Blinddarmentzündung

Die Blinddarmentzündung ist eine akute Entzündung des Blinddarms (Wurmfortsatz). Diese Krankheit ist extrem gefährlich und erfordert eine Operation. Unabhängig von Alter und Geschlecht kann jeder Mensch an einer Blinddarmentzündung erkranken. Eine akute Blinddarmentzündung kann sowohl im Kindesalter als auch im Erwachsenenalter auftreten. In der Regel sind Kinder und Jugendliche im Alter von 15 bis 35 Jahren von einer Blinddarmentzündung betroffen.

Unter allen Erkrankungen der Bauchorgane, die einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern, ist die Blinddarmentzündung die häufigste. Wenn eine akute Blinddarmentzündung aufgetreten ist, müssen Sie so schnell wie möglich einen Rettungswagen rufen. Wird eine Blinddarmentzündung nicht behandelt, kann sich eine Peritonitis entwickeln - eine Komplikation, die zum Tod führt.

Was ist der Wurmfortsatz (Appendix) und wo befindet er sich? Wie oben erwähnt, ist eine Blinddarmentzündung eine Entzündung des Blinddarms - des Blinddarms, der Teil des Dickdarms und insbesondere des Blinddarms ist. Der wurmförmige Trieb befindet sich in einer Bauchhöhle, in deren rechter Abteilung (rechts unten). Beim Menschen variiert die Länge des Anhangs zwischen 5 und 17 cm, die Dicke beträgt ungefähr 1 cm.

Bis heute ist nicht sicher, welche Rolle der Anhang im menschlichen Körper spielt. Eine Reihe von Wissenschaftlern vermutet, dass es Teil des menschlichen Immunsystems ist und den Darm vor allen Arten von Bakterien schützt. Darüber hinaus wird angenommen, dass der Anhang ein Rudiment ist, dh ein Organ, das seine ursprüngliche Funktion im Verlauf der menschlichen Evolution, die Millionen von Jahren dauert, verloren hat. Bei Tieren aus der Ordnung der Huftiere ist der Wurmfortsatz des Darms hochentwickelt und dient als Spezialbehälter für einige Bakterien, die den Tieren helfen, Ballaststoffe zu verdauen.

Ursachen der Entzündung des Anhangs

Was sind die Ursachen für eine Blinddarmentzündung? Wie bereits erwähnt, bleibt die genaue Ursache der Blinddarmentzündung ein Rätsel. Es ist bekannt, dass das Auftreten einer Blinddarmentzündung durch zwei Hauptbedingungen (Faktoren) beeinflusst wird:
1. Das Vorhandensein von Bakterien im Darm (im normalen Zustand enthält der Darm einer erwachsenen Person bis zu 3 kg Bakterienmasse, aus diesem Grund befinden sich immer Bakterien im Anhang).
2. Die Blockierung des Lumens des Anhangs, in dem zwischen dem Lumen des Wurmfortsatzes und dem Lumen des Darms keine Nachricht ist. Ein Krampf (starkes Zusammendrücken der Wände) oder das Eindringen eines Fremdkörpers aus dem Darm kann zur Verstopfung des Blinddarms führen.

Die Hauptursachen für den Verschluss des Anhangs und in der Folge für die Blinddarmentzündung sind:

  • die Kotmassen, die in das Lumen des Anhangs gelangen. Nach dem Vermiform-Prozess werden die Kotmassen hart, ähnlich wie bei Steinen ("Steine ​​aus Kot"), was zum Auftreten einer Infektion führt.
  • Samen essen, alle Arten von Samen aus Früchten. Wenn harte Samen und Knochen in den Darm gelangen, können sie das Lumen des Anhangs verstopfen.
  • Fremdkörper (Kleinteile aus Spielzeug). In den meisten Fällen verursachen Fremdkörper im Kindesalter eine Blinddarmentzündung.

    Entwicklungsstadien der akuten Blinddarmentzündung

    Die Besonderheit der akuten Blinddarmentzündung besteht darin, dass sie sich schnell entwickelt und durch mehrere Stadien gekennzeichnet ist:
    1. Stadium - katarrhalische Blinddarmentzündung. Es gibt eine leichte Verdickung und Entzündung des Anhangs. Dieses Stadium kann von Schmerzen im Oberbauch und Übelkeit begleitet sein.
    2. eitrige Blinddarmentzündung. Entsteht nach Katarrhalie. Besonderheiten - eitrige Herde bilden sich in den Wänden und Hohlräumen des Wurmfortsatzes. In diesem Stadium kann der Patient Schmerzen auf der rechten Seite spüren.
    3. Phlegmonöse Blinddarmentzündung. Folgt eitrig. Zu diesem Zeitpunkt gibt es eine signifikante Zunahme des Anhangs und es ist fast vollständig mit Eiter gesättigt.
    4. Bruch des Anhangs. Einige Zeit nach dem Einsetzen des Stadiums der phlegmonalen Blinddarmentzündung kann der Anhang platzen.

    Symptome und Anzeichen einer Blinddarmentzündung

  • Plötzlich auftretende Bauchschmerzen, meist im Nabel, die dann den gesamten Bauch bedecken und erst wenige Stunden später meist an einer bestimmten Stelle lokalisiert sind - im Unterbauch rechts. Der Schmerz ist konstant, schmerzt in der Natur, bei kleinen Kindern ist selten stark.
  • Erhöhte Körpertemperatur. Übelkeit und Erbrechen können auftreten.
  • Wenn der entzündete Blinddarm hoch ist (unter der Leber), sind die Schmerzen in der rechten oberen Bauchhälfte lokalisiert.
  • Befindet sich der entzündete Blinddarm hinter dem Blinddarm, ist der Schmerz in der Lendengegend rechts lokalisiert oder breitet sich im gesamten Bauchraum aus.
  • Befindet sich im Becken ein entzündeter Blinddarm, so treten zu den Schmerzen im rechten Iliakalbereich Entzündungssymptome auf: rechte Adnexitis (Entzündungsprozess im rechten Uterus), Blasenentzündung (Blasenentzündung).
  • Plötzlich aufgehobene Schmerzen sind kein Grund zur Beruhigung, da dies an einem Bruch der Wand des entzündeten Darms liegen kann, dem sogenannten. Perforation.
  • Es ist notwendig, den Patienten zum Husten aufzufordern und zu prüfen, ob er starke Bauchschmerzen verursacht.

    Denken Sie daran! Bis zum Eintreffen eines Krankenwagens sollte ein Patient mit Blinddarmentzündung oder Symptomen, die den Symptomen dieser Krankheit ähnlich sind, keine schmerzlindernden Medikamente trinken, da dies zu Schwierigkeiten bei der Diagnose von Blinddarmentzündung führen und zu allen möglichen Komplikationen führen kann.

    Akute und chronische Blinddarmentzündung

    Appendizitis in akuter Form unter den Entzündungen des Anhangs tritt am häufigsten auf. Fälle von subakuter oder chronischer Blinddarmentzündung sind seltener. Es zeichnet sich durch langsame Entwicklung und milde Symptome aus. Während einer chronischen Blinddarmentzündung sind Bauchschmerzen erträglich, stumpf, Übelkeit und Fieber können nicht auftreten. Darüber hinaus kann die chronische Form im Gegensatz zur akuten Form der Blinddarmentzündung mit einer plötzlichen Genesung enden, die in sehr seltenen Fällen bei einer akuten Form möglich ist.

