Blinddarmentzündung - Symptome bei Erwachsenen, Anzeichen, Ursachen

Anhang, lat. Appendix vermiformis - ein wurmförmiger Prozess, 5-7 cm lang (manchmal 20 cm), 1 cm Durchmesser, blind endend, röhrenförmig.

Eine Verschlimmerung der Blinddarmentzündung kann in jedem Alter auftreten. Risikogruppen sind Kinder über 5 Jahre, Erwachsene zwischen 20 und 30 Jahren und schwangere Frauen. Die Pathologie ist für das weibliche und männliche Geschlecht gleichermaßen charakteristisch. Sehr selten kommt es bei kleinen Kindern zu einer Blinddarmentzündung, die durch das altersbedingte anatomische Merkmal des trichterförmigen und leicht zu entleerenden Anhangs und die schwache Entwicklung des Lymphapparates erklärt wird.

Unter allen Erkrankungen der Bauchorgane, die einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern, ist die Blinddarmentzündung die häufigste. Wenn eine akute Blinddarmentzündung aufgetreten ist, müssen Sie so schnell wie möglich einen Rettungswagen rufen. Wird eine Blinddarmentzündung nicht behandelt, kann sich eine Peritonitis entwickeln - eine Komplikation, die zum Tod führt.

Wie sich eine Blinddarmentzündung manifestiert, sollten die Symptome und Anzeichen dieses Notfalls jedem bekannt sein. Das Hauptsymptom einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen und Kindern sind Schmerzen. Es tritt im Oberbauch oder in der Nähe des Nabels auf, manchmal ist es nicht möglich, die Schmerzstelle genau anzugeben („der ganze Magen tut weh“). Dann wandert der Schmerz auf die rechte Seite des Bauches. Diese Schmerzwanderung wird als ein sehr spezifisches Symptom der Krankheit angesehen.

Ursachen der Blinddarmentzündung

Es gibt die folgenden Gründe für die Entwicklung einer Entzündung des Anhangs:

  1. Die Kombination von mechanischer Blockierung des Lumens des Anhangs und Aktivierung der Darmmikroflora. Kotsteine, vergrößerte lymphatische Follikel, ein Fremdkörper (versehentlich verschluckt), ein Tumor und eine Ansammlung von Parasiten können eine Blockade verursachen. Am Ort des Auftretens eines solchen "Schlauches" kommt es zur Anreicherung von Schleim, Mikroorganismen vermehren sich aktiv. Im Inneren des Lumens steigt der Druck, die Gefäße werden komprimiert, der Blut- und Lymphfluss wird gestört. Ergebnis: Entzündung und Nekrose des Anhangs.
  2. Berichten zufolge ist das Risiko einer Blinddarmentzündung bei Personen, die seit vielen Jahren an Stuhlretention leiden, höher. Aufgrund der langsamen Bewegung von Kotmassen durch den Verdauungstrakt haben solche Menschen eher Kotsteine.
  3. Gleiches gilt für Menschen, deren Ernährung mit Eiweiß gesättigt und arm an pflanzlichen Ballaststoffen ist. Faser erleichtert die Förderung des Darminhalts, verbessert die Peristaltik.
  4. Die Gefäßtheorie legt nahe, dass die Ursache der Blinddarmentzündung eine systemische Vaskulitis (Vaskulitis - Entzündung der Gefäßwand) ist.
  5. Die ansteckende Theorie hat keine Bestätigung oder Widerlegung erhalten. Es wird angenommen, dass einige Infektionskrankheiten (z. B. Typhus) unabhängig voneinander die Entwicklung einer Blinddarmentzündung auslösen können.

Welche Seite ist Blinddarmentzündung?

Ein Anhang ist ein kleiner Prozess des Blinddarms. Bei den meisten Menschen befindet es sich auf der rechten Seite des Bauches unterhalb des Nabels. Auf welcher Seite Appendizitis kann eine Person von der Darmkrankheit betroffen sein. Wenn sich eine Blinddarmentzündung entwickelt, die Symptome ausgeprägt und akut sind, ist die Lokalisation von Blinddarmentzündungsschmerzen normalerweise auf der rechten Seite. Dies ist typisch für die Entwicklung eines akuten Entzündungsprozesses im Körper des Patienten, der eine medizinische Notfallversorgung und eine Operation zur Entfernung des Anhangs erfordert.

Die Appendizitis kann in der Peritonealregion unterschiedlich lokalisiert sein, was kein eindeutiges Bild bei der Lokalisierung der Symptome ergibt. Die Schmerzen können sowohl auf der rechten Seite als auch in der Lendenregion oder im Beckenbereich, den Genitalien des Patienten, auftreten. Die Art des Schmerzes hat eine unterschiedliche Intensität, intensiviert oder lässt nach, Krämpfe können für eine lange Zeit oder für eine kurze Zeit andauern.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung

Es gibt viele verschiedene Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen und Kindern. Signal ist der Beginn der Krankheit ist ein starker Schmerz. Am Anfang hat es keine relativ klare Lage. Eine Person kann das Gefühl haben, dass sie nur Bauchschmerzen hat. Nach 4 bis 5 Stunden ist der Schmerz jedoch näher an der rechten Iliakalregion konzentriert.

Es sollte beachtet werden, dass der Anhang bei verschiedenen Menschen unterschiedlich lokalisiert sein kann, es hängt alles von der Struktur des Körpers ab. Wenn der Prozess eine normale Position hat, wird der Schmerz in der rechten Iliakalregion beobachtet. Befindet sich der Blinddarm etwas höher, liegt der Schmerz rechts unter den Rippen. Nun, wenn der Prozess ausfällt, wird es im Beckenbereich weh tun. Darüber hinaus kann der Patient durch Erbrechen und in einigen Fällen Durchfall gestört werden.

Andere beliebte Anzeichen einer Blinddarmentzündung sind: trockene Zunge, dunkler Urin, Fieber, das bis zu 40 Grad erreichen kann, schwangere Frauen können beim Drehen von links nach rechts erhöhte Schmerzen verspüren.

Symptome einer Blinddarmentzündung

Bei einer akuten Blinddarmentzündung sind die Symptome ausgeprägt. Es kommt zu einem Schmerzanfall im rechten Beckenbereich, einer ausgeprägten lokalen und allgemeinen Reaktion des Körpers. Schmerzen bei akuter Blinddarmentzündung treten in der Regel plötzlich auf.

Zu Beginn eines Anfalls sind sie häufig in der Magengegend, im Nabel oder im gesamten Bauchraum und nach einigen Stunden (manchmal in ein bis zwei Tagen) in der rechten Beckengegend lokalisiert. Häufig ist der Schmerz dauerhaft, strahlt nirgendwo aus, verstärkt sich aber bei Husten. Der Schmerz im Unterleib lässt den Patienten nicht einschlafen, aber seine Intensität ist normalerweise gering; charakteristische Schmerzreduktion in der rechten Position.

In den frühen Stunden der Krankheit können Übelkeit und Erbrechen auftreten. Der Stuhl und die Gase verweilen oft. Flüssiger Kot wird viel seltener beobachtet (hauptsächlich bei schwerer Vergiftung). Die Körpertemperatur steigt auf 37,5 bis 38 °, bleibt selten normal. Der Puls in den ersten Tagen nach Ausbruch der Krankheit beschleunigt sich auf 90-100 Schläge pro Minute, der Blutdruck ändert sich nicht und nimmt bei schwerer Vergiftung nur geringfügig ab. Die Zunge ist anfangs leicht bedeckt und nass, wird aber bald trocken.

Auch bei Blinddarmentzündung treten andere Symptome auf. Beispielsweise bei der Untersuchung des Abdomens häufig die Verzögerung der Atmung der unteren Bauchdecke feststellen. Das Abtasten des Abdomens sollte vorsichtig durchgeführt werden, beginnend mit der linken Hälfte. Gleichzeitig tritt im rechten Iliakalbereich in der Regel ein starker Schmerz auf, verbunden mit der schützenden Spannung der Bauchwandmuskulatur in einem begrenzten Bereich. Bei den meisten Patienten hilft ein leichtes Klopfen der Finger an verschiedenen Stellen der Bauchdecke, den Ort der größten Schmerzen schnell zu bestimmen.

