Blinddarmentzündung bei Frauen: Symptome und erste Anzeichen

Blinddarmentzündung bei Frauen ist viel häufiger als bei Männern und es spielt keine Rolle, wie viele Jahre eine Blinddarmentzündung bei einem 20-jährigen Mädchen und einer 60-jährigen erwachsenen Frau auftreten kann.

Alles erklärt sich aus der Tatsache, dass die Blinddarmentzündung ein entzündlicher Prozess des Wurmfortsatzes des Dickdarms ist, der durch Entzündungen in den angrenzenden Organen im Bauch verursacht werden kann. Frauen in der Bauchhöhle sind mehr Organe als Männer, dies erklärt ihre größere Anfälligkeit für diese Krankheit.

Daher sollten Sie unbedingt wissen, wie die Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen auftreten und auf welche ersten Anzeichen Sie achten sollten. Dieses Wissen hilft rechtzeitig, um Hilfe von Spezialisten zu suchen, was wiederum Komplikationen vermeidet.

Ursachen der Entzündung des Anhangs

Ursachen für eine Blinddarmentzündung können sein:

  • Verschiebung des Prozesses oder Störung der normalen Blutversorgung an einem atypischen Ort - löst bei schwangeren Frauen häufig eine Blinddarmentzündung aus;
  • Aktivierung der Mikroflora des Dickdarms;
  • Entzündung des Lymphgewebes im Anhang;
  • Überlappung der Darmkotsteine.

Für den Patienten spielt es keine Rolle, genau aus diesem Grund kam es zu einer Entzündung des Blinddarms - die einzig wirksame Behandlung der Krankheit ist eine sofortige chirurgische Behandlung.

Erste Anzeichen

Alle Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen können nicht aufgeführt werden. Dies hängt maßgeblich vom Alter des Patienten ab und davon, wo sich die Blinddarmentzündung bzw. der Anhang befindet.

Die häufigsten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen sind:

  • scharfe Bauchschmerzen;
  • Temperaturanstieg;
  • Erbrechen Angriff;
  • Appetitlosigkeit;
  • Stuhlstörungen;
  • allgemeine Schwäche.

Manchmal tritt eine chronische Entzündung auf. In solchen Fällen ähneln die Krankheitssymptome den obigen Anzeichen, sind jedoch viel weniger ausgeprägt.

Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Bei Frauen manifestieren sich die Symptome einer Blinddarmentzündung hauptsächlich durch starke Bauchschmerzen. Die klassische Pathogenese der Erkrankung manifestiert sich in konsequent auftretenden Symptomen: Schmerz, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Dyspepsie.

Details zu jedem Symptom beim Debüt der Blinddarmentzündung:

  1. Schmerzen Zu Beginn der Entzündung drücken und ziehen die Schmerzen (dh nicht akut) in Bezug auf die Lokalisation - nicht unbedingt auf der rechten Seite. Sie können im Bereich der Rippen nach links geben, um sich um den Nabel zu konzentrieren. Bei schwangeren Frauen treten Beschwerden häufiger am oberen Ende des Abdomens unter den Rippen auf. Im Laufe der Zeit kann der Schmerz, der sich auf den gesamten Bauch ausbreitet und sich dann im Bereich des Blinddarms konzentriert, dauerhaft sein oder Krampfanfälle hervorrufen. Die Besonderheit von "Blinddarmentzündungs" -Schmerzen ist, dass sie sich mit Anspannung, Lachen und Husten verschlimmern.
  2. Übelkeit und Erbrechen - eine typische Manifestation der Entzündung des Anhangs. Bei einer erwachsenen Frau tritt Erbrechen normalerweise einmal auf, bei einem Kind mehrere. Dies kann Blähungen, Durchfall (Diarrhö), häufiges schmerzhaftes Wasserlassen sein. Es sind diese Symptome, die die Entzündung des Blinddarms von anderen Entzündungen unterscheiden, die bei ähnlichen Schmerzen möglich sind (z. B. Nierenentzündung).
  3. Fieber. Häufiges Satelliten-Appendizitis-Fieber. Normalerweise steigt es nicht über die Indikatoren von Fieber (37.0-38.00С).
  4. Dyspepsie. Die Zunahme der Vergiftung geht mit einer Störung des Stuhlgangs einher - Dyspepsie in Form von Verstopfung, häufiger Durchfall. Dyspepsie tritt vor dem Hintergrund des häufigen Wasserlassens auf, das auf die Beteiligung der Blase an der Pathogenese zurückzuführen ist. Die Farbe des Urins ist intensiv, dunkel.

Die ersten Symptome einer akuten Blinddarmentzündung bei Frauen treten in der Regel vor dem Hintergrund eines normalen Gesundheitszustands ohne Vorstufen häufiger abends oder nachts auf.

Symptom von Gendrinsky

Wenn Sie bei Frauen mit Blinddarmentzündung in Bauchlage auf den Punkt unterhalb des Nabels drücken, können Schmerzen auftreten - dies deutet darauf hin, dass die Geburtsorgane an der Entzündung beteiligt sind. Nach dem Aufstehen verstärkt sich der Schmerz.

Shchetkin Blumbergs Symptom

Bei Frauen kann ein Symptom einer Blinddarmentzündung in Form von Schmerzen nach dem Abtasten auftreten - dies ist ein eindeutiger Hinweis auf eine peritoneale Entzündung.

Symptom Promptova

Dieses Symptom wird bei der Untersuchung der Vagina festgestellt - bei Schmerzen bei der Untersuchung des Gebärmutterhalses können Schmerzen auftreten, die auf eine Entzündung der Gliedmaßen hinweisen.

Ähnliche Symptome

Symptome einer Blinddarmentzündung bei erwachsenen Frauen können verwechselt werden mit:

Um die Möglichkeit einer falschen Diagnose der Krankheit auszuschließen, kann der Arzt daher klärende Fragen stellen.

Chronische Blinddarmentzündung bei Frauen

Die häufigsten Symptome einer chronischen Blinddarmentzündung sind:

  • mäßige Morbiditätskonstante oder paroxysmaler Charakter auf der rechten Seite des Abdomens.
  • Manchmal können Schmerzen in den unteren Rücken, die Leistengegend oder den rechten Oberschenkel ausstrahlen - dies hängt von der Position des Anhangs im Peritoneum jeder Person ab.
  • anhaltende Stuhlstörungen in Form von Verstopfung oder Durchfall.
  • Bei Exazerbationen treten Übelkeit und Erbrechen auf.

Die Hauptmerkmale einer chronischen Blinddarmentzündung bei Frauen sind Zeichen für eine große Anzahl von Magen-Darm-Erkrankungen. Der Arzt muss diese Krankheit mit Cholezystitis, Nierensteinen und Ulkuskrankheit, chronischen Erkrankungen der Uterusanhänge, unterscheiden.

Blinddarmentzündung entfernen

Je nach klinischer Situation wird die Operation dringend oder planmäßig durchgeführt.

  1. Geplanter Betrieb Im Falle von Kontraindikationen für ein Notfalleingreifen wird die Operation ausgeführt, nachdem die Bedrohungen beseitigt sind. Der Zeitpunkt der geplanten Operation wird auf der Grundlage des Zeitpunkts der Palliativbehandlung (Beseitigung der Bedrohung) und der Wiederherstellung bestimmt.
  2. Notfallintervention. Die Indikation ist akutes Stadium oder Verschlimmerung einer chronischen Entzündung. Die Operation wird in 2-4 Stunden nach der Aufnahme ins Krankenhaus durchgeführt. Der Notfall ist auf die rasche Entwicklung gefährlicher Folgen zurückzuführen (Bauchfellentzündung, Perforation der Wände des Prozesses, Ausgießen von Eiter in die Bauchhöhle).

Im Durchschnitt beträgt der Aufenthalt des Patienten nach der Operation zur Entfernung der Blinddarmentzündung im Krankenhaus 10 Tage. Falls eine zusätzliche Überwachung oder Behandlung erforderlich ist, kann sich diese Frist gemäß der Empfehlung des behandelnden Arztes verlängern.

http://simptomy-lechenie.net/appendicit-u-zhenshhin-simptomy-i-pervye-priznaki/

Wie manifestiert sich eine Blinddarmentzündung bei Frauen: die ersten Symptome, Anzeichen und Behandlungen der Krankheit

Plötzliche Schmerzen im Unterbauch können ein Zeichen für die Entwicklung pathologischer Zustände der Bauchorgane sein. Es ist wichtig, in kurzer Zeit die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung zu erkennen und umgehend einen Krankenwagen zu rufen! Eine Blinddarmentzündung bei Frauen bereitet jedoch aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten bei der Diagnose. Warum passiert das? Die Antwort auf diese Frage weiter unten.

