Wie man sich auf die Sigmoidoskopie vorbereitet und was diese Studie zeigt

Studien des Rektums sind informativ, weil sie es ermöglichen, die verschiedensten Erkrankungen des Verdauungssystems zu identifizieren, unabhängig von ihrem Ort und ihrer Schwere. Eine der beliebtesten Methoden ist die Rektoromanoskopie (ppc), die zu den endoskopischen Untersuchungen gehört. Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie alles über die Diagnose selbst, die Merkmale der Vorbereitung und den Ablauf wissen.

Was ist Sigmoidoskopie (ppc), Indikationen für

Ppc intestinal - Dies ist eine Untersuchung, mit der Sie den aktuellen Zustand der Analkanalschleimhaut sowie des Rektums und des unteren Teils des Sigma-Darms bestimmen können. Bitte beachten Sie, dass:

  • Die Untersuchung erfolgt mit einem speziellen Gerät, dem Sigmoidoskop, das eine Sichtprüfung der inneren Oberfläche der unteren Darmabschnitte ermöglicht.
  • Die Technik ist die genaueste und relevanteste und wird daher von Koloproktologen verwendet, um eine angemessene Behandlung vorzuschreiben.
  • Eine rrs-Untersuchung des Rektums ermöglicht nicht nur die Beurteilung seines Zustands, sondern auch die Aufdeckung der Pathologien des Sigmas - der Abstand kann bis zu 35 cm vom Anus betragen.

Experten empfehlen, sich vor der Durchführung der Befragung zu vergewissern, dass Anhaltspunkte dafür vorliegen. Dies sind anhaltende Verstopfung sowie ihr Wechsel mit losen Stühlen, schmerzhafte Empfindungen im unteren linken Teil des Peritoneums, im Anus und im Perineum. Sie sollten sich auch nicht weigern, Juckreiz im Anus, einen Rektalprolaps während des Stuhlgangs und abnormale Verunreinigungen im Kot zu diagnostizieren - dies können Eiter, Blut oder Schleimhäute sein.

Bei Verdacht auf entzündliche Prozesse (Proktitis oder Sigmoiditis), unspezifische Formen der Colitis ulcerosa, kann eine Vorbereitung des Patienten auf die Sigmoidoskopie erforderlich sein. Wenn Sie vermuten, dass ein Neoplasma irgendeiner Ursache vorliegt, ist auch eine Diagnose erforderlich, wie dies bei bestimmten Rektumerkrankungen wie Fissuren, Polypen, Hämorrhoiden und anderen der Fall ist.

All dies sind dringende Indikationen. Gastroenterologen weisen jedoch darauf hin, dass eine rrs-Untersuchung des Rektums und dessen Vorbereitung für alle Menschen über 40 Jahre unabdingbar sind. Diese Überprüfung ist die aussagekräftigste, sollte im Rahmen der Vorbeugung schwerer Krankheiten durchgeführt werden und sollte daher mindestens alle 12 Monate durchgeführt werden.

Gibt es Gegenanzeigen?

Die Rektoromanoskopie ist eine Untersuchung, die mit einer Reihe von Diagnosen nicht durchgeführt werden kann. Zuallererst ist es eine starke Blutung aus dem Rektum sowie eine akute Analfissur. Inakzeptable Prüfung für:

  • Verengung des Darmlumens;
  • akute entzündliche Prozesse des Peritoneums, beispielsweise Peritonitis;
  • akute Form der Paraproktitis;
  • Lungen- und Herzinsuffizienz;
  • psychische Störungen.

Es ist unerwünscht, das Verfahren im allgemein erschwerten Zustand durchzuführen - hohe Temperatur, Schwäche.

Außerdem muss man nicht nur über die Rektoromanoskopie selbst Bescheid wissen, sondern auch über die Vorbereitung auf die Studie.

Vorbereitung für die Forschung durch Sigmoidoskopie am Vorabend und am Morgen

Um sich auf die Umfrage vorzubereiten, ist es notwendig, diesen Prozess im Voraus zu beginnen, und zwar 48 Stunden im Voraus. Der Patient muss eine bestimmte Diät einhalten und eine ordnungsgemäße Darmreinigung sicherstellen. Die Vorbereitung für die Sigmoidoskopie zu Hause kann folgendermaßen erfolgen:

  1. Für zwei Tage von der Diät ausschließen solche Produkte, die zu übermäßiger Gasbildung und Fermentationsalgorithmen beitragen. Wir sprechen von Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse sowie einigen Getreidesorten (z. B. Haferflocken, Hirse oder Gerste).
  2. Es ist zulässig, gekochtes mageres Fleisch und denselben Fisch zu verwenden, um grünen Tee oder Kräutertee wie Sauermilchgetränke zu verwenden. Auf der Speisekarte stehen Cracker aus Weizenbrot, trockenen Keksen sowie Reis- oder Grießbrei auf dem Wasser.
  3. Die Darmreinigung erfolgt mit speziellen Einläufen, Abführmitteln. Auch Vorbereitung für die Rektoromanoskopie Mikrolaksom. Hierzu wird abends und morgens vor der Untersuchung ein abführendes Rektumpräparat in das Rektum injiziert.

Zur Vorbereitung müssen Sie auf das Abendessen und das Frühstück verzichten. Es darf nur gefiltertes Wasser oder schwacher grüner Tee verwendet werden.

Damit die Vorbereitung des Patienten abgeschlossen ist, wird empfohlen, eine Konsultation darüber abzuhalten, wie die Untersuchung durchgeführt wird und welche Nuancen sie hat.

Wie wird eine rektale Untersuchung durchgeführt?

Für die Bequemlichkeit der Rektoskopie muss der Patient eine horizontale Haltung (auf der Seite) einnehmen oder knien, während er sich auf die Ellbogen stützt. Die vorgestellte Haltung ist sowohl für den Patienten als auch für den Arzt bequem, indem das Peritoneum entspannt wird - somit bewegt sich der Endoskopschlauch am leichtesten.

Ein endoskopischer Spezialist überwacht, dass die Geräte nicht an der Darmwand anliegen, sondern sich frei im Lumen bewegen. Damit die Darmwände direkter und zur leichteren Diagnose sind, werden mit einem speziellen Gerät Luftmassen in den Darm gepumpt.

Eine ordnungsgemäße Vorbereitung in der zweiten Tageshälfte stellt die Zulässigkeit der Einführung des Proktoskops in einer Tiefe von 25 bis 30 cm sicher und weist darauf hin, dass der Endoskopiker anhand spezieller Unterteilungen nachverfolgen kann, wie weit das Gerät eingedrungen ist. Es ist auch wichtig, um genau zu identifizieren, wo sich nicht nur Polypen, sondern auch Neoplasmen auf der Oberflächenschleimhaut befinden.

Die Dauer des Eingriffs beträgt in der Regel fünf bis 15 Minuten, bei Bedarf kann die Operationsdauer jedoch verlängert werden. Besonders hervorzuheben ist, was die Restaurierung sein soll.

Wie erholt man sich nach einer Untersuchung?

Während der ersten zwei Tage nach der Rektoromanoskopie wird dringend empfohlen, eine Diät zu befolgen:

  • keine Lebensmittel zu essen, die Verstopfung oder Blähungen verursachen;
  • verbrauchen mehr Flüssigkeit;
  • Verzichten Sie auf alkoholische Getränke, Nikotinsucht.

Rektoromanoskopie ist selten mit Komplikationen verbunden. Dies kann Perforationen (Lochbildung) in der Darmwand, Blutungen oder Entzündungen zur Folge haben.

Zu den Symptomen, bei denen Sie so schnell wie möglich Hilfe von einem Spezialisten in Anspruch nehmen müssen, gehören schmerzhafte Empfindungen im Bauchbereich, Übelkeit und Würgen sowie Schwäche, Schwindel und Ohnmacht. Auch eine kritische Manifestation sollte als Blutung aus dem Anus betrachtet werden.

Häufig gestellte Fragen

Hier sind alle Fragen zusammengefasst, die Besucher unserer Website am häufigsten zum vorgestellten Verfahren stellen.

Was ist besser Sigmoidoskopie oder Koloskopie?

Der Unterschied zwischen den beiden vorgestellten Forschungsmethoden ist:

  • diagnostischer Bereich (Koloskopie ist viel informativer);
  • Untersuchungsmöglichkeiten (bei einer Koloskopie kann ein Endoskop für eine sogenannte diagnostische Biopsie verwendet werden);
  • Manipulationen mit verschiedenen Instrumenten durchführen.

Der Unterschied zwischen der Rektoromanoskopie und der Koloskopie besteht darin, dass letztere bei Bedarf problemlos von der diagnostischen Manipulation in die medizinische Behandlung übergehen können, da das Koloskop verschiedene Formationen entfernen, die Gefäße koagulieren und die Kolonstenose beseitigen kann. Die Koloskopie ist daher eine umfassendere und aussagekräftigere diagnostische Methode.

Rektoromanoskopie - tut es weh?

Im Vergleich zu anderen endoskopischen Eingriffen ist die Sigmoidoskopie schmerzfrei. Gleichzeitig kann es beim Einleiten von Luft und beim Übergang des Sigmoidoskops vom Rektum zum Sigmoid zu gewissen Beschwerden kommen. Wenn der Patient eine erhöhte Schmerzschwelle hat, wird die Injektionsstelle mit einem Anästhetikum behandelt. Das Verfahren kann auch unter Vollnarkose durchgeführt werden.

Bewertungen von Frauen und Männern zur Umfrage

Die Reaktionen von Frauen auf die Rektoromanoskopie sind sehr unterschiedlich: Viele bemerken die Schnelligkeit der Diagnose und ihre Aussagekraft. Gleichzeitig achten Frauen bei der Untersuchung auf bestimmte schmerzhafte Gefühle. Diese Manifestationen sind jedoch nicht so bedeutend, dass sie nicht ertragen werden können.

Männer geben an, dass der Prozess der Sigmoidoskopie nicht sehr angenehm ist. Am akutesten ist der Moment, in dem Luft in das Gerät und den Darm zu strömen beginnt. Ein weiteres Merkmal dieses Verfahrens ist die Notwendigkeit eines Langzeittrainings mit Einläufen, das am Vorabend und am Tag der Untersuchung durchgeführt wird. Die Fähigkeit zur Schmerzlinderung und eine detaillierte Untersuchung reduzieren jedoch alle angezeigten Mängel des Eingriffs auf null.

http://doctorzkt.com/analizyi/rektoromanoskopiya-podgotovka-k-issledovaniyu.html

Vorbereitung der Rektaluntersuchung

Wie wird eine Sigmoidoskopie durchgeführt?

Indikationen für

Die intestinale Rektomanoskopie wird bei folgenden Patienten durchgeführt:

  1. Patienten mit chronischen Hämorrhoiden. Fördert die Erkennung von inneren Hämorrhoiden.
  2. Patienten, die das Vorliegen einer Tumorbildung im Rektum oder das Auftreten von Sigma-Krebs vermuten.
  3. Männer mit Verdacht auf Prostatakrebs. Frauen mit Verdacht auf Tumoren in den Beckenorganen (Myome, Zysten).
  4. Personen mit längerer Darmstörung: Durchfall, längerer Verstopfung, veränderter Stuhl.
  5. Patienten mit chronisch entzündlichen Erkrankungen des Dickdarms: Paraproktitis, Colitis ulcerosa usw.
  6. Patienten vor der Durchführung einer Irrigoskopie (Röntgenuntersuchung des Dickdarms mit einem Kontrastmittel), Koloskopie (Endoskopie der inneren Schicht des Dickdarms).
  7. Patienten mit Schleim oder Eiter, Blut aus dem Dickdarm während eines Aktes der Defäkation.
  8. Patienten, die Polypen im Dickdarm entfernen.

Mögliche Gegenanzeigen

Um das XRS abzubrechen, sollten Sie:

In sehr seltenen Fällen kann XRD zu folgenden Komplikationen führen:

  • Blutungen (während einer Biopsie oder Entfernung eines Polypen);
  • Perforation der Darmwand (Durchbruch).

Vorbereitung und Technik des Verfahrens

Einige Tage vor dem Eingriff sollten Sie eine spezielle Diät einhalten. Grobfaserige Lebensmittel sind auszuschließen. Das heißt, auf rohes Gemüse und Obst, Getreide, Gewürze, Bohnen, Schokolade und Kaffee zu verzichten.

Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Backwaren und Nüsse müssen ausgeschlossen werden. Essen Sie leicht verdauliche und schnell verdauliche Lebensmittel:

  • mageres Fleisch und Fisch;
  • gekochtes Gemüse;
  • gebackenes Obst;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Kräutertee.

Solch eine kurze Diät (1-2 Tage) hilft, den Gasaustausch zu reduzieren, die Darmarbeit zu normalisieren und die Schlackenbildung zu reduzieren.

  1. Reinigungsklistiere setzen. Verwenden Sie zur Durchführung den Esmarch-Becher und abgekochtes Wasser mit Raumtemperatur. Am Vorabend der Manipulation wird zwischen 16:00 und 18:00 Uhr das Abendessen serviert. Danach können Sie unbegrenzt Wasser trinken. Süßer Tee und Cracker sind erlaubt. Verbringen Sie zwischen 20:00 und 21:00 Uhr zweimal einen Reinigungseinlauf mit einem Volumen von 1 Liter Wasser pro Einstellung, Zeitintervall # 8212; 20-60 Minuten. Oft empfehlen Ärzte, einige Stunden vor dem Einlauf das Rizinusöl (2 Löffel) oder Magnesiumsulfat (150 ml) einzunehmen. Am besten für Einlauf-Pose # 8212; auf der linken Seite liegen. Esmarchs Becher wird bis zu einer Höhe von 1 m aufgehängt, die Spitze des Röhrchens wird mit flüssigem Vaseline oder Öl geschmiert und in den Anus eingeführt, danach können Sie das Ventil öffnen. Bevor Sie das Telefon nach unten kippen, müssen Sie eine bestimmte Menge Flüssigkeit ablassen, damit keine Luft in den Darm gelangt. Zum selben Zweck muss eine gewisse Menge Flüssigkeit im Kreis bleiben. Injizierte Flüssigkeit sollte bis zu 10 Minuten aufbewahrt werden. Einlauf wird effektiv durchgeführt, wenn eine klare Flüssigkeit auszuströmen beginnt (eine Beimischung von Schleim ist möglich). Am Tag der RRS wird 3-4 Stunden vor der Untersuchung wieder ein Einlauf gemacht, eine Stunde vor der Manipulation kann man süßen Tee trinken. Diese Methode ist nicht für Patienten mit Hämorrhoiden, Fissuren und Geschwüren geeignet.
  2. Verwenden Sie Microclyster. Dies sind Einwegspritzen mit einer gebrauchsfertigen Schwächungslösung (Wedge Enema, Microlax). Am Vorabend ist, wie bei der Reinigung von Einlässen, ein leichtes Abendessen erforderlich, nach 2 bis 4 Stunden eine doppelte Einstellung der Microclyster im Abstand von 20 bis 30 Minuten. Am Tag der Untersuchung für einige Stunden zusätzlich 2 Microclyster auflegen. Nach dem Setzen von Microclystern sollte eine Massage des Bauches im Uhrzeigersinn erfolgen und der Akt der Defäkation erfolgt innerhalb von 15 Minuten.
  3. Konservative Methode (Verwendung von Abführmitteln). Als Abführmittel können Sie das Medikament Duphalac (Lactulose # 8212; Wirkstoff, ein Medikament mit osmotischen Eigenschaften, wirkt durch Übertragung von Flüssigkeit in den Darm, was zum Akt der Stuhlentleerung beiträgt), Fortrans (fördert eine sanfte und sichere Reinigung des Darms, verletzt nicht die natürliche Mikroflora) usw. verwenden. Am Vorabend des Eingriffs am Abend (18: 00-19: 00 Uhr) müssen Sie 2-2,5 Liter kochendes Wasser verwenden, in das Sie zuerst 150 ml Duphalac hinzufügen, vorzugsweise, um nicht zu essen. Am Tag der Umfrage ist es besser, auf das Frühstück zu verzichten, man kann süßen Tee trinken und Cracker essen. Über Nacht wird Fortrans in einem Liter gekochtem warmem Wasser verdünnt und in kleinen Schlucken getrunken (das Medikament trägt zur Verdünnung der Stuhlmasse bei, daher ist es besser, wenn dieser Vorgang schrittweise erfolgt). Nach 20 Minuten sollten Sie die nächste Portion Wasser mit dem Medikament trinken. Die erforderliche Menge muss basierend auf dem Gewicht des Patienten berechnet werden. Die Zahl sollte aufgerundet werden.

Die Auswahl der Reinigungsmethode richtet sich nach den individuellen Merkmalen des Patienten unter Berücksichtigung seines Gesundheitszustands und unter ärztlicher Aufsicht.

Durchführung des Verfahrens

Die intestinale Rektomanoskopie wird ausschließlich ambulant von einem sachkundigen Arzt durchgeführt. Diese Manipulation wird häufig nach einer digitalen Untersuchung des Rektums durchgeführt.

Diese vorherige PPC-Manipulation wird durchgeführt mit dem Ziel:

Die Fingeruntersuchung beginnt mit dem Abtasten der hinteren Wand des Analkanals, die sich zur vorderen Wand bewegt. Diese Palpation wird benötigt, um die Elastizität, Beweglichkeit und Art der Schleimhautfaltung zu bestimmen und abnormale Veränderungen in den Schichten der Analpassage zu erkennen.

Bei PPC wird möglicherweise zusätzlich zum Insufflator (Luftgebläse) eine elektrische Pumpe benötigt. Mit diesem Gerät werden Blut, Schleim oder Fäkalien entfernt, die eine gründliche Untersuchung des Darms beeinträchtigen. Wenn während der Manipulation Formationen gefunden werden, wird auch eine Biopsie durchgeführt. Dazu wurde mit einer Biopsiezange, einer Spezialbürste und einem Wattestäbchen ein Teil der Gewebebildung herausgeschnitten.

Wie wird eine Sigmoidoskopie durchgeführt?

Indikationen für

Die intestinale Rektomanoskopie wird bei folgenden Patienten durchgeführt:

  1. Patienten mit chronischen Hämorrhoiden. Fördert die Erkennung von inneren Hämorrhoiden.
  2. Patienten, die das Vorliegen einer Tumorbildung im Rektum oder das Auftreten von Sigma-Krebs vermuten.
  3. Männer mit Verdacht auf Prostatakrebs. Frauen mit Verdacht auf Tumoren in den Beckenorganen (Myome, Zysten).
  4. Personen mit längerer Darmstörung: Durchfall, längerer Verstopfung, veränderter Stuhl.
  5. Patienten mit chronisch entzündlichen Erkrankungen des Dickdarms: Paraproktitis, Colitis ulcerosa usw.
  6. Patienten vor der Durchführung einer Irrigoskopie (Röntgenuntersuchung des Dickdarms mit einem Kontrastmittel), Koloskopie (Endoskopie der inneren Schicht des Dickdarms).
  7. Patienten mit Schleim oder Eiter, Blut aus dem Dickdarm während eines Aktes der Defäkation.
  8. Patienten, die Polypen im Dickdarm entfernen.

Mögliche Gegenanzeigen

Um das XRS abzubrechen, sollten Sie:

In sehr seltenen Fällen kann XRD zu folgenden Komplikationen führen:

  • Blutungen (während einer Biopsie oder Entfernung eines Polypen);
  • Perforation der Darmwand (Durchbruch).

Vorbereitung und Technik des Verfahrens

Einige Tage vor dem Eingriff sollten Sie eine spezielle Diät einhalten. Grobfaserige Lebensmittel sind auszuschließen. Das heißt, auf rohes Gemüse und Obst, Getreide, Gewürze, Bohnen, Schokolade und Kaffee zu verzichten.

Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Backwaren und Nüsse müssen ausgeschlossen werden. Essen Sie leicht verdauliche und schnell verdauliche Lebensmittel:

  • mageres Fleisch und Fisch;
  • gekochtes Gemüse;
  • gebackenes Obst;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Kräutertee.

Solch eine kurze Diät (1-2 Tage) hilft, den Gasaustausch zu reduzieren, die Darmarbeit zu normalisieren und die Schlackenbildung zu reduzieren.

  1. Reinigungsklistiere setzen. Verwenden Sie zur Durchführung den Esmarch-Becher und abgekochtes Wasser mit Raumtemperatur. Am Vorabend der Manipulation wird zwischen 16:00 und 18:00 Uhr das Abendessen serviert. Danach können Sie unbegrenzt Wasser trinken. Süßer Tee und Cracker sind erlaubt. Verbringen Sie zwischen 20:00 und 21:00 Uhr zweimal einen Reinigungseinlauf mit einem Volumen von 1 Liter Wasser pro Einstellung, Zeitintervall # 8212; 20-60 Minuten. Oft empfehlen Ärzte, einige Stunden vor dem Einlauf das Rizinusöl (2 Löffel) oder Magnesiumsulfat (150 ml) einzunehmen. Am besten für Einlauf-Pose # 8212; auf der linken Seite liegen. Esmarchs Becher wird bis zu einer Höhe von 1 m aufgehängt, die Spitze des Röhrchens wird mit flüssigem Vaseline oder Öl geschmiert und in den Anus eingeführt, danach können Sie das Ventil öffnen. Bevor Sie das Telefon nach unten kippen, müssen Sie eine bestimmte Menge Flüssigkeit ablassen, damit keine Luft in den Darm gelangt. Zum selben Zweck muss eine gewisse Menge Flüssigkeit im Kreis bleiben. Injizierte Flüssigkeit sollte bis zu 10 Minuten aufbewahrt werden. Einlauf wird effektiv durchgeführt, wenn eine klare Flüssigkeit auszuströmen beginnt (eine Beimischung von Schleim ist möglich). Am Tag der RRS wird 3-4 Stunden vor der Untersuchung wieder ein Einlauf gemacht, eine Stunde vor der Manipulation kann man süßen Tee trinken. Diese Methode ist nicht für Patienten mit Hämorrhoiden, Fissuren und Geschwüren geeignet.
  2. Verwenden Sie Microclyster. Dies sind Einwegspritzen mit einer gebrauchsfertigen Schwächungslösung (Wedge Enema, Microlax). Am Vorabend ist, wie bei der Reinigung von Einlässen, ein leichtes Abendessen erforderlich, nach 2 bis 4 Stunden eine doppelte Einstellung der Microclyster im Abstand von 20 bis 30 Minuten. Am Tag der Untersuchung für einige Stunden zusätzlich 2 Microclyster auflegen. Nach dem Setzen von Microclystern sollte eine Massage des Bauches im Uhrzeigersinn erfolgen und der Akt der Defäkation erfolgt innerhalb von 15 Minuten.
  3. Konservative Methode (Verwendung von Abführmitteln). Als Abführmittel können Sie das Medikament Duphalac (Lactulose # 8212; Wirkstoff, ein Medikament mit osmotischen Eigenschaften, wirkt durch Übertragung von Flüssigkeit in den Darm, was zum Akt der Stuhlentleerung beiträgt), Fortrans (fördert eine sanfte und sichere Reinigung des Darms, verletzt nicht die natürliche Mikroflora) usw. verwenden. Am Vorabend des Eingriffs am Abend (18: 00-19: 00 Uhr) müssen Sie 2-2,5 Liter kochendes Wasser verwenden, in das Sie zuerst 150 ml Duphalac hinzufügen, vorzugsweise, um nicht zu essen. Am Tag der Umfrage ist es besser, auf das Frühstück zu verzichten, man kann süßen Tee trinken und Cracker essen. Über Nacht wird Fortrans in einem Liter gekochtem warmem Wasser verdünnt und in kleinen Schlucken getrunken (das Medikament trägt zur Verdünnung der Stuhlmasse bei, daher ist es besser, wenn dieser Vorgang schrittweise erfolgt). Nach 20 Minuten sollten Sie die nächste Portion Wasser mit dem Medikament trinken. Die erforderliche Menge muss basierend auf dem Gewicht des Patienten berechnet werden. Die Zahl sollte aufgerundet werden.

Die Auswahl der Reinigungsmethode richtet sich nach den individuellen Merkmalen des Patienten unter Berücksichtigung seines Gesundheitszustands und unter ärztlicher Aufsicht.

Durchführung des Verfahrens

Die intestinale Rektomanoskopie wird ausschließlich ambulant von einem sachkundigen Arzt durchgeführt. Diese Manipulation wird häufig nach einer digitalen Untersuchung des Rektums durchgeführt.

