Wie man eine Stuhlanalyse für ein Koprogramm durchführt und die Ergebnisse entziffert

Das erste, was ein Arzt tun wird, wenn Sie sich mit Beschwerden über Verdauungsprobleme an ihn wenden, ist die Überweisung einer allgemeinen Kotanalyse. Die Untersuchung physikalischer, chemischer und mikroskopischer Indikatoren von Fäkalien liefert ein möglichst vollständiges Bild des Zustands des gesamten Verdauungssystems und jedes Organs für sich. Als nächstes werden wir uns ansehen, was die Kotanalyse von Koprogramma ist, warum sie so informativ ist, wie sie durchzuführen ist und wie die Ergebnisse der Studie zu entschlüsseln sind.

Welche Analyse zeigt

Kotmassen - das Endprodukt des menschlichen Lebens. Eingehende Nahrung gelangt weit aus der Mundhöhle in den Dickdarm, wo sie im Kot gebildet wird. In jeder der Abteilungen und Organe des Verdauungstrakts gibt es eine Reihe komplexer biochemischer Reaktionen, die darauf hinweisen, dass ein Spezialist selbst beim Auftreten von Fäkalien viel über die Verdauungskapazität jedes GIT-Organs und die vorhandenen Pathologien aussagen kann.

Denn Exkremente enthalten unverdaute Nahrungsmittel- und Ballaststoffreste, Wasser und Stoffwechselprodukte, Bakterien und Epithelfragmente aus verschiedenen Teilen des Darms, färbende Kotpigmente, Blut, Enzyme, Verdauungssäfte und vieles mehr.

Die Analyse der Fäkalien auf Koprogramme hilft bei der Identifizierung von Magen- und Darmkrankheiten, Pankreas- und Leberkrankheiten, Dysbakteriose und dem Vorhandensein von Parasiten im Magen-Darm-Trakt sowie bei der rechtzeitigen professionellen Behandlung.

Die Analyse der fäkalen Koprologie umfasst folgende Studien:

  • physikalische und chemische Indikatoren für Kot, einschließlich Farbe, Geruch, Textur - visuell;
  • mikroskopische Indikatoren für Biomaterial;
  • bakteriologisch, Nachweis pathogener Darmflora, Analyse des Gehalts pathogener Mikroben, Nachweis von Dysbakteriose;
  • an Eiern des Wurms, anderen Parasiten und deren Nachkommen.

Angaben zur Ernennung

Die Stuhlanalyse wird im Rahmen einer allgemeinen diagnostischen Studie zum Nachweis von Krankheiten verschrieben:

  • Magen im akuten oder chronischen Stadium;
  • einer der Darmabschnitte;
  • die Leber;
  • die Gallenblase und ihre Kanäle;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • Wurmbefall;
  • Krebstumoren;
  • Dysbakteriose.

Stuhluntersuchung wird bei Verdacht verschrieben:

  • Hämorrhoiden und Analfissuren;
  • chronische Verstopfung und Morbus Crohn;
  • Kolitis und Geschwüre;
  • Polypen im Dickdarm;
  • akute Darminfektionen;
  • Pankreatitis und Leberzirrhose;
  • Anämie und Amöbenruhr.

Und das ist nicht die ganze Liste von Krankheiten, die nicht nur diagnostiziert, sondern auch während der allgemeinen Therapie beobachtet werden.

Normalerweise klagt der Patient beim ersten Besuch über Bauchschmerzen, Verstopfung oder Durchfall, übermäßige Blähungen und Blähungen, Krämpfe, Koliken, Blut und Schleim im Stuhl.

Zur schnellen Erkennung des Erregers im Vergiftungsfall wird auch eine allgemeine Kotanalyse durchgeführt.

Bei Kindern erfolgt eine solche Diagnose bei allergischen Reaktionen, Verdacht auf Würmer und sonstigen Verdauungsstörungen.

Wie man sich auf die Analyse von Kot vorbereitet

Die Vorbereitung für die Abgabe der Fäkalien an das Koprogramm dauert mehrere Tage. Es ist nicht sehr aufwändig, aber wenn Sie genaue Ergebnisse erzielen möchten, müssen Sie dennoch einige einfache Regeln befolgen. Dann wird das Labor in der Lage sein, das genaueste Bild des Zustands des Verdauungstrakts zu sehen.

Vorbereitende Maßnahmen sind vor allem die Einhaltung einer speziellen Diät zur Darmreinigung. Im Kot sollten keine Verunreinigungen von Nahrungsmitteln und Ballaststoffen enthalten sein.

Die Ernährung sollte ausgewogen sein und aus einem Verhältnis von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten bestehen.

Zu diesen Zwecken entwickelten und am häufigsten verwendeten zwei Diäten.

Pevzner Power Mode

Bietet die Verwendung von bis zu 3.000 Kcal pro Tag. Die Diät darf beinhalten:

  • Roggen- oder Weizenmehl;
  • gekochtes oder gebratenes Fleisch;
  • Reisbrei oder Buchweizengrütze;
  • Butter;
  • Kartoffeln, nach Belieben gekocht;
  • frische Äpfel.

Schmidt-Diät

Hier sind die täglichen Kalorien weniger erlaubt - nur 2400. Und die Produkte sind meist Milchprodukte, darunter Eier und Butter. Mehr erlaubt:

Nahrung fraktioniert, in kleinen Portionen, 5-6 mal am Tag.

Kot sollte oft schnell erledigt werden und es bleibt nicht viel Zeit, sich vorzubereiten. In diesem Fall ist es mindestens 24 Stunden vor dem Sammeln der Fäkalien erforderlich, keine alkoholischen Getränke zu sich zu nehmen und keinen Tee und Kaffee zu trinken.

Was vor der Umfrage strengstens verboten ist

  • Reinigen Sie den Darm mit einem Einlauf;
  • Abführmittel und Antidiarrhoika einnehmen, um den Prozess der Darmmotilität nicht zu stören;
  • rektale Zäpfchen einnehmen;
  • Nehmen Sie Medikamente ein, die Wismut, Barium oder andere Bestandteile enthalten, die den Kotschatten verändern.

Wenn Sie einen Test auf okkultes Blut im Stuhl durchführen:

  1. Gemüse, Fleisch- und Fischprodukte, Tomaten und Hühnereier in jeglicher Form von der Diät ausschließen. Ihre Bilanzen können ein falsch positives Ergebnis zeigen.
  2. Nehmen Sie keine Medikamente ein, die Eisen enthalten.

Es ist zu beachten, dass es notwendig ist, die Diagnose während des Menstruationszyklus sowie nach der Koloskopie- oder Röntgenuntersuchung mit einem Kontrastmittel zu verschieben.

Wie man Kot für das Koprogramm sammelt

Ein paar einfache Tipps zur korrekten Weitergabe von Fäkalien an ein Koprogramm erhöhen die Wahrscheinlichkeit der Diagnosegenauigkeit:

  1. Bereiten Sie einen Topf oder einen geeigneten Behälter vor.
  2. Am Morgen nach dem Wasserlassen entleeren Sie es dort.
  3. Es ist besser, einen Einwegbehälter zum Sammeln von Fäkalien zu verwenden. Es ist preiswert, wird in jeder Apotheke verkauft und ist mit einem speziellen Spatel ausgestattet, mit dem sich sehr bequem Kot sammeln lässt.
  4. Der Behälter sollte neu, sauber, trocken und mit einem Deckel fest verschlossen sein.
  5. Wenn das Biomaterial in der Nacht zuvor gesammelt wurde, weil Sie nicht auf den Morgen hoffen, sollte es im Kühlschrank aufbewahrt werden. Haltbarkeit - maximal 10 Stunden, nicht mehr.
  6. Die Ausscheidungen auf den Eiern der Würmer müssen noch warm sein, um genaue Daten zu erhalten, daher müssen sie sofort ins Labor gebracht werden.
  7. Material für die bakteriologische Untersuchung wird mit einem Spezialwerkzeug im Labor entnommen. Hat dieser Laborant.
  8. Die Menge an Fäkalien für die Studie sollte das Volumen eines Teelöffels nicht überschreiten, dies ist völlig ausreichend.
  9. Wenn Sie langfristig an Verstopfung leiden, versuchen Sie, Ihren Dickdarm zu massieren.
  10. Wenn dies nicht hilft, müssen Sie einen Einlauf machen und feste Wasserstücke sammeln.

