Blinddarmentzündung - Symptome bei Erwachsenen, Anzeichen, Ursachen

Anhang, lat. Appendix vermiformis - ein wurmförmiger Prozess, 5-7 cm lang (manchmal 20 cm), 1 cm Durchmesser, blind endend, röhrenförmig.

Eine Verschlimmerung der Blinddarmentzündung kann in jedem Alter auftreten. Risikogruppen sind Kinder über 5 Jahre, Erwachsene zwischen 20 und 30 Jahren und schwangere Frauen. Die Pathologie ist für das weibliche und männliche Geschlecht gleichermaßen charakteristisch. Sehr selten kommt es bei kleinen Kindern zu einer Blinddarmentzündung, die durch das altersbedingte anatomische Merkmal des trichterförmigen und leicht zu entleerenden Anhangs und die schwache Entwicklung des Lymphapparates erklärt wird.

Unter allen Erkrankungen der Bauchorgane, die einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern, ist die Blinddarmentzündung die häufigste. Wenn eine akute Blinddarmentzündung aufgetreten ist, müssen Sie so schnell wie möglich einen Rettungswagen rufen. Wird eine Blinddarmentzündung nicht behandelt, kann sich eine Peritonitis entwickeln - eine Komplikation, die zum Tod führt.

Wie sich eine Blinddarmentzündung manifestiert, sollten die Symptome und Anzeichen dieses Notfalls jedem bekannt sein. Das Hauptsymptom einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen und Kindern sind Schmerzen. Es tritt im Oberbauch oder in der Nähe des Nabels auf, manchmal ist es nicht möglich, die Schmerzstelle genau anzugeben („der ganze Magen tut weh“). Dann wandert der Schmerz auf die rechte Seite des Bauches. Diese Schmerzwanderung wird als ein sehr spezifisches Symptom der Krankheit angesehen.

Ursachen der Blinddarmentzündung

Es gibt die folgenden Gründe für die Entwicklung einer Entzündung des Anhangs:

  1. Die Kombination von mechanischer Blockierung des Lumens des Anhangs und Aktivierung der Darmmikroflora. Kotsteine, vergrößerte lymphatische Follikel, ein Fremdkörper (versehentlich verschluckt), ein Tumor und eine Ansammlung von Parasiten können eine Blockade verursachen. Am Ort des Auftretens eines solchen "Schlauches" kommt es zur Anreicherung von Schleim, Mikroorganismen vermehren sich aktiv. Im Inneren des Lumens steigt der Druck, die Gefäße werden komprimiert, der Blut- und Lymphfluss wird gestört. Ergebnis: Entzündung und Nekrose des Anhangs.
  2. Berichten zufolge ist das Risiko einer Blinddarmentzündung bei Personen, die seit vielen Jahren an Stuhlretention leiden, höher. Aufgrund der langsamen Bewegung von Kotmassen durch den Verdauungstrakt haben solche Menschen eher Kotsteine.
  3. Gleiches gilt für Menschen, deren Ernährung mit Eiweiß gesättigt und arm an pflanzlichen Ballaststoffen ist. Faser erleichtert die Förderung des Darminhalts, verbessert die Peristaltik.
  4. Die Gefäßtheorie legt nahe, dass die Ursache der Blinddarmentzündung eine systemische Vaskulitis (Vaskulitis - Entzündung der Gefäßwand) ist.
  5. Die ansteckende Theorie hat keine Bestätigung oder Widerlegung erhalten. Es wird angenommen, dass einige Infektionskrankheiten (z. B. Typhus) unabhängig voneinander die Entwicklung einer Blinddarmentzündung auslösen können.

Welche Seite ist Blinddarmentzündung?

Ein Anhang ist ein kleiner Prozess des Blinddarms. Bei den meisten Menschen befindet es sich auf der rechten Seite des Bauches unterhalb des Nabels. Auf welcher Seite Appendizitis kann eine Person von der Darmkrankheit betroffen sein. Wenn sich eine Blinddarmentzündung entwickelt, die Symptome ausgeprägt und akut sind, ist die Lokalisation von Blinddarmentzündungsschmerzen normalerweise auf der rechten Seite. Dies ist typisch für die Entwicklung eines akuten Entzündungsprozesses im Körper des Patienten, der eine medizinische Notfallversorgung und eine Operation zur Entfernung des Anhangs erfordert.

Die Appendizitis kann in der Peritonealregion unterschiedlich lokalisiert sein, was kein eindeutiges Bild bei der Lokalisierung der Symptome ergibt. Die Schmerzen können sowohl auf der rechten Seite als auch in der Lendenregion oder im Beckenbereich, den Genitalien des Patienten, auftreten. Die Art des Schmerzes hat eine unterschiedliche Intensität, intensiviert oder lässt nach, Krämpfe können für eine lange Zeit oder für eine kurze Zeit andauern.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung

Es gibt viele verschiedene Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen und Kindern. Signal ist der Beginn der Krankheit ist ein starker Schmerz. Am Anfang hat es keine relativ klare Lage. Eine Person kann das Gefühl haben, dass sie nur Bauchschmerzen hat. Nach 4 bis 5 Stunden ist der Schmerz jedoch näher an der rechten Iliakalregion konzentriert.

Es sollte beachtet werden, dass der Anhang bei verschiedenen Menschen unterschiedlich lokalisiert sein kann, es hängt alles von der Struktur des Körpers ab. Wenn der Prozess eine normale Position hat, wird der Schmerz in der rechten Iliakalregion beobachtet. Befindet sich der Blinddarm etwas höher, liegt der Schmerz rechts unter den Rippen. Nun, wenn der Prozess ausfällt, wird es im Beckenbereich weh tun. Darüber hinaus kann der Patient durch Erbrechen und in einigen Fällen Durchfall gestört werden.

Andere beliebte Anzeichen einer Blinddarmentzündung sind: trockene Zunge, dunkler Urin, Fieber, das bis zu 40 Grad erreichen kann, schwangere Frauen können beim Drehen von links nach rechts erhöhte Schmerzen verspüren.

Symptome einer Blinddarmentzündung

Bei einer akuten Blinddarmentzündung sind die Symptome ausgeprägt. Es kommt zu einem Schmerzanfall im rechten Beckenbereich, einer ausgeprägten lokalen und allgemeinen Reaktion des Körpers. Schmerzen bei akuter Blinddarmentzündung treten in der Regel plötzlich auf.

Zu Beginn eines Anfalls sind sie häufig in der Magengegend, im Nabel oder im gesamten Bauchraum und nach einigen Stunden (manchmal in ein bis zwei Tagen) in der rechten Beckengegend lokalisiert. Häufig ist der Schmerz dauerhaft, strahlt nirgendwo aus, verstärkt sich aber bei Husten. Der Schmerz im Unterleib lässt den Patienten nicht einschlafen, aber seine Intensität ist normalerweise gering; charakteristische Schmerzreduktion in der rechten Position.

In den frühen Stunden der Krankheit können Übelkeit und Erbrechen auftreten. Der Stuhl und die Gase verweilen oft. Flüssiger Kot wird viel seltener beobachtet (hauptsächlich bei schwerer Vergiftung). Die Körpertemperatur steigt auf 37,5 bis 38 °, bleibt selten normal. Der Puls in den ersten Tagen nach Ausbruch der Krankheit beschleunigt sich auf 90-100 Schläge pro Minute, der Blutdruck ändert sich nicht und nimmt bei schwerer Vergiftung nur geringfügig ab. Die Zunge ist anfangs leicht bedeckt und nass, wird aber bald trocken.

Auch bei Blinddarmentzündung treten andere Symptome auf. Beispielsweise bei der Untersuchung des Abdomens häufig die Verzögerung der Atmung der unteren Bauchdecke feststellen. Das Abtasten des Abdomens sollte vorsichtig durchgeführt werden, beginnend mit der linken Hälfte. Gleichzeitig tritt im rechten Iliakalbereich in der Regel ein starker Schmerz auf, verbunden mit der schützenden Spannung der Bauchwandmuskulatur in einem begrenzten Bereich. Bei den meisten Patienten hilft ein leichtes Klopfen der Finger an verschiedenen Stellen der Bauchdecke, den Ort der größten Schmerzen schnell zu bestimmen.

Die Symptome und der Verlauf einer akuten Blinddarmentzündung sind jedoch nicht immer so charakteristisch. Das klinische Krankheitsbild bei Kindern, älteren und älteren Menschen sowie die atypische Lage des Anhangs können besonders ausgeprägt sein. In jedem Fall, wenn Symptome einer Blinddarmentzündung auftreten, ist es notwendig, einen Krankenwagen zu rufen.