Diese vorherige PPC-Manipulation wird durchgeführt mit dem Ziel:

Die Fingeruntersuchung beginnt mit dem Abtasten der hinteren Wand des Analkanals, die sich zur vorderen Wand bewegt. Diese Palpation wird benötigt, um die Elastizität, Beweglichkeit und Art der Schleimhautfaltung zu bestimmen und abnormale Veränderungen in den Schichten der Analpassage zu erkennen.

Bei PPC wird möglicherweise zusätzlich zum Insufflator (Luftgebläse) eine elektrische Pumpe benötigt. Mit diesem Gerät werden Blut, Schleim oder Fäkalien entfernt, die eine gründliche Untersuchung des Darms beeinträchtigen. Wenn während der Manipulation Formationen gefunden werden, wird auch eine Biopsie durchgeführt. Dazu wurde mit einer Biopsiezange, einer Spezialbürste und einem Wattestäbchen ein Teil der Gewebebildung herausgeschnitten.

RRS-Prüfung: Vorbereitung, Bewertungen

Indikationen für

Gegenanzeigen. Patientenvorbereitung

Es ist zu beachten, dass die maximale Darmreinigung des Inhalts die wichtigste Voraussetzung ist, um das Rektum endoskopisch untersuchen zu können.

Es ist zu beachten, dass am Abend vor der Untersuchung durch den Proktologen und am Morgen am Tag der Untersuchung nur eine geringe Menge Flüssigkeit getrunken werden darf (Sie können kohlensäurefreies Wasser oder schwachen Tee mit Zucker verwenden).

Darmreinigung mit Einläufen

Lassen Sie uns genauer überlegen, wie der untere Darm richtig gereinigt werden kann, denn ohne diese RRS-Untersuchung ist dies nicht möglich.

Zur Durchführung eines Reinigungsklistiers sollten Sie einen Esmarkh-Becher, Vaseline, einen Liter Wasser (die Temperatur sollte nicht höher als 20 ° C sein) und ein Stativ vorbereiten. Die Vorgehensweise ist wie folgt:

Füllen Sie das System, nachdem Sie die Wassertemperatur überprüft haben.

Hängen Sie den Esmarkh-Becher auf einem Stativ in einer Höhe von höchstens 30 cm von einer Person ab, die die Därme reinigen muss.

Fetten Sie die Spitze mit Vaseline ein.

wir legen den Patienten auf die linke Seite (Beine sollten an den Knien gebeugt und etwas in den Magen gebracht werden);

Das Gesäß verdünnen und die Spitze 3 cm in Richtung Nabel und dann 10 cm parallel zur Wirbelsäule in den Anus einführen.

Öffnen Sie dann das Ventil, damit Wasser in den Darm gelangen kann.

Wie mache ich selbst einen Klistier?

Es ist zu beachten, dass die eingespritzte Wassermenge kontrolliert werden muss (sie sollte zwei Liter nicht überschreiten). Für eine bessere Darmreinigung wird empfohlen, die Flüssigkeit mindestens 10 Minuten lang aufzubewahren. Wenn Sie können, können Sie auf dem Bauch gehen oder liegen.

Wenn Sie 2 Reinigungsklistiere gleichzeitig einsetzen müssen, können Sie zwischen ihnen eine Pause von ca. 45 Minuten einlegen. Dies ist notwendig, um den Abfluss von Waschwasser aus dem ersten Einlauf zu gewährleisten.

Auf Wunsch des Patienten können spezielle Microclyster (z. B. Microlax) eingesetzt werden. Sie werden rektal verwendet. Die pharmakologische Wirkung wird nach 15 Minuten beobachtet.

Vorbereitung für die Rektoromanoskopie ohne Einläufe

Nehmen Sie dazu die entsprechenden pharmakologischen Wirkstoffe. Am häufigsten werden die folgenden verwendet:

Dufalak Am Vorabend der Rektoromanoskopie müssen Sie zwischen 18 und 20 Stunden 2 Liter Wasser trinken und dabei 200 ml des angegebenen Sirups darin auflösen. Das Frühstück am Tag der Umfrage ist ebenfalls verboten.

Merkmale der Sigmoidoskopie

Der Arzt führt das Rektoskop nach und nach in das Rektum ein und drückt es unter mäßiger Luftzufuhr nach vorne. Dadurch können die Darmfalten geglättet und die Schleimhaut besser sichtbar gemacht werden. Dann wird der Obturator entfernt und das Proktoskop unter visueller Kontrolle bis zum Sigma vorgeschoben. Nach der Untersuchung wird der Schlauch in kreisenden Bewegungen aus dem Darmlumen entfernt und die Untersuchung fortgesetzt.

Es ist zu beachten, dass die RRS-Untersuchung völlig ungefährlich ist und nur dann, wenn sie methodisch inkorrekt ist, eine Darmperforation auftreten kann, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert.

Bewertungen von Rektoromanoskopie

Für die Erkennung von Krankheiten wie Rektum- oder Sigmoidkrebs sowie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn wird die RRS-Untersuchung verwendet. Die Rückmeldungen von Ärzten zu diesem Verfahren sind positiv, da es für die Diagnose von Bauchschmerzen, den Nachweis von Blut oder anderen Verunreinigungen im Stuhl, chronischer Verstopfung oder Durchfall sowie Eisenmangelanämie, deren Ätiologie unbekannt ist, wichtig ist.

Es sollte auch beachtet werden, dass die Rektoromanoskopie für alle Menschen nach 55 Jahren zur Früherkennung von Tumoren im Darm empfohlen wird. Bei belasteter Vererbung sollte dieses Verfahren jährlich durchgeführt werden.

http://med-sovety.ru/sovety-vrachej/podgotovka-rrs-obsledovanie-prjamoj-kishki.html

Darm-PPC: Was ist das?

Bei der Darmuntersuchung kommen mehrere Methoden zum Einsatz, von denen jede ihre Vor- und Nachteile hat. Eine der informativsten Methoden ist heute die Sigmoidoskopie. Die Untersuchung ermöglicht es, alle bestehenden Verstöße im unteren Darmtrakt mit ausreichender Genauigkeit zu identifizieren. PPC wird nur für genau definierte Indikationen verwendet und erfordert eine gute fachliche Qualifikation.

Darm-PPC: Was ist das?

Was ist Sigmoidoskopie?

Dieses Verfahren ist eine endoskopische Untersuchung, die es ermöglicht, Probleme in der Schleimhaut des Analkanals, des Rektums und des unteren Teils der Sigmoidregion zu identifizieren. Die Manipulation erfolgt mit einem speziell entwickelten Rektoromanoskop.

Es ist ein Gerät mit einem Illuminator, einem Gerät zum Blasen von Luft (Birne) und einem Okular. Alle diese Teile des Sigmoidoskops werden in einen Schlauch mit geringer Breite gelegt, um ausreichend schmerzfrei in den Darm zu gelangen. Sobald der Spezialist ausreichend Luft in das Endoskop pumpt, löst er die Birne und setzt das Okular auf.

Das Endoskop hat auch einen speziellen Kanal, in den Sie eine medizinische Pinzette stecken können. Mit ihrer Hilfe wird die Verstopfung von Geweben für die Biopsie und andere Untersuchungen durchgeführt, Polypen können entfernt werden. Ein Spezialist kann absolut alle Schleimhautdefekte erkennen und Tumore darauf finden.

Darmröntgen sind eine sehr unangenehme, aber informative Methode, mit der onkologische Prozesse im Anfangsstadium der Entstehung nachgewiesen werden können. Gleichzeitig kann der Arzt während der Durchführung der für das RRS erforderlichen Manipulationen die Blutung stoppen und Bouginationsaktivitäten aufrechterhalten.

Achtung! Trotz der Tatsache, dass das Verfahren eher unangenehm ist, empfehlen Experten eine vorbeugende Untersuchung bei Problemen mit dem Stuhlgang oder anderen Beschwerden im Anus.

Allgemeine Informationen zur Sigmoidoskopie

Wie fließt der Darm-Röntgenkatheter?

Während der Untersuchung muss der Patient alle Kleidungsstücke unterhalb der Taille und auf einer speziellen Liege entfernen, um in die Knie-Ellbogen-Position zu gelangen. Der Schwerpunkt bei solchen Manipulationen sollte auf der linken Schulter liegen. In dieser Position kann erreicht werden, dass Sigma und Rektum auf dem gleichen Niveau sind. Eine solche Körperhaltung vermeidet auch Schmerzen beim Vorschieben des Endoskops.

Körperhaltung mit Sigmoidoskopie

Manchmal schlägt der Arzt vor, dass der Patient auf der linken Seite liegt und die Beine zum Bauch führt. Um ein Minimum an Problemen bei der Manipulation zu haben, empfehlen Experten, Hosen für die Rektoromanoskopie zu kaufen.

Vor der Einführung des Rektoromanoskops untersucht der Arzt zunächst das Rektum mit der Fingermethode und beginnt dann mit der Einführung des Endoskops. Es werden strikt rotatorische Bewegungen eingeleitet. Gleichzeitig kontrolliert der Spezialist die Einführung des Geräts, um dem Patienten ein Minimum an Schmerzen zu bereiten. Um die Eingeweide zu glätten, injiziert der Arzt eine kleine Menge Luft. Sobald die Schleimhaut inspiziert ist, wird die gesamte eingespritzte Luft freigesetzt. Das Darmröntgengewebe hält durchschnittlich etwa fünf Minuten.

Wenn Sie Materialien für die Biopsie und andere Untersuchungen benötigen, kann der Vorgang um 10-15 Minuten verzögert werden. Die Behandlung von Blutungen und anderen Pathologien verlängert die Untersuchungszeit, die vom Grad der Schädigung des Magen-Darm-Abschnitts abhängt.

Achtung! Der Eingriff selbst verläuft laut Reviews fast immer schmerzfrei. Die Patienten empfinden jedoch aufgrund der schlechten psychologischen Vorbereitung auf Manipulationen und psychischen Beschwerden während der Durchführung von Darm-Röntgenaufnahmen viel Unbehagen.

Vorbereitung für die Sigmoidoskopie

Vor Beginn der Untersuchung kann ein Spezialist den Analbereich mit einem Anästhetikum behandeln, das die Beschwerden beim Einführen des Schlauchs verringert. Manchmal ist der Patient auf eine Vollnarkose vorbereitet. Hierfür gibt es genau festgelegte Gründe, darunter Hämorrhoiden, Analfissuren, Verletzungen des Analbereichs und das Alter des Patienten bis zu 12 Jahren.

Vorbereitung für die Sigmoidoskopie

Für die Gewebeentnahme während der Sigmoidoskopie sind keine speziellen Vorbereitungen und Injektionen erforderlich, da es keine Schmerzpunkte auf den Schleimhäuten gibt. Auf diese Weise kann der Arzt das Material sicher entnehmen, Polypen entfernen und andere notwendige Manipulationen vornehmen.

Diät vor Sigmoidoskopie

Der Patient muss außerdem drei Tage lang eine leichte Diät einhalten, Mehl und Fett sollten ausgeschlossen werden. Es ist auch wichtig, die Därme von Fäkalien durch Abschneiden zu reinigen. Solche Manipulationen ermöglichen es, Toxine und Gase aus dem Körper zu entfernen, was die Entwicklung eines Schmerzsyndroms während des Vorrückens der Röhre nicht ermöglicht.

Vorbereitung für die Sigmoidoskopie

Achtung! Wenn der Patient aus irgendeinem Grund keinen Einlauf machen möchte, können Sie spezielle Entlastungsmedikamente verwenden. Ein bestimmtes Medikament sollte mit Ihrem Arzt ausgewählt werden, da es wichtig ist, alle Indikationen und Kontraindikationen zu berücksichtigen.

Die Lösung vor der Durchführung der Sigmoidoskopie

Indikationen zur Darm-Röntgenuntersuchung

Solche Manipulationen werden nur in einigen Fällen zugeordnet. Die Rektoromanoskopie sollte bei Patienten durchgeführt werden, bei denen Blutungen jeglicher Art aus der Analpassage festgestellt wurden. In diesem Fall ist bereits ein einzelnes Zeichen ein Grund, sich beraten zu lassen.