Manchmal müssen Sie zur Analyse tagsüber Kot sammeln. Bewahren Sie das bereits gesammelte Material in diesem Fall im Kühlschrank auf.

Sammeln von Material zur Analyse bei Kindern

Wenn das Kind bereits gelernt hat, mit dem Topf umzugehen, ist dies wie bei einem Erwachsenen recht einfach.

Nur ein paar Regeln für die Richtigkeit der Analyse:

  1. Den Topf gründlich mit Babyseife waschen und mit kochendem Wasser übergießen. Verwenden Sie keine Chemikalien, die Chemikalien enthalten.
  2. Brechen Sie die Einnahme der vom Arzt verschriebenen Medikamente 48 Stunden vor der Entnahme ab.
  3. Baden Sie das Baby jeden Tag und waschen Sie es nach jedem Stuhlgang.
  4. Wenn Fäkalien auf Nadelwürmer oder andere Helminthen gesammelt werden, sollten sie nicht weggespült werden, da sich ihre Larven im Schrittbereich befinden. Wenn Sie sie leeren, erhalten Sie ein falsch negatives Ergebnis.

Stuhlaufnahme bei Säuglingen

Das Sammeln von Kot bei einem Neugeborenen hat seine eigenen Eigenschaften. Wenn er gestillt wird, sollte Mama auch einige Tage lang eine bestimmte Diät einhalten:

  • Lebensmittel, die Allergien auslösen - Eier, Orangen, Pralinen sowie gebratene, fettige, geräucherte und eingelegte Lebensmittel - von der Diät streichen;
  • trinke keinen Alkohol, rauche nicht;
  • Fleischgerichte und gedämpftes Gemüse, Hafer- und Reisbrei, leichte Suppen in Gemüsebrühe bevorzugen.

Es ist am besten, Fäkalien von einer Windelwindel zu sammeln. Wenn dies nicht möglich ist, nehmen Sie es von oben, ohne die Oberfläche zu berühren.

Wenn der Stuhl zu dünn ist, sollten Sie ein Wachstuch unter den Boden des Babys legen und erst dann Kot daraus sammeln.

Bei Verstopfung eine leichte Massage durchführen oder einen Entlüftungsschlauch platzieren.

Bei Säuglingen ist das Kotkoprogramm häufig die aussagekräftigste Analyse, deren Ergebnisse ausreichen, um sicherzustellen, dass das Kind an einer Dysbiose leidet.

Bei älteren Kindern kommt auch die Erkennung von Würmern - Madenwürmern oder Würmern - hinzu.

Wo wird eine Kotanalyse auf einem Koprogramm durchgeführt und wie lange muss auf die Ergebnisse gewartet werden?

Heute kann eine ähnliche Analyse nicht nur in der örtlichen Klinik durchgeführt werden. Es gibt viele spezialisierte Labors und klinische Zentren, in die Sie mit oder ohne Überweisung eines Arztes gehen können. Eines davon ist das Invitro-Labor, in dem ein Koprogramm oder eine Koproktologie präsentiert wird, die im Wesentlichen der gleichen Stuhlanalyse entsprechen.

Die maximale Studiendauer beträgt 6 Tage, aber in der Regel ist es 1-2 Tage, der Preis beträgt 500 Rubel. Wie viel Analyse durchgeführt wird, hängt vom jeweiligen medizinischen Zentrum ab.

Es wird ein Formular mit den Ergebnissen der Mikro-, Makro- und chemischen Forschung ausgestellt, das der Arzt entziffert.

Bevor Sie irgendwohin gehen, fragen Sie nach dem Zeitpunkt, dem Preis und den Bewertungen anderer Patienten.

Entschlüsselung von Koprogrammen bei Erwachsenen

Die makroskopische Analyse von Fäkalien ermöglicht die Bestimmung von:

  • Erscheinungszustand im Allgemeinen;
  • Volumen;
  • Form;
  • Dichte und Textur;
  • Farbe;
  • riechen;
  • das Vorhandensein von Blutstreifen, Schleim, Eiter, Würmern, unverdauten Nahrungsmitteln;
  • Steine ​​aus den Gallenwegen, dem Darm oder der Bauchspeicheldrüse.

Die visuell untersuchte Kotnorm zeigt die folgenden Ergebnisse:

  • braune Farbe;
  • dicht dekorierte Konsistenz;
  • seltsamer Geruch nach Kot;
  • ohne Verunreinigungen.

Obwohl die am Vorabend der Studie verzehrten Lebensmittel oder die von den Medikamenten eingenommenen Medikamente das Erscheinungsbild des Stuhls verändern können, werden geringfügige Abweichungen von der Norm als akzeptabel angesehen.

Abnormale Kotfarbe

  1. Licht - mit Leberversagen oder Verstopfung der Gallenwege;
  2. Farblos - Leberzirrhose, Hepatitis, Probleme mit der Gallenblase und den Gängen, Verwachsungen, Entzündungen.
  3. Schwarze Johannisbeere, Kirsche, Eberesche, Blutungen im Magen oder Zwölffingerdarm, Leberzirrhose, Verstopfung der Vene der Milz, Medikamente mit Wismut oder Eisen.
  4. Braun, dunkel - die Verwendung von Fleisch, die Auflösung von Tumoren oder die Freisetzung von Steinen aus der Gallenblase.
  5. Rotes Blut wird aus dem Mastdarm oder Dickdarm ausgeschieden.
  6. Grün in Form von Erbsensuppe - bei Typhus.
  7. Gelbes, strahlendes Sennagras, Gärungsprozess im Darm, Durchfall.
  8. Gelb, hell - übermäßiger Konsum von Milch oder Milchprodukten

Abweichungen in Bezug auf Konsistenz, Dichte und Menge bei Erwachsenen

  1. Zu fester Kot - Flüssigkeit wird durch die Darmwände in großen Mengen aufgenommen, Verstopfung.
  2. Flüssige Form - Schleimgehalt, entzündliche Prozesse, hohe Peristaltik.
  3. Die gelartige Ansicht deutet auf eine mögliche chronische Pankreatitis hin.
  4. Schäumender Kot wird durch Fermentation im Magen verursacht.
  5. Große, voluminöse Exkremente - eine Verletzung bei der Verdauung von Nahrungsmitteln, deren langer Aufenthalt im dicken Bereich. Verbunden mit falscher Ernährung, Bewegungsmangel, Tumoren, Divertikulose.
  6. Klein, Schaf, Kot - Krämpfe, Hämorrhoiden, Anusrisse, Geschwüre, Fasten.
  7. Dünnes Band - Stenose des direkten Darms, das Vorhandensein von Tumoren.
  8. Unentwickelte Kotmassen - Enzymmangel, Verdauungsprobleme und Nahrungsaufnahme.
  9. Eine kleine Menge Kot ist mit Verstopfung, Kolitis und Geschwürerkrankungen verbunden.

Abweichungen im Kotgeruch

  1. Zu schwach - Aufnahme einer großen Menge pflanzlicher Produkte in die Ernährung, Verstopfung.
  2. Gestärkt - bei Durchfall, Fleischdiät.
  3. Anstößig, scharf - die Fäulnisprozesse im Darm.
  4. Sauer - mit einem hohen Fettgehalt.

Das Vorhandensein von Verunreinigungen im Kot

  1. Die Überreste der unverdauten Nahrung - Pathologie der Bauchspeicheldrüse, chronische Gastritis in präkanzeröser Form, Durchfall durch beschleunigte Motilität.
  2. Weiße Klumpen - hoher Fettgehalt durch Pankreas-Pathologie, unzureichende Funktionen. Kotmassen werden gelartig, erhalten charakteristischen Glanz.
  3. Schleimhäute - infektiöse und nichtinfektiöse Darmentzündung, Verdacht auf Salmonellen, Ruhr, Colitis ulcerosa. Kann auf der Oberfläche des Kots oder in ihnen sein.
  4. Scharlachrotes Blut - zeigt Blutungen im oberen oder unteren Darm an. Unsichtbares Auge, verstecktes Blut, mikroskopisch bestimmt.
  5. Eiter vernachlässigter entzündlicher Prozess, der mit dem Vorhandensein eines Abszesses in den Darmabschnitten verbunden ist. Tritt häufig bei Ruhr, Tuberkulose auf.
  6. Helminthen - können ganz oder teilweise mit dem Kot einhergehen, zum Beispiel Spulwürmer oder Madenwürmer.
  7. Kotsteine, Bauchspeicheldrüse oder Gallengang.