Der rudimentäre Prozess des Rektums - der Blinddarm ist ein Hohlorgan des Magen-Darm-Trakts, dessen Struktur zu seiner Blockade und weiteren Entzündung beiträgt - Blinddarmentzündung.

Die Länge des Wurmfortsatzes beträgt 7-10 cm. Mit Hilfe des Mesenteriums wird der Blinddarm an der Wand des Blinddarms (im ersten Abschnitt des Dickdarms) befestigt. Als Teil des Darms produziert der Anhang Magensaft, aber es ist nicht genug, um am Verdauungssystem teilzunehmen. Daher wurde dieses Rudiment lange als „überflüssig“ eingestuft. Nach den neuesten Daten des Prozesses haben Wissenschaftler lymphoide Zellen gefunden, die mit denen in den Mandeln identisch sind. Diese Zellen haben die Fähigkeit, den Körper vor Infektionen zu schützen. Aber ihre Anzahl reicht für diese Rolle nicht aus. Experten sehen daher nach wie vor keinen wesentlichen Nutzen aus dem Anhang. Aber seine Entzündung kann großen Schaden anrichten.

Blinddarmentzündung ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die bei Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren am häufigsten diagnostiziert wird. Laut Statistik ist der Anhang bei Frauen häufiger entzündet als bei Männern, was durch den Unterschied in der Struktur und Physiologie des weiblichen Körpers erklärt wird. Daher ist es schwieriger, die Krankheit bei Frauen zu diagnostizieren, da die Symptome den Symptomen gynäkologischer Erkrankungen und Komplikationen während der Schwangerschaft ähneln können. Daher ist es bei den ersten Manifestationen einer Blinddarmentzündung bei Frauen notwendig, das Rettungsteam dringend anzurufen, da die Verzögerung lebensbedrohlich ist.

Ursachen der Blinddarmentzündung bei Frauen

Die Ursache für eine Blinddarmentzündung ist eine Verstopfung des Anhangs, wodurch der Entzündungsprozess einsetzt, der üblicherweise in akuter Form auftritt.

Bei Frauen befinden sich die Organe des Urogenitalsystems und des Magen-Darm-Trakts in unmittelbarer Nähe zueinander. Wenn die Bauchhöhle und das kleine Becken nahe beieinander liegen, wirkt sich die Erkrankung eines der dort befindlichen Organe negativ auf die Nachbarorgane aus.

In dieser Hinsicht wird eine nicht geringe Anzahl von Fällen von Blinddarmentzündung bei Frauen während der Schwangerschaft registriert. Wenn die Gebärmutter wächst, steigt der Druck auf alle umliegenden Organe, deren Blutversorgung gestört ist. Neben der Gallenblase, der Leber und der Bauchspeicheldrüse leidet auch der Anhang.

Experten führen verschiedene Theorien an, um das Auftreten von Blinddarmentzündungsprozessen zu erklären:

  • Mechanische Darmblockade. Der Grund kann jeder physikalische Faktor sein, bei dem sich das Darmlumen überlappt: das Vorhandensein von Kotsteinen, ein Fremdkörper, die Vermehrung von Würmern, eine Zunahme der Lymphknoten. Eine Verstopfung des Darms kann auf die Entwicklung eines Tumors zurückzuführen sein. Das verstopfte Organ produziert weiterhin Schleim, der von innen gegen seine Wände drückt, eine Schwellung des Blinddarms entwickelt und die Blutversorgung gestört wird. Der innere Druck steigt an, die Durchblutung wird gestört, es entwickelt sich eine Gewebenekrose. Die betroffenen Gebiete sind einer Infektion ausgesetzt und es beginnt ein eitriger Prozess. Im Laufe der Zeit bricht ein Abszess durch und sein gesamter Inhalt gelangt in die Bauchhöhle - Peritonitis tritt auf (eine Entzündung des Peritoneums ist ein tödlicher Zustand).
  • Verschobene Krankheiten. Infektionen wie Typhus, Darmformen der Tuberkulose, Staphylokokken-, Streptokokken-Infektionen, E. coli, Amöbiasis führen zur Entstehung einer akuten Blinddarmentzündung.
  • Störungen des Hormonsystems. Nach Ansicht der Wissenschaftler in der Schleimhaut des Anhangs eine große Anzahl von Zellen, die Hormone, insbesondere Serotonin, produzieren, die die Ursache für Entzündungen in der Nähe von Geweben ist.
  • Ausfall des Gefäßsystems. Entzündung der Wände der Blutgefäße betrifft die Wände des Anhangs, es tritt eine Entzündung auf.
  • Atypische Lage oder Verschiebung des Blinddarms, bei der die Blutversorgung unterbrochen ist, was zu einer Blinddarmentzündung führt. Dieses Bild wird am häufigsten bei schwangeren Frauen beobachtet.

Neben dem Einfluss lokaler Faktoren ist die Entwicklung einer Blinddarmentzündung bei Frauen vor dem Hintergrund gemeinsamer Faktoren mit einer Abnahme der sozialen Bedingungen möglich.

  1. Unsachgemäße Ernährung, Ausschluss von der Diät der Ballaststoffe, die Verwendung von fetthaltigen, schwer verdaulichen Lebensmitteln, Monodiät.
  2. Chronische Infektionskrankheiten in den angrenzenden Organen (Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Urogenitalsystem, chronische Infektion der Mandeln.)
  3. Allergische Zustände.
  4. Ständig stressige Situationen.

Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen - die wichtigsten Symptome

Die ersten Symptome treten hauptsächlich abends oder nachts auf. Appendizitis Schmerzen erscheinen plötzlich vor dem Hintergrund des normalen Zustands des Körpers. Bei einer akuten Blinddarmentzündung sind Schmerzattacken von Anfang an unerträglich.

In der Regel treten Schmerzen auf der Seite auf, von der aus sich der Blinddarm befindet - im rechten Iliakalbereich. Bei einer atypischen Lage der Blinddarmentzündung bei Frauen sind die Schmerzen jedoch an den Stellen lokalisiert, an denen sich der Anhang befindet:

  • Bei retroperitonealer Lokalisation werden die rechte Seite der Taille, der Leistengegend und der Harnröhre geschmerzt.
  • in der Beckenregion, im Unterbauch, in der Schamgegend und im Perineum;
  • mit subhepatischer Lokalisation - im rechten Hypochondrium.

Bei einer atypischen Lage des Blinddarms ist die gangränöse Form der Blinddarmentzündung mit unausgesprochener Symptomatik sehr gefährlich: mäßige Schmerzen, weicher Magen und zufriedenstellender Allgemeinzustand.

Der Schmerz hält bis zur Nekrose der Nervenenden im Anhang an. Danach lässt der Schmerz nach. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Problem unabhängig gelöst wurde. Im Gegenteil, es ist ein Signal für einen sofortigen Krankenhausaufenthalt.

Es ist wichtig, auf die ersten Anzeichen einer akuten Blinddarmentzündung bei Frauen hinzuweisen, die vor dem Hintergrund von allgemeinem Unwohlsein, Schwäche und Appetitlosigkeit auftreten:

  1. Plötzliche Schmerzen im Bauch, ohne klare Lokalisation. Der Schmerz kann von unterschiedlicher Intensität, intermittierend oder konstant sein. Mit der Zeit wandert der Schmerz in den Bereich, in dem sich der Anhang befindet. Ständige, mäßige Schmerzintensität steigt mit Bewegung oder Husten. Wegen des Aufpralls auf den Fuß können Schwierigkeiten beim Gehen auftreten.
  2. Übelkeit, einmaliges Erbrechen ohne Linderung. Während der Schwangerschaft - schwere Atemnot.
  3. Die Spannung der Muskeln der Bauchdecken. Bei schwangeren Frauen kann der „steinerne“ Bauch ein Zeichen des Uterustons sein, was die Diagnose erschwert.
  4. Anstieg der Körpertemperatur auf 37,2-37,7 Grad, manchmal - Fieber, das Auftreten von weißer oder gelber Plaque auf der Zunge.

Blinddarmentzündung bei Frauen: Merkmale des Kurses

Trotz der offensichtlichen Schmerzen ist eine akute Blinddarmentzündung bei Frauen nur schwer zu diagnostizieren. Solche Schmerzen können verschiedene Erkrankungen der Beckenorgane, entzündliche Prozesse in den Genitalorganen, abdominale Pathologien begleiten.