Mit Hilfe der Sigmoidoskopie Spezialist wird in der Lage sein, das Vorhandensein von Hämorrhoiden, Rissen, Polypen, onkologischen Tumoren zu bestätigen oder zu leugnen. Sie sollten auch PCC Darm mit eitrigen, schleimigen und häufigen unkontrollierten Stuhlsekreten anwenden. Bei häufigen oder periodischen Schmerzen, die sich im Bereich des Darms oder Anus bilden, ist ein obligatorisches Verfahren vorgeschrieben.

Achtung! Manchmal kann das Sigmoidoskopie-Verfahren Patienten verschrieben werden, die ständig an Verstopfung leiden. Manchmal werden sie von Tumoren und großen Polypenkolonien verursacht.

Rektoromanoskopie bei Kindern

Gegenanzeigen für Darm Röntgenstrahlen

Die Rektoromanoskopie sollte nicht mit einer verengten Analklappe und einem geringen Abstand zwischen den Darmwänden durchgeführt werden. Wenn für einen bestimmten Patienten keine anderen Einschränkungen bestehen, kann er eine ähnliche Untersuchung erhalten. Bei Bedarf werden Darmröntgen auch bei kleinen Kindern durchgeführt.

Achtung! Um das Risiko von Problemen während und nach dem Eingriff zu minimieren, müssen alle Anweisungen des Arztes genau befolgt werden. Auch nach der Behandlung wird empfohlen, die Grundsätze der richtigen Ernährung mit viel Wasser für mehrere Tage einzuhalten. Dies schützt vor Verstopfung und ermöglicht es Ihnen, sofort zu einem vollen Leben zurückzukehren.

http://stomach-info.ru/drugoe/diagnostika/rrs-kishechnika-chto-eto-takoe.html

Was ist RRS (Rektoromanoskopie) und was zeigen die Ergebnisse?

Rektoromanoskopie - Untersuchung des Rektums, mit der Sie das Vorhandensein von Pathologien diagnostizieren können. Diese Methode wird auch als vorbeugende Maßnahme für ältere Menschen eingesetzt, um die Entstehung von Krebs zu verhindern.

In allen anderen Fällen erfordert das Diagnoseverfahren einen besonderen Zweck.

Die Grundkonzepte des Verfahrens

Die Hauptvorteile von RRS sind:

  1. Informativität.
  2. Sicherheit
  3. Schmerzlosigkeit

Die Untersuchung erfolgt mit einem speziellen medizinischen Gerät - dem Rektoskop.

Dies ist ein Metall- oder Kunststofftubus mit einer Länge von 30-35 cm und einem Durchmesser von 2 cm. Am Ende des Tubus befindet sich eine Kamera mit speziellen Objektiven.

Mit Hilfe dieser Ausrüstung werden die Luftzufuhr und die Beleuchtung der Rektalwände durchgeführt.

Solche Abmessungen der Vorrichtung ermöglichen es, den Zustand nicht nur des Rektums, sondern auch eines kleinen Teils des Sigmas zu beurteilen. Wenn verschiedene Neubildungen im Darm gefunden werden, kann der Arzt diese selbst mit einem Rektoskop entfernen.

Wenn das Verfahren für das Kind vorgeschrieben ist, verwenden Sie ein Gerät für Kinder, dessen Größe kleiner ist. Die Dauer des Eingriffs hängt von der Vorbereitung des Patienten ab.

Darüber hinaus verlängert sich die Untersuchungsdauer durch ein schweres Maß an Pathologie, die Notwendigkeit einer rektalen Materialaufnahme. Die Umfragedauer beträgt durchschnittlich 5-30 Minuten.

Indikationen für

Es gibt bestimmte Faktoren, die als Indikatoren für das Verfahren dienen. Wenn der Patient eine davon hat, wird mit der Vorbereitung für die Rektumrektoskopie begonnen.

Diagnostische Indikationen für das Verfahren sind:

  • häufige Schmerzen im Rektum;
  • anhaltende Stuhlstörung;
  • Blut oder Blutstreifen im Kot;
  • das Vorhandensein von Infektionen im Darm;
  • Verdacht auf Krebs;
  • chronische entzündliche Prozesse im unteren Teil;
  • Fisteln
  • verschiedene Stadien von Hämorrhoiden.

Darüber hinaus wird RRS für medizinische Zwecke durchgeführt. Hauptindikationen:

  • die Notwendigkeit, Polypen zu entfernen;
  • Beseitigung eines Fremdkörpers aus dem Rektum;
  • Kauterisation des Gefäßes;
  • Arzneimittelverabreichung.

Diese Untersuchung wird auch vor der Koloskopie durchgeführt.

RRS-Untersuchung des Enddarms: Vorbereitung

Die Patienten sollten wissen, wie sie sich auf die Untersuchung des Rektums vorbereiten müssen, da die Qualität der Untersuchung, die Dauer und die Schmerzfreiheit des Verfahrens davon abhängen.

Es spielt keine Rolle, wie alt der Patient ist, zunächst muss er 2-3 Tage vor der Manipulation mit der Diät beginnen, um den Darm vorzubereiten.

Alle Lebensmittel, die nicht vollständig vom Körper aufgenommen werden, eine Langzeitverdauung erfordern oder bei denen während des Verdauungsprozesses viele Gase entstehen, sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden. Diese Liste enthält Mehlprodukte, Vertreter der Leguminosenfamilie, kohlensäurehaltige Getränke, Gemüse und Obst sowie fetthaltige Lebensmittel.

Die Anzahl der Mahlzeiten sollte nicht unter 5 liegen, Essen sollte in kleinen Portionen eingenommen werden, damit sie Zeit hat, sich voll zu verdauen.

Am Tag vor dem Eingriff ist die Verwendung von Brühen oder Gelee erlaubt. Direkt am Tag der Manipulation von Lebensmitteln sollte vollständig beseitigt werden.

Als Ergänzung müssen Sie den Darm reinigen. Hierfür können Sie einen Einlauf oder ein Abführmittel verwenden.

Es ist am besten, die Reinigung am Vorabend des Eingriffs durchzuführen, um die Ansammlung neuer Fäkalien zu vermeiden.

Die Hauptmerkmale des Verfahrens

Nachdem der Patient gelernt hat, sich auf das rektale Röntgengewebe vorzubereiten, kann der Arzt einige Worte über den Eingriff selbst sagen. Manipulieren Sie nicht nur ambulant, sondern auch im Krankenhaus. Eine Anästhesie ist nicht erforderlich. Die Ausnahmen sind Patienten, bei denen Risse, Schmerzen diagnostiziert werden. In diesem Fall ist die Verwendung von Lokalanästhesie zulässig.

Bei erhöhter Angst wird dem Patienten ein Beruhigungsmittel verschrieben. Kleinkinder werden unter Vollnarkose untersucht, um verlässliche Daten zu erhalten.

Vor der Einführung des Rektoskops führt der Arzt eine rektale Untersuchung mit einem Finger und einem Spiegelanoskop durch.

Danach liegt der Patient mit der linken Seite auf der Couch und drückt die Beine an sich. Vor dem Einführen des Schlauches sorgfältig mit einer speziellen Lösung bestrichen und in den Mastdarm injiziert.

Ein Spezialist, der sich langsam durch den Darm bewegt, untersucht sorgfältig den Zustand der Wände des Rektums. Bei Bedarf werden medizinische Manipulationen durchgeführt.

Um die gefaltete Oberfläche des Rektums zu schmelzen, dient es Luft. Am Ende der Untersuchung wird das Gerät entfernt, und der Patient erhält 10 bis 15 Minuten Ruhezeit, wonach er nach Hause geschickt wird.

Ergebnisse

Wenn das Material entnommen wird, werden die Ergebnisse der Diagnostik in wenigen Tagen und in der Woche bekannt sein. Mit einer einfachen Untersuchung des Enddarms erhält der Patient sofort die Schlussfolgerung.

Wenn keine Pathologien vorliegen, werden negative Ergebnisse diagnostiziert. Wurden Veränderungen im Rektum festgestellt, kann der Arzt zusätzliche Untersuchungen vorschreiben oder die Rektoskopie wiederholen.

Hauptgegenanzeigen

Die Hauptkontraindikation für die Umfrage ist die Schwangerschaft. Vor allem das erste und zweite Trimester. Im dritten Trimester kann die Untersuchung sehr sorgfältig und nur dann durchgeführt werden, wenn es keine andere Diagnosemöglichkeit gibt.

Während der Menstruation kann eine RRS durchgeführt werden, jedoch nur mit Zustimmung des Patienten. Vergessen Sie auch nicht das hohe Infektionsrisiko in den Tagen der Menstruation.

Eine Rektoromanoskopie bei Hämorrhoiden ist zulässig, wenn sie dem Patienten keine Beschwerden bereitet.

Bei Rissen oder schweren Hämorrhoiden ist es am besten, die Diagnose zu verschieben oder eine andere Methode anzuwenden.

Es wird auch nicht empfohlen, eine Untersuchung durchzuführen, wenn in weniger als einer Woche Röntgenaufnahmen des Verdauungstrakts mit Barium durchgeführt wurden. Diese Verbindung kann das Gesamtbild verzerren.

Empfehlungen nach dem Eingriff

Nach der Untersuchung sollte sich der Zustand des Patienten nicht verschlechtern, er sollte den Raum alleine verlassen.

Da während der Untersuchung ein mechanisches Trauma des Darms aufgetreten ist und zuvor eine strenge Diät eingehalten wurde, wird empfohlen, 5-7 Tage lang keine fetten, frittierten und würzigen Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Verwenden Sie so viel Flüssigkeit wie möglich. Dies wird dazu beitragen, die Entwicklung von Verstopfung zu vermeiden. Die ideale Option wäre eine Diät, bei der es Suppen, Müsli und leichte Salate gibt. Der Verzehr von Fleisch wird am besten um 3-4 Tage verschoben, und nach dem Beginn des Verzehrs eignet er sich am besten für magere Sorten.

Gymnastik oder Gehen wirken sich positiv auf die Erholung des Körpers aus. Einfaches Training wirkt sich positiv auf die Darmmotilität aus.

Mögliche Komplikationen

Komplikationen treten äußerst selten auf und bestehen in schweren Verletzungen der Rektumwand, Infektionen oder Rupturen des Gefäßes. Es ist notwendig, um Hilfe zu bitten, wenn nach der Prozedur beobachtet wird:

  • Fieber;
  • starke Bauchschmerzen;
  • Blutung;
  • Übelkeit

Das Auftreten von Schwellungen und Beschwerden ist in den ersten Tagen nach der Manipulation zulässig, muss jedoch vollständig vergehen.

Verstopfung kann auch in den ersten Tagen auftreten, so dass Sie milde Abführmittel verwenden können, wie von Ihrem Arzt verschrieben. Die Verwendung von Einläufen wird am besten vermieden.

Fazit

RRS ist eine kostengünstige und schmerzfreie Methode zur Diagnose des Rektums. In den meisten Fällen klagen die Patienten nicht über Beschwerden, und das Volumen der erzielten Ergebnisse ist für die Ärzte völlig angemessen und ermöglicht es ihnen, die erforderliche Behandlung rechtzeitig zu beginnen.

http://vashproctolog.com/proktologiya/chto-takoe-rrs-rektoromanoskopiya.html

Merkmale RRS-Untersuchung des Rektums, Sigmoidoskopie

Um die Entstehung von Krebs bei älteren Menschen zu verhindern, sollten Sie eine Rektumuntersuchung durchführen. Das Verfahren hilft, den Zustand des Anus zu beurteilen und die Rektalschleimhaut zu untersuchen. Die Dauer des Eingriffs hängt von der Komplexität der Pathologie ab, die durchschnittliche Dauer der Sigmoidoskopie beträgt jedoch nicht mehr als fünfzehn Minuten.

Informationen zur Sigmoidoskopie

Die Kopie des Mastdarms ist für die Proktologie von großer Bedeutung. Abhängig von der Größe gibt es verschiedene Arten von Sichtfeldern. Zur Untersuchung erwachsener Patienten wird ein Kunststoff- oder Metallschlauch mit einer Länge von bis zu 35 Zentimetern und einem Durchmesser von zwei Zentimetern verwendet. Für Kinder werden kleinere Röhren verwendet.