Norm und Abweichungen in der chemischen Forschung


Nach einer makroskopischen, visuellen Untersuchung führt der Laborassistent eine chemische Untersuchung der Exkremente durch.

  • Säure-Base-Gleichgewicht;
  • okkultes Blut durch die Reaktion von Gregerson;
  • Bilirubin-Gehalt;
  • lösliches Protein;
  • Stercobilin;
  • löslicher Schleim.

Säure-Base-Medium

Norm - von 6,87 bis 7,64, neutral oder leicht alkalisch.

Von 5,49 bis 6,79 - sauer ist die Aufnahme von Fettsäuren im Darm beeinträchtigt.

Weniger als 5,49 - stark sauer, es kommt zu einer Fermentation im Darm, der Reaktion auf Laktose.

Von 7,72 bis 8,53 - alkalisch, Fermentation von Proteinen unter Missbrauch von Fleischprodukten.

Von 8,55 - scharf alkalisch, die Prozesse des Zerfalls in den dicken und manchmal in den dünnen Abschnitten.

Analyse für den Inhalt von verstecktem Blut von Gregerson


Oft kann das Vorhandensein von Blut nicht visuell und sogar mit einem Mikroskop bestimmt werden. Die chemische Methode erlaubt es, rote Blutkörperchen zu erkennen, deren versteckter Inhalt anzeigt:

  • Zahnfleischerkrankungen und Nasenbluten;
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Polypen, Geschwüre, Kolitis;
  • Neoplasien unterschiedlicher Natur;
  • Parasiten im Verdauungstrakt;
  • Hämorrhoiden:
  • Krampfadern der Speiseröhre;
  • Darmtuberkulose;
  • Typhus;
  • Ruhr.

Oft ist die Analyse bei unsachgemäßer Zubereitung falsch positiv: Fleisch und Fisch, Bratwürste, Medikamente mit Eisen, die der Patient nicht abgesetzt hat, Zahnfleischverletzungen beim Zähneputzen, Stuhlgang während der Menstruation.

Proteingehalt

Normalerweise sollte nicht erkannt werden.

Eine positive Reaktion ist eine Entzündung in den Organen des Magen-Darm-Trakts:

Akute Pankreatitis geht in der Regel mit Übelkeit, Erbrechen, schmerzhaften Empfindungen unter den Rippen, Bauchschmerzen, Gasbildung und einem akuten übelriechenden Geruch einher.

Lösliches Protein sagt auch:

  • über das Vorhandensein von Dysbiose;
  • chronische angeborene Dünndarmentzündung, bei der es sich nicht um pflanzliches Eiweiß von Getreide handelt, Zöliakie.

Bilirubin

Sein Auftreten in den Fäkalien eines gestillten Neugeborenen gilt als normal. Diese Substanz gibt Fäkalien eine grünliche oder braune Farbe und erscheint in ihnen idealerweise nur als Zerfallsprodukte, beispielsweise Stercobilin. Andernfalls wird verwiesen auf:

  • Durchfall;
  • schwere Dysbakteriose;
  • akute Gastroenteritis.

Sterobilin

Das Zerfallsprodukt von Bilirubin befindet sich in der Galle und eine kleine Menge davon wird zusammen mit diesem aus dem Zwölffingerdarm ausgeschieden.

Norm - pro 100 g Kot 75 bis 100 mg dieser Substanz.

Geringer Inhalt mit:

  • beeinträchtigte Milz, redundante Funktionen;
  • Vergiftung bei Vergiftungen mit Medikamenten oder Giften, bei denen die roten Blutkörperchen zerstört werden.
  • Pankreas-Pathologie;
  • Steine ​​in den Gallenwegen;
  • das Vorhandensein von Hepatitis;
  • Pankreatitis im akuten Stadium;
  • geschwollene Lymphknoten.

Analyse des fäkalen Koprogramms: mikroskopische Untersuchung

Zeigt an, wie gut die Nahrung verdaut ist.

Was kennzeichnet Normen und Abweichungen?

Muskelfasern sind Reste von unverdauten Fleischgerichten. Normalerweise sind veränderte Fasern vorhanden. Die unveränderte Sicht spricht von einer Pankreaserkrankung, bei der zu wenig Verdauungssaft produziert wird oder sich dessen Zusammensetzung ändert. Infolgedessen wird das Essen nicht oder schlecht verdaut.

Dies kann auch über Folgendes sprechen:

  • Durchfall;
  • der Prozess der Fäulnis oder Gärung im Darm.

Bindegewebsfasern - Reste von Fleischprodukten, normalerweise nicht vorhanden. Verfügbarkeit zeigt an:

  • Gastritis mit niedrigem Säuregehalt;
  • Pankreatitis, unzureichende Produktion von Enzymen.

Pflanzenfaser - Faser ist löslich und unlöslich.

Unlöslich wird mit Fäkalien in Form von Frucht- und Gemüseschalen, Getreideschalen, Hülsenfrüchten ausgeschieden. Dies ist die Norm und trägt zur Beseitigung von Toxinen, Schlacken und zur raschen Bewegung von Fäulnisprodukten durch den Darm bei.

Der Gehalt an löslichen Fasern verursacht Durchfall und ist mit einem Mangel an Salzsäure verbunden.

Stärke - normalerweise nicht vorhanden, vollständig verarbeitet. Der Nachweis in Form von Körnern weist auf eine erhöhte Peristaltik, eine zu schnelle Bewegung des Nahrungsklumpens, eine hohe Absorption, einen Mangel an Enzymen hin und verursacht:

Jodophile Flora - bewirkt die Fermentation im Darmbereich. Es wird durch Anfärben mit Jod und den Säuregrad der Fäkalien von 5 bis 6,5 bestimmt. Weist auf eine Verletzung der Mikroflora hin, dh auf das Vorhandensein von Krankheitserregern, die die Verdauung von Lebensmitteln stören.

Neutrales Fett - mit einem gesunden Magen-Darm-Trakt wird fast vollständig resorbiert, daher gibt es keine Studie. Der Überschuss weist auf Probleme mit der Bauchspeicheldrüse, Verstopfung der Ductus und Zwölffingerdarmpathologien hin, die verursacht werden durch:

  • unzureichende Galleproduktion;
  • Probleme mit der intestinalen Resorbierbarkeit;
  • Verletzung der Synthese des Verdauungsenzyms Lipase.

Detritus ist eine Mischung aus verdautem Futter mit Bakterien und Epithelzellen. Normalerweise sollten Exkremente vorhanden sein. Niedrige Spiegel sind mit Verdauungsstörungen und entzündlichen Prozessen der Darmschleimhaut verbunden, insbesondere wenn Blut oder Schleim vorhanden sind.

Leukozyten werden normalerweise bei einer gesunden Person nicht gefunden. Anwesenheit spricht von Pathologien des Magen-Darm-Trakts:

  • Darmkrebs;
  • Polypen;
  • Geschwüre und Kolitis
  • Morbus Crohn;
  • Proktitis und Paraproktitis;
  • Darmtuberkulose;
  • Wurmbefall usw.

Rote Blutkörperchen - normalerweise nicht enthalten. Das Vorhandensein weist auf eine Blutung aus anderen inneren Organen in den Magen-Darm-Trakt hin.

Fett, Fettsäuren und Salze dieser Säuren fehlen normalerweise. Erhöhte Werte deuten auf eine unzureichende Gallensynthese, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und Durchfall hin.

Ammoniak - der normale Gehalt beträgt 20 bis 40 mol / kg. Abweichung nach oben - Entzündung und Verfall von Speiseresten im Darmbereich.

Pathogene Mikroorganismen - normalerweise Dysenteric Bacillus, Trichomonas, Giardia und Balantidia fehlen.