    Erste Hilfe bei Blinddarmentzündung

    Die akute Form der Blinddarmentzündung ist äußerst gefährlich, daher müssen Sie so schnell wie möglich handeln:
    1. Sobald die ersten Anzeichen oder Symptome einer Blinddarmentzündung auftreten, muss der Rettungsdienst dringend kontaktiert werden. Je früher die Ärzte vor Ort sind, desto wahrscheinlicher ist der Erfolg der Operation und desto schneller erholt sich der Patient, nachdem der Anhang entfernt wurde.
    2. Bevor der Krankenwagen eintrifft, muss der Patient ins Bett gebracht werden. An der rechten Seite des Patienten muss eine Blase mit Eis angebracht werden. Eine Person mit Blinddarmentzündung sollte auf keinen Fall ein warmes Heizkissen auf den Magen legen, da dies normalerweise zu einer Unterbrechung des Anhangs und einer darauf folgenden Bauchfellentzündung führt.
    3. Es wird nicht empfohlen, dem Patienten Schmerzmittel zu geben, bevor der Krankenwagen eintrifft. Darüber hinaus kann bei einer Blinddarmentzündung erst nach Eintreffen der Ärzte gegessen und getrunken werden.
    4. In einigen Fällen kann der Schmerz während einer Blinddarmentzündung nachlassen (wenn er nicht mehr so ​​stark ist). In diesem Fall müssen Sie immer noch einen Arzt aufsuchen, da die Schmerzen in der Regel für eine Weile nachlassen, da bestimmte Komplikationen im Verlauf der Krankheit auftreten.
    5. Bei Patienten mit Blinddarmentzündung ist die Einnahme von Abführmitteln kontraindiziert, da sie auch einen Riss des entzündeten Blinddarms und das Auftreten einer Peritonitis verursachen können.

    Komplikationen der akuten Blinddarmentzündung

    Die Hauptkomplikationen der akuten Form der Blinddarmentzündung sind:

  • Peritonealentzündung (Peritonitis) ist eine äußerst gefährliche Komplikation der akuten Blinddarmentzündung, die auftritt, wenn der Anhang reißt. Wenn sich eine Peritonitis entwickelt hat, sind die Heilungschancen des Patienten stark verringert.
  • Darmverschluss. Hinweise auf Darmverschluss bei Blinddarmentzündung wie Übelkeit, Blähungen und wiederholtes Erbrechen.
  • eitrige Entzündung der Pfortader und das Auftreten kleiner Abszesse in der Leber.

    Akute Blinddarmentzündung im Kindesalter

    Bei Kindern im ersten Lebensjahr tritt selten eine akute Blinddarmentzündung auf. Die häufigsten Fälle von akuter Blinddarmentzündung bei Kindern über 7-8 Jahren. Die Symptome einer akuten Blinddarmentzündung bei Kindern ähneln den oben beschriebenen Symptomen einer akuten Blinddarmentzündung bei Erwachsenen. In den meisten Fällen weisen Fälle einer akuten Blinddarmentzündung im Kindesalter jedoch die folgenden Anzeichen und Symptome auf:

  • bei Blinddarmentzündung wird das Kind launisch, lethargisch, verbringt viel Zeit im Bett und verliert auch weitgehend den Appetit;
  • er hat stumpfe Schmerzen im Bauch, lokalisiert auf der rechten Seite;
  • Körpertemperatur steigt leicht auf 37 Grad;
  • ein- oder zweimal Erbrechen.

    Wenn Sie feststellen, dass Ihr Kind im Bett liegt, die Knie zum Bauch hebt, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.

    Therapie bei akuter Blinddarmentzündung

    Wenn eine Person Anzeichen und Symptome einer Blinddarmentzündung hat, muss ein Krankenwagenteam gerufen werden. Die Hauptmethode zur Behandlung von Blinddarmentzündungen in akuter Form ist eine Blinddarmentzündung, bei der der entzündete Anhang entfernt wird.

    Das Wesentliche bei der Operation ist, dass der Patient den Anhang herausschneidet. Normalerweise wird diese Operation unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Entfernung der Blinddarmentzündung erfolgt in der Regel durch einen kleinen Einschnitt, der auf der rechten Seite entlang einer schrägen Linie vorgenommen wird. Wenn der Bruch des Anhangs nicht auftritt, beträgt die Operationsdauer etwa 40 Minuten. Nachdem der Anhang entfernt wurde, werden Stiche auf die Wunde gelegt.

    Bisher praktizieren einige Krankenhäuser die Methode der endoskopischen Blinddarmentfernung: Sie schneiden nicht in die Haut ein, sondern stechen sie nur an mehreren Stellen an. Diese Methode ermöglicht es dem Patienten, sich in kurzer Zeit nach der Operation mit nur wenigen kaum wahrnehmbaren Narben auf der Haut zu erholen. Diese Art von Operation kann nur ausgeführt werden, wenn der Anhang nicht beschädigt ist.

    Wenn nach einer Blinddarmentzündung keine Komplikationen auftreten, kann der Patient eine Woche nach der Operation ein normales Leben führen. Am 10. und 11. Tag werden die Nähte aus der nach dem chirurgischen Eingriff verbleibenden Wunde entfernt. Die Nahtentfernung ist schmerzfrei und wird auch im Kindesalter gut vertragen.

    Nachdem die Nähte entfernt wurden, kann sich der Patient ohne Hilfe normal bewegen, aufstehen und gehen. Nach der Operation sollte der Patient zwei Monate lang auf jegliche körperliche Aktivität verzichten.

    Diät nach akuter Blinddarmentzündung

    Nach der Entfernung der Blinddarmentzündung darf der Patient Tee oder Wasser trinken. Die Diät während einer Blinddarmentzündung wird unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten und seiner Sucht durchgeführt und umfasst: Brühe, flüssigen Brei, alle Arten von Suppen, Hüttenkäse, Butter, Fisch und gedünstetes Gemüse.

    Nach der Entfernung der Blinddarmentzündung ist es für den Patienten äußerst kontraindiziert, salzige, fettige, saure und Pfefferkörner zu sich zu nehmen. Normalerweise wird Patienten mit Blinddarmentzündung empfohlen, mehrmals täglich in kleinen Portionen zu essen. In jedem Fall muss die Ernährung nach einer Blinddarmentzündung mit Ihrem Arzt abgestimmt werden.

    http://fitfan.ru/health/bolezni/2304-appendicit.html

    Stadien, Hauptmerkmale und Methoden der Behandlung von Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

    Eine Blinddarmentzündung bei akuten Entzündungszeichen erfordert in der Regel einen chirurgischen Eingriff. Natürlich ist es möglich, auf die Hilfe von Volksheilmitteln zurückzugreifen, um schmerzhafte Empfindungen zu lindern, dies hebt jedoch die Behandlung durch den Chirurgen nicht auf.

    Es gibt eine Meinung, dass Blinddarmentzündung mit Volksheilmitteln behandelt werden kann. Das wahre Leben hat gezeigt, dass solche Methoden unwirksam sind. In seltenen Fällen kann der Körper die Entzündung des Blinddarms verkraften, weil es reicht Schutzkräfte.

    Auf die eine oder andere Weise, aber es ist notwendig, nur den Methoden des chirurgischen Notfalleingriffs zu vertrauen. Verzögert sich ein solcher Eingriff für einige Zeit, kann dies dazu führen, dass der Blinddarm infolge des Entzündungsprozesses platzt und eine Bauchfellentzündung einsetzt - eine eitrige Entzündung der Bauchhöhle. Und das ist voller Tod.

    Anzeichen und Hauptsymptome der Krankheit

    Wie manifestiert sich eine Blinddarmentzündung bei Erwachsenen?

    Das Hauptsymptom sind Bauchschmerzen. Zunächst können sich solche Schmerzen entweder über den gesamten Bauch oder im oberen rechten Teil ausbreiten. In einigen Fällen kann dies die Ermittlung der genauen Diagnose erschweren, da ähnliche Symptome begleiten Krankheiten wie Entzündungen des Kleinen oder Dickdarms.

    Nach einiger Zeit wird der Schmerz stärker und wandert zum rechten Unterbauch. In diesem Fall können die Anzeichen einer Blinddarmentzündung wie folgt definiert werden: Drücken Sie mit zwei Fingern auf den Bereich rechts unten im Bauch und ziehen Sie dann die Finger scharf nach oben. Falls beim Herausziehen der Finger Anzeichen für unerträgliche Schmerzen auftreten, die schnell vergehen, sind die Symptome bestätigt und eine Behandlung ist erforderlich.