Am Ende des Skopje befindet sich eine kleine Kammer mit einer Glühbirne, die auf das Vorhandensein von Neubildungen im Darm hinweist. Außerdem ist das Retroskop mit einer Luftversorgung ausgestattet, die das Rektum aufbläst, um ein qualitatives Ergebnis zu erzielen.

Indikationen für

Darmröntgen werden zu medizinischen Zwecken durchgeführt, um Polypen zu entfernen, Blutgefäße zu kauterisieren, Medikamente zu verabreichen und Fremdkörper aus dem Darm zu entfernen.

Und auch das Verfahren kann durchgeführt werden, wenn vorhanden:

  1. Längere Stuhlstörungen.
  2. Verschiedene Stadien von Hämorrhoiden.
  3. Das mögliche Vorhandensein von Krebs.
  4. Blut im Stuhl.

Das Verfahren kann Kindern mit Blutungen und Stuhlproblemen verschrieben werden.

Vor der Koloskopie kann auch eine Rektumuntersuchung durchgeführt werden.

Vorbereitung für den Eingriff

Eine solche Untersuchung als Sigmoidoskopie des Darms impliziert eine bestimmte Vorbereitung, die den Patienten von schmerzhaften Empfindungen befreit.

Experten raten zwei Tage vor dem Beginn der Kopie, eine Diät zu befolgen. Der Patient sollte Bohnen, kohlensäurehaltige Getränke, Räucherprodukte, Mehlprodukte und fetthaltige Lebensmittel von der Diät ausschließen. Die Grundlage der Ernährung sollte sein:

  1. Kashi, wie Haferflocken, Hirse und Buchweizen.
  2. Weich gekochte Eier.
  3. Gekochtes und gegrilltes Gemüse.
  4. Fettarme Suppen in Hühnerbrühe.
  5. Fermentierte Milchprodukte.

Es ist notwendig, fünfmal am Tag in kleinen Portionen zu essen. Einen Tag vor dem Eingriff sollten Brühen verwendet werden. Am Tag der Sigmoidoskopie sollten Sie sich vollständig weigern zu essen und einen Einlauf zu machen. Die Reinigung mit einem Einlauf kann unabhängig mit nicht mehr als zwei Litern Wasser erfolgen. Zusätzlich zu einem einfachen Einlauf können Sie Microclyster verwenden, dessen Wirkung 15 Minuten nach dem Gebrauch einsetzt.

Kann das Haus nicht gereinigt werden, erfolgt die Reinigung ambulant.

Am Tag vor der Untersuchung kann der Darm mit Medikamenten wie Dufalac oder Fortrans gereinigt werden.

Abführmittel werden in reinem Wasser gelöst und 17 bis 20 Stunden lang eingenommen.

Hauptmerkmale von rrs

Die Anwendung einer Anästhesie ist für die XRD nicht erforderlich, es sei denn, der Patient hat Analfissuren. Die Studie wird Kindern unter Vollnarkose verabreicht.

Nach der Untersuchung erstellt der Proktologe ein Protokoll mit einer Probe, mit der der Patient sich vorab vertraut machen kann. Die Ergebnisse der Kotprobenahme werden nicht sofort, sondern erst nach einigen Tagen oder einer Woche bekannt. Mit einer einfachen Sigmoidoskopie wird das Ergebnis sofort bekannt.

Vor der Einführung des Fischadlers werden ein Finger und ein Spiegel untersucht. Danach legt sich der Patient auf die Couch und zieht die Knie an die Brust. Wenn der Durchgang des Retoroskops schwierig ist oder der Patient Schmerzen hat, wird die Untersuchung aufgrund einer vermuteten Rektumdeformität sofort abgebrochen.

Ein Spezialist kann beauftragt werden, erneut zu untersuchen, wenn Pathologien festgestellt werden.

Gegenanzeigen und mögliche Komplikationen

Es ist verboten, das Rektum von Frauen während der Schwangerschaft zu untersuchen, insbesondere im ersten und zweiten Trimester. Im dritten Trimester sollte der Eingriff mit Vorsicht durchgeführt werden. Ärzte raten davon ab, die RRS während der Menstruation durchzuführen, da ein hohes Infektionsrisiko für den Körper besteht.

Bei akuten Hämorrhoiden, Darmblutungen, Analfissuren und Paraproktitis ist es nicht erforderlich, das Verfahren für Einzelpersonen durchzuführen.

Nach einer Sigmoidoskopie kann der Magen schmerzen, die Körpertemperatur ansteigen, Übelkeit und Erbrechen auftreten.

In den ersten Tagen nach der Untersuchung sind Blähungen, Beschwerden und Verstopfung möglich, aber nach drei Tagen sollten die Symptome verschwinden.

Nach der Untersuchung des Rektums wird der Patient nicht in der Klinik betreut, sondern geht alleine nach Hause.

Während der Woche sollten Sie nicht frittierte, würzige, fettige Lebensmittel essen und viel gereinigtes Wasser trinken, um Verstopfung zu vermeiden. Rind- und Schweinefleisch sollte etwa vier Tage lang nicht gegessen werden.

Und auch Gymnastik und Spaziergänge an der frischen Luft tragen dazu bei, unangenehme Folgen zu vermeiden.

http://chebo.pro/zdorove/osobennosti-rrs-obsledovanie-pryamoj-kishki-rektoromanoskopiya.html

Ppc analyse was ist das

Die Rektoromanoskopie ist eine endoskopische Untersuchungsmethode, mit der der Zustand der Schleimhaut des Analkanals, des Rektums und des unteren Teils des Sigmas beurteilt werden kann.

Der Eingriff wird mit Hilfe eines endoskopischen Geräts durchgeführt - dem Sigmoidoskop, das aus einem Illuminator, einer Luftversorgungseinheit und einem Okular besteht. Alle Teile sind in einem schmalen Metallrohr. Nach dem Befüllen des Hohlraums mit Luft wird die Birne zum Ablassen von Luft getrennt und ein Okular an ihrer Stelle installiert.

In den zusätzlichen Kanal wird eine Zange zum Entnehmen von Gewebe oder eine Schlaufe zum Entfernen von Polypen eingeführt. Dank des optischen Systems sieht der Arzt alle Veränderungen und bestimmt die Lokalisation von Tumoren. Wenn das Gerät an ein Videosystem angeschlossen ist, können Sie den Fortschritt der Manipulationen auf dem Monitor verfolgen.

Rektoromanoskopie, wenn auch eine unangenehme, aber fast schmerzlose Methode, um Krebs in einem frühen Stadium zu diagnostizieren. Bei Bedarf nimmt der Diagnostiker während des Eingriffs Material für die histologische Analyse auf, führt therapeutische Manipulationen durch, um Blutungen zu stoppen, Polypen zu entfernen und den Darm zu befreien.

Experten empfehlen, sich zu Vorsorgezwecken mit schmerzhaften Stuhlgängen und geringsten Beschwerden im Anus untersuchen zu lassen.

Wie erfolgt die Manipulation?

Der Patient zieht sich unterhalb des Gürtels aus und macht auf der Couch eine Knie-Ellbogen-Pose mit Schwerpunkt auf der linken Schulter. In diesem Zustand befinden sich Rektum und Sigma auf der gleichen vertikalen Linie. Diese Position trägt zu einem weniger schmerzhaften Vorschieben der Sonde bei.

In einigen Fällen kann die Untersuchung in der Position des Patienten auf der Seite mit den Beinen zum Magen durchgeführt werden.

Bewertungen von Patienten, die PPC unterzogen haben, zeigen, dass das Verfahren psychisch unangenehm ist.

Sie werden weniger Beschwerden haben, wenn Sie Einweghosen für endoskopische Untersuchungen kaufen. Sie haben ein Loch, in das das Rektoromanoskop eingeführt wird.

Nach einer digitalen Untersuchung des Rektums setzt der Arzt ein Endoskop mit Rotationsbewegungen ein und überwacht dessen Fortschritt visuell. Um die Wände des Darms nicht runterzufallen, werden sie durch Druckluft aufgeblasen. Nach der Inspektion der Wände entlüftet der Spezialist den Darm.

Wenn Sie während der Inspektion beim Einführen von Luft starke Schmerzen verspüren, informieren Sie den Arzt darüber. Er wird etwas Luft ablassen.

Eine solche Untersuchung dauert ca. 5 Minuten. Es wird mehr Zeit in Anspruch nehmen, eine Biopsie durchzuführen und medizinische Eingriffe vorzunehmen.

Tut es weh und wie man sich richtig vorbereitet?

Im Vergleich zu anderen endoskopischen Untersuchungsmethoden ist der Eingriff nicht schmerzhaft. Patientenbewertungen bestätigen dies. Einige Patienten bemerken, dass beim Einleiten von Luft mäßige Schmerzempfindungen auftreten und das Sigmoidoskop zu dem Zeitpunkt vom Rektum zum Sigmoid übergeht. Ein tiefer Atemzug und ein langsames Ausatmen tragen zur Weiterentwicklung des Schlauchs bei.

Nach der Untersuchung sagen die Patienten, dass die Rektoromanoskopie nicht schmerzhaft ist und ihre eigenen Ängste und Befürchtungen ihnen mehr Unannehmlichkeiten bereiteten als die Manipulationen des Proktologen.

Vor dem Eingriff kann die Injektionsstelle mit einem Anästhetikum behandelt werden. Die Rektoromanoskopie unter Anästhesie wird Patienten mit Anusrissen, Darmblutungen und Kindern unter 12 Jahren verschrieben.

Es gibt keine Schmerzrezeptoren in der Rektumschleimhaut, so dass der Patient beim Entfernen von Tumoren und Sammeln von Biopsiematerial keine Schmerzen verspürt.

Die richtige Vorbereitung auf die Untersuchung ist für die Diagnose von großer Bedeutung. Diät und Darmspülung vor der RFA tragen dazu bei, Fäkalien und Steine ​​zu entfernen und eine hochwertige Inspektion durchzuführen.

Patienten, die wiederholt untersucht wurden, stellen fest, dass eine gründliche Darmreinigung die Entfernung von Gasen fördert und somit die Schmerzen lindert.

Vor der Untersuchung empfiehlt der Proktologe, sich zwei bis drei Tage schlackenfrei zu ernähren und den Darm zu reinigen. Die vorläufige Reinigungsmethode wird an der vorläufigen Rezeption besprochen. Es wird mit Hilfe von Einläufen oder Spezialpräparaten zur Vorbereitung des Magen-Darm-Trakts für diagnostische Studien durchgeführt. Weitere Informationen zur speziellen Ernährung und Spülung finden Sie im Artikel „Vorbereitung auf eine Sigmoidoskopie des Darms“.

Indikationen

Die Symptome vieler Darmerkrankungen sind ähnlich. Dies führt zu Schwierigkeiten bei der Diagnose. Die Rektoromanoskopie hilft, Krebs im Anfangsstadium zu erkennen und pathologische Veränderungen zu erkennen, die dem Krebsvorstufen-Zustand entsprechen. Beispielsweise können Schmerzen im Anus und Schwierigkeiten bei der Stuhlentleerung aus verschiedenen Gründen auftreten: Risse, innere Hämorrhoiden und Tumore. Die Methode ermöglicht die Untersuchung des Mastdarms und des Sigmas sowie eine genaue Diagnose. Dank des hochpräzisen optischen Systems werden Neubildungen, Geschwüre, Erosion und entzündete Bereiche rechtzeitig erkannt.

Die Prüfung wird durchgeführt bei:

  • Schmerzen im Rektum und After;
  • Schwierigkeiten Stuhl;
  • Ausfluss aus dem Anus von Blut und Eiter;
  • systematische Beeinträchtigung des Stuhls;
  • Schmerzen im Perineum und Unterbauch;
  • unvollständige Entleerung beim Stuhlgang;
  • ungünstige Vererbung.

Bei Verdacht auf Dickdarmkrebs, Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa kann der Arzt die Diagnose bestätigen oder ablehnen.

Einmal im Jahr wird nach 40 Jahren eine Darmspermoskopie für Männer und Frauen empfohlen.

Bei akuten Entzündungen des das Rektum umgebenden Gewebes, Anusrissen, häufigen Blutungen aus dem Darm ist es wünschenswert, den Eingriff zu verschieben, bis diese Prozesse beseitigt sind.

Gegenanzeigen

Eine solche Untersuchung wird bei einer verengten Analklappe und einem verengten Darmlumen nicht durchgeführt.
Komplikationen während des Eingriffs treten nicht auf. In der Weltpraxis wurden aufgrund von Verstößen gegen die Technik Einzelfälle von Perforationen des Rektums registriert.