Wurm-Eier, Hefe, Pilze, pathogene Bakterien - sagen sie über das Vorhandensein von Wurmbefall oder Candidiasis.

Koprogramm: Abschrift der Norm bei Erwachsenen in der Tabelle:

Merkmale der Dekodierung von Koprogrammen bei Kindern

Die Analyse der fäkalen Koprologie bei Kindern unterscheidet sich nicht wesentlich von der eines Erwachsenen. Obwohl es einige Unterschiede gibt, besonders bei Neugeborenen und Babys bis zu einem Jahr. Dies ist auf die Besonderheiten des Alters und der Ernährung zurückzuführen - unreifer Magen-Darm-Trakt, Stillen oder künstliche Ernährung:

  • der ph-standard ist sauer oder schwach alkalisch von 6 bis 6,7;
  • pH-sauer bei Kindern unter drei Monaten;
  • Bilirubin im Kot bis zu 3 Monaten ist die Norm, nach diesem Alter sollte nur noch Stercobilin in den Kotmassen beobachtet werden;
  • Eine alkalische Umgebung ist ein Zeichen für eine gestörte Verdauung der Nahrung.
  • Protein - entzündliche Prozesse im Darm;
  • Das Stuhlvolumen hängt von der Ernährung ab. Aber eine Zunahme oder Abnahme kann von Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse sprechen;
  • Farbe und Textur - die Norm ist ihre Änderung in Abhängigkeit von den verzehrten Lebensmitteln;
  • Analyse von positivem okkultem Blut im Stuhl - Blutung mit Ulkuskrankheit;
  • pflanzliche Ballaststoffe und Stärke - Erkrankungen des Dünndarms;
  • Hefepilze - Dysbakteriose, Candidiasis.

Koprogramm bei Kindern: Entschlüsselung der Normen in der Tabelle:

http://ojgemorroj.ru/analiz-kala-na-koprogrammu/

Analyse von Kot. Was kann er zeigen?

Die Analyse der Fäkalien hat jeder von uns mindestens einmal in meinem Leben gegeben. Und viele Menschen müssen sich regelmäßig diesem Eingriff unterziehen. Wenn Sie in Gaststätten oder im Kindergarten arbeiten, hat sich die regelmäßige Kotanalyse bereits normalisiert.

Was kann durch die Analyse von Kot festgestellt werden?

In diesem Artikel wird das Medical Board von tiensmed.ru (www.tiensmed.ru) mit Ihnen darüber ausführlicher sprechen.

Zunächst erinnern wir uns, dass Kot - das ist, was aus unserem Körper nach der Verdauung und Aufnahme von Lebensmitteln abgeleitet wird. Kot durchläuft den gesamten Verdauungstrakt. Daher kann seine Zusammensetzung an der Arbeit fast aller mit dem Verdauungssystem verbundenen Organe gemessen werden. Daher beeinflussen Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Darms und des Magens die Ergebnisse der Kotanalyse. Darüber hinaus bietet die Analyse von Fäkalien die Möglichkeit, gefährliche Parasiten in Ihrem Körper zu entdecken.

Es ist durch die Analyse von Fäkalien festzustellen, ob die Darmflora normal ist.

Wie kann die Stuhlanalyse so viele Informationen liefern?

Die erste Studie, die Stuhlgang passiert, ist organoleptisch. Einfach ausgedrückt, bewertet das Labor seine Farbe, Geruch und Textur und vergleicht sie mit der Norm. Darüber hinaus zeigt die Untersuchung manchmal verschiedene Einschlüsse wie Schleim, Blut und manchmal sogar Parasiten oder deren Zysten. Es ist unerwünscht, wenn im Kot Reste von unverdauter Nahrung gefunden werden. Aber hier kommt es auch darauf an, welche Lebensmittel nicht verdaut werden.

Nach der Erstuntersuchung werden die Fäkalien mit Hilfe von chemischen Reagenzien untersucht. Mit solchen Methoden können mikroskopische Einschlüsse von Protein, Blut oder anderen Elementen nachgewiesen werden, die bei der Analyse von Fäkalien nicht berücksichtigt werden sollten.

Die neueste Methode zur Untersuchung von Fäkalien ist die Mikroskopie. Unter dem Mikroskop finden Sie bei der Analyse von Kot Fette, einige Elemente von Blut, Kollagen, Muskeln, Wurmeier und ähnliche Einschlüsse, die normalerweise nicht im Kot eines gesunden Menschen vorhanden sein sollten.
Manchmal kann der Arzt durch das Auftreten von Kot eine Krankheit vermuten. Übrigens, wenn Sie diese Symptome kennen, können Sie selbst die primären Diagnosen stellen.

Ergebnisse

Wenn die Integrität der Magenschleimhaut geschädigt wird, wird der Kot von Magengeschwüren oder Zwölffingerdarmgeschwüren schwarz und sieht aus wie Teer.
Bei Hämorrhoiden, Colitis ulcerosa oder Ruhr ist Blut im Kot vorhanden, das auch ohne Hilfe eines Mikroskops sichtbar ist.

Wenn Sie an chronischer Pankreatitis leiden, dann enthalten die Fäkalien in der Regel viele Partikel unverdauter Nahrung, außerdem ist ihr Geruch unangenehm und ähnelt der Fäulnis. Ein solches Aussehen und Geruch von Kot durch Veränderungen in der Darmflora verursacht.
Eine solche Krankheit wie Dysbakteriose beeinflusst auch das Aussehen und die Konsistenz von Kot. Bei der Analyse der Fäkalien findet der Laborassistent einen wässrigen Kot mit einem bestimmten übelriechenden Geruch. Darüber hinaus in den Fäkalien mit dieser Krankheit ziemlich viel unverarbeitetes Essen.
Wird in der Kotanalyse Schleim festgestellt, deutet dies auf eine Kolitis oder andere entzündliche Prozesse im Darm hin. Es kann auch auf das Vorhandensein einer pathogenen Darmflora hinweisen.

Die Farbe der Fäkalien in der Analyse kann variieren, je nachdem, welche Art von Nahrung Sie am Vortag konsumiert haben. Daher sollten Sie einige Tage vor dem Test keine Lebensmittel oder Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel (Nahrungsergänzungsmittel) zu sich nehmen, die die Farbe des Kots beeinträchtigen können. Beispielsweise werden bei Verwendung von Aktivkohle die Fäkalien zu Ruß. Dies wird die Ärzte irreführen und es nicht ermöglichen, die richtige Diagnose zu stellen.

http://www.tiensmed.ru/news/analizkalus1.html

Welche Krankheiten zeigt das Koprogramm?

Koprologische Untersuchungen von Fäkalien werden durchgeführt, um verschiedene Erkrankungen der Verdauungsorgane zu identifizieren. Die Analyse bestimmt die makroskopischen, mikroskopischen und chemischen Merkmale menschlicher Exkremente. Die Ergebnisse der Studie ermöglichen es dem Arzt, detaillierte Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten und die Ursachen von Erkrankungen der Magen-Darm-Organe zu erhalten.

Wenn Nachforschungen erforderlich sind

Der Kot bildet sich im Dickdarm des Speisebreis, dem Verdauungsbrei, der sich durch den gesamten Magen-Darm-Trakt zieht. Während dieser Zeit erfolgt die Spaltung und Aufnahme verschiedener Substanzen. Die Untersuchung der physischen und biologischen Eigenschaften von Fäkalien ermöglicht es Ihnen daher, die Qualität der Arbeit vieler innerer Organe zu bestimmen, insbesondere der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Magens und des Darms.

Die Indikation für diese Analyse ist der Verdacht auf folgende pathologische Zustände:

  • akute und chronische Magenkrankheiten;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Funktionsstörung oder das Vorhandensein von Tumoren im Darm;
  • Verletzung der Funktionen von Leber und Gallenblase;
  • Pankreaserkrankungen;
  • Helminthiasis;
  • infektiöse Prozesse in den Verdauungsorganen;
  • Neubildungen im Verdauungstrakt.

Ein Kotkoprogramm wird auch durchgeführt, um die Wirksamkeit der Therapie bei verschiedenen Erkrankungen des Verdauungssystems zu bestimmen. Trotz ihrer Aussagekraft wird diese Analyse nur in Verbindung mit anderen Arten von Forschungsarbeiten vergeben.

