwerer körperlicher Anstrengung, einschließlich der Befreiung vom Sportunterricht und vom Sport;
  • günstiges psychologisches Klima;
  • Behandlung der Narbe mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat für 2 Wochen nach der Entlassung;
  • genaue Beobachtung der Stiche: Wurde Eiterung verbreitet?
  • und vor allem - richtige Ernährung.

Das Kind benötigt nach einer Blinddarmentzündung eine spezielle Ernährung, um die sich die Eltern kümmern müssen.

Erste Woche

  • reich an Ballaststoffen: gekochtes und gebackenes Gemüse und Obst, Getreide aus Getreide, Suppen, Trockenfrüchte;
  • mageres Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Butter;
  • viel Flüssigkeit (7-11 Gläser pro Tag).

Erster Monat

  • Salzige, gebratene, geräucherte, würzige Gerichte;
  • Saucen, Mayonnaise;
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch;
  • Suppen: Fisch, Okroschka, Borschtsch;
  • fetthaltige Milchprodukte: Milch, Käse, Hüttenkäse;
  • frisches Gebäck;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Konditorwaren (insbesondere Sahne);
  • Kartoffeln - in begrenzten Mengen;
  • Nektarine, Birnen, Trauben - sehr selten.
  • leichte Suppen und Brühen auf Gemüsebrühe;
  • gekochtes und gedünstetes Gemüse;
  • Gemüse- und Fischomeletts;
  • Nudelaufläufe;
  • Pilze;
  • mageres Fleisch (besseres Kaninchen) und Fisch (vorzugsweise Meer);
  • Brei auf verdünnter Milch oder Wasser aus Haferflocken, Buchweizen, Reis;
  • Magermilch, Kefir, Joghurt;
  • Marshmallows, getrocknete Früchte, Honig;
  • Orangen, Mandarinen, Himbeeren, Pfirsiche, Erdbeeren;
  • grüner Tee, Fruchtgelee, Hagebutten-Abkochung.

Besonders wichtig für die operierte Kindernahrung nach Blinddarmentzündung während der Rehabilitationsphase. Es wird die Genesung beschleunigen und zur gewohnten Lebensweise zurückkehren. Davon hängt auch das Risiko von Komplikationen ab.

Aus dem Leben von Prominenten. Der weltberühmte Zauberer und Illusionist Harry Houdini starb an einer Blinddarmentzündung, weil er der Operation nicht rechtzeitig zustimmte.

Komplikationen

Wenn eine chronische Erkrankung bei Kindern äußerst selten diagnostiziert wird und relativ ruhig ist, können Komplikationen einer akuten Blinddarmentzündung das gesamte zukünftige Leben eines Babys beeinflussen. Wenn die Operation nicht rechtzeitig ausgeführt wurde, können die folgenden Prozesse nach zwei Tagen beginnen:

  • periappendikuläre Infiltration;
  • eitrige diffuse Peritonitis;
  • periappendikulärer Abszess;
  • akute Pylephlebitis;
  • appendikuläre Infiltration;
  • Abszesse der Bauchhöhle und der Leber;
  • Sepsis;
  • Bruch des Anhangs;
  • retroperitoneales Phlegmon;
  • Thrombophlebitis Venen in der Beckenhöhle.

Das tödliche Ergebnis ohne chirurgischen Eingriff während einer akuten Blinddarmentzündung bei Kindern ist eine der schrecklichsten und häufigsten Komplikationen der Krankheit. Deshalb ist es so wichtig, rechtzeitig einen Krankenwagen zu rufen, wenn der erste Verdacht auf eine Entzündung des Anhangs besteht. Und vor seiner Entwicklung alle möglichen vorbeugenden Maßnahmen zu ergreifen.

Aus dem Guinness-Buch der Rekorde. Die Länge des größten Anhangs beträgt 23,5 cm bei einer normalen Größe von 7-8 cm.