Mit der richtigen Diagnose kann der Arzt die Schmerzquelle identifizieren. Es ist wichtig, ihn über die Krankheit oder ungewöhnliche Symptome während der Krankheitsdauer zu warnen, zum Beispiel:

  • Erbrechen ohne Galle kann auf eine Cholezystitis oder Probleme mit der Gallenblase hinweisen;
  • Aufstoßen, Sodbrennen, Gasbildung sind ein Zeichen für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • schwarze Kalorien - schwere Komplikationen von Magengeschwüren;
  • keine Menstruation - mögliche Eileiterschwangerschaft;
  • sexuell übertragbare infektionen - das zentrum der ständigen infektion des weiblichen körpers, die entzündungen des anhangs oder der organe des urogenitalsystems hervorruft.

Bei der Untersuchung von Frauen mit Verdacht auf akute Blinddarmentzündung, Eileiterschwangerschaft sollte die Möglichkeit einer Fehlgeburt, einer Entzündung der Eierstöcke oder der Gliedmaßen ausgeschlossen werden.

Die Diagnose einer Blinddarmentzündung einer schwangeren Frau ist besonders schwierig und zeichnet sich durch viele Nuancen aus.

Es ist besonders schwierig, die Schmerzlokalisation nach der zwölften Schwangerschaftswoche zu bestimmen, wenn fast alle inneren Organe durch den wachsenden Uterus von den üblichen Stellen verdrängt werden. Eine schwangere Frau verspürt Schweregefühl, zieht oder steckt Schmerzen. Dies ist kein Grund zur Besorgnis, da diese Schmerzen in den meisten Fällen von einer Dehnung des Gewebes und einer Umverteilung des Schwerpunkts sowie von Bewegungen und Stößen des Fötus begleitet werden.

Um eine akute Blinddarmentzündung bei Frauen von gynäkologischen Erkrankungen zu unterscheiden, sollten Sie sich nicht nur auf Schmerzen verlassen. Der Schmerz eines entzündeten Blinddarms kann den unteren Rücken, das Perineum oder einen Teil der Bauchhöhle lindern.

Ein deutliches Anzeichen für eine Blinddarmentzündung ist ständige Übelkeit und Würgen. Bei vielen gynäkologischen Erkrankungen fehlt dieses Symptom. Einige Entzündungsvorgänge, Zystentorsionen oder Rupturen des Eierstocks durch äußere Anzeichen sind schwer von einer Blinddarmentzündung zu unterscheiden, da sie von allen Symptomen dieser Krankheit begleitet sind: Erbrechen, Anspannung der Bauchmuskulatur, Anzeichen einer Vergiftung.

In jedem Fall können Blinddarmentzündungen oder Entzündungen der weiblichen Organe schwerwiegende Folgen haben. Daher sollten Frauen den Arztbesuch bei akuten Bauchschmerzen nicht verschieben.

In keinem Fall sollten Sie Schmerzmittel einnehmen, bevor Sie einen Arzt aufsuchen, um eine korrekte Diagnose zu stellen.

In den meisten Fällen ist eine allgemeine Untersuchung für einen Arzt ausreichend:

  • Beim Abtasten des Abdomens klagt eine Frau über Schmerzen im rechten Iliakalbereich.
  • auf der linken Seite liegen und fühlen, wie der Bereich des Anhangs schmerzt;
  • gleichzeitiges Drücken auf den Bauch und Anheben des rechten Beins verstärken den Schmerz.

Diese und andere Techniken ermöglichen es dem untersuchenden Arzt, sicherzustellen, dass der Anhang entzündet ist. Frauen, insbesondere während der Schwangerschaft, erhalten jedoch eine instrumentelle Untersuchung: Ultraschall, Radiographie, Computertomographie, Endoskopie oder MRT. Anhand der Ergebnisse von Labortests - Leukozytose und erhöhte Erythrozytensedimentationsrate (ESR) - können Sie die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Körper des Patienten nachweisen. Bei Bestätigung einer akuten Blinddarmentzündung wird eine schwangere Frau ungeachtet des Schwangerschaftsalters dringend zur Operation ins Krankenhaus eingeliefert.

In atypischen Fällen des Ortes des Anhangs kann eine Entscheidung zur Durchführung einer diagnostischen Laparoskopie getroffen werden. Instrumente und eine Videokamera werden durch Mikroinzisionen in die Bauchhöhle eingeführt und untersuchen das Blinddarmgewebe mit nahe gelegenen Organen. Wenn ein entzündeter Anhang gefunden wird, wird er entfernt.

Krankheiten, deren Symptome den Symptomen der Entstehung einer akuten Blinddarmentzündung bei Frauen ähneln und die eine korrekte Diagnose erschweren:

  • Adnexitis;
  • Darmverschluss;
  • akute Cholezystitis;
  • Nierenkolik;
  • rechtsseitige Pyelonephritis;
  • Ovarialzystenruptur;
  • Eileiterschwangerschaft.

Blinddarmentzündung Klassifizierung

Appendizitis ist akut und chronisch. Ein akuter Krankheitstyp wird nach dem Fortschreiten des pathologischen Prozesses klassifiziert:

  • einfache Blinddarmentzündung;
  • katarrhalisch;
  • destruktive Formen - phlegmonös, apostematosny, gangränös.

Dies sind die Phasen der Entwicklung der Krankheit, deren Anfälle zwei bis vier Tage dauern.

  1. Nach den ersten zwölf Stunden nach Beginn des Anfalls (Stadium der katarrhalischen Appendizitis), die durch Magenschmerzen in Form einer Gastritis gekennzeichnet sind, beginnt eine Phase der phlegmonalen Appendizitis. Am Ende des ersten Tages ist der Schmerz in der rechten Iliakalregion lokalisiert. Die Art des Schmerzes ist pulsierend, intensiv. Ständiges Übelkeitsgefühl, Erbrechenstrieb, Anzeichen einer Vergiftung.
  2. Am zweiten und dritten Tag beginnt das Stadium der gangränösen Blinddarmentzündung: Die Nervenenden des Blinddarms sterben ab, die Empfindlichkeit nimmt ab, der Schmerz lässt nach, was eine imaginäre Linderung bringt. Die allgemeine Intoxikation des Körpers nimmt zu.
  3. Am Ende des dritten Tages (Stadium der perforierten Blinddarmentzündung) tritt aufgrund der Perforation der Blinddarmentzündung ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite des Abdomens auf, der mit der Zeit zunimmt. Die Folge ist eine eitrige Bauchfellentzündung.

Am gefährlichsten sind die zerstörerischen Formen der Blinddarmentzündung, wenn die Entwicklung von pathologischen Prozessen im Anhang zur Vermehrung von Bakterien führt und dann - der Bruch der Wände. Die infizierte Masse des Blinddarms fließt in die Bauchhöhle und verursacht eine Bauchfellentzündung, die für einen bereits geschwächten Organismus tödlich ist. Die Aufgabe des Arztes ist es, den Zustand des Patienten und die schnelle Operation schnell und korrekt zu diagnostizieren.

Fehldiagnosen stellen die Ursache für sofortige chirurgische Eingriffe dar. Es kommt häufig vor, dass Frauen mit Verdacht auf Blinddarmentzündung direkt aus der Praxis des Frauenarztes an den Operationstisch kommen, wo sie wegen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane behandelt wurden.

Blinddarmentzündung Behandlung

Die einzige Behandlung für Blinddarmentzündung ist die chirurgische Entfernung - Blinddarmentzündung. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Mögliche Entfernung des Anhangs Laparotomie-Methode. Durch 3 kleine Einschnitte im rechten Beckenbereich werden ein Endoskop und Manipulatoren eingeführt, mit denen bei ständiger Videoüberwachung der Vorgang beseitigt wird. Die Erholungszeit nach einer solchen Operation ist viel kürzer.

Wie nach Blinddarmentzündung essen? Lesen Sie diesen Artikel.

Mögliche Komplikationen

Trotz der vergleichsweise einfachen Operation sollte man die Schwere der akuten Blinddarmentzündung und die möglichen Folgen eines chirurgischen Eingriffs nicht unterschätzen:

  • Verwachsungen, begleitet von Schmerzen, Darmverschluss und Unfruchtbarkeit;
  • Abszesse in der Bauchhöhle - Bildung von mit Eiter gefüllten Hohlräumen um den Blinddarm unter dem Zwerchfell zwischen den Darmschlingen, begleitet von Fieber und Fieber;
  • Bauchfellentzündung - Entzündung des Bauchfells, die zu einer tödlichen Blutvergiftung führen kann;
  • infiltratdichte Formation um den Blinddarm, bestehend aus Bindegewebe mit daran angelöteten Darmschlingen und Schleusen des Omentums. Das Entfernen des Anhangs ist nicht möglich. Es wird eine Antibiotikakur verschrieben, an deren Ende die Resorption des Infiltrats oder seines Abszesses möglich ist. In jeder der Entwicklungsoptionen ist eine angemessene Behandlung vorgeschrieben (Appendektomie oder Drainage);
  • Pylephlebitis - akute eitrige Entzündung der Pfortader und ihrer Äste aufgrund des Auftretens infizierter Blutgerinnsel, die zu einer Störung der Leber und zum Tod führt. Die Krankheit entwickelt sich zu schnell und führt zum Tod.