Die Symptome und der Verlauf einer akuten Blinddarmentzündung sind jedoch nicht immer so charakteristisch. Das klinische Krankheitsbild bei Kindern, älteren und älteren Menschen sowie die atypische Lage des Anhangs können besonders ausgeprägt sein. In jedem Fall, wenn Symptome einer Blinddarmentzündung auftreten, ist es notwendig, einen Krankenwagen zu rufen.

Die chronische Blinddarmentzündung verläuft mit stumpfen Schmerzen im rechten Iliakalbereich, die sich insbesondere bei körperlicher Anstrengung periodisch verstärken können.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Frauen

Um die Entzündung der Blinddarmentzündung, die Steigungen von mehr Frauen als Männern, deren Symptome häufiger im Alter von zwanzig, vierzig Jahren auftreten. Dies liegt an der physiologischen Struktur des weiblichen Körpers, des Beckens, so dass es unterschiedlich verlaufen kann. Die Symptome einer Blinddarmentzündung bei Frauen während der Schwangerschaft sind besonders unterschiedlich. Da sich der Anhang in der Nähe der rechten Anhänge der Gebärmutter befindet, sind Entzündungszeichen häufiger als doppelt so häufig wie bei Männern.

  1. Bei Frauen treten beim Abtasten schmerzhafte Empfindungen auf, die auf eine Entzündung der Bauchhöhle hinweisen.
  2. Wenn Sie bei einer Frau auf die Spitze unter dem Nabel drücken, kann es zu Schmerzen kommen, die sich beim Aufstehen verstärken und darauf hinweisen, dass die Fortpflanzungsorgane am Entzündungsprozess beteiligt sind.
  3. Bei der Untersuchung der Vagina einer Frau werden Schmerzen festgestellt, insbesondere bei der Untersuchung des Gebärmutterhalses, während eine Blinddarmentzündung auf eine Entzündung der Gliedmaßen hinweist.

Bei der Diagnose und Diagnose einer Frau prüfen sie nicht nur den Zustand des Anhangs, sondern den Zustand der Genitalorgane insgesamt.

Diagnose

Die Diagnose wird anhand der charakteristischen Symptome einer Blinddarmentzündung gestellt. Bestätigen Sie die Diagnose von "Entzündungssignalen" einer allgemeinen Blutuntersuchung. Die zuverlässigste Methode ist die Laparoskopie.

Die Angabe der morphologischen Form der Blinddarmentzündung (katarrhalisch, gangränös, phlegmonös) ist mit einem chirurgischen Eingriff möglich: Eine histologische Untersuchung eines entfernten Anhangs wird durchgeführt. Aus instrumentellen Methoden mittels Ultraschall, Radiographie der Bauchhöhle, Irrigoskopie, Computertomographie.

Behandlung

Eine übliche Taktik für eine akute Blinddarmentzündung ist die schnellstmögliche operative Entfernung des entzündeten Blinddarms. 36 Stunden nach Auftreten der ersten Symptome beträgt die Perforationswahrscheinlichkeit (Ruptur) des Blinddarms 16-36% und erhöht sich alle 12 Stunden um 5%. Nach Bestätigung der Diagnose sollte die Operation daher unverzüglich durchgeführt werden.

Im Stadium der präklinischen Versorgung bei Verdacht auf akute Blinddarmentzündung, Bettruhe, Flüssigkeitsausschluss und Nahrungsaufnahme, Kälteapplikation im rechten Iliakalbereich. Es ist strengstens untersagt, Abführmittel, Wärmflaschen und Analgetika vor der endgültigen Diagnose einzunehmen.

Gegenwärtig werden bei einer einfachen Form der Blinddarmentzündung laparoskopische Operationen bevorzugt, bei denen keine Bauchwandinzision erforderlich ist. In diesem Fall wird ein endoskopisches Instrument durch eine kleine Punktion im Gewebe in die Bauchhöhle eingeführt. Durch das Entfernen der Blinddarmentzündung können Sie Verletzungen vermeiden und die Erholungszeit zeitweise verkürzen. Das Risiko postoperativer Komplikationen bei laparoskopischer Appendizitisentfernung ist minimal.

Bei chronischer Appendizitis ist eine Appendektomie angezeigt, wenn ein anhaltendes Schmerzsyndrom festgestellt wird, das den Patienten der normalen Aktivität entzieht. Bei relativ milden Symptomen kann eine konservative Taktik angewendet werden, einschließlich der Beseitigung von Verstopfung, Einnahme von krampflösenden Medikamenten und Physiotherapie.

http://simptomy-lechenie.net/appendicit-simptomy-u-vzroslyx-priznaki-prichiny/

Symptome einer Blinddarmentzündung

Die Entzündung des Blinddarms wird als Blinddarmentzündung bezeichnet. Die Krankheit ist durch eine Vielzahl und Komplexität der Symptome gekennzeichnet. Der Text enthält Informationen darüber, was Sie über Blinddarmentzündung wissen müssen, wie Sie die Anzeichen einer Blinddarmentzündung selbstständig feststellen können und auf welche Symptome der Arzt bei der Differentialdiagnose der Krankheit aufmerksam macht. Die Merkmale der Anhangssymptome bei Männern, Kindern, Frauen, einschließlich schwangeren Frauen, werden gezeigt.

Was ist Blinddarmentzündung?

Blinddarmentzündung ist eine häufige Diagnose von chirurgischen Pathologien. Bei Frauen im Alter von 20 bis 40 Jahren wird häufig eine Entzündung des Blinddarms diagnostiziert. Die Inzidenz gleichaltriger Männer ist doppelt so hoch. Jungen und junge Männer zwischen 12 und 20 Jahren sind häufiger krank.

Die Hauptmethode zur Behandlung der akuten Form der Krankheit ist die chirurgische Entfernung des Blinddarms (Appendektomie).

! Jedes Jahr werden mehr als eine Million solcher Operationen im Land durchgeführt. Komplikationen in den Behandlungsstadien werden bei etwa 5% der operierten Jugendlichen und 30% der älteren Patienten festgestellt. Die Hauptursache für Komplikationen ist Peritonitis.

Ohne aktive Therapie entwickelt sich innerhalb von ein bis zwei Tagen eine Peritonitis mit akuter Form.

Komplikationen sind oft die Folge der vagen Darstellung der gefährlichen Symptome einer Blinddarmentzündung, der Verzögerung, der Verzögerung des Arztbesuchs und der Arroganz gegenüber dem günstigen Ergebnis der Pathologie nach der Beseitigung unangenehmer Empfindungen.

Blinddarmentzündung - eine heimtückische Krankheit

Es äußert sich in Bauchschmerzen, Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Darmerkrankungen (Durchfall oder Verstopfung). Ähnliche Symptome werden beobachtet bei:

Infektionen, Entzündungen des Magen-Darm-Trakts;

Infektionen, Entzündungen der weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane;

Entzündungen, Infektionen der Nieren, Harnleiter, Blase;

Obstruktion des Zwölffingerdarms;

Rupturen der Arterien der Bauchhöhle und andere.

In der Medizin gibt es den Begriff „akutes Abdomen-Syndrom“, der pathologische Zustände kombiniert, die von Schmerzen in der Bauchhöhle, Vergiftungen und Fieber begleitet werden.

Die Vielzahl der akuten Abdomensyndrome macht die Diagnose einer Blinddarmentzündung zu einer komplexen medizinischen Aufgabe. Während des Diagnosezeitraums sollte der Arzt je nach Geschlecht und Alter des Patienten Anzeichen von infektiösen, urologischen, gynäkologischen, geburtshilflichen, männlichen, pädiatrischen und anderen Erkrankungen ausschließen. Die Schwierigkeit wird durch die instabile Lage des Organs in der Bauchhöhle hinzugefügt. Unterschiedliche Personen haben einen Anhang, der in unterschiedlichen Projektionen der Bauchdecke festgelegt ist. Anatomisches Merkmal manifestiert sich in einer Vielzahl von ausgehenden Schmerzpunkten.