Prävention

Die Vorbeugung einer Blinddarmentzündung bei Kindern wird dadurch erschwert, dass die Hauptursachen der Erkrankung noch nicht genau geklärt sind. Sie müssen nämlich versuchen, zu beseitigen. Daher haben die Eltern keine andere Wahl, als sich mit den Faktoren zu befassen, die vermutlich den Verschluss des Anhangs provozieren. Vorbeugende Maßnahmen umfassen:

  • richtige Ernährung für eine normale Aktivierung der Darmflora;
  • rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Krankheiten;
  • Mangel an Kontakt bei kleinen Kindern mit kleinen Fremdkörpern, die sie verschlucken können;
  • Ausscheidung von Würmern;
  • Kampf gegen Verstopfung;
  • ausreichender Fasergehalt in der Ernährung von Kindern.

Moderne Eltern zeichnen sich durch hohe medizinische Kompetenz und Aufmerksamkeit aus. Dies verringert das Risiko einer Kindersterblichkeit aufgrund einer akuten Blinddarmentzündung. Die rechtzeitig durchgeführte Operation schließt die Entstehung von Komplikationen aus und ermöglicht es den Kindern, schnell zu ihrem normalen Lebensstil zurückzukehren. Hier ist es am wichtigsten, die Krankheit im Anfangsstadium zu erkennen und den Patienten rechtzeitig ins Krankenhaus zu bringen. Dann hängt alles von den Ärzten ab. Der Prozentsatz von medizinischen Fehlern bei der Diagnose von Kinder-Blinddarmentzündungen wird schrittweise reduziert, sodass Sie sich auf qualifizierte und kompetente Hilfe verlassen können.

http://first-mama.ru/ot-chego-appendicit-u-detey/

Blinddarmentzündung: Symptome bei Kindern - wie man einen Angriff erkennt

Jede Mutter hat einfache Algorithmen, um mit häufigen Krankheiten umzugehen, eine laufende Nase, um sich zu waschen und zu nasen, einen Husten, um ein Antitussivum oder Mukolytikum zu verabreichen, ein Fieber, um Antipyretikum zu verabreichen.

Es gibt jedoch viele Krankheiten, bei denen die Selbstbehandlung und der verspätete Zugang zu einem Arzt für ein Kind gefährlich und tödlich sind. Eine dieser Krankheiten ist die Blinddarmentzündung. Die Symptome bei Kindern manifestieren sich auf unterschiedliche Weise. Bei einer Kombination mehrerer Symptome sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Was ist Blinddarmentzündung?

Wurmfortsatz (Appendix) - ein Ast des Blinddarms, eine Blinddarmentzündung soll auftreten, wenn es zu einer plötzlichen Entzündung dieses kleinen Organs kommt.

Auf welcher Seite befindet sich der Anhang?

Im Idealfall haben Erwachsene den rechten Unterbauch. Bei Kindern sind die Dinge nicht so klar, der Prozess kann viel höher sein, manchmal direkt unter der Leber, was die Diagnose viel schwieriger macht. Wenn Ihr Baby mit einer spiegelnden Anordnung innerer Organe geboren wurde, ist es mit einer Blinddarmentzündung auf der linken Seite krank.

Ursachen der Entzündung des Anhangs:

  • Verstopfung des Lumens des Blinddarms mit einem Fremdkörper, Kotstein, Würmern, das Problem tritt bei Hyperplasie des Lymphgewebes auf;
  • individuelle Merkmale der Struktur - der Anhang kann von Geburt an sehr flexibel oder verdreht sein;
  • Ein Blinddarmentzündungsangriff kann eine Folge von schweren Erkältungen, Grippe, Masern, Mandelentzündungen und Darmerkrankungen sein.

Nach Untersuchungen spanischer Wissenschaftler entwickelte sich bei jedem zweiten Kind nach dem Verzehr von Samen und Pommes eine Blinddarmentzündung.

Bei Kindern wird am häufigsten eine akute Entzündung des Blinddarms beobachtet, die chronische Form ist selten - es kommt zu periodischen Schmerzanfällen auf der rechten Seite, bei jeder Übelkeit kommt es zu einem Anstieg der Temperaturwerte.