Nach einer Standarduntersuchung können Sie wieder arbeiten und sich wie gewohnt ernähren, es sei denn, ein Arzt hat Ihnen eine spezielle Diät verschrieben.

Bei der Gewebesammlung können einige Tage lang Blutungen auftreten. Das Ergebnis der Prüfung muss 1-2 Wochen warten.

Kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn nach dem Auftreten des RRS:

  1. Bauchschmerzen;
  2. schwarzer Stuhl;
  3. Verstopfung;
  4. starke Blutung aus dem Rektum;
  5. Temperaturanstieg;
  6. Übelkeit und Erbrechen;
  7. Gasretention.

1 Indikationen für das Studium

Diese Prozedur ist in einigen Fällen zugeordnet. Zum Beispiel sollte es bei Patienten mit Blutungen aus der Analpassage mit unterschiedlicher Intensität durchgeführt werden. Dies kann auf verschiedene Darmerkrankungen hinweisen. Dies ist insbesondere bei Hämorrhoiden, Fissuren in der Analpassage, Polypen, Darmkrebs und anderen Tumoren der Fall. RRS hilft dabei, eine genauere Diagnose zu erstellen. Wenn die Entladung eine schleimige oder eitrige Zusammensetzung hat, kann der Patient eine Proktitis haben.

Das Verfahren ist für Beschwerden von starken Schmerzen, die im Anus oder im Darm lokalisiert sind, vorgeschrieben. Schmerzen können dauerhaft sein oder gelegentlich auftreten. Auf diese Weise können sich venöse Knoten bei Hämorrhoiden des inneren Typs, der Onkologie oder anderen Anomalien manifestieren.

2 Vorbereitungsphase

Wir müssen in der Vorbereitungsphase beginnen. Wenn ein Arzt eine solche Untersuchung vorschreibt, muss er seinem Patienten erklären, wie er sich auf eine Sigmoidoskopie vorbereiten kann. Es gibt eine Liste von Regeln, die befolgt werden müssen. Wenn sie nicht durchgeführt werden, kann die Umfrage nicht durchgeführt werden oder liefert keine genauen Ergebnisse. Die Vorbereitung auf die Rektoromanoskopie beginnt damit, dass der Arzt Erklärungsgespräche führt. Mit anderen Worten, der Arzt muss das Endoskop zeigen, klarstellen, wozu die Untersuchung dient und was sie geben wird, und auch sagen, dass das Rektoskop durch den Anus eingeführt wird. Er muss die Regeln der Diät erklären, die einige Tage vor diesem unangenehmen Eingriff eingehalten werden müssen.

Der Arzt muss die Vorgeschichte des Patienten untersuchen und prüfen, welche Medikamente er einnimmt, ob er an einer Allergie leidet und ob er in der kommenden Woche zuvor den Magen-Darm-Trakt mit Barium untersucht hat. Letzteres ist darauf zurückzuführen, dass diese Substanz den Studienverlauf erschwert. Der Arzt sollte also auf die Sigmoidoskopie vorbereitet sein.

Der Patient muss einige Tage vor der Untersuchung eine Diät einhalten. Die Mindestanzahl von Tagen ist 1, es ist jedoch besser, 42 Stunden lang keine illegalen Lebensmittel zu verwenden. Dies beschleunigt den Reinigungsprozess des Rektums. Zu diesem Zeitpunkt ist es verboten, alles Obst und Gemüse zu essen. Es ist erlaubt, warmes Wasser zu trinken, aber es sollte nicht mit Kohlensäure versetzt werden. Es wird empfohlen, morgens eine Untersuchung durchzuführen. Vorher ist es verboten zu essen. In einigen Fällen beinhaltet die Patientenvorbereitung einen Einlauf zur Reinigung. Dieser unangenehme Eingriff wird 3-4 Stunden vor der endoskopischen Untersuchung durchgeführt. Hierfür wird am häufigsten gewöhnliches Wasser oder Natriummonophosphat (Lösung) verwendet.

Die endoskopische Untersuchung kann ohne Einlauf durchgeführt werden. Übrigens kann es die Schleimhäute des Rektums schädigen, weil Sie sind sehr sanft. Infolge solcher Verstöße kann die Diagnose möglicherweise nicht genau gestellt werden. Aus diesem Grund ist es verboten, Seifenwasser für den Eingriff zu verwenden. Einlauf zur Reinigung verschrieben in Fällen, in denen das Lumen eine große Anzahl von Kotmassen aufweist, was eine weitere Untersuchung unmöglich macht. Aber darauf kann man verzichten. Viele Leute nehmen einfach Drogen wie Duphalac, Fleet oder Fortrans. Sie werden auch dazu beitragen, den Darm zu reinigen.

Wann und wie die Untersuchung durchgeführt wird, muss dem Patienten im Voraus mitgeteilt werden, damit er die Vorbereitungsphase durchlaufen kann. Darüber hinaus müssen Sie wissen, dass das Gerät selbst mit einer speziellen Substanz verschmiert ist, damit es sich leichter entlang des Rektums bewegt. Aufgrund dieses Prozesses kann der Patient ein falsches Verlangen nach Stuhlgang haben. Im Allgemeinen ist der Eingriff schmerzfrei, es können jedoch leichte Beschwerden in den Darmbögen auftreten. Schmerzen können auftreten, wenn Bereiche mit Entzündungen vorliegen. An einigen Stellen kann das Endoskop die Darmwand dehnen, was zu Koliken führt. Bei entzündlichen Prozessen im Darm muss das Organ 20 bis 30 Minuten vor Einführung des Proktoskops mit einer speziellen Lösung behandelt werden, die anästhetische Eigenschaften aufweist.

3 RRS-Untersuchung

Die RRS-Erhebung wird stufenweise durchgeführt. Im Allgemeinen dauert es nicht länger als 20-30 Minuten. Auf dieses Verfahren darf nur im Krankenhaus zurückgegriffen werden. Der Patient muss alle Kleidungsstücke, die sich unterhalb des Gürtels befinden, einschließlich des Bodens, ausziehen. Sie benötigen Unterwäsche zum einmaligen Gebrauch, um den Bereich der Analpassage zu trennen. Sie müssen auf der Couch liegen, die sich ziemlich hoch über dem Boden befindet. Wenn der Patient auf der linken Seite liegt, wird ein Kissen oder ein Kissen unter den Oberschenkel gelegt. Zunächst muss der Arzt vorsichtig auf das rechte Gesäß drücken und den Bereich in der Nähe der Analpassage untersuchen. Während der Palpation werden dann Anus und Rektum untersucht. Während dieser Handlungen wird der Patient gezwungen, durch den Mund zu atmen. Die Atmung sollte ruhig und tief sein. Danach müssen Sie Ihre Finger aus dem Kanal nehmen und prüfen, ob Blutungen, Kot oder Schleim vorhanden sind.

Als nächstes wird ein Obturator und dann ein Endoskopschlauch eingeführt. Vor der Einführung sollte es mit Vaseline oder einem Gel geschmiert werden, das das reibungslose Gleiten des Röhrchens unterstützt. Es muss in einem Abstand von 5 cm eingeführt werden, dann muss der Obturator entfernt und ein Okular angebracht werden. Nur dann kann das Proktoskop weiter entlang des Darms bewegt werden.

Um alle Falten genauer zu untersuchen, gibt der Arzt Luft ab und sie werden durch den Druck der Luftmasse geglättet. Diese Aktion wird ständig vom Proktologen durchgeführt. Aus diesem Grund fühlt sich eine Person leicht unwohl. Aber es ist erträglich. Befinden sich im Darm kleine Mengen Kot, muss das Okular entfernt und die Watte aufgesetzt werden, damit der Kanal gereinigt werden kann. Wenn sich Fäkalien, Schleimhäute oder Blut im Weg des Geräts befinden, werden diese durch eine elektrische Pumpe entfernt. Sie können Polypen auch ausschneiden, wenn sie verfügbar sind. Dies geschieht mit der zusätzlichen Einführung einer Koagulationsschleife.

Nach Abschluss der Inspektion werden alle Darmwände untersucht und zusätzliches Material eines biologischen Typs wird zur weiteren histologischen Untersuchung von Fremdwachstum und Entzündungsprozessen im Darm entnommen. Das Rektoskop kann entfernt werden. Stücke für histologische Labortests sollten in getrennten Behältern mit Formaldehydlösung aufbewahrt werden. Danach gilt dieser Vorgang als abgeschlossen. Es wird jedoch nicht empfohlen, sofort zum Patienten aufzustehen. Sie müssen eine Weile auf dem Rücken liegen. Dies ist auf das Auftreten eines orthostatischen Hypotonie-Typs zurückzuführen. Wenn vor dem Eingriff Medikamente mit beruhigenden Eigenschaften angewendet wurden, wird nicht empfohlen, sofort zu essen oder zu trinken. Wir müssen warten, bis ihre Aktion endet. Übrigens muss der Arzt den Patienten davor warnen Luft wurde dem Darm zugeführt, vermehrte Gasbildung und die Freisetzung von Gasen sind möglich. Wenn Materialien für die weitere Forschung genommen wurden, müssen Sie warnen, dass es zu geringfügigen Blutungen kommen kann. Infolgedessen können Blutgerinnsel im Kot gefunden werden.

In den meisten Fällen sind Werkzeuge mit analgetischen Eigenschaften nicht anwendbar, weil Das Verfahren selbst ist praktisch schmerzfrei. Es kann nur zu leichten Beschwerden kommen, wenn dem Darm Luft zugeführt wird und wenn das Rektoskop durch die Biegungen des Organs läuft. Im Allgemeinen sind die Empfindungen erträglich, sodass keine Anästhetika erforderlich sind. Anästhesie kann nur in dem Fall angewendet werden, in dem das RRS Kindern verschrieben wird.

4 Gegenanzeigen und Komplikationen

Wenn sich der Patient auf die Sigmoidoskopie vorbereitet, sollte darauf hingewiesen werden, dass nach der Untersuchung einige Nebenwirkungen und Komplikationen auftreten können. Im Allgemeinen ist das Verfahren völlig ungefährlich, das Rektum kann jedoch leicht geschädigt sein. Dies gilt für Verstauchungen und in seltenen Fällen für Brüche in der Schale eines Organs. Solche Konsequenzen ergeben sich nur, wenn die Inspektion nicht in Übereinstimmung mit den Regeln durchgeführt wurde oder die grundlegenden Empfehlungen nicht umgesetzt wurden. Derartige Nebenwirkungen sind laut Statistik zu den Beschwerden der Patienten selten.

Kontraindikationen sind ebenfalls erhältlich. PPC wird als einfaches Verfahren angesehen, das keine zu komplexe Vorbereitung seitens des Patienten erfordert. Besondere Fähigkeiten brauchen keinen Arzt. Es gibt keine absoluten Kontraindikationen für diese Art der Untersuchung, aber es gibt relative, die im Laufe der Zeit verschwinden können. Zum Beispiel ist es verboten, eine Sigmoidoskopie durchzuführen, wenn der Patient Blutungen im Darm hat. Es kann lebensbedrohlich sein. Dies gilt insbesondere für starke Blutungen. Darüber hinaus ist es bei Rissen untersagt, solche Handlungen durchzuführen. Gegenanzeigen sind Paraproktitis in akuter Form. Wenn sich das Lumen im Darm verengt, ist es auch besser, nicht auf diese Art der Organuntersuchung zurückzugreifen. Alle diese Verbote gelten als relativ. Wenn sie beseitigt werden oder die Symptome der akuten Form der Krankheit von selbst verschwinden, können Sie mit der Sigmoidoskopie fortfahren.

5 Bedeutung des Verfahrens

Die Rektoromanoskopie des Darms ist eine endoskopische Untersuchung. Dank dieses Verfahrens ist es möglich, die Abschnitte des Rektums zu untersuchen und eine weitere Sigmoidzone zu erfassen. Im Allgemeinen ist das Verfahren sehr einfach und erfordert keine besonderen Kenntnisse des Arztes. Wie man sich in der Rektoromanoskopie vorbereitet, wird der Arzt sagen. Aber im Grunde muss man nur 1-2 Tage vor dem entscheidenden Moment hungern und dann Einläufe oder spezielle Abführmittel verwenden, um den Darm zu reinigen. Dieser Vorgang ist sehr wichtig, weil Sie können frühzeitig Anzeichen einer gefährlichen Krankheit erkennen und mit der Behandlung beginnen. Im Interesse einer genauen Diagnose können Sie leichte Beschwerden haben.