Wo ist Blinddarmentzündung?

Fast jeder Erwachsene kennt die Stelle im Körper der inneren Organe - Herz, Leber, Nieren, Lunge. Es ist schwierig, die Lokalisation des Magen-Darm-Trakts zu bestimmen. Die Gesamtlänge des menschlichen Darms, der sich kompakt in der Bauchhöhle befindet, beträgt 4 bis 5 Meter. Topografische Orientierungspunkte der Anhangsprojektion befinden sich im Fadenkreuz zweier imaginärer Linien:

horizontal, vom Nabel und um den Bauch herum;

vertikal, von der rechten Brustwarze und nach unten.

Die Bauchregion rechts von der Vertikalen und unterhalb der Horizontalen zur Leiste und zum rechten Bein ist die Region des rechten Beckens. Der rechte Poddozdoh gilt als wahrscheinlichster Projektionsort an der Bauchdecke des Anhangs.

Leider ist dies nicht die einzige Lokalisierung des Anhangs. Aufgrund des langen Mesenteriums kann der Anhang in einiger Entfernung vom normalen Standort verschoben werden. Vor einer Ultraschalloperation bestimmt der Arzt den Standort des Organs und den optimalen Zugang dazu. Die Position des Organs ist für den Chirurgen wichtig und für den Patienten fast unerheblich.

Ursachen der Blinddarmentzündung

Bisher gibt es keine einheitliche Vorstellung von den Ursachen der Blinddarmentzündung. Warum leiden nur einige Menschen an einer Blinddarmentzündung? Verschiedene Theorien über die Ursachen von Blinddarmentzündungen wurden vorgeschlagen.

Im Herzen des häufigsten Infektionsfaktors. Bei einer akuten Blinddarmentzündung werden pathogene Stämme von Escherichia coli, Staphylococcus aureus, Streptococcus und anderen pyogenen Bakterien isoliert. Unter normalen Bedingungen sind sie normale Darmbewohner. Krankheitserreger entstehen durch äußere oder innere Begleitursachen.

Die Hauptfaktoren, die die Entwicklung von Mikroflora mit Blinddarmentzündung hervorrufen:

Verschluss (Einschnürung) des Lumen des Anhangs - angeborene Anomalien (Biegung, Einschnürung), Tumore, Kotsteine, Fremdkörper);

Gefäßreaktionen, Defekte der Blutgefäße, die die Darmwand versorgen, vermindern die Blutversorgung der Wände, verursachen Blutstauung und weitere Nekrose des Anhangs;

neurogene Reaktionen, Verlangsamung der Darmwandbeweglichkeit, begleitet von starker Schleimbildung, akute Erweiterung des Darmlumens.

Appendizitis tritt häufig bei Menschen auf, die an Verstopfung, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, bestimmten Infektionskrankheiten (Darmtuberkulose, Amöbiasis und anderen Infektionen) leiden. Bei Männern kann eine Blinddarmentzündung Anzeichen für schlechte Angewohnheiten und versteckte Beckeninfektionen sein. Es kann das Ergebnis von gynäkologischen entzündlichen Erkrankungen bei Frauen sein. Bei Kindern entwickelt sich vor dem Hintergrund einer angeborenen Verengung des Lumen des Blinddarms eine schwere Angina.

Es gibt akute und chronische Blinddarmentzündung. Die häufigste Form der Blinddarmentzündung ist die akute. Es zeigt ausgeprägte Symptome. Chronische Form ist selten, Symptome werden gelöscht.

Versuche in Spanien haben gezeigt, dass in 40% der Fälle eine akute Blinddarmentzündung durch geröstete Samen und Pommes Frites verursacht wurde. In der Regel leiden Kinder unter 14 Jahren

Die ersten Symptome einer Blinddarmentzündung

Die Symptome einer Blinddarmentzündung äußern sich hauptsächlich in einem starken Schmerz im Bauchraum. Die übliche Pathogenese der Blinddarmentzündung äußert sich in folgenden Symptomen: Schmerz, Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Dyspepsie.

Details zu jedem Symptom beim Debüt der Blinddarmentzündung.

Plötzliche Schmerzen im Solarplexus oder oberhalb des Nabels sind das charakteristischste erste Symptom der akuten Form der Blinddarmentzündung. Während dieser Zeit sind auch Schmerzen im Bauchraum ohne Lokalisation möglich. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen unterschiedlicher Intensität (stark, schwach) und Charakter (konstant, intermittierend). Darüber hinaus kommt es zu einer Verschiebung des Schmerzakzents im rechten Podzdoh, dh im Bereich der topografischen Projektion des Anhangs. Die Art des Schmerzes, konstanter, mäßiger Intensität, steigt mit Husten, Bewegung, Veränderung der Körperhaltung im Raum.

Übelkeit und Erbrechen. Emetische Massen bestehen aus zuvor eingenommenen Nahrungsmitteln mit einem Zusatz von Galle. Brechende Massen mit leerem Magen in Form eines flüssigen, gelben Schleims. Erbrechen mit Blinddarmentzündung entwickelt sich als Reflex auf Schmerzen, begleitet von einer Abnahme des Appetits, oft ein einziges Mal.

Fieber. Häufiges Satelliten-Appendizitis-Fieber. Normalerweise steigt es nicht über das Fieber an (37.0-38.0 0 С).

Dyspepsie. Die Zunahme der Vergiftung geht mit einer Störung des Stuhlgangs einher - Dyspepsie in Form von Verstopfung oder flüssigem Stuhl. Dyspepsie tritt vor dem Hintergrund des häufigen Wasserlassens auf, das auf die Beteiligung der Blase an der Pathogenese zurückzuführen ist. Die Farbe des Urins ist intensiv, dunkel.

Die Hinterlist der Blinddarmentzündung kann sich vor dem Hintergrund einer schwachen Schmerzreaktion als Debüt mit der Priorität anderer Symptome manifestieren. Darüber hinaus kann der Schmerz unter Einwirkung von Schmerzmitteln sowie durch Nekrose der Wand des Wurmfortsatzes nachlassen.

Gefährliche Symptome einer Blinddarmentzündung

Trotz der offensichtlichen Schmerzen im Unterleib bei einer Blinddarmentzündung gibt es Schwierigkeiten bei der Diagnose.

Gefährliche Symptome bei Blinddarmentzündung

Gefährlich für Blinddarmentzündung können Symptome sein:

Ablenkung von der Grunderkrankung;

Bei Frauen gehen Schmerzen mit vielen entzündlichen gynäkologischen Erkrankungen, bei Kindern mit Darminfektionen und Koliken einher. Klinische Symptome mit Magengeschwüren, Entzündungen der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase, anderen Abnormalitäten der Bauchhöhle und der Beckenorgane ähneln ebenfalls den Symptomen einer Blinddarmentzündung.

Mit diagnostischen Methoden kann der Arzt die Schmerzursache leicht erkennen. Um die Arbeit eines Arztes zu erleichtern, informieren Sie ihn über zuvor übertragene Krankheiten, ungewöhnliche Erscheinungsformen des Körpers während der Krankheitsphase, einschließlich solcher, die nicht mit der Hauptpathogenese zusammenhängen, zum Beispiel:

zuvor übertragene sexuell übertragbare Infektionen - ein möglicherweise versteckter mikrobieller Fokus im Körper - ein Auslöser einer Blinddarmentzündung oder eine Entzündungsquelle der Harnorgane;

ein längeres Fehlen der Menstruation bei einer Frau ist ein mögliches Zeichen einer Eileiterschwangerschaft;

Kot von schwarzer Farbe - ein Zeichen von Magen- oder Darmblutung perforierte Geschwüre;

Aufstoßen, Sodbrennen, Blähungen, voluminöser Kot - ein Zeichen für eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse;

Erbrechen Masse ohne Galle - ein Zeichen von Cholezystitis oder Verstopfung der Gallenblase.