Wie man einen Angriff erkennt - die Hauptzeichen

Selbst wenn Ihnen oder Ihren Angehörigen ein Blinddarm ausgeschnitten wurde, können Sie den Anfall bei Ihrem eigenen Kind möglicherweise nicht sofort erkennen. Viele Krankheiten im Kindesalter treten in atypischer Form auf, und eine akute Entzündung des Blinddarms ist eine davon.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern:

  • Appetitlosigkeit;
  • Erbrechen - einfach oder mehrfach, aber nach einem Angriff wird es nicht einfacher;
  • im Anfangsstadium der Entwicklung der Zunge ist die Zunge feucht, eine weiße Blüte ist in der Nähe der Wurzel zu sehen, allmählich bedeckt die Plakette die gesamte Oberfläche der Zunge und im Gangränstadium wird die Zunge trocken und vollständig weiß;
  • Schwäche, Apathie;
  • im letzten Stadium der Krankheitsentwicklung besteht ein starker Durst;
  • schneller Puls;
  • Auffälliges Aufblähen.

In der Anfangsphase tritt der Schmerz nicht seitlich, sondern unter oder über dem Nabel auf und wandert dann in der suprapubischen Zone unter den rechten Rippen im unteren Rückenbereich zum Unterbauch rechts oder links - je nach Lage des Anhangs.

Rufen Sie sofort einen Krankenwagen, wenn es keine anderen Symptome einer Erkältung aufgrund von hohem Fieber gibt, der Magen des Kindes schmerzt für mehrere Stunden, Beschwerden in jedem Bereich des Bauches behindern das Gehen, verschlimmert durch Husten, nach vorne beugen.

Einige Altersmerkmale

Die Krankheit bei Kindern entwickelt sich in der Regel schnell, zwischen dem Auftreten der ersten Symptome und Peritonitis dauert 24-36 Stunden.

Peritonitis ist eine gefährliche Pathologie, nachdem sich ein Prozess-Eiter durch die Bauchhöhle ausgebreitet hat, entwickeln sich schnell entzündliche Prozesse in verschiedenen Organen. In einer solchen Situation können Chirurgen ein Kind nicht immer retten.

Vor dem Aufbrechen des Blinddarms kommt es zu einer deutlichen Besserung des Gesundheitszustands - der Schmerz verschwindet, die Temperatur sinkt. Aber ein solcher Zustand täuscht und ist gefährlich.

Spezifische Merkmale

  1. Bei einem Kind unter einem Jahr steigt die Temperatur während eines Anfalls immer abrupt auf eine Marke von 39,8 oder mehr Grad an, aber bei Babys mit natürlicher Fütterung kann sie bei 37,5 Grad bleiben. Das Kind fühlt sich übel, es ist ungezogen, es schläft nicht gut, der Stuhl wird flüssig und häufig, der Harndrang verursacht Unbehagen, der Puls beschleunigt sich. Aber in diesem Alter ist die Krankheit selten, weil der Anhang breit und kurz ist.
  2. 3-5 Jahre - in diesem Alter kann das Kind bereits zeigen, wo es Schmerzen hat. Temperaturindikatoren liegen im Bereich von 38-39 Grad, es gibt eine Verzögerung bei der Darmentleerung, aber keine Verstopfung, das Hauptproblem ist, dass Kinder in diesem Alter lange Zeit unter Schmerzen leiden können, um ihre Eltern nicht zu verärgern, also schauen Sie sich die Gesamtheit der Symptome an.
  3. 5-7 Jahre - In diesem Alter sind die Symptome einer Blinddarmentzündung in vielerlei Hinsicht der Manifestation der Krankheit bei Erwachsenen ähnlich, aber das klinische Bild ist häufig mild.
  4. 10-16 Jahre mit Entzündung, Temperaturwerte überschreiten selten 38 Grad, Puls 100-120 Schläge / min, es gibt Verstopfung, einmaliges Erbrechen, alles, wie bei Erwachsenen.

Es gibt viele spezifische Methoden für die Erstdiagnose der Blinddarmentzündung. Der einfachste Weg ist, das Kind zu bitten, auf dem Rücken zu liegen, das rechte Bein am Knie zu beugen und es bis zum Bauch hochzuziehen. Bei einem Blinddarmentzündungsangriff wird der Schmerz im Bauch in einer solchen Position schwächer, aber wenn das Glied gestreckt und nach links gedreht wird, nimmt das Unbehagen um ein Vielfaches zu.