Es gibt keine spezielle Prophylaxe einer Blinddarmentzündung. Das einzige, was der Patient bei akuten Schmerzen ertragen kann, ist, sofort das Ambulanzteam anzurufen.

Um einen gesunden Zustand des Magen-Darm-Trakts aufrechtzuerhalten, müssen Sie einige einfache Regeln befolgen:

  • Leistung einstellen;
  • normalisieren die Darmflora;
  • einen regulären Stuhl einrichten;
  • die Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen verhindern;
  • Missbrauche keinen Alkohol.
  • Beseitigung der Quellen chronischer Infektionen;
  • Fehlgeburten, das Auftreten weiblicher gynäkologischer Erkrankungen vermeiden.

Wenn Sie in jedem Fall eine Blinddarmentzündung vermuten, können Sie sich nicht selbst behandeln. Ein später Arztbesuch ist mit schwerwiegenden Konsequenzen verbunden, einschließlich schwerwiegender Folgen.

http://gemor.guru/appendicit/simptomy-appendicita-u-zhenshhin.html

Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Entzündungsprozesse in der Bauchhöhle sind gefährliche, oft akute Zustände, die in den meisten Fällen eine chirurgische Notfallversorgung erfordern. Die Ursache für Entzündungen in den Geweben und Organen des Peritoneums können Infektionen, Verletzungen, Reizungen mit Nahrungsmitteln (hauptsächlich chemischen Ursprungs: Farbstoffe, Konservierungsmittel, Stabilisatoren) sein. Die Mortalität bei verzögerten medizinischen Eingriffen in dieser Patientengruppe kann 34,1% erreichen. Daher ist es wichtig, die Symptome möglicher Pathologien zu kennen, insbesondere wenn eine Person einem Risiko ausgesetzt ist und häufig provozierenden Faktoren ausgesetzt ist.

Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Eine der schwersten chirurgischen Erkrankungen des Peritoneums ist die Blinddarmentzündung. Dies ist ein Katarrh (Entzündung) des wurmförmigen Anhangs, der mit Hilfe eines Mesenteriums am Blinddarm befestigt wird - ein Band, das die Organe des Peritonealraums an der Rückwand des Darms befestigt. Bei Frauen ist die Häufigkeit der Blinddarmentzündung fast 20% höher als bei gleichaltrigen Männern. Das Durchschnittsalter von Patienten mit verschiedenen Formen der Blinddarmentzündung liegt zwischen 30 und 40 Jahren. Die gefährlichste Entzündung des Blinddarms während der Schwangerschaft, wie in diesem Fall während der Notfallversorgung, birgt das Risiko von Komplikationen und schwerem Blutverlust. Um eine Bauchfellentzündung und andere schwerwiegende Folgen zu vermeiden, ist es erforderlich, die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen zu kennen und sie von anderen pathologischen Symptomen unterscheiden zu können.

Ursachen der Pathologie bei Frauen

Trotz der hohen Prävalenz der Blinddarmentzündung in allen Altersgruppen (etwa 89,1% aller entzündlichen Prozesse im Peritoneum) haben die Wissenschaftler die genauen Ursachen der Pathologie noch nicht identifiziert. Bis heute gibt es vier Theorien, von denen die Hauptsache als eine Behinderung des Lumens des Anhangs angesehen wird, was zu einer erhöhten Schleimproduktion führt, was gute Bedingungen für die Reproduktion pathogener Pflanzen schafft. Eine Okklusion kann auch aufgrund einer helminthischen Invasion sowie während Tumorprozessen oder beim Eindringen von Fremdkörpern in die Bauchhöhle auftreten. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich eine akute Gefäßthrombose des Anhangs, die zu einer schnellen Nekrose (Nekrose) von Geweben und Zellen des Organs führt.

Eine infektiöse Entzündung des Blinddarms kann auch eine Folgeerkrankung vor dem Hintergrund infektiöser Pathologien sein, beispielsweise Gastritis, Tuberkulose, Helminthiasis. In einigen Fällen kann eine systemische Vaskulitis - eine immunopathologische Entzündung der Kapillaren, Arterien, Venen und anderer Blutgefäße - zu einem akuten Entzündungsprozess führen.

Was ist Blinddarmentzündung?

Andere Ursachen für Blinddarmentzündung bei Frauen jeden Alters, Ärzte sind auch:

  • chronische Verstopfung und faules Darmsyndrom;
  • niedriger Gehalt an ballaststoffreichen Nahrungsmitteln (Getreide, Getreide, Gemüse, Gemüse, Obst);
  • Verschlucken von Fremdkörpern, die die Organe des Verdauungstrakts und der Bauchhöhle verletzen können (Traubenkerne, Fischgräten);
  • Verwachsungen, die bei einigen chronischen Krankheiten auftreten: Adnexitis, Cholezystitis, Kolitis usw.

Beachten Sie! In einigen Fällen kann der Karzinoidanhang die Ursache einer akuten Entzündung sein. Dies ist ein potenziell bösartiger Tumor, der durch langsames Wachstum gekennzeichnet ist. Die Aktivierung von Entzündungsmediatoren, die in großen Mengen in den Schleimhäuten des Anhangs enthalten sind, kann ebenfalls zu einer Blinddarmentzündung führen.

Auf welcher Seite ist Blinddarmentzündung bei Frauen

Das Schmerzsyndrom ist das häufigste typische Anzeichen einer Blinddarmentzündung, kann jedoch nicht immer richtig diagnostiziert werden. Die Attacke bei Frauen beginnt normalerweise mit leichten Schmerzen, die sich auf die Magengegend konzentrieren. Dies ist eine Zone des Oberbauchraums, die sich im Oberbauch befindet. Bei einigen Frauen kann der Schmerz in der Mitte des Nabelrings oder in der Nabelgegend lokalisiert sein. Innerhalb von 10-12 Stunden behält der Schmerz in der Regel seine Intensität und beginnt 1-2 Tage nach Beginn des Anfalls zu intensivieren. Die Art der Empfindungen, die die meisten Patienten als intermittierende, krampfartige Schmerzen mit kurzen Stilleperioden beschreiben. Die Schmerzintensität am ersten Tag bleibt in einem moderaten Bereich.

Ein typisches Symptom für eine Entzündung des Wurmfortsatzes ist die Verlagerung von Schmerzen im Bereich des rechten Beckens. Ungefähr 13% der Patienten fühlen sich bei dieser Projektion sofort unwohl, aber ein solches Krankheitsbild wird nicht als typisch für klassische Fälle einer katarrhalischen Blinddarmentzündung angesehen. Frauen mit einer niedrigen Schmerzschwelle können Schmerzen als verschüttete oder umgebende Schmerzen bezeichnen, ohne einen klaren Ort anzugeben oder den Punkt maximaler Schmerzen zu bestimmen.

Unangenehme Empfindungen während einer Blinddarmentzündung werden durch jede körperliche Anstrengung verschlimmert, z. B. durch eine Veränderung der Körperhaltung oder beim Gehen. Daher versucht die Frau, eine Liegeposition (auf der rechten Seite) einzunehmen, in der der Schmerz etwas nachlässt. Es ist möglich, einen Blinddarmentzündungsangriff an der charakteristischen Haltung zu erkennen, wenn eine Frau versucht, die Bauchmuskeln zu entlasten, indem sie ihre Knie zum Bauch führt. Diese Situation wird als „fetale Position“ bezeichnet und gilt als eines der wichtigsten Anzeichen einer akuten Entzündung.

Wo kann Schmerz mit Entzündung des Anhangs lokalisiert werden

Es ist wichtig! Die Attacke einer Blinddarmentzündung beginnt immer mit Schmerzen, die meist spastischer Natur sind und krampfartigen Schmerzen ähneln. Wenn Vergiftungserscheinungen oder Fieberzustände die ersten Symptome der Pathologie waren und erst nach dem Auftreten dieser stumpfen oder schneidenden Schmerzen die Ursache für Gastroenteritis lag, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine akute kombinierte Entzündung des Magens und des Darms.

Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Appendizitis hat eine eher diffuse Symptomatik, daher werden ihre Symptome häufig als Symptome gynäkologischer Erkrankungen wahrgenommen, insbesondere wenn die Frau an einer chronischen Pathologie leidet und das Risiko besteht, Komplikationen aus dem Harnsystem zu entwickeln. Daher ist es sehr wichtig, die Symptome einer Blinddarmentzündung zu kennen und sie mit Anzeichen anderer Krankheiten vergleichen zu können, da verspätete Aufforderungen zur medizinischen Hilfe zu diffusen Entzündungen des Peritonealraums und zum Tod einer Frau durch ansteckende Giftstoffe oder Schmerzstöße sowie Sepsis führen können.