Die Gefahr dieser Symptome ist, dass sie von der richtigen Diagnose ablenken, den Arzt auf den falschen Diagnoseweg schicken und die Zeit seiner Aussage verlängern. Eine andere Gruppe von Symptomen weist auf einen schwerwiegenden Zustand des Patienten hin - Peritonitis (Entzündung der Bauchdecke) mit Blinddarmentzündung.

Die gefährlichsten Symptome sind:

Die gefährlichsten Symptome sind:

Schmerzen ließen mehrere Stunden lang nach - es kann mit einem Bruch der Blinddarmwände in der Bauchhöhle, einem anschließenden starken Anstieg der Intensität der Schmerzen, die nicht gelindert werden können, einhergehen - Anzeichen einer Peritonitis;

konstantes Erbrechen, und das Erbrechen selbst bringt dem Patienten keine Erleichterung;

ein starker Temperaturanstieg über 39 ° C oder umgekehrt ein schneller Abfall auf kritisch niedrige Werte;

Muskelverspannungen, Schmerzen beim Berühren, Klopfen der Bauchhaut;

verändertes Bewusstsein (Verwirrung, Delirium, Erlöschen von Reflexen).

Klinische Studie zur Blinddarmentzündung

Die Differentialdiagnose der Blinddarmentzündung wird in einem Krankenhaus durchgeführt. Zur Diagnose der Blinddarmentzündung werden physikalische, instrumentelle und labortechnische Methoden angewendet. In der ersten Phase, eine Übersicht über den Patienten und traditionelle Methoden der Forschung, Palpation, Palpation, Klopfen, Druck in der Bauchregion. Achten Sie auf Schmerzen, Fieber, Erbrechen, die am häufigsten mit einer Blinddarmentzündung einhergehen.

Blinddarmentzündung Schmerzen

Trotz der Vielzahl der Symptome ist der Schmerz das stabilste Anzeichen für eine Blinddarmentzündung, er geht fast immer mit der Krankheit einher. Die Charakteristik des Schmerzes ist wichtig für die Differentialdiagnose der Blinddarmentzündung. Der Arzt findet den Ort, die Art, die Dauer, die Intensität und den Zeitpunkt des Auftretens von Schmerzen heraus.

Um eine Verfälschung des Krankheitsbildes zu vermeiden, ist es unmöglich, den Kranken vor der Untersuchung des Arztes zu betäuben.

Lokalisation von Schmerzen. Viele Krankheiten gehen mit Schmerzen einher. Ihr Standort bestimmt, welches Organ betroffen ist. Schmerz mit einer deutlichen Impulsquelle tritt auf, wenn sich das Organ in der Nähe der Wand des Peritoneums befindet. Daher ist häufig eine Entzündung der Nieren in der Lendengegend und des Herzens auf der linken Seite der Brust zu spüren. Bei einer akuten Blinddarmentzündung kann der Proband in der Regel nicht zeigen, wo der Schmerz lokalisiert ist. Ein weiteres wichtiges diagnostisches Zeichen ist die Verlagerung von Schmerzen unklarer Lokalisation in 3-4 Stunden in die rechte Iliakalregion.

Wenn der Schmerz sofort im rechten Podzdohohe gefühlt wird, befindet sich der Anhang in einer engen Projektion. Wenn der Anhang in der Bauchhöhle verschoben ist, wenden Sie indirekte Methoden an. Diagnosetechniken basieren auf der Erkennung einer übermäßigen Schmerzreaktion auf eine schwache Wirkung (Berühren, Klopfen) eines bestimmten Punktes.

Bei einer unkomplizierten Blinddarmentzündung treten verstärkte Schmerzen auf, wenn der Patient versucht, den Bauch in liegender Position zu ziehen, und wenn Sie mit den Fingern drücken:

auf dem Bauch im Bereich der rechten Luke;

an mehreren Stellen rechts vom Nabel;

an mehreren Stellen entlang der diagonalen Linie vom Nabel zum rechten Beckentuberkel (dies ist der Knochenvorsprung der Beckenknochen, der vor dem Beckenbereich bestimmt wird).

Bei einer Blinddarmentzündung verspürt der Patient Schmerzen beim Stuhlgang im Anus, beim Anheben des rechten Beins, des rechten Arms, beim tiefen Atemzug und beim Husten. In der auf dem Rücken liegenden Position des Patienten werden im rechten Podzdohohe Schmerzen empfunden, wobei die Position auf der linken Seite geändert wird. Die Schmerzquelle wird zum Nabel verlagert.

Gefährliche Anzeichen einer Blinddarmentzündung - dies ist ein verstärkter Schmerz, wenn mit den Fingern ein leichter Druck auf den Nabel ausgeübt wird. Die Palpation des Abdomens wird durch die Muskeln in Form gespannter Schnüre bestimmt. In Laboruntersuchungen an Blut wird ein Anstieg der Leukozytenzahl über 14.000 festgestellt. Leukozyten sind ein Entzündungsmarker, und bei jedem akuten Prozess steigt fast immer die Zahl der Leukozyten, die an der körpereigenen Immunabwehr beteiligt sind. Eine niedrige Anzahl weißer Blutkörperchen (Leukopenie) ist ein Zeichen für eine Erschöpfung des Immunsystems. Dies sind Anzeichen einer Bauchfellentzündung.

Die Lokalisation der entzündeten Blinddarmentzündung wird immer durch instrumentelle Untersuchungen (Ultraschall) der Bauchhöhle bestätigt

Reflektierte Schmerzen. Wenn manchmal eine Blinddarmentzündung diagnostiziert wird, manifestiert sich der Schmerz weit entfernt vom entzündeten Organ. Bei strahlenden (reflektierten) Schmerzen wird diagnostiziert:

Blinddarmentzündung - Achten Sie im rechten Bein auch auf das Auftreten einer rechtsseitigen Lahmheit.

Beckenlokalisation der Blinddarmentzündung - bei Männern, Jungen im Hodensack und näher am Rücken - an derselben Stelle;

Die Art des Schmerzes. Es gibt viszerale und somatische Schmerzen. In den inneren Organen kommt es zu einer viszeralen Bildung mit einem plötzlichen Druckanstieg im Hohlorgan, wenn die Wände des Organs gedehnt werden und die Bänder des Mesenteriums unter Spannung stehen. Somatische Schmerzen werden durch eine Pathologie in der Wand des Peritoneums verursacht, die an das Organ angrenzt und mit Nerven verbunden ist. Bei einer Blinddarmentzündung kann es zu ständigen und krampfartigen Schmerzen kommen.

Dauer des Schmerzes. Charakterisiert durch ein oder zwei Schmerzerlebnisse. Der erste Anfall ist mit einer Entzündung des Blinddarms verbunden. Der zweite Peak wird in fortgeschrittenen Fällen mit der Entwicklung einer Peritonitis beobachtet. Die Schmerzen bei akuter Blinddarmentzündung dauern mehrere Stunden bis zu mehreren Tagen. Ein länger andauernder, mehrere Tage und Wochen dauernder Schmerz ist für eine Blinddarmentzündung nicht charakteristisch.

Innerhalb von 1-2 Tagen entwickelt sich eine Nekrose mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eines Bruchs der Wand des Wurmfortsatzes. In den ersten Stunden nach dem Ausbreiten des eitrigen Inhalts in die Bauchhöhle verschwindet der Schmerz und es kommt zu einer imaginären Erholung.

Die zweite Schmerzwelle ist intensiv und geht mit der Entwicklung einer Peritonealentzündung einher. Peritonitis, ohne Behandlung, dauert sieben bis zehn Tage, endet oft mit dem Tod des Patienten. Während der Behandlung können sich Verwachsungen innerer Organe bilden, die andauernde Schmerzen verursachen.

Intensität des Schmerzes. Schmerz ist ein subjektives Gefühl, das nicht nur von der Stärke des traumatischen Faktors abhängt, sondern auch von den individuellen Eigenschaften der Person. Plötzliche starke Schmerzen sind charakteristisch für eine Blinddarmentzündung. In einigen Fällen ist ein gelöschtes Schmerzbild möglich. Die Intensität des Schmerzes kann nicht als Kriterium für eine Blinddarmentzündung dienen. Wichtiger ist die Kombination von Schmerzen mit anderen Symptomen, hohem Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Dyspepsie. Die Intensität der Schmerzen ist bei jungen Menschen hoch, oft begleitet von Zwangshaltungen, Reizbarkeit, Kopfschmerzen.