Wenn Sie kein Arzt sind, versuchen Sie nicht, den Bauch selbst abzutasten. Ohne entsprechende Kenntnisse werden Sie dort nichts finden, aber Sie werden dem Kind sicherlich Schaden zufügen.

Geben Sie Ihrem Kind keine Schmerzmittel und Antipyretika. Es ist strengstens verboten, heiße Kompressen anzuwenden, Einlauf zu machen, zu massieren, Medikamente gegen Erbrechen, Durchfall und Verstopfung zu verabreichen. Sie können nicht füttern, mit einem starken Durst, geben Sie dem Baby 1 TL. einmal pro viertelstunde gießen, aber nicht öfter.

Diagnose- und Behandlungsmethoden

Bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung führt der Arzt eine gründliche Untersuchung durch, tastet den Bauch ab, ermittelt die Stärke und den Ort des Schmerzsyndroms, ermittelt, ob Muskelverspannungen vorliegen, reizt das Peritoneum.

  • Ultraschall - Ermöglicht die Bestätigung oder Widerlegung eines Anfalls einer akuten Blinddarmentzündung. Die Genauigkeit der Methode beträgt mehr als 95%.
  • vollständiges Blutbild - um das Ausmaß des Entzündungsprozesses mit Blinddarmentzündung zu beurteilen, überschreitet der Spiegel der weißen Blutkörperchen 10-15 Einheiten;
  • Urinanalyse - bei schwerer Intoxikation erhöht sich der Acetonspiegel;
  • in chronischer Form wird eine Endoskopie durchgeführt, ein Koprogramm erstellt;
  • CT, Röntgen, diagnostische Laparoskopie - zusätzliche diagnostische Methoden.

Die Behandlung der Blinddarmentzündung erfolgt nur chirurgisch. Salben, Pillen, Kräuter, die dem Kind helfen, sich zu erholen, gibt es nicht.

Die Operation (Blinddarmentfernung) erfolgt laparoskopisch oder konventionell.

Die Laparoskopie ist eine harmlosere Operation, die 20 Minuten dauert und dem Kind eine schnellere Genesung ermöglicht, da mehrere kleine Punktionen im Peritoneum vorgenommen werden. Die Ausrüstung für solche Eingriffe ist jedoch nicht in allen Krankenhäusern verfügbar.

Daher wird der Prozess meistens auf die altmodische Weise entfernt - ein Einschnitt wird mit einem Skalpell gemacht, der Blinddarm wird entfernt, die Bauchhöhle wird neu organisiert, Nähte werden angelegt.

In Amerika sind die Kinder noch im Krankenhaus, um Anfälle in Zukunft zu vermeiden. In den GUS-Ländern wird diese Praxis nicht angewendet - der Anhang gelangt in das Immunsystem, so dass seine Entfernung die Entwicklung der Immunität des Kindes nachteilig beeinflussen kann, so dass die Operation nur gemäß den Indikationen bei akuten Entzündungsprozessen durchgeführt wird.

Empfehlungen für die Erholungsphase

Nach der Laparoskopie dauert die Erholungsphase 7 Tage, nach einer Bauchoperation - einen Monat oder länger.Wenn eine intensive postoperative Antibiotikatherapie durchgeführt wird, verschwinden die Schmerzen 2 Wochen nach der Narbenbildung vollständig.