    Erbrechen und Übelkeit können auch Manifestationen einer Blinddarmentzündung sein. Das Auftreten solcher Anzeichen ist allerdings kein offensichtliches Symptom. Aber genau das gleiche gilt oft für einige andere Erkrankungen des Verdauungstrakts.

    Hohes Fieber kann auch auf eine ausgedehnte Entzündung hinweisen. Sie kann auch nicht sofort erscheinen.

    Stadium Appendizitis: Was sind?

    Von der Dauer der Erkrankung hängt die Komplexität ab. Folgende Stadien der Blinddarmentzündung werden unterschieden:

    Katarral (erste 6 Stunden). Symptome: Bauchschmerzen, die allmählich zunehmen und sich nach rechts bewegen. Es kann zu einem leichten Temperaturanstieg kommen, einmaliges Erbrechen. Das Niveau der weißen Blutkörperchen in den Symptomen der Blinddarmentzündung steigt auf 12x10 9 / l.

    Phlegmonös (bis zu Tagen). Anzeichen: vermehrte Schmerzen im rechten Beckenbereich, Fieber, Übelkeit und Mundtrockenheit. Die Entzündung des Blinddarms geht an das umliegende Gewebe, eine dringende Behandlung ist erforderlich. Die Anzahl der Leukozyten erreicht 20x10 9 / l.

    Gangränöses Stadium (bis zu 3 Tage). Symptome einer Blinddarmentzündung: sind gekennzeichnet durch eine Nekrose des Gewebes des Blinddarms und der darin befindlichen Gefäße, der Nervenenden. "Imaginäre Erleichterung" kommt, Schmerzen lassen nach, Leukozyten können abnehmen. Eine aktive Intoxikation des Organismus setzt sich jedoch während der Epitheliose mit Zellabbauprodukten fort, wobei sich der Entzündungsprozess weiter ausbreitet.

    Stadium der perforierten Blinddarmentzündung. Symptome: Bruch der Blinddarmwände und Eindringen des infizierten Inhalts in die Bauchhöhle. Begleitet von unerträglichen Schmerzen im gesamten Bauchraum, unaufhörlichem Erbrechen, hohem Fieber. Diese Phase ist fast nicht behandelbar.

    Leukozyten mit Blinddarmentzündung sind kein ausreichend genaues diagnostisches Symptom, müssen jedoch immer behandelt werden. Ihre Anzahl kann leicht ansteigen, wobei der Leukozytenformel (qualitative Zusammensetzung) mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ein allgemeiner Bluttest sowie eine detaillierte Beschreibung der Beschwerden des Patienten helfen jedoch, das Gesamtbild wiederherzustellen, und bestimmen die Krankheit mit größerer Wahrscheinlichkeit im Frühstadium.

    Die Hauptursachen für Blinddarmentzündung

    Die Symptome einer Blinddarmentzündung können durch Verstopfung sowie durch den Verzehr von schädlichen Nahrungsmitteln wie Mehlbacken, Rohrzucker, Frittiertem, Tee, Kaffee und Schokolade verursacht werden. Alkohol, Tabak und scharfe Speisen sollten während der Therapie ebenfalls vermieden werden. Der Anhang entzündet sich, wenn es nicht frei ist, seinen Inhalt in den Darm zu werfen. Wenn Sie nicht mit der Therapie beginnen, kann der Anhang während der Behandlung reißen, was zum Körper und in einigen Fällen sogar zum Tod führt.

    Weiße Blutkörperchen bei der Behandlung von Blinddarmentzündung

    Jeder ist gefährdet, unabhängig von Alter oder Geschlecht. Ein solcher Zustand wird durch eine chirurgische Behandlung der Blinddarmentzündung behoben, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden. Symptome können zu einer Entzündung der Bauchhöhlenwand führen, die für den gesamten Organismus gefährlicher ist, nämlich einer Bauchfellentzündung.

    Die Gründe für die Entwicklung einer Blinddarmentzündung umfassen die folgenden Theorien:

    • Verstopfung des Lumens des Blinddarms, Fremdkörper, Tumore, Parasiten. Infolgedessen entwickeln sich Bakterien und Mikroorganismen aktiv weiter und verursachen Gewebenekrose.
    • Verschiedene Infektionen können eine Krankheit auslösen (Typhus, Tuberkulose, parasitäre Invasion).
    • Gefäßentzündung (Vaskulitis), die das Gewebe betrifft und es umgibt.

    Ursachen des Gefäßverschlusses bei der Behandlung des Anhangs

    Der Entzündungsprozess beginnt in fast allen Fällen nach einer Blockade. Solche Verstopfungen können zur Folge haben:

    • Individuelle Gliederung des Anhangs
    • Häufiger Verzehr von Sonnenblumenkernen, Nüssen, Obstgruben. Diese Produkte können zu Krämpfen der Blinddarmwände und Entzündungsprozessen führen.
    • Erkrankungen des Darms. Infolge solcher Verstöße können Fäkalien und Schleim in das Innere gelangen, was grünes Licht für die Entwicklung von Begleitinfektionen gibt.

    Lohnt es sich, Blinddarmentzündung mit Volksheilmitteln zu behandeln?

    Traditionelle Linderung bei akuten Anfällen

    Das erste, was im Falle eines akuten Anfalls zu tun ist, ist dem Patienten eine Bettruhe mit Blinddarmentzündung zu verschaffen. Eine mit kaltem Wasser gefüllte Behandlungsflasche und ein Arzt sollten an der rechten Iliakalregion angebracht werden. Bis der Arzt eintrifft, ist es dem Patienten untersagt, zu trinken und zu essen. In keinem Fall kann sich der Patient selbst nicht mit Schmerzmitteln behandeln und stechen.

    Um eine Blinddarmentzündung zu behandeln, reinigen Sie den Dickdarm mit einem Einlauf, vorzugsweise auf Kräuterbasis. Verwenden Sie so viel warmes Wasser wie möglich. Einlauf bringt große Erleichterung und lindert sehr oft sofort die Schmerzen, aber es kann Sie nicht vor der Quelle der Entzündung retten. Es ist möglich, einen Einlauf aus Pfefferminze, Katzenminze, weißer Eichenrinde oder aus der Wurzel von wildem Alaun zu heilen und die Symptome einer Blinddarmentzündung zu lindern. Wenn Sie die Kräuter nicht bekommen können, dann verwenden Sie klares Wasser. Ein sehr warmer Einlauf von Katzenminze beseitigt starke Schmerzen.

    Tragen Sie nachts eine Packung auf den Magen auf: Nehmen Sie die Pellets aus granulierten oder zerkleinerten Königskerzenblättern, fügen Sie einen Esslöffel Granulat oder Lobelienpulver hinzu und bestreuen Sie sie mit Ingwer. Mischen Sie Kräuter, gießen Sie kochendes Wasser und fügen Sie Ulmenpulver oder Maismehl hinzu, um eine Paste zu machen. Der Umschlag sollte warm bleiben, wenn er abgekühlt ist, ersetzen Sie ihn.

    Nach dem Angriff auf eine flüssige Diät gehen, Brühen, Fruchtsäfte und Tee trinken, der in der Ulmenrinde hineingegossen wird. Wenn die Anfälle vorbei sind, befolgen Sie eine nahrhafte Diät. Bei offensichtlichen Anzeichen und Symptomen sollte der Behandlung einer Blinddarmentzündung keine fragwürdige Maßnahme anvertraut werden, die von einem Freund empfohlen wurde. Bei schwachen Schmerzen sollten Sie einen Arzt aufsuchen und bei akuten Manifestationen sofort einen Krankenwagen rufen!

    http://www.medmoon.ru/bolezni/appendicit_u_vzroslyx_simptomy_priznaki.html

    Arten oder Stadien der Blinddarmentzündung

    Blinddarmentzündung ist eine chirurgische Pathologie, Entzündung des Dickdarmanhangs. Fast immer ist eine dringende chirurgische Entfernung erforderlich. Mangel an medizinischer Versorgung führt zum Tod (Tod). Welche Arten von Blinddarmentzündung können bei einer Person diagnostiziert werden? Und aus welchen Gründen identifizieren Sie einen lebensbedrohlichen Zustand?