Erbrechen Symptome

Ein Anfall einer akuten Blinddarmentzündung geht mit Anzeichen von Übelkeit und anschließendem Erbrechen einher. Erbrechen mit Blinddarmentzündung hat einen Reflexcharakter, der mit dem Höhepunkt des Schmerzes zusammenfällt. In der Regel tritt es in den ersten Stunden auf, daher haben die Vergiftungseffekte keinen signifikanten Einfluss auf dieses Symptom. Bei Blinddarmentzündung ist durch einfaches Erbrechen gekennzeichnet. Wiederholtes Erbrechen ist charakteristisch für eine Vergiftung. Dies ist ein wichtiges Zeichen für die Prognose der Krankheit, das auf die Schwere der Pathogenese hinweist, die das Leben des Menschen bedroht. Erbrechen geht mit Fieber einher.

Hyperthermie

Fieber vom fieberhaften Typ (37-38 0 С) ist ein charakteristisches Symptom. Häufig tritt eine Blinddarmentzündung vor dem Hintergrund einer mäßigen Hyperthermie auf. Die Temperatur bei Blinddarmentzündung ist ein wichtiges Symptom für die Differenzierung von anderen ähnlichen Krankheiten. Bei Darm-, Nierenkoliken liegt die Temperatur im Normbereich oder darunter. Ein interessantes Phänomen wird manchmal beobachtet, wenn die mit einem normalen Quecksilberthermometer gemessene Temperatur auf der rechten Seite 0,5 bis 1,0 ° C über der in der linken Achselhöhle ermittelten Temperatur liegt. Es ist besser, die Temperatur in der Achselhöhle und direkt danach zu messen - direkt. Die Unterschiede sind offensichtlicher.

Blinddarmentzündung bei Frauen und Männern

Blinddarmentzündung bei Männern

Die Symptomatik dieser Kategorie von Patienten ist nicht anders. Im Alter von zwanzig Jahren sind Jungen und Jungen häufiger krank. Es wurde festgestellt, dass bei Männern häufiger Brüche und Nekrose des Blindprozesses des Darms diagnostiziert werden.

Diagnosetechniken zum Erkennen von Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Jungen und Männern sind manifestiert:

Spontanes Hochziehen des rechten Hodens beim Abtasten des Bauches im rechten Podzdohke, wodurch das Gefühl der schmerzhaftesten Stelle gestoppt wird - der Hoden senkt sich ab, beide Hoden mit Druck auf den Magen;

Schmerzen im rechten Hoden mit leichtem Hodensack;

Blinddarmentzündung bei Frauen

Im Alter von über zwanzig Jahren sind Frauen häufiger krank. Bei Mädchen ab zwölf Jahren muss bei einer klinischen Untersuchung der gynäkologische Status berücksichtigt werden. Akute Schmerzen können auf schmerzhafte Phasen bei jugendlichen Mädchen zurückzuführen sein. Bei Frauen sollten Entzündungen der Anhänge, Eierstöcke, Eileiterschwangerschaft, Fehlgeburten und Nierenerkrankungen ausgeschlossen werden.

Blinddarmentzündung bei Kindern der jüngeren Altersgruppe

Das Kind der jüngeren Altersgruppe erlaubt die Durchführung einer Studie nicht, kann die pathologischen Empfindungen nicht erklären, der Schmerz wird von unaufhörlichem Weinen, Angst begleitet. Dies verwechselt die Diagnose einer Blinddarmentzündung.

Die Krankheit manifestiert sich in einem scharfen Debüt. Der Schmerz in der rechten Ileuszone wird mit Hilfe einer einfachen Technik bestimmt - versuchen Sie, das rechte Bein des Kindes in das Knie zu beugen. Schwacher Versuch, zeigte eine starke Reaktion. Eine andere diagnostische Technik - nach Entfernen der Hand des Untersuchers, Drücken auf den Magen, in der rechten Iliakalregion tritt eine starke Schmerzreaktion auf. Beim Abtasten ist der Bauch angespannt, aber nicht durch Gasbildung geschwollen.

Das Kind weigert sich aufzustehen, legt sich lieber hin und bewegt sich weniger. Der Schmerz steigt mit Bewegung, Laufen, Springen. Im Stehen wird eine Zwangshaltung mit dem Ziel beobachtet, Schmerzen auf der rechten Körperseite zu lindern. Erbrechen tritt im Gegensatz zu erwachsenen Patienten als Folge einer Vergiftung auf und wird nicht durch starke Schmerzen verursacht. Bei einem Kind kann Erbrechen das erste Symptom einer Blinddarmentzündung sein, dem Schmerzen vorausgehen.

Die endgültige Diagnose kann von einem Arzt auf der Grundlage von Instrumenten- und Laborforschungsmethoden gestellt werden.

Bei kleinen Kindern, oft mit Blinddarmentzündung, wird das rechte Bein zu sich selbst hochgezogen. Symmetrisches Abtasten des Abdomens äußert sich in einer heftigen Reaktion auf die Berührung der rechten Seite. Sie können andere ähnliche Methoden zur Bestimmung der Schmerzlokalisation verwenden.

Klinische Symptome einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Eine hohe Temperatur von 38-39 0 С, der Puls wird beschleunigt, die Zunge ist gefüttert - sie erinnern an Anzeichen einer Infektion. Die Komplexität der Studie führt zu Durchfall und Erbrechen. Ohne Anzeichen einer Darmverstimmung entweichen die Gase ungehindert. Manchmal ist die Temperatur normal. In diesem Fall kann die Invagination des Dünndarms eine der Ursachen für die Schmerzen sein. Invagination ist der Eintritt des Darms in den Darm, der bei Kindern auftritt. Infolge der Invagination bildet sich eine Manschette am Darm, die starke Schmerzen, Verdauungsstörungen, Verstopfung und Erbrechen verursacht. Der Erfolg der Diagnose hängt von der Liebe zum Detail ab.

Eine Infektion kann auf vergrößerte Lymphknoten, Hautausschläge und Schleimhäute hinweisen. In schweren Fällen Beratung von pädiatrischen Infektionskrankheiten, schnelle Methoden der Laborblutuntersuchung.

Blinddarmentzündung bei einem Kind ab 5 Jahren

Ab etwa diesem Alter kann das Kind pathologische Empfindungen auf primitiver Ebene beschreiben. Das klinische Bild ist das gleiche wie bei Kindern der jüngeren Altersgruppe.

Erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei einem Kind. Die Lokalisation des Schmerzes wird durch die Zwangshaltungen des Kindes, die Spannung der Bauchdecke beim Abtasten auf der rechten Seite des Bauches im Bereich des Podzdhoha angezeigt. Sanfte, rechte Seite, Gangart, Hand in Hand, rechter Iliakalbereich. Versuchen Sie nicht, die Schmerzen mit Medikamenten zu lindern, indem Sie eine kalte Kompresse auf eine schmerzende Stelle auftragen.

Durch Abtasten stellen Sie den Schmerz, die Spannung der Bauchdecke auf der rechten Seite fest. Die Differentialdiagnose wird durchgeführt, um Folgendes auszuschließen: Scharlach, Masern, Mandelentzündung, Helminthen, Dünndarminvasionen. Die Schmerzlokalisation wird mit indirekten Methoden bestimmt, die bei der Diagnose der Blinddarmentzündung bei Erwachsenen angewendet werden.

Nachlassende Schmerzen können ein schreckliches Symptom für eine Perforation des Anhangs sein. Erbrechen geht Übelkeit voraus, oft einmal.

Blinddarmentzündung bei älteren Menschen

Es manifestiert sich ein ruhiges Debüt. Der allgemeine Zustand ist zufriedenstellend. Schmerzen in der rechten Ileuszone, oft diffus, unklar lokalisiert, nicht intensiv. Die Temperatur ist normal oder leicht erhöht.