Regeln für die Vorbereitung des Studiums und das Sammeln von Analysematerial

Die Ergebnisse der Studie können unter dem Einfluss externer und interner Faktoren verzerrt sein. Um zuverlässige Informationen zu erhalten, müssen Sie sich auf die Analyse vorbereiten.

Das Vorbereitungsverfahren umfasst Folgendes:

  • die Aufhebung der Drogen nach Konsultation eines Arztes für 1-2 Wochen vor der Analyse;
  • Warnung des Arztes vor allen kurz vor Studienbeginn eingenommenen Medikamenten;
  • Warnung des Arztes vor kürzlich durchgeführten radiologischen Untersuchungen des Gastrointestinaltrakts mittels Barium oder Koloskopie;
  • Ausschluss von der Diät für 2 Tage vor Bestehen der Analyse von Farbstoffen (Tomaten, Rhabarber, Rüben);
  • Einbeziehung von Getreide, Gemüse und Milchprodukten in die Ernährung;
  • Reduzierter Verbrauch von Backwaren und Brot.

Frauen sollten eine Stuhluntersuchung um die Zeit der Menstruation verschieben. Das gleiche sollte in Gegenwart von Blutungen Hämorrhoiden durchgeführt werden.

So sammeln Sie Material für die Analyse

Um ein verlässliches Ergebnis der Analyse zu erhalten, muss das Material korrekt gesammelt werden. Vor dem Akt der Defäkation sollte uriniert werden, um Kontakt mit Kot mit Urin zu vermeiden. Als nächstes müssen Sie die Genitalien und den Anus mit Babyseife und Wasser waschen und mit einem Handtuch trocknen.

Der Stuhlgang findet in einem sauberen, trockenen Behälter statt. Auf diese Weise kann der Kontakt der Fäkalien mit Wasser und Desinfektionsmitteln zur Reinigung der Toilettenschüssel vermieden werden. Für die Analyse wird ein Material in einer Menge von 3-5 cm³ benötigt, was 1 Teelöffel entspricht.

Sie müssen die Analyse in einem speziellen Behälter durchführen, der in Apotheken gekauft wird. Das Material wird mit einem Löffel aufgenommen, der in den Deckel des Behälters eingebaut ist. Der Kot wird in einen Behälter gefaltet und mit einem Deckel fest verschlossen.

Es wird empfohlen, das Material unmittelbar nach dem morgendlichen Stuhlgang einzunehmen. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht möglich war, wird ein dicht verschlossener Behälter auf die untere Ablage des Kühlschranks gestellt. In dieser Form kann es nicht länger als 8 Stunden gelagert werden.

Wie lange muss ich auf die Ergebnisse der Studie warten?

Die Wartezeit ist abhängig von der Arbeitsbelastung des Labors. Am häufigsten wird das Ergebnis der chemischen Eigenschaften sowie der makro- und mikroskopischen Untersuchung des Stuhls 1-2 Tage nach der Abgabe des Materials in die Arme des Patienten gegeben.

Entschlüsseln Sie die Ergebnisse der Analyse kann nur ein Arzt sein. Er identifiziert auch mögliche Pathologien und weist zusätzliche Untersuchungsarten zu.

Erläuterung der Studie

Die Ergebnisse einer koprologischen Kotuntersuchung erlauben es, verschiedene Erkrankungen der Magen-Darm-Organe frühzeitig an Geruch, Farbe und Konsistenz des Kots zu erkennen. Beispielsweise deutet eine Veränderung der Kotfarbe auf eine Verletzung der Funktion von Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse hin. Wenn Sie sich auf die Intensität der Fäkalienfarbe konzentrieren, können Sie Morbus Crohn, Magengeschwüre und das Vorhandensein von Tumoren im Magen sowie viele andere schwerwiegende Erkrankungen erkennen.

Natürlich erlauben die Ergebnisse, die bei der Untersuchung von Stuhlmassen erhalten wurden, keine genaue Diagnose. Sie helfen dem Arzt jedoch, das Spektrum der notwendigen diagnostischen Maßnahmen und Behandlungstaktiken zu bestimmen. Daher sollten Sie überlegen, welche Schlüsselindikatoren bei der Analyse von Fäkalien untersucht und wie sie entschlüsselt werden.

Die Untersuchung von Kot in Gegenwart von Fettsäuren

Wenn Nahrung von der Speiseröhre in den Darm gelangt, nimmt der Körper bis zu 98% Fett auf. Daher werden im Stuhl eines gesunden Menschen keine Fettsäuren nachgewiesen. Ihre Anwesenheit weist auf die folgenden Pathologien hin:

  • über die Funktionsstörung des Magens und die enzymatische Aktivität der Bauchspeicheldrüse;
  • Verletzung der Produktion von Galle und deren Erhalt im Dünndarm;
  • über die Verletzung des Prozesses der Absorption von Nährstoffen im Darm;
  • über die beschleunigte Darmmotilität.

Das Vorhandensein von Fettsäurekristallen im Kot von Neugeborenen ist normal.

Die Untersuchung von Fäkalien auf das Vorhandensein von löslichem Protein

Indikatornorm ist das Fehlen von Eiweiß im Stuhl. Das Vorhandensein von Protein in Stuhlmassen weist auf folgende Störungen hin:

  • Entzündungen des Verdauungssystems (Pankreatitis, Gastritis, Enteritis, Kolitis);
  • entzündliche Erkrankungen der Dickdarmschleimhaut (Colitis ulcerosa);
  • Verletzung der Aktivität des Magens;
  • Dickdarm-Hypersekretion;
  • Blutungen im Verdauungstrakt.

Im Stuhl von Kindern sollte lösliches Protein ebenfalls nicht nachgewiesen werden.

Die Untersuchung von Kot auf das Vorhandensein von Epithel

Der Begriff "Epithel" bezieht sich auf Bindegewebsfasern, die das Produkt der Verarbeitung oder von Rückständen tierischer Produkte sind. Normalerweise sollten sie nicht enthalten sein. Das Vorhandensein von Bindegewebsfasern deutet auf eine Verletzung des Verdauungsprozesses im Magen hin.

Salzsäure oder Magensaft verdaut Epithelgewebe. Daher weist sein Vorhandensein auf einen Mangel an Magensaftproduktion oder dessen völlige Abwesenheit hin. In diesem Fall werden Lebensmittel tierischen Ursprungs nur unzureichend verarbeitet, wodurch keine Nährstoffe daraus verdaut werden.

Mangel an Sekretion von Magensaft heißt Achilia. Bindegewebsfasern können jedoch in den Kotmassen und in anderen Pathologien vorhanden sein.

Dazu gehören:

  • Gastritis;
  • Verletzung der Aktivität des Magens;
  • erhöhte Darmmotilität;
  • akute oder chronische Pankreatitis.

Die Untersuchung von Kot auf das Vorhandensein von Seifen

Seifen sind Rückstände von verarbeiteten Fetten. Daher sollten sie in geringen Mengen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern im Kot vorhanden sein. Das Vorhandensein von Seifen weist auf eine normale Verdauungsfunktion hin.

Wenn dieser Indikator viel höher als normal ist, ist die Nahrung im Magen schlecht verdaut und wird im Dünndarm schlecht resorbiert. Das völlige Fehlen von Seifen im Kot ist bei folgenden Erkrankungen möglich:

  • mit Pankreatitis;
  • bei Erkrankungen der Gallenblase, die durch eine beeinträchtigte Produktion von Galle oder deren Stagnation gekennzeichnet sind;
  • in Verletzung der Aufnahmefähigkeit des Darms;
  • mit beschleunigter Darmmotilität;
  • in Verletzung der Funktion des Magens.

Untersuchung von Fäkalien auf das Vorhandensein von Stercobilin

Sterobilin ist ein Gallenfarbstoff, der sich bei der Bilirubin-Verarbeitung im Dickdarm bildet. Tatsächlich ist Stercobilin ein Farbstoff, durch den der Kot seine natürliche Farbe erhält. Normalerweise sollte es bei Kindern und Erwachsenen vorhanden sein. Bei der Analyse von Kot älterer Kinder und Erwachsener kann die Rate im Bereich von 75–350 mg / Tag variieren.