Die chronische Blinddarmentzündung verläuft mit stumpfen Schmerzen im rechten Iliakalbereich, die sich insbesondere bei körperlicher Anstrengung periodisch verstärken können.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Um die Entzündung der Blinddarmentzündung, die Steigungen von mehr Frauen als Männern, deren Symptome häufiger im Alter von zwanzig, vierzig Jahren auftreten. Dies liegt an der physiologischen Struktur des weiblichen Körpers, des Beckens, so dass es unterschiedlich verlaufen kann. Die Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen während der Schwangerschaft sind besonders unterschiedlich. Da sich der Anhang in der Nähe der rechten Anhänge der Gebärmutter befindet, sind Entzündungszeichen häufiger als doppelt so häufig wie bei Männern.

  1. Bei Frauen treten beim Abtasten schmerzhafte Empfindungen auf, die auf eine Entzündung der Bauchhöhle hinweisen.
  2. Wenn Sie bei einer Frau auf die Spitze unter dem Nabel drücken, kann es zu Schmerzen kommen, die sich beim Aufstehen verstärken und darauf hinweisen, dass die Fortpflanzungsorgane am Entzündungsprozess beteiligt sind.
  3. Bei der Untersuchung der Vagina einer Frau werden Schmerzen festgestellt, insbesondere bei der Untersuchung des Gebärmutterhalses, während eine Blinddarmentzündung auf eine Entzündung der Gliedmaßen hinweist.

Bei der Diagnose und Diagnose einer Frau prüfen sie nicht nur den Zustand des Anhangs, sondern den Zustand der Genitalorgane insgesamt.

Diagnose

Die Diagnose wird anhand der charakteristischen Symptome einer Blinddarmentzündung gestellt. Bestätigen Sie die Diagnose von "Entzündungssignalen" einer allgemeinen Blutuntersuchung. Die zuverlässigste Methode ist die Laparoskopie.

Die Angabe der morphologischen Form der Blinddarmentzündung (katarrhalisch, gangränös, phlegmonös) ist mit einem chirurgischen Eingriff möglich: Eine histologische Untersuchung eines entfernten Anhangs wird durchgeführt. Aus instrumentellen Methoden mittels Ultraschall, Radiographie der Bauchhöhle, Irrigoskopie, Computertomographie.

Behandlung

Eine übliche Taktik für eine akute Blinddarmentzündung ist die schnellstmögliche operative Entfernung des entzündeten Blinddarms. 36 Stunden nach Auftreten der ersten Symptome beträgt die Perforationswahrscheinlichkeit (Ruptur) des Blinddarms 16-36% und erhöht sich alle 12 Stunden um 5%. Nach Bestätigung der Diagnose sollte die Operation daher unverzüglich durchgeführt werden.

Im Stadium der präklinischen Versorgung bei Verdacht auf akute Blinddarmentzündung, Bettruhe, Flüssigkeitsausschluss und Nahrungsaufnahme, Kälteapplikation im rechten Iliakalbereich. Es ist strengstens untersagt, Abführmittel, Wärmflaschen und Analgetika vor der endgültigen Diagnose einzunehmen.

Gegenwärtig werden bei einer einfachen Form der Blinddarmentzündung laparoskopische Operationen bevorzugt, bei denen keine Bauchwandinzision erforderlich ist. In diesem Fall wird ein endoskopisches Instrument durch eine kleine Punktion im Gewebe in die Bauchhöhle eingeführt. Durch das Entfernen der Blinddarmentzündung können Sie Verletzungen vermeiden und die Erholungszeit zeitweise verkürzen. Das Risiko postoperativer Komplikationen bei laparoskopischer Appendizitisentfernung ist minimal.

Bei chronischer Appendizitis ist eine Appendektomie angezeigt, wenn ein anhaltendes Schmerzsyndrom festgestellt wird, das den Patienten der normalen Aktivität entzieht. Bei relativ milden Symptomen kann eine konservative Taktik angewendet werden, einschließlich der Beseitigung von Verstopfung, Einnahme von krampflösenden Medikamenten und Physiotherapie.

http://simptomy-lechenie.net/appendicit-simptomy-u-vzroslyx-priznaki-prichiny/

Tipp 1: Die wichtigsten Symptome einer Blinddarmentzündung

Inhalt des Artikels

  • Die wichtigsten Symptome einer Blinddarmentzündung
  • Blinddarmentzündung Schmerzen
  • Warum brauchen Sie einen Anhang

Das Hauptsymptom einer Blinddarmentzündung sind Schmerzen, die von Natur aus vielfältig sind. Es kann plötzlich auftreten, beobachtet im Nabel, im unteren Rücken, in der rechten unteren Hälfte des Abdomens und in der epigastrischen Region. Die Schmerzen erscheinen in den meisten Fällen akut, seltener ziehen und verkrampfen. Es wird durch Husten und Verspannungen in der vorderen Bauchdecke beim Gehen und Klettern verstärkt. Es gibt vor allem morgens und am späten Nachmittag unangenehme Gefühle.

Häufige Symptome einer Blinddarmentzündung

Appetitlosigkeit, loser Stuhl, Übelkeit, Erbrechen - all dies gehört zu den häufigsten Ursachen für Blinddarmentzündung. Oft können sie von schmerzhaftem und häufigem Wasserlassen begleitet sein. Dies liegt an der Tatsache, dass die Krankheit fortschreitet. Die Entzündungen begannen sich auf die Blase und den Harnleiter zu verlagern.

Um die Schmerzen zu lindern, können Sie ein krampflösendes Medikament einnehmen. Sie können jedoch nicht mehr als 2 Tabletten trinken. Es ist nur eine Verwendung zulässig. Um die Schmerzen zu lindern, ist es unmöglich, kalte Kompressen auf den Magen zu legen und Heizkissen zu verwenden. All dies führt nur zu einer verstärkten Entzündung.

Eine Zunahme der Schwäche und Unwohlsein sind auch Symptome einer Blinddarmentzündung. Sie werden von Patienten bemerkt, wenn in einem wurmförmigen Spross starke entzündliche Prozesse beobachtet werden. Zusammen mit diesen Symptomen kann Fieber mit Schüttelfrost auftreten. Es ist in der Regel nicht möglich, es mit gewöhnlichen Arzneimitteln zu senken.

Unregelmäßiger Gang ist auch ein Symptom für Blinddarmentzündung. Patienten beugen sich beim Gehen zur rechten Seite und halten mit einer Hand den Bauch, um ihn vor Zittern zu schützen und Schmerzen zu lindern. Mit einem tiefen Atemzug stellen sie starke Schmerzen im suprapubischen Bereich fest, die von kurzer Dauer sind.

Verfärbung der Haut ist ein weiteres wichtiges Symptom der Blinddarmentzündung. Gleichzeitig kann der Patient einen schwachen Puls und einen niedrigen Blutdruck haben. Wenn Sie mit dem Finger auf den Bauch drücken, treten örtlich begrenzte Schmerzen auf und die Muskeln spannen sich stark an.

Was tun, wenn Symptome auftreten?

Wenn Sie ein oder mehrere Symptome einer Blinddarmentzündung feststellen, konsultieren Sie so bald wie möglich einen Arzt. Es ist eine gründliche Untersuchung erforderlich, um das Vorliegen einer solchen Krankheit zu bestätigen. Anhand der Ergebnisse wird klar, ob ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist oder der Grund nicht im Vorliegen einer Blinddarmentzündung liegt, sondern in etwas anderem.

Tipp 2: Blinddarmentzündung: Symptome, Diagnose und Behandlung

Inhalt des Artikels

Appendizitis Symptome und Anzeichen

Bei einer Entzündung des Blinddarms tritt plötzlich ein starker dumpfer Schmerz im Nabel oder im Oberbauch auf. Eine klare Schmerzlokalisation fehlt. Nach einer Weile bewegen sich die schmerzhaften Empfindungen und befinden sich im rechten Iliakalbereich, wenn der Anhang einen typischen Ort aufweist. Bei rückwirkender Lage des Blinddarms können Schmerzen in die Lendengegend ausstrahlen. Oft wird Übelkeit Erbrechen ein Zeichen von Blinddarmentzündung. Die Art des Stuhls ist nicht gebrochen. Akute Blinddarmentzündung wird von Fieber begleitet.

Blinddarmentzündung Diagnose und Behandlung

Bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung müssen akute Adnexitis, Nierenkolik, Enteritis, Cholezystitis, Eileiterschwangerschaft, akute Pankreatitis und rechtsseitige Pneumonie ausgeschlossen werden. Alle diese Krankheiten können ähnliche Symptome haben. Daher werden bei einem Patienten, der ins Krankenhaus gebracht wird, eine Ultraschalluntersuchung, eine Magnetresonanztomographie und eine Laparoskopie durchgeführt.