Appetitlosigkeit

Der Appetit verschwindet bei den meisten Patienten gleichzeitig mit dem Auftreten von Schmerzen. Die Ursache der Störung ist eine allmählich zunehmende Vergiftung, gegen die eine Frau unverständliche Schwäche und Schläfrigkeit verspüren kann. Bei vielen Patienten sind Leistung und Konzentration stark vermindert, was sie dazu zwingt, ihre Arbeit oder ihre täglichen Aktivitäten einzustellen. Aufgrund von Appetitlosigkeit kann es zu einem leichten Gewichtsverlust kommen. Wenn das Körpergewicht um mehr als 800 g pro Tag reduziert wird, muss sofort ein Arzt konsultiert werden, da die Entwicklung einer akuten Dehydration möglich ist.

Appetitlosigkeit - eines der Anzeichen einer Blinddarmentzündung

Frühe Manifestationen von Vergiftungen

Übelkeit während der Entzündung des Blinddarms ist dauerhaft und nimmt mit dem Fortschreiten der Krankheit zu. Das Symptom erreicht sein Maximum am zweiten oder dritten Tag des Entzündungsprozesses, wonach eine leichte Abschwächung der Symptome beobachtet werden kann. Erbrechen bei Blinddarmentzündung ist kein typisches Symptom und kann 1-2 mal auftreten - am ersten oder zweiten Tag der Entzündung.

Übelkeit kann eine Blinddarmentzündung signalisieren

Steigt die Temperatur?

Bei einer katarrhalischen Blinddarmentzündung bleibt die Körpertemperatur bei den meisten Patienten im Normbereich und überschreitet selten die unteren Grenzen des subfebrilen Bereichs. In einigen Fällen kann bei dem Patienten subfebriles Fieber registriert werden, das normalerweise am zweiten Krankheitstag auftritt, ein Anstieg der Blinddarmentzündung um mehr als 38 ° ist jedoch nicht charakteristisch. Wenn das Thermometer diese Marke überschreitet, besteht ein hohes Risiko für phlegmonöse oder gangränöse Entzündungen.

Entzündung des Anhangs bei Frauen

Stuhl wechseln

Stuhl mit Entzündung des Anhangs ändert sich auch. Die überwiegende Mehrheit (mehr als 60%) der Frauen klagt über Verstopfung, die 2-3 Tage vor Beginn des Anfalls einsetzt. Dies gilt insbesondere für Frauen, die keine Diät einhalten und Ungenauigkeiten in der Diät eingestehen, wenig ballaststoffhaltige Lebensmittel zu sich nehmen und an chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts leiden. Verstopfung begleitet von der Ansammlung von Gasen im Darm, Aufblähung, Abgabe einer großen Anzahl von Gasen mit einem scharfen unangenehmen Geruch.

Weniger typisch für eine Blinddarmentzündung ist Durchfall. Der Stuhl kann eine schaumige oder wässrige, hellgelbe Farbe haben. Fauliger Geruch, Blut- und Schleimstreifen sollten fehlen. Im Gegensatz zu Verstopfung tritt Durchfall bei einer Blinddarmentzündung am ersten Tag des Anfalls auf, und die Anzahl der Fäkalien kann bis zu 10-mal am Tag betragen.

Bei einer Blinddarmentzündung klagen die meisten Frauen über Verstopfung.

Die Verletzung des Stuhls in der Pathologie wird auch von anderen Symptomen begleitet, unter denen sein können:

  • spastische Schmerzen beim Stuhlgang im Rektum;
  • Schmerzen nach dem Stuhlgang;
  • Verspannungen der Bauchmuskulatur nicht nur beim Anspannen, sondern auch in Ruhe.

Es ist wichtig! Die Einnahme von Medikamenten (Abführmittel, Schmerzmittel usw.) bei Verdacht auf Blinddarmentzündung ist strengstens untersagt, da dies eine korrekte Diagnose erschwert und die Bereitstellung lebenswichtiger Hilfe verzögert.

Video - Symptome für Blinddarmentzündung

Veränderung der täglichen Diurese

Eine akute Blinddarmentzündung geht häufig mit einer Dehydrierung des Körpers einher, die sich in einer Veränderung der täglichen Diurese äußert - dem pro Tag ausgeschiedenen Urinvolumen. Eine Frau kann ständigen Durst haben, die Haut und die Schleimhäute werden trocken und blass. Die Anzahl der Wasserlassen nimmt zu, während sich das Urinvolumen allmählich verringert, und am zweiten oder dritten Tag gibt es einen falschen Drang, die Blase zu leeren. Das Wasserlassen mit Blinddarmentzündung ist nicht schmerzhaft, das Aussehen des Urins ändert sich nicht.

Veränderungen im Herzen und in den Blutgefäßen

Symptome des Herz-Kreislauf-Systems treten nicht bei allen Frauen auf, aber es ist unmöglich, diese Anzeichen aus dem Krankheitsbild auszuschließen, da ihre Prävalenz recht hoch bleibt - mindestens 20-25%. Der Patient kann unter Atemnot, Atembeschwerden und erhöhter Herzfrequenz leiden.

Andere Anzeichen dieser klinischen Gruppe sind:

  • Blutdruckabfall (bei Frauen mit Hypotonie kann sich eine hypotonische Krise entwickeln);
  • Schwindel;
  • Herzfrequenzänderung;
  • kalter klebriger Schweiß.

Es ist wichtig! Bei Auftreten von Herzschmerzen ist „Nitroglycerin“ zulässig, dies muss jedoch den ankommenden Ärzten gemeldet werden, und es sollten auch alle im Detail beschriebenen Symptome behandelt werden.

Video - Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Woran erkennt man einen Anfall bei schwangeren Frauen?

Die Diagnose des Entzündungsprozesses während der Schwangerschaft ist eine schwierige Aufgabe. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Schmerzen verschiedener Genese während der Schwangerschaft häufig als Manifestation der physiologischen Prozesse wahrgenommen werden, die im Körper der zukünftigen Mutter unter dem Einfluss von Hormonen ablaufen. Die Prävalenz der Pathologie bei schwangeren Frauen ist gering (nicht mehr als 1-3%), aber solche Fälle sind immer noch möglich. Daher ist es wichtig, die Hauptsymptome der Krankheit zu kennen und nicht zu versuchen, die Schmerzen mit Tabletten zu übertönen, sondern sofort einen Krankenwagen zu rufen.

Die Hauptmanifestation der Pathologie in dieser Kategorie von Patienten ist das Syndrom des "akuten Abdomens", das durch akute Bauchschmerzen gekennzeichnet ist, die sich allmählich in den Bereich des rechten Hypochondriums verlagern und einen konstanten schmerzenden Verlauf nehmen. Die Diagnose des Syndroms in den späteren Stadien wird durch die natürliche Schwächung der Muskeln des Peritoneums erschwert, wodurch die für eine Blinddarmentzündung typische Spannung der Bauchdecken nicht sichtbar wird. Eine schwierige Bestimmung der Schmerzlokalisation kann auch die Diagnose erschweren, da viele Bauchorgane unter dem Druck eines wachsenden Uterus und Fetus verschoben werden.

Symptome einer akuten Blinddarmentzündung bei Schwangeren

Es ist wichtig! Es ist fast unmöglich, eine Blinddarmentzündung bei schwangeren Frauen zu Hause zu diagnostizieren, daher werden alle Frauen mit Schmerzsyndromen jeglicher Ätiologie zur Hardware-Diagnose ins Krankenhaus eingeliefert. Die Blinddarmentfernung wird zur Behandlung von Blinddarmentzündungen zu jeder Zeit während der Schwangerschaft angewendet.

Der Ort der Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft

Behandlung: Chirurgie und Drogen

Die Hauptmethode zur Behandlung von Blinddarmentzündung ist die Operation. Patienten, deren pathologische Symptome weniger als 5-7 Tage anhalten, werden ins Krankenhaus eingeliefert und auf die chirurgische Behandlung vorbereitet. Zu diesem Zeitpunkt wird eine intravenöse Kochsalzlösung sowie die Behandlung mit Antibiotika aus der in der Tabelle aufgeführten Gruppe der Makrolide oder Cephalosporine gezeigt.