    Was ist Blinddarmentzündung?

    Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Darmprozesses der vermiformen Sackgasse (ohne Durchgang). Dieser Prozess ist mit Lymphgewebe ausgekleidet. Es ist an der Wand des Blinddarms am Anfang des Dickdarms auf der rechten Seite des Bauches unten befestigt.

    Die Länge des Prozesses bei verschiedenen Menschen variiert und reicht von 4 bis 12 cm. Gleichzeitig kann der Prozess selbst nach oben, unten, vorwärts, rückwärts, zur Seite gelenkt werden. Durch die Entzündung sind daher Schmerzen nicht nur im rechten Unterbauch, sondern auch näher am rechten Hypochondrium oder im unteren Rücken zu spüren.

    Zur Anmerkung: Bei 80% der Menschen ist der Prozess nach unten gerichtet, so dass sich die Schmerzen im rechten Iliakalbereich bilden. Eine solche Blinddarmentzündung wird als Standard bezeichnet. Im Gegensatz dazu gibt es nicht standardmäßige (atypische) Formen der Krankheit. Wenn sie sich außerhalb des Kastens befinden (nach oben, zur Seite, nach hinten, zur Niere oder zum Dünndarm). Atypische Blinddarmentzündungen haben atypische Symptome und sind schwer zu diagnostizieren.

    Wie jede andere Entzündung kann auch eine Blinddarmentzündung akut, infektiös, katarrhalisch sein, mit Eiterbildung einhergehen oder ohne eitrige Prozesse verlaufen. Abhängig von den Eigenschaften des Kurses gibt es verschiedene Arten von Krankheiten. Sie sind verschiedene Stadien der gleichen Entzündung.

    Die Ursache der Blinddarmentzündung: Blockade des Lumens

    Die Hauptursache für eine Entzündung des Blinddarms ist eine Blockierung des Durchgangs zwischen ihm und dem Caecum. Nach der Okklusion bilden sich stagnierende Prozesse innerhalb des Prozesses, die pathogene Flora (die normalerweise im Darm einer Person vorhanden ist) vermehrt sich intensiv. Fortpflanzung von Krankheitserregern und Stagnation verursachen Entzündungen, die zunächst einen katarrhalischen (nicht-schädlichen) Charakter haben.

    Nach einiger Zeit geht die Entzündung in einen eitrigen Prozess über, nach einiger Zeit füllt sich der Anhang mit Eiter und platzt. So wird im Laufe der Entwicklung eine einfache Form der Entzündung durch eitrige (Schleim) und nachgangrene und Perforation ersetzt. Aufgrund der Entstehung des Entzündungsprozesses gibt es verschiedene Arten von Blinddarmentzündungen, die sich gegenseitig ersetzen.

    Entwicklungsstadien

    Bei der Blinddarmentzündung sind Arten Stadien ihrer Entwicklung. Lassen Sie uns nacheinander beschreiben, wie die Entzündung des Blinddarms entsteht und welche Arten von Blinddarmentzündungen in verschiedenen Stadien der Entwicklung der Pathologie diagnostiziert werden.

    Akut katarrhalisch oder einfach

    Der Begriff "katarrhalisch" bezieht sich auf eine einfache Entzündung der Schleimhaut unter Bildung von flüssigem Exsudat (Schwitzflüssigkeit an den Darmwänden). Dies ist die erste Anfangsphase. Es zeichnet sich durch ziemlich erträgliche Schmerzen und einen relativ kleinen Prozess aus:

    • Nur die Schleimhaut, die mit der Innenfläche des Blinddarms ausgekleidet ist, ist entzündet.
    • Schmerz - nicht stark.
    • Eine Operation im katarrhalischen Stadium hat einen minimalen Prozentsatz an Komplikationen.

    Destruktiv

    Es ist gekennzeichnet durch die Ausbreitung von Entzündungen tief in die Wände des Wurmdarmprozesses. Der Entzündungsprozess betrifft nun nicht nur die Schleimhaut, sondern auch das darunter liegende Gewebe. Blut und Lymphgefäße werden zerstört. Es gibt starke Schmerzen, Vergiftungen (mit Übelkeit, Erbrechen, Fieber).

    70% der Blinddarmentzündungen treten im destruktiven Stadium auf. Die Person leidet unter starken Schmerzen, was der Grund für die Inanspruchnahme von medizinischer Hilfe ist.

    Schleim

    Diese Form der Entzündung wird als schwerwiegend bezeichnet. Entzündung erfasst die gesamte Wand des Anhangs. Während des entzündeten Prozesses beginnt sich Eiter anzusammeln. Der Anhang vergrößert sich merklich, ein erfahrener Arzt spürt es beim Abtasten.

    Es ist wichtig: Den Magen zu palpieren, ohne eine medizinische Ausbildung zu haben, ist unmöglich. Aus Unwissenheit können Sie den mit Eiter gefüllten Prozess zerstören und eine allgemeine Infektion der Bauchhöhle verursachen.

    In den Wänden des Anhangs bilden sich Geschwüre. Wegen ihnen breitet sich der ansteckende Prozess auf die umgebenden Gewebe, benachbarte Organe aus. Die allgemeine Entzündung der Bauchhöhle beginnt sich zu bilden.

    Schleim-Blinddarmentzündung wird von den schwersten Schmerzen begleitet. Zukünftig lässt der Schmerz aufgrund von Nekrose (Tod) des Gewebes nach.

    Gangrenous

    Gangränöse Entzündung folgt Schleim. Die Entzündung breitet sich auf die Bauchhöhle aus. Es bildete sich eine ausgedehnte Bauchfellentzündung.

    Eine gangränöse Blinddarmentzündung ist eine gefährliche Schmerzschwächung (aufgrund der Tatsache, dass die Zellen des Blinddarms absterben). Man kann die Entwicklung einer Entzündung aufgrund einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands vermuten: Kalter Schweiß, Herzrhythmusstörungen, starke Schwäche.

    Perforiert

    Wurde die Operation nicht durchgeführt und sammelt sich der Eiter im Anhang weiter an, kommt es zu einem Bruch (Perforation) des Prozesses. Infolgedessen wird eitriger Inhalt in die sterile Bauchhöhle gegossen. Dies ist ein gefährlicher Zustand, in dem es nicht immer möglich ist, das Leben einer Person zu retten.

    http://appendicit.net/obshhee/stadii-razvitiya-appendicita.html

    Akute Blinddarmentzündung

    Eine akute Entzündung des Blinddarmanhangs (Appendix) wird als akute Blinddarmentzündung bezeichnet.

    Diese Krankheit gehört zu den sieben gefährlichsten chirurgischen Erkrankungen. Die sogenannte "chirurgische Sieben".

    Die Position des Anhangs in der Bauchhöhle

    Bei einem normal gelegenen Darm (was in den allermeisten Fällen der Fall ist) befindet sich der wurmförmige Prozess an der Basis des Blinddarms, dem ersten Abschnitt des Dickdarms. Es hat das Aussehen eines kleinen (nicht mehr als 0,3-1 cm Durchmesser und 2-5 cm Länge) Wurmfortsatzes, der sich von der Rektumschleimhaut wegbewegt. Es befindet sich also in der rechten Iliakalregion. Es ist niedriger und rechts vom Nabel.

    Der Mechanismus der Entwicklung der Blinddarmentzündung

    Unabhängig von den Ursachen entwickelt sich eine akute Blinddarmentzündung immer in der gleichen Form.