Nach der Diagnose anhand der Untersuchungsergebnisse wird der entzündete Anhang entfernt. Rechtzeitige Operation - eine Garantie für eine vollständige Genesung. Vergessen Sie nicht, eine akute Blinddarmentzündung bei verspäteter Operation kann tödlich sein. Deshalb ist bei geringstem Verdacht auf eine Entzündung des Anhangs sofort ein Notarzt aufzusuchen.

Tipp 3: Morbus Crohn: Symptome, Ursachen

Inhalt des Artikels

Symptome der Krankheit

Die ersten Symptome von Morbus Crohn können Durchfall sein, begleitet von Schmerzen im Bauchbereich; fieberhafter Zustand; Gewichtsverlust; Magersucht. Im Bauchraum kann es zu Schmerzen kommen, Palpation wird durch die Volumenbildung oder Verspannungen bestimmt.

Bei Morbus Crohn sind Rektalblutungen ungewöhnlich, mit Ausnahme von Einzelfällen des Dickdarms. Dieses Phänomen kann jedoch bei Colitis ulcerosa beobachtet werden. Ungefähr 1/3 der Patienten entwickeln perianale Läsionen (insbesondere Fissuren), die die Hauptsymptome der Krankheit sind. Manchmal kann Morbus Crohn mit Symptomen einer akuten Blinddarmentzündung oder einer Darmobstruktion verwechselt werden.

Bei Kindern werden am häufigsten extraintestinale Manifestationen von Morbus Crohn beobachtet, und Symptome des Magen-Darm-Trakts können fehlen. So können Durchfall und Schmerzen im Bauchbereich nicht beobachtet werden, aber Arthritis, Fieber, Wachstumsverzögerung und Anämie manifestieren sich. Sie können die Symptome dieser Krankheit bei Kindern sein.

Gemäß der Wiener Klassifikation hat Morbus Crohn drei Hauptformen:
- entzündungshemmend, kann mehrere Jahre andauern und geht in die zweite Phase über;
- stenotisch (obstruktiv);
- primitiv oder fistelig.

Die Art der Behandlung hängt von der Art der Erkrankung ab.

Ursachen

Die Ätiologie von Morbus Crohn ist derzeit nicht geklärt. Vermutlich ist die Krankheit ansteckend, da die Behandlung mit antibakteriellen Wirkstoffen erfolgreich durchgeführt wird. Das Auftreten von Morbus Crohn ist mit Chlamydien, Viren, pathologischen Veränderungen der intestinalen Mikrobiocenose (Abnahme des Niveaus der Bifidobakterien, begleitet von einer Zunahme der Anzahl pathogener Enterobakterien, anaerober Mikroorganismen, potenziell pathogener Stämme von E. coli) verbunden. Hinweise, dass der Infektionsfaktor eine Grundursache für das Auftreten von Morbus Crohn ist, wurden jedoch noch nicht gefunden. Auch kann die Ursache der Krankheit eine Störung des Immunsystems, Rauchen, Nahrungsmittelallergien, Stress sein.

Nun wird viel Wert auf die Besonderheiten der Ernährung gelegt, die die Entstehung dieser Krankheit beeinflussen, beispielsweise einen verringerten Gehalt an Pflanzenfasern in der Nahrung und den Einsatz von chemischen Konservierungs- und Farbstoffen. Der Einfluss des genetischen Faktors wird nicht geleugnet - etwa 17% der Fälle von Morbus Crohn treten auch bei nahen Verwandten des Patienten auf.

http://www.kakprosto.ru/kak-833054-osnovnye-simptomy-appendicita-

Symptome einer Blinddarmentzündung, erste Anzeichen und Ursachen

Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Anhangs Anhang, eine lange Röhre von 5-7 bis 20 cm, mit einem Gewicht von nicht mehr als 7 Gramm. Bis zu einer gewissen Zeit in der Medizin gab es eine Meinung, dass der Anhang nichts anderes als ein Rudiment von den Vorfahren ist. Neuere Studien haben gezeigt, dass der Anhang lymphoides Gewebe enthält. Der Stoff dient dem Schutz vor Viren und feindlichen Bakterien. Wenn der Anhang entzündet ist, führt dies zu erheblichen Gesundheitsschäden oder zum Tod.

In der Regel kann sich der Prozess stark und unerwartet entzünden, dann geht die Erkrankung in die akute Phase über.

  • zunehmende Schmerzen in der rechten Bauchseite;
  • Schmerzen im rechten Iliakalbereich mit Palpation (Druck);
  • Muskelverspannungen im rechten Iliakalbereich während der Palpation;
  • Fieber;
  • Übelkeit und Erbrechen.

Der Arzt kann es leicht testen oder durch Analyse bestimmen. Die einzige Behandlung, die für die Entzündung des Anhangs angezeigt ist, ist die Operation Appendektomie.

Von allen chirurgischen Eingriffen im Bauchbereich sind die meisten Fälle auf eine Entzündung des Blinddarms zurückzuführen. Meistens wird die Blinddarmentzündung bei Menschen zwischen 10 und 30 Jahren beiderlei Geschlechts entfernt. Eine Entzündung des Blinddarms tritt bei Säuglingen und Kindern unter 5 Jahren selten auf. Die Anatomie des Körpers des Kindes passt sich dem Krankheitsverlauf an. Während dieser Zeit wird der Anhang in Form eines Trichters präsentiert, der leicht zu entleeren ist.

In der Medizin gibt es zwei Arten von Entzündungen: akute und chronische. Bei akuten Erkrankungen entwickeln sich die Symptome schnell, von 6 Stunden bis 3 Tagen. Der nicht-akute Entzündungsprozess verläuft träge, ohne ausgeprägte Symptome. Meist bei Frauen unter 25 Jahren. Die Diagnose der Krankheit ist schwierig, da die Symptome nicht zum Ausdruck kommen.

Es ist erwiesen, dass eine Blinddarmentzündung eine Erbkrankheit ist. Dies bedeutet, dass Träger eines bestimmten Antigens die Krankheit erben.

Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit müssen Sie einen Krankenwagen rufen, der den Patienten ins Krankenhaus bringen soll. Die Erlösung hängt von der Geschwindigkeit des Handelns ab. Wenn sich die Behandlung verzögert, entwickelt sich eine Komplikation - Peritonitis, die zum Tod führt.

Gründe

Die Hauptfaktoren, die die Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen, sind nicht vollständig geklärt, und Ärzte können keine verlässlichen Anzeichen für das Auftreten einer Entzündung erkennen. Die Hauptgründe betreffen Mikroorganismen, die dicht in der Blinddarmhöhle leben. In Abwesenheit äußerer Faktoren hemmt das Lymphgewebe die Vermehrung pathogener Bakterien und verhindert die Entwicklung der Krankheit.

Betrachten Sie die Gründe, die die Entzündung des Follikelapparates ausgelöst haben.

Das Lumen des Prozesses ist blockiert

Die Gründe für die Sperrung der Passage sind vielfältig. Mit zunehmender Tumorentstehung wird der Prozess geschrumpft, was dazu führt, dass der im Organ erzeugte Schleim nicht mehr abfließen kann. Der Ausfluss von Kotsteinen, die sich im Rektum bilden und in den Blinddarm eindringen, ist blockiert. Das Vorhandensein von Würmern im Körper führt zu einer Blockade des Prozesslumens.

Das lymphatische Gewebe wird ständig aktualisiert, und wenn sein Volumen die Norm überschreitet, ist der Blinddarmentzündungskanal vollständig gefüllt, und es kommt zu Entzündungen.

Schlechte Blutversorgung

Das Auftreten von Blutgerinnseln im Lumen von Blutgefäßen, die den Anhang mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen, führt zu einer Störung der Blutversorgung. Tritt eine Hypoxie des Körpergewebes auf, die eine Entzündung im Inneren verursacht. Lymphoides Gewebe verliert seine schützenden Eigenschaften und pathogene Bakterien beginnen sich zu vermehren.

Essstörung

Für einen normalen Verdauungsprozess ist es erforderlich, dass Ballaststoffe in der ankommenden Nahrung vorhanden sind. Sie stimulieren die Wände des Darmtrakts, tragen zu einer besseren Kotbewegung durch den Kanal bis zum Ausgang bei. Wenn die Ballaststoffe niedrig sind, nimmt die Darmfunktion stark ab, wodurch der Kot gestoppt wird. Flüssigkeit tritt aus und es kommt zur Verhärtung, dann erscheinen Kotsteine, die durch den Darm wandern. Wenn ein solcher Kieselstein im Lumen des Anhangs erscheint, ist der Durchgang blockiert. Schleim verliert die Fähigkeit, den Körper normal zu verlassen, es treten entzündliche Prozesse auf. Es wird angenommen, dass es gröbere Ballaststoffe frisst, um eine Stagnation im Darm zu beseitigen.