Die Zunahme dieses Indikators ist bei folgenden Pathologien möglich:

  • hämolytische Anämie;
  • verbesserte Produktion von Galle.

Wenn die Studie das Vorhandensein von Stercobilin unter der Norm zeigte, ist das Vorhandensein der folgenden Krankheiten möglich:

  • obstruktiver Ikterus;
  • Störungen der Galleproduktion;
  • akute oder chronische Pankreatitis;
  • akute oder chronische Hepatitis.

Die Untersuchung von Kot auf das Vorhandensein von Bilirubin

Normales Bilirubin im Kot sollte nicht sein. Es kann nur im Stuhl bei Kindern unter 9 Monaten vorhanden sein. Bis zu diesem Alter bildet sich im Darm eine Mikroflora, die Bilirubin zu Sterkobilin verarbeitet. Während des Bildungsprozesses ist das Vorhandensein von Bilirubin normal. Nach 9 Monaten sollte das Kind jedoch bereits eine Mikroflora entwickelt haben. Ab diesem Alter sollte Bilirubin fehlen.

Der Nachweis von Bilirubin während der Durchführung eines fäkalen Koprogramms weist auf die folgenden Pathologien hin:

  • Störung der normalen Darmflora, die während der Behandlung mit starken Antibiotika auftritt;
  • beschleunigte Darmmotilität.

Die Untersuchung von Kot auf das Vorhandensein von Ablagerungen

Detritus - eine Substanz, die aus den zerstörten Zellen von Bakterien und Epithelgewebe sowie aus verdauten Nahrungsmitteln gebildet wird. Je mehr Ablagerungen im Kot enthalten sind, desto besser. Seine Anwesenheit zeigt eine gute Verdauung.

Untersuchung des Stuhls auf das Vorhandensein von Bakterien

Der Nachweis bei der mikroskopischen Untersuchung von Bakterien im Kot weist nicht immer auf eine Pathologie hin. Ihr Aussehen wird von der Qualität der Lebensmittel beeinflusst.

Die Verletzung der Darmflora weist auf das Vorhandensein von iodophilen Bakterien hin, zu denen verschiedene Stäbchen, Hefezellen und andere pathogene Mikroorganismen gehören. Jodophil werden sie genannt, weil sie bei der Wechselwirkung mit einer Jodlösung den Kot schwarz färben.

Aussehen im Kot der roten Blutkörperchen

Normalerweise sollten rote Blutkörperchen (Blut) im Kot fehlen. Das Auftreten von Blut weist auf eine Schädigung der Schleimhaut der Verdauungsorgane hin. Das Vorhandensein roter Blutkörperchen sollte Anlass zur Sorge geben, da dieser Indikator auf das Vorhandensein schwerwiegender Krankheiten hinweist. Dazu gehören:

  • Risse im Anus;
  • Hämorrhoiden;
  • Proktitis;
  • Colitis ulcerosa;
  • gutartige oder bösartige Neubildungen im Rektum;
  • Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Divertikel;
  • Krampfadern der Speiseröhre, die bei Leberzirrhose auftreten;
  • Krebserkrankungen des Verdauungssystems.

Jede Person muss mindestens einmal im Jahr eine Stuhlanalyse bestehen, die es ermöglicht, Probleme mit den Verdauungsorganen zu identifizieren und die Entstehung schwerwiegender Folgen frühzeitig zu vermeiden.

http://kishechniktut.ru/analizy/koprogramma.html

Was zeigt das Koprogramm

Koprogramm - eine umfassende Analyse der Stuhlmasse, die es ermöglicht, die Arbeit des Verdauungssystems als Ganzes und die Funktionalität jedes Organs separat zu bewerten. Damit die Ergebnisse der Studie zutreffend sind, müssen bestimmte Regeln für die Vorbereitung, Sammlung und Lagerung von Material eingehalten werden.

Coprogram hilft, den Zustand des Verdauungssystems zu kennen

Was ist ein Koprogramm?

Koprogramm - eine Methode zur Laboruntersuchung von Fäkalien, die zur Identifizierung der Pathologien des Verdauungssystems verschrieben wird. Der Spezialist führt eine makro- und mikroskopische, chemische und physikalische Analyse der Fäkalien durch, wonach er die Zusammensetzung der Fäkalien detailliert beschreibt.

Was zeigt die allgemeine Analyse von Kot:

  • Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse, des Darms, des Magens;
  • das Vorhandensein von Entzündungen im Magen-Darm-Trakt und deren Lokalisation;
  • Störungen bei der Verdauung, Fäkalienförderung, Nährstoffaufnahme;
  • Dysbakteriose;
  • das Vorhandensein von Parasiten;
  • Kolitis.

Sie können in einer normalen Klinik kostenlos ein Koprogramm mit Kot anfertigen. Um jedoch ein genaueres und detaillierteres Ergebnis zu erhalten, sollten Sie sich an private Labors wenden. Der Durchschnittspreis liegt bei 370-420 Rubel.

Indikationen für die Einnahme von Koprogramm

Die Stuhlanalyse sollte im Rahmen einer jährlichen Routineuntersuchung durchgeführt werden, um Probleme mit dem Verdauungstrakt rechtzeitig zu erkennen und die Behandlung zu beginnen.

Wenn Koprologie verschrieben wird:

  • Entzündung des Verdauungssystems in akuter und chronischer Form;
  • Hämorrhoiden, Anusrisse, chronische Verstopfung;
  • Leberzirrhose;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Neubildungen im Verdauungstrakt;
  • Vergiftung;
  • Verdacht auf helminthische Invasion, Amöbenruhr;
  • Bewertung der Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung;
  • vor Durchführung der instrumentellen Diagnostik der Verdauungsorgane, chirurgische Eingriffe.

Ein Stuhltest muss durchgeführt werden, wenn im Darm eine Neubildung auftritt.

Wie man Kot nimmt

Damit die Diagnoseergebnisse zuverlässig sind, müssen mehrere einfache Bedingungen erfüllt sein.

Regeln zur Erstellung eines Koprogramms:

  1. Stoppen Sie 3-5 Tage vor der Untersuchung den Verzehr von Fleisch, Tomaten, Rote Beete, grünem Gemüse und roten Fischsorten - bei der Analyse von verstecktem Blut können diese zu Tätern eines falsch positiven Ergebnisses werden.
  2. In der Diät sollten Milchprodukte Kartoffelpüree, mageres Fleisch, Kazhi, gekochte Eier, Müsli sein.
  3. Eine Woche vor der Analyse müssen Sie die Einnahme von Aktivkohle, Präparaten auf Wismut-, Eisen-, antibakteriellen, entzündungshemmenden und Antazida-Basis einstellen - sie verändern die Farbe des Kots. Sie können keine Abführmittel trinken, rektale Zäpfchen verwenden, Einläufe machen.
  4. Manchmal schreibt der Arzt eine spezielle Diät vor, in der die tägliche Menge an Proteinen, Kohlenhydraten und Lipiden angegeben ist - dies ist erforderlich, um die Belastung des Verdauungssystems zu maximieren und selbst kleinste Arbeitsstörungen zu erkennen.
  5. Das Coprogramm kann frühestens 5 bis 6 Tage nach der Röntgenaufnahme mit Barium, Koloskopie und Reinigungsverfahren durchgeführt werden.
  6. Sie können nicht während der Menstruation Stuhl nehmen, Blutungen Hämorrhoiden.
Jede Abweichung von den Regeln verfälscht die Ergebnisse des Koprogramms.

Sie können nicht Kot mit blutenden Hämorrhoiden spenden

Wie man Kot sammelt

Es ist besser, die Fäkalien eines Erwachsenen und eines Kindes morgens unmittelbar nach der Morgentoilette zu entnehmen, um zu versuchen, sie so schnell wie möglich ins Labor zu bringen. Sie müssen Material aus verschiedenen Teilen der Fäkalien sammeln, diese in sterile Behälter oder spezielle Einweg-Plastikbehälter geben, die in der Apotheke erhältlich sind. Die Entleerung sollte natürlich sein, Abführmittel verwenden und noch weniger Einläufe.

Bei Säuglingen wird nicht empfohlen, Fäkalien aus einer Windel zu entnehmen. Es ist besser, bei Kindern eine Wegwerfwindel oder ein medizinisches Wachstuch mit flüssigem Stuhl zu verwenden.