Durcheinander in der Diagnose macht Darmparese möglich. Eine Darmparese ist ein Zustand, bei dem der Darm seine Funktion verliert, was sich in Verstopfungserscheinungen (Erbrechen, Stuhlmangel, Darmdehnung) äußert. Erbrechen tritt in diesem Fall jedes Mal nach dem Essen auf. Brechmassen enthalten unverdaute Nahrung. Diagnosemethoden zur Bestimmung der Schmerzstelle sind unklar.

Gelöschte Krankheit bedeutet keine leichte Pathogenese. Ältere Menschen haben mit größerer Wahrscheinlichkeit Komplikationen und Todesfälle.

Blinddarmentzündung bei schwangeren Frauen

In den ersten Monaten der Schwangerschaft liegt die Schwierigkeit bei der Diagnose auf dem üblichen Niveau. Schwierigkeiten bei der Diagnose treten nach dem vierten Schwangerschaftsmonat auf, wenn der zunehmende Uterus die Darmschleifen verschiebt. In der Regel ist der Blinddarm nach oben, näher an die Leber verschoben. Daher gibt es die Schwierigkeit der Differenzierung von Blinddarmentzündung und Entzündung der Lebergalle. Manchmal strahlt eine Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft auf den Bereich der rechten Niere aus. Die Bauchdecke wird durch die Dehnung der Gebärmutter belastet, so dass das Gefühl während der Schwangerschaft keine wirksame diagnostische Technik darstellt.

Die Diagnose einer schwangeren Blinddarmentzündung ist eine schwierige Aufgabe, die durch viele Nuancen gekennzeichnet ist.

Klinische Methoden zur Diagnose von Blinddarmentzündung bei Schwangeren manifestieren Schmerzen:

in Rückenlage auf der rechten Seite - eine Folge des Drucks der Gebärmutter auf den Entzündungsherd;

in Rückenlage mit Druck auf die linke Kante;

Während dieses Zeitraums ist es vorzuziehen, wirksame Methoden der instrumentellen Diagnostik von Ultraschall, MRT und Röntgenstrahlung (Einführung von Röntgenkontrastmitteln in die untersuchten Hohlräume) anzuwenden. Mit der Bestätigung der akuten Form der Blinddarmentzündung wird ein dringender chirurgischer Eingriff angezeigt. Das Gestationsalter spielt in diesem Fall keine Rolle. Priorität bei der Operation - die Erhaltung der Schwangerschaft.

Quelle: "Akute Blinddarmentzündung" - Eugene Achkasov 2018

Quelle: "Klinik und Behandlung der akuten Blinddarmentzündung" - Vasily Kolesov, 2012

Quelle: "Diagnostische und taktische Fehler bei akuter Blinddarmentzündung" - Igor Rotkov, 1988

Quelle: "Leitfaden für die Notfallchirurgie der Bauchhöhle. Ein Leitfaden für Ärzte" - Victor Saveliev, 2014

Quelle: "Grundlagen der Pathologie von Krankheiten von Robbins und Kotran. In 3 Bänden." - Vinay Kumar, Abul K. Abbas, Nelson Fausto und John K. Aster, 2016

Artikel Autor: Volkov Dmitry Sergeevich | Ph.D. Chirurg, Phlebologe

Ausbildung: Moskauer Staatliche Universität für Medizin und Zahnmedizin (1996). Im Jahr 2003 erhielt er ein Diplom von einem pädagogischen und wissenschaftlichen medizinischen Zentrum für die Verwaltung der Angelegenheiten des Präsidenten der Russischen Föderation.

http://www.ayzdorov.ru/lechenie_appendicit_chto.php

Symptome und Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen

Eine Blinddarmentzündung kann in jedem Alter auftreten, am häufigsten leiden jedoch Männer und Frauen im Alter von 19 bis 37 Jahren darunter. Die Behandlung ist chirurgisch.

In Ermangelung einer angemessenen Behandlung und rechtzeitigen Unterstützung wird eine Perforation der Wände des Anhangs beobachtet, die eine akute Entzündung des Peritoneums und den Tod verursachen kann. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Symptome einer Blinddarmentzündung bei Erwachsenen auftreten, wo und auf welcher Seite sie schmerzt.

Was ist Blinddarmentzündung?

Die Blinddarmentzündung ist eine Diagnose, die den Entzündungsprozess im Anhang des Rektums charakterisiert.

Es gibt noch keine klaren Gründe, die den Entzündungsprozess auslösen, aber die Faktoren, die ihn provozieren, werden aufgedeckt.

Am häufigsten tritt ein Blinddarmentzündungsangriff aufgrund einer Verstopfung des Anhangs auf:

  • Fremdkörper;
  • Neubildungen;
  • Kotsteine;
  • Helminthen.

Die Krankheit tritt aufgrund einer Infektion mit einigen Krankheitserregern auf. Meistens passiert dies bei einem Treffer:

  • E. coli;
  • Staphylococcus;
  • Streptococcus.

Bei Verletzungen des Gefäßsystems, die die Wände des Anhangs nähren, kommt es auch zu Entzündungen, die zu Gewebenekrose führen. Übermäßige Produktion von Serotonin in der Schleimhaut des Prozesses kann seine Entzündung verursachen.

Die Krankheit Blinddarmentzündung ist eine Folge einer Fehlfunktion im Körper oder einer Infektion mit pathogenen Bakterien. Es ist sehr schwierig zu bestimmen, was in einem bestimmten Fall den Entzündungsprozess verursacht hat - und der Prozess wird dazu nach der Operation an die Studie gesendet.

Risikogruppen

Jeder Ausfall des Verdauungssystems kann zu einer Entzündung des Anhangs führen. Verschiedene Darminfektionen können diese Krankheit verursachen.

Das Risiko, eine Blinddarmentzündung zu entwickeln, ist bei Menschen hoch, die einen Entzündungsprozess im Körper haben und diesen nicht behandeln. Pathogene Bakterien können mit der Blutbahn durch den Körper wandern und im Anhang eitrige Infektionen verursachen.

Kotsteine ​​verschließen die Verbindung des Blinddarms mit dem Rektum. Dies kann zu Überresten von unverdauter Nahrung und zur Ansammlung von Würmern führen. Verschiedene Tumoren im Rektum und im Anhang können eine Blinddarmentzündung verursachen.

Symptome in verschiedenen Stadien

Bei der Erkrankung tritt eine Blinddarmentzündung mit akuten Schmerzen von der rechten Seite im Iliakalbauch auf. In der Regel tritt ein solches Symptom in dem Stadium auf, in dem die Krankheit in eine phlegmonale Form übergegangen ist - und eine Notoperation erforderlich ist.

Es gibt verschiedene Stadien der Blinddarmentzündung, von denen jedes bestimmte Symptome aufweist.

Sehen Sie sich das Video über die ersten Symptome einer Blinddarmentzündung an:

Katarrhalisch

Die akute Form der Blinddarmentzündung, deren Entwicklungsdauer nicht mehr als 12 Stunden beträgt. Zu diesem Zeitpunkt tritt die Veränderung nur in der Blinddarmschleimhaut auf. Anfänglich treten Schmerzen im Magenbereich auf - und nach kurzer Zeit ist die gesamte Bauchhöhle bedeckt.

Eine Person kann keinen klaren Ort für Schmerzen angeben. Typische Symptome:

  • Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen;
  • Trockener Mund und Fieber;
  • Beim Abtasten nimmt der Schmerz zu;
  • Das Schmerzsyndrom nimmt mit der Körperbewegung und dem Gehen zu.
  • Eine Darmerkrankung tritt auf - eine Person kann den Darm nicht entleeren.
  • zum Inhalt ↑

    Phlegmonous

    Es gibt einen scharfen Schmerz im rechten Bauch. Sie ist akut. Dies deutet auf den Beginn einer Perforation der Blinddarmwände und einer eitrigen Entzündung hin. Phlegmonöse Blinddarmentzündung entwickelt sich im Laufe des Tages ab dem Ausbruch der Krankheit.