Antibiotika zur konservativen Behandlung von Blinddarmentzündungen (auch nach Operationen)

http://stomach-info.ru/bolezni-kishechnika/appendicit/pervye-priznaki-appendicita-u-zhenshhin.html

Wie man Blinddarmentzündung bei Frauen identifiziert - die Hauptmerkmale

Appendizitis wird von unangenehmen Symptomen begleitet. Frauen unterscheiden jedoch Merkmale ihres Auftretens in verschiedenen Lebensphasen. Es ist mit der Haltung des Fötus und der Geburt verbunden. Entwicklungsfaktoren sind: Veränderungen der Mikroflora, Lage des Blinddarms oder mechanische Schäden. Die Anzeichen im schwächeren Geschlecht ähneln dem Verlauf anderer Erkrankungen im gynäkologischen Teil. Daher sollten Sie die Merkmale der Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen in der einen oder anderen Periode ihres Lebens kennen.

Was verursacht eine Blinddarmentzündung bei Mädchen und Frauen?

Der Ort des Entzündungsprozesses kann aus der Lokalisation des Schmerzes verstanden werden. Beschwerden beginnen nicht mit starken Beschwerden, sondern mit mäßigen Schmerzen im Oberbauch. Die Region befindet sich in der epigastrischen Region am oberen Ende des Abdomens. In einigen Fällen ist das Hauptsymptom der Blinddarmentzündung bei erwachsenen Frauen in der Mitte des Nabels oder in der Nähe davon zu spüren.

Das Schmerzsymptom hält 12 Stunden an. Beschwerden bleiben an ihrem Platz. Das Symptom tritt jedoch mit Unterbrechungen und Krämpfen auf. Das Schmerzsyndrom nimmt nach 24 Stunden oder 2 Tagen zu, abhängig vom Grad der Schädigung.

Die Ursache der Entzündung im schwächeren Geschlecht ist eine Veränderung der Lage oder Verschiebung des Anhangs. Andernfalls kommt es zu einer Fehlfunktion des Anhangs und einem Ungleichgewicht der Mikroflora im Dickdarm. Manchmal ist die Ursache eine Entzündung im lymphoiden Epithel.

Wenn im Anfangsstadium der Krankheit Symptome festgestellt werden, wird die Entzündung mit Antibiotika behandelt. In den meisten Fällen erfolgt die chirurgische Behandlung unter Entfernung des Gliedes. Die Entzündung des Anhangs tritt nicht nur aufgrund physikalischer Faktoren auf, sondern auch aufgrund psychosomatischer Ursachen. Das Auftreten von Angst bei Patienten, insbesondere die Angst vor Blinddarmentzündungen nach einiger Zeit, wird Realität.

Merkmale der Manifestation

Die Symptome einer Blinddarmentzündung bei erwachsenen Frauen treten im gebärfähigen Alter und im Erwachsenenalter ungleichmäßig auf. Es gibt eine Reihe von Manifestationen, die einige Zeit nach dem Einsetzen des Entzündungsprozesses auftreten. Bei der Diagnose werden sie mit der Manifestation von gynäkologischen und anderen Erkrankungen der inneren Organe verwechselt.

Primäres klinisches Bild

Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen äußern sich in unangenehmen Empfindungen im Bauchraum. Das Schmerzsyndrom ist intensiv und manifestiert sich im gesamten Peritoneum. Beschwerden sind im Nabel zu spüren. Wenn es 6 Stunden oder 30 Minuten nach dem Einsetzen der Schmerzen dauert, wandert das Symptom auf die rechte Seite und manchmal in den unteren Rücken. Beschwerden dauern ca. 2 Tage. Die Intensität des Schmerzes nimmt zu oder lässt nach.

Wenn eine ärztliche Untersuchung durchgeführt wird, wird das Unbehagen um den Nabel herum beobachtet. Das Ausmaß der Beschwerden hängt von der Schmerzschwelle des weiblichen Körpers ab. Befindet sich das Symptom längere Zeit in einem Teil, kommt es zu einer Zunahme der Entzündung. Dies führt zur Ausbreitung der Läsion des Anhangs, der Bauchhöhle und des Films.

Allgemeines Krankheitsbild

Die Hauptsymptome der Krankheit beim schwächeren Geschlecht sind, abgesehen von Bauchschmerzen,:

  • Weigerung zu essen;
  • Körpertemperatur erreicht 38 ° C;
  • Anfälle von Übelkeit;
  • Verstopfung;
  • Erbrechen;
  • unkontrolliertes Wasserlassen;
  • starke Gasbildung (Flatulenz);
  • lose Stühle;
  • trockener Mund;
  • weiße Plakette auf der Zunge.

Die anfängliche Lokalisierung des Schmerzsymptoms verläuft mit der Zeit über den gesamten Bauch. Wenn das Symptom nach 12 Stunden auftrat, deutet dies auf eine Verletzung der Integrität des Anhangs hin. Bei Mädchen geht die Krankheit mit dem Krankheitsbild von Gendrinsky einher. Dies manifestiert sich in der Diagnose mittels Palpation. Der Arzt drückt in den Bereich unterhalb des Nabels. In diesem Fall muss sich der Patient in Bauchlage befinden. Um die Bedenken zu bestätigen, wird ein unangenehmes Symptom wachsen. Nachdem der Patient aufgestanden ist, treten starke Schmerzen auf. Dann sind die Geburtsorgane an der Erkrankung beteiligt, und die entsprechenden Symptome treten auf.

Ältere Patienten zeigen Shchetkin-Blumberg-Symptom. Die Symptomatik wird nach Palpation in Form von Schmerzen beobachtet. Zusätzlich Promptov-Funktion unterscheiden. Das Symptom tritt erst bei Patienten im Alter von 40 Jahren auf und tritt während der Untersuchung des Vaginalbereichs auf. Darüber hinaus wird das Unbehagen durch die Untersuchung des Gebärmutterhalses hervorgerufen. Das Einsetzen des Symptoms bestätigt die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Blinddarmanhang.

Beeinflussen die Formen und Typen den Verlauf der Symptome?

Die Krankheit verläuft in mehreren Stadien. Jedes Stadium der Läsion bei Patienten ist durch Symptome gekennzeichnet. Eine chronische Blinddarmentzündung ist jedoch bis zu einem gewissen Grad nicht eingeschlossen. Es tritt daher mit Schmerzen auf der rechten Bauchseite auf. Der Verlauf einer chronischen Entzündung des Blinddarms geht einher mit der Verlagerung von Beschwerden in den Rücken, den unteren Rücken, die Leistengegend oder den Oberschenkel auf der rechten Seite. Der Übergang des Schmerzes ist mit der Lage des Anhangs im Peritoneum verbunden. Der Patient wird häufig von losen Stühlen oder umgekehrt von Verstopfung begleitet. Manchmal wird eine chronische Blinddarmentzündung akut und es kommt zu Übelkeit oder Erbrechen. Entzündungssymptome ähneln Erkrankungen des Verdauungstraktes. Führen Sie daher bei der Diagnose eine umfassende Untersuchung einschließlich der Eierstöcke durch.

Katarrhalische Blinddarmentzündung

Die einfache Form ist nicht von akuten Symptomen begleitet. Die Diagnose liefert häufig keine Ergebnisse über den Krankheitsverlauf bei Patienten. Der Schmerz tritt nur im Oberbauch auf.

Bei der Untersuchung werden dem Arzt eine Blutuntersuchung, eine Röntgenaufnahme, eine Ultraschalluntersuchung des Peritoneums und eine Laparoskopie abgenommen. Im Test wird ein erhöhter Leukozytenindex untersucht, was den Entzündungsprozess bedeutet.

Das Ergebnis der Radiographie hilft bei der Identifizierung und Erkennung von Verstopfungen des Anhangsausgangs. Ultraschall soll die Größe des entzündeten Anhangs erkennen. Um eine genaue Diagnose der katarrhalischen Form der Krankheit bei Patienten zu erstellen, wird eine Laparoskopie durchgeführt, bei der der Blinddarmanhang untersucht wird. Die Untersuchung wird mit einem Schlauch durchgeführt, der unter Vollnarkose in das Peritoneum des Patienten eingeführt wird.

Phlegmonöse Form

Wenn die Niederlage des Blinddarms in dieses Stadium eintritt, geht das Schmerzsyndrom in den rechten Oberbauch über. Zusätzlich kommt es zu einer Temperaturerhöhung auf 37-37,5 ° C und einer Pulserhöhung. Die Diagnose und Untersuchung des Patienten ist einfach. Während der Palpation drückt der Arzt auf die Stelle des Gliedes, und an dieser Stelle gibt es ein Symptom für Muskelverspannungen.

Phlegmonöse Schädigung ist eine mögliche Komplikation des Entzündungsprozesses. Symptome treten bei der Freisetzung und Akkumulation von Eiter im Anhang auf. Provokative Faktoren tragen zum Bruch oder zur Perforation des Anhangs bei.