  1. Wenn sich ein Kind von der Anästhesie entfernt, kann es sehr krank sein. Machen Sie sich dafür im Voraus bereit. Dünne Kinder entfernen sich schwieriger als wohlgenährt von der Operation. Wenn Galle im Erbrechen vorhanden ist, rufen Sie sofort den Arzt an, dies deutet auf eine schwere Vergiftung hin.
  2. Nach der Operation kann das Baby keinen Tag mehr essen, die Wassermenge ist begrenzt.
  3. Nach 2-3 Tagen können Sie flüssigen Brei, Gemüsepüree essen, können Sie kein Obst essen. Am nächsten Tag werden der Ration leichte Suppen hinzugefügt.
  4. Massieren Sie das Baby, bis der Chirurg Sie aufstehen lässt, um die Durchblutung wiederherzustellen und Druckstellen zu vermeiden.
  5. Sobald der Arzt sagte, dass Sie aufstehen können, ist es notwendig, dies zu tun - gehen Sie ein wenig, aber oft werden die Spaziergänge oft vom Arzt bestimmt.
  6. Beobachten Sie den Stuhl, nach 1-1,5 Tagen sollte das Kind den Darm entleeren. Geschieht dies nicht, müssen Sie einen Einlauf machen.
  7. Während der Woche kann das Kind nicht vollständig gebadet werden, bis die Nähte entfernt sind. Es ist verboten, die Wunde zu befeuchten. Wischen Sie das Baby daher in Teilen ab.
  8. Weitere 2 Wochen nach dem Entfernen der Nähte des Kindes kann nur unter der Dusche mit warmem Wasser gewaschen werden, die Dauer des Verfahrens - nicht mehr als 5 Minuten.
  9. Intensives Training ist 4 Monate nach der Operation kontraindiziert.

Während der Operation ist der Dickdarm betroffen, daher wird dem Kind im Krankenhaus eine sparsame Ernährung verschrieben. Ihre Aufgabe ist es nicht, das kranke Kind mit etwas Leckerem zu füttern, das Baby nicht zu überfüttern.

Sie können in 1-2 Wochen wieder zur gewohnten Diät zurückkehren. Vor dieser Zeit sollte das Menü nur aus Folgendem bestehen:

  • leicht geriebene Suppen;
  • Gelee;
  • Kompott;
  • gekochtes Gemüse;
  • Brei auf dem Wasser;
  • Dampf Fleisch oder Fisch;
  • fermentierte Milchprodukte.
  • kohlensäurehaltige Getränke
  • Süßigkeiten, feine Backwaren;
  • Eiscreme;
  • Roggenbrot;
  • gebratenes Essen;
  • Hülsenfrüchte;
  • Kohl;
  • Trauben;
  • Halbzeuge;
  • Würste.

Bei Kindern kommt es häufig zu Komplikationen nach einer Blinddarmentfernung in Form einer langsamen Wundheilung und eines Eiterns von Nähten. Es ist für ein Kind schwierig, einen Tag nach der Operation nichts zu essen oder zu trinken, und es muss längere Zeit stillstehen.

Unmittelbar nach der Operation treten im Nahtbereich Ödeme und Hämatome auf. Während des normalen Genesungsprozesses verschwinden diese Symptome allmählich von selbst.

Wenn die Temperatur des Kindes eine Woche nach der Operation stark anstieg, wurden die Schmerzen auf der rechten Seite unerträglich - dies könnte ein Zeichen für einen Abszess, innere Blutungen und die Bildung von Verwachsungen sein.

Fazit

Ist es möglich, das Auftreten von Blinddarmentzündungssymptomen bei Kindern zu vermeiden? Da sich die Krankheit aus verschiedenen Gründen entwickelt, ist es für Ärzte oftmals unmöglich zu verstehen, warum ein Anfall plötzlich begann, weshalb es keine spezifische Prävention der Krankheit gibt.

Aber Sie können das Risiko für die Entwicklung einer Pathologie erheblich verringern. Wenn Sie dem Kind die erforderliche Menge an Ballaststoffen zuführen, werden Sie regelmäßig auf Parasiten untersucht. Das Baby wird nicht zu viel essen. Süßigkeiten werden in einer minimalen Menge verzehrt.

Liebe Leserinnen und Leser, erzählen Sie uns in den Kommentaren, war die Blinddarmentzündung Ihres Kindes eine Kugel, wie hat sie sich manifestiert, wie verlief die Erholungsphase? Und vergessen Sie nicht, den Artikel mit Freunden in sozialen Netzwerken zu teilen.

http://its-kids.ru/appenditsit-simptomy-u-detej.html

Publikationen Von Pankreatitis