Allergie

Das Lymphgewebe innerhalb des Prozesses wird als eine Art Immunsystem im Verdauungstrakt angesehen. Wenn jedoch Immunzellen unter dem Einfluss bestimmter Faktoren mehr Enzyme produzieren, kommt es zu einer allergischen Reaktion, die zu entzündlichen Prozessen führt.

Verstopfung

Bei einer zu Verstopfung neigenden Person ist das Entzündungsrisiko extrem hoch. Wenn der Darm schlecht arbeitet, seine motorischen Funktionen beeinträchtigt sind, wird das Organ als faul bezeichnet. Kotmassen bewegen sich mit geringer Geschwindigkeit, es tritt Feuchtigkeit aus und es kommt zur Verhärtung. Dann verwandelt sich der Kot in Steine, die in das Lumen des Körpers fallen.

Klassifizierung

Das Erste, was sich dabei entzündet, ist die innere Schleimhaut. Dann bewegt sich der Entzündungsprozess im Blinddarm und deckt allmählich den gesamten Bereich ab. Die Krankheit wird einfach und komplex erkannt. In der Medizin wird die akute Blinddarmentzündung in vier Formen unterteilt.

Katarrhalisch

Die Klinik der angegebenen Form der Krankheit - die charakteristischen Anzeichen einer Schwellung der Schleimhaut. Es vergrößert sich, der Abstand nimmt ab. Der Anhang nimmt zu, der Druck im Körper steigt ebenfalls an. Vorboten von Entzündungen: erträgliche Schmerzen auf der rechten Seite. Es können auch andere Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts auftreten. Der Patient klagt über Übelkeit, Würgen, Mundtrockenheit und Blähungen.

Der Entzündungsprozess im ersten Stadium zeigt zwei Entwicklungsmöglichkeiten:

  1. Mit einer guten und starken Immunität ist der erwachsene Organismus selbst in der Lage, mit Entzündungen umzugehen. In diesem Fall lässt das Ödem des Gliedes nach, eine Operation ist nicht erforderlich.
  2. Wenn die körpereigene Immunität verringert wird, wird der Entzündungsprozess beginnen, die Krankheit zu verschlimmern. Die Entstehung einer katarrhalischen Blinddarmentzündung dauert sechs Stunden.

Aufgrund schwacher Manifestationen ist es schwierig, eine korrekte Diagnose zu stellen. Bluttests liefern Hinweise auf eine leicht erhöhte Leukozytose und eine moderate Blutsenkungsrate.

Eitrig oder phlegmonisch

Zum Zeitpunkt der Entzündung im Inneren der Blinddarmentzündung wird Eiter freigesetzt. Bei dieser Form der Erkrankung leidet nicht nur die Schleimhaut des Organs. Eine eitrige Entzündung bedeckt alle Schichten des Anhangs, sammelt sich im Inneren und vergiftet den Follikelapparat. Es kommt zu einem Anstieg des Prozesses, der Innendruck steigt an. Der Schmerz wird intensiver.

Eine schwere Blinddarmentzündung beeinflusst den Prozess selbst und die angrenzenden Organe. In dieser Hinsicht breitet sich der Schmerz in der gesamten Bauchhöhle aus, aber die Hauptlokalisation ist rechts im Iliakalbereich zu beobachten. Mit der Entwicklung einer eitrigen Entzündung steigt die Temperatur des Patienten, es kommt zu Schüttelfrost und allgemeiner Schwäche. Er leidet unter Übelkeit, Brechreiz und Schmerzsyndrom im rechten Unterbauch. Die Entwicklung der Krankheit erfolgt über einen Zeitraum von 6 Stunden bis zu einem Tag.

Ärzte unterscheiden außerdem die apostematische Blinddarmentzündung als eine Form eitriger Krankheit. Die Krankheit ist durch das Auftreten von Entzündungsherden gekennzeichnet, an denen abgestorbenes Gewebe und neutrophile Leukozyten gesammelt werden.

Eine eitrige Blinddarmentzündung kann aufgrund der daraus resultierenden Symptome einer Reizung der Bauchhöhle leicht diagnostiziert werden. Es müssen Blutuntersuchungen durchgeführt werden, die eine erhöhte Leukozytose nachweisen.

Gangrenous

Entzündungsprozess ausgelöst. Die Entwicklung dieser Art von Blinddarmentzündung beginnt nach 24 Stunden (die Frist beträgt 72 Stunden) ab dem Zeitpunkt des Auftretens der Krankheit. Die Krankheit ist durch absterbendes Organgewebe gekennzeichnet. Nekrose betrifft die Nerven und Blutgefäße im Organ. In bestimmten Momenten lassen die Symptome der Blinddarmentzündung nach, der Patient fühlt sich besser. Die Übelkeit verschwindet, das Erbrechen hört auf, der Schmerz geht vorüber. Es ist eine Frage der Zeit, dann kehren die Symptome zurück. Das falsche Symptom der Genesung ist auf das Absterben der Nervenenden zurückzuführen und der Schmerz verschwindet.

Der Patient wird geschwächt, das Gewebe des Körpers stirbt ab, die Fäulnisprodukte werden vom Blutstrom durch den ganzen Körper transportiert und vergiften andere innere Organe. Infolge einer schweren Vergiftung steigt die Temperatur des Patienten stark zu Fieber (von 39 auf 40 Grad), der Blutdruck fällt auf eine Marke von 90 mmHg. Die Herzfrequenz kann bis zu 100 Schläge pro Minute erreichen. Es ist anzumerken, dass eine gangränöse Blinddarmentzündung ohne Temperatur auftreten kann, der Pulsanstieg immer auftritt und 120 Schläge / min erreichen kann. Der Patient fühlt keine starken Schmerzen, aber es gibt eine allgemeine Schwäche im Körper. Erbrechen ist lange Zeit zu beobachten, aber es ist nicht einfacher, das Gegenteil zu tun, der Körper verliert schnell Flüssigkeit, Symptome der Dehydration treten auf.

Eine externe Untersuchung des Patienten ermöglicht es, den Typ der Blinddarmgangrän zu erkennen. Blasse Haut, mit grauer Blüte bedeckte Zunge, trockener Mund. Die Bauchmuskeln sind angespannt, der Darm funktioniert nicht. Der Bauch des Patienten ist hart, geschwollen und fühlt sich schmerzhaft an.

Wenn nicht behandelt, hat der Patient Komplikationen. Der entzündete Wurmfortsatz kann platzen, dann breitet sich der Inhalt durch die freie Bauchhöhle aus und verursacht nekrotische Prozesse im Gewebe anderer Organe. Wir brauchen dringend eine Operation.

Perforiert

Anders genannte Form wird als Bruchstadium bezeichnet. Die Mauern des Prozesses hören auf, vereint zu sein und werden zerstört. Der Inhalt des Anhangs fällt in die freie Höhle des Peritoneums. Eiter verteilt sich in den Schichten des Peritoneums, an deren Oberfläche treten entzündliche Prozesse auf - Peritonitis. Peritoneale Ereignisse erfordern einen sofortigen Krankenhausaufenthalt und eine Operation.

Wenn sich im Inneren eine Peritonitis entwickelt, verschlechtert sich der Zustand des Patienten dramatisch. Der Blutdruck sinkt, die Herzfrequenz steigt deutlich, der Patient ist halb bei Bewusstsein. Die Haut wird blass, auf der Zunge sichtbare braune Patina. Wenn sich eine Person in einem kritischen Zustand befindet, kann es sein, dass sie keine Schmerzen verspürt - dies ist ein schlechtes Zeichen.

Die latente Form der Krankheit wird häufig bei Diabetikern diagnostiziert. Der Schmerz ist nicht stark und zeigt schwach auf die Quelle.

Symptome

Die Entzündung des Blinddarms äußert sich bei Kindern und Erwachsenen auf unterschiedliche Weise. Das wichtigste und erste Symptom sind schwere Schmerzsyndrome. Zunächst hat der Betroffene den Eindruck, Magenschmerzen zu haben, doch innerhalb von 5 bis 6 Stunden verschiebt sich das Schmerzsyndrom allmählich nach rechts in den Iliakalbereich.

Das atypische Auftreten einer Blinddarmentzündung äußert sich in einer anderen Anordnung des Prozesses, was wiederum zu einer anderen Schmerzlokalisation führt. Bei der klassischen Anordnung des Prozesses ist der Schmerz rechts im Iliakalbereich zu spüren. Wenn der angeborene Anhang höher als normal ist, gehen die Schmerzen in das Hypochondrium. Stark gesenkte Blinddarmschmerzen im Beckenbereich, in dem sich die Blase befindet. Bei Menschen mit einer Spiegelanordnung der inneren Organe wird eine linksseitige Blinddarmentzündung festgestellt.