Sie können Fäkalien direkt aus der Windel sammeln

Ein älteres Kind muss einen Topf vorbereiten, der vorher mit Seife oder Soda gewaschen werden sollte.

Wie viel Kala brauchst du?

Für die Analyse müssen Sie 15-20 g Material ins Labor bringen, was ungefähr 1 Teelöffel entspricht. - Dieser Betrag reicht völlig aus, um alle Hauptindikatoren aufzuzeigen.

Ist es möglich, abends Stuhlanalysen zu sammeln?

Es ist besser, die morgendliche Fäkalienportion für die Analyse zu verwenden. Wenn Sie jedoch nicht sicher sind, ob die Defäkation nach dem Aufwachen auftritt, können Sie das Material abends sammeln und im Kühlschrank nicht länger als 10-12 Stunden aufbewahren. Der Behälter sollte fest verschlossen sein.

Lagern Sie den Kot für die Analyse im Kühlschrank nicht länger als 12 Stunden

Wie viel Stuhlanalyse wird durchgeführt?

Wenn das Koprogramm 1-3 Tage dauert, bieten einige Privatkliniken eine dringende Analyse an - die Dekodierung erfolgt in wenigen Stunden. Die Diagnose wird dringend in einem Krankenhaus mit schwerem Zustand des Patienten durchgeführt, wenn ein chirurgischer Notfalleingriff erforderlich ist.

Entschlüsselung der Ergebnisse der skatologischen Forschung

Wenn die Ergebnisse vorliegen, erhält die Person eine Form, in der die normalen Indikatoren und die Ergebnisse, die bei der Untersuchung des Materials erzielt wurden, angegeben werden. Es ist besser, einen Arzt zur Entschlüsselung zu konsultieren, da selbst eine Abweichung von der Norm mehrerer Indikatoren nicht immer auf das Vorhandensein von Pathologien hinweist.

Normalerweise sollte der Kot eines Erwachsenen eine einheitliche braune Farbe haben, dicht mit einem charakteristischen Geruch. Im Kot eines gesunden Menschen gibt es keine Fremdverunreinigungen, Schreibrückstände, Protozoen und Parasiteneier. Das Vorhandensein unverdauter Ballaststoffe im Kot weist auf einen geringen Säuregehalt des Magensaftes, das Vorhandensein von Blut und Eiter hin, was schwerwiegende Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts betrifft.

http://lechusdoma.ru/chto-pokazyvaet-koprogramma/

Kotanalyse - Was zeigt und wie wird das Koprogramm durchgeführt?

Mindestens einmal im Leben hat jede Person eine Stuhlprobe. Dies ist eine sehr wichtige Studie: Sie hilft, die Leistung des Verdauungssystems zu bewerten oder die Wirksamkeit der verordneten Frühtherapie zu verfolgen. Um die Ergebnisse so genau wie möglich zu machen, müssen Sie sich ordnungsgemäß auf dieses Diagnoseverfahren vorbereiten.

Untersuchungsmethoden von Kot

Der wissenschaftliche Name einer solchen medizinischen Manipulation ist Koprogramm. Es bietet verschiedene Möglichkeiten, um Exkremente zu untersuchen. Das fäkale Koprogramm enthält die folgenden Verfahren:

  • allgemeine Analyse;
  • biochemische Forschung;
  • bakteriologische Analyse;
  • mikrobiologische Untersuchung.

Allgemeine Analyse von Kot

Während einer solchen Umfrage werden die wichtigsten Kotindikatoren bewertet. Die Untersuchung von Fäkalien umfasst solche Aspekte:

  1. Die Farbe des biologischen Materials - bei einem gesunden Menschen ist der Kot braun gefärbt. Eine Änderung der Farbe kann durch die in der Nahrung enthaltenen Lebensmittel ausgelöst werden. Blaubeeren zum Beispiel färben sich braun und rote Rüben bräunlich. Darüber hinaus besteht eine Beziehung zwischen der Farbe, in der der Kot aufgetragen wird, und menschlichen Pathologien. Bei der Cholelithiasis bekommen die Fäkalien einen weißlichen Ton, bei der Leberzirrhose eine schwarze Färbung.
  2. Die Konsistenz der Abfallprodukte - normalerweise sollte die Struktur dicht sein. Wenn der Stuhl zu trocken ist, deutet dies auf häufige Verstopfung hin, begleitet von übermäßiger Wasseraufnahme. Die masovy Textur ist ein Zeichen für die akute Form der Pankreatitis. Das Produkt der Vitalaktivität hat eine wässrige Struktur, wenn die Darmmotilität stark aktiviert ist. Bei einer übermäßigen Freisetzung von Kohlendioxid wird eine schaumige Masse beobachtet.
  3. Säure von Kot - normalerweise sollte dieser Indikator neutral sein. Die Aufwärtsschwankung dieses Wertes kann darauf hindeuten, dass kohlenhydratreiche Lebensmittel in der Ernährung überwiegen. Der Wert des Indikators unterhalb der Norm tritt häufig auf, wenn eine Person auf einer Eiweißdiät sitzt. Darüber hinaus ist eine Abnahme des Säuregehalts ein Zeichen für Pankreasfunktionsstörungen, Kolitis und Verstopfung.
  4. Das Vorhandensein von Schleim im biologischen Material - Wenn die Analyse der Fäkalien das Vorhandensein dieser Komponente zeigt, hat der Patient höchstwahrscheinlich Polypen im Darm. Das Vorhandensein dieser Komponente weist auch auf Laktoseintoleranz, Hämorrhoiden oder Darminfektionen hin.

Darüber hinaus zeigt eine allgemeine Analyse der Fäkalien Parasiten. Häufiger werden bei solchen Untersuchungen folgende Schädlinge festgestellt:

Bakteriologische Untersuchung von Fäkalien

Diese Analyse hilft, alle Mikroorganismen im Darm zu identifizieren. Es enthält eine Vielzahl von Bakterien, die aktiv an der Verdauung von Lebensmitteln und der Aufnahme von Wertstoffen beteiligt sind. Folgende Gruppen von Mikroorganismen können sich im Darm aufhalten:

  1. "Normal" - dazu gehören Lacto- und Bifidobakterien, Escherichia. Diese Mikroorganismen sind an der Arbeit des Verdauungstrakts beteiligt.
  2. Bedingt pathogen sind Candida, Enterokokken, Staphylokokken. Unter bestimmten Umständen, zum Beispiel aufgrund einer verminderten Immunität, werden diese Bakterien in pathogene wiedergeboren. Sie provozieren auch die Entwicklung verschiedener Krankheiten.
  3. Pathogen - Salmonellen und Shigellen gehören zu dieser Gruppe von Mikroorganismen. Nach Verschlucken provozieren sie das Auftreten schwerer Infektionskrankheiten.

Zum Beispiel liefert eine Analyse von Fäkalien auf Helicobacter vollständige Informationen über das Vorhandensein dieses gerissenen Mikroorganismus. Dieser Parasit produziert Toxine, die die Schleimhaut des Zwölffingerdarms und des Magens beeinflussen. All dies führt zur Entwicklung eines ernsthaften Entzündungsprozesses und provoziert ein Geschwür, eine Gastritis und andere Pathologien des Verdauungssystems.

Mikrobiologische Untersuchung von Kot

Diese Analyse bestimmt den Verdauungsgrad. Darüber hinaus kann der Kot auf die Darmgruppe und auf das Vorhandensein von Protozoen untersucht werden. Das Verfahren analysiert die folgenden Elemente:

  1. Detritus - kleine Partikel. Sie sind ein Produkt des Abbaus von Zellen und Speiseresten. Je besser die Nahrung verdaut ist, desto größer ist der Anteil von Rückständen im Kot.
  2. Muskelfasern - ihre Menge hängt von der Nahrung ab, die sie zu sich nehmen. Das Vorhandensein von reichlichen Mengen Fleisch in der Nahrung erhöht ihren Gehalt.
  3. Verbindungsfasern - dazu gehören Reste von Knorpelgewebe, Bändern und Blutgefäßen. Äußerlich ähneln sie dem Schleim. Um die erste von der zweiten zu unterscheiden, wird dem biologischen Material während der Untersuchung ein Tropfen Essigsäure zugesetzt. Unter seinem Einfluss schwillt das Bindegewebe an und verliert seine Struktur.