    Die Diagnose dieses Krankheitsstadiums ist nur während der Operation möglich. Der Zustand des Patienten ist sehr ernst - die Verschlimmerung deckt den gesamten Wurmfortsatz ab, eitrige Massen können zu dessen Bruch führen.

    Alle Anzeichen einer Vergiftung werden beobachtet:

    • Erhöhte Körpertemperatur;
    • Übelkeit und Erbrechen;
    • Durchfall oder Verstopfung;
    • Erhöhte Körpertemperatur.

    Beim Abtasten können Sie Spannungen im Bereich des Anhangs feststellen. Während der Atmung bleibt der rechte Teil des Beckens hinter dem linken zurück. Das Schmerzsyndrom nimmt zu, während auf den Bereich des Anhangs gedrückt wird.

    Stadium des Bruchs

    Die Person fühlt sich erleichtert - der Schmerz verschwindet. Dies deutet auf einen Bruch der Wände des Anhangs hin, und nach einer Weile verschlechtert sich der Zustand des Patienten erheblich.

    Peritonitis entwickelt sich - eitrige Entzündung des Peritoneums, Sepsis ist möglich. Beobachtete Gewebenekrose und Schädigung aller Organe der Bauchhöhle. Notfalloperation erforderlich.

    Atypische Formen der Krankheit

    Der Standardanhang befindet sich im rechten Beckenbauch, kann sich aber aufgrund des langen Mesenteriums, das ihn verbindet, bewegen.

    In den meisten Fällen wird der Ort des Wurmfortsatzes während der Schwangerschaft in atypisch geändert. Dies erschwert die Diagnose der Krankheit und erhöht das Risiko von Komplikationen.

    Der Anhang kann an der rechten Niere, der unteren Rückenmuskulatur oder dem Harnleiter angebracht werden. In diesem Fall spricht man von einer Retrozäkalen Blinddarmentzündung.

    Mit der Entwicklung dieser Form wird der Schmerz an der Stelle des Anhangs lokalisiert - und Organe, die sich in der Nähe befinden, leiden darunter. Wenn es sich um eine Niere handelt, dann verspürt die Person häufiges Wasserlassen, starke Schmerzen, Leukozyten sind in der Urinanalyse erhöht.

    Der Anhang kann sich im Beckenbereich und im Darmplexus befinden. Manchmal bewegt es sich nach links. Bei atypischer Lokalisation erschwert der Anhang die Diagnose der Erkrankung.

    Diagnose

    Für eine korrekte Diagnose ist eine Untersuchung des Körpers durch einen qualifizierten Fachmann erforderlich. Es beinhaltet normalerweise:

    1. Ultraschall des Bauchraums;
    2. Urinanalyse;
    3. Blut Analyse;
    4. Röntgen

    Bei atypischen Formen kann eine diagnostische Laparoskopie vorgeschrieben werden, bei der im Falle einer Entzündung des Anhangs diese entfernt wird.

    Frauen werden von einem Gynäkologen untersucht, um das Risiko einer Eileiterschwangerschaft oder einer Fehlgeburt zu beseitigen, die häufig ähnliche Symptome aufweisen. Darüber hinaus können zusätzliche Untersuchungen erforderlich sein, um Krankheiten wie die folgenden auszuschließen:

  • Morbus Crohn;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Nierenkolik;
  • Adnexitis;
  • Akute Endometritis;
  • Cholezystitis;
  • Colitis;
  • Ulkuskrankheit;
  • Darmkolik.
  • Bei Schmerzen im Bereich des Epigastriums oder am Ort des Blinddarms, die mit Übelkeit und Erbrechen, Schüttelfrost und Problemen mit dem Stuhlgang einhergehen, müssen Sie sofort die Ambulanz anrufen.

    Blinddarmentzündung Behandlung

    Derzeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Anhang zu entfernen.

  • Eine klassische Operation, die in den meisten Fällen angewendet wird, ist die Blinddarmentfernung. Der Wurmfortsatz wird durch einen Einschnitt in das Peritoneum entfernt. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt.
  • Eine modernere Entfernungstechnik ist die laparoskopische Appendektomie. Im Bereich der Bauchhöhle werden kleine Punktionen vorgenommen, in die Instrumente und spezielle optische Geräte eingeführt werden. Der Chirurg führt die Operation durch und beobachtet seine Aktionen auf dem Monitor.
  • Die Erholungszeit beträgt ca. 10 Tage. Nachdem der Patient die Nähte entfernt hat, wird er aus dem Krankenhaus entlassen. In Zukunft ist er für einige Zeit beim Chirurgen registriert.

    Am ersten Tag nach der Operation kann der Patient nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes aus dem Bett steigen. Gezeigte Diät - Sie können nur flüssige und geleeartige Nahrung zu sich nehmen. In Zukunft können Sie Brei, Fisch, Brühen und Milchprodukte in die Ernährung einbeziehen.

    Ungefähr 3 Monate ist es einer Person verboten, Gewichte zu heben.

    Prognose und Komplikationen

    Während der Operation im Stadium der katarrhalischen Blinddarmentzündung ist die Krankheitsprognose positiv. In Fällen der späten Diagnose kann sich ein Abszeß in der Bauchhöhle entwickeln, der zur Infiltration führt.

    Gefährliche Komplikationen der Blinddarmentzündung sind Peritonitis und Pylephlebitis, die akute entzündliche Prozesse im Peritoneum sind.

    Wenn während der Operation Komplikationen auftreten, wird die Drainage durchgeführt und nach Entfernen des Anhangs ist eine Antibiotikatherapie angezeigt. Die Erholungszeit kann bis zu einem Monat verlängert werden.

    Mögliche Komplikationen nach der Operation:

    • Bildung von Verwachsungen;
    • Divergenz der Wundstiche;
    • Postoperative Hernie.

    Bei Einhaltung aller Empfehlungen des behandelnden Arztes sind Komplikationen nach der Operation äußerst selten. Die Zeit nach der Operation sollte auf die Wiederherstellung des Körpers abzielen. Zu diesem Zeitpunkt sind schweres Training, schädliches Essen und häufiger Stress kontraindiziert.

    Prävention

    Eine Blinddarmentzündung kann bei jeder Person auftreten, die nicht durch einen wurmförmigen Prozess entfernt wurde. Es ist aus unklaren Gründen nicht möglich, sich vor dieser Krankheit zu schützen. Im Allgemeinen reduzieren sich vorbeugende Maßnahmen auf:

    • Richtige Ernährung;
    • Vermeiden Sie häufige Verstopfung;
    • Rechtzeitige Behandlung entzündlicher Erkrankungen;
    • Antihelminthische Therapie;
    • Gesunder Lebensstil.

    Überwachen Sie den Zustand Ihrer Lymphknoten, um Entzündungen vorzubeugen. Lesen Sie hier mehr darüber.

    Bei Abwesenheit von Magen-Darm-Problemen und normaler Darmmotilität ist das Risiko einer Blinddarmentzündung sehr gering. Menschen, die keine entzündlichen Probleme haben, wie auch Gefäßversagen, leiden selten an dieser Krankheit.

    Ein gesunder Körper und ein korrekter Lebensstil können das Risiko einer Entzündung des Blinddarms verringern, aber auf die eine oder andere Weise kann sich diese Krankheit immer noch manifestieren.

    Blinddarmentzündung ist eine schwere Krankheit, die zum Tod führen kann. Rechtzeitige Diagnose, Operation und Erholung unter ärztlicher Aufsicht können das Risiko von Komplikationen verringern und eine kompetente Behandlung von Blinddarmentzündungen gewährleisten.

    http://limfamed.ru/stroenie/appendiks/simptomy-appenditsita-u-vzroslyh.html

    Symptome einer Blinddarmentzündung

    Blinddarmentzündung oder Entzündung des Blinddarms (Appendix) ist eine häufige Pathologie, die nur mit Hilfe einer Operation behandelt wird.

    Ein Anhang ist ein inneres Organ, das sich normalerweise im unteren rechten Bauch befindet.