Perforierte Blinddarmentzündung

Wenn die ersten Symptome nicht festgestellt wurden, tritt am zweiten Tag eine perforierende Form einer Entzündung des Anhangs auf. Die Symptomatik unterscheidet sich in diesem Stadium nicht vom katarrhalischen Stadium. Der Patient klagt über eine Verschlechterung des Allgemeinzustands, die sich in Übelkeit und Würgen äußert, Schwäche aufgrund von niedrigem Blutdruck und Schwellung oder Anspannung im Bauchraum. Perforierte Art der Krankheit tragen zur Entwicklung eitriger Komplikationen bei. Oft schließt dies die Symptome einer Bauchfellentzündung ein. Die Behandlung dieser Form der Krankheit hemmt die Erholungsphase.

Gangränöse Form

Das Auftreten einer Nekrose der Gewebe des Wurmfortsatzes ist mit einem akuten Verlauf der Blinddarmentzündung verbunden. Für kurze Zeit normalisiert sich der Zustand des Patienten. Dies ist auf das Symptom des Gewebetodes zurückzuführen. Dann treten schwere Symptome mit Schüttelfrost und blasser Haut auf. Herzklopfen treten häufiger auf, und das Aufblähen geht mit einer weiteren Unterbrechung des Blinddarmprozesses einher. Manchmal reparieren Patienten Krämpfe der Gliedmaßen.

Was ist der Unterschied zwischen dem Krankheitsbild beim Tragen eines Fötus?

Bei schwangeren Frauen findet in diesem Lebensabschnitt eine Umstrukturierung des Körpers statt. Aufgrund komplexer Prozesse steigt das Risiko von Läsionen. Während dieser Zeit vergrößert sich die Gebärmutter und schränkt andere Organe ein, was zu einer Kompression des Blinddarms führt.

Daher manifestieren sich Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei erwachsenen Frauen wie folgt:

  • wund Oberbauch;
  • Lügenbeschwerden nehmen zu;
  • Wenn Sie auf den Ort des Prozesses der Blinddarmsymptome klicken, nicht.

Während der Schwangerschaft erfolgt die Verlagerung des Fortsatzes zum Verdauungsorgan. Daher befindet sich das Hauptsymptom im oberen rechten Bauch. In Bauchlage drückt die Gebärmutter gegen den Fortsatz. Dies trägt zu einem erhöhten Unbehagen bei. Häufige Symptome im schwächeren Geschlecht in einer Position sind sofort ausgeprägt oder treten nach einer Weile auf.

Wie ist die Diagnose?

Zur Diagnose wird der Patient an einen Chirurgen oder Gynäkologen überwiesen. Zunächst führt der Arzt eine Untersuchung durch, die zum vorläufigen Abschluss der Erkrankung beiträgt. Um eine genaue Diagnose der Blinddarmentzündung bei Frauen durchzuführen, schickte eine Reihe von Studien.

Bei der Untersuchung wird der Bauch abgetastet. Basierend auf den Ergebnissen des Drucks in dem einen oder anderen Teil mit der Manifestation von Unbehagen bestimmt der Chirurg den Ort des Anhangs.

Führen Sie dann folgende Diagnosemethoden durch:

  • Ultraschall des Peritoneums;
  • CT-Scan;
  • MRT;
  • Endoskopie;
  • allgemeine Blut- und Urintests.

In Bezug auf das Testen mit der Niederlage des Anhangs gibt es einen Anstieg der ESR (Erythrozytensedimentationsrate). Es wird eine erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen beobachtet. Es symbolisiert den Entzündungsfluss im Körper. Das Anfangsstadium der Krankheit spiegelt sich in den Analysen nicht wider. Urinergebnisse sind erforderlich, um Infektionen des Urogenitalsystems auszuschließen. Bei anderen entzündlichen Prozessen steigt der Spiegel an Leukozyten und roten Blutkörperchen. Wenn die Krankheit auftritt, werden diese Anzeichen in den Ergebnissen nicht erfasst.

Ist die Diagnose schwierig, wird eine Laparoskopie durchgeführt. Es hilft, den Krankheitsverlauf und Veränderungen im Blinddarmanhang zu bestimmen. Der Eingriff erfolgt mit einer Kamera, die durch den Einschnitt in das Peritoneum eingeführt wird. Führen Sie zusätzlich die Entfernung des Gliedes durch den Mund oder die Speiseröhre durch.

Warum gibt es Schwierigkeiten bei der Diagnose?

Es ist schwierig, eine Blinddarmentzündung bei Patienten während der Schwangerschaft zu diagnostizieren. Dies ist auf Krankheitssymptome zurückzuführen, die sich mit anderen Entzündungen der Organe überschneiden. Das Auftreten von Bauchschmerzen ist mit der Bewegung des Fötus verbunden. Ärzte gehen aufgrund des Auftretens eines harten Abdomens verloren, was auf eine Zunahme und einen Tonus der Gebärmutter hinweist.

Patienten in der Position der Motilität des Blinddarms. Dies erschwert die Diagnose. Der Wurmfortsatz grenzt aufgrund des Mesenteriums (unterschiedlich große Folie) an die Bauchhöhlenwand an. Die ursprüngliche Position des Anhangs befindet sich auf der rechten Seite. Durch den langen Film wird der Anhang jedoch mobiler. Daher ist die Schmerzstelle viel geringer. Manchmal erreicht die Lokalisation des Blinddarms die Organe des kleinen Beckens und kann im rechten Unterbauch weh tun.

Symptom Erbrechen im Zusammenhang mit einer Vergiftung. Daher ist die Krankheit mit Darmverschluss verwechselt. Bei einer niedrigen Position des Fortsatzes kann das schwächere Geschlecht mit einer Eileiterschwangerschaft angelockt werden. Wenn der Anhang zur extremen Seite wandert, stellt der Arzt irrtümlicherweise eine Nierenerkrankung fest.

Wie ist die Behandlung der Blinddarmentzündung beim schwächeren Geschlecht?

Das Auftreten der ersten Symptome ist nicht ausgeprägt. Jede Frau hat jedoch eine andere Schmerzschwelle. Daher sollten Sie keine Schmerzmittel einnehmen. Die Behandlung der Blinddarmentzündung erfolgt mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs.

Patienten führen eine klassische Operation durch, um eine Blinddarmentzündung zu entfernen. In diesem Fall wird ein Einschnitt auf der rechten Seite des Peritoneums vorgenommen. Der Chirurg führt die Operation unter örtlicher Betäubung durch. Nach Entfernung des Blinddarms auf der Haut verbleibt eine Narbe bis zu 10 cm.

Ansonsten wird eine Laparoskopie durchgeführt. Während der Operation werden mit Hilfe eines Werkzeugs - einem Laparoskop - 3 kleine Punktionen im Peritoneum vorgenommen. Wenn die Erkrankung durch eine Bauchfellentzündung kompliziert wird, führen Sie beide Operationen durch. Nachdem der Prozess entfernt wurde, beginnt die Rehabilitationsphase. Zu diesem Zeitpunkt wird dem Patienten eine therapeutische Diät verschrieben.

Ein chirurgischer Eingriff kann geplant werden. Dies passiert, wenn ein Patient für einen bestimmten Zeitraum in der Operation kontraindiziert ist. Das Eingreifen wird verschoben, bis die Bedrohung gewarnt wird. Andernfalls erfolgt eine chirurgische Entfernung des Gliedes. Dies ist auf die Verschärfung der chronischen Blinddarmentzündung zurückzuführen. Die Entfernung erfolgt 4 Stunden nach der Einlieferung ins Krankenhaus. Reaktionsfähigkeit ist mit der raschen Entwicklung von Entzündungen verbunden.

Die Blinddarmentzündung bei Frauen ist durch Verlaufsmerkmale und Symptome gekennzeichnet. Dies wird durch Schwangerschaft und andere Merkmale des Körpers beeinflusst. Daher verwechseln Ärzte manchmal Entzündungen des Anhangs mit anderen Erkrankungen des Beckenbodens, des Verdauungstrakts oder der Nieren. Um die Symptome zu überprüfen und die Diagnose zu stellen, führt der Chirurg eine zusätzliche instrumentelle Untersuchung durch. Nach Feststellung einer Diagnose wird eine chirurgische Behandlung verordnet.

http://gastrot.ru/kishechnik/appenditsit-simptomy-u-zhenshhin

Blinddarmentzündung bei Frauen

Eine der am häufigsten diagnostizierten Pathologien der Bauchorgane ist die Blinddarmentzündung, eine Entzündung des kleinen Blinddarmanhangs (Appendix). Am häufigsten tritt die Krankheit bei Patienten im Alter von 20 bis 40 Jahren auf. Bei älteren Menschen und Kindern wird eine Entzündung selten diagnostiziert. Die Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen aufgrund des Vorhandenseins mehrerer Organe im Becken und in der Bauchhöhle sind schwer zu erkennen. Die ersten Symptome der Krankheit sind häufig verschwommen und ähneln vielen gynäkologischen Erkrankungen. Probleme in der Gebärmutter, ihren Schläuchen und Eierstöcken können entzündliche Veränderungen in der Blase, in der Harnröhre und im Darm hervorrufen, die Verdauungswege komprimieren und schließlich zu pathologischen Veränderungen im Anhang führen. Es ist sehr wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Anzeichen einer Krankheit

Die ersten Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen werden vor dem Hintergrund eines allgemein normalen Gesundheitszustands beobachtet. Am häufigsten treten Bauchschmerzen abends oder nachts auf.