Die Rektoromanoskopie ist eine endoskopische Untersuchungsmethode, mit der Sie den Zustand des Anus (Anus) visuell beurteilen und die Rektalschleimhaut untersuchen können. Darüber hinaus bietet die RRS-Untersuchung die Möglichkeit, die distalen Teile des Sigmas zu untersuchen.

Indikationen für

Diese endoskopische Manipulation wird durchgeführt, um Erkrankungen des Darms und deren rechtzeitige Behandlung zu identifizieren. Die Anwendung der RRS-Studie ist in der Regel indiziert bei Verdacht auf onkologische Erkrankungen, bei Abfluss von Blut aus Darm, Schleim oder Eiter, bei Stuhlstörungen und chronischen Entzündungsprozessen im Rektalbereich. Die Indikation für diese Untersuchung sind auch Hämorrhoiden, der Verdacht auf einen Prostatatumor bei Männern oder Krebs der Beckenorgane bei Frauen. Darüber hinaus wird das intestinale RRS zur Vorbereitung verwendet, wenn andere endoskopische Eingriffe erforderlich sind (z. B. Irrigoskopie oder Koloskopie). Es wird auch durchgeführt, um Geschwüre und Polypen mit der Möglichkeit zu identifizieren, Material für mikroskopische Untersuchungen zu sammeln.

Gegenanzeigen. Patientenvorbereitung

Die Untersuchung des Rektums RRS erfolgt nicht bei starker Blutung, bei Menstruation bei Frauen, bei akuter Entzündung des Anus oder der Bauchhöhle sowie bei akuter Analfissur, angeborener oder erworbener Verengung des unteren Darms.

Es ist zu beachten, dass die maximale Darmreinigung des Inhalts die wichtigste Voraussetzung ist, um das Rektum endoskopisch untersuchen zu können.

Also, am Vorabend dieser Manipulation wird empfohlen, eine bestimmte Diät einzuhalten. Die Patienten sind gezwungen, frisches Obst, Gemüse, Schwarzbrot und Hülsenfrüchte, Kohl in jeglicher Form und andere Produkte, die zu Blähungen führen (erhöhte Blähungen im Darm), von ihrer Ernährung auszuschließen.

Es ist zu beachten, dass am Abend vor der Untersuchung durch den Proktologen und am Morgen am Tag der Untersuchung nur eine geringe Menge Flüssigkeit getrunken werden darf (Sie können kohlensäurefreies Wasser oder schwachen Tee mit Zucker verwenden).

Darmreinigung mit Einläufen

Um sich auf die Sigmoidoskopie vorzubereiten, müssen Sie am Abend vor der Untersuchung zwei Einläufe im Abstand von 15 Minuten reinigen. Am Morgen sollte diese Darmreinigung wiederholt werden. Wenn die Untersuchung des Proktologen für die erste Tageshälfte geplant ist, ist das Frühstück verboten. Wenn die Rektoromanoskopie am Nachmittag durchgeführt wird, darf der Patient ein leichtes Frühstück einnehmen, aber bevor Sie das Haus verlassen, sollten Sie einen weiteren Einlauf machen.

Lassen Sie uns genauer überlegen, wie der untere Darm richtig gereinigt werden kann, denn ohne diese RRS-Untersuchung ist dies nicht möglich.

Zur Durchführung eines Reinigungsklistiers sollten Sie einen Esmarkh-Becher, Vaseline, einen Liter Wasser (die Temperatur sollte nicht mehr als 20 ° C betragen) und ein Stativ vorbereiten. Die Vorgehensweise ist wie folgt:

• Befüllen Sie das System, nachdem Sie die Wassertemperatur überprüft haben.

• Hängen Sie den Esmarkh-Becher auf einem Stativ in einer Höhe von nicht mehr als 30 cm von der Person ab, an die die Därme gereinigt werden sollen.

• Schmieren Sie die Spitze mit Vaseline.

• Wir legen den Patienten auf die linke Seite (Beine sollten an den Knien gebeugt und etwas in den Magen gebracht werden).

• Das Gesäß verdünnen und die Spitze 3 cm in Richtung Nabel und dann 10 cm parallel zur Wirbelsäule in den Anus einführen.

• dann das Ventil öffnen, damit Wasser in den Darm gelangt.

Wie mache ich selbst einen Klistier?

Nehmen Sie dazu im Badezimmer eine Knie-Ellbogen-Position ein, lehnen Sie sich an den Ellbogen und führen Sie die Spitze mit Ihrer freien Hand in das Rektum ein. Dies sollte langsam und sehr vorsichtig erfolgen. Danach müssen Sie den Hahn der Esmarkh-Tassen öffnen und ins Wasser gehen. Wenn Sie Schmerzen verspüren, sollte der Flüssigkeitsfluss blockiert sein und eine Weile warten, dabei gleichmäßig atmen und den Bauch streicheln.

Es ist zu beachten, dass die eingespritzte Wassermenge kontrolliert werden muss (sie sollte zwei Liter nicht überschreiten). Für eine bessere Darmreinigung wird empfohlen, die Flüssigkeit mindestens 10 Minuten lang aufzubewahren. Wenn Sie können, können Sie auf dem Bauch gehen oder liegen.

Wenn Sie 2 Reinigungsklistiere gleichzeitig einsetzen müssen, können Sie zwischen ihnen eine Pause von ca. 45 Minuten einlegen. Dies ist notwendig, um den Abfluss von Waschwasser aus dem ersten Einlauf zu gewährleisten.

Auf Wunsch des Patienten können spezielle Microclyster (z. B. Microlax) eingesetzt werden. Sie werden rektal verwendet. Die pharmakologische Wirkung wird nach 15 Minuten beobachtet.

Vorbereitung für die Rektoromanoskopie ohne Einläufe

Nehmen Sie dazu die entsprechenden pharmakologischen Wirkstoffe. Am häufigsten werden die folgenden verwendet:

• "Fortrans". Am Abend vor der Untersuchung sollte der Patient zwischen 17 und 20 Stunden 3 Liter Wasser trinken, in dem zunächst 3 Beutel der angegebenen Zubereitung aufgelöst werden müssen. Ungefähr sollte in einem Liter Lösung pro Stunde verbraucht werden. Das Frühstück ist morgens nicht erlaubt.

• Dufalak. Am Vorabend der Rektoromanoskopie müssen Sie zwischen 18 und 20 Stunden 2 Liter Wasser trinken und dabei 200 ml des angegebenen Sirups darin auflösen. Das Frühstück am Tag der Umfrage ist ebenfalls verboten.

• "Flit Fosfo-Soda". Wenn in der ersten Tageshälfte eine RRS-Untersuchung vorgesehen ist, sollten Sie am Morgen vor dem Eingriff anstelle des Frühstücks eine leichte Flüssigkeit trinken. Dies kann Tee oder Kaffee, Saft ohne Fruchtfleisch oder kohlensäurefreies Erfrischungsgetränk sein. Dann muss in 100 ml kaltem Wasser eine Packung des Arzneimittels aufgelöst und die Lösung getrunken werden. Gleichzeitig sollte es mit 2 Gläsern kaltem Wasser abgespült werden. Anstatt zu Abend zu essen, müssen Sie mindestens 800 ml leichte Flüssigkeit zu sich nehmen, anstatt zu Abend zu essen - ein weiteres Glas. Danach müssen Sie einen weiteren Beutel des Arzneimittels auf die gleiche Weise wie am Morgen trinken.

Merkmale der Sigmoidoskopie

Das RRS-Verfahren wird ausschließlich auf nüchternen Magen durchgeführt. Um die Untersuchung zu bestehen, sollte der Patient die Kleidung unterhalb der Taille ausziehen und eine Knie-Ellbogen-Position auf der Couch einnehmen. Bei exprimiertem Schmerz im Anus wird die Sigmoidoskopie unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Verwenden Sie zu diesem Zweck Salbe mit Dikainom. Perianaler Block kann durchgeführt werden. Gegebenenfalls Vollnarkose anwenden.

Der Arzt führt das Rektoskop nach und nach in das Rektum ein und drückt es unter mäßiger Luftzufuhr nach vorne. Dadurch können die Darmfalten geglättet und die Schleimhaut besser sichtbar gemacht werden. Dann wird der Obturator entfernt und das Proktoskop unter visueller Kontrolle bis zum Sigma vorgeschoben. Nach der Untersuchung wird der Schlauch in kreisenden Bewegungen aus dem Darmlumen entfernt und die Untersuchung fortgesetzt.

Es ist zu beachten, dass die RRS-Untersuchung völlig ungefährlich ist und nur dann, wenn sie methodisch inkorrekt ist, eine Darmperforation auftreten kann, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert.

Bewertungen von Rektoromanoskopie

Wir müssen sofort sagen, dass diese Untersuchung schmerzlos, aber natürlich unangenehm ist. Einige Patienten fühlen sich überhaupt nicht unwohl, während andere zumindest eine lokale Betäubung benötigen. Der bestimmende Faktor, der die Einstellung zur Sigmoidoskopie beeinflusst, ist häufig die Angst vor ihrem Verhalten.

Für die Erkennung von Krankheiten wie Rektum- oder Sigmoidkrebs sowie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn wird die RRS-Untersuchung verwendet. Die Rückmeldungen von Ärzten zu diesem Verfahren sind positiv, da es für die Diagnose von Bauchschmerzen, den Nachweis von Blut oder anderen Verunreinigungen im Stuhl, chronischer Verstopfung oder Durchfall sowie Eisenmangelanämie, deren Ätiologie unbekannt ist, wichtig ist.

Es sollte auch beachtet werden, dass die Rektoromanoskopie für alle Menschen nach 55 Jahren zur Früherkennung von Tumoren im Darm empfohlen wird. Bei belasteter Vererbung sollte dieses Verfahren jährlich durchgeführt werden.

Eine der häufigsten Methoden zur endoskopischen Untersuchung innerer Organe ist die Rektoskopie. Die intestinale Rektomanoskopie ist eine zuverlässige, genaue und effektive Untersuchungsmethode. Die Prozedur wird unter Verwendung eines speziellen Apparats durchgeführt - Rektoromanoskop (Schlauch 25-25 cm lang und 2 cm im Durchmesser + Linse + Illuminator + Gerät für Luft).

Was es ist: allgemeine Eigenschaften

Aufgrund der maximalen Genauigkeit und Zuverlässigkeit von R-Scopy ist der Durchgang ein obligatorischer Bestandteil verschiedener proktologischer Studien und Diagnosen. Die endoskopische Untersuchung hilft, den Zustand des Rektums, des distalen Sigmas, zu visualisieren. Der Grad der Visualisierung hängt von der Größe des Sigmoidoskops ab (die maximale Entfernung zum Anus beträgt 35 cm). Proktologen empfehlen, die eigene Gesundheit nach dem 40. Lebensjahr sorgfältig zu überwachen und mindestens einmal im Jahr eine Darmdiagnose auf das Vorhandensein pathogener Tumoren durchzuführen. Durch die Darmrektoskopie können bösartige Tumoren bereits im Frühstadium der Entstehung erkannt werden. Darüber hinaus kann der Arzt den allgemeinen Zustand der Wände des inneren Organs beurteilen (Hauptmerkmale: Relief, Elastizität, Farbe, Gefäßmuster, Tonus, pathologische Deformitäten).

Betrachten wir das Sigmoidoskop genauer. Bestandteile der Vorrichtung:

  • Röhre (hohl, besteht aus Metall, wird in den Anus eingeführt);
  • ein Beleuchtungsgerät (hilft dem Fachmann, das Perineum zusätzlich zu inspizieren);
  • ein spezielles System, das Luft zuführt (erleichtert und beschleunigt den Durchgang durch den Innenraum);
  • Rohre in verschiedenen Längen;
  • Okular (Linse).

Rektoromanoskop ist ein vielseitiges Werkzeug. Zusätzlich zu diagnostischen Manipulationen ist er in der Lage:

  • Polypen entfernen;
  • die Gewebesammlung des inneren Organs für die anschließende Laboruntersuchung durchführen;
  • Fremdkörper entfernen;
  • kauterisieren den Erreger;
  • Gefäße zu kleben, um innere Blutungen zu verhindern;
  • minimal invasive Operationen durchführen.