    Die Risikogruppe umfasst sowohl Erwachsene als auch Kinder ab 3 Jahren. Die Symptome einer Blinddarmentzündung unterscheiden sich je nach Krankheitsstadium und Alter des Patienten (junge Frauen sind häufiger krank als Männer und ältere Menschen).

    Appendizitis ist besonders gefährlich für schwangere Frauen und ältere Menschen.

    Das erste Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Männern, Frauen und Kindern sind Bauchschmerzen

    Das Haupt- und Hauptsymptom einer Blinddarmentzündung bei einem klassischen Arrangement ist ein ständiger stechender (manchmal schmerzender) Schmerz, der plötzlich, ohne einen ausgesprochenen Grund, häufiger nachmittags einsetzt.

    Zunächst ist der charakteristische Schmerz im Nabel und darüber zu spüren (dies ist die epigastrische Zone), dann ändert sich die Art des Schmerzes, sie werden stärker, intensiver und lokalisieren sich auf der rechten Seite im Iliakalbereich (im Unterbauch rechts).

    Eine Person in diesem Zustand kann nicht leicht gehen. Wie beim Gehen wird eine Person beim Husten und Lachen durch Anfälle von starken akuten Schmerzen gestört. Das einzige, was ein Patient tun kann, ist in einer bestimmten Position auf der rechten Seite oder auf dem Rücken zu liegen, da sonst die Schmerzen stark verstärkt werden.

    Wenn der Ort des Blinddarms atypisch ist (in 5% -12% der Fälle tritt eine Appendizitis retrocecalis auf, in 8% -19% eine Beckenentzündung), werden die Schmerzen aus dem Epigastrium (die sogenannte Nabelgegend) nicht in den unteren rechten Bauch verlagert, sondern in die Leistengegend. unterer Rücken oder Hypochondrium je nach Position des Anhangs. Obwohl zunächst wie bei einer gewöhnlichen Blinddarmentzündung ein scharfer, stechender Schmerz auftritt und in diesen Fällen häufig eine langsame Zunahme der Symptome beobachtet wird, sind sie mild, weshalb das klinische Bild der Krankheit nicht hell ist.

    Wenn der Beckenbereich des Blinddarms (der Blinddarm befindet sich im Beckenbereich und oft in der Nähe der Blase und des Rektums) im Bereich oberhalb der Schambehaarung verletzt werden kann. Schmerzempfindungen sind unangenehm und ähnlich wie bei Entzündungen des Urogenitalsystems.

    Es ist wichtig! Wenn der Schmerz abrupt nachlässt und verschwindet, kann dies den Beginn des Nekroseprozesses der Nervenzellen der Prozesse des Prozesses anzeigen. Dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass es zu einer Bauchfellentzündung kommen wird (die mit sehr starken Schmerzen, Schwäche, Fieber und sogar Bewusstlosigkeit einhergeht), die zu Komplikationen und sogar zum Tod führt. Wenn Sie eine Blinddarmentzündung vermuten, sollten Sie daher dringend einen Krankenwagen rufen.

    Entwicklungsstadien oder Arten von Blinddarmentzündung

    Die allgemeine Entwicklungsdauer einer Blinddarmentzündung beträgt 48 Stunden oder zwei Tage. Nach dieser Entzündung kommt es zu schwerwiegenden Komplikationen, die lebensgefährlich sind.

    Die Einteilung der Formen der akuten Blinddarmentzündung nach dem Grad ihrer Entstehung lautet wie folgt:

    1. Die klassische Blinddarmentzündung beginnt mit dem Auftreten günstiger Bedingungen für die Entwicklung pathogener Mikroflora, so dass ein entzündlicher Prozess auf der Schleimhaut der Schale der Innenwände des Prozesses auftritt. Dies ist ein katarrhalisches Stadium, in dem sich die Symptome verbergen. Es wird zu einer oberflächlichen Form, wenn das Entzündungszentrum bereits sichtbar ist. Die Anfangsphase dauert die ersten 12 Stunden des Angriffs.
    2. Das zweite phlegmonöse Stadium ist das Auftreten destruktiver Veränderungen, die zu entzündlichen Prozessen in allen Geweben der Blinddarmwände führen. Danach entzündet sich das Peritoneum und seine Reizung verursacht die wichtigsten Symptome oder Manifestationen der Krankheit. Das erste Anzeichen ist ein charakteristischer Schmerz im Bereich des rechten Beckens. Es kommt vor, dass sich mehrere Entzündungsherde bilden, dann spricht man von einer phlegmonalen ulzerativen Blinddarmentzündung. Dieses Stadium dauert etwa 36 Stunden und beginnt am zweiten Tag nach dem Ausbruch der Krankheit. Während dieser Zeit führt die Entfernung der Blinddarmentzündung nicht zu schwerwiegenden Konsequenzen und verläuft für eine Person leicht.
    3. Die gangränöse Form ist ein vernachlässigtes destruktives Stadium der Läsion, wenn aufgrund von Nekrose (Tod) der Vorgänge des Vorgangs ein Gefühlsverlust auftritt und bleibende schmerzhafte Empfindungen bei einer Person verschwinden. Das nächste perforative Stadium ist die Perforation (Ruptur) oder Perforation der Wände, die zu einer eitrigen Peritonitis führt (Eiter tritt aus dem Anhang in die Bauchhöhle ein). Dies geht mit der Tatsache einher, dass scharfe Schmerzen stark auftreten und der Tod eintritt, wenn eine Operation nicht dringend durchgeführt wird.

    Chronische Blinddarmentzündung tritt in 1% der Fälle auf, häufiger bei jungen Frauen. Bei dieser Krankheit verläuft die Entzündung des Blinddarms allmählich und entwickelt sich langsam. Das Hauptsymptom ist ein verstärkter Schmerz im Bereich des rechten Beckens während des Trainings, während der Anspannung der Bauchmuskulatur während des Stuhlgangs oder während des Hustens.

    Es kommt vor, dass die Symptome einer chronischen Blinddarmentzündung eine Person mehrere Jahre lang stören. Die Krankheit kann sich während dieser Zeit in eine akute Form verwandeln. Wenden Sie in diesem Fall eine konservative Behandlung an, um Entzündungen und Schwellungen zu lindern und die Durchblutung wiederherzustellen (stundenlanges Einnehmen von Antibiotika, Diät und Nahrungsmitteln).

    Während der periodischen Exazerbation treten Übelkeit und Erbrechen auf, und es treten Stuhlstörungen (Verstopfung oder Durchfall) und andere Symptome einer akuten Blinddarmentzündung auf. Zur Behandlung wird eine Operation durchgeführt, um den Blinddarm zu entfernen (Blinddarmentfernung).

    Die häufigsten Ursachen für Blinddarmentzündung und deren Vorbeugung

    Mögliche Ursachen für eine Blinddarmentzündung:

    • Mechanische Blockade des Blinddarmlumens mit Kotsteinen aufgrund von Verstopfung (genauer gesagt aufgrund von Kotstagnation) oder Blockade durch Parasiten (mit Ascariasis, Amöbiasis).
    • Das Vorhandensein von onkologischen Tumoren oder anderen Neubildungen im Lumen des Anhangs
    • Verletzung der Blutversorgung des Anhangs durch Thrombose
    • Deformität des Anhangs aufgrund der individuellen Merkmale seiner Struktur
    • Offset während der Schwangerschaft bei Frauen
    • Übergang der Infektion in den Anhang von den entzündeten Organen des weiblichen Urogenitalsystems (Eierstöcke, Anhänge usw.)
    • Bakterien gelangen durch Dysbiose, Durchfall oder vermehrte Gasbildung (Flatulenz) sowie andere Infektionskrankheiten in den Anhang
    • Richtige Ernährung - das Vorhandensein einer ausreichenden Menge an Lebensmitteln in Gemüse und Obst.
    • Parasitenbehandlung
    • Behandlung mit Verstopfung, Dysbiose, Verdauungsstörungen und anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
    • Rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten

    Symptome bei Erwachsenen mit Blinddarmentzündung

    Veränderungen des Krankheitsbildes bei Erwachsenen stundenweise

    http://vomed.ru/appendicit/simptomy

    Publikationen Von Pankreatitis