    Seine Essenz liegt in der entzündlichen Schwellung aller Gewebe des Prozesses. Seine Größe nimmt aufgrund der Durchblutung zu. Wenn dann die Giftstoffe in das Peritoneum gelangen, beginnt es sich zu ärgern. Infolgedessen kommt es zu Verstößen gegen den Darm. Normalerweise kommt es zu einem Anstieg von Stuhl und Übelkeit. Giftstoffe, die in das Blut eindringen, führen zu einem Temperaturanstieg.

    Nach 48 Stunden (weniger als 72 Stunden) ist der Prozess perforiert (geplatzt) und Eiter wird in die Bauchhöhle gegossen, was schnell zu einer Sepsis führt. In diesem Fall kann der Tod eintreten.

    Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung

    Die akute Blinddarmentzündung ist eine der banalsten und zugleich schrecklichsten Erkrankungen der Bauchorgane. Tatsache ist, dass die Klinik der Krankheit eine ausreichend große Anzahl anderer Pathologien imitieren kann. Und manchmal können andere Krankheiten Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung aufweisen.

    Die Hauptsymptome sind Schmerzen im rechten Iliakalbereich. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Viel wichtiger ist seine "Bewegung" im Magen.

    Klassisch ist das Auftreten von Magenschmerzen, gefolgt von deren Verlagerung (innerhalb weniger Stunden) zum Nabel und dann in die rechte Iliakalregion. Gleichzeitig kann der Patient durch leichte Übelkeit gestört werden, die in 3-4 Stunden bis zum Erbrechen zunehmen kann.

    Der Stuhl wird weich, matschig und kann in 4-6 Stunden bis zu 3-4 mal sein.

    In der Hälfte der Fälle steigt die Temperatur auf 37-37,5 Grad, beobachtet 6 Stunden nach Auftreten von Schmerzen. In anderen Fällen kann es früher oder gar nicht auftreten.

    Symptome einer akuten Blinddarmentzündung

    An erster Stelle stehen die Symptome einer peritonealen Reizung.

    Es gibt mehrere Dutzend davon, aber insgesamt geht es darum, festzustellen, ob eine Entzündung vorliegt oder nicht. Üblicherweise werden zu diesem Zweck Finger in den Kopf tief in den Bauch eingebracht und anschließend ein scharfes Anheben des Arms. Infolgedessen führt das Peritoneum in Kontakt mit dem entzündeten Organ zu erhöhten Schmerzen.

    Die restlichen Symptome sind nur unterstützend. Zum Beispiel die sogenannten Vergiftungssymptome: Übelkeit, Fieber, trockene Zunge und Mundschleimhaut.

    Klinik für akute Blinddarmentzündung:

    1. Übelkeit
    2. Einmaliges Erbrechen.
    3. Trockener Mund.
    4. Allgemeine Schwäche.
    5. Völlegefühl.
    6. Anstieg der Körpertemperatur auf subfebrile Zahlen (37 - 38 ° C).
    7. Tachykardie.
    8. Falscher Defäkationsdrang - Tenesmus.
    9. Schmerz Das häufigste Symptom der Krankheit. Es tritt normalerweise auf dem Hintergrund der vollständigen Gesundheit auf. Lokalisiert zu Beginn des Prozesses in der Magengegend, später im rechten Ileum.

    Der Schmerz ist konstant und schmerzt. Erhöht sich mit dem Fortschreiten der Krankheit.

    Im Krankenhaus bestimmt der Arzt die Symptome, um die Diagnose zu unterscheiden.

    Objektiv die Spannung der vorderen Bauchdecke im rechten Iliakalbereich bestimmt. Der Schmerz wird durch tiefes Abtasten des Abdomens verschlimmert.

    Klinik für akute Blinddarmentzündung bei Schwangeren

    Niemand ist immun gegen Blinddarmentzündung, nicht einmal Frauen in der Position. Die Diagnose einer Blinddarmentzündung bei schwangeren Frauen muss sehr verantwortungsbewusst angegangen werden, da ein ungerechtfertigter chirurgischer Eingriff im Frühstadium zu Fehlgeburten und in letzterem zu Frühgeburten führen kann.

    Im ersten Trimester verläuft die Krankheit ohne Merkmale.

    Mit zunehmender Größe der Gebärmutter wird im 2. und 3. Trimester das Blinddarmgewebe mit dem Wurmfortsatz nach oben und hinten gedrückt. Daher ist der Schmerz höher als der Beckenbereich. Im dritten Trimester werden Schmerzen im rechten Hypochondrium festgestellt.

    Symptome können gelöscht werden.

    Klinik für akute Blinddarmentzündung bei Kindern

    Bei Kindern unter 7 Jahren ist eine Blinddarmentzündung aufgrund der anatomischen Struktur des Anhangs recht selten.

    Ständiger Schmerz äußert sich, das Kind kann keinen eindeutigen Ort angeben. Normalerweise klagen Kinder über Schmerzen im gesamten Bauchraum. Starkes Erbrechen, Übelkeit und lockerer Stuhl. Ist die Temperatur hoch 38-40? C. Das Kind ist träge und schwach.

    Klinik für akute Blinddarmentzündung bei älteren Menschen

    Bei älteren Menschen ist das Bild der Krankheit ziemlich gelöscht. Es gibt eine Diskrepanz zwischen subjektiven und objektiven Zeichen. Bei einem leichten Schmerzsyndrom finden sich häufig destruktive Prozesse im Anhang.

    Die Diagnose wird auf der Grundlage klinischer Daten gestellt und durch Labor- und Instrumentalmethoden bestätigt: allgemeine Blutanalyse, Röntgenbild und Ultraschall.

    Diagnose einer akuten Blinddarmentzündung

    Am aussagekräftigsten ist die Methode der Laparoskopie - eine visuelle Untersuchung der Bauchhöhle mit einem speziellen Gerät. Man nennt es ein Endoskop. Diese Methode ist jedoch sehr aufwendig und impliziert einen Eingriff in die Bauchhöhle. Daher wird es nur in kontroversen Fällen verwendet.

    Zur Massendiagnose mit einer allgemeinen Blutuntersuchung. Ein entzündlicher Prozess ist hier durch eine Zunahme der Gesamtzahl der Leukozyten gekennzeichnet, die hauptsächlich auf eine Zunahme der Anzahl der Neutrophilen zurückzuführen ist. Diese Methode vermittelt in Kombination mit den Beschwerden des Patienten und seiner Untersuchung eine ziemlich klare Vorstellung vom Vorliegen einer akuten Blinddarmentzündung.

    Die Differentialdiagnose wird bei folgenden Krankheiten durchgeführt:

    • basale Bronchopneumonie;
    • Myokardinfarkt;
    • Interkostalneuralgie;
    • Gastritis;
    • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
    • akute Pankreatitis;
    • akute Darmobstruktion;
    • akute Cholezystitis;
    • Urolithiasis;
    • akute Pyelonephritis;
    • akute Erkrankungen der inneren weiblichen Geschlechtsorgane.

    Behandlung

    Die Behandlung von Blinddarmentzündung ist nur chirurgisch. Es gibt zwei Möglichkeiten, den Anhang zu entfernen: offen und laparoskopisch. Die Wahl des Zugangs hängt von den Fachkenntnissen des Chirurgen und der Ausrüstung mit den entsprechenden Geräten und Werkzeugen ab.

    Für den freien Zugang wird ein kleiner Einschnitt gemacht. Die Länge des Einschnitts hängt von der Dicke der Bauchdecke ab und variiert zwischen 4 und 15 cm.

    Um die Operation nach der laparoskopischen Methode durchzuführen, werden 4 Röhrchen durch kleine Einschnitte, Trokar, in die vordere Bauchdecke eingeführt. In einem von ihnen betritt der Arzt die Kamera, die die Aufzeichnung auf den Monitor überträgt, in den übrigen - Spezialwerkzeugen. Der Chirurg findet einen entzündeten Anhang und entfernt ihn.

    Nach der Operation gibt es 4 Narben mit einem Durchmesser von 1 cm.

    Grundsätze der Behandlung von Patienten in der postoperativen Zeit.