Mit der Entwicklung der Krankheit werden die Schmerzen stärker, insbesondere das Gefühl beim Husten, Lachen und Gehen. Ein wenig Schmerz lässt nach, wenn der Körper auf der rechten Seite waagerecht ist.

Störung des Verdauungstraktes äußert sich in ständiger Übelkeit, Würgen. Verstopfungsperioden werden durch Durchfall- und Blähungsperioden ersetzt. Die Pulsfrequenz steigt und reicht von 90 bis 100 Schlägen pro Minute.

Im Falle einer eitrigen oder gangränösen Blinddarmentzündung hat der Patient eine allgemein starke Intoxikation des Körpers, die sich in Schwäche und Blässe der Haut äußert. Bei Komplikationen der Blinddarmentzündung bildet sich im Bauchbereich ein Abszess. Die Bildung von Blutgerinnseln in den Arterien, die den Follikelapparat mit Blut versorgen, ist nicht ausgeschlossen.

Die Krankheit manifestiert sich anders bei Kindern, schwangeren Frauen, volljährigen Menschen und Männern.

Bei Kindern

Eine akute Blinddarmentzündung ist im Alter von 4 bis 5 Jahren äußerst selten. Von der Geburt bis zu sieben Jahren im Körper eines Kindes unterscheidet sich die anatomische Struktur des Blinddarms von der eines Erwachsenen. Es hat die Form eines Trichters, der in einer Blinddarmentzündung endet, es gibt keinen Schließmuskel. Überlastung in der beschriebenen Struktur erscheint nicht. Aber nach und nach wird der Körper wieder aufgebaut bzw. der Blinddarm und der Blinddarm verändert.

Eine Entzündung des Follikelapparates führt zum Auftreten von Vergiftungssymptomen. Der Grund: Im Körper der Kinder ist das Nervensystem instabil und leicht aufgeregt.

Der Beginn der Krankheit ist unerwartet, der Zustand des Babys verschlechtert sich stark, die Körpertemperatur steigt auf 39 Grad. Mit der Erhöhung können Sie es niederschlagen. Würgen, loser Stuhl - häufige Satelliten. Die Farbe von Kot und Urin kann variieren. Bei der Untersuchung durch einen Arzt spricht der erste Verdacht auf eine Infektion des Darms nicht von einer Blinddarmentzündung.

Spezifische Anzeichen des Entzündungsprozesses im Prozess - Vagusschmerz im Bauchbereich, der sich über die gesamte Oberfläche ausbreitet, ohne die Quelle zu lokalisieren. Kleine Kinder spüren einen konzentrierten Schmerz in der Nähe des Nabels. Diese Symptome ermöglichen es nicht, die Krankheit richtig zu diagnostizieren.

Schwanger haben

Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft ist gefährlich für die Gesundheit von Mutter und Kind. Die meisten diagnostizierten Entzündungen treten in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten auf (ca. 75%). Im zweiten Trimester sinkt der Prozentsatz der Fälle auf 53. Die letzten drei Monate vor der Entbindung treten bei 15% der Frauen Appendizitis-Beschwerden auf.

Die Symptome hängen von der Dauer der Zirkulation ab. Im ersten Trimester, wenn der Fötus klein ist, unterscheiden sich die Anzeichen einer akuten Entzündung nicht von den allgemeinen. Wenn die Gebärmutter wächst, verschieben sich die inneren Organe unter Berücksichtigung der Ausgangspositionen. Veränderungen im Blinddarm.

Es beginnt im rechten Hypochondrium weh zu tun, die Bauchmuskeln sind nicht angespannt. Die Analyse auf Leukozytose liefert kein verlässliches Ergebnis, da während der Schwangerschaft ein erhöhter Wert beobachtet wird. Infolgedessen ist die korrekte Diagnose weniger verbreitet als bei vierzig von hundert Frauen. Die restlichen 60 erhalten eine vorläufige Meinung des Arztes über eine mögliche Fehlgeburt.

Das Festlegen der richtigen Diagnose und der chirurgischen Schritte verringern nicht das Risiko von Konsequenzen. Bei unkomplizierter Blinddarmentzündung besteht weiterhin das Risiko eines möglichen Abbruchs in Höhe von 2-12%. Eine Aufteilung des Prozesses erhöht das Risiko um bis zu 50%. Auch nach chirurgischer Entfernung besteht das Risiko einer infektiösen Entzündung.

Mögliche Komplikationen bei Schwangeren:

  • Ein Angriff durch eine Infektion. Eine katarrhalische Blinddarmentzündung verursacht bis zu fünfzehn Prozent, ein Bruch des Blinddarms erhöht das Risiko um bis zu 90 Prozent.
  • Verstopfung des Darmtraktes. Das Auftreten der Krankheit tritt in 20 von 100 Fällen auf.
  • Fehlgeburten nach Entfernen des Anhangs treten in einem Viertel der Fälle auf.
  • Der Tod der Mutter tritt bei 16% auf, wenn sich eine Peritonitis entwickelt. Wenn die Blinddarmentzündung ohne Komplikationen verläuft, fehlt die Sterblichkeit.

Erste Anzeichen

Die Manifestation der Krankheit hängt vom Alter und Geschlecht des Patienten ab. Ärzte isolierten einheitliche erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung, die in allen vorhanden sind:

  • Schmerzen im Bauch, in der Magengegend und im unteren Rücken.
  • Schwäche im ganzen Körper.
  • Die Körpertemperatur ist erhöht.
  • Übelkeit und Brechreiz. Das Symptom ist immer vorhanden und Erbrechen bringt keine Linderung.
  • Eine Person hat vermehrt geschwitzt.
  • Der Puls steigt schnell an.

In der Regel überschreitet die Körpertemperatur 38 Grad nicht. Da es nicht immer zunimmt, lohnt es sich, Rektumindikatoren zu erhalten. Die Rektaltemperatur ist erforderlich, um den Krankheitsverdacht zu messen. Der Patient hat frühe Symptome: Gehen in gebeugtem Zustand, gleichzeitig Schüttelfrost und Fieber, mangelndes Essbedürfnis, Schmerzen im Nabel.

Mit der rechtzeitigen Beseitigung des entzündeten Prozesses ist die Prognose des Patienten positiv.

http://gastrotract.ru/appenditsit/prichiny-i-simptomy.html

Symptome und Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

Eine Blinddarmentzündung kann in jedem Alter auftreten, am häufigsten leiden jedoch Männer und Frauen im Alter von 19 bis 37 Jahren darunter. Die Behandlung ist chirurgisch.

In Ermangelung einer angemessenen Behandlung und rechtzeitigen Unterstützung wird eine Perforation der Wände des Anhangs beobachtet, die eine akute Entzündung des Peritoneums und den Tod verursachen kann. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Symptome einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen auftreten, wo und auf welcher Seite sie schmerzt.

Was ist Blinddarmentzündung?

Die Blinddarmentzündung ist eine Diagnose, die den Entzündungsprozess im Anhang des Rektums charakterisiert.

Es gibt noch keine klaren Gründe, die den Entzündungsprozess auslösen, aber die Faktoren, die ihn provozieren, werden aufgedeckt.

Am häufigsten tritt ein Blinddarmentzündungsangriff aufgrund einer Verstopfung des Anhangs auf:

  • Fremdkörper;
  • Neubildungen;
  • Kotsteine;
  • Helminthen.

Die Krankheit tritt aufgrund einer Infektion mit einigen Krankheitserregern auf. Meistens passiert dies bei einem Treffer:

  • E. coli;
  • Staphylococcus;
  • Streptococcus.

Bei Verletzungen des Gefäßsystems, die die Wände des Anhangs nähren, kommt es auch zu Entzündungen, die zu Gewebenekrose führen. Übermäßige Produktion von Serotonin in der Schleimhaut des Prozesses kann seine Entzündung verursachen.

Die Krankheit Blinddarmentzündung ist eine Folge einer Fehlfunktion im Körper oder einer Infektion mit pathogenen Bakterien. Es ist sehr schwierig zu bestimmen, was in einem bestimmten Fall den Entzündungsprozess verursacht hat - und der Prozess wird dazu nach der Operation an die Studie gesendet.

Risikogruppen

Jeder Ausfall des Verdauungssystems kann zu einer Entzündung des Anhangs führen. Verschiedene Darminfektionen können diese Krankheit verursachen.

Das Risiko, eine Blinddarmentzündung zu entwickeln, ist bei Menschen hoch, die einen Entzündungsprozess im Körper haben und diesen nicht behandeln. Pathogene Bakterien können mit der Blutbahn durch den Körper wandern und im Anhang eitrige Infektionen verursachen.