Indikationen / Gegenanzeigen

Das Verfahren ist für Verstopfung und Durchfall angezeigt.

In welchen Fällen ist eine Rektoratsperson? Das:

  • Schmerzen im Analkanalbereich;
  • längerer Wechsel von Verstopfung und Durchfall;
  • Schmerzen, Brennen, Beschwerden beim Entleeren;
  • innere Analblutung;
  • Eiterausscheidung, Schleimbildung aus dem Anus;
  • das Vorhandensein eines Fremdkörpers im Anus;
  • onkologische Darmerkrankungen;
  • entzündliche Darmerkrankung;
  • Risse in inneren Durchgängen;
  • das Vorhandensein von Polypen, Tumoren, Fremdkörpern, nachteiligen Formationen;
  • Prophylaxe zur Bestimmung des Darmzustands.

In welchen Fällen ist es notwendig, den RRS aufzugeben:

  • Analfissuren;
  • Blutungen im Analbereich;
  • akute infektiöse Prozesse der Bauchhöhle;
  • Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems;
  • eitrige Entzündung des das Rektum umgebenden Gewebes;
  • instabiler psycho-emotionaler Zustand des Patienten;
  • Allgemein unbefriedigender Gesundheitszustand.

Wenn Sie eine der oben aufgeführten Erkrankungen haben, sollte der Fachmann die Durchführbarkeit des Verfahrens bestimmen. Wenn eine Notfalldiagnose erforderlich ist, können Kontraindikationen vernachlässigt werden. Bei einer Notfalluntersuchung muss der Patient in örtlicher Betäubung behandelt werden.

Vorbereitung für die Sigmoidoskopie

Es ist wichtig, vor der Untersuchung eine Diät einzuhalten.

Vor der Durchführung der Untersuchung sollte der Spezialist den Patienten mit den bevorstehenden Vorbereitungsmethoden vertraut machen. Vorbereitung ist eine der wichtigsten Komponenten der Diagnose. Es wird empfohlen, 2-3 Tage vor der Sigmoidoskopie mit dem Training zu beginnen:

  • Diät Der Körper muss für eine spätere Untersuchung von innen vorbereitet werden. Es ist notwendig, die Grundsätze der richtigen Ernährung einzuhalten, um übermäßig kohlenhydrathaltige Lebensmittel von der Ernährung auszuschließen, die eine erhöhte Gasbildung hervorrufen können. Vermeiden Sie fetten Fisch / Fleisch, Backwaren, kohlenhydratreiche Süßigkeiten und kohlensäurehaltige Getränke. Steigern Sie Ihre Aufnahme von Ballaststoffen, fermentierten Milchprodukten, natürlichen Kräutertees oder Abkochungen.
  • Darmreinigung. Die Reinigung kann auf zwei Arten erfolgen: mit Hilfe eines Einlaufs oder mit speziellen medizinischen Präparaten.

Verwendung von Einläufen

Zur Vorbereitung auf die RRS-Säuberung sind Einläufe erlaubt. Der Eingriff muss morgens und abends vor dem Eingriff erfolgen. Der Abendeinlauf erfolgt im Abstand von 60 Minuten. Wie viel Flüssigkeit soll ich verwenden? Vor dem Reinigen wird empfohlen, 1-1,5 Liter warme gereinigte Flüssigkeit zuzubereiten. Wie oft machen Einlauf, direkt Rektoromanoskopie? Der Morgeneinlauf sollte wiederholt werden, bis die zur Manipulation verwendete Flüssigkeit vollständig gereinigt ist.

Verwendung von Abführmitteln

Es ist akzeptabel, Abführmittel zu verwenden, die rektal oder oral verabreicht werden. Das am häufigsten verwendete Abführmittel ist "Fortrans" (kann durch die Analoga "Lavacol", "Fleet" ersetzt werden). Verwenden Sie das Medikament gemäß den Anweisungen in der Packung mit dem Medikament. Sie können sich zuerst mit dem Arzt beraten und sich über alle spezifischen Anwendungsbereiche informieren.

Technik von

Der Arzt untersucht vor der Sigmoidoskopie die Methode der Palpation.

Die Methode zur Durchführung von PPC besteht aus mehreren aufeinanderfolgenden Schritten. Vor Beginn der Studie muss der Patient seine Kleidung (bis auf die Unterwäsche) unterhalb der Taille ausziehen. Danach wird der Patient auf die Couch gebracht, wo er palpiert wird (den gewünschten Körperteil sehen und fühlen). Dann wird der Patient gebeten, eine Knie-Ellbogen-Position einzunehmen. Wenn ein Patient eine Knie-Ellbogen-Haltung einnimmt, sackt die Bauchdecke ab, wodurch das Gerät leichter nach innen gehen und den gewünschten Bereich untersuchen kann.

Die Hauptphasen der Studie:

  • das Rektoromanoskop wird mit Vaseline bestrichen und langsam in den Anus eingeführt, die Primärtiefe beträgt ca. 5 cm;
  • Der Patient muss sich anstrengen (es ist erforderlich, einen Impuls zu geben, wie beim Stuhlgang), wonach der Apparat tiefer eingetaucht wird.
  • Bringen Sie das optische Okular an, um die Oberfläche des Körpers sichtbar zu machen.
  • Luft aufpumpen, Sigmoidoskopie durch das Darmlumen führen;
  • Tritt bei der Diagnose ein Hindernis auf, wird ein Wattestäbchen in das Röhrchen eingeführt, mit dem das Darmlumen gereinigt und der weitere Durchgang des Geräts sichergestellt werden kann (bei komplexen Verletzungen, die die Diagnose beeinträchtigen, wird eine elektrische Absaugpumpe verwendet).
  • in Gegenwart von Polypen, Fremdkörpern, entfernt das Sigmoidoskop sie;
  • Das Gerät entnimmt eine kleine Menge beschädigten Gewebes zur weiteren Untersuchung.
  • Extraktion des Rektoromanoskops erfolgt.

Der Zeitrahmen des Verfahrens überschreitet 10 Minuten nicht. Es ist sicher und schmerzfrei (bei vollständiger Entspannung des Patienten, gemäß den notwendigen medizinischen Empfehlungen). PPC wird von vielen Patienten als Einlauf empfunden.

Durchführung in der Kindheit

Vor dem Eingriff ist es wichtig, das Kind psychologisch vorzubereiten.

Darmendoskopie im Kindesalter ist selten. Kleinkinder benötigen keine Routineuntersuchung des Darms mit Hilfe einer Sigmoidoskopie, außerdem sollten einige Merkmale der pädiatrischen Physiologie berücksichtigt werden. Indikationen für das XRS:

  • Analblutung (unabhängig von Intensität und Ausmaß des Blutverlustes);
  • Verlust von Hämorrhoiden;
  • Verlust von Tumoren (Tumoren);
  • Defekte in der Entwicklung der inneren Organe des Magen-Darm-Trakts;
  • chronische Darmentzündung;
  • die Bildung von Tumoren;
  • Verengung des Lumens der Analpassage.

Vor der Anwendung der Rektoromanoskopie muss das Baby vorbereitet und psychologisch eingestellt werden. Es wird empfohlen, unmittelbar vor der Diagnose milde Beruhigungsmittel zu verwenden. Vor der Rektoromanoskopie müssen die Einläufe gereinigt werden.

Ergebnisauswertung

Die Auswertung des Ergebnisses erfolgt anhand einer Biopsie (Extraktion eines Teils des betroffenen Gewebes zur anschließenden Analyse) und einer visuellen Kontrolle des Zustands der inneren Organe. Fachärzte untersuchen den Allgemeinzustand des Patienten, vergleichen und bewerten die Ergebnisse von Labortests und stellen dann bei Bedarf eine Diagnose und vereinbaren einen weiteren Therapiekurs. Oft ist eine erneute Diagnose nicht erforderlich (es besteht keine Notwendigkeit und Sie sollten den Körper und den psychischen Zustand des Patienten nicht überlasten) und der Spezialist kann sofort mit der erforderlichen medizinischen Versorgung beginnen.

Erholung / Komplikationen nach Sigmoidoskopie

Die einzig mögliche Komplikation nach dem Eingriff ist die Darmperforation. Das Rektoromanoskop kann das Gewebe des inneren Organs beschädigen und dazu führen, dass der Darminhalt in die Bauchhöhle gelangt. In der Praxis ist diese Komplikation selten. Es wird empfohlen, die Klinik und den Arzt, der die Diagnose durchführen soll, sorgfältig auszuwählen, um mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden. Wenn die Perforation stattgefunden hat, sind ein dringender Krankenhausaufenthalt und eine Operation erforderlich.

Nach Sigmoidoskopie können auftreten:

  • Schwellung;
  • kleinere Bauchkrämpfe und Anus;
  • Übelkeit

Es ist notwendig, ungefähr 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken.

Wenn Symptome wie das Vorhandensein von Blutgerinnseln im Stuhl oder ein starker Temperaturanstieg festgestellt werden, sollten Sie sich an den Arzt wenden, der den Eingriff durchgeführt hat.

Woraus besteht der Wiederherstellungsprozess?

  • Gesunde Nahrungsaufnahme. Diese Prozedur ist stressig für den Körper. Um die gewohnte Funktionalität zu normalisieren, ist es notwendig, einen Organismus mit den notwendigen Vitaminen, Mineralien und anderen nützlichen Substanzen zu versorgen. Verbrauchen Sie eine ausreichende Menge Wasser (ca. 2 Liter pro Tag), folgen Sie den Grundsätzen der fraktionierten Ernährung und hören Sie auf, "Lebensmittelmüll" zu essen (übermäßig kohlenhydrathaltige, fetthaltige, reichhaltige, geräucherte, süße, Hefenahrungsmittel).
  • Akzeptanz von Medikamenten zur Anpassung der Darmarbeit. Solche Manipulationen werden in seltenen Fällen durchgeführt. Die Arzneimittelzulassung muss unbedingt mit dem Arzt abgestimmt werden. Die Anwendung unabhängiger Behandlungsmaßnahmen kann zu nachteiligen Auswirkungen und einer Verschlechterung des Allgemeinzustands des Körpers führen.
  • Stabilisierung des psycho-emotionalen Zustands (falls erforderlich).
  • Mäßige körperliche Aktivität. Patienten machen einen großen Fehler, wenn sie auf gute körperliche Aktivität verzichten. Der Körper sollte eine konstante Spannung spüren (ohne den Körper zu schädigen), um die Muskeln in Form zu halten und die Prozesse des Körpers zu stabilisieren. Darüber hinaus setzt der Körper bei körperlichen Aktivitäten spezielle Substanzen frei, die den psycho-emotionalen Zustand stabilisieren.

Alternative diagnostische Methoden

Trotz der Vorteile der Sigmoidoskopie gibt es Fälle, bei denen die Auswahl anderer Methoden zur Diagnose des Darms empfohlen wird. Patienten, deren Zustand schwer zu bestimmen ist, wird eine Koloskopie verschrieben. Diese diagnostische Methode ist für den Proktologen informativer (da der größte Teil des Darms sichtbar ist). Nach einer Koloskopie wird sofort eine Diagnose gestellt und ein weiterer Therapieverlauf erstellt.

Eine Chromoskopie (Kontrastierung des Dickdarms mit einem speziellen Farbstoff) und eine Kapseldiagnose werden ebenfalls durchgeführt. Das Kontrastieren ist eine modifizierte diagnostische Technologie (endoskopische Analyse). Die Schleimhäute der inneren Organe sind mit einem speziellen Farbstoff überzogen, mit dessen Hilfe das Relief, die geschädigten Stellen, die strukturellen Merkmale und die Darmgrenzen identifiziert werden können.

Die Kapseluntersuchung ist die neueste High-Tech-Diagnosemethode. Eine kleine Kapsel mit einer Kamera fällt in den Körper, die eine Vorstellung von allen günstigen und pathogenen Prozessen im Magen gibt. Derzeit wird es als die qualitativste, informativste und sicherste Methode zur Diagnose angesehen, da es eine enorme Menge an Material enthält, das für andere Methoden nicht verfügbar ist.

http://gastro-help.ru/analiz-rrs-chto-eto/

Publikationen Von Pankreatitis