    1. Aktiver Motormodus am Tag nach der Operation.
    2. Die ersten 1-2 Tage Diät: Wasser, Kefir, Tee. Nach der Wiederaufnahme der motorischen Funktion des Darms - pürierte Gemüsesuppen, Kartoffelpüree, fleischlose Brühe, Getreide. Allmählicher Übergang zu einer normalen Ernährung bis zum Ende der Woche nach der Operation.
    3. Bei Schmerzen Schmerzmittel.
    4. Antibakterielle Therapie für 3-5 Tage.
    5. Nahtentfernung für 4-6 Tage.

    Postoperative Komplikationen

    Postoperative Komplikationen können sehr unterschiedlich sein und die postoperative Wunde, die Bauchhöhle und verschiedene Organe betreffen.

    Am häufigsten (mehr als 80% der Fälle) hängen Komplikationen direkt mit der Operationsstelle zusammen.

    1. Wundinfektion - Infektion einer postoperativen Wunde. Die Ursache dieser Komplikation ist eine intraoperative Infektion des Wundgewebes. Manchmal tritt jedoch eine Infektion der Wunde nach einer Operation mit unsachgemäßer Behandlung auf.
    2. Abszess im Wundbereich.
    3. Phlegmon.
    4. Postoperative Bauchfellentzündung. Die schwerste Komplikation der Blinddarmentzündung. Der Grund ist eine unzureichende Rehabilitation der Bauchhöhle während der Operation oder eine ineffektive Antibiotikatherapie.
    5. Adhäsive Darmverschluss. In 2,5% der Fälle befinden sich nach der Appendektomie an den Darmschlingen Verbindungsbänder - Adhäsionen, die diese zusammendrücken und zur Entstehung von Obstruktionen führen können.
    http://neotlozhnaya-pomosch.info/ostryj_appendicit.php

    Symptome einer Blinddarmentzündung

    Bei der Blinddarmentzündung handelt es sich um einen akuten entzündlichen Prozess im wurmartigen Bereich des Blinddarms. Die Krankheit wird bei Menschen jeden Alters diagnostiziert, meistens jedoch in den Jahren 20 bis 35. Die Pathologie erfordert sofortige ärztliche Behandlung, da sonst eine Bauchfellentzündung auftreten kann.

    Entzündete Blinddarmentzündung muss entfernt werden.

    Welche Seite ist Blinddarmentzündung?

    Der Anhang (Wurmfortsatz) ist ein Anhang des Blinddarms, seine Länge beträgt 3–9 cm, die strukturellen Merkmale sind auf dem Foto zu sehen. In der Höhle ist mit Lymphgewebe gefüllt, der Prozess übernimmt Schutzfunktionen im Körper. Zellen synthetisieren Antikörper, die Krankheitserreger zerstören, dabei gibt es nützliche Bakterien, um ein optimales Gleichgewicht der Darmflora aufrechtzuerhalten.

    Der schmerzende Anhang vergrößert sich

    Wo ist der Anhang? Der Prozess beim Menschen befindet sich im unteren rechten Teil des Beckens, mit der Spiegelanordnung der Organe auf der linken Seite.

    Ursachen der Entzündung des Anhangs

    Blinddarmentzündung ist eine ziemlich häufige Krankheit, aber die Ärzte konnten nicht herausfinden, was der Prozess bis zum Ende entzündet ist.

    Die grundlegende Theorie der Entzündung des Anhangs:

    • mechanisch - der entzündliche Prozess beginnt vor dem Hintergrund der Blockade des Darmlumens mit Helminthen, Kotsteinen, Verwachsungen;
    • ansteckend - der Prozess der Entzündung mit der aktiven Vermehrung der schlechten Darmflora, mit dem Eindringen der Fusobakterien;
    • Neuroreflex - Unterernährung der Wände des Anhangs;
    • Nahrung - die Ursache der Entzündung liegt in chronischer Verstopfung, faulem Darmsyndrom;
    • Essen Sie große Mengen von Protein-Lebensmitteln.

    Nach Untersuchungen spanischer Wissenschaftler trat bei Kindern in 40% der Fälle eine Blinddarmentzündung auf, nachdem sie Samen und Pommes gegessen hatten.

    Häufiger Gebrauch von Chips durch ein Kind kann zu einer Blinddarmentzündung führen.

    Stadien der Blinddarmentzündung

    Der Entzündungsprozess verläuft am häufigsten in akuter Form, nur bei 1% der Patienten wird eine chronische Blinddarmentzündung diagnostiziert - die Exazerbationsperioden werden durch Remissionen ersetzt. Bei einem typischen Krankheitsverlauf sind die Symptome zyklisch, die Krankheit durchläuft 4 Entwicklungsstadien.

    Wie entsteht eine akute Blinddarmentzündung?

    Es gibt eine leichte Lücke zwischen dem Abbruch des Prozesses und der Entwicklung einer Bauchfellentzündung - alle unangenehmen Symptome verschwinden, dies ist eine sehr gefährliche Vorstufe, die Person fühlt sich besser, hört auf, über die Notwendigkeit nachzusinnen, einen Arzt aufzusuchen.

    Symptome einer Blinddarmentzündung

    In der ersten Phase der Entwicklung des Entzündungsprozesses kann die Blinddarmentzündung mit anderen Erkrankungen verwechselt werden, da der Schmerz über dem Nabel in der Magengegend, dem Solarplexus, lokalisiert ist, aber bereits seit mehreren Stunden in die Iliakalgegend auf der rechten Seite verlagert ist.

    Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung:

    • Ein heftiger Schmerzanfall mit verschiedenen, unangenehmen Empfindungen verstärkt sich während des Hustens, wenn sich die Körperhaltung ändert, und kann im Bein, im Hodensack, aufhören.
    • bei Männern können ein oder beide Hoden beim Abtasten des Abdomens angehoben werden;
    • Übelkeit, Erbrechen - tritt als Reaktion auf starke Schmerzen auf, es sind unverdaute Lebensmittelstücke, Galle in der Erbrochenen Masse;
    • fiebrige Zustände - die Temperatur steigt bis zu subfieberhaften Flecken;
    • ständiger Durst;
    • Dyspeptische Störungen manifestieren sich als lockerer Stuhl oder Verstopfung, häufigeres Wasserlassen, dunklerer Urin.

    Entzündete Blinddarmentzündung verursacht schweres Fieber.

    Eine versteckte Blinddarmentzündung kann sich bei anderen Symptomen mit leichtem Schmerzsyndrom manifestieren, ein ähnliches Krankheitsbild tritt häufig bei Diabetikern auf.

    Bei älteren Menschen ist das klinische Bild der Blinddarmentzündung unscharf - die Schmerzen sind schwach, der Prozess verläuft ohne Fieber oder mit einer leichten Zunahme, aber bei dieser Kategorie von Patienten werden Komplikationen und Todesfälle häufiger diagnostiziert als bei Männern und Frauen mittleren Alters.

    Anzeichen einer Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft

    In den ersten Stadien der Schwangerschaft scheinen die Symptome einer Blinddarmentzündung normal zu sein, nach dem vierten Monat treten Schwierigkeiten auf - der Uterus vergrößert sich, beginnt Druck auf die inneren Organe auszuüben, die Ösophagusschleifen werden verschoben, der wurmartige Prozess steigt in die Leber auf.

    Der Ort der Blinddarmentzündung in verschiedenen Stadien der Schwangerschaft

    Der Schmerz kann zu den Nieren geben, wegen der Dehnung der Gebärmutter, der Bauch ist angespannt, so ist Palpation eine unwirksame Möglichkeit, um bei schwangeren Frauen zu diagnostizieren. Der Entzündungsprozess ist gefährlich für Mutter und Kind - es kann zu Fehlgeburten kommen, vorzeitige Wehen, der Fötus leidet unter Intoxikation, Sauerstoffmangel.

    Wie manifestiert sich eine Blinddarmentzündung bei Kindern?