Kotsteine ​​verschließen die Verbindung des Blinddarms mit dem Rektum. Dies kann zu Überresten von unverdauter Nahrung und zur Ansammlung von Würmern führen. Verschiedene Tumoren im Rektum und im Anhang können eine Blinddarmentzündung verursachen.

Symptome in verschiedenen Stadien

Bei der Erkrankung tritt eine Blinddarmentzündung mit akuten Schmerzen von der rechten Seite im Iliakalbauch auf. In der Regel tritt ein solches Symptom in dem Stadium auf, in dem die Krankheit in eine phlegmonale Form übergegangen ist - und eine Notoperation erforderlich ist.

Es gibt verschiedene Stadien der Blinddarmentzündung, von denen jedes bestimmte Symptome aufweist.

Sehen Sie sich das Video über die ersten Symptome einer Blinddarmentzündung an:

Katarrhalisch

Die akute Form der Blinddarmentzündung, deren Entwicklungsdauer nicht mehr als 12 Stunden beträgt. Zu diesem Zeitpunkt tritt die Veränderung nur in der Blinddarmschleimhaut auf. Anfänglich treten Schmerzen im Magenbereich auf - und nach kurzer Zeit ist die gesamte Bauchhöhle bedeckt.

Eine Person kann keinen klaren Ort für Schmerzen angeben. Typische Symptome:

  • Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen;
  • Trockener Mund und Fieber;
  • Beim Abtasten nimmt der Schmerz zu;
  • Das Schmerzsyndrom nimmt mit der Körperbewegung und dem Gehen zu.
  • Eine Darmerkrankung tritt auf - eine Person kann den Darm nicht entleeren.
  • zum Inhalt ↑

    Phlegmonous

    Es gibt einen scharfen Schmerz im rechten Bauch. Sie ist akut. Dies deutet auf den Beginn einer Perforation der Blinddarmwände und einer eitrigen Entzündung hin. Phlegmonöse Blinddarmentzündung entwickelt sich im Laufe des Tages ab dem Ausbruch der Krankheit.

    Die Diagnose dieses Krankheitsstadiums ist nur während der Operation möglich. Der Zustand des Patienten ist sehr ernst - die Verschlimmerung deckt den gesamten Wurmfortsatz ab, eitrige Massen können zu dessen Bruch führen.

    Alle Anzeichen einer Vergiftung werden beobachtet:

    • Erhöhte Körpertemperatur;
    • Übelkeit und Erbrechen;
    • Durchfall oder Verstopfung;
    • Erhöhte Körpertemperatur.

    Beim Abtasten können Sie Spannungen im Bereich des Anhangs feststellen. Während der Atmung bleibt der rechte Teil des Beckens hinter dem linken zurück. Das Schmerzsyndrom nimmt zu, während auf den Bereich des Anhangs gedrückt wird.

    Stadium des Bruchs

    Die Person fühlt sich erleichtert - der Schmerz verschwindet. Dies deutet auf einen Bruch der Wände des Anhangs hin, und nach einer Weile verschlechtert sich der Zustand des Patienten erheblich.

    Peritonitis entwickelt sich - eitrige Entzündung des Peritoneums, Sepsis ist möglich. Beobachtete Gewebenekrose und Schädigung aller Organe der Bauchhöhle. Notfalloperation erforderlich.

    Atypische Formen der Krankheit

    Der Standardanhang befindet sich im rechten Beckenbauch, kann sich aber aufgrund des langen Mesenteriums, das ihn verbindet, bewegen.

    In den meisten Fällen wird der Ort des Wurmfortsatzes während der Schwangerschaft in atypisch geändert. Dies erschwert die Diagnose der Krankheit und erhöht das Risiko von Komplikationen.

    Der Anhang kann an der rechten Niere, der unteren Rückenmuskulatur oder dem Harnleiter angebracht werden. In diesem Fall spricht man von einer Retrozäkalen Blinddarmentzündung.

    Mit der Entwicklung dieser Form wird der Schmerz an der Stelle des Anhangs lokalisiert - und Organe, die sich in der Nähe befinden, leiden darunter. Wenn es sich um eine Niere handelt, dann verspürt die Person häufiges Wasserlassen, starke Schmerzen, Leukozyten sind in der Urinanalyse erhöht.

    Der Anhang kann sich im Beckenbereich und im Darmplexus befinden. Manchmal bewegt es sich nach links. Bei atypischer Lokalisation erschwert der Anhang die Diagnose der Erkrankung.

    Diagnose

    Für eine korrekte Diagnose ist eine Untersuchung des Körpers durch einen qualifizierten Fachmann erforderlich. Es beinhaltet normalerweise:

    1. Ultraschall des Bauchraums;
    2. Urinanalyse;
    3. Blut Analyse;
    4. Röntgen

    Bei atypischen Formen kann eine diagnostische Laparoskopie vorgeschrieben werden, bei der im Falle einer Entzündung des Anhangs diese entfernt wird.

    Frauen werden von einem Gynäkologen untersucht, um das Risiko einer Eileiterschwangerschaft oder einer Fehlgeburt zu beseitigen, die häufig ähnliche Symptome aufweisen. Darüber hinaus können zusätzliche Untersuchungen erforderlich sein, um Krankheiten wie die folgenden auszuschließen:

  • Morbus Crohn;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Nierenkolik;
  • Adnexitis;
  • Akute Endometritis;
  • Cholezystitis;
  • Colitis;
  • Ulkuskrankheit;
  • Darmkolik.
  • Bei Schmerzen im Bereich des Epigastriums oder am Ort des Blinddarms, die mit Übelkeit und Erbrechen, Schüttelfrost und Problemen mit dem Stuhlgang einhergehen, müssen Sie sofort die Ambulanz anrufen.

    Blinddarmentzündung Behandlung

    Derzeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Anhang zu entfernen.

  • Eine klassische Operation, die in den meisten Fällen angewendet wird, ist die Blinddarmentfernung. Der Wurmfortsatz wird durch einen Einschnitt in das Peritoneum entfernt. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt.
  • Eine modernere Entfernungstechnik ist die laparoskopische Appendektomie. Im Bereich der Bauchhöhle werden kleine Punktionen vorgenommen, in die Instrumente und spezielle optische Geräte eingeführt werden. Der Chirurg führt die Operation durch und beobachtet seine Aktionen auf dem Monitor.
  • Die Erholungszeit beträgt ca. 10 Tage. Nachdem der Patient die Nähte entfernt hat, wird er aus dem Krankenhaus entlassen. In Zukunft ist er für einige Zeit beim Chirurgen registriert.

    Am ersten Tag nach der Operation kann der Patient nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes aus dem Bett steigen. Gezeigte Diät - Sie können nur flüssige und geleeartige Nahrung zu sich nehmen. In Zukunft können Sie Brei, Fisch, Brühen und Milchprodukte in die Ernährung einbeziehen.

    Ungefähr 3 Monate ist es einer Person verboten, Gewichte zu heben.

    Prognose und Komplikationen

    Während der Operation im Stadium der katarrhalischen Blinddarmentzündung ist die Krankheitsprognose positiv. In Fällen der späten Diagnose kann sich ein Abszeß in der Bauchhöhle entwickeln, der zur Infiltration führt.

    Gefährliche Komplikationen der Blinddarmentzündung sind Peritonitis und Pylephlebitis, die akute entzündliche Prozesse im Peritoneum sind.

    Wenn während der Operation Komplikationen auftreten, wird die Drainage durchgeführt und nach Entfernen des Anhangs ist eine Antibiotikatherapie angezeigt. Die Erholungszeit kann bis zu einem Monat verlängert werden.

    Mögliche Komplikationen nach der Operation:

    • Bildung von Verwachsungen;
    • Divergenz der Wundstiche;
    • Postoperative Hernie.

    Bei Einhaltung aller Empfehlungen des behandelnden Arztes sind Komplikationen nach der Operation äußerst selten. Die Zeit nach der Operation sollte auf die Wiederherstellung des Körpers abzielen. Zu diesem Zeitpunkt sind schweres Training, schädliches Essen und häufiger Stress kontraindiziert.

    Prävention

    Eine Blinddarmentzündung kann bei jeder Person auftreten, die nicht durch einen wurmförmigen Prozess entfernt wurde. Es ist aus unklaren Gründen nicht möglich, sich vor dieser Krankheit zu schützen. Im Allgemeinen reduzieren sich vorbeugende Maßnahmen auf:

    • Richtige Ernährung;
    • Vermeiden Sie häufige Verstopfung;
    • Rechtzeitige Behandlung entzündlicher Erkrankungen;
    • Antihelminthische Therapie;
    • Gesunder Lebensstil.

    Überwachen Sie den Zustand Ihrer Lymphknoten, um Entzündungen vorzubeugen. Lesen Sie hier mehr darüber.