Gleichzeitig sollen mit dieser Kotanalyse folgende Indikatoren identifiziert werden:

  • Stärke;
  • Bilirubin;
  • sterkobilina;
  • neutrale Fette;
  • Leukozyten;
  • Pflanzenfaser
  • Fettsäuren;
  • Ammoniak.

Biochemische Untersuchung von Fäkalien

Diese Analyse wird durchgeführt, um versteckte Blutungen im Verdauungstrakt zu identifizieren. Zukünftig können diese Störungen die Entwicklung von entzündlichen, ulzerativen und neoplastischen Prozessen auslösen. Eine ähnliche Abgabe von Kot zur Analyse ermöglicht es uns, die folgenden Indikatoren abzuschätzen:

  • Säure des biologischen Materials;
  • das Vorhandensein von Verdauungsenzymen, Fetten und Proteinen;
  • Mineralgehalt und so weiter.

Was zeigt die Kotanalyse?

Unmissverständlich zu erklären, die Ergebnisse der Studie können nur ein Arzt sein. Er weiß, was das Koprogramm zeigt und wie er mögliche Abweichungen erklären kann. Falls erforderlich, wird der Arzt den Patienten zur weiteren Untersuchung überweisen. Folgendes zeigt den Kot auf dem Koprogramm:

  • Funktionsstörungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase, des Darms oder des Magens;
  • das Vorhandensein von Parasiten;
  • Entwicklung des Entzündungsprozesses.

Analyse von Stuhl auf Dysbiose

Diese Studie wird oft nach einer starken hormonellen oder antibakteriellen Therapie durchgeführt. Während einer solchen Behandlung werden sowohl pathogene als auch lebenswichtige Mikroorganismen abgetötet. Die Untersuchung von Fäkalien auf Dysbakteriose hilft dabei, die Zusammensetzung der Mikroflora, ihr Verhältnis und die Zeit zu analysieren, um diejenigen Bakterien zu erkennen, die nicht hier sein sollten. Für dieses biologische Material wird auf folgende Indikatoren geprüft:

  • Lactobacillus;
  • Pilze;
  • Bifidobakterien;
  • Staphylococcus;
  • Enterobakterien;
  • Salmonellen;
  • E. coli und so weiter.

Analyse von Fäkalien auf Eierwurm

Dieses Diagnoseverfahren hilft, das einfachste zu identifizieren. Die gleichzeitige Untersuchung von Fäkalien an Wurmeiern kann folgende Parasiten nachweisen:

  • Spulwurm;
  • Necator;
  • Tsepen nackt;
  • kleiner Bandwurm;
  • Peitschenwurm;
  • Giardia.

Die Analyse für verstecktes Blut im Kot

Dieses diagnostische Verfahren ist sehr gefragt. Der Test auf okkultes Blut im Stuhl wird nach zwei Methoden durchgeführt:

  1. Reaktion Gregersen - beinhaltet den Ausschluss von Fleisch aus der Nahrung, da verwendete Reagenzien auf rote Blutkörperchen reagieren, die in Lebensmitteln vorhanden sind. Die Studie hilft, das Problem in jedem Teil des Verdauungstrakts zu identifizieren.
  2. Immunchemische Methode - bietet keine Lebensmittelbeschränkungen. Reagenzien sprechen nur auf menschliches Hämoglobin an. Diese Methode hilft, die Pathologie nur im unteren Teil des Verdauungstrakts zu identifizieren.

Wie besteht man einen Stuhltest?

Um vollständige und zuverlässige Informationen zu erhalten, ist es wichtig, biologisches Material genau zu sammeln. Darüber hinaus müssen Sie genau wissen, wie eine Kotanalyse durchgeführt wird. Verstöße beeinträchtigen das Ergebnis. Das Dekodieren einer solchen Analyse dauert unterschiedlich lange. Das Ergebnis einiger Studien liegt am nächsten Tag vor, andere - in einer Woche.

Stuhlanalyse - Vorbereitung

Diese Phase beginnt einige Tage vor der anstehenden Studie. Wenn ein Koprogramm vorgeschrieben ist, umfasst die Vorbereitung die folgenden Aktivitäten:

  1. 4-5 Tage vor der Analyse sollten Sie auf Fleischgerichte, Tomaten, Rüben und roten Fisch verzichten. Andernfalls wird die Studie ein falsch positives Ergebnis liefern. Sie können Milchprodukte, Kartoffelpüree und Müsli essen.
  2. Wenn der Patient mit Barium oder einer Koloskopie geröntgt wurde, sollte der Kot nicht früher als eine Woche danach entnommen werden.
  3. Es ist notwendig, den Konsum von antimikrobiellen und entzündungshemmenden Medikamenten zu stoppen. Darüber hinaus können Sie keine Medikamente gegen Anämie und Sorbentien einnehmen. Es wird empfohlen, einige Tage vorher keine Abführmittel, einschließlich rektaler Zäpfchen, mehr einzunehmen. Wenn es nicht möglich ist, Arzneimittel abzubrechen, sollten Sie den Arzt unbedingt darüber informieren.

Wie sammelt man Kot für die Analyse?

Die Sammlung von biologischem Material ist wie folgt:

  1. Es ist notwendig, die Blase zu entleeren (im Kot sollten keine Verunreinigungen sein).
  2. Es sollte mit Seife abgewaschen und mit einem trockenen Handtuch getrocknet werden. Es ist unmöglich, Damenbinden zu verwenden!
  3. Vor dem Entleeren sollte die Toilette mit sauberem dickem Papier bedeckt werden, auf dem Exkremente verbleiben.
  4. Kotmassen müssen natürlich erhalten werden. Die Verwendung von Einläufen ist verboten!
  5. Nach dem Spatel wird das biologische Material abgetrennt und in einen speziellen Behälter überführt. Wie viel Kot für die Analyse benötigt wird, hängt von der Studie ab. Häufiger überreichen sie 10-15 g. Es ist wichtig zu beachten, dass biologisches Material nicht mehr als ein Drittel der Kapazität einnehmen sollte.
  6. Der Behälter muss fest verschlossen und mit einem Stück Papier mit Angaben zum Patienten (Nachname, Vorname, zweiter Vorname, Alter und Entnahmedatum) verklebt sein. Nach dem Behälter mit dem Inhalt sollte das Labor zugeschrieben werden. Hier werden frisch gesammelte Fäkalien analysiert. Die maximale Haltbarkeit eines solchen biologischen Materials bei Raumtemperatur beträgt 3 Stunden.
  7. Wenn der Patient nicht die Möglichkeit hat, sofort zum Forschungszentrum zu gehen, sollte das biologische Material in den Kühlschrank gestellt werden. Wie viel Kot für die Analyse aufbewahrt werden kann, hängt von den Temperaturbedingungen in der Kammer ab. Sollte sich an der Tatsache orientieren, dass das Material bei + 5 ° C 8 Stunden lang „frisch“ ist.

Koprogramm - Abschrift

Das Ergebnis der Analyse kommt aus dem Labor in einer speziellen Form. Hier finden Sie Informationen zur makroskopischen, biochemischen und mikroskopischen Forschung. Im ersten Fall werden folgende Indikatoren ausgewertet:

  • Aussehen;
  • Dichte;
  • riechen;
  • Farbe;
  • das Vorhandensein von Klumpen und Streifen;
  • das Vorhandensein von Steinen;
  • die Anwesenheit von Würmern.

Wenn ein Koprogramm erstellt wird, hängt die Rate vom Alter des Patienten ab. Beispielsweise hat ein gesunder Erwachsener einen pH-Wert von 6,8 bis 7,6. Für Kinder ist diese Zahl etwas geringer. Es ist pH 6-7,6. Triglyceride sollten bei Erwachsenen nicht normal sein. Darüber hinaus wird eine geringe Menge an neutralem Fett im Kot des Babys nicht als Pathologie angesehen.

http://womanadvice.ru/analiz-kala-chto-pokazyvaet-i-kak-provoditsya-koprogramma

Publikationen Von Pankreatitis