    Ein Anhang kann sich nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern, der gefährlichsten Erkrankung in der Perinatalperiode und bei Patienten der jüngeren Altersgruppe, entzünden - kleine Kinder können nicht über ihre Empfindungen berichten, erzählen und zeigen, wo sie Schmerzen haben, was die Diagnose erheblich erschwert.

    Symptome der Krankheit bei Kindern:

    • Säuglinge sind ungezogen und weinen vor dem Hintergrund eines starken Schmerzsyndroms. Wenn Sie versuchen, das rechte Bein leicht zu beugen, tritt eine starke Reaktion auf.
    • Bauch ist scharf, angespannt;
    • lockere Stühle, die häufig zum Stuhlgang drängen;
    • ältere Kinder weigern sich aufzustehen, beklagen sich, dass sie Schmerzen in der Seite haben, in horizontaler Position, auf der rechten Seite fallen, um Schmerzen zu lindern;
    • die Temperatur steigt stark auf 38 und mehr Grad;
    • starke Zunge sichtbar in der Zunge;
    • Lymphknoten sind vergrößert, Hautausschlag tritt auf;
    • wiederholtes Erbrechen tritt vor dem Hintergrund einer schweren Vergiftung auf - ein ähnliches Symptom kann der erste Vorläufer einer Blinddarmentzündung sein, das häufig vor dem Schmerzsyndrom auftritt.

    Entzündung der Lymphknoten bei einem Kind

    Bei Kindern unter 6 Jahren mit einer Entzündung des Blinddarms können Schmerzen auf der rechten Seite fehlen, Beschwerden können den Nabel und den Unterbauch bedecken.

    Wie schnell entwickelt ein Baby eine Blinddarmentzündung? Zwischen den ersten Anzeichen und einer Bauchfellentzündung kann es 24 bis 36 Stunden dauern.

    Charakteristische Anzeichen einer atypischen Blinddarmentzündung

    Bei der klassischen Anordnung befindet sich der Anhang rechts unterhalb des Blinddarms, bei atypischen Krankheitsformen können die Symptome geringfügig von den Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung abweichen.

    Optionen für den Ort des Prozesses:

    1. Nachträgliche Lage - der Anhang befindet sich hinter dem Blinddarm. Der Schmerz erscheint rechts, ist aber gedämpft.
    2. Aufwärtsposition - der Anhang ist nach oben zur Leber gerichtet. Schmerzen betreffen den Oberbauch, das rechte Hypochondrium.
    3. Die Beckenlage wird bei Frauen häufiger diagnostiziert - der Prozess verlagert sich auf die Beckenorgane. Wenn eine Entzündung Schmerzen von schneidender Natur hervorruft, wird im Schambereich ein Unbehagen verspürt.
    4. Mittlere Position - der Anhang ist von der Mitte der Achse versetzt. Die Schmerzen sind intensiv, alle Entzündungssymptome manifestieren sich schnell.

    Am schwierigsten zu diagnostizieren ist die Streuappendizitis - Schmerzen treten im Oberbauch oder im Nabel auf, in den ersten 12 Stunden bewegt sich das Unbehagen ständig, dann wird es stärker und dauerhafter.

    In einigen Fällen kann der Anhang einen atypischen Ort haben.

    Diagnose

    Die Palpation ist eine der Hauptdiagnosemethoden bei akuter Blinddarmentzündung. Instrumentelle Methoden und Labormethoden dienen zur Bestätigung der Diagnose und zur Bestimmung des Entwicklungsgrades des Entzündungsprozesses, der Gruppen- und Blutgerinnung.

    Symptome von Autoren

    Die meisten diagnostischen Methoden zur Bestimmung der Pathologien der Organe des Verdauungssystems sind nach dem Urheber des Symptoms benannt, sie werden seit langem angewendet, ihre Wirksamkeit und Aussagekraft ist nachweislich.

    http://lechusdoma.ru/simptomy-appenditsita/

    Blinddarmentzündung Stadium

    Eine Blinddarmentzündung kann in jedem Alter auftreten, am häufigsten leiden jedoch Männer und Frauen im Alter von 19 bis 37 Jahren darunter. Die Behandlung ist chirurgisch.

    In Ermangelung einer angemessenen Behandlung und rechtzeitigen Unterstützung wird eine Perforation der Wände des Anhangs beobachtet, die eine akute Entzündung des Peritoneums und den Tod verursachen kann. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Symptome einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen auftreten, wo und auf welcher Seite sie schmerzt.

    Was ist Blinddarmentzündung?

    Die Blinddarmentzündung ist eine Diagnose, die den Entzündungsprozess im Anhang des Rektums charakterisiert.

    Es gibt noch keine klaren Gründe, die den Entzündungsprozess auslösen, aber die Faktoren, die ihn provozieren, werden aufgedeckt.

    Am häufigsten tritt ein Blinddarmentzündungsangriff aufgrund einer Verstopfung des Anhangs auf:

    • Fremdkörper;
    • Neubildungen;
    • Kotsteine;
    • Helminthen.

    Die Krankheit tritt aufgrund einer Infektion mit einigen Krankheitserregern auf. Meistens passiert dies bei einem Treffer:

    • E. coli;
    • Staphylococcus;
    • Streptococcus.

    Bei Verletzungen des Gefäßsystems, die die Wände des Anhangs nähren, kommt es auch zu Entzündungen, die zu Gewebenekrose führen. Übermäßige Produktion von Serotonin in der Schleimhaut des Prozesses kann seine Entzündung verursachen.

    Die Krankheit Blinddarmentzündung ist eine Folge einer Fehlfunktion im Körper oder einer Infektion mit pathogenen Bakterien. Es ist sehr schwierig zu bestimmen, was in einem bestimmten Fall den Entzündungsprozess verursacht hat - und der Prozess wird dazu nach der Operation an die Studie gesendet.

    Risikogruppen

    Jeder Ausfall des Verdauungssystems kann zu einer Entzündung des Anhangs führen. Verschiedene Darminfektionen können diese Krankheit verursachen.

    Das Risiko, eine Blinddarmentzündung zu entwickeln, ist bei Menschen hoch, die einen Entzündungsprozess im Körper haben und diesen nicht behandeln. Pathogene Bakterien können mit der Blutbahn durch den Körper wandern und im Anhang eitrige Infektionen verursachen.

    Kotsteine ​​verschließen die Verbindung des Blinddarms mit dem Rektum. Dies kann zu Überresten von unverdauter Nahrung und zur Ansammlung von Würmern führen. Verschiedene Tumoren im Rektum und im Anhang können eine Blinddarmentzündung verursachen.

    Symptome in verschiedenen Stadien

    Bei der Erkrankung tritt eine Blinddarmentzündung mit akuten Schmerzen von der rechten Seite im Iliakalbauch auf. In der Regel tritt ein solches Symptom in dem Stadium auf, in dem die Krankheit in eine phlegmonale Form übergegangen ist - und eine Notoperation erforderlich ist.

    Es gibt verschiedene Stadien der Blinddarmentzündung, von denen jedes bestimmte Symptome aufweist.

    Sehen Sie sich das Video über die ersten Symptome einer Blinddarmentzündung an:

    Katarrhalisch

    Die akute Form der Blinddarmentzündung, deren Entwicklungsdauer nicht mehr als 12 Stunden beträgt. Zu diesem Zeitpunkt tritt die Veränderung nur in der Blinddarmschleimhaut auf. Anfänglich treten Schmerzen im Magenbereich auf - und nach kurzer Zeit ist die gesamte Bauchhöhle bedeckt.

    Eine Person kann keinen klaren Ort für Schmerzen angeben. Typische Symptome:

  • Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen;
  • Trockener Mund und Fieber;
  • Beim Abtasten nimmt der Schmerz zu;
  • Das Schmerzsyndrom nimmt mit der Körperbewegung und dem Gehen zu.
  • Eine Darmerkrankung tritt auf - eine Person kann den Darm nicht entleeren.
  • zum Inhalt ↑

    Phlegmonous

    Es gibt einen scharfen Schmerz im rechten Bauch. Sie ist akut. Dies deutet auf den Beginn einer Perforation der Blinddarmwände und einer eitrigen Entzündung hin. Phlegmonöse Blinddarmentzündung entwickelt sich im Laufe des Tages ab dem Ausbruch der Krankheit.