    Bei Abwesenheit von Magen-Darm-Problemen und normaler Darmmotilität ist das Risiko einer Blinddarmentzündung sehr gering. Menschen, die keine entzündlichen Probleme haben, wie auch Gefäßversagen, leiden selten an dieser Krankheit.

    Ein gesunder Körper und ein korrekter Lebensstil können das Risiko einer Entzündung des Blinddarms verringern, aber auf die eine oder andere Weise kann sich diese Krankheit immer noch manifestieren.

    Blinddarmentzündung ist eine schwere Krankheit, die zum Tod führen kann. Rechtzeitige Diagnose, Operation und Erholung unter ärztlicher Aufsicht können das Risiko von Komplikationen verringern und eine kompetente Behandlung von Blinddarmentzündungen gewährleisten.

    http://limfamed.ru/stroenie/appendiks/simptomy-appenditsita-u-vzroslyh.html

    Symptome einer Blinddarmentzündung

    Blinddarmentzündung oder Entzündung des Blinddarms (Appendix) ist eine häufige Pathologie, die nur mit Hilfe einer Operation behandelt wird.

    Ein Anhang ist ein inneres Organ, das sich normalerweise im unteren rechten Bauch befindet.

    Die Risikogruppe umfasst sowohl Erwachsene als auch Kinder ab 3 Jahren. Die Symptome einer Blinddarmentzündung unterscheiden sich je nach Krankheitsstadium und Alter des Patienten (junge Frauen sind häufiger krank als Männer und ältere Menschen).

    Appendizitis ist besonders gefährlich für schwangere Frauen und ältere Menschen.

    Das erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Männern, Frauen und Kindern sind Bauchschmerzen

    Das Haupt- und Hauptsymptom einer Blinddarmentzündung bei einem klassischen Arrangement ist ein ständiger stechender (manchmal schmerzender) Schmerz, der plötzlich, ohne einen ausgesprochenen Grund, häufiger nachmittags einsetzt.

    Zunächst ist der charakteristische Schmerz im Nabel und darüber zu spüren (dies ist die epigastrische Zone), dann ändert sich die Art des Schmerzes, sie werden stärker, intensiver und lokalisieren sich auf der rechten Seite im Iliakalbereich (im Unterbauch rechts).

    Eine Person in diesem Zustand kann nicht leicht gehen. Wie beim Gehen wird eine Person beim Husten und Lachen durch Anfälle von starken akuten Schmerzen gestört. Das einzige, was ein Patient tun kann, ist in einer bestimmten Position auf der rechten Seite oder auf dem Rücken zu liegen, da sonst die Schmerzen stark verstärkt werden.

    Wenn der Ort des Blinddarms atypisch ist (in 5% -12% der Fälle tritt eine Appendizitis retrocecalis auf, in 8% -19% eine Beckenentzündung), werden die Schmerzen aus dem Epigastrium (die sogenannte Nabelgegend) nicht in den unteren rechten Bauch verlagert, sondern in die Leistengegend. unterer Rücken oder Hypochondrium je nach Position des Anhangs. Obwohl zunächst wie bei einer gewöhnlichen Blinddarmentzündung ein scharfer, stechender Schmerz auftritt und in diesen Fällen häufig eine langsame Zunahme der Symptome beobachtet wird, sind sie mild, weshalb das klinische Bild der Krankheit nicht hell ist.

    Wenn der Beckenbereich des Blinddarms (der Blinddarm befindet sich im Beckenbereich und oft in der Nähe der Blase und des Rektums) im Bereich oberhalb der Schambehaarung verletzt werden kann. Schmerzempfindungen sind unangenehm und ähnlich wie bei Entzündungen des Urogenitalsystems.

    Es ist wichtig! Wenn der Schmerz abrupt nachlässt und verschwindet, kann dies den Beginn des Nekroseprozesses der Nervenzellen der Prozesse des Prozesses anzeigen. Dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass es zu einer Bauchfellentzündung kommen wird (die mit sehr starken Schmerzen, Schwäche, Fieber und sogar Bewusstlosigkeit einhergeht), die zu Komplikationen und sogar zum Tod führt. Wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten, sollten Sie daher dringend einen Krankenwagen rufen.

    Entwicklungsstadien oder Arten von Blinddarmentzündung

    Die allgemeine Entwicklungsdauer einer Blinddarmentzündung beträgt 48 Stunden oder zwei Tage. Nach dieser Entzündung kommt es zu schwerwiegenden Komplikationen, die lebensgefährlich sind.

    Die Einteilung der Formen der akuten Blinddarmentzündung nach dem Grad ihrer Entstehung lautet wie folgt:

    1. Die klassische Blinddarmentzündung beginnt mit dem Auftreten günstiger Bedingungen für die Entwicklung pathogener Mikroflora, so dass ein entzündlicher Prozess auf der Schleimhaut der Schale der Innenwände des Prozesses auftritt. Dies ist ein katarrhalisches Stadium, in dem sich die Symptome verbergen. Es wird zu einer oberflächlichen Form, wenn das Entzündungszentrum bereits sichtbar ist. Die Anfangsphase dauert die ersten 12 Stunden des Angriffs.
    2. Das zweite phlegmonöse Stadium ist das Auftreten destruktiver Veränderungen, die zu entzündlichen Prozessen in allen Geweben der Blinddarmwände führen. Danach entzündet sich das Peritoneum und seine Reizung verursacht die wichtigsten Symptome oder Manifestationen der Krankheit. Das erste Anzeichen ist ein charakteristischer Schmerz im Bereich des rechten Beckens. Es kommt vor, dass sich mehrere Entzündungsherde bilden, dann spricht man von einer phlegmonalen ulzerativen Blinddarmentzündung. Dieses Stadium dauert etwa 36 Stunden und beginnt am zweiten Tag nach dem Ausbruch der Krankheit. Während dieser Zeit führt die Entfernung der Blinddarmentzündung nicht zu schwerwiegenden Konsequenzen und verläuft für eine Person leicht.
    3. Die gangränöse Form ist ein vernachlässigtes destruktives Stadium der Läsion, wenn aufgrund von Nekrose (Tod) der Vorgänge des Vorgangs ein Gefühlsverlust auftritt und bleibende schmerzhafte Empfindungen bei einer Person verschwinden. Das nächste perforative Stadium ist die Perforation (Ruptur) oder Perforation der Wände, die zu einer eitrigen Peritonitis führt (Eiter tritt aus dem Anhang in die Bauchhöhle ein). Dies geht mit der Tatsache einher, dass scharfe Schmerzen stark auftreten und der Tod eintritt, wenn eine Operation nicht dringend durchgeführt wird.

    Chronische Blinddarmentzündung tritt in 1% der Fälle auf, häufiger bei jungen Frauen. Bei dieser Krankheit verläuft die Entzündung des Blinddarms allmählich und entwickelt sich langsam. Das Hauptsymptom ist ein verstärkter Schmerz im Bereich des rechten Beckens während des Trainings, während der Anspannung der Bauchmuskulatur während des Stuhlgangs oder während des Hustens.

    Es kommt vor, dass die Symptome einer chronischen Blinddarmentzündung eine Person mehrere Jahre lang stören. Die Krankheit kann sich während dieser Zeit in eine akute Form verwandeln. Wenden Sie in diesem Fall eine konservative Behandlung an, um Entzündungen und Schwellungen zu lindern und die Durchblutung wiederherzustellen (stundenlanges Einnehmen von Antibiotika, Diät und Nahrungsmitteln).

    Während der periodischen Exazerbation treten Übelkeit und Erbrechen auf, und es treten Stuhlstörungen (Verstopfung oder Durchfall) und andere Symptome einer akuten Blinddarmentzündung auf. Zur Behandlung wird eine Operation durchgeführt, um den Blinddarm zu entfernen (Blinddarmentfernung).