Die Symptome einer Blinddarmentzündung bei erwachsenen Frauen unterscheiden sich von den Manifestationen einer Entzündung des Blinddarmprozesses bei jungen Mädchen. Sie haben ständig Übelkeit, sind aber selten besorgt über Erbrechen, eine Veränderung des Stuhlcharakters tritt auf, schmerzhafte Krämpfe auf der rechten Seite des Bauches (können in den Rippen, im unteren Rücken, am rechten Oberschenkel, um den Nabel herum beobachtet werden), die durch körperliche Anstrengung, Niesen und Husten verschlimmert werden. Die Temperatur liegt in der Regel im Normbereich und sinkt möglicherweise sogar. Abhängig von der Position des Anhangs zur Blinddarmentzündung können andere Symptome auf Folgendes hinweisen:

  • Appetitlosigkeit;
  • Zungenspitzen gelb;
  • Anstieg der Körpertemperatur auf subfebrile Indikatoren (37-38 Grad);
  • trockene Haut und Schleimhäute;
  • Blähungen;
  • Schüttelfrost;
  • Tachykardie;
  • häufiges und schmerzhaftes Wasserlassen;
  • Aufblähung;
  • allgemeine Schwäche.

Die häufigsten Symptome einer chronischen Blinddarmentzündung bei Frauen:

  • paroxysmaler Schmerz;
  • häufige Stuhlstörungen;
  • Bei Exazerbationen werden Übelkeit und Erbrechen beobachtet.

Bei schwangeren Frauen sind die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung aufgrund von Veränderungen aufgrund des Fetenwachstums und der normalen Position der inneren Organe häufig mild. Schmerzempfindungen konzentrieren sich in der Nähe der Rippen und bedecken allmählich die gesamte Peritonealregion. Der zunehmende Uterus drückt die angrenzenden Organe zusammen und stört deren Funktion. Das Nierenbecken, die Leber, die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse sind an dem Prozess beteiligt.

Ursachen der Pathologie

Die Hauptursache der Erkrankung sind Stauungsvorgänge im Anhang (mechanische Verstopfung der Prozessöffnung mit Koprolithen, Samen, Steinen, Abfallprodukten von Würmern oder durch Tumore). Andere provozierende Faktoren können sein:

  • atypische Struktur des Prozesses;
  • Erkrankungen der Beckenorgane;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • endokrine Störungen;
  • hormonelle Veränderungen;
  • ständiger Stress;
  • Produktion großer Mengen Serotonin;
  • häufige Verstopfung.

Klassifizierung

Der entzündliche Prozess bei der Blinddarmentzündung verläuft in mehreren Stadien: katarrhalisch, phlegmonös, gangränös und Blinddarmentzündung. Für ihr Auftreten bei Entzündungen dauert es nur einige Zeit.

Das erste Stadium ist gekennzeichnet durch Bauchschmerzen, Übelkeit und manchmal Erbrechen. Das katarrhalische Stadium dauert 6-12 Stunden.

In den nächsten 24 Stunden entwickelt sich eine Phlegmonenperiode, Ulzerationen beginnen und Eiteransammlung im Anhang, die Temperatur steigt auf subfebrile Werte an.

Wenn der pathologische Prozess in diesem Stadium nicht diagnostiziert wird, beginnt das Gangränestadium - der Tod des Blinddarmgewebes. Ihre Dauer beträgt 24-48 Stunden.

Diagnose

Zur Feststellung der richtigen Diagnose gehört die obligatorische Unterscheidung von anderen Krankheiten. Blinddarmentzündung bei Frauen ist in den Symptomen ähnlich:

  • akute Cholezystitis;
  • Pankreatitis;
  • Pyelonephritis;
  • Magengeschwür;
  • Ruptur der Bauchmuskeln;
  • Nierenkolik;
  • Adnexitis;
  • Verwachsungen;
  • chronische Gastritis;
  • Zystenruptur im Eierstock;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Darmverschluss.

Untersuchung des Patienten beginnt mit einer allgemeinen Untersuchung, bei der der Spezialist Abtasten des Bauches führt, sammelt medizinische Vorgeschichte und überprüfen ihren Verdacht auf das Vorliegen einer Entzündung Anhang einer speziellen Technik (Bartolomé Elson, Obraztsova, Shchetkina-Blumberg) verwendet wird. Blut- und Urintests, Bauch-Ultraschall, Laparoskopie, manchmal CT, MRT, Kontrast Radiographie: Blinddarmentzündung bei Frauen bestätigen Weitere diagnostische Verfahren ernannt. Möglicherweise benötigen Sie eine gynäkologische Untersuchung.

Laborbluttests zeigen Leukozytose und erhöhte ESR.

Die Urinanalyse zeigt auch Veränderungen bei Vorhandensein einer Pathologie.

Die restlichen Manipulationen sind zur Differenzierung der Erkrankung notwendig.

Behandlung

Die Behandlung des pathologischen Prozesses ist nur chirurgisch. Moderne Techniken ermöglichen es, Operationen ohne Schnitte durchzuführen, indem spezielle Manipulatoren durch die Mundhöhle eingeführt werden, die den entzündeten Prozess beseitigen. Die Kosten einer solchen Operation sind jedoch hoch.

Daher wird üblicherweise eine klassische oder laparoskopische Appendektomie durchgeführt. Bei der ersten Option handelt es sich um einen Einschnitt auf der rechten Seite des Abdomens. Durch ihn und die Entnahme des erkrankten Organs durchführen. Nach der Behandlung verbleibt eine ca. 10 cm lange Narbe, nach 2-3 kleinen Punktionen mit einem Laparoskop erfolgt eine laparoskopische Appendektomie.

Bei einer Bauchfellentzündung wird der Entzündungsprozess auf beide Arten beseitigt und die Abwasserentsorgung und Drainage der Bauchhöhle durchgeführt. Ein Kurs von Antibiotika ist erforderlich.

Die Krankenliste wird für den Zeitraum von 2 Wochen bis 40 Tagen erstellt. Ein Aufenthalt nach der Operation zur Entfernung der Blinddarmentzündung im Krankenhaus dauert etwa 10 Tage, mit dem Auftreten von Komplikationen - der Zeitraum verlängert sich auf 40 Tage.

Mögliche Komplikationen

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann die Blinddarmentfernung unerwünschte Folgen haben. Die häufigsten Komplikationen sind:

  • Abszesse in der Bauchhöhle;
  • die Bildung von Verwachsungen;
  • Bauchfellentzündung;
  • akute Darmobstruktion;
  • Nekrose der Organstelle.
  • infiltrieren.

Solche Zustände erfordern die sofortige Entfernung von pathologischem Gewebe.Wenn Frauen Symptome entwickeln, die für eine Blinddarmentzündung oder die Zeit nach der Operation nicht charakteristisch sind, ist ärztlicher Rat und Unterstützung erforderlich.

Prävention

Um einer Blinddarmentzündung vorzubeugen, ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und des Genitalbereichs rechtzeitig zu behandeln, um das Risiko einer Infektion des Prozesses zu minimieren. Zur Stärkung des Immunsystems ist es sinnvoll, ein bis zwei Mal im Jahr Multivitamin-Komplexe einzunehmen. Vermeiden Sie nach Möglichkeit längeren Stress. Es wird empfohlen, schlechte Gewohnheiten zu beseitigen und eine Anthelmtherapie durchzuführen. In diesem Fall wird die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung des Blinddarmanhangs signifikant verringert.

Wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten, ist es verboten, ein Heizkissen auf die schmerzhafte Stelle aufzubringen, Analgetika und Abführmittel einzunehmen, einen Einlauf zu machen, mit Volksheilmitteln behandelt zu werden, sich körperlich zu belasten, zu essen und zu trinken. Es ist notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

http://zhktrakt.ru/appenditsit/appenditsit-u-zhenshhin.html

Publikationen Von Pankreatitis