    Die Diagnose dieses Krankheitsstadiums ist nur während der Operation möglich. Der Zustand des Patienten ist sehr ernst - die Verschlimmerung deckt den gesamten Wurmfortsatz ab, eitrige Massen können zu dessen Bruch führen.

    Alle Anzeichen einer Vergiftung werden beobachtet:

    • Erhöhte Körpertemperatur;
    • Übelkeit und Erbrechen;
    • Durchfall oder Verstopfung;
    • Erhöhte Körpertemperatur.

    Beim Abtasten können Sie Spannungen im Bereich des Anhangs feststellen. Während der Atmung bleibt der rechte Teil des Beckens hinter dem linken zurück. Das Schmerzsyndrom nimmt zu, während auf den Bereich des Anhangs gedrückt wird.

    Stadium des Bruchs

    Die Person fühlt sich erleichtert - der Schmerz verschwindet. Dies deutet auf einen Bruch der Wände des Anhangs hin, und nach einer Weile verschlechtert sich der Zustand des Patienten erheblich.

    Peritonitis entwickelt sich - eitrige Entzündung des Peritoneums, Sepsis ist möglich. Beobachtete Gewebenekrose und Schädigung aller Organe der Bauchhöhle. Notfalloperation erforderlich.

    Atypische Formen der Krankheit

    Der Standardanhang befindet sich im rechten Beckenbauch, kann sich aber aufgrund des langen Mesenteriums, das ihn verbindet, bewegen.

    In den meisten Fällen wird der Ort des Wurmfortsatzes während der Schwangerschaft in atypisch geändert. Dies erschwert die Diagnose der Krankheit und erhöht das Risiko von Komplikationen.

    Der Anhang kann an der rechten Niere, der unteren Rückenmuskulatur oder dem Harnleiter angebracht werden. In diesem Fall spricht man von einer Retrozäkalen Blinddarmentzündung.

    Mit der Entwicklung dieser Form wird der Schmerz an der Stelle des Anhangs lokalisiert - und Organe, die sich in der Nähe befinden, leiden darunter. Wenn es sich um eine Niere handelt, dann verspürt die Person häufiges Wasserlassen, starke Schmerzen, Leukozyten sind in der Urinanalyse erhöht.

    Der Anhang kann sich im Beckenbereich und im Darmplexus befinden. Manchmal bewegt es sich nach links. Bei atypischer Lokalisation erschwert der Anhang die Diagnose der Erkrankung.

    Diagnose

    Für eine korrekte Diagnose ist eine Untersuchung des Körpers durch einen qualifizierten Fachmann erforderlich. Es beinhaltet normalerweise:

    1. Ultraschall des Bauchraums;
    2. Urinanalyse;
    3. Blut Analyse;
    4. Röntgen

    Bei atypischen Formen kann eine diagnostische Laparoskopie vorgeschrieben werden, bei der im Falle einer Entzündung des Anhangs diese entfernt wird.

    Frauen werden von einem Gynäkologen untersucht, um das Risiko einer Eileiterschwangerschaft oder einer Fehlgeburt zu beseitigen, die häufig ähnliche Symptome aufweisen. Darüber hinaus können zusätzliche Untersuchungen erforderlich sein, um Krankheiten wie die folgenden auszuschließen:

  • Morbus Crohn;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Nierenkolik;
  • Adnexitis;
  • Akute Endometritis;
  • Cholezystitis;
  • Colitis;
  • Ulkuskrankheit;
  • Darmkolik.
  • Bei Schmerzen im Bereich des Epigastriums oder am Ort des Blinddarms, die mit Übelkeit und Erbrechen, Schüttelfrost und Problemen mit dem Stuhlgang einhergehen, müssen Sie sofort die Ambulanz anrufen.

    Blinddarmentzündung Behandlung

    Derzeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Anhang zu entfernen.

  • Eine klassische Operation, die in den meisten Fällen angewendet wird, ist die Blinddarmentfernung. Der Wurmfortsatz wird durch einen Einschnitt in das Peritoneum entfernt. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt.
  • Eine modernere Entfernungstechnik ist die laparoskopische Appendektomie. Im Bereich der Bauchhöhle werden kleine Punktionen vorgenommen, in die Instrumente und spezielle optische Geräte eingeführt werden. Der Chirurg führt die Operation durch und beobachtet seine Aktionen auf dem Monitor.
  • Die Erholungszeit beträgt ca. 10 Tage. Nachdem der Patient die Nähte entfernt hat, wird er aus dem Krankenhaus entlassen. In Zukunft ist er für einige Zeit beim Chirurgen registriert.

    Am ersten Tag nach der Operation kann der Patient nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes aus dem Bett steigen. Gezeigte Diät - Sie können nur flüssige und geleeartige Nahrung zu sich nehmen. In Zukunft können Sie Brei, Fisch, Brühen und Milchprodukte in die Ernährung einbeziehen.

    Ungefähr 3 Monate ist es einer Person verboten, Gewichte zu heben.

    Prognose und Komplikationen

    Während der Operation im Stadium der katarrhalischen Blinddarmentzündung ist die Krankheitsprognose positiv. In Fällen der späten Diagnose kann sich ein Abszeß in der Bauchhöhle entwickeln, der zur Infiltration führt.

    Gefährliche Komplikationen der Blinddarmentzündung sind Peritonitis und Pylephlebitis, die akute entzündliche Prozesse im Peritoneum sind.

    Wenn während der Operation Komplikationen auftreten, wird die Drainage durchgeführt und nach Entfernen des Anhangs ist eine Antibiotikatherapie angezeigt. Die Erholungszeit kann bis zu einem Monat verlängert werden.

    Mögliche Komplikationen nach der Operation:

    • Bildung von Verwachsungen;
    • Divergenz der Wundstiche;
    • Postoperative Hernie.

    Bei Einhaltung aller Empfehlungen des behandelnden Arztes sind Komplikationen nach der Operation äußerst selten. Die Zeit nach der Operation sollte auf die Wiederherstellung des Körpers abzielen. Zu diesem Zeitpunkt sind schweres Training, schädliches Essen und häufiger Stress kontraindiziert.

    Prävention

    Eine Blinddarmentzündung kann bei jeder Person auftreten, die nicht durch einen wurmförmigen Prozess entfernt wurde. Es ist aus unklaren Gründen nicht möglich, sich vor dieser Krankheit zu schützen. Im Allgemeinen reduzieren sich vorbeugende Maßnahmen auf:

    • Richtige Ernährung;
    • Vermeiden Sie häufige Verstopfung;
    • Rechtzeitige Behandlung entzündlicher Erkrankungen;
    • Antihelminthische Therapie;
    • Gesunder Lebensstil.

    Überwachen Sie den Zustand Ihrer Lymphknoten, um Entzündungen vorzubeugen. Lesen Sie hier mehr darüber.

    Bei Abwesenheit von Magen-Darm-Problemen und normaler Darmmotilität ist das Risiko einer Blinddarmentzündung sehr gering. Menschen, die keine entzündlichen Probleme haben, wie auch Gefäßversagen, leiden selten an dieser Krankheit.

    Ein gesunder Körper und ein korrekter Lebensstil können das Risiko einer Entzündung des Blinddarms verringern, aber auf die eine oder andere Weise kann sich diese Krankheit immer noch manifestieren.

    Blinddarmentzündung ist eine schwere Krankheit, die zum Tod führen kann. Rechtzeitige Diagnose, Operation und Erholung unter ärztlicher Aufsicht können das Risiko von Komplikationen verringern und eine kompetente Behandlung von Blinddarmentzündungen gewährleisten.

    http://limfamed.ru/stroenie/appendiks/simptomy-appenditsita-u-vzroslyh.html

    Publikationen Von Pankreatitis