    Die häufigsten Ursachen für Blinddarmentzündung und deren Vorbeugung

    Mögliche Ursachen für eine Blinddarmentzündung:

    • Mechanische Blockade des Blinddarmlumens mit Kotsteinen aufgrund von Verstopfung (genauer gesagt aufgrund von Kotstagnation) oder Blockade durch Parasiten (mit Ascariasis, Amöbiasis).
    • Das Vorhandensein von onkologischen Tumoren oder anderen Neubildungen im Lumen des Anhangs
    • Verletzung der Blutversorgung des Anhangs durch Thrombose
    • Deformität des Anhangs aufgrund der individuellen Merkmale seiner Struktur
    • Offset während der Schwangerschaft bei Frauen
    • Übergang der Infektion in den Anhang von den entzündeten Organen des weiblichen Urogenitalsystems (Eierstöcke, Anhänge usw.)
    • Bakterien gelangen durch Dysbiose, Durchfall oder vermehrte Gasbildung (Flatulenz) sowie andere Infektionskrankheiten in den Anhang
    • Richtige Ernährung - das Vorhandensein einer ausreichenden Menge an Lebensmitteln in Gemüse und Obst.
    • Parasitenbehandlung
    • Behandlung mit Verstopfung, Dysbiose, Verdauungsstörungen und anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
    • Rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten

    Symptome bei Erwachsenen mit Blinddarmentzündung

    Veränderungen des Krankheitsbildes bei Erwachsenen stundenweise

    http://vomed.ru/appendicit/simptomy

    Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung

    Die ersten Anzeichen einer Blinddarmentzündung

    Die Art und Weise, wie sich eine Entzündung des Blinddarms manifestiert, hängt vom Geschlecht und Alter des Patienten ab. Es gibt jedoch häufige Anzeichen der Krankheit, die für fast alle Fälle von Blinddarmentzündung charakteristisch sind:

    • Schmerzen in Bauch, Bauch und Lendenwirbelsäule;
    • allgemeine Schwäche;
    • Temperaturanstieg;
    • schwere Übelkeit und wiederholtes Erbrechen, die nicht zu einem verbesserten Wohlbefinden führen;
    • vermehrtes Schwitzen;
    • Erhöhung der Herzfrequenz.

    Ein Anstieg der Körpertemperatur bei einer Entzündung des Blinddarms ist in der Regel gering und kann bis zu 38 ° C betragen. Manchmal tritt gleichzeitig mit Fieber Schüttelfrost auf.

    Symptome einer Entzündung des Blindfortsatzes in verschiedenen Populationen

    Vertreter des schwächeren Geschlechts haben es schwerer, eine Blinddarmentzündung zu diagnostizieren, da die mit dieser Krankheit verbundenen schmerzhaften Empfindungen bei Frauen Schmerzen während der Menstruation und gynäkologischen Erkrankungen ähneln können. Daher müssen bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung bei Frauen andere charakteristische Symptome berücksichtigt werden.

    Bei älteren Menschen führt eine Entzündung des Blinddarms häufig zu einer so schwerwiegenden Komplikation wie einer Bauchfellentzündung. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Schmerzen bei der Blinddarmentzündung bei älteren Menschen nicht so akut sind und als Zeichen einer Stagnation im Darm gewertet werden.
    Ein charakteristisches Merkmal der Entzündung des Blinddarms bei Männern ist das Hochziehen des rechten Hodens beim Abtasten des Entzündungsherdes.

    Schmerzsymptom bei Blinddarmentzündung

    Das Auftreten schmerzhafter Empfindungen während einer Entzündung des Blinddarms ist mit dem Auftreten einer Infektion des blinden Darmprozesses und seiner Ausbreitung auf benachbarte Gewebe verbunden.
    Da das erste Anzeichen einer Entzündung des Blinddarms der Schmerz ist, muss bei der Diagnose in erster Linie berücksichtigt werden, um welche Art und Intensität es sich handelt. Appendizitis-Schmerzen treten normalerweise plötzlich auf, wobei die Intensität mit der Zeit zunimmt. Die Dauer des Schmerzanfalls - von ein paar Minuten bis zu mehreren Stunden. Es ist schwierig, den Ort der Schmerzempfindungen zu bestimmen, da der Schmerz diffus ist und fast die gesamte Bauchhöhle bedeckt. Schmerzen während einer Blinddarmentzündung können an verschiedenen Stellen auftreten.

    • Schmerzen an der Stelle des Anhangs. Bei den meisten Menschen tritt es im rechten Unterbauch auf. Bei falscher Anordnung der Organe kann der Blindprozess des Darms links lokalisiert werden.
    • Die ersten schmerzhaften Empfindungen treten häufig im Nabelbereich auf und breiten sich anschließend auf die gesamte Bauchregion aus.
    • Schmerzen im Beckenbereich treten auf, wenn sich der Darmanhang im Becken befindet. In diesem Fall ist es für Frauen besonders schwierig, die Manifestationen einer Blinddarmentzündung von den Symptomen einer Entzündung der Genitalorgane zu unterscheiden.
    • Schmerzempfindungen im Nierenbereich sind häufig ein Zeichen für eine Entzündung der hinter dem Peritoneum liegenden Blinddarmentzündung.

    Manchmal lässt der plötzlich auftretende Schmerz mit der Zeit nach. Dies bedeutet nicht, dass ein Arztbesuch abgesagt werden sollte. Schmerzmittel dagegen können ein Zeichen für eine Perforation der Wand des entzündlichen Teils des Darms sein. Da der Blinddarm nicht nur im rechten Unterbauch lokalisiert werden kann und die Entzündungszeichen für verschiedene Bevölkerungsgruppen unterschiedlich sind, sind die aufgeführten Diagnosemethoden nur annähernd und können den Rat eines Arztes nicht ersetzen.

    Die Lokalisation des Blinddarms wird durch die Merkmale des Patientenstuhls bestimmt. Verstopfung mit Blinddarmentzündung weist auf die übliche Stelle des Blinddarms hin, und lockerer und häufiger Stuhl ist ein Zeichen dafür, dass der Blinddarm über dem Rektum liegt.

    Es gibt sehr viele verschiedene Manifestationen von Entzündungen des Blindprozesses. Die Hauptsymptome einer Blinddarmentzündung sind 7, dies sind jedoch unspezifische Anzeichen. Ausschließlich von ihnen geleitet, können Sie die falsche Diagnose stellen, da sie für andere Krankheiten charakteristisch sind. Um die Diagnose zu klären, verwenden Fachleute die spezifischen Symptome der Blinddarmentzündung, von denen es 77 gibt. Darunter sind Schmerzsymptome, die während der Bauchabtastung beobachtet werden. Dies sind die Namen der Autoren, die sie beschrieben haben.

    Symptome einer Blinddarmentzündung von Autoren

    Symptom Kocher (Kocher-Volchkovsky). Das Kennzeichen einer Blinddarmentzündung ist die Art und Weise, wie sich der Schmerz verbreitet. Die ersten schmerzhaften Empfindungen werden im Bereich oberhalb des Nabels beobachtet, dann wird der Schmerz im Substrat lokalisiert und wandert dann in die iliakal-inguinale Region (rechte Seite).

    Symptom Shchetkina-Blumberg. Bei einem langsamen Druck auf den Bauch im Bereich der Entzündung verspürt der Patient fast keine Schmerzen. Wenn Sie jedoch schnell Ihre Hand wegnehmen, tritt ein scharfer, scharfer Schmerz auf. Das Symptom ist charakteristisch für eine Entzündung des Peritoneums mit Blinddarmentzündung und Peritonitis. Sie wird möglicherweise nicht angezeigt, wenn der Ort des Anhangs nicht dem Standard entspricht.

    Symptom Rovzinga. Wenn Sie gleichzeitig mit einer Hand auf den absteigenden Dickdarm und mit der anderen auf den Bereich des oberen Dickdarms drücken, sind im Falle einer Entzündung im Bereich des Blinddarms Schmerzen zu spüren. Der Autor assoziiert das Symptom mit einem Gas im Anhang des Dickdarms mit den obigen Manipulationen.

    Symptom Auferstehung. Wenn bei einer akuten Blinddarmentzündung die Fingerspitzen scharf entlang des vorderen Teils der Bauchdecke des Patienten in Richtung vom rechten Hypochondrium bis zum Iliakalbereich gehalten werden, treten am Ende der Bewegung Schmerzen auf. Die Erfahrung mit diesem Symptom wird am Patienten in einem Hemd durchgeführt.

    Symptom Obraztsova. Es manifestiert sich durch das Auftreten eines scharfen Schmerzes, wenn er während des Tastens der Iliakalregion der rechten Seite des Patienten in Rückenlage das rechte gerade Bein hoch hebt.

    Beim Abtasten des Bauchraums zur Erkennung von Schmerzen sollten die Symptome äußerst vorsichtig sein, da ein starker Druck zum Reißen des entzündeten Darmprozesses führen kann.

    Bei der Diagnose einer Blinddarmentzündung wird häufig eine Operation zur Beseitigung des entzündeten Prozesses verordnet. Wenn die medizinische Versorgung nicht rechtzeitig erfolgt, kann sich ein gefährlicher Zustand entwickeln - Peritonitis (Entzündung des Peritoneums). Ein charakteristisches Zeichen für die Entwicklung einer Peritonitis ist eine Zunahme der Pulsfrequenz, proportional zur Zunahme der Temperatur.

    Versuchen Sie nicht, mit einer Entzündung des Anhangs zu Hause fertig zu werden. Bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

    http://mojkishechnik.ru/content/pervye-priznaki-appendicita

    Publikationen Von Pankreatitis